Leevke

Leevkes Bibliothek

25 Bücher, 2 Rezensionen

Zu Leevkes Profil
Filtern nach
25 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 5 Rezensionen

paris, kommunismus, sartre, algerienkrieg, jean-paul sartre

Der Club der unverbesserlichen Optimisten

Jean-Michel Guenassia , Eva Moldenhauer
Flexibler Einband: 685 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 20.05.2012
ISBN 9783458358367
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

300 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 8 Rezensionen

england, mittelalter, historisch, historischer roman, william der eroberer

Das zweite Königreich

Rebecca Gablé
Flexibler Einband: 880 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.08.2009
ISBN 9783404269662
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(295)

594 Bibliotheken, 11 Leser, 5 Gruppen, 30 Rezensionen

england, historischer roman, mittelalter, krieg, juden

Hiobs Brüder

Rebecca Gablé
Flexibler Einband: 907 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 20.05.2011
ISBN 9783404160693
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

42 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

vorurteile, anekdoten, sir peter ustinov, england, ustinov

Achtung! VORURTEILE

Sir Peter Ustinov
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 10.02.2007
ISBN 9783455094107
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Fluch der Schriftrollen - Eine sensationelle Entdeckung beim Entziffern antiker Texte

Barbara Wood
Flexibler Einband
Erschienen bei Fischer Verlag, 01.01.1994
ISBN B006MVK2CW
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Seelenfeuer

Barbara Wood
Fester Einband
Erschienen bei Gütersloh Bertelsmann, 01.01.1989
ISBN B004XJVGK2
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die sieben Dämonen

Barbara Wood
Fester Einband
Erschienen bei Rheda-Wiedenbrück : Bertelsmann-Club, Wien : Buchgemeinschaft Donauland Kremayr und Scheriau [u.a.], 01.01.1995
ISBN B006CLKGYG
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(699)

1.357 Bibliotheken, 61 Leser, 11 Gruppen, 73 Rezensionen

england, 1. weltkrieg, deutschland, liebe, krieg

Sturz der Titanen

Ken Follett , Rainer Schumacher , Dietmar Schmidt , Tina Dreher
Flexibler Einband: 1.038 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 30.03.2012
ISBN 9783404166602
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(205)

347 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 23 Rezensionen

australien, aborigines, outback, walkabout, ureinwohner

Traumfänger

Marlo Morgan , Anne Rademacher
Fester Einband: 251 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 13.01.2003
ISBN 9783442306312
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

140 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 6 Rezensionen

australien, aborigines, suche, wurzeln, reise

Traumreisende

Marlo Morgan , Elke Scheidt
Flexibler Einband: 347 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.12.2000
ISBN 9783442448791
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

hitlerjugend, judenverfolgung, nazideutschland, geheimni, verstecken

Ich war Hitlerjunge Salomon

Sally Perel
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2016
ISBN 9783453534834
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

auschwitz, flucht, überleben, nationalsozialismus, kz

Eine Liebe in Auschwitz

Thilo Thielke
Fester Einband: 233 Seiten
Erschienen bei Spiegel-Verlag, 01.03.2000
ISBN 9783455150254
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(281)

499 Bibliotheken, 14 Leser, 5 Gruppen, 49 Rezensionen

liebe, provence, frankreich, bücher, bücherschiff

Das Lavendelzimmer

Nina George
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783426509777
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Christmas Blues: Geschichten für Weihnachtshasser

Norbert Krüger
E-Buch Text: 16 Seiten
Erschienen bei null, 04.12.2015
ISBN B018ZJU6M4
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das Ende der Leichtigkeit

Norbert Krüger
Fester Einband
Erschienen bei Freunscht Media, 15.07.2012
ISBN 9783943220049
Genre: Romane

Rezension:

Es gibt Bücher, die wirken nach, die nehmen mich mit in ihre Welt. Das Buch „Das Ende der Leichtigkeit“ von Norbert Krüger ist für mich so ein Buch.

Die Personen: Stefan, Suzanne, Larbaud u.a.

Die Schauplätze: Paris, Hamburg, Korfu

Die Geschichte: Für mich die Geschichte Stefans, der sich auf eine Reise begibt, die so ganz anders sich entwickelt, als er es sich vorgenommen und vorgestellt  hat. Und das kommt so:

Sowohl Stefan als auch Suzanne leben ihre Leben mal in Hamburg und  mal in Paris. Stefan lernt Suzanne kennen, als er sie im Auto von Hamburg nach Paris mitnimmt. Schon während dieser Fahrt fällt ihm ihr bisweilen widersprüchliches und unberechenbares Verhalten auf, so reagiert sie ängstlich und misstrauisch, als er - für sie unvermittelt - von der Autobahn auf die Landstraße wechselt und kann aber wenig später völlig selbstbewusst und resolut Stefans Musik ausschalten und dafür Kassetten ihrer gänzlich anderen Musik einlegen. (Kurze Zwischenbemerkung: Es lohnt sich, den Roman nicht nur zu lesen, sondern  sich auch mit der erwähnten Musik zu beschäftigen. Dafür hat Norbert Krüger auf der Homepage des Buches (www.das-Ende-der-Leichtigkeit.de)  eine Seite über die im Buch erwähnte Musik eingerichtet mit Hintergrundinformationen und  Playlist). Dieses – für Stefan nicht verständliche -  Verhalten Suzanns reizt ihn, sie näher kennenlernen zu wollen und veranlasst ihn, nach seiner Rückkehr nach Hamburg, Kontakt zu ihr aufzunehmen und sich mit ihr zu verabreden. Obwohl sie sich mehrmals treffen, ändert sich nichts an ihrem bisweilen schroffen, distanzierten Verhalten ihm gegenüber, bis zu dem Moment, als sie sich öffnet und ihm die Geschichte ihrer Vergewaltigung erzählt, einige Jahre zuvor, während eines Urlaubs auf Korfu.  Mit so einer Geschichte hat er nicht gerechnet. Nach dem ersten Schock entschließt er sich, gegen den Widerstand von Suzanne und trotz des Risikos, die gerade beginnende Freundschaft zu verlieren, nach Korfu zu reisen und den Täter zu stellen.
Was für eine Idee! den Vergewaltiger nach 3 Jahren zur Rechenschaft ziehen zu wollen Hat schon jemals ein Mann so eine Idee auch in die Tat umgesetzt? Gedacht? Sicherlich. Gewünscht, phantasiert? Auch. Aber den Rachegedanken und der Wut gefolgt – nach so langer Zeit und nicht direkt Betroffener?  

Stefan jedenfalls entscheidet sich für diese eine, von sicherlich mehreren, denkbaren und möglichen, Reaktionen.  Und damit gibt der Autor Norbert Krüger den Lesern die Möglichkeit, Stefan sozusagen die eigenen Gefühle der Hilflosigkeit und der Wut mit auf diese Reise zu geben und zu sehen, was passiert. …. Es passiert einiges: Überraschendes, Naheliegendes und weniger leicht  Nachvollziehbares. Dabei wird Stefan mit sich selbst konfrontiert und begegnet  bisher unbekannten Aspekten und Brüchen seiner Persönlichkeit.

Ohne mit Schuldzuweisungen zu arbeiten, erzählt dieser Roman, nicht nur unterschiedliche Umgehensweisen mit einer Vergewaltigung und ihrer Geschichte, so wie sie im Leben eben auch vorkommen können, sondern zeigt auch  die Unfähigkeit vieler Menschen, die Gefühle des Opfers und die eigenen auszuhalten und  zugewandt und angemessen zu reagieren. Und ich als Leser oder Leserin kann, wenn ich möchte, mich in meinen Gedanken tiefgehender mit einzelnen Aspekten beschäftigen und selber Antworten, Einstellung finden. Das Buch liefert keine fertigen Antworten oder gar moralische Wertmaßstäbe.

Faszinierend finde ich, mit welcher Leichtigkeit, und dabei ist das gar nicht leicht, Schlichtheit und Selbstverständlichkeit der Autor philosophische Gespräche formuliert. Norbert Krüger ist, wie ich finde, ein schönes Buch gelungen, in einem gefälligen Stil geschrieben,  bisweilen auch mit einer humorvollen Distanz, und es gefällt mir sehr.

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Einsamkeit des Künstlers: 16 Kurzgeschichten

Norbert Krüger
E-Buch Text: 85 Seiten
Erschienen bei null, 09.04.2016
ISBN B01E2KW6M8
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Kurzgeschichtensammlung „Einsamkeit des Künstlers“ von Norbert Krüger beinhaltet sehr unterschiedliche Geschichten – und das macht den Reiz dieser Lektüre aus.

Manche von ihnen beschreiben skurrile, unkonventionelle oder auch bekannte Versuche und Ideen, auf die Menschen kommen können, um aus ihrer Einsamkeit herauszufinden oder sie nicht mehr zu merken. Es gibt aber auch Geschichten, die erzählen, was passiert, wenn Beziehungen nicht gelingen, weil sie vorzeitig und plötzlich durch einen Unfall enden, oder weil Sprachlosigkeit beide aus ihrer Beziehung heraus treibt, oder auch, weil seelische und körperliche Verletzungen, Traumata der Kindheit  in die Gegenwart wirken und Beziehungen stören.

Einige möchte ich exemplarisch hervorheben.

Die erste Geschichte („Unerwartete Begegnung“) und die letzte („Der gefallene Baum“) bilden den Rahmen/die Klammer  dieser Sammlung durch ihr gemeinsames Thema: Beziehung zu sich selber. In der abschließenden Geschichte („Der gefallene Baum“) führt eine Traumreise den Protagonisten zu seinem persönlichen Trauma zurück. Dies ermöglicht es ihm, mit sich selbst und seiner Geschichte ins Reine zu kommen und seinen „Lebens-Schatz“ zu finden.

Am Beginn dieser Klammer steht die Geschichte „Unerwartete Begegnung“ , in der ein Erwachsener sich den Fragen seines Kind-Ichs stellt und so überprüft, was aus den Träumen und Ideen der Kindheit geworden ist. Am Ende sagt er zu seinem Kind-Ich und damit zu sich selbst als Erwachsenen: „Freue Dich über jeden Fehler, den du machen wirst. Du lernst durch deine Fehler.“ Mit dieser Lebenseinstellung versöhnt er sich mit sich selbst und kommt mit sich ins Reine.

Diesen Satz verstehe ich aber auch gleichzeitig als Motto dieser Sammlung, denn ein Aspekt dieser Geschichten sind eben auch die Fehler, die Menschen machen können auf ihrem Weg zu glücklichen Beziehungen. Und dann kann es ein Trost und entlastend sein, zu akzeptieren, dass Fehler zum Leben dazu gehören.

Entlastend kann es ebenso sein, wenn es gelingt, auch mal die Perspektive zu wechseln. So ein Perspektivwechsel wird in der zweiten Geschichte anschaulich erzählt.

Katzenliebhaber haben sicherlich ihren Spaß an der zweiten Geschichte, zumal Katzen bisweilen ja durchaus wirken, als machten sie sich so ihre eigenen Gedanken über unser Menschen-Verhalten.  In der Geschichte „Mein Zweibeiner ist rollig“ wird aus der Sicht einer Katze das Paarungsverhalten von uns Menschen belustigt und befremdet betrachtet und kommentiert: die Katze hat so ihre ganz eigenen Vorstellungen einer passenden Partnerin für ihren Zweibeiner und auch eigene Möglichkeiten dies deutlich zu machen. Wie einfach ist es doch in der Katzenwelt.

 

Aus einer beobachtenden, schmunzelnden Distanz heraus scheinen die Lösungsversuche der Protagonisten in den leicht zu lesenden Geschichten „Lonely Wolf“ und „Annäherung …“ geschrieben zu sein.

Der eine „leiht“ sich das Kind einer Freundin aus, um Mütter mit Kindern kennenzulernen, weil von ihnen kein Kinderwunsch und damit Verbindlichkeit „droht“ und der andere nutzt sein Wissen über neurobiologische, chemische Reaktionen bei Frauen, um sein Flirtjunkie -Bedürfnis zu stillen.

Leicht zu lesen sind aber auch die Geschichten, die gut ausgehen, in denen die Protagonisten selber oder mit Hilfe eine  Lösung finden, bspw. aus ihrer Beziehungs-Einsamkeit herauszukommen, wie in der Geschichte „Altherrensommer“. Da wird Karl eines Tages von seinem Nachbarn mit der Frage konfrontiert: Welche Hobbys hattest Du vor deiner Ehe?“ und auch  noch mit Eintrittskarten zum Spiel seiner früheren Lieblings-Fußballmannschaft. So findet Karl nach und nach aus dem gleichförmigen, sprachlosen Zusammenleben mit seiner Frau zu seinen aufgegebenen Hobbys  und seiner verlorenen Lebendigkeit zurück. Aber das bleibt nicht folgenlos.

Eine Lösung finden auch die Protagonisten der Geschichten „Wenn es Nacht wird“ und „Novemberregen“. („Gott sei Dank“ möchte man fast sagen.) Aber in beiden Geschichten müssen sie dafür bis an den Rand ihres Lebens gehen, um dort  einen Weg, eine Aufgabe zu finden, die zu ihrem Wendepunkt wird.

 

In den Krimi-artig geschrieben Geschichten „Claudia“ und „Wie damals“ verzweifeln die Protagonisten an dem Druck ihrer  immer wieder erlebten Minderwertigkeit, ob interpretiert oder von den Eltern immer wieder vermittelt. Sie verschaffen sich Entlastung von diesem Druck durch den  alles beendenden Mord. Allerdings passiert in der Geschichte „Claudia“ nach dem Mord noch etwas völlig Unerwartetes, was die Geschichte für mich zu einer besonderen macht

 

In der titelgebenden Geschichte „Die Einsamkeit des Künstlers“ treibt der international bekannte Cellist Wolfgang seine gefühlte Einsamkeit auf die Spitze. Trotz einer Vielzahl wechselnder Beziehungen - neben seiner Ehe und Familie - empfindet sich dieser Cellist als einsam.

Jeder Seitensprung auf seinen Konzertreisen ist für ihn ein „Aufatmen in der klaustrophobischen Einsamkeit des ständig reisenden Künstlers“. Er kokettiert mit der Einsamkeit, für ihn ist sie also ein Spiel  und gleichzeitig der „Türöffner“ und die Rechtfertigung für seine Seitensprünge.

 

Mein Resümee:

Beim Lesen der Geschichten sind Bilder in mir entstanden. Mit und in diesen Bildern konnte ich abtauchen in die eigene Welt der jeweiligen Geschichte. Und sie haben mich gefühlsmäßig angesprochen – mal mehr und mal weniger – aber dadurch konnte ich die Geschichten miterleben und mich bspw. mit Karl freuen, wie er aufblüht und seine Lebensfreude wiederentdeckt („Altherrensommer“), ich konnte mit Klaus Unger um seine verunglückte Frau trauern, befürchtete das Schlimmste und war erleichtert, als das nicht eintrat („Novemberregen“).

Ein bisschen belächelt habe ich die eher hilflos anmutenden Versuche, Beziehungen auszuweichen („Lonely wolf“; „Annäherung…“).

Ich finde, es lohnt sich, diese Geschichten zu lesen – nicht nur einmal.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.573)

3.359 Bibliotheken, 43 Leser, 9 Gruppen, 66 Rezensionen

dystopie, klassiker, big brother, überwachung, utopie

1984

George Orwell , Michael Walter
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 01.06.1994
ISBN 9783548234106
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.443)

2.780 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 34 Rezensionen

mittelalter, historischer roman, rom, päpstin, kirche

Die Päpstin

Donna W. Cross , Wolfgang Neuhaus
Flexibler Einband: 585 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 14.03.2011
ISBN 9783746627854
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.752)

2.108 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 27 Rezensionen

reise, liebe, klassiker, inzest, schullektüre

Homo faber

Max Frisch , Walter Schmitz , Walter Schmitz
Flexibler Einband: 301 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 18.11.2011
ISBN 9783518188033
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.062)

1.163 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

sprache, grammatik, sachbuch, deutsche sprache, rechtschreibung

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod

Bastian Sick
Fester Einband: 233 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 28.09.2006
ISBN 9783462037265
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.018)

4.705 Bibliotheken, 21 Leser, 3 Gruppen, 46 Rezensionen

fantasy, michael ende, klassiker, kinderbuch, die unendliche geschichte

Die unendliche Geschichte

Michael Ende
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Thienemann-Esslinger, 17.09.2014
ISBN 9783522202039
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.051)

2.458 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

klassiker, komödie, physiker, drama, mord

Die Physiker

Friedrich Dürrenmatt
Flexibler Einband: 93 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 01.10.1998
ISBN 9783257208375
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.648)

3.189 Bibliotheken, 47 Leser, 4 Gruppen, 36 Rezensionen

philosophie, jugendbuch, jostein gaarder, briefe, geschichte

Sofies Welt

Jostein Gaarder , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 622 Seiten
Erschienen bei dtv, 22.10.2009
ISBN 9783423624213
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.633)

5.085 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

klassiker, freundschaft, märchen, philosophie, kinderbuch

Der Kleine Prinz

Antoine de Saint-Exupéry , Grete und Josef Leitgeb
Buch: 96 Seiten
Erschienen bei Karl Rauch Verlag GmbH & Co. KG, 01.01.2016
ISBN 9783792000496
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.859)

4.827 Bibliotheken, 28 Leser, 13 Gruppen, 141 Rezensionen

mittelalter, historischer roman, kathedrale, england, kirche

Die Säulen der Erde

Ken Follett , Gabriele Conrad , Till Lohmeyer ,
Flexibler Einband: 1.152 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.10.1992
ISBN 9783404118960
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
25 Ergebnisse