Kiwi_93

Kiwi_93s Bibliothek

167 Bücher, 57 Rezensionen

Zu Kiwi_93s Profil
Filtern nach
167 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

science fiction, raumschiff, aliens, hamburg, außerirdische

Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

Uwe Post , Frank Lauenroth , Niklas Peinecke , Frederic Brake
E-Buch Text: 138 Seiten
Erschienen bei Wurdack, 27.09.2015
ISBN B015WE71FK
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt
Während im brasilianischen Urwalt schon an den Einsatzmöglichkeiten von extraterrestrialen Pflanzen am Menschen geforscht wird, steuert ein weiteres Schiff voll von blauleuchtenden und sogar beseelten Pflanzen auf die Erde zu. Das bleibt natürlich nicht unbemerkt, wenn auch ein Amateur Astrologe es erst der frisch arbeitslosen Chefin des Standorts in Texas unter die Nase halten muss. Der alienfanatische Club, dem neuerdings ein junger Reporter beigetreten ist, ist viel schneller bereit an das kommen der Raumschiffe zu glauben.

Meine Meinung
Vier Handlungsstränge sind in diesem Buch ineinander verwoben. Was ein nettes Gesamtbild ergibt, führt aber auch dazu, dass die einzelnen Handlungen nur sehr langsam vorran gehen. Verwirrt war ich dadurch eigentlich nie, da die Handlungsstränge sehr unterschiedlich sind und auch an ganz anderen Orten spielen.
Besonders gut gefallen hat mir der Handlungsstrang im Raumschiff, in dem die unterschiedlichen außerirdischen Arten vorgestellt wurden. Dabei gab es wirklich viel Kreativität und neue Ideen. Die beseelten Pflanzen, die darin vorkommen, wären sicher die größte Angst aller Vegetarier.
Die anderen Handlungsstränge waren weniger "abgehoben" und doch etwas realistischer, womit das Buch sicher auch für nicht so erfahrene Sci-fi leser etwas bietet.
Das Buch bildet einen netten Anfang für die Geschichte, aber auch nicht viel mehr. Es hat zwar nicht viele Seiten, aber ein bisschen weiter hätte die Handlung meiner Meinung nach schon noch gehen können. Dann muss ich wohl auf den nächsten Teil warten.

Fazit
Interessanter Autakt, der auf mehr hoffen lässt.

  (4)
Tags: alien, asterologen, pflanzen, raumschiff, sci-fi   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(167)

304 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 52 Rezensionen

geister, london, freundschaft, geisterjäger, fantasy

Lockwood & Co. - Die Raunende Maske

Jonathan Stroud , ,
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei cbj, 19.10.2015
ISBN 9783570159637
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Die Agentur Lockwood & Co haben wirklich alle Hände voll zu tun. Da die größeren Agenturen mit einem geheimnissvollen Großausbruch in Chelsea beschäftigt sind, bekommen sie immer mehr kleinere Aufträge, die sie getrennt erledigen müssen. Neben der Müdigkeit, die mit der vielen Arbeit einhergeht, verwandelt sich auch noch das Haus allmählich in einen Saustall. Außerdem versucht Lucy ihre Gabe, die nun immer stärker wird, auszutesten und bringt damit nicht nur sich selbst in Gefahr. Doch ohne es zu ahnen hat Lucy auf einmal ein ganz anderes Problem.

Meine Meinung
Ich muss ja wohl nicht extra erwähnen, dass Johnathan Stroud ein toller Schriftsteller ist und sein Schreibstil sehr angehem und leicht zu lesen ist.
Die Handlung hat zwar nicht umbedingt einen typischen Spannungsbogen, aber es gibt auch zwischendurch immer wieder gefährliche Situationen und es wird einem auf keinen Fall langweilig.
In diesem Teil bekommt auch der sprechende Schädel eine größere Rolle und ich würde mir fast anmaßen zu sagen, dass er mich mit seinem Sarkasmus ein wenig an Bartimäus erinnert.
Besonders gut gefallen haben mir die recht realistischen Zwischenmenschlichen Beziehnungen. Das Buch zu lesen, tut fast weh, weil es einen so sehr an Probleme erinnert, die man selbst schon hatte und an Gefühle die man selbst schon gefühlt hat. Ich bin mir zwar nicht so sicher, wie sich andere Menschen oder gar Kinder damit identifizieren können, aber mir ist es doch schon ziemlich nah gegangen.
Außerdem ist das Buch auch wieder im richtigen Ausmaß gruselig und macht einen schon wieder ganz schön gespannt auf den nächsten Teil.

Fazit
Auf jeden Fall zu empfehlen, auch wenn es noch so lange dauert bis der nächste Teil kommt.

  (3)
Tags: england, geister, gruselig, london, spannend, übernatürliches   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

209 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

fantasy, moskau, wächter, russland, hexen

Wächter des Morgen

Sergej Lukianenko , Christiane Pöhlmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.12.2012
ISBN 9783453314115
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

63 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

comic, superheld, basaltblitz, fantasy, komet

Basaltblitz - Geburt eines Helden

Markus Tillmanns
E-Buch Text: 154 Seiten
Erschienen bei null, 13.09.2015
ISBN B0143GWWIO
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt
Nick wird in seiner Schule ganz schön übel mitgespielt. Er hat keine Freunde und die beliebten Jungs Sorgen auch dafür, dass es so bleibt, da er das Ziel gemeiner Streiche wird. Durch irgendwas ist auf einmal anders, als einer von Nicks Lieblingsfilmen plötzlich ein ganz anderes Ende nimmt und ein Komet in seiner Nachbarschaft abstürtzt ohne das die Nachrichten darüber berichten. Als ein neuer Junge in Nicks Klasse kommt und Nick versehentlich ein Stück Komet verspeist ändert sich sein ganzes Leben.

Meine Meinung
Das Buch ist hat eine Menge Wortwitz und macht wahnsinnig viel Spaß es zu lesen. Nick wächst einem sehr schnell ans Herz und er ist ein sehr nachvollziehbarer Charakter. Das Buch liest sich sehr schnell weg und ich bin schon sehr auf den nächsten Teil gespannt.

Fazit
Lustiges und verrücktes Abenteuer für Zwischendurch.

  (3)
Tags: aliens, comic, komet, mobbing, superheld   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

sarkasmus, demonen, road trip, mörder, horror

Demon Road

Derek Landy
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei HarperCollinsChildren'sBooks, 27.08.2015
ISBN 9780008140861
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt
Amber führt ein ziemlich durchschnittliches Leben. Sie ist nicht auffällig und nichts besonderes. Ihre Tage sind unspektakulär. Sie geht zur Schule und arbeitet danach in einem Restaurant. Als sie aber am Heimweg von zwei Jungen verfolgt wird und sich ein bisschen zu kräftig wehrt, sind ihre sonst so desinteressierten Eltern auf einmal wie ausgewechselt. Als sie kurz vorm zu Bett gehen bemerkt, wie sich Ihre Eltern in Demonen verwandeln und zwei Polizisten essen, wird ihr bewusst, dass sie sich in großer Gefahr befindet und fliehen muss. Schon bald befindet sie sich mit dem angeheuerten Milo und seinem gespenstischen Charger auf der Flucht durch die dunklen Straßen Amerikas, um nicht von ihren eigenen Eltern gefressen zu werden und muss dabei erkennen, dass bestimmte Dinge wohl in der Familie liegen.

Meine Meinung
Das Buch lässt sich sehr rasch lesen und hat einen recht einfachen Schreibstil. Da ich am Anfang gar nicht gewusst habe, worum es in dem Buch geht, habe ich ein bisschen gebraucht um in die Geschichte hineinzukommen. Die ersten hundert Seiten waren ein bisschen schwierig, aber dann wurde es besser.
Die Charaktere sind mir auch recht schnell ans Herz gewachsen, auch wenn sie Anfangs seht viele Geheimnisse haben und man sie schwer einordnen kann.
Es gibt einige Horrorelemente in dem Buch, die ich schon ziemlich gruselig und grauselig fand, aber es war auf jeden Fall sehr spannend und rasant, da sie von einem Problem zum nächsten rutschen und es eigentlich sehr wenig Leerzeit gibt.
Natürlich ist es auch wieder voll von Sarkasmus uns Wortwitzen und sehr unterhaltsam zu lesen. Mache Gespräche sind auch einfach nur auf eine lustige Weise unangenehm.
Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil und bin schon gespannt wie es weiter gehen wird.

Fazit
Blutiger als Skullduggery, aber genau so viel Lesevergnügen.

  (5)
Tags: amerika, demonen, flucht, horror, mörder, packt, road trip, sarkasmus   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

fantasy

Ardeen - Band 1: Der Kreis der Magie

Sigrid Kraft
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Fahnauer Verlag, 12.08.2013
ISBN 9783941436046
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

319 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

magie, fantasy, peter grant, england, krimi

Fingerhut-Sommer

Ben Aaronovitch , Christine Blum
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 21.08.2015
ISBN 9783423216029
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt
Um, nach den jüngsten Vorfällen, auf andere Gedanken zu kommen, schickt Nighingale Peter weit weg vom gewohnten London, hinaus aufs Land, wo er bei der Ermittelung um zwei verschwundene Kinder Mithilfe leisten soll. Dabei stattet er auch gleich dem ortsansässigen Praktizierenden einen Besuch ab. Auch wenn wenig darauf hindeutet, dass bei dem Verschwinden "abstruser Scheiß" im Spiel ist, gibt Peter doch sein bestes und findet heraus, dass vielleicht die unsichtbare Freundin der Mädchen eine wichtige Rolle darin spielt.

Meine Meinung
Das Buch unterhält einen wieder spielerisch mit seinem britischen Humor, den interessanten Landschafts- und Architekturbemerkungen und den Popkultur Referenzen, von Harry Potter, Game of Thrones, Doctor Who, bis hin zu Adventure Time, bei denen das Herz eines jeden Nerds ein bisschen warm wird.
Abgesehen von dem sehr unterhaltsamen Stil, der in der Reihe an den Tag gelegt wird, ist dieser Teil wohl einer der Schwächeren. Die Handlung entwickelt sich nur sehr langsam - vor allem am Anfang braucht man viel Geduld - um dann trotzdem nicht sehr packend und fesselnd zu werden.
Es gibt eher wenig magisches in diesem Band, wovon der Großteil auch eher Beverly Brook geschuldet ist und eigentlich gar nicht zur Haupthandlung gehört. Auch Peters Liebeseskapaden sind mitlerweile berechenbar und haben wenig zur Unterhaltung begetragen. Der Gesichtslose kommt in diesem Band gar nicht vor und auch von Lesly gibt es nicht viel neues.
Das Ende fand ich auch ein wenig enttäuschend, es gibt zwar eine Auflösung, aber sehr viele Fragen bleiben unbeantwortet und wirklich schlauer als vorher ist man auch nicht.

Fazit
Der sehr unterhaltsame Schreibstil hilft einem hier durch die eher seichte Handlung

  (5)
Tags: bienen, einhorn, england, feen, flüsse, magie, vermisste kinder   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

337 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 34 Rezensionen

chimären, engel, fantasy, seraphim, laini taylor

Zwischen den Welten - Dreams of Gods and Monsters

Laini Taylor , ,
Fester Einband: 784 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 23.07.2015
ISBN 9783841422323
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(516)

881 Bibliotheken, 19 Leser, 8 Gruppen, 36 Rezensionen

fantasy, kvothe, magie, musik, liebe

Die Furcht des Weisen Band 2

Patrick Rothfuss , ,
Fester Einband: 520 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 27.02.2015
ISBN 9783608939262
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

postapokalypse, krieg, scifi, postapokalyptische welt, naniten

The Rising 2 - Das Gefecht

Felix A. Münter
E-Buch Text: 255 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 30.08.2014
ISBN 9783939212836
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt
In der Welt DANACH herrscht mangel an allem, vor allem Strom ist ein rares und wertvolles Gut. Als das Institut eine Möglichkeit findet einen Windpark wieder betriebsfähig zu machen und damit ganze Landstriche mit genügend Strom versorgen zu können, machen sich Eris, Perry, Tyler und Sal auf um diesen gefährlichen Auftrag auszuführen. Obwohl es ihnen gelingt des benötigte Programm zu installieren, müssen sie vor der militärischen Übermacht Banners flüchten und der hat ganz andere Verwendungszwecke im Sinn.

Meine Meinung
Anders als im ersten Band der Reihe, in der es noch recht ruhig zugeht und man sich durch den Wald kämpft, steht in diesem Teil das große allesentscheidende Gefecht im Mittelpunkt.
Dadurch ist natürlich viel Spannung geboten und man fiebert mit den Protagonisten mit, die Geschehnisse sind aber auch sehr grausam und für mich auch sehr aufwühlend, da der Autor die gräuel des Krieges nicht beschönigt. Der Kampf wirkt sehr realistisch und man muss sich auf viele Taktik Gespräche einlassen.
Die Charaktere wachsen einem dabei sehr ans Herz und man lernt auch einige neue kennen und einige neue Seiten an altbekannten Personen.

Fazit
Ein gelungener zweiter Teil, wenn auch ein wenig blutiger als der Erste.

  (2)
Tags: gefecht, kampf, naniten, pistolen, postapokalyptische welt   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

51 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

gefühle, herz, sarah nisse, fantasy, ava

Dunkelherz

Sarah Nisse
E-Buch Text: 383 Seiten
Erschienen bei null, 19.03.2015
ISBN B00UY6N5FC
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

aliens, mars, außerirdische, sci-fi, raumfahrt

Marsbound

Joe Haldeman
E-Buch Text: 369 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 13.04.2015
ISBN 9783945493267
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt
Die Besiedelung des Mars hat begonnen und Carmen darf mit ihrer Familie eine der ersten sein, die sich auf den Weg macht um dort, zumindest eine Zeit lang, zu leben. Vom Erdaufzug geht es zu ihrem Raumschiff und Carmen muss dabei lernen mit den Entbehrungen zu leben, die die Reise mit sich bringt und dabei auch noch mit vielen Menschen auf kleinem Raum zusammen zu wohnen. Doch als sie erst einmal ankommen, erwarten sie die richtigen Probleme, denn die Menschen sind nicht die ersten die dort ankommen.

Meine Meinung
Wenn man den Klappentext des Buches liest, erwartet man einen spannenden Roman vielleicht sogar einen Thriller, in dem die Menschen von einer unheimlichen Bedrohung auf einem fremden Planeten geplagt werden. Das Buch ist jedoch ganz anders. Zuerst einmal handelt die erste Hälfte des Buches von der langen und beschwerlichen Reise zum Mars, wobei man die Hauptfigur besser kennen lernt und etwas über die Hintergründe der Reise erfährt, mit vielen Sci-fi begriffen gespickt und gar nicht einmal uninteressant.
Die Hauptfigur ist zwar etwas eigen, was ich auf der einen Seite gut finde, weil sie einen eigenen Charakter hat, auf der anderen Seite aber auch nicht so gut finde, weil sie vielleicht unsympatisch wirken kann. Über die restlichen Charaktere erfährt man leider nur wenig.
Die zweite Hälfte des Buches, war für mich (auch wenn ich schon einiges an Sci-fi gelesen habe und eigentlich immer offen für neue Ideen bin) doch ein wenig zu abgedreht. Außerdem kommt nicht besonders viel Spannung auf, wie ich nach dem Klappentext gehofft hatte. Anstatt eines spannenden Kampfs mit den Aliens um die vorherschafft um den Planeten, mit überraschenden Wendungen und unerwartetem Verrat, bekommt man diplomatische Verhandlungen und einen Verrat, der so offensichtlich war, dass es Weh tut. Mit erschließt sich auch wirklich nicht, was der Autor damit sagen wollte.
Man muss aber dennoch sagen, dass die Geschichte an sich wirklich originell war und dass ich nichts ähnliches kenne. Außerdem war der Schreibstil sehr angenehm und es hat sich sehr gut gelesen. Während des Lesens hat es mir eigentlich schon Spaß gemacht, aber es bleibt danach ein bisschen ein bitterer Nachgeschmack zurück.

Fazit
Ein sehr anderer Sci-fi Roman.

  (2)
Tags: aliens, außerirdische, besiedelung, mars, raumfahrt, sci-fi   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(588)

1.015 Bibliotheken, 24 Leser, 7 Gruppen, 56 Rezensionen

fantasy, kvothe, magie, universität, patrick rothfuss

Die Furcht des Weisen Band 1

Patrick Rothfuss , Jochen Schwarzer , Wolfram Ströle
Fester Einband: 859 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 07.11.2014
ISBN 9783608938166
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(751)

1.245 Bibliotheken, 10 Leser, 12 Gruppen, 89 Rezensionen

insel, jugendbuch, mord, thriller, isabel abedi

Isola

Isabel Abedi
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei Arena, 12.01.2010
ISBN 9783401501987
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.944)

3.015 Bibliotheken, 37 Leser, 14 Gruppen, 399 Rezensionen

obsidian, liebe, fantasy, aliens, lux

Obsidian - Schattendunkel

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.04.2014
ISBN 9783551583314
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Als Katy mit Ihrer Mutter in ein kleines verschlafenes Nest zieht, ist sie zunächst nicht sehr glücklich, denn die nächste Bibliothek liegt weit entfernt. Doch schnell freundet sich die Buchbloggerin mit ihrer quirligen Nachbarin Dee an. Obwohl Dee nicht viele Freunde hat und sie die Dorfbewohner meiden, hat ihr Zwillingsbruder Daemon doch etwas gegen die Freundschaft zwischen den zwei Mädchen. Dee zwingt ihn Katy eine Chance zu geben, doch darauf hat Katy gar keine Lust und kippt lieber Daemons Freundin einen Teller Spaghetti über denn Kopf. Als Daemon endgültig will, dass sich Katy von Dee fernhält, läuft sie aus weg und direkt vor einen LKW, doch plötzlich steht die Zeit still...

Meine Meinung
Das Buch hat mich mit seinem Inhalt sehr stark an Twilight erinnert. Wer mich kennt, der weiß, dass das nicht gerade ein löblicher Vergleich ist. Doch trotz einiger Ähnlichkeiten, macht dass Buch nicht die gleichen Fehler.
Die Protagnistin Katy, ist klug, frech, selbstständig und keinesfalls eine Jungfrau in Nöten. Sie bügelt ihre Fehler selbst aus und lasst sich nicht herumschubsen oder benutzen.
Der männliche Protagnoist, hat wahrscheinlich so ziemlich die gleichen Eigenschaften wie Edward Cullen, man muss ihm aber zum Glück nicht durch die schmachtenden Augen eines verliebten Teenies betrachten. Katy bleibt bei ihrer Meinung über ihn immer sehr pragmatisch und beschimpft ihn auch sehr oft in Unterhaltungen (zurecht).
Natürlich spielen auch manchmal die Hormone verrückt, aber wenigstens in realistischem Ausmaß, sodass sich die Charaktere durchaus ein wenig Würde und Selbstbeherrschung behalten.
Die Handlung hat trotz einiger parallelen, doch auch andere Facetten und ich kann euch gleich verraten, dass in dem Buch genau null Vampire vorkommen. Denn es gibt auch noch andere Wesen, auch wenn sie vielleicht nicht so oft auf diese Art beleuchtet werden.
Außerdem ist es auch recht spannend und sehr einfach zu lesen, also die perfekte Sommerlektüre. Und für alle die jetzt neugierig geworden sind kann ich auch noch verraten, dass die nächsten Teile eindeutig mehr von Twilight abweichen und ihren eigenen Weg gehen.

Fazit
Unterhaltsame Sommerlektüre, an der man sowieso nicht vorbeikommt.

  (3)
Tags: aliens, fantasy, freundschaft, geheimnissvoll   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

contemporary, vampire, fantasy, hexen

Wächter des Zwielichts

Sergej Lukianenko , Christiane Pöhlmann
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2015
ISBN 9783453316201
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

66 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

postapokalypse, söldner, endzeit, erstlingswerk, dystopie

The Rising - Neue Hoffnung

Felix A. Münter
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 04.09.2014
ISBN 9783939212911
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt
Es gibt viele Gerüchte darüber, was das DAVOR zu dem DANACH machte, aber die Wahrheit kennt niemand. Ob es eine Naturkatastrophe, eine Seuche oder ein schrecklicher Krieg war, der der Zivilisation ein Ende bereitet hat und die Menschen nun dazu bringt ums Überleben zu kämpfen, wird man wohl nie herausfinden. Es ist auch nicht mehr wichtig, denn wär mit dem Hunger kämpft und Angst haben muss wegen einiger Medikamente erschossen zu werden, macht sich darüber keine Gedanken. Deshalb versteht Eris auch nicht, warum er und seine Gruppe nun wegen ein paar Datenspeichern, Relikten aus dem DAVOR die nun bedeutungslos sind, von einer Gruppe sehr gut organisierter Söldner verfolgt wird. Aber sie müssen wohl wertvoll sein, wenn die Söldner dafür bereit sind so viel Blut zu vergießen. Es dauert nicht lange bis die Gruppe begreift was ihnen da in die Hände gefallen ist: die Chance auf eine bessere Zukunft.

Meine Meinung
Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und beschreibt trotzdem die Handlung und die Umgebung oft sehr malerisch. Von Anfang an ist man in der Geschichte gefangen und es gibt keine langatmigen Passagen. Es geht Schlag auf Schlag voran. Die Schauplätze sind durchwegs gut durchdacht, sehr unterschiedlich und haben ihre ganz eigene Dynamik.
Ein Highlight des Buches sind eindeutig die Charaktere. Nicht nur, dass durch den häufigen Wechsel der Sicht, dieses postapokalyptische Welt von vielen verschiedenen Seiten betrachtet wird, es sind auch durchwegs sehr sympathische und nachvollziehbare Persönlichkeiten.
Neben den Überlebenskämpfen gibt es durchaus auch ein paar tiefgründige Unterhaltungen, in denen Themen wie Religion oder Globalisierung so besprochen werden, als höre man diese Konzepte das erste Mal. Das bietet einem eine ganz neue Sicht die mir durchaus die Augen geöffnet hat.

Fazit
Ein wirklich lesenswerter Endzeitroman, der alles hat was ein guter Endzeitroman braucht.

  (5)
Tags: endzeit, postapokalyptisch, sci-fi, söldner, überleben   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

roboter, zukunft, liebe, sci-fi, sex

Zum Androiden geboren

Celeste Ealain
E-Buch Text: 299 Seiten
Erschienen bei null, 15.05.2015
ISBN B00XRXRFEQ
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt
Wenn soziale Kontakte immer weniger Wert und zwischenmenschliche Interaktionen nur mehr virtuell stattfinden, ist es nur ein kleiner Schritt bis Roboter auch zur Stillung der sexuellen Bedürfnisse verwendet werden. Doch obwohl Stacy in einer Firma arbeitet, die neben Haushaltsrobotern auch sogenannte Freudenroboter produzieren, ist ihr der Gedanke zuwider. Ihre Freundinnen und auch ihr Partner können sie dabei nicht verstehen und auch bei ihrem Vater, der die Firma leitet, findet sie kein Verständnis. Als sie merkt, dass sie immer öfter verfolgt wird, bekommt sie es mit der Angst zu tun. Doch der Fremde hilft ihr ein dunkles Geheimnis zu lüften, in das sie mehr verstrickt ist, als sie zuerst denkt.

Meine Meinung
Das Buch zeigt einige Science fiction elemente die den anschein haben, aus unserer heutigen Technologie hervorgegangen zu sein. Auch der Verlust der zwischenmenschlichen Interaktionen durch immer stärkere Technologiesierung ist ein weiterer Grund, warum diese Zukunftsvision zu erschreckend real wirkt. Der klare und gefühlsarme Schreibstil bildet eine sehr passende Stimmung. Außerdem werden die wenigen Momente menschlicher Nähe sehr schön als Hoffnungsfunken in der kalten Gesellschaft dargestellt.
Es gibt mehrere Handlungsstränge die zuerst ganz unterschiedlich wirken, jedoch immer mehr mitteinander verwoben werden und auf unkonventionelle Weise aufgelöst werden. Auch gibt es einen kontinuierlichen Spannungsbogen, der sich über die Handlung des Buches immer mehr aufbaut.
Die Charaktere wirken sehr real und facettenreich und es werden auch einige tiefgründige Fragen aufgeworfen und die Grenzen zwischen Mensch und Maschine verwischt.

Fazit
Ein spannendes und abwechslungsreicher Sci-fi Roman mit vielen Facetten, den es sich auf jeden Fall lohnt zu lesen.

  (5)
Tags: androiden, gesellschaftskritik, roboter, sci-fi, soziale interaktionen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

heliosphere 2265, heliosphere, weltraum, intrigen, raumfahrt

Heliosphere 2265 - Die Opfer der Entscheidung

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 105 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 16.05.2013
ISBN 9783944652177
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt
Nachdem Johnston sein wahres Ich gezeigt hat, eine Bombe auf den Planeten der Parliden losgelassen hat und Ishida schwerst verletzt hat, bricht nun die völlige Anarchie auf dem Schiff aus. Die Anhänger Sjödbergs versuchen alle zu vernichten die nicht auf ihrer Seite sind und das obwohl es führ das Überleben des kompletten Schiffes nicht sehr gut aussieht, denn die Hyperion ist schwer beschädigt und die Parliden sind ihnen auf den Fersen. Nur das Schiff von Pendergast kann sie nun noch retten, falls sie nicht beim Versuch umkommen.

Meine Meinung
Bei diesem Teil der Reihe bleibt einem wirklich die Spucke weg. Kontinuierlich schweben die Charaktere in Lebensgefahr und werden von allen seiten bedroht. Auch werden einige Grausamkeiten verübt die einem mit einem Klos im Hals zurücklassen und trotzdem schafft es der Autor ein wenig Menschlichkeit und am Rand sogar ein kleines bisschen Galgenhumor einzubauen. Außerdem lernt man wieder einige Charaktere besser kennen und einige Geheimnisse werden gelüftet.

Fazit
Ein bedrückender, bewegender und wie immer spannender Teil der Reihe.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

37 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

daemon, katy, the luxe series, dod, cliffhanger

Opal

Jennifer L. Armentrout
E-Buch Text: 349 Seiten
Erschienen bei Hodder & Stoughton, 26.06.2014
ISBN 9781444799293
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

katy, onyx, daemon, j.l. armentrout, obsidian

Onyx

Jennifer L. Armentrout
Flexibler Einband
Erschienen bei Entangled Select, 14.08.2012
ISBN 8601200679823
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

79 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fantasy, russland, vampire, hexen, contemporary

Wächter des Tages

Sergej Lukianenko , Christiane Pöhlmann
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2015
ISBN 9783453316195
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

76 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

jennifer l. armentrout, favourite!, katy, liebe, daemon

Obsidian

Jennifer L. Armentrout
E-Buch Text: 280 Seiten
Erschienen bei Hodder & Stoughton, 26.06.2014
ISBN 9781444799279
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

hexen, fantasy, half wild, sally green, nathan

Half Wild

Sally Green
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Penguin UK, 24.03.2015
ISBN 9780141350882
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Nathan ist nun 17 und hat drei Geschenke von seinem Vater erhalten. Er konnte von den Jägern flüchten und wartet nun am vereinbarten Platz auf Gabriel. Während er wartet versucht er seine neue Gabe zu kontrollieren, doch er wird von Annalies Bruder angegriffen, verliert die Kontrolle und bringt ihn um. Mit der Hilfe von Nesbitt, der von Gabriel geschickt zum vereinbarten Treffpunkt kommt um dessen Sachen zu holen, gelangt Nathan endlich wieder zu Gabriel und die beiden müssen nun versuchen Mercury zu finden um Annalies wecken zu können. Die schwarze Hexe Van verspricht ihnen zu helfen, wenn sie danach der Allianz beitreten, einer Vereinigung von schwarzen, weißen Hexen und Halbbluten, die versuchen die Jäger aufzuhalten und der totalitären Herrschaft des Councils ein Ende zu bereiten, aber dafür muss es natürlich zuerst einen Kampf geben.

Meine Meinung
Auch der zweite Teil der Reihe wird einem nicht zu schnell langweilig. Es passiert sehr viel und es geht dabei schlag auf schlag, aber auch Nathans Gefühle und vorallem seine Zerrisschenheit werden ausgiebig diskutiert. Es gibt mehr Fantasyelemente was es zusätzlich interessant macht.
Neue interessante Charaktere werden vorgestellt und die Personen aus dem ersten Teil entwickeln sich weiter und zeigen neue Aspekte ihrer Persöhnlichkeit.
Im Vergleich zu vielen anderen Jugendbuchtrilogien, in der der zweite Teil nur als Brücke oder Platzhalter dient und oft der schwächste Teil ist, ist dieses Buch wirklich überragend und einer der besten zweiten Teile einer Jugendbuchtrilogie die ich je gelesen habe, wenn nicht sogar der beste.
Ich kann es kaum erwarten zu erfahren wie die Geschichte um Nathan weiter geht und bin sehr enttäuscht, dass es noch bis März 2016 dauert bis der letzte Teil endlich heraus kommt. Ich kann es jetzt schon kaum mehr erwarten.

Fazit
Spannend, mitreißend und allgemein einer der besten zweiten Teile einer Jugendbuchtrilogie die ich je gelesen habe.

  (3)
Tags: fantasy, hexen, tier, verwandlung, wild   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

science fiction, hyperion, heliosphere 2265, sci-fi, außerirdische

Heliosphere 2265 - Die Bürde des Captains

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 93 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 15.04.2013
ISBN 9783944652146
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Das Buch ist der sechste Band der "Heliosphere 2265"-Reihe. Es ist von Vorteil beim Lesen mit Band eins "Das dunkle Fragment" zu beginnen.

Inhalt
Sjödborg hat Jayden und einen großteil seiner Crew nun endgültig auf die Abschussliste gesetzt und sie müssen sich nun auf eine sehr gefährliche Reise begeben um einen Krieg mit den Parliden zu beginnen. Die Rückkehr ist zwar geplant, wird aber nach Turbulenzen gleich zu beginn immmer unwahrscheinlicher. Doch Jayden weiß ja dank Sarah McCall von Sjödborgs dunkler Seite, ob ihm das helfen wird sich und seiner Crew das Überleben zu ermögilchen?
Währenddessen wird Irina auf eine Gefangenstation auf Pearl gebracht, wo sie sich schnell mit Zev anfreundet. Doch einige Personen scheinen sehr großes interesse an Zev zu haben und wieder ist hinter den Kulissen alles ganz anders, als es scheint.

Meine Meinung
Für die einzelnen Charaktere wird es in diesem Band ganz schön gefährlich. Gerade Irina und Zev haben eine schwere Zeit auf der Gefangenstation, geben aber dennoch nicht den Mut auf, was ich sehr beeindruckend finde. Man lernt die beiden besser kennen und taucht auch ein wenig in die Psyche von Johnston ein.
Wieder werden einige Fragen beantwortet, dafür aber neue aufgeworfen und man fragt sich langsam ob es überhaupt ein gutes Ende für die Crew geben kann. Doch bei all den Verstrickungen gebe ich die Hoffnung noch nicht auf, dass der Autor am Ende noch ein Schlupfloch findet um zumindest einem Teil der Crew ein glückliches ende zu bereiten.
Am Ende dieses Teils gibt es einen ziemlich gemeinen Cliffhänger und auch diesbezüglich gebe ich die Hoffnung noch nicht auf und bin schon wieder sehr gespannt wie es weiter gehen wird.

  (3)
Tags: gefährliche mission, hyperion, sci-fi, weltraum   (4)
 
167 Ergebnisse