Laika98

Laika98s Bibliothek

36 Bücher, 12 Rezensionen

Zu Laika98s Profil
Filtern nach
36 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

135 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 90 Rezensionen

thriller, erotik, mord, kunst, london

Maestra

L.S. Hilton , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2016
ISBN 9783492060516
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Geschichte

Der Klappentext von Maestra suggeriert, dass es sich hier bei um einen Kunstthriler handelt, bei dem die Protagonistin versucht, einen Kunstbetrug aufzudecken. Geht man mit dieser Erwartung an das Buch heran, wird man sich schnell wundern, denn die Geschichte entwickelt sich schnell in eine vollkommen andere Richtung, weg von dem Betrug und hin zu einer Welt voll von Luxus, Oberflächlichkeiten aber auch Intrigen, die auch die Protagonistin eifrig spinnt. Kunst spielt dabei immer noch eine Rolle, und ohne zu viel zu verraten kann gesagt werden, dass der ursprüngliche HAndlungsstrang schon immer wieder auf gegriffen wird, jedoch sorgt der Klappentext leider dafür, dass man mit einer vollkommen anderen Erwartung an das Buch geht.

Die Geschichte an sich lässt sich am ehesten als schnelllebig beschreiben - die Protagonistin Judith reist von einem Ort zum anderen, und hält sich dort für einige Teit auf, und die Beschreibungen der Orte und des Lebensgefühls sind der Autorin gut gelungen. Jedoch ist mir der Wechsel oftmals zu viel, und ich habe mir oft gewünscht, etwas länger an einem Ort verweilen zu dürfen.

Die Geschichte kann unbestrittener Weise mit schockierenden Wendungen aufwarten, die allerdings nach und nach immer unrealistischere Züge annehmen, und einige Geschehnisse lassen den Leser wirklich eher zweifelnd als gefesselt von den Ereignissen zurück, weil einiges gegen Ende nicht mehr besonders glaubhaft wirkt.

Es ist schade, dass ich mit einer anderen Erwartung an die Geschichte heran gegangen bin, denn ich hatte mir einen Kunstthriller erhofft, jedoch dreht sich das Buch sehr viel um Luxus und Ruhm, Themen, die mich leider nicht so bewegen.

Die versprochene Erotik war leider nichts für mich, da die Beschreibungen oft nicht besonders ansprechend waren und selbst die Protagonistin keinen Spaß daran zu finden schien, was sich natürlich auf die Stimmung der Szene auswirkt, Es gab aber auch einige Stellen, die mich überzeugen konnten und generell fand ich die Einstellung der Protagonistin vor allem in diesem Bereich sehr interessant und ungewöhnlich.


Die Charaktere

Unsere Protagonistin Judith macht in dem Buch, milde gesprochen, eine gewaltige Verändeurng durch, die zunächst überraschend ist, dann jedoch bleibt sie konstant das ganze Buch über auf dieser Entwicklungsstufe stehen, was sehr schade ist, denn es fällt teilweise sehr schwer, sich mit ihr zu identifizieren. Es werden kaum Möglichkeiten geboten, Sympathie und Mitgefühl zu ihr aufzubauen, weii sie selbst kaum Emotionen zeigt.

Auch ihre Handlungen werfen oft Zweifel und Befremdlichkeit auf, gerade, weil sich die angesprochene Entwicklung so schnell vollzieht, dass der Leser ratlos zurück bleibt.

An sich mag ich die ungewöhnliche und als "moralisch vielschichtige" bezeichnete Protagonistin, jedoch fällt es wie gesagt sehr schwer, nachzuvollziehen, was in ihr vor geht.

Andere Charaktere lernt man leider nie so nahe kennen, dass man an ihnen hängt, da die Geschichte sich eben sehr schnelllebig weiter bewegt und die Protagonistin ständig neue Leute kennen lernt. Gerade von manchen Leuten hätte ich aber gerne mehr erfahren, aber so bleiben auch sie oft ein Mysterium.
Oft beschreibt Judith sie auch auf eine recht zynische Weise, was wiederum nicht unbedingt zum Sympathieaufbau beiträgt.


Der Schreibstil

...war angenehm und leicht zu lesen, und wartete teilweise mit wirklich schönen Formulierungen und vor allem Ortsbeschreibungen auf. Er machte das Buch dann doch recht kurzweilig und hat mir insgesamt sehr gut gefallen.


Fazit

Es ist schwer, die Kritikpunkte am Buch zu nennen, ohne zu viel vorwegzunehmen, denn die Wende der Geschichte und die Veränderung der Protagonistin sind natürlich zentrale Elemente, denen ich nicht vorgreifen möchte, jedoch kann man zusammen fassen, dass, wenn man nach dem Klappentext steht, falsche Erwartungen geweckt werden, dass die Geschichte einen an interessante Orte führt, dabei aber oft zu oberflächlich ist, und die Charaktere entweder nicht tief genug ausgeführt wurden, oder aber in einem Entwicklungsstadium stagnieren, dass eine Identifikation mit ihnen schwer macht.

Leider zweifelt man gegen Ende des Buches immer mehr daran, ob und wie dies in der Realität geschehen wäre, und entfremdet sich immer mehr von der Protagonistin.

Dennoch ist es kein schlechtes Buch, man muss nur wissen, dass der Fokus nicht auf einem gefälschten KUnstwerk liegt, und man muss gefallen finden an einer ungewöhnlichen und "moralisch vielschichtigen" Protagonistin.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

vatikan, thriller, jesus, schriftrollen, mord

Das achte Sakrament

Gabriele Redden
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Langen-Müller, 14.01.2016
ISBN 9783784433882
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als erstes möchte ich mich noch einmal bedanken, dass ich an der Leserunde teilnehmen und dieses Buch lesen durfte!

Die Geschichte, die in diesem Buch geschildert wird, ist die von John und Michael, zwei befreundeten Archäologen beziehungsweise Experten für alte Sprachen, von Jenny, ebenfalls Expertin auf diesem Gebiet, aber auch die des Geistlichen Robert und einer Bruderschaft, die tief im Herzen des Vatikan ihre Intrigen spinnt...
Der Einstieg in die Geschichte war relativ leicht - der Leser wird mitten ins Geschehen geworfen, als 2 Verdächtige Männer nachts in ein Kloster eindringen. Doch sie sind nicht unbeobachtet.
Auffallend sind in diesem Buch die häufigen Orts - und Perspektivenwechsel, die aus den kurzen Kapiteln resultieren. Dies ist auch das, was mir an dem Buch so besonders gut gefallen hat. Es wird nie langweilig, weil wir ständig wieder etwas von einem anderen Ort, einer anderen Person erfahren, jedoch ohne den Leser zu sehr zu überfordern - man blickt jederzeit durch ;)

Zur Handlung kann man sagen: Wer gerne Thriller liest, die gleichzeitig ein faszinierendes Thema behandeln, der wird dieses Buch mögen! Das Thema Religion ist auch für jemanden, der sich nicht damit auskennt gut ausgearbeitet und sogar die unterschiedlichen kirlichen Ämter werden erklärt.
Faszinierend ist auch der Fund, den der Archäologe John macht, und der Auslöser einer äußerst spannenden Jagd um die Dokumente ist - denn John ist nicht der einzige der die Bedeutung seines Fundes erkennt...

Tatsächlich wirft das Buch auch viele Fragen auf: Was wäre, wenn es diesen Fund wirklich geben würde? Was würde das bedeuten? Diese und andere Themen werden im Buch aufgegriffen.

Die Charaktere waren zu Beginn des Buches sehr undurchschaubar und einige sind es bis zum Ende hin geblieben. Man erfährt einiges über die Vergangenheit der Charaktere, jedoch konnte ich, wie ich gestehen muss, mich nicht in alle Charaktere hinein versetzen. Andere jedoch habe ich sehr gut kennen gelernt - und sie sind mir regelrecht ans Herz gewachsen.

Das Ende war - ohne zu viel zu verraten - sehr sehr gut. Es bleibt wirklich keine einzige Frage unbeantwortet, und wenn man das Buch zu schlägt, dann tut man das mit einem zufriedenen Gefühl.
Auch spitzt sich die Lage gegen Ende hin nich einmal so sehr zu, dass man gar nicht mehr aufhören kann zu lesen.
Allgemein schafft es die Autorin im Ganzen Buch sehr geschickt, den Leser bei der Stange zu halten durch einen ständigen Wechsel aus Hoffen und Bangen um die Charaktere und die Dokumente.

Der Schreibstil des Buches war das einzige, was mir persönlich nicht ganz so gut gefallen hat, und ich bin deswegen etwas langsamer voran gekommen. Jedoch ist das nun mal ein ganz persönlicher Eindruck und hat aufgrund der sonstigen zahlreichen positiven Aspekte dem Lesen keinen Abbruch getan. :)

Fazit: Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne spannende Bücher liest, die ein faszinierendes Thema behandeln, und sich gerne einmal aus dem Alltag hinein in eine Welt aus Intrigen und Verschwörungen sowie atemberaubenden Orten entführen lässt :)

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(655)

1.093 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 196 Rezensionen

liebe, colleen hoover, love and confess, tod, auburn

Love and Confess

Colleen Hoover ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.11.2015
ISBN 9783423740128
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Erst einmal möchte ich mich hier noch einmal bedanken, dass ich dieses Buch zugeschickt bekam und lesen durfte - Das hat mich riesig gefreut! :)

Nun zum Buch:

Ich hatte vorher noch nie ein Buch der Autorin gelesen, jedoch war ich immersehr neugierig,  und dementsprechend sehr sehr gespannt, endlich eines ihrer Bücher zu lesen.
Besonders spannend war es für mich, da ich Kunst sehr sehr liebe, und selber sehr viel zeichne.

Damit auch gleich zur Aufmachung des Buches: Das Buch ist sehr sehr liebevoll gestaltet worden. Nicht nur das Titelbild ist schön, Innen sind nochmal alle Bilder, die im Buch beschrieben werden, abgebildet, was ich total toll fand! In der Danksagung steht auch nochmal der Name des Künstlres, der mir leider gerade enetfallen ist. Die Bilder treffen meinen Geschmack auch sehr gut :)

Auburn, Owen und der ganze Rest: Die Charaktere

Ich habe es schon, als ich nach jedem Leseabschnitt etwas geschrieben habe, vermerkt - Auburn und Owen sind haben eine wundervolle Chemie. Sie sind sehr sehr süß zusammen, und immer, wenn die beiden etwas zusammen unternommen haben, merkte ich, wie ich beim lesen vor mich hin lächelte :)
Besonders positiv zu vermerken ist meienr Ansicht nach die Tatsache, dass Auburn einer der wenigen weiblichen Charaktere ist, die mich das Ganze Buch über kein bisschen ggenervt haben. ich konnte ihre Handlungen eigentlich immer nachvollziehen, und der Plot wuurde nicht durch unnötige Missverständnisse oder Handlungen überdramatisiert.
Bei Owen habe ich, um ehrlich zu sein, etwas länger gebraucht, um mit ihm warm zu werden,w as wahrscheinlich daran lag, dass wir viel über seine Gedankenwelt udn Vergangnenheit eher im mittelteil des Buches erfahren und nicht schon zu Beginn. Dennoch war auch er mir symphatisch,
Gut fand ich auch, dass beide Charaktre sehr starke Motive für ihre Handlungen hatten, die dafür gesorgt haben, dass ich teilweise sehr mit ihnen gefühlt habe.

Der Plot

Zum Plot an sich werde ich nicht viel verraten, denn den Inhalt kann man ganz einfach nochmal nach lesen, und mehr, als in der Inhaltsangabe steht, will ich natürlich nicht preisgeben :)
Vom Aufbau her war es hier ehr gut gelöst: am Anfang stellten sich dem Leser sehr viele Fragen, man durchschuate keinen der beiden charaktere hundertprozentig und man verstand vieles noch nicht. Als sich dann jedoch alles aufklärte, saß ich teilweise da, und mir klappte die Kinnlade herunter, weil ich mit vielem gar nicht gerechnet habe, und einiges auch sehr schnell hintereinander auf einen zu kam, so wie es auch die Charaktere teilweise überraschend kam.
Die Konflikte im Buch waren stark ausgearbeitet, die Antagonisten starke Charaktere, die ich ir manchmal noch etwas detaillierter ausgebarbeitet gewünscht hätte, die aber nichts destotrotz ein gutes Gegenstück zu den beiden Hauptcharakteren bildeten.
Was ich besonders bemerkenswert fand, war, dass ich tatsächlich an einem Punkt des Buches mir keine Lösung des Konfliktes vorstellen konnte, sei es nun eine gute oder schlechte, und dennoch durch eine plausible Auflösung überrascht wurde.
Ob diese natürlich dann positiv oder negativ war, dass verrate ich nciht ;)

Als letzten Punkt zum Plot möchte ich gerne noch ansprechen, dass in diesem Buch einige interessante Themen behandelt werden, die ich so sicher nciht erwartet hätte, und die einen, sofern man denn möchte, auch durchaus zum Nachdenken einladen.

Der Schreibstil

Zum Schreibstil gibt es nciht so viel zu sagen: Das Buch hat sich sehr sehr schnell lesen lassen, denn es war sehr flüssig geschrieben, jedoch ohne viele ausschmückende Formulierungen, was natürlich aber auch nicht nötig ist.

Insgeamt habe ich mich dann für 5 Sterne/Punkte entschieden, da ich das Buch innerhalb weniger Tage(trotz Schulstress) verschlungen habe, und es mich sowohl vom Thema als auch von der Umsetzung auf ganzer Linie überzeugt hat.
Als einziger Kritikpunkt ließe sich anbringen, dass ich mir die Antagonisten noch etwas stärker ausgearbeitet gewünscht hätte, was aber Ansichtssache ist und dem Buch definitiv keinen Abbruch tut.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(369)

889 Bibliotheken, 30 Leser, 4 Gruppen, 123 Rezensionen

bibliomantik, fantasy, bücher, kai meyer, furia

Die Seiten der Welt - Nachtland

Kai Meyer
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.06.2015
ISBN 9783841421661
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Da dies ein zweiter Band ist, werde ich nicht viel auf den Inhalt eingehen, nur eins möchte ich sagen: Hier tun sich einige Überraschungen auf.

Aufbau:

Insgesamt ist "Die Seiten der Welt - Nachtland" in 4 Teile gegliedert, jeder ist mit einer eigenen Überschrift versehen.
Ich fand das sehr schön, weil es die Spannung meist noch erhöht hat.

Wir starten rasant in die Geschichte, mitten in eine Actiongeladene Mission - dies war einerseits spannend, andererseits verwirrend, und es hat einen Moment gedauert, bis ich mich rein gefunden habe, zumal auch Charaktere aufgetaucht sind, die wir im vorherigen Buch noch nicht kannten, und die nicht sofort erklärt werden.

Doch von Kapitel zu Kapitel und von Teil zu Teil wurden all die Handlungsstränge verwoben, und was ich besonders bemerkenswert fand - jeder einzlene war unglaublich interessant, man war nie enttäuscht, weil man lieber von anderen Charakteren gehört hätte.

Außerdem werden sehr viele neue, weitreichende Dinge eingeführt, von denen man im ersten Band noch nichts ahnte, neue Charaktere betreten das Geschehen und unsere Helden sehen sich mit vollkommen anderen Konflikten konfrontiert - inneren wie äußeren.
Das war es glaube ich, was mich am meisten an Nachtland fasziniert hat: zweite Teile haben es normalerweise an sich, dass sie eher langsamer Verlaufen, hauptsächlich Erklärungen liefern, und als Brücke zum dritten Band liefern. Dieses Buch dagegen war sehr - dicht, es gab eigentlich keine Stelle, an der nichts für die Handlung wichtiges geschehen ist oder aufgedeckt wurde.

Charaktere:

Wie ich schon oben erwähnt habe, betreten neue Charaktere das Ranpenlicht . gute, wie Böse. Gerade die Guten haben es mir jedoch angetan - ich habe mich in jeden einzelnen von ihnen verliebt, und denke, dass sie die Geschichte gut ergänzen.
Auch die Charaktere, die ncihts Gutes von unseren Protagonisten wollen, waren ohne Zweifel interessant, jedoch muss ich hier gestehen, dass sie mir manchmal ein wenig Stereotyp vorkamen.

Die bestehenden Charaktere entwickeln sich langsam weiter, einige mehr, andere weniger. Hier hätte ich mir teilweise sogar eine noch stärkere Entwicklung gewünscht, jedoch denke ich, dass diese sich im dritten Band vollständig vollziehen wird.
Allgemein habe ich aber das Gefühl, das Furia erwachsener wird, denn die anderen Charaktere wie Cat und Finnian waren das teilweise schon mehr als sie. Doch alle haben sie mit neuen Konflikten zu kämpfen, und damit, das vielleicht nicht mehr alles nur schwarz und weiß ist.

Spannung:

Wie gesagt ist das Buch dicht an Spannung, und Kai Meyer versteht es einfach, die Handlungsstränge so zu strukturieren, dass man einfach wissen MUSS wie es weiter geht, und zwar bei allen, gleichzeitig.


Stil;

Zum Stil gibt es eigentlich nichts zu sagen - Kai Meyer Liebe zu Büchern spricht aus jeder Zeile :)

Abschließend würde ichs sagen, Nachtland war eine gelungene Fortsetzung, und ich persönlich habe das Gefühl, die Geschichte ist mit den Charakteren zusammen erwachsener und auch düsterer geworden. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(181)

358 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

cora carmack, liebe, faking it, schauspieler, beziehung

Faking it - Alles nur ein Spiel

Cora Carmack ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 02.10.2014
ISBN 9783802594984
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(933)

2.135 Bibliotheken, 94 Leser, 8 Gruppen, 236 Rezensionen

bücher, fantasy, bibliomantik, magie, libropolis

Die Seiten der Welt

Kai Meyer
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.09.2014
ISBN 9783841421654
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(220)

429 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

thriller, angst, phobia, london, entführung

Phobia

Wulf Dorn
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 09.09.2013
ISBN 9783453267336
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(464)

857 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 115 Rezensionen

liebe, theater, cora carmack, losing it, lehrer

Losing it - Alles nicht so einfach

Cora Carmack , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.04.2014
ISBN 9783802593642
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

55 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

vatikan, kai meyer, rom, verschwörung, liebe

Das Haus des Daedalus

Kai Meyer
Flexibler Einband: 446 Seiten
Erschienen bei Heyne
ISBN 9783453198838
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(524)

1.122 Bibliotheken, 16 Leser, 5 Gruppen, 181 Rezensionen

hexen, magie, liebe, hexe, fantasy

Everflame - Feuerprobe

Josephine Angelini , Simone Wiemken
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Dressler, 19.09.2014
ISBN 9783791526300
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

uni, liebe, freundschaft, jugendliebe, liebeskummer

Wir in drei Worten

Mhairi McFarlane
E-Buch Text
Erschienen bei Knaur eBook, 02.10.2013
ISBN 9783426421093
Genre: Romane

Rezension:

Rachel und Ben treffen sich zum ersten Mal nach zehn Jahren wieder - und können es kaum glauben. Denn vor 10 Jahren geschah etwas, dass dafür sorgte, dass sie sich bis zu diesem Tag nie wieder sahen - doch haben sie auch aufgehört, aneinander zu denken?

Ich muss zugeben, dass ich anfangs sehr skeptisch gegenüber diesem Buch war. Ich habe es mir hauptsächlich ausgeliehen, weil ich aufgrund meiens eigenen Buches mehr Liebesomane lesen wollte.

Auf den ersten 20 Seiten wusste ich nicht so recht, was ich von der Geschichte halten sollte, jedoch bin ich froh, weiter gelesen zu haben. Dies ist hauptsächlich Rachel zu verdanken, denn sie ist eine der angenehmsten Protagonistinnen, die ich jemals in Liebesromanen begleiten durfte - sarkastisch, witzig und nicht auf den Kopf gefallen(zumindest meistens ;) ). Ich könnte mir durchaus vorstellen, mit ihr befreundet zu sein. Doch auch die anderen Chraktere, ihre Freunde Mindy, Ivor und Caroline, ihr Freund und alle Charaktere, die später auftauchen, sind mit solcher Liebe entwickelt, dass man sie einfach ins Herz schließen muss. Jeder von ihnen ist einzigartig, und ich hatte bei keinem einzigen das Gefühl, dass er nur ein blasser Mitläufer in der Geschichtegewesen wäre.

Spätestens ab dem Zeitpunkt, als Rachel udn Ben sich wiedersehen, war es um mich geschehen, denn auch Ben war mir symphatisch, und die Autorin schaffte es geschickt, mich zusammen mit Rachel mit fiebern zu lassen, und ich muss zugeben . ich habe mich ebenfalls in Ben verliebt :)
Die Chemie zwischen den beiden war beinahe greifbar.

Der Schreibstil war ebenfalls angenehm und flüssig.

Um es kurz zu machen: "Wir in drei Worten" war ein witziges, romantisches Buch, dessen Charaktere vor Charme nur so sprühten.

Daher gibt es von mir auch 4 Sterne.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(544)

1.157 Bibliotheken, 16 Leser, 4 Gruppen, 76 Rezensionen

mafia, sizilien, fantasy, kai meyer, liebe

Arkadien erwacht

Kai Meyer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.02.2013
ISBN 9783492267885
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Dengeki Daisy 1

Kyousuke Motomi
Flexibler Einband: 186 Seiten
Erschienen bei Viz, 06.07.2010
ISBN 9781421537276
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(306)

673 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 82 Rezensionen

thriller, entführung, liebe, freundschaft, jugendbuch

Schweig still, süßer Mund

Janet Clark
Flexibler Einband: 349 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.01.2012
ISBN 9783785572740
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(562)

983 Bibliotheken, 10 Leser, 7 Gruppen, 98 Rezensionen

geocaching, thriller, krimi, mord, salzburg

Fünf

Ursula Poznanski , , ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.07.2013
ISBN 9783499257568
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(654)

1.217 Bibliotheken, 10 Leser, 7 Gruppen, 59 Rezensionen

thriller, lobotomie, cody mcfadyen, entführung, smoky barrett

Ausgelöscht

Cody McFadyen , Angela Koonen , Dietmar Schmidt
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2011
ISBN 9783404165810
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

180 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

thriller, selena alvarez, erfrieren, skorpion, entführung

Der Zorn des Skorpions

Lisa Jackson , Elisabeth Hartmann
Flexibler Einband: 487 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.12.2011
ISBN 9783426507735
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

248 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 16 Rezensionen

thriller, montana, psychopath, mord, skorpion

Der Skorpion

Lisa Jackson , Elisabeth Hartmann
Flexibler Einband: 541 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 12.09.2011
ISBN 9783426503492
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

401 Bibliotheken, 2 Leser, 9 Gruppen, 89 Rezensionen

liebe, männer, männertaxi, isa, pia

Männertaxi

Andrea Kossmann
Flexibler Einband: 442 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 10.09.2010
ISBN 9783426504888
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

250 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 28 Rezensionen

liebe, schicksal, leben, new york, karma

Lass mich niemals gehen

Guillaume Musso , Claudia Puls
Flexibler Einband: 333 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 26.04.2010
ISBN 9783746625829
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(276)

553 Bibliotheken, 1 Leser, 7 Gruppen, 41 Rezensionen

liebe, karriere, hotel, schwangerschaft, zwillinge

Sternschnuppen

Anne Hertz
Flexibler Einband: 477 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2007
ISBN 9783426629789
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

carmen reid, glamour, große liebe, gucci

Gucci, Glamour, große Liebe

Carmen Reid , Elisabeth Hartmann
Flexibler Einband: 463 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 03.03.2011
ISBN 9783426508466
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(792)

1.288 Bibliotheken, 19 Leser, 3 Gruppen, 77 Rezensionen

liebe, freundschaft, briefe, cecelia ahern, liebesroman

Für immer vielleicht

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.01.2010
ISBN 9783596511051
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(317)

591 Bibliotheken, 6 Leser, 4 Gruppen, 27 Rezensionen

liebe, cecelia ahern, suche, irland, verschwinden

Vermiss mein nicht

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512119
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

219 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

humor, frauenroman, frauen, chick lit, neuanfang

Tante Inge haut ab

Dora Heldt
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.02.2011
ISBN 9783423253086
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
36 Ergebnisse