KingdomOfChaoss Bibliothek

8 Bücher, 3 Rezensionen

Zu KingdomOfChaoss Profil
Filtern nach
8 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(623)

883 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 124 Rezensionen

harry potter, hogwarts, magie, theaterstück, fantasy

Harry Potter and the Cursed Child

Joanne K. Rowling , Jack Thorne , John Tiffany
Fester Einband: 330 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 31.07.2016
ISBN 9780751565355
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Zwanzig Jahre nach der Schlacht um Hogwarts und dem Sieg über Voldemort scheint alles gut. Bis Harry Potter, mittlerweile Leiter des Aurorenbüros, auf verdächtige Hinweise stößt.
Derweil fühlt sein Sohn Albus sich in Hogwarts lange nicht so wohl, wie Harry einst selbst. Denn er, der Sohn des berühmten Harry Potter, wurde vom Sprechenden Hut Slytherin zugeteilt, dem Haus, dem eins Tom Riddle angehörte, der später Lord Voldemort wurde. Dort findet er seinen ersten und einzigen Freund - niemand anderen als Scorpius Malfoy, den Sohn von Draco Malfoy.
Als Außenseiter verschrien, bleiben sie unter sich, bis Albus, nachdem er ein Gespräch zwischen Harry und dam alternden Amos Diggory, dem Vater des toten Cedric, belauscht hat, einen tollkühnen Plan fasst, der nicht nur ihn und Scorpius, sondern die ganze Welt in Gefahr bringt.

Als Kind der Generation Harry Potter, die mit den Büchern groß geworden ist, musste ich es sofort haben. Ich habe es auch in sehr kurzer Zeit ausgelesen.
Beim Lesen ... war ich zwiespältig. Und bin es immer noch
Einerseits - ja, ich habe mich gefühlsmäßig schnell wieder heimisch in dieser Welt gefühlt.
Von vielem war ich aber auch enttäuscht. Der Plot an sich strotzt nur so vor Logiklücken und unrealistischen Wendungen.
Außerdem handeln viele Figuren teils sehr unglaubwürdig. Gleichzeitig scheinen manche nichts dazugelernt zu haben. Harry ist immer noch so stur wie immer, Ginny wirkt vollkommen charakterlos und manch einer scheint sich gar in eine völlig andere Person verwandelt zu haben. Wer im Besonderen, will ich hier gar nicht spoilern.
Besonders übelgenommen habe ich JKR hier, was aus Ron wurde - der arme Kerl wird als verwirrter, komplett verblödeter und nutzloser Depp dargestellt, was er nun wirklich nicht verdient hat.
Albus selbst ging mir lange auf die Nerven, was er wohl seinem Vater zu verdanken hat, dem er ähnlicher ist, als ihm lieb sein dürfte.
Wirklich gefeiert habe ich Professor McGonagall, die so großartig ist wie eh und je, und ich glaube, ich muss niemandem erklären, wie großartig sie ist. Mein zweites Highlight war Scorpius, der so ungefähr die niedlichste Figur ist, die der harry Potter-Welt je entstiegen ist, und ja, ich rede von Draco Malfoys Sohn. OMG SO NIEDLICH HERZ ICH MAG DICH AUF DEN SCHOSS NEHMEN UND DIR HEISSE SCHOKOLADE GEBEN UND DICH IN DECKEN WICKELN!!!
McGonagall und Scorpius haben die Schwächen der Geschichte weitgehend aufgehoben; ich bin mit tollen Figuren eben leicht zu ködern, auch wenn die Handlung mangelhaft ist.
Denn das ist die. Die teils seltsam wirkenden Sätze, die gewissen Figuren in den Mund gelegt werden, mögen auf der Theaterbühne anders wirken, und als Theaterstück funktioniert die Geschichte wahrscheinlich - Theater kann ich allerdings überhaupt nicht leiden, und etwas, das dafür geschrieben wurde, wird mir nie so gefallen wie ein ausgeschriebenes Buch.
Denn was mir fehlte, war die Tiefe. Überbordende Emotionalität ist da und auch der ein oder andere schöne oder nachdenkliche Gedankengang, aber mir fehlte oft der Hintergrund.
Für ein würdiges Wiedersehen mit dieser Welt wurden viel zu viele Figuren gar nicht erwähnt. Was ist aus Luna Lovegood geworden? George Weasley wurde mit keinem Wort erwähnt, was ist mit Rons anderen Brüdern? Rons und Hermines Tochter Rose hat ein paar Auftritte, ihr Bruder Hugo scheint jedoch kaum zu existieren, ebenso wie Harrys und Ginnys andere Kinder James und Lily.
Ja, im Theater sind die Möglichkeiten begrenzt, alles bis ins Detail zu beschreiben und zu zeigen - aber dann hätte man diese Geschichte lieber als Buch geschrieben und den anderen ehemals wichtigen Figuren einen würdigen Auftritt ermöglicht.
Was mich auch störte, war, dass es unbedingt gleich wieder eine "Die Welt geht unter Voldemort kehrt zurück OMG das Dunkel Zeitalter bricht wir werden alle sterben"-Sache werden musste, war nicht nötig und zeigt von mangelnder Kreativität.
Es gibt in der Zaubererwelt auch andere Probleme als Voldemort, und die hätten sicher besseren Stoff für eine Fortsetzung hergegeben als diese doch sehr konstruierte und extrem unlogische Handlung. Auch wenn die Frage nach Logik, wenn Zeitumkehrer im Spiel sind, wohl fehl am Platze ist.

Fazit: Je ein Stern für Scorpius und McGonagall, einer für den Humor, der meist den beiden zu verdanken ist, keinen für den Rest und damit insgesamt drei von fünf.
(Außerdem einen Sonderpunkt für das beste Zitat aller Zeiten: "At least I'm not married to Ron Weasley." Warum das so großartig ist, wird einem klar, wenn man erfährt, WER das sagt. XD)

  (1)
Tags: cursed child, harry potter, rowling   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

fantasy

Schwester golden, Bruder aus Stein

Alexandra Dichtler
E-Buch Text: 272 Seiten
Erschienen bei In Farbe und Bunt Verlag, 01.04.2015
ISBN 9783941864290
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Sein Artist

Alexandra Dichtler
Flexibler Einband: 100 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 07.03.2016
ISBN 9783739208411
Genre: Fantasy

Rezension:


Lehrer und (ehemaliger) Schüler, ein gewaltiger Altersunterschied und Intersexualität, ein Hauch Mystery dazu - eine Mischung, die erfahrungsgemäß fast immer grandios schiefgeht.
Es braucht viel Fingerspitzengefühl, hieraus eine Geschichte zu formen, die nicht reißerisch oder effektheischend wirkt. Diesen Drahtseilakt meistert Alexandra Dichtler auf einzigartige Weise. In kurzen, szenenhaften Kapiteln erzählt sie die Geschichte von Leonid und Julius gefühlvoll, ohne die Tragik aufzubauschen, denn die kommt von ganz alleine. Dabei vergisst sie auch den Humor nicht und flicht eine Ahnung des Mysteriösen sorgsam mit ein.
Keine seichte Geschichte für jedermann, kein dicker Schmöker für lange Abende - aber auch nichts für zwischendurch, um es hinterher wegzuwischen. Komprimiert auf so wenig Text bleibt nur das Wesentliche - für Illusionen und falsche Hoffnungen ist kein Platz.


Für dieses Kunststück, aus der schwierigen Thematik eine gute Geschichte zu machen, gibt es fünf Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Codewort: Puls

Alexandra Dichtler
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 07.03.2016
ISBN 9783739231525
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Seinen Urlaub in der Wüste hatte Douglas sich zweifellos anders vorgestellt, als bei einem Ausflug verloren zu gehen und beinahe zu verdursten. Dass er dabei auch noch auf ein abgestürztes Raumschiff stößt, hält er zunächst für eine Halluzination. Der Pilot des Raumschiffes belehrt ihn jedoch eines besseren - und fortan lebt Douglas in einer mehr oder weniger freiwilligen WG mit Su'e-Vid, dem niedlichsten Alien des Universums. Was er nicht ahnt, ist, in welche Gefahr Sueys Anwesenheit ihn und seine Familie bringt.
Schon das erste Kapitel reicht, um die Geschichte und ihre Akteure ins Herz zu schließen.  "Codewort: Puls" fängt humorvoll und liebenswert an und behält diese Eigenschaften bei - auch wenn die Situation der beiden schnell komplizierter und gefährlicher wird. Suey trägt ein Geheimnis in sich, an dem mehr als nur eine mächtige und skrupellose Person interessiert ist. Gleichzeitig weiß er nicht so recht, wie er mit dem Gefühlschaos umgehen soll, das Douglas in ihm auslöst. Und Douglas hatte einen Mitbewohner eigentlich so gar nicht auf seiner Wunschliste.
Ich musste beim Lesen einige Male herzlich lachen, wenn z.B. Anatomie der humanoiden Aliens zum Thema wird. Denn Suey hat nicht nur graublaue Haut, auch sonst ist da einiges anders als bei Douglas ...
Das Gefühl drohender Gefahr, das früh eintritt, erweist sich aber leider nicht als Einbildung, und zum Ende hin blieben die Tränen nicht aus.
"Codewort: Puls" ist eine warmherzig erzählte Geschichte mit Figuren, die man liebhaben muss. Suey möchte ich eigentlich nur auf den Schoß nehmen und ihm einen riesigen selbst gebackenen Kuchen anbieten (weil er Fertigware nicht verträgt) und Douglas einen Schnaps anbieten. Oder mehr.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

drogen, freiheit, freundschaft, transsexualität, transidentität

Frei wie verkrüppelte Tauben

Alexandra Dichtler
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Ka & Jott, 09.05.2016
ISBN 9783946391012
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

cosmere

Words of Radiance (The Stormlight Archive, Book 2) (Stormlight Archive, The) by Brandon Sanderson (2014-03-04)


Fester Einband
Erschienen bei null, 01.01.1800
ISBN B017V859SG
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

brücke, intrige, bauernopfer, ablenkung, sklave

The Way of Kings

Brandon Sanderson
Flexibler Einband: 1.258 Seiten
Erschienen bei Tor Books, 20.10.2011
ISBN 9780765365279
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(664)

1.389 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 98 Rezensionen

liebe, märchen, antonia michaelis, jugendbuch, mord

Der Märchenerzähler

Antonia Michaelis , Kathrin Schüler
Buch: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.09.2013
ISBN 9783841502476
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
8 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks