LaMenschs Bibliothek

177 Bücher, 164 Rezensionen

Zu LaMenschs Profil
Filtern nach
178 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

100 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 59 Rezensionen

irland, familiengeschichte, amerika, adoption, belletristik

All die Jahre

J. Courtney Sullivan , Henriette Heise
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 29.01.2018
ISBN 9783552063662
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

herztransplantation, liebe, hoffnung, tod, herz

Glasherzmelodie

Johanna Wasser
E-Buch Text: 233 Seiten
Erschienen bei null, 27.01.2018
ISBN B079DB2VHN
Genre: Sonstiges

Rezension:

Vor nicht allzu langer Zeit hat Mila ein neues Herz bekommen. Ihr eigenes hat versagt. Doch am Tag ihrer Führerscheinprüfung bricht sie plötzlich zusammen. Sie kommt ins Krankenhaus auf die Kardiologiestation. Doch sie merkt, obwohl es ihr gut geht, dass sie nicht so leistungsfähig ist, wie sie einmal war. Zu ihrem eigenen Schutz darf auch ihre kleine Schwester sie nicht mehr besuchen. Kontakt halten sie über Skype. Hier entsteht das Märchen der Glasherzprinzessin. Doch sie vermisst sie sehr. Je länger sie im Krankenhaus liegt, desto weiter sinkt ihre Laune. Bis eine Krankenschwester auf die Idee kommt, mit ihr zur Clownshow auf die Kinderstation zu gehen. Sie darf zwar nur durch eine Glasscheibe zusehen, aber besser als gar nicht. Nach kurzer Zeit fällt ihr ein trauriger Clown auf, als sie ihn sieht passiert etwas in ihr, womit sie niemals gerechnet hatte.


Aki ist Feuerwehrmann. Als der bei einem Einsatz ein Kind aus einem brennenden Haus retten soll zögert er. Sein Chef ist der Meinung, dass etwas ihn blockiert. Somit unterzieht er sich einer Psychotherapie. Noch niemand ahnt, was diese zu Tage fördern wird.


Der Schreibstil in diesem Buch ist sehr unterhaltsam, durch die visuelle Abgrenzung durch unterschiedliche Schriftarten kann man sich sehr gut innerhalb der einzelnen Erzählperspektiven orientieren. Ich wurde quasi in die Geschichte hineinkatapultiert. Schonungslos wird berichtet, wie die herzkranke Mila ihren Weg in ein neues Leben meistern wird. Bis zuletzt ahnt man nicht, was die Geschichte für eine krasse Wendung erleben wird.


Da ich grenzenlos begeistert bin von diesem Buch und ich auch denke, dass dieses Thema ein sehr wichtiges ist, über das definitiv auch in Romanen, im Rahmen einer Geschichte berichtet werden muss, vergebe ich 5 von 5 Sternen und ziehe meinen Hut, vor einer grandiosen Leistung.

  (2)
Tags: herztransplantation, krankheit besiegen, liebe, tod   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

koma, beziehung, geschichte, leserunde, dragnic

Einatmen, Ausatmen

Natasa Dragnic
Fester Einband: 220 Seiten
Erschienen bei ars vivendi, 08.08.2017
ISBN 9783869137193
Genre: Romane

Rezension:

Georgia liegt nach einem Unfall im Koma. Sie ist von Beruf Sängerin in einer Jazzband. Sie hat schon mehrere Platten veröffentlicht. 2 vollkommen unterschiedliche Männer wurden vom Krankenhaus über den Unfall und ihren Gesundheitszustand informiert. Beide treffen im Krankenhaus auf einen 3. Mann. Was hat das zu bedeuten? Alle 3 standen in der Notfall Kontaktliste von Georgia. Gemeinsam setzen sie das Puzzle zusammen.

Ich bin leider überhaupt nicht zufrieden mit dem Schreibstil. Auch nicht mit den Charakteren. Einer der Männer geht mir mit seiner vulgären und gewaltbereiten Aussagen wirklich auf den Keks. Aber er muss ich sagen, dass mir alle 3 Männer auf den Keks gehen, es geht eigentlich die ganze Zeit nur darum, wer der größere, der bessere und der
Schuldigere ist.
Zwischendurch gibt es auch noch Kapitel, welches vollkommen ohne Satzzeichen geschrieben sind. Diese Kapitel sind das reine Chaos und vollkommen verwirrend. Ohne Satzzeichen fehlt mir komplett der Überblick. Außerdem erfährt man zwar durch diese Kapitel ein bisschen was über ihre Geschichte, jedoch sind es immer nur Bruchteile und es fiel mir schwer diese zu behalten, da diese Kapitel sehr schwierig zu lesen waren und ich mich sehr konzentrieren musste, überhaupt die Satzkonstrukte voneinander zu trennen.

Leider war ich am Ende wirklich froh, dass es vorbei ist. Es war für mich sehr anstrengend, der Geschichte zu folgen und den Überblick über den gesamten Verlauf zu behalten. Leider kann ich nicht mehr als 1 von 5 Sternen vergeben.

  (3)
Tags: beziehung, geschichte, koma, krankenhaus, liebe, schicksal, vergangenheit, vergangenheitsbewältigung   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

völkerschlachtdenkmal, abenteuer, magie, bücher, leipzig

Magische Bücher

Daphne Unruh
E-Buch Text: 59 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 20.12.2017
ISBN B078895P7F
Genre: Fantasy

Rezension:

Mira liebt Bücher. Es gibt für sie nichts schöneres als in die Welten der Protagonisten einzutauchen. Sie ist auch fleißige Teilnehmerinnen an Leserunden einer großen Buch Community. Dort hat sie auch Taria kennen gelernt. Sie treffen sich häufig in Leserunden von Daphne Unruh. Aus unbekannten Umständen befindet sie sich plötzlich in einem ICE nach Leipzig. Wie von einer bayerischen Hand geführt bewegt sie sich planlos und doch mit Ziel. Sie kann sich denken, warum sie nach Leipzig unterwegs ist, sie hat gemeinsam mit Taria und Daphne Unruh darüber fantasiert, ein Buch über die beiden Internet Freundinnen zu schreiben. Aber kann etwas wahr werden, was eine Autorin/ein Autor gerade schreibt?

Ja, ihr habt richtig gelesen. Da hat sich die Autorin doch glatt selbst in ihrem Buch verewigt. Das finde ich sehr einzigartig, ich habe schon viele Bücher gelesen, aber, mal abgesehen von Biografien hat sich der Autor/die Autorin noch nie selbst im Buch befunden.
Ich mag das Buch, der Schreibstil liest sich sehr einfach, ich war wunderbar in der Geschichte drin. Sogar so gut drin, dass ich das Buch innerhalb von 2 Stunden beendet habe.
Auch die Verschmelzung von Ereignissen, welche Real sein könnten Fantasie/Magie ist sehr gut gelungen.
Auch an Emotionen wurde gedacht, am Ende hatte ich doch glatt ein Tränchen im Augenwinkel.

Ich glaube ihr habt schon gemerkt, ich bin begeistert und kann definitiv und aus voller Überzeugung 5 von 5 Sternen vergeben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

neuseeland, maori, liebe, glück, fesselnd

Der Klang des Muschelhorns

Sarah Lark
Flexibler Einband: 928 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.02.2016
ISBN 9783404173037
Genre: Romane

Rezension:

Carol und Mara sind gemeinsam auf Rata Station, einer Farm nahe einer Maori Siedlung auf der Südinsel Neuseelands aufgewachsen. Carroll steht kurz vor der Heirat mit einem hoch angesehenen Schafzüchter. Als auf einer Schiffsreise ein Unglück geschieht bei welchem sich nur Carol, Mara und Linda retten können mithilfe eines Leutnant des Schiffes werden sie um das Erbe Farm betrogen. Dieser Umstand stürzt sie in krasse, individuelle Schicksale. Mara hat einen Liebhaber im Maori Dorf. Seine Mutter möchte diese Liebe nicht billigen. Nachdem Mara mit ihrem frisch Angetrauten Ehemann, ein Mann mit großen Plänen auf die Goldfelder zieht, trifft Eru die Entscheidung, sich einem Propheten auf der Nordinsel anzuschließen, der gerade einen brutalen Krieg gegen die weißen führt.

Der Schreibstil ist nicht einfach, aber auch nicht unheimlich kompliziert. Das einzige, was verwirren kann sind die verschiedenen Namen der Maori Stämme. Auch die einzelnen Familienbeziehungen finde ich doch recht kompliziert, da ist da einige inoffizielle Verwandtschaften gibt bei welchen man erst mal durchblicken muss. Hier empfiehlt es sich während des Lesens ein Beziehungsdiagramm zwischen den einzelnen Protagonisten zu erstellen das erleichtert das Lesen doch sehr.
Im Nachwort zum Roman schreibt die Autorin, dass sich viele Ereignisse, was den Krieg zwischen Maori und der weißen Bevölkerung betrifft sich vollkommen an den originalen Auseinandersetzungen orientiert. Die Geschichte an sich ist jedoch frei erfunden. Diese Kombination mag ich sehr gerne, man tut etwas für sein Allgemeinwissen und wird trotzdem gut unterhalten.

Da ich trotzdem nicht ganz überzeugt bin vergebe ich 4 von 5 Sternen.

  (0)
Tags: betrug, erbe, krieg, liebe, maori, neuseeland, schiffsuntergang   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

liebe, humor, freundschaft, schlecht gelaunt, autorin

Alles, bloß keine Liebe!

Emma Peony
E-Buch Text: 266 Seiten
Erschienen bei null, 10.09.2016
ISBN B01LZR5WU0
Genre: Sonstiges

Rezension:

Lisa Flotter ist Chefredakteurin der TV Soap „Auf den Schwingen der Liebe“. Sie ist immer, ausnahmslos immer sehr schlecht gelaunt. Eines Tages tritt sie auf dem Weg zur Arbeit in die Hinterlassenschaften eines Hundes. Sie rutscht aus und fällt. Wutschnaubend klingelt sie an der Tür ihres neuen Nachbarn. Er hat einen Dackel. Als er die Tür öffnet beginnt sie mit ihrer Tirade. Doch das scheint ihn gar nicht zu beeindrucken, er ist so unglaublich gut gelaunt, dass er sich nicht von ihrer schlechten Laune außer Takt bringen lässt. Er lädt sie als Entschuldigung zum Essen in sein Restaurant ein. Wird sie diese Einladung annehmen?

Ich mag den Schreibstil in diesem Buch, er ist nicht schwierig, er zeichnet die Charaktere sehr gut. Was mir auch sehr gut gefällt ist, dass aus der TV Soap einige Szenen in die Geschichte eingebaut wurden. Das erfrischt die ganze Szene und lässt auch ein bisschen in die Köpfe der anderen, handelnden Protagonisten schauen.
Durch ihre schlechte Laune sieht Lisa Flotter die Welt mit einem gewissen Sarkasmus, dieser sorgt für einige Lacher im Buch.

Mir hat jedoch in der Geschichte mal abgesehen vom Humor auch ein bisschen Gefühl gefehlt. Im Ende der Geschichte fand ich das Gefühl sehr gut dosiert, im vorhergehenden Verlauf jedoch wurde einiges sehr schnell abgehandelt, wo ich gerne etwas Gefühl gesehen hätte.

Trotzdem bin ich eigentlich positiv überrascht, ich hätte mir jetzt aufgrund des Covers eine ganz andere Geschichte vorgestellt, als die die ich bekommen habe. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

  (1)
Tags: essen, freundschaft, humor, liebe, schlecht gelaunt, tv soap   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

liebe, weihnachten, santa claus, amor, weihnachtspost

Drei Dates mit Santa (Liebe, Chick-lit, Humor)

Saskia Louis , Julia Bohndorf , Julia Lalena Stöcken , Marie Weißdorn
E-Buch Text: 164 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 30.10.2017
ISBN 9783960872573
Genre: Sonstiges

Rezension:

Noelle hasst Weihnachten. Sie arbeitet als Postbeamtin der Filiale von Himmelpfort. Hier kommen alle Briefe an, welche die Kinder in Deutschland an den Weihnachtsmann verschicken. Jedes Jahr sammelt sie die Briefe und versteckt sie, damit sie sie nicht sehen muss. CJ ist der Sohn von Santa Claus. Es ist das erste Mal, dass er jetzt in die Fußstapfen seines Vater tritt. Er ist der diesjährige Weihnachtsmann. Sein Vater steht kurz vor der Rente und macht Urlaub auf Bali. Es ist nicht nur das erste Mal, dass er der Weihnachtsmann ist, es ist auch gleichzeitig seine Bewährungsprobe. Eines Tages fällt ihm auf, als er die Briefe der Kinder nach Ländern sortiert, dass kein einziger Brief aus Deutschland eingetroffen ist. Chefelfe Merry sagt, dass es schon seit drei Jahren so ist, dass kein Brief aus Deutschland eintrifft. Das kann CJ nicht glauben und besucht die Postfiliale in Himmelpfort. Doch was er dort erlebt, kann er nicht glauben. Er trifft das erste Mal in seinem Leben einen Menschen, der Weihnachten sowas von überhaupt nicht ausstehen kann und ihm auch noch zusätzlich nicht glaubt, dass er der Weihnachtsmann ist. CJ kann das nicht so stehen lassen, schon gar nicht, weil sie sich weigert, die Briefe auszuhändigen. Also schmiedet er einen Plan… Der Schreibstil in diesem Buch ist sehr angenehm. Er liest sich sehr leicht und bietet sehr viel Abwechslung. Das Buch ist aus verschiedenen Einzelperspektiven erzählt, was die Geschichte sehr lebendig macht. Die Protagonisten finde ich auch sehr authentisch, ich nehme jedem seine Handlungen und Gedanken so ab, wie sie erzählt sind. Auch die Emotionen kommen nicht zu kurz, Humor trifft Liebe und Liebe trifft Humor. Eine sehr gute Mischung, wie ich finde. Wie ihr merkt, das Buch hat mir wirklich ausgesprochen gut gefallen., ich habe keinerlei Kritikpunkte zu diesem Buch. Gerade für die Weihnachtszeit ist dieses Buch nicht nur aufgrund des Themas geeignet, sondern auch die Stimmung ist nach meinem Empfinden sehr weihnachtlich. Deshalb vergebe ich die volle Punktzahl: 5 von 5 Sterne

  (3)
Tags: dates, liebe, santa claus, weihnachten, weihnachtsmann   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

wünsche und träume, familie, alleinerziehend, verbrechen, familienstreit

Ein Garten voll Glück

Barbara Ostrop
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 06.11.2017
ISBN 9783958182264
Genre: Liebesromane

Rezension:

Leah hat eine kleine Tochter, Lilli. Sie ist häufig krank und wird von Leah mit zur Arbeit genommen, da sie nicht alleine zu Hause bleiben kann. Ihren Kollegen stört das sehr. Jana, eine Freundin weiß um diesen Umstand und legt ihr eines Tages eine Stellenausschreibung vor. Gesucht wird quasi eine Gesellschafterin für eine alte Dame, deren Ehemann vor wenigen Monaten verstarb. Sie kann sich durchringen, sie bewirbt sich auf die Stelle und soll bei der alten Dame gemeinsam mit ihrer Tochter einziehen. Natürlich tauchen Fragen auf, zum Beispiel, warum sich der Sohn (erwachsen) nicht um seine Mutter kümmert. Schritt für Schritt kommt sie dem Umstand auf die Spur und Schuldgefühle werden wieder geweckt, welche eigentlich verdrängt schienen. Plötzlich taucht Lillys Vater wieder auf und wirbt um Leah. Wird sie sich ihm hingeben und wird sie seinem dunklen Geheimnis auf die Spur kommen? Der Schreibstil in diesem Buch hat mir sehr gut gefallen, die Charaktere waren durchweg authentisch und wirklich klasse dargestellt. Ich finde es auch sehr überraschend, wenn dann sich Vorfälle ereignen, mit denen man nicht rechnet. Des weiteren muss ich sagen, dass dieses Buch nicht nur eine Geschichte ist, es hat im Hintergrund auch eine „Message“. Gerade so etwas finde ich sehr wichtig, denn man erreicht zwar über Kampagnen gegen Drogen etc. viele Leute, doch manche muss man einfach dort abholen, wo sie sind und das ist häufig auch in Büchern, bzw. durch Bücher. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass sich damit gerechnet hatte, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, dass die Geschichte von Rosalind im Mittelpunkt steht. Ich habe jedoch bei der Lektüre dieses Buches gemerkt, dass eigentlich die Liebesbeziehung oder eher gesagt das Liebesleben von Lehr im Mittelpunkt steht. Das ist vielleicht bei leichter Irritationspunkt, Doch trotzdem nicht weiter schlimm, das Buch gefällt mir trotzdem gut. Ich muss sagen, ich denke ich kann wunderbare 4 von 5 Sternen vergeben. Für die volle Punktzahl hat mir dann doch ein bisschen was gefehlt, so das letzte Stückchen, das mir wirkliche Emotionen ins Gesicht zaubert, das hat mir gefehlt. Aber ich muss trotzdem sagen, weiter so!

  (3)
Tags: familie, familienstreit, familienunternehmen, liebe, verbrechen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

55 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

goldfisch, roman, hochhaus, wagnis, freiheit

Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel

Bradley Somer , Annette Hahn
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 15.08.2016
ISBN 9783832163600
Genre: Romane

Rezension:

Das Seville on Roxy ist ein Hochhaus mit vielen verschiedenen Wohnungen. In jeder Wohnung spielt sich eine eigene Geschichte ab, als eines Tages der Goldfisch Ian aus seinem Goldfischglas auf dem Balkon im 27. Stock springt erlebt er während seines Falls immer einen kleinen Augenblick mit den Bewohnern der Wohnung, in welche er gerade schauen kann. Dieses Buch ist kein konventionelles Buch, wie man es erwartet, mit klarem roten Faden oder einer zusammenhängenden, in sich abgeschlossene Geschichte. Dieses Buch ist gerade das Gegenteil davon, ungewöhnlich mit verschlungenen roten Faden und einem offenen Ende. Man erlebt mit einigen Bewohnern des oben genannten Hochhauses genau 30 Minuten ihres Lebens. Man glaubt nicht, was sich innerhalb dieser 30 Minuten alles abspielen kann. Der Schreibstil ist äußerst interessant und experimentell, der Erzähler ist ein autorealer Erzähler, jedoch beobachtet er in jedem Kapitel abwechselnd einzelne Bewohner. Jeder Bewohner hat seine eigenen Charakterzüge, welche wirklich konsequent und sich durch das Buch erhalten. Auch wenn dieses Buch viele gute Eigenschaften hat bin ich nicht vollständig überzeugt, durch die häufig wechselnde Perspektive gehen mir einfach die Emotionen verloren. Außerdem kann es schon verwirrend sein, gerade am Anfang. Darum vergebe ich 3,5 von 5 Sternen.

  (3)
Tags: begegnung, goldfisch, hochhaus, leben   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

liebe, freundschaft, cornwall, cara lindon, reihe: cornwall seasons

Winterglitzern

Cara Lindon , Christiane Lind
E-Buch Text
Erschienen bei Selfpublishing, 15.11.2017
ISBN B076YCG36F
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bree ist ein Curvy Modell. Sie ist mal hier, mal da, hat eine Männerbeziehung nach der nächsten. Bis sie der Anruf ihres Vaters auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Ihre Mutter ist schwer erkrankt und muss in die Klinik. Da ihr Vater sich gerne um seine Frau kümmern möchte, während sie im Krankenhaus behandelt wird muss irgendjemand das Bed & Breakfast weiterbetreiben. Schließen können sie sich nicht leisten, gerade deshalb, da die Wintermonate in Cornwall und speziell in St. Bartholomew nicht gerade von Touristen strotzt. Ausgerechnet in der Zeit, in welcher Bree die Pension ihrer Eltern übernimmt hat sich ein skurriler Mann ein Zimmer gemietet. Er bringt seinen Jack Russell Terrier „Charly Brown“ mit. Ein vollkommen unerzogener Hund. Kann das gut gehen?

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Man kann sich voll und ganz in die Geschichte fallen lassen. Gerade die Darstellung des Hundes und der Katze, welche später im Buch erscheint, haben mir sehr gut gefallen. Ich finde es toll, wenn Tiere in einem Buch eine bedeutende Rolle spielen. Das macht die Geschichten dann doch etwas unberechenbarer.
Ich muss aber auch sagen, dass manche Perspektivensprünge (springen meistens zwischen Bree und Ben) ein bisschen überraschen und auch verwehren. Gerade wenn zum Ende des Buches auch eine kurze Einblendung einer 3. Perspektive erscheint. Das war dann doch ein bisschen kritisch, aber schlecht fand ich es nicht, nur irritierend.

Ich habe das Buch gelesen, ohne dass ich den 1. Teil der Reihe „Cornwall Sessions“ von Cara Lindon gelesen habe und ich muss sagen, dass man dieses Buch auf jeden Fall lesen kann, ohne den 1. Teil zu kennen. Mir hat keinerlei Vorwissen gefehlt, die Geschichte hat lediglich auf sich selbst aufgebaut.

Zusammenfassend muss ich sagen, dass dieses Buch geeignet ist, für jeden, der Liebesgeschichten und Tiere mag. Für schöne, kuschelige Winterabende am Kamin ist dieses Buch bestimmt bestens geeignet. Da ich trotzdem auch einige Irritationen durch den Perspektivenwechsel hatte und mir auch ein bisschen etwas gefehlt hat … Ich denke mir hätte ein bisschen mehr Emotion gut gefallen, vielleicht auch in Bezug auf die Familie. Ich vergebe gute 4 von 5 Sternen.

  (2)
Tags: cornwall, hotel, hund, jack russell terrier, katze, liebe, london, modell, pension   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

170 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

eishockey, schweden, kleinstadt, sport, fredrik backman

Kleine Stadt der großen Träume

Fredrik Backman , Antje Rieck-Blankenburg
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 26.10.2017
ISBN 9783810530431
Genre: Romane

Rezension:

Normalerweise beginne ich meine Rezension mit einer kurzen Inhaltsangabe. Dieses Buch ist jedoch meiner Meinung nach sehr unkonventionell, daher sollte auch meine Rezension nicht unbedingt meinen Strukturen entsprechen. ich werde die Rezension versuchen so gut wie möglich im Stil des Buches darzustellen, ihr könnt euch dadurch einen kleinen Einblick in die Art und Weise dieses Buches bekommen und schauen, ob ihr damit beim Lesen klarkommt. Dieses Buch wird geschrieben als sehr, sehr vielen Perspektiven. Anfangs hat man nicht den Eindruck, als ob diese Perspektiven etwas miteinander zu tun haben, doch im weiteren Verlaufe des Buches stellt man fest, dass alle Figuren in einem gewissen Sinne eine Beziehung zum Eishockey haben. Ich habe sehr lange gebraucht, um mich in diesem Buch zurechtzufinden, das ist schwierig, die einzelnen Charaktere, zwischen denen immer wieder gewechselt wird zu unterscheiden. Doch das Buch ist nicht nur auf der ich-Perspektive der einzelnen Charaktere verfasst, es gibt auch einen Augtori Aalen Erzähler, welcher von außen über gewisse als Einheiten der Charaktere aufklärt. Der Schreibstil ist somit meiner Meinung nach gerade für den Einstieg in dieses Buch nicht optimal, doch es passt einfach zum Stil dieser Stadt, um die es sich eigentlich dreht. Man braucht viel Geduld und eine Menge Köpfchen um sich hier zurechtzufinden, mal schnell bei diesem Buch abschalten ist nicht drin. Ich fand dieses außergewöhnliche Buch nicht optimal, doch es transportiert eine unwiderrufliche Message die auf jegliche Lebenslagen übertragbar ist. Würde ich dieses Buch alleine vom Schreibstil aus betrachten gäbe es für mich lediglich 2 von 5 Sternen. Jetzt nehme ich jedoch die klare Message in diesem Buch sehr positiv auf und kann somit auf jeden Fall 3,5 von 5 Sternen vergeben.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

121 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

meer, nordsee, liebe, trauma, ängste

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Kati Seck
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2017
ISBN 9783404175901
Genre: Romane

Rezension:


  (3)
Tags: emotional, liebe, reise zu sich selbst, vergangenheitsbewälltigung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

freundschaft, japan, insel, ziegen, käse

Die Insel der Freundschaft

Durian Sukegawa , Luise Steggewentz
Fester Einband: 348 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 19.09.2017
ISBN 9783832198619
Genre: Romane

Rezension:

Ryosuke hat einen Gelegenheitsjobs auf einer Insel angenommen. Der Weg dorthin beinhaltet eine Schiffsreise. Auf der Fähre lernte er seine Kollegen kennen, zwei weitere Menschen, auf der Suche nach sich selbst. Auch Ryosuke ist eigentlich nicht wegen dem Job auf die Insel gefahren, er hat sie nur als Grund genommen seine Zelte auf dem Festland vorerst abzubrechen und sich auf die Suche nach einem Freund seines Vaters zu machen.

Das Buch hat sehr schleppend begonnen, zeitweise musste ich mich zwingend weiterzulesen, mir fehlte sehr lange die Spannung. Jedoch am Ende muss ich sagen kam die Spannung doch noch. Der Schreibstil im allgemeinen war sehr angenehm und leicht zu lesen.

Was mir an der Schreibweise des Autors unglaublich gut gefällt ist, dass die Landschaftsbeschreibungen einzigartig gut gelegen. Man kann sich die Orte und Landschaften super vorstellen. Auch die Charaktere werden mit einer einzigartigen Hand dargestellt. Man merkt gar nicht, dass die allgemeine Stimmung, zum Beispiel des Wetter die Art der Charaktere unterstreicht. Somit gewinnt man ein unglaubliches Bild der Charaktere, als wenn man sie persönlich kennenlernen würde.

Im allgemeinen war das nicht schlecht, doch der langatmige Teil überwiegt im Endeffekt. Ich habe vor einiger Zeit das Erstlingswerk dieses Autors „Kirschblüten und rote Bohnen“ gelesen, was mir deutlich besser gefallen hat als dieses Werk.

Ich vergebe 3 von 5 Sternen.

  (4)
Tags: freundschaft, insel, japan, käse, leben, suche nach sich selbst, tiere   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

liebe, christlicher roman, verlust, schwarzwald, narben

Unter dem Mitternachtsmond

Elisabeth Büchle
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 28.08.2017
ISBN 9783957342324
Genre: Romane

Rezension:

Patrick sucht nach einem schweren Schicksalsschlag mit seinem Sohn Leo die Ruhe und Abgeschiedenheit eines alten, geschichtsträchtigen Hauses auf einem Berg. Sie ziehen in den Ostflügel ein. Im Westflügel wohnt eine sonderbare Frau Deborah. Sie ist Künstlerin und total chaotisch. Auf den ersten Blick ist die Kombination von Patrick, total aufgeräumt und einen geregelten Ablauf liebend mit Deborah, chaotisch und spontan nicht die beste. Patrick ist dauerhaft besorgt um seinen Sohn, nach dem Verlust seiner Frau plagen ihn schweren Verlustängste und der hat in alles und jeder Situation seinen Sohn. Schafft es Deborah, gemeinsam mit Waldemar den Vermieter der kleinen Familie zu helfen? Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Man taucht in die Geschichte ein. Es gibt viel Gefühl, kombiniert mit viel Humor. Ich finde, diese Meldung passt sehr gut zu diesem Buch und lässt keine langatmigen Stellen entstehen. Auch, dass die Geschichte aus verschiedenen ich-Perspektiven erzählt wird bietet Abwechslung. Außerdem erfährt man auf so die Gedanken der andere Personen und hat nicht nur eine einseitige Sicht vor sich. Auch das bietet Abwechslung.. Da das Buch einfach dahin fliegt beim Lesen gar nicht merkt, wie schnell man schon das Ende wieder erreicht hat und ich wirklich überzeugt von der Mischung zwischen Gefühl und Humor bin vergebe ich 5 von 5 Sternen und kann das Buch nur wärmstens weiter empfehlen.

  (6)
Tags: familie, schicksal, verlust   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, küchenhilfe, berufung, betrug, letzte wünsche

Die Magie der letzten Wünsche (German Edition)

Emma Peony
E-Buch Text: 223 Seiten
Erschienen bei null, 08.09.2017
ISBN B075CNGYN6
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kilian hat schon wieder seinen Job verloren. Jetzt sitzt er bei einem schlechten Sachbearbeiter auf dem Arbeitsamt und dieser ist natürlich wie immer nicht ganz engagiert. Das Stellenangebot, welches Kilian bekommt ist in einer Seniorenresidenz. Schnellstmöglich schreibt der Sachbearbeiter die Adresse auf und bittet Kilian dann nach draußen. So kommt es, dass Kilian wenige Stunden später auf seine alten Vespa in einer schönen Allee vor einem ansprechenden Gebäude mit großem Park hält. Er ist extra etwas zu früh, denn er hat die Angewohnheit sonst immer zu spät zu kommen. Jetzt hat er sogar noch eine ganze halbe Stunde Zeit, sich den Park anzusehen. Einfach wundervoll. Der Schreibstil in diesem Buch ist sehr schön, anfänglich hatte ich einige Probleme, mich mit Kilian identifizieren zu können, oder zumindest seinen Standpunkt objektiv zu betrachten, da er mir schon irgendwie komisch vorkam. Das hat sich jedoch mit der Zeit gelegt und ich muss sagen, eine Wandlung, wie dieser Protagonist sie durchmacht ist selbst unter erfundenen Charakteren sehr selten. Die Darstellung dieser Wandlung ist sehr gut gelungen, man merkt einfach, dass der Charakter mit sehr viel Liebe gezeichnet wurde. Auch die anderen Protagonisten sind sehr gut dargestellt. Von jedem ist etwas dabei. Auch die Gefühle, der in diesem Buch nicht zu kurz, es gibt lustige Stellen und traurige Stellen. Da sich im Endeffekt die Waage hält, würde ich sagen, dass das Buch gleichmäßig lustig, aber auch traurig ist.o Jedoch muss ich sagen, da mir der Einstieg doch recht schwergefallen ist, vergebe ich vier von fünf Sternen und sage weiter so!

  (4)
Tags: altenpflege, betrug, küchenhilfe, letzter wunsch, liebe, tod   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Dantons Tod von Büchner. Georg (1986) Taschenbuch


Flexibler Einband
Erschienen bei null
ISBN B00FNBDBCU
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

250 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

liebe, england, david nicholls, beziehung, zwei an einem tag

Zwei an einem Tag

David Nicholls , Simone Jakob
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 28.04.2016
ISBN 9783036959375
Genre: Romane

Rezension:

Emma und Dexter durchleben eine sehr unglückliche Liebesgeschichte. Sie treffen sich und müssen sich am nächsten Tag direkt wieder trennen. Werden sie jemals zusammenfinden?

Ich muss sagen, ich bin kein Mensch, der Bücher mittendrin abbricht. Aber dieses Buch hat mir gar nicht gefallen. Ich fand es sehr langweilig geschrieben und Spannung hat mir auch gefehlt. Mit den Gedanken war man definitiv selten wirklich nur bei Buch, denn die Geschichte hat mich nicht gefesselt.

Das Buch hat mich auch nicht berührt. Von anderen Lesern hört man aber, dass das Buch unglaublich emotional sein soll. Ich kann mich dieser Meinung nicht anschließen. Ich vergebe einen traurigen, einsamen Stern.
1 von 5 Sterne

  (1)
Tags: beziehung, langweilig, liebe, trennung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

humor, kinder, schwangerschaft, kleinkind, väter

Chef, ich bin dann mal Windeln wechseln

Mats Federberg
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 10.08.2017
ISBN 9783960872344
Genre: Humor

Rezension:

Gerade ist er Vater geworden. Es ist das schönste Gefühl, dass er je hatte. Doch ganz so einfach wie er sich das vorstellt ist die Vaterrolle nicht. Schon nach der Geburt auf dem Weg nach Hause ist klar, das Buch wird ein Kracher! Komplett Hormon gesteuert lässt er sich über den Haufen fahren und erzählt das ganze so trocken, dass man einen halben Lachanfall bekommt.

Jetzt bin ich doch glatt von der Beschreibung der Geschichte direkt in die Analyse des Schreibstils gerade. Aber ich muss sagen, ich bin begeistert. Der Humor in diesem Buch trifft meinen sehr gut. Man merkt, dass sich der Erzähler nicht allzu ernst nimmt, der den vielen Geschichten bekommt man einen Einblick in den Vater, was aus seiner Sicht gerade geschieht. Teilweise ist die Beschreibung der Szene so urkomisch, dass man wirklich beim Lesen eine Pause machen muss um nicht in Schnappatmung zu verfallen.

Begeisterung macht sich bei mir breit. Ich denke dieses Buch wirklich so schnell nicht loslassen. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

  (6)
Tags: alltag, familien, humor, kinder, kleinkind, nachbarschaft, schwangerschaft, zusammenhalt   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(777)

1.474 Bibliotheken, 34 Leser, 0 Gruppen, 117 Rezensionen

liebe, jojo moyes, ein ganzes halbes jahr, behinderung, roman

Ein ganzes halbes Jahr

Jojo Moyes , Karolina Fell , any.way , Barbara Hanke
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.09.2015
ISBN 9783499266720
Genre: Romane

Rezension:

Louisa hat gerade ihren Job in einem Café verloren. Sie machte diesen Job, doch ihr Arbeitgeber musste das Café schließen. Mit verschiedensten Jobs, die definitiv nicht ihre Traumjobs sind versucht sie sich über Wasser zu halten. Eines Tages im Jobcenter bekommt sie eine ganz besondere neue Arbeitsstelle. Sie soll einen Querschnittsgelähmten Mann davon überzeugen, dass es Leben lebenswert ist und er nicht die in der Schweiz erlaubte Sterbehilfe in Anspruch nehmen soll. Es wird ein ganz besonderes, halbes Jahr.

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, das harte Thema wird durch einfachen Schreibstil sehr gut zugänglich gemacht. Die Charaktere sind gut gezeichnet und somit ist es auch möglich, sich in diese Charaktere hinein zu versetzen.
Trotzdem muss ich sagen, dass das Buch nicht meins ist, ich habe weder mit dem Thema noch mit den Charakteren ein Problem, ich habe ein Problem mit dem Ende. Klar kann ich die Entscheidung, die er trifft nachvollziehen und trotzdem bin ich der Meinung, dass ein falsches Bild beim Leser entsteht, durch dieses Ende.

Da mir das Buch trotzdem sehr gut gefallen hat vergebe ich 4 von 5 Sternen.

  (5)
Tags: 6 monate, behinderung, emotionen, familie, leben, querschnittslähmung, reisen, sterbehilfe, tod, unfall   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

behinderung, rollstuhl, multiple sklerose, cartoon

Der letzte Mohikaner

Phil Hubbe
Fester Einband
Erschienen bei Lappan, 01.07.2006
ISBN 9783830331407
Genre: Comics

Rezension:

Dieses Werk ist die Fortsetzung einer Cartoonreihe, welche mit dem Buch „Der Stuhl des Manitou“ beginnt. Man kann die Bücher aber auch unabhängig voneinander lesen/anschauen.

Auch in diesem Buch geht es in lustigen Cartoons um die Eingliederung von Menschen mit Handikap in die Gesellschaft. Durch viel Humor dem Leser eine neue Welt offenbart, in die dieser vielleicht sonst nicht blicken könnte. Man muss Behinderte nicht immer mit Samthandschuhen anfassen, es gibt keine Ansteckungsgefahr und eine körperliche Behinderung heißt auch nicht leicht, dass man mental nicht auf gleicher Höhe sein kann wie ein laufender Mensch. Solche Thesen werden dem Leser in unterhaltsamen Cartoons kurz und lustig dargebracht.

Ich denke dieses Buch kann wie auch der 1. Teil dieser Reihe einen guten Einblick in die Welt der Menschen mit Handikap bieten. Auch hier wird nebenbei nicht gerade schonend auf aktuell noch bestehende Missstände in der Umweltgestaltung oder Eingliederung hingewiesen.

Da mir dieses Werk ebenso gut gefällt wie das Erste vergebe ich auch hier 5 von 5 Sternen.

  (3)
Tags: behinderung, cartoon, multiple sklerose, rollstuhl   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

behinderung, schwarzer humor, lustig, handicap, cartoon

Der Stuhl des Manitou

Phil Hubbe
Fester Einband
Erschienen bei Lappan, 01.07.2004
ISBN 9783830330974
Genre: Comics

Rezension:

Es ist immer wieder ein ethischer Streitpunkt, dass man Witze über Randgruppen wie Rollstuhlfahrer/Behinderte machen? Dieses Buch zeigt, dass es durchaus nicht verwerflich ist, Witze über eine bestimmte Randgruppe zu machen. Man muss nur selbst diese Randgruppe angehören und genug Humor mit sich führen. In seinem Buch „Der Stuhl des Manitou“ hat der selbst an Multiple Sklerose erkrankte Autor sehr lustige Cartoons mit dem Fokus auf Handicaps veröffentlicht. Doch ich denke, es ist nicht nur zur Unterhaltung, denn man wird auch auf humoristische Art und Weise auf Missstände im Umgang mit physisch eingeschränkten Personen hingewiesen. Man sieht sehr gut, was heutzutage schon in der Bevölkerung oder der Gestaltung der öffentlichen Umwelt gut klappt und was noch verbesserungswürdig ist.

Ich finde dieses Buch sehr unterhaltsam, es ist nicht wirklich anspruchsvoll, doch man braucht eine Prise Humor um zu verstehen. Ich finde es klasse, dass auch solche Bücher auf dem Markt gibt und dass sie publiziert werden. Das müsste viel öfter so sein. Da mir das ganze sehr gut gefällt und mir jetzt auch keine Kritikpunkte aufgefallen sind vergebe ich doch glatt 5 von 5 Sternen.

  (3)
Tags: behinderung, cartoon, handicap, lustig   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

liebe, musik, rockstar love, australien, liebesroman

Kein Rockstar ist auch keine Lösung

Sandra Helinski
E-Buch Text: 353 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 10.08.2017
ISBN 9783960872351
Genre: Liebesromane

Rezension:

5 Jahre in Australien liegen hinter ihr. Sie ist gerade wieder nach Mannheim zurückgekehrt. Sie möchte ihr Medizinstudium nun endlich beginnen, seit ihrem Abitur sind ja schon einige Jahre vergangen. Um sich die Anmeldegebühr leisten zu können arbeitet sie in einem Restaurant als Kellnerin. Dieser Job liegt ihr jedoch nicht so und ihr Chef ist auch nicht gerade der härteste. Eines Tages taucht eine bekannte bellen im Restaurant auf. Einige Gesichter kommen ihr vage bekannt war. Ist Das nicht Ex?


Die Autoren dieses Buches ist eine bekannte Komikerin aus Großbritannien. Das merkt man auch am Schreibstil, denn es sind immer wieder Stellen im Buch, an welchen Mehrwert, dass sie das ganze nicht so ernst nimmt. Eine gewisse Ironie würde ich behaupten. Es passt sehr gut in dieses Buch, das lockert die Geschichte doch etwas auf.

Ich muss jedoch sagen, dass ohne diesen Humor die Geschichte doch sehr langatmig gewesen wäre. Selbst trotz diesem Humor gab es Stellen, die mir ein bisschen langweilig erschienen. Die ganzen Verwicklungen und Verstrickungen sind ja schön und gut, doch ab einem gewissen Punkt ist es einfach zu viel für mich.

Die Charaktere im allgemeinen sind sehr gut dargestellt und mal mehr, mal weniger sympathisch.


Es ist jetzt nicht gerade sehr gehobene Literatur, doch für entspannte Tage am Strand eignet sich dieses Buch alle Mal. Man wird unterhalten und benötigt nicht allzu viel eigene Denkleistung. Somit vergebe ich tolle 4 von 5 Sternen und sage „weiter so!“.

  (3)
Tags: erfolg, freundschaft, leben, liebe, musik, rockband   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

92 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

himmel, gott, nahtoderfahrung, operation, jesus

Den Himmel gibt's echt

Todd Burpo , Lynn Vincent
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 13.11.2017
ISBN 9783775152785
Genre: Sachbücher

Rezension:

Familie Burpo hat viel durchgemacht. Erst eine lange Krankheitsgeschichte des Vaters (Todd) und dann auch noch, als gerade alles wieder im Lot stehen begann sein dreijähriger Sohn sich über Bauchschmerzen zu beklagen. Er begann zu erbrechen. Der Arzt diagnostizierte eine Magen-Darm-Grippe. Keiner wusste, dass diese falsche Diagnose sein kleines Kind fast das Leben kosten würde. Erst nach und nach eröffnet sich der Familie ein wundersames Ereignis.

Die Geschichte dieser Familie ist wirklich interessant. Ich habe das Buch geradezu verschlungen. Der Schreibstil ist sachlich, aber auf keinen Fall langweilig. Man darf die Familie quasi immer einen gewissen Zeitabschnitt begleiten.

Ich muss aber anmerken, dass auch viel in diesem Buch mit dem christlichen Glauben zu tun hat. Das Buch öffnet die Augen in dieser Beziehung. Auch viel mit Bibel Texten verglichen und gearbeitet. Wem so etwas nicht zusagt kann ich dieses Buch nicht ans Herz legen. Auch wenn die Geschichte wirklich mitreißend ist.

Ich bin unschlüssig, mit wie vielen Sternen ich dieses Buch bewerten soll, es hat mich berührt und gefesselt, ist jedoch ein Buch, das doch sehr speziell ist. Ich denke, mit meinen Sternen bleibe ich bei diesem Buch unterschieden. Wer aber unbedingt eine Zahl in der Hand haben möchte dem kann ich sagen, dass ich zwischen 3 und 4,5 Sternen schwanke. 5 Sterne wäre die höchstmögliche Punktzahl.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

96 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

familiengeschichte, zwillinge, tragödie, eclair, familie

Die Liebe, die uns bleibt

Jenny Eclair
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.08.2017
ISBN 9783404175321
Genre: Liebesromane

Rezension:

Edwina hat viel erlebt in ihrem Leben. Sie lebt in einem alten Haus mit vielen Zimmern. Sie beschließt, das Haus zu verkaufen. Als sie beginnt die einzelnen Zimmer nach Dingen zu durchsuchen, diese behalten möchte dringende verborgene und versteckte Geschichten wieder an die Oberfläche. Sie erlebt ihr von Höhen, Tiefen und Skandalen noch einmal.

Man merkt dem Schreibstil an, dass die Autoren eine bekannte Comedian in Großbritannien ist. In dieser ernsten Geschichte verstecken sich immer wieder kleine Lacher, egal wie ernst die Handlung gerade ist. Im Grunde genommen finde ich das eigentlich ganz gut, doch für meinen Geschmack kommen einige dieser lustigen Einwürfe an Stellen im Buch vor, wo sie meiner Meinung nach nicht hingehören. Durch diese manchmal meiner Meinung nach auch lächerlichen Einwürfe bekommt die Geschichte etwas komisches. Es macht mir die Geschichte und das Verständnis für die einzelnen Protagonisten leider nicht einfacher. Die Hauptfigur Edwina ist eigentlich ganz gut gezeichnet, man kann sie sich wirklich gut vorstellen. Sie ist jedoch nicht die einzige Erzählerin in diesem Buch, es gibt da noch ein paar weitere Protagonisten, die zu Wort kommen. Auch das ist eigentlich eine sehr gute Eigenschaft, doch gefällt mir bei manchen Figuren die Authentizität nicht. Diverse Züge von Personen sind für meinen Geschmack leider einfach nicht ganz so authentisch gezeichnet wie die von Edwina. Bei einer Person habe ich mich sogar wirklich gefragt, ob dieser Abschnitt sein musste, er hat für meinen Geschmack nicht mehr mit der Haupthandlung zu tun gehabt.
Auch die Emotionalität es fehlt mir ein bisschen in diesem Punkt, durch die lustige Einwürfe während die Emotionen total zerstört. Es ist eigentlich eine Geschichte von Schuld und Vergebung, doch im Nachhinein fehlt mir dieser bleibende Eindruck, welcher von Schuld und Vergebung zeugen sollte.

Ich finde es sehr schade, denn es wäre eine Geschichte mit Potenzial gewesen. Mit Potenzial zu einem richtig tollen Buch. Stattdessen habe ich leider etwas vor mir gehabt, was bei mir keine bleibenden Eindruck hinterlässt. Ich vergebe 2 von 5 Sternen. Wirklich schade!

  (3)
Tags: scheidung, scheidungskind, schuld, vergangenheit, vergangenheitsbewältigung, vergebung, zwillinge   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

108 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

tod, trauer, die seele meiner schwester, zwillinge, rezension

Die Seele meiner Schwester

Trisha Leaver , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband
Erschienen bei Kosmos, 08.06.2017
ISBN 9783440149133
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ella und Maddy sind Zwillinge. Eineiige Zwillinge. Nur kleinste Details wie ein Leberfleck unterscheiden sie. Als Maddy nach einem Streit mit Ella bei einem Autounfall stirbt nimmt das Unheil seinen Lauf. Als sie aus dem Auto geborgen werden gibt es eine Verwechslung und Ella macht als Maddy auf. Sie beschließt, das Leben von Maddy weiterzuleben, sie gibt sich auf um ihre tote Schwester am Leben zu halten.

Ist das machbar? Schafft sie es, nur durch ihr Aussehen und defensive Aktionen als ursprünglich introvertierten Mensch die extrovertierte Maddy zu werden?

Dieses Buch ist finde ich es sehr gut gelungen. Der Schreibstil ist recht einfach gehalten, man kommt gut voran. Die Charaktere sind wie sie sein müssen, manche authentisch und andere eher nicht. Das passt einfach zur Geschichte, das gefällt mir sehr, sehr gut.

Ich weiß nicht, was ich an diesem Buch kritisieren soll, ich finde es perfekt. Um es noch aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten finde ich es sogar in gewissem Maße pädagogisch wertvoll, denn dieses Buch regt zum Nachdenken an, es werden Fragen aufgeworfen, die vielleicht vermitteln können, zwischen Eltern und Kind. Ich denke es kann sogar bei der Bearbeitung von Trauerzuständen im jugendlichen Alter unterstützen, denn die Fragen die das Buch aufwirft dienen wie schon gesagt unter Umständen als Vermittler zwischen der Familie und dem Kind oder zwischen dem Kind und der/dem Trauerbegleiter/in.

Da ich wie ihr vielleicht bemerkt habt hellauf begeistert bin vergebe ich wunderbare 5 von 5 Punkten.

  (2)
Tags: autounfall, eineiige zwillinge, familie, identität, schwestern, trauer, unfall   (7)
 
178 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks