Kumosbuchwolke

Kumosbuchwolkes Bibliothek

626 Bücher, 43 Rezensionen

Zu Kumosbuchwolkes Profil
Filtern nach
24 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (626) Bibliothek (626)
  • Bilderbücher (1) Bilderbücher (1)
  • Bücherregal (1) Bücherregal (1)
  • Hörbücher (1) Hörbücher (1)
  • Jugendbücher (138) Jugendbücher (138)
    vielseitig in den Gruppierungen und mein liebstes Regal
  • Kinderbücher (16) Kinderbücher (16)
  • Klassische Lite... (27) Klassische Literatur (27)
  • Krimi Thriller (8) Krimi Thriller (8)
  • Liebesromane (70) Liebesromane (70)
    Alles fürs Herz nicht nur für Bücher mit den schmachtenden Cover, sondern auch für Bücher, die ich als Chicklit bezeichnen würde.
  • Manga Regal (179) Manga Regal (179)
    Unter uns Mangas tummeln sich einige Bände, die Kumo bereits seit ihrem 10. Lebensjahr begleiten. Am liebsten hat Kumo hier, den ganzen Mädchenkram: Legendäre Heldinnen in Seefahrer Kleidchen, die für Liebe und Gerechtigkeit kämpfen, Fantasy, Magie und Liebesgeschichten. Kumo liebt Geschichten nicht nur in Buchstaben, sondern ist auch für schöne Zeichnungen zu haben. Allmählich aber, haben wir den Verdacht, dass Kumo ihre dicken Wälzer mit den vielen Worten lieber hat als uns, denn wir werden seit geraumer Zeit irgendwie nicht mehr.
  • ebooks (52) ebooks (52)
  • magische und fa... (31) magische und fantastische Welten (31)
    Hier tummeln sich Vampire, Werwölfe, ferne oder doch nahe Welten


LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

kinderbuch

Knietzsche und das Hosentaschen-Orakel

Anja von Kampen
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei mixtvision Mediengesellschaft mbH, 02.09.2016
ISBN 9783958548909
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(281)

594 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

liebe, klassiker, drama, intrigen, schiller

Kabale und Liebe

Friedrich Schiller ,
Flexibler Einband: 142 Seiten
Erschienen bei Reclam, Philipp, 01.01.1993
ISBN 9783150000335
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

134 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, trauer, freundschaft, familie, verlust

Kaputte Suppe

Jenny Valentine , Klaus Fritz
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.08.2012
ISBN 9783423625227
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Kennst du die?

Manfred Mai , Dieter Wiesmüller
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei TULIPAN VERLAG , 07.09.2015
ISBN 9783864292248
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

68 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

alaska, stalker, hundeschlitten, trauer, kalt

Küss mich unterm Nordlicht

Joanna Wolfe
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.11.2015
ISBN 9783570310045
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(300)

573 Bibliotheken, 1 Leser, 9 Gruppen, 33 Rezensionen

vampire, liebe, fantasy, walküre, walküren

Kuss der Finsternis

Kresley Cole , Bettina Oder
Flexibler Einband: 443 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.04.2009
ISBN 9783802581908
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(261)

546 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 42 Rezensionen

tiger, liebe, indien, fluch, kuss des tigers

Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe

Colleen Houck , Beate Brammertz
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.07.2013
ISBN 9783453534360
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Kampf der Herzen

Kresley Cole , Ralph Sander
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 04.05.2009
ISBN 9783453772489
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

345 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 49 Rezensionen

rotkäppchen, märchen, liebe, küss den wolf, pippa

Küss den Wolf

Gabriella Engelmann
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.02.2012
ISBN 9783401067254
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

116 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

rezepte, freundschaft, neubeginn, kat yeh, familie

Kirschen im Schnee

Kat Yeh , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Magellan, 20.02.2015
ISBN 9783734847059
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

134 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

soziopath, schmetterling, cadence, soziopat, sphinx

Killing Butterflies

M. Anjelais , Uwe-Michael Gutzschhahn
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.10.2014
ISBN 9783551520715
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung


Sarah und Leigh sind selbst noch Kinder, als sie einen Plan für ihre Kinder erstellen. Die Mütter geben ihren Kindern einen Teil ihrer eigenen Persönlichkeit mit. Die Geschichte von Sphinx und Cadence beginnt bereits mit der Geschichte der Mütter. Sarah wurde von anderen Kindern oft gehänselt und verbrachte viel Zeit alleine auf dem Spielplatz. Eines Tages wird ihre Lieblingsschaukel von einem anderen Mädchen besetzt. Ohne jegliche Berührungsangst geht Leigh auf sie zu und die beiden schließen Freundschaft. Leigh gibt in dieser Freundschaft den Ton an, während Sarah, eine liebe treue Seele, brav folgt. Viele dieser Verhaltensstrukturen lassen sich auf die Beziehung ihrer Kinder übertragen.

Sphinx und Cadence wachsen in ähnlichen Familienverhältnissen heran. Sphinx erlebt ein ruhiges behütetes Umfeld und wird von ihren Eltern sehr geliebt. Passend für ihre Mutter Sarah, die bodenständig, geerdet und zufrieden als Mutter/Ehefrau wirkt. Ihr Wunsch als kleines Mädchen war, einmal Tierärztin zu werden, doch hat sie schon damals betont, ein anderer Beruf wäre ihr auch recht. Leigh dagegen, wusste schon früh, dass es für sie nur den einen Beruf geben wird: eine bekannte Designerin zu werden und das wollte sie kompromisslos umsetzen. Zu ihrem Plan gehörte auch, einen Sohn und jeweils ein Wohnsitz in Amerika und England zu haben.

Den gemeinsamen Plan der Freundinnen, was ihre Kinderwünsche anging, konnten sie tatsächlich zur gleichen Zeit umsetzen. Ihr Plan sah noch mehr für die Kinder vor. Sphinx und Cadence sollten sich ineinander verlieben, heiraten und ihre Mütter zu glücklichen Großmütter machen. Dieser Lebensplan bekommt jedoch früh Risse. Denn Cadence ist kein einfaches Kind. Früh wird klar, er ist sehr begabt, und intelligent. Es ist nicht schwer für ihn Sphinx zu übertrumpfen. Doch ihm fehlt etwas, das Sphinx besitzt. Cadence verfügt nicht über Natürlichkeit und das Kindliche. Er wirkt perfekt und unnahbar, als wäre er ein Erwachsener im Kinderkörper. Für ihn gibt es keine Regeln, außer seine eigenen. Wenn einer, der Erwachsenen etwas zu ihm sagt, so nimmt er das nicht an. Cadence lebt in seiner eigenen Welt. Auf mich wirkte er sehr beängstigend und er hat etwas Dämonisches an sich. Dabei erinnerte Cadence mich an den kleinen Jungen, der in Das Omen die Hauptrolle spielt.

Die detaillierte Kindheitserinnerung, welche Sphinx beschreibt, nimmt im Buch viel Platz ein. Sphinx zeichnet ein genaues Bild von Cadence, macht dabei aber auch ihre eigene Persönlichkeit deutlich. Sie ist ihrer Mutter ähnlich. Als Kleinkind wirkte Sphinx schüchtern, zurückhaltend und etwas hilflos. Es war immer Cadence, der sie mitzog, sich die Spiele ausdachte und bestimmte was als nächstes gemacht wird. Sphinx sah in ihm, den strahlenden Helden mit den eisigen blauen Augen, dem sie widerspruchslos folgte. Genau wie ihre Mutter, ihrer Zeit es bei Leigh getan hatte. Mit dem Unterschied, dass Leigh ihre „Macht“ bestimmt nicht bewusst und absolut herzlos ausnutzte.

Killing Butterflies war zu dem Zeitpunkt für mich sehr spannend gewesen. Denn ich war Hin und Her gerissen zwischen der gefühlskalten abstoßenden Wirkung von Cadence und der Neugier wie sich das ganze entwickelt, sobald Sphinx mit ihren Schilderungen in der Gegenwart ankommt. Es war mir unbegreiflich wie ein Kleinkind so derart monströs und unnatürlich wirken konnte.

Es gibt zwei Vorfälle in der gemeinsamen Kindheit, welche in Sphinx erste Zweifel streuen, dass ihr strahlender Held doch nicht so toll ist, wie er sich selbst sieht und in Szene setzt. Zu dem sind diese Vorfälle entscheidende Wendepunkte in Killing Butterflies.

Der erste Vorfall ereignet sich im Garten von Cadence Familie. Er und Sphinx spielen zusammen. Bis Cadence einen Schmetterling mit den Händen fängt und ihn der kleinen Sphinx präsentiert. Sie freut sich sichtlich über den schönen blauen Schmetterling. Doch plötzlich und scheinbar absichtlich zerquetscht Cadence das zarte Geschöpf in seinen Händen. Daraufhin bricht Sphinx in Tränen aus und ihr Vater, der das ganze miterlebt, ist nur geschockt über die Freude, die er in Cadence Augen funkeln sieht.

Seit dem ist Sphinx Vater sehr skeptisch, was Cadence betrifft. Denn obwohl dieser erst 5 Jahre alt ist, hält er ihn für gefährlich. Ihm wäre es lieber, wenn seine kleine geliebte Tochter nicht mehr mit ihm spielen würde, bzw. nicht mehr unbeaufsichtigt. Sphinx Mutter hält diese Vorsichtsmaßnahme für übertrieben, achtet aber fürs erste, ihrem Mann zu liebe, darauf immer anwesend zu sein. Der zweite Vorfall ereignet sich ca. 5 Jahre darauf. Sphinx Mutter ist mittlerweile nachlässiger geworden, die beiden ständig zu beaufsichtigen. Immerhin war seit dem Schmetterling nichts mehr passiert. Cadence Vater verlässt ihn und seine Mutter, weil er zum einen nicht mit ihm klar kommt und mit seiner Frau nicht über Cadence reden kann. Denn für Leigh ist dieser ein Heiliger. Die Vorstellung, dass ihr Papa sie verlassen könnte, macht Sphinx todunglücklich und sie erwartet, dass auch Cadence darunter leiden würde. Doch er macht deutlich, dass ihm das egal ist. Allein mit ihm in seinem Zimmer kommt es schließlich zu dem Unglück, dass die Familien auseinander reißt. Cadence verletzt Sphinx schwer. Die Erwachsenen sind außer sich und auch Sphinx eigene Angst vor Cadence ist groß. Leigh schämt sich so sehr, denn sie liebt Sphinx, wie ihr eigenes Kind, dass sie ihr Haus in Amerika verkauft und mit Cadence nach England auswandert. Allmählich glätten sich die Wogen und Sphinx wächst weiterhin friedlich und behütet in ihrer liebenden Familie auf. Cadence ist für sie nur noch schwach präsent, denn der Kontakt zwischen Leigh und ihrer Mutter besteht auch weiterhin, aber Sphinx hat keinen Kontakt mehr zu Cadence. Nur noch Geschichten und Bilder zeugen vom Heranwachsen des einstigen Freundes.

Für mich war die Gewaltszene sehr grotesk und aufwühlend, denn noch immer konnte ich nicht verstehen, wie ein 10 jähriger Junge, zu so einer Tat fähig sein konnte.

Ungefähr 6 Jahre vergehen, bis Killing Butterflies in der Gegenwart ankommt und die eigentliche Handlung beginnt. Sphinx und Cadence sind beide 16 Jahre alt, da erreicht Sphinx Familie die Nachricht das Cadence Tod krank ist. Sein Wunsch ist es Sphinx zu sehen, bevor er sterben wird. Sphinx hat nie vergessen können, was er ihr angetan hat, schließlich wird sie täglich daran erinnert, doch sie ist ein gutes Mädchen und glaubt daran, dass Cadence sich geändert hat. So zögert sie auch nicht lange und fliegt anschließend mit ihrer Mutter nach England, um Cadence zu sehen.

Hier hoffte ich endlich die angekündigte Liebesgeschichte erleben zu können. Die liebe Sphinx und der böse geheimnisvolle Cadence, doch so wirklich kam ich nicht auf meine Kosten. Cadence hat zwar in der Zwischenzeit seine charmante anziehende Wirkung weiter entwickelt, doch leider auch sein unmögliches Verhalten. Es scheint fast so als hätte er sich nicht verändert. Denn er hackt sehr oft auf Sphinx herum, befiehlt ihr, sie solle das und das für ihn erledigen, redet gelegentlich nicht mit ihr oder lässt sie am Ende eines Gespräches dumm wirken. Warum ist er ohne ersichtlichen Grund so ekelhaft? Nun und was für mich das schlimmste an der ganzen Beziehung war, auch Sphinx hat nichts dazu gelernt. Scheinbar stillschweigend erträgt sie seine wechselnden Launen ohne einmal den Mund auf zu machen. Nur gedanklich und für sich, ist sie mit seinem Verhalten nicht einverstanden. Immer wieder nimmt sie ihn mit der Begründung in Schutz, dass er ohnehin bald sterben wird. Oh wie habe ich mich darüber aufgeregt, am liebsten hätte ich die Buchseiten nur so durchgeschüttelt um, beide endlich zur Vernunft zu bringen. Cadence Verhalten wird sich im Laufe der Zeit erklären und damit war für mich auch alles gesagt, aber Sphinx blieb mir weiterhin ein unverständliches Rätsel.

Die einzige Figur, für die ich Mitleid empfinden konnte war Leigh. Denn sie war immer die Powerfrau, mit klaren Zielen und doch spielt ihr das Schicksal übel mit. Erst geht die Ehe kaputt und dann hat sie ein schwieriges Mutter Kind Verhältnis. Außerdem muss sie mit der Gewissheit leben das ihr geliebter Sohn sterben wird. Das ist sehr hart. Es kommt der Zeitpunkt in Killing Butterflies, an den sich Leigh mütterliche Blindheit vorwerfen lassen muss. Sie hätte als erwachsene Frau wirklich besser zum Schutz von Sphinx handeln müssen, aber ich kann es auch verstehen. Leigh ist einfach eine verzweifelt liebende Mutter, die sich nur einmal ein liebes Wort von ihrem Sohn wünscht., so dass sie ihre Augen vor der Realität verschließt.

Sphinx ist alt genug, um genau zu wissen, dass sie nicht jede Situation, in der sie Cadence bedrängt und betört, hilflos erleben muss. Sie weiß, sie müsste nur den Mund auf machen, doch ihre Proteste sind leise oder bleiben stumm.

Killing Butterflies ist feinfühlig, leise und beängstigend. Cadence und Sphinx sind zwei so extrem gegensätzliche Charaktere. Sie zart und er beängstigend faszinierend. Meiner Meinung nach, sind sich die beiden lange Zeit nicht ebenbürtig, erst das Ende kann als Wendepunkt gesehen werden, an dem sich beide angleichen. Cadence und Sphinx sind der Spiegel ihrer Mütter. Macht, Abhängigkeit, Stärke und Verletzlichkeit sind wichtige Bestandteile, mit denen sich die Beziehungen untereinander beschreiben lassen.

Killing Butterflies liest sich schnell und trägt einen gewissen Reitz in sich. Die Worte wecken Neugier auf mehr reizbare Momente, in denen sich jeder Leser die Frage stellen wird, bin ich mit der Situation einverstanden? Mag ich Sphinx, Cadence, Leigh und Sarah oder liefern sich den eigenen Gefühlen zu viel Konfliktfläche?

Das Cover ist ein Augenschmaus und hat mit dem Schmetterlingsmotiv und der schönen Farbwahl einen direkten Bezug zum Buch.

Mein Fazit:

Ein Pluspunkt für die Covergestaltung. Von der Liebesbeziehung hatte ich mir mehr versprochen. Doch das angekündigte „Beide können nicht von einander lassen“ wurde deutlich umgesetzt. Die Rollen von Cadence und Sphinx waren von Anfang an festgeschrieben, erst das Ende hat eine leichte Verschiebung bewirkt. Woraufhin ich mit dem Ende versöhnt wurde. Cadence ist ein interessanter, aber schwieriger Mensch, der viel Kritik aushalten muss. Kritik musste bei mir auch Sphinx hinnehmen, denn anders, als die Geschichte um Cadence sein Verhalten erlaubt, war mir Sphinx zu schwach. Oft reagiert sie nur naiv und widersprüchlich, im Inneren weiß sie dass sie sich gegen Cadence wehren sollte, aber sie schweigt zu viel. Sphinx ist die Ich-Erzählerin, auch wenn sie viel über ihre Gefühle und Gedanken preisgibt, hatte ich doch oft das Gefühl die Geschichte nur von Oben als Zuschauer betrachten zu können. Eine Bewertung fällt mir nicht leicht, denn eigentlich war das Buch im Nachhinein gar nicht mal so schlecht, aber ein Punkt muss ich für die Sphinx abziehen und ein Punkt für das „Zuschauersein-Gefühl“, welches ich beim Lesen hatte.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

disney, fantasy, liebe, prinzessin, manga

Kilala Princess 01

Rika Tanaka , Nao Kodaka , Disney
Buch: 179 Seiten
Erschienen bei EMA - Egmont Manga und Anime, 15.12.2006
ISBN 9783770466511
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

fantasy, arielle, liebe, prinzessin, diadem

Kilala Princess 02

Rika Tanaka , Nao Kodaka , Disney
Buch
Erschienen bei EMA - Egmont Manga und Anime, 14.02.2007
ISBN 9783770466528
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

fantasy, prinzessin, liebe, cinderella, manga

Kilala Princess 03

Rika Tanaka , Nao Kodaka , Disney
Buch: 192 Seiten
Erschienen bei EMA - Egmont Manga und Anime, 13.08.2007
ISBN 9783770467426
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

märchen, fantasy, liebe, prinzessin, biest

Kilala Princess 04

Rika Tanaka , Nao Kodaka , Disney
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei EMA - Egmont Manga und Anime, 11.02.2008
ISBN 9783770468201
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

manga

Kilala Princess 05

Rika Tanaka , Nao Kodaka , Disney , Constantin Caspary
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei EMA - Egmont Manga und Anime, 18.05.2009
ISBN 9783770469802
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

282 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 13 Rezensionen

manga, liebe, arina tanemura, jeanne d'arc, engel

Kamikaze Kaito Jeanne - Band 1

Arina Tanemura , Rie Kasai
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 15.07.2001
ISBN 9783898851404
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

218 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 7 Rezensionen

manga, liebe, arina tanemura, jeanne d'arc, fantasy

Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.2

Arina Tanemura
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 15.08.2001
ISBN 9783898851411
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

219 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 7 Rezensionen

manga, liebe, arina tanemura, jeanne d'arc, freundschaft

Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.3

Arina Tanemura , Rie Kasai
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 15.10.2001
ISBN 9783898851428
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

214 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 8 Rezensionen

manga, liebe, arina tanemura, jeanne d'arc, gott

Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.4

Arina Tanemura , Rie Kasai
Flexibler Einband: 182 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 15.11.2001
ISBN 9783898851435
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

214 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 6 Rezensionen

manga, liebe, arina tanemura, jeanne d'arc, fantasy

Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.5

Arina Tanemura
Flexibler Einband: 170 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 15.12.2001
ISBN 9783898851442
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

214 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 6 Rezensionen

manga, liebe, arina tanemura, jeanne d'arc, teufel

Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.6

Arina Tanemura
Flexibler Einband: 183 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 15.01.2002
ISBN 9783898851459
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

206 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 7 Rezensionen

manga, liebe, arina tanemura, jeanne d'arc, teufel

Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.7

Arina Tanemura , Rie Kasai
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 15.02.2003
ISBN 9783898854931
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

liebe, sailor moon, manga, magical girl, fantasy

Königin Nehelenia

Naoko Takeuchi

Erschienen bei Egmont Manga & Anime
ISBN 9783898852593
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 
24 Ergebnisse