Kirschbluetensommers Bibliothek

518 Bücher, 209 Rezensionen

Zu Kirschbluetensommers Profil
Filtern nach
519 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

110 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

krimi, polizeiseelsorger, ruhrpott, bergwerk, mord

Tiefer denn die Hölle

Peter Gallert , Jörg Reiter
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.04.2018
ISBN 9783548290355
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Am Tatort angekommen, einem stillgelegten Teil eines Bergwerks, bricht der Polizeiseelsorger Vaal zusammen: Diagnose Herzinfarkt. Sein Kollege Martin Bauer wird als Unterstützung hinzugerufen. Bald wird ihm klar, dass hinter dem Vaals Zusammenbruch mehr stecken muss und er begibt sich auf die Suche in Vaals Vergangenheit und kommt einem düsteren Geheimnis auf die Spur...


Das Buch ist spannend und fesselnd geschrieben. Es liest sich locker und leicht und ist dadurch die perfekte Lektüre für den Krimi zwischendurch. Die beschriebene Szenerie ist dabei  zwar düster, aber nicht zu blutig. Die Brutalität der Morde wird angedeutet, aber nicht ausführlich beschrieben. Wer auf blutige Details hofft, wird enttäuscht. Wer hingegen Wert auf einen guten Krimi mit überraschenden Wendungen legt, wird hingegen seine Erwartungen erfüllt sehen.

Insbesondere Martin Bauer wird gut beschrieben. Es wird viel Wert auf sein Privatleben gelegt. Verena Dohr, die ermittelnde Kommissarin, bleibt hingegen anfangs etwas blass, erhält dann aber im Lauf der Zeit mehr Farbe. Sie steht im Konflikt mit einem anderen Kommissar. Leider nahm für meinen Geschmack dieser Konflikt viel zuviel Raum ein. Das Ende des Buches - insbesondere die Schlussszenen blieben dadurch etwas auf der Strecke. Gegen Ende hätten sich die Autoren daher mehr Zeit lassen können, um den Höhepunkt noch dramatischer auszugestalten und um auch den Plot von Bauers Privatleben gegen Ende hin noch mehr mit Leben zu füllen. So wirkt das Ende in mehr als einer Hinsicht überstürzt. Die Mitte des Buch hingegen wird durch den Konflikt künstlich aufgebläht, was auch die Ermittlungen zwischendurch stocken lässt und dem Buch etwas die Spannung nimmt.

Insgesamt ist es aber ein rasant zu lesender Krimi und damit die perfekte Unterhaltung für zwischendurch!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

125 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

thriller, invisible, hamburg, ursula poznanski, arno strobel

Invisible

Ursula Poznanski , Arno Strobel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 27.03.2018
ISBN 9783805200158
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

78 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

thriller, entführung, missbrauch, drogen, lügen

ESCAPE - Wenn die Angst dich einholt

Nina Laurin , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Knaur, 03.04.2018
ISBN 9783426654101
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Laine geht noch zur Schule als sie entführt, über Jahre hinweg misshandelt und missbraucht wird. Eines Tages gelingt ihr hochschwange die Flucht und sie versucht seitdem, ins Leben zurück zu finden - was ihr mehr schlecht als recht gelingt. Ihre kleine Tochter muss sie zur Adoption freigeben. 10 Jahre später wird wieder ein Mädchen entführt und nur Laine kann ihr helfen.

Ich weiß nicht so recht wie ich dieses Buch beurteilen soll. Es lässt sich gut und leicht lesen - ich hatte es innerhalb kürzester Zeit durch, was für mich ein gutes Zeichen ist. Aber für einen Psychothriller, der laut dem New York Journal of Books mehrere schockierende Twists verspricht und der einem noch lange im Gedächtnis bleiben soll, war dieser Roman dann doch ziemlich unspektakulär. Da bleibe ich dann doch lieber bei Fitzek.

Spannungsmomente gab es für mich nur am Anfang und am Ende - zwischendrin nur noch vereinzelt. Das Buch war weniger ein Thriller als vielmehr ein psychologischer Roman, der den Bewältigungsprozess eines Traumas aus Sicht des Opfers beschreibt. Wäre das Buch auch als Roman ausgeschrieben worden und nicht als Psychothriller, dann hätte das Buch vermutlich sogar die volle Anzahl an Sternen erhalten. Für einen Thriller war mir das dann aber doch zu wenig...

Auch mit der Hauptprotagonistin konnte ich nicht besonders viel anfangen. Ich schwankte zwischen Mitleid und Genervtsein. Da gefällt mir die Serie "Gone" um das frühere Entführungsopfer Kick Lannigan wesentlich besser. Ich hatte mir auch eher so eine Protagonistin vorgestellt und war dann doch etwas von Laine enttäuscht. Auch der Beziehungsplot war für mich nicht ganz so plausibel.

Auch beim Täter hätte ich eine noch größere Überraschung erwartet. Natürlich war das Ende dennoch überraschend, aber es war dennoch nicht so stark wie ich es erwartet hatte.

Schade - das Buch ist im Prinzip nicht schlecht, aber es hätte anders "verkauft" werden müssen. Als Roman mit Spannungselementen hätte es vielleicht eher meinen Nerv getroffen, als Thriller leider nicht...

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

90 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

thriller, karen rose, dornenspiel, menschenhandel, drogen

Dornenspiel

Karen Rose , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 848 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.11.2017
ISBN 9783426653623
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

iny lorentz, flucht, geschwister, historisch, erbe

Die Widerspenstige

Iny Lorentz
Fester Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.10.2017
ISBN 9783426663837
Genre: Historische Romane

Rezension:

Johanna und Karl müssen - als ihr Vater stirbt - vor ihrer Stiefmutter und ihrem Halbbruder nach Polen in die Heimat ihrer Mutter fliehen, um bei noch lebenden Verwandten unterkommen zu können. Um auf dem Weg dorthin nicht erkannt zu werden, verkleidet sich Johanna als Mann und wird so zu Jan. So gelangen sie schließlich zu ihrem entfernten Cousin Adam Osmanski, der sie bei sich aufnimmt. Doch auch dort erhält Johanna ihre Tarnung aufrecht. Als schließlich der Befehl zum Krieg gegen die Türken kommt, ist es zu spät, sich als Frau zu outen und sie zieht mit dem Heer nach Wien...


Ich muss sagen, ich habe schon bessere Romane von Iny Lorenz gelesen. Der Anfang des Buches ist auch noch recht spannungsgeladen. Leider lässt aber die Spannung, sobald die Geschwister in Polen angekommen sind, schlagartig nach und die Geschichte plätschert nur noch so vor sich hin. Einzig die verschiedenen actionreichen Schilderungen der verschiedenen Schlachten lassen zwischendurch etwas Spannung aufkommen. Bis sie jedenfalls tatsächlich Richtung Wien ziehen, vergeht viel Lesezeit.

Hinzu kommen die ganzen polnischen Namen, die meinen Lesefluss ebenfalls gestört haben. Gut, das liegt vielleicht in der Natur der Sache, wenn der Großteil des Buches in Polen spielt, dennoch habe ich mich gefragt, ob es nicht leichter zu lesende Namen gegeben hätte.

Die Handlung kommt ohne großartig überraschenden Wendungen aus. Ich hatte beim Lesen immer wieder das Gefühl, dass das eine altbekannte Handlung ist. Der innovative Anteil der Geschichte ist klein und liegt einzig und allein im Setting der Geschichte. Über den Krieg gegen die Türken vor Wien habe ich bislang tatsächlich keinen historischen Roman gelesen. Da wäre es schön gewesen, wenn die türkische Seite noch stärker ausgebaut worden wäre und sie nicht nur als Feinde dargestellt worden wären. Munjah und ihr Vater als türkische Protagonisten war mir da zu wenig.

Die meisten Charaktere sind wie immer bei Iny Lorentz gewohnt einseitig dargestellt - wer gut ist, ist gut, wer böse ist, bleibt böse. Und dennoch gab es drei Charaktere, die mich überrascht haben, weil sie aus diesem Schema ausbrechen. Dennoch wären auch hier mehr Spannung und überraschende Momente drin gewesen.

Etwas enttäuscht war ich vom Ende. Das ging mir dann doch ein bisschen zu schnell. Da hätte ruhig der Mittelteil etwas gerafft werden und dafür das Ende noch mehr ausgebaut werden dürfen. Auch Johannas Enttarnung hätte ruhig noch etwas überraschender ausfallen dürfen. Das fand ich ebenfalls enttäuschend, da man als Leser quasi ja das ganze Buch über auf diesen Moment hinfiebert und dann geschieht es doch relativ unspektakulär.

Insgesamt ist das Buch ganz nett zu lesen. Wer sich mal in die Geschichte Polens und in die Zeit des Krieges gegen die Türken vor Wien vertiefen möchte, wird hier sicherlich auf seine Kosten kommen. Dennoch sollte man nicht allzu viel von diesem Buch erwarten.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

rassismus, martin luther king, ku-klux-klan, mississippi, südstaaten

Mehr als nur ein Traum

Elisabeth Büchle
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 26.02.2018
ISBN 9783957344601
Genre: Romane

Rezension:

Felicitas hat als jüdisches Kind das Dritte Reich überlebt. Als erwachsene Frau führt ein unerwartetes Erbe sie in die USA und mitten in die Rassenunruhen der 60er Jahre. Sie freundet sich in ihrer neuen Heimat schnell mit den Afroamerikanern an. Das stößt nicht nur auf Gegenliebe. Bald muss sie sich mit dem Ku-Klux-Klan und einigen rätselhaften Vorgängen  auseinandersetzen.

Elisabeth Büchle entführt ihre Leser mit diesem Roman in die USA der 60er Jahre. Geschickt verknüpft sie die verschiedenen Brennpunkte der damaligen Zeit miteinander: Vietnamkrieg (inklusive Drogen und Prostitution) und die Rassenunruhen in den USA. Gekonnt lässt sie die spannungsvolle Atmosphäre der damaligen Zeit vor den inneren Augen der Leser auferstehen. Die akribische Recherche ist dem Buch anzumerken - man fühlt sich regelrecht in die damalige Zeit hineinversetzt. Besonders gut gefallen haben mir auch die Zitate von Martin Luther King am Anfang jedes Teils. 

Berührt haben mich auch die deutlichen Parallelen zwischen den USA und dem Dritten Reich. Es ist schlimm zu sehen wie Menschen ausgegrenzt und als Menschen zweiter Klasse angesehen werden, nur weil sie eine andere Herkunft oder Hautfarbe haben.

Die Sprache ist gewohnt lebendig und mitreißend. Es ist schwer, das Buch aus der Hand zu legen - so hoch ist der Spannungsbogen. Insbesondere durch einige Rätsel der Geschichte wird die Spannung aufrecht erhalten. 

Die Charaktere sind gut herausgearbeitet. Felicity wirkt mit ihrer tollpatschigen Art sehr liebenswürdig und sympathisch. Sie ist eindeutig die Sympathieträgerin - genauso auch einige der Nebencharaktere wie bspw. Birdie. Andere Charaktere hingegen geben dem Leser Rätsel auf. Sie wirken wenig durchschaubar und haben Geheimnisse. Dies trägt aber ebenfalls zur Spannung im Buch  bei.

Ein kleines Manko hat dieses wunderbare Buch für mich trotzdem: MIr fehlte ein bisschen die Leichtigkeit wie ich sie von anderen Büchern der Autorin kenne. Die sonst sehr schlagfertigen, spritzigen und witzigen Dialoge waren für mich dieses Mal nicht so stark wie sonst. Das mag sicherlich auch der ernsten Thematik und an den gewählten Charakteren liegen, dennoch waren gerade diese Dialoge für mich so ein "Markenzeichen" der Büchle-Romane. Daher war ich etwas enttäuscht darüber, dass sie hier etwas zu kurz kommen.

Im Großen und Ganzen ist das Buch aber ein äußerst gelungener Roman, der den Leser in die jüngere Geschichte der USA entführt. Die spannungsvolle Geschichte sorgt für viele schöne Lesestunden, die leider nur allzu schnell vorübergehen. Ich kann das Buch jedenfalls nur wärmstens weiterempfehlen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(558)

1.036 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 128 Rezensionen

liebe, lori nelson spielman, träume, tod, lebensziele

Fischer Taschenbibliothek / Morgen kommt ein neuer Himmel

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.03.2016
ISBN 9783596521128
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(259)

495 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 40 Rezensionen

hypnose, schweden, krimi, joona linna, hypnotiseur

Der Hypnotiseur

Lars Kepler , Paul Berf
Flexibler Einband: 604 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.08.2012
ISBN 9783404163434
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

44 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

karen rose, droemer knaur verlag, dornenkleid, romantic suspence, scarlett

Dornenkleid

Karen Rose , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 928 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2017
ISBN 9783426516911
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

111 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

liebe, familiengeschichte, adel, band 1, anne jacobs

Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten

Anne Jacobs
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 13.11.2017
ISBN 9783734103278
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

84 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

liebe, hochzeit, neuanfang, innenarchitektin, verrat

Zurück auf Liebe

Mary Kay Andrews , Christiane Winkler
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 08.12.2016
ISBN 9783596031931
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

51 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

angie, karin slaugther, sara, slaughter reihe will trent, will

Blutige Fesseln

Karin Slaughter
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.12.2017
ISBN 9783959671583
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(236)

482 Bibliotheken, 7 Leser, 5 Gruppen, 29 Rezensionen

thriller, will trent, folter, sara linton, karin slaughter

Tote Augen

Karin Slaughter , Klaus Berr
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.08.2013
ISBN 9783442374786
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(257)

454 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 117 Rezensionen

thriller, folter, mord, spannung, karin slaughter

Pretty Girls

Karin Slaughter , Fred Kinzel
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 07.12.2015
ISBN 9783959670074
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

200 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

cornwall, bäckerei, liebe, jenny colgan, sommer

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Jenny Colgan , Sonja Hagemann
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.06.2017
ISBN 9783492311298
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

gott, familie, glaube, glauben, erkennen, was gott in einen gelegt hat

Neuländisch: in die Weite glauben

Andreas Boppart
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 03.01.2018
ISBN 9783775157971
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der christliche Glaube bedeutet Abenteuer. Es ist kein Stillstand, sondern ein stetiges Vorwärtsgehen und das Erweitern des eigenen Horizonts - sei es gegenüber anderen Menschen, aber auch gegenüber Gott. Dazu lädt Gott immer wieder ein.


In 12 Kapiteln führt der Autor, Andreas Boppart, aus wie dieses Neuland aussieht und was es bedeutet, neuländisch zu leben. Er macht Mut dazu, Altes hinter sich zu lassen und im Glauben mutig vorwärts zu gehen. Gleichzeitig macht er aber auch deutlich, dass Glaube mündig gelebt werden will. 

Die Sprache ist locker, teilweise sogar flapsig. Die sachlichen Ausführungen werden immer wieder durch persönliche Erlebnisse oder durch Beispiele aus den Medien oder dem Alltag verdeutlicht. Dadurch lässt sich das Buch gut und leicht lesen. Für mich war es auch sehr inspirierend zu lesen.

Allerdings fand ich die Kapitel teilweise zu lang - auch wenn sie durch Unterkapitel nochmal unterteilt wurden. Auch hatte ich den Eindruck, dass der Autor innerhalb eines Kapitels mehrere verschiedene Themen anschneidet, es aber nicht immer schafft, sie miteinander zu verbinden. So hat mir stellenweise der rote Faden innerhalb eines Kapitels gefehlt oder auch der gelungene  Übergang zwischen den einzelnen Themen.

Wichtige Aussagen sind in dem Buch grün markiert. Dadurch sind sie auf den ersten Blick gleich sichtbar. Ich bin allerdings da etwas zwiegespalten: Einerseits finde ich das richtig gut, andererseits bin ich der Typ, der selbst gerne anstreicht und dadurch sehen jetzt manche Seiten ziemlich unterstrichen aus - insbesondere, wenn mir andere Aussagen wichtiger waren, als das, was im Buch bereits unterstrichen war.

Richtig gelungen finde ich die Fragen zum Nachdenken in jedem Kapitel. Dadurch wird es zu einem Arbeitsbuch, das sich lohnt, durchzuarbeiten. Die Fragen haben mich dazu inspiriert, über mich und mein Leben nachzudenken und das ein oder andere in Angriff zu nehmen. Für mich war das Buch inhaltlich auch herausfordernd zu lesen - es hat mich auf jeden Fall ins Nachdenken gebracht und meinen Glauben bereichert.

Insgesamt kann ich das Buch jedem, der neu über sein Leben und seinen Glauben nachdenken und herausgefordert werden möchte, empfehlen. Es lohnt sich!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

mittelalter, venedig, glasbläser, historischer roman, glas

Das Geheimnis des Glasbläsers

Ralf H. Dorweiler
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.01.2018
ISBN 9783404176274
Genre: Historische Romane

Rezension:

Betriebsspionage gibt es nicht erst seit dem industriellen Zeitalter, sondern auch schon im Mittelalter. Diesem Thema geht Ralf Dorweiler in seinem neuesten Roman "Das Geheimnis des Glasbläsers" nach. Zur Strafe muss der junge Glasbläser Simon nach Venedig wandern und dort die geheime Rezeptur des Christallo (Kristallglas) stehlen. Begleitet wird er dabei von Ulf - einem Riesen von Mann mit einem kindlichen Geist - und Ulfs Eselin Lilli. Gemeinsam bezwingen sie die Alpen und erleben zahlreiche Abenteuer. Doch das ist erst der Anfang, denn die Glasbläser von Murano bewachen ihr Geheimrezept mit gut und dann ist da noch das schöne Mädchen, das Simon beinahe alles vergessen lässt...

Dieses Buch hat mich begeistert. Ich habe selten einen historischen Roman mit so einem hohen Spannungsbogen gelesen. Ralf Dorweiler ist für mich der Sebastian Fitzek unter den Autoren des historischen Romans. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war regelrecht gefesselt von den Geschehnissen. 

Dabei überzeugt der Autor mit einer detailreichen Sprache und seinen großartigen Beschreibungen der mittelalterlichen Glasbläserei, des Stadtlebens in Venedig und den Schlachtszenen in Konstantinopel. Er lässt vor den inneren Augen des Lesers die faszinierende und so ganz andere Welt des Mittelalters entstehen und man fühlt sich regelrecht in diese Zeit hineinversetzt. Dabei merkt man dem Buch auch die ausführliche und gute Recherche an. 

Dabei folgt das Buch einem bestimmten Schema: Jedes dritte Kapitel wird aus der Sicht von Serena, einer Kurtisanin aus Venedig geschildert - die restlichen Kapitel aus der Sicht Simons. Prolog und Epilog sind aus der Perspektive König Friedrichs III. erzählt. Diese Gliederung zwischen Simon und Serena finde ich sehr interessant und gut durchdacht. Besonders gut haben mir dabei die teilweise sehr fließenden Übergänge zwischen diesen Perspektivwechseln gefallen. 

Leider geht diese Struktur des Buches an zwei Stellen zu Lasten der Geschichte, weshalb ich mich an einer dieser Stellen sogar fragen musste, ob ich da nicht sogar was überlesen hatte, weil ich das Gefühl hatte, dass mir einiges an Information auf einmal fehlt. Der Erklärung und die fehlende Information folgten kurz darauf, sodass man wieder voll im Bilde war über die Geschehnisse, dennoch empfand ich es als bedauerlich - zumal es sich aus meiner Sicht um eine bedeutende Wende in der Geschichte handelte. Die Idee mit dieser Struktur fand ich genial - die Umsetzung hätte noch ein bisschen besser durchdacht werden können.

Wesentlich besser durchdacht waren hingegen die Protagonisten. Sie sind ambivalent angelegt und verfügen über Stärken und Schwächen. Gleichzeitig legt jeder der Hauptcharaktere eine Entwicklung hin, die faszinierend ist. Am interessantesten und berührendsten fand ich dabei noch den Beginn einer wunderbaren Freundschaft zwischen zwei Charakteren. Mein Lieblingscharakter aus diesem Buch ist dabei übrigens kein Mensch, sondern eine Eselin namens Lilli. Im Film sagt man, dass Kinder und Tiere die erwachsenen Schauspieler an die Wand spielen. Das ist nicht nur im Film so, sondern auch hier. Dabei macht Lilli noch nicht einmal viel, aber man kann einfach nicht anders, als sie ins Herz zu schließen...

Alles in allem war das Buch einfach nur großartig und ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen. Es ist für mich ein absolutes Lesehighlight und bekommt von mir daher 4,5 von 5 Sternen!




  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

christsein, christliches sachbuch, beten, ehe, berufung

Lebendig!: Vom Geheimnis mündigen Christseins

Michael Herbst
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 03.01.2018
ISBN 9783775158503
Genre: Sonstiges

Rezension:

Was bedeutet Christsein eigentlich? Für viele erschöpft es sich bereits darin, an Weihnachten in die Kirche zu gehen oder an Hochzeiten und Ähnlichem den kirchlichen Service in Anspruch zu nehmen. Im großen Alltag spielt aber Glaube oft keine Rolle. Dabei ist Christsein doch viel mehr: Es bedeutet in erster Linie Jünger sein - also bei Jesus in die Lehre zu gehen. Und wie das funktioniert und welche Auswirkungen das auf die Arbeit, den Umgang mit Geld, auf das Eheleben uvm. hat, führt der Autor in diesem Buch in sechs größeren Abschnitten aus.


Der Schreibstil ist flüssig, wirkt aber - insbesondere in den ersten Kapiteln des Buches - etwas trocken. Nur selten werden anfangs Beispiele verwendet, um die Inhalte aufzulockern. Das macht es anfangs etwas mühsam, dem Autor zu folgen. Das wird aber im Lauf des Buches besser und insbesondere der letzte Abschnitt wird durch die Nacherzählung biblischer Geschichten sehr locker inhaltlich aufbereitet.

Da ich viele christliche Bücher lese, war mir vieles schon bekannt. Nichtsdestotrotz ist mir manches dadurch wieder neu bewusst und wichtig geworden. Ich empfinde das Buch als eine Bereicherung für mein Glaubensleben. Es hat mich zum Nachdenken gebracht.

Das Cover ist schön gestaltet und wird als Hardcover-Ausgabe mit dem Lesebändchen richtig edel und hochwertig.

Insgesamt fand ich das Buch sehr gut und kann es nur wärmstens weiter empfehlen!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

192 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 108 Rezensionen

schweden, krimi, fjällbacka, kriminalroman, band 10

Die Eishexe

Camilla Läckberg , Katrin Frey
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 02.01.2018
ISBN 9783471351079
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein kleines Mädchen wird vermisst. Fieberhaft suchen die Bewohner von Fjällbacka nach ihr. Vor 30 Jahren verschwand schon einmal ein kleines Mädchen von demselben Hof und eine der beiden Verdächtigen von damals ist gerade zurück gekehrt. Haben die beiden Täterinnen von damals wieder zugeschlagen?

Das Buch ist sehr spannend geschrieben - ich bin nur so durch die Seiten geflogen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Spannungsbogen bleibt dabei konstant aufrechterhalten und lässt bis zum Ende nicht nach - wie es sich für einen guten Krimi gehört.

Die Geschichte an und für sich ist sehr komplex - besonders auch durch die vielen Charaktere, die am Geschehen beteiligt sind. Es ist vermutlich etwas leichter, wenn man schon von vorherigen Bänden die Ermittler kennt. Für mich war es der erste Band. Ich habe einige Zeit gebraucht, um die Charaktere kennen zu lernen und sie zuordnen zu können, aber das fand ich wiederum gerade faszinierend an diesem Roman. Ich habe mich dadurch "herausgefordert" gefühlt und das mag ich an Büchern - besonders an Krimis. Durch die vielen Charaktere ist auch die Zahl der möglichen Täter hoch. Die Auflösung geht langsam voran, sodass die Tätersuche spannend bleibt und die Zahl der Verdächtigen konstant hoch bleibt. Das macht den Krimiplot weniger vorhersehbar - zumindest was die Taten angeht.

Schade fand ich es dafür, dass andere Handlungsstränge, die ebenfalls das Ende betreffen, ziemlich vorhersehbar waren ab der Mitte des Buches. Ein Plot hatte zudem so gut wie gar nichts mit dem Rest des Buches zu tun - außer vielleicht der Verbindung ganz am Ende und einigen Parallelen, die man zu heute ziehen kann. Das war mir aber zu wenig. Das Buch hätte auch ohne diesen Plot funktioniert.

Der Showdown am Ende war für mich absehbar - wenn auch nicht die Auflösung des Falles! Die Auflösung hat bei mir durchaus nochmal für Überraschungen gesorgt, aber die Geschehnisse rund um den fulminanten Showdown waren für mich etwas zuviel des Guten. 

Die Verknüpfung der Flüchtlingsfrage mit dem Thema Hexenjagd fand ich gelungen und gut. Das Buch ermöglicht dem Leser einen neuen Zugang zur Flüchtlingsthematik und macht nachdenklich. Die Autorin hat dieses Thema gut in die Handlung integriert.

Insgesamt habe ich das Buch sehr gerne gelesen. Es war sehr spannend und gut durchdacht, allerdings konnte es mich nicht völlig überzeugen - besonders nicht gegen Ende. Ich hätte mir - vor allem gegen Ende - etwas weniger Durchschaubarkeit gewünscht und stattdessen vielleicht lieber noch eine überraschende Wendung mehr, daher vergebe ich dem Buch 3,5 Sterne.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Trügerische Sicherheit: Wie wir Kinder vor sexueller Gewalt in Gemeinden schützen

Christian Rommert
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 11.09.2017
ISBN 9783417268294
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kinder- und Pfadfindergruppen sind scheinbar sichere Orte, um seine Kinder abzugeben. In Gemeinden vertraut man einander und als Christen traut man dem Glaubensbruder oder der -schwester nichts Böses zu. Und doch kommt sexueller Missbrauch auch in den besten Gemeinden vor. Die Täter wirken dabei absolut vertrauenswürdig und kinderlieb. Um dem vorzubeugen und um es den Täter schwer bzw. unmöglich zu machen, bringt der Autor zahlreiche Tipps und Hilfestellungen an.

Im ersten Teil des Buches geht der Autor auf die Ursachen ein, die sexuellen Missbrauch in Gemeinden fördern können. Dazu gehören Machtgefälle zwischen Mann und Frau, Tabuisierung von Sexualität, körperliche Gewalt gegenüber Kindern u. v. m.. Aus diesem Verstehen heraus ergeben sich mögliche Ziele für die jeweiligen Gemeinde: 1. die Kinder stark machen, 2. die Gemeinde stark machen gegen sexuellen Missbrauch, 3. die Mitarbeiter stark machen und sensibilisieren. Der Autor zeigt dabei Maßnahmen auf, die von Gemeinden ergriffen werden können, um Gemeinden sicher zu machen.

Die Maßnahmen sind praktisch ausgerichtet und umsetzbar, wenn die Gemeinde (Leiter und Gemeindeglieder) daran interessiert ist, es potentiellen Tätern schwer bzw. unmöglich zu machen und sensibel und achtsam mit dieser Thematik umzugehen. Gut gefallen haben mir auch die praktischen Beispiele, die zeigen, wie eine sichere Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aussehen kann. 

Das Buch sensibilisiert und macht auf einige Gefahrenstellen aufmerksam, die einem vielleicht nicht unbedingt so bewusst sind. Für mich ist es ein Muss, das jeder - Pastoren und ehrenamtliche Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde - gelesen haben sollte.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(197)

342 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

cornwall, liebe, bäckerei, neuanfang, backen

Die kleine Bäckerei am Strandweg

Jenny Colgan , Sonja Hagemann
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 01.06.2016
ISBN 9783833310539
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

heimat, glaube, suche, aufbruch, sehnsucht

Wo du richtig bist

Tomas Sjödin
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 07.08.2017
ISBN 9783417268171
Genre: Sachbücher

Rezension:

Tomas Sjödin berichtet in seinem neuesten Buch von seiner persönlichen Suche nach dem Platz im Leben. Als Vorbild dient ihm dabei die Geschichte von Thomas, dem Zwilling, aus der Bibel. Er geht ihm nach - auf den Spuren, die aus der Bibel und Legenden übermittelt sind und begibt sich nicht nur auf den Thomasweg, sondern auch nach Indien und kommt dabei zu nachdenkenswerten Gedanken.

Das Buch ist dabei mehr Autobiographie als Sachbuch. Wer hier einen Ratgeber mit dem ultimativen Tipp erwartet, ist schief gewickelt. Sjödin erzählt in erster Linie von persönlichen Erfahrungen und leitet von diesen Erfahrungen her allgemeine Erkenntnisse ab. So kommt er bspw. zu der Erkenntnis, dass Zweifel einen Stillstand bedeutet, während der Glaube Fortschritt ist.

Ein wichtiger Gedanke in seinem Buch ist zudem, dass jeder Mensch Stärken und Träume hat und dass es die Aufgabe insbesondere der Gemeinde ist, diese hervorzulocken und dafür aufmerksam zu sein.

Durch die zahlreichen persönlichen Geschichten lässt sich das Buch gut lesen. Allerdings ist es mir für ein Sachbuch aus einem christlichen Verlag noch zu allgemein gehalten. Es fehlt mir der theologische Tiefgang, den ich bei Max Lucado oder John Ortberg gefunden hätte. Die Thomas-Geschichte aus der Bibel gibt einiges her, aber darauf hat sich der Autor leider nicht beschränkt, sondern baut sein Buch größtenteils auf den Legenden und Apokryphen von Thomas auf. Das fand ich schade. So könnte das Buch fast auch in einem säkularen Verlag erscheinen, da man viele der Ratschläge auch schon aus säkularen Kreisen kennt. Da habe ich mehr erwartet. Deshalb erhält das Buch auch nur 3,5 von 5 Sterne von mir - abgerundet auf 3.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

215 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

tee, darjeeling, liebe, reise, belletristik

Die Teeprinzessin

Hilke Rosenboom
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 04.01.2010
ISBN 9783570306406
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Betty Hennigson hat Pech: Erst muss sie ihr geliebtes Heimatdorf verlassen, dann landet sie als Dienstmädchen bei reichen Familien, wird dort verleumdet und verkleidet sich schließlich während der Opiumkriege als Junge und reist von Hamburg nach Asien, um dort Tee einzukaufen. Doch statt in China landet sie in Indien, weil sie an Bord entdeckt wird. Ihr scheinbares Pech entpuppt sich als Glück als sie dort ihre große Liebe John Francis Jocelyn wiedersieht. Doch das nächste Unglück lauert schon wieder um die nächste Ecke und bedroht das junge Glück...


Hilke Rosenboom gelingt es wieder einmal, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Indien wird lebendig und auch die einzelnen Teesorten werden so eindrucksvoll beschrieben, dass man den Teegeruch direkt in der Nase hat.


Das war für mich aber auch schon der große Bonus dieses Buches. Ich habe mir mehr von dem Geschlechtertausch erwartet, stattdessen lief er ziemlich unspektakulär ab, während die Vorgeschichte dazu weit und breit dargelegt wird. Ich hatte dadurch den Eindruck, dass das Buch künstlich aufgeplustert wird. Obwohl das Buch kurzweilig und gut erzählt ist, schwankt der Spannungsbogen doch gewaltig und gleicht eher einer Berg- und Talfahrt.


Während Bettys Charakter gut und nachvollziehbar gezeichnet wurde, bleibt John Francis Jocelyn hingegen erstaunlich blass. Er erweckt vom ersten Moment an den Eindruck, dass er ein gestandener Geschäftsmann sei und damit deutlcih älter als Betty. Und trotzdem verliebt er sich in Betty?


Aus ihrer Sicht ist es verständlich, warum sie sich erst in ihn verknallt und dann verliebt. Aber seine Sicht der Dinge bleibt unklar. Warum verliebt er sich in sie? Er blieb mir auch das gesamte Buch über fremd. Ich hatte meistens beim Lesen das Gefühl, dass man ihm nicht ganz trauen könnte.


Mein Fazit daher: Es ist ein ganz amüsanter Jugendroman mit einigen Schwächen. Wer aber gerne die asiatische Exotik erleben möchte, sollte unbedingt dieses Buch lesen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

papst, benedikt ix., rom, grausam, benedict

Der Kinderpapst

Peter Prange
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.11.2013
ISBN 9783492302517
Genre: Historische Romane

Rezension:

Mit 12 Jahren kommt Benedikt IX. auf den päpstlichen Thron. Eine Wahl hat er nicht - seine Familie will es so. Eigentlich hatte er andere Pläne: Er wollte seine große Liebe heiraten, doch das ist nun nicht mehr möglich. Er versucht, sich damit abzufinden und die Kirche zu erneuern und stößt dabei an seine Grenzen. Im Lauf der Zeit entwickelt er sich zum Monstrum, wird drei Mal vom Thron verstoßen und kommt doch jedes Mal wieder zurück. Er verzweifelt an seiner Liebe und an den Fragen nach Gott. Umrahmt wird diese Geschichte von der Frage, ob Teofilo di Tuscolo (Benedikt IX.) in unserer Zeit heilig gesprochen werden soll oder nicht.

Die Geschichte von Benedikt IX. wird spannend nacherzählt. Als Leser taucht man in sein Leben ab und kann ihn so hautnah erleben. Gleichzeitig lernt man durch die historischen Gegebenheiten die damalige Zeit besser kennen.

Auch wenn die Suche nach Liebe und nach Gott in diesem Buch sehr bewegend und berührend dargestellt wird, so hat mich dieses Buch doch nicht ganz erreicht. Die Sprache wirkt teilweise regelrecht platt und will nicht so recht in das mittelalterliche Setting passen.

Auch die angeblich so blutrünstigen Taten des Teofilo werden nur ganz kurz angedeutet, sodass für mich nicht wirklich nachvollziehbar war, weshalb er jetzt so schlimm tatsächlich war und wie es wirklich dazu kam, zumal er ja durchaus auch versuchte, Reformen durchzusetzen.

Wirklich berührt hat mich seine Suche nach Gott und die theologischen Fragen, die in diesem Buch aufgeworfen werden - das mag aber auch daran liegen, dass ich selbst Theologie studiere und mich mit diesen Fragen auseinander setze und sie mich selbst bewegt haben.

Insgesamt ist "Der Kinderpapst" ein spannender Roman um einen Papst, der für viel Wirbel in der Kirchengeschichte gesorgt hat.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

berlin, ddr, spionage, adenauer, aufstand

Der Tag X

Titus Müller
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blessing, 27.02.2017
ISBN 9783896675040
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
519 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.