Laurun

Lauruns Bibliothek

14 Bücher, 3 Rezensionen

Zu Lauruns Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
14 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Feuerschneise

James Tiptree
Sonstige Formate
Erschienen bei HEYNE WILHELM, 01.01.1984
ISBN 9783453306523
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Geheimnis der großen Schwerter, 4 Bde.

Tad Williams
Fester Einband
Erschienen bei Krüger, Frankfurt, 01.01.1991
ISBN B007N4CLOO
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

173 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 6 Rezensionen

fantasy, vampire, magie, wächter der nacht, zwielicht

Wächter der Nacht

Sergej Lukianenko , Christiane Pöhlmann
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2015
ISBN 9783453316188
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

De Man die de taal van de slangen sprak


Flexibler Einband
Erschienen bei null
ISBN 9789044626308
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

135 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

liebe, magie, freundschaft, mühle, zauber

Krabat

Otfried Preußler , Herbert Holzing
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 15.07.2016
ISBN 9783522202275
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krabat, zauberer, schwarze mühle, magie, lausitz

Die Schwarze Mühle

Jurij Brězan , Werner Klemke , Werner Klemke
Buch: 123 Seiten
Erschienen bei Domowina, 20.12.2011
ISBN 9783742020222
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(558)

976 Bibliotheken, 18 Leser, 9 Gruppen, 42 Rezensionen

fantasy, magie, kvothe, musik, liebe

Die Furcht des Weisen Band 2

Patrick Rothfuss , ,
Fester Einband: 520 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 27.02.2015
ISBN 9783608939262
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(645)

1.138 Bibliotheken, 28 Leser, 8 Gruppen, 61 Rezensionen

fantasy, kvothe, magie, universität, patrick rothfuss

Die Furcht des Weisen Band 1

Patrick Rothfuss , Jochen Schwarzer , Wolfram Ströle
Fester Einband: 859 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 07.11.2014
ISBN 9783608938166
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(521)

1.234 Bibliotheken, 43 Leser, 19 Gruppen, 103 Rezensionen

fantasy, magie, kvothe, universität, dämonen

Der Name des Windes

Patrick Rothfuss ,
Fester Einband: 864 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 14.06.2017
ISBN 9783608938159
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

78 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

zauberer, susanna clarke, jonathan strange, england, london

Jonathan Strange and Mr Norrell

Susanna Clarke
Flexibler Einband
Erschienen bei Bloomsbury Publishing PLC, 01.01.2004
ISBN 9780739452103
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

31 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

mervaron, meister, schwert, mittelalterliche welt, clever

Schwert & Meister 1

Florian Clever
Flexibler Einband: 172 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 23.02.2017
ISBN 9783743149779
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

23 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

dystopie, 5, selfpublisher, sicherheit, mika krüger

Totenläufer: Silver Coin 203


E-Buch Text: 344 Seiten
Erschienen bei KDP, 30.10.2016
ISBN B01M2BR02H
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Silver Coin 203: Totenläufer" hat mir Spaß gemacht.

Eine düstere Welt. Eine spannende Handlung. Gefallene Charaktere, die trotz allem nicht aufgeben. Die Zutaten sind da, und Mika M. Krüger versteht es über weite Strecken, daraus einen schmackhaften Lesehappen zuzubereiten.

Die Szenen sind wirkungsvoll aufgezogen und voller Nervenkitzel. Die Figuren sind schillernd und abwechslungsreich, das Bühnenbild fantasievoll und präzise. Die Sprache ist flüssig und wortgewandt. Dramaturgisch fühle ich mich im Großen und Ganzen gut unterhalten und kann mir durchaus vorstellen, auch die Fortsetzung zu lesen.

Ein wenig Luft nach oben sehe ich bei Orthografie und Schriftsatz. Da kleben Wörter aneinander oder es gibt Zwischenräume, wo keine hingehören, wenigstens in der hier rezensierten eBook-Fassung. Beides tut dem Lesevergnügen aber kaum Abbruch.

Fazit: Wer (so wie ich) Endzeitgeschichten in einer Zukunft voller Grimm und Niedergang mag, kommt hier auf seine Kosten.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

geschichte, intrigen, mor, della mott, liebe

Das Gift der Schlange

Barbara Drucker
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 08.09.2015
ISBN 9783738641172
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mit „Das Gift der Schlange“ entführt Barbara Drucker den Leser in ein fiktives deutsches Fürstentum im 18. Jahrhundert. Aufklärerische Ideen fechten die Macht der Kirche an. Hinter den Kulissen ziehen Geheimbünde die Fäden. Genau das hat auch Riccardo Visconti Marchese della Motta vor, ein adliger Dandy und Spion. Zusammen mit seinem treuen Knecht Giacomo mischt er die örtliche Adelsszene auf. Da wird geflirtet, paktiert und intrigiert was das Zeug hält – handfeste Auseinandersetzungen inklusive. Zwar arbeitet della Motta undercover, doch sein italienisches Temperament taugt nun mal nicht fürs Leisetreten.

Die Handlung entwickelt sich flüssig, die Szenen sitzen. Sprachlich ist der Roman sauber. Die Autorin beleuchtet keine konkreten zeitgeschichtlichen Ereignisse, sondern nutzt die Epoche gekonnt als Kulisse für ihre Story. Aristokratische wie bürgerliche Begegnungen erwachen insbesondere in der ersten Hälfte inspiriert und pointiert zum Leben. Es riecht nach Parfüm, Puder und Verschwörung. Der Text eilt unter meinen Augen dahin. 

Marginale Stirnrunzler: Die einzelnen Teile des opulenten vollen Namens des Protagonisten werden wechselnd synonym gebraucht. Das erschwert zu Beginn etwas das Verständnis. ‚Anthrazit’ als Haarfarbe lässt mich stolpern.

Stilistisch entbehrlich ist für mich der gelegentliche Wechsel aus dem Imperativ ins Präsenz, zumeist bei Actionsequenzen. Das soll den Leser packen, ihm den Atem rauben. Mich haben diese Zeitbrüche eher aus dem Lesefluss geworfen denn hineingesogen. Und: Die Ausleitungen der wörtlichen Rede leiden zuweilen unter dem Anspruch knackiger Szenenbeschreibung („Na endlich!“, sprang Anna auf um die Tür aufzuschließen). Geschmackssache. 

Bis zur Mitte des Romans genieße ich die Vorstellung sehr. In der zweiten Hälfte hadere ich ein wenig mit der Dramaturgie. Für mein Empfinden wird hier zu schnell zu viel verraten. Das herrliche Verwirrspiel, die ahnungsvolle Ungewissheit, die mich zu Beginn so fesselt, hätte gerne noch bis zum letzten Viertel währen können. Aber sowie die Fronten sich verschieben, werden sie auch klarer – was ich schade finde, hatte doch gerade die Doppelbödigkeit, die Vielfalt der Möglichkeiten, den hohen Reiz des Plots für mich ausgemacht.

Hinzu kommt die Häufung von Actionszenen, die solide geschrieben sind, für mich aber hinter den grandiosen Einblicken rund um intrigante höfische Machenschaften zurückstehen, die in der ersten Hälfte so begeistert haben. Sex- und Gewaltschilderungen rutschen gelegentlich ins Voyeuristische ab. Auch das sicherlich wieder Geschmackssache. 

Fazit: „Das Gift der Schlange“ bietet über weite Strecken gute Unterhaltung auf hohem schriftstellerischen Niveau. Ich habe schon länger nicht mehr ein so flottes Spiel mit dem Kampf der (Adels-)Geschlechter erlebt. Wer eine quirlige Geschichte aus der Zeit perücketragender Männer und eingeschnürter Frauen lesen möchte, dem sei der Roman guten Gewissens empfohlen.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

aliens, science fiction, außerirdische, isberner, agenten

Schattengalaxis - Trügerischer Frieden

Daniel Isberner
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 28.09.2015
ISBN 9783738616859
Genre: Science-Fiction

Rezension:

... die Daniel Isberner in seiner Schattengalaxis-Serie mit Handlung füllt.

"Trügerischer Frieden" macht Spaß. Auch als Neueinsteiger in die Serie kam ich schnell in das skizzierte Universum rein (ohne Vorkenntnisse aus anderen Bänden). Das Szenario ist einfallsreich, die Schreibe flott und gefällig, die Charaktere lebendig. Der Autor lässt weibliche Hauptdarsteller dominieren, was ich in dem Genre bislang nur aus der Alien-Reihe kenne. Mehrere Schauplätze und Handelnde wechseln sich in rascher Folge ab, der Spannungsbogen sitzt. Hervorzuheben ist die Schilderung der zentralen Alienrasse, der "Ix", die physisch, psychisch und in ihrem Sozialgefüge originell und stimmig dargestellt werden. Wer leichte, actionbetonte Sci-Fi-Lektüre mag, kommt hier auf seine Kosten.

Einen kleinen Wermuttropfen sehe ich bei Stilistik und Rechtschreibung. Die Fehlerquote trübt ein wenig das für mich ansonsten positive Leseerlebnis, deshalb vier Sterne statt fünf.

  (7)
Tags:  
 
14 Ergebnisse