Leserpreis 2018

Kikiwee17s Bibliothek

80 Bücher, 54 Rezensionen

Zu Kikiwee17s Profil
Filtern nach
80 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

257 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"fantasy":w=3,"macht":w=3,"spiel der macht":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"sklaven":w=2,"marie rutkoski":w=2,"freundschaft":w=1,"krieg":w=1,"spannend":w=1,"verrat":w=1,"beziehung":w=1,"geheimnisse":w=1,"gefühle":w=1,"intrigen":w=1

Spiel der Macht

Marie Rutkoski , Barbara Imgrund
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.09.2018
ISBN 9783551583888
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

54 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

"liebe":w=3,"hunde":w=3,"reinkarnation":w=3,"reise":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"hass":w=1,"träume":w=1,"traurig":w=1,"überleben":w=1,"schnee":w=1,"vorurteile":w=1,"berge":w=1,"wölfe":w=1

Die Ballade von Max und Amelie

David Safier
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Kindler, 27.11.2018
ISBN 9783463407098
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

77 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

"liebe":w=3,"college":w=2,"uni":w=2,"coming-of-age":w=2,"chicken house":w=2,"tom ellen":w=2,"lucy ivison":w=2,"dance love learn repeat":w=2,"freundschaft":w=1,"england":w=1,"jugendliche":w=1,"trennung":w=1,"jugendroman":w=1,"alkohol":w=1,"erwachsenwerden":w=1

Dance. Love. Learn. Repeat.

Tom Ellen Lucy Ivison, Tom Ellen , Fabienne Pfeiffer
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.11.2018
ISBN 9783551521088
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Dance Love Learn Repeat“ ist am 1. November bei Chicken House im Carlsen Verlag erschienen und erzählt   von den Irrungen und Wirrungen, dem Lebensgefühl und der Orientierungslosigkeit im ersten Semester an der Uni.


Das Cover erinnert an eine Leuchtreklame mit den bunten Großbuchstaben, sehr jugendlich modern und es gefällt mir ausgesprochen gut!


Phoebe freut sich auf ihre Studentenzeitung, neue Freunde, ausgelassene Partys und natürlich Luke Taylor, in den sie seit 7 Jahren verknallt ist, der mit ihr auf der Highschool war und sie nie bemerkte.

Luke steht der Uni mit gemischten Gefühlen entgegen, fühlt sich nicht richtig heimisch, hat gerade eine Krise mit seiner Freundin und dann stolpert Phoebe in sein Leben. Ob daraus etwas werden kann?


Das Buch ist abwechselnd aus Phoebes und Lukes Sicht geschriebene, was einen tiefen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden ermöglicht. Dadurch habe ich mich beiden sehr nah gefühlt und ihre inneren Konflikte hautnah miterlebt. Auch die Kapitellänge war sehr angenehm und ich kam schnell in einen zügigen Lesefluss und hatte richtig Spaß die beiden bei ihrem Uni-Alltag zu begleiten.


Mein großer Kritikpunkt gleich zu Beginn. Mir wurde einfach zu häufig, zu viel und zu selbstverständlich Alkohol konsumiert. Gerade in einem Jugendbuch, dass wahrscheinlich auch von jüngeren Lesern gelesen wird, hätte ich mir gewünscht, dass der Umgang etwas gemäßigter und kritischer thematisiert wird. Ebenso das Rauchen von Joints...


Abgesehen davon ist das Buch in meinen Augen absolut realistisch. Die Charaktere sind authentisch, nachvollziehbar, liebenswert, chaotisch und es sind -wie im echten Leben- alle Facetten an Personen dabei. Viele habe ich in mein Herz geschlossen, aber es gab natürlich auch diejenigen, denen man am liebsten einen Tritt in den A* verpasst hätte.


Wer hier die reine Anbahnung einer Lovestory erwartet, wird vielleicht enttäuscht sein. Es geht nicht nur um Luke und Phoebe, es geht um den Uni-Alltag, das Schließen neuer Freundschaften, um Toleranz und Akzeptanz, Selbstfindung und auch Ehrlichkeit zu sich selbst, um das wichtige Thema Mobbing und seine Folgen ... und vieles mehr. Ich habe wirklich viel gelacht beim Lesen und auch das Ende hat mir gut gefallen!


Ein unterhaltsamer Roman, besonders für Jugendliche und junge Erwachsene, wegen dem unkritischen Umgang mit dem Thema Alkohol ziehe ich allerdings einen Stern ab.

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

508 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

"sturmtochter":w=8,"bianca iosivoni":w=6,"fantasy":w=4,"schottland":w=4,"wasser":w=4,"elemente":w=4,"jugendbuch":w=3,"liebe":w=2,"magie":w=2,"kampf":w=2,"jugendroman":w=2,"kräfte":w=2,"clans":w=2,"ravensburger":w=2,"avalee":w=2

Sturmtochter - Für immer verboten

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 12.06.2018
ISBN 9783473585311
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sturmtochter war mein erstes Buch von Bianca iosivoni und sie hat es gleich geschafft mich mit ihren Charakteren und ihrem Schreibstil zu verzaubern.

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut und passt hervorragend zur Geschichte. Man sieht eine junge Frau mit einem wunderschönen Kleid in mitten eines aufgewühlten Meeres stehen. Man kann die Naturgewalt des Wassers förmlich spüren.

Im Buch geht es um die siebzehnjährige Avalee, die mit ihren Vater auf der schottischen Insel Skye lebt. Schon in jungen Jahren hat sie ihre Mutter verloren und wurde von ihrem Vater darin ausgebildet Elementare zu jagen. Das sind die Kreaturen, die für den Tod ihrer Mutter verantwortlich sind. An ihrer Seite kämpft Lance, auf den sie sich 100%ig verlassen kann, der aber auch seine Geheimnisse zu haben scheint. Dann entdeckt sie, dass sie die Gabe hat das Element Wasser zu beherrschen und ihr Leben ändert sich von heute auf morgen…

Der Schreibstil von Bianca Iosivoni gefällt mir total gut. Sehr flüssig zu lesen und so bildhaft und lebendig, dass man das Gefühl hat wirklich dort zu sein. Gerade die Beschreibungen der Witterung und der Landschaft, haben mich Frösteln lassen.
Die Protagonisten sind detailliert charakterisiert und Ava hat von Beginn an mein Herz gewonnen. Ich könnte mich gut in sie hineinversetzen und ihre anfänglichen Ängste und die Verwirrung gut nachvollziehen. Aber sie ist ein richtig starker Charakter! Auch Lance und Reid mochte ich sehr, obwohl ich von Anfang an, mehr #teamlance war! Und Brianna hätte ich selbst gerne zur Freundin.

Die Story ist sehr mitreißend und es hat mir Spaß gemacht mit Ava nach und nach hinter die Geheimnisse der Clan-Welten und der Magie zu schauen, jedoch sind nach Band 1 hier noch einige Fragen offen.

Mit den Gefühlen ihrer Leser geht die Autorin nicht gerade rücksichtsvoll um ... es gab die ein oder andere Wendung, mit der ich so nicht gerechnet habe und die mich teilweise richtig traurig gemacht haben.

Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen, die Atmosphäre und die so wunderbar beschriebene Landschaft haben mich ebenso gefesselt, wie die einzigartigen Charaktere und der mitreißende Schreibstil. „Sturmtochter-Für immer verboten“ hat meine Erwartungen weit übertroffen!

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(191)

389 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 158 Rezensionen

"dystopie":w=12,"virus":w=10,"cat & cole":w=8,"technik":w=7,"emily suvada":w=7,"seuche":w=6,"liebe":w=4,"cat":w=4,"impfstoff":w=4,"panel":w=4,"spannung":w=3,"cole":w=3,"tod":w=2,"science fiction":w=2,"kampf":w=2

Cat & Cole: Die letzte Generation

Emily Suvada , Vanessa Lamatsch , punchdesign Johannes Wiebel
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.06.2018
ISBN 9783522505598
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

128 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

"mobbing":w=5,"liebe":w=3,"erste liebe":w=2,"video":w=2,"basketball":w=2,"größe":w=2,"sabine schoder":w=2,"jugendbuch":w=1,"schule":w=1,"rache":w=1,"jugend":w=1,"drogen":w=1,"love":w=1,"teenager":w=1,"party":w=1

Liebe ist so scheißkompliziert

Sabine Schoder
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 22.08.2018
ISBN 9783733504069
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Liebe ist so scheisskompliziert" von Sabine Schoder ist im September 2018 im Fischer Verlag erschienen und umfasst 397 Seiten.

Das Cover ist jugendlich frisch und frech und lässt auf einen ebensolchen Inhalt hoffen. Es ist nicht unbedingt so kreativ, aber durchaus ein Hingucker.

Im Buch geht es um die 17jährige Nele, 1,90m gross -ohne Schuhe (!)- und bisher ungeküsst. Sie hat Komplexe wegen ihrer Größe, wird deswegen auch in der Schule geärgert und hat, bis auf Tom, ihren Kindergartenfreund und Nachbarn, keine Freunde. Ihre 13jährige Schwester Lea schwärmt für Jerome Tessner, den Basketballstar der Schule. Auf einer Party, zu der sie von Tom geschleppt wird, stürzt Nele ziemlich ab und landet mit Jerome in einem Zimmer. Die beiden kommen sich näher und Nele könnte im  siebten Himmel schweben. Allerdings taucht am nächsten Tag ein Video im Netz auf, auf dem Nele eindeutig zu wenig anhat.

Ich mag sowohl den Schreibstil von Sabine Schoder, als auch die Kapitellänge in ihren Büchern. Sie schreibt jugendlich frisch und trifft meines Erachtens auch den richtigen Ton in der Sprache der Jugendlichen. Die Dialoge sind wirklich witzig. Allerdings muss ich sagen, dass ich bei diesem Buch mit den Protagonisten nicht wirklich warm geworden bin. Ich konnte zwar verstehen, dass Nele aufgrund ihrer Größe Probleme hatte und sich in manchen Situationen vielleicht nicht wohl gefühlt hat, aber trotzdem konnte ich mich in ihre Person nicht richtig einfühlen. Lea fand ich irgendwie nervig, obwohl ich ihre beginnende Essstörung schon als ernst zu nehmendes Problem bei jungen Mädchen sehe. Bei Tom konnte ich nicht richtig einschätzen, wie er zu Nele steht, er war mir -trotz seines permanenten Cannabis Konsums- eigentlich am sympathischsten von allen Personen im Buch. Und von Jerome erfährt man erst gegen Ende des Buches mehr.

Die Handlung zog sich zu Beginn ziemlich, in der zweiten Hälfte wurde es aber dann doch mitreißend und spannend und zum Teil auch sehr emotional. Viele Themen, die Jugendliche bewegen wurden angesprochen, wie beispielsweise Eifersucht, Mobbing, Drogenkonsum und Suizid. Das war auch ein Punkt, der mir persönlich nicht gefallen hat, der Drogenkonsum wurde mir zu alltäglich dargestellt. Tom war immer und überall dabei Cannabis zu konsumieren und fand das völlig normal. Ich denke, da sollte ein Jugendbuch einfach etwas kritischer sein. Auf meine weiteren Kritikpunkte kann ich hier nicht näher eingehen, weil ich dann die Handlung spoilern würde.

Liebe ist so scheisskompliziert ist in meinen Augen ein Jugendbuch mit ein paar Schwächen, dass aber durchaus gut unterhält und auch einige starke Gänsehautmomente bereit hält.

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"thriller":w=4,"rache":w=2,"mord":w=1,"spannung":w=1,"spannend":w=1,"rätsel":w=1,"internet":w=1,"serienkiller":w=1,"spiel":w=1,"gänsehaut":w=1,"leipzig":w=1,"selbstjustiz":w=1,"mitreißend":w=1,"app":w=1,"spielmann":w=1

Leid und letzter Tag

Elias Haller
Flexibler Einband: 392 Seiten
Erschienen bei Edition M, 23.10.2018
ISBN 9782919802708
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Leid und letzter Tag" ist der sechste Band mit Hauptkommissar Erik Donner und der dritte Band, den ich von der Reihe gelesen habe. Elias Haller hat hier erneut einen wahnsinnig spannenden und  auch brutalen Thriller geschrieben, der das Herz des Lesers schneller schlagen lässt.

Das Cover reiht sich perfekt in die Reihe der vorherigen Bücher ein, auch farblich ist wieder die Zusammengehörigkeit zu erkennen. Der blutige Angelhaken mitsamt der obligatorischen (diesmal 6) Fliegen runden das Buchcover ab.

Erneut schlittert das Team um Erik Donner und seine Chefin und Lebensgefährtin Annegret Kolka in einen grausamen Serienmord. Das ganze ist vom Täter als perfides Spiel geplant und die Polizisten sind die Spieler. Alles scheint mit einem Fall zusammenzuhängen, der dann auch noch Donners Vater auf die Bildfläche ruft ... aber der Täter von damals sitzt doch im Gefängnis?

Wie in den anderen Bänden fand ich die Kapitellänge perfekt. Der Wechsel der Erzählzeit zwischen Gegenwart und Vergangenheit war auch sehr gut gewählt, so erfuhr man nach und nach immer mehr, wie die Taten von damals mit dem heutigen Fall zusammenhingen. Außerdem besitzt Elias Haller einen fantastischen Schreibstil, der mir bereits im Prolog eine Gänsehaut beschert hat, Er fasst seine Romanfiguren nicht mit Samthandschuhen an und teilweise musste ich wirklich Ekel und Entsetzen über die beschriebenen Situationen hinunterschlucken. Die Spannung war für mich schon von Beginn an sehr hoch und konnte sich im Laufe des Buches immer weiter steigern.

Auch die Handlung war wieder unfassbar gut, auf so einen Plot muss man erst mal kommen. Ich lese wirklich einige Thriller und liege mit meinen Täter-Tips auch oftmals richtig, bei Elias Haller ist mir das noch nie gelungen ...  die Geschichte ist einfach perfekt durchdacht und am Ende fällt es einem dann wie Schuppen von den Augen.

Ein absolut gelungener Thriller, hochspannend und voller Wendungen, das Ende hat mich emotional überollt und fassungslos zurückgelassen. Mehr davon!


  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"bernhard aichner":w=3,"bösland":w=3,"thriller":w=2,"krimi":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"verrat":w=1,"betrug":w=1,"psychothriller":w=1,"erpressung":w=1,"psychiatrie":w=1,"feindschaft":w=1,"österreichische literatur":w=1,"btb verlag":w=1,"katz-und-mausspiel":w=1

Bösland: Thriller

Bernhard Aichner
E-Buch Text: 448 Seiten
Erschienen bei btb Verlag, 01.10.2018
ISBN 9783641172053
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Bösland" von Bernhard Aichner ist ein spanndender Psychothriller, der mit einigen unerwarteten Wendungen überrascht und den Leser bis zum Schluß fesselt.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Schlicht, aber ausdrucksstark durch die rote Aufschrift in Druckbuchstaben. Das Buch hätte ich in der Buchhandlung sicher auch zur Hand genommen.

Als kleiner Junge wird Ben regelmäßig von seinem Vater im "Bösland", dem Dachboden des Elternhauses", mißhandelt. Die Mutter duldet das tatenlos. Nachdem der Vater Selbstmord begangen hat, kann Ben Luft holen, er freundet sich mit Kux und der Klassenkameradin Mathilda an. Da geschieht das unfassbare, die 13jährige Mathilda wird im Bösland erschlagen und Ben, der Mörderjunge, wandert für lange Jahre in die Psychatrie. Jahre später, als Ben sich vorsichtig ein leben aufgebaut hat, kreuzen sich die Wege von Ben und Kux erneut....

Bernhard Eichinger hat einen angenehmen Schreibstil. Die Sätze sind kurz und nicht zu verschachtelt, so dass man sehr gut in einen zügingen Lesefluß kommt. Er schafft es hervorragend eine beklemmende Stimmung heraufzubeschwören, die einem wirklich Gänsehaut bereitet. Man verspürt Mitleid mit dem mißhandelten Jungen, um kurz später Entsetzen darüber zu empfinden, wie er unschuldige Tiere quält. Es ist ein Wechselbad der Gefühle.
Die Kapitellänge ist angenehm kurz, so daß ich immer wieder dachte "Ach, ein Kapitel lese ich noch" ... und schwups, war ich schon wieder 50 Seiten weiter.
Dialoge in dieser stichpunktartigen Weise wiederzugeben, fand ich sehr interessant. Man muss sich zwar konzentrieren, um immer zu erfassen, wer da spricht, dennoch ließ es sich super lesen.

Die Personen sind sehr gut charakterisiert, besonders Bens Empfindungen und Gedankengänge ließen sich für mich nachvollziehbar.

Der Spannungsbogen ist konstant hoch und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Mit dem Ende bin ich zwar zufrieden, konnte hier aber die Handlungsweise der Protagonisten nicht 100%ig verstehen.

Abschließend kann ich dieses Buch allen Fans von psychologischen Thrillern empfehlen.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

85 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"liebe":w=3,"suizid":w=3,"glaube":w=1,"selbstmord":w=1,"gott":w=1,"schuld":w=1,"wissenschaft":w=1,"depression":w=1,"psychische krankheit":w=1,"drachenmondverlag":w=1,"nahtoderfahrungen":w=1

Verdammt nah am Himmel

Linda Schipp
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag GmbH , 28.09.2018
ISBN 9783959912891
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Verdammt nah am Himmel" von Linda Schipp ist ein berührender Jugendroman, der eine ganze Reihe wichtiger Themen, wie beispielsweise Glaube, Suizid, Hoffnung, Schicksal und Freundschaft anspricht.

Ein wunderschönes Cover in Blautönen, mit der Abbildung einer Brücke, auf der Jake und Rose sitzen. Absolut passend. Und bezeichnend für den Inhalt des Buches fand ich auch die Frage "Hast du Angst vor dem Tod?" - "Sollte ich?".

Protagonisten sind der "Kopf-Mensch" Jake, der absolut rational denkt und nicht an ein Leben nach dem Tod glaubt. Er fühlt sich schuldig an einem schweren Schicksalsschlag und ist fest entschlossen sein Leben zu beenden. Rose, das absolute Gegenteil von Jake, quirlig und lebensfroh, weiß nach einer Nahtod-Erfahrung, dass unser Leben nicht mit dem Tod endet. Beide treffen aufeinander und Rose sieht es als ihre Aufgabe an, Jake mit Hilfe eines wissenschaftlichen Experiments von seinen Plänen abzubringen.

Das Buch ist abwechselnd aus Jakes und Roses Sicht geschrieben und es werden viele Gedankengänge der beiden geschildert, so dass man sich als Leser toll in die Protagonisten einfühlen kann, auch wenn man noch nicht alle Beweggründe versteht. Der Schreibstil ist angenehm und sehr flüssig zu lesen und trotz der Ernsthaftigkeit der Themen, waren viele Dialoge frech und witzig geschrieben und einfach zum Schmunzeln. Lindas Schreibstil ist sehr bildhaft und transportiert außerdem unglaublich viele Emotionen, die mir einige Gänsehautmomente bereitet haben. Ich habe Jake und Rose schnell in mein Herz geschlossen und ihre Geschichte hat mich, ebenso wie die tragische Vergangenheit der beiden, sehr berührt. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle, die mich zum Lachen und zum Weinen gebracht hat und mich immer wieder tief berührte.

"Verdammt nah am Himmel" ist eine wahnsinnig emotionale, mitreißende Geschichte, die uns einerseits Einblicke in die Psyche schwer depressiver Menschen gibt und auf der anderen Seite eine wunderbare Hoffnung schenkt. Linda Schipp hat die Frage, woran wir glauben (oder eben nicht glauben), auf eine wundervolle Weise in ihr Buch eingeflochten. Ich habe beim Lesen viel über Vorbestimmung, das Schicksal und das Leben an sich nachgedacht. Ein Buch mit einer tollen Botschaft, absolut lesenswert!




  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"dystopie":w=4,"die vereinten":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"science fiction":w=1,"kampf":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"vertrauen":w=1,"hoffnung":w=1,"blut":w=1,"freiheit":w=1,"leid":w=1

Die Vereinten

Caroline Brinkmann
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ONE, 28.09.2018
ISBN 9783846600672
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"liebe":w=3,"intrigen":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"humor":w=1,"deutschland":w=1,"party":w=1,"new-adult":w=1,"harmonie":w=1,"regent":w=1,"glamourgesellschaft":w=1,"glamour girl":w=1

Glamour Girl - Wer liebt, verliert

Evelyn Uebach , Alexander Kopainski
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.09.2018
ISBN 9783841505361
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Glamour Girl - Wer liebt verliert" von Evelyn Uebach ist Band 1 einer Dilogie und im Oetinger Verlag erschienen.

 

Inhaltsangabe des Verlags

So hat Vicky ihre beste Freundin noch nie gesehen: Als Blanche einen Drohbrief erhält, zieht es ihr den Boden unter den Füßen weg. Der Absender ist niemand geringeres als Robin Dorville, Regent einer der mächtigsten Glamourgesellschaften des Landes. Ein machthungriger Typ, so arrogant wie gutaussehend. Wie soll sie bloß an ihn rankommen? Seine Gesellschaft, die sogenannte Saya Nord, befindet sich derzeit im Ausnahmezustand, denn Robin sucht seine künftige Regentin - Erstharmonie genannt. Sie wird als Frau an seiner Seite zukünftig die Glamourgesellschaft anführen und damit zu einer der mächtigsten Frauen im Land avancieren. Verzweifelt wie Vicky ist, bewirbt sie sich unter einem Decknamen als Robins Erstharmonie. Sie wird tatsächlich angenommen und befindet sich bald in einer düsteren wie glanzvollen Welt voller rauschender Feste, Eifersucht und Intrigen zwischen den Kandidatinnen und aufregender Dates mit Robin. Bis sie von einem mysteriösen Mordfall in der Vergangenheit erfährt. Und ihre ganze Welt auf den Kopf gestellt wird.

 

Das Cover, in Schwarz und Gold, wirkt sehr edel und passt super zum Titel. Ich hatte aufgrund des Covers mehr High-Society und weniger Spannung erwartet. Allerdings hat mich das Buch da total positiv überrascht. Nachdem ich mit dem Lesen angefangen hatte, konnte ich es kaum aus den Händen legen.

 

Evelyn Uebachs Schreibstil lässt sich flüssig lesen und hat mich direkt mit in die Geschichte genommen. Sie versteht es, Dialoge voll Witz und Ironie mit einem hohen Spannungsniveau zu vereinen. Direkt von Anfang an ist man mitten im Geschehen und nach und nach erfährt man mehr über die Glamourgesellschaften und ihre Strukturen. Dadurch, dass Vicky in dieses "Abenteuer" relativ unvorbereitet hinengestolpert ist, hatte ich das Gefühl quasi zeitgleich mit ihr, die ganzen Informationen zu bekommen und ich habe mich ihr noch näher gefühlt. Überhaupt war mir Vicky von allen Charakteren am sympathischsten, sie hat sich Sachen getraut, bei denen ich in Grund und Boden versinken würde und auch in brenzligen Situationen hat sie niemals aufgegeben. Manchmal war ihr Handeln vielleicht etwas überstürzt und unlogisch, aber genau das macht sie so authentisch und glaubwürdig.

 

Auch das Konzept der Glamourgesellschaften als Gegensatz zur heutigen Leistungsgesellschaft hat mir gefallen. Überrascht war ich, dass des Setting des Buches eine norddeutsche Stadt, nämlich Lübeck, ist. Aber dadurch wirkte für mich alles nochmal realer. Auch das Konzept dieser Partygesellschaften hat die Autorin gut durchdacht und mich damit mehr als einmal zum Schmunzeln und Lachen gebracht.

 

Evelyn Uebach versteht es durch Andeutungen und Kommentare die Spannung zu steigern, so dass man das Buch nicht zur Seite legen kann, weil man unbedingt die Lösung wissen möchte. Sie überrascht mit unerwarteten Wendungen und klärt am Ende einiges, aber eben nicht alles auf. Deshalb warte ich jetzt mit Spannung auf den zweiten Band, der im März 2019 erscheinen soll.

 

„Glamour Girl – Wer liebt verliert“ ist ein spannendes Jugendbuch mit interessanten und undurchschaubaren Charakteren, das in einer Welt voller Glamour, Intrigen und Geheimnisse spielt. Be glamorous!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

180 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

"koma":w=6,"lily oliver":w=4,"träume die ich uns stehle":w=4,"hoffnung":w=3,"krankenhaus":w=3,"liebe":w=2,"unfall":w=2,"gefühl":w=2,"psychiatrie":w=2,"psychische krankheit":w=2,"angst":w=1,"erinnerungen":w=1,"träume":w=1,"love":w=1,"verzweiflung":w=1

Träume, die ich uns stehle

Lily Oliver
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2017
ISBN 9783426518977
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

120 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

"thriller":w=7,"mord":w=6,"herz":w=5,"serienmörder":w=3,"frauenhaus":w=3,"reihe":w=2,"häusliche gewalt":w=2,"tania carver":w=2,"spannung":w=1,"frauen":w=1,"serie":w=1,"polizei":w=1,"hass":w=1,"trennung":w=1,"mörder":w=1

Er will dein Herz

Tania Carver , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 07.09.2018
ISBN 9783548290454
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Er will dein Herz" von Tania Carver ist der siebte Fall für Profilerin Marina Esposito und ihren Mann DI Phil Brennan.

Das Cover, auf dem das Gesicht einer Frau mit ausdruckstarken Augen abgebildet ist, ruft bei mir Beklemmung und Neugier hervor, Das Klebeband über dem Mund, lässt mich nach Luft schnappen, eine Situation in der ich mich nicht befinden möchte!

Dies ist bereits das siebte Buch um Profilerin Marina Esposito und diesmal muss sie ein kleines Mädchen befragen, dessen Mutter auf der Flucht vor häuslicher Gewalt verschwunden ist. Eigentlich wollte sie mit ihrer Tochter in ein sicheres Frauenhaus fliehen, unterwegs wurde das Mädchen aus dem Wagen gestoßen und die Mutter verschwand. Kurze Zeit später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Diesen Fall übernimmt das Team um Phil Brennan. Der steht allerdings zur Zeit ziemlich neben sich, da Marina ihn mitsamt der gemeinsamen Tochter verlassen hat.
Dann geschieht ein weiterer Mord, beide Tote haben eins gemeinsam, ihnen wurde das Herz entfernt. Ist hier ein Serienmörder am Werk?

Der Einstieg ins Buch war total spannend. Die Schilderung von Gemmas und Carlys häuslicher Situation hat mir den Hals zugeschnürt und ich hatte großes Mitleid und hätte mir so sehr gewünscht, dass für die beiden alles ein gutes Ende nimmt.
Aber ich wußte ja bereits, dass dem nicht so sein würde.
In die private Situation zwischen Brennan und Esposito musste ich mich erst mal einlesen, da ich nicht alle Vorgängerbände gelesen habe. Marinas Verhaltensweise war mir nicht wirklich plausibel, was aber auch einfach daran liegen kann, dass ich die Vorgeschichte hier nicht richtig kenne. Phil leidet auf jeden Fall ungemein unter der Trennung, was sich auch auf seine Arbeitsweise niederschlägt und er -in meinen Auge zu Recht- vom Dienst suspendiert wird.

Die Handlungsidee war sehr spannend, allerdings hatte ich den Plot recht früh durchschaut, was mir ein bißchen die Spannung nahm. Trotzdem war die Aufklärungsarbeit und die Interaktion der Protagonisten interessant zu lesen. Auch der Einblick in die Psyche des Täters war wirklich beängstigend.

"Wir alle glauben, wir würden andere Menschen kennen. Sie lieben. Aber wir irren uns. Keiner von uns kennt oder liebt irgendjemanden richtig"

Insgesamt hat mir das Buch unterhaltsame Lesestunden beschert. Für geübte Thrillerleser könnte der Plot etwas zu vorhersehbar sein.
Trotz kleiner Schwächen eine Leseempfehlung für Liebhaber des Spannungsgenres.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(388)

639 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 265 Rezensionen

"kelly moran":w=13,"liebe":w=12,"redwood love":w=12,"redwood":w=10,"tierarzt":w=9,"autismus":w=8,"oregon":w=6,"redwoodlove":w=6,"es beginnt mit einem blick":w=6,"liebesroman":w=5,"#kellymoran":w=5,"roman":w=3,"familie":w=3,"usa":w=3,"tiere":w=3

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Redwood Love - es beginnt mit einem Blick" ist der erste Band einer Trilogie, in der es um die drei O`Grady Brüder geht, die im Ort Redwood als Tierärzte arbeiten. Das Cover ist mir gleich aufgefallen, ich finde die postkartenmäßig verteilten Fotos sehr schön und auch der Schriftzug Redwood Love strahlt eine tolle Dynamik aus! Im eBook Cover kommt es zwar farblich nicht ganz so gut zur Geltung, aber das Printexemplar ist mit Sicherheit ein Hingucker im Regal. Nach ihrer Scheidung zieht Avery mit ihrer Tochter Hailey, die Autistin ist, nach Redwood, um dort wieder neu zu starten und in der Nähe ihrer Mutter zu wohnen. Gleich am ersten Abend findet die kleine Hailey einen verletzten Hund und es kommt zum ersten Aufeinandertreffen von Avery und Cade, das alles andere als glücklich verläuft.... Kelly Moran, hat einen tollen Schreibstil, der sich flüssig lesen lässt. Die Dialoge sind witzig, die Beschreibung der Personen und der Umgebung lebendig und sie kann auch ganz wunderbar Emotionen mit ihrem Text transportieren. Auch wenn manche Charaktere etwas klischeehaft erscheinen, hat mich das bei diesem Buch überhaupt nicht gestört. Mir ist diese Kleinstadt mit ihren Bewohnern richtig schnell ans Herz gewachsen! Was für ein Traum an einem solchen Ort aufzuwachsen, an dem sich die Menschen noch so umeinander kümmern, es tolle Veranstaltungen gibt und es bis auf das Stalking in sozialen Netzwerken, kaum negatives gibt. Zwischen Cade und Avery, war mir das Hin- und Her bzw. "Soll ich, oder soll ich nicht" manchmal etwas zu übertrieben, dafür hat mir die Beziehung zwischen Cade und Hailey immer ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Auch das "Schwestern-Trio" fand ich herrlich beschrieben! Insgesamt hat Redwood Love absolut meinen Erwartungen entsprochen! Ich habe mir eine schöne Lovestory mit Wohlfühlgarantie gewünscht und die habe ich auch bekommen! Jetzt freue ich mich auf den zweiten Band, denn Flynn scheint mir auch ein interessanter Protagonist für einen eigenen Band zu sein!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(235)

550 Bibliotheken, 36 Leser, 0 Gruppen, 86 Rezensionen

"thriller":w=9,"thalamus":w=9,"jugendthriller":w=6,"ursula poznanski":w=6,"spannung":w=4,"jugendbuch":w=4,"poznanski":w=4,"schädelhirntrauma":w=3,"unfall":w=2,"jugendroman":w=2,"gehirn":w=2,"hirnforschung":w=2,"reha":w=2,"rehaklinik":w=2,"ursular poznanski":w=2

Thalamus

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.08.2018
ISBN 9783785586143
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Thalamus" heißt der aktuelle, hochspannende Jugendthriller von Ursula Poznanski. Im Buch geht es um Timo, der nach einem schweren Unfall mit seinem Motorroller, in der Rehaklinik Markwaldhof die verloren gegangen Fähigkeiten, wie Laufen und Sprechen, wieder erlernen soll. Die Genesung geht schnell voran.  Gleichzeitig passieren beunruhigende und mysteriöse Dinge, besonders nachts, wenn eigentlich alle schlafen sollen ...

Das Cover ist sehr gut gelungen, eine tolle kräftige Farbe, dieses intensive und dunkle türkisblau. Auch die Andeutung des Schädels mit den Nervensträngen und den Synapsen gefällt mir sehr, ich habe hier gleich ein medizinisches Thema vermutet und wurde nicht enttäuscht.

Als Leser befindet man sich direkt mitten im Geschehen, bereits die Schilderung des Unfalls im ersten Kapitel ließ mich den Atem anhalten. Die Autorin hält sich nicht mit endlosen Schilderungen auf, sondern bringt die Story schnell voran, so dass Timo sich schon bald im Markwaldhof befindet und die merkwürdigen Geschehnisse den Leser zum Miträtseln animieren. Was könnte dahinter stecken?

Ursula Poznanski hat einen tollen Schreibstil, der einem das Gefühl gibt, beim Geschehen dabei zu sein. Deshalb hat mich die Geschichte auch total gefangen genommen. Ich fand die Protagonisten toll charakterisiert und die meisten sind mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Das viele Patieneten in einer solchen Rehaklinik mit einem schweren Schicksal kämpfen, kann man sich ja vorstellen. Auch hat mir die Beschreibung des Klinikalltags gut gefallen.

Timos größte Charakterstärken sind sein Mut und sein Wille gesund zu werden, außerdem braucht er eine Menge Einfallsreichtum um hinter die mysteriösen Geschehnisse zu blicken und sich den damit verbundenen Gefahren zu stellen.

Mich hat das Buch von Anfang an fasziniert und ich war extrem gespannt auf das Ende und die damit verbundene Auflösung der Hintergründe. Deshalb habe ich den Roman innerhalb von zwei Tagen verschlungen.

Ursula Poznanski liefert hier erneut einen hochspannenden Jugendthriller, der für mich keine Fragen offen ließ.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

165 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"fantasy":w=2,"magie":w=2,"russland":w=2,"romantik":w=1,"historie":w=1,"beltz & gelberg":w=1,"gulliver verlag":w=1,"the crown's game":w=1,"evelyn skye":w=1

The Crown's Game

Evelyn Skye , Friederike Levin
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 15.08.2018
ISBN 9783407749482
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"The Crown`s Game" von Evelyn Skye ist der erste Band eines Fantasy-Zweiteilers, der im russischen Zarenreich spielt und das Duell zweier Magier zum Thema hat.

Das Cover hat mich sehr angesprochen, die Silouette und die Spiegelung der Gebäude, die Blitze, die den Himmel überziehen, dazu der frostige Hintergrund, das weckt die Phantasie und die Lust das Buch in die Hand zu nehmen

Vika und Nikolai sind junge, aber mächtige Magier. Während Nikolai vom zweiten Magier im russischen Zarenreich weiß, ahnt Vika nicht, dass ihr das Spiel der Krone bevorsteht. Um sich für den Dienst beim Zaren als geeignet zu erweisen müssen die beiden gegeneinander antreten. Der Sieger wird leben, der Verlierer sterben. Was passiert, wenn keiner den anderen töten will?

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, womit ich allerdings ein bißchen Schwierigkeiten hatte, war die stets förmliche Anrede, auch unter Freunden. Ich fand die Dialoge lasen sich dadurch nicht so flüssig, Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet, ich konnte allerdings mit keiner der drei Hauptpersonen so richtig warm werden. Am sympathischsten war mir persönlich noch Nikolai. Hinsichtlich der charakterlichen Entwicklung hätte ich mir sowohl bei Pascha, als auch bei Vika etwas mehr erwartet, ich fand beide zum Ende hin recht blaß.

Ich konnte nicht erkennen, inwiefern das Spiel der Krone etwas mit der künftigen Tätigkeit als Magier des Zaren zu tun hat. Die Zaubereien waren zwar fantasievoll und sicherlich schön anzuschauen und zu erleben, für mich war da aber kein roter Faden zu erkennen, es wirkte etwas planlos. Und mir war auch nicht klar, welche Art von Magie im Dienst des Zaren benötigt wird.

Die Spannung war von Anfang an hoch und ich habe das Buch gerne gelesen, auch wenn es für mich ein paar Ungereimtheiten gab und auch zum Ende hin nicht alle Beweggründe für mich nachvollziehbar waren. Die Gefühle von Vika, Nikolai und Pascha kamen bei mir nicht richtig an. Mir fehlte hier das Knistern und das Herzklopfen. Die Liebesgeschichte hat mich nicht überzeugt.
Die Handlungsstränge mit Aizana und auch mit den Geschwistern Sergej und Galina waren allerdings gut in die Gesamtgeschichte eingeflochten. Allerdings habe ich besonders bei den Geschwistern noch ein paar tiefergehende Informationen vermisst.

Insgesamt kann ich sagen, dass "The Crown`s Game" ein spannender Fantasyroman in einem ungewöhnlichen, interessanten Setting ist. Die Autorin bewies viel Phantasie, allerdings hat mich die Geschichte zum jetzigen Zeitpunkt nicht völlig überzeugt. Vielleicht gelingt das mit dem zweiten Band.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"thriller":w=2,"leipzig":w=2,"mord":w=1,"spannung":w=1,"serienkiller":w=1,"künstler":w=1,"brutal":w=1,"bizarr":w=1,"darknet":w=1,"ekelfaktor":w=1,"klara frost":w=1,"glasfabrikant":w=1

Der Todesschöpfer

Elias Haller
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Edition M, 31.07.2018
ISBN 9782919801008
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Der Todesschöpfer" ist der dritte Thriller von Elias Haller, den ich gelesen habe und auch dieses Buch hat mich hinsichtlich Schreibstil, Handlung, Charakteren und Spannung überzeugt!

Das Cover mit dem Knochen im Glas passt wie die Faust aufs Auge zum Inhalt des Buches. Mir gefällt auch die auffällige, blutrote Schrift. Ein Buch, dass ich mit Sicherheit auch in der Buchhandlung in die Hand genommen hätte.

Für Klara Frost beginnt der Fall mit dem Fund eines gläsernen Buddha, in dem ein menschlicher Schädel eingeschlossen ist. Bald stellt sich heraus, dass dieses "Kunstwerk" kein Einzelstück ist, sondern das hier bereits seit längerem ein grausamer Serienmörder am Werk ist. Schon bald schaltet sich das BKA ein und Frost soll den Fall abgeben. Natürlich lässt Klara Frost sich nicht aufs Abstellgleis stellen und ermittelt weiterhin auf ihre eigenwillige Art ... dabei gerät sie selbst ins Blickfeld des Killers.

Bereits der Prolog hat mich in Atem gehalten, Klara Frost im Wettlauf gegen die Zeit, um einen Kollegen zu retten. Und dann der Sprung vier Tage zurück, zum Beginn des Falls. Ein toller Effekt um den Leser direkt von Anfang an zu fesseln. Natürlich wollte ich unbedingt wissen, ob die Kriminalhauptkommissarin Erfolg haben wird.

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und die Kapitellänge angenehm. Der Autor verwendet sie personale Erzählweise, wobei man von Klara Frost auch häufig die Gedankengänge und Überlegungen miterleben durfte, wodurch ich das Gefühl hatte sie besser kennenzulernen. Ich kenne den ersten Fall von Kriminalkauptkommissarin Frost nicht, hatte aber auch ohne die Vorkentnisse keine Probleme in die Geschichte reinzukommen. Klara ist zwar mit Sicherheit eine äußerlich auffällige und eigenwillige Einzelgängerin mit einer unorthodoxen Ermittlungsart, aber sie war mir sehr schnell sympathisch. Ich mag ihren Humor und ihre zum Teil philosophische Denkweise. Ihre  Methode Verhöre durchzuführen fand ich klasse.
Auch die anderen Charaktere hat der Autor detailiert beschrieben und ich konnte mir alle sehr gut bildlich vorstellen.

Der Spannungsbogen ist von Anfang an hoch und steigert sich noch bis zum Ende. Ab der Hälfte mochte ich das Buch wirklich nicht mehr aus der Hand legen. Es fasziniert mich immer wieder, wie Elias Haller es schafft, Hinweise zu streuen, den Leser in eine bestimmte Richtung zu lenken und dann am Ende doch eine andere Lösung zu präsentieren. Aber das macht für mich einen sehr guten Thriller aus!

"Der Todesschöpfer" hat mir eine spannende Lesezeit beschert. Ich habe Charaktere kennengelernt, mit denen ich mich gerne mal treffen würde ;-) und solche, die ich einfach nur grausam und abstoßend finde und deren Wege ich nie kreuzen möchte. Ich habe mitgerätselt bis zum unvorhersehbaren Ende und bin doch wieder überrascht worden. Abolute Leseempfehlung für Thrillerliebhaber, bei denen es ruhig auch ein bißchen blutiger sein darf.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(294)

557 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 121 Rezensionen

"internet":w=19,"überwachung":w=12,"zero":w=12,"thriller":w=10,"marc elsberg":w=10,"datensammlung":w=9,"manipulation":w=8,"datenbrille":w=7,"freemee":w=7,"datenschutz":w=6,"mord":w=5,"london":w=5,"computer":w=5,"journalistin":w=5,"gläserner mensch":w=5

ZERO - Sie wissen, was du tust

Marc Elsberg
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 26.05.2014
ISBN 9783764504922
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

118 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 76 Rezensionen

"jugendbuch":w=6,"freundschaft":w=5,"zeitreise":w=4,"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"zeit":w=2,"zeitreisen":w=2,"mathematik":w=2,"coppenrath":w=2,"zurück":w=2,"zeitumkehrer":w=2,"kettenanhänger":w=2,"zurückaufgestern":w=2,"roman":w=1,"mord":w=1

Zurück auf Gestern

Katrin Lankers
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 20.06.2018
ISBN 9783649623779
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Zurück auf Gestern" von Kathrin Lankers ist ein tolles Jugendbuch über die Freundschaft, das erste Verliebt-sein! Humorvoll und lebendig geschrieben, dazu mit einer Prise Magie und einer großen Portion Spannung. Das Cover hat mich direkt angezogen. Eine tolle Farbe, dieses helle Türkis, dazu der goldene Schriftzug und die Uhrenzeiger. Ein absoluter Hingucker! Claire und Lulu sind beste Freundinnen, seit Lulu vor einem Jahr an Claires Schule kam. Beide haben am gleichen Tag Geburtstag und Claire erhält zu ihrem 15. Geburtstag ein Erbstück ihrer verstorbenen Großmutter. Diese Schmuckstück stellt sich als Zeitumkehrer heraus und beschert den Mädchen eine Reihe turbulenter Ereignisse. Allerdings birgt das Zurückspringen in der Zeit auch Gefahren, wie die beiden mit der Zeit feststellen müssen und dann müssen sie nicht nur um ihre Freundschaft kämpfen. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil, flüssig, lebendig und witzig! Ich kam sehr gut in die Geschichte hinein und habe beide Protagonistinnen direkt in mein Herz geschlossen. Die Gedanken und Gefühle sind absolut authentisch und auch die Dialoge klangen für mich immer sehr realistisch. Auch die Schilderungen der Familiensituationen und das Verhältnis zwischen den Geschwistern bzw. Patchworkgeschwistern kommt der Realität echt nah! In der Geschichte ging es aber nicht nur um die Freundschaft von Lulu und Claire, sie wurde durch einen weiteren Erzählstrang auch noch richtig spannend, so dass es zum Schluß noch zu einem furiosen Showdown kommt. Ich bin wirklich durch die Seiten geflogen und habe mich super unterhalten gefühlt. Ein tolles Buch für junge Mädchen, das auch mich als Erwachsene begeistern konnte!

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"deutschland":w=1,"trilogie":w=1,"sommer":w=1,"insel":w=1,"sonne":w=1

Summer Girls 3: Merit und das Glück im Sommerwind

Martina Sahler , Heiko Wolz
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.05.2018
ISBN 9783551651679
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Merit und das Glück im Sommerwind“ ist der dritte der Band derSummer Girls - Reihe, der gemeinschaftlich von Martina Sahler und Heiko Wolz geschrieben wurde. Das Cover ist richtig schön sommerlich und auch farblich toll gestaltet. Mit dem Pferd am Strand reiten, welche junge Reiterin träumt nicht davon? Ein tolles Cover! Ich kenne Band 1 und 2 nicht. Trotzdem bin ich gut in die Geschichte hineingekommen, ich kann mir aber vorstellen, dass es von Vorteil ist die anderen Bände zu kennen, denn es gibt schon immer mal Hinweise oder Kommentare, die sich mit den vorherigen Bänden besser verstehen ließen. In diesem Band geht es um die pferdeverrückte Merit, die auch auf dieser Nordseeinsel lebt und zur Clique der Summer Girls Mathilda, Emmi und Josy gehört. D, Alle Mädchen sind so unterschiedlich, verstehen sich aber trotzdem bestens, unterstützen sich gegenseitig und können auch damit umgehen sich ehrlich die Meinung zu sagen. Wie wichtig in einer Freundschaft! Merit hat von Jungs die Nase voll. Da taucht Simon auf, der auf der Insel Urlaub macht. Er ist so anders als die anderen Jungs, verständnisvoll und ausgesprochen nett. Endlich scheint auch Merit ihre große Liebe gefunden zu haben. Mir hat es gefallen, wie die beiden Autoren über die für junge Mädchen relevanten Themen schreiben. Einfühlsam schreiben sie über den Umgang mit Enttäuschungen, erste Verliebtheit und auch den Streit unter Freunden. Ich denke jedes junge Mädchen kann sich in der ein oder anderen Situation wiederfinden und aus dem Buch etwas für sich mitnehmen. Toll ist auch, dass die Summer Girls von den Charakteren her so unterschiedlich sind, so findet wahrscheinlich jedes Mädchen eine Protagonistin mit der sie sich identifizieren kann. Ein wirklich lohnenswertes Jugendbuch, dass schöne Lesestunden beschert. Die perfekte Sommerlektüre für junge Mädchen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

216 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 127 Rezensionen

"freundschaft":w=8,"trauer":w=8,"quallen":w=7,"ali benjamin":w=6,"verlust":w=4,"die wahrheit über dinge, die einfach passieren":w=4,"roman":w=3,"familie":w=3,"tod":w=3,"wahrheit":w=2,"erwachsenwerden":w=2,"mobbing":w=2,"akzeptanz":w=2,"dinge":w=2,"passieren":w=2

Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren

Ali Benjamin , Petra Koob-Pawis , Violeta Topalova
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 23.07.2018
ISBN 9783446260498
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren" ist ein Jugendbuch von Ali Benjamin, in dem die Geschichte von Suzy erzählt wird, die den frühen Tod ihrer Freundin Franny nur schwer akzeptieren kann.

Das Cover ist einfach ein Traum, ein junges Mädchen, dass die Tentakeln einer Qualle, wie eine Drachenschnur hält. Es sieht aus, als wäre sie gleichzeitig unter Wasser und an Land, sehr phantasievoll. Auch die Farbkombination zwischen dem blauen Bild und der gelben Schrift hat mir sehr gut gefallen.

Suzy ist ein besonderes Kind, sie denkt viel nach und interessiert sich für ausgefallene Themen, die nicht unbedingt alterstypisch sind. Nach dem Badeunglück ihrer Freundin Franny kann sie nicht akzeptieren, dass diese "einfach so" ertrunken ist, sondern versucht für sich selbst eine Erklärung zu finden.

Das Buch ist in sieben Teile gegliedert, wobei jeder Teil aus mehreren Kapiteln besteht, die jeweils mit einer Überschrift versehen sind. Dabei wird die Geschichte aus Suzys Sicht in der Ich-Perspektive erzählt. Durch Rückblenden in kursiver Schrift, erfährt der Leser wie die Freundschaft von Suzy und Franny begann und wie ihre Beziehung zueinander vor dem Unfall war. Gut gefallen haben mir auch die Anweisungen der Biologie-Lehrerin vor den einzelnen Teilen und die Illustrationen im Buch. Einfach sehr liebevoll gestaltet.

Suzys Geschichte hat mich sehr berührt. Man spürt ihre Verzweiflung und bemerkt, dass dahinter mehr steckt, als "nur" der Unfalltod ihrer Freundin, wie man dann ja auch nach und nach erfährt. Die Autorin hat Suzys Gedanken und Gefühle sehr gut beschrieben und transportiert. Auch dieses "Festbeissen" in ein Thema, einer Sache auf den Grund zu gehen ist so typisch für Suzys Charakter und mir hat sehr gut gefallen, wie das Thema mit den Quallen beleuchtet wurde. Hier könnte ich mir allerdings vorstellen, dass dies jüngeren Lesern eventuell zu detailliert behandelt wurde.
Nicht nur Suzy wurde sehr gut beschrieben, auch die anderen Personen hatte ich richtig gut vor meinem inneren Auge. Allen voran Mrs Turton, die mir sehr sympathisch war und auch Justin Maloney, der eine positive rolle in der geschichte erhält. Und trotz all der traurigen Momente im Buch, endet es positiv und ich kann das Buch mit einem Lächeln auf den Lippen und mit Zuversicht für Suzys Zukunft schließen.

Ein sehr gefühlvolles Buch über das Erwachsen werden, die Entwicklung von Freunschaften und das Abschied nehmen mit einer außergewöhnlichen Protagonistin. Ganz klare Leseempfehlung, nicht nur für Jugendliche.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

"freundschaft":w=4,"liebe":w=2,"krankheit":w=2,"brighton":w=2,"familie":w=1,"tod":w=1,"humor":w=1,"england":w=1,"schicksal":w=1,"verlust":w=1,"hoffnung":w=1,"meer":w=1,"enttäuschung":w=1,"jugendliebe":w=1,"vergebung":w=1

Du und ich und das Meer

Sandy Taylor , Marion Ahl
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 04.06.2018
ISBN 9783959671927
Genre: Romane

Rezension:

"Du und ich und das Meer" von Sandy Taylor ist Dotties und Marys Geschichte. Die beiden Mädchen verbindet ab dem achten Lebensjahr eine Freundschaft, die sie über viele Jahre erhalten. Doch dann geschieht etwas, dass ihre Zuneigung zueinander zerbrechen lässt.

Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Da ich selbst bereits in Brighton war habe ich das Palace Pier im Hintergrund gleich erkannt. Die junge Frau im Vordergrund hat mich an die Kindheitsbilder meiner Mutter erinnert. Mich hat das Cover auch mit seiner farblichen Gestaltung gleich angezogen.

Die Geschichte wird in verschiedenen Zeitebenen erzählt, Dottie und Mary als Kinder, sowie als 17jährige Mädchen. Dazwischen sind immer wieder Tagebucheinträge von Mary zu lesen, was mir sehr gut gefallen hat. Der Schreibstil ist angenehm und gut zu lesen. Ich fühlte mich wirklich in die Zeit der 60er Jahre zurückgesetzt, dieser Flair gefällt mir. Wie die beiden von den Beatles und Elvis erzählen, einfach herrlich.

Vom Charakter her sind beide sehr unterschiedlich. Mary ist die wilde Abenteurerin, immer unternehmungslustig, künstlerisch, die in keinem Fall in Brighton bleiben möchte, sondern am liebsten eher heute als morgen nach Paris ziehen möchte. Mary hingegen ist der stille Part des Freundinnenpaares. Bodenständig, auf der Suche nach einem sicheren Platz im Leben. Als sich die beiden in miteinander befreundete Männer verlieben ... einer Musiker, einer Klempner ... scheint das Glück perfekt.

Die Autorin beschreibt die Charaktere von Dottie und Mary auf eine tolle Weise und auch den Bruch zwischen den beiden und die Gefühle und Gedanken der beiden waren für mich nachvollziehbar. Ebenso sind die Familien beider Mädchen toll beschrieben und ich hatte wirklich das Gefühl in diese Zeit zurückversetzt zu sein. Eine sehr gefühlvolle und traurige Geschichte, die mich aber mit einem Funken Hoffnung zurücklässt.

Eine leicht melancholische Geschichte, die einen in die Zeiten des Rock`n Roll und der Petticoats reisen lässt. Empfehlenswert für Freunde von Frauen- und Freundschaftsgeschichten.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

276 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

"freundschaft":w=5,"lügen":w=5,"tower":w=5,"liebe":w=4,"#beautiful liars":w=4,"spannung":w=2,"tod":w=2,"jugendbuch":w=2,"reihe":w=2,"angst":w=2,"geheimnisse":w=2,"zukunft":w=2,"hass":w=2,"intrigen":w=2,"dystopie":w=2

Beautiful Liars - Gefährliche Sehnsucht

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 20.06.2018
ISBN 9783473401642
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

242 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"stefanie hasse":w=6,"heliopolis":w=6,"ägypten":w=2,"sand":w=2,"heliopolis - magie aus ewigem sand":w=2,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"götter":w=1,"mythologie":w=1,"wüste":w=1,"löwe":w=1,"gaben":w=1,"altes ägypten":w=1,"prä-astronautik":w=1,"heliopolis 1":w=1

Heliopolis - Magie aus ewigem Sand

Stefanie Hasse
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 24.07.2018
ISBN 9783743200920
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"krimi":w=1,"spannung":w=1,"thriller":w=1,"weihnachten":w=1,"serienmord":w=1,"haller":w=1,"erik donner":w=1

Rache und roter Schnee

Elias Haller
Flexibler Einband: 394 Seiten
Erschienen bei Edition M, 16.05.2018
ISBN 9782919801060
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Rache und roter Schnee" ist der zweite Thriller von Elias Haller mit dem etwas eigenwilligen Kriminalhauptkommisssar Erik Donner.

Das Cover passt hervorragend zum Titel, ein blutig verschmiertes Skalpell und rote Blutflecken im Schnee sind darauf zu sehen. Passend zum zweiten Band, finden sich zwei Fliegen auf dem Titelbild und der Wiedererkennungsfaktor zu Band 1 ist durch den ähnlichen Aufbau absolut gegeben.

Eigentlich hoffte Erik Donner -wegen seiner Verletzungen und Narben im Gesicht von den Mitmenschen auch gerne Monster genannt- nach einem Versetzungsgesuch wieder zur Mordkommission zurückkehren zu können. Statt dessen wird er zur Bewachung des städtischen Weihnachtsmarktes abgestellt.
Es bleibt jedoch keine besinnliche Zeit als auf dem Weihnachtsmarkt eine Serie grausamer Morde beginnt. Nun sind Erik Donners kriminalistische Fähigkeiten gefragt um Motive und Täter zu ermitteln.

Der Autor bleibt seinem Stil treu. Das Buch ist hauptsächlich aus Erik Donners Sicht erzählt, wobei es immer wieder Rückblenden in die Vergangenheit gibt, um den Hintergrund der heutigen Ereignisse langsam klarer werden zu lassen. Die Kapitellänge ist nicht zu lang, was mich immer wieder dazu verleitete zu denken "Ach, ein Kapitel liest du noch eben....". Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig zu lesen und der Text durch die Dialoge und geschilderten Gedanken richtig lebendig. Die Morde und das Auffinden der Leichen sind detailreich geschildert und nicht unbedingt etwas für schwache Nerven :-)

Hier eine Stelle, bei der mir die Formulierung sehr gut gefallen hat:
"Ein Horrorszenario tat sich auf der Bühne auf. Blut war die Kulisse, totes Fleisch der Hauptdarsteller. Jeder suchte Abstand, Donner drängte es genau dorthin."

Erik Donner geht erneut auf seine eigenwillige Weise, mit der er sich nicht viele Freunde macht, auf Verbrecherjagd. Von seinen Kollegen abgelehnt, gibt er seinen Mitmenschen auch keine große Chance auf Annäherung. Lediglich seine Kollegin Anne Kolka schafft es zu ihm durchzudringen, sie lässt sich durch seine schroffe Art nicht abschrecken und in ihrer Nähe fühlt Donner sich unsicher wie ein Schuljunge. Ich mochte die Abschnitte in denen er sein Verhalten und seine Unsicherheit in ihrer Gegenwart analysiert und hoffe auf eine Fortführung dieser persönlichen Beziehung in den folgenden Bänden :-)

Zur Aufklärung der Mordfälle kann ich sagen, dass ich wiederum bis kurz vor dem Ende absolut ahnungslos war, wer hinter den Taten steckt. Das liebe ich an den Thrillern des Autors, diese Miträtseln, überrascht werden, in die falsche Richtung denken und dann am Schluß die schlüssige und logische Lösung. 

Da ich hier nicht zuviel zu den Hintergründen verraten möchte, nur kurz soviel. Der Autor lässt mich wieder (bei Band 1 war es ähnlich) mit der Frage zurück, ob manche Taten/ Morde moralisch gerechtfertigt werden können und ob der Täter durch seine Taten nicht andere vor Schmerz und Qual bewahrt.

Ein hervorragender und spannende zweiter Fall, den man durchaus ohne Kentniss von Band 1 lesen kann. Wenn man aber die Hintergründe kennen und die persönliche Entwicklung der Protagonisten begleiten möchte, würde ich zuvor Donners ersten Fall empfehlen.

  (6)
Tags:  
 
80 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.