Kimbli

Kimblis Bibliothek

1 Buch, 1 Rezension

Zu Kimblis Profil
Filtern nach
1 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2.403)

3.497 Bibliotheken, 55 Leser, 4 Gruppen, 202 Rezensionen

seelen, liebe, stephenie meyer, dystopie, fantasy

Seelen

Stephenie Meyer , Katharina Diestelmeier
Flexibler Einband: 912 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.05.2011
ISBN 9783551310361
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Charaktere fand ich im allgemeinen ziemlich gut beschrieben, da gibt es einmal sexy Jared, den einfühlsamen Ian und natürlich  die beiden Hauptpersonen Wanda und Melanie, die sich zusammen einen Körper teilen. Die Autorin hat die Charakterzüge der beiden dem Leser richtig nahe gebracht, sodass man die Verzweiflung und die Wut Melanies, aber auch die Schuld- und trotzdem Glücksgefühle Wandas verstehen kann. Bei fast allen Figuren kann man sich genau vorstellen, genauso zu handeln wie diese. Doch an einigen Stellen hätte ich mich unglaublich über Wanda aufregen können weil sie immer so weinerlich, feige, schwach und zimperlich ist.

Den Schreibstil von Stephenie Meyer finde ich unglaublich schön zum Lesen, sie hat zwar einen Hang die Protagonisten immer schwach und jämmerlich darzustellen, doch das ist man von ihr ja gewöhnt.
Sie beschreibt die Umgebung von Wanda sehr genau, sodass man sich gut vorstellen kann, wie es ist an ihrer Stelle dort zu sein. Ich habe das Buch geradezu verschlungen und dank ihres angenehmen Schreibstils merkt man gar nicht, wie die Seiten dahinfliegen.

Die Idee mit den Seelen, die von einem anderen Planeten kommen und die Körper anderer Lebewesen einnehmen geradezu genial. Die Umsetzung ist Stephenie sehr gut gelungen und ich glaube nicht, dass das ein anderer Autor besser gekonnt hätte. Sie hat sehr spannend geschrieben und auch oft einen Szenenwechsel eingebracht, sodass die Story sehr abwechslungsreich ist. Das ende war zwar ab einer gewissen Zeit ziemlich vorhersehbar, aber sonst fand ich die Lebensweise von Wanda und Melanie echt faszinieren und spannend. Natürlich kommt in diesem Buch die Liebe auch nicht zu kurz. Interessant fand ich, dass Wanda sich in einen anderen verliebt, obwohl ihr ganzer Körper, durch Melanies Erinnerungen geprägt, nach Jared schreit. Die Autorin schreibt sehr logisch und zusammenhängend und soweit ich mich erinnern kann gab es keine große Unklarheit, wo man nicht versteht, warum sie so handelt oder warum etwas so geschieht, wie es geschieht. Ich kann nur sagen "Daumen hoch"!

  (0)
Tags: dystopie, seelen, stephenie meyer, zukunft   (4)
 
1 Ergebnisse