Kipfal87s Bibliothek

107 Bücher, 52 Rezensionen

Zu Kipfal87s Profil
Filtern nach
107 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

107 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

thriller, fantasy, markus heitz, verrat, überheblichkeit

Exkarnation - Krieg der alten Seelen

Markus Heitz
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2016
ISBN 9783426505922
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

95 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, zeitreisen, zeit, trier, vom

Als die Zeit vom Himmel fiel

Mella Dumont
E-Buch Text: 346 Seiten
Erschienen bei tienna, 14.09.2015
ISBN B015EUUXOS
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt;

Die junge Karla  hatte schon immer eine gute Intuition. Regelrechte Visionen warnten sie vor Gefahren, sodass sie diese verhindern konnte. Wurde sie als Kind als wunderlich ausgeschlossen, wird genau diese Gabe zu ihrem Schicksal. Nach einer scheinbaren Fügung bekommt sie ein neues Jobangebot, eine Wohnung und die Aussicht auf ein ganz neues Leben. Gleichzeitig trifft sie genau zu diesem Zeitpunkt den selbstbewussten Jakob, der ein merkwürdiges Gefühl in ihr auslöst. Im neuen Job fügen sich die Puzzleteile rund um Visionen, Zeitsprüngen und dem geheimnisvollen Mann zusammen und eine große Aufgabe steht bevor.

Stil und mein Eindruck;

Ich habe zuerst die Mondbücher von Mella gelesen und hatte ein wenig Angst, weil mir diese zunehmend zu kitschig wurden. Aber ich wurde überrascht. Die Charaktere sind realistischer und auch erwachsener. Ich mochte den Schwung und das widersprüchliche Verhalten von Jakob.

Der Stil ist wie immer knapp und erfreulich realistisch. In diesem Roman wurde auf verschnörkelte Gefühlsbeschreibungen verzichtet, sondern das Thema Liebe etwas authentischer angegangen. Das trifft meinen persönlichen Geschmack eher!

Zwar musste ich ein wenig schmunzeln, weil es Plot-technisch 1:1 wie in den Mondbüchern abläuft, doch im Grunde wollen Fans genau das lesen. Mich hat es ein wenig enttäuscht, doch einen Punkt dafür abzuziehen wäre unfair. Wenn man Mellas Bücher kennt, bekommt man eben genau das, was man erwartet. Am Anfang steht das junge, naive Mädchen mit besonderer Gabe. Sie trifft auf einen Mann, der mehr zu wissen scheint und eine mysteriöse Romanze entsteht, oder eben auch nicht. Ein Wirtschaftsunternehmen nutzt diese Gaben aus, um Geld zu machen (genauso wie in den Mondbüchern) und am Ende ist es das Ziel in einem Showdown den Bösen das Handwerk zu legen. Simple, bewehrt, aber auch vorhersehbar.

Dennoch hatte ich viel Spaß beim Lesen und habe nur drei Tage dafür gebraucht. Die Mondbücher haben es mir zwischenzeitlich schwerer gemacht. Ich mochte Jakob sehr und auch Karla. Sie entwickeln sich, bleiben aber authentisch. In Genre kann ich das Buch empfehlen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der weiße Drache: Die Drachenreiter von Pern, Band 6 - Roman

Anne McCaffrey
E-Buch Text: 436 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 28.02.2017
ISBN 9783641208899
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt;

Bei diesem 6ten Teil der Drachenreiter von Pern-Saga sieht man den Planeten und dessen Bewohner rund um den jungen Baron Jaxom und seinem einzigartigen weißen Drachen Ruth. Die beiden sind ein ganz besonderes Gespann, denn niemand weiß, auch sie selbst nicht, wo ihr Platz im bestehenden System ist. Neben den politischen Problemen, die keinesfalls trocken oder langweilig durchgekaut werden, erfährt man diesmal etwas mehr von den Vorfahren und den geheimnisvollen Süd-Kontinent. Der Leser begleitet Ruth und Jaxom auf ihrem Weg echte Drachenreiter zu werden und fast alle bekannte Gesichter sind wieder dabei. Die Harfnerin Menolly, Robinton, Sebell, sowie Lessa und F`lar, sowie viele mehr. Eine gute Dosis Drachen als auch Feuerechsen. Vom Paarungsflug einer Königin bis hin zu kritischen Vorkommnissen im Drachen-Weyr und einem drohenden Krieg ist alles dabei.

Stil:

Altbekannt prägnant und nicht in die Länge gezogen. Man könnte meinen die Erzählung, wie ein Haufen Menschen eine Hütte im Dschungel baut, sei langweilig, aber die Autorin schafft es nette Nebenhandlungen mit wichtigen Erkenntnissen zu verbinden. Sie hält sich nicht lange mit unnötigen Details aus, setzt aber wie immer schöne Akzente. Ich finde die Charaktere menschlich und herrlich unperfekt. Sie verhalten sich nicht immer nach Protokoll und auch wenn man sich ärgert, kann man es nachvollziehen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Drachentrommeln: Die Drachenreiter von Pern, Band 5 - Roman

Anne McCaffrey
E-Buch Text: 219 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 28.02.2017
ISBN 9783641210106
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:

Ich bin ein riesen großer Fan von den Drachenreitern von Pern. Auch wenn die Geschichte viel älter ist, als ich selbst und die Autorin nicht mehr lebt, sind die Bücher ein Wahnsinn! Die komplette Reihe, die man in der richtigen Reihenfolge lesen sollte, dreht sich um den Planeten Pern, der von einem roten Stern umkreist wird, wodurch es zu gefährlichen "Fäden und Sporenfall" vom Himmel kommt. Die Drachenreiter steigen in solchen Fällen auf und verbrennen die Gefahr in der Luft, ehe sie sich in den Boden graben können oder Menschen verletzen. In den einzelnen Teilen lernt man verschiedene Charaktere in dieser Welt kennen. Mal erfährt man über den Planten und dessen Geschichte mehr, mal ist man in der Hafnergilde oder es werden andere Abenteuer beschrieben.

In "Drachentrommeln" geht es um den jungen Piemuer, der ein Hafnerlehrling ist, aber wegen seines Stimmbruchs andere Aufgaben erhält. Auf geheimer Mission erlebt er dann viele Abenteuer und bringt sich oft in Schwierigkeiten. Es geht weniger um die großen Drachen, als mehr um die kleinen Feuerechsen! Obwohl man mehr an der persönlichen Entwicklung von Piermur beteiligt ist, erfährt man nebenbei ein wenig über die politischen Verhältnisse in der mittelalterlichen Welt. Es gibt wiederkehrende Charaktere, die sich in den Bänden mal über den Weg laufen und eingebunden werden. Man bekommt dadurch eine umfangreiche Sicht auf Pern.

Schreibstil:

Wie die Übersetzung ist, kann ich so nicht sagen. Die ersten 4 Teile habe ich auf deutsch und englisch gelesen und fand beides toll. Es gibt keine verschnörkelten Sätze und die Ausdrucksweise ist klar und knapp. Zwar mag es an manchen stellen einen aprubten Ort oder Zeitwechsel geben, doch das bringt die Geschichte wenigstens voran. Es gibt dezent gesetzte ausführliche Beschreibungen, die gut eingebracht sind, ansonsten ist es eine flotte Geschichte.

Ich liebe Pern einfach und werd immer wieder davon schwärmen! Bereits 1977 wurden tolle Drachengeschichten erzählt, ganz ohne Klischee!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

rosenmond, kinder, mahler, farben, empathie

Rosenmond (Colors of Life 6)

Mella Dumont
E-Buch Text
Erschienen bei tienna, 16.03.2017
ISBN B06XPQFM9H
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhaltlich wiederholt sich leider auch das Finale wie all die anderen Teile zuvor. Das Buch ist weiterhin aus Vals Sicht geschrieben, aber alle bekannten Charaktere der Vorgänger tauchen wieder darin auf! Diese Idee fand ich sehr nett und hat mir gefallen! Zusammengefasst lässt sich sagen: es dreht sich immer noch alles um die Cans und deren Streitigkeiten. Wer gegen wen, wieso warum, Macht, Stolz.... nichts Neues! Am Ende ein großer Showdown und dann die Zuckerwatte. Altbekannter Plot!

Das klingt als hätte ich es nicht gern gelesen, doch so ist es nicht. Zwar musste ich dazwischen Mal Pause machen, weil es mir persönlich schlichtweg zu schnulzig und naiv war, aber trotzdem wollte ich stets wissen wie es ausgeht. Für diesen Umstand ziehe ich dem Buch keine Punkte ab! Jetzt zu meckern es wäre zu kitschig wäre unrealistisch, denn man bekommt genau das, wie auch in den vorigen Teilen! Das ist auch gut, Fans werden damit gut bedient! Dass es immer noch nicht mein Geschmack ist, dafür kann die Autorin nichts! Ich lese es weil ich die Idee dahinter interessant finde.

Der Stil ist sehr flott und flüssig. Ab und zu habe ich ein paar wiederholende Phrasen entdeckt. Aber das ist jammern auf hohem Niveau! Mella versteht es zu schreiben. Sie bleibt ihren Charakteren treu und diese an sich sind schlüssig und durchdacht.

Leider hat im letzten Teil die Romantik Überhand gewonnen. Was viele Mädels vielleicht glücklich seufzen lässt, bringt mich zum Augenrollen. Ich hätte lieber mehr vom spannenden Teil, den es durchaus am Ende gab, gelesen als die vielen Schwangerschaften, Hochzeiten und Liebesbekundungen. Ich hätte mir mehr Fantasie erwartet, aber dieses Buch lässt sich eher als reine Liebesgeschichte einordnen und das ist leider gar nicht mein Genre!

Den Punkteabzug gab es also nicht, weil ich kein Kitsch-Fan bin, sondern für das Auflösen der ganzen Situation. Am Ende fügt sich alles wie durch Zauberhand in die perfekte Welt. Manche wollen genau das so lesen, aber ich finde es extrem unrealistisch und habe mich geärgert. Überraschende Konten tauchen auf, Wohnungen werden plötzlich quasi aufgedrängt, alte Feindschaften lösen sich in tränenreichen Versöhnungen, alle sind schwanger, jeder heiratet.... es ist zu viel des Guten und das nicht im übertragenen Sinne! Ich verstehe die Intention dahinter und dass viele genau das so haben wollen,  aber ich kam damit nicht klar. Es ist zu einfach, zu glatt und zu perfekt. Deswegen ziehe ich 2 Sterne ab!

Alles in allem hoffe ich, dass mir die Autorin diese Kritik nicht übel nimmt. Ich mag die Reihe wirklich und Mella als Autorin! Ich finde ihren Stil gut, ihre Arbeitsweise und bewundere ihr Engagement! Trotz selfpublishing sind ihre Bücher gut lektoriert und auch das muss wertgeschätzt werden!  Ich empfehle diese Buchreihe jedem, der eine zuckersüße Liebesgeschichte mit einem Hauch Fantasie lesen möchte! Vielleicht hatte ich einfach ganz falsche Erwartungen, doch das ist nicht schlimm!  :-) Ein kleines bisschen mehr Diversität hätte ich mir in den Büchern gewünscht und ein paar Kosenamen weniger :-)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(879)

1.546 Bibliotheken, 16 Leser, 11 Gruppen, 150 Rezensionen

liebe, fantasy, kjer, mordan, heilerin

Der Kuss des Kjer

Lynn Raven
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.06.2010
ISBN 9783570304891
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Der ist relativ schnell erklärt, ohne dass man zuviel verrät. Eine Heilerin wird aus ihrer Heimat entführt, von einer Gruppe Kjier, die nicht ganz Mensch sind. Das Buch dreht sich hauptsälich um ihre Reise, Flucht und die Hintergründe bzw. Vergangenheit der Protagonisten. Neben der zwischenmenschlichen Beziehungen spielt ein wenig Magie mit rein, sodass übernatürliche Erlebnisse und Gefahren auftauchen! Zwischen dem Kjier und der Heilerin entwickelt sich ein spezielles Band, das aber nicht überhetzt wirkt und am Ende sogar nachvollziehbar ist.

Der Stil ist sehr detailreich, ausschmückend und flüssig. Die Sprache entspricht der mittelalterichen Zeit in der die Welt besteht und ist hervorragend ausgearbeitet! Ab und zu verwirrten mich die Sichtwechsel bzw. Erinnerungen und Gedanken. Aber wenn man die Taktik einmal durchschaut hat bzw. wenn man sich dran gewöhnt hat, ist es sehr geschickt gelöst! Zu Ende ist man geneigt nocheinmal von vorne zu lesen, um zu sehen ob man alles verstanden hat!

Das Buch hat mich sehr gefesselt! Das Ende war nicht sehr überraschend und trotzdem verdammt spannend! Zu wenig Schlaf war das Ergebnis! Dazwischen, im ersten Drittel war ich ein wenig ungeduldig. Da hätte es mir persönlich etwas rascher voran gehen können. Trotzdem hatte am Ende alles seine Daseinsberechtigung!

Sehr schönes Buch von einer begabten Autorin!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

farben, gefühle, mahler, clan, wagner

Colors of Life - Lindenmond

Mella Dumont
E-Buch Text: 304 Seiten
Erschienen bei null, 29.10.2016
ISBN B01M6ATE22
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhaltlich wird die Trilogie um Val und Lukas fortgesetzt, wo Teil 4 aufhörte. Ich finde es immer noch gut, dass man sich mehr den anderen Charakteren widmet! Die Fans von Lina und Leo mögen dies enttäuschend finden, ich freu mich über den frischen Wind.

Außerdem kommen die alten Protagonisten diesmal gegen Ende des Buches wieder mehr zum Einsatz!

Der Stil ist altbewehrt flüssig und leicht. Mella zerstört die Stimmung niemals durch übertriebene Detailliebe. Manchmal mag das etwas gehetzt wirken, aber es tut der Geschichte nichts schlechtes.

Der Plot an sich lässt sich auch schnell erklären, denn es dreht sich immer um das selbe. Dies ist auch der Grund, warum ich einen Stern abziehe: seit 5 Büchern bekämpfen sich die Clan Mitglieder, es gibt am Ende ein Treffen/Meeting/Ausbildung/Schulung/Besprechung. Diese gilt es zu verhindern, bzw. kommt es zum Showdown. Im Laufe der Geschichte konnte ich Val sehr gut verstehen, wenn sie jammert, dass sie das satt hat und gerne aufhören möchte. So ging es mir auch! Es ist etwas ermüdend, dass es sich immer um das selbe Thema dreht. Ich persönlich hätte da mehr Potential gesehen. Trotzdem ist es eine nette Geschichte, die mittlerweile aber nur von der Liebe zu den Charakteren lebt. Nicht die Story ist so mitreißend, sondern man liest, weil man wissen möchte wie es um die Protas steht die man die ganze Buchreihe über ins Herz geschlossen hat.

Für mich persönlich hat der Kitsch wieder zugenommen. In Teil 5 war ich noch erleichtert, dass er dank Vals klarem Kopf reduziert blieb, doch nun schweben wir wieder ganz weit oben! Es wäre unfair nach 5 Teilen DAFÜR Punkte abzuziehen, denn man bekommt nun mal das, was man bisher auch erwartet hat. In so fern hat Mella einen guten Job gemacht. Die Fans bekommen ihren Zucker und das ist in Ordnung. Ich wünsche mir zwar mehr Abwechslung, doch trotzdem habe ich es gern und schnell gelesen!

Nun werde ich mir auch den letzten Teil gönnen, bin allerdings froh, dass die Reihe ein Ende gefunden hat! Es ist eine tolle Idee, nette Charaktere und am Stil von Mella gibt es nichts zu meckern! Meine Leseempfehlung richtete sich an jene, die zufrieden sind, wenn sie das bekommen, was sie erwarten und nicht überrascht werden wollen!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Falaysia / Falaysia - Fremde Welt - Band 4

Ina Linger
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei epubli, 02.12.2014
ISBN 9783737510936
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Hier kann man kaum etwas erzählen, ohne die vorigen Teile zu spoilern. Aber man muss diese ohnehin gelesen haben, um alles zu verstehen. Die komplette Reihe ist nahtlos ineinander verwoben und eigentlich nur ein dickes Buch geteilt. Der Leser begleitet wieder Jenna und Leon und selbstverständlich auf getrennten Wegen. Natürlich nicht sehr kreativ, dafür ist man das Konzept gewöhnt und kommt direkt wieder ins Buch. Man bekommt also genau das, was man erwartet! Jenna und Marik`s komplizierte Verbindung verdichtet sich und bringt beide in Schwierigkeiten. Es gibt den gewohnten Wortwitz und prickelnden Momente. Ich mag die beiden einfach und ich mag, dass es nicht reines Schwarz-Weiß denken ist. Man bekommt einen Einblick in Mariks Vergangenheit und Jenna muss über ihre eigenen Grenzen hinauswachsen.

Persönliche Anmerkung:

Ein wenig genervt war ich immer noch von Jennas Naivität und ihrem Glauben ans Gute. Das mag anfangs charmant sein, aber langsam macht sie sich ein bisschen lächerlich. Allein das ständige "Amulett da-Amulett weg-Amulett da-Amulett weg" hat mich manchmal mit den Augen rollen lassen. Ich wollte Jenna gerne an den Schultern rütteln und sie anschreien mit "Jetzt pass doch etwas auf" :D Aber alles in allem bleiben die Charaktere ihrem Verhalten treu. Leons Gedankengänge sind dazwischen ebenso ermüdend. Wie in den Teilen davor drehen sie sich oft im Kreis. Das ist vielleicht menschlich, aber beim lesen anstrengend. Daher ziehe ich den Stern ab. Trotzdem ist die Geschichte durchgängig unterhaltsam und wie immer am Ende spannend. Zwar ist klar wie und wann das Buch endet, doch es gibt ja noch weitere Teile!

Schreibstil:

Da braucht man nicht viel sagen, denn der leichte Fluss zieht sich durch alle Bücher. Es gibt keine Wurmsätze und lektoriert ist es auch sehr gut!

Ich freue mich auf die Fortsetzungen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Falaysia / Falaysia - Fremde Welt - Band 3

Ina Linger
Flexibler Einband: 460 Seiten
Erschienen bei epubli, 28.10.2014
ISBN 9783737510943
Genre: Romane

Rezension:

Inhaltlich gibt es gar nicht soviel zu beschreiben. Die komplette Reihe ist eine nahtlose Geschichte, daher treffen wir wieder alle bekannten Charakter und die Reise in Falaysia geht weiter.

Jenna und Leon brechen wieder zu Reisen auf, gestärkt durch ihre Rast und mit vielen neuen Informationen. Sie haben soetwas wie einen Plan, um wieder nach Hause zu kommen. Allerdings stehen ihnen da noch viele Abenteuer im Weg.

Das Buch ist genauso aufgebraut wie die ersten beiden Teile. Man wechselt die Sicht zwischen Jenna und Leon. Prinzipiell gefällt mir das auch ganz gut. Es werden 2 parallele Handlungsstränge erzählt und man erfährt nach und nach mehr. Außerdem mag ich es, dass die Geschichte langsam aufgebaut wird und man immer nur kleine Puzzlestücke bekommt.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, es gibt genug Wortwitz und auch mit dem romantischen Prickeln wird diesmal nicht gespart. Mir persönlich stört dieses "naives Mädchen steht auf bösen Kerl" Klischee hier nicht. Es ist gut umgesetzt und macht Spaß zu lesen. Ich mag die Charaktere wirklich und habe selbst am Ende wieder wenig Schlaf bekommen, weil ich weiter lesen wollte.

Aber, und das ist der Grund für den Punkteabzug, ich finde es schade, dass sich die Autorin hier den Plot etwas leicht gemacht hat. Es ist interessant zwei unterschiedliche Handlungsorte zu lesen, man bekommt verschiedene Informationen geliefert. Doch die Art und Weise wie es dazu kommt, wiederholt sich einfach zu oft. Jenna und Leon zusammen - sie werden getrennt (und diesmal ist der Grund dafür wirklich etwas flach, wirkt wie "ich brauchte einen Grund um sie auf verschiedene Wege zu bringen") - Jenna und Marik. Danach gibt es eben Jennas Abenteuer und Leons. Ich verstehe wieso das hier so gemacht wurde, finde es aber langsam etwas unkreativ, weil es sich mit Teil 1 und 2 derart ähnelt! Außerdem gab es in diesem Teil überraschend viele Tippfehler.

Das ändert nix dran, dass ich es gern gelesen habe. Ich hoffe allerdings, dass in Teil 4 der Plot nicht der selbe ist.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(415)

788 Bibliotheken, 24 Leser, 0 Gruppen, 92 Rezensionen

fantasy, ransom riggs, kinder, besondere fähigkeiten, die insel der besonderen kinder

Die Insel der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Silvia Kinkel
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2016
ISBN 9783426520260
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

fantasyreihe, gefühlvoll und spannend, fesselnde story

Falaysia / Falaysia - Fremde Welt - Band 2

Ina Linger
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei epubli, 26.10.2014
ISBN 9783737510950
Genre: Romane

Rezension:

Der zweite Teil dieser Reihe setzt direkt an das erste Buch an.

Die geteilte Sicht zwischen Jenna und Leon bleibt beibehalten und so taucht man immer wieder in die verschiedenen Blickwinkel ein. Jenna ist mit ihrem Entführer Marek unterwegs und lernt die ihr immer noch so fremde Welt besser kennen.

Sie erleben das eine oder andere Abenteuer und der Leser bekommt einen tieferen Einblick darüber, was Marek so ausmacht. Sie streifen durch das Land der Drachen und auch wenn sie im Grunde wie im ersten Teil "nur" durch die Gegend streifen, empfand ich das nie als langweilig. Jenna mag ab und zu etwas arg naive Gedanken haben, die einem mit den Augen rollen lassen, aber das sei ihr verziehen. Das klischeehafte Verhältnis zwischen ihr und Marek ist ebenso wenig neu erfunden und trotzdem stimmt die Chemie. Die Wortgefechte, die Streitereien und die Entwicklung sind gut niedergeschrieben!

Die Geschichte hat gute Fantasie Anteile, einen Schuss Romanze mit einem Prickeln und auch Humor! Am Ende wurde es sogar spannend, auch wenn man wusste wie es wohl enden wird.

Die Cover finde ich immer noch nicht sehr ansprechend, aber da ich die ebooks dazu lese, macht das überhaupt nichts! Der Schreibstil ist bildhaft und es finden sich nur wenige Tippfehler! Man merkt, dass sich jemand Gedanken um den Stil gemacht hat!

Ich habe direkt mit Teil 3 begonnen und freue mich darauf!

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Blue Mondays

Emily Dubberley
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.07.2016
ISBN 9783548287966
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt: 
Zusammengefasst kann man sagen: die pflichtbewusste, anfangs unscheinbare Prota Lucy trifft an einem Montag auf dem Weg zur Arbeit einen Mann, der sie sofort in den Bann zieht. Ben tritt also in ihr Leben und stößt damit viel mehr an, als sie gedacht hätte. Sie überdenkt ihr komplettes Leben und hat auch jede Menge "Spaß". 


Eindruck: 
Mehr möchte ich gar nicht schreiben, um nicht zuviel zu verraten. Im Grunde hat das Buch gute und viele erotische Szenen. Diese sind sehr eindeutig und klar formuliert. Das muss man mögen. Ich fand es für die Kategorie "Erotik" völlig in Ordnung. Allerdings ist es wie bei vielen Büchern...es wird maßlos übertrieben. Vermutlich will ein Großteil der Leserschaft das genauso haben, um mal in eine Fantasie zu flüchten, aber mich nervt es. All die perfekten Körper, der abstrus hemmungslose Sex der aus heiterem Himmel stattfindet, die heftigsten Orgasmen die sich ein Mensch vorstellen kann... (7 an einem Morgen??) es ist lächerlich! Für den Moment vielleicht heiß, aber am Ende lach ich drüber. 


Der Schreibstil an sich ist flüssig und locker. Liest sich wirklich schnell! Für mich persönlich war die Handlung aber nicht stimmig und das Ende absolut vorhersehbar, bei dem nicht mal der Weg dazwischen überraschende Wendungen parat hielt. Die unscheinbare Protagonistin erlebt im Laufe des Erzählens nicht nur einen Selbstfindungsschub, sondern hat zwischen Büro Lästereien, familiären Aussprachen und Liebeskummer der besten Freundin einfach mal eben spontan ständig sexuelle Eskapaden. Positiv ist natürlich, dass man dadurch jegliche erotische Standard Praktik einmal "mitlesen" darf und das ist dann an sich, nicht schlecht geschrieben! 
Mir fehlt allerdings die Ausgewogenheit zwischen spannender Geschichte und plumpen Sex-Szenen. Kein Wortwitz, keine Handlungswendungen. Von langweiligen Alltagsbeschreibungen direkt wieder in ein sexuelles Abenteuer das ohne Logik auftaucht. 


Vielleicht bin ich zu anspruchsvoll und ja, ich lese Bücher um abzutauchen, aber einen Hauch an Realität hätte ich trotzdem gerne. Also für den erotischen Touch gibt es Punkte, für die Ausarbeitung der Charaktere und der Geschichte jedoch nicht! Am Ende fand ich es überteuert. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

184 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

him, liebe, eishockey, gay romance, sex

Him - Mit ihm allein

Sarina Bowen , Elle Kennedy
Flexibler Einband
Erschienen bei LYX, 09.09.2016
ISBN 9783736302518
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(496)

847 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

träume, liebe, jugendbuch, kerstin gier, fantasy

Silber - Das dritte Buch der Träume

Kerstin Gier
E-Buch Text: 432 Seiten
Erschienen bei Fischer E-Books, 08.10.2015
ISBN 9783104029900
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Im letzten Teil der Silber Reihe geht es nahtlos weiter mit Liv und der ganzen Truppe. Neue Rätsel tauchen auf, der Dämon lässt sich blicken und am Ende führt das Detektivbüro Silber alle (fast alle) Puzzleteile raffiniert zusammen!

Inhaltlich gab es für mich persönlich keine großen Überraschungen und ich saß auch nicht vor Spannung bibbernd über dem Buch. Allerdings verpackt Kerstin Gier diese Geschichte so nett und mit Herz, dass man immer wieder schmunzelt. Die Charaktere sind liebevoll ausgeschmückt und auch als Erwachsener kann man sich gut in das Teenie Leben hineinfühlen.

Der Schreibstil ist gewohnt locker, gefüllt mit kleinen Details die ihre Art zu Schreiben so besonders macht. Viel Fantasie, humorvolle Szenen und authentische Protagonisten machen diese Reihe zu einem gelungenen Werk. Ich würde die Geschichte nicht einem Klassikliebhaber empfehlen, aber in der Jugendliteratur ein absoluter Treffer!

 

 

  (43)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

fantasy-serie, selfpublisher, 2017, falaysia

Falaysia - Allgrizia

Ina Linger
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei epubli, 14.10.2014
ISBN 9783737510752
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Der erste Teil der 7-teiligen Reihe handelt größtenteils davon, wie Jenna in einer ihr vollkommen unbekannten Welt ankommt. Man erfährt sehr wenig über das Warum und Wieso, viel eher wie sie sich dabei fühlt. Mittelalterliche Verhältnisse, Sprachen und Tiere die sie nicht kennt und ohne jeglichen Hinweis was passiert ist, weit weg von daheim. Ein Hauch von Magie macht das Paket komplett.

Stil und Plot:

Der Schreibstil ist sehr ausschmückend und detailreich. Größtenteils empfand ich das als angenehm, denn die Autorin malte tatsächlich tolle Bilder in meinem Geist. Wenn es um die zwischenmenschlichen Gefühle, Zweifel und Gedanken ging, war es mir persönlich dann doch ein wenig zu viel des Guten. Fast wiederholend taucht man in das wechselnde Seelenleben von Jenna und Leon ein. Da habe ich ab und an ein paar Zeilen übersprungen und nichts verpasst. Es ist nachvollziehbar warum die Protagonisten so handeln wie sie es tun, da kamen mir ein paar Erklärungen überflüssig vor,

Die Geschichte kommt mit sehr wenigen Charakteren aus, dafür wird auf diese tiefer eingegangen. Ich freute mich sehr, als das "bekannte bzw. übliche" Paar einen dritten Part bekam, der etwas Schwung in die Sache brachte. Jenna kam mir zwar ein wenig sehr naiv und "zu gut" vor, aber das ist zu verzeihen. Ich mochte die Dynamik, manchen Wortwitz. Ich habe die Hoffnung, dass die Charaktere am Ende doch nicht nur auf "Schwarz und Weiss" begrenzt werden, aber das wird sich noch herausstellen.

Der erste Teil spiegelt zwar keine ausgedehnte Handlung, weil es sich hauptsächlich darum dreht wie Jenna auf ihrer Reise die neue Welt kennen lernt, trotzdem war ich am Ende doch gefesselt und habe die letzten 150 Seiten in einem Rutsch gelesen. Der Cliffhanger war klar, da die Bücher alle ineinander übergreifen. Man bekommt einen guten, ausführlichen Einblick in diese Welt und man kann es als "Einführung" betrachten.

Die Geschichte hat es auf jeden Fall geschafft, dass ich weiter lesen möchte und mich überrascht, dass ich doch letzten Endes tief darin eintauchen konnte. Ich hoffe jetzt, dass es in den folgenden Teilen eine bessere Erklärung für "das Spiel" geleifert wird, denn mit dieser an den Haaren herbei gezogenen Legende die im Buch angesprochen wird, wäre ich sehr enttäuscht ;-)

  (46)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

farben, liebe, rezension, fantasy, verrat

Colors of Life - Mandelmond

Mella Dumont
E-Buch Text
Erschienen bei null, 01.07.2016
ISBN B01HUIMEMG
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt;

Diesmal beleuchtet die Autorin die "Mond" Welt aus Valeries Augen. Man begleitet sie in ihrem Zwiespalt ihre Pflicht als Oberhaupt zu erfüllen und gleichzeitig wieder neue Seiten im Leben zu entdecken, die sie längst begraben hatte.  Lina und Leo haben eher Nebenrollen, tauchen aber dennoch öfter auf. Die Handlung an sich ist die gleiche wie in den Büchern zuvor. Clanpolitik, Streitereien und am Ende ein "großer" Showdown.

Mein Eindruck;

Ich muss gestehen, dass die Reihe bisher für mich immer langweiliger wurde. Zuletzt habe ich den dritten Teil nur gelesen weil ich zum einen ein Monk bin was das betrifft und zum anderen, weil die Autorin sehr sympathisch und nett ist. Leider nervten mich Leo und besonders Lina immer mehr. Diese Teenie-Liebe war für meinen Geschmack viel zu perfekt und kitschig. Ich habe mich wirklich durchgekämpft. Auch die Storyline wurde immer absurder und weniger glaubhaft.

In Mandelmond hatte ich deswegen große Angst, dass dies noch schlimmer wird. Aber, das was andere bemängeln, hat mich sehr erleichtert! Die "neue" Hauptprotagonistin Valerie bringt frischen Wind in die Reihe, die die Geschichte meiner Meinung nach dringend notwendig hatte. Im Hintergrund gibt es kaum etwas neues; die altbekannten Clanmitglieder die sich immer wieder im Kreis drehen und sich um Politik und Macht streiten. Die Romanze rund um Valerie und Lukas sorgt allerdings für eine neuere Sicht, etwas erwachsener. Es prickelt ein klein wenig und Witz ist auch dabei. Natürlich ist es die Klischee Story schlecht hin und auch diesmal verfällt das ganze ein wenig zu sehr in den Kitsch. Allerdings hat mich das spritzige Hin und Her zwischen den beiden stets bei Laune gehalten! 

Stil und Plot:

Die Schreibweise von Mella ist wie gewohnt leicht und flüssig. Mancher mag bemängeln, dass sie zu sehr auf die modischen Details eingegangen ist, aber ich denke dies diente dazu, Valeries Oberflächlichkeit etwas genauer darzustellen. Ich finde das Buch hat eine gute Balance zwischen detaillierten Beschreibungen und Sprüngen, um die Geschichte voran zu bringen. Da ich weiß, dass Mella selbst veröffentlicht bin ich jedes Mal erstaunt, wie wenig Tippfehler sie in ihren Texten hat! Ein Lob an sie und die Korrekturleser!

Fazit:

Ich persönlich war überrascht, dass ich tatsächlich in die Geschichte wieder reingefunden hatte, obwohl ich von Teil 3 schon sehr genervt war! Ich habe mir Lindenmond direkt geholt und bin guter Dinge, dass ich die Reihe nun doch beenden kann!

 

  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

253 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 61 Rezensionen

lisa rosenbecker, fantasy, liebe, gabe, magie

Arya & Finn

Lisa Rosenbecker
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 23.11.2015
ISBN 9783959911344
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:

"Arya hat ihre Zukunft als Leibwächterin klar vor Augen: Sie will ihrer Freundin Elena um jeden Preis zur Seite stehen. Schon seit vielen Jahren bereitet sie sich darauf vor und nimmt sogar ihre verhasste Gabe in Kauf, die ein gut behütetes Geheimnis ist. Ebenso wie Elenas wahre Herkunft."

Vorweg: Auch wenn hier 3 Sterne oft als miese Bewertung gelten, empfehle ich hier gleich am Anfang das Buch zu lesen, wenn man Geschichten über Freundschaft (mit ein wenig Romanze) mag und nicht zu viel Fantasy Details oder rasante Handlungstränge und Wendungen verlangt!

Also, ich habe das Buch ohne großes Wissen über die Autorin noch über die Story begonnen zu lesen. Im Großen und Ganzen erzählt man hier auf liebevolle Weise, wie sich fünf unterschiedliche Charaktere treffen und gemeinsam ein Abenteuer erleben, das sie zusammenschweißt. Die Protagonisten werden sehr bildhaft dargestellt und jeder bekommt seine gute ausgeschmückte Rolle.

Inhaltlich beruht der Plot darauf, wie sich Arya und Finn entwickeln und wie sie ihre inneren Dämonen besiegen müssen. Der Fantasy- Anteil ist eher gering gehalten, bietet aber einen harmonischen Hintergrund. Anfangs bis zur Mitte mag es etwas seicht oder langatmig rüber kommen, aber trotzdem habe ich mich nicht gelangweilt. Ohne große Action plätschert das Geschehen dahin, weil man die Charaktere einfach mögen muss. Lange wünschte ich mir mehr von der geheimnisvollen Gabe zu erfahren, um Spannung zu erzeugen, aber das geschah relativ spät!

Zum Ende hin nahm die Geschichte noch Fahrt auf, auch wenn ich mir persönlich in diesem Teil etwas mehr Zeilen gewünscht hätte! Ich gebe dem Buch 3 Sterne, weil ich mir im Mittelteil bereits ein paar spannende Fakten mehr erhoffte. Trotzdem las ich das Buch gerne und würde auch die Fortsetzung kaufen! Man fiebert mit der ganzen Truppe mit und Finn bringt jeden zum Schmunzeln!

Einen weiteren Punkteabzug gab es, trotz gutem und flüssigem Schreibstil ohne lange Schachtelsätze, für die Umsetzung. Zuerst dachte ich tatsächlich, dass es sich hier um ein  selbst veröffentlichtes Erstlingswerk, ohne viel Korrektorat handelt. Als ich dann las, dass es unter dem Drachenmondverlag und neobooks erschien und auch lektoriert wurde, war ich ein wenig verwundert. Ich habe verhältnismäßig viele Tippfehler gefunden, die ein ausgiebiges Korrektorat finden sollte. Ein Buch muss nicht fehlerfrei sein, das ist kaum möglich, aber hier kam es mir auffällig oft vor! Auch ein paar Formulierungen hätten überarbeitet werden können. (Wortwiederholungen zum Beispiel, Verbfaulheit usw.) Ich finde das gar nicht schlimm, aber es ist mir eben bewusst aufgefallen und hat mich beim Lesen stocken lassen!

Das ist Jammern auf hohem Niveau und wenn man eine humorvolle, liebenswürdige Romanze mit Fantasy-Einschlag lesen möchte, ist man hier komplett richtig! Ich habe es genossen!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

88 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

unfreiwilliger klamauk

Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich

Tommy Jaud
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.11.2016
ISBN 9783596032280
Genre: Humor

Rezension:

Den Klappentext erspare ich mir hier.

Das Buch ist in verschiedene Kategorien unterteilt und behandelt so gut wie sämtliche Themen die uns irgendwann mal im Leben beschäftigen.

Sarkasmus, Ironie und viele Fakten die einem die Lachtränen in die Augen treiben. Man erkennt sich selbst, oder auch nicht. Man nickt, schüttelt den Kopf und am Ende denkt man tatsächlich drüber nach, ob da nicht doch ein kleines, klitzekleines bisschen Wahrheit drin stecken könnte.

Wer es zu ernst nimmt und sich aufregt: selber schuld! Alles in allem habe ich die verrückten Gedankengänge, Vergleiche und Ratschläge genossen und immer wieder gern gelesen!

Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht!

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(918)

1.676 Bibliotheken, 16 Leser, 27 Gruppen, 97 Rezensionen

vampire, black dagger, liebe, erotik, fantasy

Black Dagger - Blutopfer

J.R.Ward
Flexibler Einband: 302 Seiten
Erschienen bei Heyne, 02.07.2007
ISBN 9783453523012
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.403)

2.327 Bibliotheken, 8 Leser, 27 Gruppen, 164 Rezensionen

vampire, black dagger, erotik, liebe, fantasy

Black Dagger - Nachtjagd

J.R.Ward
Flexibler Einband: 263 Seiten
Erschienen bei Heyne, 02.05.2007
ISBN 9783453532717
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

42 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

orden der drachenritter, drachen, drachenflüsterer, ben, anula

Die Drachenflüsterer-Saga

Boris Koch
Flexibler Einband: 1.136 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.09.2013
ISBN 9783453534391
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Klappentext:
"Der 15-jährige Ben ist nach dem Tod seiner Eltern ganz allein. In seinem Dorf gilt er als Außenseiter, der sich mehr schlecht als recht durchschlägt und davon träumt, dem Orden der Drachenritter beizutreten. Als ein Verbrechen geschieht und Ben verdächtigt wird, muss er das Dorf für immer verlassen – und begegnet auf seiner Flucht einem Drachen. Für Ben wird ein Traum wahr. Allerdings hat er nicht damit gerechnet, dass der Drache offenbar leicht verhaltensauffällig ist. Und nicht gewillt scheint, jemals wieder von seiner Seite zu weichen … "

Ich habe direkt alle 3 Bände auf einmal als ebook gelesen. Das ergibt zwar eine besonders dicke Lektüre, aber ich wollte es dennoch zu keiner Zeit abbrechen! Die Geschichten gehen ineinander über und sind auch als eine zu sehen!

Am Anfang bekommt man einen Einblick in die Welt, welche der Autor hier erschaffen hat. Mittelalterlich, mit fragwürdigen Religionen und Weltanschauungen. Von der Sprache bis zu den Bräuchen, wurden hier kreative Details geschaffen. Mag das auf den ersten Seiten manchmal etwas übertrieben und ermüdend wirken, dient es aber später durchaus zum besseren Verständnis des Verlaufes. Spätestens, wenn Ben auf den ersten Drachen trifft, der eindeutig anders ist, als man es von anderen Drachenbüchern gewohnt ist, hatte mich das Buch für sich gewonnen.

Man erlebt diverese große und kleine Abenteuer, lustige Drachen-Mensch Unterhaltungen, peinliche Teeanger Situationen und Gedanken, sowie einen roten Faden, der sich stimmig durch die gesamte Geschichte zieht.

Alles in allem würde ich das Buch als leichte Kost bezeichnen. Es plätschert dahin, aber im positiven Sinne! Die Highlights sind definitiv die Drachen, die sogar mit Humor augestattet wurden und die Entwicklung von Ben, der von einem Kind, zu einem selbst erwählten Helden mutiert.

Auch der Schreibstil ist flüssig und wenig aufgeblasen. Detailreiche Beschreibungen sind an den richtigen Stellen gesetzt. Das Tempo variiert zwischen kleinen Zeitsprüngen und genaueren Szenen, denen mehr Zeilen gewidmet sind.

Für Drachenfans, die nicht unbedingt auf viel Action und spontane Handlungsstränge bestehen, sondern mal etwas Unterhaltsameres, Leichteres lesen wollen, durchweg zu empfehlen! Ich habe es genossen mit Ben auf den Drachen zu reiten!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

thriller, mord, daniela arnold, finnland, intrigen

Seelenlicht

Daniela Arnold
E-Buch Text: 167 Seiten
Erschienen bei null, 07.07.2015
ISBN B0118F1SII
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
"Nele aus München kommt für drei Monate nach Verikylä. In dem Dorf an der Südwest-Küste Finnlands stößt sie auf die Spur eines dramatischen Vermisstenfalls, der 25 Jahre zurückliegt und nie aufgeklärt wurde. Fiel das verschwundene Mädchen einem Verbrechen zum Opfer? Und falls ja, hat dieses etwas mit den mysteriösen Lichterscheinungen zu tun, die Nele seit ihrer Ankunft in Finnland beinahe jede Nacht sieht? Je näher sie der Wahrheit kommt, desto gefährlicher wird es für sie. Und schon bald setzt Nele nicht nur ihre Liebe, sondern auch ihr Leben aufs Spiel. Als schließlich eine Leiche gefunden wird, beginnt ein erbitterter Wettlauf gegen die Zeit …"

Die Geschichte rund um die sympathische, junge Nele hat mich gut unterhalten. Es gibt sehr spannende Momente und das alles in der wunderschönen Landschaft von Finnland. Die mystischen Aspekte rund um merkwürde Lichter reizten mich und ich wurde nicht enttäuscht. Eine überschaubare Zahl an Protagonisten macht es möglich, sich über jeden einzelnen Gedanken zu machen. Manchmal waren die zwischenmenschlichen Aktionen vorhersehbar, aber das schreckt mich nicht ab.

Einzig und allein einen Stern Abzug bekommt das Buch, weil es leider das Pech hatte, dass ich nun schon mehrmals in Finnland war. Ich liebe dieses Land und kenne mich mit den Bräuchen sehr gut aus. Außerdem befand ich mich exakt zur selben Jahreszeit in Turku, wie in dem Buch beschrieben und als dort stand, es wurde stockfinster, musste ich leider grinsend, um Mitternacht, aus dem Fenster sehen. Zur Midsummer Zeit wird es nämlich überhaupt nicht dunkel! Das war für die Geschichte nicht störend, aber mich hat es vor Ort dennoch etwas irritiert.
Das ist aber auch schon der einzige Kritikpunkt, denn die story ist dennoch lesenswert!

Der Schreibstil ist flott und leicht. Es wird sich nicht in verschnörkelten Sätzen verloren und die Details sind ausreichend, um sich ein Bild zu machen! Nele ist ein authentischer Charakter und das Ende lässt einen leicht schmunzelnd zurück!

Ich kann das Buch weiterempfehlen, wenn man sanfte Thriller mag!

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

78 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 4 Rezensionen

kurzgeschichten, urlaub, sommerflop, urlaubsgeschichten, phobien

Ach, wär ich nur zu Hause geblieben

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.05.2015
ISBN 9783404169733
Genre: Humor

Rezension:

Dieses Buch beschreibt eine lustige Aneinanderreihung von Urlaubserlebnissen und Fakten, die einem durchweg unterhalten.

Ich hab es in Hannover auf dem Flughafen gekauft, weil wir 4 Stunden auf unseren Flug warten mussten! Ich brauchte also etwas für die Lachmuskeln und wurde nicht enttäuscht.

Ich persönlich würde schon sagen, dass es mit dem bekannten Kersting Gier Humor gefüllt ist. Kleine Urlaubsgeschichten, die jeder von uns bestimmt so oder so ähnlich schon mal erlebt hat. Wichtige und unwichtige Fakten, die einem immer wieder lachend mit dem Kopf nicken lassen. Ich habe mich auf jeden Fall des öfteren an manchen Stellen wieder gefunden und mich weggeschmissen vor lachen. (Besonders die Stelle mit den Spinnen kam mir doch sehr bekannt vor)

Was soll man noch groß sagen? Kerstin Gier kann nun mal schreiben! Ein flüssiger, schneller Stil mit viel Sarkasmus und Witz! Es trifft ganz meinen Geschmack und für Zwischendurch einfach nur ideal!
Volle Punktzahl! Ich hatte viel Spaß!

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(206)

414 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

marah woolf, mondsilbernacht, mond, meer, liebe

MondSilberNacht

Marah Woolf
Buch: 328 Seiten
Erschienen bei Körner, Ina, 01.06.2015
ISBN 9783000498176
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(787)

1.518 Bibliotheken, 32 Leser, 1 Gruppe, 92 Rezensionen

fee, fantasy, feen, nimmernie, julie kagawa

Plötzlich Fee - Sommernacht

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.11.2014
ISBN 9783453528574
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
107 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks