Lady_of_Mystery

Lady_of_Mysterys Bibliothek

94 Bücher, 36 Rezensionen

Zu Lady_of_Mysterys Profil
Filtern nach
95 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(712)

1.398 Bibliotheken, 24 Leser, 7 Gruppen, 97 Rezensionen

dystopie, rebellion, liebe, zukunft, maddie

Die Rebellion der Maddie Freeman

Katie Kacvinsky , Ulrike Nolte
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Baumhaus Verlag, 01.12.2012
ISBN 9783843210409
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

kanada, schwestern, familie, mutter, suche

Der Duft des Regens

Frances Greenslade , Claudia Feldmann
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Mare Verlag, 10.07.2012
ISBN 9783866481763
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(326)

587 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 54 Rezensionen

freundschaft, liebe, mord, vergewaltigung, verrat

Die Wahrheit über Alice

Rebecca James , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.02.2012
ISBN 9783499255076
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(344)

845 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 54 Rezensionen

fantasy, bitterblue, liebe, katsa, königin

Die Königliche

Kristin Cashore , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 568 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.08.2012
ISBN 9783551582683
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

philosophie, zeit, vater zeit, roman, zeitverständnis

Der Stundenzähler

Mitch Albom , Sibylle Schmidt
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.06.2013
ISBN 9783442479498
Genre: Romane

Rezension:

Mitch Albom ist mein absoluter Lieblingsautor, deshalb habe ich mir gleich seinen neuen Roman geholt als er am Montag erschien - ohne auch nur einen Blick auf den Inhalt zu werfen. Ich habe mich einfach in das Buch fallen lassen und war sofort begeistert.

Wir immer erzählt Mitch Albom das Buch aus mehreren Perspektiven, was ich unglaublich toll finde.  Dieses Mal ist es ihm besonders gut gelungen. Alle Protagonisten waren so unterschiedlich, aber auf besondere Weise gleichermaßen authentisch und echt. Und obwohl alle drei Geschichten unglaublich verschieden sind, liefen sie zusammen.

Man hat sich immer wieder überraschen lassen und auch wenn man versucht zu überlegen, wie es weitergeht, nimmt alles eine ganz neue Richtung ein und erstaunt einen. Der Schreibstil ist wundervoll leicht und schön - man liest das Buch so durch und will mehr. Das Ende ist sehr überraschend und man hat, trotz der Leichtigkeit des Schreibstils, eine gewisse Schwere auf dem Herzen, da das Buch einem zu nachdenken und umdenken bringt. Ohne das es einem wirklich auffällt, geht man sehr auf die Geschichte ein und denkt über Zeit und Leben nach.

Für mich mal wieder ein grandioses Werk, ganz im Stil von Mitch Albom. Wer seine anderen Bücher gelesen hat, wird das hier lieben, da es in seinem typischen, wundervollen Stil geschrieben ist - hierbei aber überrascht er uns, indem er überraschend fantasievoll und leicht magisch wird. Dies kommt aber dem Buch nicht zu schaden. Ich finde es toll, dass er so etwas ausprobiert und muss ein großes Lob ausrichten.

Das Buch erinnert mich wieder, warum ich die Werke des Mannes so liebe und mir jedes seiner weiteren, hoffentlich noch in einer Vielzahl kommenden Bücher ohne Wissen des Inhalts kaufen würde <3

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 12 Rezensionen

vampir, gedächtnislücken, berlin, utz, familienchronik

Die dunkle Chronik der Vanderborgs: Amanda - Deine Seele so wild

Bianka Minte-König
Flexibler Einband: 467 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, C, 15.03.2011
ISBN 9783800095346
Genre: Fantasy

Rezension:

Vom ersten Teil der Reihe "Estelle: Dein Blut so rot" war ich schon total begeistert und gefesselt, muss aber sagen, dass der zweite Teil das sogar noch einmal übertroffen hat. Nach diesem Buch bin ich jetzt total von der Autorin überzeugt und werde auf jeden Fall ihre weiteren Werke verfolgen. Das Buch hat sich noch um eine Ebene gesteigert, was sich nicht nur im Schreibstil gezeigt hat, sondern auch in der Komplexität der Charaktere. Sie wirkten zudem sehr viel authentischer und echter - vor allem in Amanda konnte ich mich gut hineinlesen und verstand ihre Gedankengänge und Taten viel besser als bei Estelle. Zudem gewann das Buch mehr an Aura... Wem der erste teil aber schon zu düster war, dem muss ich gleich sagen, dass dieses hier das noch übersteigt, was sicherlich nicht im Geschmack von jedem ist, aber bei mir auf jeden Fall ins Schwarze getroffen hat. Ich finde diese Vanderborg-Reihe ist eine tolle Liebesgeschichte mit dem richtigen Touch von Anne Rice und den alten Vampirlegenden. Auf jeden Fall ein sehr tolles Buch, was mich stark gefesselt hat und bis zur letzten Seite reinversetzt hat. Sehr empfehlenswert! Voller Spannung warte ich schon auf den dritten Teil der Reihe, der diesen Monat eigentlich erscheinen soll...

http://buchgedanke.blogspot.com/2011/09/rezension-die-dunkle-chronik-der.html

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

magersucht, jugendbuch, jessica antonis, essstörung, heutige zeit

Hunger nach weniger

Jessica Antonis , Verena Kiefer
Fester Einband: 203 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, C
ISBN 9783800027958
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bei diesem Buch bin ich irgendwie zwiegespalten: Auf der einen Seite zeigt das Buch, wie Menschen in eine solche Lage kommen können und was das für geistige Hintergründe hat. Das persönlich finde ich ganz gut - ich kann mir auch vorstellen, das es gut wäre, sowas noch Jüngeren zum Lesen zu geben um sie ein wenig zu warnen. Andererseits ist das Buch etwas verharmlost dargestellt; es wirkt auf mich nicht so sehr abschreckend als wenn man danach wirklich vorsichtig mit sowas ist. Für Jüngere sicherlich schon aber später kann das sogar animieren, da unter anderem nicht so stark die Nachteile und Auswirkungen dargestellt werden. Es scheint auch schnell wieder vorbei zu sein. Besser wäre es, wenn das Buch nicht nur aus der Sicht von Anne, also die Magersüchtige, geschrieben wäre, sondern auch noch aus der Sicht von jemand anderem, zum Beispiel einem Elternteil, Schwester, Freundin etc. um dann zu zeigen, wie ernst die Lage wirklich ist. Aber an sich ist das Buch ganz gut. Es ist einfach geschrieben und lässt sich gut lesen. Die Charaktere wirken authentisch und echt. Es ist halt nur etwas verharmlost dargestellt, wobei es vielleicht auch daran liegt, das man es für die frühe Abschreckung geschrieben hat oder in einem noch nicht so extremen Fall... Das Buch ist keineswegs schlecht, das will ich damit nicht sagen... Aber ich finde es gut, dass Autoren jetzt auch über solche Probleme schreiben ...

http://buchgedanke.blogspot.com/2011/09/rezension-hunger-nach-weniger.html

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 8 Rezensionen

darren shan, dämonen, horror, fantasy, lord loss

Dämonicon 1: Das Erwachen

Darren Shan , Sabine Reinhardus
Flexibler Einband: 519 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 09.02.2011
ISBN 9783426283547
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich habe bisher noch kein Buch von Darren Shan gelesen, bin jetzt aber von seinem sehr eigenen Schrebstil angetan. Der Autor schreibt in einer sehr düsteren und passenden Atmosphäre. Das Buch ist blutig und etwas skurill geschrieben, passt aber perfekt dazu - ich glaube es ist auch genau das, was mich so gefesselt hat. Dabei denke ich aber, dass diese Reihe nicht für besonders junge Leser geeignet ist und dadurch die Altersempfehlung von 14 Jahren ganz gut passt. Die Charaktere sind teilweise sehr geheimnisvoll geschrieben und man versucht möglichst in diese einzutauchen und von ihnen fasziniert zu werden.
Die Cover der neuen Sammelbände gefallen mir sehr gut und geben schonmal einen kleinen Einblick in die düstere Atmosphäre des Buches. Wobei es auch einen Touch Fanatsy hat, was mich auch gleich angesprochen hat. Die Titel sind wirklich toll. Also auf jeden Fall hat mich der Wahn von Darren Shan gefasst und ich habe mir gestern noch den zweiten Sammelband gekauft und freue mich schon aufs Lesen.

http://buchgedanke.blogspot.com/2011/09/rezension-damonicon-1-das-erwachen.html

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

jugendbuch, thriller, feuer, kamera, video

Brennweite

Harald Rosenloew Eeg , Christel Hildebrandt , Harald Rosenløw Eeg
Fester Einband: 187 Seiten
Erschienen bei Gerstenberg Verlag, 24.01.2011
ISBN 9783836953818
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch ist auf sehr interessante Weise dargestellt, wobei auch der ungewöhnliche Protagonist beiträgt. Zuerst kommt einem Dag eher unsympathisch rüber, vor allem mit dem Hintergrundwissen, das er ein Brand gelegt hat und so sein Bruder gestorben ist. Doch mit der Zeit entwickelt er eine gewisse Sympathie, die zwischendurch aber wieder nachlässt, da seine Handlungen manchmal ziemlich eigen sind. Dag ist ein faszinierender Charakter der einen immer wieder überrascht und so für gute Pointen sorgt. Sein Gedankengang ist eigen und dementsprechend spannend zu lesen. Der Autor hat einen besonderen Schreibstil, der mal etwas anderes ist. Manches ist ein wenig irritierend, was vielleicht auch so sein sollte, da das Buch komplett aus Dags Sicht geschrieben ist, dabei aber in zwei Zeiten unterteilt: einmal vor dem Brand bzw. wie es dazu kam und die Zeit danach in seiner neuen Familie. Das Cover ist sehr passend und passt perfekt zur Handlung des Buches - das wird einem schnell klar. Eigentlich ein sehr schönes Buch, wobei ich da sagen muss, das besonders jüngere Jugendliche von dem Buch begeistert sein werden.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

indien, jugendbuch, lustig, modern, bollywood

Schwarzer Vogel, süße Mango

Kashmira Sheth , Birgitt Kollmann
Flexibler Einband: 227 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 30.05.2007
ISBN 9783407809940
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Solche Art von Bücher mag ich in letzter Zeit so gerne, und dieses Buch hat mir besonders gut gefallen. Ein wundervolles Buch über das heutige Indien mit den alten Traditionen und dem Alltag, sowie die Gedanken eines Mädchens dazu, welche es anders nicht kennt und dann zu träumen und handeln wagt. Es ist ein sehr einfühlsamer Roman über Freundschaft, Familie, Liebe und die Hoffnung eines 16-jährigen Mädchens. Der Schreibstil ist sehr schön und leicht geschrieben - es wirkt sehr authentisch und lässt einem das Ganze viel näher fühlen, als man anfangs erwartet. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen. Zudem zeigt einem das Buch einen besseren Einblick in die Welt des heutigen Indiens; und das auf eine schöne und einfühlsame Art und Weise, die mir sehr gefallen hat. Die Autorin stammt ebenfalls aus Indien und kam erst mit 18. Jahren in die USA - man erkennt an dem Schreibstil, dass da eine gewissen persönliche Erfahrung steckt, denn das Buch wirkt authentisch, ehrlich und offen. Was ich eigentlich schade war, dass die indischen Begriffe erst hinten erklärt wurden und man dann immer hinten nachschauen und das Wort erstmal suchen musste - es wäre für mich besser gewesen, wenn sowas am Ende der Seite oder dahinter in Klammern stehen würde. Aber das hat mich trotz allem nicht stark beim Lesen gestört. Doch das Buch ist wirklich empfehlenswert. Ein Buch in dem das neue und das alte Indien aufeinander prallen - und ein junges Mädchen dazwischen...

http://buchgedanke.blogspot.com/2011/08/rezension-schwarzer-vogel-sue-mango.html

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

100 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

vampire, gena showalter, seelen, werwölfe, geister

Unsterblich verliebt

Gena Showalter , Peer Mavek
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.06.2011
ISBN 9783899418729
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bisher habe ich noch kein Buch von Gena Showalter gelesen, muss aber sagen, dass mich ihr Schreibstil sehr beeindruckt hat und ich jetzt was sie angeht großen gefallen gefunden und werde mir jetzt nach und nach ihre anderen Bücher kaufen. Das Buch hat mich sofort gefesselt und hat schon mit der ersten Seite meine volle Aufmerksamkeit genossen. Man wird sofort in das Buch eingeworfen und fragt sich, wo man gerade ist, was gerade passiert,... etc. und liest dementsprechend Seite um Seite. Die Handlung verläuft schnell, aber dennoch strukturiert und so, dass es nicht zu gehetzt wirkt. Die Länge war sehr gut, wobei man sich im Nachhinein wünscht, dass Buch hätte nochmal 300 Seiten. Zudem lässt es einen auch mit vielen Fragen zurück und ich persönlich hätte mir am liebsten gleich die Fortsetzung gekauft, die leider erst im März erscheint. Es ist ein Suchtmittel für alle Fantasyfans, wobei es auch damit punktet, dass die Handlung super originell ist und auf diese Weise umso interessanter ist. Das Buch vereint viele Fantasiewesen und viele besondere Fähigkeiten in einem, die einem bekannt sind, verbindet dies aber noch mit eigenen speziellen, einzigartigen Sachen, die man so noch nicht kennt. Zum Beispiel habe ich bisher kein Buch gelesen, in denen eine Person vier Seelen in sich trug, geschweige den, wegen denen noch besondere Fähigkeiten zu erhalten. Dies schreibt sie auch noch einer tollen, faszinierenden Art und Weise, das ich Raum und Zeit vergesse und einfach nur in dem Buch drin war. Besonders die Atmosphäre hat mich gleich gepackt... Gena Showalter hat mich mit diesem Buch auf jeden Fall gepackt und schon in den ersten Seiten um den Finger gewickelt - ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung und ihre bisher erschienenen Bücher. Besonders durch den Auftakt der neuen Reihe hat sie den Maßstab und die Erwartungen meiner Meinung nach hoch gesetzt. Ich bin sehr gespannt und habe es schon einer Freundin empfohlen.

http://buchgedanke.blogspot.com/2011/08/rezension-unsterblich-verliebt.html

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

151 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

fantasy, liebe, märchen, abenteuer, butterblume

Die Brautprinzessin

William Goldman
Fester Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Cotta'sche, J. G., Buchhandlung Nachfolger GmbH, 01.06.2004
ISBN 9783608932263
Genre: Fantasy

Rezension:

Ein Buch, wie ich es zuvor noch nie gelesen und gesehen habe! Neben der Originalgeschichte, hat auch William Goldman was hinzugefügt und nicht so wichtige Sachen kurz zusammengefasst. Die eigentliche Geschichte fügt sich mit den Worten des Autoren zusammen und bekommt dadurch etwas einzigartiges und humorvolles. Ich musste immer wieder schmunzeln und lächeln, bevor ich wieder in die eigentliche Geschichte von S. Morgenstern eingetaucht bin. Das Buch enthält alles, was man sich von einem Buch wünscht: Liebe, Freundschaft, einen Kampf, Humor, Spannung und Tapferkeit,... Ich war sehr begeistert von dem Buch, den Personen und den ganzen Wendungen und Pointen. Dann muss ich noch ein großes Lob an den Verlag äußern, denn selten habe ich ein Buch in einer so tollen Aufmachung gesehen. Das Cover sieht toll aus und selbst die Seiten sehen sehr schön aus. Der zugefügte Text von William Goldman pragt in einem leuchtenden pink hervor und alles ist gut strukturiert und voneinander abgehoben. Das Buch ist nicht nur von außen schön gemacht! Zudem steht der Text nicht nur so da sondern nimmt Wendungen und manchmal ziehen sich einzelne Wörter über halbe Seiten entlang - das Buch ist ein kleines Kunstwerk.

Das Buch ist in meinen Augen einzigartig und lesenswert!! Doch es ist schwer davon zu erzählen, man muss es selbst lesen... Ich kann es sehr empfehlen, und falls ihr euch noch nicht sicher seit, hier eine Leseprobe von der Homepage des Verlages:http://www.klett-cotta.de/buch/Fantasy/DieBrautprinzessin/16011#buchleseprobe

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

159 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 21 Rezensionen

liebe, geist, fantasy, jugendbuch, geister

Der Geist, der mich liebte

Kate Logan
Fester Einband: 287 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, C, 01.01.2007
ISBN 9783800052905
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein Buch von einer Autorin, deren Bücher in keinem Regal eines Fantasyfans fehlen sollten! Das Buch beginnt eigentlich eher normal und gibt dem Leser eher weniger das Gefühl eines Fantasyromans. Das ändert sich aber schnell und die Spannung wird beinahe von Seite zu Seite aufgebaut. Die Autorin versteht es ihre Leser an jedes Wort zu binden und durch unerwartete Wendungen zu begeistern und zu fesseln. Die Weise der Erzählung ist wirklich sehr toll dargestellt und passt sich der Handlung an - die leicht sarkastische Sam, aus deren Sicht das komplette Buch geschrieben ist, lockert von Zeit zu Zeit die Handlung und sorgt mit Witz und Humor für unterhaltsame und spannende Lesestunden. Mir hat auch sehr gut gefallen, dass man dem Verlauf sehr gut folgen konnte - wobei man immer so schlau war wie Sam, da es nur aus ihrer Sicht geschildert wurde. Man fühlte also die selbe Überraschung und Verständnis genau wie sie. Es war gut nachzuvollziehen, sodass man das Buch so verschlingen konnte ohne eine Textstelle immer wieder lesen zu müssen, weil man es sonst nicht versteht. Sam wirkt sehr sympatisch und man hat das Gefühl in den Gedanken einer Freundin zu lesen. Sie hat aber auch einen großen Einfluss - zu Beginn findet man Adrian sehr freundlich, da Sam ihn so durch und durch beschreibt - ändert dies aber zeitgleich... Es ist auf jeden Fall ein sehr empfehlenswertes Buch für alle Fantasyfans und Fans von Brigitte Melzer (es handelt sich nämlich um die selbe Autorin). Und sollte man noch kein Buch von dieser gelesen haben, sollte man es auf jeden Fall jetzt nachholen...

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

114 Bibliotheken, 3 Leser, 7 Gruppen, 33 Rezensionen

vampire, liebe, estelle, vampir, berlin

Die dunkle Chronik der Vanderborgs: Estelle - Dein Blut so rot

Bianka Minte-König
Flexibler Einband: 423 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, C, 10.09.2010
ISBN 9783800095247
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Autorin kenne ich bisher durch ihre romantischen, eher einfachen und lustigen Jugendromane, wobei sie jetzt offensichtlich einen Schritt Richtung Erwachsenenliteratur getan hat. Meiner Meinung nach ist ihr dies auch sehr gut gelungen. Die eher leichte, fröhliche Atmosphäre von Bianka Minte-König, die ich bisher von ihr kannte, ist verschwunden und setzt den Leser in eine dunklere, dichtere Atmosphäre - diese schließt sich sehr schnell um einen und fesselt einen in das Buch. Der historische Vampirroman sticht mit einem guten Touch Richtung Anne-Rice-Bücher aus den meisten anderen Büchern rund um Vampire heraus, was ich sehr willkommen heiße. Der Schreibstil ist an die Zeit angepasst, aber trotzdem gut zu verstehen, sowie flüssig zu lesen. Auch die Erinnerungen von Eleonore sind ebenfalls vom Schreibstil etwas anders, sowie durch eine kurvige Schrift hervorgehoben - dadurch ist alles klar zu unterscheiden und führt zu keinerlei Verstehensfragen. Die Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen und wirken sehr authentisch. Ich konnte mir alle lebhaft vorstellen. Ich hatte auch den Eindruck, dass jede Person, die in dem Buch vorkam, nicht umsonst da war - jede hatte ihren Platz in dem Buch und war wichtig für die Handlung. Das Buch beinhaltet eigentlich zwei Liebesgeschichten, wobei meiner Meinung nach die erste etwas zu lang ausgedehnt wurde - nachdem diese aber vorüber war, stimmte alles von Länge und Breite. Zum Ende des Buches hin hat die Autorin ein offenes Ende gesetzt und lässt den Leser mit einer gewissen Spannung auf Band 2 sitzen. Ich persönlich fand das Buch sehr gut und bin sehr gespannt, wie es in Band 2 weitergeht, indem Amanda, also die Tochter von Estelle/Eleonore, die Protagonistin sein wird...

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das leere Fenster

Jin Tao
Flexibler Einband
Erschienen bei Spielberg Verlag, 01.02.2011
ISBN 9783940609434
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein wirklich interessantes Buch, dass einen auf eine ganz neue Art und Weise packt und fesselt... In dem Buch sind 12 Geschichten enthalten, die von Schicksalen verschiedener Sozialschichten erzählen. Besonders gut hat mir gefallen, das sich alle Geschichten irgendwie ähnlich waren, aber trotzdem unterschieden und teilweise verschiedene Genres hatten. Die einzelnen Geschichten hatten zwar nur wenige Seiten, hatten aber viel zu erzählen und haben viel offenbart - ohne das es zu voll oder zu überstürzt auf den Leser wirkte. Die Längen passten alle perfekt. Mir schien der Schreibstil der chinesischen Autoren sehr sanft und melodisch, wohingegen einige Bücher die ich bisher gelesen habe im vergleich dazu im Nachhinein sehr grob wirken. Die Schreibstile waren alle wirklich schön und flüssig zu lesen - aber je nach Handlung und Genre waren sie mal spannender und mal trauriger... je nachdem. Besonders gut gefallen, hat mir die erste Geschichte, von dem das Buch auch den Titel hat: "Das leere Fenster" von Chen Ran. Wirklich tolle Geschichten, die mir einen ganz neuen Eindruck von China und deren Menschen gab; zudem hat mich das Buch auch angeregt, ein besseres Auge auf die Literatur aus China zu werfen. Sehr empfehlenswert und meiner Meinung nach auch etwas zum Zwischendurch lesen und wiederholtes Lesen...

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

stiefvater, jugendbuch, gefängnis, jugendlich, eingesperrt

Breakout

April Henry
Flexibler Einband: 175 Seiten
Erschienen bei Sauerländer Düsseldorf, 01.01.2007
ISBN 9783794180516
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In dem Buch werden parallel zwei Geschichten erzählt, die sich immer abwechseln, bis sie verschmelzen: Zum einen wird erzählt, wie das Leben für Cassie ist und wie sie hinter das Geheimnis ihres Stiefvaters kommt bzw. die paar Tage bevor Cassie ins Erziehungscamp muss. Und dann wird noch von der Fahrt dorthin erzählt, wobei alle Fragen gleich beantwortet werden und sich die Lücken schließen. Die Autorin hat das Buch so geschrieben, dass alles ineinander passt, um gegen Mitte hin zu einem zu verschmelzen und den Leser mehr zu fesseln, als es das schon vorher getan hat. Obwohl man bereits weiß, dass Cassie in das Camp geschickt wird, hängt man an den einzelnen Worten - der Schreibstil ist einfach sehr spannend, doch dabei sehr flüssig und gut zu lesen. Die Erzählperspektive, in dem Fall ausschließlich von Cassie in zwei Zeitspannen, verändert sich merklich durch ihren Aufenthalt in dem Erziehungscamp "Peacful Cove", was besonders an einigen Stellen sehr deutlich ist und zum Buch beiträgt. Die Charaktere sind wirklich toll und auf ihre Weise ein Teil des Buches, wie eine Art Puzzle, dass sich zusammensetzt. Es ist eins der wenigen Bücher, bei denen jede Seite entscheidend sein kann und man so umso mehr daran hängt - wie eine Art Puzzle hat die Autorin das Buch aufgespannt. Das Buch ist sehr einfühlsam aber nicht kitschig oder übertrieben dargestellt, sondern zeigt, wie ich nach einigen Recherchen (siehe unten den Anhang), die grausame Art. Mich hat vor allem die besondere, dichte Atmosphäre vom Buch, sowie die Authentizität beeindruckt und gefesselt. Es ist sicherlich kein einfaches Buch oder eine einfache Lektüre, aber meiner Meinung nach empfehlens- und lesenswert.

Artikel aus dem "Spiegel": http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,526461,00.html
Fotostrecke vom "Spiegel": http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-27751.html
Artikel von Stupedia: http://www.stupidedia.org/stupi/Erziehungscamp

Buchtipp:"Boot Camp" von Morton Rhue

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

130 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 40 Rezensionen

flügel, fantasy, engel, kinderbuch, wings

Wings

Jason Lethcoe , Scott Altmann
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 20.07.2010
ISBN 9783760753232
Genre: Fantasy

Rezension:

Zuerst hat mich das Cover förmlich angesprungen und sofort neugierig gemacht. Es sieht wirklich toll aus und erweckt eine tolle Stimmung, die toll zum Buch passt. Die Handlung ist originell und einfach schön zu lesen, sodass ich das Buch an einem Tag verschlungen habe. Der Schreibstil ist wirklich flüssig und angenehm. Dank der Einfachheit des Textes ist er auch toll für Kinder ab zehn Jahren. Die Charaktere sind auch sehr toll und unterscheiden sich von denen anderer Bücher. Vor allem spielen ganz andere Wesen mit und sind eine tolle Abwechslung - zumindest fällt mir kein anderes Buch ein, indem es sprechende Hermeline und fliegende Kröten gibt... Bei dem Buch handelt es sich um den Auftakt einer Trilogie, was zum einen toll ist, da man mehr von Edward, Mr. Spines und den anderen lesen möchte, aber zum Anderen will man wissen wie es endet... Aber wenn man alle drei Bücher gelesen hat, hat man wahre Schmuckstücke im Bücherregal stehen, da die wirklich toll aussehen. Zudem ist der Beginn jedes Kapitels wunderschön ausgearbeitet und man sieht sehr viel Arbeit darin. Ein wirklich empfehlenswertes Buch, egal für welches Alter...

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

sam, liebe, nicholas, geister, fantasy

Nicht alle Geister lieben mich

Kate Logan
Fester Einband: 365 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, C, 01.01.2011
ISBN 9783800056064
Genre: Fantasy

Rezension:

Man kam sehr gut in das Buch rein ohne irgendwie zu sehr von Wiederholungen etc. überhäuft zu werden. Ich habe erst nach dem Lesen gemerkt, dass es dazu eine Vorgeschichte gibt (siehe "Der Geist, der mich liebte"), habe aber alles sehr gut verstanden und bin schnell rein gekommen - das andere Buch werde ich mir aber irgendwann sicherlich auch noch kaufen und lesen. Die Handlung verläuft flüssig und stetig, ohne das man viel weglassen konnte bzw. ohne das es langweilig wurde. Es geschah immer etwas - dabei aber so, dass man noch gut folgen konnte und es nicht gehetzt wirkte. der Schreibstil war sehr toll und zudem spannend und klar geschrieben. Es wirkte sehr bildlich und man konnte sich alles sehr gut im Kopf vorstellen. Was mir auch sehr gut gefallen hat war, dass das Buch aus verschiedenen Perspektiven geschrieben wurde, was mir ja sehr gefällt. Leider war es einem manchmal erst nach Lesen von einer Seite klar, aus wessen Sicht es geschrieben ist. Da hätte ich mir schon gewünscht, dass darüber oder so irgendwo der Name steht. Die Charaktere fand ich auch sehr toll. Sam und Nicholas hat man schnell ins Herz geschlossen, wobei ich mir mehr Romantik zwischen den beiden gewünscht hätte. Die anderen Figuren waren einfach toll und waren leicht auseinander zu halten, weil jeder eine vollkommen andere Rolle gespielt hat und man nicht groß Wiederholungen brauchte, die auch nicht oft vorkamen. Ein großes Lob vor allem für den verlauf der Geschichte. Zuerst wurde alles zusammengetragen und ausgearbeitet. Die Spannung baute sich immer weiter auf, wobei sich zuerst viele Fragen bildeten und dann beantwortet wurden. Das eigentliche Ende kam mir aber mit den paar Seiten etwas zu schnell und ich hätte mir da gerne noch ein weiteres Kapitel gewünscht, nicht zuletzt um mehr von dem Buch zu haben ;)

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

second life, facebook, internet, zwillingsschwestern, pferde

Second Face

Carolin Philipps
Flexibler Einband: 139 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, 01.01.2011
ISBN 9783800056101
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Handlung:
Die Zwillingsschwestern Anne und Marie sind sehr verschieden: Anne liebt Partys und ist sehr beliebt an der Schule, Marie aber ist eher zurückhaltend. Als Anne sich in Kai verliebt ist diese sehr glücklich und hört nicht auf die Warnungen ihrer Schwester. Als Anne dann von Kai verlassen wird ist die zuerst verletzt. Kurz nachdem die Familie umzieht, schmiedet Anne aber einen Racheakt: Sie will ab sofort mit den Jungs spielen. Doch leider ist Annes erstes Opfer Lirim, der Junge, in den sich Marie verliebt hat und am Wochenende viel Zeit mit ihm verbracht wird. Lirim ist zutiefst verletzt, da er denkt, dass es sich um einen Streich der Zwillingsschwestern gehandelt hat und will nichts von denen hören. Während Anne langsam wieder offener wird und nichts vom Kummer ihrer Schwester mitbekommt, wird diese zurückgezogener. Marie flüchtet dann in die virtuelle Welt und verbringt die ganze Nacht bei einem Onlinespiel und erkennt kaum noch die Grenze zwischen Realität und der Computerwelt....

Rezension:
Der Klappentext, sowie Cover und Titel haben mich von Anfang an sehr neugierig gemacht. Jetzt nach dem Lesen muss ich sagen, dass ich positiv überrascht bin. Beim Lesen des Klappentextes nimmt man zuerst an, dass es sich größtenteils um das Internet dreht, doch es war anders, was ich sehr gut fand. Der Schreibstil der Autorin war frisch und passend geschrieben. Es passte sich je nach Stimmung und Handlung an und wurde dementsprechend entweder leichter oder drückender und abgehackter - je nach Marie. Es hat einen richtig an die Handlung gebunden und ich hab es fast in einem Ruck durchgelesen. Besonders die Charaktere sind der Autorin gelungen! Die Zwillinge sind sehr unterschiedlich und die Charaktere auf ihre Art was besonderes, aber alle sind sehr authentisch. Die Geschichte und die Personen könnten eigentlich direkt so aus dem wahren Leben stammen - und das machte die Geschichte irgendwie besonders. das Buch ist sehr unterhaltsam und spannend, weist aber indirekt, und nicht wie in Berichten oder Vorträgen, auf die Nachlässigkeit heutzutage im Bezug von Internet hin. Ich denke, dass man das Buch mehr integrieren sollte, da es sicherlich mehr bringt als die Vorträge die man mehrmals in der Schullaufbahn hört. Es wirkt echter, ist sicherlich effektiver, aber es macht das Ganze "verdaulicher" und klarer. Das Buch ist wirklich sehr zu empfehlen - ich werde sicherlich noch andere Bücher von der Autorin kaufen...

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

London Calling

Finn Tomson
Flexibler Einband: 196 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 08.01.2010
ISBN 9783839123393
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Autor schafft es einen mit diesem Buch immer wieder in die Irre zu führen und Pointen an die richtige Stelle zu setzen. Das Buch überrascht immer wieder mit neuen Entdeckungen und Einblicken. Dadurch, dass das Buch in drei Teile unterteilt ist, von dem jeder aus Sicht eines anderen Charakters erzählt wird, erhält das Buch einen besseren Eindruck und wirkt besser auf den Leser ein. Zuerst baut sich eine gewisse Spannung auf und man stellt sich immer neue Fragen - und dann kommt ein Wendepunkt, wo Seite um Seite alles klarer wird und sich alles aufdeckt. Dieser Krimi wirkt anders als andere und hat eine Atmosphäre, die es von anderen Krimis unterscheidet. Die Charaktere sind sehr authentisch und gut ausgearbeitet. Der Handlung kann man sehr gut folgen. Besonders ansprechend finde ich das Cover, das meiner Meinung nach sehr gelungen ist. Es ist eine tolle Aufmachung, die mich sofort neugierig gemacht hat.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

241 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 23 Rezensionen

scheinehe, liebe, humor, finanzamt, wg

Wir tun es für Geld

Matthias Sachau
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2010
ISBN 9783548281445
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch hat eine ungewöhnliche und originelle Geschichte, in der man es richtig genießt die Seiten zu lesen. Besonders jetzt, wo es wärmer wird, kann man sich mit einem Buch wie diesem toll nach draußen setzen und in Ruhe lesen. Der Schreibstil ist sehr einfach und flüssig geschrieben, zudem sehr witzig und voller Pointen. Die Handlung dreht sich und ergibt eine tolle Handlung, der man sehr gut folgen kann. Obwohl viel passiert, ist das Buch von der Länge her perfekt. Die Charaktere sind alle wirklich toll und auf ihre Weise besonders. Besonders Lukas wirkt sehr sympatisch und glaubwürdig. Man kann sich gut in ihn hineinversetzen. Jede Figur hat etwas besonderes und trägt zur weiteren Handlung bei. Was mir auch sehr gut gefällt, ist, dass das Buch nicht übertrieben ist, sondern genau die richtige Portion Witz und Romantik hatte.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

257 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

elfen, zwerge, fantasy, magie, dämonen

Sturm im Elfenland

Frances G. Hill , Frances G. Hill
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 16.02.2011
ISBN 9783760763736
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein sehr tolles Buch, was ich sehr gerne gelesen habe! Der Einstieg war sehr spannend und machte gleich Lust auf mehr. Zuerst war der Wechsel der Sichten zwischen Ivaylo, Alana und Munir etwas verwirrend, doch ich kam eigentlich sehr schnell rein und hatte dann keine Probleme mehr. Es kamen erst nach und nach die einzelnen Charaktere und deren Namen vor, sodass es da auch nicht zu Verwirrungen etc. kam und man sehr gut folgen kann. Den Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und spannend. Sie passt das auch noch den einzelnen Charakteren sehr gut an, sodass man ein besseres Gefühl für die Charaktere erlangt. Die verschiedenen Wesen bekommen im Laufe des Buches eine klarere Form; besonders die beiden Hauptfiguren Ivaylo und Alana, die einem ans Herz wachsen. Das Ende fand ich sehr gut, wobei es Spielraum beinhaltet und ich hofffe, das ich demnächst von einer Fortsetzung höre, die ich sofort kaufen würde. Ein tolles Buch, das ich schon zwei Freundinnen ans Herz gelegt habe...

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

76 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

liebe, schulden, einkaufen, geld, beratung

Die Schnäppchenjägerin

Sophie Kinsella , Maria Koschny
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, DAV, 01.02.2009
ISBN 9783898138260
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Geschichte ist originell, witzig und romantisch. Es hat einfach alles um sich damit einfach einen entspannten Nachmittag zu machen. Die Autorin schafft es, dass sich jeder auf irgendeine Art und Weise in die Protagonistin hineinversetzen und sich mit ihr identifizieren kann. Es ist einfach ein tolles Buch, das die kleinen Macken und Probleme unserer Gesellschaft auf eine eher liebenswürdige aber ehrliche Art zeigt. Es macht Spaß sich das Hörbuch anzuhören, vor allem bei einer so passenden Sprecherin und einer gelungenen Synchronisation. Das Hörbuch ist wirklich super toll gesprochen! Zudem hat mich die Aufmachung sehr beeindruckt. In dieser Form hab ich noch kein Hörbuch verpackt gesehen, was sehr schade ist, da es super toll aussieht. Die äußere Form ist aus fester Pappe, was ich ja sehr toll finde; von innen ist es ein besonderer Aufklappmechanismus, der beim Auflegen der dritten und letzten CD ein tolles Bild vom Happy End erscheinen lässt...

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

hexen, spiegel, jugendbuch, hausaufgaben, deutsche literatur

Der Hexenspiegel

Susanne Rauchhaus
Fester Einband: 302 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, C, 01.07.2008
ISBN 9783800054312
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem ich "Schattenwesen" von Susanne Rauchhaus gelesen habe, wollte ich unbedingt mehr von ihr lesen. Leider muss ich zugeben, dass mir dieses Buch nicht so gut gefallen hat wie "Schattenwesen". Die Handlung war originell und hatte was besonderes, doch kamen mir die ersten knapp 100 Seiten zu zäh vor. Ich hab das Buch dann zur Seite gelegt und erstmal ein anderes dazwischen geschoben. Ich muss aber sagen, dass es ab ca. Seite 150 wirklich interessant wurde und das dann auch an einem Stück durchgelesen habe. Die Charaktere waren ganz interessant, wobei sie mir nicht so sympatisch vorkamen wie beim anderen Buch. Die Protagonistin Elly kam mir zu naiv und vorhersehbar vor, wobei ich den Charakter Henrik wiederum sehr gut fand. Der Schreibstil war aber wieder einmal einfach und flüssig. Die Dialoge sind teils sehr frech und unterhaltsam. Trotz kleinerer Schwächen (wobei es sich bei diesem Buch um das erste Buch der Autorin handelt - dafür ist es schon gut) ist es Wert die ersten Kapitel zu lesen, da es danach sehr spannend und fesselnd wird.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

205 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 37 Rezensionen

engel, liebe, schutzengel, nephilim, fantasy

Rebellion der Engel

Brigitte Melzer
Fester Einband: 431 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, C, 10.09.2010
ISBN 9783800095254
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich liebe Bücher, die aus verschiedenen Sichten geschrieben worden. Und dieses Buch ist wieder genauso ein Buch. Es beschreibt nicht nur die Handlung aus der Sicht von Rachel und Akashiel, sondern teilweise noch aus anderen Sichten. Es ist leicht dem ganzen zu folgen und man weiß genau, wo man sich immer befindet und wer gerade erzählt. Der Schreibstil ist sehr einfach und flüssig und vor allem spannend geschrieben. Wen man erst einmal im Buch drin ist, ist man bis zur letzten Seite gefesselt. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und man schließt Rachel und Akashiel sofort ins Herz. Manchen Charaktere wirken am Anfang freundlich und zeigen erst später ihr wahres Gesicht, was das Ganze am Laufen hält. Doch am meisten ist man von Rachel begeistert und liest allzu gerne ihren Teil, da sie mit einer sehr amüsanten und spitzigen Weise denkt und spricht. Sie ist eine tolle Protagonistin! Ich war schnell vom Buch begeistert und weckte auf jeden Fall mein Interesse an noch mehr Fantasyromanen mit Engeln, die in diesem Buch auf eine vollkommen neue und überaus interessante Weise dargestellt wurden. Das Buch ist auf jeden Fall zu empfehlen.

  (16)
Tags:  
 
95 Ergebnisse