LarasBookworlds Bibliothek

109 Bücher, 18 Rezensionen

Zu LarasBookworlds Profil
Filtern nach
110 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

180 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 90 Rezensionen

new york, anna pfeffer, liebe, chatroman, cbj verlag

New York zu verschenken

Anna Pfeffer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.08.2017
ISBN 9783570173978
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

84 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

clark, dystopie, bellamy, die 100 die rebellion, kass morgan

Die 100 - Rebellion

Kass Morgan , Michael Pfingstl , Lars Zwickies
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 14.08.2017
ISBN 9783453271401
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

312 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

liebe, maybe someday, colleen hoover, maybe not, wg

Maybe not

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.04.2017
ISBN 9783423717250
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(687)

1.594 Bibliotheken, 50 Leser, 3 Gruppen, 236 Rezensionen

fantasy, fae, das reich der sieben höfe, liebe, sarah j. maas

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(196)

440 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

homosexualität, liebe, coming out, freundschaft, jugendbuch

Nur drei Worte (Nur drei Worte – Love, Simon )

Becky Albertalli , Ingo Herzke
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.02.2016
ISBN 9783551556097
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

208 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

krankheit, nicola yoon, du neben mir, jugendbuch, liebe

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Nicola Yoon , Simone Wiemken
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei cbt, 17.04.2017
ISBN 9783570310991
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe mich sehr gefreut, als das Bloggerportal mir das Buch zugeschickt hat. Das Buch hat das Filmcover. Obwohl ich Gesichter auf  Covern nicht wirklich mag, finde ich es hier jedoch nicht schlimm, da es sich um die Protagonisten aus dem Film handelt. Ich finde es sehr schön, dass die Schrift des eigentlichen Covers mit übernommen wurde.
Die Geschichte fand ich sehr fesselnd. Anfangs war ich ein bisschen skeptisch und dachte, dass das Buch eine oberflächliche Liebesgeschichte wird. Aber ich lag falsch! Das Buch zeigt weit mehr als nur eine langweilige Liebesschnulze. Es geht viel mehr um das Leben und Sehnsucht, nach allen Dingen, die man haben könnte. Ein sehr schwieriges Thema, wurde hier sehr gut bearbeitet. Das Ende dieses Buches hat mich außerdem echt umgehauen. Es wird mir, denke ich, noch sehr lange im Kopf bleiben. Ich hatte zwar eine kleine Vorahnung, aber ich möchte auch niemanden spoilern, der das Buch noch lesen möchte.
Was ich auch total toll fand, war die Aufmachung im Buch. Kleine Zeichnungen, Post-Its, Diagramme oder Pläne, waren im Buch vorhanden. Dadurch wurde das Buch zusätzlich aufgelockert.
Der Schreibstil war auch unglaublich gut. Durch die Dekorationen und auch durch kurze Kapitel konnte man das Buch sehr schnell lesen und die Geschichte ist zügig vorangekommen.
Maddy ist ein super sympathischer Charakter. Trotz ihrer Krankheit und den Umständen, unter denen sie leben muss, die Lust am Leben nicht verloren. Sie wirkt sehr jung und ich musste mich öfter daran erinnern, dass sie schon 18 Jahre ist. Ihre Art ist nämlich noch sehr unbeholfen. Sie ist trotzdem eine sehr starke Person, die versucht niemals aufzugeben und mit dem glücklich zu sein, was sie hat. Auch Olly fand ich klasse. Er war sehr humorvoll und wollte oft wie ein Macho rüberkommen, doch er war sehr einfühlsam und rücksichtsvoll, wenn es um Maddy ging. Die beiden sind ein tolles Paar und ergänzen sich perfekt. Beide haben ihre Probleme, aber gegenseitig unterstützen sie sich ständig und geben sich Kraft. Maddys Mutter hat mich manchmal etwas genervt, da sie sehr viel Zeit mit ihrer 18-jährigen Tochter verbringen wollte und sehr über fürsorglich war. Trotzdem konnte ich ihre Handlungen nachvollziehen.

FazitEin wundervolles Buch, mit viel mehr als einer Liebesgeschichte. Eine tolle Idee, ein krasses Ende und sehr sympathische Protagonisten. Ich freue mich schon sehr auf den Kinofilm.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

217 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

internet, thriller, überwachung, marc elsberg, datenschutz

ZERO - Sie wissen, was du tust

Marc Elsberg
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.10.2016
ISBN 9783734100932
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

213 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

thriller, blake crouch, science fiction, chicago, zeitenläufer

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Blake Crouch , Klaus Berr
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.03.2017
ISBN 9783442205127
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Das Cover ist sehr schlicht gehalten, aber da es ein sehr "dunkles" Thema ist, passt das schwarz sehr gut zum Inhalt des Buches
Die Idee und auch die Umsetzung der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Theorie mit den Multiversum finde ich sowieso sehr interessant, auch wenn ich Physik sonst eher nicht interessant finde, konnte Blake Crouch mich mit seinen Informationen und auch wissenschaftlichen Erklärungen überzeugen. Das Buch war nicht durchgehend fesselnd, aber dennoch war ich immer sehr gespannt wie die Geschichte um Jason herum weiter geht. Vor allem das Ende hat mich sehr gepackt und ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Leider kann ich nicht sehr viel zur Geschichte sagen, da ich nichts vorwegnehmen möchte. Allerdings regt das Buch sehr zum nachdenken über sein Leben und auch über das Glücklich-sein an. Was wäre, wenn wir anders gehandelt werden? Wenn wir einen anderen Weg eingeschlagen hätten? Fragen, die wir wahrscheinlich nie beantwortet bekommen werden - Jason allerdings schon. Ob er will oder nicht.
Der Schreibstil war sehr einfach gehalten, aber trotzdem gab es immer wieder schöne Gedankenanstöße.
Bei den Charakteren dreht es sich größtenteils um Jason. Ich fand ihn sehr sympathisch, aber nicht wirklich außergewöhnlich. Obwohl er seine Familie über alles liebt, macht er sich viele Gedanken darüber, was passiert wäre, wenn er in seinem Leben einige Dinge anders getan hätte. Wäre er in einem anderen Leben glücklicher gewesen? Über die anderen Personen erfährt man nicht sehr viel, auf einen alten College Freund ist Jason jedoch sehr neidisch, da dieser scheinbar das Leben führt, das Jason selbst gern hätte. Doch ist dieser glücklich mit seinen Entscheidungen?



Fazit

Ein großartiges und wirklich spannendes Buch, das ich sehr gerne gelesen habe.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

77 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

roman, italien, rezension, salvatore basile, wall-e

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Salvatore Basile , Elvira Bittner
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 13.03.2017
ISBN 9783764506001
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch habe ich netterweise vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen. Der Inhalt hat sich für mich sehr gut angehört und auch das Cover fand ich sehr ansprechend mit den in Pastell gehaltenen Gegenständen, welche Hinweise auf den Inhalt des Buches geben.

Kommen wir zur Geschichte. Anfangs war ich mir sehr unsicher über dieses Buch. Manche Stellen fand ich wirklich sehr spannend, andere wiederum haben sich etwas hingezogen. Viele Wendungen, die überraschend kommen sollte, konnte ich leider schon erraten. Die Geschichte beginnt mit Micheles eintönigem Leben, das sich schlagartig ändert, als er das Tagebuch findet. Auf der Suche nach seiner Mutter, begegnet er vielen verschiedenen Personen. Gute sowie Böse. Stellen, an denen er mit den Leuten geredet hat, fand ich immer besonders interessant. Es zeigte, dass jede Person mit den Dingen, die ihr widerfahren waren zurechtkommen muss und, dass jeder irgendwie versuchte das Beste aus seiner Situation zu machen. 

Was mich auch voll und ganz überzeugen konnte, war das Ende bzw das ganze letzte Viertel des Buches. Es hatte so viele unglaublich gute Wendungen! Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, sondern wollte unbedingt wissen wie es weitergeht. Außerdem werden immer wieder gute Anstöße zum Nachdenken gegeben. Ist es fair den Sonnenuntergang anzuschauen, auch wenn diesen Sonnenuntergang auch jemand anderes hätte ansehen können, der aber nicht mehr da ist, um es zu tun? Oder sollte man genau für diese Person den Sonnenuntergang anschauen und weiterleben?

Der Schreibstil war angenehm zu lesen. Es gab gute Umschreibungen, viele Gedankengänge von Michele und schöne Konversationen der Leute.

Die Charaktere waren alle sehr gut ausgearbeitet. Michele fand ich am Anfang sehr komisch. Er war verschlossen und mit den Schmerzen des Verlustes seiner Mutter allein. Kontakt zur Außenwelt hatte er kaum, denn seit Jahren verließ er den Bahnhof nicht mehr. Dass er verlorene Gegenstände sammelt, bestärkte dies noch. Als er sich entschließt seine Mutter zu suchen, erlebt er sehr viele schöne Sachen - Sachen, die für jeden von uns selbstverständlich wären. Aber durch seine Isolation und seinen Schmerz hatte er komplett vergessen, wie toll das Leben sein konnte. Er muss Rückschläge und weitere Enttäuschungen erfahren. Aber er wächst an all' den Dingen, die er macht und an allen Personen, denen er (wieder)begegnet. Eine unglaubliche gute Figur, die lernt zu leben. Auch Elena war so toll dargestellt. Anfangs mochte ich sie nicht wirklich, sie war sehr stürmisch und zu gesprächig. Mit der Zeit habe ich sie immer mehr gemocht. Sie war immer zu den Menschen, die sie liebte loyal und musste schon schlimme Sachen in ihrem Leben ertragen, die sie schließlich zu der Person machten, die sie ist und auch ihre Handlungen verständlich machten.




Fazit

Eine tolle Geschichte, über Verlust, den Mut etwas zu tun, was man sich eigentlich nie getraut hätte und, dass man die Dinge nicht ändern kann, sondern, dass sie nun mal sind, wie sie sind. Es zeigt auf, was die wichtigen Dinge des Lebens sind und, dass man nicht die einzige Person ist, der Schmerz widerfahren ist.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

zukunft, dystopie, thriller, stephan r. meier, science-fiction

NOW - Du bestimmst, wer überlebt.

Stephan R. Meier
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Penguin, 09.01.2017
ISBN 9783328100492
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover ist sehr schlicht, wirkt durch die blaue Farbe und den "Riss" in der Mitte sehr ansprechend und macht Lust auf mehr.
Die Idee der Geschichte hat mir gut gefallen. Allerdings hörte sich der Klappentext ein bisschen spannender an, als die Geschichte dann im Endeffekt war. Deshalb fällt es mir auch sehr schwer dieses Buch zu rezensieren. Gut fand ich, dass man sehr viel über die Entstehung von NOW erfahren hat und das Buch generell erschreckend realitätsnah war. Allerdings waren es mir teilweise viel zu viele Seiten nur Erklärung und technisches Wissen, was ich nicht wirklich gebraucht hätte und auch der ständige Wechsel von Zeit und Ort war auf Dauer sehr anstrengend zu lesen und es wäre einfacher gewesen, wenn es nicht in so gut wie jedem Kapitel gewechselt hätte.
Allerdings ein unglaublich interessantes Thema. Ich konnte das Buch nicht sehr schnell weglesen, da ich oft mit Spark mitgerätselt habe und versucht habe nachzuvollziehen was ihn dazu gebracht hat so zu handeln, was nicht immer ganz einfach war und mich viel Zeit gekostet hat.
Der Schreibstil war ganz ok. Er hatte nicht wirklich etwas positiv auffallendes, aber ich bin damit sehr gut zurechtgekommen, obwohl es mir an manchen Stellen dann doch ein bisschen zu technisch geworden ist.
Die Charakteren finde ich leider ein bisschen flach gehalten. Man erfährt nicht allzu viel über Spark und deshalb konnte ich mich nicht gut in ihn und seine derzeitige Lage hineinversetzen, was das lesen noch erschwert hat. Ich hätte mir, vor allem zu seiner Person mehr Informationen gewünscht. Es gab viele wissenschaftliche Erklärungen, weshalb die Gefühle an einigen Stellen für meinen Geschmack viel zu kurz kamen. Ich fand es jedoch gut und auch realitätsnah, dass mir kaum ein Protagonists wirklich sympathisch war, da sie auch (vor allem Bill und Mitch) wie typische Anführer rüberkamen.

Fazit

Eine tolle Grundidee aber leider nicht sehr gut umgesetzt. Mir fehlte es an Gefühlen und einer Verbindung zum Hauptcharakter. Schade! Denn dieses Buch hätte sicher noch viel Potenzial gehabt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

354 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 108 Rezensionen

elfen, fantasy, holly black, prinz, der prinz der elfen

Der Prinz der Elfen

Holly Black , Anne Brauner
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 03.04.2017
ISBN 9783570164099
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover passt sehr gut zur Geschichte. Es verspricht eine magische Geschichte, die man beim Klappentext auch schon erwartet. Deshalb bin ich auch auf das Buch aufmerksam geworden. Durch den weißen Hintergrund sticht es besonders hervor.
Bei der Geschichte hatte ich anfängliche Schwierigkeiten. Es war teilweise sehr wirr und ein Mix aus Gegenwart und Vergangenheit. Das Buch hatte für mich persönlich zu viele Details und unnötiges Hintergrundwissen, ohne dem die Geschichte schneller, und vor allem besser, vorangekommen wäre. Manchmal habe ich ein paar Seiten gelesen und habe mich dann gefragt worum es in dem Buch denn geht und was das jetzt damit zu tun hatte. Doch zum Ende hin wurde es immer besser und ich war sehr gespannt wie es ausgeht. Ich mag es außerdem sehr, wenn mehrere Details aus der Handlung am Ende hin zusammenfließen und einen Sinn ergeben. Die Geschichte hat eine magische Atmosphäre und immer wenn ich das Buch aufgeschlagen habe, fühlte ich mich in das düstere und mysteriöse Fairford versetzt bzw in das "Reich der Elfen". 
Der Schreibstil von Holly Black ist sehr einfach, weshalb man das Buch sehr schnell weglesen konnte.
Ein ganz großer Pluspunkt sind aber die Charaktere. Ich finde, dass diese sehr realitätsnah sind. Sie sind nicht perfekt, haben Ecken und Kanten. Sie sind nicht 100% "gut" oder "böse", was im realen Leben auch nicht so wäre. Aber sie sind vor allem anders und besonders. Keine 0815-Helden, wie man sie aus anderen Büchern kennt und zb bei Hazel wüsste ich nicht, ob ich sie in echt mögen würde, da sie mit den Herzen von vielen Jungs spielt und nicht darüber nachdenkt. Ich mochte vor allem die Beziehung von Ben und Hazel. Sie lieben sich so sehr und würden alles für den anderen tun, bis sie sich eingestehen müssen, dass sie vielleicht doch ein paar Geheimnisse zu viel haben. Sympathisch fand ich auch Severin, Carter und Jack und auch ihre Beziehungen zu den anderen Personen.



Fazit

Ein Buch mit dem ich anfangs etwas warm werden musste, sich hier jedoch das Durchhaltevermögen ausgezahlt hat. Keine umwerfende Geschichte, aber eine wundervolle Atmosphäre. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

172 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

liebe, jenny han, jugendbuch, p.s. i still love you, erste liebe

P.S. I still love you

Jenny Han , Birgitt Kollmann
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 30.01.2017
ISBN 9783446254800
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Beim Cover finde ich, wie schon beim 1. Teil, eine Person nicht so schön, jedoch sieht das Mädchen sehr nach Lara Jean aus und würde, auch durch ihre Kleidung perfekt zu ihr und ihrem Charakter passen. Auch die Farben gefallen mir sehr gut.


Die Geschichte setzt einige Tag nach dem Ende von "To all the boys I've loved before" an, was ich sehr mochte, da man ohne Probleme wieder in die Geschehnisse hereinkommt. Es fängt direkt turbulent an, allerdings zog es sich in der Mitte des Hörbuches ein bisschen. Manche Dinge passierten sehr langatmig und ziemlich langgezogen, bei anderen Handlungen hätte ich mir mehr Details und mehr Tiefe gewünscht. Es wurde aber wieder sehr spannend, als John dazu gestoßen ist - wo wir auch schon zum nächsten Punkt kommen. Ich fande es sehr gut, dass auch in diesem Band die verschickten Liebesbriefe wieder aufgenommen wurden und eine neue Person dazu kommt. Das Ende der Geschichte war auch sehr gelungen, da Lara Jean über ihre Handlungen nachdenkt und wieder mit ihren Gefühlen ins Reine kommt. Man bekommt endlich Antworten auf Fragen, die man sich während der Reihe gestellt hat, manche bleiben jedoch offen. Die Geschichte ist wie auch der erste Teil sehr süß geschrieben und man konnte sich sehr gut in die Figuren und Handlungen hineinversetzen.


Was ich ein bisschen schade fand ist, dass manche Charaktere sehr vernachlässigt wurden. War Lara Jean noch sehr traurig über Margots Umzug und über Joshs ständige Abwesenheit, spielte das in diesem Band kaum noch eine Rolle. Darüber war ich etwas enttäuscht, da ich beide Personen sehr mochte. Lara Jean ist, wie wir sie schon kennengelernt haben, sehr lieb und süß, allerdings lernt sie es mehr und mehr auf ihren eigenen Beinen zu stehen und selber stärker zu werden, anstatt sich immer in den Schatten anderer Menschen zu stellen. Ein Kritikpunkt ist aber die Dreiecksbeziehung, die mir dann doch zu sehr dem Klischee entsprach - obwohl ich beide Jungen sehr mochte.


Die Stimme der Hörbuchsprecherin hat meiner Meinung nach auch super zum Buch gepasst, da ihre Stimme sehr klein uns süß klingt und damit wirklich auf Lara Jean passt. Es war sehr angenehm und entspannend ihrer Stimme zuzuhören und auch ihre Betonung war sehr passend.

Fazit

Für mich auf jeden Fall besser als Band 1 und auch als gekürztes Hörbuch hat es mich sehr überzeugt. Die Charaktere sind sehr liebenswürdig und super ausgearbeitet.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

195 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

alter, liebe, tod, frankreich, liebe im alter

Und jetzt lass uns tanzen

Karine Lambert , Pauline Kurbasik
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Diana, 06.03.2017
ISBN 9783453291911
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als ich das Buch hier, auf LovelyBooks, gewonnen habe, habe ich mich sehr gefreut. Zum einen war es das erste Buch, das ich jemals gewonnen hatte, zum anderen war ich von der Inhaltsangabe sehr angetan und war schon sehr daraus gespannt es zu lesen.

Das Cover finde ich wirklich so schön! Die Farbe sticht direkt hervor und auch auch die schwarze Gestaltung mit den beiden Menschen die über den Hochhäusern auf dem Seil laufen und darunter die bunten Fenster, finde ich so hübsch!

Von der Geschichte allerdings hätte ich mir etwas mehr erwünscht. Nicht falsch verstehen - ich fand die Liebesgeschichte der beiden älteren Leute so bezaubernd und niedlich. Es regt sehr zum nachdenken an. Kann man eine zweite große Liebe haben? Das Buch zeigt, dass Liebe kein Alter kennt und man sich selbst im Alter noch verlieben kann. Auch ansprechend fand ich, dass das Buch kurze Kapitel hat und man somit durch die Geschichte geflogen ist. Man konnte generell sehr schnell lesen, da es nicht so viele Erklärungen gab. Was allerdings auch ein paar negative Seiten hat. Manchmal fehlte mir die Liebe zum Detail und auch die Handlung ging mir zu schnell voran. Ich hätte mir gewünscht, dass die Autoren den Figuren mehr Zeit gegeben hätte. Aber gerade lernen die beiden Protagonisten sich kennen und sind direkt voneinander verzaubert, somit lässt auch der erste Kuss der beiden nicht lange auf sich warten. Das fand ich sehr schade, da die Geschichte etwas ins Unrealistische abgerutscht ist. Durch die wenigen Details fehlt es dem Buch auch etwas an Tiefe, etwas, das wirklich im Kopf bleibt. Interessant fand ich jedoch auch die Rückblenden und Erinnerungen der Protagonisten. Man erfährt über die früheren Leben, die früheren Ehepartner der beiden. Die Idee an sich ist einmalig, bei der Umsetzung mochte ich aber das ein oder andere nicht.

Der Schreibstil der Autorin ist gut und man konnte das Buch schnell weg lesen, da es kurz ist und auch keine langatmigen Stellen hat.

Die Charaktere waren sehr süß ausgearbeitet. Ich konnte mich aber nicht sehr gut in sie hineinversetzen, was wahrscheinlich daran liegt, dass sie rund 60 Jahre älter als ich selbst sind. Frédéric und Henri haben mir ein bisschen das Klischee der Spießer zu sehr erfüllt und haben mich echt wütend gemacht. Vor allem in ihrer Beziehung zu Marguerite. Für sie war der Verlust ihres Mannes in gewisser Weise eine Erleichterung. Sie wird zwar immer noch von ihrem Sohn Frédéric bevormundet, aber da ihr Mann nicht mehr da ist, wird sie nicht mehr von beiden tyrannisiert. Die Beziehung von Marcel und seiner damaligen Frau Nora fand ich jedoch sehr schön und für ihn war es sicherlich schwerer seine Frau, die er über alles liebte, mit der er seine Kindheit und weiteres Leben verbrachte, zu verlieren. Dennoch fand ich die Entwicklung der beiden schön mit anzusehen. Wie sie aus den traurigen, einfältigen Leben herauskommen und neue Sachen wagen.




Fazit

Eine wunderschöne Idee, aus der man mehr hätte machen können. Auch die Tiefe hat mir etwas gefehlt. Dennoch ein tolle Geschichte, die zum nachdenken anregt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

tod, verlust, freundschaft, jennifer gooch hummer, toleran

Der Sommer, als Chad ging und Daisy kam

Jennifer Gooch Hummer , Claudia Feldmann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.03.2017
ISBN 9783551315731
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(242)

519 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 121 Rezensionen

liebe, liebesbriefe, briefe, jenny han, familie

To all the boys I’ve loved before

Jenny Han , Birgitt Kollmann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 25.07.2016
ISBN 9783446250819
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover finde ich ganz okay. Obwohl ich Personen bzw Gesichter auf Büchern nicht mag, ist es sehr schön gestaltet. Durch die hellen Farben und dem Mädchen (Lara Jean?), das Briefe schreibt, wirkt es sehr einladend.

Die Idee für die Geschichte finde ich wirklich sehr gut! Denn was wäre, wenn plötzlich alle Jungs, die du je geliebt hast, wüssten wie du über sie gedacht hast? Ein sehr interessantes Thema mit viel Potenzial. Deshalb hatte ich auch vielleicht ein wenig zu hohe Erwartungen an das Buch. Ich hätte mehr Chaos erwartet. Denn von 5 verschickten Briefen haben nur 2 Folgen angerichtet. 

Diese wurden jedoch sehr gut beschrieben und man konnte sich wirklich in Lara Jeans Probleme hineinversetzen. Ich konnte ihre Handlungen aber öfter nicht nachvollziehen und manchmal konnte ich wegen ihr nur meine Augen verdrehen. Beispielsweise hat sie sich kaum gefragt, wer ihre Briefe überhaupt abgeschickt hat, sondern sie hat sich einfach direkt damit abgefunden. Die Antwort auf diese Frage bekommt man auch in diesem Buch - und leider wurde ich enttäuscht, da es genau die Person war, mit der ich auch die ganze Zeit gerechnet habe.

Dieses Buch ist aber nicht nur eine Liebesgeschichte. Es dreht sich auch um das Thema Zusammenhalt und Problembewältigung in einer Familie und auch, dass man Menschen nicht verurteilen sollte, sondern, dass sich ein Blick hinter die Fassade lohnt - denn meistens sind die Menschen nicht so, wie man glaubt.

Jedoch hat es mir generell an Spannung gefehlt. Das Buch ist vor sich hin geplätschert, aber wirkliche Höhen und Tiefen waren leider nicht vorhanden. Vor allem am Anfang ist die Geschichte nicht in Fahrt gekommen und die ersten Seiten waren sehr anstrengend zu lesen, da ich mich ständig gefragt habe, wann die Geschichte endlich losgeht.

Mit dem Schreibstil hatte ich anfangs ein wenig Probleme. Die Sätze sind nämlich sehr leicht und kurz. Nach einer Weile bin ich trotzdem gut damit zurechtgekommen und jedes Mal wurde ich in Lara Jeans kleine süße Welt versetzt.

Auch die Charaktere sind mir ans Herz gewachsen. Denn diese Familie ist so süß. Der Vater, manchmal ein wenig überfordert von der Mädchenpower in seiner Familie, spielt leider nicht so eine große Rolle, obwohl er wirklich liebenswürdig rüberkommt. Kitty, die Kleinste, mochte ich sehr. Sie war sehr sarkastisch und wusste immer wie sie das bekommt, was sie möchte. 

Lara Jean ist sehr unsicher, dennoch sehr kreativ und sie lebt ein bisschen in ihrer eigenen Welt. Sie versteckt sich sehr hinter ihrer großen Schwester Margot und versucht auch oft ihr hinterherzueifern und so zu sein wie sie.

Ihre Sichtweise über Margot verändert sich in diesem Buch sehr. Für sie war sie immer die perfekt große Schwester, die alles im Griff hat - was aber nicht so ist. Generell lernen alle Charaktere dazu und die Probleme die sie haben schweißen sie nur noch besser zusammen und auch der schon starke Zusammenhalt der Schwestern, verstärkt sich nach ein paar Rückschlägen wieder sehr.

Wahrscheinlich waren die Charaktere auch mein größter Punkt, warum ich das Buch weitergelesen habe.

Fazit

Eine nette Geschichte für Zwischendurch, die allerdings ohne tolle Charaktere ziemlich langweilig geworden wäre.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

240 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 84 Rezensionen

dystopie, maze runner, jugendbuch, james dashner, prequel

Phase Null - Die Auserwählten

James Dashner , Ilse Rothfuss
Fester Einband: 440 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.11.2016
ISBN 9783551520777
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(503)

903 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 47 Rezensionen

katastrophe, atomkraftwerk, jugendbuch, tod, atomkraft

Die Wolke

Gudrun Pausewang , Jens Schmidt
Flexibler Einband: 222 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.06.2017
ISBN 9783473580149
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(904)

1.791 Bibliotheken, 45 Leser, 5 Gruppen, 258 Rezensionen

krebs, familie, tod, liebe, hospiz

Die letzten Tage von Rabbit Hayes

Anna McPartlin , Sabine Längsfeld ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.03.2015
ISBN 9783499269226
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(420)

997 Bibliotheken, 29 Leser, 1 Gruppe, 82 Rezensionen

jojo moyes, liebe, kriegsbräute, australien, england

Über uns der Himmel, unter uns das Meer

Jojo Moyes , Katharina Naumann , any.way , Cathrin Günther
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.02.2016
ISBN 9783499267338
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.421)

2.706 Bibliotheken, 86 Leser, 5 Gruppen, 181 Rezensionen

liebe, briefe, jojo moyes, liebesbriefe, affäre

Eine Handvoll Worte

Jojo Moyes , Marion Balkenhol , ,
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 04.10.2013
ISBN 9783499267765
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(569)

1.117 Bibliotheken, 19 Leser, 3 Gruppen, 78 Rezensionen

liebe, frankreich, gemälde, kunst, krieg

Ein Bild von dir

Jojo Moyes , Karolina Fell , ,
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 23.01.2015
ISBN 9783499269721
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(458)

832 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 71 Rezensionen

paris, liebe, jojo moyes, flitterwochen, hochzeitsreise

Die Tage in Paris

Jojo Moyes , Karolina Fell , ,
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 23.01.2015
ISBN 9783499267901
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.530)

2.492 Bibliotheken, 35 Leser, 5 Gruppen, 167 Rezensionen

liebe, familie, roadtrip, jojo moyes, england

Weit weg und ganz nah

Jojo Moyes , Karolina Fell , ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 23.05.2014
ISBN 9783499267369
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

By Ginsberg, Allen ( Author ) [ Collected Poems 1947-1997 By Oct-2007 Paperback

Allen Ginsberg
Flexibler Einband
Erschienen bei Harper Perennial Oct-2007
ISBN B01DHF4F64
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

167 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

stephen king, horror, schlaflos, insomnia, wahnsinn

Schlaflos - Insomnia

Stephen King , Joachim Körber
Flexibler Einband: 1.040 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.02.2011
ISBN 9783453435827
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
110 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks