Keksisbaby

Keksisbabys Bibliothek

1.190 Bücher, 610 Rezensionen

Zu Keksisbabys Profil
Filtern nach
1190 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Opposite of Living (The Strange Adventures of Carolina Brown Book 1)

Genevieve Mckay
E-Buch Text: 263 Seiten
Erschienen bei Stone Pony Studios, 20.11.2014
ISBN 9780993802515
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lyrebird

Cecelia Ahern
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.11.2016
ISBN 9780007501861
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

82 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

invasion, seraphim, verbündete, monster, menschenn

Dreams of Gods and Monsters

Laini Taylor , Christine Strüh , Anna Julia Strüh
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.06.2016
ISBN 9783596033171
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

91 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

thriller, gold, stein der weisen, alchemie, andreas eschbach

Teufelsgold

Andreas Eschbach
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 09.09.2016
ISBN 9783785725689
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

212 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

jugendbuch, familie, englisch, freundschaft, insel

We Were Liars

E. Lockhart
Flexibler Einband: 227 Seiten
Erschienen bei Hot Key Books, 15.05.2014
ISBN 9781471403989
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(227)

424 Bibliotheken, 28 Leser, 0 Gruppen, 135 Rezensionen

thriller, cody mcfadyen, smoky barrett, die stille vor dem tod, mord

Die Stille vor dem Tod

Cody McFadyen , Axel Merz
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.09.2016
ISBN 9783785725665
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

303 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 41 Rezensionen

dystopie, virus, prequel, maze runner, die auserwählten

Die Auserwählten - Kill Order

James Dashner , Anke Caroline Burger , Katharina Hinderer
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.08.2015
ISBN 9783551520760
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(414)

919 Bibliotheken, 58 Leser, 3 Gruppen, 122 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, fitzek, spannung

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(184)

385 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

rennen, überleben, pandora, tella, brimstone bleed

Salz & Stein

Victoria Scott , Michaela Link
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbt, 23.11.2015
ISBN 9783570163450
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

henning juul, krimi, oslo, norwegen, krimi-reihe

Sterblich

Thomas Enger , Günther Frauenlob , Maike Dörries
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.10.2012
ISBN 9783442378098
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(284)

822 Bibliotheken, 27 Leser, 2 Gruppen, 175 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, flawed, fehlerhaft, cecelia ahern

Flawed – Wie perfekt willst du sein?

Cecelia Ahern , Anna Julia Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 29.09.2016
ISBN 9783841422354
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Pull Of The Yew Tree (The Chronicles of Crom Abu Book 1)

Pauline Toohey
E-Buch Text: 380 Seiten
Erschienen bei Indigo Dreams Publishing Ltd, 10.05.2013
ISBN B00CQCQXWO
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

71 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

bretagne, mord, krimi, georges dupin, serie

Bretonische Flut

Jean-Luc Bannalec
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 28.06.2016
ISBN 9783462049374
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Noch vor dem Aufstehen wird die erste Leiche mit aufgeschnittener Kehle gefunden. Kommissar Dupin schätzt so etwas gar nicht vor dem ersten Kaffee, aber als bereits wenige Stunden später eine zweite Leiche gefunden wird, ahnt er dass er es nicht zum Geburtstag seiner Mutter nach Paris schaffen wird. Bei den beiden Leichen handelt es sich um eine Fischerin und eine Meeresbiologin, ein Schuldiger scheint auch schnell bei der Hand zu sein. Ein Geschäftsmann der es mit der Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien nicht so genau zu nehmen scheint. Dumm nur das genau dieser auch auf eigene Faust ermittelt. Als dann noch eine dritte Leiche auftaucht, wird der Fall erst recht mysteriös und irgendwie scheint der Professor, dem die Kehle aufgeschnitten wurde in keine bisherige Theorie zu den Morden zu passen. Zu Dupins Unglück finden all diese Verbrechen auf Inseln statt und so heißt es mehr als einmal eine ungeliebte Bootstour für den Ermittler.

So langsam werde ich Dupin-Fan. Diese Bücher sind nichts für eingefleischte Krimifans, denn die Charaktere und die Verdächtigen sind doch recht flach gehalten und Emotionen kommen bei Kommissar Dupin nur auf wenn es um Kaffee oder ums Essen geht. Nein vielmehr sind diese Bücher eine Liebeserklärung an die Bretagne und an die Eigenheiten ihrer Bewohner. Die Morde bieten nur den Grund das Land im Norden Frankreichs näher zu beleuchten. Mit den ersten Büchern hatte ich so meine Schwierigkeiten und doch ist da etwas an den Geschichten, die mich jedes Buch sehnsüchtig erwarten lassen. Meine Lieblingscharaktere sind Nolwenn und Riwal. Nolwenn ist ein allwissendes Faktotum, was nebenbei die Welt retten kann und dennoch immer ein Auge auf Dupin haben kann und immer genau weiß, welche Information er in welchem Augenblick braucht. Riwal verfügt über einen unerschöpflichen Fundus an bretonischer Historie und Geschichten. Eigentlich scheint die ganze Gegend aus gelebter Geschichte zu bestehen. Schön zu sehen ist, dass Dupin so langsam bretonisiert wird, denn mit dem vermeintlichen Sehen des goldenen Kreuzes, dass die Auferstehung der legendären versunkenen Stadt Ys angeht, ist er aufgenommen in die Mythenwelt die dieses Völkchen so eigen macht. Dabei treten die Fälle immer in den Hintergrund. Diesmal war es eine Schatzsuche vor der tückischen Küste und der Schutz der Meere, die Dupin beschäftigen, wo es im letzten Teil noch um Austern und Sandraub ging.

Ich bin gespannt auf den nächsten Fall von Kommissar Dupin, zumal zwischen den Zeilen angedeutet wurde, dass es meinem Lieblingsermittler nicht mehr so belastbar ist, wie noch zu Beginn. Ich hoffe nur dass dies keine Einleitung zum finalen Fall sein wird. Das fände ich Schade, wo ich mich doch an diese Landschaftsbeschreibungen mit Kriminalfällen so gewöhnt habe.

  (3)
Tags: bretagn, durchgeschnittene kehle, ermittlungen vor dem ersten kaffee, fischfangquot, kommissar dupin   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(305)

827 Bibliotheken, 53 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

gläsernes schwert, victoria aveyard, dystopie, fantasy, cal

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sie ist der Knochenarena entkommen zusammen mit Cal und schließt sich nun dem roten Widerstand an. Doch da ist auch nicht alles eitel Sonnenschein, vielmehr mischen sich die Lakelander in diesen Kampf und der General sieht überhaupt nicht ein, warum er die Neublütler sammeln sollte, wo so viel auf dem Spiel steht. Mare ist sich aber sicher, sie braucht die exotischen Fähigkeiten der silbernen Roten, um gegen Maven bestehen zu können. Nicht selten kommen sie zu spät und der neue König war vor ihnen da. Er hinterlässt eine unübersehbare Spur der Verwüstung nur um zu bekommen was er möchte und das ist Mare. Dann taucht ein Seher auf und verkündet Mare, dass ihr alter Lehrer noch lebt und in einem Gefängnis der Silbernen zusammen mit vielen Neublütlern von der Königin missbraucht wird. Diese Befreiungsaktion wird jedoch mehr als nur ein Opfer fordern.

 

Die Fortsetzung der „Roten Königin“ hat zugegebenermaßen viele Längen. Insbesondere die Kampfszene zu Beginn hat mich ermüdet und ich wollte schon fast das Buch beiseitelegen, aber als Mare beginnt die silbernen Roten zu sammeln wird das Ganze wieder spannend. Insbesondere ihre ambivalente Beziehung zu Cal machte die Geschichte aufregend. Allein so recht wollte ich nicht verstehen, warum Mare Maven so hinterhertrauert. Einem Mann den sie nie richtig gesehen hat, weil sie das Monster in ihm nicht erkannte. Da wollte die Autorin meiner Meinung nach dieser konfusen Beziehung mehr Tiefe verleihen, als sie hatte oder aus einer Dreiergeschichte eine Vierergeschichte machen. Über Cal hätte ich gern mehr erfahren, wenn ich dadurch weniger von Mares Gejammer ertragen hätte müssen. Denn manchmal kam es mir so vor als litte sie unter einer multiplen Persönlichkeitsstörung. Mal war sie Mareena, mal Mare und dann wieder Revolutionärin. Ich verstehe ja dass sie sich noch nicht mit ihrer Rolle als Anführerin eines Bürgerkriegs auseinandersetzen konnte, aber es ging mir doch so einige Male auf den Keks. Meine Lieblingsfigur war in diesem Buch Cameron, die eine düstere Zukunft heraufbeschwor in der die Neublütler irgendwann einfach den Part der Silbernen übernehmen werden und Mare einzig und allein ihnen den Weg zum Machtwechsel bahnt. Eine sehr feine Beobachtung wie ich finde.

 

Ich bin gespannt wie das Blutdilemma gelöst wird und ob Mare sich aus den Fängen Mavens befreien kann. Ich hoffe dass es im letzten Buch nicht einfach nur zu einem Wechsel der Blutgruppen kommt und das Mare sich für Cal entscheidet.

  (5)
Tags: blutfarbe, dystopie, kamp, neublütle, verlus, widerstan   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

175 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

freundschaft, krankenhaus, leben, kater, alter

Das Leben ist ein listiger Kater

Marie-Sabine Roger , Claudia Kalscheuer
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 11.03.2014
ISBN 9783455600025
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

5 stars, colleen hoover, hope forever, unbekannte, zufallsbekanntschaft

Finding Cinderella

Colleen Hoover
Flexibler Einband
Erschienen bei Simon & Schuster Ltd, 13.03.2014
ISBN B015K3EXCM
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Eigentlich verkriecht er sich in seiner Freistunde in der Abstellkammer um zu schlafen, nie hätte er erwartet die Frau seines Lebens zu treffen. Doch die schöne Unbekannte entschwindet so schnell wie sie gekommen ist und Daniel versucht sie in jeder Frau, die er wieder trifft zu finden. Doch dann begegnet er Six und endlich scheint er von der Suche nach Miss Perfect geheilt zu sein, bis unerwarteter Weise Cinderella wieder in sein Leben tritt und nichts mehr ist wie zuvor.

 

Ein Kurzroman den ich mir kostenlos heruntergeladen habe und bei dem ich erst nach dem Lesen festgestellt habe, dass er Teil einer Serie ist. Aber man kann ihn auch getrost ohne Vorkenntnisse lesen. Colleen Hoover hat mich mit ihrem Schreibstil ohnehin verzaubert, obwohl ich kein echter Freund von Liebesromanen bin, gelingt es dieser Autorin mich zu bekehren und jedem ihrer Werke entgegenzufiebern. Normalerweise mag ich auch Novellas nicht, denn ich versinke lieber in einer Geschichte, als in unbefriedigenden episodischen Erzählungen. Aber auch hier wurde ich eines besseren belehrt.  Ich freue mich jetzt schon auf die dazugehörigen Geschichten, denn das was ich bisher gelesen habe, ist vielversprechend. Aber eigentlich habe ich von Frau Hoover auch nichts anderes erwartet.

 

Einfach nur eine süße Geschichte um eine Zufallsbekanntschaft, die das Leben verändert.

  (5)
Tags: kurzroman, lieb, teenager, unbekannte, zufallsbekanntschaft   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(268)

774 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 101 Rezensionen

alice im wunderland, dark wonderland, wunderland, fantasy, liebe

Dark Wonderland - Herzkönigin

A. G. Howard , Michaela Link
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.11.2014
ISBN 9783570163191
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ihre Mutter ist Patientin einer Nervenheilanstalt und mit allen Mitteln versucht Alyssa zu verbergen, das auch sie seit einiger Zeit Blumen und Insekten sprechen hört. Die Geschichte ihrer Großmutter soll die Vorlage zu Alice im Wunderland gewesen sein und seither scheint ein Fluch auf der weiblichen Familienlinie zu lasten. Aber vielleicht ist ja mehr an der Sache dran, als sie wahrhaben möchte. Denn als ihre Mutter auf sie losgeht und ihr Vater danach zustimmt Elektroschocks als Behandlungsmethode einzusetzen, ist Eile geboten. Alyssa sucht einen Weg ins Wunderland, um den Familienfluch zu brechen. Dummerweise folgt ihr dabei ihr bester Freund Jeb durch den Spiegel und findet sich in den eifersüchtigen Fingern des verführerischen Morpheus wieder, der Alyssa nur allzu gern für sich hätte und mit dem sie so viel zu verbinden scheint.  Gemeinsam kämpfen sie sich durch die Tücken, des doch recht gruseligen Wunderlands, in der Hoffnung Alices Fehler zu beheben und Alyssas Mutter vor schlimmeren zu bewahren.

 

Das Buch trägt zu Recht den Namen „Dark Wonderland“, denn es hat nichts mit der bezaubernden verrückten Welt von Alice im Wunderland zu tun. Vielmehr scheint es eine Welt aus Albträumen gemacht, wo blutrünstige Blumen die Verfolgung aufnehmen, wo die Kartenwachen nach Alyssas Kopf trachten und die Grinsekatze zur Hälfte im Bauch eines Untiers gefangen ist. Am Anfang gefiel mir die etwas düstere Geschichte, insbesondere die unangepasste Alyssa, war ganz nach meinem Geschmack. Ich habe etwas übrig für Unbequeme Protagonisten. Zudem habe ich einen Faible für die Gothicszene und da passt Alyssa zu Beginn der Story vom Kleidungsstil perfekt rein. Doch je tiefer ich ins Wunderland abdriftete desto unheimlicher wurde mir die Geschichte, zumal ich nicht wirklich immer Zusammenhänge erklärt bekam. Und da ja jedwede Naturgesetze und Logik im Wunderland nicht gelten und diese Welt ihre eigenen Gesetze hat, kam ich auch immer wieder mit der Plotlogik in Konflikt. Manchmal war ich schier überfordert von der überbordenden Phantasie der Autorin, auch wenn ich Schreibstil noch so deskriptiv war. Für mich einfach zu vollgepfropft, um mich wirklich zu begeistern. Dennoch ist die Idee eines dunklen, gruseligen Wunderlands recht innovativ und beleuchtet die Story mal von einer ganz anderen Seite.

 

Positiv möchte ich bemerken, dass das Buch nicht wie sonst üblich bei ersten Teilen mit einem Cliffhanger endet, sondern vielmehr einen Abschluss hat mit dem ich ganz gut leben kann. So dass sollte ich mich dazu entschließen nie wieder ins Albtraumwunderland zurückzukehren ich nicht das Gefühl habe etwas unvollendet zurückzulassen.

  (3)
Tags: albtraumversio, alice im wunderland, grinsekatze, mit blumen spreche, morpheu, nervenheilanstalt   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(381)

830 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 123 Rezensionen

dystopie, pandora, dschungel, wüste, heilmittel

Feuer & Flut

Victoria Scott , Michaela Link
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.05.2015
ISBN 9783570162934
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Tellas Familie hat sie in die Einöde verschleppt ohne jede Verbindung zur modernen Zivilisation. Als sie ein kleines Gerät in ihrem Zimmer findet ist sie verständlicherweise sehr aufgeregt. Eine Stimme teilt ihr mit das sie ausgewählt wurde am Brimstone Bleed teilzunehmen. Einem Wettrennen durch vier verschiedene Klimazonen, der Hauptpreis ein Heilmittel für eine totkranke Person. Sie sieht Hoffnung für ihren schwerkranken Bruder und obwohl ihre Eltern alles versuchen, sie daran zu hindern, verschwindet Tella mitten in der Nacht und macht sich auf den Brimstone Bleed zu gewinnen. Zur Seite steht ihr dabei ein speziell durch Gentechnik generiertes Tier genannt Pandora. Ihrer ist ein kleiner schwarzer Fuchs, der zwar unscheinbar wirkt, dennoch eine Menge Tricks auf Lager hat.

 

Die Grundstory ist nicht schlecht, auch wenn ich mich des Gefühls nicht erwehren konnte, dass the Hunger Games auf Pokemon treffen. Die Geschichte hätte trotzdem richtig gut werden können, wenn die Autorin sich ein bisschen damit auseinandergesetzt hätte ihren Figuren mehr Tiefe zu verleihen. Hat sie aber nicht und damit wird die Hauptperson dieses Buches zu einem naiven Teenager, die ohne Ahnung zunächst durch den Dschungel und dann durch die Wüste tappst und sich mehr Sorgen um ihr Aussehen macht, als um Feinde und wie sie das Rennen gewinnen kann. Kein Gewissenskonflikt, keine Leidensweg es klingt alles eher nach Schulausflug, als wirklich nach einem Rennen um Leben und Tod. Diese Diskrepanz nimmt dem Buch die Spannung und das Gefühl mit den Protagonisten mitzufiebern. Richtig unglaubwürdig wurde dann für mich, die Erklärung wie es vor 60 Jahren zu dem Brimstone Bleed kam. Als Rache am Tod seiner Tochter wurde es von einem verrückten Millionär ins Leben gerufen und obwohl dieser schon lange tot ist, findet es trotzdem statt, weil ein paar gelangweilte Geldsäcke auf den Gewinner setzen. Das klingt eher nach einem billigen Groschenroman. Auch das mit den Pandoras war mir zu hoch, erst versucht jeder so viel wie möglich zu sammeln und sie zu beschützen und dann sollen die Teilnehmer um eine Runde weiterzukommen einen Pandora töten?  Irgendwie ist diese Story nicht richtig durchdacht und wirkt durch Logikfehler infantil.

 

Was mich trotz der vielen Defizite am Lesen gehalten hat, war der flüssige Schreibstil und das es hin und wieder doch der Autorin trotz der infantilen Charaktere so etwas gelang wie Interesse bei mir zu erzeugen. Von daher werde ich auch den zweiten Teil lesen, auch wenn mein Herz nicht bei den Figuren ist, so bin ich doch neugierig wie es ausgeht.

  (5)
Tags: besondere fähigkeiten, heilmittel, hilfstiere, wettrennen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

283 Bibliotheken, 4 Leser, 7 Gruppen, 13 Rezensionen

tod, pfarrer, liebe, trauer, berlin

Ehebrecher und andere Unschuldslämmer

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 335 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.09.2000
ISBN 9783404144075
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

party, unveränderlichkeit, wendezei, stadt der platanen, arbeit

Stadt der Platanen

Andreas van Hooven
Flexibler Einband: 156 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 20.03.2016
ISBN 9783739245911
Genre: Romane

Rezension:

Einsamkeit und die innere Leere füllen mit Sternenbeobachtungen, Frauen und Drogenkonsum. Doch alles bleibt anders um ein berühmten Songtexter zu zitieren. Um ihn herum werden die Leute erwachsen, wandern aus, bekommen Kinder oder werden verhaftet. Doch die Hauptfigur verharrt in einer Stille. In einer Zeit in Berlin, wo keiner so recht weiß wohin mit sich, wo ein Praktikum das andere jagt und ja doch nur Unterbrechungen einer großen Party sind. Wie ein Baum ist es ihm unmöglich seinen inneren Standpunkt zu wechseln und doch vielleicht gelingt es ihm seine alte Haut abzustreifen, wie die Platanen, die ihre Rinde erneuern, obwohl sie nach außen unveränderlich scheinen.

 

Vielen Dank an den Autor Andreas van Hooven, dass er es mir ermöglichte mich aus meiner literarischen Wohlfühlzone hinauszubewegen und mal einen etwas anderen Blick auf das Leben zu bekommen. Als ich das Buch zunächst in der Hand hielt, dachte ich das ich einen unterhaltsamen Nachmittag vor mir hätte, doch weit gefehlt, diese Geschichte lässt sich nicht einfach so herunterlesen, zu sehr geht der Stil unter die Haut. Die Trägheit, Einsamkeit und Schwermut der Personen geht einem als Leser an die Nerven. Mehr als einmal ertappte ich mich dabei, dass auch mich eine bleierne Müdigkeit umfing und ich ein wenig perspektivlos in die Zukunft schaute. Aber wundersamerweise stürzte die Traurigkeit über mich herein oder verlor ich die Lust am Lesen, wie bei manch anderem Werk. Der lyrische Stil verlangsamt zwar das Lesetempo und das Gefühl für Zeit, dennoch dachte ich nicht eine Minute an Abbruch. Vielmehr hoffte ich die Hauptperson würde erkennen, dass das Leben seiner Freunde sich wandelt und sich ihm dadurch mehr als eine Möglichkeit bot daran zu wachsen. Hilflos sieht man ihm beim Scheitern zu sich zu entfalten und hofft dennoch darauf, dass er seinen Kokon verlässt. So verbunden habe ich mich selten mit einer so melancholischen Hauptfigur gefühlt.

 

„Stadt der Platanen“ ist schwer zu beschreiben, vielleicht auch an manchen Stellen schwer zu lesen, vom Inhalt her, aber leicht von seiner Sprache. Die Geschichte lebt, durch die poetische Erzählung des Autors. Ich bereue keine Minute über meinen Tellerrand geschaut und an dieser Leserunde teilgenommen zu haben.

  (5)
Tags: innere einsamkei, melancholie, perspektivlosigkeit, unveränderlichkeit, wendezei   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(274)

631 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

märchen, luna, liebe, mond, cinder

Die Luna-Chroniken - Wie Schnee so weiß

Marissa Meyer ,
Fester Einband: 848 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.01.2016
ISBN 9783551582898
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

307 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

märchen, fee, liebe, magie, lilith

Die Dreizehnte Fee - Entschlafen

Julia Adrian , So Lil` Art
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 29.08.2016
ISBN 9783959911337
Genre: Fantasy

Rezension:

Noch immer zerrissen zwischen Rachsucht und Liebe sieht die Dreizehnte wie das Reich ihrer verstorbenen Schwestern langsam verblasst. Der Lack ist ab. Doch einer möchte das nicht wahr haben und setzt alles daran seine Macht zu vergrößern. Der Mogul tötet eine Jungfrau nach der anderen um seine magischen Kräfte zu behalten. Um ihn aufzuhalten braucht sie die Macht all ihrer Schwestern, doch wie diese erlangen ohne sie zu töten?  Mit der Hilfe des Hexenjägers offenbart sich ihr das Rätsel ihrer Existenz und doch dürfte es sie nicht geben. Ihre Welt ist nur eine Ausgeburt seiner Phantasie, erschaffen um dem Elend zu entfliehen. Und dann hat sich diese Welt einfach selbständig gemacht.

 

Der Schreibstil fasziniert mich nach wie vor, doch ab der Hälfte des Buches musste ich mich zwingen weiterzulesen. Zu verworren war mir die Geschichte an einigen Stellen und da hätte ich mir gewünscht, die Autorin wäre endlich mal zum Punkt gekommen. Auch fielen mir in diesem Werk dann die vielen Wiederholungen auf den Wecker. Ja sie bereut den Tod ihrer Schwestern, ja sie ist zerrissen, habe ich alles längst kapiert. Ich hätte mir dafür einfach mehr Berührungspunkte mit dem Hexenjäger gewünscht, denn diese ambivalente Beziehung war für mich das was mich an den Büchern fasziniert. Der Feenrich war eher lästig. Seine Intention begreift man erst, wenn das Geheimnis der zwei Welten gelüftet wird. Diese metaphysische Ebene war daher ziemlich überraschend für mich, eine Geschichte die sich verselbständigt und eigene Wege geht. Nur eine Frage bleibt, wie sind die Brüder in die Geschichte gekommen, haben sie sich selbst hineingeschrieben? Dimensionen die ineinander übergreifen, keine schlechte Idee und für eine Jungautorin auch nicht schlecht umgesetzt. Da das ja eher ein schwieriges Thema ist, weil man nicht nur Handlungsstränge im Augen behalten muss, sondern auch Logikfehler, die sich da ganz schnell einschleichen, bei zwei Welten.

 

Ein guter Abschluss, wenn er auch hinter den ersten beiden Büchern für mich zurückbleibt. Am Ende war es mir dann doch ein bisschen zu verworren, klarere Strukturen hätten dem Werk sicherlich gut getan, aber der Schreibstil macht einen großen Teil davon wieder wett.

  (5)
Tags: lieb, märchen, neuanfan, to, traue   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

159 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 91 Rezensionen

fußball, schweden, freundschaft, neuanfang, humor

Britt-Marie war hier

Fredrik Backman , Stefanie Werner
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 23.06.2016
ISBN 9783810524119
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

199 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

versöhnung, liebe, roman, vergebung, vergangenheit

Nur einen Horizont entfernt

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.09.2016
ISBN 9783596032969
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

mystery, englische bücher, jugendbuch

Unchanged (YA Trilogy Book 3)

Jessica Brody
E-Buch Text: 433 Seiten
Erschienen bei Macmillan Children's Books, 26.02.2015
ISBN 9781447276401
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
1190 Ergebnisse