Kendall

Kendalls Bibliothek

462 Bücher, 112 Rezensionen

Zu Kendalls Profil
Filtern nach
504 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

witz und weisheiten des tyrion lennister, tyrion lannister, zitate, dasliedvoneisundfeuer, illustrationen

Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister

George R.R. Martin , Andreas Helweg , Jörn Ingwersen
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 27.03.2017
ISBN 9783764531577
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

30 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

vergnügungspark, thriller

Murder Park

Jonas Winner
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2017
ISBN 9783453421769
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

135 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

nacho figueras, liebe, pferde, nachofigueras, pferd

Die Wellington-Saga - Versuchung

Nacho Figueras , Jessica Whitman , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.05.2017
ISBN 9783734103728
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(155)

327 Bibliotheken, 5 Leser, 6 Gruppen, 34 Rezensionen

vampire, fantasy, cassie, internat, geister

Dark Academy - Geheimer Pakt

Gabriella Poole , Michaela Link
Flexibler Einband: 302 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.12.2010
ISBN 9783570160978
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

124 Bibliotheken, 62 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

thriller, spinnen, die brut, ezekiel boone, horror

Die Brut - Sie sind da

Ezekiel Boone , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.05.2017
ISBN 9783596035533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

88 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Royal Destiny

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.08.2017
ISBN 9783734104763
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

216 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

lara adrian, erotik, for 100 days, for 100 days - täuschung, liebe

For 100 Days - Täuschung

Lara Adrian , Firouzeh Akhavan-Zandjani
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783802598210
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

265 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 99 Rezensionen

alexander der große, fantasy, magie, antike, makedonien

Schattenkrone - Royal Blood

Eleanor Herman , Christine Strüh , Anna Julia Strüh
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 23.02.2017
ISBN 9783841422309
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

197 Bibliotheken, 33 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

fantasy, lock, stormheart, die rebellin, liebe

Stormheart - Die Rebellin

Cora Carmack , Birgit Salzmann , Alexandra Rak , Carolin Liepins
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.05.2017
ISBN 9783789104053
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aurora, Prinzessin von Pavan, will ihr Volk beschützen. Allerdings fehlt ihr dazu die Sturmmagie und so soll sie Prinz Cassius von Lock heiraten, um ihre Herrscherstellung zu behalten.Bald schon merkt sie aber, dass sie dieses Leben nicht leben möchte und so flieht sie in einer Nacht und Nebel Aktion aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe Sturmjäger an. Und nicht nur die Stürme faszinieren sie, sondern auch der junge Jäger Lock. 

Das Mädchen auf dem Cover ist das Ebenbild von Aurora am Tag ihrer Verlobung. So hatte ich permanent ein gefestigtes Bild vor den Augen und auch die Farben passen sehr gut zur Stimmung des Buches. 

Ich muss ja zugeben, dass ich zu Beginn des Buches nicht damit gerechnet hätte, dass mir dieses Buch so gut gefallen könnte. 
Ich hatte eine derartige Geschichte noch nie gelesen und kannte mich in der Thematik, trotz unzählig gelesener Bücher in dem Genre, gar nicht aus. 
Daher habe ich auch eine Weile gebraucht, bis ich mich an alles Neue gewöhnt habe. Als ich aber ein Mal drin war, konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen und das Buch auch gar nicht mehr aus der Hand legen. 
Die Charaktere fand ich allesamt super. Natürlich hat jeder seine Ecken und Kanten, aber die Eigenarten passen so gut zueinander, dass sie kaum nennenswert sind. 
Lediglich das Misstrauen von Lock und Roar gegenüber alles und jedem, sowie die Verunsicherung der beiden bezüglich des jeweils anderen waren hie und da ein wenig zu viel des Guten. 
Die Story an sich fand ich wunderbar, sie hat mich ganz und gar verzaubert. Nicht zuletzt auch wegen dem Schreibstil, der so wunderbar zu lesen war, dass ich wie verzaubert war. 
Die Autorin schafft mit diesem Buch eine Atmosphäre und eine Welt, in die man sich gerne flüchtet und gerne so viel Zeit wie möglich verbringt. 
Die Perspektivwechsel haben mich zu Beginn ein wenig verwirrt, denn sie verändern sich nicht mit den Kapiteln, sondern einfach mittendrin. 
Auch die kleinen Passagen am Anfang jedes Kapitels mit Auszügen aus Roars Lieblingsbuch und der Geschichte von Caelira haben mir sehr gut gefallen. 
Und selbstverständlich, wie könnte es anders sein, habe auch ich mich ein wenig in Lock verliebt: mit seiner männlichen Art, der ursprünglichen Lebensweise und der verletzlichen Seite ist er einfach ein wunderbarer Protagonist.

Fazit:
Ich war direkt traurig, als ich das Buch beendet habe und freue mich unglaublich auf die nächsten Teile - ein absolutes Muss dieses Jahr! 

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

intrigen, skandale, geheimnisse, mafia

Hard Rules - Dein Verlangen (Dirty Money 1)

Lisa Renee Jones
E-Buch Text
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 01.05.2017
ISBN 9783732542284
Genre: Sonstiges

Rezension:

Shane ist erfolgreicher Anwalt und gerade von New York nach Denver gezogen, um in das Familienbusiness einzusteigen. Dort trifft er auf die geheimnisvolle Emily, die selbst auch vor jemandem oder etwas auf der Fluch zu sein scheint. Ihre verkorksten Familien und ihre schwere Vergangenheit verbinden die beiden miteinander und dennoch werden sie auf eine harte Probe gestellt.

Da das Cover relativ schlicht gehalten ist, gibt es dazu auch nicht allzu viel zu sagen; es passt aber ganz gut in die geheimnisvolle Atmosphäre des Buches. 

Zugegebenermaßen war ich anfangs noch ein wenig skeptisch was dieses Buch angeht, nicht zuletzt, da dieses Genre ja gerade den Markt flutet. 
Und natürlich hat es auch viele Elemente des großen Vorreiters, aber kleine Details machen dieses Buch so besonders. 
Shane, die männliche Hauptfigur erinnert dabei tatsächlich ein wenig an Christian Grey mit seinem vielen Geld und der Macht, die aus jeder seiner Poren zu dringen scheint. Dennoch finde ich ihn viel interessanter, da er nicht so durchschaubar ist und auch die Machenschaften in die er verwickelt ist regen die Neugier des Lesers an. 
Emily dagegen ist ein einziges großes Mysterium. Bis zum Schluss habe ich gehofft, dass sich das große Geheimnis um ihre Person lüftet, aber dafür muss ich wohl oder übel auf den zweiten Teil warten. 
Der Schreibstil gefällt mir auch sehr gut, denn er hat mich wirklich von Anfang an mitgerissen und auch bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen. Auch die Handlung hat mich sehr gut unterhalten. 
Ich fand es auch gut, dass es von allem etwas gab: Drama, Intrigen, Geheimnisse, Sex und Gefühle. Und obwohl hier so viele Komponenten mit reinspielen ist doch von keiner zu viel vorhanden, sodass es übertrieben wirkt. 
Gerade Sexszenen sind ja häufig heikel, da sie schnell billig wirken und den Leser mehr abschrecken, als unterhalten. Ich habe das hier nicht so empfunden. 
Ich fand die Menge an Sexszenen und auch die Wortwahl gerade richtig und hatte einfach das ganze Buch durch Freude beim Lesen.
Ganz toll haben mir die Zitate der größten Mafiosi zwischen den Kapiteln gefallen...das gibt dem ganzen die nötige Prise Pfeffer. 
Ich bin allerdings schon sehr gespannt, was es mit Emily nun wirklich auf sich hat und ob Shane und sie ihre Vegangenheiten hinter sich lassen können, um gemeinsam in eine bessere Zukunft zu starten. 

Fazit:
Ein toller Auftakt einer neuen Reihe, den es sich auf jeden Fall zu lesen lohnt! 

  (29)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

202 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

italien, liebe, sommer, hamburg, freundschaft

Brausepulverherz

Leonie Lastella
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2017
ISBN 9783596035465
Genre: Liebesromane

Rezension:

Jiara führt ein geregeltes Leben in Hamburg: Freund, Studium, Familie. Doch jeden Sommer kann sie für ein paar Wochen diesem Alltagstrott entfliehen und in Italien, ihrer zweiten Heimat, ausspannen. Bisher hat sie von diesen Urlauben nie viel mitgebracht, doch dieses Mal ist alles anders. Ihr Mitbringsel, groß, unverschämt gutaussehend, charmant und mit Namen Milo, droht Jiaras geregeltes Leben komplett aus der Bahn zu werfen. 

In das Cover würde ich mich in der Buchhandlung direkt verlieben! 
Das weite Meer vereint in den Silhouetten zweier Liebender...Es ist so wunderbar kitschig im Besten aller Sinne! 
Die Farbauswahl mit den Pastelltönen und den kräftigen Farben des Meeres finde ich auch sehr gelungen!

Wer hinter dem Cover einen schönen, romantischen Liebesroman vermutet, der einen zum träumen einlädt und in ein italienisches Küstenstädtchen entführt, liegt hier goldrichtig! 
Die Geschichte gefällt mir sehr gut; sie ist zwar an sich nicht unbedingt etwas neues, aber die Autorin schafft es durch ihre Erzählweise dem Leser nicht den Eindruck zu vermitteln, als hätte er sowas schon tausendmal gelesen. 
Vor allem die Perspektivenwechsel sind gelungen, denn so erfährt man nicht nur etwas über die Gefühlswelt von Jiara, sondern auch über die von Milo. 
Die Charaktere sind mir alle sympathisch, bis auf eine, und das ist, leider, eine Hauptfigur: Jiara. 
Ich persönlich habe sie als unglaublich anstrengend empfunden, kindisch, ziellos und einfach sehr, sehr nervig. Das ist leider der Grund, warum ich dem Buch keine fünf Sterne geben kann, und das tut mir wirklich im Herzen weh, denn ich habe die Lektüre wirklich genossen. 
Zwar hat Jiara ein paar "lichte Momente" in denen ich gedacht habe es würde bergauf gehen, aber sämtliche Sympathiepunkte die sie gesammelt hat, hat sie durch eine kindische Aktion nach der anderen verloren. 
Milo dagegen hat mir sehr gut gefallen. Dieses Machohafte, das Bad Boy Image, finde ich sehr anziehend und das hat er auch sehr gut rübergebracht. Nichtsdestotrotz, wie sagt man so schön: harte Schale, weicher Kern. 
Die Einblicke in seine Gefühlswelt haben auch mich dazu gebracht, mich ein wenig in ihn zu verlieben. 
Was mir noch ein wenig negativ aufgefallen ist, sind die großen Zeitsprünge. Auf der einen Seite passiert gerade etwas und fünf Seiten später sind schon drei Wochen vergangen. Das hat bei mir im Laufe der Geschichte einige Fragezeichen hinterlassen, was denn in der Zwischenzeit passiert ist. 
Besonders gut gefällt mir an diesem Buch allerdings der Schreibstil. Er ist so wunderbar flüssig und angenehm zu lesen, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. 
Außerdem schafft es Leonie Lastella die italienische Dolce vita Atmosphäre super rüberzubringen, sodass ich nach der Lektüre erstmal zu meinem Lieblings-Italiener gegangen bin um mein Fernweh zu stillen.

Fazit: 
Ein wunderbares Buch über Liebe, Freundschaft und Träume, dessen einziges Manko die negativen Charakterzüge der Protagonistin sind, die hier leider den positiven überwiegen. 
Das soll aber keineswegs daran hindern das Buch zu lesen, denn es ist wirklich empfehlenswert und bringt uns sonnige Sommerlaune. 

  (29)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

kochbuch, kochen, einfach, lecker, gemüse

Smart Cooking

Björn Freitag , Hubertus Schüler
Fester Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 21.04.2017
ISBN 9783954531288
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

144 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 89 Rezensionen

jugendbuch, convention, liebe, nerd, ana und zak

Ana und Zak

Brian Katcher , Ute Mihr
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.04.2017
ISBN 9783423650250
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ana ist die perfekte Vorzeige-Tochter: Sie hat gute Noten, ist vielseitig interessiert und immer bemüht ihre strengen Eltern nicht zu enttäuschen. Das alles, bis ausgerechnet der abenteuerlustige Zak sie dazu bringt sich aus ihren Fesseln zu lösen und Risiken einzugehen. 

In der Buchhandlung würde ich vermutlich einen mittelgroßen Bogen um das Buch machen, würde ich nur das Cover sehen. Zwar erinnert es mich an Packman und meine Jugend, dennoch würde ich es eher als ein Kinderbuch sehen.

Ich hatte wirklich Lust mich mithilfe dieses Buches in eine, mir unbekannte, Welt der Comic Conventions entführen zu lassen. 
Leider ist das nur so halb gelungen. 
Den Einstieg in die Geschichte fand ich noch ganz schön - man erfährt sowohl über Ana, als auch über Zak gerade so viel, um sich während der Geschichte nicht zu langweilen, weil einem die beiden schon so vertraut vorkommen. 
Ana konnte ich lange nicht einschätzen, und ich wusste nicht was ich von ihr halten sollte, kam aber dann zu dem Schluss, dass sie sich das Leben schwerer macht, als es tatsächlich ist. Und da kann sie leugnen so viel sie will, sie kann froh sein, dass sich Zak ihrer annimmt und ihr ein wenig beibringt auch mal auszubrechen. 
Zak dagegen ist, abgesehen von seiner Abenteuerlust, ein Charakter ohne Salz und Pfeffer. Ich persönlich fand ihn ein wenig langweilig. 
Die Geschichte an sich konnte mich dann auch nicht wirklich umhauen. 
Die Comic-Con Atmosphäre auf die ich mich so gefreut habe kam leider gar nicht auf, ich habe mich eher gefühlt wie bei einer Kostümparty in der Turnhalle der Schule. 
Und auch der Verlauf des ganzen lässt zu wünschen übrig. 
Irgendwann wurde es nur noch abgedreht und unrealistisch, sodass ich das Buch eigentlich nur noch beendet habe, weil ich auf ein versöhnliches Ende gehofft habe. 
Das einzige, was das Buch ein wenig rettet ist der Schreibstil. Der ist sehr locker und flüssig und liest sich angenehm. 

Fazit:
Leider ein perfektes Beispiel für: Kann man lesen, muss man aber nicht.

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(399)

685 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 216 Rezensionen

erotik, lauren rowe, liebe, sex, the club

The Club – Flirt

Lauren Rowe , Lene Kubis
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492060417
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

94 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

irland, geister, roman, nachforschungen, jess kidd

Der Freund der Toten

Jess Kidd , Klaus Timmermann , Ulrike Wasel
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 18.05.2017
ISBN 9783832198367
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

63 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

berlin, ruhrgebiet, anna basener, prostitution, berlin-kreuzberg

Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

Anna Basener
Flexibler Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783847906254
Genre: Romane

Rezension:

Bianca lebt in Kreuzberg und arbeitet dort fieberhaft an einer Karriere als Designerin für Damenunterhosen, als die Omma ihr einen Strich durch die Rechnung macht. Nach dem Tod ihrer besten Freundin Mitzi kehrt sie dem Ruhrpott den Rücken und zieht von Essen nach Berlin, wo sie das Leben ihrer Enkelin gewaltig auf den Kopf stellt. 

ICH LIEBE DAS COVER!!! Wir haben auch eine gute Bekannte, die diese Eve Zigaretten raucht und ich habe schon als kleines Kind immer die Schachtel bestaunt. Auf jeden Fall sehr gelungen. 

Das erste woran man sich an diesem Buch gewöhnen muss, ist wohl die Sprache. Richtig schön geballtes Ruhrpott-Deutsch in Form der Omma. 
Das hat auf jeden Fall eine tolle Atmosphäre geschaffen und alles ein wenig aufgelockert. 
Obwohl mir ein deutlicher "Pott-Akzent" nachgesagt wird, komme ich aus München und hatte daher mit der geschriebenen Version des Dialekts erst so meine Probleme. 
Im Laufe des Buches wurde das dann aber immer besser, sodass ich irgendwann die Sätze der Omma im Kopf vervollständigt habe, um zu sehen, ob ich mir die Ruhr-Grammatik schon angeeignet habe. 
In die Geschichte selbst habe ich dann leider nicht so gut reingefunden. 
Oft habe ich mich gefühlt wie in einer chaotischen Folge von "Türkisch für Anfänger" - nur noch wilder. 
Ich verstehe schon, dass der Sinn dieses Buch war einige Sachen überspitzt darzustellen, zumindest hoffe ich das, doch es war einfach zu viel des Guten.
Manche Dinge waren so unrealistisch oder so schräg, dass ich mich nicht richtig fallen lassen konnte. 
Außerdem passierten die Dinge so schnell und es passierte auch so viel auf einmal, sodass ich oft verwirrt zurückblieb und einen Moment gebraucht habe, um die Dinge zu sortieren. 
Die Charaktere sind das, was man vom Pott erwartet: Laut, direkt und locker. Manchmal vielleicht zu locker. 
Bianca ist mir oft zu blauäugig gewesen, um nicht zu sagen doof, die Omma zu anstrengend und der Rest der Bande oft einfach nur nervig. 
Ich fand es leider auch ein wenig anstrengend zu lesen. Ich glaube ich habe an die eine Woche gebraucht für die wenigen Seiten, einfach weil ich das Buch immerwieder zwischendurch weglegen musste, damit mir der Kopf nicht raucht.

Fazit: 
Eine nette Idee mit einer tollen Atmosphäre und Charakteren, die einen gleichermaßen amüsieren, wie nerven.
Nur der Schreibstil ist, wie ich finde, noch ein wenig unausgereift, aber ein Blick ins Buch lohnt sich auf jeden Fall! 

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

117 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

schicksal, tracy rees, london, cornwall, waisenkind

Die zwei Leben der Florence Grace

Tracy Rees , Elfriede Peschel
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 07.04.2017
ISBN 9783471351567
Genre: Romane

Rezension:

Florrie Buckley wächst im mystischen Cornwall auf und führt ein bescheidenes Leben, bis sie nach dem Tod ihrer Großmutter von den Graces, der reichen Familie ihrer Mutter; aufgenommen wird und nach London zieht. Dort lernt sie als Florence Grace eine neue Welt kennen und fühlt sich dabei einsamer denn je, wäre da nicht ihr gutaussehender Cousin Turlington...

Zu dem Cover habe ich eine eher gespaltene Meinung: Einerseits finde ich es ganz schön gemacht und es passt definitiv zu der Geschichte, auf der anderen Seite ist mir das ein wenig zu viel Rosamunde Pilcher. Da es aber insgesamt passend ist, sei der hohe Kitschfaktor auch verziehen. 

Historische Romane: Das ewige rote Tuch in meinem Bücherregal. Dieses Genre gehört nicht unbedingt zu meinen Lieblingen, aber dennoch finde ich es ganz angenehm auch so ein Buch zu lesen. 
Dass mich ein historischer Roman derart fesseln könnte, hätte ich allerdings nicht gedacht. 
Ich habe gleich zu Beginn sehr gut in das Buch hineingefunden und mich direkt mit den Charakteren angefreundet. 
Florrie ist ein kleiner Freigeist, dem die Familie jedoch sehr wichtig ist, und die lieber persönlich zurücksteckt, als jemanden zu enttäuschen, der ihr wichtig ist. 
Die Graces dagegen sind größtenteils ein geldfixierter Haufen, die so ziemlich alles tun würden, um ihren Wohlstand beizubehalten - mit ein paar Ausnahmen natürlich. 
Sanderson und Turlington, die zwei Brüder die unterschiedlicher nicht sein könnten, sind mir sehr ans Herz gewachsen, wobei mir Turlington hier und da schon mal auf die Nerven gegangen ist mit seinen häufigen Stimmungsschwankungen. 
Und auf eine ganz verquere Art und Weise habe ich auch den mürrischen Hawker lieb gewonnen. 
Was die anderen Graces angeht hat die Autorin ihr Ziel erreicht; sie waren mir ziemlich unsympathisch. 
Bereits am Anfang hat mir die Kennenlernszene zwischen Florence und den beiden Brüdern sehr gut gefallen, es hatte so etwas wunderbar Märchenhaftes. 
Was den Rest der Geschichte angeht, ist er nicht sonderlich spannend oder abenteuerlich, aber dennoch fand ich das Buch sehr fesselnd. Das mag zum Einen damit zusammenhängen, dass das Buch in einer Zeit spielt, für die ich mich schon immer begeistern konnte und zum Anderen an der Tatsache, dass ein Ereignis das nächste Jagd und eigentlich immer was los ist. 
Lediglich die Liebesgeschichte zwischen Florence und Turlington kam mir oft ein wenig konstruiert vor und zog sich an vielen Stellen unnötig in die Länge. Das mindert aber meine Meinung über das Buch nicht im geringsten!
Auch der Schreibstil hat mir gut gefallen, selten war es langatmig oder gar langweilig. 
Und wenn ich kurz vorgreifen darf: Das Ende finde ich sehr schön gelöst! 

Fazit:
Ich bin wirklich mehr als nur positiv überrascht und habe erst einmal ein wenig Zeit verstreichen lassen, zwischen Lesen und Rezension, einfach um das Buch noch einmal wirken zu lassen. 
Definitiv bisher eins meiner Highlights 2017.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

209 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 76 Rezensionen

freundschaft, neapel, italien, roman, studium

Die Geschichte eines neuen Namens

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 10.01.2017
ISBN 9783518425749
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(226)

435 Bibliotheken, 22 Leser, 1 Gruppe, 111 Rezensionen

freundschaft, neapel, italien, armut, bildung

Meine geniale Freundin

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 422 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 29.08.2016
ISBN 9783518425534
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

vegetarisch, kochbuch, rezepte, lecker, kochen

Last Minute Vegetarisch – Richtig lecker kochen in nur 10 bis 20 Minuten

Anne-Katrin Weber , Wolfgang Schardt
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 17.03.2017
ISBN 9783954531295
Genre: Sachbücher

Rezension:

Klappentext (Auszug)
So schmeckt zeitgemäße, schnelle Veggie-Küche heute. Für jeden Geschmack gibt es eine große Auswahl vegetarischer Leckereien: knackige Salate, die satt machen, wärmende Suppen, leichte Gerichte, Herzhaftes und auch Süßes kommt nicht zu kurz! Damit das Essen in Zukunft noch schneller auf dem Tisch steht, hält die Autorin darüber hinaus handfeste, erprobte Zeitsparer-Tipps für Sie bereit, die Ihnen im Küchenalltag sehr nützlich sind.


Fazit
Vegetarisch ist für einen Fleischliebhaber wie mich immer ein heikles Thema, denn nichts wird je besser sein, als ein Medium gebratenes Steak. 
Aber ich bin immer wieder neugierig auf neue Rezepte und Inspiration, grade für die lauen Frühlings- und Sommertage an denen fleischlastige Gerichte mir oft zu schwer im Magen liegen. 
Die Aufmachung des Buches finde ich sehr gut: Zuerst eine knappe Einführung zu den wichtigsten Lebensmitteln und Tipps mit denen man bei der Vorbereitung Zeit spart, gefolgt von leckeren Rezepten für jeden Geschmack. 
Aufgebaut ist es wie jedes andere Kochbuch meist auch: Erst etwas Leichtes, das einer Vorspeise gleich kommt, von der angegebenen Menge her aber durchaus auch als Hauptspeise funktioniert, dann etwas deftigere (Haupt-)Gerichte, und schließlich Desserts. 
In jeder Kategorie finden sich zahlreiche Gerichte, die einen mehr, die anderen weniger ansprechend, aber das ist ja Geschmackssache. Über mangelnde Auswahlmöglichkeiten kann sich sicherlich keiner beschweren. 
Was mir hier besonders gut gefällt sind die Fotos. Die präsentierten Gerichte sehen alle sehr appetitlich aus, dabei wirken die Fotos aber nicht zu gestellt und gewollt perfekt. Dazu trägt sicherlich auch der neutrale Hintergrund ohne viel Schnick-Schnack bei. 
Die Rezepte an sich sind eine Mischung aus Dingen die sicherlich jeder zu Hause hat, oder haben sollte, und hin und wieder ein paar exotischen Sachen, die sich aber alle sehr lecker anhören. 
Auf viele Kombinationen wäre ich im Leben nicht gekommen und bei vielen Gerichten war ich auch skeptisch, ob die Komponenten so gut zusammenpassen, aber mir hat jedes einzelne Gericht, das ich nachgekocht habe, sehr gut geschmeckt. 
Ein tolles Buch mit vielen leckeren Rezepten, die auch überzeugten Fleischliebhabern die vegetarische Küche schmackhaft machen. 


Meine Highlights 
- Spargelsalat mit Erdbeeren und Ziegenkäse
- Käsesalat mit Senfdressing
- Ofen-Camembert mit karamellisierten Äpfeln



  (33)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

sturmtöchter, josephine pennicott

Sturmtöchter

Josephine Pennicott , Julia Walther , Nina Petri , Angelika Thomas
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 10.03.2014
ISBN 9783899035940
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

88 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 54 Rezensionen

england, glaube, andrew michael hurley, fanatismus, roman

Loney

Andrew Michael Hurley , Yasemin Dincer
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 09.09.2016
ISBN 9783550081378
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

220 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 83 Rezensionen

smoke, london, rauch, fantasy, 19. jahrhundert

Smoke

Dan Vyleta , Katrin Segerer
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei carl's books, 13.03.2017
ISBN 9783570585689
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 35 Rezensionen

freundschaft, abtreibung, kalifornien, vergangenheit, ungeplante schwangerschaft

Ein Sommer in Corona del Mar

Rufi Thorpe , Beate Brammertz
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei btb, 13.03.2017
ISBN 9783442714711
Genre: Romane

Rezension:

Lorrie Ann und Mia sind die besten Freundinnen seit sie kleine Mädchen sind. Dabei war Mia immer das wilde Problemkind mit der kaputten Familie, während Lorrie Ann ein scheinbar perfektes Bilderbuch Leben geführt hat. Doch nach der Geburt von Zach sollte sich alles ändern und ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt. 

Das Cover finde ich sehr irreführend. Man sieht es und erwartet einen leichten Sommerroman. Dem ist aber ganz und gar nicht so. Als Marketing- Gag ist das aber vielleicht gar nicht schlecht gemacht.

Ich kann gar nicht genau sagen, was ich von diesem Buch erwartet habe. Einen heiteren Sommerroman sicher nicht, denn die Idee hat sich nach dem Lesen des Klappentextes verabschiedet. 
Dass es allerdings stellenweise so düster werden würde hätte ich nicht gedacht. 
Es kommt mir vor wie ein düsterer roter Faden, der sich durch die Geschichte zieht und den Leser gleich mitnimmt in tiefe Abgründe, aber das passt irgendwie super in das Gesamtbild der Geschichte. 
Die Themen sind aktueller denn je und öffnen sicherlich vielen Lesern hie und da die Augen.
Den Charakteren stehe ich mit gemischten Gefühlen gegenüber. Mia gefällt mir von den beiden noch am besten, da sie einfach ein wenig vernünftiger ist. Auf der anderen Seite fehlt mir bei ihr aber eine Prise Lockerheit, die sie weniger wie einen Roboter wirken lässt. 
Lorrie Ann ist mir dagegen ein wenig zu locker und unvernünftig, und man sieht ja wohin das führt.
Die Nebencharaktere haben mir soweit auch ganz gut gefallen, denn sie sind mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet und fügen sich super in das Gesamtgeschehen ein. 
Was mir auch aufgefallen ist: Die Geschichte von Inanna ist im ganzen Buch präsent und es werden immer wieder aktuelle Bezüge aufgestellt. 
Auf der einen Seite finde ich das schön gemacht, auf der anderen Seite erweckt das oft den Eindruck, als würde Mia mit ihrer Arbeit verheiratet sein und ein wenig zu sehr in der Antike hängengeblieben sein. 
Die Story an sich hat mir gut gefallen. Sie ist zwar nicht großartig spannend, aber durch ihre Aktualität und den schönen Schreibstil der Autorin macht das Lesen Spaß und geht unheimlich schnell. 
Nur das Ende, gerade im Bezug auf Mia und Lorrie Ann, hat mir nicht so gut gefallen, das war mir zu knapp, ich hätte gerne noch ein wenig mehr dazu erfahren.

Fazit: 
Wer eine entspannte Pool Lektüre sucht ist bei diesem Buch falsch. Dennoch ein sehr bewegendes Buch über Freundschaft und den tiefen Fall eines eines einst glücklichen Mädchens. 

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(275)

519 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 163 Rezensionen

new york, ally taylor, liebe, freundschaft, liebesroman

New York Diaries – Claire

Ally Taylor
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.10.2016
ISBN 9783426519394
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
504 Ergebnisse