Kendall

Kendalls Bibliothek

442 Bücher, 102 Rezensionen

Zu Kendalls Profil
Filtern nach
489 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

172 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 71 Rezensionen

freundschaft, neapel, italien, roman, studium

Die Geschichte eines neuen Namens

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 10.01.2017
ISBN 9783518425749
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(195)

380 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 100 Rezensionen

freundschaft, neapel, italien, armut, bildung

Meine geniale Freundin

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 422 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 29.08.2016
ISBN 9783518425534
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

vegetarisch, kochbuch, rezepte, lecker, veggie

Last Minute Vegetarisch – Richtig lecker kochen in nur 10 bis 20 Minuten

Anne-Katrin Weber , Wolfgang Schardt
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 17.03.2017
ISBN 9783954531295
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

sturmtöchter, josephine pennicott

Sturmtöchter

Josephine Pennicott , Julia Walther , Nina Petri , Angelika Thomas
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 10.03.2014
ISBN 9783899035940
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

85 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

england, glaube, andrew michael hurley, fanatismus, roman

Loney

Andrew Michael Hurley , Yasemin Dincer
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 09.09.2016
ISBN 9783550081378
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

138 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

rauch, fantasy, london, mystery, 19. jahrhundert

Smoke

Dan Vyleta , Katrin Segerer
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei carl's books, 13.03.2017
ISBN 9783570585689
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

29 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 18 Rezensionen

abtreibung, freundschaft, ungeplante schwangerschaft, vergangenheit, frauen

Ein Sommer in Corona del Mar

Rufi Thorpe , Beate Brammertz
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei btb, 13.03.2017
ISBN 9783442714711
Genre: Romane

Rezension:

Lorrie Ann und Mia sind die besten Freundinnen seit sie kleine Mädchen sind. Dabei war Mia immer das wilde Problemkind mit der kaputten Familie, während Lorrie Ann ein scheinbar perfektes Bilderbuch Leben geführt hat. Doch nach der Geburt von Zach sollte sich alles ändern und ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt. 

Das Cover finde ich sehr irreführend. Man sieht es und erwartet einen leichten Sommerroman. Dem ist aber ganz und gar nicht so. Als Marketing- Gag ist das aber vielleicht gar nicht schlecht gemacht.

Ich kann gar nicht genau sagen, was ich von diesem Buch erwartet habe. Einen heiteren Sommerroman sicher nicht, denn die Idee hat sich nach dem Lesen des Klappentextes verabschiedet. 
Dass es allerdings stellenweise so düster werden würde hätte ich nicht gedacht. 
Es kommt mir vor wie ein düsterer roter Faden, der sich durch die Geschichte zieht und den Leser gleich mitnimmt in tiefe Abgründe, aber das passt irgendwie super in das Gesamtbild der Geschichte. 
Die Themen sind aktueller denn je und öffnen sicherlich vielen Lesern hie und da die Augen.
Den Charakteren stehe ich mit gemischten Gefühlen gegenüber. Mia gefällt mir von den beiden noch am besten, da sie einfach ein wenig vernünftiger ist. Auf der anderen Seite fehlt mir bei ihr aber eine Prise Lockerheit, die sie weniger wie einen Roboter wirken lässt. 
Lorrie Ann ist mir dagegen ein wenig zu locker und unvernünftig, und man sieht ja wohin das führt.
Die Nebencharaktere haben mir soweit auch ganz gut gefallen, denn sie sind mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet und fügen sich super in das Gesamtgeschehen ein. 
Was mir auch aufgefallen ist: Die Geschichte von Inanna ist im ganzen Buch präsent und es werden immer wieder aktuelle Bezüge aufgestellt. 
Auf der einen Seite finde ich das schön gemacht, auf der anderen Seite erweckt das oft den Eindruck, als würde Mia mit ihrer Arbeit verheiratet sein und ein wenig zu sehr in der Antike hängengeblieben sein. 
Die Story an sich hat mir gut gefallen. Sie ist zwar nicht großartig spannend, aber durch ihre Aktualität und den schönen Schreibstil der Autorin macht das Lesen Spaß und geht unheimlich schnell. 
Nur das Ende, gerade im Bezug auf Mia und Lorrie Ann, hat mir nicht so gut gefallen, das war mir zu knapp, ich hätte gerne noch ein wenig mehr dazu erfahren.

Fazit: 
Wer eine entspannte Pool Lektüre sucht ist bei diesem Buch falsch. Dennoch ein sehr bewegendes Buch über Freundschaft und den tiefen Fall eines eines einst glücklichen Mädchens. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(246)

465 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 157 Rezensionen

new york, ally taylor, liebe, freundschaft, liebesroman

New York Diaries – Claire

Ally Taylor
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.10.2016
ISBN 9783426519394
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

BodyChange® Quickies Kochbuch

BodyChange®
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei riva, 15.12.2016
ISBN 9783742301925
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

67 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

psychopathen, psychologie, versuche, ceo, gefühlskälte

Psychopathen

Kevin Dutton ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2013
ISBN 9783423249751
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

242 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

geneva lee, royal forever, liebe, royal, erotik

Royal Forever

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.10.2016
ISBN 9783734103834
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

142 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 73 Rezensionen

kamerun, usa, new york, american dream, finanzkrise

Das geträumte Land

Imbolo Mbue , Maria Hummitzsch
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.02.2017
ISBN 9783462047967
Genre: Romane

Rezension:

Jende Jonga hat einen Traum: Zusammen mit seiner Frau Neni und seinem Sohn Liomi möchte er New York erobern und sich ein besseres Leben aufbauen. In Amerika findet er Arbeit bei dem Bankier Clark Edwards und auch seine Frau findet schnell eine Anstellung, Als die Lehman Brothers zusammenbrechen, drohen auch die Jongas ihre Existenzgrundlage zu verlieren und der Wettauf gegen die Zeit beginnt.

Das Cover ist wunderschön. Die vielen bunten Farben und die Skyline von New York ist auch sehr schön dargestellt - Die perfekte Verschmelzung von Afrika und Amerika, den zwei Welten der Jongas. 


Es gibt wohl kaum jemanden, der um diese Thematik jemals herumkommen wird: Der American Dream mit all seinen Höhen und Tiefen. Wie mag es wohl sein das Glück in New York zu suchen? Gibt es den Mythos wirklich - vom Tellerwäscher zum Millionär?
Das Buch befasst sich mit einer hochaktuellen und brisanten Thematik und das, im Großen und Ganzen, recht gut.
Der Einstieg in das Buch ist mir nicht sonderlich schwer gefallen, aber gepackt hat es mich auch nicht wirklich. 
Später sollten einige Passagen folgen, in denen ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen mochte, aber dieses Gefühl hatte ich leider nicht während der ganzen Geschichte. 
Die Charaktere haben dabei für mich das größte Hindernis dargestellt. Am Anfang konnte ich noch mit dem ein oder anderen sympathisieren, im Laufe der Zeit hat sich allerdings das Bild von jedem einzelnen (von den Kindern mal abgesehen) zum negativen gewandelt. 
Gerade von Neni und Jonga war ich sehr enttäuscht. Ich hatte zwei starke Persönlichkeiten erwartet, die ebenso schnell aufstehen, wie sie hingefallen sind. 
Neni dagegen war der Inbegriff von Unterwürfigkeit, Naivität und leider auch oft genug Dummheit. 
So oft ist sie mir auf die Nerven gegangen mit ihren Aktionen und ihren Ansichten. 
Jende dagegen hat mich überrascht mit seiner falschen Art. Leider kann ich hier nicht viel mehr dazu sagen, ohne zu viel zu verraten, aber ich war wirklich geschockt, und ich denke jeder der das Buch liest kann das nachvollziehen. 
Der Schreibstil hat mir soweit ganz gut gefallen, ich fand ihn aber nicht außergewöhnlich und er hat mich auch nicht sonderlich gefesselt, dennoch in Ordnung. 
Die ein oder andere Wendung kam dann doch überraschend, grade das Ende habe ich so nicht erwartet, generell war das Buch für mich aber sehr vorhersehbar und ohne größere Überraschung. 

Fazit: 
Das Buch behandelt eine aktuelle und sehr spannende Thematik, allerdings ist die Umsetzung nicht so gelungen wie erhofft. 
Dennoch ein nettes Buch für zwischendurch. 

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

92 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

watt, piperverlag, erinwatt

Paper Palace

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2017
ISBN 9783492060738
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

136 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

familie, liebe, watt, geld, erotik

Paper Prince

Erin Watt , Ulrike Brauns
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492060721
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

267 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

physik, jugendbuch, verlust, liebe, anspruchsvol

Ein bisschen wie Unendlichkeit

Harriet Reuter Hapgood , Susanne Hornfeck
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 23.02.2017
ISBN 9783737340335
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

261 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 136 Rezensionen

mord, psychologie, krimi, roman, erinnerungen

Das Buch der Spiegel

E.O. Chirovici , Werner Schmitz , Silvia Morawetz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.02.2017
ISBN 9783442314492
Genre: Romane

Rezension:

Richard Flynn will gestehen. Er will der Welt mitteilen, von welchem Szenario er 1987 Zeuge wurde. Einen Teil des Manuskripts mit den Antworten sendet er an den Verleger Peter, dessen Interesse daran schnell geweckt ist.  Gemeinsam mit dem Reporter John macht er sich auf die Suche nach dem Rest des Manuskripts, muss jedoch schnell einsehen: In dieser Geschichte ist nichts so wie es scheint. 
 
Das Cover ist fantastisch! Die Farben, die Anordnung, die Idee, einfach alles.  Und ich finde es sehr interessant und gut durchdacht, dass man das Cover auch erst versteht, wenn man das Buch gelesen hat.  
 
Bereits die ersten Seiten des Buches haben es geschafft mich zu fesseln und auch so schnell nicht mehr loszulassen.  
Den Einstieg mit dem Manuskript finde ich sehr gut gelungen und eine tolle Idee - einfach mal etwas neues.  
Auch das Storytelling ist spannend gestaltet und mit den Zeitsprüngen von 1987 in die heutige Zeit sehr gut durchdacht.  
Die Charaktere haben mir an sich auch gut gefallen, jeder mit Macken und doch alle irgendwo wichtig und interessant.  
Ich muss aber gestehen, dass es mir zeitweise zu viele Charaktere wurden.  Irgendwann habe ich nur noch gehofft, dass es nicht noch mehr werden, damit ich den Überblick über die verschiedenen Perspektiven und Geschichten nicht verliere.  
Am besten hat mir hier Roy gefallen. Er hat einfach so eine herzliche Art und hat mich mit seinen Erinnerungen und seiner Lebensgeschichte einfach in seinen Bann gezogen.  
Allerdings war es ein wenig schade, dass Peter einen doch, vergleichsweise, recht kurzen Auftritt in dem Buch bekommt, wo doch er es ist, der das Manuskript eigentlich zugeschickt bekommt.  Auch der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen: packend und flüssig, dennoch nicht anspruchslos.  
Besonders spannend waren für mich auch die ganzen Psychologischen Fakten, die der Autor immerwieder eingestreut hat, die haben die ganze Geschichte nur noch realistischer gemacht.  Schließlich auch noch ein großes Lob an Chirovici für seine Art Geschichten zu erzählen. Er hat es geschafft von Beginn an eine großartige Spannungskurve aufzubauen, die er bis zur letzten Seite aufrecht erhalten hat.  
Einen Punkt Abzug gab es für kleinere Schönheitsfehler, die mich am Rande ein wenig gestört haben. Zum Beispiel ging mir im ersten Teil der Sprung vom Manuskript in die Gegenwart ein wenig zu schnell und zu abrupt und auch der ein oder andere Charakter hat bei mir nicht unbedingt Pluspunkte gesammelt.  
Das sind aber, wie gesagt, nur Schönheitsfehler, die nicht weiter schlimm sind. 

Fazit: 
Ein tolles Buch voller Spannung und interessanter Fakten über die menschliche Psyche - absolut lesenswert.

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(126)

510 Bibliotheken, 85 Leser, 2 Gruppen, 43 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, fitzek, achtnacht, the purge

AchtNacht

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2017
ISBN 9783426521083
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(257)

548 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 44 Rezensionen

grischa, fantasy, magie, liebe, jugendbuch

Grischa - Goldene Flammen

Leigh Bardugo , Henning Ahrens
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.07.2014
ISBN 9783551313263
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

88 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

reise, berlin, husum, senioren, frauen

Weit weg ist anders

Sarah Schmidt
Flexibler Einband: 261 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 06.03.2017
ISBN 9783458362562
Genre: Romane

Rezension:

Edith und Christel sind zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: die eine ruppig berlinerisch, die andere entspannt norddeutsch.  Ein gemeinsamer Reha-Aufenthalt auf Usedom setzt den Startschuss für einen turbulenten Roadtrip durch die Republik, mit all seinen Höhen und Tiefen.  
 
Mir gefällt gut, dass der Großteil des Covers von der Schrift eingenommen ist und dazwischen dezent die Skyline von Berlin aufblitzt. So ganz passt die aber, meiner Meinung nach, nicht dazu, denn in Berlin spielt sich nur ein kleiner Teil der Geschichte ab.  
 
Ein Buch über zwei ältere Damen, die sich auf Reha kennenlernen und dann gemeinsam durch Deutschland düsen klang jetzt auf den ersten Blick erstmal nicht so spannend.  
Die Leseprobe hat mich dann aber doch ziemlich neugierig gemacht, denn ich fand die Kombination einer ruppigen Berlinerin mit einer geerdeten Husumerin könnte lustig werden.  
Die Geschichte an sich läuft, wie bereits erwartet, nicht vor Spannung und Action über, kann aber an vielen Stellen mit ihrem ganz eigenen Charme überzeugen.  
Für meinen Geschmack war der Schreibstil ein wenig zu anstrengend.  
Viele kurze Sätze, häufig ein wenig unstrukturiert und generell einfach nicht so flüssig, wie ich es mir gewünscht hätte.  
Das Buch war aber dennoch leicht zu lesen, nur musste ich eben ein paar mehr kleine Pausen einbauen als sonst.  Mit den Charakteren bin ich bis zum Schluss nicht so ganz warm geworden, wobei mir Edith hier definitiv noch die sympathischere der beiden war.  
Die klassische Berliner Schnauze liebe ich ja und bei Frau Scholz war diese ja besonders ausgeprägt.  
Allerdings hat mir die gute Dame selbst für berliner Verhältnisse ein bisschen zu viel gemeckert - und dann auch häufig aus so unverständlichen Gründen, die mich oft die Augen haben verdrehen lassen.  
Christel war das komplette Gegenteil. Ruhig und entspannt durch Yoga und Tarot. 
Leider war die Ruhe auch ihre einzige gute Eigenschaft.  Mir war sie einfach zu weich, zu zerbrechlich, zu naiv.  Die Geschichte mit Kim und die absolut irrationale Angst die Frau Jacobi dabei empfunden hat, ist mir irgendwann nur noch auf den Geist gegangen. Sie wirkte eher wie ein kleines Kind, als eine betagte Dame.  
Das Ende ist auf den ersten Blick nicht so gut gelungen, wenn man das ganze Buch aber noch einmal Revue passieren lässt, hätte die Autorin die Geschichte wohl nicht besser abschließen können. 

Fazit:
Das Buch ist nicht überragend und fesselt den Leser auch nicht mit Spannung. Dennoch hat es einen ganz eigenen Charme und zeigt, dass man vor dem Alter vielleicht doch nicht so viel Angst haben muss, wie viele vielleicht denken...

  (43)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

80 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

liebe, jennyhan, verlieben, hanser, lara-jean

P.S. I still love you

Jenny Han , Birgitt Kollmann
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 30.01.2017
ISBN 9783446254800
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

378 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

newt scamander, harry potter, zauberer, phantastische tierwesen, phantastische tierwesen und wo sie zu finden sind

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch

J.K. Rowling , Anja Hansen-Schmidt
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 14.01.2017
ISBN 9783551556943
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(284)

571 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 144 Rezensionen

meredith wild, erotik, hardwired, verführt, liebe

Hardwired - verführt

Meredith Wild , Freya Gehrke
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 01.05.2016
ISBN 9783736301245
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

125 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

charlotte roche, roman, sex, ehe, mädchen für alles

Mädchen für alles

Charlotte Roche
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Piper, 05.10.2015
ISBN 9783492054997
Genre: Romane

Rezension:

Chrissi ist Mutter und liebende Ehefrau - meistens. Dies scheint sie jedoch alles zu vergessen, sobald die neue Babysitterin Marie vor der Tür steht. Chrissi fühlt sich von Tag zu Tag mehr zu der jungen Frau hingezogen und beginnt Pläne zu schmieden, die sie schon bald in die Tat umzusetzen versucht.


Ich finde das Cover eigentlich ganz interessant. Ein wenig schlüpfrig, was man bei Charlotte Roche so wohl auch erwarten kann, dennoch relativ einfach und irgendwie auch geschmackvoll gehalten. 

Was erwartet man von Charlotte Roche? Viele nach Feuchtgebiete wahrscheinlich nur lyrischen Müll. 
Ich persönlich fand ihr Debüt gar nicht so schlecht, eklig, keine Frage, aber nicht schlecht. Deshalb habe ich mich auch an dieses Buch hier gewagt. 
Der Klappentext hat sich gar nicht schlecht angehört, also dachte ich, ich gebe dem Buch eine Chance. 
Es ging sehr unschuldig los, fast schon langweilig. Christine ist ein unspektakulärer Charakter mit vielen Eigenschaften, die mir auf Dauer ziemlich auf den Keks gegangen sind: Sie ist faul, gleichgültig, egoistisch und hat definitiv ein Drogenproblem. 
Auch Marie hat mir nicht viel gesagt. Sehr unscheinbar, naiv und einfach so zurechtgezimmert, wie es grade in die Geschichte passt. 
Die anderen Charaktere, die in dem Buch vorkommen sind eher nebensächlich und kaum der Rede wert. 
Ich war überrascht, dass Roche das Buch so brav gehalten hat. Eklige oder schlüpfrige Szenen kann ich an einer Hand abzählen - das hat mich fast ein wenig enttäuscht. Jedenfalls in der Hinsicht, dass man von ihr einfach etwas ganz anderes erwartet. 
Generell passiert auch in dem ganzen Buch nicht viel. 
Es spielt sich alles in Christines Haus ab, mit Ausnahme der letzten paar Seiten. 
Der Schreibstil ist ok. Nicht überragend, aber jetzt auch nicht so schlecht, dass sich das Buch nicht einfach lesen lässt. 
Bis hierhin hatte ich wirklich vor dem Buch drei Sterne zu geben, aber der Schluss hat mir wirklich den Rest gegeben. 
Es war so verstörend und einfach krank, dass ich mir überlegt habe das Buch abzubrechen. 
Dabei bin ich sicherlich kein empfindlicher Mensch, ich halte schon was aus, aber das war einfach zu viel. 
Meiner Meinung nach hat das Ende das ganze Buch kaputt gemacht. 

Fazit:
Roche Kritiker haben mit diesem Buch sicherlich den Jackpot erwischt, denn es gibt sicherlich genug zu kritisieren. 
Ich bin eigentlich nur froh, dass es vorbei ist.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

252 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

fantasy, hexen, schattendiebin, jugendbuch, catherine egan

Schattendiebin – Die verborgene Gabe

Catherine Egan , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 24.01.2017
ISBN 9783473401475
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Julia ist gut in ihrem Job - wenn nicht sogar die Beste.  Ihre Gabe ermöglicht es ihr unbemerkt durch die Welt zu gehen und so für sich und ihre Freunde den Lebensunterhalt zu verdienen.  Der Auftrag eines mysteriösen Kunden im Haus der geheimnisvollen Frau Och treibt aber auch die unerschrockene Schattendiebin an ihre Grenzen und stürzt sie und ihre Freunde in ein unerwartetes Abenteuer. 
 
Wunderschönes Cover. Das Magenta finde ich sehr passend und auch die Muster sind sehr schön gestaltet und haben etwas mysteriöses an sich. Selbst wenn man den Schutzumschlag abnimmt, kommt ein tolles Buchcover zum Vorschein.  
 
Mir hat gleich zu Beginn die Atmosphäre in dem Buch gefallen. Dieses mittelalterliche gefällt mir im Zusammenhang mit ein bisschen Fantasy immer sehr gut.  
 Ich hatte allerdings ein Problem damit die Elektrotaxen und andere moderne Gegenstände in die Geschichte einzufügen, denn sie wollten nicht so recht hineinpassen. 
Da sie aber nicht so eine tragende Rolle gespielt haben, war das schon in Ordnung.  
 Die Charaktere haben mir auch sehr gut gefallen.  Einen Favoriten habe ich dabei allerdings nicht. Jeder hat für sich genommen Eigenschaften mitgebracht, die dieses Buch zu einer wirklich schönen Idee gemacht haben.  
 Bei Julia, aka. Ella, hat mich allerdings ihre Naivität häufig auf die Palme gebracht.  
Ich weiß nicht warum Autoren so häufig dazu neigen Mädchen meist als naiv, emotional und unbeholfen bzw. Leidende darzustellen.  Mich persönlich stört das ein wenig. Gerade bei den Szenen mit Wyn habe ich öfter mit den Augen rollen müssen. 
Glücklicherweise wurden solche Passagen zur Genüge mit mutigen Szenen von Julia wieder kompensiert.  
Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen: fesselnd und flüssig, sodass einem das Lesen leicht fällt, aber auch viel Freude bereitet.  Leider hat es mir häufiger an einer Spannungskurve gefehlt.  
Es ist sehr viel passiert, auch sehr viel, was wirklich spannend ist, aber die Dinge gingen mir für meinen Geschmack ein wenig zu schnell.  Es ging oft Schlag auf Schlag, irgendwie räumlich und zeitlich getrennt, und auch sehr nüchtern.  
Diese "Schlüsselszenen" konnten mich ehrlich gesagt nicht an das Buch fesseln, eher die Geschichte als Ganzes. 

Fazit: 
Eine interessante Idee, die im Großen und Ganzen auch gut umgesetzt wurde, aber dennoch einige Schwachstellen aufweist. 
Dennoch freue ich mich auf die Fortsetzung, daher 3,5 Sterne.

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(326)

679 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 202 Rezensionen

liebe, erin watt, paper princess, new adult, erotik

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ella ist ganz unten angekommen. Nach dem Tod ihrer Mutter strippt sie um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, und das mit gerade einmal 17 Jahren.  Als jedoch eines Tages der mysteriöse Callum Royal auftaucht und behauptet ihr Vormund zu sein, gerät Ellas Welt aus den Fugen.  Auf ein mal hat sie alles wovon sie immer geträumt hat, dafür aber auch fünf neue Stiefbrüder, die ihr das Leben zur Hölle machen. Das lässt Ella aber nicht auf sich sitzen und bald schon beginnt es zwischen ihr und dem attraktiven Reed Royal zu knistern.  
 
Das Cover ist wunderschön. Auch wenn es nicht wirklich zur Geschichte passt, denn Ella wird ja nicht wirklich eine Prinzessin mit Krone und allem drum und dran, aber es passt doch super in das Gesamtbild.  
 Besonders die 3D-Optik der Krone gefällt mir sehr gut, und dann der ganze Glitzer...wunderbar kitschig.  
 
Ich muss sagen: Am Ende des Buches war ich wirklich kurz sprachlos.  
Ich war begeistert, verwirrt, aufgewühlt und neugierig...und das ist genau das, was ich von einem guten Buch erwarte.  
Der Anfang hat mich noch ein wenig zweifeln lassen, denn ich hatte ein wenig Angst, dass er sich sehr lang zieht und inhaltlich nicht viel zu bieten hat. Weit gefehlt - Ellas Situation ist mir sehr nah gegangen und ich habe geradezu auf den erlösenden Auftritt von Callum Royal gewartet.  
Der fiel zwar dann zunächst nicht ganz so spektakulär aus, wie ich es erwartet habe, wurde aber von Seite zu Seite besser.  
Der Aufbau der Geschichte ist stimmig und greift nahtlos ineinander, sodass auch kleine Exkurse in Ellas Vergangenheit wunderbar reinpassen.  
Wer hier jetzt einen Softporno à la Shades of Grey erwartet ist allerdings an der falschen Adresse, Zwar hat auch dieses Buch einige pikante Stellen, die wirklich gut und geschmackvoll geschildert sind, aber die Erotik überschreitet nicht die Grenze des Exzesses und die Autorin findet genau das richtige Maß.    
Auch die Charaktere habe ich alle ins Herz schließen können. denn es stimmt: Die Royal - Jungs sind einfach zum Verlieben!  
Ich muss auch gestehen, dass sie mir zu keiner Zeit unsympathisch waren, auch nicht, als sie Ella gegenüber so gemein waren. 
Ich konnte ihre Beweggründe ziemlich gut nachvollziehen und habe mit beiden Seiten mitgefühlt.  
Ella ist mir im Laufe der Geschichte auch immer sympathischer geworden und relativ schnell habe ich bei allem was sie gemacht hat angefangen mitzufiebern.  
Auch die Nebencharaktere wie Val, Savannah & Co. konnten mich in verschiedenen Situationen positiv oder negativ überraschen. 
Die Geschichte hat sich außerdem super entwickelt. Gerade wenn man denkt die Story hat sich ein wenig eingependelt, passiert wieder was neues und alles bisher da gewesene wird über den Haufen geworfen.  
Der Schreibstil ist sehr flüssig und es macht einfach Spaß zu lesen. 

Fazit: 
Ein toller, geschmackvoller Auftakt einer vielversprechenden Reihe. Ich freue mich schon sehr auf die nachfolgenden Bände. 

  (51)
Tags:  
 
489 Ergebnisse