Lea-xoxo

Lea-xoxos Bibliothek

100 Bücher, 28 Rezensionen

Zu Lea-xoxos Profil
Filtern nach
100 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

179 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

liebe, zukunft, zeitreise, zeitreisen, berlin

Everlasting

Holly-Jane Rahlens , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783499256660
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

278 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

zwerge, ring, heike eva schmidt, rosengarten, zeitreise

Die gestohlene Zeit

Heike Eva Schmidt
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783426513118
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.915)

2.924 Bibliotheken, 47 Leser, 4 Gruppen, 227 Rezensionen

computerspiel, jugendbuch, thriller, sucht, erebos

Erebos

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 485 Seiten
Erschienen bei Loewe, 06.06.2011
ISBN 9783785573617
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

344 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 38 Rezensionen

liebe, tod, freundschaft, vera, charlie

Please don't hate me

A S King , Katharina Bendixen
Fester Einband: 381 Seiten
Erschienen bei Arena, 18.02.2011
ISBN 9783401066448
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

254 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 46 Rezensionen

internat, mord, thriller, eliteschule, rica

Optimum - Blutige Rosen

Veronika Bicker
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei INK, 13.09.2012
ISBN 9783863960445
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(273)

670 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 113 Rezensionen

banshee, tod, rachel vincent, soul screamers, fantasy

Soul Screamers - Mit ganzer Seele

Rachel Vincent , Alessa Krempel
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.10.2011
ISBN 9783899419467
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(351)

624 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 56 Rezensionen

liebe, drachen, draki, fantasy, jugendbuch

Firelight - Flammende Träne

Sophie Jordan , Viktoria Fuchs
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Loewe, 12.11.2012
ISBN 9783785570463
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

161 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

selbstmord, liebe, trauer, tod, schweden

Der Himmel so fern

Kajsa Ingemarsson , Stefanie Werner
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.10.2012
ISBN 9783596194407
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

108 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

meer, liebe, sommer, strand, sommerhaus

Der Sommer der silbernen Wellen

Amanda Howells , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.07.2012
ISBN 9783841421388
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(291)

508 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 33 Rezensionen

götter, percy jackson, fantasy, rick riordan, rom

Helden des Olymp - Das Zeichen der Athene

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.10.2013
ISBN 9783551556035
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(260)

571 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 61 Rezensionen

liebe, venus, fantasy, götter, göttin

Mythica - Göttin der Liebe

P.C. Cast , Christine Strüh , Anna Julia Strüh
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 08.03.2012
ISBN 9783596193875
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9.305)

11.275 Bibliotheken, 172 Leser, 6 Gruppen, 840 Rezensionen

liebe, sterbehilfe, behinderung, jojo moyes, unfall

Ein ganzes halbes Jahr

Jojo Moyes , Karolina Fell
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 21.03.2013
ISBN 9783499267031
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

407 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 37 Rezensionen

glasknochenkrankheit, familie, freundschaft, liebe, osteogenesis imperfecta

Zerbrechlich

Jodi Picoult , Rainer Schumacher
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 20.07.2012
ISBN 9783404166985
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

152 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

wasser, ertrinken, rachel ward, liebe, angst

Drowning - Tödliches Element

Rachel Ward , Uwe-Michael Gutzschhahn
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.11.2013
ISBN 9783551520524
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In „Drowning“ geht es um den Jungen Carl Adams, der dem Tod durch Ertrinken nur knapp entkommt. Sein Bruder Robert hatte dafür weniger Glück. Ohne Jeglichen Erinnerungen an den Unfall wird Carl aus dem Krankenhaus entlassen. Doch schon bald merkt er, dass er im nassen Zustand nicht alleine ist – Robert ist bei ihm. Und er ist wütend, sehr wütend. Robert möchte, dass Carl Neisha umbringt. Neisha ist, wie Carl herausgefunden hat, die Freundin von seinem Bruder. Auch sie war mit am See. Als er sie besucht, hat sie Angst vor ihm und er hat keine Ahnung warum. Robert verfolgt ihn weiterhin, scheint immer stärker zu werden. Gleichzeitig kehren die Erinnerungen zurück: Wie er in Neisha verliebt war, was er und sein Bruder gemacht haben und was wirklich im See geschah...

Da ich die „Numbers“-Trilogie von Rachel Ward gelesen habe, war ich natürlich neugierig auf ihren neuen Einzelband. Die Idee dahinter konnte mich vollkommen überzeugen, denn etwas von der Art habe ich noch nie gelesen, weswegen ich auch recht gespannt war.

Die Handlung konnte einen fesseln, obwohl sie hauptsächlich daraus bestand, dass Carl durch Regen nass wurde, dadurch von Robert bedroht wird und sich dann mit Neisha trifft. Es gibt leider wenige plötzliche Wendungen, was ich wirklich schade fand. Trotzdem saß man irgendwie an diesem Buch fest, weil es rasant zu ging und man wissen möchte, was denn nun wirklich passiert ist.

Das Ende wurde noch einmal richtig, richtig spannend, sodass ich die letzten hundert Seiten an einem Stück gelesen habe.

Carl ist so wie Adam und Spinne aus der „Numbers“-Trilogie – schlaksig, beschützerisch und meiner Meinung nach teilweise naiv. Er denkt wie ein 15 Jähriger und benimmt sich auch so. Außerdem ist das Elternhaus, aus dem er stammt, auch nicht gerade das tollste. Manchmal verstand ich seine Taten nicht und generell wurde ich mit ihm einfach nicht warm, was auch schon bei den anderen, oben genannten Charakteren der Fall war.

Rachel Ward konnte mich mit diesem Protagonisten nicht überraschen, weil sie in ihren vorherigen Werken diesen Typ Jungen schon benutzt hat.

Die Liebesgeschichte konnte mich am Anfang auch nicht recht überzeugen, da ich sie unpassend und störend fand. Je weiter die Handlung allerdings fortschritt, desto stimmiger wurde ich mit ihr. Es ergab einen Sinn, warum Neisha sich nicht von Carl fernhält und ihm immer noch vertraut.

Robert dagegen war mir direkt unsympathisch. Wie man im Laufe des Buches erfährt, ist er gewalttätig und herzlos. Er scheut keine brutale Tat und gönnt anderen Menschen nichts.

Die Atmosphäre ist sehr düster, genauso wie der Schreibstil. Kurz und präzise erklärt und beschreibt die Autorin aus der Sicht von Carl alles. Sehr Oft sind die Sätze sehr kurz und abgehackt, daran muss man sich erst einmal gewöhnen.

Auch vor der Jungendsprache und den damit verbundenen Schimpfwörtern wird nicht gescheut, obwohl es sich noch in Grenzen hält. Wer das also nicht mag, sollte die Finger von dem Buch lassen.

Fazit:

„Drowning“ konnte mich mit der Idee und der Art des Erzählens her komplett fesseln. Die Handlung war rasant, schnell, teilweise auch sehr brutal. Also für alle, die sowas mögen, ist dieses Buch eine echte Empfehlung.

Wer „Numbers“ gelesen hat und eher nicht davon angetan war, sollte es mit diesem Buch sein lassen.

4/5 Punkten

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

bücher, shakespeare, mord, bibliophilie, manuskript

Das Buch der Fälscher

Charlie Lovett , Lutz-W. Wolff
Fester Einband: 405 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 16.09.2013
ISBN 9783458175834
Genre: Romane

Rezension:

Man kommt recht einfach in das Buch rein. Es gibt drei verschiedene Handlungsstränge, die einmal die Geschichte des Pandosto, von Amanda und Peter und nur von Peter in der aktuellen Zeit erzählen. Diese drei Stränge erklären vieles sehr genau und hinterlassen keine offenen Frage.

Trotzdem lernt man viele, viele, viele Charaktere kennen. An die meisten kann man sich am Ende nicht mehr dran erinnern und wenn denn einmal der Name von einem alten Bekannten fällt, weiß man oftmals nicht, wer dies war und was er gemacht hat.

Ansonsten war die Handlung leicht zu verstehen und man kam gut hinterher.



Peter ist ein sehr zurückgezogener Mensch mit einer Sozialphobie. Außer seiner Leidenschaft zu Büchern und Amanda hat er nichts, wo er richtig aufgeht. Er kennt sich durch seinen Job sehr gut mit Literatur und dessen Autoren aus, was ihn sehr sympathisch macht.

Während der Handlung springt er oft über seinen Schatten, tut Dinge, die er nicht tun würde und akzeptiert langsam, Amanda loszulassen, ohne sie gehen zulassen.

Was ich leider schade fand, war, dass die Handlung sich besonders am Anfang sehr gezogen hat. Der Mord passiert sehr spät, danach geht es aber rasant weiter.

Alles in allem hat mich das Buch überzeugen können.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

159 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

familie, kanada, suche, verlust, liebe

Der Duft des Regens

Frances Greenslade , Claudia Feldmann
Flexibler Einband: 366 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 21.10.2013
ISBN 9783458359555
Genre: Romane

Rezension:

Dank diesen wundervollen Titels und dem Klappentext, der mehr verspricht als das Buch halten kann, wurde ich beim Lesen oftmals entäuscht.



Angefangen mit der Handlung, die sich häufig sehr zieht. Der Anfang fiel mir schon recht schwer, weil ich gedacht habe, dass man kurz das jetztige Leben von Maggie bei der fremden Familie kennenlernt und sie dann loszieht.

Nein, erstmal wird lang und breit erzählt, wie das Dasein in den Wäldern ist, befor sie zu Bea und ihrem Mann Ted kommen. Danach kommt der langjährige Aufenthalt und erst kurz vor Schluss zieht Maggie los, um ihre Mutter Irene zu suchen. Leider ist das nicht der Handlungsverlauf, den ich mir gewünscht habe.

Das Ende befriedigt einen auch nicht. Es lässt viele Fragen offen, sodass man unzufrieden das Buch zurück lässt.



Maggie wächst einen ans Herz. Sie ist mit ihren acht oder zehn Jahren (am Anfang) sehr verantwortungsbewusst und ernst. Jenny dagegen gefiel mir nichts so wirklich. Sie macht einfach nur irgendwie ihr Ding.



Auch die restlichen Nebencharaktere bekommen kaum Tiefgang und so dümpelt man nur an der Oberfläche herum.



Wirklich gekonnt und klasse ist der Schreibstil. Alles wir wunderbar beschrieben und man fühlt sich sofort in die Wälder Kanadas versetzt.

Generell liegt dem Buch eine gute Athmosphäre zugrunde. Es ist melancholisch, traurig und trotz der vielen Schicksalsschläge niemals kitschig. Wäre dies der Fall, würde es einfach nicht passen.



Das Cover gefällt mir auch sehr, wenngleich es keiner Szene zuordnen kann. Jedoch sind die Farben in den Gelb- und Orangetönen wunderschön.

Fazit:

Bei "Der Duft des Regens" wurde viel Potenzial verschenkt. Die Idee gepaart mit dem Schreibstil ist klasse, leider machen die langgezogen und anders erwartete Handlung und die schwarz-weiß bleibenden Charaktere ziemlich viel kaputt.

3/5 Punkten

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(422)

754 Bibliotheken, 10 Leser, 4 Gruppen, 103 Rezensionen

dystopie, liebe, legend, day, jugendbuch

Legend – Schwelender Sturm

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.09.2013
ISBN 9783785573952
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Voller Angst fing ich an, das Buch zu lesen, in der stillen Hoffnung, es möge genauso gut sein wie sein Vorgänger "Fallender Himmel". Jetzt im Nachhinein könnte ich mich selber dafür hauen, weil ich das Buch deswegen doch ein paar Tage vor mir hingeschoben habe. Es ist zwar nicht ganz so gut, wie der Auftakt, macht allerdings Hunger auf den dritten Band.

Marie Lu fängt nicht damit an, alles haargenau zu wiederholen, sondern liefert nur ein paar einzelne Details, die genügen. Dadurch war ich wieder voll in der Geschichte drinn. Die Charaktere waren mir vertraut und ich war bereit, mit ihnen wieder einen Schritt weiter zur Revolution zu schreiten.

Nachdem man sich also eingefunden hat, macht man sich direkt sorgen um Day, der durch seine Schusswunde sehr geschwächt ist. Schließlich bricht er auf der Straße zusammen, doch dadurch gelangen sie auch zu den Patrioten, wo sie Razor, den Anführer kennen lernen.

Das war der Anfang. Ihr seht, es beginnt gleich actionreich, was sich durch das gesamte Buch zieht. Selten gibt die Autorin den Charakteren und Lesern eine Verschnaufpause. Immerzu hetzt sie June und Day in neue Gefahren und lässt ihnen Entscheidungen treffen, über die sie kaum lange nachdenken dürfen.

Was die Spannung angeht, kann der zweite Band absolut mithalten, obwohl man vereinzelte Sachen voraussehen kann. Diese wurden aber mit manchen Details gespickt, sodass es doch eine Überraschung gab.

Was mir sehr gut gefallen hat, ist, dass man endlich mehr über die Welt erfährt und wie sie so geworden ist. Marie Lu hat sich da etwas wirklich realistisches ausgedacht und mich würde es nicht wundern, wenn dies wirklich passieren würde.

June ist noch genauso intelligent und aufmerksam, selbst wenn sie bei Day ist, ist sie nicht liebestrunken. Wie immer gibt sie oft detaillierte Angaben über den Aufenthaltsort, Temperatur, Anzahl von Menschen, etc. Dazu kommen viele militärische Dinge.

Sieht man im ersten Band fast ausschließlich ihre starke Seite, so bekennt sie in diesem Band Schwäche. Oft denkt sie an ihre Familie, besonders an Metias. Hat Alpträume deswegen und weint. Das hat sie noch einen Ticken realer gemacht.

Day ist eigentlich der Gleiche. Er geht seinen Weg und macht sein eigenes Ding, um seinen Bruder zu finden. Im Gegensatz zu June lässt er sich öfters von seinen Gefühlen leiten. Was mich aber dieses Mal ein wenig gestört, bzw irritiert hat, war, dass er nach seiner Knie-Op wohl scheinbar Superkräfte bekommen hat. Danach kann er nämlich superschnell klettern und extrem hoch und weit springen. Wenn beide Kniee operiert worden wären, okay; es wurde aber nur eines und somit ist das andere noch vollkommen normal, weswegen es den physikalischen Gesetzen entsprechen müsste.

Auch Eifersucht spielt in diesem Buch eine große Rolle. Day ist eifersüchtig auf Anden und Tess auf June.

Von Tess hätte ich mir leider wieder mehr gewünscht. In diesem Band ging sie mir leider ein wenig auf den Keks. Die ganze Zeit beschuldigt sie June für alles. Klar, unschuldig ist sie nicht, aber muss sie denn Day das Leben noch schwerer machen, als er es sowieso schon hat? Vorallem weil er doch ihr bester Freund ist...

Der Schreibstil ist mal wieder flüssig und leicht zu lesen. Auch die Kampfszenen wurden deutlich und verständlich beschrieben.

Das Cover sieht in echt gar nicht so schlimm aus, weil der Lilaton doch recht dezent ist und sich dadurch den Goldton anpasst. Wie im ersten Band steht das Zeichen - hier so etwas wie ein Falke - für eine bestimme Sache.

Das Ende ist wirklich sehr gemein, deswegen würde ich euch raten, bis auf den letzten Band zu warten. Der Leser geht noch einmal durch etwas sehr Emotionales, bevor er die Buchdeckel wieder schließt und traurig ist, Day und June wieder gehen lassen zu müssen.

Fazit:

"Legend - Schwelender Sturm" ist ein würdiger Nachfolger eines grandiosen Buches. Leider kommt es nicht ganz an diesen heran, da die Handlung in eingen Aspekten zu vorhersehbar. Außerdem hat Day plötzlich extreme Kräfte bekommen, was, für mich, nicht nachvollziehbar war.

Jedoch gab es mehr positive Sachen. Der Weltenentwurf, die Charaktere, das Ende. All das kann dem ersten Band gerecht werden und macht absolut Lust auf den dritten und leider auch letzten Band.

Ein Muss für alle, die "Legend - Fallender Himmel" verschlungen haben. Wer die Trilogie noch nicht kennt, verpasst eindeutig etwas!

4,5/5 Punkten

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

329 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 22 Rezensionen

zirkus, liebe, roman, elefant, sara gruen

Wasser für die Elefanten

Sara Gruen , Eva Kemper , any.way , Cathrin Günther
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.08.2012
ISBN 9783499258961
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(481)

1.074 Bibliotheken, 18 Leser, 11 Gruppen, 125 Rezensionen

tod, freundschaft, liebe, mobbing, selbstmord

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

Lauren Oliver ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.08.2010
ISBN 9783551582317
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

freundschaft, jamina, familie, münchen, yoyo

Spring in den Himmel

Lotte Kinskofer
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.02.2013
ISBN 9783423782715
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

112 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

russland, geschichte, schottland, feuervogel, liebe

Im Land des Feuervogels

Susanna Kearsley , Anja Rüdiger ,
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.08.2013
ISBN 9783492302852
Genre: Romane

Rezension:

Ganz neugierig wegen Nicolas Gabe, welche für mich komplett Neuland war, wollte ich das Buch lesen. Allerdings war es am Ende doch nicht ganz mein Fall.

Der Einstieg viel mir schwer, weil ich einfach Nicolas Gedanken und Handlungen nicht nachvollziehen konnte. Außerdem war sie mir irgendwie unsympathisch. Ich fand sie zu verschlossen; sie riskierte nichts. Doch im Buch entwickelte sie sich weiter und denn wurden wir denn doch noch miteinander warm.

Die Handlung dagegen war bis ein wenig über der Hälfte langatmig, wie ich fand. Es kam einfach kein Feuervogel und es gab auch keine Spannung. Diese war auch später nicht da, trotzdem wurde die Handlung interessanter. Außerdem wechselte die Zeit von Gegenwart zur Vergangenheit und zurück. Dies störte mich in den meisten Fällen nicht.

Anna fand ich absolut klasse! Sie ist liebenswürdig, tapfer und nicht komplett auf den Mund gefallen.

Das Ende hatte ich mir leider auch anders vorgestellt. Natürlich möchte ich nicht spoilern, dennoch kann ich sagen, dass ich mir einen Epilog gewünscht hätte. Einfach, um zu sehen, wie es den Chrakteren am Ende geht.

Der Schreibstill war auch nicht komplett meins. Mir war es oftmals zu ausschweifend und detailliert. Nicht selten kam es mir zu gezwungen atmosphärisch vor. Schade.

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass ich mir mehr erhofft hätte. Dafür war es aber zu lang zu langatmig und der Schreibstil sprach mich nicht an.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(854)

1.525 Bibliotheken, 10 Leser, 13 Gruppen, 128 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, gefallene engel, nephilim

Engel der Nacht

Becca Fitzpatrick , Sigrun Zühlke
Flexibler Einband: 379 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 03.08.2010
ISBN 9783442203734
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

318 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

nicholas flamel, magie, fantasy, michael scott, paris

Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der dunkle Magier

Michael Scott , Ursula Höfker
Flexibler Einband: 507 Seiten
Erschienen bei cbj, 18.04.2011
ISBN 9783570401200
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

315 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

fantasy, liebe, seelen, magie, daire

Soul Seeker - Vom Schicksal bestimmt

Alyson Noël , Ariane Böckler
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 10.09.2012
ISBN 9783442204069
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(601)

1.431 Bibliotheken, 17 Leser, 15 Gruppen, 199 Rezensionen

dystopie, liebe, zombies, ashes, endzeit

Ashes - Brennendes Herz

Ilsa J. Bick , Gerlinde Schermer-Rauwolf , Sonja Schuhmacher , Robert A. Weiß
Fester Einband: 502 Seiten
Erschienen bei INK, 04.08.2011
ISBN 9783863960056
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
100 Ergebnisse