Kikis_Bücherkiste

Kikis_Bücherkistes Bibliothek

198 Bücher, 71 Rezensionen

Zu Kikis_Bücherkistes Profil
Filtern nach
201 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

241 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 106 Rezensionen

aurafeuer, magie, urban fantasy, andreas suchanek, das erbe der macht

Das Erbe der Macht - Aurafeuer

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 30.09.2016
ISBN 9783958342170
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

37 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

marion hübinger, drachenmond verlag, wenn drachen fliegen

Wenn Drachen fliegen

Marion Hübinger , Alexandra Fischer , Marlena Anders , Sarah Adler
E-Buch Text: 787 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 29.03.2017
ISBN 9783961891504
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

das funkeln der welt, seelenmeer

SeelenMeer: Das Funkeln der Nacht (SeelenMeer-Trilogie 1)

Thalea Storm
E-Buch Text: 310 Seiten
Erschienen bei null, 14.07.2017
ISBN B073B7X9VR
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

skeptisch, schicksalsbringer - fortunas vermächtnis: das eshort, fortunas vermächtnis, fantasie, ebook

Schicksalsbringer - Fortunas Vermächtnis: Das eShort

Stefanie Hasse
E-Buch Text: 55 Seiten
Erschienen bei Loewe Verlag, 10.07.2017
ISBN 9783732009657
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: autor: stefanie hasse, buch: schicksalsbringer eshort   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

liebesroma, sinnlic, autor: sharon taylor, buch: deep pleasure - brennende leidenschaf, prickelnd

Deep Pleasure - Brennende Leidenschaft

Sharon Taylor
E-Buch Text: 155 Seiten
Erschienen bei null, 31.07.2017
ISBN B074G2DKZN
Genre: Sonstiges

Rezension:

Erst einmal möchte ich mich ganz herzlich bei der Autorin Sharon Taylor für die Bereitstellung des Buches bedanken. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung.

Klappentext:
Grafikdesignerin Fiona ist erfolgreich im Job und überzeugter Single. Eigentlich ist ihr Leben perfekt. Als ihre Freundin jedoch aus der gemeinsamen WG auszieht, präsentiert sie ihr ausgerechnet den heißen Mario als Ersatz. Der Mann ist eine optische Verlockung und Fionas aufgestellte Regel, keine Beziehungen einzugehen, scheint für ihn mehr eine Herausforderung als ein Hindernis zu sein. Schafft sie es trotzdem, ihren Grundsätzen treu zu bleiben? Oder gelingt es Mario, ihr Herz zu erobern? "Deep Pleasure - Brennende Leidenschaft". Ein prickelnder Liebesroman mit Herz und Humor.

Mein Eindruck:
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich darüber gefreut habe, als ich gehört habe, die Deep Pleasure Reihe geht weiter. Schon die ersten drei Teile habe ich verschlungen und war daher sehr neugierig und voller Vorfreude auf den nächsten Band.

Und ich kann euch sagen, ich wurde auch dieses Mal nicht enttäuscht. Auch bei Band 4 saß ich vor meinem Reader und konnte nichts anderes mehr als lesen, lesen, lesen. Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder ganz nach meinem Geschmack. Das Buch lässt sich leicht und flockig lesen und die Seiten fliegen nur so dahin, ohne dass man es wirklich mitbekommt. Das Buch riss mich so mit, dass ich es ungern aus der Hand gelegt habe. Außerdem bin ich sehr von Sharon Taylors Fähigkeit begeistert, dem Leser das Buch so bildlich rüberzubringen, dass man schon fast das Gefühl hat, man steht als Zuschauer direkt neben den Protagonisten und sieht alles mit eigenen Augen.

Die Ausarbeitung der Charaktere ist wieder einmal erste Klasse, aber nichts anderes bin ich von der Autorin gewohnt. Fiona mochte ich vom ersten Augenblick an, aber auch Mario hat es mir angetan. Beide kamen sehr sympathisch und authentisch rüber und die Dialoge zwischen den beiden waren meist richtig erfrischend und ich musste oft schmunzeln. Ein schönes Paar, das hervorragend zusammenpasst.

Was mir auch sehr gut gefallen hat, war der Humor, den die Autorin miteinfließen hat lassen. Es gibt doch nichts Schöneres, als während des Lesens zwischendurch mal zu lachen. Die prickelnden Sexszenen waren zwar präzise beschrieben, aber in keinster Weise klangen sie vulgär, so dass sie angenehm zu lesen waren.

Fazit:
Ein schöner sinnlicher Liebesroman, den ich mit gutem Gewissen jedem Liebhaber dieses Genres empfehlen kann.

  (1)
Tags: autor: sharon taylor, buch: deep pleasure - brennende leidenschaf, liebesroma, prickelnd, sinnlic, spannung   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Hexenholzkrone

Tad Williams , Cornelia Holfelder-von der Tann , Wolfram Ströle
Fester Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 09.09.2017
ISBN 9783608949537
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebesroma, verschwinden, bodyguard, autor: karin lindberg, buch: der bodyguart prescott sisters band 5

Der Bodyguard

Karin Lindberg
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei BookRix, 01.08.2017
ISBN 9783743811881
Genre: Romane

Rezension:

Erst einmal möchte ich mich beim BookRix Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar bedanken. Dies hat aber in keinster Weise meine Meinung zu dem Buch beeinflusst.

Klappentext:
Geheimes Verlangen, verstohlene Blicke und ein lange gehütetes Geheimnis.
Die Vergangenheit lässt Ashley Prescott einfach keine Ruhe. Sie reist ein allerletztes Mal nach England, um auf dem Anwesen ihrer Familie ihren Frieden mit dem Verschwinden ihrer Mutter zu machen.
Ashleys Bodyguard Chase Rushton ist beherrscht, wortkarg und verflucht sexy. Leider ist er auch der einzige Kerl, der absolut nicht nach Ashleys Pfeife tanzen will. Und dann kommt es zur Katastrophe und Chase muss ihr zeigen, was sie ihm wirklich bedeutet, denn es ist viel mehr in Gefahr als nur ihr Herz …
"Hast du Regeln, die besagen, dass du nicht mit Schutzbefohlenen ins Bett gehst?"
"Keine Regeln. Außerdem habe ich weder Interesse, dich zu unterhalten, und schon gar nicht, dich zu vögeln."


Meine Meinung:
Nachdem ich Band 1-4 der Reihe gelesen habe, war ich nun sehr gespannt, was mich im letzten Teil der Reihe erwartet. Außerdem war ich sehr neugierig, was Ashley über das Verschwinden der Mutter herausfindet.

Genau, wie in den Bänden zuvor, bin ich auch hier gut in die Geschichte reingekommen. Das Buch lässt sich, wie auch die anderen zuvor, leicht und flüssig lesen und es hat großen Spaß gemacht, mit Ashley auf Spurensuche zu gehen. Es war so spannend, dass ich es ungern aus der Hand legen wollte und auch der Humor kam in diesem Band nicht zu kurz. Das Ende fand ich richtig gut und überraschend. Hatte mit dem Ende gar nicht gerechnet und der Überraschungseffekt war daher ziemlich groß bei mir. Das Buch ist aus Ashleys Sicht geschrieben und lässt sich unabhängig von den anderen Büchern der Reihe ohne weiteres lesen. Am Ende gibt es wieder, wie bei allen anderen auch, ein Bonuskapitel. Diesmal aus Sicht von Chase, was mir auch sehr gut gefallen hat.

Ashleys mochte ich von Anfang an. Sie spielt zwar nach außen hin die taffe und starke Frau, die nichts erschüttern kann, aber im Grunde ist es nur eine Maske, hinter der sie sich versucht zu verstecken.

Chase ist ein richtiger Leckerbissen, nicht nur dass er gut aussieht, nein, er ist schlagfertig und hat einiges an Humor und Sarkasmus zu bieten. Die Dialoge zwischen Chase und Ashley waren meist sehr unterhaltsam und oft musste ich laut lachen oder hatte ein Schmunzeln im Gesicht.

Die anderen Charaktere sind Karin Lindberg auch wieder gut gelungen. Ashleys Familie ist mir ja schon von den vorherigen Bänden bekannt, aber die neuen, die hier in diesem Band mitspielen, haben mich auch überzeugt und waren recht authentisch.

Das Cover gefällt mir hier gut und ist passend zum Buch und zur Reihe gewählt.

Fazit: 
Ein gut gelungener Abschluss, der mich gut unterhalten hat und für Spannung sorgte. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne Liebesromane mit einer Prise Spannung liest. 

  (3)
Tags: autor: karin lindberg, buch: der bodyguart prescott sisters band 5, humor, liebesroma, spannung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

liebe, familie, cowboy, amerika, prescott sisters

Der Amerikaner: Prescott Sisters 4 - Liebesroman

Karin Lindberg
E-Buch Text: 211 Seiten
Erschienen bei BookRix, 17.07.2017
ISBN 9783743814233
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zuerst möchte ich mich beim BookRix Verlag und bei Karin Lindberg für das bereitgestellte Rezensionsexemplar bedanken, was aber in keinster Weise meine Meinung zu dem Buch beeinflusst.

Damit ihr wisst, um was es in dem Buch geht, hier erstmal der

Klappentext:
Glamour, roter Teppich und Blitzlichtgewitter. Tessa Prescotts Leben ist perfekt. Sie würde es mit nichts und niemandem eintauschen. Nie hätte sie damit gerechnet, dass ein sehr attraktiver, aber äußerst wortkarger Cowboy ihr die unfreiwillige Reise nach Kansas zur Hölle machen würde. Derek Hawkins ist ebenso abweisend wie heiß. Obwohl sie sich plötzlich inmitten eines Blizzards befindet, brennt ihr Herz auf einmal lichterloh…

Meine Meinung:
Da ich die anderen Teile der Reihe bereits mit Begeisterung gelesen habe, war ich nun gespannt, was für ein neues Abenteuer mich mit Tessa erwartet. Bei diesem Band bin ich das erste Mal unsicher, wie ich es nun bewerten soll.

Der Einstieg in das Buch, das aus Tessas Sicht geschrieben ist, fiel mir auch hier wieder leicht, da sich der Schreibstil der Autorin flüssig und leicht lesen lässt. Außerdem hat es die Autorin mit ihrem bildlichen Schreibstil geschafft, dass ich mir die Landschaft inkl. der Ranch sehr gut vorstellen und „sehen“ konnte.

Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir gut gefallen, bis auf einen Charakter: Tessa. Am Anfang ging es noch und ich hatte die Hoffnung, dass sich meine Bedenken mit der Zeit in Luft auflösen, aber leider war das nicht der Fall. Je mehr ich las, desto genervter war ich von ihr. Sie hat mich mit ihrem ständigen gezicke und getue so genervt, dass ich am liebsten ins Buch gekrabbelt wäre, um ihr zu sagen, sie solle doch mal bitte einen Punkt machen. Durch ihre Art kam sie mir wie eine verwöhnte Großstadtzicke vor, so wie es Derek am Anfang vermutet hatte. Das Verhalten hat, meiner Meinung nach, nicht auf eine Frau, die Ende 20 ist, gepasst. Es war einfach too much in meinen Augen.

Derek dagegen mochte ich ziemlich schnell, auch wenn er meist griesgrämig durch die Gegend lief und kaum ein Wort sprach. Aber auch seine Mutter und seinen Sohn habe ich ziemlich schnell ins Herz geschlossen.

Das Cover finde ich auch hier wieder sehr schön gestaltet und passt perfekt zum Titel des Buches.

Auch in diesem Band gibt es ein Bonuskapitel zum jeweiligen „Herzensmann“. Diesmal mit Derek. Ich finde das Bonuskapitel eine sehr schöne Idee und habe es gerne gelesen.

Fazit:
Da ich mit der Art der Protagonistin überhaupt nicht zurecht kam, war es für mich ein nicht so tolles Leseerlebnis, wie bei den vorherigen Bänden. Ich gebe diesem Band daher 3,5 Sterne. Ich freue mich aber trotzdem auf den 5. und letzten Band der Reihe und bin neugierig, was für ein Abenteuer ich dann mit Ashley erleben darf. 

  (11)
Tags: autor: karin lindberg, buch: der amerikaner prescott sisters reih, cowboy, liebesroma, pferderanch   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

21 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

russen, bodensee, reichenberg, werdau, brigitte riebe

Marlenes Geheimnis

Brigitte Riebe
Fester Einband
Erschienen bei Diana, 11.09.2017
ISBN 9783453292055
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

236 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

schicksal, schicksalsbringer, stefanie hasse, schicksalsbringer - ich bin deine bestimmung, hayden

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Stefanie Hasse
Fester Einband
Erschienen bei Loewe, 24.07.2017
ISBN 9783785585696
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zuerst möchte ich mich bei der Autorin und dem Loewe Verlag recht herzlich für das Rezensionsexemplar bedanken, was aber meine ehrliche Meinung in keinster Weise beeinflusst.

Klappentext:
Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen ...

„Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung“ ist der erste von zwei Bänden.

Meine Meinung:
Wow, was für ein Buch Leute, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.

Noch einige Zeit vor dem Erscheinen habe ich auf Facebook immer mal wieder Schnipsel und Zitate aus dem Buch lesen dürfen und diese haben mich von Anfang an ziemlich begeistert. So dass ich unbedingt dieses Buch lesen musste.

Aber nicht nur die ganzen Schnipsel haben mich begeistert, sondern auch das tolle Cover. Schon auf den Bildern sah das Cover wahnsinnig toll aus, hält man es aber in der Hand, ist es gar kein Vergleich mehr zu den ganzen Bildern im Netz. Es sieht wunderschön aus, außerdem glitzert es so toll, aber nicht zu wenig und auch nicht zu viel. Meiner Meinung nach genau richtig. Aber auch die Haptik des Buches ist klasse. Es fühlt sich richtig gut an, irgendwie weich und sanft und liegt richtig gut in der Hand.

Da es für mich das erste Buch von Stefanie Hasse ist, war ich schon ziemlich neugierig darauf, was für ein Leseerlebnis mich wohl erwarten würde. Und ich wurde nicht enttäuscht! Dank des herrlich leichten und erfrischenden Schreibstils kam ich sehr schnell in das Buch rein und versank in die Welt um Kiera, Cody und Phoenix. Dabei rauschte ich durch das Buch und bemerkte gar nicht, wie die Seiten nur so dahinflogen. Die kurzen Kapitel waren auch nur von Vorteil, denn dank der kurzen Kapitel, dachte ich immer wieder, eins geht noch, man will ja schließlich erfahren wie es weitergeht. Außerdem sind die kurzen Kapitel auch von Vorteil, wenn man zwischendurch nur wenig Zeit hat und man schnell ein wenig weiterlesen möchte. Jedenfalls hat mir die Länge gut gefallen.

Die Darstellung der einzelnen Charaktere hat die Autorin auch gut umgesetzt.
Kiera mochte ich von Anfang an. Sympathisch, schlagfertig und gewiss nicht auf den Kopf gefallen. Für einen Teenager in ihrem Alter schon ziemlich weit. Vom Gezicke eines typischen Teenagermädchens blieb man hier, Gott sei Dank, verschont. Ihr Humor gefiel mich auch recht gut, was die Geschichte auch mit aufgelockert hat.

Cody, Kieras bester Freund, ist ein lieber und netter Kerl. Er ist immer an ihrer Seite, hilft ihr und ist ihr in vielerlei Hinsicht ein guter und treuer Freund. Ein Freund, den man seiner besten Freundin nur wünschen kann. Für mich zwar ein ticken zu lieb und zu nett, aber ich denke, das war Sinn der Sache, das Cody gegenüber den Lesern so rüberkommt.

Phoenix, der den Bad Boy in der Runde spielt, wirkt am Anfang ziemlich unsympathisch, unnahbar, unverschämt und von sich selbst überzeugt. Dies ändert sich aber während der Geschichte und er entwickelt sich zu einem Bad Boy mit Herz. Ich mochte ihn im Laufe der Geschichte immer mehr bis ich ihm dann völlig verfallen war.

Aber auch die anderen Charaktere, Amy, Hayden, Kieras Eltern etc, sind alle sehr gut beschrieben und kommen im Buch authentisch rüber.

Fazit:
Ein wundervolles Buch, das mich mit einer tollen Geschichte und dem Schreibstil der Autorin völlig überzeugt hat. Ich freue mich schon sehr auf Band 2, dass auf jeden Fall bei mir einziehen wird. 

  (17)
Tags: autor: stefanie hass, buch: schicksalsbringer, fantasy, jugendbuch, schicksal, spannung   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

liebe, prescott sisters, liebesroman, geheimnis, diebin

Der Meisterdieb

Karin Lindberg
Flexibler Einband: 232 Seiten
Erschienen bei BookRix, 23.06.2017
ISBN 9783743811867
Genre: Liebesromane

Rezension:


Kate ist eine taffe und selbstständige Innenarchitektin, die in ihrem Beruf richtig aufgeht und nicht gerade auf den Mund gefallen ist. Außerdem ist sie überzeugter Single, was sie auch nicht unbedingt ändern möchte, da Männer für sie nichts als Probleme bringen. Kate trägt dazu noch ein großes Geheimnis mit sich, dass sie bisher mit niemanden teilen kann. Sie sucht sich nämlich auf eine ungewöhnliche Art und Weise ihren Kick. Bei einer Aktion von ihr, bei der sie sich mal wieder ihren Kick holen möchte, wird sie von Matt auf frischer Tat ertappt. Daraufhin macht er ihr ein Angebot, das sie einfach nicht abschlagen kann. 



Ich habe bereits Band 1 der Reihe, „Der Maskenball“, gelesen und war damals schon von der Reihe begeistert, so dass ich mich sehr darüber gefreut habe, als mir BookRix wieder ein Vorableseexemplar zugesandt hat, was aber in keinster Weise meine Meinung zu dem Buch beeinflusst. 


Der Einstieg in das Buch, das aus Kates Sicht geschrieben ist, fiel mir wieder außerordentlich leicht. Durch den leichten, flüssigen und bildlichen Schreibstil flog ich nicht nur über die Seiten, sondern konnte mir die einzelnen Szenen gut vorstellen, die Gefühle kamen dementsprechend rüber und so hat mir das Lesen großen Spaß gemacht.


Kate fand ich mit ihrer Art und Weise total sympathisch und sie wuchs mir auch ziemlich schnell ans Herz. Bei Matt hat das leider seine Zeit gedauert, da hier die Darstellung für mich nicht so ausführlich war, wie bei Kate, irgendetwas hat mir bei ihm gefehlt. Erst zum Ende des Buches hin lernt man ihn ein bisschen besser kennen und so konnte ich mich erst dann so richtig auf ihn „einlassen“. Hier hätte ich mir persönlich etwas mehr gewünscht. Steve fand ich von Anfang an richtig klasse. Seine aufgeweckte und liebevolle Art macht ihn für mich zu einem Lieblingscharakter in diesem Buch. So einen besten Freund kann man wirklich nur jedem wünschen. Aber auch die Spannung kam nicht zu kurz. Die Geschichte der verschwundenen Mutter wird hier gut mit integriert. Ich wurde richtig mitgerissen und wollte immer mehr über die Mutter und deren Verschwinden erfahren. Das Bonuskapitel, das es am Ende des Buches gibt, fand ich sehr interessant und hat mich positiv überrascht. Hier kann man dann noch mal alle wichtigen Ereignisse aus Matts Sicht lesen. 


Fazit: Trotz kleiner Schwächen kann ich auch diesen Band der Reihe nur weiterempfehlen. 

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

detektiv, sehnsucht, sinnlich, autor: sharon taylo, liebe

Sehnsucht im Paradies

Sharon Taylor
E-Buch Text: 240 Seiten
Erschienen bei null, 11.06.2017
ISBN B072KDHLCP
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:
Endlich Urlaub! Die erfolgreiche Privatdetektivin Amy Thompson hat nur einen Wunsch: Erholung vom Job und weg vom Ärger im Privatleben. Ihr eigensinniger Chef hat allerdings andere Pläne und setzt sie auf Joshua Mason an, der seinem Arbeitgeber ein bahnbrechendes Computerprogramm gestohlen haben soll. Auf Jamaika spürt sie den Dieb schnell auf. Doch anders als erwartet, ist der nicht nur ein dreister Verbrecher, er ist auch äußerst sexy und charmant und versteht es geschickt, Amy mit seinem Charme einzuwickeln. Mit sanftem Reggae im Ohr und einem Cocktail in der Hand lässt sie sich von ihm verführen. Natürlich nur, um ihren Auftrag zu erledigen. Oder …?
Ein hoffnungsloses Verwirrspiel nimmt seinen Lauf.

Meine Meinung:
Amy hat wirklich nicht viel Glück und das Pech anscheinend für sich gemietet, so dass ich schnell Mitleid mit ihr hatte. Ich kann gar nicht zählen, wie oft ich sie in Gedanken in den Arm genommen habe, um sie zu trösten und ihr etwas Kraft zu geben, damit sie wacker durchhält. Amy war mir von Anfang an sehr sympathisch, was ich von ihrem Chef nicht gerade behaupten kann. Der ging mir mit seiner Art und Weise so ziemlich auf den Keks, aber nicht, weil die Umsetzung nicht gut war, sondern weil er genauso wirken sollte. Joshua mochte ich auch von Anfang an. Er hatte etwas von einem Sunnyboy mit einem geheimnisvollen Touch, was ich wirklich mochte. So blieb es spannend, ob er nun der Dieb war oder nicht.

Sharon Taylors Schreibstil lässt sich wie gewohnt sehr gut lesen, so dass ich auch bei diesem Buch keine Schwierigkeiten hatte, schnell in das Buch reinzukommen. Ihre Bücher lesen sich durch den leichten und flüssigen Schreibstil fast wie von selbst, man verliert das Gefühl für Raum und Zeit und versinkt in die Geschichte.

Die Ausarbeitung der einzelnen Charaktere ist der Autorin mal wieder richtig gut gelungen und daher fiel es mir auch ziemlich leicht, mich in die einzelnen Personen hinein zu fühlen, mit ihnen zu fühlen, mich über sie zu ärgern und mich mit ihnen zu freuen.

Die Sexszenen sind auch hier klasse geschrieben und wirken auch nicht in irgendeiner Weise vulgär. Was mir immer wieder in Sharon Taylors Büchern auffällt, ist, dass sie es schafft, das der Leser das Prickeln zwischen den Protagonisten sehr gut spüren kann. Auch die Spannung fehlte bei diesem Buch nicht und sie wurde gekonnt aufrechterhalten. So habe ich die ganze Zeit mitgefiebert, ob Joshua nun der Dieb ist oder nicht und wie sich die Dinge entwickeln werden.

Ich war leider noch nie auf Jamaica, aber durch den bildlichen Schreibstil der Autorin konnte ich mir genau vorstellen, wie die Umgebung, die Amy und Joshua erkundet haben, ausgesehen hat. Während des Lesens kam mir des Öfteren der Gedanken, dass es sehr schade ist, das man nicht einfach in das Buch hineinklettern und alles miterleben kann, denn dies hätte ich bei diesem Buch sehr gerne gemacht, so mitreißend fand ich die ganze Atmosphäre, die bei mir rüber gekommen ist.

Fazit: Wieder ein sehr schönes Buch aus der Feder von Sharon Taylor, das ich jedem, der dieses Genre liest, nur empfehlen kann. 

  (18)
Tags: autor: sharon taylo, buch: sehnsucht im paradie, detektiv, jamaic, liebe, sehnsucht, sinnlich, spannun   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

150 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

zukunft, dystopie, better life, spannung, lillith korn

Better Life

Lillith Korn
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.12.2015
ISBN 9783959910880
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(239)

618 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 142 Rezensionen

liebe, reise, wünsche, ava reed, jugendbuch

Wir fliegen, wenn wir fallen

Ava Reed , Alexander Kopainski
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 17.02.2017
ISBN 9783764170721
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

41 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

einhorn, the u-files, einhörner, fantasy, talawah verlag

The U-Files

Jörg Fuchs Alameda , Tina Alba , Valerie Gaber , Tanja Hammer
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Talawah Verlag, 23.04.2017
ISBN 9783981782967
Genre: Fantasy

Rezension:

Ersteinmal möchte ich dem Talawah Verlag recht herzlich für das Rezensionsexemplar danken. Die Bereitstellung beeinflusst in keinster Weise meine Meinung.

„The U-Files“ ist meine erste Anthologie, die ich gelesen habe und ich muss gestehen, ich habe einige Tage darüber nachgedacht, wie ich meine Meinung am besten schreibe.

Der Verlag präsentiert uns in dem Buch 23 verschiedene Kurzgeschichten von 23 verschiedenen Autoren auf insgesamt 360 Seiten.

Ich bin ohne Erwartung an das Buch herangegangen und es hat mich größtenteils gut unterhalten.
Da es für mich die erste Anthologie war, musste ich mich erstmal darauf einstellen, ständig einen neuen Schreibstil zu lesen. Aber das gelang mir dann nach 1-2 Geschichten dann ganz gut. Mit ein paar Schreibstilen kam ich nicht so ganz klar bzw. gefielen mir nicht so wirklich, aber das war eher die Minderheit. Die meisten Geschichten ließen sich vom Schreibstil leicht und flüssig lesen. Es gab aber auch ein paar wenige Geschichten, die ich nicht so toll fand. In der die Spannung fehlte oder mir einfach nicht zusagte. Aber alles ganz verständlich bei einer Anthologie, wie ich finde.

In dieser Anthologie ist wirklich für jeden etwas dabei. Viele der Geschichten fand ich sehr interessant und spannend und hätten sehr gerne etwas länger sein dürfen; so 300-400 Seiten länger. Ich habe mit den Einhörnern und den Protagonisten nicht nur mitgefiebert, mich gefreut oder geweint, sondern habe auch immer wieder mit ihnen lachen müssen. Wie zum Beispiel in der Geschichte von Agga Kastel. Da kippt ein Einhorn dem Protagonisten ein Glas Wasser über den Kopf oder steht mit einem Geschirrtuch in der Hand da und unterhält sich mit ihm. Ist mal etwas anderes gewesen, als die üblichen Geschichten, die man über Einhörner so liest.

Mein Fazit: Trotz kleiner Schwächen kann ich jedem, der Einhörner mag, dieses Buch wärmstens empfehlen. Das Lesen hat sich hier auf jeden Fall gelohnt und hat Spaß gemacht. Daher 4 von 5 Sternen. 

  (33)
Tags: anthologi, autor: jörg fuchs alameda, buch: the u-files, einhörner, humo, spannung   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

pferde, winter, schneechaos, eifersucht, autor: maria durand

Zitrönchen - Nonstop im Herzgalopp

Maria Durand
Flexibler Einband: 188 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 10.04.2017
ISBN 9783743177000
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Kennt ihr schon Band 4 der Zitrönchen Reihe von Maria Duran? Nicht? Dann möchte ich euch heute Band 4 der Reihe „Zitrönchen – Nonstopp im Galopp“ vorstellen. Allerdings nicht ohne uns bei der Autorin recht herzlich für das Reziexemplar zu bedanken. Vielen Dank, das wir auch dieses mal dabei sein durften.

Im BoD Verlag sind bereits erschienen:

Zitrönchen – Ein gutes Pferd hat keine Farbe (Band 1)
Zitrönchen – Braune Rappen jagen Füchse (Band 2) und
Zitrönchen – Ein klarer Fall von Dickfelligkeit (Band 3)

Inhalt:
Bruschettino, der kleine schwarze Hengst, erobert ein Herz nach dem anderen und wird schnell Zitrönchens bester Freund. Aber darf er bleiben?
Mücke bringt Kimba, Omas neuen Rasenmäher, gerade noch rechtzeitig zurück in den Stall, bevor das totale Schneechaos ausbricht. Es fällt so viel Schnee, dass sogar die Schule ausfällt. Doch die Freude darüber währt nicht lang, denn schon am ersten schulfreien Tag stürzt Seba und bricht sich ein Bein. Nun ist guter Rat teuer, denn wer versorgt jetzt die Pferde und kümmert sich um die Reitanlage?
Als Luis einen alten Pferdeschlitten aus Sebas Scheune hervorkramt, ist das vielleicht die Lösung aller Probleme?
Und wer ist eigentlich dieser Bent, der zusammen mit Oma und den anderen ein kleines Unternehmen gründet, das jedoch nicht immer ganz nach Plan verläuft?
Was es damit auf sich hat und welche wichtige Rolle Zitrönchen und Goethe dabei spielen, erfährst du im vierten, spannenden Abenteuer.

Unsere Meinung:
Ich weiß nicht, ob ihr schon meine Rezis über die ersten drei Bände gelesen habt. Wenn ja, dann tut es mir leid, dass wir uns evtl. wiederholen.

Wie auch bei den anderen Büchern, ist man auch hier sofort wieder im Geschehen und man erlebt Zitrönchen in seiner gewohnten bockigen Phase, mit der Jo so einige Probleme hat. Denn Zitrönchen ist nicht so einfach, wie die anderen Pferde im Stall, der brav seine Runden dreht, sondern eine ziemliche Herausforderung für Jo.

Niki und ich haben uns wieder sehr gefreut, dass alle wieder dabei waren. Vor allem waren wir gespannt auf Samantha.

Auch hier ist, wie in allen anderen Büchern, der Schreibstil herrlich leicht und für das Alter sehr angenehm zu lesen, daher hatte Niki kein Problem, das Buch flüssig durchzulesen. Maria Durand hat es auch geschafft, dass wir sehr oft über manche Situationen laut auflachen mussten. Herrlich, mit was für einem Humor es geschrieben ist.

Besonders an einer Stelle hatte die Autorin meine kleine voll auf ihrer Seite: „Ich verstehe einfach nicht, wieso Mütter in einem gewissen Alter so anstrengend werden.“ Joa, da habe ich mich als Mutter verkauft und verraten gefühlt, lach. Nein, ganz im Gegenteil. Ich bin begeistert, das eine Autorin ganz genau weiß, was in den Köpfen der meisten Kinder bzw. Jugendlichen so vorgeht und dies in ihren Büchern zum Ausdruck bringen kann.

Wir begleiten ja nun Jo, Mücke, Samantha und den Rest nun schon von Anfang an und man kann deutlich herauslesen, wie sich die Charaktere immer weiter entwickeln. Vor allem hatte ich bei Mücke das Gefühl, das sie schon ein großes Stück reifer geworden ist und nicht mehr nur die kleine Schwester von Jo. Aber auch Samanthas Charakter gefällt uns immer mehr und wird immer sympathischer. Auch wenn sie hin und wieder ihre Allüren hat. Sam halt.

Unser Fazit:
Wieder ein hervorragendes Leseerlebnis mit Zitrönchen, Jo, Mücke und allen anderen, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen darf. Wir freuen uns schon sehr auf Band 5 und fiebern der Erscheinung entgegen. Daher bekommt das Buch von uns 5 von 5 Sternen. 

  (20)
Tags: autor: maria durand, buch: zitrönchen nonstopp im herzgalopp, humor, jugendbuch, kinderbuch, pferde   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

75 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

liebe, shanghai, schwestern, maskenball, erotik

Prescott Sisters - Der Maskenball

Karin Lindberg
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei BookRix, 11.05.2017
ISBN 9783743801042
Genre: Liebesromane

Rezension:

Guten morgen ihr lieben. Ich hoffe, ihr seid alle fit und freut euch auf den sonnigen Tag, der uns beschert wird.

Heute möchte ich euch ein herrlich erfrischendes Buch vorstellen, das aus der Feder von Karin Lindberg stammt. Ich habe bereits ihr Buch „Vertraglich Verliebt“ gelesen und als ich dann vor ein paar Tagen dann ihr neues Buch "Der Maskenball - Prescott Sisters 1" bei BookRix entdeckt habe, war ich sehr neugierig, ob mir auch dieses genauso gut gefallen würde. Das Buch wurde mir dann als Reziexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt – was aber meine ehrliche Meinung in keiner Weise beeinflusst. Vielen Dank an BookRix.

Jetzt möchtet ihr bestimmt wissen, wie nun das neue Buchbaby ist... OK, dann werde ich euch nicht weiter auf die Folter spannen.

Der Maskenball - Prescott Sisters 1 ist der Auftakt einer 5 teiligen Reihe und erscheint im BookRix Verlag.
Band 2 Die Entführung erscheint am 07. Juni 2017
Band 3 Der Meisterdieb erscheint am 28. Juni 2017
Band 4 Der Amerikaner erscheint am 19. Juli 2017
Band 5 Der Bodyguard erscheint am 09. August 2017

Erstmal möchte ich euch ein wenig über den Inhalt des Buches erzählen:
Virginia Prescott lebt in Shanghai. Nach ihrem Studium weiß sie erst mal nicht, was sie mit sich anfangen soll. Als sie sich mit ihrer besten Freundin Ameliè auf einem Maskenball vergnügt, taucht plötzlich Liam auf, der ihr ziemlich den Kopf verdreht. Allerdings macht sie den Fehler und verschweigt ihm ihre wahre Identität und gibt sich als eine vollkommen andere aus...

Meine Meinung:
Karin Lindbergs Schreibstil kenne ich ja bereits aus ihrem Buch „Vertraglich verliebt“. Der Schreibstil ist auch hier wieder herrlich erfrischend, lässt sich leicht und flüssig lesen. Beim Lesen hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, Virginia würde direkt vor mir stehen und mir ihre Geschichte erzählen. So voller Emotionen, Begeisterung und frei von der Leber weg. Mir kam es nicht so vor, als ob ich ein Buch lesen würde, ich hatte das Gefühl, ich unterhalte mich mit Virginia. Das Prickeln und knistern zwischen Liam und Virginia konnte man richtig gut spüren und ich fieberte so richtig mit beiden mit.

Durch die detaillierte Beschreibung der Charaktere war mir Virginia von Anfang an sympathisch, auch wenn ich zu Anfang gedacht habe, dass sie ab und an mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück kommen sollte. Virginias Art und Weise ist hier perfekt und anders wäre sie mir wahrscheinlich nicht so sympathisch gewesen.

Aber auch Liam gefiel mir sehr gut. Er scheint ein lieber und netter Kerl zu sein, der er es von Anfang an ernst mit Virginia meinte. Es tat mir in der Seele weh, mitansehen zu müssen, was Virginia da immer wieder verbockte, denn er hat das definitiv nicht verdient.

Auch die anderen Charaktere im Buch sind von der Autorin sehr gut dargestellt und herausgearbeitet. So fiel es mir nicht schwer, mir alle vorzustellen und mich in sie hineinzufühlen. Ob es der Vater, die strenge Großmutter oder eine der Schwestern waren, sie kamen alle sehr authentisch rüber.

Die Liebesszenen im Buch sind von der Autorin sehr gut beschrieben, ohne aber dabei vulgär zu klingen. Ein großer Pluspunkt wie ich finde, denn nicht jeder Autor schafft das.

Mein Fazit:
Ein herrliches Buch, das ich innerhalb kurzer Zeit mit einem Dauergrinsen im Gesicht verschlungen habe. Ich freue mich schon sehr auf Band 2 "Die Entführung – Prescott Sisters 2", das am 07.06.2017 erscheint.

Und falls ich euch mit meiner Rezi auf den Geschmack gebracht habe, im Moment gibt es das Ebook für unschlagbare 0,99 € im Angebot. Also schnell sein lohnt sich auf jeden Fall, denn die Aktion geht nicht lange. 

  (25)
Tags: autor:karin lindberg, buch: der maskenball prescott sisters1, erotik, gefüh, liebe, shanghe   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

63 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

liebe, sizilien, trauer, familie, adel

Piniensommer

Stefanie Gerstenberger
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Diana, 22.05.2017
ISBN 9783453291614
Genre: Romane

Rezension:

Vor ein paar Tagen erreichte mich ein ganz besonderes Buch:

„Piniensommer“ von Stefanie Gerstenberger. Erschienen am 22.05.2017 im Diana Verlag.

Das Buch wurde mir vom Diana Verlag als Rezensionsexemplar zugesandt, worüber ich sehr dankbar bin. Ich bin, seitdem ich es beendet habe, so geflasht, das ich es kaum in Worte fassen kann. Vielen Dank für so ein tolles Erlebnis.

Bereits erschienen sind: „Das Sternenboot“ (Band 1)

Worum geht es:
Sizilien in den 60’er Jahren. Stella und Nicola kennen sich seit Jahren, lieben sich und tun vieles, damit sie zusammen sein können, was zu der Zeit nicht gerade einfach ist. Das Architektur-Studium fangen sie gemeinsam an und planen ihre Zukunft. Nicola war neben dem Studium ein leidenschaftlicher Apnoetaucher, der den Nervenkitzel liebte und immer neue Rekorde erzielen wollte. Allerdings erwacht auch eine neue Leidenschaft in ihm, als er die alte Radiostation seines Vaters findet. Damit möchte er die Menschen erreichen und über die wahren Umstände der politischen Machenschaften aufklären. Daher lässt uns die Autorin nicht nur an der Geschichte der beiden Liebenden teilhaben, sondern erzählt uns auch etwas über die politische Situation der damaligen Zeit, ohne jedoch zu viel Politik mit hineinfließen zu lassen.

Für mich ist es das erste Buch der Autorin und ich war sehr gespannt, was mich erwartet und was ich bekomme.

Was ich bekommen habe:
Ein unbeschreiblich gutes Buch!! Die Autorin schreibt mit so viel Gefühl, Wärme und Enthusiasmus, das es mir sehr schwer fiel, das Buch aus der Hand zu legen. Ich konnte beim Lesen richtig fühlen, wie nah ihr diese Geschichte geht, wie viel sie ihr bedeutet, wie groß das Verlangen ist, die Geschichte mit uns zu teilen und uns genauso zu begeistern. Ich brauche wohl nicht noch zu erwähnen, dass der Schreibstil daher sehr angenehm zu lesen ist. Es war mehr als das. Und nicht nur, das durch den Schreibstil so viel Gefühl entsteht, nein, es ist so wunderbar geschrieben, dass man das Gefühl hat, man ist als stiller Beobachter mitten drin, so bildlich ist es. Stefanie Gerstenberger schafft es, immer wieder die richtige Stimmung zu erzeugen. Egal ob es gerade romantisch, traurig, geheimnisvoll oder unendlich traurig sein soll, sie schafft es wie aus Zauberhand.

Auch wenn ich Band 1 noch nicht gelesen habe, muss ich sagen, dass die Darstellung der einzelnen Charaktere hier gut gelungen ist. Ich konnte mich gut in Stellas Lage versetzen, mit ihr fühlen, lieben und leiden. Habe mit ihr gelacht, geliebt und geweint, mich mit ihr gefreut oder mich mit ihr zusammen geärgert. Aber auch Nicola und den Rest habe ich schnell in mein Herz schließen können. Einer meiner Lieblingscharaktere war Assunta. Sie ist so herzallerliebst und kümmert sich so aufopferungsvoll um Stella und die Familie. Wer hätte da nicht auch gerne eine Assunta in der Familie?

Als das Buch bei mir eintraf und ich gesehen habe, dass es noch einen ersten Band gibt, den ich nicht gelesen habe, hatte ich etwas Angst, ob das Buch überhaupt „lesbar“ ist, ohne den ersten Teil zu kennen. Dazu kann ich nur eins sagen: ja, er ist es. Definitiv. Also könnt ihr ohne schlechtes Gewissen das Buch lesen, ohne vorher Band 1 gelesen zu haben.

Ich war bis jetzt noch nie im Süden von Italien, aber durch das Buch hatte ich dann doch ein wenig Urlaub in Sizilien. Ich war mit dabei, als Stella und Nico mit dem Boot unterwegs waren oder am Strand lagen. Auch Palermo habe ich zusammen mit Stella besucht und es hat mir eine große Freude bereitet. Es war einfach eine wundervolle Reise.

Mein Fazit:
Ein wunderschönes, gefühlvolles und hervorragendes Leseerlebnis, das ich jedem nur ans Herz legen kann. Lest dieses Buch, lasst euch nach Italien entführen und geht mit Stella und Nico auf eine ganz besondere Reise. Zu dem bin ich von der Autorin und dem Buch so begeistert, das ich unbedingt ihre anderen Bücher auch noch lesen werde. Band 1 – Das Sternenboot – liegt schon hier bereit. 

  (40)
Tags: autor: stefanie gerstenberger, buch: piniensommer, gefühl, italie, lieb, schicksal, somme   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, synthia, werte, sanduhr

Synthia: Band 1

Ralph Llewellyn
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei SadWolf Verlag, 12.04.2017
ISBN 9783946446293
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Als der schwer kranke Steve seine Tochter Synthia zu sich an sein Krankenbett ruft und sie zu einem geheimen Zeichen im Keller ihres Hauses schickt, beginnt für diese eine abenteuerliche Odyssee in eine ihr vollkommen fremde Welt. Sie muss bald erfahren, dass sie von einem gefährlichen Widersacher ihres Vaters verfolgt wird. Mit der Hilfe ihrer neu gewonnenen Freunde Mark und Tormuff muss sie Abenteuer und Prüfungen bestehen, um ihren Vater vor dem sicheren Tod zu bewahren.

Meine Meinung:
Zitat aus dem Buch:

„Du musst dich selbst erkennen.
Du musst das Licht in deinem Inneren entfachen.
Du musst alles Geschehene verarbeiten, alles was Du dein Leben lang verheimlicht oder verdrängt hast.
Du musst dem ins Auge sehen, vor dem du die größte Angst hast.
Du musst dem widerstehen, was die größte Verführung auf dich ausübt.“


Synthia – Die Sanduhr des Lebens ist der Auftakt einer Reihe des Autors Ralph Llewellyn.
Synthia ist ein ganz normaler Teenager, denkt sie zumindest. Bis ihr Vater sie eines Tages um Hilfe bittet und damit ihre ganze Welt durcheinander bringt.

Schon allein der Einstieg ist einfach nur… wooow. Der Autor schafft es, von Anfang an Spannung in das Buch hineinzubringen, die sich bis zum Schluss hält. Er erzählt Synthias Weg, ihrem Vater zu helfen mit einem tollen bildlichen Schreibstil, der sich sehr gut, leicht und flüssig lesen lässt. Da das Buch zum Genre „Jugendbuch“ zählt, ist hier der Schreibstil auch angemessen.

Das Buch hat sechs Kapitel. Auf den ersten Blick hört sich das nicht viel an, aber die Kapitel sind noch einmal in einzelne Abschnitte unterteilt. So weiß man sofort, dass ein neuer Abschnitt kommt.

Synthia ist mir schnell sympathisch. Sie scheint ein ganz normaler Teenager zu sein, zumindest auf den ersten Blick. Aber nach und nach findet sie heraus, dass sie doch etwas ganz Besonderes ist. Woody gefiel mir mit seiner witzigen und ironischen Art auch sehr gut. Und Torfmuff war einfach zum knuddeln. Wie oft musste ich schmunzeln und hätte ihn am liebsten in den Arm genommen.

Das Buch endet mit einer Legende und da dieses hier der Auftakt einer Reihe ist, gehe ich davon aus, dass das Rätsel um die Legende im nächsten Band gelöst wird.

Ein Zitat aus dem Buch, das mir sehr gut gefallen hat, möchte ich euch noch auf den Weg geben:

„Wenn die Seele schmerzt,
kann der Weg nicht der rechte sin.
Der Kompass liegt in uns.
Doch wer die Nadel verbiegt,
verliert die Hoffnung.“

Ich kann jedem, der auf der Suche nach einem spannendem Fantasybuch ist, dieses hier nur empfehlen. Ich freu mich schon auf Band 2, das ich auf jeden Fall wieder lesen möchte.

  (27)
Tags: autor: ralph llewelly, buch: synthia die sanduhr des leben, fantasy, jugendbuch, sadwolf verlag, spannun   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

dystopie, drachenmond verlag, tiefenwelt, endzeit, jugendbuch

Tiefenwelt

Theresa Sperling
Flexibler Einband: 370 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 25.03.2017
ISBN 9783959913430
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt:
"Tiefenwelt": Eine Spritze. Zwei Leben. Der 15-jährige Lenyo verlässt seine in Armut und Unterdrückung lebende Familie, um sich in einem geheimnisumwobenen Bunkerlabyrinth unter der Nordstadt mit den Rebellen auf den Kampf gegen das skrupellose Regime vorzubereiten. Doch Lenyo ahnt nichts von seiner schicksalhaften Gabe, von der wahren Identität der faszinierenden Tiefenwelterin Lielle und von dem tödlichen Virus, das seine Familie auszulöschen droht.

Meine Meinung:

Tiefenwelt ist meine zweite Dystopie, die ich gelesen habe und ich war sehr neugierig darauf, was mich erwartet. Schon allein der Klappentext finde ich sehr spannend und die Spannung zog sich auch durch das ganze Buch. So entführte mich die Autorin in die Nordstadt und in die Tiefenwelt, die mich fest im Griff hatten. Hätte ich die Zeit gehabt, hätte ich das Buch bestimmt schneller gelesen, weil ich es einfach nicht aus der Hand legen wollte.

Theresa Sperlings Schreibstil gefällt mir sehr gut, er lässt sich leicht und locker lesen. Man ist sofort mitten drin im Geschehen, ohne eine lange Einleitung in die Geschichte lesen zu müssen. Auch die nötige Spannung ist sofort präsent und hält sich bis zum Schluss.

In den Kapiteln wechseln sich die Abschnitte immer wieder ab. Durch die Kapitelüberschriften wird dem Leser allerdings gleich bewusst, in welchem Abschnitt er sich gerade befindet, so dass es nicht verwirrend war.

Was mir auch gut gefallen hat, ist die Beschreibung von der Nordstadt und den anderen Orten. So hatte ich das Gefühl, alles selbst mit meinen eigenen Augen sehen zu können. Auch die Stimmung kam wunderbar rüber, grau, trist, düster und ab und an traurig.

Mit Lenyo konnte ich nicht so richtig warm werden genauso wenig, wie mit Lielle. Dafür habe ich seine Familie direkt ins Herz geschlossen. Vor allem mochte ich Nebo sehr gerne. Aber auch Toma mit ihrer vorlauten Art und Weise schlich mir ziemlich schnell ins Herz. Toma ist so herrlich erfrischend und passt sehr gut dazu.

Das Cover gefällt mir sehr gut, wie die meisten Cover von Alexander Kopainski. Für mich einer der besten Coverdesigner, die ich kenne.

Das Buch hat mir bis zum vorletzten Kapitel gut gefallen. Allerdings das letzte Kapitel war dann doch etwas komisch und hat mir nicht sonderlich gut gefallen und daher war ich vom Ende etwas enttäuscht.  

  (30)
Tags: autor: theresa sperlin, buch: tiefenwelt zwei leben, dystopie, spannung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

91 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

funkenmagie, liane mars, drachen, krieger, drachenmondverlag

Funkenmagie

Liane Mars
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 25.03.2017
ISBN 9783959910842
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(365)

1.227 Bibliotheken, 19 Leser, 2 Gruppen, 161 Rezensionen

mondprinzessin, mond, liebe, ava reed, fantasy

Mondprinzessin

Ava Reed
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783959913164
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

90 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

rebell gläserne stille, mirjam h. hüberli, drachenmondverlag, rebell, willow bo

Rebell

Mirjam H. Hüberli , Mirjam H. Hüberli
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 25.03.2017
ISBN 9783959917162
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

92 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

selbstmord, liebe, freundschaft, island, mobbing

Das Licht und die Geräusche

Jan Schomburg
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.03.2017
ISBN 9783423281089
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Es ist Johanna schleierhaft, warum sie und Boris kein Paar sind. Klar, eigentlich ist Boris mit Ana-Clara zusammen, aber die ist weit weg in Portugal, während Johanna und Boris jede freie Minute miteinander verbringen und über alles reden, außer darüber, warum sie sich noch nicht geküsst haben. Johanna versteht das nicht, und das nervt sie. Und sie will auch verstehen, warum Marcel sich auf der Klassenfahrt nach Barcelona einen Mitschüler wie einen Knecht hält, warum Boris die ganze Zeit kichern muss, während ihn vier Typen auf der Tanzfläche eines Clubs zusammenschlagen wollen, und warum er nach dieser Nacht am See plötzlich verschwunden ist. Gemeinsam mit Ana-Clara und Boris’ Eltern sucht Johanna in Island nach Boris und findet heraus, dass viele Dinge ihr Wesen verändern, je länger man sie betrachtet. Und dass Ana-Claras Augen doch nicht so ausdruckslos sind, wie sie immer gedacht hat.
Man folgt Johanna und ihrer unverstellt ehrlichen Sicht auf sich und ihre Umwelt voller Empathie und Zuneigung. Pointiert, mit zartem Witz und dem sicheren Gespür für die Leichtigkeit in schweren Themen erzählt Jan Schomburg von drei jungen Menschen und ihren Versuchen zu erkennen, wie das eigentlich überhaupt gehen soll: leben.

Meine Meinung:
„Das Licht und die Geräusche“ ist das erste Buch von Jan Schomburg. In seinem Debüt erzählt er die Geschichte über Johanna, Boris und Ana-Clara die einige Abenteuer gemeinsam erleben.

Der Schreibstil ist leicht und lässt sich flüssig lesen, so dass ich keine Probleme hatte, schnell in die Geschichte hineinzufinden. Die Geschichte wird aus Johannas Sicht erzählt und da Johanna ein Teenager ist , deren Gedanken ziemlich sprunghaft sein können, kommt es einem so vor, als ob der Autor immer wieder vom Thema abkommen und etwas völlig vom Thema abweichendes dazwischen quetschen würde. Wenn man allerdings genauer liest, bemerkt man, dass jeder plötzliche Einwurf in die Geschichte eigentlich gut zu der Thematik passt, die da gerade „besprochen“ wird.

Viele sagen, man liebt es oder man hasst es. Naja, ich sehe es nicht ganz so. Der Schreibstil ist, wie bereits erwähnt, gut und lässt sich leicht lesen. Verwirrend fand ich es jetzt nicht. Die eingeworfenen Abschnitte, die für manch einen verwirrend sind, fand ich meist doch passend, weil sie in Johannas Gedankenwelt irgendwie den gleichen Hintergrund haben.

Was mir allerdings nicht gefallen hat, war das der Klappentext leider ein wenig täuscht. Ich dachte, man bekommt als Leser viel mehr von der Suche nach Boris in Island mit, wieso sich Marcel auf der Klassenfahrt so daneben benommen hat etc. Leider bekommt man auf viele der Fragen leider keine Antwort. Aber nicht nur der Leser bekommt keine Antwort, nein, ich finde, auch Johanna bekommt auf ihre Fragen auch nicht wirklich eine Antwort. Zumindest habe ich diese nicht gefunden. Das finde ich etwas unbefriedigend und hätte mir eigentlich gewünscht, dass der Autor da etwas mehr in die Tiefe geht und die einzelnen Abschnitte, die im Klappentext genannt wurden, mehr herausarbeitet.

Seitdem ich das Buch zu Ende gelesen habe, frage ich mich, was uns der Autor nun mit dem Buch sagen wollte? Der Autor hätte meiner Meinung nach die Antworten, auf deren Suche sich Johanna laut Klappentext begeben hat, herausarbeiten können und wahrscheinlich wäre dadurch auch eine Message entstanden. Die einzige Message die ich aus dem Buch mitnehmen kann ist, das Teenager sprunghaft sind und noch völlig orientierungslos durch die Welt gehen.... Aber das ist ja nichts Neues....

Leider kann ich dem Autor nur 3 von 5 Sternen geben. 

  (53)
Tags: autor: jan schomburg, buchg: das licht und die geräusche   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

liebe, erotik, sinnlich, essen, sexy

Häppchenweise Liebe

Sharon Taylor
E-Buch Text
Erschienen bei null, 22.03.2017
ISBN B06XSTQDSG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Fleur Sanderson hat sich mit ihrem eigenen Partyservice einen Traum erfüllt. Endlich kann sie ihre peinliche Vergangenheit mit den Hippie-Eltern hinter sich lassen und sich voll auf ihre Karriere konzentrieren. Gerade als sie dabei ist, sich in der High Society von New Orleans einen Namen zu machen, trifft sie Ian Graham. Er führt nicht nur ein gänzlich anderes Leben, er ist auch noch unglaublich sexy und charmant. Nach anfänglichem Zögern stürzt sie sich in eine leidenschaftliche Affäre mit ihm. Doch dann holt die Vergangenheit sie ein … ›Häppchenweise Liebe‹ - Ein prickelnder Liebesroman mit Herz und Humor.

Meine Meinung:

Sharon Taylors leichter und lockerer Schreibstil begeistert mich auch wieder in ihrem neusten Werk „Häppchenweise Liebe“. Das Buch lässt sich wieder locker und leicht lesen. Auch hier hat sie nicht nur für knisternde Momente gesorgt, sondern wieder einiges an Humor miteingebaut. Ich bin durch den herrlichen Schreibstil ziemlich schnell in das Buch reingekommen und die Seiten flogen nur so dahin. An vielen Stellen musste ich schmunzeln oder laut lachen und es war einfach erfrischend, Ian und Fleur beim Kennenlernen „zuzuschauen“.

Der erotische Part hat natürlich auch hier nicht gefehlt und war wieder sehr gut dargestellt. Die Autorin schafft es jedes Mal eine erotische und knisternde Stimmung herzustellen, ohne das es auf irgendwelcher Art und Weise vulgär klingt. Es lässt sich sehr angenehm lesen und kommt realistisch rüber.

Die einzelnen Charaktere hat die Autorin wieder sehr gut dargestellt. Fleur und Ian wirken sehr sympathisch auf mich, authentisch und ihre Entscheidungen kommen realistisch rüber. Somit hatte ich keine Probleme damit, mich in die Lage von Fleur oder Ian hineinzuversetzen und mit ihnen zu fühlen.

Das Cover gefällt mir richtig gut und passt perfekt zum Buch.

Fazit: Es hat sehr großen Spaß gemacht, wieder ein Buch aus Sharon Taylors Feder zu lesen und kann auch dieses hier nur weiterempfehlen.

  (45)
Tags: autor:sharon taylor, buch:häppchenweise liebe, erotik, essen, humor, liebe   (6)
 
201 Ergebnisse