Kumosbuchwolke

Kumosbuchwolkes Bibliothek

626 Bücher, 43 Rezensionen

Zu Kumosbuchwolkes Profil
Filtern nach
28 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (626) Bibliothek (626)
  • Bilderbücher (1) Bilderbücher (1)
  • Bücherregal (1) Bücherregal (1)
  • Hörbücher (1) Hörbücher (1)
  • Jugendbücher (138) Jugendbücher (138)
    vielseitig in den Gruppierungen und mein liebstes Regal
  • Kinderbücher (16) Kinderbücher (16)
  • Klassische Lite... (27) Klassische Literatur (27)
  • Krimi Thriller (8) Krimi Thriller (8)
  • Liebesromane (70) Liebesromane (70)
    Alles fürs Herz nicht nur für Bücher mit den schmachtenden Cover, sondern auch für Bücher, die ich als Chicklit bezeichnen würde.
  • Manga Regal (179) Manga Regal (179)
    Unter uns Mangas tummeln sich einige Bände, die Kumo bereits seit ihrem 10. Lebensjahr begleiten. Am liebsten hat Kumo hier, den ganzen Mädchenkram: Legendäre Heldinnen in Seefahrer Kleidchen, die für Liebe und Gerechtigkeit kämpfen, Fantasy, Magie und Liebesgeschichten. Kumo liebt Geschichten nicht nur in Buchstaben, sondern ist auch für schöne Zeichnungen zu haben. Allmählich aber, haben wir den Verdacht, dass Kumo ihre dicken Wälzer mit den vielen Worten lieber hat als uns, denn wir werden seit geraumer Zeit irgendwie nicht mehr.
  • ebooks (52) ebooks (52)
  • magische und fa... (31) magische und fantastische Welten (31)
    Hier tummeln sich Vampire, Werwölfe, ferne oder doch nahe Welten


LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

42 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

sommer, leserunde, ewig, ein, damaris liest

Ewig und ein Sommer

Kerstin Arbogast
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 06.03.2017
ISBN 9783959911177
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zwischen den Seiten

Der Sommer steht vor der Tür, in „Ewig und ein Sommer“, ist er die Materie, die alles umgibt und durchdringt. Da kommen beim Lesen Sonne und gute Laune auf, für ein weiteres Summerfeeling liefert Autorin Kerstin Arbogast eine Playlist mit, die zum Teil richtig schräge Lieder beinhaltet, die ich so nie erwartet hätte. Die meisten Lieder passen gut zu der 18-jährigen Sophie, die ebenfalls außergewöhnlich ist.
Sophie ist immer gut gelaunt, mega sympathisch, eben auch weil ich ihre crazy liebenswerte Art nie unnatürlich oder aufgesetzt fand. Für mich betritt Sophie ein Raum und fällt auf jeden Fall auf, sie ist jemand, mit goldenen Herzen, der andere super gerne zum Lachen bringt und dazu, dass sie aus sich heraus kommen. Ihr Kleidungsstil ist ebenfalls auffällig, kreuz und quer, bunt gemischt.
"Als ob sich Doris Day und Ernie und Bert in der Grabbelkiste auf dem Flohmarkt in die Haare gekriegt hätten." - Konrad S. 16

Sophie hat für mich ganz viel von Pippi Langstrumpf und macht sich die Welt ganz so, wie es ihr gefällt. Ihre positive Art ist ansteckend, vor allem für Konrad, der zunächst wie das komplette Sophie Gegenteil wirkt: verschlossen, skeptisch und zurückhaltend. Dadurch, dass sowohl Sophie als auch Konrad die Ich-Erzähler sind, erfährt man als Leser schnell, was die Gründe für Konrads Verhalten sind. Konrads Probleme leiten ihn zwar, bestimmen zum Glück aber nicht weitesgehend die Handlung. Manchmal habe ich sie sogar vergessen, weil einfach so viel Tolles und Aufregendes geschieht und ich in dem Moment gelebt habe.

Anfangs stellt sich Konrad gegenüber Sophie quer, sie ist ihm lässig und er wünscht sich nur, dass das gemeinsame Schulprojekt schnell vorübergeht. Sophie anschließend aus seinem Leben verschwindet und ihn sich selbst überlässt. Sich, seinen Problemen, der Lustlosigkeit und allem, was Konrad gerade sonst so plagt. Augenscheinlich ein richtiger Miesepeter, der gegen gute Laune immun zu sein scheint. Doch Sophie ist eine Supermacht, gegen die Konrad nicht lange standhalten wird. Und das ist auch gut so, denn Super-Sophie, tut ihm gut und er zeigt, dass ein wundervoller junger Mann in ihm schlummert, der es sogar gelegentlich mit Sophies Überraschungsmomenten aufnehmen kann.

Konrad und Sophie passen perfekt zueinander, auch wenn hier die Liebe gar nicht im Vordergrund steht, da Sophie glaubt, auf ihrer Familie läge ein Fluch; der es ihr nicht erlaubt, das Glück in der Liebe zu einem Jungen zu finden. Weil ihre Oma Ursel und ihre Mutter Sanne, ebenfalls kein glückliches Händchen mit den Männern hatten. Dass einzige männliche Wesen, das im Arendt Haushalt lebt, ist Sophies heiß und innig geliebter Rauhaardackel Whisky. Auch Konrad glaubt nicht mehr an die große Liebe. Aber das müssen beide auch nicht, denn ihre Sommerferien funktionieren auch ganz gut mit der Freundschaft.
Einfach zu machen, wozu man Lust hat, ohne sich dabei nach der Meinung anderer zu richten, ist das Herzstück von "Ewig und ein Sommer". Nie geschieht etwas Gefährliches oder mit böser Absicht das anderen schaden kann.
Was ist schon dabei, wenn man in der Öffentlichkeit lauthals Schlager singt oder ausländische Telenovela kurzerhand in Eigenregie synchronisiert? Erlaubt ist was gefällt und so wird jeder Ferientag auch immer zur guten Laune.
Lese Spaß

Bunt, herzlich, warm, aktiv, Sommer und pastellene Farben das sind die Worte, die mir einfallen, wenn ich an "Ewig und ein Sommer" denke. Gute Laune und ein gemütliches Wohlfühlgefühl führen die Emotionen während des Lesens an. Es sind die Figuren und die transportierte Stimmung, die das Buch zu einem absoluten schönen sommerlichen Jugendroman machen. Die Arendt Frauen sind zum Lachen und viel zu oft zum Knutschen, der einzige "Mann" im Arendt Haushalt, Rauhaardackel Whisky einfach nur zum Knuddeln.

Diese Natürlichkeit im Schreibstil und in den Stimmen der Erzählstimmen von Sophie und Konrad habe ich vor allem in dem einen besonderen Moment zwischen Sophie und Konrad sehr genossen, vor allem auch, weil dieser Moment aus Konrads Perspektive geschildert wurde. Eine unverkrampfte, gelöste Stimmung, die den Moment bestimmt ganz ohne Perfektion einfängt.

Außerdem hat es mich riesig gefreut, dass Kerstin Arbogast mit Konrad eine Figur entwickelt hat, die ganz und gar ohne Bad Boy Image funktioniert und beweist, dass auch die lieben, netten Jungs Brausepulverbauchgefühle bei den Mädels hervorrufen können. Ich bin verknallt in Konrad, den Jungen mit dem Wuschelhaar und der Nerdbrille.
Einen kleinen Kritikpunkt habe ich trotzdem: Dass Konrad ein paar Schwierigkeiten hat, erfährt man recht schnell und ich dachte mir, dass diese Probleme noch einmal zum Thema werden. Was an sich nicht der Punkt gewesen ist. Ich finde nur, dass dieser Konflikt viel zu spät rangekommen ist, da waren nicht mehr viele Seiten von dem Buch übrig, dementsprechend schnell wurde mir das Ende (mit dem ich leben konnte) herbeigeführt.

Fazit

"Ewig und ein Sommer" ist ein großartiger Jugendroman, der Lust auf den Sommer macht, vor allem auf einen unbeschwerten Sommer so, wie ihn viele in der Kindheit hatten. Die Protagonisten sind herzallerliebst, ganz vorne dabei die verrückte Art von Sophie, die für mich immer etwas von Pippi Langstrumpf hatte und sich die Welt so macht, wie sie ihr gefällt. Oder auch Konrad, der zeigt, dass auch die lieben Jungs garantiert Brausepulverglücksmomente erzeugen können. Also schnappt euch dieses Buch und genießt einen wundervollen Sommer, aber bitte mit viel Sahne. 4 Sterne

_____________________________________________________
© Cover-/Zitatrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

132 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

liebe, offene beziehung, jugendbuch, abitur, trennung

Ein Sommer ohne uns

Sabine Both
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Loewe, 15.02.2016
ISBN 9783785582220
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt

„Eine ganz große Liebe. Und eine Auszeit von der Treue. Eine offene Beziehung. Für drei Monate. Zwischen Abi und Studium. Sich ausprobieren. Mit anderen. Danach ist alles wieder wie zuvor und Tom und Verena weiterhin ein Paar. Denn sie lieben sich und wollen für immer zusammenbleiben. Doch ist das wirklich so einfach, wie sie es sich vorstellen?“ – Quelle Klappentext



Der erste Satz...


„Verena schaut gegen die Sonne zur Terrassentür, legt die Hand schützend über die Augen.“

Seite 7 Zeile 1 bis Zeile 2



Meinung

Verena und Tom sind zusammen, seit sie 13 Jahre alt sind, in der Gegenwart der Geschichte, sind beide 18 Jahre. Ihre Liebe ist mit ihnen erwachsen geworden. Vom ersten Kuss bis zum ersten Mal, haben sie alles miteinander kennengelernt. Mittlerweile ist Verena an den Punkt, an den sie sich fragt, ob Tom und sie nicht doch irgendwas verpasst haben, weil sie keine Erfahrungen mit anderen


gesammelt haben. Wenn Verena mit ihrer besten Freundin Anna über Männer spricht und Anna ihr von ihren Erlebnissen berichtet, zweifelt Verena ob der Weg den Verena und Tom gewählt haben, der richtige ist. Obwohl Verena Tom liebt und sich vorstellen kann mit ihm alt zu werden, befürchtet sie, dass der Tag kommen wird, an denen sie es beide bereuen werden, sich nicht ausprobiert zu haben und das sie sich das vorwerfen könnten.

Als Verena einen jungen Mann kennenlernt, der sie anzieht, wird der Wunsch nach einer kleinen Auszeit größer. Eine Auszeit zwischen Abi und Studium. Die Angst etwas verpasst zu haben, kann ich bei Verena schon nachvollziehen, da ich selbst seit mehr als 10 Jahren mit meiner ersten Liebe zusammen bin und ähnliche Ängste in der Zeit auch mal vorgekommen sind, doch ich bin immer zu einem klaren Entschluss gekommen, ganz anders als Verena. Mich hat an „Ein Sommer ohne uns“ gereizt, wie Autorin Sabine Both mit dem Thema umgegangen ist.

Sabine Both lässt Verena und Tom nach wenigen Sätzen, abwechselnd zu Wort kommen. Dadurch ergibt sich für beide ein vollständiges Bild. Die Worte oder die Botschaften in den kurzen Sätzen wiederholen sich oft, machen das Gesagte eindringlicher und lässt die Geschichte, schneller lesen.

Verena wird in der Gegenwart mit den ersten leisen Zweifeln präsentiert, die sie zunächst nicht genau bestimmen kann. Für Tom ist Verena seine Sonne, seine Welt und sein Mittelpunkt. Für ihn gibt es kein anderes Mädchen. Bis zu dem Zeitpunkt, ab dem Rollo, Verenas Zwillingsbruder, Isabelle, sein neues Betthäschen der Gruppe bekannt macht. Isabelle ist verglichen mit Verena, das komplette Gegenteil, sie nimmt sich ohne Rücksicht auf andere, was sie möchte. Hält sich nicht an Regeln und ist frei und ungebunden. Isabelle ist die verbotene Frucht, die Tom zum Straucheln bringt.

Mir haben Verena und Tom beide gut gefallen, ich habe ihre Gedanken gedacht und ihre Gefühle empfunden. Ich muss gestehen, dass ich allerdings leicht parteiisch geworden bin, denn einer der beiden hat mehr Sympathie von mir bekommen. Sabine Both lässt ihre Protagonisten in ihrem Gefühlscocktail auf und ab hüpfen. Bringt nicht nur Chaos in Liebe und Freundschaft sondern auch ins Familienleben der beiden. Gerade in dem Familienbereich wird „Ein Sommer ohne uns“ vorhersehbar. Ob so eine offene Beziehung für Tom und Verena doch das richtige ist? Ob die Dinge, die sie lernen werden, das was sie dabei verlieren können, es wert sind?

Verena und Tom handeln naiv und mit festem Vertrauen an sich und ihrer Liebe. Das Ende von „Ein Sommer ohne uns“ ist genau richtig, so wie es ist, es zeigt die Wege die ein Leben nehmen kann. Ungerecht finde ich allerdings, das ich das Gefühl hatte, einer der Beiden bekommt zu Unrecht den Schwarzen Peter zugeschoben, wo doch beide die gleichen Fehler gemacht oder Entscheidungen getroffen haben.

Noch zwei Dinge haben mich am Ende überrascht, dass mir von den Nebencharakteren der Zwillingsbruder Rollo nicht mehr aus dem Kopf gegangen ist, dass sah zum Anfang noch anders aus und das sich der erste Eindruck der Wortwahl wie „Schwanz“ nicht permanent durchgezogen wurde.

Fazit

Verena und Tom, da sind Freunde und Familie sich einig, werden immer zusammenbleiben. Doch Verena ist sich nicht sicher, ob sie nicht etwas verpassen werden. Dieses Thema ist der Hauptschwerpunkt in „Ein Sommer ohne uns“, ganz unvoreingenommen bin ich nicht an die Sache herangegangen. Für sich genommen, agieren Tom und Verena überzeugend und passend. Einziger Minuspunkt gegen Ende ist, dass ich das Gefühl hatte, einer der Beiden wird mehr Schuld zugewiesen als dem anderen. Dabei haben sich beide zu gleichen Teilen auf das Experiment eingelassen und mit blauen Flecken musste gerechnet werden. 4 Sterne.


_____________________________________________________
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de
© Rezension im Original -http://kumosbuchwolke.blogspot.de/2016/03/eine-auszeit-von-der-treue-rezension-zu.html 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

178 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

freundschaft, liebe, surfen, kindesentführung, entführung

Emmy & Oliver

Robin Benway , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Magellan, 25.01.2016
ISBN 9783734850189
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

192 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

liebe, australien, organspende, krankheit, transplantation

Ein Teil von uns

Kira Gembri
Fester Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.03.2016
ISBN 9783401602288
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ein Weihnachtsgeschenk für Walter

Barbara Wersba , Jürgen Thormann , Donna Diamond , Rainer Bielfeldt
Audio CD
Erschienen bei Sauerländer, 07.09.2010
ISBN 9783794185351
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

244 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

liebe, schauspieler, eversea, new adult, young adult

Eversea - Und die Welt bleibt stehen

Natasha Boyd , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.09.2015
ISBN 9783802597602
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(310)

525 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

poetry slam, gedichte, julia engelmann, poesie, leben

Eines Tages, Baby

Julia Engelmann
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.05.2014
ISBN 9783442482320
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 0 Rezensionen

liebe, johanna lindsey

Ein Lächeln der Liebe

Johanna Lindsey , Usch Pilz
Flexibler Einband: 431 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 01.06.2002
ISBN 9783453211308
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

reisetruhen, ritte, auftrag, zornesröte, ablenken

Ein Dorn im Herzen

Johanna Lindsey , Elisabeth Spang
Flexibler Einband: 315 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 01.05.2001
ISBN 9783453187139
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

192 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

liebe, zukunft, zeitreise, zeitreisen, berlin

Everlasting

Holly-Jane Rahlens , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783499256660
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

liebe

Ein Versprechen im Wind

Laura Moore , Marion Koppelmann
Flexibler Einband: 431 Seiten
Erschienen bei Heyne
ISBN 9783453870062
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

199 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

rockstar, liebe, freundschaft, teresa sporrer, musik

Ein Rockstar kommt selten allein

Teresa Sporrer
E-Buch Text: 280 Seiten
Erschienen bei Impress, 03.04.2014
ISBN 9783646600490
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(217)

380 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 91 Rezensionen

vampire, werwölfe, fantasy, hunter, liebe

Elemente der Schattenwelt - Blood & Gold

Laura Kneidl
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 08.05.2014
ISBN 9783646600544
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

elemente, seth, fantasy

Elements: Gegen das Feuer

Emma J. Stanley
E-Buch Text: 125 Seiten
Erschienen bei null, 22.01.2015
ISBN B00SMFWC5Q
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Eldorin

Gaby Wohlrab
Fester Einband: 514 Seiten
Erschienen bei Verlag Vier Raben, 11.12.2013
ISBN 9783981620108
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

185 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

liebe, hochzeit, hanna, eigentlich liebe, erotik

Eigentlich Liebe

Anne Sonntag
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.10.2014
ISBN 9783492305860
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

83 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

schottland, liebe, highland, highlands, erbschaft

Ein Kuss in den Highlands

Emily Bold
E-Buch Text: 218 Seiten
Erschienen bei Forever, 10.10.2014
ISBN 9783958180062
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(260)

506 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 151 Rezensionen

liebe, schauspieler, hollywood, eversea, liebesroman

Eversea - Ein einziger Moment

Natasha Boyd , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 07.05.2015
ISBN 9783802597435
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

lessing, tod, klassiker, drama, aufklärung

Emilia Galotti

Gotthold Ephraim Lessing , Elke Bauer , Bodo Plachta
Flexibler Einband: 139 Seiten
Erschienen bei Reclam, Philipp, 01.10.2014
ISBN 9783150192627
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.022)

3.171 Bibliotheken, 51 Leser, 4 Gruppen, 247 Rezensionen

computerspiel, jugendbuch, thriller, erebos, sucht

Erebos

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 485 Seiten
Erschienen bei Loewe, 06.06.2011
ISBN 9783785573617
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Eine Schublade voller Briefe

Kazumi Yumoto
Fester Einband: 172 Seiten
Erschienen bei Sauerländer
ISBN 9783794180141
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(651)

1.165 Bibliotheken, 21 Leser, 5 Gruppen, 17 Rezensionen

fantasy, drachen, drachenreiter, elfen, magie

Eragon - Das Erbe der Macht

Christopher Paolini , Michaela Link
Flexibler Einband: 992 Seiten
Erschienen bei cbj, 12.11.2012
ISBN 9783570400494
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(968)

1.744 Bibliotheken, 21 Leser, 10 Gruppen, 36 Rezensionen

fantasy, drachen, eragon, elfen, drache

Eragon - Die Weisheit des Feuers

Christopher Paolini , Joannis Stefanidis
Flexibler Einband: 861 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.03.2012
ISBN 9783442378425
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.425)

2.588 Bibliotheken, 35 Leser, 14 Gruppen, 66 Rezensionen

fantasy, drachen, eragon, elfen, magie

Eragon - Der Auftrag des Ältesten

Christopher Paolini , Joannis Stefanidis
Flexibler Einband: 862 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.03.2008
ISBN 9783570304280
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(288)

539 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

fantasy, drachen, eragon, elfen, zwerge

Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter

Christopher Paolini
E-Buch Text: 736 Seiten
Erschienen bei cbj, 11.03.2009
ISBN B004OL2SCY
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
28 Ergebnisse