Lese-katze92s Bibliothek

137 Bücher, 76 Rezensionen

Zu Lese-katze92s Profil
Filtern nach
138 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

198 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"fantasy":w=3,"kampf":w=1,"prinzessin":w=1,"königin":w=1,"welten":w=1,"königreiche":w=1,"laura sebastian":w=1,"ashprincess":w=1,"ash princess":w=1

Ash Princess

Laura Sebastian , Dagmar Schmitz
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbj, 24.09.2018
ISBN 9783570165225
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

177 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"fantasy":w=4,"freundschaft":w=3,"magie":w=3,"harry potter":w=3,"hogwarts":w=3,"klassiker":w=2,"schule":w=2,"mord":w=1,"abenteuer":w=1,"england":w=1,"spannend":w=1,"london":w=1,"jugend":w=1,"gegenwart":w=1,"fantasie":w=1

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551557414
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

30 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"college":w=3,"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"träume":w=2,"homosexualität":w=2,"mord":w=1,"usa":w=1,"leben":w=1,"gesellschaft":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"mädchen":w=1,"ehe":w=1,"hoffnung":w=1,"paris":w=1

Die Welt war so groß

Rona Jaffe , Margarete Längsfeld
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 07.09.2018
ISBN 9783548290256
Genre: Romane

Rezension:

Annabel, Daphne, Christine und Emily sind jung, schön und überaus intelligent. Sie gehen nicht nur gemeinsam aufs gleiche College, haben die gleiche Unterkunft und müssen sich alle gemeinsam mit den gesellschaftlichen Zwängen der Fünfziger rumschlagen, jede von ihnen hat auch Ängste, Sorgen und Nöte. Keine der jungen Frauen ahnt, dass sie nicht die Einzige von ihnen mit Geheimnissen ist, welche auch über die Collegezeit hinaus bestehen und zu einem festen Bestandteil ihrer aller Leben werden. Nach ihrem erfolgreichen Abschluss steht Ihnen allen die Welt offen, sie ist groß und lockt mit allerlei Abenteuern. Doch kommt am Ende alles anders, als man denkt und so hängt man in einer glücklosen Ehe fest, hat einen Haushalt und kleine Kinder, um die man sich kümmern muss oder sucht noch immer nach dem Richtigen. Doch schon bald muss jede von ihnen auf ihre Weise erkennen, dass der schöne Schein oft trügt und Geheimnisse auch immer eine Gefahr sind. Als dann noch das Klassentreffen anlässlich des 20.Jubiläums naht, ahnt noch niemand, wie sehr dies ihr aller Leben beeinflussen wird. Welche Träume haben sich erfüllt und welche blieben immer unerreichbar? Was ist aus den Mädchen von Damals geworden?

Ich durfte dieses tolle Buch für Vorablesen lesen und bin noch immer sehr begeistert vom detaillierten Schreibstil Rona Jaffes. Etwas überraschend kam für mich das eher offene Ende, was meinen Verdacht auf eine Art Fortsetzung der Geschichte bestätigte, was allerdings meine positive Meinung über das Werk der Autorin nicht schmälert. Auch die flüssige Schreibweise und der Ausdruck der Autorin ließen "Die Welt war so groß" zu einem tollen Leseerlebnis is werden. Man bekommt ein gutes Gespür für die damalige Gesellschaft und die damit in Verbindung stehenden Vorstellungen, welchem Bild eine junge Frau in den Fünfzigern zu entsprechen hatte. Sehr angenehm war, dass die wechselnden Perspektiven in Kapitel unterteilt waren, weshalb man während des Lesens nicht nur einen guten Einblick in die Gefühlsweilt der einzelnen Protagonisten, man wird auch im Lesefluss nicht gestört. Die Covergestaltung spiegelt gut die Wünsche und Träume der jungen Frauen an die Zukunft wider, weshalb es auch hervorragend zum Inhalt des Buches passt.




  (17)
Tags: college, freundschaft, fünfziger, hoffnung, jung, liebe, mädchen, tragisch, träume, verbundenheit, verlust, wünsche   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

130 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"fantasy":w=1,"magie":w=1,"russland":w=1,"beltz & gelberg":w=1,"gulliver verlag":w=1,"evelyn skye":w=1,"the crown's game":w=1

The Crown´s Game

Evelyn Skye , Friederike Levin
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 15.08.2018
ISBN 9783407749482
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

246 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

"märchen":w=10,"hazel wood":w=7,"melissa albert":w=6,"alice":w=5,"dressler verlag":w=5,"hinterland":w=4,"düster":w=3,"finch":w=3,"fantasy":w=2,"ella":w=2,"vanella":w=2,"wo alles beginnt":w=2,"ellery finch":w=2,"hazelwood":w=2,"tod":w=1

Hazel Wood

Melissa Albert , Fabienne Pfeiffer , Frauke Schneider
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.08.2018
ISBN 9783791500850
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Alice Proserpine war schon immer anders als andere Kinder. Während andere Kinder ihres Alters ein sorgloses Leben mit viel Spielzeug, einem tollen eigenen Zimmer oder einem großen Freundeskreis führten, war Alice seit sie denken konnte gemeinsam mit ihrer Mutter Ella immer auf der Flucht. Auf der Flucht vor dem Unglück, welches sie scheinbar überall aufspüren konnte. Welches ihnen und den Menschen in ihrer Umgebung das Leben zur Hölle machte. Doch nicht nur vor dem stetig lauernden Unheil flohen sie, auch irre Fans, die sie wegen eines berühmten, düsteren Märchenbuchs aus der Feder ihrer Großmutter Althea Proserpine, scheinbar überall aufspüren konnten, waren nicht nur äußerst lästig, sondern ebenfalls eine Bedrohung. Dazu kam auch der Umstand, dass Ella und sie nie über Althea sprachen. Nie hatte Alice ihre Großmutter, welche seit der Veröffentlichung ihres berühmten und ebenso mysteriösen Werks „Märchen aus dem Hinterland“ ein sehr zurückgezogenes Leben auf ihrem Anwesen „Hazel Wood“ führte, kennenlernen dürfen. Auch ihr Buch hatte sie nie gelesen. Trotzdem verspürte Alice eine scheinbar unbändige Faszination für alles, was auch nur annährend mit ihrer unbekannten Großmutter in Verbindung stehen könnte, sehr zum Unmut ihrer Mutter Ella, die mehr zu wissen schien, als sie preisgeben wollte. Als sie eines Tages unerwartet Nachricht vom plötzlichen Ableben Altheas erhalten, ahnt noch keine von ihnen, was sie erwarten wird. Es geschehen nicht nur äußerst merkwürdige Dinge, auch Ella verschwindet plötzlich spurlos und Alice ist sich sicher, sie ist die einzige Person, die ihrer Mutter helfen kann. Sie muss nach „Hazel Wood“. Wird es Alice gelingen, ihre Mutter zu finden? Was wird sie auf ihrer langen und gefährlichen Reise erwarten?
Wer bei „Hazel Wood“ ein seichtes Märchen erwartet, in dem eine verwunschene Prinzessin von einem edlen Prinzen auf einem weißen Ross errettet wird, wird mit diesem tollen und doch zeitweilig sehr düsteren Buch enttäuscht werden. Denn es handelt sich bei dieser Geschichte aus der Feder Melissa Alberts keineswegs um eine seichte Teenie-Romanze mit Märchenelementen, obwohl dies beim Blick auf das atemberaubende Cover schon fast vermutet werden könnte. Besonders gefallen hat mir, dass ich keinerlei Vorhersagungen oder Ahnungen zum weiteren Handlungsverlauf der Geschichte hatte. Weder die Entwicklung der einzelnen Protagonisten noch die der Umgebung ließ sich während des Lesens erahnen, weshalb ich dieses Buch nur noch schwer wieder aus den Händen legen konnte. Der flüssige und detailreiche Schreibstil der Autorin haben mir zudem den Einstieg in die Geschichte sehr angenehm erscheinen lassen und mich direkt in eine düstere Kulisse, in der Märchen und Realität ineinanderfließen, eintauchen lassen. Auch konnte ich keine unnötigen Längen oder Langeweile während des Lesens feststellen. Sehr gefallen hat mir zugleich der sprachliche Ausdruck der Autorin, ebenso wie die atmosphärischen Landschaftsbeschreibungen und die authentischen Schilderungen zu den Protagonisten. Die Längen der einzelnen Kapitel ist war sehr angenehm und störten den Lesefluss keineswegs. Auch die äußere Gestaltung des Buches konnte mich vollkommen von sich überzeugen. Die glitzernden Elemente, welche den gesamten Buchumschlag zieren, sind nicht nur ein toller Hingucker, sondern sorgen zudem auch für eine tolle Haptik. Insgesamt wirkt die gesamte Gestaltung von „Hazel Wood“ sehr hochwertig und edel, weshalb es nicht nur ein toller Blickfang im heimischen Bücherregal ist, sondern sich zudem auch sehr gut als Geschenk zu verschiedenen Anlässen eignet. Mich konnte dieses Buch vollkommen von sich überzeugen, weshalb es für mich wirklich ein absolutes Leseshighlight ist.

  (31)
Tags: düster, freundschaft, hinterland, kampf, märchen, tod, verlust, verschwinden, wald, zauber   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

238 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 34 Rezensionen

"liebe":w=10,"familie":w=6,"vermont":w=6,"hotel":w=4,"angst":w=3,"sommer":w=3,"sarah morgan":w=3,"usa":w=2,"verlust":w=2,"leidenschaft":w=2,"paris":w=2,"kochen":w=2,"berge":w=2,"sean":w=2,"resort":w=2

Sommerzauber wider Willen

Sarah Morgan , Judith Heisig
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.06.2015
ISBN 9783956491771
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sean O'Neil liebt seinen Leben. Er ist nicht nur ein angesehener Chirurg, die Frauen liegen ihm auch zu Füßen. Gefühle oder eine Beziehung, sind nichts für ihn, sie würden ihn nur in seinem beruflichen Ehrgeiz einschränken und alles unnötig kompliziert machen. Als es eines Tages plötzlich zu einem familiären Notfall kommt, ahnt er noch nicht, dass dies nicht sein letzter Besuch in Snow Crystal gewesen sein wird. Dort erwarten ihn nicht nur viele Erinnerungen an seine Jugend, sondern auch die attraktive Küchenchefin Elise, mit welcher er im vergangenen Sommer eine heiße Nacht verbracht hat und ihm seither nicht mehr aus dem Kopf zu gehen scheint. Immer wieder muss er an ihre Leidenschaft denken, an das Feuer, was zwischen ihnen war. Es war nur eine Nacht, ohne Verpflichtungen ohne Reue, denn nicht nur Sean war seine Freiheit wichtig. Auch Elise hat sich geschworen, nie mehr als eine Nacht mit einem Mann zu verbringen. Noch ahnen beide nicht, dass sie nicht nur ihren Freiheitsdrang gemeinsam haben, bald schon stellt sich heraus, dass jeder von ihnen mit seinen eigenen Dämonen der Vergangenheit zu kämpfen hat. Da es im familieneigenenen Resort, welches um seine Existenz und den weiteren Bestand kämpft, eine wichtige Eröffnungsfeier geben soll, welche durch den familiären Notfall in Gefahr schwebt, beschließt Sean kurzfristig und nicht ganz ohne Eigennutz seinen Beitrag dazu zu leisten. Wird er endlich wieder mehr mit Snow Crystal verbinden, als nur eine Last und die Erinnerungen an eine unvergessliche Nacht? Wird es zwischen ihm und Elise auch nach dem letzten Sommer noch immer so unkompliziert und unverfänglich bleiben können?

Sarah Morgan ist mit "Sommerzauber wider Willen" eine wundervolle und zarte Liebeschichte gelungen, welche teilweise nicht nur sehr amüsant sondern auch prickelnd war. Ihr Schreibstil und der sprachliche Ausdruck haben mich direkt verzaubert und ließen mich ihre Geschichte nur noch schwer aus der Hand legen. Die Beschreibung der Landschaft und der Protagonisten  waren nicht nur sehr detailliert sondern zugleich auch sehr authentisch, was die Handlung des Buches zu einem tollen Leseerlebnis werden ließ. Auch gefiel mir sehr, wie viel Leben die Autorin jedem einzelnem Charakter durch ihre flüssige und lockere Art zu Schreiben eingehaucht hat. "Sommerzauber wider Willen" ist ein tolles Buch, welches nicht nur, wie es der Name verspricht, tolle Unterhaltung während der warmen Jahreszeit garantiert, es eignet sich auch hervorragend als herzerwärmende Liebesgeschichte für die kalten Jahreszeiten. Zudem berührt es nicht nur durch seine emotionale Handlung, sondern vermittelt dem Leser zugleich, dass man geliebten Menschen nicht oft genug sagen kann, wie wichtig sie sind und viel sie einem bedeuten. Auch deutet die Geschichte immer wieder auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben eines Menschen hin, ohne dadurch aufdringlich oder langweilig zu wirken. Durch seine schöne Gestaltung mit Glitzereffekt ist "Sommerzauber wider Willen" eine tolle Geschenkidee, lädt aber ebenso zu gemütlichen Lesestunden auf dem heimischen Sofa ein.

  (53)
Tags: angst, familie, freude, glück, kummer, liebe, sommer, verlust   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

186 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 103 Rezensionen

"liebe":w=9,"leben":w=6,"schweden":w=6,"alter":w=6,"adressbuch":w=6,"tod":w=4,"erinnerungen":w=4,"familie":w=3,"einsamkeit":w=3,"2. weltkrieg":w=3,"das rote adressbuch":w=3,"krieg":w=2,"frankreich":w=2,"trauer":w=2,"new york":w=2

Das rote Adressbuch

Sofia Lundberg , Kerstin Schöps
Fester Einband
Erschienen bei Goldmann, 20.08.2018
ISBN 9783442314997
Genre: Romane

Rezension:

Doris ist eine einsame, hochbetagte, pflegebedürftige Dame. Sie hat weder Kinder, noch einen Mann oder sonstige Angehörige, die sie in ihrer kleinen Wohnung in Stockholm besuchen könnten. Ihre Nichte Jenny wohnt weit weg in San Francisco, hat selbst Familie und damit alle Hände voll zu tun. Oft, wenn Doris wieder einen der täglichen Besuche ihrer oftmals ziemlich unsensiblen Pflegerin überstanden hat, schleicht sich die Einsamkeit an, wie ein Raubtier. Der einzige Lichtblick ist da nur ihr Laptop, welcher nicht nur für regelmäßige Skype-Telefonate mit Jenny benutzt wird, sondern auch dazu dient, die einzelnen Episoden aus Doris bewegten Leben niederzuschreiben. Sie möchte ihrer Nichte damit ein Vermächtnis schaffen. Zu schade wäre es, wenn all die Erinnerungen mit ihrem Tod verschwinden würden. Die wichtigste Hilfe hierfür ist jedoch nicht der Laptop, sondern ein kleines, in rotes Leder gebundenes Adressbuch, welches Doris in ihrer Kindheit von ihrem Vater, welcher schon früh starb, geschenkt bekommen hat. Jahrzehntelang hat sie dieses nicht nur gehütet wie einen Schatz, sie hat es auch mit sämtlichen Namen der Menschen gefüllt, die sie im Laufe ihres Lebens, mal mehr oder weniger lang, begleitet haben. So erinnert sich Doris dadurch nicht nur lebhaft an ihre Kindheit in den Zwanzigerjahren, welche sie in ihrem Geburtsland Schweden verbrachte und viel zu kurz war, sie erinnert sich auch an die vielen Etappen einer langen Reise zu der Frau, die sie heute ist. Oft musste sie kämpfen, hat gelitten, hat geliebt, hat gebangt, hat gelacht und hat geweint. Am Ende jedoch blickt sie auf ein langes Leben voller Freud und Leid zurück, festgehalten zwischen den Seiten ihres roten Adressbuches.
Ich bin noch immer tief berührt von diesem wundervollen Buch und seiner emotionalen Geschichte, welches ich für Vorablesen.de lesen durfte. Sofia Lundberg ist mit „Das rote Adressbuch“ eine ergreifende und zugleich fesselnde Geschichte gelungen, welche mich nicht nur zutiefst berührt hat, sondern mich auch zu Tränen rühren konnte. Man konnte sich durch ihre feinfühlige Wortwahl und den flüssigen Schreibstil der Autorin direkt in Doris und ihre Gedanken hineinversetzen, was das Lesen ihrer Geschichte nicht nur zu einem ergreifenden Erlebnis werden ließ, sondern auch eine fesselnde Reise durch deren bewegtes Leben bescherte. Der stetige Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit war stets sehr angenehm und durch Überschriften gekennzeichnet, was zusätzlich für ein tolles Leseerlebnis sorgte. Auch gefiel mir der Ausdruck der Autorin, welcher der Handlung zusätzliche Tiefe verlieh. Die Beschreibung der einzelnen Protagonisten war immer sehr detailreich und authentisch, weshalb es mir als Leserin sehr leichtfiel, mir einen eigenen Eindruck von den einzelnen Figuren ihres Romans zu bilden. Besonders gefallen hat mir aber, dass es Sofia Lundberg mit ihrem Buch gelungen ist, mich zum Nachdenken über mich und das Leben meiner Mitmenschen anzuregen. Manchen Dingen wird man sich wohl erst bewusst, wenn man in so einer wundervollen Geschichte, wie „Das rote Adressbuch“ von Sofia Lundberg versinken darf. 
Die äußere Gestaltung des Buches erinnert passenderweise direkt an das rote Adressbuch, welches eine tragende Rolle in Doris Leben aber auch in der Handlung von Sofia Lundbergs Buch hat. Insgesamt ist „Das rote Adressbuch“ von Sofia Lundberg für mich äußerlich aber auch inhaltlich ein absolutes Highlight, welches sich durch seine hochwertige und detailreiche Gestaltung auch hervorragend als Geschenk eignet.

  (59)
Tags: amerika, familie, frankreich, freude, freundschaft, hoffnung, krieg, kummer, leid, liebe, schweden, tod, trauer, verlust, weltkrieg   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

47 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"ostsee":w=9,"chor":w=6,"singen":w=5,"musik":w=4,"mecklenburg":w=4,"liebe":w=3,"roman":w=3,"finnland":w=3,"klütz":w=3,"freundschaft":w=2,"lüge":w=2,"janne mommsen":w=2,"liebesroman":w=1,"reise":w=1,"glück":w=1

Mein wunderbarer Küstenchor

Janne Mommsen
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.07.2018
ISBN 9783499274442
Genre: Liebesromane

Rezension:

Britta liebt die See, aber auch ihren Job im Hotel Bernstein möchte sie nicht missen. Als dieses jedoch für mehrere Monate über die Herbst- und Winterzeit schließt, um dringende Umbauarbeiten vorzunehmen, hat Britta viel Zeit. Zu viel Zeit, sie fürchtet sich bereits jetzt vor den dunklen Tagen, welche nun unaufhaltsam nahen. Den einzigen Lichtblick bieten da nur noch die wöchentlichen Chorproben bei welchen Britta und ihre Großtante Sibylle, gemeinsam mit einer eingeschworenen Gemeinschaft ihrer Leidenschaft für den Gesang nachgehen können. Als sich der Chorleiter Dustin aus beruflichen Gründen unverhofft von seinem Amt als Dirigent zurückziehen muss, steht der Chor nicht nur kurz vor der Auflösung, auch die Teilnahme an einem Chorwettbewerb im finnischen Tampere steht auf der Kippe. Britta, deren Herz beinahe ausschließlich für den Chor schlägt, ist fest entschlossen, sich den Problemen zu stellen und mit allen Mitteln für sich und den Chor zu kämpfen. Wird es ihr gelingen, den Chor vor dem Untergang zu bewahren? Wer ist der gutaussehende Jasper, der ihr unverhofft zur Seite springt, um das scheinbar Unvermeidliche zu verhindern? Wird es Britta gelingen, trotz widriger Umstände ihr Glück zu finden?

Ich durfte dieses tolle Wohlfühlbuch im Rahmen einer Leserunde lesen und bin noch immer ganz verzaubert vom Klützer Chor. Kanne Mommsen ist mit ihrem Buch nicht nur eine tolle Geschichte mit Wohlfühlfaktor gelungen, sie hat es auch geschafft, wundervolle Bilder und Melodien in meinen Gedanken entstehen zu lassen. Ihr Schreibstil und ihr detailreicher Ausdruck haben dieses Buch zu einem wahren Lesevergnügen gemacht, welches ich innerhalb eines Tages durchgelesen habe, weil es mir einfach viel Freude bereitet hat, Britta bei ihrer Mission zu begleiten. Die Länge der einzelnen Kapitel habe ich als sehr angenehm empfunden. Besonders gefallen hat mir auch, dass es der Autorin gelungen ist, mir als Leserin das Gemeinschaftsgefühls des Chores sowie die Wichtigkeit der Fürsorge für meine Mitmenschen näherzubringen. Aber auch der Humor kam in dieser tollen Geschichte nicht zu kurz, weshalb ich dieses Buch nur empfehlen kann, da es mir während des Lesens immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte. Durch sein hübsches Cover und seinen zauberhaften Inhalt eignet sich dieses tolle Buch nicht nur als Geschenk, sondern auch als kleines Mitbringsel für den Eigenbedarf. Interesant waren die vielen kleinen Informationen, die Janne Mommsen in die Handlung ihres Buches eingeflochten hat, so erfährt der Leser beispielsweise mehr über die Tätigkeiten eines Dirigenten, welche nicht nur informativ sondern auch aufschlussreich vermittelt wurden. Insgesamt ist "Mein wunderbarer Küstenchor" ein tolles Buch, welches zu jeder Jahreszeit gute Laune verströmt und tolle Lesemomente garantiert.

  (48)
Tags: freude, freundschaft, glück, herbst, liebe, musik, ostsee, schnee, verbundenheit, zusammenhalt   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

"südstaaten":w=4,"alligatoren":w=3,"freundschaft":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"mord":w=1,"tod":w=1,"usa":w=1,"kinder":w=1,"frauen":w=1,"historischer roman":w=1,"rache":w=1,"hoffnung":w=1,"hass":w=1,"glaube":w=1

Alligatoren: Roman

Deb Spera
E-Buch Text: 376 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.09.2018
ISBN 9783959677882
Genre: Romane

Rezension:

Alligatoren sind nicht die einzige Gefahr, welcher Gertrude Pardee und ihre Töchter jeden Tag aufs Neue ausgesetzt sind. Viel gefährlicher als die Sümpfe, in denen sie mit ihren Töchtern lebt oder die Alligatoren, welche oft unsichtbar unter der Oberfläche schwimmen, ist nur noch Gertrudes Mann. Er versäuft nicht nur den Lebensunterhalt seiner Familie, in ihm lauert auch ein Monster, welches sich regelmäßig die Bahn bricht. Als Gertrude drei ihrer vier Töchter bei ihrem Bruder und dessen Frau lässt und die jüngste, Mary, bei der schwarzen Haushälterin Retta zurücklässt, ahnt noch niemand, welche Wendung dies für ihre aller Leben haben wird. Retta, welche für die feine Familie Coles arbeitet, wie ihre Mama bereits vor ihr, kümmert sich notgedrungen um Gertrudes Tochter, welche mehr tot als lebendig ist. Sie lebt in Shake Rag, einem Viertel, welches vorwiegend von schwarzen Bediensteten der feineren Gesellschaft bewohnt wird. Dort bleibt nicht unbemerkt, dass Retta sich einem kleinen weißen Mädchen angenommen hat. Wie lange wird es ihr gelingen, die Kleine zu verstecken? Noch ahnt sie nicht, dass nicht nur ihr Schicksal eng mit dem Gertrude Pardees verwunden sein wird, sondern auch das ihrer Herrin, Miss Annie Coles, welche die Näherei in der Stadt leitet, die vielen Frauen Arbeit bietet. Niemand ahnt, dass ihr Leben mehr Schein als Sein beinhaltet und so merkt keine der drei Frauen, dass der herannahende Sturm nur ihre geringste Sorge sein wird. 

Ich durfte dieses spannende und emotionale Buch vorablesen und bin wirklich begeistert. Vieles in der Handlung kam für mich sehr unerwartet, weshalb dieses Buch allein schon durch seine vielen Wendungen ein Highlight ist. Sehr gefallen hat mir der stetige Perspektivenwechsel zwischen Gertrude, Retta und Annie Coles, welcher die Spannung noch zusätzlich gesteigert hat. Der Schreibstil der Autorin war für mich nicht nur mitreißend, sondern auch emotional, weshalb es mir direkt gelungen ist, mich in die einzelnen Protagonisten und in die Handlung der Geschichte einzufinden. Die flüssige und zugleich detailreiche Schreibweise der Autorin haben das Buch zu einem tollen Leseerlebnis werden lassen, welches ich nicht mehr aus der Hand legen konnte. Auch die Länge der einzelnen Abschnittewar sehr angenehm und störte den Lesefluss nicht. Sehr imponiert hat mir, wie es der Autorin gelungen ist, ihren Protagonisten durch den einfachen Sprachgebrauch, welchen vorwiegend die einfacheren Leute in ihrem Roman besaßen, Leben einzuhauchen. Deb Spera ist mit "Alligatoren" ein authentischer und spannender Roman gelungen, welcher zeitweilig so düster ist, wie das Wasser der Sümpfe aber zugleich auch so hoffnungsvoll hell, wie die letzten Strahlen der Abendsonne. Ich kam diesen Roman einfach nur empfehlen, allerdings sollten empfindlichere Personen von diesem Buch eher Abstand nehmen, da einige Szenen sehr lebendig und zugleich sehr realistisch geschildert werden und die darin enthaltene Gewalt bei empfindlicheren Gemütern möglicherweise unerwünschte Reaktionen hervorrufen könnte. Insgesamt ist "Alligatoren" ein tolles Buch, welches nicht nur inhaltlich, sondern auch äußerlich durch seine tolle und hochwertige Aufmachung überzeugen konnte. 




  (47)
Tags: alligatoren, freundschaft, sturm, südstaaten, sümpfe, tod, verbundenheit   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

108 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

"liebe":w=6,"freundschaft":w=5,"tod":w=2,"trauer":w=2,"roman":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"verlust":w=1,"leidenschaft":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"erste liebe":w=1,"teenager":w=1,"bücher":w=1,"kalifornien":w=1,"erwachsenwerden":w=1

Nichts als Liebe

Christina Lauren , Marie Rahn
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.07.2018
ISBN 9783746634784
Genre: Liebesromane

Rezension:

Macy verliert schon sehr früh ihre Mutter. Seither lebt sie mit ihrem Vater allein. Alles was ihnen von Macys Mutter bleib, sind Erinnerungen und eine Liste mit Situationen, die in Macys Jugend und Entwicklung besonderer Beachtung bedürfen. Als eines Tages ein weiterer Punkt dieser Liste erreicht ist, beschließt ihr Vater ein Wochenendhaus zu kaufen, um für sich und Macy einen Rückzjgsort, fern vom Alltagsstress zu schaffen. Als Macy das erste Mal durch die Räumlichkeiten streift und dabei in ihrem zukünftigen Zimmer den schüchternen Nachbarsjungen Elliot begegnet, ahnt noch niemand, dass dies nicht nur der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ist, sondern ihr aller Leben auch für immer verändern wird. 


Jahre später arbeitet Macy als Assistenzärztin auf der Kinderstation eines Krankenhauses. Ihr Alltag ist sehr ausgefüllt, weshalb es sie auch nicht weiter stört, dass ihr Verlobter Sean und dessen Tochter Phoebe keine großen Ansprüche an sie stellen. Macy scheint ein erfülltes Leben zu führen, bis sie eines Tages zufällig auf Elliot trifft und sie die Vergangenheit gnadenlos einholt. Wird Macy je glücklich werden? Was ist damals zwischen ihr und Elliot vorgefallen? 

Angezogen durch dieses wunderschöne Cover stand für mich sehr schnell fest, dass ich dieses packende und gefühlvolle Buch unbedingt lesen möchte. Die goldenen Farbakzente verleihen dem Cover eine edle Note, welche sehr stimmig zu dem eher dunklen Hintergund wirkt. Schon der Anblick dieses Buches ist nicht nur ein Blickfang, sondern macht es zudem zu einem tollen Geschenk für Liebhaber emotionaler Liebesgeschichten. Ich bin noch immer verzaubert und zutiefst berührt vom großartigen Schreibsil dieser Geschichte, welche mich nicht nur durch die detailreiche Erzählweise in ihren Bann ziehen konnte, sondern auch durch den flüssigen Schreibstil absolut für sich gewinnen konnte. Wer bei dem Anblick dieses traumhaften Covers nur Freude und Sonnenschein erwartet, dürfte etwas enttäuscht sein, denn auch an Dramatik und Tragik fehlt es diesem Buch nicht. Die Protagonisten wirkten auf mich sehr authentisch und wenkg gekünstelt, weshalb die Geschichte noch reizvoller für mich war. "Nichts als Liebe" ist eine bittersüße Liebesgeschichte, welche mich begeistert und berührt zurückgelassen hat. An dieser Stelle bedanke ich mich nochmals herzlich bei dem Aufbau-verlag für die Bereitstellung dieses tollen Leseexemplares, was meine Meinung dazu in keinster Weise beeinflusst hat.

  (48)
Tags: bücher, freundschaft, kummer, leidenschaft, liebe, tod, verlust   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(262)

544 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 189 Rezensionen

"fantasy":w=9,"emily bold":w=5,"silberschwingen":w=5,"liebe":w=4,"jugendbuch":w=4,"flügel":w=4,"schwingen":w=4,"silberschwinge":w=4,"london":w=3,"halbwesen":w=3,"magie":w=2,"liebesroman":w=2,"romantasy":w=2,"licht":w=2,"planet":w=2

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Emily Bold , Carolin Liepins
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 13.02.2018
ISBN 9783522505772
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Thorn ahnt, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Ist sie sonst eine der Besten ihrer Klasse, kann sie sich jetzt vor lauter Schmerzen im Rücken kaum noch auf ihren Stuhl halten, sehr zum Unmut ihrer grimmigen Lehrerin. Als sie es irgendwann nicht mehr erträgt, weiß Thorn, sie muss raus. Raus aus dem muffigen Klassenzimmer, raus aus der Schule, einfach an die Luft. Lange dauert es nicht und sie erhält kurz darauf Gesellschaft durch Riley, welcher  Anführer der mysteriösen Shades ist, welche sich immer in den finsteren Ecken des Schulhofes rumdrücken und von allen Schülern gemieden werden. Schnell offenbart dieser ihr, dass in der Welt, in welcher sie lebt, nichts so zu sein scheint, wie angenommen. Denn Thorn kann nicht nur Rileys gewaltige und zugleich beängstigenden Schwingen sehen, er erzählt ihr auch, dass sie ein Halbwesen ist. Halb Mensch, halb Silberschwingen, deren Existenz nicht nur verboten ist sondern zugleich auch meist mit dem Tod endet. Völlig verängstigt zweifelt Thorn zunächst an ihrem Sinnen und ihrem Verstand, bis sie schließlich erkennen muss, dass Riley recht hat. Als sie dann auch noch erfahren muss, dass Riley zu den Rebellen gehört, welcher sich gegen sein Volk, die Silberschwingen stellt und deshalb gejagt wird, ahnt sie noch nicht, welche Auswirkungen dies auf ihr eigenes Leben und ihr Herz haben wird.


Emily Bold ist mit "Silberschwingen - Erbin des Lichts" nicht nur eine sehr spannende und zugleich packende Geschichte gelungen, sie hat es zugleich auch geschafft, eine verborgene Welt voller Geheimnisse in einem Lebensraum, welcher eigentlich vom Menschen dominiert wird, entstehen zu lassen. Nicht nur die Gestaltung des Buches gefiel mir sehr, auch die Längen der einzelnen Kapitel habe ich als sehr angenehm empfunden. Auch habe ich keine unnötigen Längen oder Langeweile während des Lesens feststellen können. Durch ihren flüssigen und detaillierten Schreibstil konnte die Autorin mich nicht nur an die Geschichte fesseln, sie hat es zudem auch geschafft, die Protagonisten authentisch und sympathisch zu beschreiben, weshalb ich die Charaktere während des Lesens sehr schnell ins Herz geschlossen habe. Man fiebert während des Lesens nicht nur mit, sondern bekommt auch immer wieder Situationen geboten, die mir ein begeistertes Seufzen entlockt haben. Die großartige Handlung des ersten Bands der Silberschwingen-Dilogie eignet sich sowohl für Leser im Jugendlichen-, als auch im Erwachsenenalter. Wer also nach einer Geschichte mit viel Gefühl, Spannung und zugleich einem Hauch Fantasy sucht, der liegt mit "Silberschwingen - Erbin des Lichts" genau richtig. Auch eignet sich dieses schöne Buch aufgrund seiner hochwertigen und sehr ansprechenden Gestaltung, hervorragend als Geschenk. 

  (41)
Tags: schwingen, silberschwingen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

185 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 81 Rezensionen

"fantasy":w=4,"silberschwingen":w=4,"halbwesen":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"planet":w=2,"dilogie":w=2,"emily bold":w=2,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"england":w=1,"magie":w=1,"london":w=1,"liebesroman":w=1,"verrat":w=1

Silberschwingen - Rebellin der Nacht

Emily Bold , Carolin Liepins
Fester Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522505789
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Thorn ist ein mächtiges Halbwesen, eigentlich dürfte sie gar nicht existieren. Nach ihrer Verwandlung auf dem herrschaftlichen Darlinghten Hall, dem Hauptsitz der Silberschwingen, lebt sie nun in stetiger Gefahr. Denn durch ihre leuchtend roten Schwingen zieht sie nicht nur die Aufmerksamkeit der Silberschwingen auf sich, sie bezeugen zugleich den Verrat, den ihr Vater vor sechszehn Jahren an seinem Volk begangen haben soll.  Als Thorn dann auch noch in einer waghalsigen Aktion aus Darlinghten Hall flieht und dabei ihren guten Freund Riley, welcher ebenfalls eine Bedrohung in den Augen der Silberschwingen darstellt, zur Flucht verhilft, zieht sie nicht nur den grenzenlosen Zorn des Clans auf sich, sondern auch den des Oberhaupts Kane und seines Sohnes Lucien, welcher Thorn als seine Versprochene betrachtet. Thorn weiß, dass ihre Flucht nicht ohne Folgen bleiben wird. Er wird sie suchen und er wird sie für ihren Verrat an ihm und seinem Herzen umbringen, dies hat er ihr deutlich zu verstehen gegeben. Verängstigt und verloren macht sie sich auf den Weg zu ihrer leiblichen Familie, Aric Chrome und ihren Brüdern, welche ebenfalls Halbwesen sind. Sie ahnt dabei allerdings nicht, dass sie von Lucien verfolgt wird. Kurz darauf ist Nichts mehr so, wie es sein sollte, Nichts wird je wieder so sein, wie es war. Wird es Thorn gelingen für ihr Leben und ihre Liebe zu kämpfen?

Ich durfte diesen wirklich tollen Band der Silberschwingen-Dilogie im Rahmen einer Leserunde lesen und bin noch immer begeistert von der gefühlvollen und zugleich sehr spannenden Schreib- und Erzählweise der Autorin. Emily Bold ist mit ihrer Silberschwingen-Dilogie nicht nur eine tolle und spannende Geschichte gelungen, sie hat es zudem auch geschafft, eine tragische und zugleich bittersüße Liebesgeschichte vor Englands atemberaubender, landschaftlicher Kulisse entstehen zu lassen. Ihr detailreicher Schreibstil hat jedes Kapitel zu einem tollen Leseerlebnis werden lassen, welches mich nicht nur mit den Protagonisten mitfiebern ließ, sondern mich auch teilweise fassungslos zurückgelassen hat. Ich bin sehr begeistert vom Ausdruck der Autorin, welcher nicht nur atemberaubende und zugleich faszinierende Bilder in den Köpfen der Leser zaubert, sondern mich als Leserin schon während der ersten Sätze in seinen Bann ziehen konnte. Auch hat der flüssige Schreibstil und die Einteilung der einzelnen Kapitel dafür gesorgt, dass während des Lesens keine unnötigen Längen oder Langeweile aufkam. Emily Bold ist mit „Silberschwingen – Rebellin der Nacht“, ein packendes und romantisches Finale ihrer Dilogie gelungen, welches ich so schnell nicht vergessen werde. Durch die hochwertige und edle Gestaltung des Buches, ist auch der zweite Band dieser Dilogie nicht nur ein absoluter Hingucker im Bücherregal, es eignet sich ebenfalls perfekt als Geschenk für Leser im Jugendlichen- aber auch im Erwachsenenalter.


  (43)
Tags: fantasy, freundschaft, jugendbuch, kummer, leidenschaft, liebe, tod, verlust, verrat   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

97 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

"island":w=4,"fantasy":w=3,"jugendbuch":w=2,"elfen":w=2,"falke":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"kampf":w=1,"urlaub":w=1,"drachen":w=1

Khyona (1). Im Bann des Silberfalken

Katja Brandis
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Arena, 27.06.2018
ISBN 9783401603667
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Irgendwie hat sich Kari alles anders vorgestellt. Der Islandurlaub mit ihrer nervigen Patchworkfamilie ist alles andere als entspannend und erholsam. Dazu kommt auch noch das nervige Gequatsche ihres neuen Stiefbruders John, welcher nicht nur mit seinem unnützen Wissen nervt, sondern auch keine Gelegenheit auslässt, Kari schlecht dastehen zu lassen. Als ihre Mutter auf der Fahrt zum Ferienhaus der Familie auch noch auf die blöde Idee kommt, an einem Ort mitten im Nirgendwo zu halten, um Fotos von der atemberaubenden Natur Islands zu machen und dazu dann auch noch ein Stück zu wandern, reicht es Kari. Sie beschließt sich eine Auszeit von ihrer Familie zu nehmen und bleibt in der Nähe des Familienautos zurück, um endlich mal etwas Zeit für sich zu haben. Noch ahnt sie dabei nicht, dass diese Auszeit länger dauern wird, als angenommen. So genießt Kari nicht nur die faszinierende Landschaft Islands, sie trifft auch immer wieder auf einen majestätischen Falken mit silbrig-weißem Gefieder, welcher sie scheinbar schon seit einer Weile verfolgt. Ehe Kari auch nur ahnt, was sie erwartet, landet sie an einem mysteriösen Ort, wo alles ganz anders ist als in ihrer Welt. Trolle, Eisdrachen, Elfen, Magier, Geysire und ein mysteriöser, junger Mann, der über Vulkane des Landes herrscht, sind fortan nicht nur Karis neue Welt, sie sind ihr zugleich auch Freund und Feind. Als Kari schließlich herausfinden muss, dass sie nicht zufällig an diesen magischen Ort gebracht wurde, ist es schon zu spät, sie steckt in fürchterlichen Schwierigkeiten, aus denen es so schnell kein Entkommen gibt. Fälschlicherweise wurde sie mit einer jungen Assassinin verwechselt, welche ihr sehr ähnelt und den Auftrag erhalten sollte, im Namen der Fürstin einen Mord zu begehen. Um einen Weg aus dieser scheinbar ausweglosen Situation zu finden, beginnt Kari ein gefährliches Spiel.

Wird es ihr gelingen, wieder zu ihrer Familie zurückzukehren? Was wollte der Silberfalke von ihr, warum hat er sie verfolgt und beobachtet? Wird Kari mehr über den mysteriösen, jungen Mann erfahren, der scheinbar die Macht über Vulkane des Landes hat? Muss Kari wirklich einen Menschen töten um wieder in ihre Welt reisen zu können?

 

Ich durfte dieses tolle Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und bin wirklich sehr begeistert von dieser absolut spannenden und atemberaubenden Geschichte. Katja Brandis ist mit „Khyona – Im Bann des Silberfalken“ ein überaus spannender Jugendroman gelungen, welcher mich als Leserin nicht mehr losgelassen hat. Nicht nur die atmosphärischen Beschreibungen Islands traumhafter Landschaften konnten mich verzaubern, auch die magische Welt von Isslar und ihren Bewohnern konnte mich regelrecht an dieses Buch und seine Geschichte fesseln. Noch immer bin ich sehr angetan vom flüssigen und detailreichen Schreibstil der Autorin, welcher nicht nur einen guten Lesefluss ermöglicht hat, sondern zugleich auch dafür sorgte, dass die Spannung zwischen den Seiten nicht abriss. Auch die Länge der einzelnen Kapitel, dazu die liebevoll gewählten Überschriften, haben mich als Leserin sehr angesprochen und mir zusätzlich Freude an diesem magischen Buch bereitet. „Khyona – Im Bann des Silberfalken“ ist wirklich ein tolles Lesehighlight, welches sich durch seine hochwertige Aufmachung nicht nur sehr gut als Geschenk eignet, sondern zugleich auch ein echter Hingucker im Bücherregal ist. Katja Brandis hat mir als Leserin gezeigt, dass sich in mancher Hinsicht ein zweiter Blick lohnt, da nicht immer alles so zu sein scheint, wie es aussieht. Zudem hat sie mit ihrer tollen Geschichte ein Werk geschaffen, welches sich nicht nur für jugendliche Leser, sondern auch für Erwachsene hervorragend eignet. An dieser Stelle bedanke ich mich noch einmal für dieses tolle Buch und die zugehörige Möglichkeit der Leserunde.



  (46)
Tags: abenteuer, elfen, familie, feuer, freundschaft, island, jugendbuch, kampf, liebe, magie, mystische welt, schnee, silberfalke, tod, trolle, urlaub, vulkane, wildpferde   (18)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

139 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

"lyx":w=2,"liebe":w=1,"angst":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"gewalt":w=1,"verlust":w=1,"sehnsucht":w=1,"verlangen":w=1,"teil 1":w=1,"2018":w=1,"unschuld":w=1,"lyx verlag":w=1,"fremder":w=1,"hoffnungen":w=1

Crown of Lies

Pepper Winters , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736306912
Genre: Liebesromane

Rezension:

Anders als andere junge Frauen ihres Alters musste Noelle Charlston, welche lieber auf den Namen Elle hört, schon früh lernen, was Verantwortung bedeutet. Sie tritt nicht nur in die großen Fußstapfen ihres Vaters, welcher sie bereits in ihrer frühen Kindheit darauf vorbereitet hat, seine Nachfolgerin im Unternehmen der Familie zu werden, sie lebt seit jeher auch in einem goldenen Käfig. Sie hat Geld, sie hat Einfluss und viel Verantwortung, allerdings hatte sie nie die Freiheiten, wie sie andere Menschen schätzen und leben. Es scheint fast so, als gehöre ihr Leben schon immer Elle Belle, dem Imperium ihres Vaters, der lange bestehenden Familiendynastie, die nicht nur vielen Menschen einen Arbeitsplatz sichert, sondern auch dafür sorgt, dass viele Menschen mit vollen Einkaufstaschen heimgehen und somit ebenfalls für den Fortbestand des Unternehmens sorgen. Als Elle am Abend ihres 19. Geburtstags beschließt, nur ein einziges Mal aus ihrer heilen Welt auszubrechen und ihre Heimatstadt New York wenigstens für ein paar Stunden auf eigene Faust zu erkunden, ahnt sie noch nicht, dass dieser Ausbruch nicht nur ihr Weltbild ins Wanken bringen wird, sondern auch sie danach nie mehr die sein wird, die sie einst war.

Drei Jahre später. Elle konnte nie verarbeiten, was in jener Nacht geschah. Viel Zeit zum Nachdenken oder für ein Privatleben bleibt ihr allerdings auch nicht mehr, seit sie das Unternehmen ihrer Familie selbstständig leitet. Als wäre ihr Leben nicht schon genug beansprucht, versucht ihr Vater auch immer wieder aufs Neue, sie mit allerlei Männern zu verkuppeln. Während ihr Vater sie eines Tages bei einem weiteren erfolglosen Date mit einem potentiellen Kandidaten sitzen lässt, um sich mit demüberaus attraktiven, aber zugleich auch unfassbar arroganten Mr. Everett über das Privatleben seiner Tochter zu unterhalten, ahnt Noelle noch nicht, dass dieser Mann sie nicht nur zur Weißglut treiben wird, sondern zugleich auch für ihren Untergang sorgen könnte. Wird es Noelle gelingen, in der harten Geschäftswelt ihr Glück zu finden? Was geschah in jener Nacht vor drei Jahren? Wird es Noelle noch gelingen, trotz ihrer großen Verantwortung ihr eigenes Glück zu finden?

Ich durfte dieses Buch in Form eines Manuskripts im Rahmen einer Leserunde bei der Lesejury lesen und bin sehr begeistert von dem detailreichen Schreibstil der Autorin. Ihr ist es zudem gelungen mich absolut an die Geschichte und deren Protagonisten zu fesseln. Durch die stetig anhaltende Spannung gelang es mir nur schwer, mich von dem Buch zu trennen. Der flüssige Schreibstil, aber auch die Länge der einzelnen Kapitel war sehr angenehm, weshalb das Lesen bei diesem Buch zu einem echten Vergnügen wurde. Auch ist es Pepper Winters mit „Crown of Lies“ gelungen, den Leser immer tiefer in den Sog der Geschichte eintauchen zu lassen, indem sie die Protagonisten und die Handlung sehr authentisch schilderte und keine unnötigen Längen in die Handlungeingebaut hat. Ich bin absolut begeistert von der Geschichte und kann es kaum erwarten den Folgeband, welcher demnächst erscheinen wird. Die Covergestaltung kann ich derzeit nur anhand des Manuskripts beurteilen, dennoch bin ich sehr angetan von der düsteren und zugleich sehr sinnlich wirkenden Gestaltung. Auch wirkt es durch die funkelnde Schrift des Buchtitels sehr edel, was mir als Leserin ausgesprochen gut gefallen hat. Ich kann „Crown of Lies“ absolut empfehlen, muss allerdings dazu anmerken, dass diese Geschichte nur bedingt für Leser und Leserinnen mit eher sensibleren Gemüt geeignet ist, da es etwas detailliertere Gewaltdarstellungen innerhalb der Handlung gibt.

 

  (39)
Tags: angst, darkromance, erotik, fremder, gewalt, hoffnungen, liebe, lyx, sehnsucht, unschuld, verlangen, verlust   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Juniper Fox

Jessika Coker , Juniper , Momo Evers
Fester Einband
Erschienen bei Knesebeck, 28.06.2018
ISBN 9783957282286
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

317 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 140 Rezensionen

"dystopie":w=11,"virus":w=9,"cat & cole":w=8,"technik":w=6,"seuche":w=6,"emily suvada":w=6,"cat":w=4,"impfstoff":w=4,"panel":w=4,"liebe":w=3,"spannung":w=3,"cole":w=3,"tod":w=2,"science fiction":w=2,"krankheit":w=2

Cat & Cole: Die letzte Generation

Emily Suvada , Vanessa Lamatsch , punchdesign Johannes Wiebel
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.06.2018
ISBN 9783522505598
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Krankheiten, Schönheitsmakel oder körperliche Einschränkungen: all dies gibt es in der Welt, in welcher die junge Hackerin Catharina Agatta lebt, nicht mehr. Mit Hilfe von hochmoderner Technik sind all jene Probleme ausgemerzt, welche die Menschheit seit unzähligen von Jahren beschäftigen. Bereits von Geburt an, erhält nahezu jeder Mensch ein Panel, welches mit dem eigenen Körper verschmolzen ist, auf dem kosmetische aber auch medizinische Apps ihre Verwendung finden. Nie konnte man Krankheiten einfacher heilen, als mit einem Panel und etwas Technik. Eigentlich könnte das Leben der Menschheit auf dem Höhepunkt angekommen sein, gäbe es da nicht das überaus tödliche Hydra-Virus.  Cat hat den Schrecken nicht nur mit eigenen Augen ansehen müssen, sie muss sich ihm jeden Tag aufs Neue entgegenstellen. Seit vor zwei Jahren der todbringende Hydra-Virus bei Patient Null zu einem grausamen Tod geführt hat, hat sich die Seuche in rasender Geschwindigkeit auf dem gesamten Erdball verbreitet. Hunger, Kälte sowie Einsamkeit sind da noch Cats kleinste Probleme. Immer wieder wird sie schmerzhaft an jenen Tag erinnert, an dem ihr Vater und ihr Freund Dax von Cartaxus entführt wurden. Immer wieder muss sie an die verzweifelten Worte ihres Vaters denken, sie darf Cartaxus unter keinen Umständen in die Hände fallen. Seither lebt sie nicht nur in Angst vor dem Virus und seinen Infizierten, sondern auch vor der zwielichtigen, machtgierigen Organisation, welche weder Skrupel noch Menschlichkeit zu besitzen scheint. Als Cat sich eines Tages nach einem Zwischenfall mit einem Infizierten auf den Weg zu Agnes macht, ahnt sie noch nicht, dass sie niemals bei der zähen, alten Dame ankommen wird. Auch merkt sie erst viel zu spät, dass sie längst nicht mehr, wie zunächst angenommen, allein ist. Den dunklen Jeep, welcher vor ihrer Hütte am See hält, bemerkt sie zu spät. Als Cat dann sieht, dass ein einzelner Soldat, welcher eindeutig von Cartaxus gesandt wurde, aus selbigen entsteigt, sieht sie nur noch einen Ausweg, sie muss fliehen und zwar schnell. Wird es Cat gelingen, vor dem Unbekannten zu entkommen? Wird sie je wieder in einer Welt ohne Angst leben können? Wird die Menschheit jemals wieder ohne Leid und Grausamkeit existieren können? Wer ist der Unbekannte und was will er von Cat?

 

Ich durfte dieses besondere Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und bin noch immer völlig fassungslos und zutiefst begeistert von der rasanten Handlung. Die Beschreibung der einzelnen Protagonisten sowie die atmosphärischen Beschreibungen der Landschaft und allen anderen Einzelheiten haben mich nicht nur fesseln können, sie haben mich auch fasziniert. Selten ist es mir so schwer gelungen, mich von einem Buch zu lösen, wie bei „Cat & Cole – Die letzte Generation“. Die Schreibweise der Autorin ist nicht nur absolut authentisch, sondern schafft es auch, beängstigende und zugleich atemberaubende Bilder im Kopf des Lesers entstehen zu lassen. Wirken die technischen Details, welche immer wieder eingestreut werden, anfänglich für den ungeübten Leser möglicherweise etwas überfordernd, gewöhnt man sich jedoch im Laufe der Handlung immer mehr an sie und hat sogar noch die Chance, etwas zusätzliches technisches Wissen zu erlangen. Emily Suvada ist mit ihrem Werk eine äußerst packende und realitätsnahe Geschichte gelungen, welche für mich ein absolutes Highlight ist. Ihr Schreibstil wirkte auf mich nicht nur sehr detailreich, sondern auch sehr angenehm. Auch die Länge der einzelnen Kapitel sorgte immer wieder dafür, dass die Geschichte stetig an Spannung zunahm. Die Handlung, welche durchgehend aus der Sichtweise der jungen Hackerin Cat geschrieben wurde, hat mich stets begeistert und hat keine unnötigen Längen aufgewiesen. Die Gestaltung des Buches wirkt nicht nur sehr hochwertig und in ihrer Farbgestaltung sehr stimmig, sie greift mit dem Cover perfekt die Handlung des Buches auf. Insgesamt ist das Cover ein echter Blickfang, an welchem man so schnell nicht vorbeikommt. Hinsichtlich einiger eher brutaler Passagen, würde ich eher sensibleren und empfindlichen Personen von diesem Buch abraten. Wer sich allerdings nicht scheut, auch mal etwas blutigere Passagen zu lesen, wird mit „Cat & Cole – Die letzte Generation“, eine absolute Bereicherung für sein Bücherregal erhalten. Ich bedanke mich an dieser Stelle nochmals herzlich beim Verlag für diese tolle Möglichkeit, dieses Buch hat mir wirklich sehr viel Freude bereitet und ich kann es kaum erwarten, zu erfahren, wie es wohl weitergehen wird.


  (57)
Tags: angst, blut, einsamkeit, freundschaft, großartig, highlight, infektion, jugendbuch, krankheit, liebe, seuche, technik, tod, verbundenheit, virus   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

47 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 28 Rezensionen

"italien":w=7,"roadtrip":w=4,"roman":w=2,"meer":w=2,"rom":w=2,"ausreißer":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"flucht":w=1,"verrat":w=1,"jugend":w=1,"mutter":w=1,"suche":w=1,"jugendliche":w=1,"einsamkeit":w=1

Blanca

Mercedes Lauenstein
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 18.05.2018
ISBN 9783351037017
Genre: Romane

Rezension:

Blanca lebt mit ihrer Mutter zusammen. Diese ist nicht nur selbst noch sehr jung, es hält sie nie lange an einem Ort. Freunde, eine Schule und einen geregelten Alltag, all dies gibt es für Blanca nicht. Sobald ihre Mutter beschließt, den derzeitigen Wohnort zu verlassen, um an einem scheinbar besseren Ort dem ihr verhassten Spießertum zu entkommen, muss Blanca mit. Sie hat ja auch keine Wahl, der Vater unbekannt und ihre Großeltern verstorben, ist ihre Mutter alles an Familie, was ihr bleibt. Als sich die Situation zwischen Blanca und ihrer Mutter immer mehr zuspitzt, sieht Blanca keinen Ausweg mehr. Sie will weg. Weg von ihrer Mutter, ihren Eskapaden, ihren scheinbaren Lebensweisheiten und der ewigen Rastlosigkeit. Ihr Ziel ist eine kleine Halbinsel in Italien, dort hat sie mit ihrer Mutter für einen Sommer bei Toni und seinem Vater Karl gelebt. Es war nicht nur die beste Zeit ihres Lebens, es war ihr auch ein Zuhause. Nach einem erneuten handfesten Streit mit ihrer Mutter, schnappt sich Blanca ihre Tasche, etwas Geld und ihr geliebtes Notizbuch, um sich auf eine Reise für ein hoffentlich besseres Leben zu begeben. Wird Blanca endlich finden, wonach sie ihr ganzes Leben gesucht hat? 

Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und bin noch immer sehr begeistert von Blanca und ihrem Lebenswillen. Oft habe ich während des Lesens darüber nachdenken müssen, wie gut ich es habe und wie selbstverständlich mir vieles erscheint. Mich hat sehr gerührt, dass Blanca trotz der tief sitzenden Verletzungen, welche ihre Mutter ihr stetig zugefügt hat, nie vollkommen von Hass auf sie zerfressen wurde, sondern dass sie stets bemüht war, bei all den negativen Gedanken immer etwas wie Empathie oder Verständnis für ihre Mutter zu empfinden. Auf ihrer oft sehr abenteuerlichen und strapaziösen Reise ist Blanca oft über sich selbst hinausgewachsen, andere Male hat sich ihr noch sehr junges Alter von fünfzehn Jahren erkennbar gezeigt, indem sie sich trotz ihrer Stärke auch immer wieder ihrer Schwächen bewusst werden musste. Sehr gefallen hat mir, wie sehr sie sich im Laufe der Handlung entwickelt hat. Die zeitweilig sehr einfache aber zugleich auch detailreiche Schreibweise konnte nicht nur die Gedanken des fünfzehnjährigen Mädchens authentisch vermitteln, sie zauberte zugleich schöne aber auch abstoßende Bilder von Landschaft und Leuten in meinen Gedanken, welche ich so schnell nicht wieder vergessen werde. Sicherlich ist "Blanca" keine sehr einfache Lektüre, dennoch konnte sie mich mit komplett von sich überzeugen, weshalb ich dieses Buch mit Begeisterung verschlungen habe.

  (59)
Tags: erwachsen, freundschaft, italien, liebe, meer, mutter, rom, streit, tochter, verrat, wälder   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

113 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 83 Rezensionen

"liebe":w=10,"tod":w=5,"vergangenheit":w=5,"60er jahre":w=5,"roman":w=3,"liebesroman":w=3,"hoffnung":w=3,"briefe":w=3,"enttäuschung":w=3,"mutter-tochter-beziehung":w=3,"hongkong":w=3,"leben":w=2,"trauer":w=2,"mutter":w=2,"sehnsucht":w=2

Eine Liebe, in Gedanken

Kristine Bilkau
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 12.03.2018
ISBN 9783630875187
Genre: Romane

Rezension:

Edgar und Toni lieben sich, sie scheinen füreinander bestimmt. Sie sind nicht nur unzertrennlich, sondern träumen beide von einem besseren Leben zu zweit. Während Edgar mit seiner beruflichen Situation immer frustrierter erscheint, könnte es bei Toni kaum besser laufen. Doch schon bald zeichnen sich die ersten Beiden ab. Toni muss immer wieder schmerzlich erfahren, dass sie ihrer Zeit zu weit voraus ist. Während sie sich auch von erniedrigenden Situationen nicht ermutigen lässt, ahnt sie nicht, dass die größte Herausforderung noch bevorsteht, denn Edgar hat ein vielversprechendes Arbeitsangebot in Hongkong erhalten. Weit weg von Deutschland und weit weg von seiner geliebten Toni.


Jahrzehnte später ist Toni friedlich entschlafen. Langsam und behutsam löst ihre Tochter nun den Haushalt auf. Dabei fallen ihr nicht nur all jene vertraute Dinge in die Hände, die ihr nur allzu vertraut sind, sondern auch ein Stapel Briefe. Jene Briefe, welche Edgar ihrer Mutter schrieb, als diese noch jung und voller Träue war. Sie lässt dabei nicht nur die Beziehung ihrer Mutter Toni und die von Edgar Revue passieren, sondern reflektiert zugleich auch das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter.

Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und bin noch immer sehr berührt von der zarten und behutsamen Schreibweise der Autorin. Sie erzählt in ihrem Roman nicht bur über die tragische Liebe zweiter Menschen voller Hoffnungen und Träume, sondern zeigt dem Leser auch auf, mit welchen Widrigkeiten eine junge Frau in diesen Zeiten zurechtkommen musste. Auch verdeutlicht ihr Werk, mit Blick in die Vergangenheit einer jungen Frau, wie viel sich teilweise für die Frauen heutzutage verändert hat, aber auch noch verändern muss. Die Liebe zwischen Toni und Edgar hat mich nicht nur Träumen sondern auch verzweifelt den Kopf schütteln lassen. Gerne hätte ich sie manchmal wachgerüttelt oder sie einfach nur getröstet. Aber auch die Beziehung zwischen Mutter und Tochter kam nicht zu kurz. So musste diese sich wichtigen Fragen stellen, wie "Habe ich genug Zeit mit meiner Mutter verbracht? War sie einsam? Habe ich meine Mutter wirklich gekannt?". Dies sind Fragen, die sich viele Menschen auch im echten Leben stellen sollten bzw. sicherlich stellen werden. Mit "Eine Liebe, in Gedanken", ist der Autorin eine einfühlsam und behutsam erzählte Geschichte gelungen, welche mich als Leserin nicht nur berühren konnte, sondern mich zugleich auch zum Nachdenken angeregt hat. 

  (58)
Tags: familie, kummer, liebe, mutter, tochter, tod, tragisch, verbundenheit, verlust   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

424 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

"sturmtochter":w=8,"bianca iosivoni":w=6,"fantasy":w=4,"schottland":w=4,"wasser":w=4,"elemente":w=4,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"magie":w=2,"kampf":w=2,"jugendroman":w=2,"kräfte":w=2,"clans":w=2,"ravensburger":w=2,"avalee":w=2

Sturmtochter - Für immer verboten

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 12.06.2018
ISBN 9783473585311
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

"freundschaft":w=4,"liebe":w=2,"krankheit":w=2,"brighton":w=2,"familie":w=1,"tod":w=1,"humor":w=1,"england":w=1,"schicksal":w=1,"verlust":w=1,"hoffnung":w=1,"meer":w=1,"enttäuschung":w=1,"jugendliebe":w=1,"vergebung":w=1

Du und ich und das Meer

Sandy Taylor , Marion Ahl
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 04.06.2018
ISBN 9783959671927
Genre: Romane

Rezension:

Mary Pickles und Dottie Perks sind 8 Jahre alt, als sie sich das erste Mal zufällig in ihrer Siedlung begegnen. Mary ist ein sehr lebhaftes Mädchen und etwas vorlaut. Dottie ist eher ruhig und zurückhaltend, trotzdem verstehen sich die beiden Mädchen auf Anhieb. Schnell fassen beide den Entschluss, fortan beste Freundinnen zu sein. Auch 9 Jahre später, sind sie, trotz all ihrer Unterschiede, noch immer unzertrennlich. Gemeinsam erleben sie alles miteinander, sie träumen von einer besseren Zukunft, überstehen etliche Familiendramen und sind auch sonst immer füreinander da. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass sie neben ihrer Arbeit einem Kaufhaus, auch ihre Freizeit größtenteils miteinander verbringen. Am liebsten gehen sie gemeinsam Tanzen auf dem Palace Pier, dort haben sie auch zwei befreundete Männer kennengelernt, den coolen Elton Briggs und den eher ruhigen Ralph Bennett. Fortan tut Mary alles, um Elton für sich zu gewinnen, weshalb sie fast übersieht, dass sich zwischen ihrer besten Freundin Dottie und Ralph eine zarte Liebe entspinnt. Frustriert von ihrer eigenen Situation, lässt Mary keine Gelegenheit aus, ihre Freundin vor Ralph zu warnen. Sie prophezeit beiden ein ärmliches Leben, sollte Dottie weiterhin mit Ralph zusammenbleiben. Mary ahnt dabei jedoch nicht, wie sehr sich ihr aller Leben verändern wird und dass nichts mehr so sein wird, wie es einmal war. Wird die Freundschaft zwischen Dottie und Mary auch weiterhin jede Krise überstehen? Werden beide Frauen trotz unterschiedlicher Vorstellungen vom Leben weiterhin befreundet sein können?

Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und bin noch immer sehr gerührt von Verlauf der Geschichte. Bereits während der ersten Kapitel erfährt der Leser viel über die Freundschaft zwischen Dottie und Mary. Die Handlung wird aus der Sicht von Dottie erzählt, zwischendrin findet der Leser immer wieder Tagebucheinträge ihrer besten Freundin Mary, welche die Geschichte noch lebendiger und authentischer gestalten. Der Schreibstil der Autorin ist sehr detailreich und teilweise, trotz einer gewissen Einfachheit, sehr fesselnd. Während des Lesens erhält man immer wieder den Eindruck, als stünde man direkt bei Dottie und würde mit ihr alles gemeinsam erleben. Auch spürt man die Emotionen, die beide jungen Mädchen während des Erwachsenwerdens durchleben, man kann sich sehr gut in beide hineinversetzen und leidet teilweise sehr mit ihnen mit. Die Länge der einzelnen Kapitel war sehr angenehm, weshalb die Seiten nur so dahinflogen. Insgesamt war die Geschichte nicht nur sehr schön, sondern auch äußerst tragisch, weshalb es mir nur schwer gelang, dieses Buch wieder aus der Hand zu legen. Sandy Taylor ist mit ihrem Roman eine tolle Geschichte über Freundschaft, Liebe und Vergebung gelungen, welche ich so schnell wohl nicht vergessen werde.

  (50)
Tags: freundschaft, hoffnung, krankheit, liebe, meer, palace pier, tod, unterschiede, vergebung, verlobung, verlust   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

119 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"liebe":w=6,"bücher":w=6,"buchhandlung":w=6,"insel":w=5,"nordsee":w=3,"nordseeinsel":w=3,"roman":w=2,"familie":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"neubeginn":w=2,"auszeit":w=2,"panikattacken":w=2,"föhr":w=2,"janne mommsen":w=2,"freundschaft":w=1

Die kleine Inselbuchhandlung

Janne Mommsen
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 27.03.2018
ISBN 9783499291548
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

69 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"morgan matson":w=2,"teenager":w=1,"ferienjob":w=1,"sommerjob":w=1,"cbt verla":w=1,"ein sommer auf gut glück":w=1

Ein Sommer auf gut Glück

Morgan Matson , Franka Reinhart
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.04.2018
ISBN 9783570403570
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(276)

500 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 193 Rezensionen

"liebe":w=17,"vergangenheit":w=8,"rosie walsh":w=7,"england":w=5,"ohne ein einziges wort":w=5,"tod":w=4,"liebesroman":w=4,"unfall":w=4,"romantik":w=3,"drama":w=3,"verlust":w=3,"geheimnisse":w=3,"liebesgeschichte":w=3,"sehnsucht":w=3,"schuld":w=3

Ohne ein einziges Wort

Rosie Walsh , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.05.2018
ISBN 9783442487387
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"amrum":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"liebesroman":w=1,"sommer":w=1,"urlaub":w=1,"sommerroman":w=1,"vw-bus":w=1

Immer wieder im Sommer

Katharina Herzog
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.05.2018
ISBN 9783499275333
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

130 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"liebe":w=3,"hochzeitsplanerin":w=3,"roman":w=2,"england":w=2,"liebesroman":w=2,"hochzeit":w=2,"kuchen":w=2,"cornwall":w=2,"hochzeiten":w=2,"brautladen":w=2,"jane linfoot":w=2,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"romantik":w=1,"verlust":w=1

Der kleine Brautladen am Strand

Jane Linfoot , Inken Kahlstorff
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 02.05.2018
ISBN 9783956497957
Genre: Liebesromane

Rezension:

Eigentlich hat Poppy alles, worum andere Frauen sie beneiden würden. Regelmäßige Yachtausflüge, eine große Wohnung und einen tollen Mann an ihrer Seite. Nachdem  dieser Poppy jedoch bitter betrügt, ist diese nicht nur fürchterlich enttäuscht, sondern steht vor den Scherben ihres scheinbar perfekten Lebens. Mit kaum mehr, als einer Tasche voll Klamotten, verlässt Poppy ihren Partner und schlüpft bei ihrer langjährigen Freundin Jess unter, welche einen hübschen, kleinen Brautladen betreibt und zufällig über selbigem noch eine niedliche Wohnung mit Meerblick frei hat. Dort kann Poppy nicht nur ihrer Leidenschaft, dem Backen von Hochzeitstorten und feinem Gebäck nachgehen, sondern praktischerweise auch direkt im Brautgeschäft aushelfen, wenn Not an "Frau" ist. Als Poppy eines Tages von ihrer Freundin Cate völlig aufgelöst im Brautladen aufsucht wird, ahnt diese noch nicht, was auf sie zukommem wird. Als wäre es nicht schon genug, dass die Hochzeit ihrer besten Freundin auf der Kippe steht, weil deren Hochzeitsplanerin abgehauen ist, muss Poppy jetzt auch noch einspringen und alles daran setzen, dass der schönste Tag im Leben ihrer Freundin, auch wirklich eine unvergessliche Erinnerung wird. Allerdings ahnt Poppy da noch nicht, dass Federvieh und Matsch, ihre kleinste Sorge sein werden. Cate möchte nämlich nicht nur eine äußerst pompöse Hochzeit mit allerlei Schnickschnack, sondern auch auf einem nahegelegenen Gutshof heiraten, dessen Gutsherr alles andere als ein angenehmer Mensch ist. Wird Poppy es wirklich schaffen, die Hochzeit ihrer besten Freundin zu einem unvergesslichen Ereignis werden zu lassen? Und was hat es mit Rafe, dem mürrischen Gutsherrn auf sich? Wird Poppy neben allen Herausforderungen, die sich ihr in den Weg stellen, auch endlich ihr eigenes Glück finden?

Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und bin angenehm überrascht. Der Schreibstil und die lockere Erzählweise der Autorin waren nicht nur angenehm, sondern boten auch die perfekte Unterhaltung an einem warmen Sommertag. Die Längen der einzelnen Kapitel waren sehr angenehm und schnell zu lesen. Zugegebenermaßen, haben mich die recht negativen Bewertungen zunächst skeptisch an die Geschichte herangehen lassen, allerdings konnte ich mir recht schnell selbst ein eigenes Urteil über das Buch bilden. Ich habe eine leichte Sommerlektüre erwartet und wurde nicht enttäuscht. Humor und Romantik kamen nicht zu kurz, öfters musste ich auch sehr schmunzeln. Sehr gefallen haben mir auch die detailreichen Beschreibungen der Brautkleider, welche das Hochzeitsthema immer wieder gut aufgegriffen haben. Zwar heißt das Buch "Der kleine Brautladen am Strand", jedoch liegt der größte Teil der Handlung weniger am Strand, als viel mehr auf dem Gutshof, auf welchem Poppy als Hochzeitsplanerin arbeiten wird. Dies hat mich jedoch nicht gestört, da die einzelnen Handlungsorte immer wieder wechselten. Gut gefallen hat mir auch, dass man als Leser immer wieder einen Einblick in Poppys Gedanken- und Gefühlswelt bekam, so wurde sie für mich gleich sympathischer und zudem auch authentischer. Schön war auch, dass die Geschichte nicht nur aus Romantik und Humor bestand, sondern auch eine kleine Prise Drama enthielt. Einzig der scheinbar stetige Sektkonsum und einzelne Protagonisten, haben meine Freude an der Geschichte etwas geschmälert, dennoch ist es ein gutes Buch, auf dessen Fortsetzung ich gespannt warten werde. 

  (55)
Tags: alkohol, betrug, braut, brautladen, feier, freundschaft, hochzeit, hochzeitstorte, kuchen, land, leichte sommerlektüre, leichtigkeit, liebe, sommerlekütre, verlust   (15)
 
138 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.