Klio12s Bibliothek

5 Bücher, 2 Rezensionen

Zu Klio12s Profil
Filtern nach
5 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1.135)

1.931 Bibliotheken, 58 Leser, 3 Gruppen, 229 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, theaterstück, zauberei

Harry Potter und das verwunschene Kind

J.K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559159
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses von der Autorin J.K.Rowling veröffentlichte Script zum Theaterstück "The cursed Child" erzählt die Geschichte von Harrys zweitem Sohn Albus, dieser kommt nicht wie für die Familie üblich nach Gryffindor sondern nach Slytherin und freundet sich ausgerechnet mit Scorpius, Draco Malfoys Sohn an. Die beiden wollen Cedric Diggory retten, da sie es für unnötig halten, dass er für Harry starb. Doch als sie mit dem gestohlenen Zeitumkehrer ins Hogwarts zu Harrys Zeit reisen verändern sie die Geschichte grundlegend und bringen die ganze Zaubererwelt in Gefahr.

Das achte Buch der Harry Potter-Reihe hat mir wirklich sehr gut gefallen, vor allem als großer Fan. Wer die ersten Bücher gelesen hat kann hier erfahren was Harry, Ron, Hermine und Draco nach ihrem Sieg über Voldemort gemacht haben.

Jedoch muss ich schon vorneweg sagen man sollte sich bewusst sein, dass es sich bei dem Buch um einen Script zu einem Theaterstück handelt und dementsprechend geschrieben ist. Wer nicht gerne solche Texte ließt, bei denen es hauptsächlich nur Dialoge gibt, dem rate ich direkt von dem Buch ab. Auch hat das Buch Story mäßig einige kleinere Schwächen.

Ansonsten hat das Buch eine wirklich spannende Story, mit einem ebenso dramatischen Ende. Die Charaktere sind ansprechend, lebendig und sympathisch wie man es auch schon aus früheren Büchern von J.K. Rowling kennt. Allerdings muss ich dazusagen, dass mir Harry in diesem Buch ein wenig unsympathisch ist und ich Draco tatsächlich deutlich netter fand, vor allem was das Vater-Sohn Verhältnis angeht.

Das Cover ist schön gestaltet wenn auch nur teilweise in der Geschichte verwoben. Der Schreibstil, sofern man einen erkennen kann, ist großartig und man hat wieder den Wunsch nach Hogwarts zu kommen.

Zusammenfassend würde ich sagen, dass es sich bei dem Script und dem Theaterstück um eine großartige Fortsetzung handelt. Das Buch ist eine wundervolle Möglichkeit die Geschichte zu erfahren, für alle die nicht die Möglichkeit haben ins Theater zu gehen. Die kleineren Schwächen des Buches werden durch großartige Dialoge und Charaktere ausgeglichen. Ein Muss für jeden Harry Potter Fan und ich kann nur hoffen, dass bald eine Fortsetzung kommt.

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

261 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

geister, london, fantasy, lockwood, jonathan stroud

Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.11.2016
ISBN 9783570159644
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

344 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

schattenjäger, fantasy, dämonen, cassandra clare, chroniken der unterwelt

Die Legenden der Schattenjäger-Akademie

Cassandra Clare , Cassandra Clare , Maureen Johnson , Robin Wasserman
Fester Einband: 840 Seiten
Erschienen bei Arena, 08.11.2016
ISBN 9783401601472
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

205 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

fantasy, zauberer, zauberei, septimus heap, magie

Septimus Heap - Flyte

Angie Sage , Reiner Pfleiderer , Mark Zug
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.11.2008
ISBN 9783423623711
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.013)

1.558 Bibliotheken, 42 Leser, 3 Gruppen, 161 Rezensionen

john green, freundschaft, roadtrip, liebe, margos spuren

Margos Spuren

John Green , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 19.06.2015
ISBN 9783423086448
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Im Roman „Margos Spuren „ von dem Autoren John Green, veröffentlicht 2010,wird die Suche des normalen Jungen Quentins nach dem sonderbaren Mädchen Margo beschrieben in das er schon lange heimlich verliebt ist, aber erst während er ihren Hinweisen folgt lernt er sie wirklich kennen.

Margos Spuren ist das dritte Buch des US-amerikanischen Autors John Green, und Jugendbuch des Jahres 2011.

Ich habe Margos Spuren in der Schule gelesen und dachte dann könnte ich auch gleich meine erste Rezension dazu verfassen.

Wie bei eigentlich allen Büchern die man in der Schule lesen muss, hatte ich sehr niedrige Erwartungen an das Buch und leider muss ich sagen das diese auch nur wenig übertroffen wurden.

Meiner Meinung nach ist Margos Spuren ein schnell gelesenes Buch und nur an diejenigen empfehlbar die gerne Geschichten über absolut normale Leute lesen und auch vor einigen Schwachstellen nicht abgeschreckt werden.

Das Buch hat einen netten Schreibstil und schöne sprachliche Bilder die einem sehr gut die Emotionen der Personen herüberbringen. Leider übertreibt Green es so das manchmal, vor allem am Ende, eher eine philosophische Debatte entsteht als ein Gespräch. Dennoch denke ich, dass die Bilder die Green hervorruft etwas zum Nachdenken anregen, auch im Alltag.

Die meisten Personen sind sympathisch und man kann sich, vor allem in Quentin, gut einfügen. Leider gibt es auch hier ein Malus da die Personen an einigen Stellen sogar fast ein wenig zu stereotyp sind. So möchte Green einem am Anfang die Normalität von Quentin zeigen und schießt dabei übers Ziel hinaus. Quentin wirkt wie der absolute Langeweiler der in seinem Leben noch nie etwas wirklich schreckliches oder spannendes erlebt hat sondern immer nur normal war. Das wirkt jedoch ein wenig sehr überzogen. Auch wirken einige Personen durch das Stereotype sehr unsympathisch. So zum Beispiel Ben, einer von Quentins besten Freunden, der eine sehr sexistische Ader hat und mir als Mädchen sofort unsympathisch wirkte. Dies ändert sich auch im restlichen Verlauf des Buches eigentlich nicht und so habe ich das Gefühl das Ben aus nichts anderem als seinem Interesse an „Schnuckelpuppen“ zu bestehen.

Die Geschichte zieht sich zudem in die Länge so wird die schlussendliche Fahrt etwas sehr ausführlich beschrieben, mit Details die nicht benötigt würden. Da die Personen während dieser zwanzig stündigen Fahrt nur im Auto sitzen scheint der Geschichtenstoff an dieser Stelle sowieso etwas dürftig.

Um das Buch nicht völlig schlecht zu machen:

John Green hat einen sehr interessanten Fakt über Karten mit reingebracht der auch wieder einen schönen (aber auch ein wenig traurigen) metaphorischen Hintergrund bekommt.

Ich denke zusammenfassend muss ich leider sagen, dass ich das Buch nur teilweise weiterempfehle.

Das Buch ist interessant wenn man sich für Jugendromane über den normalen Alltag und das Erwachsenwerden eines Jugendlichen interessiert. Sollte man sich allerdings nicht auf diese Buchart spezialisiert haben, und auch kein Fan von John Green sein, würde ich von diesem Buch aufgrund seiner sehr zähen Länge und seinen manchmal sehr einseitig wirkenden Figuren abraten.



  (1)
Tags:  
 
5 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks