Kruemel2512

Kruemel2512s Bibliothek

6 Bücher, 2 Rezensionen

Zu Kruemel2512s Profil
Filtern nach
6 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

39 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

psychologie, benecke, serienkiller, auf dünnem eis

Auf dünnem Eis

Lydia Benecke
E-Buch Text: 256 Seiten
Erschienen bei Lübbe Digital, 11.10.2013
ISBN 9783838745008
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(447)

781 Bibliotheken, 15 Leser, 4 Gruppen, 49 Rezensionen

crossfire, liebe, erotik, sylvia day, sex

Crossfire - Hingabe

Sylvia Day , ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.12.2014
ISBN 9783453545786
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

abgründe, mörder, mordermittler, verbrechen, buch 2

Unheil

Josef Wilfling
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 12.03.2012
ISBN 9783453193604
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

rechtsmedizin, koffer, kinder, selbstmord, lust

Die Klaviatur des Todes

Michael Tsokos
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783426785836
Genre: Sachbücher

Rezension:

Deutschlands bekanntester Rechtsmediziner klärt auf Knaur Taschenbuch Verlag ISBN: 978-3-426-78583-6 Preis in Deutschland: 9,99 € ; in Österreich: 10,30 € Seiten gesamt: 331, inklusive Danksagung Ein Rechtsmediziner klärt auf? Ja das tut er. Es wird mit den Vorurteilen angefangen. Und es wird klar, das nicht alles, was wir in den Serien wie CSI und ähnlichen sehen und vielleicht auch lernen unbedingt der Wahrheit entspricht. Aber sind wir doch mal ehrlich wer glaubt denn schon alles, was er im TV sieht? Man ist zwar immer wieder versucht, aber tief im Inneren muss uns klar sein, das es alles Fiktion ist, vielleicht mit einem Hauch Realität. So und schon wieder ausgeschweift. Von daher weiter... Es geht mit Beispielen los, in denen Tsokos seine tägliche Arbeit erklärt und das ist ja schließlich das, was wir wissen wollen. Von der Sektion von Verstorbenen bis zum Vaterschaftstest. Er gibt auch einen Einblick in die Rechtsmedizin, sowohl geschichtlich als auch rechtlich. Wobei für mich persönlich der rechtliche Teil, am spannendsten war, denn man lernt die Unterschiede sowohl der Todesarten, als auch die Strafverfolgung bzw. Einordnung in den Strafenkatalog. In den vielen Fällen, die auf tatsächliche Ereignisse zurückzuführen sind, ist fast alles dabei, vom sexuell motivierten Mord, über den durch Schlamperei verursachten Tod durch Kohlenmonoxid bis hin zum übereifersüchtigen Ehemann, der den Rivalen auf offener Straße abgestochen hat. Es gibt eine Erklärung über den "stillen Tod" den Tod durch Kohlenmonoxid, denn selbst da gibt es verschiedene Möglichkeiten, wenn auch immer dasselbe Ergebnis. Und auch die Sexual-Verbrechen werden unter die Lupe genommen. Woran erkenne ich es, wenn jemand Opfer eines Sexualdeliktes geworden ist, welche Unterschiede gibt es und welche Strafen können den Täter erwarten. Auch gibt es ein Kapitel über das "Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom" oder auch "Müchnhausen-by-Proxy-Syndrom", wo es im großen und ganzen darum geht, Aufmerksamkeit zu erzielen und das auf eine sehr perfide Art und Weise. Dieses Kapitel finde ich sehr wichtig, denn immer noch zu wenige Menschen und leider auch Ärzte können dies frühzeitig diagnostizieren. Alles in allem, sehr lesenswert und für Interessierte des Themas Rechtsmedizin ein unbedingtes Muss!!

  (0)
Tags: michaeltsokos   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

killerfrauen, stephan harbort, serienmörderinnen, motive, truecrime

Killerfrauen

Stephan Harbort
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.03.2017
ISBN 9783426788660
Genre: Biografien

Rezension:

Rezension Stephan Harbort - Killerfrauen Die harten Fakten: Autor: Stephan Harbort Er ist einer von den bekanntesten, nennen wir sie mal Profiler Deutschlands. Wenn nicht sogar der Bekannteste. Er ist Kriminalhauptkommissar und der führende Serienmordexperte der Nation. Er hat schon mehrere Real-, Truecrime- Bücher geschrieben unter anderem "Das Hannibal-Syndrom", "Ich musste sie töten", "Killerinstinkte" und noch einige mehr. Auch kann man ihn immer wieder in den Serien "Medical Detektives" und "Die spektakulärsten Kriminalfälle". Auch in diversen Zeitschriften und auch Zeitungen konnte man Artikel von ihm schon lesen. Z Zum Buch: - verlegt im Knaur- Verlag - ISBN 978-3-426-78866-0 - Preis: EUR 9,99 in Deutschland, EUR 10,30 in Österreich Klappentext: Warum Frauen anders morden Eine Krankenschwester, die im Namen Gottes kaltblütig ihre Patienten tötet. 2 junge Frauen, die auf ihre Opfer mit Baseballschlägern einprügeln und sie zu Tode foltern. Eine Eisverkäuferin, die systematisch ihre Ex-Männer ermordet. Der Kriminalist Stephan Harbort erzählt packend Fälle von Serienmörderinnen, analysiert Motive und Hintergründe der Taten und die Profile der Täterinnen. Es gibt beklemmende Einblicke in die Abgründe der weiblichen Seele. Inhaltsverzeichnis: 1. Vorwort 2. Die Schmetterlingsfrau 3. Gefangene Prinzessin 4. Die Venusfalle 5. Gemeingefährlich 6. Interview mit einer Patientenmörderin 7. Geboren, um zu sterben 8. Jutta zwei 9. Nachwort 10. Kriminologie der Serienmörderin 11. Literatur (Nachweise) So, und nun geht es endlich mit mir los. Erwartungsvoll fieberte ich dem Erhalt des Buches entgegen. Es ist das Erste von Herrn Harbort und so war ich mehr als gespannt. Und ich wurde nicht enttäuscht. Manche würden sagen, ich habe das Buch verschlungen, denn es war nach nur einem Tag geschafft. Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Zu sehr fesselte es mich, was wohl auch daran liegt, das mich gerade die Psyche der Menschen sehr interessiert. Er beschreibt in seinem Buch nicht nur die Taten, die zweifelsohne wichtig sind, sondern es werden auch die Hintergründe aufgezeigt. Warum und wie wird man so. Was muss passieren, das man jemanden umbringt? Man lernt, das es nicht viel braucht. Es geht eigentlich hauptsächlich um die Hintergründe und das ist auch gut so. Denn es ist wichtig, auch die Person hinter den Taten zu erkennen und vielleicht auch zu verstehen. Sicher, das mit dem Verstehen ist schwierig, denn unser Vorstellungsvermögen will sich so etwas nicht vorstellen. Und doch müssen wir damit leben, das es solche Taten immer wieder gibt. Und zwar überall. Er beschreibt nüchtern die Taten (was ach wichtig ist, denn man darf so etwas nicht an sich ranlassen, sonst frisst es einen innerlich sicher auf) und analysiert anschließend die Täterinnen. Wie wuchs sie auf. Was passierte, damit die Frauen zu Mörderinnen wurden. Was war der ausschlaggebende Moment, der die erste Tat auslöste. Auch zeigt er, in den anschließenden Recherchen den weiteren Verlauf. Stellte sich die Täterin selbst oder wurde sie anhand einer Fahndung gesucht. Was sagt die Täterin selbst zu Ihren Taten? Ist sie sich dessen bewusst, was sehr getan hat oder leugnet sie noch immer. Das ist zum Beispiel eine Sache die ich wichtig und gut finde, da es für eine Beurteilung vor Gericht ausschlaggebend sein kann. In den Fällen lese ich auch, das es schwierig ist solche Frauen zu erkennen. Und so werde ich definitv mit offeneren Augen durchs Leben gehen. Nicht das ich jedem in meinem Umfeld nun zutraue eine Mörderin zu sein, aber sind wir doch mal ehrlich. Was wissen wir wirklich von unseren Bekannten, Freunden oder Verwandten?? Nichts, eben. Alles in allem muss ich gestehen, ein sehr lesenswertes Buch und ss wird sicher nicht das letzte sein, welches ich von Herrn Harbort gelesen habe und rezensieren werde. Prädikat: für Menschen, die sich nicht nur für Serienmörderinnen sondern generell für forensiche Psychologie (so wie ich) interessiert, unbedingt lesen!!

  (0)
Tags: realcrime, stephanharbort, truecrime   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

50 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

thriller, politthriller, brüssel, schwimmer, schweden

Der Schwimmer

Joakim Zander , Ursel Allenstein , Nina Hoyer , Hauptmann & Kompanie, Werbeagentur
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.06.2016
ISBN 9783499268885
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
6 Ergebnisse