KleineElfe_13

KleineElfe_13s Bibliothek

90 Bücher, 2 Rezensionen

Zu KleineElfe_13s Profil
Filtern nach
138 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

350 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 97 Rezensionen

ritzen, liebe, lehrer, ilsa j. bick, atemnot

Atemnot

Ilsa J. Bick , Anke Caroline Burger
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei INK, 04.09.2014
ISBN 9783863960643
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Jennas Leben war bisher wirklich nicht leicht. Sie wäre fast bei einem Brand ums Leben gekommen und seit dem hat sie mit den Folgen, dieses Erlebnisses zu kämpfen. Umgeben von einem narzisstischen Vater und einer desinteressierten Mutter, findet sie keinen anderen Weg, als sich zu ritzen. Nun soll sie auf eine staatliche Schule zurück. Doch dort macht sie gleich am ersten Tag Bekanntschaft mit Mr. Anderson. Ihrem gut aussehenden Chemie Lehrer. Die beiden scheint etwas tiefes zu verbinden und nur bei ihm fühlt Jenna sich verstanden und geborgen.
Doch kann sie durch ihm wirklich der Realität entfliehen?

Meine Meinung:
Handlung:
Ich kann euch gleich sagen, dass ihr besser so ziemlich alles vergesst, was der Klappentext euch verspricht. Denn nichts davon erwartet euch in diesem Buch. Etwas enttäuschend, wenn man bedenkt, wie neugierig er einen doch auf Atemnot macht.
Er ist der einzige Grund, der mich auch dazu veranlasst hat in Verlaufe des Buches mich zu fragen wer Täter und Opfer ist, obwohl es eigentlich so klar wirkt, wie nur was. Und auch bleibt. Was die Persönlichkeit der Charaktere angeht, hat mich keine Überraschung erwartet. Ich hoffe, dass war jetzt nicht zu gespoilert für euch, aber ich möchte einfach ganz ehrlich sein.

Was euch in diesem Buch erwartet, ist die Geschichte eines Mädchens, das komplett am Ende ist mit ihrem Leben. Alles was in diesem Buch schieflaufen könnte, läuft auch schief. Alle Probleme, die man als nicht armer Mensch in unserer heutigen Gesellschaft haben kann, treten hier auf. Und ich meine wirklich alle. Das einzige, was noch gefehlt hätte, wäre eine Dreiecksbeziehung mit ihrem Bruder gewesenen. Mag hart klingen, aber genauso ist es.

Es wird als ein Jugendbuch angepriesen, aber, was soll ich als Jugendliche aus diesem Buch „lernen“, für mich mitnehmen? Ich kann von Glück reden, dass es mir weitaus besser geht, als Jenna, aber wenn ich genauso am Ende wäre wie so, wo würde oder könnte mich eine solche Geschichte hinführen? Das frage ich mich halt. Ihr müsst natürlich alle selbst wissen ob ihr eine so… belastende Geschichte lesen könnt und wollt, da kann ich niemandem reinreden. Aber erwartet nicht, das was der Klappentext euch verspricht. Einen spannenden Krimi/Thriller, der Täter und Opfer nicht trennen wird, und so etwas ganz besonderes ist. Sondern eine „Problem“ Geschichte, ohne wirkliches Ziel und Ende.

Der Schluss lässt zudem viele Fragen offen, für mich, zu viele. Hätte die Autorin noch ein paar wichtige Fragen der Handlung beantwortet, hätte es ein Buch sein können, dass einen trotz allem irgendwie zum nachdenken anregt, aber so weiß ich nicht, was ich davon halten soll.

Charaktere:

Jenna. Bei ihr wusste ich lange nicht, was ich von ihr halten soll. Der Klappentet ließ mich an vielen Charakteren zweifeln, und mich fragen ob das, was sie dem Leser zeigen, auch der Wahrheit entspricht. So habe ich mich bei ihr gefragt, ob sie vielleicht nur so unschuldig tut, und in Wirklichkeit ziemlich gerissen ist und ein böses Spiel spielt. Klar möchte ich euch hier ungerne spoilern, deswegen werde ich mal zu diesem Thema schweigen. (Obwohl ihr euch, wenn ihr aufmerksam gelesen habt, sicherlich schon denken könnt, was der Fall ist) Aber auch gerade dadurch viel es mir schwer, mich in sie hineinzuversetzen und mit ihr mitzufühlen.
Zudem kommen noch die etwas unrealistischen und für meinen Geschmack zu gehäuften Probleme, denen sie begegnet. Wie schon gesagt, wirkte alles irgendwann nur noch ein wenig zu überzogen auf mich, als dass ich es wirklich ernst nehmen und mitfühlen könnte. Ein Buch muss für mich halt eben immer noch im Beriech des Vorstellbaren liegen. Und Die Autorin hat hier einfach versucht zu viele Sachen zu mischen, sodass ich irgendwann einfach gar nicht mehr wusste wohin ich mit meinen Gedanken soll.
Zudem hätte ich erwartet, dass Jenna sich im Laufe des Buches verändert und weiterentwickelt, was aber nicht wirklich geschieht und was ich auch sehr schade finde. Auch hier habe ich mich gefragt, was mir die Geschichte sagen soll.

Mr. Anderson erschien mir zunächst sehr nett. Er setzt sich von Anfang an für Jenna ein und versucht ihr zu helfen, und wie ganz zufällig erscheint er ihr immer als Retter in der Not. Trotzdem ließ mich auch der Klappentext an ihm zweifeln, was meine Sympathie für ihn deutlich eindämmte. Letztendlich hat sich auch hier nicht viel getan und ich wollte zwar gerne etwas über seine Vergangenheit und somit seine Beweggründe herausfinden, mehr aber auch nicht.

Schreibstil:

Hier habe ich dann doch mal was zu loben. Ilsa J. Bicks Schreibstil ist wirklich grandios. Schonungslos und ehrlich erzählt sie Jennas Geschichte und ihre Beschreibungen waren sehr lebendig, sodass ich mir die Handlung wenigstens Bildlich gut vorstellen konnte. Sie schafft es zudem gut Spannung aufzubauen und den Leser somit irgendwie mitzureißen. Ich glaube, sonst hätte ich auch nicht so gerne weitergelesen.

Das Cover:
Mag ich eigentlich ganz gerne. Es ist düster und geheimnisvoll, lässt aber auch ein wenig was von der Geschichte erahnen.

Mein Fazit:
Ein Buch, das mich wirklich zweispaltet. Einerseits, ist kaum etwas von dem Klappentext, der mich so verheißungsvoll zu Atemnot hat greifenlassen, geschehen. Es wurde alles eher zu einer Geschichte voller Probleme, und ich fühlte mich irgendwann nur noch zugeschüttet mit alledem und wusste gar nicht mehr auf welchen Teil der Handlung ich mich konzentrieren soll. Das hat es mir auch schwer gemacht mich in Jenna einzufühlen. Diese macht im Laufe der Handlung auch keine große Entwicklung durch, was ich mir aber doch erhofft hätte.
Andererseits konnte mich der Schreibstil mitreißen. Es wurde gut Spannung aufgebaut und ich wollte trotz allem immer weiter lesen und wissen, wie es weitergeht und habe bis zur letzten Seite Hoffnungen in den Schluss gesetzt.
Alles in allem: Ein Buch von dem ich mir echt mehr erwarte hätte.

Ich denke, hier muss jeder wirklich für sich entscheiden, ob er dieses Buch lesen möchte oder nicht. Ich weiß immer noch nicht recht ob ich es mögen oder hassen soll, deswegen entscheide ich mich hier für den Mittelweg und vergebe drei Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

135 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 13 Rezensionen

jugendbuch, mord, maler, arena, gärtner

Röslein stach

Susanne Mischke
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2012
ISBN 9783401066790
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.821)

4.196 Bibliotheken, 46 Leser, 10 Gruppen, 388 Rezensionen

liebe, selection, dystopie, prinz, kiera cass

Selection

Kiera Cass , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 01.02.2013
ISBN 9783737361880
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(510)

1.005 Bibliotheken, 11 Leser, 5 Gruppen, 100 Rezensionen

liebe, dystopie, lena, wildnis, flucht

Pandemonium

Lauren Oliver , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.10.2012
ISBN 9783551582843
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(764)

1.544 Bibliotheken, 30 Leser, 8 Gruppen, 205 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, teri terry, gelöscht, zukunft

Gelöscht

Teri Terry , Marion Hertle
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 01.06.2013
ISBN 9783649611837
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.393)

2.229 Bibliotheken, 57 Leser, 8 Gruppen, 115 Rezensionen

dystopie, liebe, jugendbuch, fraktionen, veronica roth

Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.03.2014
ISBN 9783442480623
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(428)

982 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 103 Rezensionen

dystopie, liebe, fantasy, mystiker, jugendbuch

Mystic City - Das gefangene Herz

Theo Lawrence , Andreas Helweg
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.05.2013
ISBN 9783473400997
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.313)

2.962 Bibliotheken, 32 Leser, 6 Gruppen, 202 Rezensionen

dystopie, liebe, fraktionen, die bestimmung, veronica roth

Die Bestimmung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.10.2013
ISBN 9783442479443
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(422)

754 Bibliotheken, 10 Leser, 4 Gruppen, 103 Rezensionen

dystopie, liebe, legend, day, jugendbuch

Legend – Schwelender Sturm

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.09.2013
ISBN 9783785573952
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(507)

1.056 Bibliotheken, 17 Leser, 8 Gruppen, 138 Rezensionen

labyrinth, jugendbuch, thriller, rainer wekwerth, jugendliche

Das Labyrinth erwacht

Rainer Wekwerth
Fester Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2013
ISBN 9783401067889
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(558)

960 Bibliotheken, 17 Leser, 11 Gruppen, 127 Rezensionen

labyrinth, dystopie, freundschaft, experiment, lichtung

Maze Runner: Die Auserwählten - Im Labyrinth

James Dashner , Anke Caroline Burger
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.03.2011
ISBN 9783551520197
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(918)

1.773 Bibliotheken, 24 Leser, 11 Gruppen, 188 Rezensionen

dystopie, verrat, zukunft, ursula poznanski, jugendbuch

Die Verratenen

Ursula Poznanski
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.10.2012
ISBN 9783785575468
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(666)

1.233 Bibliotheken, 17 Leser, 3 Gruppen, 108 Rezensionen

dystopie, liebe, ich fürchte mich nicht, berührung, jugendbuch

Ich fürchte mich nicht

Tahereh H. Mafi , Mara Henke
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.07.2014
ISBN 9783442478491
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

143 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

dystopie, tod, jugendbuch, apokalypse, postapokalyptisch

Rage Inside

Jeyn Roberts , Bea Reiter
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Loewe, 15.08.2013
ISBN 9783785573976
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(372)

631 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 81 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, ursula poznanski, virus, liebe

Die Vernichteten

Ursula Poznanski
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Loewe, 21.07.2014
ISBN 9783785575482
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

381 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 56 Rezensionen

dystopie, apokalypse, überleben, erdbeben, tod

Dark Inside

Jeyn Roberts , Bea Reiter
Flexibler Einband: 395 Seiten
Erschienen bei Loewe, 01.06.2012
ISBN 9783785573969
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(309)

566 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 86 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, ursula poznanski, liebe, verschwörung

Die Verschworenen

Ursula Poznanski
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.10.2013
ISBN 9783785575475
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(225)

488 Bibliotheken, 5 Leser, 5 Gruppen, 111 Rezensionen

dystopie, liebe, mutter, elysium, gavin

Renegade - Tiefenrausch

J. A. Souders , Charlotte Lungstraß
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.08.2012
ISBN 9783492702812
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

430 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 75 Rezensionen

dystopie, arcadion, jonan, carya, liebe

Flammen über Arcadion

Bernd Perplies ,
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.09.2012
ISBN 9783802586378
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(905)

1.542 Bibliotheken, 36 Leser, 7 Gruppen, 158 Rezensionen

dystopie, liebe, tris, fraktionen, jugendbuch

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.03.2014
ISBN 9783570161579
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(233)

502 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 126 Rezensionen

dystopie, partials, jugendbuch, krieg, kira

Partials - Aufbruch

Dan Wells , Jürgen Langowski
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.03.2013
ISBN 9783492702775
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(349)

558 Bibliotheken, 9 Leser, 4 Gruppen, 76 Rezensionen

dystopie, wüste, jugendbuch, tod, virus

Die Auserwählten - In der Brandwüste

James Dashner , Anke Caroline Burger
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.06.2012
ISBN 9783551520357
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

274 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 19 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, gewalt, mutationen, kinder

Gone - Verloren

Michael Grant , Jaqueline Csuss
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.03.2015
ISBN 9783473583959
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

342 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 35 Rezensionen

zukunft, dystopie, rose, liebe, xavier

Während ich schlief

Anna Sheehan , Karin Diemerling
Flexibler Einband: 351 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 17.10.2011
ISBN 9783442475650
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

dystopie, gefährliche, rebellen, jugendfantasy, wolfer

Raya und Kill - Gefährliche Grenze

Sue Twin
E-Buch Text: 395 Seiten
Erschienen bei null, 31.12.2013
ISBN B00HM7WDF4
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Die 17-Jährige Raya lebt in der vermutlich letzten Stadt der Welt, eingekesselt von Todfeinden.
Um einem Traum nachzujagen, verlässt sie verbotener Weise die Stadtmauern und muss bei ihrer Rückkehr mit einer Harten Strafe rechnen. Ihre einzige Rettung wäre ein Ehe mit dem Sohn des Statthalters, Pa:ris, welcher sie auch widerwillig zusagt. Doch draußen hat sie jemand gesehen: Kill, ein Wolfer, der sie hätte töten können - und doch verschont hat. Womit Raya allerdings fast noch weniger gerechnet hat, ist ihn bald wieder zu sehen.
In den Toren ihrer Stadt...

Plötzlich stellen sich ihr Fragen, die sie vorher nie zu wagen gedacht hat und sie beginnt an dem System erste Zweifel zu sehen. Ist es richtig was die Menschen tun? Was sie Statthalter von ihnen verlangen?
Und auf einmal steht Raya noch vor einer ganz anderen Aufgabe und sie muss sich fragen: Wem kann sie eigentlich noch trauen?


Meine Meinung:
Handlung:
Dies ist ein Buch, bei dem ich schon vom ersten Satz an in der Geschichte war. Nicht nur die spannende Begegnung zwischen Raya und Kill, sondern auch diese neue Art einer Dystopie, haben es mir gleich angetan. Die Autorin hat sich hier eine, für mich, völlig neue Welt ausgedacht, mit neuen Feinden, ja schon fast Monstern, mit denen die Menschen kämpfen müssen.

Es hat mich wirklich fasziniert, wie sie es geschafft hat, eine Sache nach der anderen so einzufädeln, dass alles, wie in einer Kette, nacheinander passiert und sich letztendlich perfekt ineinanderfügt. Die Handlung hat auch einige Überraschungen mit sich getragen und, was mich besonders gefreut hat, die wunderschöne Liebesgeschichte von Raya und Kill. Die Beiden haben mich regelrecht dahinschmelzen lassen, und auch wenn ihnen einige Steine in den Weg gelegt wurden, habe ich ihre Beziehung als äußerst intensiv und einfach nur atemberaubend empfunden schön, sodass ich es ehrlich kaum in Worte fassen kann. Dieses Erlebnis muss man einfach selbst lesen!

Das Ende hat noch mal mit einem zünftigen Show-Down den perfekten Abschluss gebracht, natürlich nicht ohne mich weiterlassen lesen zu wollen!

Charaktere:
Mit Raya war ich schnell vertraut. Ihre Art ist mir einfach nur absolut sympathisch und ich finde sie ist ein sehr umsichtiger und selbstloser Mensch. Ich konnte sie in allem total verstehen und hätte mich sicherlich nicht anders verhalten als sie, wodurch ich mich auch gut mit ihr identifizieren konnte.

Kill ist einfach nur, wie schon gesagt, zum dahinschmelzen! Ich denke alles an ihm wird eine jede Leserin verzaubern und seine Liebe zu Raya ist auf eine sooo unglaublich wunderschöne Weise einfach nur einzigartig. Ja, ich habe schon viele Liebesgeschichten gelesen, aber diese hat mich bei weitem am meisten mitgerissen und mein Herz immer und immer höher schlagen lassen.

Über die anderen Charaktere würde ich ungerne zu viel verraten, was mir aber sehr positiv aufgefallen ist, ist die durchdachte Geschichte hinter ihnen. Keiner wirkte einfach nur hingestellt, ohne Gründe für sein Handeln und sie alle waren auf ihre Weise doch auch einfach unvergesslich und einzigartig, toll!

Schreibstil:
Sue Twin hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Ohne viel Geschwafel kommt man durch dieses Buch und hat trotzdem nicht das Gefühl etwas verpasst zu haben. Ganz besonders kommt bei ihr auch das Menschliche nicht zu kurz, was mir sehr gefallen hat und natürlich ihre fantastischen Beschreibungen dieser Liebe. Ich kann es nicht oft genug sagen, lest dieses Buch!

Das Cover:
Für ein Cover einer Autorin, die nicht bei einem Verlag ist, ist es ihr auf jeden Fall sehr gelungen. Das Blau-Türkis fällt einem sofort ins Auge und macht sich auch als gedrucktes Buch sehr gut.

Mein Fazit:
Ein gelungenes Werk, das ich wirklich NUR jedem empfehlen kann! Es ist eine ganz neue Dystopie, die ich vorher noch nicht so hatte, und mit einer Liebesgeschichte, schöner als alle anderen...

Ich vergebe hiermit fünf von fünf Sternen und eine klare Leseempfehlung an alle dort draußen!

  (1)
Tags:  
 
138 Ergebnisse