Kumosbuchwolke

Kumosbuchwolkes Bibliothek

626 Bücher, 43 Rezensionen

Zu Kumosbuchwolkes Profil
Filtern nach
20 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (626) Bibliothek (626)
  • Bilderbücher (1) Bilderbücher (1)
  • Bücherregal (1) Bücherregal (1)
  • Hörbücher (1) Hörbücher (1)
  • Jugendbücher (138) Jugendbücher (138)
    vielseitig in den Gruppierungen und mein liebstes Regal
  • Kinderbücher (16) Kinderbücher (16)
  • Klassische Lite... (27) Klassische Literatur (27)
  • Krimi Thriller (8) Krimi Thriller (8)
  • Liebesromane (70) Liebesromane (70)
    Alles fürs Herz nicht nur für Bücher mit den schmachtenden Cover, sondern auch für Bücher, die ich als Chicklit bezeichnen würde.
  • Manga Regal (179) Manga Regal (179)
    Unter uns Mangas tummeln sich einige Bände, die Kumo bereits seit ihrem 10. Lebensjahr begleiten. Am liebsten hat Kumo hier, den ganzen Mädchenkram: Legendäre Heldinnen in Seefahrer Kleidchen, die für Liebe und Gerechtigkeit kämpfen, Fantasy, Magie und Liebesgeschichten. Kumo liebt Geschichten nicht nur in Buchstaben, sondern ist auch für schöne Zeichnungen zu haben. Allmählich aber, haben wir den Verdacht, dass Kumo ihre dicken Wälzer mit den vielen Worten lieber hat als uns, denn wir werden seit geraumer Zeit irgendwie nicht mehr.
  • ebooks (52) ebooks (52)
  • magische und fa... (31) magische und fantastische Welten (31)
    Hier tummeln sich Vampire, Werwölfe, ferne oder doch nahe Welten


LOVELYBOOKS-Statistik

(346)

690 Bibliotheken, 16 Leser, 3 Gruppen, 213 Rezensionen

götter, götterfunke, marah woolf, griechische mythologie, jugendbuch

GötterFunke. Liebe mich nicht

Marah Woolf
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.02.2017
ISBN 9783791500294
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Der erste Satz...



„Prometheus hatte sich diesen lächerlichen menschlichen Namen gegeben. Cayden - angeblich bedeutete es Kampfgeist, und eins musste man dem Jungen lassen: Kampfgeist hatte er.“ - Hermes


Seite 9


Zwischen den Seiten

Ein Jahrhundert alter Wettstreit des Göttervaters Zeus mit dem Titanensohn Prometheus befördert die griechische Götterwelt ins 21. Jahrhundert in ein Feriencamp in den Rockys (USA). Mit den vielen jungen Mädchen, wie geschaffen für den Wettstreit, den Prometheus bislang immer verlor und dessen Gewinn ihn seinen sehnlichsten Wunsch erfüllen kann.

Prometheus hat mittlerweile den Namen Cayden angenommen und sorgt mit Hilfe seines Charmes und seinem blendend schönem Aussehen für jede Menge Wirbel unter den Mädchen im Camp, auch den beiden Freundinnen Jess und Robyn gelingt es kaum, Cayden zu widerstehen.

Und hier greift eine große Ladung Kitsch und liebes verrückter Klischees in die Handlung ein und besetzt den größten Teil von ihr.

Erst weit nach der Hälfte lässt das ein wenig nach und der Handlung die Möglichkeit auch noch etwas Spannung und einen gefährlichen Gegenspieler in die Geschichte einzufließen.

Lese Spaß

Jess, die Protagonistin, hat nach einem unschönen familiären Erlebnis, von Männern die Nase gestrichen voll. Liebe? Kommt ihr nicht ins Haus, sie sieht ja täglich, was das aus ihrer Mutter macht.

Jess plant den letzten Sommer vorm College mit ihren Freunden Robyn, Cameron und Josh im Camp Mount in den Rockys zu verbringen, ohne Flirten und Interesse an männlichen Kontakten. Soweit der Plan, nur ist Jess nicht gerade konsequent, denn nur Sekunden später, möchte sie sich in Caydens Arme werfen, welchen sie erst einige Sekunden kennt. Mit ihrer eigentlichen Einstellung nur schwer nachzuvollziehen. Gott hin oder her, schließlich weiß sie das am Anfang gar nicht.

Mit diesem Wunsch steht sie in Camp Mount nicht alleine, es gibt nur wenige Mädchen, die kein großes Interesse an ihm haben. Sogar Robyn vergisst scheinbar, dass sie mit Cameron zusammen ist.

Dass die Mädchen überschnappen und kaum zurechnungsfähig sind, war nur bedingt lustig. Je mehr Seiten ich gelesen hatte, umso anstrengender wurde das permanente Schwärmen für den blendend aussehenden Cayden. Ich musste sogar eine Lese Pause einlegen, weil es mir zu viel wurde.

Dabei hat der Grundgedanke durchaus Potential und auch wie die Autorin Marah Woolf die griechischen Götter für "Götterfunke Liebe mich nicht" interpretiert hat, hat mir ganz gut gefallen. So zeichnet sie ein sympathisches Bild von Hera, welche sonst eher weniger gut wegkommt. Oder ist mit Hermes, Götterboten und Kommentator des Wettstreits lustig. Es gab also einige Götter, die mir angenehm waren, weil sie nicht Hormone verrücktspielen ließen. Trotzdem wurde ich auch bei den Göttern das Gefühl nicht los, das hier ebenfalls ein Glanzfilter drauf ist. Weichgezeichnet und nicht stark beängstigend in brenzligen Situationen.

Die Figurengestaltung ist mir in "Götterfunke Liebe mich nicht" aufgefallen, weil es einerseits starke und hier meine ich die Persönlichkeit, Figuren gibt und auf der anderen Seite sind einige Charaktere oberflächlich und blass gezeichnet, stecken voller Klischees.

Jess, gehörte zu den Figuren, wo mir der Widerspruch, mit dem was sie sagt und dann macht, am stärksten auffällt. Es fällt mir immer noch schwer nachzuvollziehen, warum Cayden eine so große Anziehung auf sie ausüben kann. Wo er sich doch selbst nicht entscheiden kann, ob er den Ignoranten oder den Eifersüchtigen mimen möchte. Seine Sprünge dahingehend sind oft viel zu schnell.

Mit Leah ist der Autorin eine Figur gelungen, die mir von der ersten Szene bis zur letzten Szene sympathisch gewesen ist, weil sie Haltung hatte und weil sie Jess oft ins Gewissen geredet hat. Für mich war Leah der Beweis, das ein Junge anhimmeln, sich aber selbst treu bleiben, doch möglich ist. Vor allem wenn dieser Junge selbst nicht weiß, was er möchte.

Einer anderen Figur konnte ich jedoch niemals etwas Positives abgewinnen, da sie es am Ende sogar noch auf die Spitze treiben wird. Nur ist es diesem Umstand eigentlich noch mit zu verdanken, dass ich schon neugierig auf den zweiten Band geworden bin.

Für mich war dir persönliche Beziehung zwischen Jess und Cayden kompliziert. Einzeln waren sie mir beide doch sympathisch, zusammen aber leider oft nur anstrengend. Fast am Ende gab es eine Szene zwischen den Beiden in der Jess Stärke bewiesen hat und in der für mich ein Knistern entstand, dass mich gepackt hat. Jess hat mich mit ihrer letzten Emotion überrascht und es wird interessant, wie viel davon im Band 2 "Götterfunke - Hasse mich nicht" transportiert wird. Der Titel passt schon mal.

Fazit

Wer sich nicht an einer Geschichte stört, die viel augenrollendes Schmachten und einiges an Klischees bietet, wird gefallen an "Götterfunke Liebe mich nicht" haben, wem das stört, sollte vielleicht lieber die Finger davon lassen.

Dieser hohe Anteil an Romantik hat viel mit dem Wettstreit, zwischen Cayden und Zeus zu tun, allerdings fiel es mir schwer zu glauben, dass so viele Mädchen sich ihm an den Hals werfen. Hatte irgendwie mehr von Bachelor Format, als von einem Feriencamp.

Davon einmal abgesehen, hat mir der Entwurf der Götter gefallen und es gibt eben auch nicht nur Figuren, die ich am liebsten durchgeschüttelt hätte, sondern einige, die mir ans Herz gewachsen sind und von denen ich hoffe, sie in Band 2 wieder dabei zu haben. Lange meinte ich auf Band 2 zu verzichten, allerdings konnte mich dieser Band gegen Ende mit einer Szene packen und ich bin schon neugierig, ob Jess etwas von ihrer gewonnenen Haltung mit nehmen konnte und wie Cayden mit ihr seinen Wettstreit gewinnen möchte. 3 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(381)

696 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 178 Rezensionen

liebe, hamburg, petra hülsmann, restaurant, sommer

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.06.2016
ISBN 9783404173648
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

447 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 95 Rezensionen

liebe, freundschaft, familie, schule, gegen das glück hat das schicksal keine chance

Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance

Estelle Laure , Sophie Zeitz
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 10.03.2016
ISBN 9783737353267
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kinderbuch, ostern, ab 3 jahren, motorrad, eier verteilen

Gestatten, die Osterkatze!

Deborah Underwood , Anika Dürtler , Claudia Rueda
Fester Einband
Erschienen bei Loewe, 18.01.2016
ISBN 9783785584897
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

geister, liebe, parallelwelt, koma, ina linger

Geistermond

Ina Linger , Cina Bard
E-Buch Text: 187 Seiten
Erschienen bei null, 26.04.2015
ISBN B00WRJNU54
Genre: Sonstiges

Rezension:


Inhalt

„Nach einem Sturz erwacht Amy im Krankenhaus – allerdings nicht in ihrem im Koma liegenden Körper, sondern als Geist. Zu ihrem Glück ist sie nicht allein in der ihr noch unbekannten und beängstigenden Geisterwelt: In Jared findet sie einen Beschützer, der auch ihre Hilfe braucht. Um endlich Frieden zu finden, soll Amy, Tochter eines Polizisten, ihm helfen, den Täter aufzuspüren, der ihn vor zwei Jahren ermordet hat. – Ausschnitt Klappentext



Der zufällige Satz...

 
„’… den Stick hab ich nicht’, brummte der Einbrecher.“
 
Seite 88 Zeile 9

Meinung

Ich freue mich, dass ich auf „Geistermond“ von den beiden Autorinnen Ina Linger und Cina Bard aufmerksam wurde und ich das Buch als Rezensionsexemplar erhalten habe, denn mir hat das Buch sehr gut gefallen.

"Geistermond" ist ein fantastisch angehauchter Krimi für Jugendliche in deren Mittelpunkt zwei junge Geister stehen. Nachdem Amy den ersten Schock
überwunden hat ein Geist auf Zeit zu sein, weil sie zu ihrem Glück „nur“ im Koma liegt, siegt die Neugier und die angeborene Spürnase in ihr und sie erklärt sich sofort bereit Jared bei dessen Suche nach seinem Mörder zu helfen.


Bevor die Beiden mit ihren Ermittlungen beginnen können, braucht Amy einen Crashkurs im Geisterdasein, denn durch Wände und geschlossene Türen zu gehen, will geübt sein. Jared erweist sich als guter Lehrer, wobei er etwas ungeduldig wirkt. Amy lernt neben ihm noch ein paar andere Geister kennen und lernt von ihnen mit. Ich fand es spannend gemeinsam mit Amy die Geisterwelt zu entdecken. Der Tod ist in „Geistermond“ allgegenwertig und dass Jared seinen Mörder sucht, weist daraufhin, dass er gewaltsam gestorben ist, dennoch zieht das Thema Tod, während des Lesens nicht herunter oder erzeugt eine bedrückende, schwere Stimmung.

Amy und Jared waren mir auf Anhieb sympathisch. Amy ist mitfühlend und holt Jared oft wieder zurück, wenn er über das Ziel hinaus schießen möchte. Ich kann das nachvollziehen, dass er ruhelos ist, immerhin möchte er seinen Mörder ausfindig machen.

"Geistermond" ist im allwissenden Erzählstil geschrieben worden, funktioniert aber nur mit Amy zusammen und es ist niedlich zu beobachten wie sich ganz langsam Zuneigung zwischen Jared und Amy aufbaut. Genauso unterhaltsam fand ich die detektivischen Elemente, sie waren logisch aufgebaut.

Fazit

Im ersten Moment dachte ich mit "nur" 252 Seiten ein kurzes Buch vor mir zu haben, was ich schnell lesen werde. Das stimmt auch, aber ich finde, dass die Geschichte ganz gut mit 252 Seiten funktioniert. Mehr Seiten hat „Geistermond“ nämlich gar nicht gebraucht, um die Figuren ins Herz zu schließen, sich der Zielsetzung Jareds Mörder finden, zu widmen und Spaß beim Lesen zu haben. 5 Sterne.

© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Geliebter Schuft.

Karen Robards
Geheftet: 380 Seiten
Erschienen bei Heyne
ISBN 9783453137349
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

liebe, courtship wars, erpressung, schuld, london

Gezeiten der Begierde

Nicole Jordan , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 01.03.2011
ISBN 9783453491106
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

heiratswütigen frauen, earl von st. merryn, eleonora lodge, begleiterin, gefährliches abenteuer

Geheimnis der Nacht

Amanda Quick , Marion Gieseke
Fester Einband: 583 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, C, 01.07.2007
ISBN 9783800092680
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

malory serie, the andersons, johanna lindsey

Gefangener des Herzens

Johanna Lindsey , Ruth Sander
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 01.09.2008
ISBN 9783453810983
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

europa, liebesroman, historischer roman, taverne, liebe

Geheimnis des Verlangens

Johanna Lindsey
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne
ISBN 9783453061675
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

83 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, martina, rain, riemer, thrill

Glasgow Rain

Martina Riemer
Flexibler Einband: 298 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 18.03.2014
ISBN 9781496061850
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

erotik, historie, dramatik, historisch, liebe.leidenschaft

Gabriels Engel

Robin Schone , Ulrike Bischoff
Flexibler Einband: 351 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 01.01.2005
ISBN 9783548259857
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Geprüft - und für gut befunden

Claudia Landvogt
E-Buch Text: 284 Seiten
Erschienen bei Salonlöwe Verlag, 18.12.2013
ISBN 9783944571133
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

c. m. singer, krimi, geistwesen, geister

Ghostbound

C. M. Singer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 24.01.2014
ISBN 9783944729213
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.413)

3.298 Bibliotheken, 42 Leser, 7 Gruppen, 173 Rezensionen

schafe, krimi, mord, irland, humor

Glennkill

Leonie Swann
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 02.05.2007
ISBN 9783442464159
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

ashton

Geliebter Fremder

KATHLEEN E WOODIWISS
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei null, 01.01.2009
ISBN 4026411117904
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

223 Bibliotheken, 0 Leser, 8 Gruppen, 28 Rezensionen

feen, unseelie, seelie, fantasy, barrons

Gefangene der Dunkelheit

Karen Marie Moning , Ursula Walther
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.11.2010
ISBN 9783548280844
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

269 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

märchen, fantasy, christoph marzi, wolf, grimm

Grimm

Christoph Marzi
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.12.2012
ISBN 9783453529601
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Gefallener Engel

Susanne Nitzsche
E-Buch Text: 300 Seiten
Erschienen bei null, 24.09.2014
ISBN B00NWH7380
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt

Sarah Whitehall ist 21 Jahre alt und möchte sich nun an ihrem Geburtstag von den Fesseln ihrer strengen Erziehung lösen. London schreibt das Jahr 1925 und mit den 20er Jahren beginnt eine neue Zeit, gerade für Frauen die sich mehr Freiheit wünschen. Doch Sarah schießt am Abend ihrer Geburtstagsfeier übers Ziel hinaus und erregt die Aufmerksamkeit Londoner Gesetzeshüter, während sie mit ihrem Begleiter auf offener Straße heftigst flirtet. Sarahs Vater ist ein streng konservativer Politiker, dem das eigene Wohl mehr bedeutet als seine Tochter, um einen Skandal zu vermeiden schickt er Sarah zu einem alten Freund, Lord Bradbury, aufs Land. Soll dieser sich doch um Sarah kümmern und ihr Manieren beibringen. Kaum ist Sarah auf dem Landsitz von Lucas Weatherly eingetroffen, macht dieser ihr sofort klar, was er von ihr hält und wie er sie zu behandeln gedenkt. Das anfängliche rebellische Verhalten gegenüber dem Landleben, fällt bei Sarah schnell in sich zusammen und sie fügt sich ihrem Schicksal, scheinbar widerspruchslos. Mit der Zeit findet Sarah Freunde in ihrer neuen Heimat und fühlt sich zum ersten Mal wirklich wohl, wenn da nur nicht ihr teils schweigender, teils gemeiner Gastgeber wäre. Ob er überhaupt ein Herz besitzt? Wann fängt er endlich an sich nicht von Gerüchten beeinflussen zu lassen, sondern Sarah mit eigenen Augen zu begegnen?


Der zufällige Satz...

Position 86 (kann variieren, denn ich nehme nur ganze Sätze)

„Der Uniformierte nickte stumm.“

Position 86


Meinung


Zu Gefallener Engel von Susanne Nitzsche bin ich durch das wundervolle schöne Cover gekommen. Außerdem klang der Klappentext vielversprechend. Ich liebe Liebesromane dieser Art sehr und habe schon viele gelesen, die in etwa von 1837 bis 1901 spielen oder eben noch früher. Meistens sind dieses Liebesgeschichten in Adelskreisen angesiedelt und ich mag die Mischung aus "vornehmen" Verhalten und überschäumenden Gefühlen. Die 20er Jahre des 20. Jahrhunderts versprachen neue Möglichkeiten gerade für Frauen, sie hatten sich ihr Wahlrecht erkämpft und es kam zu einem neuen Typ junger Frauen, den Flapper. Jene jungen Frauen setzten sich über die damals herrschenden Regeln von gutem Benehmen selbstbewusst und modern hinweg. Sie trugen ihr Haar kurz, schminkten sich, hatten Männerbekanntschaften (ohne verheiratet gewesen zu sein), tranken und rauchten. Auch Sarah Whitehall wird zu Beginn von Gefallener Engel so dargestellt und ich dachte, mit ihr eine freche selbstbewusste Protagonistin vor mir zu haben, die sich ihre Abschiebung aufs Land nicht so einfach gefallen lassen wird. Dem Lord die Stirn bieten wird.


Leider verpufft Sarahs Selbstbewusstsein recht schnell und sie fügt sich in ihr neues Leben ein. Gerade Lucas Weatherly macht ihr Angst, denn er erinnert sie an ihren Vater und dieser schreckte nicht davor zurück, Sarah einzusperren und sie zu schlagen. Ihr Verhalten lässt sich also mit ihrem Elternhaus und ihrer Kindheit erklären. Lord Bradbury erhebt die Hand nicht gegenüber Sarah, aber er strafft sie mit Nichtachtung und lässt keine Gelegenheit aus, ihr zu sagen, dass er sie für ein leichtes Mädchen hält. Der Konflikt zwischen ihnen, nämlich dass Lucas blind gegenüber der Wahrheit ist, ist nichts Neues für diese Liebesromane und für gewöhnlich, entsteht dadurch, ein unterhaltsames Katz und Maus Spiel. Aber immer vorausgesetzt die Heldin beweist einen Dickkopf und ist nicht um Antworten verlegen. Das fehlt Sarah hier, nur im Umgang mit dem Personal und ihrem Hauslehrer zeigt Sarah sich selbstbewusst.


Lord Bradbury hält Sarah lange Zeit für ein verwöhntes dummes Mädchen und erlaubt ihr nur wenig. Sie soll mindestens zwei Stunden auf seine Ländereien einen Sparziergang machen, um zu Kräften zu kommen, schließlich führte sie in London ein angenehmes ruheloses Leben. Nach einigen Monaten erlaubt er Sarah, dass sie das angrenzende Dorf besuchen darf, dort lernt sie die Pfarrerstochter Fiona Wilson kennen. Fiona ist ein echter Wildfang und gibt nichts auf Gerüchte, sie bildet sich am liebsten selbst eine Meinung von den Menschen. So hat sie es von ihrer Familie kennengelernt. Fiona nimmt Sarah gleich zu sich nach Hause mit und stellt sie ihrer Familie vor. Für Sarah sind die Wilson eine echte Überraschung, den in dieser Familie lebt die Liebe und die Kinder dürfen sich frei entfalten, die Wilson sind als Familie alles was Sarah von ihrer eigenen nie erwarten durfte. Durch die Begegnung mit der Pfarrersfamilie blüht Sarah immer mehr auf und sie fühlt sich angenommen. Nur eben im Umgang mit dem Lord ist sie lange, sehr lange vorsichtig und zurückhaltend.


Für eine aufkommende Liebesgeschichte zwischen den Beiden, ist das eine komplizierte Grundlage, denn sobald die beiden nur einen Satz miteinander wechseln, fallen diese oft viel zu kurz oder zu höflich aus.


Die Sprache der Figuren ist vornehm und höflich. Da der Roman eigentlich 1925 beginnt, hatte ich mit einer "normalen" der Zeit entsprechenden Sprache gerechnet. Ich weiß zwar nicht, was eine dieser Zeit angemessenen Sprache ist, aber so wie es in Gefallener Engel ist, dachte ich der Roman spielt tatsächlich im 19. Jahrhundert von Beginn an. Das diese "Moderne" so ausgeschlossen wird, liegt auch daran, dass die Handlung aufs Land verlegt wurde. Denn die Bewohner des Dorfes legen viel Wert darauf, dass die alten Werte bestehen bleiben. Jedenfalls im Großen und Ganzen. Kleine neue Gedanken und Methoden halten auch hier nach und nach Einzug.


Lucas Weatherly, der 12. Lord Bradbury ist 10 Jahre älter als Sarah, war im Krieg und hat dort auch Sarahs Vater kennengelernt. Er ist außerdem Witwer. Bevor er zu dem wurde, soll er ein fröhlicher liebevoller Mensch gewesen sein. Jetzt kümmert er sich zwar noch immer um die Menschen auf seinem Besitz, aber gegenüber Sarah fällt es ihm schwer liebenswürdig zu sein. Mit der Zeit kommen ihm Zweifel, ob Sarah wirklich so verrucht ist, wie er bislang angenommen hat und dieses Gefühlschaos macht ihn verrückt.


Leider verliert das Ganze etwas an Spannung da Sarah und Lucas sich schwer tun mit einander zu reden oder einfach mal den Kopf ausschalten und das Kribbeln bleibt auf der Strecke. Lucas und Sarah werden Hindernisse in den Weg gelegt, die sie recht schnell beseitigen können. Gerade in der eiskalten Beziehung zwischen Sarah und ihren Eltern hätte ich mir noch mehr Knalleffekte gewünscht, um die Spannung zu erhöhen.


Das Ende konnte mich dann doch noch etwas überraschen und war in sich stimmig.

Fazit


Gefallener Engel von Susanne Nitzsche hat ein unglaublich schönes Cover. Sarah wird anfänglich als moderne, freche selbstbewusste Frau ihrer Zeit vorgestellt, hält dem nur nicht lange stand und wird bald schon zu einem lieben, artigen, angenehmen Mädchen. Der Titel "Gefallener Engel", wird zwar im Buch erklärt, aber ich fand nicht dass er zu Sarah sehr gut gepasst hat, da sie nicht widerspenstig genug gewesen ist, sondern die Dinge oft einfach nur hingenommen hat.


Auch die zu erwartende Beziehung zwischen Sarah und Lucas bleibt lange Zeit ruhig und artig. Ich habe keine wilden Bettszenen erwartet, aber Herzkribbeln hätte schon mehr drin sein dürfen. Lucas und Sarah machen es sich selbst nicht einfach.


Gefallener Engel ist eine unterhaltsame Geschichte für ein paar Lesestunden hat mich aber nach dem Ende nicht mehr weiterverfolgt.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

clamp, manga, fantasy, freundschaft, liebe

Große Gefühle

CLAMP
Flexibler Einband: 170 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga und Anime Europe, 01.07.2002
ISBN 9783898850346
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 
20 Ergebnisse