Leserpreis 2018

Kodabaers Bibliothek

549 Bücher, 118 Rezensionen

Zu Kodabaers Profil
Filtern nach
552 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

321 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 58 Rezensionen

"thriller":w=12,"wien":w=10,"leipzig":w=7,"skorpion":w=7,"mord":w=3,"blut":w=3,"serienmörder":w=3,"andreas gruber":w=3,"gruber":w=3,"krimi":w=2,"spannung":w=2,"spannend":w=2,"serienkiller":w=2,"prag":w=2,"tattoo":w=2

Racheherbst

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.09.2015
ISBN 9783442482412
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach "Rachesommer" legt Andreas Gruber mit "Racheherbst" einen würdigen Nachfolger der Walter Pulaski- Reihe nach. Wie schon im Auftakt kann der Autor im Folgeband die Spannung ebenfalls gekonnt oben halten. Durch die Kürze der Kapitel und den immer wieder am Ende eines Kapitels auftretenden Mini-Cliffhangern, mag man das Buch kaum aus der Hand legen.

Dieser Band weist wieder zwei Haupt-Schauplätze mit Leipzig und Wien auf. Hauptmerkmale des ersten Bandes finden sich auch in der Fortsetzung wieder. Walter Pulaski kann es auch dieses mal nicht lassen und ermittelt in Leipzig auf eigene Faust weiter. Auch dieses mal wird er dabei von einer weiteren Figur begleitet. Dabei geht es unter anderem auch mal sehr turbulent zu, da auch Mikaela, die Mutter des Opfers, beim Erreichen ihres Ziels, den Mörder zu finden, sehr unkonventionell vorgeht.

Evelyn Meyers übernimmt in Wien die Verteidigung eines Mordverdächtigen. Ihr Gefühl trügt sie nicht, dass irgend etwas faul ist. Die Geschehnisse nehmen ihren Lauf und Evelyn Meyers Welt gerät ins schwanken und ihr Leben in Gefahr.

Durch kleine eingestreute Kapitel erfährt der Leser auch hier wieder einige Hinweise zum Täter, bis zum Schluss bleibt aber offen, wer es letztendlich wirklich ist. Auf 506 Seiten mit knapp 60 Kapiteln schafft es Gruber erneut den Leser bis zum Ende bei der Stange zu halten und miträtseln zu lassen. Lediglich zwischendurch hat man mal das Gefühl die Handlung müsste etwas schneller voranschreiten, vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich zu viele Lesepausen eingelegt habe. Denn ich wüsste nicht, dass es mal unnötige Handlungsstränge gäbe oder Langeweile aufgekommen wäre.

Auch bei dem Fortsetzungsband schafft es der Autor die Fälle geschickt miteinander zu verstricken und trotzdem nicht zu viel von der Auflösung vorweg zu nehmen.

Ein solider Krimi mit Thriller-Anteilen und ein gelungener zweiter Band der Walter Pulaski-Reihe.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"waffeln":w=1,"backrezepte":w=1,"lieblingsrezepte":w=1,"waffelrezepte":w=1,"waffelherzen":w=1

Unsere besten Waffeln

Benjamin Pluppins , Theres Pluppins
Fester Einband: 80 Seiten
Erschienen bei Bassermann, 26.11.2018
ISBN 9783809439936
Genre: Sachbücher

Rezension:

Egal ob Jung, ob Alt. Waffeln kennt nun wirklich Jeder/Jede. Man isst diese herrliche Süßspeise mit heißen Kirschen, Sahne zum Nachmittagskaffee bei "Muttern"....
HALT!
Denkste! Wer bislang gedacht hat alles über Waffeln und deren Zubereitung zu kennen, wird hier eines Besseren belehrt. So oder so ähnlich sollte die Einleitung für dieses Buch lauten.

Zunächst stimmt das auch so. Denn nicht nur Waffelfreunde lernen hier die Feinheiten für eine rundum gelungene Waffel. Denn aufgrund der Vielseitigkeit ihrer Zubereitung bereits bezüglich des Grundteigs wird deutlich, dass es DIE "Waffel" anscheinend garnicht gibt. Die Rezepte und ihre Zutaten machen deutlich, dass "Waffel" ein Begriff zu sein scheint, lediglich bestimmte Zutaten in eine geometrische Form zu verpacken und schier unendlicher Fantasie und Freude am Experimentieren zu verfeinern und Geschmacksvariationen zu kreieren, die keine Wünsche offen lassen.

Dem Buch gelingt es ein Rezept für anscheinend jede Gelegenheit zu finden, egal ob zum Frühstück, zum Mittag, als Zwischensnack, kalorienreiche Seelennaschrei, als Hauptmahlzeit oder einfach klassisch zum Kaffee mit Freunden...

Eines wird dabei klar: Die teilweise zunächst ungewohnte Zusammenführung von Zutaten zu einer Waffel, wie etwa Käse mit Speck, lohnt eines Versuches! Nicht jedes Rezept wird einem schmecken, aber für jedes Rezept gibt es einen Genießer.

Hier liegt die besondere Stärke des Buches, durch Vielseitigkeit zu überzeugen und neue Ideen auszuprobieren und vielleicht eine neue Lieblingswaffel zu finden.

Überzeugen kann das Buch durch seinen verständlichen Aufbau. So wird mal direkt auch auf mögliche Ursachen eingegangen, die zum scheitern der perfekten Waffel führen können. Aber den Finger in den "Waffelteig" zu legen ist nicht alles, selbstverständlich werden auch Lösungen und Hilfestellungen gegeben.
Hilfreich ist auch das am Ende gelistete Register für eine Schnellsuche.

Die Darstellung der Zutaten ist übersichtlich. Die Zubereitungsempfehlungen überwiegend gut verständlich und nachvollziehbar. Allerdings, so zeigte die Praxis, ist ein wesentlicher Faktor die Hitze und Materialqualität des Waffeleisens.

Die Illustration der Seiten mit großen Bildern weiss zu gefallen. So dass man eine gute Vorstellung über das mögliche Resultat unserer Versuche bekommt. Allerdings sollte man auch nicht direkt die Teigkelle aus der Hand werfen wenn das Endprodukt nicht ganz so dem entspricht, was denn da auf dem Schaubild gezeigt wird. Denn eine jede Waffel lebt von Ihrer Konsistenz, sprich hat man die richtige Temepratur und Backlänge gewählt. Hierzu empfiehlt es sich Notizen zu machen, so dass auch das nächste Waffelabenteuer nicht nur zu einer Küchenputzaktion führt.

Ich kann dieses Buch jedem ans Herz legen der gerne in der Küche experimentiert und bereit ist "Waffel" eben nicht nur als Süßspeise mit heißen Kirschen und Sahne oder Vanilleeis zu verstehen.

Das Buch erhebt nicht den Anspruch abschließend zu sein. Vielmehr lädt es zum Weiterdenken und Weiterexperimentieren ein. Denn bereits die klassiche Waffel kann durch Backtemperatur und Backlänge erheblich in ihrem Geschmack und Auftreten verändert werden.

Für mich ist das Buch bei einem nun wirklich fairen Preis ein tolles Mitbringsel oder Geschenk und vorallem in der Winterzeit eine schöne Beschäftigung in der Küche. Mit anschließendem Küchensport garantiert um so wieder einige Kalorien los zu werden, die nunmal in jeder Waffel stecken...

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(204)

397 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 128 Rezensionen

"emma scott":w=9,"all in":w=7,"new-adult":w=6,"liebesroman":w=5,"liebe":w=4,"lyx":w=4,"tausend augenblicke":w=4,"gefühle":w=2,"lyx verlag":w=2,"jonah":w=2,"kacey":w=2,"roman":w=1,"tod":w=1,"verlust":w=1,"krankheit":w=1

All In - Tausend Augenblicke

Emma Scott , Inka Marter
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736308190
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Geschichte von Kacey und Jonah ist absolut herzzerreißend und ich möchte eine klare Leseempfehlung aussprechen. Aufgrund des Klappentextes hatte ich mich zuerst gegen das Buch entschieden, aber die vielen positiven Meinungen haben mich neugierig gemacht. Es handelt sich nicht um eine typische Rockstar Story, sondern um eine tragische Liebesgeschichte, die so komplett anders ist als das was man sonst so liest. Das hat mich wirklich sehr begeistert und ich würde dem Buch gerne 5 Sterne geben. Leider hat es mich zwar sehr bewegt und mitgerissen, aber emotional hat es mich nicht so heftig berührt wie ich es bei diesem Thema gedacht hätte. Denke ich da z.B. an "Ein ganzes halbes Jahr" oder die Bücher von Brittainy C. Cherry, so haben mich diese Bücher doch noch mehr berührt. So ganz trocken sind meine Augen aber nicht geblieben.

Ich muss auf jeden Fall Band 2 lesen, da einem die Protagonisten und Nebenfiguren doch sehr ans Herz gewachsen sind. Und ich hoffe das dort die Emotionen noch einen ticken besser rüber kommen und ich dann meine 5 Sterne vergeben kann für diese tolle Story.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(286)

510 Bibliotheken, 7 Leser, 7 Gruppen, 63 Rezensionen

"thriller":w=23,"wien":w=17,"mord":w=15,"leipzig":w=15,"schiff":w=13,"psychiatrie":w=12,"kindesmissbrauch":w=12,"rache":w=11,"selbstmord":w=9,"österreich":w=9,"missbrauch":w=9,"nordsee":w=9,"andreas gruber":w=9,"vergangenheit":w=8,"deutschland":w=7

Rachesommer

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.02.2011
ISBN 9783442473823
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vor einigen Wochen bekam ich den Krimi/Thriller "Rachewinter" zum Geburtstag geschenkt. Da es sich um den dritten Band einer Reihe handelt, und ich diese immer gerne in der richtigen Reihenfolge lese, habe ich mich um ein Rezensionsexemplar zum ersten Band "Rachesommer" beworben und hatte das Glück ein Exmplar vom Verlag zugeschickt zu bekommen.


"Rachesommer" startet rasant und hat mich von den ersten Seiten an gefesselt. Andreas Grubers Schreibstil und der Aufbau des Buches machen es einem leicht in das Buch einzusteigen. Die Kapitel sind immer nur einige Seiten lang und enden meist mit einem fiesen kleinen Cliffhanger, so dass man den Drang verspürt, immer gleich weiter zu lesen. Es wird immer im Wechel aus der Perspektive von Walter Pulaski oder Evelyn Meyers an den unterschiedlichen Schauplätzen erzählt, auch wenn sich später die Handlung und Fälle, geschickt miteinander verstrickt, überschneiden.


Überwiegend blieb es spannend, aber ein paar Szenen haben sich ein wenig gezogen, dies war jedoch so minimal, dass ich hier nur geringe Abzüge für geben würde.


Mit Walter Pulaski und Evelyn Meyers hat Gruber ein angenehmes Gespann entwickelt. Beide haben in der Vergangenheit Schicksalsschläge erleiden müssen und somit auch die ein oder andere Ecke und Kante, was sie einem noch ein wenig sympathischer macht und sie authentischer wirken lässt.


Die Handlung wird in kleinen Schritten aufgedeckt und zusammengefügt, der Leser hat die Möglichkeit mitzurätseln und wird auch das ein oder andere Mal auf die falsche Fährte gelockt.


Insgesamt ein spannender und mitreißender Krimi mit einem Fall der Missbrauch, Misshandlung und Verschleppung Minderjähriger beinhaltet, also auch nicht unbedingt ganz leichte Kost, richtig blutig ist es aber nicht. Ich würde den Roman daher im Bereich Krimi einordnen, da es eher um die Ermittlungen und das Auflösen des Falles geht, als um die Taten an sich.


Auf jeden Fall eine Reihe, die ich weiterverfolgen werde, da dieser Band aufgrund der erzeugten Spannung und der sympathischen Hauptfiguren punkten konnte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

270 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 116 Rezensionen

"wien":w=8,"leipzig":w=8,"thriller":w=7,"andreas gruber":w=6,"walter pulaski":w=3,"rachewinter":w=3,"krimi":w=2,"spannung":w=2,"rache":w=2,"österreich":w=2,"transgender":w=2,"familie":w=1,"reihe":w=1,"angst":w=1,"hass":w=1

Rachewinter

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.09.2018
ISBN 9783442486557
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

323 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 95 Rezensionen

"still broken":w=6,"april dawson":w=5,"liebe":w=3,"college":w=2,"lyx":w=2,"new-adult":w=2,"max":w=2,"lyx verlag":w=2,"bad boy":w=2,"norah":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1

Still Broken

April Dawson
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736309111
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das wunderschön gestaltete Cover, der Klappentext und die vielen positiven Meinungen haben mich neugierig auf den aktuellen Roman von April Dawson gemacht. Bisher habe ich noch keines ihrer Bücher gelesen und ich war gespannt, ob mich ihr Schreibstil und die Handlung mitreißen können.

Der Schreibstil ist recht einfach und flüssig zu lesen. Verfasst ist der New-Adult Roman in der Ich-Perspektive, welche ich, wie schon oft erwähnt, für gewöhnlich bevorzuge. So fiel mir der Einstieg in diesen Roman auch recht leicht und ich konnte mich aufgrund der kurzen Kapitel sehr schnell einfinden.

Es ist überwiegend aus der Sicht der Protagonistin Norah geschrieben, deren Charakter ich mal als liebevoll naiv bezeichnen möchte. Später ermöglichen Sichtweisen von Max und einer Nebenfigur einen kurzen Einblick in Gefühle und Handlungen dieser Figuren.

Geht es im ersten Teil des Buches eher um die doch recht rasch voranschreitende Beziehung zwischen Norah und Max, so bekommt es im letzten Drittel einen stark actionreichen Anteil. Insgesamt sind mir die 300 Seiten zu sehr mit Drama überladen, denn diese Ereignisse werden zu oberflächlich abgehandelt und wirken auf mich unrealistisch. Daher bleiben auch die Protagonisten und Nebenfiguren relativ blass und die Gefühle kommen bei mir leider nicht so gut rüber wie erhofft. Weniger wäre hier mehr und hätte der Geschichte und den Figuren sicherlich mehr Tiefgang gegeben.

Insgesamt ein kurzweiliger Roman, den man schnell lesen kann. Wer stark emotionale Bücher und eine langsam voranschreitende Liebesbeziehung bevorzugt, der sollte hier eher die Finger weg lassen.
Diejenigen, die einer durch Spannung und Action schnell voranschreitenden Handlung nicht abgeneigt sind, können hier auf jeden Fall zugreifen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

89 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"liebe":w=3,"dream maker":w=3,"audrey carlan":w=2,"reihe":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"beziehung":w=1,"eifersucht":w=1,"unfall":w=1,"krankenhaus":w=1,"freund":w=1,"lust":w=1,"computer":w=1,"technik":w=1,"schauspielerin":w=1

Dream Maker - Lust

Audrey Carlan , Christiane Sipeer , Friederike Ails
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.10.2018
ISBN 9783548290683
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Leider konnte mich dieser zweite Band der Dream Maker - Reihe nicht vollends überzeugen.
Die Sprache der Protagonisten ist mir hin und wieder einfach zu platt und trifft einfach nicht meinen Geschmack. Der Schreibstil an sich ist jedoch sehr flüssig und man kommt gut durch das Buch, leider zieht es sich jedoch an manchen Stellen etwas in die Länge.
Der Konflikt zwischen Skyler und Parker wird mir etwas zu sehr in den Vordergrund gestellt und die Aufträge werden davon etwas überschattet.
Gut gefällt mir weiterhin die Idee und auch der Aufbau der Reihe. Bo und Royce, sowie Wendy und Michael als Nebenfiguren gefallen mir richtig gut und werten das Buch meiner Meinung nach auch auf.
Die erotischen Szenen fallen gefühlt etwas spärlicher aus, als im ersten Band, was ich als positiv empfunden habe, da ich auch in diesen Beschreibungen die Sprache manches mal etwas zu billig und geschmacklos fand.
Das Buch hat mich ganz gut unterhalten, aber ich muss Band 3 nun nicht unbedingt lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"cbj verlag":w=1,"bettina belitz":w=1,"mein date mit den sternen":w=1,"rotes leuchten":w=1

Mein Date mit den Sternen - Rotes Leuchten

Bettina Belitz , Laura Rosendorfer
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbj, 27.08.2018
ISBN 9783570165102
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"mallorca":w=5,"erbe":w=3,"schwestern":w=3,"roman":w=2,"geheimnis":w=2,"bäckerei":w=2,"äthiopien":w=2,"ärzte ohne grenzen":w=2,"liebe":w=1,"tod":w=1,"vergangenheit":w=1,"kinder":w=1,"schicksal":w=1,"ehe":w=1,"gefühle":w=1

Die Insel der Zitronenblüten

Cristina Campos , Michaela Meßner
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.03.2018
ISBN 9783734104336
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebe":w=4,"neuanfang":w=3,"bayern":w=2,"bauernhof":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"glück":w=1,"münchen":w=1,"heimat":w=1,"ängste":w=1,"nachbarschaft":w=1,"idylle":w=1,"alleinerziehende mutter":w=1,"neustart":w=1

Barfuß im Sommerregen

Angelika Schwarzhuber
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.03.2018
ISBN 9783734105531
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

105 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"kuba":w=12,"liebe":w=6,"road trip":w=4,"havanna":w=4,"roadtrip":w=3,"karibik":w=3,"freundschaft":w=2,"abenteuer":w=2,"reise":w=2,"journalismus":w=2,"roman":w=1,"frauen":w=1,"reisen":w=1,"frauenroman":w=1,"erste liebe":w=1

Mit Hanna nach Havanna

Theresia Graw
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.02.2018
ISBN 9783734104404
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"liebe":w=1,"familie":w=1,"vergangenheit":w=1,"geheimnis":w=1,"schicksal":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"geheimnisse":w=1,"betrug":w=1,"lügen":w=1,"schuld":w=1,"schwestern":w=1,"manipulation":w=1,"gewissen":w=1,"familienroman":w=1

Die Mitternachtsschwestern

Tracy Buchanan , Hanne Hammer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.02.2018
ISBN 9783734104220
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

666 Bibliotheken, 35 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

"laura kneidl":w=13,"die krone der dunkelheit":w=10,"fae":w=7,"fantasy":w=6,"magie":w=6,"high fantasy":w=4,"piper":w=4,"piper verlag":w=4,"elva":w=4,"larkin":w=4,"liebe":w=3,"roman":w=3,"mauer":w=3,"freya":w=3,"unseelie":w=3

Die Krone der Dunkelheit

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492705264
Genre: Fantasy

Rezension:

Von Laura Kneidl habe ich bis zur "Krone der Dunkelheit" noch nichts aus dem Genre Fantasy gelesen. Die beiden New Adult- Romane "Berühre mich. Nicht" und "Verliere mich. Nicht" konnten mich aufgrund der Emotionen und des Schreibstils aber bereits überzeugen. Keine Frage, dass ich daher auch unbedingt einen Blick auf den neuesten Fantasy-Roman der Autorin werfen musste.

Einmal ins Buch reingeschnuppert, konnte ich auch schon kaum den E-Reader aus der Hand legen. Mit 640 Seiten, ist es jetzt nicht gerade ein dünner Schmöker, aber es hat sich an keiner Stelle gezogen oder mit Nebensächlichkeiten abgegeben. Die Spannung blieb immer oben und ich habe mich auf Anhieb in beide Protagonistinnen verliebt.

Freya und Ceylan sind so herrlich witzig, authentisch und sympathisch, aber leben so ein unterschiedliches Leben, welches geschickt miteinander verknüpft wurde. Auch die Nebenfigren sind so interessant und teilweise noch sehr mysteriös, so dass man einfach am Ball bleiben muss um mehr über die Figuren, deren Geschichte, Gefühle und Ziele zu erfahren.
Das World Building hat mir sehr gut gefallen. Fae und Menschen, teilen sich mit so wundersamen, furchterregenden und mysteriösen Wesen, wie den Elva, einen Kontinent. Auch die Wächter nehmen eine wichtige Rolle ein und sind mit einem Anteil an Magie ausgestattet. Die Magie, die im Land der Menschen verboten ist, aber auf Freya trotzdem einen großen Reiz ausübt.

Der Schreibstil ist so angenehm zu lesen und die Kapitel sind in der 3. Person und überwiegend aus der Sicht von Freya und Ceylan geschrieben. Ab und an schleichen sich einige Kapitel von Nebenfiguren ein, so dass es für mich als Leser immer spannend blieb, gerade weil auch am Kapitelende immer wieder mal ein kleiner Cliffhanger eingesetzt wurde.

Das Ende war noch mal ein richtiges Highlight und macht so neugierig auf den Folgeband. Ich freue mich jetzt schon riesig darauf wieder nach Lavarus zu reisen, die Figuren auf ihren weiteren Abenteuern zu begleiten und noch tiefer in die Welt abzutauchen.

Das Jahr 2018 ist zwar noch nicht ganz vorbei, aber ich kann jetzt schon sagen, dass "Die Krone der Dunkelheit" im Genre Fantasy bisher mein absolutes Highlight ist. Es hat mich total in seinen Bann gezogen und ich kann jedem Fantasy Fan nur ans Herz legen sich darauf einzulassen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

196 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 83 Rezensionen

"jennifer snow":w=9,"eishockey":w=7,"maybe this time":w=6,"liebe":w=4,"scheidung":w=4,"lyx":w=3,"liebesroman":w=2,"tochter":w=2,"colorado":w=2,"jackson":w=2,"abigail":w=2,"glenwood falls":w=2,"colorado ice":w=2,"maybe this time - und auf einmal ist alles ganz anders":w=2,"und auf einmal ist alles ganz anders":w=2

Maybe this Time - Und auf einmal ist alles ganz anders

Jennifer Snow , Wanda Martin
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736307117
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover ja total hinreißend. Ich mag die Farbe, die Schriftart und die Gestaltung total. Im Laden hätte ich auf jeden Fall danach gegriffen. Die Folgebände sind ähnlich gestaltet, weichen lediglich bei der Farbgebung ab. Für mich ein absoluter Hingucker und ein Augenschmaus für das Buchregal.

Nun aber zum Wesentlichen, dem Inhalt.
Der Einstieg ins Buch fiel mit schwerer als bei manch anderem Liebesroman. Mit jedem Kapitel steigerte sich jedoch der Lesefluss und nach ca. 30 Seiten war ich total in den Bann gezogen.

Das Thema Eishockey spielt in diesem Roman eine größere Rolle und man erfährt so einiges über den Sport und die Menschen, die sich diesem Sport verschrieben haben. Das fließt jedoch sehr angenehm in die Handlung mit ein und auch ein Laie ist hier nicht überfordert.

Mir gefällt, dass es aus der Sichtweise von Abigail (Abby) und Jackson geschrieben ist. So hat man doch immer einen guten Einblick in die Gefühlswelt beider Protagonisten.
Generell gefällt mir die personale Erzählperspektive meist nicht so gut, da ich mich besser in der Ich-Form in die Figuren hineinversetzen kann. Hier hat die Autorin es trotzdem schafft, die Emotionen gut rüberzubringen.

Abby und Jackson gefallen mir auch als Paar so richtig gut. Beide sind so bodenständig und normal, liebenswert und witzig. Wirklich sehr sympathisch. Neben den total sympathischen Protagonisten, gibt es auch noch einge Nebencharaktere, die die Handlung auflockern und eine gewisse Spannung erzeugen. Einige, wie zum Beispiel Jacksons Schwester Becky, sind ganz bezaubernd und man möchte unbedingt mehr von ihnen erfahren. Dean hingegen ist der fiese Antagonist, dem man am liebsten an die Gurgel möchte.

Die Atmosphäre im Roman hat mich ziemlich schnell überzeugt und der Schreibstil ist sehr flüssig, so dass man den Roman in kürzester Zeit verschlingen kann. Jennifer Snow gelingt es den Leser an das Buch zu fesseln und die Spannung immer oben zu halten.

Die Anziehungskraft zwischen Abby und Jackson hat man das ganze Buch hindurch gespürt und hat einen mitfühlen lassen. Wenige erotische Szenen sind zwar vorhanden und auch relativ ausführlich beschrieben, jedoch stehen andere Dinge im Vordergrund.

Rückblenden finde ich in den meisten Fällen eher langweilig, daher war ich froh, dass sie sich in diesem Buch in Grenzen halten. Ohne ein wenig Drama kommt auch dieser Liebesroman nicht aus, positiv fällt dabei aber auf, dass es realistisch bleibt und man auch als Leser die Handlungen nachvollziehen kann. Das Ende war jedoch relativ schnell abgehandelt und hätte für meinen Geschmack etwas ausführlicher ausfallen können.

Mir hat es richtig Spaß und Freude bereitet den Roman zu lesen und der Schreibstil hat mich insgesamt überzeugt. Die Emotionen waren gut beschrieben, aber zu Tränen rühren konnte mich das Buch leider nicht. Wer einen gefühlvollen Wohlfühlroman mit einem Hauch Erotik sucht, der kann hier nichts falsch machen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Star Wars™ - Die letzten Jedi

Jason Fry , Andreas Kasprzak
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 20.08.2018
ISBN 9783764532079
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich begebe mich doch gerne mal in eine weit, weit entfernte Galaxis und erlebe spannende Abenteuer im Star Wars Universum. Bisher habe ich dies jedoch nur in Film-Form gemacht, mit „Star Wars – die letzten Jedi“, ist das erste Buch zum Film bei mir eingezogen und hat mich positiv überrascht.
Den Film habe ich im vergangenen Jahr zur Premiere im Kino erlebt und da ich eine absolute Filmamnesie habe, konnte ich mich natürlich nicht mehr an so wirklich viele Details erinnern.

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen und die Schauplätze und Szenen sind sehr anschaulich beschrieben, der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. Die Sichtweisen wechseln in regelmäßigen Abständen, so kommt keine Langeweile auf.
Mit hat sehr gut gefallen mehr Hintergrundwissen zu erlangen und mehr über die Gefühle der einzelnen Figuren zu erfahren. Im Film schreitet die Handlung so schnell voran, dass diese Dinge doch eher untergehen. Hier hat das geschriebene Werk doch den Vorteil mehr in die Tiefe gehen zu können.

Ich persönlich kann mir vorstellen noch mehr Werke zum Star Wars Universum zu lesen, um einfach noch tiefer in die Materie einzusteigen. Mit jedem Fetzen Hintergrundinformation, versteht man auch die Filme besser und die Figuren und deren Handlungen werden nachvollziehbarer.
Der typische Humor, der die Filme ausmacht, findet sich auch im Buch wieder und lässt einen so manches Mal schmunzeln.

Das Buch ist die perfekte Ergänzung zum Film und vor allem für Fans eine super Sache. Wer den Film noch nicht gesehen hat und dies nach dem Lesen des Buches nachholt, wird vielleicht vom Film enttäuscht sein, da dieser doch sehr schnelllebig ist und mit dem Buch meiner Meinung nach nicht mithalten kann.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

111 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"liebe":w=3,"obdachlosigkeit":w=3,"vergangenheit":w=2,"hilfe":w=2,"freundschaft":w=1,"winter":w=1,"neuanfang":w=1,"vorurteile":w=1,"große liebe":w=1,"entscheidungen":w=1,"wiedersehen":w=1,"seattle":w=1,"unterstützung":w=1,"neue liebe":w=1,"solidarität":w=1

Schmetterlinge im Winter

Sarah Jio , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Diana, 10.09.2018
ISBN 9783453359550
Genre: Liebesromane

Rezension:

Da ich bereits einen Roman von Sarah Jio gelesen habe, hat mich auch dieses Buch direkt angesprochen. Wobei ich sagen muss, dass ich das Cover und den Titel nicht so passend und schön finde, wie bei den bisher erschienenen Büchern.

Sarah Jio schreibt lebendig, emotional und spannend. Der Aufbau hat mir richtig gut gefallen. Die recht kurzen Kapitel spielen im Wechsel in der Vergangenheit (12 Jahre zuvor) sowie in der Gegenwart und enden meist so spannend, dass man das Bedürfnis hat unbedingt mehr zu erfahren.
Die Zeit, in der Kailey und Cade sich kennengelernt haben erinnerte mich auch stark an meine Jugend und hat in mir ein gewisses Gefühl von Verbundenheit hervorgerufen. Zu der Zeit hat Musik für mich und gefühlt auch in der Gesellschaft einen großen Stellenwert eingenommen. Dieses Feeling wurde im Buch sehr gut rübergebracht.

Mit dem Thema Obdachlosigkeit spricht Jio ein sehr wichtiges Thema an und man fängt als Leser an nachzudenken. Obdachlosigkeit kann viele Gründe haben und oftmals wird vorschnell geurteilt. Dieses Buch macht einen sensibel für dieses Thema.

Die Zerrissenheit von Kailey aber auch die Situation mit der Ryan sich abfinden muss, weil seine große Liebe ihre erste große Liebe wiedergetroffen hat wird sehr anschaulich rübergebracht. Spannung wird durch das Geheimnis von Cade’s Gedächtnisverlust erzeugt, und wie es dazu gekommen ist. Der Leser kann die ganze Zeit über miträtseln, was ihm wohl passiert ist.
Am Ende wird des Rätsels Lösung dann für mein Empfinden doch etwas zu schnell abgetan. Das hätte etwas ausführlicher ausfallen können.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(171)

336 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 143 Rezensionen

"audrey carlan":w=7,"liebe":w=5,"erotik":w=5,"paris":w=5,"kopenhagen":w=5,"dream maker":w=5,"sex":w=4,"sehnsucht":w=4,"agentur":w=4,"liebesroman":w=3,"new york":w=3,"prinzessin":w=2,"vorablesen":w=2,"flop":w=2,"carlan":w=2

Dream Maker - Sehnsucht

Audrey Carlan , Christiane Sipeer , Friederike Ails
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.07.2018
ISBN 9783548290478
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

„Dream Maker – Sehnsucht“ vereint drei einzelne Storys/Aufträge in einem Buch, die aber durch die Protagonisten miteinander verknüpft sind. Mir gefällt das Konzept des Buches recht gut. Man lernt verschiedene Frauen kennen, die die Dienste der Agentur „International Guy“ in Anspruch nehmen.

Die drei Mitarbeiter der Agentur, Parker, Bo und Royce sind gute Freunde mit doch sehr unterschiedlichen Eigenschaften und somit auch unterschiedlichen Aufgaben im Unternehmen. Parker übernimmt in diesem Buch die größte Rolle ein. Er ist sexy, aber nicht der typische Bad Boy. Er zeigt den Frauen, dass sie etwas wert sind und kehrt ihre selbstbewusste und selbstschätzende Art nach außen. Was mir sehr gut gefallen hat.

Auch die Liebe kommt in dem Buch nicht zu kurz, auch wenn diese in diesem ersten Band noch nicht so eine übergeordnete Rolle spielt. Man merkt aber, dass es kein oberflächlicher Erotikroman ist, sondern, dass da irgendwie doch noch etwas mehr kommt und dahinter steckt.

Die Erotikszenen nehmen natürlich auch einen relativ großen Raum ein, ich hatte aber nicht den Eindruck, dass diese überwiegen. Die Dienste der Agentur und die Wünsche der Kundinnen stehen schon auch im Vordergrund. Die erotischen Szenen fließen ganz gut in die Handlung mit ein und sind auch nicht so platt sondern geschmackvoll beschrieben.
Das einzige was mich etwas gestört hat ist, dass die Frauen alle sehr erfolgreich, mächtig und vermögend sind. Ich bin gespannt ob in den Folgebänden auch Frauen eine Rolle spielen, mit denen man sich als „Otto-Normal-Frau“ besser identifizieren kann.

Die neue Assistentin der Jungs ist auf jeden Fall schon mal ein Highlight und ich bin gespannt, ob wir von ihr noch mehr in den noch folgenden Büchern erfahren.

Nachdem ich von Calender Girl nicht so begeistert war (ich habe allerdings nur mal als Hörbuch reingehört), konnte mich diese neue Reihe der Autorin absolut Begeistern und ich freue mich, dass Band 2 bereits erschienen ist.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(420)

691 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 277 Rezensionen

"liebe":w=14,"kelly moran":w=13,"redwood":w=12,"redwood love":w=12,"tierarzt":w=11,"autismus":w=10,"oregon":w=7,"liebesroman":w=6,"redwoodlove":w=6,"es beginnt mit einem blick":w=6,"#kellymoran":w=5,"familie":w=4,"usa":w=4,"tiere":w=4,"roman":w=3

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wow, ein Wohlfühl-Liebesroman vom allerfeinsten. Das Flair, das Kelly Moran rüberbringt ist wirklich unwiderstehlich. Außerdem werden auch ernstere Themen mit in diesen wundervollen Auftakt einer Liebesroman-Trilogie verpackt. Im Leben der Protagonisten ist eben nicht alles, Friede, Freude, Eierkuchen, denn jeder hat trotzdem so sein Päckchen zu tragen und in der Vergangenheit so einiges unschönes erlebt. Trotzdem strahlt der Roman so viel Herz und Wärme aus.

Cade ist wirklich ein Typ zum Verlieben. So herzlich und verständnisvoll aber auch sexy und witzig. So dass Avery sich sehr schnell von ihm angezogen fühlt. Zudem kann er so gut mit ihrer autistischen Tochter Hailey umgehen, ein weiterer Pluspunkt. Trotzdem sie sich gegenseitig recht schnell, aber mehr oder weniger „heimlich“ vergöttern, schreitet die Beziehung relativ langsam voran, was ich realistisch finde, da Avery aus ihrer gescheiterten Ehe gebrandmarkt ist. In vielen Romanen landen mir die Protagonisten einfach zu schnell im Bett. Das dauert hier doch eine Weile und gefiel mir gut.

Die Kapitel haben eine angenehme Länge und man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Man fliegt aufgrund des flüssigen und flotten Schreibstils regelrecht durch die Seiten und man fiebert so sehr mit.

Man lernt auch die Nebenfiguren schon ein wenig kennen und lieben. Die Brüder von Cade sind so herzlich und witzig, so dass man sich auf die beiden Folgeromane freuen kann. Auch die Angestellten der Tierarztpraxis sind so liebenswürdig und ergänzen das Wohlfühlthema perfekt.

Wer auf Liebesroman mit Wohlfühlfaktor steht und das ländliche Flair mag, der wird hier bestens versorgt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(241)

541 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 136 Rezensionen

"liebe":w=7,"kelly oram":w=6,"ella":w=5,"cinderella":w=5,"cinder":w=5,"märchen":w=4,"unfall":w=4,"cinder & ella":w=4,"hollywood":w=3,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"liebesroman":w=2,"schauspieler":w=2,"autounfall":w=2,"brian":w=2

Cinder & Ella

Kelly Oram , Fabienne Pfeiffer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ONE, 28.09.2018
ISBN 9783846600702
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Schreibstil und die Umsetzung der Aschenputtel Story in einen modernen Jugendroman ist absolut gelungen. Der Schreibstil ist so fesselnd, dass man das Buch kaum aus der Hand legen mag, so sehr fiebert man als Leser mit.

Ella als Protagonistin ist so authentisch und sympathisch und man spürt die Trauer und die Demütigung, die sie erfährt hautnah.
Die Sprache ist jugendlich aber nicht zu sehr, so dass man auch als etwas "ältere" Leserin sprachlich nichts befremdlich findet.
Cinder hat mein Herz bereits in den ersten Kapiteln für sich gewonnen. Er ist so einfühlsam, witzig, intelligent und süß, dass man ihm einfach verfallen muss.

Die zeitlichen Abstände fand ich sehr realistisch beschrieben, es gibt keine langweiligen oder sich ziehenden Abschnitte.
Die Hauptfiguren sind sehr toll ausgearbeitet und durchleben alle eine gewisse Entwicklung. Besonders Juliette, eine der Stiefschwestern von Ella, gefällt mir als Nebenfigur richtig gut. Ich hatte ein paar mal Tränen in den Augen, weil ich es so rührend fand, wie sie sich für Ella eingesetzt hat.

Witzige Dialoge lockern die Story auf und lassen einen immer wieder schmunzeln, aber auch die anderen Emotionen werden richtig gut vermittelt.

Man muss sich natürlich vor Augen halten, dass es sich tatsächlich auch um ein "modernes" Märchen handelt. Es hat so auch einige Züge, die vielleicht etwas unrealistisch, kitschig oder übertrieben sind. Allerdings finde ich das sich diese Szenen wirklich in Grenzen halten und im großen Ganzen habe ich die Authentizität der Protagonistin als herausragend empfunden. Vielleicht, weil es so hervorragend erzählt ist.

Das Cover ist absolut mein Ding und hätte mich in der Buchhandlung sofort angesprungen.

Die Charaktere, das Setting, die Story, die Umsetzung des Märchens in die heutige Zeit, der Schreibstil. Das alles hat für mich einfach gepasst.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

357 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 131 Rezensionen

"magie":w=6,"dystopie":w=6,"fantasy":w=4,"sklaverei":w=4,"geschick":w=4,"sklaven":w=3,"england":w=2,"reihe":w=2,"dark palace":w=2,"freundschaft":w=1,"politik":w=1,"macht":w=1,"intrigen":w=1,"eltern":w=1,"kind":w=1

Dark Palace – Zehn Jahre musst du opfern

Vic James , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.08.2018
ISBN 9783841440105
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

77 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"liebe":w=2,"liebesroman":w=2,"melanie moreland":w=2,"freundschaft":w=1,"erotik":w=1,"hoffnung":w=1,"kanada":w=1,"emotional":w=1,"lyx":w=1,"highlight":w=1,"melanie":w=1,"august 2018":w=1,"lyx digital":w=1,"moreland":w=1,"my image of you":w=1

My Image of You - Weil ich dich liebe

Melanie Moreland
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.08.2018
ISBN 9783736309005
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"My Image of You- Weil ich dich liebe" hat mich vom Klappentext und vom wunderschönen Cover her so sehr angesprochen, dass ich es unbedingt lesen wollte.
Der Schreibstil von Melanie Moreland hat mir sehr gefallen. Er ist flüssig und lässt sich angenehm schnell lesen. Das Buch ist überwiegend aus der Sicht von Adam geschrieben und man kann sich von Beginn an ein sehr gutes Bild von ihm machen.

Der erste Teil des Buches befasst sich mit dem Kennenlernen von Adam und Alexandra (von Adam liebevoll Ally genannt). Diese Phase schreitet sehr schnell voran und die Beziehung wird sehr schnell, sehr innig und vertraut und gewinnt an Tiefe.
Im zweiten Abschnitt wird die Handlung etwas dramatischer und es gibt Intrigen, Lügen, Schmerz und Familiendramen.

Die Hauptfiguren Adam und Ally sind beide sehr sympathisch. Adam ist als Mann einfühlsam und verständnisvoll, aber auch total sexy. Leider übt er jedoch einen sehr gefährlichen Job aus, der die Beziehung zu Ally auf eine harte Probe stellt. Ally selbst hat es in ihrer Kindheit und Jugend nicht einfach gehabt. Liebe und Geborgenheit hat sie, nach dem Tod ihres Stiefbruders, innerhalb der Familie kaum erfahren. Eine Ausnahme ist ihre Tante Elena, die als Nebenfigur glänzt.

Für mich sind im Verlauf der Geschichte einfach ein Hauch zu viele und immer wiederkehrende Liebesbekundungen eingestreut. Die Gefühle von Ally und Adam hätten vielleicht durch mehr Handlung und Erlebnisse sowie Gespräche deutlicher rübergebracht werden können ohne immer wieder zu erwähnen, wie sehr sie den anderen lieben, vermissen oder ohne einander nicht sein können. Das hat mich zum Teil tatsächlich schon fast mit den Augen rollen lassen.
Pluspunkte bekommt die Autorin für das Einbinden des Themas Fotografie. Das hat mir wiederum sehr gut gefallen.

Eine Liebesgeschichte mit dramatischer Entwicklung, ein wenig Erotik, tollen Protagonisten und einem kleinen bisschen Schmalz.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

32 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"humor":w=3,"lehrer":w=3,"besserwisser":w=3,"roman":w=1,"trennung":w=1,"beziehungen":w=1,"neuanfang":w=1,"erwachsenwerden":w=1,"witz":w=1,"köln":w=1,"jobangebot":w=1,"klugscheißer":w=1,"brühl":w=1,"assi-sprache":w=1

Klugscheißer Royale

Thorsten Steffens
Flexibler Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2018
ISBN 9783492501651
Genre: Humor

Rezension:

Lange war es her, dass ich einen vergleichbaren Roman gelesen habe. Tommy Jauds "Vollidiot" und "Resturlaub" habe ich vor ewigen Zeiten gelesen und diese haben mich auch wunderbar unterhalten, mit der Zeit hat sich aber der Fokus der Bücher, die ich lese etwas verändert. Daher war ich skeptisch, ob Thorsten Steffens mich mit "Klugscheißer Royale" ebenfalls überzeugen kann.

Der Einstieg fiel mir leicht, da der Schreibstil wirklich locker, einfach und humorvoll ist. Die Dialoge sind lebendig und die Geschichte nimmt gleich zu Beginn Fahrt auf. Ich lese gerne mal (humorvolle) Bücher, die aus der Sichtweise eines Mannes geschrieben sind, fragt mich nicht wieso, aber irgendwie mag ich den Blickwinkel und des Schreibstil ohne viel Schnick-Schnack. Hier gefällt mir auch der Protagonist Timo richtig gut. Ich mag die direkte Art und den Sarkasmus sehr. Die Nebencharaktere sind teilweise ebenfalls richtig wunderbar und lockern die Geschichte noch weiter auf.

In manchen Szenen meine ich auch, dass es, trotz Überarbeitungen noch etwas durchscheint, dass der Roman bereits vor 9 Jahren verfasst wurde. Die Popkultur nimmt mich Stellenweise mit auf eine Zeitreise, was ich persönlich sogar als positiv empfunden habe.

Auch der Plot und die Entwicklung der Hauptfigur hat mir gut gefallen, denn neben dem ganzen Witz, bleibt auch die Handlung nicht auf der Strecke. Timo macht eine unwahrscheinliche Wandlung durch und lernt, dass die direkte Art vielleicht nicht in jeder Situation von Vorteil ist. Privat sowie beruflich lernt Timo sich selbst besser kennen und schafft es, trotz so einiger Hürden, einen Weg aus dem ganzen Schlamassel zu finden. Er erkennt auch, dass der einfache Weg, vielleicht nicht immer die beste Wahl ist.

Thorsten Steffens kurzweiliger Debütroman "Klugscheißer Royale" hat mich mit seinem lockeren Schreibstil, dem wunderbar sarkastischen Humor und seiner Aussage überzeugt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"tasty":w=6,"kochen":w=4,"rezepte":w=4,"kochbuch":w=4,"backen":w=3,"lecker":w=3,"rezension":w=1,"hunger":w=1,"küche":w=1,"fisch":w=1,"gemüse":w=1,"vegetarisch":w=1,"fleisch":w=1,"desserts":w=1,"abwechslung":w=1

Tasty

Tasty , Gerlinde Wiesner
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Südwest, 30.07.2018
ISBN 9783517097329
Genre: Sachbücher

Rezension:

Fast jeder hat schon mal ein Video mit der einfachen Umsetzung besonderer und leckerer Rezepte von "Tasty" gesehen. Auch ich habe schon so einige Rezepte gesehen, aber noch nie nachgekocht. Als ich gesehen habe, dass jetzt ein Kochbuch zu den beliebtesten Rezepten erschienen ist, musste ich mir dies doch mal genauer anschauen.

Der Aufbau des Buches ist in folgende Rezept-Kategorien unterteilt:

Party Landküche Süßes Klassiker Vegetarisch Die Besten Aus aller Welt Trendiges Bälle & RingeZu Beginn startet das Buch mit einer kurzen Einführung, die das Prinzip von Tasty kurz erläutert und einige Tipps bei der Umsetzung der Rezepte beinhaltet.
Die Einleitung ist jedoch für ein Kochbuch angemessen kurz.

Die Rezeptkategorien, wie auch die Rezepte selbst sind teilweise außergewöhnlich und einfallsreich. Gepaart mit einigen traditionellen Rezepten ist dies eine gelungene Mischung. In den Kategorien tummeln sich, was ich auch recht ungewöhnlich fand süße mit herzhaften Rezepten, richtig gestört hat es mich nicht, aber wenn man etwas bestimmtes Kochen oder Backen möchte, sucht man doch dann etwas länger. Dies macht aber das sehr ausführliche Register am Ende des Buches wieder wett. Da findet man schnell was man sucht.

Die Rezepte beinhalten meist wenige und nur selten außergewöhnliche Zutaten, so dass alles im Vorrat oder leicht zu besorgen ist. Das finde ich für den Alltag immer sehr angenehm. Auch die Zubereitung ist meist einfach nachzuarbeiten und man muss kein Profi sein um die Gerichte zaubern zu können.

Etwas gestört hat mich persönlich, dass einige Zutaten oder Rezepte doch sehr ungesund sind und Nährwertangaben zu den Gerichten gänzlich fehlen. Auch auf Fertigprodukte wird in einigen Rezepten zurückgegriffen.
Zum Konzept von Tasty passt es irgendwie aber schon, da die Rezepte mit ihrer Einfachheit überzeugen und leicht zuzubereiten sind.

Die Bilder sind wirklich sehr ansprechend und laden zum Nachkochen/-backen ein. Leider ist nicht von jedem Rezept ein Foto des Gerichts vorhanden.

Das von mir nachgekochte Rezept "Ratatouille" war leicht zuzubereiten, beinhaltete frische Zutaten und hat hervorragend geschmeckt. Demnächst möchte ich unbedingt auch die Riesen-Zimtschnecke ausprobieren. Quasi eine Zimtschnecke in Größe eines Kuchens. Herrlich.

Wer ein vielseitiges, außergewöhnliches und peppiges Kochbuch, mit einfach und schnell zuzubereitenden Rezepten sucht und nicht gerade zu pingelig auf die Kalorien achtet, der wird von diesem Buch begeistert sein.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"roadtrip":w=4,"roman":w=2,"familie":w=2,"geisel":w=2,"usa":w=1,"abenteuer":w=1,"leben":w=1,"flucht":w=1,"verrat":w=1,"vertrauen":w=1,"sommer":w=1,"gefängnis":w=1,"blanvalet":w=1,"ausbruch":w=1,"america":w=1

Eine andere Vorstellung vom Glück

Marc Levy , Bettina Runge , Eliane Hagedorn
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 23.07.2018
ISBN 9783764505950
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover, der Titel und der Klappentext haben mich neugierig auf dieses Buch gemacht. Da ich zuvor eher leichte Kost und Jugendbücher gelesen habe, wo der Schreibstil wirklich locker flockig zu lesen war, musste ich mich hier wieder etwas umstellen.

Der Schreibstil war angenehm, aber etwas schwerfällig, so dass ich etwas länger für dieses Buch gebraucht habe, als gewöhnlich.
Die Story und die Ereignisse reißen einen jedoch so mit, dass man unbedingt weiter lesen muss.

Die Charaktere sind wirklich etwas ganz besonderes und ihre Geschichte ist sehr faszinierend und bewegend.
Agatha und Milly nehmen uns mit auf einen ganz besonderen Road Trip. Man erfährt mehr über Agatha und deren Geschichte, die auch viel von den Aufständen und Protesten der Friedensbewegung und Demonstrationen in den USA der 70er Jahre erzählt.
Milly wird aus ihrem durchstrukturierten Alltag herausgerissen und blüht neben Agatha total auf.
Irgendwann kommt man auch dahinter, dass Agatha nicht zufällig in Millys Auto gestiegen ist.

Inhaltlich reißt der Autor viele Themen an: Ausbruch aus dem Alltag und die Suche nach dem Glück, bzw. was ist eigentlich Glück? Die Zeitreise in die 70er Jahre lässt einen auch die heutige politische Situation hinterfragen und gibt dem Leser einen Einblick in diese Zeit.
Freundschaft und Loyalität sowie Liebe sind ebenfalls ein Thema.

Dieser Roman kann einem wirklich vieles geben. Das Ende war wirklich wunderbar und tröstet einen darüber hinweg, dass es sich stellenweise doch etwas zieht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

104 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"tod":w=3,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"leben":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"geheimnisse":w=1,"unfall":w=1,"tot":w=1,"entscheidung":w=1,"utopie":w=1,"behinderung":w=1,"wiedergeburt":w=1,"auferstehung":w=1

Das Ende ist erst der Anfang

Chandler Baker , Gerda Bean , Vivien Heinz
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522202480
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Klappentext des Buches hat mich sehr neugierig gemacht. Das Thema Wiedererweckung und der Zwiespalt, in dem sich die Protagonistin befindet, sowie die Umsetzung der Autorin mit dem Thema der Moral und Ethik in diesem Buch haben mich sehr gereizt.

Die Wiedererweckungsmöglichkeit im Alter von 18 Jahren ist das einzige futuristische Merkmal dieses Jugendromans, also wer Science-Fiction erwartet, sollte eher zu anderen Werken greifen. In diesem Buch geht es eher um die Moral und Ethik der Wiedererweckung, bzw. das persönliche Dilemma, in dem sich Lake befindet. Durch den Unfall und plötzlichen Tod ihrer besten Freundin Penny und ihres Freundes Will steht sie nämlich kurz vor ihrem 18. Geburtstag vor der Entscheidung, wen von beiden sie Auferwecken soll. Auch für ihren Bruder Matt, der eigentlich von ihrer Wiedererweckungsmöglichkeit profitieren sollte, ändert sich nun alles.

Wir lernen Lake hier sehr gut kennen und die Zerrissenheit und Traurigkeit wird sehr gut rübergebracht. Der Fokus liegt hier auf der Trauerbewältigung und Entscheidungsfindung von Lake. Die Nebencharaktere nehmen zwar keine Unwichtige Rolle ein, aber schweben doch irgendwie nur so an der Oberfläche. Gerade über Ringo und seine Gefühlswelt hätte ich gerne mehr erfahren. Lakes Verhalten Ringo gegenüber finde ich manchmal doch recht fragwürdig und egoistisch.

Leider sind mir die Geschichte und die Protagonisten nicht so richtig ans Herz gewachsen und haben mich nicht so sehr berührt, wie es bei dieser Handlung vielleicht möglich gewesen wäre. Lakes Entscheidungsfindung und die damit verbundenen Gefühle werden zwar sehr ausführlich beschrieben, aber andererseits empfinde ich es doch als sehr oberflächlich. Der Twist gegen Ende des Buches hat mich überrascht und wieder etwas mehr für das Buch begeistert. Chandler Baker packt das Thema Wiedererweckung und die damit verbundene Moral/Ethik, zwar als Hauptthema in diesem Buch an, aber lediglich Ringo scheint dieses System zu hinterfragen, was ich etwas schade und zu nebensächlich fand.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut zu lesen, so dass ich mich beim Lesen nie durch Abschnitte gequält habe und ich trotzdem es mich nicht so sehr gepackt hat, sehr gut durchgekommen bin.

Das Buch hat mich gut unterhalten, aber leider nicht so sehr bewegt, wie ich es erwartet habe. Die Protagonisten konnten mich leider nicht so sehr begeistern. Wer eine Geschichte zum Thema Trauer und Trauerbewältigung sucht, mit einer hintergründig philosophischen Handlung, der kann hier schon zugreifen.

  (2)
Tags:  
 
552 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.