Kiwi-Lena

Kiwi-Lenas Bibliothek

321 Bücher, 193 Rezensionen

Zu Kiwi-Lenas Profil
Filtern nach
321 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

motorrad, liebe, tierarzt, sarah saxx, liebesroman

Außergewöhnlich verliebt

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 25.10.2016
ISBN 9783741289521
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dass sich die toughe Automechanikerin Sam und der gutherzige Tierarzt Ted ausgerechnet aufgrund einer Autopanne das erste Mal über den Weg laufen, ist wohl eine Fügung des Schicksals. Denn so verschieden beide sein mögen, irgendwie sind sie sofort auf einer sehr besonderen Wellenlänge. Wenn es allerdings nach Sam geht, soll dies auch das letzte Aufeinandertreffen mit Ted gewesen sein. Denn mit einem Mal fürchtet sie, dass ihr größtes Geheimnis ans Licht kommen könnte und genau das sie ihre hart erkämpfte Freiheit kosten würde. Sie muss die Notbremse ziehen, bevor sich das Blatt wendet!

In ihrer Greenwater Hill Love Story, "Außergewöhnlich verliebt", nimmt Sarah Saxx sich der Herzensangelegenheit zweier Charaktere an, die Feuer und Wasser gleichen. Ist es ihnen daher unmöglich, zu einer Einheit zu werden?

Was bereits nach den ersten Seiten dieses Romans deutlich wird, ist, dass die zwei Protagonisten zum einen zwar sehr wohl eine Schnittmenge haben, dass das potenzielle "Mehr" allerdings erst einmal gegen eine emotionale Rauheit anzukommen hat. Dies ist vor allem der bissigen Art Sams zuzuschreiben. Diese Ecken und Kanten bilden das Pendant zu Teds Freundlichkeit und machen für uns Leser den Reiz aus, die sich entwickelnden Bande zwischen den beiden zu verfolgen.

Die von der Autorin offensiv kreierten Gegensätzlichkeiten bestimmen die Handlung auf sehr prägnante Weise. Die inneren Konflikte, hemmenden Unsicherheiten und prickelnden Zuneigungen, denen Sam und Ted ausgesetzt sind, wirken glaubwürdig und sind von Sarah Saxx zudem in nicht überdimensionaler Dosis mit dem einen oder anderen Klischee bedacht worden. Sie versteht ihr Handwerk. Das Repertoire reicht hierbei von eher grob geschnitzter Wortführung über raffiniert fokussiertes Freiheitsgefühl bis hin zu elektrisierender Anziehungskraft.

Alles hat seine Zeit und geschieht aus einem bestimmten Grund. Doch ist das Hier und Jetzt tatsächlich die Zeit für Sam und Ted? Sarah Saxx bietet ihren Lesern eine Liebesgeschichte mit einem etwas scharfkantigeren Profil, das vielleicht oder vielleicht auch nicht geschliffen werden kann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

18 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

bfg, kinderbuch;, big friendly giant;, meinung, vergleich

BFG. Big Friendly Giant

Roald Dahl , Adam Quidam , Quentin Blake , any.way
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.06.2016
ISBN 9783499217562
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

fee, grabstätte

Highschool Halloween

Sandra Pulletz
E-Buch Text: 35 Seiten
Erschienen bei null, 23.10.2016
ISBN B01MFBU4E2
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die ungeduldig herbeigesehnte Halloweennacht versetzt die Teenager an Avas Highschool in flirrende Aufregung. Denn nicht jeder darf zur exklusiven Halloweenparty in schauerlicher Abgeschiedenheit kommen. Auch Ava selbst wünscht sich nichts sehnlicher, als die Einladung zur Nacht der Nächte endlich in Händen zu halten. Das allerdings aus einem vollkommen anderen Grund als all ihre Mitschüler...

Mit "Highschool Halloween" publiziert Sandra Pulletz ihre erste Kurzgeschichte, die losgelöst von jeder Anthologie besteht und deren Worte rund um Halloween kreisen wie die Fledermäuse um die Turmspitzen auf dem Cover des Buchs.

Aufgrund des von der Autorin gewählten Genres ist eine präzise Komprimierung von Charakter- und Kulissenbeschreibung, Handlung und Wortmalerei stilistische Grundlage des Geschehens. Jene Voraussetzung weiß Sandra Pulletz in ihrer Kurzgeschichte für sich zu kostümieren. Ohne tiefschürfende Umschweife, dafür mit den unverkennbaren Halloweenklischees und einem Hauch Magie hübsch verziert ist die Geschichte rund um Ava und ihre geheimnisvolle Mission ausstaffiert.

Die aufgeweckten Figuren erfüllen ihre Rollen und fallen bisweilen fantasievoll aus selbigen. Das Setting lädt dazu ein, bei einem Blutorangenpunsch zu verweilen. Den modellierten Spannungsbogen und dessen Enthüllung könnte ich mir sehr gut als Auftakt einer possierlichen Jugendbuchreihe vorstellen.

In der Summe eine Kurzgeschichte, die wohl für Halloweenfans wie gemacht ist und durchaus "Blut nach mehr lecken lässt".

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Zwei Namen im Schnee

Rolf Kühne
Fester Einband: 50 Seiten
Erschienen bei Persimplex Verlagsgruppe, 11.07.2016
ISBN 9783864402579
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:

Das Leben mit all seinen Facetten, seinem Feinschliff und seinen "Fehlern" ist ein Potpourri an Momenten und Erinnerungen, die uns prägen. Dabei verschränken Dankbarkeit und Wertschätzung ihre Finger mit Beklommenheit und Ernüchterung. Ein reizvolles Allerlei, das es sich allemal lohnt in einen Rahmen aus Poesie zu fassen. Gesagt, getan!

Bei "Zwei Namen im Schnee" handelt es sich um Rolf Kühnes Erstlingswerk, in welchem sich Freunde einer erfrischend zugänglichen Alltagslyrik mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr gut wiederfinden werden.

In seiner Gedichtsammlung reiht der Autor mit Bedacht und dennoch offenbar ohne Mühe ausdrucksstarke Bildhaftigkeit, Beobachtungen und Empfindungen aneinander. Hierbei fällt die Balance aus Tiefsinn und Leichtfüßigkeit ins Auge. Denn auch wenn nicht in jedem Leser selbst ein Poet steckt, so entsteht beim Eintauchen in die Gedichte eine gewisse Vertrautheit, die hie und da bestimmt Parallelen zu eigenen Erfahrungen und Aha-Erlebnissen kreiert.

Für mich strahlt dieses Buch trotz seines speziellen Genres eine "Alltagstauglichkeit" aus, die angenehm ist. Das Ping-Pong-Spiel zwischen eindeutiger Bildsprache und der zwischen den Zeilen gelegenen Bedeutung sorgt für willkommene Gedankenanstöße. Diese werden losgelöst von festen Metren oder Reimformen gegeben. Auf diese Weise spiegelt sich die prägnante Freiheitsliebe des Autors auch hier wider.

Leser, deren Herz für kurzweilige Gegenwartslyrik schlägt, dürfen diesem Debüt durchaus verstärkte Beachtung schenken.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

You Got This!: Unleash Your Awesomeness, Find Your Path, and Change Your World by Maya S. Penn (2016-04-12)

Maya S. Penn
Fester Einband
Erschienen bei North Star Way, 01.01.1831
ISBN B01K2VWNC4
Genre: Sonstiges

Rezension:

Seit jüngsten Kindertagen begeistert sich Maya S. Penn für Animation, handgemachte Mode und Umweltschutz. Nicht gerade typisch für ein Mädchen im Vorschulalter, aber für Maya ist ihr etwas spezielles Interesse der Schlüssel, der sie mit acht Jahren ihr eigenes Unternehmen gründen lässt. Das ist nun alles andere als gewöhnlich für ein Kind in diesem Alter. Doch Maya ist beseelt von dem Wunsch und Willen, möglichst viele Menschen davon zu begeistern und zu überzeugen, dass jeder von uns seinen ganz eigenen Teil dazu beitragen kann, unsere Welt durch eine ganzheitliche Nachhaltigkeit in beachtlichem Maße zu erhalten. Mit ihrem rastlosen Engagement für soziale und ökologische Belange gehört Maya, die inzwischen auch eine Non-Profit-Organisation, Maya's Ideas 4 The Planet, gegründet hat, zweifellos zu einem Vorbild und Motivator für ganze Generationen.

In "You Got This! Unleash your awesomeness, find your path and change your world" teilt Maya S. Penn ihren unbändigen Enthusiasmus für die Umsetzung von kleinen und großen Ideen. Das Resultat ist ein allseitig sympathisches "Handbuch", das all seine (jungen) Leser bestärkt, ihren eigenen Geistesblitzen und Passionen zu vertrauen.

Wohin des (Lebens-) Weges? Worin könnte meine kreative Bestimmung liegen? Wie trage ich meine Idee am besten in die Welt hinaus? Kann es mir wirklich gelingen, tatsächlich etwas Größeres zu bewegen? All diese und zahlreiche weitere Fragen, die vermutlich jeder von uns kennt, beantwortet Maya S. Penn in ihrem Buch auf eine Weise, deren Strahlkraft absorbiert. Denn die Philanthropin weiß, wovon sie spricht. Mit einer Mischung aus jugendlichem Charme, ausgereifter Kompetenz und eloquentem Schneid entzündet die Autorin ein wahres Leuchtfeuer.

Was mich an diesem Buch besonders beeindruckt, ist die unglaublich nahbare, inspirative und quirlige Persönlichkeit Maya S. Penns. Auf dem Weg, während des Lesens die eigenen Möglichkeiten und Stärken zu entdecken, fühlt es sich an, als wäre Maya selbst stets als "friend-tor" (Freund und Mentor) präsent.

Natürlich ist das Buch in erster Linie von einem Teenager für andere Kinder und Jugendliche geschriebenen worden. Was allerdings keinesfalls davon abhalten sollte, sich auch im Alter von 20+ von diesem Werk inspirieren zu lassen.

Eine absolut inhaltsvolle und hochgradig inspirative Lektüre, deren Funke direkt überspringt und die beweist, dass jede noch so kleine Ideenschmiede Bedeutsames leisten kann.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

sarah saxx, liebesroman, neuanfang, kinder, herz

Zweimal mitten ins Herz

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 31.08.2016
ISBN 9783741255663
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wie in alles in der Welt konnte Luca ihr DAS nur antun? Hazel ist entsetzt, als ihr die Liebe ihres Lebens die Nacht mit der Fremden aus der Bar gesteht. In all ihrer Wut und Verzweiflung trifft Hazel kurz entschlossen die Entscheidung, ihr Leben und ihre Liebe in ihrer Heimat hinter sich zu lassen und in Greenwater Hill einen Neuanfang zu wagen. Es dauert auch gar nicht lange, da freundet sich Hazel mit Dean, dem charismatischen Officer, an. Oder fühlt sich das Ganze mehr an als bloße Freundschaft? Hin- und hergerissen zwischen den Gefühlen der Vergangenheit und der Gegenwart muss Hazel sich über ihre Zukunft klar werden. An wessen Seite möchte sie diese verbringen?

In "Zweimal mitten ins Herz" von Sarah Saxx wird das beschauliche Greenwater Hill ordentlich aufgerüttelt. Denn die Autorin wartet mit einer mehrschichtigen Herzschmerzgeschichte auf, die Fans des Genres festzuhalten vermag.

Willkommen zurück! In der nunmehr dritten Greenwater Hill Love Story muten Grundtenor, Kulisse und Stilistik des Romans wohlig vertraut an. Denn Sarah Saxx setzt auf Elemente, die sich bewähren: verletzte Gefühle, verheißungsvolles Prickeln, verbundene Schicksale. Allerdings wird dieser emotionale Balanceakt des Verlierens, Suchens und Findens in diesem Roman nicht nur zu zweit, sondern zu dritt ausgeführt. Denn um das Herz von Protagonistin Hazel gibt es ein Tauziehen zwischen Luca und Dean. Der eine war Hazels Fels in der Brandung. Der andere ist ihr Anker im gegenwärtigen Sturm.

Durch das kreierte Spannungsdreieck wird einer möglichen Vorhersehbarkeit des Handlungsverlaufs eine Variable beigefügt, die knisternde Impulse setzt. Während des Lesens ist das innere Ringen Hazels auf mich übergesprungen — eine Plastizität, welche der Geschichte spürbar Dimension gibt.

Gekonnt kribbelnd schreibt Sarah Saxx Hazel, Luca und Dean eine Geschichte auf den Leib, die Funken sprühen lässt. Eine "Fortsetzung" der Reihe, deren Gewissensbisse, Rage und Euphorie sich hübsch in die Kette der Greewater Hill Porträts einreihen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

229 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 69 Rezensionen

paris, liebe, adriana popescu, paris du und ich, jugendbuch

Paris, du und ich

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei cbj, 25.07.2016
ISBN 9783570172322
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die sechzehnjährige Emma ist bis über beide Ohren in ihren Alain, den französischen Austauschschüler, verknallt. Als Alain zurück nach Paris muss, plant Emma bereits das herzerwärmende Wiedersehen. Gesagt, getan. In den Herbstferien macht sie sich auf nach Paris, die Stadt der Liebe und der großen Schriftsteller. Dass sie dort dann allerdings statt Wolke Sieben ein Tränenmeer erwartet, droht die Ferien in einem Fiasko münden zu lassen. Hätte das Schicksal Emma da nicht plötzlich Vincent, den Junge mit dem schiefen Lächeln und dem aufgeweckten Humor, dem ausgefallenen Modegeschmack und der Käsephobie an die Seite gestellt. Doch warum legt sich immer wieder dieser dunkle, nachdenkliche Schatten über Vincents Augen, wenn er glaubt, dass Emma es nicht sieht?

Mit "Paris, du und ich" hat Autorin Adriana Popescu ihren zweiten Jugendroman geschrieben.Und, das sei vorab verraten: Er ist hinreißend gut geworden.

Das Protagonistenduo, Emma Teichner und Vincent Elfer, verleiht dem Roman eine Dynamik, die dem ohnehin schon spannenden Paris eine Liebenswürdigkeit der Extraklasse schenkt. Emma als Literaturfan mit einem großen Traum und Liebeskummer im Gepäck und Vincent als charmanter Witzbold mit der Lizenz zum Reiseführer par excellence ergänzen sich großartig. Gemeinsam erobern sie nicht nur Paris, sondern sehr gewiss auch Leserherzen im Sturm.
Hinzu gesellt sich die Figur des Concierge Jean-Luc, der eine unglaublich wichtige Botschafterrolle einnimmt. Genau jene Figur macht, wie ich glaube, dieses Jugendbuch zu einem Juwel, das eben nicht nur Teenager anspricht. Jean-Luc ist es, der Emma und Vincent und letztlich uns Leser dazu anhält, dem eigenen Herzschlag zu folgen.

Adriana Popescu gelingt es erneut auf ihre ganz eigene Art, Akzente und Ausrufezeichen zu setzen, die aus dem Leben gegriffen sind. Sie vereint wie keine Zweite flotten Witz, pfiffige Originalität und bezaubernde Leichtigkeit mit nachklingender Tiefsinnigkeit.
Ihre Charaktere bieten ungemeines Identifikationspotential. Die Kulisse des imposanten Paris wird mit einer Vertrautheit unterlegt, die einnimmt. Der Handlungsbogen wird verziert mit allerlei süßen und auch energischen Applikationen, die bemerkenswert sind. Was wäre das Buch zudem ohne die Persönlichkeit Adriana Popescus, die unaufdringlich, aber markant die einzelnen Kapitel formvollendet? Meine Antwort: Es wäre vermutlich wie ein Macaron ohne Cremefüllung.

Rasch wird das Rendezvous mit Paris zu einer emotionalen Revue samt klopfender Herzen, tropfnassem Haar und "unverliebenswerten" Helden.

Die Geschichte von Emma und Vincent verdient einen Platz in jedem Bücherregal und Herzen. Denn es handelt sich dabei um einen wunderbaren Freund in Gestalt eines Romans. Dies hätten das Buch und seine Hauptfigur Vincent dann wohl gemeinsam: Sie gehören beide zu einer schützenswerten Art.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

urlaubstrauma, heike abidi, familie, sammlung, touristen

Urlaubstrauma

Heike Abidi , Anja Koeseling , Manon Garcia
Geheftet: 336 Seiten
Erschienen bei Eden Books, 17.05.2016
ISBN 9783959100625
Genre: Humor

Rezension:

Endlich Urlaub! Einfach einmal in den Tag hineinleben, fremde Kulturen kennen lernen, barfuß im Regen tanzen. Hach ja, alles könnte so wundervoll sein. Wenn, ja, wenn da nicht der außer Rand und Band geratene Nachwuchs, die Ferienkasse schröpfendes Übergepäck oder ein nicht vorhandener Orientierungssinn diese schimmernde Seifenblase einer Urlaubsillusion zum Platzen bringen würde. Aber keine Bange, wir sind nicht allein in diesem freien Fall. Denn das skizzierte Dilemma ist ein landläufiges Phänomen, das Generationen gut gelaunter Urlauber an den Rande der Kapitulation drängt.

Mit "Urlaubstraum(a) — Geschichten vom Ferienwahnsinn" haben Heike Abidi und Anja Koeseling eine bunte Anthologie voller Urlaubserinnerungen zusammengestellt, die von nur allzu vertraut bis bizarr anmuten.

Kurzweilig reflektieren die 24 Autoren alle nur erdenklichen Situationen und "Vorfälle", die einen Urlaub — auf unerwartete Weise — unvergesslich machen können. Es ließe sich beinahe sagen: Heike Abidi, Anja Koeseling & Co. sprechen das aus, was wir natürlich niemals auf den Ihr-glaubt-gar-nicht-wie-phänomenal-es-hier-ist-Postkarten an unsere Lieben daheim schreiben würden.

Der erfrischende Mix der abwechslungsreichen Episoden, die nicht selten mit aus der Verzweiflung geborenem Galgenhumor versehenen sind, machen das Buch zu einem hübschen Begleiter mit gewisser Erste-Hilfe-Kompetenz. Denn fühlt es sich nicht gleich besser an, wenn wir nicht die Einzigen sind, deren Tischnachbarn Nerven raubend extrovertiert sind oder deren Abflugzeit zum dritten Mal nach hinten verschoben wird? Eben.

Zugegeben, nicht jeder Geschichte kann ich vollends etwas abgewinnen, was zum Teil auch an der gewählten Erzählform liegt. Allerdings machen die vergnüglichen Rankings à la "Die Typologie der Gruppenreisenden" jene leichten Irritationen durchaus wieder wett.

Eine heitere Lektüre für die Strandtasche, deren Skala der transportierte Emotionen nachvollziehbar zwischen himmelhoch jauchzend bis hysterisch hyperventilierend reichen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

sarah saxx, ein kuss für clara, greenwater hill, liebesroman, liebe

Ein Kuss für Clara

Sarah Saxx
E-Buch Text
Erschienen bei null, 26.06.2016
ISBN B01HMENTJA
Genre: Sonstiges

Rezension:

Clara Fontaine steht gerade vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Als Bürgermeisterin muss es ihr gelingen, Greenwater Hill, ihr Heimatstädtchen, vor dem wirtschaftlichen Ruin zu bewahren. Inmitten dieser Bestrebungen steht plötzlich Aiden Fletcher vor Clara. Allerdings hat der charismatische Aiden von heute rein gar nichts mehr mit dem schüchternen Schulfreund von damals zu tun. Plötzlich schlägt Claras Herz also nicht mehr nur für ihre Herkulesaufgabe als Bürgermeisterin, sondern mindestens ebenso stark für Aiden. Ein Gefühl, das auf Gegenseitigkeit beruht und die beiden augenblicklich in den siebten Himmel katapultiert. Jedoch soll ein dunkles Donnergrollen schon bald sowohl die Liebe von Clara und Aiden als auch die Zukunft Greenwater Hills überschatten...

In "Ein Kuss für Clara" erzählt Sarah Saxx die Geschichte einer Liebe, die im Grunde ihrer Herzen schon längst hätte gelebt werden müssen. Manche Dinge sind einfach vorbestimmt, ob ihnen allerdings ein Happy End vergönnt ist, steht auf einem anderen Blatt.

Das zauberhafte, wenn auch von einer Krise gebeutelte Greenwater Hill an der kanadischen Grenze ist wohl eine der wunderbarsten Kulissen für aufblühende Romantik. Dass ebenjener sich anbahnende Funkenflug zwischen Clara und Aiden nun aber von einem sich aufbäumenden Trauerspiel erstickt werden soll, haben die seufzenden Leser dem von der Autorin pikant dargebotenen dramaturgischen Spannungsbogen zu verdanken.

Abermals unterstreicht Sarah Saxx ihre Stärke für Herzschlagmomente am Rande emotionaler Klippen. Obwohl mir Claras Reaktionen in bestimmten Lebenslagen etwas melodramatisch erscheinen, ist der Weg, der ihr zugedacht ist, einer, der stets für sie (und Aiden) hoffen lässt. Schließlich verbindet die beiden mehr als sie trennen kann. Oder?

Die kleinen charmanten Crossover zu einigen der vorhergehenden Romanen aus der Feder Sarah Saxx' sorgen vor allem im Figurenensemble für sympathische Abrundung. Dennoch wird natürlich die Unabhängigkeit der Geschichte gewahrt. Stück für Stück fühlt sich der Leser mehr mit der Heimat der Figuren verbunden.

Eine weitere Greenwater Hill Love Story, die mit großem Knistern, angenehmem Kitsch und flackerndem Konfliktpotenzial aufwartet. Ein Lippenbekenntnis à la Sarah Saxx.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

scheidung, scheidungsparty, heike abidi, die große liebe, wedding-planer

Free again - alles auf Anfang

Heike Abidi
E-Buch Text
Erschienen bei Feelings, 22.04.2016
ISBN 9783426436981
Genre: Humor

Rezension:

Die erfolgreichen Hochzeitsplanerin Juliane Frey steht vor einem Neubeginn. Wem hat sie das zu verdanken? Ihrem treulosen Exmann und ehemaligem Geschäftspartner Malte natürlich. Aber dieser emotionale Rückschlag kann Juliane nicht aufhalten — lediglich davon abhalten, jemals wieder eine romantische Hochzeit zu organisieren! Nein, diese Gefühlsduselei hat ein für alle Mal ein Ende. Nur gut, dass sich die resolute Roberta, eine frühere Kundin Julianes, auf deren Planungstalent besinnt und ihr kurzerhand den Hut dafür aufsetzt, eine unvergessliche Scheidungsparty auf die Beine zu stellen. Was Juliane anfangs einfach zu absurd erscheint, macht sie schon bald zu einer ziemlich gefragten Frau. Denn scheidungswillige Damen mit dem extravaganten Hang zur Zelebration gibt es reichlich und auch die Männerwelt hat doch tatsächlich wieder ein Auge auf Juliane geworfen.

Bei "Free again — alles auf Anfang" von Heike Abidis handelt es sich um einen waschechten Gute-Laune-Roman, der so einige skurrile Nuancen humorig für sich zu verorten weiß.

Das Großartige an Heike Abidis Literatur ist es, dass es der Autorin immer wieder gelingt, eine erfrischend grotesk anmutende Grundidee in ein Gewand voller Liebenswürdigkeit und nahbarer Momente zu hüllen. So eben auch geschehen bei der schwungvollen Handlung rund um Protagonistin Juliane Frey und deren Eventagentur für Scheidungen "Free again".

Die Autorin glänzt einmal mehr mit einem Potpourri aus charmant überspitzten Gegebenheiten, schlagfertigen Charakteren undeiner Sammlung drolliger Verquickungen, die amüsieren. Aus der Not macht Juliane Frey eine Tugend und wird somit von der zweifelnden Existenzsuchenden zur Initiatorin ihrer eigenen Freiheit. Schließlich muss Juliane ihrem Namen Ehre machen. Unverhofft kommt, wie es so schön heißt, oft und manchmal eben in Form eines schicken Vans mit markigem Werbeslogan als Zugpferd.

Mit ihrer dynamischen und gleichsam humorvollen Geschichte unterhält Heike Abidi jedoch nicht nur gut. Sie wird in gewisser Weise zur Botin, die dafür plädiert, der eigenen Courage (wieder mehr) zu vertrauen. Denn aus jeder noch so verfahren erscheinenden Situation kann der Funken hervorgehen, der uns neuen Antrieb verleiht. Die einen nennen es Zufall, die anderen Schicksal.

Ein Roman, der Fans adretter Unterhaltungslektüre und überzeugten Abidi-Lesern sowieso ein Lächeln ins in die Planungen der nächsten Scheidungsparty vertiefte Gesicht zaubern wird.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

hawaii, singe, popstar, traum, tallia storm

Pop Girl (Tallia Storm)

Tallia Storm
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Scholastic Press, 01.10.2015
ISBN 9781407159386
Genre: Sonstiges

Rezension:

Da ist die Erfüllung ihres allergrößten Traumes zum Greifen nah und dann zerplatzt diese einmalige Chance doch wie eine Seifenblase: Die dreizehnjährige Storm Hall ist am Boden zerstört, als sie, anstatt einen Solopart des Schulchors bei einer nationalen Radioausstrahlung singen zu dürfen, mit ihrer Familie in den (eigentlich lang ersehnten) Urlaub nach Hawaii fliegen muss. Wie kann das Leben nur ein dermaßen ungerechtes Timing haben? Aber Storm ist fest entschlossen, das halbwegs Beste aus ihrer persönlichen Katastrophe zu machen. Schließlich verschlägt es sie nicht jeden Tag dorthin, wo Sonne, Meer und Bongobeats die Ferien versüßen...

Mit ihrem temperamentvollen Debütroman, "Pop Gir"l, hat die aus Schottland stammende Singer/Songwriterin Tallia Storm ein mit ganz besonderer Note versehenes Jugendbuch geschrieben.

Das Fabelhafte an dieser locker-flockigen fiktiven Geschichte ist ihre absolut greifbare Glaubwürdigkeit. Diese rührt, so unglaublich es klingen mag, aus Tallia Storms eigenem Leben. Denn sie selbst wurde durch einen irren Zufall mit gerade einmal 13 Jahren von Elton John angesprochen, ob sie nicht in seinem Konzertvorprogramm singen möchte? Seitdem hat sich für das talentierte Stimmwunder vieles verändert.

Mit dieser eigenen Erfahrung im Gepäck schickt Tallia Storm ihre Protagonistin Storm Hall auf eine aufregende Reise von Glasgow nach Hawaii, die voller Witz, Dynamik und vor allem Musikalität steckt. Die hochdosierte Achterbahnfahrt der Gefühle, die Storm im Laufe des Urlaubs erlebt, sprudelt nur so vor Enthusiasmus. Es gelingt der Autorin spielerisch, die Liebe zur Musik in ein schwungvolles und vor allem passioniertes Porträt zu fassen.

Die Charaktere — allen voran die sechsköpfige Familie Hall — verleiht der Handlung eine erfrischende und aus dem Leben gegriffenen Plastizität. Was mich, neben den sympathischen, aber keineswegs unchaotischen Figuren nachdrücklich angesprochen hat, ist die ungezwungene Leichtigkeit und die lebhafte Bildhaftigkeit Tallia Storms, die Geschichte zu transportieren. Ich hatte während des Lesens das angenehmen Gefühl, als würde Tallia/Storm die Geschichte erzählen im Sinne von "in einem tatsächlichen Gespräch schildern". Als englischsprachige Lektüre auch für deutsche Leser der Zielgruppe mehr als geeignet.

"Seid jederzeit und ohne Wenn und Aber bereit, euren Traum zu leben!", lautet wohl die hübsch unterhaltend verpackte Botschaft dieses (außen und innen) glitzernden Jugendbuchs. Halleluja!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

ein bisschen mehr als liebe, sarah saxx, sarah sax, liebesroman, leidenschaft

Ein bisschen mehr als Liebe

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 18.04.2016
ISBN 9783839149812
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mit großer Euphorie zieht es Lousie Foley im Anschluss ihres Studiums nach Greenwater Hill, einem kleinen Städtchen an der kanadischen Grenze, dem sie zu wirtschaftlichem Aufschwung verhelfen soll. Als Louise beim Einzug in ihre eigenen vier Wände auf Noah Baker, ihrem Möbelpacker, trifft, ist es sofort um sie geschehen. Und auch Noah scheint es nicht anders zu ergehen. Die beiden sind sofort unzertrennlich. Bis, ja, bis zu dem Augenblick, in dem Noah eine Bombe platzen lässt: Er hat die einmalige Gelegenheit, seinem lang ersehnten Traumjob anzunehmen — in New York. Ist das bereits der Anfang vom Ende noch bevor Lousie und Noah überhaupt eine echte Chance bekommen haben?

"Ein bisschen mehr als Liebe" von Sarah Saxx erzählt die Geschichte einer aufwühlenden Liebe auf den ersten Blick, die sich plötzlich damit konfrontiert sieht, gegen einen großen Lebenstraum ins Feld zu ziehen.

Es bedarf nur einiger Seiten dieses Romans und Sarah Saxx erobert bereits zum ersten Mal das Herz vieler "Liebe auf den ersten Blick"-Fans. Mit liebevoller Präzision und mit einer Reihe an süßen Stereotypen versehen macht sie es sich zur Mission, das Herzklopfen der beiden Protagonisten in die Zeilen ihrer Kapitel einzubetten. Neben der aufgeweckten und gelegentlich impulsiven Louise und dem charismatischen Noah sorgen gleichermaßen die Nebencharaktere dafür, das Greenwater Hill zu einem Ort wird, an den der Leser gern sein Herz verschenkt.

Das charmante Städtchen wird zu einem echten Highlight und somit einem (vielleicht gar nicht allzu) heimlichen Star des Buchs. Ganz ehrlich, Greenwater Hill ist wohl eine meiner Lieblingskulissen eines Romans seit einiger Zeit. Das von Sarah Saxx mit Worten gemalte Bild der Stadt glänzt einfach durch eine Mischung aus Verträumtheit, Rustikalität und Dramaturgie.

Zwar ergibt sich hinsichtlich der Knall-auf-Fall-Herzensangelegenheit zwischen Louise und Noah der Eindruck einer Uptempoentwicklung, aber andererseits macht gerade dieses auf gewisse Art durchdringende Rosarot den Teint der Handlung aus. Den Gegenpol zu ebenjener intensiven Emotionalität bildet der Spannungsbogen rund um Noahs berufliche Entscheidung, die alles verändern kann und vermutlich auch wird.

Insgesamt ein Liebesroman, der bei Fans dieses Genres bestimmt für leuchtende Augen sorgen wird — trotz oder insbesondere wegen der einen oder anderen einnehmenden Reizüberflutung. Zweifellos der gelungene Auftakt einer neuen eigenständigen Buchreihe!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Fairarscht

Sina Trinkwalder
Flexibler Einband
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2016
ISBN 9783426787946
Genre: Sachbücher

Rezension:

Unser regionaler (und globaler) Konsum muss bewusster, nachhaltiger und, damit einhergehend, auch unversiegelter werden! Dafür plädiert Sina Trinkwalder, die erste Social Business Unternehmerin Deutschlands, unmissverständlich. Dass jeder individuelle und noch so kleine Schritt genau in die richtige Richtung führt und dass hingegen große Greewashing-Kampagnen und viele international agierende Runde Tische zu weiten Teilen einzig dem guten Gewissen und den übervollen Konten der Wirtschaft zugute kommen, belegen die Ausführungen dieses Werks.

Noch nie war die Gesellschaft so aufgeklärt wie heute. Uns stehen rund um die Uhr Informationsflüsse zur Verfügung, aus denen wir fischen können. Aber offensichtlich geht mit ebenjener Reizüberflutung auch eine gehörige Verklärung einher. Oder aus welchen Gründen gelingt es der Wirtschaft immer leichter, uns Konsumenten um den Finger (den ach so grünen Daumen) zu wickeln? Genau dieser Entwicklung geht Sina Trinkwalder in ihrem zweiten Buch, "Fairarscht", investigativ auf die Spur.

Wir leben in einer Zeit, in der die Auswahl an guten Produkten schier unerschöpflich scheint. Da müssen wir uns doch nur einmal die Vielfalt an Siegeln und Zertifizierungen anschauen, die sich auf den Produkten — vom Joghurt bis zum Holzregal — tummeln. Eben! Schauen wir einmal genauer hin! Dazu fordert die Autorin ausdrücklich auf. Denn unter der Oberfläche all der als "absolut fair" gehandelten Waren tut sich in einer allzu mächtigen Überzahl ein Abgrund auf, der unfairer nicht sein könnte. Statt der werbewirksam suggerierten Absicherung von Existenzgrundlagen und der Erhaltung von Biodiversität geschieht das Gegenteil: Es findet Raubbau allererster Güte an Mensch und Natur statt. Ein "Siegel", dessen bitterer Beigeschmack den Konsumenten, die um diese Missstände wissen, nachvollziehbar übel aufstößt.

Sina Trinkwalder gibt den Lesern mit ihrem neusten Buch einen Augen öffnenden Leitfaden in die Hand, der mit berechtigtem Nachdruck dazu auffordert, selbst viel konsumkritischer hinter Herkunft, Entstehung und Qualität von Produkten zu schauen. Dabei macht sie nicht Halt davor, ihre eigenes Konsumdenken reflektierend in die Waagschale zu werfen. Prioritäten gilt es zu verschieben! Regionale Wertschöpfung, soziale Verantwortung, ökologische Verträglichkeit müssen das Streben nach dem 24/7 befriedigten "Neuer, Schöner, Hipper" vom Thron stoßen. Daran führt kein Weg vorbei!

In ihrem Anliegen beweist Sina Trinkwalder eine bemerkenswerte Unnachgiebigkeit, die ansteckend ist. Es bleibt, zu unserem aller langfristigen Wohlergehen auf dieser Erde zu wünschen, dass es viele clevere Menschen/Leser gibt, die sich nicht (länger) fairarschen lassen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

roman, mord, sarah butler, manchester, unruhen

Die Nacht brennt

Sarah Butler ,
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.03.2016
ISBN 9783426304440
Genre: Romane

Rezension:

Stick und Mac sehnen das Ende ihrer Schulzeit herbei. Gemeinsam wollen sie endlich ihre Heimatstadt Manchester hinter sich lassen und zu einem Roadtrip nach Spanien aufbrechen. Die Freiheit ruft! Aber dann, am Abend vor ihrer Abreise, ändert sich mit einem Schlag alles. Mac wird Opfer einer tödlichen Messerstecherei und Stick bleibt wie gelähmt zurück. Er verliert jegliche Perspektive und droht ins Bodenlose zu stürzen. Bis er auf J, das Mädchen mit den bunten Haaren, trifft. Zusammen sind sie weniger allein, doch Sticks Zorn verraucht nur schwerlich...

"Die Nacht brennt" von der Britin Sarah Butler erzählt auf nahbare und aus dem Leben gegriffene Weise die Geschichte zweier Jungen, die zu allem entschlossen waren und dann alles verloren.

Weshalb musste Mac bloß in diesem bescheuerten Hula Kostüm durch die Straßen ziehen? Diese Frage stellt sich Stick immer wieder. Hätte sein bester Freund nicht einmal weniger extrovertiert, überschwänglich, auffällig sein können? Dieser verdammte Idiot hatte seinen Spaß und er, Stick, wusste nun nicht wohin mit seiner Trauer, Verzweiflung, Wut.

Sarah Butlers Jugendroman fokussiert die diffizile, aber ebenso wichtige Thematik der Trauerarbeit (bei Jugendlichen). Dabei bleibt sie konsequent auf Augenhöhe der Zielgruppe des Leserpublikums. Schockstarre, Verleugnung, Entsetzen, Rachegedanken, Aussichtslosigkeit — all jene dunklen Facetten durchlebt der Leser gemeinsam mit Stick. Die verbitterte Suche nach einem Ventil wird Dreh- und Angelpunkt der Handlung.

Nicht minder spiegeln sich die jugendlichen Züge in der grob geschnitzten Rhetorik und in den teils doch oberflächlich gehaltenen Denk- und Handlungsweisen der Hauptfigur wider. Rebellion und Verletzlichkeit liefern sich ein stetes Ringen. Zum einen will Stick stark und entschlossen sein, zum anderen weiß er nicht, wohin mit seinen verkorksten Gefühlen.

Obwohl ich Sticks Empfindungen in gewisser Hinsicht sehr wohl erfassen kann und sich der Gesamttenor des Buchs angemessen aufgewühlt gestaltet, hatte ich dennoch Mühe, mich den Figuren und ihrem Schicksal durchweg verbunden zu fühlen. Die blinde Aggression Sticks wird mir persönlich auf Dauer doch etwas zu allgegenwärtig.

Ein Roman für vornehmlich heranwachsende Leser, der eine intensive Geschichte von der Suche nach dem Sinn des Lebens und vor allem dem des Todes in den brenzligen Mittelpunkt rückt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

kollegen, chef, kurzgeschichten, büroalltag, mitarbeiter

Willkommen in der Bürohölle!

Heike Abidi , Anja Koeseling
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Eden Books, 15.02.2016
ISBN 9783959100458
Genre: Humor

Rezension:

Überraschend ist es nicht, dass sich in den Büros der Nation eine Reihe verkannter Genies, professionalisierter Prätendenten oder allzu hilfsbereiter guter Seelen tummelt. Demzufolge ist dieses mit einem Augenzwinkern versehene Buch auch nur die logische Schlussfolgerung. Schließlich haben Generationen von Sekretärinnen, ITlern und Chefs den einen oder anderen Erfahrungswert auf den Kopierer, also, in die Waagschale zu werfen.

Bei "Willkommen in der Bürohölle!", herausgegeben von Heike Abidi und Anja Koeseling, handelt es sich um eine beschwingt heitere Sammlung an Anekdoten, die, wie es der Untertitel illuster verheißt, von schrecklichen Chefs, fiesen Kollegen und unfähigen Untergebenen erzählt. Wer hat da wohl nicht ein Wörtchen mitzureden?

In den weit über zwanzig locker aneinandergereihten und vor allem manchmal überaus eigenwilligen Episoden dieses Buches wird eine unterhaltsame Portion Humor transportiert. Von absurden Vorstellungsgesprächen über heimliche Hierarchien bis zu brisanten Geheimnissen, die doch eigentlich schon ad acta gelegt worden waren, reichen die kurzweilig und hübsch überspitzt präsentierten Einblicke in die quälend amüsante Bürohölle.

Das Schöne an dieser possierlichen Anthologie ist, dass die Autoren es zur Chefsache erklären, eine komödiantische Atmosphäre zu kreieren, die entstaubt und lebensnah daherkommt. Zudem sorgt die reichlich bebilderte Sprache für einen schnellen Draht zu den Lesern — oder sollte man besser sagen: zu den Leidensgenossen.

Wenngleich mich einige Beiträge nicht vollends für sich gewinnen konnten, was vermutlich an der Konstellation aus Inhalt und Stilistik lag, so sorgten andere Geschichten für echte Erheiterung. Und die teuflisch feine Grundidee, die hinter diesem Buch steckt, ist einfach herrlich vergnüglich. Das Sich-in-den-Schilderungen-Wiederfinden ist nur eine Frage der Zeit. Wie umfangreich die Schnittmenge hierbei tatsächlich ist, obliegt natürlich jedem selbst.

Summa summarum eine unkomplizierte, drollige Lektüre, die ihre Leser mit mephistophelischer Leichtigkeit zu unterhalten weiß.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebesroman, sarahsaxx, sarah sax, lieb

A Place to Remember: Chloe & Hugh (London Love Stories 2)

Sarah Saxx
E-Buch Text: 131 Seiten
Erschienen bei null, 22.03.2016
ISBN B01DCKOHQC
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Antiquitätengeschäft A Place to Remember ist Chloes Lieblingsort im turbulenten London. Hier kann sie ihrer Leidenschaft fürs Durchstöbern und Entdecken längst vergessener Schätzchen nachkommen, ohne schief angesehen zu werden. Denn Besitzer Nate Ward hat Verständnis dafür, dass die junge Studentin meist nur stöbert, ohne wirklich etwas zu kaufen. Als Chloe eines Mittwochs inmitten all der Antiquitäten nun in die Arme eines charismatischen Fremden stolpert, scheint es wie ein Traum. Denn mit nur einem Blick hebt sich ihre Welt aus den Angeln. Es liegt eine beinahe magnetische Anziehung in der Luft, aber schon eine Sekunde später bereut Chloe ihre ihr bis dato vollkommen unbekannte Courage. Dass jedoch mehr hinter dieser magischen Begegnung steckt, kann sie nicht leugnen.

Sarah Saxx steuert mit "A Place to Remember ~ Chloe & Hugh" ihren eigenen gefühlvollen Teil zu einer neuen Romanreihe voller Herz bei, die sie gemeinsam mit Ihren Kolleginnen Anna Faye, Lea Pearl, Karola Löwenstein und Michelle Schrenk kreiert hat. Jeder Roman kann gut und gern unabhängig voneinander gelesen werden, obwohl dies für die "Seienjunkies" unter den Fans wohl kaum eine Option sein dürfte.

Ohne unnötige Schnörkel macht Sarah Saxx ihren Lesern klar, zwischen Chloe und Hugh gibt es dieses besondere Band, das sie miteinander verbindet. Gleichermaßen unterstreicht ihre gemeinsame Geschichte aber auch, dass die Welten der beiden verschiedener nicht sein könnten. Sie, die zurückhaltende Antiquitätenliebhaberin. Er, der erfolgsverwöhnte Womanizer. Da ist ein knirschendes Spannungsfeld doch vorprogrammiert! Ebenjenes staffiert die Autorin mit einer liebevoll gewählten Mischung aus entstaubten Klischees und verträumter Raffinesse aus.

Mit dem A Place to Remember wird ein origineller, bei weitem nicht alltäglicher Handlungsort in Szene gesetzt, der als Schlüssel zu den Welten beider Protagonisten fungiert. Zwischen geheimnisvoll graviertem Schmuck und alten Holzmöbeln entsteht eine kleine, aber feine Magie. Eine Atmosphäre in einem Setting, die bei mir nicht nur einmal aus irgendeinem Grund eine Gilmore-Girls-Assoziation aufblitzen ließ.

Obwohl mir die eine oder andere Entwicklung der Handlung recht unumwunden an Fahrt aufnimmt beziehungsweise sich auch wahrlich flauschig zeigt, spricht dieses einem beim Lesen umarmende Nach-Hause-kommen-Gefühl absolut für sich. Auch das Gesamtkonzept der Buchreihe, welches leichte Crossover aus den anderen Romanen der Serie beinhaltet, ist rundum gewinnend. Dass zudem sowohl abwechselnd aus den Perspektiven der beiden Hauptfiguren erzählt wird, sorgt für eine zusätzliche Portion Herzschmerz aus erster Hand. Wenn das nicht echten Wert für hoffnungslose Romantiker verheißt?

Ein Roman, der zum einen relativ komprimiert, zum anderen angenehm verträumt daherkommt. Damit hat er untrüglich den Charakter einer guten Folge unserer Lieblingsserie, deren Fortsetzung mit einem leicht verklärten Lächeln erwartet wird.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(421)

864 Bibliotheken, 18 Leser, 2 Gruppen, 200 Rezensionen

liebe, tod, italien, anne freytag, jugendbuch

Mein bester letzter Sommer

Anne Freytag
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.03.2016
ISBN 9783453270121
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die siebzehnjährige Tessa weiß eines mit Sicherheit: Ihre Zeit ist begrenzt. Sehr begrenzt. Die Ärzte haben alles getan, was sie konnten. Tessa hat sich schweren Herzens —Ha! Wie makaber. Wie kann ihr Herz trotz seines unheilbaren Lochs schwerer sein als das vieler anderer Menschen?— damit abgefunden. Damit, dass sie nie studieren, sich nie verlieben oder nie die Welt bereisen wird. Aber dann stolpert rein zufällig Oskar in ihr Leben und stellt dieses noch einmal gehörig auf den Kopf. Na klar, das Timing könnte weiß Gott besser sein und Tessa hat immense Angst davor, dass ihre Krankheit nun auch noch Oskars Herz brechen wird. Doch er kann sie davon überzeugen, noch eine (gemeinsame) beste letzte Zeit erleben zu wollen...

"Mein bester letzter Sommer" von Anne Freytag ist eine Premiere. Denn es ist das erste Jugendbuch der fulminant mit Worten und Emotionen jonglierenden Autorin. Obgleich die Grundidee hinter der Geschichte keinesfalls neu ist, ist es das feinfühlig und auf gewisse Weise unerschrocken geschnürte Gesamtpaket, das Herzen wie Gelato zum Schmelzen bringt.

Es ist zweifellos gewagt, ein Buch zu schreiben, dessen Ende dem Leser bereits mit dem Blick auf den Titel seinen (höchstwahrscheinlichen) Ausgang verrät. Doch in Anne Freytags Fall ist die Reise hin zum letzen Kapitel das Ziel. Die schüchterne Tessa und der verständnisvolle Oskar werden für einen (letzten) Sommer zum zu allem entschlossenen Team Teskar. In einem gelben Volvo brechen sie Richtung Italien auf. Ihr Weg ist geprägt von kleinen Träumen, an allen Nervenenden kitzelnder Neugier und wie Säure brennenden Ängsten.

Jede Etappe dieses Roadtrips birgt sowohl diese gewisse Ungewissheit als auch eine ungewisse Gewissheit in sich. Denn jeder Tag, nein, jeder Herzschlag könnte der letzte sein. Es gelingt Anne Freytag auf unnachahmliche Art, ebenjenes packende Gefühl in die einzelnen Kapitel zu legen. Der Spannungsbogen, auf dem die beiden Protagonisten balancieren, kommt wie ein bunter und dennoch vergänglicher Regenbogen, der einen endgültigen Abgrund für einige Zeit vergessen macht, daher.

Die einzelne Charaktere werden mit Nachdruck gezeichnet. Und so ungewöhnlich ihre Geschichte sein mag, sie sind nicht nur das Mädchen und der Junge, die auf unfaire Art viel zu schnell oder eben gar nicht erwachsen werden müssen bzw. dürfen. Tessa und Oskar sind nebenbei auch einfach nur echt — Ecken und Kanten inklusive.
Was mich allerdings noch ein Stückchen mehr beeindruckt, ist die fulminante Gesamtatmosphäre, welche von der Autorin geschaffen wird. Das Gefühl der Beklemmung, jeder wundervolle Augenblick von und mit Tessa und Oskar könnte tatsächlich der letzte sein, schwingt auf ergreifende Weise stets mit. Der Gedanke "Liebes Leben, schenke Teskar bitte noch einen weiteren Tag zusammen" kommt unwillkürlich auf und bleibt hängen — trotz des Buchtitels. Denn manchmal geschehen vielleicht doch Wunder und aus einem Sommer könnte noch ein Herbst werden...

Dieser Jugendroman ist eine Hommage an das Leben. Nicht an irgendein Leben, sondern an unseres. Er ist ein weises und wortgewandtes Plädoyer, das Anne Freytag an ihre Leser heranträgt, jeden einzelnen Tag zu einem liebens- und lebenswerten zu machen. Denn dann können wir immer sagen: "Ja, liebes Leben, du warst freudevoll. Es war mir ein Vergnügen."

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

ängste, kreatives leben, big magic, schriftsteller, autobiographisch

Big Magic - Creative Living Beyond Fear

Elizabeth Gilbert
Flexibler Einband
Erschienen bei Bloomsbury UK, 22.09.2015
ISBN 9781408866740
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Finding My Shine by Nastia Liukin (2015-12-01)

Nastia Liukin
Flexibler Einband
Erschienen bei Shine Publishing; 1 edition (2015-12-01), 01.01.1656
ISBN B019L4V0U4
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

unsichtbar, hausfrau, auszeit, mutter, familie

Ich sehe was, was du nicht liebst

Heike Abidi
Flexibler Einband: 254 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 08.12.2015
ISBN 9781503954526
Genre: Humor

Rezension:

Als Mutter, Ehefrau und Familienmanagerin ist Marlene Winter stets auf Zack. Marlene widmet sich engagiert und unermüdlich mit Liebe und Hingabe dem Wohl im Hause Winter. Dass sie sich dann jedoch eines Tages ein Freundinnenwochenende im Wellnesstempel gönnen möchte, versteht ihre Familie so gar nicht. Wie bitte! Das kann Mama Marlene doch nicht Ernst meinen? Weshalb denn diese Auszeit? Schnell nagt auch tatsächlich das schlechte Gewissen an ihr und sie macht dann doch einen Rückzieher. Eine Entscheidung mit Folgen. Denn eine vom Schicksal auferlegte Unsichtbarkeit Marlenes sorgt dafür, dass bei den Winters mit einem Schlag ein anderer Wind weht. Aber kann Marlenes Verschwinden letzten Endes wirklich Läuterung bringen oder türmt sich nun eher ein neues Spannungsfeld auf, das die Familie endgültig entzweien wird?

"Ich sehe was, was du nicht liebst" ist ein pfiffiger Roman Heike Abidis, der als leichte Lektüre überaus schmackhaft daherkommt. Illustre Unterhaltung im bezeichnenden Abidi-Stil erwartet die Leser. Eine Konstante, die, im Gegensatz zu Protagonistin Marlene, nicht verblasst.

Die Autorin greift bei der Gestaltung ihres Figurenensembles auf Komponenten zurück, die generationsübergreifend absolutes Identifikationspotential schaffen. Ob die sich aufopfernde, aber wenig geschätzte Mutter, die undankbare Teenietochter oder der charismatische Familienvater mit überdurchschnittlich ausgeprägter Karrierorientierung — sie alle sind mit von der Partie. Damit entsteht ein durchaus typisches Familienbild, das allerdings durch die nicht unwesentliche Tatsache einer plötzlich unsichtbar gewordenen Mutter dann doch ein wenig aus dem Rahmen fällt. Diese den Handlungsverlauf entscheidend prägende Entwicklung ist eine possierliche Idee, welche Heike Abidi mit gewohnt behänder Schmissigkeit koloriert.

Eine auf diese eher ungewöhnliche Weise ins Spiel gebrachte Erziehungsmaßnahme einer Familie. Heike Abidi porträtiert das nicht unbekannte Phänomen der häufig milde belächelten "Hausfrau und Mutter" auf verspielte und zugleich ehrliche Art. Seit Generationen existiert dieses eingefahrene Vorurteil gegenüber dem "bisschen Haushalt und Kindererziehung", die sich doch angeblich sowieso allein machen. Mit ihrem humorigen Roman vergegenwärtigt die Autorin ihren Lesern genau jenes manifestierte, allerdings merklich verzerrte Abbild der Wahrheit.

Spritzig, dynamisch und dabei nah am Leben präsentiert sich dieses Buch. Damit bleibt genau die kernige Stilistik erhalten, für die ich Heike Abidi schätze. Sie weiß ohne große Umschweife gut zu unterhalten. Wenngleich ich mir gerade zum Ende hin ein wenig ausgiebigere Stichhaltigkeit hätte vorstellen können, tut dies der Gesamtkomposition eines griffigen Unterhaltungsromans keinen schwerwiegenden Abbruch.

Insgesamt sorgt dieses Werk für ein durchweg beschwingtes Lesevergnügen, welches durch eine Portion ernsthafte Reflexion (nicht) vorhandener Wertvorstellungen und zwischenmenschlicher Gepflogenheiten wunderbar abgerundet wird. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

151 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

internat, freundschaft, familie, ein anderes paradies, erste liebe

Ein anderes Paradies

Chelsey Philpot ,
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.11.2015
ISBN 9783551583451
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als Charlotte in ihrem Internat eher zufällig in den elitären Dunstkreis der glamourösen Familie Buchanan gerät, ändert sich ihr Leben schlagartig. Julia Buchanan wird zu Charottes bester Freundin, deren Bruder Sebastian zu ihrer großen Liebe. Plötzlich eröffnet sich dem Teenager eine Welt voller ausschweifender Partys, Rebellion und offensichtlicher Dekadenz. Ein Leben, das fernab von Charlottes eigener Realität liegt. Aber das neue (scheinbare) Glück perlt wie Champagner und ist unwiderstehlich. Bis Charlotte eines Tages einen Blick hinter die Fassade des riesigen Anwesens und der strahlenden Gesichter erhaschen kann. Die Vergangenheit können selbst die Buchanans nicht ungeschehen machen ...

"Ein anderes Paradies" von Chelsey Philpot ist ein Jugendbuch, in dem der von den Schönen und Reichen ausgehende Sog in den Mittelpunkt rückt. Ein Erstlingswerk, in dem Grenzen verschwimmen, aber nicht ausradiert werden.

Charlotte Ryder und Julia Buchanan trennen eigentlich Welten. Während Charlotte bescheiden, engagiert und zielorientiert ist, zieht Julia durch ihre selbstbewusste und zugleich geheimnisvoll distanzierte Art die Blicke auf sich. Chelsey Philpot kreiert ein Protagonistenduo, das für Gesprächsstoff sorgt. Die Dominanz Julias ist in der Freundschaft der beiden Teenager federführend. Charlottes Intention ist hingegen in erster Linie davon geprägt, unbedingt dazugehören zu wollen. Dass die Buchanans Charlotte sowohl mit ihrem Charme als auch mit ihrer bis dato fein kaschierten Familienhistorie überrollen, wird rasch deutlich und zu einem der Eckpfeiler der Handlung.

Der Autorin gelingt es auf eingängige Weise, ein wankendes und mit schmückenden Klischees versehenes Kraftfeld zu schaffen. Zum einen werden entlang des Weges Vertrauen und Liebe gefunden. Zum anderen wird Loyalität ausgereizt und Verantwortungsgefühl oktroyiert. Die einen wachsen ins Leben hinein, die anderen schlichtweg in eine Rolle. Der Grat dazwischen ist manchmal ziemlich schmal. Eine, wie ich finde, sehr gut herausgestellte Entwicklung, der wir uns früher oder später alle zu stellen haben.

Kleine markante Eigenheiten geben der Geschichte ihren ganz eigenen Wert. Hierzu zählen beispielsweise die Vorliebe der Familie Buchanan für die französische Sprache oder immer wieder zwischen den einzelnen Kapiteln eingeschobene Passagen, welche dem Handlungsverlauf zusätzlichen Hintergrund verleihen. Dennoch muss ich gestehen, dass ich bis zum Grande Finale nicht den endgültigen Zugang zum Roman gefunden habe. Die konsequent tiefgründig betonte Oberflächlichkeit mag daran nicht völlig unschuldig gewesen sein.

Insgesamt ein Jugendroman, welcher dem Sprichwort "Jeder ist seines Glückes Schmied" ein zeitgemäßes Gewand gibt, das insbesondere bei jungen Lesern in Mode sein dürfte.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

96 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

missbrauch, freundschaft, zukunft, verlust, gewalt

Solange du bleibst

Jessica Winter
E-Buch Text: 342 Seiten
Erschienen bei null, 29.10.2015
ISBN B017DVVUIO
Genre: Liebesromane

Rezension:

Während Julia all ihren Mut zusammennimmt, um sich von den Fesseln der Vergangenheit zu lösen, spürt Jeremy die drosselnde Schlinge um den eigenen Hals herum immer fester werden. Den beiden Jugendlichen sollten gemeinsam alle Türen offen stehen, aber das Leben hat einen anderen Plan. So grausam es scheint. Doch verstehen Jules und Jeremy tatsächlich die Tragweite ihrer heute getroffenen Entscheidung? Mit einem weiteren herben Schlag liegt der Traum einer gemeinsamen Zukunft nun endgültig in Scherben vor ihnen. Dabei hatten sie sich doch geschworen, beieinander zu bleiben.

Jessica Winters "Solange du bleibst" ist die dramaturgisch intensiv gemauerte Fortsetzung ihres Debütromans "Bis du wieder atmen kannst". Nahtlos knüpft die Autorin an dem den Lesern offerierten Cliffhanger an und katapultiert abermals in einen Strudel emotionsgeladener Brisanz.

Julia Carter springt über ihren Schatten und erfährt dabei, dass Geborgenheit, Vertrauen und Liebe eine geschundene Seele heilen können. Jeremy Houser wird mit einem Kapitel seines Lebens konfrontiert, das sich als Büchse der Pandora entpuppt. Eines ist sicher, Jessica Winter zieht in ihrem Buch jegliche Register, wenn es darum geht, die Stärken und Schwächen — kurzum die Menschlichkeit — ihrer Protagonisten in den Vordergrund zu rücken. Nicht minder bedeutsame Rollen nehmen allerdings auch die unterstützenden Charaktere der Geschichte ein. Die einen überzeugen durch ihre ungebrochene Loyalität. Andere lassen aufgrund ihrer Abgeklärtheit schaudern.

Dieser Jugendroman ist alles andere als leichte Kost. Es gelingt ihm zu rühren, zu polarisieren, zu manifestieren. Ein Repertoire, das mich beeindruckt. Die Tiefgründigkeit, mit welcher die Autorin den Weg ihrer Figuren versieht, ist exemplarisch. Und obgleich mich im Verlaufe der Kapitel die Denk- und Handlungsweise Jeremys zunehmend irritierte, repräsentiert er damit tiefenscharf eine Seite der Medaille.

Die Verschmelzung aus hoffnungsfrohem Glauben an die Liebe und lähmender (Un-)Gewissheit stellt sich als großes Plus des Romans dar. Bittersüße Details schillern dabei ebenso wie marternder Starrsinn. Resignation wird zum Dämon, Verbundenheit zum Rettungsanker. Jessica Winter hat ihre Stimme und Stilistik gefunden und verleiht damit dem Genre, in dem sie zuhause ist, eine eigene einprägsame Note.

Ein Roman, dessen Spannungsbogen durch seine präzise in den Mittelpunkt gestellte Problematik bis zum buchstäblichen Schluss auf hohem Niveau gehalten wird. 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Destined: Sommerregen

Laura Meyer
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 01.08.2015
ISBN 9781515313137
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ellies Leben verläuft in geordneten New Yorker Bahnen. Bis zu dem Moment, in dem die schwere Krankheit und der Tod ihrer jüngeren Schwester alles aus den Fugen werfen. Ellies unaufhaltsamer Fall beginnt. Bis sie eines Tages auf unerklärliche Weise in Slumbertown landet. Einem kleinen Städtchen, in dem positive Leichtigkeit das Leben bestimmt. Hier trifft Ellie auf Dan und Jer und schließt schnell Freundschaft mit den beiden charmanten und nicht minder vorwitzigen Männern. Ihr Vorhaben, in Slumbertown nur auf der Durchreise zu sein, wirft Ellie kurzerhand über Bord. Doch irgendetwas irritiert an dem vollmundigen Wohlfühlaroma in dieser freundlichen Kleinstadt. Etwas, das erst nicht greifbar ist und schon bald unbegreiflich anmutet.

Mit ihrem Debüt, "Destined: Sommerregen", gelingt Laura Meyer der Auftakt einer mit fantasievollen Überraschungsmomenten bestechenden Geschichte, die sich keinesfalls unter einem Tarnumhang zu verstecken braucht.

Die Charaktere des Buches — allen voran Ellie und Dan, Rosie und Jer — verleihen der Geschichte etwas Zauberhaftes. Originalität, Kantigkeit und Liebenswürdigkeit liegen hierbei eng beieinander. Die Mischung aus aufrichtiger Loyalität, rumorender Ungewissheit und verbissener Entschlossenheit sorgt für einen stetig aufrecht gehaltenen und, was ich noch viel bedeutsamer finde, konsequent wachsenden Spannungsbogen. Mit welcher (un)sichtbaren Intensität es der Autorin gelingt, den Leser mit wachsender Kapitelzahl und über Zeit und Raum hinaus an die von ihr geschriebenen Seiten zu fesseln, ist beispielhaft.

Was (mich) anfangs nicht unwesentlich an einen feinen Roman aus der Feder Cecelia Aherns erinnert, wird wenig später von einem magischen Zirkel à la Charmed — Zauberhafte Hexen umrahmt. Ein Balanceakt, der gelingt. Nicht zuletzt dürfte das an den ausgefeilten Momentaufnahmen, den mitschwingenden Fragezeichen und der bisweilen köstlichen Schlagfertigkeit der Charaktere liegen. Herzen klopfen, Ungereimtheiten nagen, Fähigkeiten erblühen.

Laura Meyer hat ihren Stil gefunden — und manifestiert. Aufgeweckte Dialoge, Pro- und Antagonisten mit Profil und verzweigter Einfallsreichtum ergeben das große Ganze. Rhetorisch fällt insbesondere eine unverstellte, unverschnörkelte Echtheit auf. Zwar musste ich mich erst an Ellies Vorliebe fürs häufig verschluckte "T" gewöhnen, aber gut, das geht schon, nich' wahr?

Dieses gut 500 Seiten umfassende Erstlingswerk lässt keine Längen zu. Sorgfältig erweckt die Autorin eine in doppelter Hinsicht bestehende Mehrschichtigkeit zum Leben, die zu begeistern weiß. Verbundenheit, Verstand sowie Vertrauen werden zu Leuchtsignalen in der Undurchdringlichkeit eines prasselnden Niederschlages. Apropos, wie sich die Bedeutung des Titels im Laufe der Zeit erklärt, finde ich im Übrigen überaus gelungen. 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

neid, pferdehof, familie, freundschaft, missgunst

Hope - Sprung ins Glück

Carola Wimmer , Marie Bierstedt
Audio CD
Erschienen bei cbj audio, 05.10.2015
ISBN 9783837132809
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Leonie hatte eine aussichtsreiche Zukunft als Eiskunstläuferin vor sich. Bis zu diesem unglücklichen Unfall, der alles veränderte. Leo muss das Sportinternat verlassen und in ihrer Heimatstadt einen Neuanfang wagen. Dass ihr hierbei ausgerechnet die zauberhafte Stute Hope, die selbst eine traurige Vergangenheit hat, und die Pferdenärrin Bea, deren Stiefmutter ihr jedoch jeglichen Umgang mit den Vierbeinern untersagt, helfen würden, hätte sich Leo wohl kaum träumen lassen. Allerdings merkt das Mädchen schnell, dass ihr auf dem Pferdehof nicht alle wohl gesonnen sind ...

Carola Wimmers "Hope — Sprung ins Glück" ist ein (Hör-) Buch, welches das Zeug dazu hat, die Herzen von pferdebegeisterten Kindern ab 8 Jahren in einen rhythmischen Trab zu versetzen.

Es steht außer Frage, dass Carola Wimmer ein Kinderbuch geschrieben hat, das voller süßer Auftrieb gebender Momente steckt, mit denen sich besonders Mädchen mit einem Herzen für Pferde identifizieren können.
Da wären Leo, die sich erst in dem Terrain zwischen Striegel und Oxer zurechtfinden muss; Bea, die schüchterne neue beste Freundin, die zu gerne reiten lernen möchte; Charlyne, das stets siegessichere Mädchen mit dem bösen Funkeln in den Augen. Nicht zu vergessen Hope. Die Stute, die erst wieder lernen muss, das Vertrauen in die Menschen zu finden.

Die Autorin kreiert eine kleine feine Welt, in der das besondere Band zwischen Reiterin und Pferd im Mittelpunkt steht. Zuneigung, Geduld und Entschlossenheit zeichnen den gemeinsamen Weg der jungen Protagonistin Leo und der Stute Hope. Eine liebenswürdiger Botschaft, die sehr sympathisch ist und für mich ein deutliches Kernmerkmal des Buches darstellt.

Natürlich steckt die Geschichte voller schimmernder Momente, die überdimensional süß und gelegentlich auch kindlich naiv daherkommen. Wohl der Beweis dafür, wie gekonnt Carola Wimmer ihrem jungen Leserpublikum auf Augenhöhe begegnet. Die konsequent sanfte Intonierung des Kinderbuches durch Marie Bierstedt unterstreicht ebenjenen Grundtenor. Hier und da eventuell ein wenig dick aufgetragen, aber nichtsdestotrotz absolut kindgerecht.

Summa summarum ein (Hör-) Buch für Pferdefreunde, dessen Kapitel Loyalität, Freundschaft und Tierliebe in den Vordergrund rücken. Es sollte niemals nur ums Gewinnen gehen!  

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

159 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

liebe, gewalt, football, tod, freundschaft

Bis du wieder atmen kannst

Jessica Winter
E-Buch Text: 410 Seiten
Erschienen bei null, 01.08.2015
ISBN B0139VTKPC
Genre: Liebesromane

Rezension:

Julia und Jeremy könnten verschiedener kaum sein. Sie, die introvertierte und dennoch schlagfertige Unscheinbare. Er, einer der glanzvollen Sportstars der Highschool aus gutem Hause. Wann immer sich die beiden über den Weg laufen, besteht ihr Zusammentreffen aus einem wortreichen Schlagabtausch — zumeist auf Kosten Julias Erscheinung. Doch diese Sticheleien können ihr nur wenig anhaben. Ihre Welt wird täglich aufs Neue erschüttert, auf viel brutalere Art und Weise. Aber das muss unter allen Umständen ein Geheimnis bleiben. Sonst droht der Abgrund. Als Jeremy nun eines Tages zufällig einen winzigen Blick hinter Julias Fassade erhascht, versetzt es seinem Herzen einen Stich. Kann das, was er ahnt und was ihn fortan nicht mehr loslässt, wirklich wahr sein?

"Bis du wieder atmen kannst" von Jessica Winter erzählt eine ergreifende Geschichte, die gleichermaßen stark wie zerbrechlich anmutet. Ein Debüt, das weit mehr macht, als an der Oberfläche zu kratzen.

Jessica Winter porträtiert zwei heranwachsende Protagonisten, die sich größten emotionalen Eruptionen ausgesetzt sehen. Ungeachtet dessen, dass Julia und Jeremy kaum etwas voneinander wissen, sind sie mutig genug, sich in vorsichtigen Schritten einander anzunähern. Den Weg, den sie einschlagen, zeichnet die Autorin fernab allzu großer typischer Highschoolklischees. Dafür ist der Hintergrund der gemeinsamen Reise viel zu tiefgründig, ernsthaft und schockierend.

Die Geschichte, die Jessica Winter mit ihren Lesern teilt, kann ohne Weiteres als Minenfeld beschrieben werden. Eine Entschärfung der prekären Umstände ist dringend von Nöten, birgt jedoch die Gefahr in sich, die Beteiligten endgültig zu zerreißen. Energisch und zugleich mit großem Fingerspitzengefühl geht die Autorin zu Werke, als sie ihre Figuren in das Krisengebiet aus Selbstzweifel und Erschütterung, Wut und Entschlossenheit schickt.

Die Intensivität, die konsequent zwischen den Zeilen dieses Debütromans mitschwingt, hat mich nachdrücklich beeindruckt. Allein das diffuse Licht der Hoffnung, welches zwischen den Trümmern einer geschundenen Seele hindurchschimmert, belegt, dass diese Geschichte so viel mehr in sich trägt, als es das Buchcover auf den ersten Blick vermuten lässt. In diesem Zusammenhang gilt demzufolge Gleiches für Jeremy und jeden Leser: Jede Oberfläche ist es wert, durchbrochen zu werden.

Insgesamt sollte unbedingt festgehalten werden, dass die unschlagbare Stärke dieses Romans seine Gedankentiefe ist. Die zarte Freundschaft (und potentielle Liebe) zwischen den beiden Hauptfiguren weiß zu überzeugen, obwohl, nein, gerade weil sie auf einem Fundament baut, das aus Bruchstein besteht.

  (5)
Tags:  
 
321 Ergebnisse