Knorke

Knorkes Bibliothek

286 Bücher, 99 Rezensionen

Zu Knorkes Profil
Filtern nach
305 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Warm bodies: Deutsche Ausgabe

Isaac Marion
E-Buch Text: 298 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 30.05.2011
ISBN 9783608101805
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

233 Bibliotheken, 41 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

thriller, genmanipulation, gentechnik, marc elsberg, wissenschaftsthriller

HELIX - Sie werden uns ersetzen

Marc Elsberg
Fester Einband: 648 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 31.10.2016
ISBN 9783764505646
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe mich ziemlich auf das Buch gefreut. Nicht nur, weil ich schon Blackout genial fand, sondern auch weil mich die Thematik sehr interessiert. Im großen und ganzen konnte mich die Geschichte auch wieder begeistern.

Das Buch wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Jessica begleitet den Außenminister auf seinem Staatsbesuch und ist dabei, als er stirbt. Da die Umstände seines Todes so außergewöhnlich sind, wird sie zur Leiterin einer task force, die weiter ermitteln soll.
Helen und Greg wollen endlich ein Kind und hoffen auf künstliche Befruchtung. Von ihrem Arzt bekommen sie eine Einladung an einen speziellen Ort, um ihnen ein privates Forschungsprojekt zu zeigen, bei dem man die Möglichkeit hat, ein speziell begabtes Kind zu bekommen.
In Afrika finden ein Mitarbeiter eines Unternehmens für genmanipuliertes Saatgut eine Pflanze, die resistent gegen Schädlinge und Dürre ist und ist mehr als verwundert darüber.
Auch wenn die einzelnen Geschichten erst einmal sehr unterschiedliche Dinge erzählen, hängen sie am Ende mehr oder weniger zusammen und verknüpfen sich gut zu einem großen Ganzen.

Auch mit diesem Buch schafft es der Autor wieder, dass ich mich gerne intensiver mit dem Thema auseinandersetzen möchte. Ziemlich schockiert habe ich mich mehrmals gefragt, was ist Realität? Was ist Fiktion? Denn ja, die Geschichte entwickelt sich schnell in eine Richtung, die mehr als beunruhigend ist, von der man hofft, dass sie nicht irgendwann Realität werden wird (oder schon ist).
Dadurch, dass ich die Thematik so spannend und gruselig fand, hatte das Buch auch eine ziemlich Sogwirkung auf mich. Immer wollte ich wissen wie es weiter geht und kaum  konnte ich das Buch aus der Hand legen. Unterstützt wurde diese Wirkung dadurch, dass die Perspektive nach den recht kurzen Kapiteln immer gewechselt wurde.

Die Figuren bleiben jedoch trotz der Länge etwas blass und auch eher unsympathisch. Doch damit rechnete ich, da es bei Blackout nicht anders war und gestört hat es mich auch nicht. Der Fokus liegt einfach mehr auf den Ereignissen, auf der (recht) fachlichen Auseinandersetzung mit dem Thema und dem erschreckenden Zukunftsszenario. Aber man muss damit eben klarkommen können, sonst wird einem das Buch nicht gefallen.

Etwas gestört hat mich an allerdings der Showdown am Ende. Dieser war für mich zu übertrieben und dazu auch etwas unlogisch. Generell gab es ein paar Dinge, die der Autor am Anfang der Geschichte einwirft und die wichtig zu sein scheinen, später jedoch einfach ignoriert oder vergessen werden.

Das Ende klärt dann nicht alle Fragen, sondern lässt ein paar kleine Dinge und etwas sehr wichtiges offen, was mich aber nicht gestört hat. Die Geschichten der Protagonisten waren jeweils abgeschlossen und die offenen Fragen lassen einiges an Interpretationsspielraum, was zusammen mit dem Epilog dazu geführt hat, dass ich mich nach dem Lesen noch immer mit der Geschichte beschäftige und darüber nachdenke.

Fazit
Für mich wieder ein gelungenes Buch des Autors, welches die Thematik "Genmanipulation" aufgreift und ein erschreckendes Szenario dazu entwirft. Nur das Ende konnte mich nicht völlig überzeugen, weswegen ich dem Buch nicht ganz die volle Punktzahl geben kann.
Gleichzeitig kann ich jedoch das Buch nicht jedem empfehlen. Wer mit unsympathischen Figuren nicht umgehen kann, wer abgeschlossene Geschichten bevorzugt und auch wer eher ein Buch zum Nebenbeilesen sucht, der wird mit Helix nicht besonders glücklich. Doch wer denkt, dass ihn das nicht stören wird, wird ein erschreckendes und gutes Buch vor sich finden. Ich vergebe 4,5 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

90 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

faun, jäger, echo, faunblut, fantasy

Faunblut

Nina Blazon
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.02.2013
ISBN 9783570308479
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(189)

397 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

marissa meyer, wie monde so silbern, märchen, cyborg, cinder

Die Luna-Chroniken - Wie Monde so silbern

Marissa Meyer , Astrid Becker
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2016
ISBN 9783551315281
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

115 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

bluescreen, science fiction, dan wells, jugendbuch, zukunft

Bluescreen

Dan Wells , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492280211
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

363 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

fantasy, zweilicht, nina blazon, liebe, new york

Zweilicht

Nina Blazon
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.08.2013
ISBN 9783570308691
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(582)

1.431 Bibliotheken, 75 Leser, 17 Gruppen, 96 Rezensionen

dystopie, virus, endzeit, justin cronin, vampire

Der Übergang

Justin Cronin , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 1.019 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.12.2011
ISBN 9783442469376
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

115 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

afghanistan, frauenrechte, krieg, frauen, pakistan

Tausend strahlende Sonnen

Khaled Hosseini
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.06.2015
ISBN 9783596520701
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

66 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

fantasy, london, 19. jahrhundert, 5, mantel und degen

Für König und Vaterland

Susanne Gerdom
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 11.02.2016
ISBN 9783959910514
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(562)

983 Bibliotheken, 10 Leser, 7 Gruppen, 98 Rezensionen

geocaching, thriller, krimi, mord, salzburg

Fünf

Ursula Poznanski , , ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.07.2013
ISBN 9783499257568
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

29 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

red rising, young adult, herrschaft, pierce brown, rassen

Red Rising: Red Rising Trilogy 1 (The Red Rising Trilogy)

Pierce Brown
E-Buch Text: 401 Seiten
Erschienen bei Hodder & Stoughton, 28.01.2014
ISBN 9781444759006
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(281)

675 Bibliotheken, 8 Leser, 5 Gruppen, 33 Rezensionen

fantasy, liebe, tod, summer, nina blazon

Ascheherz

Nina Blazon
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.09.2012
ISBN 9783570308233
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(284)

536 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 111 Rezensionen

dystopie, aliens, rick yancey, das unendliche meer, außerirdische

Das unendliche Meer

Rick Yancey , Thomas Bauer
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 30.03.2015
ISBN 9783442313358
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

145 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, sterne, julie heiland, sternenwald

Sternenwald

Julie Heiland
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.05.2016
ISBN 9783841422415
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

173 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

fantasy, eis, high fantasy, schnee, frostseelen

Frostseelen

Natalie Speer
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.11.2015
ISBN 9783404208043
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(307)

830 Bibliotheken, 54 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

gläsernes schwert, victoria aveyard, dystopie, fantasy, cal

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

259 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 74 Rezensionen

zeitreise, zeitreisen, piper verlag, agenten, reihe

Die Zeitenspringer-Saga: Die achte Wächterin

Meredith McCardle , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.05.2015
ISBN 9783492703529
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

fantasy, fliegen, irrlicht, magie, irrlichtfeuer

Irrlichtfeuer

Julia Lange
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2016
ISBN 9783426519431
Genre: Fantasy

Rezension:

Mit Irrlichtfeuer habe ich schon in der Vorschau von Knaur geliebäugelt. Nicht nur weil mir das Cover wirklich gut gefällt, sondern auch weil der Klapptext eine kreative Fantasygeschichte zu versprechen schien.

Leider konnte das Buch mich trotz der wirklich tollen Idee dahinter nicht völlig überzeugen. Die Geschichte besitzt verschiedene Handlungsstränge, die jeweils von verschiedenen Charakteren erzählt werden. Zum einen gibt es Alba, die sich wegen einer Krankheit kaum auf den Beinen halten kann und deswegen unerbittlich an ein paar Flügeln arbeitet. Dann gibt es eine Untergrundorganisation, die die verschiedenen Stadtteile Ijsstedt beherrscht, eine Bewegung, die Gerechtigkeit fordert, nachdem bei einem Unfall in einer Irrlichtmanufaktur viele Menschen ums Leben gekommen sind und die sogenannten "Irrlichtkinder", die bei einem früheren Unfall mit Irrlicht in Berührung gekommen sind und deswegen besondere Fähigkeiten haben.

Gut gefallen hat mir der Gundgedanke der Geschichte, der versucht, die verschiedenen Parteien, die in der Stadt aktiv sind, zu Wort kommen zu lassen. Dabei stehen häufig auch politische Aspekte im Vordergrund. Das muss man mögen, ich persönlich finde das sehr spannend und die Umsetzung ist der Autorin auch gelungen. Außerdem haben mir die Figuren, so weit man diese kennenlernen konnte, gut gefallen. Die meisten besitzen einen interessanten Hintergrund und wirkten sehr authentisch auf mich. Teilweise hätte ich sie jedoch gerne noch etwas besser kennengelernt.

Zu Beginn war man jedoch von den vielen Perspektiven und damit verbunden mit den unzähligen Menschen ziemlich erschlagen. Es wird nicht wirklich deutlich gemacht, wann die Perspektiven wechseln und so kam manchmal noch zusätzliche Verwirrung auf. Deswegen dauert es eine ganze Weile bis man die einzelnen Erzählsstränge auseinanderhalten und der Geschichte wirklich folgen kann. Nachdem mir das gelungen ist, fand ich die einzelnen Geschichten eigentlich ziemlich interessant, auch wenn mir Alba und ihre Erlebnisse am besten gefallen haben. Gleichzeitig ist es jedoch schade, dass man wegen der vielen Erzählern, immer nur sehr kurz auf wenigen Seiten in eine Perspektive eintauchen konnte. Weniger Perspektiven, dafür jeweils einen längeren Abschnitt aus der Sicht eines Protagonisten hätte dem Buch gut getan.

Das alles wäre vielleicht gar nicht so schlimm gewesen, wenn die verschiedenen Perspektiven am Ende zusammengelaufen wären und die Geschichte ein großes Ganzes ergeben hätte. Jedoch bleibt jede Geschichte für sich und die wenigsten besitzen dazu ein abgeschlossenes Ende. Viele Probleme werden in jedem Erzählstrang kurz angerissen, doch die wenigsten werden am Ende augegriffen und gelöst.


Fazit
Obwohl sich die Rezension mehr auf meine Kritikpunkte konzentriert, gefielen mir doch die Grundidee, die Welt und die Figuren, die die Autorin erschaffen hat. Da mich eben die Umsetzung und die vielen Perspektiven nicht völlig überzeugen konnte, bekommt das Buch von mir gute 3 Sterne.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

73 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

zeitreisen, zeitreise, liebe, die erbi, der orden

Der Orden der weißen Orchidee - Die Erbin

Tanja Neise
E-Buch Text: 380 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 25.08.2015
ISBN 9781503935235
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

56 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

fantasy, zauberer, kriegerin, zwerge, gestaltwandler

Feuerjäger - Die Rückkehr der Kriegerin

Susanne Pavlovic
Flexibler Einband: 620 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 19.04.2015
ISBN 9783958690417
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

27 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fantasy, magie, orient, wüste, western

Rebel of the Sands

Alwyn Hamilton
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Faber & Faber, 02.02.2016
ISBN 9780571325269
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

fantasy, drachenmond verla, sandra bäumler, drachen, verrat

Feenglut

Sandra Bäumler
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 11.11.2015
ISBN 9783931989712
Genre: Fantasy

Rezension:

 Nachdem ich auf das Buch auf verschiedenen Blogs aufmerksam geworden bin und es als Kindle-Deal recht günstig zu haben war, wollte ich mir endlich auch eine Meinung dazu bilden. Leider kann ich (mal wieder) die positiven Rezension dazu nicht ganz nachvollziehen.

Die Geschichte wird von Kayla erzählt, einem Mädchen, das an Arenakämpfen teilnimmt, um ihrer Schwester eine Ausbildung an einer Heilerschule zu finanzieren. Kayla ist gut im Kämpfen und gewinnt fast jeden Kampf. Dies verleitet sie jedoch dazu, mit einem der Krieger eine Wette einzugehen. Ein großer Fehler, denn sie verliert die Wette. Sie wird eine der Sklavinnen des Königs und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

Die erste Hälfte des Buches hat mir wirklich richtig gut gefallen. Kayla war eine Protagonistin, die mich ein bisschen an Katniss erinnert hat (nicht nur vom Namen her^^). Sie war stolz, mutig, stur, konnte sehr gut kämpfen und würde alles für ihre Schwester tun. Ihre Schwester war nun das genaue Gegenteil, sehr sanftmütig und hilfbereit und zusammen mit ihrem Gefährten waren die drei ein sehr unterhaltsames Gespann. Auch die Welt hat mich fasziniert. Angesiedelt ist die Geschichte in einer Mischung aus römischer Antike und Fantasywelt und man kann die Autorin für ihre Fantasie und Kreativität nur bewundern.

Es dauert zwar ein bisschen, bis die eigentliche Geschichte beginnt, jedoch ist das Buch trotzdem unterhaltsam und spannend. Das steigert sich sogar noch, als Kayla ihre Wette verliert und ihre Freiheit aufgeben muss. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich wirklich der Meinung, ein neues Lieblingsbuch gefunden zu haben.

Doch obwohl es einige Ansätze gegeben hätte, wie die Geschichte hätte weitergehen können, eröffnet die Autorin einen völlig neuen Erzählstrang, der mir einfach überhaupt nicht gefallen hat. Die Hauptfigur verhält sich plötzlich nicht nur völlig anders als sie es zu Beginn getan hat, sondern wird auch noch zu einer Figur, die sich offensichtlich jedem einfach an den Hals wirft. Beides hat mich mehr als gestört - ja okay, es hat mich mega aufgeregt! Dazu gab es noch ein paar Dinge, die für mich einfach nur unlogisch waren und als das Buch dann in ein großes Eifersuchtsdrama hineingeschlittert ist, hätte ich das Buch fast kurz vor Schluss abgebrochen.

Ich habe mich dann aber durchgequält und wurde immerhin mit einem überraschenden Ende belohnt. Doch auch hier war ich nicht ganz glücklich. Für mich wurden auf den letzten zwanzig Seiten so viele neue Informationen in den Raum geworfen, dass ich als Leser kaum hinterher kam. Die Autorin hätte ich sich weniger auf das (für mich) unlogische Liebesdrama konzentrieren sollen, sondern gerade ihrem Ende und der Rahmengeschichte viel mehr Raum geben sollen. So lässt mich das Buch enttäuscht zurück. Leider doch kein neues Lieblingsbuch für mich.

Fazit
Noch nie habe ich ein Buch gelesen, dass sich nach der Hälfte so zum schlechten geändert hat, wie dieses hier. Leider verändert sich die Protagonistin von einer Sympathieträgerin zu einer sehr egoistischen Frau und auch die Geschichte rutscht von guter High Fantasy in eine übertriebene Liebesschnulze inklusive unlogischen Eifersuchtsdrama ab. Dazu wurden am Ende einfach zu viele Informationen im Schnelldurchlauf abgespult, dass man diese als Leser kaum verarbeiten konnte. Zu Beginn war ich mir sicher ein neues Lieblingsbuch gefunden zu haben, nach dem Ende kann ich dem Buch nur eine eher schlechte Bewertung geben.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

274 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 27 Rezensionen

thriller, psychiatrie, mord, psychatrie, salzburg

Stimmen

Ursula Poznanski ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.02.2016
ISBN 9783499267437
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch ist bei mir im Rahmen des "Jahr des Taschenbuchs" eingezogen. Es passt nicht zu meinem Beuteschema, aber ich hatte einfach mal Lust auf etwas anderes. Und das Thema spricht mich ja auch ziemlich an.

Beatrice und ihr Partner Florin müssen sich in ihrem dritten Fall mit Morden in einer Nervenklinik beschäftigen. Der Fall beginnt damit, dass ein Arzt ermordet wurde. Doch warum? Alle schienen den Toten gemocht zu haben, Kollegen wie Patienten. Bea verbringt deswegen viel Zeit in der Klinik und lernt die Patienten kennen, vor allem mit Jasmin, eine traumatisierte Frau, die offensichtlich nichts von ihrer Umwelt wahrnimmt. Doch nimmt sie wirklich nichts wahr? Wieso hat sie dann den Toten mit Plastikmesser dekoriert? Und wie passt es zusammen, dass noch mehr Leute in der Klinik ermordet werden?

Generell konnte mich das Buch über weite Teile unterhalten. Dass Setting hat mich sehr interessiert, auch wenn die Einblicke in den Alltag einer Nervenklinik relativ kurz geblieben sind. Auch der Fall war gut und so aufgebaut, dass eine kontinuierliche Spannung vorhanden war, jedoch ist das Buch für mich kein Thriller, sondern ein ganz klassischer Krimi. Es war nicht besonders brutal oder gruselig und konnte deswegen auch gut nachts gelesen werden ;)

Etwas gestört hat mich, dass das Privatleben der Kommissarin sehr im Mittelpunkt stand und Bea auch eine ziemlich jammernde Art hat. So ist sie zum Beispiel davon überzeugt, dass sie nicht glücklich sein darf, denn immer, wenn sie glücklich ist, passiert irgendetwas schlimmes. Gleichzeitig sind da natürlich Gefühle für ihren Partner im Spiel und für einen Krimi oder Thriller wird es stellenweise ziemlich kitschig. Generell mochte ich Bea als Kommissaren wirklich gerne, jedoch war mir ihre private Geschichte ein bisschen zu klischeehaft.

Auch muss ich sagen, dass das Buch am Ende auf mich unglaubwürdig wirkte. Damit ich euch nicht spoiler, kann ich eigentlich nur sagen, dass mir der Masterplan des Täters am Ende einfach viel zu konstruiert wirkt. Ansonsten war die Auflösung für mich zufriedenstellend, auch wenn ich zumindest im Gefühl hatte, wer der Täter sein könnte. Nur das Warum war mir bis zur Auflösung ein Rätsel.


Fazit
Mein erstes Buch der Reihe und mein erster Krimi (ja, ich bleibe dabei, dass es ein Krimi ist) von Ursula Poznanski. Obwohl mir das Wissen der vorherigen Bücher gefehlt hat, konnte ich der Geschichte gut folgen. Der Fall konnte mich ebenfalls unterhalten und besaß einige überaschende Wendungen, jedoch wirkte das Ende auf mich zu konstruiert. Trotz allem möchte ich auch die anderen Bände der Reihe lesen, da mich Schreibstil und Kommissare überzeugen konnte.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

118 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

dystopie, joelle charbonneau, die auslese, nichts vergessen und nie vergeben, rebellion

Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben

Joelle Charbonneau , Marianne Schmidt
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 18.04.2016
ISBN 9783734160479
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9.305)

11.274 Bibliotheken, 173 Leser, 6 Gruppen, 840 Rezensionen

liebe, sterbehilfe, behinderung, jojo moyes, unfall

Ein ganzes halbes Jahr

Jojo Moyes , Karolina Fell
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 21.03.2013
ISBN 9783499267031
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
305 Ergebnisse