Knigaljubs Bibliothek

361 Bücher, 22 Rezensionen

Zu Knigaljubs Profil
Filtern nach
361 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

autobiographie, gregor gysi

Ein Leben ist zu wenig

Gregor Gysi , Gregor Gysi
Audio CD
Erschienen bei Aufbau audio, 09.10.2017
ISBN 9783945733295
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ein Freund wie kein anderer

Oliver Scherz , Barbara Scholz
Fester Einband
Erschienen bei Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 13.02.2018
ISBN 9783522184571
Genre: Kinderbuch

Rezension:

In dieser Geschichte, die sich zum Vorlesen für Kinder ab 6 Jahren eignet, begleiten wir das Erdhörnchen Habbi, das auf der Suche nach allerelei Schätzen, die er sich in seine Backentaschen stopfen und nach Hause bringen kann, auf einen verletzten Wolf stößt. Ausgerechnet auf einen Wolf, den schlimmsten Feind der Erdhörnchen, wie seine Mutter ihm immer einbläut. Aber Habbi hat Mitleid mit dem verletzten Wolf und kann ihn nicht einfach sterben lassen. Also versorgt er ihn mit Nahrung und es entwickelt sich eine außergewöhnliche Freundschaft.

Meine Meinung:
Dieses Buch ist manchmal so niedlich und rührend, dass einem die Tränen kommen können und dann wieder so spannend, dass man es kaum aus den Händen legen mag. Selbst als erwachsener Leser bin ich versunken in der Geschichte.
Ganz besonders schön ist, dass diese Geschichte keine Klischees wie "der Wolf ist immer der Böse" aufwärmt, sondern im Gegenteil der gegenseitige Austausch und Freundschaft im Mittelpunkt stehen. Yaruk, der Wolf, erzählt seinem Freund Habbi Geschichten von Mut und Stärke, und Habbi erzählt von unterirdischen Gängen und seinem Leben in einer großen Erdhörnchen-Gemeinde.
Es wird deutlich, dass eine Freundschaft zwischen beiden auch deshalb eigentlich unmöglich ist, weil die Furcht vor dem Wolf zu groß ist und Vorurteile es den Erdhörnchen unmöglich machen, ihm zu vertrauen. Aber Habbi beweist Mut und steht zu seinem außergewöhnlichen Freund. Und so ist diese Geschichte auch ein kleines bisschen eine Geschichte vom Mut, sich ein eigenes Bild von den Dingen zu machen.
Sehr schön fand ich auch die Beschreibung des tierischen Verhaltens - so riecht Habbi beispielsweise nach seiner ersten Wolfszusammenkunft verdächtig nach "Kojotenschiss" und seine Geschwister halten sich in dieser Nacht lieber fern von ihm.

Fazit:
Eine wirklich wunderschöne Geschichte, die beide Perspektiven, die des Erdhörnchens und die des Wolfs, beleuchtet, aber gleichzeitig auch ein Verständnis vom Lauf der Natur und der Außergewöhnlichkeit einer solchen Freundschaft vermittelt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

19 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

zeitgenössische belletristik, ermittlungen, welt der reichen, polizist, amouröser fehltritt

Kühn hat Ärger

Jan Weiler
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492057578
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

55 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

ki, london, paris, fantasie, quästor

Hologrammatica

Tom Hillenbrand
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 15.02.2018
ISBN 9783462051490
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

So enden wir

Daniel Galera , Nicolai von Schweder-Schreiner
Fester Einband: 231 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 12.03.2018
ISBN 9783518428016
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Tiere denken

Richard David Precht
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.04.2018
ISBN 9783442155866
Genre: Sachbücher

Rezension:

In diesem Buch begeben wir uns auf eine lange Reise: "von den biologischen Grundlagen unseres Menschseins als eines speziellen Tieres unter anderen speziellen Tieren über die spirituelle Schicksalsgemeinschaft von Menschen und anderen Tieren in den frühen Hochkulturen bis hin zur Versachlichung der Tiere bei Juden, Griechen, Christen und Muslimen" (Kap. 285) - ich hätte es nicht besser zusammenfassen können. Anschließend wird über einen angebrachten Umgang mit den Tieren heutzutage diskutiert: Dürfen wir jagen? Dürfen wir Tiere essen? Dürfen wir Tiere im Zoo halten?

Richard David Precht, der sich seit geraumer Zeit mit Fragen der Tierethik auseinandersetzt, liefert hier ein umfassendes Bild über alle mit Tieren zusammenhängenden Fragen, zunächst aus geschichtlicher Perspektive und dann auf das Hier und Jetzt bezogen. Er lässt es sich auch nicht nehmen, ein wenig über das, was kommen mag, zu spekulieren. Nebenbei liefert er wichtige Definitionen für Begriffe, die im Zusammenhang mit Tieren auftreten (Tierrecht, Tierschutz, Artenschutz), verdeutlicht, dass "Moral" kein einfacher Begriff ist, und setzt sich intensiv mit dem deutschen "Tierschutzgesetz" auseinander.

Zur Hörbuchversion:
Precht schreibt so gut, dass man auch problemlos folgen kann, wenn das Buch vorgelesen wird. Da ich aus irgendeinem Grund annahm, dass Precht selbst liest, musste ich mich zwar erstmal an die unerwartete Stimme von Walter Siemon gewöhnen, konnte dann aber ganz versinken in den geschilderten Gedankenspielen, konnte Neues erfahren und altes Wissen auffrischen. Ich bereue keine Minute!

Fazit:
Lesens- oder hörenswert! Vielleicht kann es auch ein bisschen zum gegenseitigen Verständnis verschiedener Positionen beitragen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

136 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

sprache, fantasy, elias vorpahl, wortschatz, roman

Der Wortschatz

Elias Vorpahl , Julia Marie Stolba
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Buchblatt Verlag, 01.01.2018
ISBN 9783000571695
Genre: Fantasy

Rezension:

„Ein Wunder begegnet dir als Märchen, das dir so fantastisch erscheint, dass du nicht mehr weißt, wo das Märchen endet und dein Leben beginnt.‟ (S. 102)

Dieses Buch ist ein kleines Wunder.

Ein Wort hat seinen Sinn verloren. Nach einem Streit mit seinem Vater, der von der Wichtigkeit der Menschen für die Worte überzeugt ist, muss sich das kleine Wort auf eine Reise begeben durch die Welt der Wörter. Es erlebt fantastische Abenteuer und lässt den Leser eintauchen in eine so wundersame Welt, die nur ein Buch zu erzählen vermag.

Für Fans von Alice im Wunderland, dem Kleinen Prinzen und Walter Moers, für Liebhaber fantasievoller Erzählungen, für jene, die Sprache und Wortspiele lieben, und jene, die märchenhafte und zugleich tiefsinnige Geschichten mögen, ist dieses Buch eine echte Bereicherung.

Fazit:

Eine Geschichte, die nachklingt. Ich werde die Welt bestimmt mal wieder besuchen und von Neuem zum Leben erwecken.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

24 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

Das Geheimnis der Muse

Jessie Burton , Peter Knecht
Flexibler Einband: 461 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 12.03.2018
ISBN 9783458363293
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Abenteuer Vertrauen - Vollkommen, aber nicht perfekt - Was Menschen von Hunden lernen können

Maike Maja Nowak
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Mosaik , 11.04.2016
ISBN 9783442392650
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch ist eines der Bücher, das den Leser irgendwie reicher zurücklässt. Es regt zum Nachdenken über sich selbst und seinen Vierbeiner an. Auch Nicht-Hundebesitzer können etwas hieraus mitnehmen, denn schließlich sind auch Menschen unterschiedlich; es gibt extrovertierte und introvertierte Typen, vorauspreschende und eher zurückhaltende. Die Akzeptanz dieser Vielfalt und die Erkenntnis, dass für ein Zusammenleben all diese unterschiedlichen Menschen (und Hunde) hilfreich sind, ist ein großer Gewinn.

Zur Autorin:
Maike Maja Nowak ist Hundetrainerin und war auch schon im ZDF als "Hundeflüsterin" zu sehen. Sie arbeitete bereits in der DDR als Liedermacherin, wanderte später nach Russland ins kleine Dorf Lipowka aus und trat nach ihrer Rückkehr nach Berlin wieder als Sängerin (Adriana Lubowa) auf, bis ein Burnout sie ihre Karriere beenden ließ.
Sie absolvierte eine Ausbildung zur Hundepsychologin und begann, ihre Erkenntnisse aus der Zeit in Russland, in der sie Straßenhunde beobachtete und mit ihnen lebte, für ihre Arbeit mit den Hundehaltern zu nutzen. Denn Maja Nowak ist überzeugt, dass Hundetraining vor allem Arbeit mit deren Menschen bedeutet.
https://www.maike-maja-nowak.de/

Zum Buch:
Es ist in vier Teile untergliedert:Teil 1 (Anfühlen), Teil 2 (Entdecken), Teil 3 (Erkennen), Teil 4 (Weitergehen). Maja Nowak beschreibt ihre eigenen zahlreichen Erfahrungen mit (ihren und fremden) Hunden und lässt auch Einblicke in ihre eigene Vergangenheit nicht außenvor, denn genau das macht aus, wer sie heute ist, und wie sie mit manchen Situationen umgeht.
Sie verspricht keine allgemeingültigen Tipps, die Schilderungen ihrer persönlichen Erlebnisse und Erkenntnisse sind aber hilfreich, um einen geschärfteren Blick zu entwickeln und dankbar das anzunehmen, was das eigene Gefühl (in meinem Fall) schon lange sagte. Manche Methoden (z.B. die "Gebetsmühle") sind ungewöhnlich, aber genau das macht ihre Arbeit aus: Dass sie vom Hund als Individuum ausgeht und ihn so annimmt, wie er ist. Denn Tiere sind keine Maschinen.

Zur Kritik an Maja Nowak:
Es heißt, Maja Nowak habe Kritik einstecken müssen für ihren Umgang mit den Hunden und die von ihr propagierten "vererbten Rudelstellungen". Ich habe keine Rechtfertigung für diese Kritik finden können. Die Autorin erhebt an keiner Stelle den Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Im Gegenteil betont sie immer wieder, dass verschiedene Faktoren eine Rolle spielen, um einen Hund zu dem zu machen, was er ist. Umwelt, Rasse, Charakter, Erfahrungen - es ist ein Zusammenspiel mehrerer Komponenten. Dass Hunde jedoch unterschiedliche Charaktere haben, kann jeder aufmerksame Beobachter erkennen. Und dass einige Verhaltensweisen sich ähneln, Hunde also unabhängig von Rasse und Herkunft in verschiedene Typen eingeteilt werden können, muss man einfach glauben - oder es eben lassen. Für mich waren die Erklärungen und von Nowak gesammelten Erfahrungen nachvollziehbar und authentisch genug, um anzunehmen, dass Hunde im Rudel je nach Charakter unterschiedliche Positionen einnehmen (könnten), sich auch in andere Positionen begeben könn(t)en, aber am wohlsten fühlen, wenn sie als das angenommen werden, was sie tief im Inneren sind: autonom, halbautonom oder nichtautonom; extrovertiert oder introvertiert; Leithund, Kundschafter, Wächter oder Zentralhund. Definitiv sollten Kritiker sich erst einmal näher mit Nowak und ihrer Arbeit befassen, denn eine oberflächliche Beurteilung, wie sie hier vorgenommen wurde, ist genau das, was Nowak selbst stets zu vermeiden sucht.

Fazit:
Dieses Buch ist wirklich lesenswert und der Inhalt bereichernd. Es ist kein Aufruf, irgendwelchen pseudowissenschaftlichen Theorien blind zu folgen, sondern in erster Linie macht es Mut, seinem eigenen Gefühl wieder mehr zu trauen und sich und andere Lebewesen so anzunehmen und wertzuschätzen, wie sie sind, denn gerade unterschiedliche Persönlichkeiten können zum Gelingen einer funktionierenden Gemeinschaft beitragen.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

mutter-tochter-beziehung, ziellosigkeit

Heiße Milch

Deborah Levy , Barbara Schaden
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 15.02.2018
ISBN 9783462049770
Genre: Romane

Rezension:

Mehrfach ausgezeichnet und mit dem Manbooker Prize nominiert. Ein Roman über eine „allzu enge Mutter-Tochter-Beziehung‟. Obwohl der Titel mich nicht ansprach, klang das dann doch wieder ganz interessant.


Zum Inhalt:

Sofia, deren griechischer Vater die Familie in England zurück ließ und jetzt eine neue Familie gegründet hat, reist mit ihrer Mutter Rose nach Andalusien in eine Spezialklinik, weil die Mutter nicht gehen kann. Im Laufe des Romans versucht Sofia zu ergründen, woran ihre Mutter wirklich erkrankt ist und findet auch immer mehr zu sich selbst, vor allem, nachdem sie Ingrid, eine selbstbewusste Deutsche, kennengelernt hat.


Zum Stil:

Die Beschreibung von Gedanken und Geschehnissen aus der Perspektive Sofias gehen fließend ineinander über. Bestimmte Motive kehren wieder und manche Szenen wirken nach. Dadurch entwickelt der Roman seine ganz eigene Athmosphäre, die es mir jedoch leider nicht so ganz angetan hat. Ein wenig hat es mich an die Romane von Milena Agus erinnert.


Meine Meinung:

Irgendwie gab es kein wirkliches Ende und viele Fragen blieben offen, mit denen man sich auch nach Beenden des Buches noch auseinandersetzen kann. Wenn man das mag, ist das Buch sicherlich nicht schlecht. Bei mir haben sich auf jeden Fall einige Bilder eingeprägt, aber insgesamt plätscherte die Handlung dann doch ein wenig zu sehr nur so vor sich hin.


Fazit:

Für einen Urlaub in Spanien und wenn man Lust auf eine interessante psychologische Erzählung hat, vielleicht genau das Richtige, für mich war es zum Lesezeitpunkt ein wenig zu psychologisch, ein wenig zu offen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Gefährliche Liebschaften

Pierre A. Fr. Choderlos de Laclos , Elke Schmitter , Wolfgang Tschöke ,
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 08.09.2003
ISBN 9783446203839
Genre: Klassiker

Rezension:

Zugegeben: Warm werden muss man mit der Sprache. Aber wenn man sich drauf einlässt, dann kann man wirklich Freude haben an diesem Werk. Es ist wie eine Zeitreise ins Frankreich des ausgehenden Ancien régimes und obwohl es zwischenzeitlich etwas Anstrengung kostet, über gewisse allzu gefühlsduselige Passagen hinwegzukommen, verspricht der Roman im Laufe der Zeit wirklich spannend zu werden, zum Schluss konnte ich ihn sogar nicht mehr aus der Hand legen...

Die Handlung:
Aus verschiedenen Perspektiven wird in Form von Briefen über folgende Ereignisse berichtet:
1. Die Marquise de Merteuil, eine Intrigantin erster Güte, möchte sich an ihrem Ex-Geliebten rächen, der sie wegen einer anderen sitzen lassen hat. Dafür plant sie, die ihm anvertraute junge und naive Cécile so zu manipulieren, dass sie ihre Unschuld vor der Hochzeit an einen anderen verliert.
2. Der Vicomte de Valmont, ein allseits berüchtigter Liebhaber, plant, eine ganz besonders sittsame (und verheiratete!) Gräfin zu verführen, um sich selbst zu beweisen, dass er jede haben kann, wenn er nur möchte. Er schließt mit der Marquise eine Wette: Sollte er es tatsächlich schaffen, die Madame von Tourvel um den Finger zu wickeln, winkt ihm eine Liebesnacht mit der von ihm ebenfalls begehrten Marquise...
Diese beiden Protagonisten stehen im regelmäßigen Briefwechsel und rühmen sich ihrer jeweiligen Taten, wohingegen aus den Briefen der anderen Beteiligten deutlich wird, dass sie in der Gesellschaft ein gutes Ansehen haben und niemand ihnen diese Niedertrachten zutrauen würde. Im Laufe der Zeit verheddern sich die beiden jedoch in den von ihnen gesponnenen Netzen...

Die Sprache:
(in der Übersetzung von Franz Blei)
Während manche Sätze flüssig zu lesen sind und geradezu heutzutage so formuliert werden könnten, sind andere Passagen etwas zäher. Insbesondere die Briefe, in denen die Protagonisten ausgiebig ihre Liebe zueinander bekennen,  wirken aus heutiger Perspektive einfach etwas "too much".
Insgesamt kann man der Handlung jedoch gut folgen, auch wenn man etwas konzentrierter lesen muss als bei manch anderem Roman und sich einige Dinge aus einer etwas blumigen Umschreibung erschließen muss. Hierbei helfen aber Angaben im Internet oder die Kommentare in der Leserunde hier bei Lovelybooks. :)

Fazit:
Lesenswert, wenn man Lust auf eine moralische Belastprobe hat. Hier vermag ein- und dieselbe Person Bewunderung und Abscheu gleichermaßen hervorzurufen. Auf jeden Fall zurecht ein Klassiker der Weltliteratur.







  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

52 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

duft, duftapotheke, alte villa, band 1 der reihe die duftapotheke, suche

Die Duftapotheke - Ein Geheimnis liegt in der Luft

Anna Ruhe , Claudia Carls
Fester Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Arena, 19.01.2018
ISBN 9783401603087
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

krimi, robin ellacott, london, serie, jk rowling

Die Ernte des Bösen

Robert Galbraith , Dietmar Wunder
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Random House Audio, 26.02.2016
ISBN 9783837133578
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mehr Gewalt, mehr Hintergrundwissen, mehr Einblick in die Psyche des Täters: Der dritte Fall von Strike und Robin hat es in sich.

Nachdem Robin ein Frauenbein zugeschickt bekommen hat, nimmt die Geschichte ihren Lauf. Die Polizei ermittelt, tappt aber im Dunkeln. Und Strike fallen gleich drei mögliche Täter ein. Also versuchen er und Robin diese drei Schatten seiner Vergangenheit aufzuspüren.

Neben den Rückblicken auf Strikes Vergangenheit, in denen deutlich wird, dass die drei von ihm Verdächtigten wirkliches Verbrecherpotential haben, stehen auch Robins Privatleben und ihre Vergangenheit mehr im Fokus als bisher.

Für Spannung sorgen die Kapitel, die aus Sicht des psychopathischen Täters geschrieben sind. Denn dieser verfolgt ein ganz bestimmtes Interesse...


Zur Hörbuchversion:

Dietmar Wunder gebührt der meiste Ruhm – er verleiht den Charakteren die gewohnten Stimmen, sorgt an den entscheidenen Stellen für atemlose Spannung und lässt den Hörer komplett in die Geschichte eintauchen. Seine Leseleistung ist der eigentliche Grund, warum ich zum dritten Teil gegriffen habe.


Fazit:

Wer den zweiten Fall schon zu hart fand, sollte von diesem lieber Abstand halten. Wer jedoch Robin und Strike ins Herz geschlossen hat und mehr über sie erfahren möchte sowie Gänsehaut- bzw. Ekelmomente nicht scheut, findet einen soliden und spannenden dritten Krimi, in der Hörbuchversion hervorragend gelesen von Dietmar Wunder.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Eisiger Dienstag

Nicci French , Birgit Moosmüller
Flexibler Einband
Erschienen bei Penguin, 09.07.2018
ISBN 9783328102465
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

36 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

fantasy, penhaligon, intrigen, robin hob, der bruder des wolfs

Der Bruder des Wolfs

Robin Hobb , Eva Bauche-Eppers
Flexibler Einband: 896 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 16.10.2017
ISBN 9783764531843
Genre: Fantasy

Rezension:

Noch mehr Magie, noch mehr Intrigen - im zweiten Teil spitzt sich alles zu: Fitz erweitert seine Tiermagie, Edel kämpft immer hemmungsloser um den Thron und Veritas muss ungeahnte Wege beschreiten, um das Reich vor den fortschreitenden Korsarenüberfällen zu schützen.

Zum Inhalt will ich wegen Spoilergefahr nicht viel mehr sagen, denn das Selberlesen lohnt sich hier.

Nur ein paar Leseeindrücke:
Der Spannungsbogen verlief in etwa wie bei "Die Gabe der Könige": Seit Beginn merkte ich kaum, wie die Seitenzahlen voranschritten, und gerade zum Ende hin konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen (nur seine Dicke zwang mich manchmal dazu ;) ).
Wir treffen all die bekannten und lieb gewonnenen Charaktere (Molly, Burrich, den Narren, Chade, ...) wieder, erfahren über sie das ein oder andere Neue, und bangen mit ihnen um die Sechs Provinzen und um ihr Leben. Wer den ersten Teil mochte, wird vom zweiten nicht enttäuscht sein und auch den dritten unbedingt lesen wollen - so geht es jedenfalls mir.

Fazit:
Ich freue mich, diese Reihe entdeckt zu haben, und spreche eine volle Leseempfehlung für Fans von gut geschriebener Fantasy mit sympathischen Haupt- und Nebencharakteren, Hofintrigen und einer besonderen Art von Magie aus.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(231)

621 Bibliotheken, 30 Leser, 2 Gruppen, 127 Rezensionen

dystopie, fantasy, zukunft, tod, neal shusterman

Scythe – Die Hüter des Todes

Neal Shusterman , Pauline Kurbasik , Kristian Lutze
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737355063
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

78 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

marc uwe kling, satire, zukunftssatire, schwarzer humor, künstliche intelligen

QualityLand

Marc-Uwe Kling , Marc-Uwe Kling
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 22.09.2017
ISBN 9783957130945
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

111 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

fantasy, robin hobb, die gabe der könige, gabe, macht

Die Gabe der Könige

Robin Hobb , Eva Bauche-Eppers
Flexibler Einband
Erschienen bei Penhaligon, 28.08.2017
ISBN 9783764531836
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(306)

604 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 149 Rezensionen

bienen, bienensterben, roman, natur, zukunft

Die Geschichte der Bienen

Maja Lunde , Ursel Allenstein
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei btb, 20.03.2017
ISBN 9783442756841
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(257)

956 Bibliotheken, 52 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

fantasy, das lied der krähen, leigh bardugo, krähen, grischa

Das Lied der Krähen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.10.2017
ISBN 9783426654439
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Fever

Deon Meyer , Stefanie Schäfer , Martin Bross
Audio CD
Erschienen bei Aufbau audio, 09.10.2017
ISBN 9783945733318
Genre: Romane

Rezension:

Hier wird wirklich alles vereint, was ein gutes Buch haben sollte: Spannung, philosophisch-nachdenkliche Passagen, überraschende Wendungen, vielschichtige und sich entwickelnde Charaktere, Bezug zur realen Welt, ...

Zum Inhalt:
Nico und sein Vater überleben ein Fieber, welches 95% der Bevölkerung in Südafrika ausgerottet hat. Sie gründen eine Gemeinschaft, in der sich die Übriggebliebenen zusammentun und eine neue Zivilisation aufbauen.
Das Buch ist nicht nur spannend, weil immer wieder Gefahren von außen drohen und der Leser von vornherein weiß, dass Nico die Geschichte vom Mord an seinem Vater erzählt (und förmlich nur darauf wartet, dass es passiert), sondern auch wegen der genauen Beschreibung der Vater-Sohn-Beziehung und anderer Überlegungen über das Leben. Die Suche nach dem Mörder bildet schießlich den Höhepunkt.

Zum Erzählstil:
Die Geschichte ist aus Nicos Sicht erzählt, der rückblickend als Mitte-50-Jähriger berichtet. Zu Beginn der Geschehnisse ist er 13 Jahre alt und wir begleiten ihn über circa fünf Jahre. Immer wieder kommen auch andere Charaktere zu Wort, da Nicos Vater ein Geschichtsprojekt, bei dem er die Bewohner der Siedlung befragte, verfolgte, und (zur Handlung passende) Ausschnitte aus diesem präsentiert werden.

Zur Hörbuchversion:
Zugegeben, am Anfang musste ich warm werden mit der Stimme von Martin Bross. Es störte mich vor allem, wie er das "mein" in "mein Vater" betonte (und dies kam wirklich oft vor) - aber nach und nach las entweder er sich so richtig ein oder ich gewöhnte mich vollständig an seine Intonation - jedenfalls kann ich insgesamt auch die Hörbuchversion empfehlen. Er verleiht den einzelnen Charakteren unterschiedliche Stimmen, macht ausreichend und gut gesetzte Pausen - und irgendwann taucht man vollkommen ein in die Geschichte.

Für wen geschrieben?
Ich glaube, sowohl Menschen, die auf Utopien und Spannung stehen, als auch solche, die gern über den Sinn des Lebens philosophieren, können hier auf ihre Kosten kommen.

Für wen nicht?
Obwohl es auch an (Reflektionen über) Liebe nicht mangelt, können Liebhaber klassischer Schnulzen oder eher oberflächlich-heiterer Romane hiermit vermutlich etwas weniger anfangen.

Fazit:

TOP! Absolut lesenswert! Eine spannende Handlung mit unerwarteten Wendungen in einem postapokalyptischen (aber realistischen) Setting trifft auf hohe Erzählkunst und Reflektionen über das Leben.
Von mir 5 Sterne +++ !



  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

110 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

stephan m. rother, fantasy, die königschroniken, high fantasy, ein reif von eisen

Ein Reif von Eisen

Stephan M. Rother
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.10.2017
ISBN 9783499273568
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

wissen, körpersprache, hunde, verhalten, mimik

Sprachkurs Hund mit Martin Rütter

Martin Rütter , Andrea Buisman
Fester Einband
Erschienen bei Kosmos, 13.04.2016
ISBN 9783440127599
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Außenseiter

Philipp Ther
Fester Einband: 436 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 09.10.2017
ISBN 9783518427767
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

0 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Positiv bestärken - sanft erziehen

Karen Pryor
Fester Einband
Erschienen bei Kosmos, 07.09.2017
ISBN 9783440156803
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 
361 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks