LeKos Bibliothek

80 Bücher, 75 Rezensionen

Zu LeKos Profil
Filtern nach
81 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

174 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 78 Rezensionen

"weihnachten":w=13,"liebe":w=8,"waisenkind":w=6,"familie":w=4,"vergangenheit":w=4,"zeitreise":w=4,"angelika schwarzhuber":w=4,"winter":w=3,"märchen":w=2,"weihnachtsgeschichte":w=2,"weihnachtsmärchen":w=2,"rundherum um weihnachten":w=2,"roman":w=1,"belletristik":w=1,"magie":w=1

Der Weihnachtswald

Angelika Schwarzhuber
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 18.09.2017
ISBN 9783734101366
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover hat mich sofort angesprochen, es zeigt ein stattliches Anwesen umgeben von tief beschneiten Tannen. Vor dem Anwesen liegt ein zugefrorener Weiher. Vor dem Weiher ist Eva zu sehen, die kurz davor ist in die Vergangenheit einzutauchen. Das Cover ist wunderschön und sehr passend zum Buch.


Auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen.


Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, der Schreibstil der Autorin hat mich sofort in seinen Bann gezogen und mich erst wieder losgelassen, als die letzte Seite gelesen war. Das Buch ist der spannend geschrieben, lädt aber auch zum Träumen ein.


Die verschiedenen Charaktere sind wunderbar beschrieben, sodass man sich diese bildlich vorstellen konnte.

Eva kam zuerst ziemlich kratzbürstig und gemein herüber, da man anfangs nicht genau

wusste warum sie so handelte und dachte.

Antonie & Philipp habe ich sofort in mein Herz geschlossen.


Die Schilderungen und das Leben aus den damaligen Jahren mit dem Zusammentreffen aus der heutigen Zeit empfand ich als sehr spannend und gelungen. In beiden Zeiten habe ich mich beim Lesen sehr wohl gefühlt.


Ganz am Ende sind noch sehr köstliche Rezepte für Weihnachtskekse zu finden.



Fazit:

Ein sehr gelungenes und sehr zu empfehlendes Buch, welches nicht unbedingt nur zur Weihnachtszeit gelesen werden kann. Es wird sicher nicht das letzte Buch gewesen sein, welches ich von der Autorin gelesen habe.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

fehler, gescheiterte ehe, jahreswechsel, liebe

Früher wird alles besser

Vanessa Mansini
E-Buch Text: 270 Seiten
Erschienen bei null, 05.12.2017
ISBN B077YP6Z4N
Genre: Romane

Rezension:

Zunächst hat mich die Idee der Buchstory total angesprochen. Es gingen mir sofort folgende Fragen durch den Kopf: Würde man tatsächlich alles anders machen, wenn man nochmal die Möglichkeit hätte, das vergangene Jahr erneut zu erleben? Was würde anders werden? Aber vielleicht macht man es damit auch nur noch schlimmer?


Das Cover wurde sehr passend zu dem Buch gewählt und sprich mich durch die Gestaltung und der Farben ebenfalls sehr an.


Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen und hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Ich konnte das Buch dadurch schwer aus der Hand legen und habe die Seiten nur so verschlungen. Man möchte unbedingt wissen, was das „neue“ Jahr mit Lisa vor hat.


Die Kapitel sind unterteilt in die wichtigsten Ereignisse die Lisa im Jahr 2017 (1.0) erlebt hat und dann wieder in kurze Unterkapitel, welches das Lesen sehr entspannend macht. Ich lese gern Bücher mit kurzen Kapiteln.


Ich finde es total gut, dass viele Sachen, die im Jahr 2017 tatsächlich passiert sind genannt wurden. Sehr cool fand ich, dass die Homosexualität eine Rolle spielt, denn ich denke, durch die „Ehe für Alle“ ist ein großer Schritt der Gleichheit der Menschen erfolgt.


Ein Zitat was mich besonders angesprochen hat, war:“Das Schicksal ist ein beschissenes Arschloch!“.


Folgendes nehme ich für mich mit:„Es kommt alles so, wie es kommen soll, auch wenn man es manipulieren könnte. Man sollte jeden Tag so genießen, wie er ist, denn genauso ist es richtig. Auf Regen folgt immer Sonnenschein“

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

13. november 2015, islamistischer terrorismus, leben, liebe, mord, mut, neuanfan, paris, schicksalsgeschichte, terror, terroranschlag, terrorismus, tod, weitergehen, wir werden glücklich sein

Wir werden glücklich sein

Aurélie Silvestre , Nathalie Lemmens
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.10.2017
ISBN 9783453292017
Genre: Biografien

Rezension:

Ich bin auf das Buch in einer Zeitung aufmerksam geworden. Die Beschreibung des Buches hat mich total angesprochen. Mich beschäftigt das Thema Terror sehr.

Das Cover ist minimalistisch gehalten und drückt trotzdem sehr viel aus. Auch der Titel ist sehr passend für das Buch und daher sehr ausdrucksstark.

Ich habe das Buch mit vielen kleinen Pausen gelesen. Die Pausen habe ich dazu genutzt über das Geschriebene nachzudenken. Auch die einzelnen kleinen Textpassagen laden dazu ein. Diese wurden sinngemäß gewählt, um das Gelesene verarbeiten zu können. Auch die Bilder am Anfang jedes Kapitels waren sorgfältig gewählt.

Das Buch ist leicht zu lesen, aber auf Grund des Themas ein schwerer Stoff. Man merkt, dass Aurelié in das Buch ganz viel Herzblut gesteckt hat. Die Schreibweise hat mich total berührt und ich finde es sehr ergreifend, dass Sie dem Leser von Ihrem Leben mit und auch ohne Matthieu sehr viel mitteilt.

Mich hat das Buch sehr nachdenklich gestimmt, hat mir aber durch die positive Lebenseinstellung von Aurelié Mut gemacht. Ich bewundere Sie total, dass Sie trotz des Schicksalsschlages eine so positive Lebenseinstellung hat und nicht aufgibt. Ich habe auch an einigen Stellen des Buches ein paar Tränen verdrücken müssen.


Man sollte dieses Buch unbedingt lesen, denn es gibt einem total viel Mut dem Leben zu vertrauen. Man soll jeden Tag seines Lebens genießen und egal wie schwer der Weg auch sein mag, sollte man immer nach Vorne schauen.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(641)

1.221 Bibliotheken, 51 Leser, 0 Gruppen, 191 Rezensionen

"thriller":w=26,"flugangst":w=24,"sebastian fitzek":w=22,"flugzeug":w=16,"psychothriller":w=13,"flugangst 7a":w=12,"spannung":w=10,"entführung":w=10,"fitzek":w=9,"spannend":w=5,"erpressung":w=4,"schwangerschaft":w=3,"psycho":w=3,"geburt":w=3,"psychiater":w=3

Flugangst 7A

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Droemer, 25.10.2017
ISBN 9783426199213
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel:Flugangst
7A


Autor:Sebastian
Fitzek


Genre:Psychothriller


Erschienen:
25.Oktober 2017


Version:
eBook, Hardcover und Audio- Version


Seiten:400


Verlag:
Droemer Knaur-Verlag











Inhalt
(übernommen):


Es
gibt eine tödliche Waffe, die durch jede Kontrolle kommt.
Jeder
kann sie ungehindert an Bord eines Flugzeugs bringen.

Ein
Nachtflug Buenos Aires-Berlin.
Ein labiler Passagier, der unter
Gewaltphantasien leidet.
Und ein Psychiater, der diesen Patienten
manipulieren soll, um an Bord eine Katastrophe herbeizuführen.
Sonst
verliert er etwas sehr viel Wichtigeres als sein Leben ...






Meine
Meinung:


Da
ich ein großer Fitzek-Fan bin, musste ich das Buch sofort lesen.


Vorab
muss ich sagen, dass mich das Buch leider wieder nicht komplett
überzeugen konnte, wie auch schon AchtNacht nicht.





Das
Cover zeigt ein die Bordtür eines Flugzeuges. Im Fenster der Tür,
sieht man eine Hand,die auf dem Hardcover verschwindet, je nachdem
wie man das Buch kippt. Dieses spricht mich schon sehr an und weißt
auf ein spannendes Buch hin. Auch der Einband fasst sich etwas wie
ein Flugzeug an. Das Cover ist daher sehr gelungen.



Erzählt
wird die Geschichte überwiegend aus der Sicht von Mats Krüger. Mats
war für mich ein sehr interessanter Protagonist, bei dem ich bis zum
Schluss nicht wirklich wusste, was ich von ihm halten soll.
Beispielsweise hat Mats gleich mehrere Sitzplätze reserviert, um
diverse Statistiken zu umgehen.


Aber
auch die anderen Charaktere waren sehr speziell, aber auch
interessant. Ich fand es gut, dass nicht nur aus der Sicht von Mats
erzählt wurde, sondern auch die anderen Charaktere erzählt haben,
daher konnte man erfahren, wie es denen ging. Dieses hat ebenfalls
für Abwechslung und Spannung gesorgt.

Wie immer arbeitet
Sebastian Fitzek mit vielen Cliffhangern, so dass man nicht anders
kann und das Buch nicht aus der Hand legen kann. Weiterhin arbeitet
er mit kurzen Kapiteln, was ich persönlich sehr gern mag.


Leider
finde ich die Geschichte ziemlich weit hergeholt. Für mich wirkt die
Geschichte sehr unwahrscheinlich und konstruiert, daher bin ich nicht
wirklich in die Geschichte rein gekommen.

Fazit:
„Flugangst
7A“ war für mich ein spannendes Buch, was jedoch ziemlich
unrealistisch und konstruiert wirkte. Das Thema fand ich sehr gut
gewählt.





Ich
gebe dem Buch 4 von 5 Büchersternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Schnee ist auch nur hübsch gemachtes Wasser

Dora Heldt , Autorenlesung
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 13.10.2017
ISBN 9783833737763
Genre: Romane

Rezension:

Schnee ist auch nur hübsch gemachtes
Wasser


Erschienen:13. Oktober 2017


Version: Audio CD


Verlag:Jumbo








Inhalt (übernommen):


Dora Heldts Kolumnenbände haben eine
riesige Fangemeinde und erfreuen sich bei den Hörern und Lesern
enormer Beliebtheit. Mit den hier versammelten, nordischhumorvollen
Erzählungen sollen nun auch alle Fans kurzer Geschichten auf ihre
Kosten kommen. Neben den beliebten Erzählungen "Weil
Weihnachten ist", "Ein Weihnachtsjob", "Biikebrennen",
"Grünkohl" und "Ela heißt jetzt Manu" steuert
die Bestsellerautorin eine weitere unveröffentlichte Erzählung bei.
Ein winterliches Hörvergnügen, das auch die dunkle Jahreszeit mit
Charme und Witz erleuchtet.











Meine Meinung:


Für mich stand sofort fest, dass ich
dieses Hörbuch unbedingt brauche. Ich bin ein großer Dora Heldt-Fan
und habe schon ganz viel von Ihr gelesen. Außerdem liebe ich den
Winter und Weihnachten.





Durch Ihre freche und witzige Art
begeistert mich Dora Heldt immer wieder. Das Hörbuch beinhaltet
mehrere Kurzgeschichten und einige Auszüge aus Ihren
Kolumnensammlungen. Die erste Geschichte „Josefines Sehnsucht nach
Schnee“ hat mich total in seinen Bann gezogen und ich musste am
Ende sogar ein paar Tränchen verdrücken. Leider konnten mich nicht
alle Erzählungen so rühren oder freudig stimmen. Ich hätte mir
gewünscht, dass es einfach viele Geschichten gewesen wären, ich
fand die Beiträge aus den Kolumnen haben nicht so gut auf das
Hörbuch gepasst, da sie vom Stil einfach zu unterschiedlich waren.


In den Kurzgeschichten konnte ich sehr
versinken, die Kolumnen haben das Hörbuch gestört und hektisch
gemacht.





Ich fand es gut, dass man in der einen
Geschichte alt Bekannte wieder erleben konnte, aber auch neue
Charaktere kennen gelernt hat.





Die Geschichten laden zum Lachen,
Nachdenken aber auch zum Weinen ein.








Ein Muss für jeden Dora Heldt-Fan und
für die, die es noch werden wollen.








Ich gebe dem Hörbuch 4 von 5
Büchersternen.






  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

belletristik, hundertminuseinentag, kimleopold, kurzgeschichte, liebe, novelle, rezension, rezensionsexemplar, selfpublished, selfpublishing, vorweihnachtlich, weihnachten, winter

Hundert minus einen Tag

Kim Leopold
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.11.2017
ISBN 9783746019062
Genre: Romane

Rezension:

Hundert
minus einen Tag


Autorin:Kim
Leopold


Erschienen:24.
November 2017


Seiten:96


Verlag:
Books on Demand








Kurzbeschreibung
(übernommen):
Glaubst du an
Weihnachtswunder?
Kurz vor Weihnachten wird Alina von ihrem
Freund abserviert und das, obwohl sie gerade in den Zug steigen
wollte, um ihn zu besuchen. Am Bahnhof trifft sie auf Cameron, einen
amerikanischen Austauschstudenten, der sich mit einem akkurat
gefalteten Stofftaschentuch einen Weg in ihr Herz erschleicht. Er
entführt sie in ein magisches Münster, voll mit Weihnachtsmärkten,
gebrannten Mandeln und schiefen Popsongs, bis ihr das Leben plötzlich
wieder leicht erscheint. Es könnte alles so perfekt sein, wenn da
nicht dieses Geheimnis wäre, das Cameron mit sich herumträgt.








Meine
Meinung:


Ich
bin auf der Facebook Seite von Kolibriherzen auf das Buch aufmerksam
geworden. Zunächst hat mich das Cover total angesprochen. Ich liebe
Weihnachten und ich liebe Schnee. Und das Cover zielt total darauf
ab.


Weiterhin
hat mir der Klappentext total viel gegeben und ich wusste schon vorm
Lesen, dass muss eine total schöne Geschichte werden und ich muss
sagen, ich wurde in keinster Weise enttäuscht.





Die
Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Alina erzählt. Alina
habe ich sofort in mein Herz


geschlossen.
Aber auch Cameron, den sie auf dem Bahnhof kennenlernt ist mir sofort
sympathisch.


Die
Geschichte ist der leicht und locker zu lesen und ich war sofort
mitten im Geschehen.





Je
weiter die Geschichte fortgeschritten ist, merkt man, dass Alina und
Cameron sich immer näher kommen, man merkt das prickeln zwischen
Ihnen, als wäre man ein Teil der Geschichte.





Eine
süße Idee fand ich war, dass Alina und Cameron Dinge aufgeschrieben
haben, was Ihnen an Weihnachten wichtig ist. Dieses haben Sie dann in
ein Glas getan, woraus vier Zettel gezogen werden sollten.





Ich
finde es etwas schade, dass die Geschichte so kurz gehalten ist. Man
hätte noch einiges mehr daraus machen können.


Ich
habe die beiden so in mein Herz geschlossen, dass ich einfach noch
viel mehr von den beiden erfahren hätte wollen.








Das
Ende der Geschichte hat mich zu Tränen gerührt.









Ich
gebe dem Buch 5 von 5 Büchersternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebe":w=1,"unfall":w=1,"winter":w=1,"wahre liebe":w=1,"café":w=1,"bodensee":w=1,"weihnachtszeit":w=1,"falsche liebe":w=1,"sticheleien":w=1

Winterzauber - Eine Liebe am See

Zora Gienger
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.10.2017
ISBN 9783426520475
Genre: Liebesromane

Rezension:

Winterzauber – Eine Liebe am See


Autorin:Zora Gienger


Genre:Roman


Erschienen:02. Oktober 2017


Version: eBook, Taschenbuch


Seiten:336


Verlag: Knaur














Inhalt (übernommen):


An einem nebligen Novemberabend
leuchtet ein roter Mantel durch das dichte Grau: Kathie will eben ihr
liebevoll eingerichtetes Café Rosenrot schließen, dem ihr ganzes
Herz gehört, seit sie einmal zu oft Pech mit einem Mann hatte. Da
tritt eine Frau auf sie zu, die sich Angelina Winter nennt und einen
Märchenabend im Café veranstalten möchte. Frau Winter besteht
darauf, für Kathie aus dem Kaffeesatz zu lesen, und prophezeit ihr
zwei besondere Begegnungen. Unsinn, findet Kathie – bis kurz darauf
nicht nur ihr Lieblingsfeind aus Kindertagen wieder auftaucht,
sondern auch ein geheimnisvoller Nikolaus …











Meine Meinung:


Das
Cover zeigt ein verliebtes Pärchen im Winter. Das Bild fand ich sehr
ansprechend und auch der Titel das Buches klang vielversprechend.





Leider
hat mich das Buch nicht meine Geschmack getroffen und konnte mich
daher auch nicht überzeugen.



Die
Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Kathie erzählt, was ich
immer sehr ansprechend finde, da man sich dann besser in die
Geschichte einfinden kann.


Ich
fand es gut, dass das Cafe in Deutschland ist, auch die
Beschreibungen des Cafes und der Umgebung haben mich total
angesprochen und Lust gemacht, das Cafe und die Gegend zu besuchen,
vor allem im Winter.



Die
Charaktere sprechen einen auch an und sind gut beschrieben und
realistisch dargestellt. Leider bin ich auf Grund des Schreibstils
nicht in das Buch hineingekommen, auch die Handlung fand ich an
manchen Stellen ziemlich fragwürdig und weit hergeholt.







Daher kann ich dem Buch nur 3 von 5
Büchersterne geben

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Weil Liebe auch mal Pause macht

Nadine Bröcker
Flexibler Einband: 136 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 23.10.2017
ISBN 9783746011714
Genre: Romane

Rezension:

Mich hat das Buch gleich angesprochen, da es sich um ein Kurzroman handelt, welcher als „Adventskalender“ aufgebaut ist, da ich die Weihnachtszeit und natürlich auch Adventskalender liebe, musste ich das Buch haben.


Es ist das erste Buch, was ich von Nadine Bröcker lese. Mir hat Ihr Schreibstil gleich gefallen, da er sehr leicht und flüssig zu lesen ist und dadurch sehr gut in das Buch hinein kommt. Außerdem beschreibt sie alles sehr detailreich, daher kann man sich alles sehr gut vorstellen.


Isabell, die Protagonistin, ist mir sofort ans Herz gewachsen. Sie hat mir total Leid getan, da sie von Ihrem Freund betrogen wurde, aber wozu hat man so tolle Freundinnen wie Anni.

Diese ist mir auch gleich ans Herz gewachsen, da sie alles getan hat, damit es Isabell wieder gut geht. Solche Freunde wünscht man sich.


Der Kurzroman wurde inhaltlich in sinnvolle Absätze (Adventskalender) unterteilt, jedoch will man immer sofort weiter lesen, was bei einem Adventskalender vielleicht nicht so sinnvoll ist, aber man kann es auch einfach als Kurzroman lesen. Der Roman hat viele nachdenkliche, aber auch lustige Passagen.

Weiterhin finde ich die Geschichte sehr realistisch, denn wer hat nicht einen Arbeitskollegen/--kollegin, den/die man nicht so mag oder auch einen nervenden Nachbarn.


Eine Passage fand ich sehr lustig, aber auch wahr. Der Teil findet bei Ikea statt. Es sollen Möbel für Isabells neue Wohnung gekauft werden, aber man kauft natürlich alles andere.

Ein Zitat aus der Passage: „Wer braucht schon Möbel, wenn er eine Keksdose haben kann?“


Die Geschichte hat mir gezeigt, wie wichtig Freunde sind und nach einem Tief, auch immer wieder ein Hoch kommt.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

58 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=1,"vergangenheit":w=1,"weihnachten":w=1,"heirat":w=1,"voller überraschungen.. einfach toll^^":w=1,"weihnachtsromanze":w=1

Kokosmakronenküsse

Karin Lindberg
Buch: 262 Seiten
Erschienen bei BookRix, 26.10.2017
ISBN 9783743811935
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe mich sehr über ein neues Buch von einer meiner Lieblingsautorinnen gefreut und musste das Buch natürlich sofort haben und auch lesen. Wie alle Bücher zuvor, konnte ich das Buch nur schwer aus der Hand legen, weil es einfach wieder wunderbar und herzlich geschrieben wurde.


Der Titel hat mich etwas an „Wollsockenwinterknistern“ erinnert, welches ich ebenfalls verschlungen habe.

Das Cover wurde wieder mit der viel Liebe gestaltet und spricht mich als Winterfan total an.


Luisa ist mir sofort ans Herz gewachsen, da sie genauso wie ich Kokos liebt, nur das es bei Ihr noch schlimmer ist, sie hat wirklich alles mit Kokos. Den Kokoskuss, den sie immer in der Kneipe „Mondmann“ trinkt, wäre sicher auch was für mich.


Ich finde es sehr sympathisch, dass ihr guter Freund, Per, der Barbetreiber vom „Mondmann“ schwul ist.


Das Buch ist total gefühlvoll aber auch lustig geschrieben. Die perfekte Mischung.


Ein Zitat aus dem Buch, welches mir total gefallen hat war:“Na los, komm her und lass mich ein bisschen Kokos inhalieren“!


Weiterhin fand ich es total schön, dass aus dem Lied „Halleluja“ von Leonard Cohen immer wieder Textpassagen in der Geschichte vorkamen. Ich finde das Lied total schön und verbinde selbst ganz viel mit dem Lied. Daher war ich an machen Stellen sehr sentimental und habe das ein oder andere Taschentuch benötigt. Und am Ende des Buches gab es sogar noch Rezepte zum Ausprobieren.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

123 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"liebe":w=9,"zweiter weltkrieg":w=4,"familie":w=3,"großmutter":w=3,"vergangenheit":w=2,"amerika":w=2,"geheimnisse":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"gemälde":w=2,"kristin harmel":w=2,"heute fängt der himmel an":w=2,"roman":w=1,"deutschland":w=1,"schicksal":w=1,"verrat":w=1

Heute fängt der Himmel an

Kristin Harmel , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 470 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.08.2017
ISBN 9783734102899
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe schon die anderen Bücher von der Autorin gelesen, daher stand für mich fest, dass ich das Buch auch unbedingt lesen muss. Das Cover passt sehr gut zu den anderen Büchern von der Autorin.

Das Buch spielt auf zwei Zeitebenen. In der Vergangenheit begleiten wir Emilys Großvater und in der Gegenwart Emily auf der Suche nach ihrer Familiengeschichte. Emilys Geschichte wird aus der Ich-Perspektive erzählt.

Kristin Harmel verpackt in ihrem Roman wieder sehr viel Dramatik und Tragik, dennoch vermittelt sie damit auch wichtige Botschaften, zum Beispiel, dass es nie zu spät ist, nochmal einen Neuanfang zu wagen oder sich für seine Fehler zu entschuldigen.

Das Buch ist sehr spannend geschrieben, leider finde ich es im Mittelteil zu detailreich, dadurch zieht sich das Buch an manchen Stellen etwas. Das Ende ist dann aber wieder sehr schön geschrieben, aber nicht zu harmonisch, sondern wie im echten Leben und dadurch sehr authentisch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"hörbuch":w=1,"buchreihe":w=1,"kathrin lange":w=1,"rubikon audioverlag":w=1,"die fabelmacht chroniken":w=1

Die Fabelmacht-Chroniken

Kathrin Lange , Uta Dänekamp , Mark Bremer
Audio CD
Erschienen bei Rubikon Audioverlag, 24.07.2017
ISBN 9783945986493
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover ist wie bei dem Buch in Blautönen gehalten. Und zeigt nicht nur die Flamen, sondern auch ein Teil der Stadt, in der die Geschichte spielt. Hierzu ist unten links der Eiffelturm abgebildet.


Die Geschichte rund um Mia, Nicholas und die Fabelmacht ist beeindruckend und zauberte mir hin und wieder eine Gänsehaut.


Da die Geschichte sehr viel Spannung enthält würde ich eine Audio CD Variante besser finden. Ich hatte das Gefühl, die CD läuft ewig. Wenn der Hörer aber mehrere CD´s hat, ist immer nach einer CD ein kleiner Abschnitt geschafft und man freut sich auf die nächste, weiterhin ist es möglich, die CD zu unterbrechen, um etwas anderes zu hören.


Gesprochen werden die Charaktere von Uta Dänekamp und Mark Bremer. Beide verleihen den Charakteren eine Persönlichkeit, so das der Hörer keine Schwierigkeiten bekommt, sich die Person vorzustellen und sich mit ihr auch zu identifizieren.


Fazit

Die Geschichte ist wundervoll und ruhig, aber auch spannend gesprochen. Leider ist die mp3 Version für so ein langes Buch nicht sehr praktisch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

hörbuch, kinder

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Britta Sabbag , Maite Kelly , Joëlle Tourlonias , Britta Sabbag
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Der Hörverlag, 09.10.2017
ISBN 9783844527629
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Auf dem Cover der CD ist die kleine Hummel Bommel abgebildet, wie sie nachdenklich dort sitzt. Das Cover ist in den typischen Farben der Hummel Bommel Bücher und CD´s gestaltet.


Ich habe die Geschichten zum Einschlafen gehört und fand sie wunderbar. Die kleine Hummel Bommel muss man einfach lieben. Auf der CD entdeckt die kleine Hummel Bommel zwei Welten. Einmal die Welt der Liebe und beim zweiten Weihnachten.


Beide Geschichten sind sehr kindgerecht gestaltet und enthalten sowohl nicht zu viele Details, aber auch nicht zu wenige. Aus diesem Grund können Kinder sich die Geschichten in ihrer Vorstellung ganz lebendig vorstellen.


Britta Sabbag selbst ließt die Geschichten der kleinen Hummel Bommel vor und gibt der kleinen Hummel damit so viel Charakter. Die Stimme von Britta Sabbag ist angenehm und sehr passend auf die jeweiligen Situationen und Charaktere abgestimmt. Auch Maite Kelly gibt, den von Ihr gelesenen Charakteren eine fantastische Stimme.


Die Geschichten werden mit Geräuschen verdeutlicht und mit Musik begleitet. Die Lieder sind von Maite Kelly eingesungen. Welche jedes Kinderherz zum Tanzen bringt, auch mir hat die Musik sehr gefallen.


Fazit:

Die Geschichten der kleinen Hummel Bommel sind wunderschön und bei jeder Gelegenheit hörbar. Zudem sind auf der CD- Hülle die einzelnen Kapitel aufgeführt, was das Hören in mehreren Abständen ermöglicht.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

77 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"liebe":w=4,"küsse unter dem mistelzweig":w=4,"mila summers":w=3,"weihnachten":w=2,"schottland":w=2,"neuanfang":w=2,"highlands":w=2,"mila summer":w=2,"magie":w=1,"vergangenheit":w=1,"geheimnis":w=1,"london":w=1,"winter":w=1,"familiengeheimnis":w=1,"buchhandlung":w=1

Küsse unter dem Mistelzweig: Liebesroman

Mila Summers
Flexibler Einband: 222 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.10.2017
ISBN 9781977835338
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zunächst hat mich das Cover sehr angesprochen, da ich total auf die Weihnachtszeit und natürlich auch auf ganz viel Schnee stehe.

Das Cover ist in tollen weihnachtlichen Farben gehalten und passt super zu der Story.

Der Klappentext hat mich ebenfalls total überzeugt, daher stand für mich fest, dass ist ein Buch, was ich unbedingt lesen muss.


Ich muss gestehen, dass ich noch kein Buch von Mila Summers gelesen habe, aber ich lerne gerne neue Autorinnen kennen, daher war ich umso gespannter auf den Roman.


Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und locker zu lesen und hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen, da ich einfach sofort in der Geschichte war und an jeder Stelle wissen wollte, wie es weitergeht.

Weiterhin wurde der Ort der Geschichte, die schottischen Highlands, super gewählt. Man spürt sofort das Flair, welches an dem Ort herrscht.


Die Charaktere wurden von der Autorin super dargestellt und beschrieben, man konnte sich gleich mit Ihnen identifizieren. Ich habe Emily sofort in mein Herz geschlossen, aber auch Charlotte, die sich sofort um Emily kümmert, ist einfach eine Seele von Mensch.

Weitere Charaktere sind Meggy sowie Ben, in den ich mich ziemlich schnell verliebt habe.


Was ich besonders an der Geschichte fand, waren die Passagen aus einem Tagebuch, welches Emily im Cottage gefunden hat. Die Tagebucheinträge waren etwas mystisch und sehr spannend zu lesen. Und haben sehr zum Nachdenken angeregt.


Fazit:

Ein absoluter Herzensroman. Die Geschichte, ist mir ganz tief ins Herz gegangen. Es wird sicher nicht das letzte Buch sein, welches ich von der tollen Autorin gelesen habe.

Ich habe mich in das Buch verliebt und spreche damit eine absolute Leseempfehlung aus.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"ostsee":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"neuanfang":w=1,"cbt":w=1,"franziska fischer":w=1,"himmelhoch":w=1,"alles neu für amelie":w=1

Himmelhoch - Alles neu für Amelie

Franziska Fischer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.09.2017
ISBN 9783570310502
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Himmelhoch - Alles neu für Amelie (Die Himmelhoch-Reihe Teil 1) Autorin:Franziska Fischer 

Erschienen:11. September 2017

 Version:eBook, broschiert

 Seiten:384

 Verlag:cbt Verlag


Inhalt (übernommen): Der Himmel ist die Grenze Amelie braucht das Rauschen der Ostsee-Brandung und den Wind in ihren Haaren. Der Umzug in den kleinen Küstenort hat ihr gut getan – langsam vergisst sie, was in Berlin war. Sie genießt den Sommer auf dem Pferdehof mit Isabella, die Gespräche mit Isas Bruder Linus, dem sie Tipps für sein erstes Date gibt, und die Vespa-Ausflüge mit ihrem besten Kumpel Salim. Es geht doch nichts über beste Freunde. Und dann ist da auch noch diese Party, auf der sie den süßen Musiker Brar kennenlernt ...

Meine Meinung: Das Cover ist sehr schön. Es zeigt Amelie und ihre Freunde am Strand. Ich liebe das Meer und deswegen konnte ich den ersten Satz des Klappentextes sehr gut verstehen. Mir geht es auch am Meer am besten, wenn ich am Wasser entlang gehen kann und der Wind mir durch die Haare pustet. Einfach herrlich.


Himmelhoch - Alles neu für Amelie, ist der 1. Teil der Himmelhoch-Reihe. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Amelie, Isabella und Linus geschrieben. Der Schreibstil ist locker und sehr flüssig, weshalb sich das Buch gut lesen lässt.

Die Charaktere der Protagonisten wurden von der Autorin sehr gut beschrieben und sie sind alle anders, was mich sehr angesprochen hat. Alle Charaktere haben andere Interessen und Dinge, für die sie sich interessieren und worüber sie sich Gedanken machen. Dadurch kommt keine Langeweile auf.

Die Freundschaft zwischen Amelie und den Nachbarskindern steht unter anderem im Vordergrund, es ist interessant mitzuerleben, wie sich diese entwickelt. Diese wurde sehr realistisch beschrieben, da die Freundschaft nicht nur rosarot ist, es wird sich auch gestritten oder es gibt andere Schwierigkeiten, die zu überwinden sind.

Alles in allem ist der Autorin mit dem Buch ein toller Auftakt gelungen. Ein Buch mit einer realistischen Handlung und tollen Charakteren.
Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit Amelie und ihren Freunden.


Ich gebe dem Buch 4 von 5 Büchersternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"ostsee":w=7,"kraniche":w=5,"zeit":w=3,"liebe":w=2,"berlin":w=2,"entscheidungen":w=2,"zingst":w=2,"blaue stunde":w=2,"fischland-darß-zingst":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"vertrauen":w=1,"romance":w=1,"natur":w=1,"lieb":w=1

Luisa und die Stunde der Kraniche

Tania Krätschmar
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.08.2017
ISBN 9783734104190
Genre: Romane

Rezension:

Luisa und die Stunde der Kraniche 

 Autorin:Tania Krätschmar 

 Genre:Roman Erschienen:21. August 2017 

 Version:eBook, broschiert

 Seiten:336 

 Verlag:Blanvalet


Inhalt (übernommen): Wenn die blaue Stunde naht, ist es Zeit, seine Träume zu leben. Wenn die Kraniche über die Ostsee fliegen, beginnt die magische Stunde zwischen Tag und Nacht, in der die Zeit ihren eigenen Gesetzen folgt: Das wusste schon Luisas Großvater, der Standuhren sammelte. Seltsam still ist es ohne ihn, findet Luisa Mewelt, als sie die Tür von »Haus Zugvogel« öffnet. Zwei Wochen will die Schmuckdesignerin im Ferienhaus der Familie an der Ostsee allein über den Antrag ihres Freundes Richard nachdenken. Doch alles kommt anders: Ein gewisser Kranichexperte, ebenso unwiderstehlich wie frech, kreuzt ihren Weg. Und immer wieder trifft Luisa die alte Mary, deren Ansichten über das Leben sie seltsam berühren …


Meine Meinung: Zunächst hat mich das Cover angesprochen. Ich liebe das Meer. Als ich gelesen habe, dass es sich um die Ostsee handelt und sich der Klappentext super lesen lies, war mir klar, dass ich das Buch unbedingt lesen musste. Ich muss zugeben, dass es das erste Buch ist, welches ich von der Autorin lese, aber sicher nicht das letzte.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und einfach zu lesen. Es viel mehr sehr schwer, das Buch aus den Händen zu legen, da ich unbedingt wissen wollte, ob Luisa den Antrag von Ihrem Freund Richard annimmt oder das Leben für Sie doch eine andere Wende nimmt.

Zunächst dachte ich mir, was ist Luisa für eine Person, was findet sie an Richard und warum ist ihre Familie ihr nicht wichtiger? Als sie jedoch auf Zingst angekommen ist und sich so gegeben hat, wie sie eigentlich ist, habe ich sie in mein Herz geschlossen. Jan, der Kranichexperte, war mir nach einer gewissen Zeit sehr sympathisch. Ich habe sehr viel über Kraniche gelernt. Über Mary habe ich mir sehr viele Gedanken gemacht. Es ging von ihr ganz wundersame Sachen aus, ich habe mich sehr oft gefragt, was will sie bei Luisa erreichen und wer ist sie?

Die Autorin beschreibt die Orte, in dem Buch, so genau, dass man sich diese einfach vorstellen konnte. So hatte ich oft das Gefühl, als ob ich genau an dem Ort war und die Handlung von außen sehen konnte.

Das Buch ist mit sehr viel Gefühl geschrieben, was man beim Lesen merkt.

„Luisa und die Stunde der Kraniche“ ist ein Roman, welcher zum Nachdenken anregt. Was ist einem im Leben wichtig und was will man erreichen? Mit welchen Leuten geht es einem gut und welche sollte man lieber meiden?

Es ist ein rundum gelungener Roman, daher gebe ich dem Buch 5 von 5 Büchersternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

banden, freundschaft, hörbuch, kinder, tierbande, tiere, verantwortung

Tildas Tierbande – Ein Wollschwein im Wohnzimmer

Anna Lott , Anita Hopt
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 07.07.2017
ISBN 9783742401793
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Auf dem Cover sind Tilda mit Ihren Freundinnen und den Tieren vom Bauern Hartmut abgebildet.

Im Vordergrund steht Tilda mit dem Wollschwein Muffin. Das Cover ist sehr schön und ansprechend für Kinder gestaltet.

Mich hat das Cover aber auch der Inhalt sehr angesprochen. Tiere sind ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Lebens. Gerade Kinder finden Tiere sehr spannend und helfen sicher sehr gerne einem Bauern bei der Versorgung der Tiere. Außerdem fangen Kinder bei den Tieren an Verantwortung zu übernehmen, dieses kann man nicht früh genug lernen.

Jedes Kapitel wird durch eine kleine und sehr kurze Melodie eingeläutet. Dieses finde ich sehr passend gewählt, da dort die CD gut in einzelne Hörabschnitte gegliedert werden kann.

Etwas schade finde ich, dass die einzelnen Geschichten nicht im Booklet vermerkt sind.

Die Sprecherin hat eine sehr angenehme und sympathische Stimme. Sie liest die Geschichte sehr lebendig, zum Beispiel durch Änderung der Stimmen von jedem Charakter, vor. Dadurch macht das Zuhören Spaß und die Geschichte wird nicht langweilig.

Dazu tragen natürlich auch die Charaktere Tilda und Tomma bei. Die sehr sympathisch dargestellt werden. Wie schon am Anfang erwähnt, finde ich es gut, dass sich das Hörbuch auch um Tiere dreht. Die Geschichte rund um Tilda ist ein bisschen spannend, aber größtenteils sehr witzig.


Fazit:

Bei Tildas Tierbande handelt es sich um eine tolle, witzige aber auch spannende Geschichte für Kinder, die Tiere lieben.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

"briefe":w=3:wq=1290,"liebe":w=1:wq=37962,"freundschaft":w=1:wq=18462,"vergangenheit":w=1:wq=6462,"dorf":w=1:wq=1218,"spanien":w=1:wq=1200,"gefühl":w=1:wq=837,"poesie":w=1:wq=710,"gemeinschaft":w=1:wq=509,"zitate":w=1:wq=405,"nachdenken":w=1:wq=221,"sara":w=1:wq=152,"rosa":w=1:wq=116,"postamt":w=1:wq=25,"briefträgerin":w=1:wq=4

Der schönste Grund, Briefe zu schreiben

Ángeles Doñate
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.08.2017
ISBN 9783426519783
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung: 

 Zuerst hat mich der Titel des Buches angesprochen. Ich habe mich beim Lesen des Titels gefragt, was denn der schönste Grund wäre einen Brief zu schreiben und an wen?!

Ich finde es persönlich sehr schade, dass kaum noch Briefe geschrieben werden. Klar geht es durch die Medien viel schneller jemandem per Mail oder per What´s App eine Nachricht zu schicken, aber dieses finde ich sehr unpersönlich. Daher freue ich mich immer sehr wenn ich einen Brief erhalte und sei es nur eine Postkarte mit lieben Worten.


Dieser Roman hat mich sehr begeistert, er ist sehr warmherzig und einfach komplett eine neue Erfahrung für mich.

Der Schreibstil von der Autorin ist wunderbar zu lesen. Durch die wunderschönen und poetischen Worte hat mich das Buch sofort in seinen Bann gezogen, daher konnte ich es nur schwer zur Seite legen.

Beim Lesen habe ich mir oft vorgestellt, an wen ich auch mal wieder einen Brief schreiben könnte und das so eine Briefkette an verschiedene Personen, die man eigentlich gar nicht kennt, schon sehr cool wäre. Viele Menschen freuen sich, einfach einen Brief zu bekommen, mit dem Gedanken, dass jemand an Sie denkt.

Es war schön in die Geschichte vom kleinen Dorf Porvenir abzutauchen und die völlig verschiedene Charaktere kennen zu lernen. Es waren so viele verschieden Wünsche, Gedanken und Gefühle der einzelnen Bewohner erkennbar. Die Geschichte wirkte auf mich sehr verträumt und hat mich einfach total verzaubert.


Fazit 

 „Der schönste Grund, Briefe zu schreiben“ von Angeles Donate ist ein wundervoller, zu Herzen gehender und rührender Roman.

Mit viel Poesie und sehr viel Gefühl hat die Autorin die Geschichte von Sara und den Briefen erzählt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"liebe":w=3,"familie":w=2,"freundschaft":w=1,"angst":w=1,"geheimnis":w=1,"schicksal":w=1,"trauer":w=1,"hoffnung":w=1,"unfall":w=1,"rezension":w=1,"wut":w=1,"band":w=1,"finnland":w=1,"flitterwochen":w=1,"liebevoll chaotisch":w=1

Herzturbulenzen

Josie Kju
E-Buch Text
Erschienen bei null, 06.08.2017
ISBN B074MFWZCJ
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:

Da ich schon den 1.Band „Herzvibrieren“ gelesen hatte und ich ihn total klasse fand, stand sofort fest, dass ich den 2. Band auch lesen muss. Ich wollte unbedingt wissen, wie es mit Mona und Leevi weiter geht.


Auf dem Cover ist ein Flugzeug zu erkennen, dass zwei Herzen als Kondensstreifen ausstößt. In den Herzen ist ein L und ein M zu erkennen.

Einfach sehr passend zum Roman und ein Wiedererkennungsmerkmal zum 1. Band.


Der Schreibstil von Josie Kju ist leicht und flüssig zu lesen. Aber man merkt beim Lesen ebenfalls, dass es mit ganz viel Gefühl geschrieben ist.

Der Roman wird aus zwei Perspektiven, aus der Sicht von Leevi und aus der Sicht von Mona, erzählt. Dieses finde ich sehr ansprechend, da man nicht nur eine Perspektive kennenlernt. Das gibt dem Buch den Kick.


Mich hat Leevi wieder sofort in seinen Bann gezogen. Ich fand es nach wie vor echt niedlich, wie er versucht hat Deutsch zu sprechen. Außerdem ist er ein sehr charismatischer Mann mit viel Herz. Aber auch Mona ist ein toller Charakter.

Die Nebencharaktere waren auch sehr gut gewählt und authentisch dargestellt.


Die Probleme die Mona und Leevi zusammen durchlebt haben, waren sehr reell. Aber es war schön mit anzusehen, dass Sie sich nicht dadurch klein machen ließen, sondern für Ihre Liebe gekämpft haben.



Mein Fazit:

Es ist eine Liebesgeschichte , die bewegt und durch die Alltagsprobleme sehr nah an der Realität ist.

Ein Buch was mich, wie auch bereits der 1. Band, total begeistert hat. Die Bände können auch getrennt voneinander gelesen werden, ich finde es jedoch schöner wenn man beide Teile kennt und erfährt wie Mona und Leevi sich kennengelernt haben.

Ich hoffe es wird ein Wiedersehen mit Leevi und Mona geben.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

autor: karin lindberg, bodyguard, buch: der bodyguart prescott sisters band 5, der bodyguard, familie, geheimnisse, humor, karin lindberg, liebe, liebesroma, mord, prescott sisters, spannung, vergangenheit, verschwinden

Der Bodyguard

Karin Lindberg
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei BookRix, 01.08.2017
ISBN 9783743811881
Genre: Liebesromane

Rezension:

Da ich bereits von den ersten vier Teilen der Reihe total begeistert war, musste ich natürlich auch den letzten Band der Reihe lesen.


Mir fällt es eigentlich immer recht schwer bei einer Reihe zu bleiben und alle Bücher zu lesen. Hier ist es der Autorin wunderbar gelungen, dass ich die komplette Reihe nur so verschlinge und jetzt auch etwas traurig bin, dass die Reihe zu Ende ist.



Das Cover passt klasse zu den anderen in der Reihe und auch sehr gut zur Geschichte selbst.


Ashley möchte zum Anwesen Ihrer Eltern nach England reisen um mehr über die Vergangenheit Ihrer Mutter und das Geheimnis ihres Verschwindens erfahren.

Ihr Vater lässt sie nur mit dem Bodyguard Chase reisen, dieses findet Ashley am Anfang nicht gerade toll, aber als Sie seinen Lebenslauf und ein Bild von ihm sieht ist Sie mit der Begleitung einverstanden...


Ich finde die Charaktere sehr passend gewählt und beschrieben.

Ich hatte Gänsehaut, als Ashley Mr. und Mrs. Hastings in England besucht und Mr. Hastings, der an Alzheimer leidet und meist teilnahmslos in seinem Sessel sitzt, anfängt über die Vergangenheit zu sprechen.



Auch der letzte Band der Geschichte ist wieder sehr spannend und packend zu lesen. Man erfährt endlich was Mrs. Prescott passiert ist.


Ein sehr tolles Ende einer sehr packenden, spannenden aber auch sehr prickelnden Reihe.

Ich habe die Reihe sehr geliebt und würde Sie auf jedem Fall jedem Leser/Leserin empfehlen, der auf Liebe und Leidenschaft gekrönt mit ganz viel Spannung steht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

101 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"herzensräuber":w=5:wq=1,"beate rygiert":w=5:wq=1,"liebe":w=4:wq=37945,"hund":w=4:wq=1807,"antiquariat":w=3:wq=99,"hunde":w=2:wq=1144,"tierfreunde":w=2:wq=20,"roman":w=1:wq=18820,"familie":w=1:wq=16489,"belletristik":w=1:wq=8451,"vertrauen":w=1:wq=3450,"bücher":w=1:wq=1434,"zusammenhalt":w=1:wq=1322,"erbe":w=1:wq=1215,"gefühl":w=1:wq=836

Herzensräuber

Beate Rygiert
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734104244
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Als erstes hat mich der Klappentext sehr angesprochen, weil es um Tiere geht (die ich sehr liebe) und es geht um Bücher und es geht um die Liebe … Das sind „Sachen“ die ich zum Leben brauche und die mein Leben bereichern.

Das Cover fand ich auch sehr niedlich gestaltet. Auf dem Cover ist der Protagonist dieses Buches zu sehen, ein Hund.

Gleich beim Lesen der ersten Seite war ich total begeistert von diesem Buch. Ich finde es klasse, dass die Geschichte aus der Sicht von Zola, Tobias Hund, erzählt wird. Ich habe Zola sofort in mein Herz geschlossen. Sein Verhalten und die Schilderung seines Gefühlslebens haben mich total begeistert.

Die anderen Charaktere u.a Tobias, Alice und ihre kleine Tochter habe ich ebenfalls in mein Herz geschlossen. Natürlich gibt es nicht nur liebenswerte Charaktere, sondern auch „Böse“. Die Charaktere wirken auf mich sehr lebensecht und daher kann ich mich sehr gut in jede einzelne hineinversetzen.

Ich fand, das Talent was Zola hat total spannend und am liebsten würde ich das Antiquariat gern einmal selbst besuchen (leider ist dieses nicht möglich).

Ebenfalls war ich von der Geschichte total berührt. Ich konnte das Buch sehr schwer aus der Hand legen, war aber auch sehr traurig, als es zu Ende war.

Das Buch hat mir beim Lesen sehr viel gegeben. Ich habe gelacht, war sauer und verzweifelt, aber an manchen Stellen auch traurig.



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

karin lindberg, prescott sisters

Der Amerikaner

Karin Lindberg
Flexibler Einband: 242 Seiten
Erschienen bei BookRix, 18.07.2017
ISBN 9783743811874
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:
Da ich bereits von den ersten drei Teilen der Reihe total begeistert war, musste ich natürlich die Reihe weiter verfolgen.

Ich finde das Cover total ansprechend und passend zum Buch. Es zeigt einen Cowboyhut und ein Lasso, welches zu einem Herz gelegt wurde.

Auch dieses Buch konnte ich erst wieder aus der Hand legen, als ich die letzte Seite verschlungen habe. Ich fand den Teil der Reihe sehr ansprechend, da er auf einer Ranch spielt und ich Tiere liebe.

Tessa wollte mit Ihrem Vater nach Kansas zur Familie Hawkins reisen, um sich ein Pferd auszusuchen, jedoch kommt ihrem Vater etwas dazwischen und Tessa begibt sich allein auf die Reise.

Die Familie Hawkins habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Vor allem der kleine Tayler hat es mir angetan. Er ist einfach nur zum knuddeln und liebhaben.

Eigentlich sollte Cody Tessa die Pferde zeigen, aber dieser verletzt sich und somit muss sich Derek um Tessa kümmern, was er eher widerwillig tut, da er nichts mehr mit Frauen zu tun haben möchte.

Wie es mit Derek und Tessa weitergeht lest ihr am besten selbst, ich kann nur sagen, es lohnt sich sehr.


Mit dem 4. Teil der Prescott Reihe ist der Autorin Karin Lindberg eine sehr spannende, aber auch prickelnde Fortführung gelungen. Der 4. Teil ist mein Liebling der Reihe. Ich finde, dass hier alles total gut zusammen passt und ich habe die Gefühle der einzelnen Charaktere komplett nachvollziehen können (bei den anderen Teilen natürlich auch, aber hier noch einen Tick mehr, da Tessa und Cody einfach meine Lieblingscharaktere sind und ich die Familie Hawkings einfach klasse finde). Ich habe mit Tessa gelitten und geliebt und wollte Derek an manchen Stellen schon den Kopf waschen.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

abenteuer, familie, geheime geheimsache, geld verdienen, heimlichkeiten, hörbuch, jungs, kinderbuch, lustig, mädchen, nervige cousine, neue freunde, skateboard, versteck, witzig

Fritzi Klitschmüller 1: Fritzi Klitschmüller

Britta Sabbag , Stefanie Messing
Fester Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 20.07.2017
ISBN 9783522505406
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Das Cover des Buches finde ich sehr ansprechend, es macht sofort Lust das Buch zu lesen. Auf dem Cover sieht man Fritzi auf eine Skateboard und einem ziemlich dicken Hund an der Leine. Das Cover passt perfekt zur Geschichte.

Auch die Illustrationen im Buch von Stefanie Messing in total klasse und sehr lustig. Es macht sehr viel Spaß das Buch mit den tollen Illustrationen zu lesen.

Der Schreibstil von Britta Sabbag ist flüssig und super einfach zu lesen, auch die Schriftgröße ist sehr angenehm, sodass man gar nicht mehr aufhören kann zu lesen. Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive von Fritzi geschrieben was die Geschichte sehr authentisch macht.
Die Charaktere sind außerdem klasse beschrieben, dadurch kann man sich sehr gut in diese hineinversetzen. Vor allem Fritzi ist mir sehr ans Herz gewachsen, sie ist sehr schlagfertig und frech, ein aufgewecktes Mädel.

Aber auch Ihr Freund Thies ist klasse, er geht mit Fritzi durch dick und dünn und ist für sie da, wenn sie ihn braucht, ein echter Freund.


Mein Fazit:
Mir hat der Auftakt klasse gefallen und kann ihn sehr weiter empfehlen. Ich denke Mädchen, aber auch Jungs ab 8 Jahren werden damit Ihren Spaß am lesen haben oder vielleicht auch finden.

Als Elternteil kann man sicher auch das Buch gut vorlesen, es ist ein Lesespaß für die ganze Familie.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Himmelsschaukel: Geschichten zum Einschlafen und Träumen

Johanna Friedl , Maja von Vogel , Milena Baisch , Isabel Schatz
Audio CD: 3 Seiten
Erschienen bei Audio Media Verlag, 01.09.2015
ISBN 9783956390142
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Titel:Die Himmelsschaukel-Box Geschichten zum Einschlafen und Träumen

Sprecher:Florian Fischer, Solveig Duda

Genre:Hörbuch für Kinder

Version:Audio CD

Erschienen: 01.09.2015

Altersempfehlung:ab 3Jahren

Laufzeit:ca.225 Minuten verteilt auf 3 CDs

Verlag:audio media Verlag



Inhalt (übernommen):

Eine Schatztruhe voller zauberhafter Geschichten


Diese Auswahl kunterbunter Geschichten zum Einschlafen und Träumen verzaubert große und kleine Menschen im Handumdrehen. Sie erzählen in magischen Bildern von mutigen Rittern, die keine Gespenster fürchten, von wunderbaren Piratenschätzen, den Abenteuern der Bärenfreunde Ben und Balthasar, vom kleinen Indianer Blaue Feder und vieles mehr.



Meine Meinung:

Die Himmelsschaukel-Box enthält aufgeteilt auf 3 CDs viele verschiedene Geschichten, die zum Träumen einladen. Die Geschichten drehen sich oft um Tiere aber auch um Menschen.


Leider sind die Geschichten sehr kurz gewählt. Einerseits regt dies die Fantasie der Kinder an, ist leider aber auch manchmal etwas schade, wenn das Ende so abrupt kam und man selbst gern noch gewusst hätte, wie die Geschichte weitergeht.


Die Geschichten eignen sich wunderbar als Einschlafhilfe, aber lädt ein, um einfach mal zur Ruhe zu kommen.

Die Geschichten eignen sich nicht nur für kleine Hörer, auch größere Hörer lädt die Himmelsschaukel-Box zum träumen ein.


Die Sprecher Florian Fischer und Solveig Duda verleihen den Charakteren der einzelnen Geschichten richtiges Leben. Die Stimmen der Sprecher sind sehr angenehm und ruhig, was sehr gut zu den Geschichten passt.


Fazit:

Wir konnten bei den Geschichten der Himmelsschaukel-Box gut träumen und einschlafen. Leider waren die Geschichten oft zu kurz. Daher geben wir 4 von 5 Büchersternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

adac, finnland, komik, liebe, nordkap, norwegen, reisen, schweden

Darf ich dir das Sie anbieten?

Luisa Binder
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2017
ISBN 9783426520420
Genre: Humor

Rezension:

Darf ich dir das Sie anbieten

Autorin: Luisa Binder

Genre:Roman

Erschienen: 01. Juni 2017

Version: eBook, broschiert

Seiten: 336

Verlag: Knaur



Inhalt (übernommen):

Ellen hat die Schnauze voll. Ihr Ehemann Hans hat sie auf dem Höhepunkt der gemeinsamen Skandinavien-Reise einfach am Nordkap sitzenlassen, zu allem Überfluss auch noch im verhassten Wohnwagen. Da Ellen seit Jahren kein Auto mehr gefahren ist und auch keine Lust auf einen Roadtrip ganz allein hat, will sie auf ihre Tochter warten, die sie abholen soll. Aber Pustekuchen! Marion kommt nicht selbst, sondern schickt jemanden vom ADAC ans Nordkap. Ausgerechnet Ronny, einen gescheiterten Musical-Darsteller, der sein Leben partout nicht auf die Reihe kriegt und sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt, erwachsen zu werden. Widerstrebend machen sich die beiden unterschiedlichen Gefährten auf die Reise von Norwegen zurück nach Deutschland. Auf der Fahrt durch die unendliche Weite der Wälder Skandinaviens, vorbei an Fjorden und Schären, erleben die beiden einen Roadtrip der besonderen Art. Sie müssen sich nicht nur mit Wohnwagen-Pannen, hünenhaften Schweden und toten Elchen herumschlagen, sondern vor allem erkennen, dass sie ohne den anderen niemals ans Ziel kommen …


Meine Meinung:

Ich habe zu dem Buch gegriffen, weil ich zunächst den Titel sehr originell fand. Der Klappentext hat mich ebenfalls sehr neugierig gemacht, da dieser eine humorvolle und lockere Geschichte versprach. Das Cover fand ich ebenfalls sehr ansprechend. Dieses hat sehr gut zur Geschichte gepasst und hat einen Urlaubsflair vermittelt.


Außerdem fand ich toll, dass das Buch Rund um Skandinavien spielt, leider war ich selbst noch nicht dort, aber ich träume auch davon, selbst einmal dort hin zu fahren, da ich die Landschaft einfach total schön finde.


Der Schreibstil von Luisa Binder ist sehr leicht und locker zu lesen. Mir hat es sehr gut gefallen, dass nicht nur Deutsch geredet wurde, sondern auch Skandinavisch oder Skandinavisch-Deutsch.

Der Schreibstil hat mich sehr gefallen, da die Geschichte sehr humorvoll aber auch sehr tiefgehend erzählt wird.

Es gibt viele sehr komisch und absurde Szenen in dieser Geschichte, worüber ich immer schmunzeln und teilweise lachen musste.

Es sind aber nicht nur humorvolle Szenen beschrieben, es geht auch um Liebe, Freundschaft und vor allem um die Familie. Die Abwechslung hat mir sehr gefallen.


Weiterhin fand ich sehr gelungen, dass Luisa Binder auch über die Landschaft und die Leute dort schreibt.


Darf ich dir das Sie anbieten, ist ein Buch, was man gut im Urlaub aber auch einfach so zwischen durch lesen kann. Ich konnte einfach total abschalten und wäre gerne selbst als blinder Passagier dabei gewesen.


Daher gebe ich dem Roman 4 von 5 Büchersternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Tilda Apfelkern

Andreas H Schmachtl , Stephan Schad
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 25.02.2010
ISBN 9783833725609
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Titel:Tilda Apfelkern – Wunderbare Geschichten aus dem Heckenrosenweg: Frühling und Sommer

Autorin:Andreas H. Schmacht

Sprecher:Stephan Schad

Genre:Hörbuch für Kinder

Version:Audio CD

Erschienen:27. Januar 2017

Laufzeit:2 Stunden und 19 Minuten

Verlag:Jumbo



Inhalt (übernommen):

Kirchenmaus Tilda Apfelkern und ihre Freunde erleben gemeinsam zwei wunderschöne Jahreszeiten in 18 abwechslungsreichen Episoden. Es geht um Ruperts Gewächshaus, das der Igel aus alten Fenstern vom Schrottplatz zusammenzimmern will, und um die Freunde, die ihren ersten gemeinsamen Picknickausflug organisieren, bei dem sich die kleine Gesellschaft allerdings verläuft. Außerdem erlebt Tilda eine verzauberte Sommernacht, findet einen wirklich wunderbaren Schatz und bekommt lieben Besuch von ihrer Urgroßtante Emily.



Meine Meinung:

Das Cover ist wieder sehr schön gestaltet und man sieht gleich, dass es sich um Tilda Apfelkern handelt. Auf dem Cover ist Tilda mit ihren Freunden aus dem Heckenrosenweg abgebildet. Tilda sitzt auf einer Picknickdecke umgeben von tollen Köstlichkeit.


Die Geschichten von Tilda Apfelkern und ihren Freunden sind lustig und spannend zugleich.

Auf der CD befinden sich einzelne kurze Geschichten, die jedoch alle ineinander greifen und auch als eine große Geschichte gehört werden kann. Die Geschichten können jedoch auch alle einzeln gehört werden, was ich für Kinder sehr ansprechend finde.


Es werde ganz viele unterschiedliche Themen angesprochen, die aber auf die Jahreszeiten Frühling und Sommer abgestimmt sind.

Zum Beispiel geht es dabei um den Frühjahrsputz, den man bekanntlich und wie der Name schon sagt im Frühjahr macht.

Weiterhin gibt es ein Kapitel das Zeitvertreib für trübe Tage heißt, da es leider nicht nur schöne Tage im Frühling und im Sommer gibt.

Am Ende geht es in einem Kapitel darum, dass die Tage wieder kürzer werden und der Herbst naht, dazu gibt es dann eine weitere CD, die Wunderbare Geschichten aus dem Heckenrosenweg: Herbst und Winter heißt.

Stephan Schad verleiht Tilda und ihren Freunden hingegen wieder schön klingende und passende Stimmen. Es ist leicht und angenehm ihm zuzuhören.


Fazit:

Die Geschichte von Tilda Apfelkern und ihren Freunden hat mir sehr gut gefallen. Daher gebe ich dem Hörspiel 5 von 5 Büchersternen.

  (0)
Tags:  
 
81 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.