Kumosbuchwolke

Kumosbuchwolkes Bibliothek

626 Bücher, 43 Rezensionen

Zu Kumosbuchwolkes Profil
Filtern nach
626 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (626) Bibliothek (626)
  • Bilderbücher (1) Bilderbücher (1)
  • Bücherregal (1) Bücherregal (1)
  • Hörbücher (1) Hörbücher (1)
  • Jugendbücher (138) Jugendbücher (138)
    vielseitig in den Gruppierungen und mein liebstes Regal
  • Kinderbücher (16) Kinderbücher (16)
  • Klassische Lite... (27) Klassische Literatur (27)
  • Krimi Thriller (8) Krimi Thriller (8)
  • Liebesromane (70) Liebesromane (70)
    Alles fürs Herz nicht nur für Bücher mit den schmachtenden Cover, sondern auch für Bücher, die ich als Chicklit bezeichnen würde.
  • Manga Regal (179) Manga Regal (179)
    Unter uns Mangas tummeln sich einige Bände, die Kumo bereits seit ihrem 10. Lebensjahr begleiten. Am liebsten hat Kumo hier, den ganzen Mädchenkram: Legendäre Heldinnen in Seefahrer Kleidchen, die für Liebe und Gerechtigkeit kämpfen, Fantasy, Magie und Liebesgeschichten. Kumo liebt Geschichten nicht nur in Buchstaben, sondern ist auch für schöne Zeichnungen zu haben. Allmählich aber, haben wir den Verdacht, dass Kumo ihre dicken Wälzer mit den vielen Worten lieber hat als uns, denn wir werden seit geraumer Zeit irgendwie nicht mehr.
  • ebooks (52) ebooks (52)
  • magische und fa... (31) magische und fantastische Welten (31)
    Hier tummeln sich Vampire, Werwölfe, ferne oder doch nahe Welten


LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

klassiker
Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

serie, mutationen, dystopie, ort, isobelle carmody

Obernewtyn

Isobelle Carmody
E-Buch Text: 272 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 07.05.2015
ISBN 9783944544335
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt

‚Die große Weiße‘ bezeichnet die Zeit der atomaren Massenvernichtung. Die Strahlen die vom Himmel herunter regneten, löschten die Städte der Erde beinahe aus und sorgten für Tod und Wahnsinn. Nur die Menschen, die auf abgelegenen Landgütern und Höfen lebten wurden weitestgehend von den Strahlen verschont. Sie sahen die Städtevernichtung aus der Ferne. Diese Menschen verteidigten, ohne Rücksicht auf Verluste, ihr Land und ihre Familien gegenüber den Flüchtenden aus den Städten. Diese Zeit stürzte die Welt ins Chaos und ging in die Geschichtsbücher als die ‚Zeit des Chaos‘ ein. Das Chaos versiegte, als der Strom der Städter allmählich nachließ. Die mächtigsten Bauern unter ihnen gründeten einen Rat um die Gemeinschaft weiterhin zu schützen. Die wenigen Städter, welche die Vernichtung überlebten und aufs Land flüchten konnten, schworen dem Rat der Bauern ihre Treue und erhielten im Gegenzug Arbeit und Schutz. Damit kehrte der Frieden auf Erden zurück. Doch schon bald merkten die Menschen, dass die Auswirkungen der ‚großen Weißen‘ auch an ihnen nicht vollkommen spurlos vorüber ging. Es kam immer mal wieder vor, dass Menschen oder Tiere mit Mutationen geboren wurden. Diese Wesen galt es aus der Gemeinschaft auszuschließen, weil man nun jedoch verhindern wollte, dass die stetig wachsende Zahl der Ermordungen für neue Unruhen sorgten, kleidete der Rat diese Tötungen in den Deckmantel der Religion. ‚Der Kreis der Hirten‘ ein aufstrebender religiöser Orden übernahm die Aufgaben der rituellen Verbrennungen und schon bald darauf, verschwammen die Grenzen des Rates mit denen des Ordens. Die neue Weltordnung verbannte alles aus der Zeit vor ‚Der großen Weißen‘ was sich vor allem auf Technik und Bücher bezog und predigte, das der Weg der Bauern, der einzige ehrbare Lebenszweck wäre. Wer sich dagegen auflehnte, wurde als Aufwiegler gebrandmarkt und getötet. Eine neue Welle von Anschuldigungen und Verdächtigungen griff um sich und immer mehr Kinder wurden zu Waisen. Man brachte die Waisen zu den Höfen und ließ sie schwere Arbeiten verrichten, wer als Waisenkind aufwuchs, befand sich auf der untersten Stufe der Gesellschaft und war nichts wert. Elspeth Gordie wächst in einem Waisenhaus auf und führt ein entbehrungsreiches Leben. Doch es ist nicht genug, dass ihre Eltern einst, als Aufwiegler getötet wurden, Elspeth spürt Kräfte in sich, die sie zu einer Abweichlerin machen. Sie kann unter anderem zu Tieren eine Verbindung aufnehmen. Ein alter Kater wird in ihrer Waisenunterkunft zu ihrem treuen Freund. Nach dem sie als Abweichlerin enttarnt wird, wird sie auf den fernen und geheimnisvollen Hof ‚Obernewtyn‘ gebracht. Hier gehen seltsame Dinge vor sich. Obernewtyn erweckt den Anschein vom Rat und dessen Regeln unabhängig zu sein. Welches Ziel verfolgen die Herren dieses Ortes? Elspeth gelingt es nicht ihre Neugier zu zähmen und so gerät sie in Gefahr.



Der erste Satz...



„In den Tagen nach der Massenvernichtung, die als Große Weiße bekannt wurde, herrschten Tod und Wahnsinn.“

Seite 10 von 753 ibooks Zeile 1 Zeile 4




Meinung

„Obernewtyn“ ist eine 8-teilige Reihe der australischen Autorin Isobelle Carmody und hat in Australien viele Anhänger und Fans. Der erste Band dieser Reihe erschien 1987 und darin liegt wohl die Idee zu der atomaren Massenvernichtung. Denn in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts gab es das Wettrüsten der Amerikaner und der Russen und im Allgemeinen die Angst vor
Atombomben. Viele Dystopien die sich mit Welten nach einer Katastrophe und neuen Ordnungen beschäftigen, habe ich bislang noch nicht gelesen. Ich glaube bis jetzt, habe ich nur „Die Tribute von Panem“ gelesen, allerdings weiß ich wie vielfältig und beliebt Dystopien im Jugendbuchbereich sind. Ich finde man merkt „Obernewtyn“ das Alter nicht an und hätte ich mich nicht gewundert, dass Band 1 bereits in den 80er Jahren erschien, hätte ich es für topaktuell gehalten.
Startseite vom Papierverzierer

Mir hat die Erklärung zu Beginn des Romans, über die Katastrophe, deren Auswirkungen und der neuen Weltordnung sehr gut gefallen. Somit konnte ich mich in Elspeth Welt orientieren. Elspeth Gordie ist die Ich-Erzählerin, anfangs hatten wir Schwierigkeiten miteinander warm zu werden, mir kamen ihre Schilderungen distanziert vor, als betrachte sie sich selbst, aus der Perspektive eines Vogels, dabei hat das mehr mit ihrer Vorsicht zu tun, nicht entdeckt zu werden. Elspeth ist eine junge Frau mit einem goldenen Herzen unter ihrer harten Schale und es gelingt ihr selten, zu verbergen, dass andere Menschen ihr wichtig sind. In Obernewtyn findet Elspeth in Matthias und Dameon Freunde und Gleichgesinnte. Obernewtyn ist außerdem ein Ort an dem merkwürdiges vor sich geht und so sehr Elspeth es auch nicht möchte, sie ist neugierig und ihre Neugier lässt sie Dinge erfahren, die sie in Gefahr bringen.

„Manchmal hab ich Angst um Menschen wie euch, die alles herausfinden wollen. Aber es hat ja keinen Zweck, euch zu warnen, dass es gefährlich ist, so was herauszufinden. Menschen wie ihr graben und jagen und schnüffeln, bis sie eines Tages herausfinden, dass das, was sie suchen, auch auf sie wartet.“ – Damoen Seite 327 Kapitel 13 – ibooks

Eigentlich ist Elspeth vorsichtig, da sie weiß das sie in ihrer Welt niemanden trauen kann, hinter jedem kann ein Freund des Rates stecken oder der Hirten. Die Willkür mit denen diese Menschen vorgehen ist erschreckend, predigen sie doch, dass nach Macht streben, keine gute Eigenschaft ist. Allerdings glaube ich nicht, dass ihnen diese Doppelmoral wichtig ist. In Obernewtyn gibt es neben Elspeth weitere Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten und gerade zwei junge Frauen, die Elspeth mag, müssen darunter sehr leiden.

‚Obernewtyn‘ liest sich gut und ist spannend geschrieben, leider hat der erste Band nur 273 Seiten und wann der Papierverzierer Verlag die weiteren Bände in Deutschland veröffentlichen wird, ist mir nicht bekannt. Viel mehr lässt sich nämlich nicht zu ‚Obernewtyn‘ schreiben, ohne dabei zu viel zu verraten. Dieser Band hat zwar einen passenden Schluss, doch werden nicht alle Fragen beantwortet.

Fazit

‚Obernewtyn‘ hat mich überrascht, denn als der Verlag anfragte, ob ich dieses Buch lesen und rezensieren möchte, war ich mir nicht sicher ob mir die Geschichte gefallen wird. Sie gefällt mir und ich hätte nicht erwartet, dass „Obernewtyn“ das erste Mal in seiner Heimat Australien 1987 veröffentlicht wurde. Seit dem gibt es eine große Fangemeinschaft um Elspeth Gordie und ihren Mitstreiter. Diese Dystopie hätte auch vor wenigen Jahren geschrieben worden sein. Sie ist spannend erzählt, mit leichtem Einstieg in ihre Welt und macht Lust auf weitere in Deutsch veröffentlichte Bände. Wer also Dystopien gerne liest, sollte ruhig mal zu „Obernewtyn“ greifen, mich interessiert, was erfahrene Leser hierzu sagen. Für mich gibt es 5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

176 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

darkmere summer, helen maslin, jugendbuch, chicken house, mystery

Darkmere Summer

Helen Maslin , Ilse Rothfuss
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.02.2016
ISBN 9783551520821
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

drachen-trilogie

Das Lied des Quarktiers

Jasper Fforde , Barbara Neeb , Katharina Schmidt
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.03.2016
ISBN 9783846600238
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(584)

1.077 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 246 Rezensionen

orient, 1001 nacht, liebe, märchen, jugendbuch

Zorn und Morgenröte

Renée Ahdieh , Dietmar Schmidt
Fester Einband: 390 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.02.2016
ISBN 9783846600207
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

347 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

liebe, anima, teufel, gott, kim kestner

Anima - Schwarze Seele, weißes Herz

Kim Kestner
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Arena, 10.02.2016
ISBN 9783401602523
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(910)

1.548 Bibliotheken, 33 Leser, 1 Gruppe, 287 Rezensionen

erotik, liebe, geneva lee, royal, royal passion

Royal Passion

Geneva Lee , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.01.2016
ISBN 9783734102837
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(377)

833 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 212 Rezensionen

liebe, organspende, herz, jugendbuch, jessi kirby

Mein Herz wird dich finden

Jessi Kirby , Anne Brauner
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.02.2016
ISBN 9783737353526
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

178 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

freundschaft, liebe, surfen, kindesentführung, entführung

Emmy & Oliver

Robin Benway , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Magellan, 25.01.2016
ISBN 9783734850189
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, jugendbuch, freundschaft, christina michels, verrat

Wahrheit schmeckt wie Mokkatorte

Christina Michels
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Magellan, 25.01.2016
ISBN 9783734856037
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

192 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

liebe, australien, organspende, krankheit, transplantation

Ein Teil von uns

Kira Gembri
Fester Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.03.2016
ISBN 9783401602288
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

92 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

panther, bettina belitz, jagd, freundschaft, panthersommernächte

Panthersommernächte

Bettina Belitz
Fester Einband
Erschienen bei Loewe, 15.02.2016
ISBN 9783785577691
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt


„Unter Ninas Bett liegt ein schwarzer Panther. Eine lebendige, wilde Raubkatze, die urplötzlich in der Kleinstadt aufgetaucht ist und die Bürger in Angst und Schrecken versetzt. Während draußen schon der Schützenverein zur Jagd auf „die Bestie“ bläst, ist es Nina gelungen Kontakt zu dem Tier aufzunehmen. Sie spürt den geheimnisvollen Zauber des Panthers, der sich sogar von ihr berühren lässt. Aber ein Panther ist kein Schmusekätzchen. Er braucht Freiheit und vor allem täglich jede Menge frisches Futter. Hilfe bekommt Nina von ihrem Klassenkameraden Lionel. Ausgerechnet, denn Lionels Vater ist der Anführer der Panther-Jagdgesellschaft.“ - Quelle Klappentext







Der erste Satz...




„'Sind sie das?' Cedric musste nicht antworten, ich konnte schon auf wenige Meter Entfernung riechen, dass sie es waren - fünfhundert frisch gedruckte, jungfräuliche Hallo, wach!-Ausgaben.“



Seite 7 Zeile 1 bis Zeile 4


Meinung


Um „Panther Sommer Nächte“ bin ich herum geschlichen, habe es misstrauisch beäugt, weil ich die Idee, dass sich ein wilder Panther unter Ninas Bett versteckt, selbst für einen Jugendroman mit fantastischem Einfluss, abwegig fand.


„Panther Sommer Nächte“ hat mich beim Lesen entspannt, in keiner Sekunde wurde ich innerlich aufgewühlt oder es wurde an meinen Nerven gezerrt. Mit meiner ersten Bettina Belitz Erfahrung, „Die Splitterherz Trilogie“, hat sie mich verschlungen und als nervliches Wrack wieder ausgespuckt. Elli (Splitterherz Trilogie) ist nämlich keine einfache Protagonistin, dagegen ist Nina Balsam gewesen.


Der Fokus liegt in „Panther Sommer Nächte“ auf Nina, Ich-Erzählerin, Klassensprecherin, Nachwuchstalent im Eiskunstlauf, Redakteurin der Schülerzeitung „Hallo, wach!“, deren Leben nicht erst mit dem Panther durcheinander gewirbelt wird. Es benötigt einen kleinen nicht böse gemeinten Ausrutscher in der Schülerzeitung, um Ninas Welt auf den Kopf zu stellen, der Panther läuft da nur nebenher. Auch wenn der Panther alles andere als normal ist, so behält „Panther Sommer Nächte“ einen ruhigen unaufgeregten Ton bei. Außerdem fand ich es angenehm wie Nina mit ihrem Fehler umgegangen ist. Sie hat daraus kein langgezogenes, künstliches Drama veranstaltet sondern so gehandelt wie es Menschen außerhalb von Büchern auch machen würden.


Wie der Panther in die Kleinstadt Bornhausen gelangt ist, bleibt ein Rätsel. Anfänglich ist es, Ninas Reporterherz und der Wille sich zu beweisen, der sie jegliche Vorsicht vergessen lässt. Nina merkt, dass sie den Panther auf eine Weise fühlt, die sich nicht mit Worten beschreiben lässt. Eine dezente Fantasy vermischt sich mit der Handlung. Je mehr Zeit Nina mit dem Panther verbringt, umso wichtiger wird ihr das Tier. Eine Raubkatze, die nichts an Wildheit einbüßt, versetzt die Bornhausener in Schrecken, ganz klar, dass sich eine Jagdtruppe gründet. Während sie ihren Panther zu beschützen versucht, entwickelt Nina Ecken und Kanten, mit denen sie ihren liebenswerten, besorgten Eltern graue Haare beschert. Die Ecken und Kanten stehen ihr und machen Nina sympathisch.


„Hier geschah gerade so etwas wie ein Wunder, als wäre ich ein Märchen gefallen, dass all die Jahre auf mich gewartet hatte.“
– Nina Seite 215


Nina mausert sich nicht nur zur Raubkatzen-Flüsterin, kleinen Rebellin, sie lernt, was es heißt, einen Freund an ihrer Seite zu haben. Dass sie diesen ausgerechnet in Lionel Schöter, dem Sohn des Schöter Wurstimperium Inhaber und leidenschaftlichen Jäger, findet, sorgt zusätzlich für Konfliktpotenzial. Lionel und Nina gelingt es einen Draht zu einander zu finden, auch wenn es hier nicht vordergründig um eine Liebesbeziehung geht, haben die beiden neben tiefgründigen Momenten, auch herzkribelnde Szenen miteinander.


Fazit


Ich war überrascht wie normal und alltäglich sich die „Panther unterm Bett“ Idee in „Panther Sommer Nächte einfügt und wie flüssig sich das alles lesen lässt. Nina und der Panther sind besonders und trotzdem bleibt sich jede Figur treu. Nina bleibt ein junges Mädchen mit Idealen und der Panther bleibt trotz allem ein wildes gefährliches Tier. Bettina Belitz hat mit „Panther Sommer Nächte“ einen realitätsnahen Jugendroman mit einem kleinen Hauch Fantasy geschaffen, der sich so angenehm leicht liest, wie sich eine laue Sommernacht anfühlt. „Panther Sommer Nächte“ hat mich entspannt aus meiner Leseflaute gehoben und dafür gibt es 5 Sterne.
_____________________________________________________
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

318 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

amisch, liebe, amish, freundschaft, eliza

Draußen wartet die Welt

Nancy Grossman , Doris Hummel
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei cbj, 10.02.2014
ISBN 9783570402153
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(483)

817 Bibliotheken, 9 Leser, 5 Gruppen, 66 Rezensionen

magie, fantasy, skulduggery pleasant, skelett, derek landy

Skulduggery Pleasant - Der Gentleman mit der Feuerhand

Derek Landy , Ursula Höfker
Flexibler Einband: 343 Seiten
Erschienen bei Loewe, 01.02.2011
ISBN 9783785572689
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

254 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 34 Rezensionen

dystopie, liebe, jugendbuch, erinnerungen, dieb

Alba & Seven

Natasha Ngan , Michael Koseler
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Arena, 12.01.2016
ISBN 9783401601380
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

märchen, schattentheater, gegensätze, schatten und licht, gesamtkunstwerk

Von Schatten und Licht

Anne-Laure Bondoux ,
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.01.2016
ISBN 9783551556677
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

identität, familie, thriller, jugendbuch, obdachlos

Das zweite Leben des Cassiel Roadnight

Jenny Valentine , Klaus Fritz
Flexibler Einband: 237 Seiten
Erschienen bei dtv, 26.09.2011
ISBN 9783423248839
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

134 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, trauer, freundschaft, familie, verlust

Kaputte Suppe

Jenny Valentine , Klaus Fritz
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.08.2012
ISBN 9783423625227
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

219 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

poetry slam, julia engelmann, liebe, familie, leben

Wir können alles sein, Baby - Neue Poetry-Slam-Texte

Julia Engelmann
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.10.2015
ISBN 9783442484089
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Kennst du die?

Manfred Mai , Dieter Wiesmüller
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei TULIPAN VERLAG , 07.09.2015
ISBN 9783864292248
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

272 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 125 Rezensionen

liebe, schwangerschaft, andy jones, beziehung, zwei für immer

Zwei für immer

Andy Jones , Teja Schwaner , Iris Hansen
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 25.01.2016
ISBN 9783352006647
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

81 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

liebe, starke charaktere, märchenhaft, einhorn, pferde

Im Schatten deines Herzens

Kerstin Arbogast
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 26.11.2015
ISBN 9783959910774
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt

„Wenn aus Träumen Albträume emporwachsen, ein Jäger zum Gejagten und eine Gejagte selbst zur Jägerin wird, dann finden Märchen und Fabeln ihren Weg in die Wirklichkeit. Um zum Star der elterlichen Pferdeshow zu werden, ist dem Stuntreiter Jarosch kein Preis zu hoch. Eine geheimnisvolle wie gefährliche Stute soll ihm zum erhofften Erfolg verhelfen – selbst wenn sie ihn seine Seele kostet. Als Johanna Jarosch und seinem wilden Pferd begegnet, kann sie sich deren Faszination nicht verschließen. Doch kann sie die dunklen Schatten der beiden verscheuchen, ohne selbst davon verschlungen zu werden?“ – Quelle Klappentext



Der zufällige Satz...


„Heute, am letztem Ferientag vor Schulbeginn (ja, ich war neunzehn Jahre alt und hatte immer noch zwei Jahre bis zum Abitur, denn aufgrund meines Trainingsplans, der Arbeit im Stall und der Touren über die Sommermonate war ich nicht nur einmal sitzen geblieben) wollte ich mich das erste Mal auf den Rücken der Schimmelstute schwingen.“

Seite 108 Zeile 4 bis Seite 108 Zeile 8



Meinung


„Im Schatten deines Herzens“ ist eine Pferdegeschichte der ganz besonderen Art, sehr gefühlvoll, düster und manchmal beklemmend und dabei ist es der erste Roman von Autorin Kerstin Arbogast. Lange Zeit habe ich keine


Pferdegeschichten mehr gelesen, immer der gleiche Ablauf bestehend aus wildem Pferd und das eine Mädchen, dem es gelingt, dieses Pferd zu zähmen, wurde mir langweilig.

In gewisser Weise ist die Grundidee in „Im Schatten deines Herzen“ dem nicht unähnlich, aber doch ganz anders erzählt. Mit einer ergreifenden, poetischen, alles mit sich reißenden Tiefe in den Charakteren. Anders als erwartet, steht nämlich nicht die liebenswerte unschuldige Johanna mit ihrem goldenen Herzen im Mittelpunkt dieser Erzählung sondern Jarosch. Jarosch ist ein Zirkuskind und von klein auf, an den Umgang mit Pferden gewöhnt. Sein Vater hat den einstigen Zirkus mittlerweile in eine Pferdeshow gewandelt. So sehr Jarosch sich ins Zeug legt, gelingt es ihn kaum die Anerkennung des strengen Vaters zu gewinnen. Der wiederum seinen ältesten Sohn Adam als Zuschauermagnet der Pferdeshow sieht. Jarosch steht seinem Bruder Adam sehr nahe, wird jedoch regelrecht von seinem eigenen Erfolgsgedanken zerfressen. Da die Familie seiner Mutter aus Rumänien stammt, verbrachten die Brüder die ersten Lebensjahre auf dem Hof der Großeltern. Als Jarosch noch klein war, entdeckte er auf einen seiner Walderkundungen eine wunderschöne Wildstute. Diese Begegnung brannte sich unauslöschlich in ihm ein. Das er Jahre später als 19-jähriger, nach Rumänien zurückkehrt, um diese Stute zu fangen. Mit Erfolg.

Damit beginnt der Zauber, die Magie, die Sogwirkung von „Im Schatten deines Herzens“ denn die Stute ist unbeschreiblich wild. In ihr toben Wut und Trauer, darüber das sie gefangen wurde.
Woher ich das weiß? Kerstin Arbogast bedient sich eines interessanten Stilmittels, nicht nur ihre menschlichen Hauptfiguren Jarosch und Johanna bekommen von ihr eine Stimme, sondern auch die Stute. Die Passagen der Stute werden mit wunderbar gefühlvollen Worten eingeleitet, gefühlvoll weil sie den Emotionen des Tieres einen Namen geben: „Die Gejagte“ „Die Verglühte“ oder „Die Jägerin“ sind nur einige Beispiele.

„Ich mauerte ihre Wut, ihre Ohnmacht ein.“ – Jarosch Seite 52

„Ich schmeckte Angst und Bitterkeit im Schatten deiner Seele“ – die Stute Seite 53

„Aber ich hasste sie nicht dafür. Ich hasste mich.“ – Jarosch Seite 53

Jarosch ist ein emotional einnehmender Charakter, ich konnte seine Zerrissenheit spüren, als wäre es meine eigene. Seine Ängste nachempfinden, allerdings auch die schönen Momente genießen, die sich mit Johanna entwickeln. Johanna bringt Wärme, Humor und Leichtigkeit in die Handlung ein. Johanna hat nur einen kleinen Schwachpunkt, ihre Unsicherheiten haben mich zum Ende, gestört. Jarosch gibt sich große Mühe und doch zweifelt Johanna an ihm.
Gerade Jaroschs anfänglicher Antrieb verlagert sich im Laufe der Handlung. Er ist sich seiner Fehler bewusst und steht zu seinen Schattenseiten.
Ich habe mich in die Sprache von Kerstin Arbogast verliebt. Für mich wurde sie hier zu einer Wortkünstlerin und ich freue mich bald mehr von ihr zu lesen.

Fazit

„Im Schatten deines Herzens“ ist die Geschichte eines freiheitliebenden Wildpferdes und seines Besitzer. Doch anders als erwartet, steht hier kein junges Mädchen als Heldin und Bezwingerin im Vordergrund sondern Jarosch. Seine Gefühlswelt hat mich ab den Roman kleben lassen. In Jarosch und seinem Pferd herrscht ein Sturm aus Schatten und Licht. Für dieses gefühlvolle, poetische Debüt gebe ich 5 Sterne.
_____________________________________________________
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(740)

1.223 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 252 Rezensionen

liebe, krankheit, nicola yoon, jugendbuch, leben

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Nicola Yoon
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Dressler, 17.09.2015
ISBN 9783791525402
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

lord fauntleroy, der kleine lord, fortsetzung

Der große Lord

Raymond A. Scofield
Flexibler Einband: 255 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 21.09.2015
ISBN 9783746631721
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Der kleine Lord

Frances Hodgeson Burnett , Emmy Becher
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 21.09.2015
ISBN 9783352006685
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 
626 Ergebnisse