Kitty411s Bibliothek

755 Bücher, 459 Rezensionen

Zu Kitty411s Profil
Filtern nach
755 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Mrs. Duracks Geheimnis - Detective Daryl Simmons 8. Fall

Alex Winter
Flexibler Einband
Erschienen bei bookshouse, 30.04.2018
ISBN 9789963539208
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Mrs. Duracks Geheimnis - Detective Daryl Simmons 8. Fall“ von Alex Winter ist ein Krimi, der am 22.03.2018 erschienen ist. Es handelt sich um den 8. Band aus der Reihe um Detective Daryl Simmons. Dieser Krimi kann ohne Vorkenntnis der anderen Bände gelesen werden, wichtige frühere Ereignisse werden so in die Geschichte eingebaut, dass neue Leser alles wichtige wissen, aber ältere Leser nicht gelangweilt werden.
Wie in den vorigen Büchern erfährt der Leser viel über die Umgebung Tasmaniens und macht hier eine tolle Reise mit John alias Daryl, der zwar noch immer handelt wie früher, aber bisher trotz immer mal wieder aufflammender Erinnerungen noch nicht wirklich weiß, wer er ist.
Neben dem kriminalistischen Fall lernt der Leser hier viel über Natur- und Umweltschutz sowie Konflikte rund um wirtschaftliche Interessen.
Langweilig wird es in diesem Krimi nie, genau wie immer. Es ist fesselnd, spannend und mitreissend, und die Verwicklungen sind dramatisch und undurchschaubar bis zuletzt. Man kann selbst grübeln, so viel man möchte, man kommt nicht vorzeitig auf die Lösung des Ganzen.
Von mir bekommt dieser Krimi 5 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"australien":w=4,"krimi":w=3,"outback":w=3,"mord":w=2,"spannung":w=2,"daryl simmons":w=2,"polizei":w=1,"glaube":w=1,"tot":w=1,"überleben":w=1,"buchreihe":w=1,"detektiv":w=1,"farm":w=1,"amnesie":w=1,"schafe":w=1

Verwischte Spuren

Alex Winter
E-Buch Text: 622 Seiten
Erschienen bei Bookshouse, 14.03.2017
ISBN 9789963536337
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Verwischte Spuren - Detective Daryl Simmons 7. Fall“ von Alex Winter ist ein Krimi, der am 14.03.2017 erschienen ist. Es handelt sich um den siebten Band der Reihe um Detective Daryl Simmons, der wie die vorigen Bände sowohl als Fortsetzung der Reihe, als auch einzeln zu lesen ist. Durch die in sich abgeschlossene Geschichte braucht man keine Vorkenntnisse, alles, was man wissen muss, erfährt man in die Story eingebaut, so dass neue Leser keine Probleme haben, dem Geschehen zu folgen, während alte Hasen in der Reihe nicht durch Wiederholungen gelangweilt werden.
Ich persönlich bin über diesen Band sehr glücklich, dachte ich doch am Ende des letzten Bandes, diese tolle Reihe wäre nun vorbei… aber auch, wenn die Umstände anders sind als zuvor, so ermittelt unser Ermittler doch in seiner altbekannten Art und Weise und zieht den Leser wie immer total in seinen Bann. Da zeigt sich doch wieder, dass Namen nur Schall und Rauch sind, wichtig ist das Innere.
Der Schreibstil ist flüssig und die gesamte Story so spannend und fesselnd wie eh und je, und der Autor hat es wieder geschafft, dass ich gebannt gelesen habe und das Buch nicht weglegen konnte.
Neben dem toll gemachten Krimi haben wir auch hier wieder die wunderschönen und bezaubernden Beschreibungen Australiens, die es dem Leser leicht machen, alles vor sich zu sehen, und die zum Träumen einladen.
Alles in allem ein super Krimi, der von mir 5 Sterne bekommt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Tod eines Bankers: Kellers 1. Fall

Hermann Markau
E-Buch Text: 183 Seiten
Erschienen bei null, 04.09.2018
ISBN B07H451V8Q
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Tod eines Bankers: Kellers 1. Fall“ von Hermann Markau ist ein Krimi, der am 05.09.2018 erschienen ist.
Ich bin nur durch Zufall auf dieses Buch aufmerksam geworden, und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Noch dazu spielt das Geschehen auf meiner absoluten Lieblingsinsel, was für mich ein weiterer Grund war, den Krimi lesen zu wollen. Und ich habe es nicht eine Sekunde bereut, denn wir haben hier einen Regional-Krimi vom Feinsten vor uns. Sowohl Krimi-Fans, als auch Insel-Liebhaber kommen voll auf ihre Kosten, dem Autor ist es wirklich toll gelungen, das Geschehen und Beschreibungen der Umgebung miteinander zu verbinden.
Der Schreibstil ist flüssig, so dass man diesen Krimi sehr gut lesen kann, und der Krimi verzichtet auf jeden unnötigen Schnickschnack wie eingeflochtene Liebeleien zwischen Ermittler und anderen oder große, dramatische Effekte. Dadurch liegt der Fokus tatsächlich auf dem Fall und den Ermittlungen, die dem Leser gut nahe gebracht werden, und es wirkt sehr lebensnah, nicht so ausgedacht.
Das Geschehen ist undurchschaubar, man erkennt viele Motive, aber keinen Täter, und egal, wie lange man rätselt, man kommt nicht dahinter, wer der Verantwortliche ist. Eine Vorahnung ist schlicht unmöglich.
Es gibt viele Verwicklungen im Sinne eines klassischen Krimis, die das Lesen zu einem richtigen Vergnügen machen, und die recht zum Ende hin eine überraschende Wendung bringen. Eine dramatische Entwicklung führt letztendlich zu einem überraschenden und unerwarteten Ende, das einem Krimi alle Ehre macht und daher gut zum gesamten Buch passt.
Von mir bekommt dieser Krimi 5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"geister":w=3,"liebe":w=2,"krimi":w=2,"tanja bern":w=2,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"mystery":w=1,"krimis":w=1,"tote":w=1,"bewertung: 5 von 5 sternen":w=1,"übersinnlichkeit":w=1,"sozialarbeiter":w=1,"gelsenkirchen":w=1,"oldigor":w=1,"ruf der geiste":w=1

Ruf der Geister

Tanja Bern
E-Buch Text: 186 Seiten
Erschienen bei Ashera Verlag, 16.04.2018
ISBN 9783943697643
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Ruf der Geister“ von Tanja Bern ist ein Mystery-Krimi, der am 16.04.2018 im Ashera Verlag erschienen ist.
Schon der Beginn ist spannend und fesselt den Leser ungemein, es geht mysteriös und dramatisch los und die Art des Protagonisten ist sehr sympathisch, dadurch kann man sich gut in ihn hineinfühlen und mit ihm mitfühlen. Auch die vorherrschende Stimmung bekommt man dadurch immer gut mit und das Geschehen ist so recht berührend.
Einige der beschriebenen Orte findet man im Buch in Bildern wieder, und sie sind beklemmend und spiegeln eine düsterne Stimmung wieder. Passend zur Story und Joshuas Erlebnissen.
Die Geschichte ist sehr beunruhigend und rätselhaft, auch durch immer wieder eingeflochtene Traumsequenzen, die unerklärlich sind und das Ganze immer undurchschaubarer machen.
Man rätselt, wer der Täter sein könnte, und irgendwann bekommt man eine bedrohliche Ahnung, doch mehr als eine Ahnung wird es nicht und die Ereignisse werden immer dramatischer.
Die Entwicklung ist berührend und zugleich erschreckend, und eine dramatische Wendung führt zu einer sehr unerwarteten Entwicklung am Ende.
Alles in allem ein extrem fesselndes, mitreissendes Buch, mit mysteriösem und dramatischem Inhalt, der von Anfang bis Ende fesselt und mich total begeistert hat.
Von mir gibt es 5 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Thomas Eickhoff ermittelt / Liebe-Der Weg zum Tod

Alexandra Krebs
Flexibler Einband: 212 Seiten
Erschienen bei epubli, 16.09.2017
ISBN 9783745021141
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Liebe - Der Weg zum Tod“ von Alexandra Krebs ist ein Krimi, der am 20.06.2018 erschienen ist.
Es handelt sich um den dritten Band in der Reihe um den Ermittler Thomas Eickhoff, das Buch kann aber problemlos gelesen werden, wenn man die Vorgänger nicht kennt, da jedes Buch in sich abgeschlossen ist. Wichtige Dinge, die der Leser wissen sollte, werden kurz im Rahmen der Story wiederholt, so dass auch „Neulinge“ in der Reihe den Protagonisten gut verstehen können.
Einen besonderen Reiz dieses Krimis macht eine Änderung im Daherkommen des Buches aus… neben dem weiterhin sehr flüssigen Schreibstil der Autorin besticht das Werk damit, dass man nicht nur die Perspektive des Ermittlers erlebt, sondern erstmalig auch die des Täters. Dadurch hat man als Leser zwar nicht mehr den Reiz, selbst den Täter herausfinden zu können, dafür erlebt man den Fall aber aus zwei unterschiedlichen Blickwinkeln und wird so hineingerissen in die Abgründe der menschlichen Seele. Spekulieren kann man trotzdem noch ausreichend, denn erst nach und nach erfährt man alle Hintergründe, dadurch ist das Geschehen trotz Kenntnis des Täters sehr spannend und fesselt den Leser bis zuletzt.
Was mir auch immer wieder gut gefällt, ist die Tatsache, dass die Protagonisten sehr menschlich sind, so kann man sich gut in sie hineinfühlen.
Diese sehr interessante Story wird abgerundet durch ein dramatisches Finale mit einem nachträglichen Schreckmoment.
Von mir bekommt dieser Krimi 5 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"organhandel":w=1,"hamburg-krim":w=1,"organ auf bestellung":w=1,"organhandelring":w=1

Organ auf Bestellung: Hamburg Krimi (Thomas Eickhoff ermittelt 2)

Alexandra Krebs
E-Buch Text: 310 Seiten
Erschienen bei BookRix, 20.04.2017
ISBN 9783743803954
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Organ auf Bestellung“ von Alexandra Krebs ist ein Krimi, der am 22.03.2017 erschienen ist.
Es handelt sich hierbei um den zweiten Band aus der Reihe um Thomas Eickhoff, allerdings kann man diesen Krimi auch problemlos lesen, ohne den vorherigen Band zu kennen. Zwar geht es nahezu nahtlos weiter, so dass man als Kenner des ersten Buches sozusagen direkt weiterlesen kann, aber alles, was wichtig ist, wird im Rahmen der Story wiederholt, so dass neue Leser alles wichtige erfahren, alte Leser aber trotzdem nicht von dieser Wiederholung gelangweilt sind, da es wirklich gut in den Text eingearbeitet ist.
Auch in diesem Band ist es mir sehr leicht gefallen, mich in das Buch zu vertiefen, da der Schreibstil wieder schön flüssig ist, und die Autorin es gut versteht, schon zu Beginn das Interesse und die Neugier des Lesers zu wecken. Man wird schnell eingefangen von einem spannenden Krimi, den man nicht so leicht durchschauen kann. Dadurch liest man wie gebannt, um herauszufinden, wie es weitergeht - ein Vorhersehen ist nicht möglich. Dadurch bleibt es durchgehend spannend und fesselnd, und zum Ende hin, als man gerade denkt, jetzt weiß man alles und das Buch ist gleich durchgelesen, da wird es dann nochmal dramatisch und man wird über ein unerwartetes Ereignis an den Schluß geführt. Spannung bis zur letzten Seite garantiert.
Ein toller Krimi, der sich 5 Sterne verdient hat.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"rache":w=1,"ermittlertea":w=1,"debüt-roman":w=1,"hamburg-krim":w=1

Rache Lieferung frei Haus: Hamburg Krimi

Alexandra Krebs
E-Buch Text: 226 Seiten
Erschienen bei BookRix, 23.02.2017
ISBN 9783739683805
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Rache - Lieferung frei Haus“ von Alexandra Krebs ist ein Krimi, der am 20.06.2018 erschienen ist.
Der Schreibstil ist flüssig und dadurch lässt sich das Buch sehr gut lesen. Der Beginn war irgendwie ein wenig seltsam, dadurch wurde meine Neugier sofort geweckt und ich habe gefesselt weiter gelesen. Definitiv mal etwas anderes als die üblichen 0815-Krimis mit eingefahrenem Verlauf. Hier ist vieles anders, als man es aus anderen Büchern kennt, dadurch wird es zu keiner Zeit langweilig, selbst einfache Ermittlungsabläufe sind passend in die Story eingebaut, so dass man nicht gähnend versucht, die Passagen zu überspringen, sondern gebannt den Verlauf verfolgt.
Die Story ist an ein, zwei Stellen ein wenig unappetitlich, aber sehr spannend und mitreissend, und man befindet sich beim Lesen mit den Ermittlern auf Augenhöhe, dadurch weiß man immer genau so viel, wie die Protagonisten. Das Geschehen ist undurchschaubar, und ich konnte nicht vorhersehen, wer letztendlich der Verantwortliche war, bis fast zuletzt habe ich komplett im Dunkeln getappt und ich war doch sehr überrascht, als eine unerwartete Wendung dann den Täter offenbart hat. Damit hatte ich absolut nicht gerechnet.
Alles in allem ein toller Krimi, der auch für zart besaitete Gemüter geeignet ist, denn bis auf die oben erwähnten leicht unappetitlichen Stellen ist dieses Buch eher unblutig, aber trotzdem fesselnd und wirklich toll gemacht.
Von mir gibt es 5 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"psychothriller":w=1,"wahn":w=1,"medikamententest":w=1,"chris kalden":w=1

Das Medikament: Psychothriller

Chris Karlden
E-Buch Text: 237 Seiten
Erschienen bei null, 25.08.2018
ISBN B07GV63C82
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Das Medikament“ von Chris Karlden ist ein Thriller, der am 27.08.2018 erschienen ist.

Schon die Beschreibung klingt echt super, daher musste ich dieses Buch unbedingt lesen, und das hat sich wirklich gelohnt.
Gleich der Beginn ist spannend und hat eine Art, den Leser zu fesseln, und nach kurzer Eingewöhnungszeit habe ich schon mittendrin gesteckt in einem mitziehenden Geschehen, das durch seinen flüssigen Schreibstil besticht und den Leser einfängt.
Es geht zwar einerseits unspektakulär, aber andererseits trotzdem dramatisch los, und man wird schnell hineingezogen in eine Story, die sehr dramatisch ist und in die ich mich so tief fallengelassen habe, dass ich das Buch gar nicht mehr weglegen mochte.
Was mich besonders begeistert hat, ist, dass alles, was passiert, einerseits so „normal“ ist, es könnte jedem von uns passieren sozusagen, aber auf der anderen Seite hat alles eine bedrohliche Grundstimmung, und beim Lesen spürt man, dass da noch was ist. Die Erlebnisse des Protagonisten sind teils dramatisch, teils rätselhaft oder unheimlich, und man weiß schon nach kurzer Zeit nicht mehr, was man nun glauben soll. Versuche, das ganze zu durchschauen, scheitern kläglich, da der Autor die Story verflixt gut aufgebaut hat und es so unmöglich macht, frühzeitig irgendwas zu erahnen. Was heißt frühzeitig, ich hab es gar nicht erahnt, und daher hat mich die Entwicklung, die man definitiv als dramatisch und unerwartet betiteln kann, komplett umgehauen, und das Ende kam so überraschend, das war schon Wahnsinn.
Alles in allem ist es ein super gemachter Thriller, der durch seine teils verworrenen Geschehnisse extrem fesselnd ist und mich mehrfach überrascht hat. Von Langeweile keine Spur, im Gegenteil, ich war so gebannt, ich mochte nicht mehr aufhören zu lesen. Fesselnd, dramatisch und unerwartet von Anfang bis Ende, so liebe ich einen Thriller.
Von mir gibt es 5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

10 Herzbotschaften

Andrea Schädel
Flexibler Einband: 80 Seiten
Erschienen bei tredition, 05.07.2018
ISBN 9783746956251
Genre: Sachbücher

Rezension:

„10 Herzbotschaften - Was Tiere uns sagen wollen“ von Andrea Schädel ist ein Buch, das ich schwer einordnen kann. Kein Genre wird dem Buch in meinen Augen so richtig gerecht, da es einfach einzigartig ist.
Die Themen Spirituelles und Tierkommunikation interessieren mich schon lange, und ich habe schon die ein oder andere eigene Erfahrung auf diesem Gebiet gemacht. Umso gespannter war ich, als ich auf dieses Buch aufmerksam wurde. Es hat mich sehr interessiert, wie die Autorin das Ganze in ein Buch verpackt.
Schon der erste Eindruck vom Buch ist toll, das Cover hat mich total angesprochen und es passt sehr gut zum Thema, es strahlt eine passende Stimmung aus und ich schaue es mir sehr gerne einfach nur an. Es fängt ein und besticht mit Motiv und Farben.
Und dann der Inhalt des Buches erst… wer einen Roman erwartet, den muss ich enttäuschen, das sei gleich vorweg gesagt. Alles, was den Leser erwartet, beruht auf den Erfahrungen und Erlebnissen der Autorin, verpackt in kurze Erklärungen übermittelt sie dem Leser die Botschaften, die sie bei ihrer Arbeit als Tierkommunikatorin von den Tieren für die Menschen erhalten hat.
Die Botschaften regen zum Nachdenken an und zeigen, wie überlegen die Natur uns doch eigentlich ist.
Ein sehr schönes Buch, das von mir 5 Sterne bekommt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

In eine bessere Welt

Niklas J. Wingender
E-Buch Text: 146 Seiten
Erschienen bei Verlag Edition Brück, 28.05.2016
ISBN B01GARM1Q2
Genre: Sonstiges

Rezension:

„In eine bessere Welt“ von Niklas J. Wingender ist ein Roman, der am 28.05.2016 erschienen ist.

Der Roman ist ein wenig verworren und verwirrend, aber trotzdem fesselnd, man liest wie gebannt, um den Sinn des Ganzen zu verstehen. Doch eben dieses sinnlose passt irgendwie zur Story, die ebenfalls sehr verworren ist und das Innerste Fynns gut wiedergibt. Man erkennt gut, was in ihm vorgeht, und wird mitgerissen von der sehr bildhaften, flüssigen Sprache des Autors.
Eine schöne Geschichte über die Zerrissenheit, die durch Liebe entstehen kann, und bis zuletzt doch geheimnisvoll.
Von mir gibt es 4 Sterne.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"krimi":w=2,"herne":w=2,"familie":w=1,"mord":w=1,"spannend":w=1,"polizei":w=1,"mafia":w=1,"verhör":w=1,"ruhrgebiet":w=1,"töchter":w=1,"geiselnahme":w=1,"bankraub":w=1,"banküberfall":w=1,"organhandel":w=1,"organspende":w=1

Verräterisches Schweigen

Astrid Pfister
E-Buch Text: 214 Seiten
Erschienen bei Midnight, 06.08.2018
ISBN 9783958192065
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Verräterisches Schweigen“ von Astrid Pfister ist ein Regio-Krimi, der am 06.08.2018 erschienen ist.

Auch wenn dieses Buch ganz anders ist, als andere Bücher der Autorin, so hat die Beschreibung doch gleich meine Neugier geweckt, und so habe ich mir den warmen Nachmittag mit diesem Regio-Krimi versüßt. Und ich muss sagen, es hat sich auf jeden Fall gelohnt.
Gleich der Beginn ist sehr interessant und lässt den Leser gut in das Geschehen hineinkommen, der angenehme, flüssige Schreibstil tut ein Übriges dazu. Außerdem konnte ich sehr schnell eine Verbindung zum sympathischen Hauptprotagonisten herstellen, was dann natürlich dem Lesevergnügen noch zusätzlich in die Hände gespielt hat.
Außerdem schafft es die Autorin, die Neugier des Lesers mit dem Anfang der Story zu wecken, sofort fragt man sich automatisch, was dahintersteckt, und was weiter geschieht, und dementsprechend gespannt liest man dann weiter.
Dieses Buch fängt ein, ich war gefesselt und vertieft, obwohl das Buch nicht überläuft vor dramatischen Szenen, aber trotzdem ist es auf seine Art unheimlich spannend, und ich wollte unheimlich gerne wissen, was nun dahintersteckt.
Anfangs ist es ein wenig rätselhaft, und man wird gemeinsam mit dem Ermittler Leonhardt auch ein wenig auf eine falsche Spur gelockt, das Buch ist undurchschaubar, bis man durch eine überraschende Wende einige Einblicke bekommt, die einen berühren und noch mehr mitreissen. Trotzdem weiß man noch nicht alles, das Geschehen wird immer fesselnder und ich muss gestehen, ich habe das Geschehen atemlos verfolgt, musste unbedingt weiter erfahren, was jetzt dahintersteckt, was weiter passiert. Die Entwicklung ist toll, berührend und unerwartet, und das Ende hat mich dann doch sehr kalt erwischt, damit hatte ich nciht gerechnet.
Ein toller Krimi, der von mir 5 Sterne bekommt.

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"thriller":w=2,"leipzig":w=2,"mord":w=1,"spannung":w=1,"serienkiller":w=1,"künstler":w=1,"brutal":w=1,"bizarr":w=1,"darknet":w=1,"ekelfaktor":w=1,"klara frost":w=1,"glasfabrikant":w=1

Der Todesschöpfer

Elias Haller
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Edition M, 31.07.2018
ISBN 9782919801008
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Der Todesschöpfer (Ein Klara Frost Thriller 2)“ von Elias Haller ist ein Thriller, der am 31.07.2018 erschienen ist.
Die Beschreibung klingt wieder einmal super, und so habe ich mich begeistert auf diese Lektüre gestürzt - und ich habe sie verschlungen.
Die Thriller von Elias Haller sind ja eh immer sehr fesselnd, aber dieses Mal hat er sich selbst übertroffen.
Ich wurde gleich zu Beginn eingefangen von einem flüssigen, spannenden Text, und ich konnte das Buch schwer weglegen.
Gänsehaut-Garantie pur, ausgelöst durch Spannung, Dramatik und die Methoden des Killer, und dazu noch die Tatsache, dass ich lange im Dunkeln tappte und beim besten Willen nicht ergründen konnte, wer der Täter st, so liebe ich einen Thriller.
Die Spannung, die mich schon am Anfang eingefangen hatte, hat sich im Laufe der Story mehr und mehr gesteigert, und einige Wendungen haben dafür gesorgt, dass es nicht durchschaubar wurde, so blieb die Spannung die ganze Zeit hoch und man hat gebannt weitergelesen.
Das Ende war dann wieder der absolute Hammer, und ich muss sagen, da wäre ich anfangs so nicht drauf gekommen.
Definitiv ist dieses Buch nicht für zartbesaitete Leser geeignet, aber für echte Thrillerfans ein Muss!
Von mir gibt es 5 Sterne.



  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"thriller":w=4,"entführung":w=2,"schweden":w=2,"malmö":w=2,"skandinavischer thriller":w=2,"kinderpsychologin":w=2,"l. c. frey":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"vergangenheit":w=1,"mädchen":w=1,"trauma":w=1,"psychopath":w=1,"skandinavien":w=1

Todeszone: Tatort Malmö: Thriller

L.C. Frey
Flexibler Einband: 616 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.06.2018
ISBN 9781720850281
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Todeszone - Tatort Malmö“ von L. C. Frey ist ein Thriller, der am 07.06.2018 erschienen ist.

Die Beschreibung klang schon sehr spannend, und so habe ich mich mit großer Neugier auf diesen Thriller gestürzt. Und ich habe es alles andere als bereut, im Gegenteil, ich habe das Buch verschlungen.
Der Beginn ist schon sehr fesselnd, als Leser ist man sofort eingefangen und wird mitgerissen von einer Story, die sehr schnell dramatisch und spannend ist und einen total in den Bann zieht.
Das Buch ist nichts für sensible Gemüter, wird es teilweise doch regelrecht grausam und das Geschehen muss man definitiv als heftig einordnen, aber dabei so extrem fesselnd, dass man das Buch nicht weglegen mag.
Mit in die Story eingebaut wurde eine recht aktuelle, reale Thematik, die an einigen Stellen noch zu einer Steigerung der Dramatik führte, so dass ich manchmal kaum noch zum Luftholen kam vor lauter Spannung.
Die Entwicklung bekommt eine sehr überraschende und unerwartete Wendung, nach der man den Beginn noch mal überdenkt, doch wenn man glaubt, nun das Beste hinter sich zu haben, irrt man sich, denn obwohl man glaubt, nun ja das Entscheidende zu wissen, wird es immer spannender und undurchschaubarer, und es gibt eine Entwicklung, die ich nur als dramatisch und erschreckend betiteln kann. Das Ende kam dann für mich absolut überraschend und absolut unerwartet, und die letzten Sätze haben mir noch mal einen Schauer über den Rücken gejagt…
Definitiv ein Thriller, der seinen Namen zu recht trägt, und den ich nur absolut empfehlen kann.
Von mir gibt es 5 Sterne.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

162 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 124 Rezensionen

"thriller":w=7,"spannung":w=4,"rache":w=4,"mord":w=3,"berlin":w=3,"skorpione":w=3,"geheimnis":w=2,"feuer":w=2,"explosion":w=2,"sand":w=2,"sahara":w=2,"gewalt":w=1,"unfall":w=1,"hilfe":w=1,"opfer":w=1

Der Flüstermann: Thriller

Catherine Shepherd
Buch: 336 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.07.2018
ISBN 9783944676203
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieser Thriller ist mal wieder genau nach meinem Geschmack. Meine Erwartungen waren ja schon hoch, da ich andere Thriller der Autorin kenne, aber ich muss sagen, sie wurden absolut übertroffen.
Schon der Beginn ist total spannend und fesselt sofort, und man ist sofort im Geschehen drin. Es ist, als würde man hineingezogen in eine Story, die schon recht heftig und grausam beginnt, und in deren Verlauf es eine Menge Szenen gibt, die einen schlucken lassen. Die Spannung steigt mehr und mehr, und man liest wie gebannt und mag nicht aufhören. Ich habe das Buch am Stück verschlungen und habe mich lange ahnungslos gefühlt, immer, wenn ich mal eine Ahnung zu haben glaubte, hat sich diese zerschlagen, und auch die Rückblicke haben mich lange verwirrt und meine Neugier angefacht.
Das gesamte Geschehen ist undurchschaubar und die Spannung steigt mehr und mehr an, so dass man beim Lesen regelrecht atemlos wird. Und dann gibt es plötzlich eine Wendung, die absolut so nicht zu erwarten war, und das Finale des Buches steigert sich noch mal bis zu einem dramatischen, mitreissenden Ende.
Ein super Thriller, der von mir 5 Sterne bekommt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

"humor":w=7,"theater":w=6,"theaterstück":w=5,"komik":w=3,"theaterstücke":w=3,"klassentreffen":w=2,"kritisch":w=2,"monolog":w=2,"beamte":w=2,"beamter":w=2,"martin schörle":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"leben":w=1,"witzig":w=1

»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

Martin Schörle
Flexibler Einband
Erschienen bei Engelsdorfer Verlag, 06.12.2016
ISBN 9783960084082
Genre: Romane

Rezension:

Dieses Buch hat mich vor kurzem erreicht, und ich muss gestehen, ich war schon neugierig, wie sich diese Theaterstücke wohl lesen lassen. Von der Beschreibung her klangen beide ansprechend, daher hab ich das Experiment gerne gewagt. Und ich muss sagen, das hat sich durchaus gelohnt.
Der Leser findet hier zwei absolut unterschiedliche Stücke vor, die jeweils durch ihre ganz eigene Art bestechen.
Am Anfang des ersten Stückes habe ich zwar eine Weile gebraucht, damit warm zu werden, wohl durch den mir ungewohnten Aufbau, da es wirklich wie das Drehbuch eines Stückes geschrieben ist, mit Bühnenbilderklärung und ähnlichem, außerdem war mir der liebe Herr Fredenbeck anfangs etwas suspekt von seiner Art her. Aber je länger ich gelesen habe, desto leichter fiel es mir, sicher auch begünstigt durch die humorvollen Szenen, die mein Auge erfassen durfte in diesem Text. Zum Ende hin konnte ich mir das gesamte Bild gut vorstellen und war total gebannt, vor allem, als dann wie aus dem Nichts eine Wendung entstand, die absolut unerwartet war und die mich total überrascht, aber auch begeistert hat.
Das zweite Stück dagegen hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Auch hier haben wir das typische Bühnenbild erklärt, aber der Aufbau ist anders und der Beginn ist so plötzlich, dass man sofort in der Situation drin ist. Hier hatte ich gar keine Probleme, mich irgendwie hineinzufinden, und konnte so sehr gut der rasanten, fesselnden Darstellung folgen, die auch wieder in einem total unerwarteten, mich begeisterndem Ende gipfelte.
Alles in allem ein sehr schönes Buch für vergnügte Lesestunden, denn beiden Stücken gemein ist der Humor und Witz, der immer wieder eingestreut wird, und der dem Leser viele lustige Momente beschert.
Von mir gibt es 4 Sterne.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Liebe ist unvergänglich

Astrid Pfister
Flexibler Einband: 135 Seiten
Erschienen bei AAVAA Verlag, 01.06.2018
ISBN 9783845926384
Genre: Romane

Rezension:

„Liebe ist unvergänglich“ von Astrid Pfister ist ein toller Roman, der mich schnell in seinen Bann gezogen hat, und den ich schwer weglegen konnte.

Schon der Beginn ist fesselnd und mach sehr neugierig, und dadurch wird man sofort eingefangen und liest gespannt weiter.

Der Stil ist flüssig, das trägt noch sehr zum Lesegenuss bei, und man verschlingt diesen Roman, der so voller Gefühl und Romantik steckt, dass man sich gerne darin vertieft. 

Die Idee hinter diesem Buch finde ich toll, es ist kein üblicher 08/15 Roman, sondern er hat einen besonderen Aufbau, der sehr fesselnd ist und berührende Begebenheiten mit sich bringt. Besonders toll finde ich eine recht unerwartete Wendung kurz vor Schluß, die mich sehr berührt hat und bei der mir bald die Tränen kamen, und dazu ein tolles Ende, das man so auch nicht wirklich erwartet hat.

Ein schöner Roman, der von mir 5 Sterne bekommt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

62 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"drachen":w=4,"fantasy":w=3,"magie":w=3,"krieg":w=2,"rache":w=2,"selfpublisher":w=2,"schneeweiß":w=2,"der fünfte magier":w=2,"humor":w=1,"rezension":w=1,"lügen":w=1,"tot":w=1,"dorf":w=1,"böse":w=1,"magier":w=1

Der fünfte Magier: Schneeweiß

Christine Weber
E-Buch Text: 303 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 18.05.2018
ISBN B079W9N9QB
Genre: Fantasy

Rezension:

Der fünfte Magier: Schneeweiß - Christine Weber


Dieser Fantasyroman ist ein wenig ungewöhnlich, und genau das hebt ihn von anderen Fantasyromanen ab.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich super lesen, und die Autorin versteht es, den Leser zu fesseln. Schon der Beginn fängt den Leser ein und zieht ihn mit, mitten hinein in eine Geschichte voller Abenteuer, Spannung, aber auch Intrige und Dramatik. Langweilig wird es bei dieser Lektüre nie, und durch immer wieder neue Ereignisse weiß man nie, was kommt. Hier etwas vorherzusehen ist schier unmöglich, und so liest man gespannt weiter und weiter, da man wissen will, was weiter geschieht. Eine Welt aus Magie, mit Drachen und sehr viel Story, die mich nicht mehr losgelassen hat.

Die Grenze zwischen Gut und Böse ist hier sehr verschwommen, die Begriffe werden quasi neu definiert, so dass man etwas wirklich ungewöhnliches zu lesen bekommt und nicht in den üblichen, klischeehaften Bahnen schwimmt. Eine ausgezeichnet ausgearbeitete Geschichte, die mich nicht mehr losgelassen hat, und deren unzählige Wendungen mich am Ende vor ein überraschendes, begeisterndes Ende geführt haben.

Ein Muss für jeden Fantasyfan und Drachenliebhaber. Von mir gibt es 4 Sterne.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Wenn das so weitergeht, kauf ich mir 'ne Katze

Linette Carlson
E-Buch Text
Erschienen bei neobooks, 14.05.2018
ISBN 9783742738332
Genre: Humor

Rezension:

Bei diesem Roman handelt es sich um eine angenehme Lektüre, die sich leicht und flüssig lesen lässt und die mir viele schöne Stunden beschert hat. Die Protagonistin ist sympathisch, die meisten Nebencharaktere ebenfalls, so mag ich ein Buch.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich gut lesen, was zum Lesevergnügen beiträgt, und man kann gut abtauchen in Steffis Welt. Man fühlt und leidet mit ihr, auch wenn ich gestehen muss, dass ich manchmal ein wenig von ihr genervt war. Ihre Art kam mir manchmal nicht ganz altersentsprechend vor, und ich konnte teilweise nur den Kopf schütteln.
Trotzdem hat mich die Story gepackt und mitgezogen, das Geschehen war interessant und wirklich gut in eine stimmige Story verpackt, so dass man sich bei der Lektüre wohlfühlen kann. Allerdings fand ich es schade, dass das Buch nach anfänglich sehr ausschweifenden Beschreibungen irgendwann sehr… hektisch wurde, einiges ging mir dann irgendwie zu schnell, vor allem im Vergleich zum vorherigen Tempo.
In meinen eine sehr schöne, leichte Lektüre, sehr gut geeignet für zwischendurch oder entspannte Lesestunden, gespickt mit jeder Menge wahrem Leben, Witz und Humor, und natürlich auch dem ein oder anderen bisschen Gefühl.
Von mir bekommt dieser Roman 4 Sterne.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Hauptsache Millionär: Romantische Komödie

Alica H. White , Mia Benton
E-Buch Text: 216 Seiten
Erschienen bei BookRix, 02.05.2017
ISBN 9783743810709
Genre: Romane

Rezension:

Dieser Roman von Alica H. White ist eine nette Lektüre für zwischendurch, lockerleichte Unterhaltung, die sich gut und leicht lesen lässt und die durch ihre witzig romantische Art dem Leser Spaß bereitet. Eine nicht ganz typische Liebesgeschichte, die mir ein, zwei Mal etwas zu seicht war, die aber im Endeffekt doch durch interessantes Geschehen und vor allem ein unerwartetes Ende besticht.
Eine lustig-romantische Lektüre, die gut geeignet ist für zwischendurch oder den Urlaub, und die einfach Spaß macht.
Von mir gibt es 4 Sterne.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"algarve":w=2,"liebe":w=1,"thriller":w=1,"tauchen":w=1,"mysterythriller":w=1,"mystery thriller":w=1,"myster":w=1

Leuchtender Sand

Alina Stoica
E-Buch Text
Erschienen bei null, 20.05.2018
ISBN B07D6TQM2S
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieses Buch ist genauso fesselnd, wie ich es erwartet hatte. Gleich der Beginn fängt den Leser ein, und man liest gebannt, was passiert. Die Entwicklung ist der absolute Wahnsinn, und ich konnte das Buch nicht weglegen, so sehr hat mich die Geschichte fasziniert. Man wird hineingezogen in eine Story, die besticht durch mysteriöses, durch Gefühl und die allgegenwärtige Vergangenheit, die mit der Gegenwart eng verwoben ist und den Leser entführt in eine abenteuerliche Story. Eine tolle Mischung ist der Autorin hier gelungen, eine Mischung, deren Lektüre mir einige sehr schöne Stunden beschert hat und deren Ende für mich sehr unerwartet kam, aber in meinen Augen doch sehr passend war.
Allerdings muss ich sagen, ich wäre nie selbst auf so ein Ende gekommen, dafür hat einen die Autorin doch zu sehr auf falsche Fährten geführt... ein sehr schönes buch, das von mir 5 Sterne bekommt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Irgendwann ist anders

Jane Oswald
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei chiliverlag, 05.09.2017
ISBN 9783943292565
Genre: Romane

Rezension:

Ein Buch mit einem sehr ernsten Hintergrund, das sehr berührt. Teilweise hat mir, gerade der erste Teil, ein paar Probleme bereitet, da ich die Briefe nicht so gut integriert fand, aber mit deer Zeit hatte ich mich daran gewöhnt und bin besser damit klargekommen.

ich muss zugeben, dass mir der Zusammenhang zwischen den beiden Geschichten realtiv spät aufgegangen ist, erst dachte ich, es seien einfach zwei Stories mit ähnlichem Hintergrund. Und das Ende der zweiten Geschichte kam dann überraschend und wie ein Schock.
Auf jeden Fall regt dieses Buch sehr zum Nachdenken an über das ernste Thema hinter dieser Geschichte, und ich denke, damit ist das Ziel erreicht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Zehn einhalb Monate

Ea Moon
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 29.05.2018
ISBN 9783744837101
Genre: Romane

Rezension:

Dieses Buch ist einfach der Hammer. Ein interessanter Beginn sorgt dafür, dass der Leser gleich eingefangen wird, und durch den flüssigen Schreibstil fällt es sehr leicht, sich in die Story fallen zu lassen.

Ich habe Mia’s Geschichte verfolgt und mit ihr gefühlt und gelitten, das ist echt der Wahnsinn, wie nah ich mich ihr gefühlt habe.

Die ganze Geschichte ist sehr berührend, und definitiv ist es kein Buch, das man beiseite legt und vergisst. Meine Gedanken haben immer wieder um das Buch gekreist, und ich war gefesselt von dem eigentlich oft alltäglichen Geschehen - aber die Art, in der Mia’s Geschichte erzählt wird, hat mich eingefangen und tief berührt, und langweilig war es nicht eine Sekunde. Im Gegenteil, die Story ist teilweise sehr dramatisch und zieht den Leser mit, man ist gefesselt und gefangen und mag nicht aufhören zu lesen.

Zum Schluß hin wird es noch mal besonders extrem und gefühlvoll, und ich musste mich echt zusammenreißen, um nicht ein paar Tränen zu vergießen. So sehr habe ich mich in Mia hineinversetzen können.

Ein absolut tolles Buch, das von mir 5 Sterne bekommt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Fleisch 2

Torsten Scheib , Peter Lancester , John Aysa , Piper Marou
E-Buch Text: 242 Seiten
Erschienen bei Eldur Verlag, 17.12.2014
ISBN B00R6UTDJQ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Buch: „Fleisch 2 - Neue Geschichten aus der Welt der Schmerze und des Wahnsinns“ ist eine Horror-Anthologie, die im Dezember 2014 erschienen ist.

Zu beziehen bei den üblichen Quellen.


Klappentext: „Der Titel ist Programm. Es geht um Fleisch. Das Fleisch des menschlichen Körpers; seine Sinnlichkeit, seine Zerbrechlichkeit, und um das, was übrig bleibt, wenn man dem Menschen seine Menschlichkeit genommen hat. Zum Bedauern, zum Entsetzen, zum Verzehr.


Auch Fleisch 2 ist wie sein Vorgänger ein kompromisslos abstoßendes Sammelsurium kranker Phantasien. 16 zum Teil sehr bekannte Namen der Horror-Literatur-Szene haben dazu beigetragen. Zur erneuten Achterbahnfahrt der Seele – und bei empfindlichen Personen auch des Magen-Darm-Traktes.“ (Quelle: Eldur Verlag, www.eldur-verlag.de)


Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Dieses Buch enthält 18 Kurzgeschichten.


Meine Meinung: Auch diese Anthologie aus der „Fleisch“ Reihe hat mich wieder begeistert. 18 Geschichten, die einerseits eines gemeinsam haben, andererseits aber doch alle unterschiedlich sind, so dass es nicht langweilig wird.

Ich habe das Buch verschlungen, habe mich gegruselt, geekelt, geschüttelt und vor Entsetzen den Atem angehalten - trotzdem war es mir wieder mal nicht möglich, das Buch beiseite zu legen. Zu groß ist die morbide Faszination, die diese Geschichten auf mich ausgeübt haben, zu fesselnd jede einzelne von ihnen.

Das Spektrum der Thematiken ist weit gefächert, und es ist definitiv für jeden Fan von Horror- oder unappetitlichen Geschichten etwas dabei.

Von mir gibt es 5 Sterne.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"liebesgeschichte":w=1,"hexenverfolgung":w=1,"susan de winter":w=1

Das Lied der Hexe

Susan de Winter
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Independently published, 19.02.2018
ISBN 9781980338956
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Buch: „Das Lied der Hexe“ von Susan de Winter ist ein Roman, der am 19.02.2018 erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: https://www.amazon.de/Das-Lied-Hexe-Susan-Winter/dp/1980338957 


Klappentext: „Du elende Hexe bist mit dem Teufel im Bunde. Auf dich wartet das Fegefeuer, du Hure.“ Anna fiel auf die lehmige Straße, ihr Kleid zerriss. Johann überkam ein Gefühl, als würde sein Herz in tausend winzige Teile zerspringen. Er legte die Stirn auf die schmutzige Erde und betete. „Herr im Himmel, bitte hilf uns.“ 


Mittsommernacht 2017: Kunststudentin Sabrina fällt an den sagenumwobenen Externsteinen in Trance und begegnet einer jungen Frau aus einer anderen Zeit. Kurze Zeit später passiert ihr im nahegelegenen Lemgo das Gleiche. Die Stadt, die vor über 300 Jahren eine Hochburg der Hexenverfolgung war, übt eine merkwürdige Faszination auf sie aus. Gemeinsam mit ihrem Freund Scott beginnt sie zu recherchieren und taucht in das Leben des Liebespaares Anna und Johann ein. Sie erfährt, dass Anna 1666 als Hexe angeklagt wurde. Aber was hat das alles mit ihr zu tun? 


Über das Buch: 

„Das Lied der Hexe“ ist ein abenteuerlich-romantischer Ausflug in vergangene Zeiten. Die Geschichte um das Liebespaar Scott und Sabrina ist die Fortsetzung des Island-Romans „Drei Wünsche im Wind“ und des Australien-Romans „Das Geheimnis der Traumzeit“. Alle Bücher lassen sich völlig unabhängig voneinander lesen und sind eine perfekte Urlaubslektüre. Reisetipps zu den realen Schauplätzen werden im Anhang mitgeliefert. 



Meine Meinung: Ich bin absolut begeistert. Dieser Roman ist genau das, was ich gerne lese, eine Mischung aus Geschichte, Romantik, Mystik und einer supertollen Handlung, die mich gleich zu Beginn in ihren Bann gezogen hat.

Der Text ist flüssig geschrieben und lässt sich total angenehm lesen, und die Protagonisten sind super sympathisch. Dadurch habe ich mich gleich wohlgefühlt in der Story, und ich muss sagen, ich habe sie verschlungen.

Die Story, die in zwei verschiedenen Zeiten spielt, ist wirklich toll, und beide Zeiten sind super miteinander verbunden. Man liest sich regelrecht fest und mag das Buch nicht mehr weglegen, es ist mitreissend, fesselnd und berührend, und ich war wirklich tief in das geschehene vertieft. Ich habe mitgefiebert und mitgelitten, und mit Spannung habe ich die Wendungen verfolgt, die sich aufgetan haben, und ich muss sagen, das Ende kam unerwartet und sehr stimmig, ich bin begeistert.

Von mir gibt es 5 Sterne.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

altersbeschwerden, altersstarrsinn, altersweisheit, bedienungsanleitungen, eigenheim, ein gläschen, famileienbande, fit bleiben, gelassenheit, glücklich altern, humor, iliosakralgelenk, kreuzfahrten, lipopolypeptide, omega 5

Pfeif drauf – morgen hast du's eh vergessen!

Jürgen Brater
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei riva, 12.03.2018
ISBN 9783742304469
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich muss gestehen, ich war von dem Buch ein wenig enttäuscht. Nach der Beschreibung hatte ich definitiv etwas anderes erwartet, vielleicht ein wenig mehr Humor, mehr… Pfiff. Mir kam das Buch sehr trocken vor, und ich konnte mit dem Autor leider nicht ganz warm werden, vielleicht habe ich auch genau deshalb keinen wirklichen Draht zum Buch bekommen. Es kam mir irgendwie vor wie ein sehr emotionsloser Bericht von Begebenheiten, und die Einstellung „Pfeif drauf“, die ja auch immer wieder betont wurde, konnte ich nicht wirklich spüren.

Von dem Witz und Humor, den ich erwartet habe, hab ich nicht viel bekommen, dafür aber ein Gefühl von ich-muss-mich-da-jetzt-durchkämpfen, gepaart mit einigen Seufzern, weil der Text so trocken war.

Definitiv sehr autobiographisch, aber eher weniger was für mich, daher nur 3 Sterne von mir.

  (2)
Tags:  
 
755 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.