Klene123s Bibliothek

223 Bücher, 208 Rezensionen

Zu Klene123s Profil
Filtern nach
224 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

8 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"thriller":w=1,"rache":w=1,"drogen":w=1

Die Seele des Bösen - Falsches Spiel (Sadie Scott 15)

Dania Dicken
E-Buch Text: 286 Seiten
Erschienen bei null, 30.08.2018
ISBN B07DGRL8T2
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Ausgerechnet Deutschland

Wladimir Kaminer , Wladimir Kaminer
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio, 19.03.2018
ISBN 9783837140842
Genre: Romane

Rezension:

Ich hatte vorher noch kein Hörbuch von Kaminer gehabt und Tat mir am Anfang etwas schwer ihm zuzuhören, aber nach und nach kommt man super in die kurzen Anekdoten hinein, die verschiedene Situationen beschreiben in denen Deutsche mit Flüchtlingen aufeinander treffen. 


Dabei gibt es viel humorvolles wie das Zusammenleben eines kleinen Dorfes mit einer syrischen Familie, das zunächst sich nur mit Googleübesetzer meistern lässt oder aber auch das Erlernen des wichtigsten deutschen Satzes in allen Lebenslagen "Schöne Frau - alles gut".

Aber eben auch viel zum Nachdenken, was man nicht auf Anhieb mitbekommt, verdeckt von meist ironischen Episoden, wirkt das Erzählte noch lange nach. Wenn man hört, dass die Leute eben in die Stadt wollen, sie dort aber nicht gemeldet werden und dann kein Geld da ist. Dass Flüchtlinge für Filme ihr Trauma noch mal durchleben, falls sie überhaupt genommen weil Albaner dann doch arabischer aussehen. Dass man sinnlos Stunden ansteht nur weil sprachliches Tohuwabohu herrscht...

Wladimir Kaminer geht an diese Themen sehr nüchtern hergab, aber lässt immer einen Spielraum - man soll selbst entscheiden wie man mit dem Gehörten umgeht - wie man der Gesellschaft und ihren nunmehr bunteren Schichten entgegentreten will. Ich glaube für mich ganz klar: mit Respekt aber eben auch einer gewissen Prise Humor ;) 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

147 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

"liebe":w=2,"science fiction":w=2,"schwester":w=2,"rätsel":w=2,"raumschiff":w=2,"all":w=2,"mia":w=2,"tempel":w=2,"jules":w=2,"gaia":w=2,"nautilus":w=2,"plünderer":w=2,"atemmaske":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1

Undying – Das Vermächtnis

Meagan Spooner , Amie Kaufman , Karin Will
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.07.2018
ISBN 9783737356008
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe vom Autorenduo vorher noch nichts gelesen, deshalb hab ich mich ganz offen auf das Buch eingelassen. Die Story klang nach etwas Neuem und ich war gespannt in welche Welt ich geführt werde.

Gemeinsam mit Mia und Jules landet man auf Gaia, ein Planet der eigentlich als neue Erde gedacht war, aber doch nicht ganz das leisten kann. Die Beiden haben eine sehr spezielle Mission, beide aus sehr persönlichen Gründen und wurden dort unglücklich zusammengebracht.
Sie sind sehr unterschiedlich - Mia eine Überlebenskünstlerin, stark und meist selbstbewusst, aber auch unsicher. Jules dagegen ist eher reich aufgewachsen und das hier ist sein erstes großes Abenteuer.

Man liest immer wieder aus deren beiden Perspektiven und bekommt so viele Details mit und sehr viele Emotionen. Da sie aber auch in ihren Abschnitten aufeinander eingehen, wiederholt sich hier und da immer mal wieder die Handlung oder die Gedanken, was den Anfang des Buches abschnittsweise sehr langatmig macht - deshalb musste ich einen Stern abziehen.

Zum Schluss hin wird es zunehmend spannend, man steckt auch viel mehr in der Geschichte drin und es passiert einfach viel mehr. Auch kommen eben mehr Figuren in die Handlung, die etwas tun - das gibt dem ganzen Schwung. Alles endet natürlich in einem Cliffhänger, der jedoch auch ein offener Abschluss sein könnte. Deshalb weiß ich noch nicht ob ich die Folgebände unbedingt lesen muss.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das schönste Mädchen der Welt

Michel Birbæk , Heikko Deutschmann
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio, 16.04.2018
ISBN 9783837141917
Genre: Romane

Rezension:

Man kommt sehr gut in die Geschichte rein. Heiko Deutschmann stellt die verschiedenen Charaktere mit unterschiedlichen Stimmen super dar, sodass man ihre Züge und auch ihre Emotionen super voneinander trennen kann.

Hauptprotagonist in der Geschichte ist Leo, der in seinem Leben irgendwie vom Weg abgekommen ist und so vor sich hintümpelt. Man merkt richtig wie er sich einfach so mit dem Flow treiben lässt bis eine Begegnung ihm neues Leben einhaucht und natürlich Prince stirbt. Prince nimmt eine riesengroße Rolle in diesem Roman ein, manchmal sogar ein wenig zu viel. Anhand der von ihm gespielten Gigs erzählt Leo sein Leben, erfährt wieder seine schönsten aber auch schwierigsten Momente, die er mit seinen alten Freunden teilt. Zu denen es ihn dann auch hinzieht.

Seine ehemalige Band ist eine buntgemischte Truppe und ich muss sagen, ab hier nimmt das Ganze auch Fahrt auf. Zunächst plätscherte  die Geschichte nämlich mit Leo gemeinsam vorran, jetzt muss etwas Großes unternommen werden um den großen Prince zu ehren. Was Leo aber auch dazu bringt sich mit seiner Vergangenheit, vor der er viel zu lange weggelaufen ist, auseinanderzusetzen. Viele Emotionen, viel Humor, viel Herz kommen dann plötzlich ins Spiel. Sodass man nicht mehr ausschalten möchte und gerne weiterhin der Stimme von Herrn Deutschmann, der vollkommen Leo verkörpert, lauscht.

Fazit:

Auch wenn ich Schwierigkeiten hatte reinzukommen und man die erste Hälfte hätte kürzen können, die zweite Hälfte des Buches macht es auf jeden Fall zu einer herzerwärmenden lesens/hörwerten Geschichte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 35 Rezensionen

"meer":w=4,"roman":w=2,"kinderbuch":w=2,"insel":w=2,"waisenkind":w=2,"identitätssuche":w=2,"weibliche protagonistin":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"jugendbuch":w=1,"amerika":w=1,"himmel":w=1,"boot":w=1,"gefühlvoll":w=1

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Lauren Wolk , Birgitt Kollmann
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.02.2018
ISBN 9783423640350
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

158 Bibliotheken, 31 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

"sonnenfinsternis":w=6,"vergewaltigung":w=5,"lügen":w=3,"lüge":w=3,"thriller":w=2,"angst":w=2,"wahrheit":w=2,"cornwall":w=2,"sonnenfinsterniss":w=1,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"tod":w=1,"england":w=1,"vergangenheit":w=1

Vier.Zwei.Eins.

Erin Kelly , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 22.08.2018
ISBN 9783651025714
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Klappentext macht Lust auf das Buch und auch das Cover ist geheimnisvoll gestaltet mit den leuchtenden Buschtaben aber auch ein echter Hingucker.

Ich bin als Leser sehr gut in die Geschichte reingekommen auch wenn sie abwechselnd durch Kits und durch Lauras Augen beschrieben wird. Hier wechselt auch das Datum zwischen Heute (2015) und damals (1999). Man erhält damit aber ein vollkommenes Bild der Zeit und kann nach und nach die Dinge, die geschehen sind, nachvollziehen. Durch diese Zeitwechsel erzeugt Erin Kelly aber auch zunehmend Spannung, denn es wird stückchenweise immer mehr Info gegeben aber nie zu viel. Man wird als Leser hin und her getrieben, wechselt oft seine Meinung und weiß dann nicht mehr so recht wem man hier glauben soll oder wem nicht.

Dennoch bleiben die Hauptprotagonisten Kit und Laura etwas farblos, sie sind nicht sehr sympathisch, teilweise sogar anstrengend. Sodass ich zwar unbedingt wissen wollte, was wie vorgefallen ist, aaaber ich brauchte Pausen bzw. konnte das Buch gut mal liegen lassen. So ließ ich mich teilweise einfach nur voran rieseln ohne große Gefühlssprünge zu machen. Ich vergebe jedoch immer noch gute 3 von 5 Sternen weil mich hier und da doch eine Wendung überraschen konnte und man sich wirklich nie seiner sicher sein konnte beim Lesen. Spekulieren konnte ich von Seite 1 an, aber was davon sich am Ende wirklich bewahrheitet hat, konnte ich an keiner Stelle wirklich vorraussehen.

Währenddessen bleibt eines beständig: die Wissenschaft und die Sonnenfinsternissen, die Kit und Lauras Leben prägen. Sie bestimmt teilweise das Geschehen und bleiben etwas Vorhersehbares, das wunderschön ist.

Fazit:

Ein schön geschriebener Thriller, der von sympathischeren Figuren profitiert hätte. Die Wendungen, die zwar leider teilweise konstruiert wirken, haben ihn aber trotzdem zu einem spannenden Lesevergnügen gemacht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(189)

384 Bibliotheken, 32 Leser, 2 Gruppen, 143 Rezensionen

"magie":w=11,"children of blood and bone":w=8,"tomi adeyemi":w=8,"fantasy":w=7,"afrika":w=6,"jugendbuch":w=5,"unterdrückung":w=4,"götter":w=3,"fischer verlag":w=3,"orisha":w=3,"maji":w=3,"goldener zorn":w=3,"liebe":w=2,"familie":w=2,"reihe":w=2

Children of Blood and Bone – Goldener Zorn

Tomi Adeyemi , Andrea Fischer
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 27.06.2018
ISBN 9783841440297
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich war gespannt auf dieses Buch, es war ja schon in aller Munde und vor allem in den USA als Bestseller gekürt. Deshalb hab ich mich sofort hineingestürzt. Hatte aber zunächst Schwierigkeiten mich in Zélies Welt zurecht zu finden auch wenn sie mich fasziniert hat. Schön war zu lesen, dass die Leute von einer Himmelsmutter ausgehen und die Tiere alle feminin sind :) An sich ist die Welt im Buch in eine Zwei-Klassen-Gesellschaft eingeteilt. Die Adeligen, die im Moment herrschen und die ehemaligen Magier, die schon nur Steuern bezahlen müssen, weil sie existieren. Zu dieser Gruppe gehört auch Zélie.

Durch das Buch hinweg kann man in die Perspektive verschiedener Charaktere schlüpfen - neben Zélie gibt es noch Amari und Inan, die Beiden sind Geschwister und adelig. Man kommt durch den lockeren Schreibstil gut durch das Buch und es ist kurzweilig zu lesen, weil während Zélies Reise immer wieder spannende Szenen auftauchen, die einem kurzzeitig den Atem stocken lassen. Dabei erfährt man auch viel von ihrem Schmerz und der Angst in der sie lebt.

Das Buch erfüllt hier auch vollkommen seinen Zweck (angesprochen im Epilog) - man erfährt wie es sich anfühlen muss ausgegrenzt und unfair behandelt zu werden bzw. man erhält zumindest einen ersten Eindruck. Ich glaube das ist für Jugendliche sehr wichtig. Auch die Welt, die hier geschaffen wird, hat ihren ganz eigenen Sog und begeistert bestimmt viele junge Leser, aber auch Erwachsene.

Was nicht so toll ist, ist die unreflektierte Gewalt, die in diesem Buch steckt. Einerseits versteht man die Rachegelüste und die Wut der Figuren, aber sie gehen oft zu weit und denken dann nicht mehr darüber nach. Mehrfach sagen sie, sie wollen nicht so werden wie die Anderen, handeln aber dann genau Entgegen dessen. Die Konsequenzen werden bestimmt noch irgendwie in den zwei Folgebänden aufgearbeitet und angesprochen, jedoch wenn ich mir hier anschaue wie viel Seiten für vorhersehbare Liebesgeschichten verwendet wurden. hätte ich mir die in diesem Bereich besser investiert vorgestellt.
Auch wird hier Zusammenhalt und Liebe hoch dargestellt, sie wird aber nur mit Abstrichen gelebt, was mich irgendwie traurig stimmt.

Deshalb gibt es insgesamt nur 3 von 5 Sternen - die Magie ist leider von zu viel Blut überzogen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

139 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

"freundschaft":w=6,"quallen":w=5,"trauer":w=4,"tod":w=3,"die wahrheit über dinge, die einfach passieren":w=3,"ali benjamin":w=3,"roman":w=2,"familie":w=2,"verlust":w=2,"erwachsenwerden":w=2,"mobbing":w=2,"jugendbuch":w=1,"spannend":w=1,"mädchen":w=1,"meer":w=1

Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren

Ali Benjamin , Petra Koob-Pawis , Violeta Topalova
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 23.07.2018
ISBN 9783446260498
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Suzy ist eine sehr bezaubernde und auch fesselnde Protagonistin, der die Autorin mit ihrem angenehmen Schreibstil Leben einhaucht. Ein ganz besonderes Leben, das uns vor allem zu Experten von Quallen macht :) Denn die Quallen faszinieren Suzy und werden ihr helfen, das Rätsel um den Tod ihrer besten Freundin Franny zu lösen.

Die Geschichte hat immer eine traurige Nuance, denn man begleitet Suzy durch das Verarbeiten des Todes eines geliebten Menschen, der nicht so von ihr gegangen ist wie sie es sich eigentlich vorgestellt hat. Dabei wechselt man immer wieder zwischen dem Hier, in dem sich Su auf ihre Forschungen über Quallen hineinsteigert, und der Vergangenheit, in der sie gemeinsam mit Franny älter wird. Dabei treten immer wieder andere Persönlichkeiten in Su´s Geschichten, die an ihrem Schweigen abprallen und ihr nicht helfen können, aber als Leser weiß man, dass sie immer da sind.

Die Geschichte ist durchaus zu empfehlen, denn sie handelt von den Tücken des Erwachsenwerdens, von Mut, von Freundschaft, Offenheit und auch dem Verarbeiten von Trauer. Dinge, die ja angeblich imm einfach so nebenbei passieren. Suzy legt hier einen ganz anderen Fokus und zeigt einem, wie viel man eigentlich tun kann oder dass man überhaupt etwas tun kann, um Dinge zu verändern.

Leider sind einige Wendungen ab der Hälfte schon vorhersehbar, was mein Lesevergnügen ein bisschen entschleunigt hat. Aber dennoch ist das Buch eine Empfehlung wert, denn es ist einfach bewegend. Und man lernt viel über Quallen ;)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

61 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 11 Rezensionen

"geheimbund":w=4,"dänemark":w=3,"thriller":w=2,"verschwörung":w=2,"oxen":w=2,"jens henrik jensen":w=2,"krimi":w=1,"roman":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"flucht":w=1,"ermittlungen":w=1,"trilogie":w=1,"opfer":w=1,"band 2":w=1

Oxen. Der dunkle Mann

Jens Henrik Jensen , Friederike Buchinger
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.03.2018
ISBN 9783423261791
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"liebe":w=2,"eishockey":w=2,"regina wall":w=2,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"musik":w=1,"sport":w=1,"highlight":w=1,"heiße küsse eisgekühlt":w=1

Heiße Küsse eisgekühlt

Regina Wall
Flexibler Einband: 379 Seiten
Erschienen bei Michael J. Franklin, 15.02.2018
ISBN 9783941101265
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Es handelt sich hier eigentlich um den zweiten Band der Pitbulls-Serie "Heiß auf Eis". Dennoch ist die Geschichte voneinander teilweise abgekoppelt, sodass man es auch gut lesen kann ohne vorher den ersten Band zu lesen. Man freut sich aber über ein Wiedersehen mit schon bekannten Figuren, falls man Band 1 kennt. 

Kai und Nina, die Protagonisten in der Story, schließt man relativ schnell ins Herz auch wenn Nina zunächst ein bisschen anstrengend wirkt, weil sie sich super viele Gedanken macht. Man lernt aber durch den Verlauf auch warum sie so ist, wie sie ist. Das Ferienlager ist super spannend und auch die Geschichten der jungen Teilnehmer sind super interessant. Aber vor allem wie sich das Bild von Kai während der Jugendfreizeit zusammen setzt, macht das Ende spannend. Schön ist hier der Perspektivwechsel gemacht, denn man bekommt die Situationen auch mal aus Kais Sicht zu sehen und muss hier und da sehr schmunzeln, wie das andere Geschlecht einen vielleicht auch mal sieht :)

Die Story geht auch nach der Musikfreizeit weiter, wobei sie sich da ein wenig für mich gezogen hat, ich wollte schon wissen, wie es mit Beiden weitergeht, aber irgendwie war man da so in Ninas Gedankenschleifen gefangen, dass ich froh war als es feurig wurde zwischen Beiden ;) Und hier hab ich mich auch mega über die kurzweilige Zeit mit dem Eishockey Spiel gefreut, hiervon hätte es super mega viel mehr sein können, denn das ist spannend und lustig gewesen!


Fazit: 

In allem bis auf einige Passagen ein kurweiliges Lesevergnügen, bei dem die Protagonisten herrlich aufeinander abgestimmt sind und sich feurig, zum schmunzeln bringende Wortgefechte liefern. Die Story ist toll und passt super in den Sommer :)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(171)

246 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 122 Rezensionen

"thriller":w=22,"dänemark":w=20,"mord":w=12,"geheimbund":w=9,"spannung":w=6,"geheimdienst":w=6,"oxen":w=6,"soldat":w=5,"elitesoldat":w=5,"trilogie":w=4,"danehof":w=4,"krimi":w=3,"politthriller":w=3,"niels oxen":w=3,"politik":w=2

Oxen - Das erste Opfer

Jens Henrik Jensen , Friederike Buchinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423261586
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

balkon, bärlauch, garten, gesund, grüne kraft, knoblauchrauke, kochbuch, kochen, kräuter, kräuterrezepte, lehrreich, rezepte, sachbuch, unkraut, wildkräuter

Wildkräuter aus Topf und Garten

Heide Bergmann , Ulrike Armbruster
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Verlag Eugen Ulmer, 08.03.2018
ISBN 9783818602666
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Buch hat mich sofort angesprochen mit dem blühenden Cover und da bei uns in der Gegend bzw. im Garten so viel Kraut wächst, von dem man zwar irgendwie weiß, dass man es nutzen kann aber nicht genau wie.
Mit diesem kleinen Büchlein ist da Abhilfe geschaffen. Es behandelt zunächst allgemein das Thema Wildkräuter und geht dann auf den Anbau, Pflanzen, Pflegen, Ernten und auch letztendlich auf die Verarbeitung ein. Dabei sind die Kapitel recht kurz aber informativ gehalten mit Nachschlagtipps in Rot am Rand als Kurzinfo. Da kann man also ohne nochmal alles zu lesen immer mal wieder das Wissen auffrischen. Interessant waren vor allem die verschiedenen Möglichkeiten der Nutzung, Wann genau die Pflanzen gesäet oder auch geerntet werden können und dass man viele auch auf dem Balkon nutzen kann. Die wirklich handlichen Tipps und die vielen Bilder verleiten einen sofort loszulegen.
Die meisten Seiten sind dann verschiedenen Wildpflanzen gewidmet mit vielen Bildern, sodass man sie auch in der Natur erkennt. Dazu gibt es noch Tipps zum selbst anbauen, wissenswerte Fakten und jeweils 2-3 Rezepte.
Bei den Rezepten sind einige ein bisschen aufwendiger (hier wäre eine ungefähre Zeitangabe gut gewesen), Andere sind super schnell zuzubereiten. Die Menge ist immer für 4 Personen angegeben. Da ja noch nicht alles wächst oder nutzbar ist, werde ich hier noch viel zum Ausprobieren haben, obwohl ich durchaus noch mehr Rezepte vertragen hätte :) Aber ich denke da kommt vielleicht noch ein Buch mit anderen Kräutern?
Im Service Teil sind auf jeden Fall noch Tpps zum Weiterlesen gegeben und auch ein kurzer Ausflug in die Heilkunde.

Fazit
Das Buch ist liebevoll gestaltet und bietet einen einfachen, informativen Start in das Thema Wildkräuter. Man kann schnell loslegen und viel Ausprobieren. Bin froh, das es nun Teil meines Küchenbuch-Regales ist!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

andrea thornton, dania dicken, entführung, fbi, fesselnd, gewalt, london, menschenhändler, profiler, psychothriller, sadie scott, sadie scott reihe, spannend, thriller, tolle recherche-arbeit

Die Seele des Bösen - Vermisst (Sadie Scott 14)

Dania Dicken
E-Buch Text
Erschienen bei null, 31.05.2018
ISBN B07B6436X5
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich war sehr gespannt auf diesen Band, denn Sadie und ihre Familie fliegen gemeinsam mit ihrem Kollegen Nick nach England zu Andrea Thornton und ihrer Familie. Andrea ist mir als Leser aus ihrer eigenen Profiler-Reihe bekannt und kam bereits bei Sadie vor, aber ihre Familie mal wieder in Aktion zu sehen, vor allem ihre damals kleine Tochter Julie, die nun ein Teenager ist, war spannend. Sie ist im gleichen Alter wie Libby und zwischen den beiden Familien entsteht viel Dynamik.

Sadie, Andrea und Nick sprechen auf einer Tagung zum Beruf des Profilers und das Buch beginnt für mich Psychologie-Närrin gleich interessant, denn wir tauchen in die Fälle von Sadie und Andrea in Bezug auf Serienmörder nochmals ein. Leider gibt es ab hier nicht mehr so viel Profiling und diese Teile liebe ich doch so sehr. :)

Viel mehr verstricken sich die Familien in einen interessanten Fall, der auch ihre Vergangenheiten nochmals aufwühlt, sodass Matt und Sadie mit unverarbeiteten Dingen konfrontiert werden und gezwungen werden sie teilweise aufzuarbeiten. Ich habe als Leser die Gespräche sehr genossen bei denen mal nicht alles Friede und Freude war zwischen den Protagonisten. Glaube vor allem weil Nick Dormer hier eben doch mal Kontra gibt. Dadurch entsteht sehr viel Spannung und einige unerwartete Wendungen, wie man es einfach von dieser tollen Reihe gewohnt ist.

Ich freue mich, dass der Band nicht der Letzte ist und bin gespannt wie es weitergeht. Ein paar Cliffhanger wurden hier eingebaut und nun gilt es sich den Kopf zu zerbrechen, was da wohl noch alles kommt :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

185 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 44 Rezensionen

"krimi":w=11,"mord":w=7,"münchen":w=6,"nicole neubauer":w=6,"kriminalroman":w=3,"liebe":w=2,"familie":w=2,"ermittlungen":w=2,"missbrauch":w=2,"ermittlung":w=2,"keller":w=2,"freundschaft":w=1,"deutschland":w=1,"gewalt":w=1,"drama":w=1

Kellerkind

Nicole Neubauer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.01.2015
ISBN 9783442383375
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich hatte in dieser Reihe ja mit dem letzten Teil angefangen und war begeistert. Deshalb habe ich mir die anderen Beiden auch noch geholt. Aber ich muss sagen, ich bin froh mit dem Letzten angefangen zu haben. Warum erklär ich euch :)

Das Buch beginnt super spannend mit einem rätselhaften Mord und einem noch rätselhafterem Jungen im Keller, der sich an nichts erinnern kann. Waechter will ganz behutsam auf ihn eingehen, er ist ihr Verdächtiger Nummer 1 oder auch einfach ein Zeuge? Unklar...

Immer wieder finden sich Hinweise zur Tat, Stück für Stück wird das Leben der Anwältin analysiert, aber die Ermittler stoßen immer wieder gegen Mauern oder verlaufen sich in Sackgassen, obwohl Ellie aus Waechters Team wirklich alles auseinandernimmt. Auch das Leben des Jungen im Keller wirft immer wieder Fragezeichen auf und macht nachdenklich. Man will viel mehr von den Personen, die in das Verbrechen verwickelt sind erfahren, erfährt dafür aber eher sehr viel von Hannes, der ebenfalls in Waechters Team ist und eine Vergangenheit hat, die viel zu erzählen hergibt und sich in seiner Gegenwart verirrt. Das ist teilweise langatmig und ein bisschen zu viel Ablenkung vom eigentlichen Fall. Währen Waechter durchaus mal seine Gedanken schweifen lässt, sodass man auch was von ihm erfährt, kommt er immer wieder zurück. Hannes dagegen verrennt sich in seiner eigenen Welt, was ich als Leser ein bisschen schade fand und zu viel. Elli gefiel mir in diesem Buch am Besten, sie ist mit Witz dabei, aber auch nachdenklich und gibt vor allem nicht so schnell auf. Sie macht die Dialogpassagen einfach locker und dann gefallen mir die Szenen wirklich gut. Auch der Hüter des Schweigens (HDS) ist fantastisch auch wenn er eigentlich nicht redet ;)

Ich kann mir die vielen Nebenschauplätze natürlich dadurch erklären, dass es der Debütroman ist und man muss die Protagonisten ja kennenlernen um in den weiteren Bänden ihr Handeln und Miteinander zu verstehen, dennoch hätte mir mehr Fokus auf den Fall gefallen, denn der ist wirklich interessant. Er zeigt menschliche Abgründe auf und verschiedene Motive durch´s Leben zu gehen oder auch Leben zu beenden...


  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(242)

449 Bibliotheken, 20 Leser, 2 Gruppen, 161 Rezensionen

"dystopie":w=14,"scythe":w=12,"jugendbuch":w=8,"neal shusterman":w=8,"tod":w=7,"fantasy":w=5,"reihe":w=4,"scythe - der zorn der gerechten":w=4,"trilogie":w=3,"fortsetzung":w=3,"thunderhead":w=3,"nachlese":w=3,"citra":w=3,"der zorn der gerechten":w=3,"liebe":w=2

Scythe - Der Zorn der Gerechten

Neal Shusterman , Kristian Lutze , Pauline Kurbasik
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 14.03.2018
ISBN 9783737355070
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es handelt sich hier um den zweiten Band der Reihe und ich muss zugeben: Ich hab den ersten Teil nicht gelesen. Hier und da barg das zunächst Schwierigkeiten, aber es gab auch immer wieder Erklärung die mir geholfen haben die Zusammenhänge nachzuverfolgen. Für die anderen Leser war das glaube ich ein Auffrischer, für mich Neuland. 

Bin jedoch super mit den Figuren warm geworden und hab mich in diese neue zukünftige Welt versetzen lassen, in der es unsere Idee eines Staates nicht mehr gibt - denn alles außer der Tod wird von einer künstlichen Intelligenz gesteuert bzw, bewacht. Der Tod jedoch kommt den Scythes zu und ist eigentlich eine ehrenwerte Sache, die von manchen der Auszuübenden aber nicht mehr ernst genug genommen wird. Dies zu regeln macht sich Rowan zur Aufgabe - als Scythe Luzifer.

Während Citra, die im ersten Band zu Scythe Anastasia wurde, versucht sich ihren Weg zu bahnen. Da sie aber ganz eigene Methoden hat, eckt sie innerhalb der Scythes durchaus an und erlangt dadurch mehr Aufmerksamkeit als sie möchte. Zudem geht ihr Rowan natürlich nicht aus dem Kopf...

Verstrickt in die beiden Geschichten der schon bekannten Protagonisten, ist der Lebensweg von Greyson Tolliver, der sein Leben in die Hände des Thunderhead legt und dadurch auch seine Kämpfe austragen muss. Während der Thunderhead (die künstliche Intelligenz) selbst an unserer Menschheit oder vielleicht auch seiner Menschlichkeit verzweifelt und tiefe ethische Fragen aufwirft, die einem nicht so schnell aus dem Kopf gehen...
Alle drei Stränge sind super spannend und man bangt immer wieder um die Figuren, bewundert die Entscheidungen und steht ihnen zur Seite. In diesem Buch kam Kapitel für Kapitel etwas Unerwartetes, ich war immer wieder fasziniert wie Shusterman hier und da dennoch eins drauf setzen konnte, sodass ich am Ende der Geschichte sprachlos zurück blieb. 

Fazit: 
Ein totaler Page-Turner, der das Warten auf Band 3 eindeutig schwer macht und mich noch eine Weile beschäftigen wird. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

151 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

"thriller":w=5,"künstliche intelligenz":w=4,"dystopie":w=3,"privatermittler":w=3,"tom hillenbrand":w=3,"holografie":w=3,"digitale gehirne":w=3,"hologrammatica":w=3,"liebe":w=2,"science fiction":w=2,"verrat":w=2,"homosexualität":w=2,"aliens":w=2,"virus":w=2,"kriminalfall":w=2

Hologrammatica

Tom Hillenbrand
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 15.02.2018
ISBN 9783462051490
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Ich binzwiegespalten mit diesem Buch. Das Cover ist super gestaltet und passt total gut zum Inhalt. Die Geschichte ist irgendwie unglaublich, aber zwischendrin auch zäh. Hier wird eine komplett neue Welt geschildert und zwar unser Leben in 2088. Das muss natürlich alles erst erklärt werden, weil man sonst nicht zurecht kommt und es gibt eben verschiedene Schichten in dieser Geschichte - genau wie es die Technik auch möglich mach - Hologramme auf das echte Leben zu legene und so zu tun als wäre alles schön. Die Erläuterung wie was funktioniert und auch die doppelte Beschreibung der Umgebung nimmt aber viel Zeit in Anspruch und war beim Lesen manchmal etwas langatmig. Dafür waren die Teile, die wirklich von der Gesuchten gesprochen haben und auch das Leben von Galahad - dem Privatermittler (Quästor) umso rasanter. Ich hab dann auch ein wenig hier und da überflogen bis ich wieder Infos zu den beiden Leben bekommen habe. Hier war die Geschichte echt spannend und der Ermittler wächst einem ans Herz, deshalb können die offenen Fragen am Ende ruhig in einem weiteren Teil erläutert werden :)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"münchen":w=9,"krimi":w=4,"drogen":w=4,"mord":w=3,"nicole neubauer":w=3,"kriminalroman":w=2,"interne ermittlungen":w=2,"scherbennacht":w=2,"spannung":w=1,"vergangenheit":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"polizei":w=1,"band 3":w=1,"mor":w=1

Scherbennacht

Nicole Neubauer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.09.2017
ISBN 9783734104510
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

60 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 31 Rezensionen

erste liebe, freundschaft, graffiti, jugendbuch, jugendkultur, jugendroman, kunst, liebe, panikattacken, selbstmordversuch, sprayer, sprayerszene, streetart, unfall, wien

17 Erkenntnisse über Leander Blum

Irmgard Kramer
Fester Einband
Erschienen bei Loewe, 12.02.2018
ISBN 9783785589113
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zu Beginn hatte ich etwas Schwierigkeiten in das Buch reinzukommen, manche Kapitel haben Gemäldenamen und darüber steht immer ein Zitat über das Gemälde. Das verwirrte mich zunächst weil ich ständig überlegte ob das echte Gemälde sind oder nicht und warum es dann im Kapitel um Leander und Jonas geht und um Street Art?
Das hat sich erst sehr spät aufgeklärt aber dann ergab alles einen Sinn.

Leanders Geschichte wechselt sich ab mit der Perspektive von Lila, die Leander kennenlernt als sie zwangsweise neben ihn in der Schule sitzen muss. Er hat einen Bann auf ihn, der auch den Leser fesselt. Aber auch die Episoden zwischen Leander und seinem besten Freund Jonas, die für das Sprayen leben und dadurch so einiges erleben, fesseln einen zunehmend.

Durch die Kapitel hindurch schwebt ein Geheimnis, dem man unbedingt auf den Grund gehen will. Ich wurde von der Geschichte mitgerissen und am Schluss auch sehr berührt. Es ist, obwohl auch traurig und aufwühlend, ein sehr mut-machendes Buch. Die Botschaft nie seinen Träume aufzugeben, steckt überall drin.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"serienmörder":w=4,"entführung":w=3,"serienkiller":w=3,"nachahmungstäter":w=3,"mord":w=2,"usa":w=2,"spannend":w=2,"profiling":w=2,"profilerin":w=2,"sadie scott":w=2,"thriller":w=1,"reihe":w=1,"schwangerschaft":w=1,"fbi":w=1,"fesselnd":w=1

Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod (Sadie Scott 13)

Dania Dicken
E-Buch Text
Erschienen bei Independently Published, 02.03.2018
ISBN B077WKZ3V7
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich bin immer wieder gespannt wie es weiter geht mit der Geschichte von Sadie und welche Art Fall dieses Mal vor kommt. Dabei war ich schon echt fasziniert, dass wir mittlerweile den 13.Band lesen dürfen.

Die Story ist gleich von Seite eins für mich ein Page Turner gewesen, denn man folgt dem Täter und es hat bei mir gleich ein Schaudern produziert. Ich war wirklich neugierig, was alles passiert und ob das Team mit Sadie diesen Fall lösen kann.

Schön ist dieses Mal für mich, dass alle bekannten Figuren wieder auftauchen, aber es enthält nicht so viel familiäres Drama ;) Eher so ein kleines Update hier und da von allen Figuren.

Der Band hat ganz viel Tiefgang in die Vorgänge und auch Motive von alten Fällen, die mit berühmten Serienkillern in Verbindung gebracht wurden. Ich war mal wieder fasziniert wie viel Recherchearbeit und Wissen hier drin steckt. Dabei bleibt die Spannung des Falls aber immer vorhanden und lässt einen nicht los, bereitet auch einiges an Kopfzerbrechen für den Leser wie für die Hauptfigur!

Es enden einige rote Fäden aus vorherigen Bänden/Fällen. Dennoch werden natürlich auch Neue aufgeworfen, auf deren Ausgang und Wendungen ich total gespannt bin.

Wer also die vorherigen Bände gelesen hat, sollte hier unbedingt weiter lesen. Wer nicht? Zeit aufzuholen :)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"sekte":w=4,"thriller":w=3,"flucht":w=2,"inzest":w=2,"polygamie":w=2,"die seele des bösen":w=2,"spannend":w=1,"sekten":w=1,"dania dicken":w=1,"sadie scott":w=1,"sadie scott reihe":w=1,"fundamentalistische sekte":w=1,"flds":w=1

Die Seele des Bösen - Flucht in die Freiheit

Dania Dicken
E-Buch Text: 392 Seiten
Erschienen bei Selfpublishing, 01.12.2017
ISBN B0776ZXV3V
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meine Meinung: 

Es geht weiter mit dem 12.Band der Reihe und man ist direkt von Seite 1 wieder im Geschehen der letzten Bände. (Neuleser bzw. Neugierige sollten bei den Vorgängerbänen beginnen).

Zusammen mit Freunden und Familie kommt man mal wieder runter und erlebt eine entspannte Atmophäre außer Matt, er bleibt irgendwie kühl in diesem Teil, aber das hat auch seine Gründe, die ich hier nicht verraten will.


Wahnsinnig packend ist in diesem Teil, die Geschichte der jungen Liberty und das Leben, das sie bis zu ihrer Ankunft in der Obhut des FBI durchgemacht hat. Dabei erhält man erschreckende Einblicke in die Abläufe bezeihungsweise Verstrickungen und vor allem den Wahnsinn bei Sekten. DIe Autorin Dania Dicken hat hier viel recherchiert, was mit Links am Ende zur Vertiefung zusätzlich dargestellt wird, und produziert hier eine Szenerie in der man teilweise den Kopf schüttelt, bei dem es aber einem hier und da auch sehr kalt den Rücken runterläuft. Eindeutig ein psychologischer Thriller, obwohl meiner Meinung nach die Psychologie hier nicht so tief einfließt wie in den vorherigen Teilen. Sie wird auch eher an anderer Stelle in Sadies Leben gebraucht...


Man gewinnt die Romanfigur Libby in diesem Teil wirklich lieb und fiebert der Auflösung des Falls hoffnungsvoll entgegen. Der lockere und angenehme Schreibstil lässt einen den Thriller Seite für Seite schnell verschlingen. Ich persönlich hatte auf den Beziehungsseiten ein bisschen Schwierigkeiten, aber das ist glaube ich mein Ding und tut der Story absolut nichts ab.

 

Fazit 

Eine gut recherchierte und spannende Geschichte mit liebevollen Charakteren, die Einiges meistern und Mut machen. 


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

506 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

"liebe":w=8,"fantasy":w=5,"venedig":w=5,"unsterblichkeit":w=3,"pearl":w=3,"julie heiland":w=3,"jugendbuch":w=2,"romantik":w=2,"jugendroman":w=2,"jäger":w=2,"roman":w=1,"tod":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"urban fantasy":w=1,"love":w=1

Pearl - Liebe macht sterblich

Julie Heiland
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 24.05.2017
ISBN 9783841440174
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich bin gut in das Buch reingekommen, der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Ich habe vorher noch keinen Roman von Julie Heiland gelesen, deshalb war das hier mein Debüt mit ihr.
Die Idee des Romans fand ich super gut und sie hat mich zu Beginn auch gefesselt, ich wollte unbedingt wissen wie wer wohin kam und eventuell wie es weiter geht.
Aber die Tiefe blieb leider aus und man hat nicht genug über die Personen erfahren, sodass man sich wirklich mit ihnen identifizieren konnte beziehungsweise eine Verbindung aufgebaut hat. Ziemlich schnell wurde klar wie dieser Roman wohl enden wird, was schade war. Denn in einigen Figuren steckte viel Potential wie zum Beispiel in Damien und Noah. Sie waren mir sehr sympathisch, blieben aber von ihrem Charakter sehr lange nur obeflächlich. Statt den Sichtwechsel nur zwischen Pearl und Hubertus zu wechseln, hätte ich mir auch einen Einblick in die anderen Charaktere gewünscht.
Auch blieb hier einiges an Erklärung auf der Strecke, sodass es ruhig noch ein paar mehr Seiten hätten sein können, in denen mehr Zusammenhänge dargestellt werden.
Dennoch war es ein lockeres und zügiges Leseerlebnis, das man mal am Wochenende zur Hand nehmen kann :)

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"mord":w=4,"vergewaltigung":w=4,"thriller":w=2,"geheimnis":w=2,"lügen":w=2,"los angeles":w=2,"schuldgefühle":w=2,"dania dicken":w=2,"matt whitman":w=2,"nathan morris":w=2,"spannend":w=1,"polizei":w=1,"macht":w=1,"drogen":w=1,"ermittlungen":w=1

Die Seele des Bösen - Unter Verdacht

Dania Dicken
E-Buch Text
Erschienen bei Amazon Media, 01.09.2017
ISBN B071WG5TDG
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mittlerweile begleite ich als Leserin die Hauptprotagonistin Sadie und ihren Mann Matt, sowie viele weitere Figuren schon eine ganze Weile. Ich hatte zwischendrin ganz schön mit ihr zu knabbern und war dieses Mal total überrascht wie leicht es mir fiel auch die Ehe-Dialoge zu lesen. 

Ich glaube auch, dass es daran lag, das viele Figuren einfach mit interagieren. Man sieht Norman wieder, ihre beste Freundin Tessa, sie telefoniert viel mit Kollegen und all diese Figuren geben viel Abwechslung, neue Sichtweisen und Spannung in die Handlung. Das gefiel mir wirklich gut!

Sie sind nicht nur gut für die Handlung zwischen Sadie und Matt sondern auch für Sadies Fall, denn sie erhält hier viel Unterstützung. Der Fall zehrt an ihr, vor allem weil er sich mit der privaten Geschichte verzweigt.

Ich habe wie immer die psychologische Auseinandersetzung mit den Tätern sehr genossen, auch wenn Sadie ganz lange nicht entschlossen war, ob ihr Profil so passt. Das hat den Fall auch so spannend gemacht für mich, immer wieder kam ein psychologischer Faktor hinzu und ließ einen mitüberlegen wie das jetzt alles wirklich ablief. Ich war bis zur letzten Seite gefesselt.

Auch weil der Abschluss für mich nochmal toll psychologisch war und mir Sadie als Figur wieder näher bracht, sodass ich mich wirklich auf die weiteren Teile freue.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

273 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

"liebe":w=7,"castingshow":w=5,"irland":w=4,"cecelia ahern":w=4,"lyrebird":w=4,"roman":w=3,"so klingt dein herz":w=3,"geheimnis":w=2,"natur":w=2,"talent":w=2,"geräusche":w=2,"klänge":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"magie":w=1

So klingt dein Herz

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 24.08.2017
ISBN 9783810530271
Genre: Romane

Rezension:

Ich bin eigentlich nicht die Frauenroman-Leserin mit viel Liebe und so, aber Cecelia Ahern Bücher gefallen mir bei Zeiten ganz gut. Denn in ihren Büchern ist auch viel Dialog und sie lässt sich immer wieder gute Geschichten einfallen. 

So habe ich mich total über dieses Buch gefreut, denn die Idee klang wirklich magisch und total interessant. Am Anfang des Romans konnte ich auch sehr gut eintauchen in die Geschichte. Das Leben der Protagonisten war total interessant und ich war fasziniert von Laura, die zwar mit ihrer Umwelt auch normal kommunizieren kann, sich aber in gewissen Situationen Geräusche zu Gebraucht macht, was einfach fasziniert. Vor allem Salomon spürt eine gewisse Verbindung zu ihr und kann sie auch sehr gut verstehen. 

Dennoch ist mir Salomon nie wirklich nahe gekommen, er bleibt als Figur im Buch für mich nicht gut ausgebaut, deshalb hoffte ich leider auch nicht auf die große Liebe. Auch weitere Figuren, die im Leben von Laura, welches sich komplett verändert seit sie "entdeckt" wird, wichtige Rollen haben, bleiben einfach sehr blass gezeichnet. Mir fehlt die Tiefe die Ahern sonst doch ihren Romanfiguren verleiht. 

Auch der Verlauf der Geschichte lässt das magische Gefühl des Anfangs irgendwie nicht aufleben, es geht irgendwo einfach verloren, sodass ich mir sehr schwer getan habe der Geschichte weiter mit komplettem Interesse zu folgen. Es entsteht keinerlei Wachstum der Protagonisten und wenn sie sich ändern, werden die Gründe leider nicht ausreichend beschrieben. Also bleibe ich ein bisschen unzufrieden zurück. 

Was mir dennoch gefallen hat, war die Familiendynamik bei Salomon´s Besuchen Zuhause, die Familie habe ich sehr ins Herz geschlossen und irgendwie auch lieb gewonnen. Auch sind der Lebensstil beziehungsweise der Ort des Geschehens sehr gut gewählt, ich konnte mir die Story gut in Irland vorstellen. Das Knistern zwischen den Hauptfiguren wird auch immer wieder gut dargestellt, sodass ich hier uns da immer wieder kurz Feuer und Flamme war, deshalb auch nicht aufgegeben hab.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

212 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 102 Rezensionen

"magie":w=6,"zauberer":w=6,"fantasy":w=5,"rainbow rowell":w=5,"simon snow":w=4,"jugendbuch":w=3,"vampir":w=2,"schatten":w=2,"dtv":w=2,"lgbt":w=2,"fanfiction":w=2,"fangirl":w=2,"aufstieg und fall des außerordentlichen simon snow":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

Rainbow Rowell , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423640329
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Randpunkte der Story mit dem schon bekannten Zauberer verbunden: ein Star der ganz allein die Welt retten muss, eine sehr schlaue beste Freundin, die Menschen- und die Zauberwelt, ein Widersacher in der Schule,...
Deshalb bin ich am Anfang ganz lang nicht reingekommen in die Geschichte und habe immer wieder Pausen gemacht. Erst ab der Hälfte des Buches verändert sich was, die Geschichte nimmt Fahrt auf. Die Figuren wachsen auch zunehmend, werden irgendwie zugänglicher und mich interessierte dann auch mehr was mit Ihnen passiert.
Aber schon vor Buchende konnte man die Endhandlung teilweise erkennen, hier und da gibt es noch eine Überraschung, deshalb war ich eben so ganz zufrieden mit dem Buch und gebe ihm 3 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

1. weltkrieg, betrug, familie, frankreich, freundschaft, geheimnis, geld, kriegsheimkehrer, liebe, lügen, morphium, nationalstolz, paris, rache, schwul

Wir sehen uns dort oben

Pierre Lemaitre , Antje Peter , Markus Hoffmann
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 01.11.2014
ISBN 9783862314119
Genre: Sonstiges

Rezension:

Albert und Edouard lernen sich im Krieg kennen, naja eigentlich richtig erst nach dem Krieg. Sie haben zusammen gekämpft und sind Überlebende. Während des Krieges wurde Ihnen dauernd erzählt, dass sie als Helden zurück kehren, gemachte Männer sind und mit offenen Armen empfangen werden. Doch die Wahrheit zurück in Paris sieht anders aus, die Menschen sind mit sich selbst beschäftigt, viele trauern, es gibt viel wieder aufzubauen und kein Geld um es zu verschenken. Nur die Obersten können aus dem Krieg profitieren und hoffen, wie Alberts und Edouards Vorgesetzter Pradelle, noch mehr Gewinn aus der Tragödie zu machen.
Die beiden Kameraden jedoch schlagen sich durch. Man begleitet sie in ihrem Kampf mit dem ganz normalen Alltag, in den sie sich nicht mehr einfinden können. Albert kann nicht zu seinem alten Job zurück als Buchhalter, weil er sich nicht mehr konzentrieren kann. Edouard ist entstellt und kämpft damit, dass er sich sein Leben ganz anders vorgestellt hat. Dennoch findet er Hilfe beim Nachbarsmädchen, die ihm hilft sich zu verwandeln und seinen Zeichnungen. Bis die Beiden einen einzigartigen Clou aushecken...
Man erfährt gleichzeitig durch Perspektivwechsel von Edouards Familie und wie sie alles verarbeitet, denn sie gehören zur Oberschicht und da läuft nach dem Krieg einiges anders. Gleichzeitig sind hier die Fäden mit Pradelle verwoben, der als Gewinner aus dem Krieg geht, aber immer noch nicht den Hals voll bekommt.
Lemaitre zeichnet wunderbare Protagonistin, die total unterschiedlich sind aber am selben Thema knabbern und sich manchmal gut oder auch nicht so gut schlagen.
Dennoch fesselte das Buch und man wollte unbedingt wissen, was alle aus ihrem Leben machen.
Einen Stern Abzug gibt es nur, weil ich manchmal den vielen Perspektivwechseln nicht folgen konnte.

Fazit
Ich war fasziniert von der dargestellten Düsternis der Nachkriegszeit, die jedoch hier und da immer ein kleines Lichtlein bereit hielt, sofern man nur Hoffen will!

  (4)
Tags:  
 
224 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.