LaDragonia

LaDragonias Bibliothek

1.374 Bücher, 474 Rezensionen

Zu LaDragonias Profil
Filtern nach
1375 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

seitensprung, reproduktionsmedizin, jäger

Der Kindermacher

Ulrike Schelhove
Flexibler Einband: 306 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.11.2013
ISBN 9781493681549
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

genießen, biografie, fernsehkoch, schicksalsschlag, erfahrungen

Keine Zeit für Arschlöcher!

Horst Lichter
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Gräfe und Unzer Edition, 04.10.2016
ISBN 9783833857638
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

376 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, spannung, fitzek, psychothriller

Das Joshua-Profil

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2016
ISBN 9783404175017
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:

Der Mann, den ich angefahren hatte, lag direkt in der Einfahrt.

Verdammt.

Was hatte der hinter dem Tor zu suchen? Und wie hatte ich ihn bloß übersehen können? “Hallo, können sie mich hören?“ rief ich. Ich beugte mich zu ihm hinunter, und da er sich nicht bewegte, rechnete ich mit dem Schlimmsten. Mit offenen Brüchen oder gar einem eingedrückten Schädeldach – aber auf den Anblick, der sich mir bot, als ich in das Gesicht des Mannes blickte, war ich nicht vorbereitet. „Du?“, fragte ich und wich zurück, als hätte ich den Antichrist gesehen. Das ist unmöglich. Das darf nicht sein. Vor mir, auf dem Asphalt, lag ein Mann, der in seiner Jugend weitaus Schlimmeres getan hatte, als mit Steinen zu werfen. Er pfählte Katzen, schmiss Molotowcocktails in offen stehende Fenster, und neben Tierquälerei und Zündeln hätten sicher auch die nassen Laken, die seine Mutter jeden Morgen wechseln muss, einen eindeutigen Hinweis auf die psychopathische Zukunft des Heranwachsenden geliefert. Wenn er denn Eltern gehabt hätte, denen es nicht gleichgültig gewesen war, dass aus ihrem jungen ein psychopathischer Kindervergewaltiger wurde.

Meine Meinung:

„Psychothriller par excellence“ kann man zu diesem Thriller wirklich nur sagen. Genau das was ich als Leser von dem Autor Sebastian Fitzek bereits aus seinen Büchern „Der Augensammler“ und „Der Augenjäger“ gewohnt bin. Der Autor versteht es wirklich aufs Beste dem Leser die rudimentären Ängste via feinstem Kopfkino einzupflanzen. Ein unglaublich spannendes Buch in dem ein Gänsehautmoment den nächsten jagt.

Auch die Protagonisten waren wieder einmal wahnsinnig gut und charismatisch dargestellt. Ich habe wirklich auf der einen Seite mit Max gelitten und auf der anderen Seite habe ich ihn gehasst. Hatte er wirklich vor, seine eigene Tochter zu missbrauchen? Oder ist das ganze doch nur ein perfides Spiel? Genauso wie seinen Bruder Cosmo, ein verurteilter Kinderschänder. Ein Mann den man einfach hassen muss. Aber mal ehrlich, so verrückt und wahnsinnig es sich anhört, der Autor hat es zeitweise wirklich geschafft, das Cosmo mir doch tatsächlich sympathisch war.

Dieses Buch kann ich wirklich nur jedem weiterempfehlen, der Psychothriller mag. Für mich ein absolutes Topbuch. Übrigens auch als Hörbuch gesprochen von Simon Jäger absolute Spitze.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

glaube und vergebung, nairobi, hubschrauberabsturz, neuanfang, fibonacci

Die Kreuzträgerin: Jenseits des Feuersturms

Lydia Schwarz
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Fontis – Brunnen Basel, 30.09.2016
ISBN 9783038481034
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Zum Inhalt:

2121 n. Chr.

Dank Felix Hilfe schafft Anna es aus Europa, wo ihr die Todesstrafe drohen würde, zu fliehen. Er bringt sie mit einem Hubschrauber nach Afrika, wo sie nicht nur auf ihre Mutter und ihren vor Jahren verschwundenen Vater trifft, sondern auch auf Kephas, den sie seinerzeit bei den Christen im Untergrund kennenlernen durfte.

Doch obwohl nun endlich in Sicherheit, kann Anna keinen wirklichen Frieden finden. Sie fühlt sich in Afrika immer irgendwie fehl am Platz. Sie hat keine wirkliche Aufgabe und alle Werte die ihr jahrelang eingetrichtert wurden zählen hier plötzlich nicht mehr. Dazu kommt, dass ihr Vater, sie vor allem abschottet, so das sie keine Aufgabe hat, bei der sie sich in die Gesellschaft einbringen könnte, und vor allem mit der sie ihren größten Wunsch erfüllen könnte: Den Christen in Europa zu helfen. Denn auch ihre große Liebe Adonis ist noch immer in Europa gefangen, da Felix ihn nicht ausfliegen konnte. Anna muss einfach eine Möglichkeit finden, um auch ihren Freunden die Freiheit zu ermöglichen.


Meine Meinung:

„Die Kreuzträgerin – Jenseits des Feuersturms“ schließt geradezu nahtlos an den ersten Teil der Trilogie an. Ist der Beginn der Story, nach der haarsträubenden Flucht noch relativ ruhig gehalten, so schraubt sich die Spannung nach der ersten Hälfte doch schnell wieder in bereits vom ersten Teil bekannte Höhen. Annas Geschichte zieht viele Parallelen zur heutigen Welt, nur dass in unserer Gegenwart nicht - wie im Buch – Europa, sondern Afrika, das Entwicklungsland ist. Wer weiß, was wäre wenn es in der Zukunft wirklich so geschehen würde? Ist das wirklich nur Zukunftsmusik und sooo abwegig? Auch das wir Christen plötzlich die Verfolgten wären, kann man sich als Leser irgendwie schon vorstellen, wenn man sich das momentane Weltbild und die Geschehnisse so anschaut.

Insgesamt gesehen, also ein unheimlich spannendes, hoffentlich niemals eintretendes Zukunftsszenario, das einen als Leser doch sehr nachdenklich zurücklässt.

Die Autorin Lydia Schwarz hat auch in diesem zweiten Teil die Charaktere wieder wunderbar gezeichnet. Kein bisschen überzogen und jeder mit seinen eigenen kleinen Eigenarten, waren sie mir alle auf ihre jeweilige Art und Weise sehr sympathisch. Und auch die ein oder andere Überraschung erwartet den Leser im Laufe der Geschichte. Man darf sich also auf einige unvorhergesehene Wendungen einstellen.

Selbst das Cover passt perfekt. Im Gegensatz zum ersten Band, der sehr düster gehalten wird – so wie eben auch sein Inhalt im düsteren Europa spielt - ist der vorliegende zweite Band wesentlich freundlicher gestaltet. Selbst beim Anschauen hat man das Gefühl: Hier ist Hoffnung. Es passt einfach. Deshalb bekommt auch dieser Teil, der Kreuzträgerin von mir wieder die vollen fünf Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

trier, eifel, sonja senger

Novembernebel

Carola Clasen
Flexibler Einband: 185 Seiten
Erschienen bei KBV, 01.10.2001
ISBN 9783934638938
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:

Nach einer Autorenlesung fährt die Krimiautorin Julia Kirschbauer alleine durch die nächtliche, sehr nebelige Eifel. Plötzlich tauchen hinter ihr in der einsamen Dunkelheit zwei grelle Autoscheinwerfer auf. Kurz darauf wird ihr Wagen auch schon brutal angefahren. Nach einigen weiteren Remplern kommt sie von der Straße ab.

Die Trierer Kommissarin Sonja Senger bekommt einen neuen Fall auf den Tisch und mit ihm einen neuen Kollegen. Den undurchsichtigen Kölner Kommissar Roman Zorn. Gemeinsam sollen die beiden das Verschwinden der Krimiautorin Julia Kirschbauer aufklären, die nach einer abendlichen Lesung in Trier spurlos verschwand.

Meine Meinung:

Ich muss leider sagen, auch wenn mir Sonja Senger und ihr neuer, kauziger Kollege wirklich gut gefallen, hat mich „Novembernebel“, der 2. Fall aus der Sonja Senger Reihe, absolut nicht überzeugen können. Bei mir persönlich hat sich nicht wirklich so etwas wie Spannung oder Nervenkitzel eingestellt. Das Buch plätschert mir persönlich für einen Krimi einfach zu seicht dahin. Die zwei Sterne gibt es nur weil die beiden starken Kommissare sich diese verdient haben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

krimi, krim, eifel-krimi-reihe

Atemnot (Sonja Senger)

Carola Clasen
Flexibler Einband: 189 Seiten
Erschienen bei KBV Verlags- & Medien GmbH, 29.04.2014
ISBN 9783954411757
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:

Sonja Senger ist neu am Kriminalkommissariat in Trier. Bei ihrem ersten Fall den sie auf den Tisch bekommt handelt es sich um einen Vermisstenfall, den ihr Chef möglichst schnell abzuschließen hofft. Doch dann gibt es plötzlich einen zweiten Vermissten. Währenddessen beschließt die Kommissarin sich gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten eine Vernissage der Künstlerin Muriel anzuschauen. Bei der Betrachtung der „lebensechten“ Skulpturen beschleicht Sonja Senger ein eigenartiger Gedanke den sie noch nicht wirklich zu fassen bekommt, der sie aber auch nicht mehr loslässt. Auf eigene Faust macht sie sich auf die Suche nach weiteren Indizien.


Meine Meinung:

„Atemnot“ ist der erste Fall um die toughe Kriminalkommissarin Sonja Senger. Erst vor kurzem habe ich den neunten Fall um Sonja gelesen, wodurch ich auf die Reihe aufmerksam wurde. Ich persönlich muss sagen, man merkt wirklich sehr gut, das die Autorin sich von diesem ersten Fall bis zum aktuellen „Eifelmädchen“ extrem weiterentwickelt hat. Eifelmädchen ist zumindest für mich persönlich viel fließender und schöner zu lesen als Atemnot.

Es mag aber vielleicht auch daran liegen, das die Geschichte im ersten Fall mir einfach zu offensichtlich ist. Man weiß fast vom Beginn an wer die Mörderin ist und wie sie die Morde in etwas verübt. Das nimmt einem doch etwas die Spannung auf die gesamte Handlung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

593 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 61 Rezensionen

fantasy, kai meyer, bibliomantik, bücher, trilogie

Die Seiten der Welt - Blutbuch

Kai Meyer
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 10.03.2016
ISBN 9783841402264
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(378)

919 Bibliotheken, 27 Leser, 4 Gruppen, 123 Rezensionen

bibliomantik, fantasy, bücher, kai meyer, furia

Die Seiten der Welt - Nachtland

Kai Meyer
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.06.2015
ISBN 9783841421661
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(942)

2.179 Bibliotheken, 101 Leser, 8 Gruppen, 241 Rezensionen

bücher, fantasy, bibliomantik, magie, libropolis

Die Seiten der Welt

Kai Meyer
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.09.2014
ISBN 9783841421654
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

Jedes Buch hat geheime Seiten.

„Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.“

Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Ahnen birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie der Worte entfesseln. Noch weiß sie nicht, in welch tödlicher Gefahr sie schwebt. Denn Furias Familie wird von mächtigen Feinden bedroht – und die trachten auch ihr nach dem Leben. Der Kampf gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher beginnt …

Meine Meinung:

In „Die Seiten der Welt“ dem ersten Teil der gleichnamigen Trilogie, erschafft der Autor Kai Meyer eine eigenständige Parallelwelt in unserer Welt. Wer die Tintenherz-Trilogie von Cornelia Funke mag, der wird Kai Meyers „Die Seiten der Welt“ lieben. Furia und ihre Geschichte haben mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen. Die Story wirkt an keiner Stelle überzogen und man fühlt sich regelrecht in das Geschehen hineingezogen. Ein Phänomen, welches Fans des Autors nicht unbekannt sein dürfte. Für mich persönlich ist Kai Meyer einer der begnadetsten Fantasy-Autoren die es gibt. Bei ihm ist Kopfkino Deluxe wirklich vorprogrammiert.

Auch die Charaktere, egal ob Protagonisten oder Antagonisten sind einfach wunderbar gezeichnet. Man sieht sie wirklich vor sich und lacht und leidet zu jeder Zeit mit Ihnen. Die Seiten der Welt ist wirklich ein Buch in dem man als Leser wunderbar abtauchen und die Hektik des Alltags einfach mal für einige Zeit vergessen kann. Ein absolutes Topbuch. Ein Fünf-Sterne-Roman voller Magie.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

46 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

flugzeugabsturz, medien, layla mueller, beletristik, rachel bateman

Vor dem Fall

Noah Hawley , Rainer Schmidt
Fester Einband: 447 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.09.2016
ISBN 9783442314218
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(257)

441 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 124 Rezensionen

liebe, zeugenschutzprogramm, jugendbuch, eva völler, kiss & crime

Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm

Eva Völler
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.08.2015
ISBN 9783846600153
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

118 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

liebe, zweiter weltkrieg, krieg, winterhonig, verlust

Winterhonig

Daniela Ohms
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.04.2016
ISBN 9783426653975
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

liebe, erdbeerpunsch, tanzen, reihe, romantik

Erdbeerpunsch - St. Elwine 4

Britta Orlowski
Flexibler Einband: 426 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 11.07.2016
ISBN 9789963534234
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Eifelmädchen: Kriminalroman (Sonja Senger 9)

Carola Clasen
E-Buch Text: 300 Seiten
Erschienen bei KBV Verlags- & Medien GmbH, 24.08.2015
ISBN 9783954412693
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt:

Ein äußerst lukrativer Auftrag führt den Privatdetektiv Daniel Weinberg nach Wittlich in die Eifel. Doch schnell muss Weinberg feststellen, dass er nicht der einzige auf Spurensuche ist.

Währenddessen tritt in der Polizeibehörde Euskirchen eine neue Kollegin ihren Dienst an. Frieda Stein heißt die neue Kollegin. Und sie scheint eine passende Nachfolgerin für die in den wohlverdienten Ruhestand gegangene Sonja Senger zu sein. Neigt sie doch bereits zu Anfang ebenso wie ihre Vorgängerin zu unerlaubten Alleingängen, was ihren Kollegen ebenso wie dem Chef bereits jetzt ein Dorn im Auge ist. So auch als sie ihre Nachbarin völlig aufgelöst vorfindet. Warum nur hat die junge Frau solch eine Wahnsinnsangst und wer war der Fremde in ihrer Wohnung?

Meine Meinung:

„Eifelmädchen“ ist bereits der 9. Roman um Hauptkommissarin Sonja Senger und ihre Kollegen. Der Handlungsrahmen ist wie auch bei den Vorgängern in der Eifel – hier Kreis Euskirchen – angesiedelt, was mir persönlich natürlich sehr gefällt, da ich selber aus der Gegend komme. Da haben die verschiedenen Orte doch gleich einen Wiedererkennungswert und ich lese die Story doppelt so gerne.

Eifelmädchen war mein erster Roman den ich von der Autorin Carola Clasen gelesen habe, da ich ihn geschenkt bekommen habe. Die Handlung und auch der Schreibstil der Autorin gefallen mir allerdings sehr gut, so dass ich mir die Vorgängerromane auch noch zu Gemüte führen werden.

Ihre Charaktere und Ortsbeschreibungen machen einfach Lust auf mehr. Mehr Krimi und mehr Eifel.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

wahre geschichte, usa

Bad Cop – Ein Polizist auf der Flucht

Damaris Kofmehl
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 01.08.2016
ISBN 9783775157391
Genre: Biografien

Rezension:

Zum Inhalt:

Leben wie Robinson Crusoe, ganz alleine in den Wäldern Nordamerikas und Kanadas? In der heutigen Zeit? Und das auch noch über 22 Jahre und zudem auf der Flucht vor der Polizei? Man kann es sich wirklich kaum vorstellen, aber genau dass, hat Robert Leon Davis geschafft.

Wie kam es dazu?

Robert wächst mit seinen 8 Geschwistern bei der Großmutter auf. Da sie bettelarm sind gerät er leider leicht und schnell auf die schiefe Bahn. Er stiehlt Autos, zerlegt sie und verschachert sie dann in Einzelteilen auf dem Schwarzmarkt. Doch zwei Freunde aus der Nachbarschaft, die beide bei der Polizei arbeiten, bringen ihn zurück auf den rechten Weg. Auch Robert geht zur Polizei und es scheint sich alles zum Guten zu wenden.

Nur leider ist die New Orleaner Polizei nicht nur durchweg gut. Bald bemerkt Robert, das viele seiner Kollegen korrupt sind und so gerät er selber, obwohl er sich zuerst vehement dagegen stellt, allmählich auch in diesen Strudel der Korruption. Doch dann passiert etwas womit er nicht gerechnet hätte: Eines seiner Opfer zeigt ihn an und somit gerät Robert in die Mühlen der Justiz. Doch seine Angst vor dem Gefängnis, und dem was einem Ex-Cop dort alles geschehen kann, ist so groß, dass er flieht.

Meine Meinung:

Roberts Geschichte hat mich sehr bewegt. Anfangs habe ich zeitweise wirklich gedacht er wird auf seiner Flucht nie den Weg zu Gott finden, weil er ihn ja auch verleugnet wo es nur geht. Er kommt ja auch all die Jahre gut durch sein karges Leben, aber es fehlt eben doch etwas wichtiges, existenzielles.

Die Autorin Damaris Kofmehl schreibt Thriller, die auf wahren Begebenheiten beruhen. Man kann es kaum glauben, aber auch der vorliegende Roman ist so ein Thriller. Roberts Leben fesselte mich als Leser zeitweise wirklich extrem. Durch seine mal kurzen mal längeren Ausflüge in die Zivilisation, entgeht er ja manchmal nur sehr knapp einer Festnahme. Aber trotz Roberts ernster Geschichte und den schlechten Dingen die er in seinem Leben tut, hatte ich als Leser wirklich immer das Gefühl, das er im Grunde seines Herzens gut ist. Er war mir als Leser wirklich sehr sympathisch.

Insgesamt gesehen ist „Bad Cop – Ein Polizist auf der Flucht“ auf jedenfall ein sehr spannendes Buch, das mich als Leser sehr bereichert hat. Wirklich absolut empfehlenswert.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Geliebte Fälscherin

Tamera Alexander
E-Buch Text: 511 Seiten
Erschienen bei Verlag der Francke-Buchhandlung, 01.01.2013
ISBN 9783868279825
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Sternstunden der Liebe

Linda Nichols
E-Buch Text: 513 Seiten
Erschienen bei Verlag der Francke-Buchhandlung, 01.07.2011
ISBN 9783868279306
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

amerika, glaube, christliches buch

Und hinter dem Horizont das Glück

Lori Wick , Brigitte Hahn
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.01.2011
ISBN 9783868272154
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

alaska, liebe, krimi, mord, christlicher roman

Dünnes Eis

Dani Pettrey ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.09.2015
ISBN 9783868275209
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

90 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

titanic, belfast, liebe, irland, intrigen

Der Klang des Pianos

Elisabeth Büchle
Fester Einband: 447 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 27.02.2012
ISBN 9783865916631
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Für immer Dein Paul

Marlo Schalesky , Kathrin Schultheis
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.08.2010
ISBN 9783868271829
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(186)

413 Bibliotheken, 6 Leser, 7 Gruppen, 13 Rezensionen

thriller, will trent, mord, entführung, karin slaughter

Entsetzen

Karin Slaughter , Klaus Berr
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.11.2011
ISBN 9783442374779
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Aus dem Buch:

Es ist der wahr gewordene Alptraum: Noch auf der Schwelle zu ihrem Zuhause sieht Abigail Campano die Glasscherben. Den blutigen Fußabdruck auf dem Dielenboden. Und den blutüberströmten Mann, der sich über den leblosen Körper eines Mädchens beugt. Ihre Tochter! In blinder Panik stürzt sie sich auf den Mann – und erwürgt ihn in einem erbitterten Kampf um Leben und Tod. Das Mädchen. Sieht sie, wurde erschlagen. Ihr Körper ist mit Bisswunden und Prellungen übersät. Doch es ist nicht ihre Tochter Emma. Emma ist spurlos verschwunden. Special Agent Will Trent weiß: Die Chance, das Mädchen lebend zu finden, wird von Stunde zu Stunde geringer. Und er muss um jeden Preis verhindern, dass der kaltblütige Täter ungeschoren davonkommt …


Meine Meinung:

Nach „Verstummt“ ist „Entsetzen“ nun der zweite Thriller um Special Agent Will Trent. Durch die „Grant County“ Reihe um die Rechtsmedizinerin Sara Linton und Polizeichef Jeffrey Tolliver bin ich ein absoluter Fan von Karin Slaughter geworden. Allerdings muss ich sagen, das auch diese neue Thriller-Reihe es absolut in sich hat.

Die Charaktere sind wunderbar gezeichnet und ich als Leser habe sie vor allem durch ihre Fehler und Macken, mittlerweile wirklich ins Herz geschlossen. Will Trent ist ein ungemein sympathischer Charakter und seine neue Partnerin Faith Mitchell ebenso. Sie müssen sich zwar im Laufe des Romans erst noch zusammenraufen, vor allem da Faith durch Wills Vorgeschichte einen regelrechten Hass auf ihn verspürt, aber als sie erst einmal gemeinsam an einem Strang ziehen, sind sie wirklich fast unschlagbar.

Auch die Spannung in diesem Roman lässt absolut nicht zu wünschen übrig. Nervenkitzel von der ersten bis zur letzten Seit, so das man dass Buch wirklich kaum noch aus der Hand legen mag. Was verlangt man als Leser mehr, von einem guten Thriller. Ich bin gespannt, wie diese Reihe nun in „Tote Augen fortgesetzt wird.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(213)

499 Bibliotheken, 16 Leser, 4 Gruppen, 29 Rezensionen

dystopie, justin cronin, endzeit, vampire, die zwölf

Die Zwölf

Justin Cronin , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 832 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.04.2014
ISBN 9783442469352
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:

Zu Anfang waren es zwölf Kriminelle, die auf die Todesstrafe warteten. Doch dann wurden sie auserwählt für ein geheimes Experiment. Es sollte den Fortschritt bringen, aus ihnen sollten mehr als nur Menschen werden. Doch es schlug fehl. Jetzt sind es diese Zwölf, die das Leben auf der Erde bedrohen und das Ende der Menschheit bedeuten könnten. Und die letzte Hoffnung ruht auf einem Mädchen. Amy ist die Einzige, die sich der Macht der Zwölf entgegenstellen kann. Aber der Gegner ist stark, und ihre Kraft scheint mehr und mehr zu schwinden …


Meine Meinung:

Obwohl mir der erste Teil der Passage-Trilogie „Der Übergang“ sehr gut gefallen hat, muss ich sagen, dass ich mit diesem zweiten Teil doch so meine Schwierigkeiten hatte. Mehrmals habe ich das Buch weggelegt, weil mir ganze Passagen einfach zu langatmig waren und sich zum Teil regelrecht wie Kaugummi dahin zogen. Dazu kam, das ich absolute Schwierigkeiten hatte, die einzelnen bereits aus Teil 1 bekannten Charaktere wieder zuzuordnen. Erst nach ca. einem Drittel des Buches kam ich nach und nach in die Handlung hinein und ab da machte das Lesen auch wieder Spaß. Alles in allem bin ich froh das ich durchgehalten habe, aber einfach war dieser Teil auf keinen Fall zu lesen. Auch kamen mir die Charaktere, vor allem Amy wesentlicher farbloser vor, wie noch in Teil 1. Ich hoffe das der finale Abschlussband „Die Spiegelstadt“ da wieder etwas an Tempo zulegt, sonst wäre ich wirklich enttäuscht, hatte die Trilogie doch so einen tollen Start.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

hebamme, adelina, mord, mittelalter, apothekerin

Vergeltung im Münzhaus

Petra Schier , any.way , Cathrin Günther , Barbara Hanke
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.08.2016
ISBN 9783499269585
Genre: Historische Romane

Rezension:

Zum Inhalt:

Köln 1408:

Im Haus des Münzwechslers Henns Birboim wird die Leiche des Kürschners Urs van Oeche gefunden. Verdächtigt wird seine Tochter Clara, die er vor Jahren ebenso wie seine eigene Frau an einen Hurenwirt verkauft hat, um seine Schulden zu begleichen.

Doch Claras Freundin Griet Burka, Tochter der Apothekerin Adelina Burka, glaubt nicht an Claras Schuld. Gemeinsam mit ihrer Mutter setzt sie alles daran um die Unschuld ihrer Freundin zu beweisen. Unerwartete Hilfe bekommen die beiden vom angehenden Gewaltrichter Christan Reese, der nicht nur aufgrund der gemeinsamen Recherchen Interesse an Griet zu zeigen scheint. Schafft Griet es die Geister ihrer Vergangenheit hinter sich zu lassen und Christan zu vertrauen?


Meine Meinung:

Der letzte Band der Adelina – Reihe von Petra Schier hat wirklich wieder in sich. In gewohnt spannender Art und Weise entführt ins die Autorin wieder einmal ins spätmittelalterliche Köln. Nicht nur das wir als Fans der Reihe endlich wieder Neuigkeiten aus der unglaublich sympathischen Familie Burka erhalten, zusätzlich dürfen wir auch wieder bei den Ermittlungen zu einem neuen Verbrechen mit spekulieren. Was natürlich, wie sollte es bei Adelina Burka und ihren Lieben auch anders sein, wieder einmal mit einer gehörigen Portion Nervenkitzel verbunden ist.

Auch wenn im Hintergrund bei der Lektüre, für mich persönlich immer der Wermutstropfen des letzten Bandes über allem schwebte, konnte ich einfach nicht umhin, diesen zu verschlingen. Allerdings ein kleiner Hoffnungsschimmer bleibt mit trotzdem noch. Da in diesem Roman, mit Griet und Christan, die neue Generation ermittelt, könnte es ja durchaus sein, das es doch nochmal etwas über die Familie Burka zu lesen gibt. Man sollte die Hoffnung ja bekanntlich nie aufgeben, was ich als eingefleischter Fan der Reihe auch mal nicht tun werde.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

eheprobleme, unzufriedenheit, wagentreck, tagebuch, trauer

Sierra - Der rote Faden des Lebens

Francine Rivers
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 29.08.2016
ISBN 9783957341228
Genre: Romane

Rezension:

Zum Inhalt:

Alles was Sierra Clinton Madrid sieh als Jugendliche gewünscht hat ist Wirklichkeit geworden. Sie hat mit ihrem Mann Alex ihre Jugendliebe geheiratet, hat zwei wundervolle Kinder und ein hübsches Haus in dem beschaulichen Ort Healdsburg. Da ist es nicht verwunderlich, das sie aus allen Wolken fällt, als Alex ihr am Telefon eröffnet, das er eine Stelle in Los Angeles angenommen hat und der Umzug der gesamten Familie kurz bevor steht.

Doch Sierra kann sich mit ihrem neuen Leben in der Großstadt einfach nicht anfreunden. Immer mehr kommt es zu Reibereien und Unstimmigkeiten zwischen ihr und Alex. In dieser schweren Zeit schickt ihre Mutter Sierra das Tagebuch ihrer Vorfahrin Mary Katherine, die seinerzeit mit ihrer Familie quer durch Amerika in den Westen kam. Sierra erkennt, das auch ihre Urahnin sehr schwere Zeiten durchmachen musste, doch man die Hoffnung niemals aufgeben darf.

Meine Meinung:

„Sierra – Der rote Faden des Lebens“ ist ein wunderbarer Roman, aus der Feder der kalifornischen Autorin Francine Rivers, über die Macht der Liebe und das wir nie aufhören sollten zu hoffen.

Sehr gut gefallen haben mir die sehr charismatisch gezeichneten Protagonistinnen der Autorin. Sierra ebenso wie Mary Katherine sind zwei sehr starke Frauen, die es beide nicht leicht haben im Leben, aber auch beide sehr große Fehler machen. Doch als sie dann endlich ihren Glauben an Gott wiederfinden wendet sich bei beiden alles zum Guten. Wunderschön, war das die beiden Geschichten im Buch, dadurch das Sierra Mary Katherines Tagebuch liest, nahezu parallel laufen. So kristallisiert sich ihr ähnliches Schicksal noch mehr heraus.

Die Autorin hat einen solch fesselnden Schreibstil, da man als Leser gar nicht umhin kann, als sich mit den Protagonistinnen zu identifizieren. Man leidet regelrecht mit und möchte vor allem die Eheleute Madrid so manches Mal regelrecht schütteln, damit sie endlich über ihre Gefühle und gegenseitigen Fehler reden. Denn in meinen Augen machen die beiden den gravierendsten Fehler überhaupt: Sie reden nicht wirklich miteinander und leben sich dadurch immer mehr auseinander.

Sehr schön fand ich auch kurz vor Ende die Erklärung, was es mit dem „roten Faden“ auf sich hat.

Insgesamt ein wirklich wundervolles Buch mit einer sehr eindeutigen Botschaft.

  (12)
Tags:  
 
1375 Ergebnisse