Konsumfrau

Konsumfraus Bibliothek

374 Bücher, 39 Rezensionen

Zu Konsumfraus Profil
Filtern nach
374 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

88 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

freundschaft, neapel, roman, studium, italien

Die Geschichte eines neuen Namens

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 10.01.2017
ISBN 9783518425749
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

40 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

medizin, humor, populärwissenschaftlich, sachbuch, wunder

Wunder wirken Wunder

Eckart von Hirschhausen , Jörg Asselborn , Jörg Pelka
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 14.10.2016
ISBN 9783498091873
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

mystery, twin peaks, usa

The Secret History of Twin Peaks

Mark Frost
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Flatiron Books, 01.01.2016
ISBN 9781250075581
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: mystery, twin peaks   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

278 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

neapel, freundschaft, italien, armut, liebe

Meine geniale Freundin

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 422 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 29.08.2016
ISBN 9783518425534
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

130 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

magie, schweden, zauberer, lars vasa johansson, glück

Anton hat kein Glück

Lars Vasa Johansson , Ursel Allenstein , Antje Rieck-Blankenburg
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 21.10.2016
ISBN 9783805203876
Genre: Romane

Rezension:

Es war einmal ein Zauberer namens Anton, der hatte nicht viel Glück im Beruf und in der Liebe. Zu allem Unglück wird er ausgerechnet in der Nacht nach seinem 45. Geburtstag auch noch von einer Waldfee mit einem Todesfluch belegt und daraufhin vollends vom Pech verfolgt. Um den Fluch los zu werden muss er drei Prüfungen bestehen, wobei ihm allerlei schrullige Waldbewohner zur Seite stehen. Ohne sich darüber bewusst zu sein, begibt er sich auf eine Quest, die ihn weitaus mehr lehren wird, als sich nicht mit kleinen Waldfeen anzulegen.

Anton ist alles andere als eine liebenswerte Hauptfigur: man könnte ihn als unempathischen Narzissten bezeichnen, der die Fehler lieber bei anderen und in den Umständen sucht als bei sich selbst. So wundert es nicht, dass er mit seinen 45 Jahren immer noch ein Loser ist. Von seinem Beruf als Zauberer kann er mit seinen unspektakulären Kartentricks kaum leben und zudem zerfrisst ihn der Neid auf seinen erfolgreichen Berufskollegen Sebastian, der auch noch Antons Ex-Freundin geheiratet hat. Während Anton sich heftig sträubend mit der Erfüllung seiner drei Prüfungen abmüht, wird in Rückblenden sein Werdegang als Zauberer erzählt, die Freundschaft mit Sebastian und seine Beziehung mit Charlotta – und wie er mit seiner nüchternen Art die falschen Entscheidungen traf und das Glück ihm durch die Finger rann.

Mit sehr viel Humor und Liebe werden die überwiegend schrulligen Charaktere rund um Anton dargestellt: das hilfsbereite Rentner-Ehepaar, das Anton im Wald unter ihre Fittiche nimmt, die alten Hexen, die lieber Scrabble spielen als sich mit Magie zu beschäftigen, der unglaublich naive Nerd Jorma, der sich für seine Liebste auf eine Rollenspiel-Quest begibt, und natürlich die Königin des Waldes, die auch liebevoll "Miststück" genannt wird. Und auch die Natur wird ganz ohne blumige Beschreibungen mit wenigen Worten lebendig: der lauschende und der tratschende Wald, der zugefrorene See mit dem schlafenden Untier darunter, die vielen gefährlichen und weniger gefährlichen Fabelwesen, die ich mir wunderbar in der schwedischen Wildnis vorstellen kann.

In gewisser Weise ist es Glück im Unglück, dass die Waldfee Anton verfluchte und er gezwungen ist, sich endlich mit sich selbst auseinander zu setzen. Für uns Leser springt dabei ein zauberhaftes und unterhaltsames Märchen heraus, das zwar in unsere moderne Welt gebettet ist, aber – wie es sich für ein ordentliches Märchen gehört – eine schöne Moral mitbringt. Die soll aber jeder für sich selbst entdecken. Viel Spaß bei dieser kurzweiligen, gleichermaßen spannenden wie erheiternden Lektüre!

  (0)
Tags: fee, mystik, schweden, verlierer, zauberer   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

162 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

new york, familie, geschwister, usa, das nest

Das Nest

Cynthia D'Aprix Sweeney , Nicolai Schweder-Schreiner
Fester Einband: 410 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 02.12.2016
ISBN 9783608980004
Genre: Romane

Rezension:

"Das Nest", so nennen die Geschwister Melody, Jack, Bea und Leo liebevoll den großen Batzen Geld, den sie laut Verfügung ihres Vaters erben sollen, sobald die Jüngste 40 Jahre alt wird. Eine trügerische Metapher für Sicherheit und Familie. Kurz bevor es soweit ist, begeht der Draufgänger Leo nämlich eine Dummheit und "Das Nest" wird, auch Dank der egozentrischen Mutter, für die drei anderen Geschwister unerreichbar. Zu blöd, dass die sich ihr Leben lang darauf verlassen, Schulden gemacht und einen Lebensstil gepflegt hatten, den sie sich eigentlich nicht leisten konnten. Zeit also, endlich erwachsen zu werden ...

Ich muss gestehen, das wunderschöne Buchcover und die Beschreibung der Story haben große Erwartungen in mir geweckt. Sowohl die Charaktere als auch ihre Geschichte bleiben jedoch ziemlich flach und gehen mir nicht wirklich nah. Das merkte ich insbesondere daran, dass ich in jedem Kapitel aufs neue überlegen musste, wer nochmal die genannten Personen sind, bis es sich mir nach ein paar Seiten aus dem Kontext erschloss – die Namen wollten sich mir einfach nicht einprägen. Die Nebenpersonen hingegen, die beiden Teenager-Töchter von Melody, die (Ex-)Freundin von Leo und ihr Nachbar, sowie die hoffnungsvolle Matilda – diese Personen schloss ich ein wenig ins Herz und verfolgte mit Spannung ihr Schicksal. 

Vielleicht liegt es daran, dass die vier Geschwister mit ihrem naiven Glauben an "Das Nest" und ihrem unreifen, verantwortungslosen Verhalten so unsympathisch wirken. Aber auch wenn die Geschichte sehr ruhig und ohne allzu dramatische Wendungen dahin plätschert, empfand ich sie nicht als seicht. Die kleinen Momentaufnahmen aus diesem New Yorker Kaleidoskop ergeben durchaus interessante Muster und das gar nicht klassische Nicht-aber-irgendwie-doch-Happy-End passt gut ins Gesamtbild. Ein Coming-of-Age-Roman Ü-40-Jähriger.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(485)

661 Bibliotheken, 38 Leser, 1 Gruppe, 103 Rezensionen

harry potter, magie, hogwarts, theaterstück, fantasy

Harry Potter and the Cursed Child

Joanne K. Rowling , Jack Thorne , John Tiffany
Fester Einband: 330 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 31.07.2016
ISBN 9780751565355
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das verdrehte Leben der Amélie - Herzstürme

India Desjardins , Josée Tellier
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 09.03.2016
ISBN 9783440148990
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

81 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

provence, krimi, albin leclerc, mord, rothaarige frauen

Tod in der Provence

Pierre Lagrange
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 22.03.2016
ISBN 9783651025127
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

polen, familie, 2. weltkrieg, tod, reise

Alle müssen mit

Lo Malinke
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 10.03.2016
ISBN 9783810524867
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

124 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 32 Rezensionen

thriller, england, helen grace, mord, familie

D.I. Helen Grace - Schwarzes Herz

M. J. Arlidge , Karen Witthuhn , Hauptmann & Kompanie, Werbeagentur
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 11.03.2016
ISBN 9783499238390
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

116 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

weingut, spanien, frauen, familie, mord

Die Frauen von La Principal

Lluís Llach , Petra Zickmann
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 07.03.2016
ISBN 9783458176725
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

erfahrungsbericht, sachbuch

Der große Trip zu dir selbst

Cheryl Strayed , Maria Zettner
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Kailash, 08.03.2016
ISBN 9783424631210
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Longevity Book: The Science of Aging, the Biology of Strength, and the Privilege of Time

Cameron Diaz , Sandra Bark
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Harper Wave, 05.04.2016
ISBN 9780062375186
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

architektur, gedanken, brasilien

Wir müssen die Welt verändern

Oscar Niemeyer , Alberto Riva , Friederike Hausmann
Buch: 96 Seiten
Erschienen bei Kunstmann, A, 21.08.2013
ISBN 9783888978715
Genre: Sachbücher

Rezension:

In diesem kleinen, fein gestalteten Büchlein findet der Leser eine Ansammlung von Erinnerungen und Gedanken Oscar Niemeyers, politischer, sozialer und künstlerischer Natur, wunderbar illustriert durch viele Skizzen und Schwarz-Weiss-Fotos.

Sein kreatives Schaffen begann schon als Kind mit dem Zeichnen in der Luft, in Gedanken. Das prägte auch in seinem späteren Leben seinen Prozess des Entwurfs – Architektur beginnt im Kopf!  Durch freie Zeichnungen mit geschwungenen Linien, die sehr simpel und fast kindlich einfach erscheinen, nimmt seine Architektur Gestalt an. Viele der Zeichnungen bestehen beinahe aus nur einer Linie, die silhouettenartig sanft geschwungene Formen skizziert. Das Ergebnis – die weltweit bekannten Gebäude der brasilianischen Moderne – wurde nicht nur durch die Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten möglich gemacht, sondern auch durch die zeitgleiche Entwicklung des Stahlbetons als wesentlichem Baustoff seiner Architektur.

Oscar Niemeyer schreibt aber nicht nur über seinen kreativen Prozess, sondern auch über sein Verhältnis zu zeitgenössischen Strömungen in der Architektur und bekannte Kollegen wie Le Corbusier und Mies van der Rohe. Dabei kritisiert er das Konzept von „Form follows function“ und den „Wohnmaschinen“. Er selbst wurde hingegen immer für seine skulpturale Architektur kritisiert, die der Kunst näher steht als (auf den ersten Blick) der Zweckdienlichkeit. Für Oscar Niemeyer ist Architektur jedoch Kunst, die nicht in Serie produziert werden und nicht nur einem Zweck dienen kann. Nach seiner Auffassung ist die Ästhetik sehr wichtig. Ein Gebäude muss schön und faszinierend sein, es muss den Betrachter staunend stehen bleiben lassen und zum Nachdenken anregen, unabhängig von dessen Alter oder sozialem Milieu.

Somit ist Architektur für ihn etwas sehr soziales und auch politisches. Gute Architektur muss allen Menschen dienen, unabhängig ob arm oder reich. Alle Menschen haben Gefühle und streben nach Schönem. Architektur soll daher auch Trost und Anregung spenden. Der Mensch stand für ihn immer im Mittelpunkt seiner Arbeit. 

Oscar Niemeyer war ein Mann mit einer Vision für eine Gesellschaft in Gleichheit, dessen Bestreben bis zu seinem Tode darin bestand, die Welt zu verbessern. Dieses Büchlein ist in diesem Sinne Inspiration und Motivation für Leser jeden Alters.

  (0)
Tags: architektur, brasilien, gedanken   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

108 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

selbstfindung, wandern, usa, pacific crest trail, natur

Der große Trip

Cheryl Strayed , Reiner Pfleiderer
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.04.2014
ISBN 9783442158126
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(596)

954 Bibliotheken, 30 Leser, 2 Gruppen, 83 Rezensionen

liebe, rosie, humor, australien, genetik

Das Rosie-Projekt

Graeme Simsion , Annette Hahn
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.01.2015
ISBN 9783596197002
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

musik, berlin, deutschrock, 80er, 70er

König von Deutschland

Rio Reiser , Hannes Eyber , Gerd Möbius
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 09.06.2016
ISBN 9783462048605
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags: 60er, 70er, 80er, berlin, deutschrock, musik   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Anziehungskraft

Guido Maria Kretschmer
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Edel Germany, 09.06.2016
ISBN 9783841904652
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

biographie, die brontes schwestern, bronte, biografie, elsemarie maletzke

Das Leben der Brontes

Elsemarie Maletzke
Flexibler Einband
Erschienen bei Fischer (TB.), Frankfurt, 01.05.1997
ISBN 9783596107858
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

187 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 15 Rezensionen

indien, slum, gefängnis, mafia, drogen

Shantaram

Gregory David Roberts , Sibylle Schmidt , Sibylle Schmidt
Flexibler Einband: 1.088 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.04.2010
ISBN 9783442473083
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(185)

309 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 100 Rezensionen

zeitreise, liebe, leuchtturm, new york, vierundzwanzig stunden

Vierundzwanzig Stunden

Guillaume Musso , Eliane Hagedorn , Bettina Runge
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 01.06.2016
ISBN 9783866124011
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

koma, liebe, leben, familie, freundschaft

Das Traumbuch

Nina George
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur, 17.03.2016
ISBN 9783426653852
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

110 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

japan, haruki murakami, liebe, sehnsucht, gegenwartsliteratur

Südlich der Grenze, westlich der Sonne

Haruki Murakami , Ursula Gräfe
Fester Einband
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 21.05.2013
ISBN 9783832197070
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

usbekistan, reise, china, iran, reisebericht

Uebel unterwegs

Tina Uebel
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Delius Klasing, 07.03.2016
ISBN 9783667104724
Genre: Sonstiges

Rezension:


Tina Uebel berichtet in „Uebel unterwegs“ von ihrer Reise über den Landweg von Hamburg nach Shanghai im Sommer 2010. Zwei Monate allein durch den Balkan, Türkei, Iran, die „-stans“ Turkmenistan, Usbekistan, Kasachstan und zu guter Letzt einmal quer durch China, bis es nicht mehr weitergeht.

Was für ein Glücksfall für uns Leser, dass Tina Uebel nichts davon hält, an einem Flughafen in Westeuropa in ein Flugzeug zu steigen um einige Stunden später an einem gleich aussehenden Flughafen am Ostende Chinas wieder auszusteigen. Mit der Aussicht auf ein zweimonatiges Stipendium in Shanghai entschließt sie sich zum interessanten Weg dorthin: 7 Wochen, 8 Länder, 1 Frau, 19 Zugverbindungen. Was sie auf dem Weg erlebt, hielt sie bereits damals in einem Blog fest, den wir nun in gedruckter und gebundener Form in Händen halten können, inklusive 42 Farbfotos und 14 Schwarz-Weiß-Fotos. Und erleben tut sie einiges: Tango tanzen in Istanbul, das Leben feiern in Teheran, Spießrutenlaufen in Maschhad, das große Nichts besichtigen in Turkmenbashi, Wandern in Taschkent, und vieles mehr, darunter aufschlussreiche Nachtzugfahrten, die sich hervorragend für ethnologische Feldstudien eignen. Nicht zuletzt auch mit selbstironischem Blick auf das eigenartige Völkchen von Rucksack-Touristen, das Richtung Osten zunehmend seltener anzutreffen ist. Und dabei immer im Mittelpunkt: die Menschen! Sprachlosigkeit gibt’s nicht, und wenn man sich skurriler Übersetzungshilfen bedienen muss – für Tina Uebel bedeutet Reisen nicht Transport von A nach B, sondern Interaktion mit Land und Leuten. Gewürzt wird die Erzählung von Anekdoten, wie man sie nur als Raucherin und Kaffee-Junkie, WiFi-Abhängige und Steckdosen-Suchende erleben kann.

Ihre Pläne, als Frau alleine mal eben quer durch fundamentalistisch islamisch geprägte Kulturen zu reisen, ernten vorab im Bekanntenkreis schon viele von Vorurteilen geprägte Kommentare, doch eine Tina Uebel macht sich lieber selbst ein Bild. Ein Koranspruch, den sie in Teheran auf einer Plakatwand sieht, begleitet sie fortan auf ihrer Reise wie ein roter Faden: „Avoid much suspicion since in some cases suspicion is a sin.“

Apropos Roter Faden: das Bild der roten Linie, die man beim langsam Reisen hinter sich herzieht, mal mit den roten Linien anderer Reisender kreuzend, dabei gelegentlich dünne schwarze Linien querend, finde ich einfach wunderschön. Wie wunderbar, wenn man mit Fremden nach einigen Stunden gemeinsamen Weges vertraut wird, wie traurig all die Abschiede! Und immer wieder die Erkenntnis, bei jeder Grenzüberquerung und in den vielen Gesprächen mit denen, die bei aller Heimatliebe doch so große Hoffnungen in ein Leben im Ausland setzen, wie privilegiert wir doch sind, zufällig mit einem deutschen Pass ausgestattet zu sein. Mehrmals hört sie die Frage, ob die Deutschen denn glücklich seien, und bemerkt: Ja, nur wissen wir es nicht.

In diesem Buch findet man keine Zahlen oder trockene Hintergrundrecherchen, sondern pure Erfahrungen, subjektive Wahrnehmungen und persönliche Gedanken einer erfahrenen Globetrotterin, die auf Reisen alle Antennen auf „Empfang“ stellt, statt auf „Senden“. Tina Uebel macht mich mit ihrem Reisebericht extrem neugierig auf Länder, die für mich bisher nichts weiter als ein riesengroßer unscharfer Fleck auf der Landkarte waren. Angefixt von den Schilderungen und Bildern im Buch griff ich immer wieder zum Smartphone um zu gucken, was Instagram mir wohl unter #taschkent oder #buchara ausspucken würde. Nach bester Instagram-Manier findet man dort in der Mischung aus Party-Schnappschüssen, Selfies vor Sehenswürdigkeit/Eigenheim/Nebengasse und Food-Bildern wohl ein authentischeres Bild von Land und Leuten als die Reisekatalog-Klischees der Google-Bildersuche. Ungefähr so muss es dann wohl auch für Tina Uebel gewesen sein, auf ihrer Reise, ganz nah an der Wirklichkeit. Dabei schreibt sie wahnsinnig witzig, intelligent und nachdenklich – alles zugleich.

  (4)
Tags:  
 
374 Ergebnisse