Leserpreis 2018

Keksisbabys Bibliothek

1.393 Bücher, 825 Rezensionen

Zu Keksisbabys Profil
Filtern nach
1393 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(185)

332 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 133 Rezensionen

"schönheitswettbewerb":w=13,"liebe":w=9,"freundschaft":w=7,"jugendbuch":w=6,"erste liebe":w=6,"selbstbewusstsein":w=6,"teenager":w=4,"highschool":w=4,"dick":w=4,"dolly parton":w=4,"dumplin":w=4,"mut":w=3,"schönheit":w=3,"texas":w=3,"übergewicht":w=3

Dumplin'

Julie Murphy , Kattrin Stier
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.03.2018
ISBN 9783841422422
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

244 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 88 Rezensionen

"computer":w=5,"überwachung":w=5,"nsa":w=5,"weimar":w=4,"thriller":w=3,"drittes reich":w=3,"totale überwachung":w=3,"historischer roman":w=2,"nationalsozialismus":w=2,"fiktion":w=2,"2018":w=2,"ns-zeit":w=2,"komputer":w=2,"programmstrickerin":w=2,"roman":w=1

NSA - Nationales Sicherheits-Amt

Andreas Eschbach
Fester Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 28.09.2018
ISBN 9783785726259
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

122 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"leigh bardugo":w=5,"shadow and bone":w=5,"fantasy":w=4,"magie":w=3,"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"krieg":w=2,"young adult":w=2,"kräfte":w=2,"mal":w=2,"grischa":w=2,"darkling":w=2,"ravka":w=2,"jugendbuch":w=1,"macht":w=1

Shadow and Bone

Leigh Bardugo
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Orion Children's, 06.06.2013
ISBN 9781780621838
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Suizid

Dean Koontz
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.12.2018
ISBN 9783959672337
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

128 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"harry potter":w=2,"newt scamander":w=2,"grindelwald":w=2,"grindelwalds verbrechen":w=2,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"magie":w=1,"lustig":w=1,"tiere":w=1,"verbrechen":w=1,"hexen":w=1,"zauberer":w=1,"carlsen verlag":w=1,"j.k. rowling":w=1,"j.k.rowling":w=1

Grindelwalds Verbrechen: Das Originaldrehbuch

J.K. Rowling , Anja Hansen-Schmidt
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 05.12.2018
ISBN 9783551557094
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Killman Creek (Stillhouse Lake Book 2) (English Edition)

Rachel Caine
E-Buch Text: 343 Seiten
Erschienen bei Thomas & Mercer, 12.12.2017
ISBN 9781542096416
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

356 Bibliotheken, 31 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"farben des blutes":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"krieg":w=1,"blut":w=1,"dystopie":w=1,"action":w=1,"high fantasy":w=1,"cal":w=1,"mare":w=1,"victoria aveyard":w=1,"maven":w=1

Wütender Sturm

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 784 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 12.10.2018
ISBN 9783551583819
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

91 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"roman":w=2,"humor":w=1,"politik":w=1,"schweden":w=1,"jonas jonasson":w=1,"der hundertjährige der zurückkam, um die welt zu retten":w=1

Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten

Jonas Jonasson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 06.09.2018
ISBN 9783570103555
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"geheimnis":w=1,"mutter":w=1,"vater":w=1,"geschwister":w=1,"erste liebe":w=1,"schwangerschaft":w=1,"feuer":w=1,"abtreibung":w=1,"künstlerin":w=1,"heile welt":w=1,"leihmutter":w=1

Little Fires Everywhere

Celeste Ng
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 07.09.2017
ISBN 9781408709726
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

98 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

"familiengeschichte":w=3,"liebe":w=2,"usa":w=2,"familiensaga":w=2,"texas":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"vergangenheit":w=1,"krieg":w=1,"kinder":w=1,"historischer roman":w=1,"verlust":w=1,"ehe":w=1,"erbe":w=1

Die Erben von Somerset

Leila Meacham , Sonja Hauser
Fester Einband: 638 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 19.03.2012
ISBN 9783442203550
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

114 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"selbstmord":w=6,"trauer":w=4,"tod":w=3,"cynthia hand":w=3,"jugendbuch":w=2,"verlust":w=2,"geschwister":w=2,"jugendroman":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"freunde":w=1,"zukunft":w=1,"rezension":w=1,"glück":w=1,"schuld":w=1

Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks

Cynthia Hand , Sarah Heidelberger
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.09.2015
ISBN 9783959670029
Genre: Liebesromane

Rezension:

Abgesehen von ihrer Vorliebe für Mathematik, ist Lexie ein normaler Teenager, mit einem Freund, den sie liebt, guten Noten und einer hoffnungsvollen Zukunft. Dann aber beschließt ihr Bruder, er sei des Lebens überdrüssig und erschießt sich selbst. Seitdem ist nichts wie zuvor. Ihre Mutter vergräbt sich in ihrer Trauer und Lexie fühlt sich schuldig, weil sie den letzten Telefonanruf ihres Bruders weggedrückt hat. Sie beginnt seine Präsenz zu spüren und angesteckt durch ihre Freundin aus Kindertagen, beginnt sie sich mit Geistern zu beschäftigen. Was sie lernt ist, dass sie ihn nicht hätte retten können und das sie und ihre Mutter einen Weg finden müssen, nach vorn zu blicken und ihr Leben neu zu ordnen.

 

Das Thema ist jetzt nicht unbedingt sehr neu. Es ist ähnlich wie „Love Letter to the dead“ und behandelt den Selbstmord eines engen Verwandten. Es ist aber mit sehr großem Einfühlungsvermögen geschrieben. Ich glaube schon dass es einen Unterschied macht, ob man ein Familienmitglied durch tragische Umstände verliert, oder ob dieser Mensch den Freitod wählt. Es bleiben viel mehr Fragen und Vorwürfe: Hätte ich doch nur und was wäre Wenns. Am besten hat mir Lexies Entwicklung in dem Buch gefallen. Von der Schwester, die sich aus Schuldgefühlen, gegen ihre große Liebe entscheidet und die sich von ihren Freunden abwendet, hin zu einer jungen Frau, die beginnt Zukunftspläne zu schmieden und nach vorn zu sehen. Sie bringt es sogar fertig, ihre durch die Trauer dysfunktionale Mutter wieder auf Kurs zu bringen. Sie lernt wie wichtig verzeihen ist und das sich manche Dinge nicht ändern lassen. Obwohl der Plot doch einen ernsten Hintergrund hat, liest sich das Buch sehr leicht. Ich war mit dem ganzen Herzen dabei und mehr als einmal kurz davor ein paar Tränen zu vergießen. Natürlich passte die dunkle, ein wenig schwermütige Vorweihnachtszeit ideal zu der Geschichte. Ich weiß nicht ob ich im Hochsommer ähnlich gelitten hätte, aber vielleicht ja doch.

 

Ich denke, dass dieses Buch Teenagern helfen kann, die in einer ähnlichen Situation stecken. Für alle anderen ist es eine tolle Lektüre über den Umgang mit Selbstmord und dem Leben danach.

  (0)
Tags: familie, freunde, geister, leben danach, selbstmord, trauer, zukunft   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"jagd nach dem zauber":w=1,"freundschaft":w=1,"geister":w=1,"waise":w=1,"alchemie":w=1,"sonnenlicht":w=1,"englischbuch":w=1,"lauren oliver":w=1

Liesl and Po

Lauren Oliver , Kei Acedera
Fester Einband: 307 Seiten
Erschienen bei Harpercollins Childrens Books, 04.10.2011
ISBN 9780062014511
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Seit ihr Vater gestorben ist, sperrt ihre Stiefmutter sie auf dem Dachboden ein. Gesellschaft leisten ihr nur ein kleiner Geist namens Po und sein treuer hunde-katzenartiger Begleiter Bundle. Ohne es zu ahnen hat sie aber noch einen heimlichen Verehrer. Will ist der Geselle eines griesgrämigen Alchemisten und so oft er kann, steht er unten auf der Straße und wartet, dass Liesls blasses Gesicht im Fenster erscheint. Bei einem seiner heimlichen Besuche, bringt er aber einen Auftrag seines Meisters durcheinander und so kommt es, dass anstatt des mächtigen Zaubers, die Asche von Liesls Vater bei Lady Premiere landet und umgekehrt. Liesl die durch Po vom Wunsch ihres Vaters erfahren hat, am früheren Haus neben ihrer Mutter begraben zu werden, macht sich mit der falschen Box auf, dies zu bewerkstelligen. Schon bald beginnt eine wilde Jagd nach der Schatulle in der einer der mächtigsten Zauber steckt, die je ein Mensch gewirkt hat.

 

„Liesl & Po“ ist ein wunderschönes Kinderbuch, das man auch gut als Erwachsener noch lesen kann. Es hat eine kindliche Naivität an sich, ohne zu einfach zu wirken. Im Gegenteil es hat ein paar wunderschöne Lebensweisheiten in seiner Erzählung verpackt, die man leicht im Alltag vergisst. Zum Beispiel, dass alle Lebewesen Sonne brauchen, Licht und Wärme. Das man alles bewältigen kann, wenn einem gute Freunde zur Seite stehen, oder das zum Leben auch manchmal Abschied gehört. Und noch so viele mehr. Will ist wirklich ein patentes Kerlchen und so oft, habe ich ihm ein schöneres Leben gewünscht, als nur herumgeschupst zu werden, von dem alten Alchemisten. Seine Sehnsucht nach einer Gefährtin führt ihn zu Liesl und beide schlagen sich wirklich großartig bei ihrem Abenteuer. Es ist eine Geschichte in der das Gute über das Böse triumphiert und sie hat meinen Alltag ein bisschen märchenhafter wirken lassen. Unterstrichen wird die Geschichte noch durch die unglaublich schönen Zeichnungen. Ich hatte das Gefühl als Leser beinahe Teil zu sein, und die Protagonisten persönlich zu kenne. Sie Autorin hat wirklich ein unglaubliches Erzähltalent, das hat sie mir schon in so vielen Büchern bewiesen und ich hätte nie geglaubt, dass ein Kinderbuch mich derartig in den Bann ziehen kann. Fast wünschte ich, ich hätte Kinder, denen ich dieses Buch vorlesen könnte. Aber was nicht ist, kann ja noch werden, bis dahin lebe ich meine kindliche Seite beim Lesen dieses Buches aus.

 

Dieses Story bekommt einen absolut verdienten Platz im Bücherregal meines Herzens, weil es allerliebst ist ohne kitschig zu sein.

  (1)
Tags: alchemie, freundschaft, geister, jagd nach dem zauber, kinderbuch, sonnenlicht, waise   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(333)

634 Bibliotheken, 4 Leser, 9 Gruppen, 49 Rezensionen

"thriller":w=17,"sekte":w=16,"jane rizzoli":w=11,"krimi":w=10,"maura isles":w=9,"mord":w=8,"usa":w=6,"schnee":w=6,"boston":w=6,"wyoming":w=6,"tess gerritsen":w=6,"winter":w=5,"kingdom come":w=5,"spannung":w=4,"unfall":w=4

Totengrund

Tess Gerritsen , Andreas Jäger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.05.2012
ISBN 9783442374816
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sie hat die Heimlichkeiten satt, die eine Beziehung mit Pater Daniel Brophy mit sich bringt. Daher beschließt Maura Isle kurzentschlossen auf der Rechtsmedizinertagung einen Kurzausflug mit ihrem ehemaligen Studienkollegen zu unternehmen. Sie ahnt nicht, dass dieser Ausflug sie beinahe das Leben kostet. Vom Wege abgekommen, landet das illustre Trüppchen in einem verlassenen Dorf, das zuvor eine religiöse Gemeinschaft bewohnt hat. Aber die Bewohner scheinen überstürzt aufgebrochen zu sein, das Essen steht noch auf dem Tisch und die Haustiere liegen verhungert im Schnee verborgen. Fußabdrücke vor dem Fenster beweisen, dass sie nicht allein sind in der kargen Berglandschaft. Daheim denken die Freunde und Angehörigen Maura wäre tot, denn der Jeep der Reisegruppe wurde ausgebrannt gefunden, mit einer verkohlten Leiche, die Maura zu sein scheint.

 

Hatte ich noch Mühe bei dem vorhergehenden Fall des dynamischen Ermittlerduos, so konnte ich dieses Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Zu Beginn ist die Stimmung wirklich gespenstisch, fast wie in einem Horrorroman. Abgeschnitten von der Außenwelt, gestrandet in einem Bergdorf, das so aussieht, als wären seine Bewohner nur mal eben weggefahren. Der einzige Fluchtversuch endet in einer Katastrophe und verräterische Spuren im Schnee zeigen, dass vielleicht doch nicht alle Bewohner verschwunden sind. Der richtig spannende Teil ist der Überlebenskampf Mauras in der Winterhölle, bei dem sie auf einen 16. Jährigen angewiesen ist, während daheim schon ihre Beerdigung zelebriert wird. Auch der Kampf von Pater Daniel, der sich nicht zwischen Liebe und Pflicht entscheiden kann, scheint sich dem Ende zu nähern. Durch Mauras vermeintlichen Verlust, wird ihm bewusst, was er für Gott aufgeben muss. Ich hoffe wirklich, dass er es begriffen hat. Jane Rizzoli kommt bei dem Buch etwas zu kurz, aber ich denke in einem der Folgebände der Serien wird auch sie wieder im Mittelpunkt stehen. Das Ende hat mich dann doch sehr überrascht. Mit einem Umweltskandal hätte ich einfach nicht gerechnet. Vielmehr habe ich die ganze Zeit vermutet, dass die Bewohner kollektiven Selbstmord begangen haben. Immerhin stand die Sekte und deren Kindesmissbrauch legitimiert durch die Bibel oder wie auch immer, im Mittelpunkt. Dann war aber alles doch ganz anders.

 

Jedes Buch ist ein neues Abenteuer mit liebgewonnen Charakteren. Manche Geschichten liegen einem mehr als andere, ich denke „Totengrund“ zählt für mich zu den Besten.  

  (13)
Tags: religion, rizzoli/isles, schneechaos, tote haustiere, überlebenskampf, verlassenes dorf   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

122 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"zamonien":w=9,"weihnachten":w=6,"walter moers":w=3,"brief":w=2,"hildegunst von mythenmetz":w=2,"moers":w=2,"mythenmetz":w=2,"lindwurmfeste":w=2,"weihnachten auf der lindwurmfeste":w=2,"fantasy":w=1,"rezension":w=1,"kultur":w=1,"kurzgeschichte":w=1,"bücher":w=1,"schriftsteller":w=1

Weihnachten auf der Lindwurmfeste

Walter Moers , Walter Moers , Lydia Rode
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Penguin, 23.11.2018
ISBN 9783328600718
Genre: Fantasy

Rezension:

Auf der Lindwurmfeste drehen alle Lindwürmer einmal im Jahr am Rad. Es ist "Hamoulimepp". Vergleichbar mit unserem Weihnachten. Da werden Gedichte rezitiert, Geschenke verpackt und noch der ein oder andere Brauch zelebriert. Es gibt unterschiedliche Mythen, wie das Fest entstanden ist, sicher sind sich die Lindwürmer in nur einem, man muss die Feste feiern wie sie fallen und „Hamoulimepp“ eben besonders feste.

Das hier vorliegende Buch ist die Korrespondenz von Hildegunst von Mythenmetz und dem Eydeeten Hachmed Ben Kibitzer. Hildegunst ist wie mir scheint kein großer Fan von Hamoulimepp und würde in unserer Welt wahrscheinlich als Grinch verschrien. Walther Moers lässt mal wieder seine Gehirnwindungen arbeiten und zeichnet ein rauschendes Fest auf der Lindwurmfeste. Sehr lang ist die Beschreibung nicht, aber sehr schön bebildert. Wenn auch in Moers untypisch bunter Manier, aber das war auch schon in seinem vorhergehenden Buch „Prinzessin Insomnia und der albtraumfarbene Nachtmahr“ der Fall und gar nicht so anders wie befürchtet. Es ist ein kleiner literarischer Happen für Moers Fans mal so zwischendurch. Und dennoch hält er den Leuten mit ihrem Weihnachtswahnsinn ein bisschen den Spiegel vor, denn wie die Lindwürmer neigen die Menschen auch gern dazu an Weihnachten zu übertreiben. Ich habe einen kurzweiligen Nachmittag mit dem Werk verbrach.t

Es hat Spaß gemacht zu lesen, dennoch brauche ich dieses Werk nicht in meinem Buchregal und bin froh, dass ich es mir in der hiesigen Bibliothek ausleihen konnte.

  (14)
Tags: bebildert, hildegunst von mythenmetz, kurzgeschichte, weihnachten   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

When Darkness Calls (A Holly Wakefield thriller) (English Edition)

Mark Griffin
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Piatkus, 01.11.2018
ISBN 9780349420721
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"bericht aus berufsalltag":w=1,"rettungseinsätze":w=1,"sanitätet":w=1,"herzinfarkt":w=1,"notfälle":w=1

Viva La Reanimation!

Christoph Schenk
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 07.07.2017
ISBN 9783961114160
Genre: Romane

Rezension:

Jeden Tag kämpfen Rettungskräfte um das Überleben von Menschen. Wenn der Notruf erfolgt, dauert es nicht lange und sie sind vor Ort. Selten wissen sie was sie erwartet. Sei es ein Herzinfarkt in einer Sozialwohnung, bei dem die Lebensgefährtin mehr an der nachmittäglichen Unterhaltungssendung im Fernsehen interessiert hat, als an dem Überleben des Partners oder ein Arbeitsunfall, bei dem ein Mann mit den Armen voran, in eine Quetschmaschine gefallen ist. Oft sind die Alltagshelden rechtzeitig vor Ort und können das Leben des Patienten verlängern, aber manchmal kommt jede Hilfe zu spät.

Das Buch „Viva la Reanimation“ hilft dabei den Fokus auf die Arbeit der Rettungssanitäter zu lenken. Es liest sich zwar leicht, da die einzelnen Geschichten sehr kurz sind, aber es bleibt im Gedächtnis. Sei es das Kleinkind, dem ein Fondueabend zum Verhängnis wird oder die Radfahrerin dessen Blut bei Einlieferung zum Großteil aus Infusionslösung bestand und die dennoch überlebte. Auch noch nach Wochen gehen mir diese Fälle nicht aus dem Kopf und wenn man dann noch weiß wie schlecht Rettungsfahrer bezahlt werden, wünscht man sich das mehr Leute dieses Buch lesen würden. Vor allem die Manager von Krankenkassen und Politiker, um einen Einblick zu bekommen, welchen bedeutenden Job diese Berufsklasse eigentlich jeden Tag leistet. Der Autor schafft es die Geschichten mit einer Leichtigkeit zu erzählen, die er bestimmt nicht immer empfunden hat und ich habe das Gefühl, dass nach so vielen Jahren in seinem Beruf er immer noch liebt was er tut.

Dieses Buch war ein Zufallsfund, doch ich bin froh es gelesen zu haben. Manchmal schadet es nicht die Welt aus der Sicht anderer zu betrachten.

  (13)
Tags: bericht aus berufsalltag, herzinfarkt, notfälle, rettungseinsätze, sanitätet   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"einbalsamierte leiche":w=1,"mord":w=1,"vertreibung":w=1,"whodunnit":w=1,"cozy mystery":w=1

Never Buried: Volume 1 (Leigh Koslow Mystery Series) (English Edition)

Edie Claire
E-Buch Text: 200 Seiten
Erschienen bei Stackhouse Press, 16.12.2010
ISBN B004GKNLMY
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Um ein Auge auf ihre schwangere Cousine zu haben, zieht Leigh Koslow zu ihr. Außerdem hat dies den Vorteil nachdem sie gefeuert wurde, nicht wieder bei ihren Eltern wohnen zu müssen. Es kann ja keiner ahnen, dass man morgens eine einbalsamierte Leiche im Garten findet. Auch danach häufen sich die Vorkommnisse, die einzig und allein darauf abzielen, Leigh und ihre Cousine aus dem Haus zu bekommen. Aufgrund dessen und weil sie arbeitslos eine Menge Zeit zur Verfügung hat, beginnt Leigh ihre eigenen Ermittlungen und stellt schnell fest, der Vorbesitzer des Hauses so einige Leichen im Keller hat, die da schon seit 1949 liegen. Leider wollen diese Geister der Vergangenheit nicht ruhen.

Dieses Freebie liegt schon seit ein paar Jahren auf meinem SUB und nachdem ich zurzeit ein Faible für Who-dunnits entwickelt habe, habe ich mir das Werk doch mal zur Gemüte geführt. Es war besser als erwartet, denn meine Erwartungen an Freebies sind nicht sehr hoch. Oft werde ich von ihnen enttäuscht. Hier hatte ich jedoch Glück. Leigh ist eine wirklich sympathische Protagonistin und auch ihre Cousine, die die Umwelt immer wieder aufgrund ihrer Schwangerschaft schonen möchte, die das aber so gar nicht einsehen mag. Schließlich geht es hier um ihr Heim. Witzig ist das die beiden das Haus von oben bis unten durchsuchen, ohne zu wissen wonach eigentlich. Zunächst war ich als Leser auch verwirrt und ahnte nicht worauf die Autorin hinauswill. Aber je weiter ich in den Fall abtauchte desto spannender wurde es. Am besten gefallen haben mir die originellen Wege die beiden Cousinen aus dem Haus zu bekommen. Eine einbalsamierte Leiche ist schon ungewöhnlich, aber dann auch noch faule Fische auszulegen, fand ich einen guten Ansatz, nur halt nicht gut durchdacht, denn fast hätten die Möwen das Corpus delicti gefressen. Es mangelt lediglich noch ein bisschen an der Erzählweise, die ist an einigen Stellen noch etwas zu holprig, um sich so völlig in die Geschichte zu stürzen.

Mit der Auflösung habe ich nicht gerechnet, aber das ist ja auch gut, nichts ist schlimmer als ein Who-dunnit bei dem man schon auf den ersten Seiten weiß wer es getan hat.

  (11)
Tags: cozy mystery, einbalsamierte leiche, mord, vertreibung, whodunnit   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

100 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"frauen":w=1,"frau":w=1,"alltag":w=1,"kurzgeschichte":w=1,"bücher":w=1,"anthologie":w=1,"verschwinden":w=1,"emanzipation":w=1,"selbstbewusstsein":w=1,"liebling":w=1,"locker":w=1,"cecelia ahern":w=1,"metapher":w=1,"gewissensbisse":w=1,"frauengeschichten":w=1

Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar.

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 22.08.2018
ISBN 9783810530615
Genre: Romane

Rezension:

Frauen können verschwinden, Frauen können auf einen Sockel gestellt werden, Frauen können Zweifel säen oder ihnen wachsen Flügel, wenn sie es am dringendsten brauchen. Solche Geschichten von Frauen, die ihre Stimme erheben und sich ihrer Stärke bewusst werden und sich über die alltäglichen Widrigkeiten erheben sind in diesem Buch zusammengefasst. Frauen die durch ihre einzigartigen Erfahrungen lernen, was alles in ihnen steckt und was sie alles vermögen.  

Zunächst wusste ich mit diese Anthologie von Frauen, die ihre Stimme entdecken und sich über die Widrigkeiten von Alltäglichkeiten erheben, nicht so wirklich etwas anzufangen. Natürlich ist mir bewusst, dass nach 100 Jahren Emanzipation wir noch längst nicht bei der Gleichberechtigung angekommen sind, aber manche Storys waren mir einfach zu plakativ, zu offensichtlich. Wenn man dann aber ein wenig darüber nachdenkt, was die Autorin damit zu sagen versucht, finde ich dass es mehr solcher Bücher geben sollte, über Frauen die lernen sie selbst zu sein. Von daher fiel es mir auch schwer eine Rezension zu schreiben. Einerseits gab es Geschichten die mich wirklich bewegt haben und im Gedächtnis haften geblieben sind. Wie die Frau die überall an sich Bissspuren entdeckte, weil Gewissensbisse sie plagten, oder die Frau die ihren Ehemann zurückgab. Dann aber wieder waren da Geschichten, die so voller Klischees waren, dass ich eigentlich nicht weiterlesen wollte: zum Beispiel die Frau deren Uhr so laut tickte, dass sie nicht schlafen konnte, oder die Frau die völlig aufgelöst war. Von daher bin ich bei diesem Buch etwas zwiegespalten, ob es mir wirklich gefallen hat. Auf alle Fälle bin ich bei der Lektüre nicht dümmer geworden und habe mal wieder einen anderen Blickwinkel auf mich selbst und meine Verhaltensweisen bekommen.

Dieses Buch ist wie eine Tüte Studentenfutter, jeder kann sich herauspicken was er mag, es ist für jeden etwas dabei was ihn anspricht. Aber auch halt immer ein paar Rosinen, die keiner essen möchte.

  (16)
Tags: anthologie, erhöhung, frauen, gewissensbisse, selbstbewusstsein, verschwinden   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(490)

923 Bibliotheken, 67 Leser, 2 Gruppen, 169 Rezensionen

"thriller":w=22,"psychothriller":w=18,"sebastian fitzek":w=16,"psychiatrie":w=13,"der insasse":w=10,"fitzek":w=9,"anstalt":w=5,"sebastian_fitzek":w=5,"spannung":w=4,"insasse":w=4,"spannend":w=3,"berlin":w=3,"entführung":w=3,"vater":w=3,"sohn":w=3

Der Insasse

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Droemer, 24.10.2018
ISBN 9783426281536
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Er hat ein überschäumendes Temperament, was nicht immer gut ist, in seinem Beruf als Rettungssanitäter. Als sein Sohn Max auch noch von einem bekannten Serienmörder entführt und ermordet wird, beginnt die Abwärtsspirale für Till Berghoff. Dessen Leiche wurde nie gefunden und der Mörder sitzt in einer psychiatrischen Anstalt ein. Was liegt da näher, als sich selbst einweisen zu lassen. Ein gewagtes Experiment mit unerwarteten Folgen. Denn die Klinik befindet sich auf einer Insel und durch ausgiebige Regenfälle in Berlin, ist die Verbindung zur Außenwelt schwierig. Außerdem weiß man manchmal nicht wer verrückter ist, die Insassen oder die behandelnden Ärzte.

Ich versuche jeden Roman den Herr Fitzek schreibt, in die Hände zu bekommen, sobald er erscheint. Auch bei diesem hatte ich Glück, dass die Bibliothek meines Vertrauens einen schnellen Einkäufer hatte. Es war wie zu erwarten wieder einmal ein spannender Roman, der sich schnell herunterlas, was dem flüssigen Erzählstil und den kurzen Kapiteln geschuldet ist. Der Einband ist wirklich ein Blickfang und auch haptisch ist dieses Buch ein Erlebnis. Bis Till Berghoff in die Klinik eingeliefert wurde, war ich auch noch mit ganzem Herzen dabei, aber ab da wurde es abgedreht. Was wiederrum auch passend ist, denn schließlich geht es hier um eine Nervenheilanstalt, aber ein Arzt der als Zuhälter arbeitet, ein Gefangener der andere umbringt, nur weil er mit gefälschten Beweisen gefüttert wurde und das dann alle noch friedlich in einer großen Halle zusammensitzen und sich fast frei bewegen können, finde ich ein bisschen unglaubwürdig. Nun soll ein Thriller nicht immer glaubwürdig sein, sondern zunächst einmal spannend und das beherrscht der Autor in Perfektion. Schlaflose Nächte, schreckhaftes Zusammenzucken und paranoide Gedanken hinter der nächsten Ecke lauert ein Mörder, gehören für mich zur Lektüre eines Fitzek-Romans dazu. All das war vertreten und ich hatte eine tolle Gruselzeit beim Lesen. Mit dem Ende hätte ich nicht gerechnet, aber ich bin schlecht im Vorhersehen und Deuten von daher war ich überrascht.

Alles in allem kann man beim deutschen Großmeister des Psychothrillers nichts verkehrt machen. Ich habe schon viele getroffen, die sich seinem Bann nicht entziehen können. Einmal angefixt, muss man sein neusten Werk einfach kaufen/leihen und lesen.

  (31)
Tags: anstalt, kindsmörder, pychothriller, unwetter, verwegener plan   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

192 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

"hogwarts":w=6,"fantasy":w=4,"harry potter":w=4,"tierwesen":w=3,"newt scamander":w=3,"magie":w=2,"zauberei":w=2,"zauberwesen":w=2,"harrypotter":w=2,"zauberer":w=1,"jugendliteratur":w=1,"carlsen":w=1,"lehrbuch":w=1,"schulbuch":w=1,"magic":w=1

Hogwarts-Schulbücher: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz , J.K. Rowling
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551556967
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es ist immer gut zu wissen was zu tun ist, wenn man einem Hippogreif gegenübersteht oder wie sich der Umgang mit einem Niffler gestaltet. All diese Wesen und noch viel mehr, hat Newt Scamander erforscht und in seinem legendären Buch „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ zusammengetragen. Und zu Recht ist es seit seinem Erscheinen ein Standardwerk für alle Hexenschüler in Hogwarts.

 

Ich bin immer wieder überrascht mit welchem Ideenreichtum J.K. Rowling aufwartet. Wie schon „Quidditch im Wandel der Zeiten“, habe ich mich nur zu bereitwillig in ein imaginäres Schulbuch aus der Hogwartsbibliothek begeben und ich wurde nicht enttäuscht. Endlich weiß ich mehr über Acromantula, Donnervögel, Mondkälber und viele mehr. Es ist wirklich einfach sich in dieser magischen Welt zu verlieren und all dies als Real zu betrachten. Nur zu gern hätte ich einen Niffler als Haustier. Es ist kein sehr umfangreiches Werk und durch das Lesen dieser wundervollen Ergänzungen zu den Harry Potter Romanen tut man nebenbei auch noch etwas Gutes und unterstützt benachteiligte Kinder.

 

Dieses Buch ist wohl die unterhaltsamste Form von Charity, die man sich vorstellen kann.

  (29)
Tags: harry potter, hogwarts, imaginär, lehrbuch, nachschlagewer   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"liebenswerter bär":w=1,"kinderbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"chaos":w=1,"brief":w=1,"dunkelstes peru":w=1,"tante lucy":w=1

Love from Paddington

Michael Bond
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei HarperCollinsChildren'sBooks, 31.05.2018
ISBN 9780008164355
Genre: Humor

Rezension:

Dieses Buch ist eine Zusammenfassung der vielen skurrilen Abenteuer von Paddington aus dem finstersten Peru, in Form von Briefen an seine Tante Lucy. Sei es nun Paddingtons Amateurversuche als Fotograph mit einer antiken Ausrüstung oder das Auslösen eines Feuerwehralarms bei dem Versuch Geld von seinem Bankkonto abzuheben oder seine kurze Karriere als Cricketspieler. Es ist ein bunter Potpourri seiner Erlebnisse in Windsor Garden.

Da ich noch nicht alle Bücher gelesen hatte, gab es in diesem Buch auch noch neue Geschichten über den zuckersüßen Bären für mich zu entdecken. Die anderen Briefe, die Begebenheiten erzählen, aus Büchern die ich schon kannte, waren eine wunderbare Erinnerung an schöne Lesemomente. Das zottelige, liebenswürdige Chaos auf zwei Beinen hat es mir einfach angetan und ich freue mich schon auf die restlichen Bücher dieses knuffigen Bären, die auf meinem Lesestapel liegen.

Für alle großen und kleinen Paddington Fans ist dieses Buch eine tolle Lektüre und für alle die ihn noch nicht kennen eine Möglichkeit sich ein bisschen in seine Art zu denken und zu handeln einzufühlen.

  (16)
Tags: abenteuer, brief, chaos, dunkelstes peru, kinderbuch, liebenswerter bär, tante lucy   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

124 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"denkfehler":w=5,"psychologie":w=2,"denken":w=2,"die kunst des klaren denkens":w=2,"sachbuch":w=1,"ratgeber":w=1,"alltag":w=1,"forschung":w=1,"bestseller":w=1,"evolution":w=1,"nachdenken":w=1,"real":w=1,"wahrnehmung":w=1,"verstand":w=1,"börse":w=1

Die Kunst des klaren Denkens

Rolf Dobelli
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2014
ISBN 9783423348263
Genre: Sachbücher

Rezension:

Bekomme ich starke Schultern wenn ich Schwimmer werde, oder werden nur Menschen mit diesem physiognomischen Merkmal Schwimmer? Warum streiten sich Kinder über eine blaue Murmel, wenn doch noch viele andere bunte zum Spielen zur Verfügung stehen? Und warum hat man immer das Gefühl in der längsten Schlange zu stehen? Diesen und anderen Fragen geht der Autor Rolf Dobelli in seinem Buch „Die Kunst des klaren Denkens“ auf den Grund.

 

Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und es hin und wieder zur Hand genommen. Mit seinen kurzen Kapiteln eignet es sich ganz gut, sich mit einen Irrtum nach dem anderen zu beschäftigen. Aus meiner Sicht ist es ohnehin besser nach jedem Kapitel inne zu halten und zu schauen ob und wie man diesen Bias in Alltag aufsitzt, denn sonst bekommt man eine Informationsüberdosis. Einige Sachen fand ich ungemein spannend, andere haben mich jetzt wieder nicht so tangiert. Ich fand es im großen Ganzen aber mal interessant zu lesen, wie unsere Wahrnehmung zu Fehlentscheidungen und Verzerrungen führt. Ich erhebe nicht den Anspruch an mich jetzt jeden Irrtum in meinem Alltag auszumerzen und mit klarem Denken an die Sachen heranzugehen. Es ist manchmal glaube ich schon eher angebracht auf seinen Bauch zu hören, als alles zu zerdenken. Die Evolution lehrt uns auch, dass wir nicht diejenigen sind, die von Denkern abstammen, die hat nämlich der Säbelzahntiger gefressen. Es war viel effektiver erst auf sein Gefühl zu hören und wegzulaufen, als die Gefahr zu analysieren.

 

Dennoch kann es nicht schaden, sich manchen Denkfehler mal näher anzusehen, vielleicht wird man hinterher einige Situationen gelassener und kann dem alltäglichen Irrsinn mit einem Schmunzeln begegnen.  

  (15)
Tags: evolution, irrtümer, wahrnehmung   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

78 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

"kathy reichs":w=3,"thriller":w=2,"jugendbuch":w=2,"geocaching":w=2,"virals":w=2,"tory brennan":w=2,"freundschaft":w=1,"abenteuer":w=1,"amerika":w=1,"freunde":w=1,"suche":w=1,"vater":w=1,"mörder":w=1,"rätsel":w=1,"virus":w=1

Virals - Jeder Tote hütet ein Geheimnis

Kathy Reichs , Andreas Helweg
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbj, 24.06.2013
ISBN 9783570153673
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wenn Geocaching zu einem gefährlichen Hobby wird und ein Verrückter daraus ein explosives Spiel macht, dann braucht man schon Superkräfte. Zum Glück haben Tory Brennan und ihre Gang, dank eines mutierten Parvovirus, diese. So langsam werden sie auch besser darin miteinander wortlos zu kommunizieren und ihre neuen Fähigkeiten erfolgreich einzusetzen. Als wäre ein durchgeknallter Gamemaster noch nicht anstrengend genug, zieht auch noch die neue Freundin von Torys Dad bei ihnen ein und versucht Tory in eine Südstaatendebütantin zu verwandeln. Erstaunlicherweise überschlagen sich die Jungs fast um der Kavalier an ihrer Seite zu sein. Dabei fürchtet sie nichts mehr als die Entdeckung ihres Geheimnisses, denn Chance ist verdammt nah dran, sich alles zusammenzureimen.

Das dritte Abenteuer für Tory und die Virals. Es hat etwas gedauert bis ich mit dem Herzen bei der Geschichte war, vielleicht hatte ich aber auch nur Mühe mich hineinzufinden, weil mein letzter Band ein paar Jahre zurück liegt. Ich mag Tory eigentlich, aber in diesem Buch steht sie arg auf dem Schlauch. Insbesondere was Bens Gefühle für sie angeht. Im Allgemeinen erscheint sie mir zu kindlich, um diese komplexen Fälle lösen zu können. Diese Diskrepanz war für mich manchmal anstrengend zu lesen, aber vielleicht bin ich diesen Teenagerbüchern einfach entwachsen. Da ist es doch hilfreich bei brenzligen Situationen mal die Superheldenkraft anzuschalten. Das Ende wird dann nochmal spannend, auch wenn die Rettung in Form von Kit, irgendwie sehr bequem war und die Erklärung, warum er den Virals folgt dürftig. So ganz verstehe ich auch nicht, wie ein einfacher Parvovirus die Jugendlichen so mutieren kann, dass sie telepathisch miteinander kommunizieren können, aber möglicherweise ist das einfach eine Berufskrankheit von mir nach wissenschaftlichen Erklärungen zu suchen und dies ist ja ein Roman und kein Tatsachenbericht. Der Gegner in diesem Buch hat es schon in sich und ist meiner Meinung nach die härteste Nuss die das Rudel bisher knacken musste. Dies gelingt ihnen jedoch mit Bravur und schließlich retten sie mehr als ein Menschenleben.

Obwohl sich dieses Buch ein bisschen zog, werde ich wohl auch noch die restlichen Bände lesen, einfach nur mal um zu sehen, ob Tory erwachsen wird.

  (14)
Tags: geocaching, jugendbuch, mörder, parvovirus, rude, spielplaner   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

59 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebe":w=3,"ugly love":w=2,"friendship with benefit":w=1,"vergangenheit":w=1,"erotik":w=1,"verlust":w=1,"romance":w=1,"love":w=1,"young adult":w=1,"new adult":w=1,"krankenschwester":w=1,"pilot":w=1,"miles":w=1,"colleen hoover":w=1,"tate":w=1

Ugly Love

Colleen Hoover

Erschienen bei Atria Books, 07.07.2015
ISBN 8806188079096
Genre: Sonstiges

Rezension:

Tate zieht bei ihrem Bruder ein und hat schon eine unfreundliche Begegnung mit seinem besten Freund Miles. Dieser liegt volltrunken in der Wohnung und weint sich die Augen aus wegen Rachel. Am nächsten Morgen weiß er von nichts und ist auch nicht gerade die Freundlichkeit in Person. Obwohl Tate beschließt sich von ihm fern zu halten, zieht sie etwas magisch zu diesem melancholischen, unnahbaren jungen Mann. Beide beginnen eine Affäre. Nur Sex ohne Verpflichtungen, ohne Zugeständnisse, lediglich die Befriedigung körperlicher Bedürfnisse auf Abruf. Schon bald genügt dieses Arrangement Tate nicht mehr und sie will mehr, will einen größeren Teil in Miles Leben einnehmen. Doch etwas hält ihn zurück. Jedes Mal geht er weiter auf Abstand, bis Tate fast daran zerbricht.

Ich bin ein Fan erster Stunde der Geschichten der Autorin. Diese war vielleicht nicht so mitreißend wie die anderen, aber ans Herz ging sie mir dennoch. Der erste Teil des Buches ist etwas einfach gestrickt. Hübsche junge Krankenschwersternschülerin verfällt heißem Piloten.   Ich mag Frauen, die Badboys anschmachten und ihnen hinterherlaufen obwohl sie sie wie Dreck behandeln überhaupt nicht. Auf der anderen Seite haben Krankenschwestern oft einen Helferkomplex und Tate versucht auch Miles zu retten. Auch wenn sie nie ganz sicher ist, wovor, von daher passt das Verhalten zu ihrem Charakterprofil. Miles hingegen mochte ich, auch wenn er sich eher zugeknöpft gibt. Der Leser erfährt auch sehr viel mehr über ihn, weil im Nebenstrang seine Liebesgeschichte mit Rachel erzählt wird, die auch nicht frei von Hindernissen ist. Als dann das Puzzle begann ein Bild zu ergeben, litt ich mit Miles und mir brach das Herz. Ich konnte ihn plötzlich sehr gut verstehen, auch wenn ich immer noch blöd fand wie er sich gegenüber Tate verhielt. Zumindest konnte ich es ab diesem Zeitpunkt nachvollziehen. Am besten gefallen hat mir die Aussöhnung mit Rachel. Manchmal muss man sich den Dämonen der Vergangenheit stellen, sonst hängen sie einem ewig nach.

Ein tolles Buch wie all die anderen der Autorin, wenn auch nicht das Beste, Dafür war mir Tates Verhalten zu unterwürfig. Ich hätte irgendwie mehr Feuer erwartet und nicht das sie beim Anblick seiner Bauchmuskeln sofort zu Wachs in der Sonne wird. Aber mir muss ja auch nicht alles gefallen. Dennoch liegen schon weitere ihrer Werke auf meinem SUB.

  (14)
Tags: erotik, friendship with benefit, krankenschwester, liebe, pilot, vergangenheit, verlust   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

79 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

"usa":w=1,"krieg":w=1,"amerika":w=1,"angst":w=1,"bedrohung":w=1,"söldner":w=1,"präsident":w=1,"ungewissheit":w=1,"james patterson":w=1,"aufruhr":w=1,"president":w=1,"bill clinton":w=1,"white house":w=1,"hackerangriff":w=1,"politikthriller":w=1

The President Is Missing

Bill Clinton , James Patterson , Anke Kreutzer , Eberhard Kreutzer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Droemer, 04.06.2018
ISBN 9783426281970
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein türkischer Cyberterrorist bedroht die Ordnung und den Frieden Amerikas. Präsident Duncan will den Supergau verhindern und nimmt Kontakt zu dem Terroristen auf. Das bringt ihm eine Untersuchung vor dem Kongress ein. Doch der Präsident hat andere Probleme als seine Absetzung. Die einzige Hackerin, die das Virus, dass alle Softwaresysteme bedroht, unschädlich machen kann, wurde getötet und ihr Komplize weiß nur ein Bruchteil der Wirkungsweise des Prgramms. Zusammen mit seinen engsten Gefolgsleuten zieht er sich auf ein gut gesichertes Privatgrundstück zurück. Er ist sogar so verzweifelt Russland um Hilfe zu bitten, um die Katastrophe für das amerikanische Volk zu verhindern. Nebenbei gilt es noch einen Maulwurf in den eigenen Reihen aufzudecken.

Ich finde den Titel: „The president is missing“ irgendwie unpassend, denn der Leser weiß die ganze Zeit über wo sich der Präsident aufhält. Und für mein Verständnis, bricht jetzt auch unter dem amerikanischen Volk nicht das große Rätselraten aus, wohin ihr Staatsoberhaupt denn nun entschwunden ist. Vielmehr geht es um die nationale Bedrohung durch eine Computervirus und einem heldenhaften Präsidenten, der trotz angeschlagener Gesundheit die USA rettet. Die Geschichte ist spannend erzählt, wie auch nicht anders zu erwarten wenn der Coautor von Bill Clinton, James Patterson heißt, aber mich hat es irgendwie nicht vom Hocker gerissen. Irgendwie ein bisschen zu vorhersagbar. Die Profikillerin, die alle in Grund und Boden ballert und selbst gestandene Söldner wie Zinnsoldaten aussehen lässt. Ein Hackerangriff der in letzter Minute vereitelt wird und der Präsident der trotz einer lebensbedrohlichen Erkrankung nur das Wohl seines Landes im Blick hat. Alle kämpfen aufopferungsvoll bis zur letzten Minute um die Katastrophe abzuwenden und es gelingt ihnen auch, buchstäblich in letzter Sekunde. Das Gute triumphiert über das Böse. Jeder bekommt was er verdient und Amerika bleibt die Supermacht, die es war. Für meinen Geschmack zu viel Pathos. Außerdem fand ich das letzte Kapitel nervig. Es war lediglich eine Zusammenfassung des Geschehens. Als Rede an das Volk verstehe ich das, aber als Leser der ja in der ersten Reihe gesessen hat, kann man gut darauf verzichten.

Das Buch war okay und ich habe mich auch amüsiert beim Lesen, aber ich denke, hätten nicht Bill Clinton und James Patterson zusammengearbeitet, hätte die Story nicht so viel Resonanz bekommen. Nun immerhin ist es ein Debut, da ist eben noch Platz nach oben.

  (30)
Tags: bedrohung der nationalen sicherheit, hackerangriff, präsident, söldner, vernichtung usa   (5)
 
1393 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.