Leserpreis 2018

Lesefantasies Bibliothek

394 Bücher, 37 Rezensionen

Zu Lesefantasies Profil
Filtern nach
394 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"boyslove":w=1,"boyslove 16+":w=1,"taste of desrie":w=1

Taste of Desire

Aki Ueda , Burkhard Höfler
Flexibler Einband: 210 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 04.10.2018
ISBN 9783770455591
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Handlung:
Yoruji hat einen eigenen Ramenladen eröffnet, doch leider verkaufen sich seine Nudelsuppen schlecht.
Erst als er Akemi trifft, beginnt Hoffnung sich in Yoruji zu regen.
Durch die Wunderzunge von ihm, stellen die Beiden ein ausgezeichnetes Ramen-Rezept her, das jeden nach Nachschlag rufen lässt.
Und bei der Rezept-Zubereitung kommen die Beiden sich auch noch näher.

Meinung:
Yoruji hat sich einen Traum erfüllt und seinen eigenen Ramenladen eröffnet, trotz allem dass sein damaliger Chef ihm davon abgeraten hat.
Leider läuft es für ihn nicht gut, weder im Geschäft noch in der Liebe. Er ist sehr verbissen darauf, das beste Rezept herzustellen und so lange weiter zu machen, bis er umkippt.
Was ihn als Charakter nicht einfach macht.

Akemi ist ein Ramen-Liebhaber, er liebt Ramen über alles. Vor allem die von Yoruji geschüttelten Nudeln kann er nicht widerstehen.
Weswegen für ihn feststeht, dass er ihm helfen wird, das beste Rezept mit ihm herzustellen. Der Charakter ist leicht und fröhlich.
Er kann Ramen nicht so gut kochen wie andere, weswegen er sie lieber isst. Und das mit großer Freude.
Seine Zunge ist ein Wunder, es kann jedes Detail heraus schmecken, wie das Essen zubereitet wurde, welche Gewürze verwendet wurde, einfach alles. Und genau das fällt Yoruji an ihm auf.

Beim Lesen sind mir gleich die gegensätzlichen Charaktere aufgefallen. Yoruji war mir immer etwas ernst und düster, wo hingegen Akemi sehr fröhlich und leicht rüber kam. Und das scheint Yoruji an ihm zu gefallen, denn plötzlich küsst er ihn und der Trubel geht los.

Hierbei muss ich sagen, dass mir das Knistern der Beiden gefehlt hat, im Endeffekt weiß ich gar nicht ob die jetzt zusammen sind oder nicht. Das war für mich irgendwie undurchsichtig und lässt mich immer noch darüber nachgrübeln.
Die Geschichte steht im Fokus und vor allem was ich sehr interessant fand, Beide sind sehr unerfahren, was die Liebe zwischen zwei Männern anbelangt. Das wurde auch so rüber gebracht, sehr unbeholfen beim ersten Sex und keiner weiß was sie da eigentlich tun. Das fand ich zu Abwechslung der Realität näher als sonst. Sonst war es immer, ja es ist das erste Mal mit einem Mann aber hey der Typ weiß was er tut.
Der Ramenladen und dessen Rezepte und vor allem das Überleben des Geschäfts stehen an erster Stelle, weswegen ich finde, dass die Liebesstory zwischen den Beiden etwas unter ging.
Ich habe nicht wirklich ein Knistern feststellen können und irgendwie waren mir die Beiden nicht greifbar als Paar. Es gab auch keine große Liebeserklärung, nur zum Schluss wurde es ein wenig intensiver zwischen den Beiden.
Vor allem das letzte Kapitel oder Bonus, ich weiß nicht was es ist, war noch als Abschluss sehr schön und dort habe ich zum ersten Mal das Knistern zwischen den Beiden gespürt.

Den Zeichenstil fand ich am Anfang gewöhnungsbedürftig und auch ein wenig eckig aber nach und nach gewöhnte ich mich daran. Hier muss ich sagen, dass viel mehr Wert auf die Charaktere/Personen beim Zeichen gelegt wurde. Sie stehen immer im Vordergrund.

Der Manga ist mit einer Geschichte komplett abgeschlossen. Es geht in dem Band nur um Yoruji und Akemi, so konnte ich auch die Entwicklung der Persönlichkeiten gut verfolgen. Vor allem Yoruji wirkte auf  mich zum Schluss weicher als am Anfang.

Fazit:
Ein schöner Boys Love Manga für zwischendurch, leider hat mir das Knistern der Hauptcharaktere gefehlt. Doch auch hier fand ich es sehr gut, dass Wert auf die Story gelegt wurde.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Give me this man!

Saeko Kamon , Schmitz Melania
Flexibler Einband: 194 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 04.10.2018
ISBN 9783770499823
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Handlung:
Shishinai  arbeitet in einer Partnervermittlung, sein Job ist es für seine Kunden einen Ehepartner zu finden.
Es ist nur ein Geschäft und er glaubt nicht an die große schicksalhafte Liebe.
Doch ein neuer Kunde bringt ihn ins Wanken und schon bald verschwimmt die Grenze zwischen Arbeit und Liebe.

Meinung:

Shishinai ist jemand, der Liebe als Geschäft sieht. Seine Aufgabe ist es einen Partner bzw. Ehefrau/mann für seine Kunden zu finden.
Doch dann bekommt er einen besonders schwierigen Kunden. Wataru ist nicht nur schüchtern, er fällt sogar bei Nervosität in Ohnmacht.
Wataru ist sehr zurückhaltend und Maler. Er lebt für seine Kunst und lebt daher sehr zurückgezogen. Fremde Umgebungen und Menschen machen ihm Angst und doch
glaubt er an die schicksalhafte Liebe, dass Gott einen Menschen für jeden auserkoren hat, die zusammen gehören. Und genau auf der Suche ist Wataru, nach dem einen Menschen für ihn.
Doch das ist gar nicht so einfach und das lernt Shishinai sehr bald kennen.
Um Watarzu zu helfen, besucht er ihn zu Hause un hilft ihm Stück für Stück seine Angst zu nehmen, doch plötzlich ändert sich alles für Shishinai mit einem Kuss.

Mein erster Gedanke als ich den Manga beendet hatte, mein Gott war der Band süß.
Ich fand ihn sehr einfühlsam und leicht. Von Boys Love habe ich bisher alles mögliche gelesen. Von romantisches Liebesgeplänkel bis harten Stoff, war alles dabei.
Doch dieser hat eine Seite in mir zum Klingen gebracht. Es war total anders, ich kann nicht genau beschreiben was es war, aber es war einfach schön.

Shishinai ist am Anfang strikt auf seinen Beruf konzentriert, das ändert sich aber als er Wataru trifft und diese Gegensätze als Charakter passten perfekt. Wataru ist eher schüchtern, bringt aber Shishinai zum Nachdenken.
Und ganz plötzlich knistert es und Shishinai weiß nicht, wie er darauf reagieren soll. Die Entwicklung des Charakters beim Lesen habe ich gut verfolgen können, so war es zum Schluss das komplette Gegenteil als am Anfang, das hat mir sehr gut gefallen. Und auch die Veränderung von Wataru war besonders schön zu verfolgen.

Hier muss ich auch sagen, dass die Zeichnungen besonders schön sind, sehr detailreich und weich.
Auch was mir sehr gut gefiel ist, dass viel Wert auf die Story gelegt wurde und der Sex erst zum Ende der Geschichte passiert. So konnte ich mich komplett in die Geschichte fallen lassen und war mehr als nur begeistert.
Außerdem wird sich nur auf Shishinai und Wataru beschränkt, es gibt keine weiteren Kurzgeschichten, was ich sehr positiv fand. Ich mag es, wenn ein Manga sich nur auf eine Story beschränkt und der Mangaka dies Ausbaut.
Ein Band wo mehrere Kurzgeschichten erzählt wird, finde ich meist sehr schade, dass es kein Raum für Entwicklung der Charaktere gibt. Doch hier war alles dabei, was mein Herz begehrte.

Mein Fazit:
Eine wunderschöner Boys Love Manga, mit einer ebenso schönen Geschichte. Die Entwicklung der Charaktere fand ich super nachzuverfolgen und auch die Idee an sich finde ich sehr gut umgesetzt.

Ich möchte mehr solcher Liebes-Boys-Love-Manga lesen <3

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"königsblau":w=1

Königsfluch (Prequel von »Königsblau«)

Julia Zieschang
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 31.05.2018
ISBN 9783646301045
Genre: Sonstiges

Rezension:

Handlung:
Celia soll den Thronerben George heiraten, doch schon bald wird dies zu ihrem persönlichen Albtraum,
denn er ist ganz anders als erhofft.
Eiskalt und zu Gefühlen nicht fähig.
Dagegen ist sein Bruder Edward liebevoll und aufmerksam. Schon auf den ersten Blick fühlte Celia sich zu
ihm hingezogen.
Als sie schließlich hinter Georges Geheimnis kommt, muss sie nicht nur um ihr eigenes Leben bangen.

Meinung:
Celia wirkt zu Anfang sehr unreif, verständlich, denn sie ist behütet aufgewachsen und weiß nicht, was sie im anderen Land erwartet.
Sie hat Hoffnungen auf einen liebevollen Ehemann und muss schnell feststellen, dass George genau das Gegenteil ist.
Dieser ist herzlos, grausam und brutal. Selbst beim Lesen ist es mir schon kalt den Rücken runter gelaufen. Ich möchte dem nicht bei Nacht begegnen,
Das ganze wird dann noch getoppt von der Besessenheit seiner Experimente.
Zu Anfang der Geschichte hatte ich noch Mitleid mit ihm und konnte nachvollziehen, warum er so gehandelt hat, denn er war nicht immer so.
Aber diese Brutalität die von Seite zu Seite schlimmer wurde, ließ mich sogar das Buch beiseite legen, weil ich es nicht länger lesen konnte.
Und dann ist da noch sein Bruder Edward, der immer mehr und mehr in Celias Leben eine Rolle spielt. Er versucht die Wogen zu glätten und fühlt sich für
das Verhalten von George verantwortlich. Aber mit dem auftauchen von Celia hadert er mit seinen Gefühlen, darf er ihr näher kommen als nur ein guter Freund?

Das Buch war ein auf und ab der Gefühle, vor allem George ist ein sehr krasser Charakter (anders weiß ich mich in dem Sinne nicht auszudrücken). Keine Gefühle, kein Mitgefühl, nichts.
Ich will nicht wissen wie das ist, nichts zu fühlen in der Hinsicht.
Seine Brutalität nimmt im Laufe des Buches immer mehr zu, vor allem, weil sich etwas in ihm regt in dem Moment und nur für diesen Moment. Dadurch hatte ich immer weniger Lust weiterzulesen, weil es
gegen meine Prinzipien sprach, doch ich wollte auch einerseits wissen, wie es aus ging. Doch muss ich sagen, zum Schluss war es dann sehr heftig, ein wenig übel ist mir auch bei der Beschreibung geworden.
Aber ich dachte mir, komm es sind nur noch ein paar Seiten, gleich ist es zu Ende.

Für mich war das Buch anfangs interessant, zu wissen, warum ist George so geworden, warum ist er wie er ist in Königsblau. Was ist passiert, was hat ihn so werden lassen?
Meine Antworten darauf habe ich erhalten, wenn doch sehr grenz wertig für mich.
Es ist mir schon klar, dass es die rücksichtslose und gefühllose Seite von George wiederspiegeln sollte aber ich frag mich ob es nicht eine Möglichkeit gegeben hätte es anders zu gestalten.
Edward und Ceila taten mir in dieser Geschichte nur leid, ich konnte nicht viel zu den Personen aufbauen, weil ich immer mit der Angst las, was passiert als Nächstes mit den Beiden?
Und doch hoffte und betete ich, dass die Beiden ihr Happy End bekommen würden.

Ansonsten lies sich das Buch recht schnell und der Wechsel der Perspektiven, fand ich sehr gut. So konnte ich in die verschiedenen Persönlichkeiten eintauchen. Aber keine wirkliche Verbindung zu den Protagonisten herstellen. Ich habe mich beim Lesen leider mit niemanden verbunden gefühlt, wie in Königsblau mit der Protagonistin.

Ich fand es eine gute Idee von der Autorin die Vorgeschichte zu Königsblau zu schreiben, weil ich auch unter anderem die Charaktere wieder getroffen habe, die ich in in Königsblau lieben gelernt habe.
Auch konnte ich ein wenig lesen, wie es ihnen in der zwischen Zeit ergangen ist und war sehr froh, dass sie immer glücklich miteinander lebten.

Fazit:
Eine Vorgeschichte mit sehr krassen Szenen, die es mir kalt den Rücken runterlaufen haben. An manchen Stellen musst ich das Buch sogar beiseite legen, weil ich nicht weiter lesen konnte.
Es war zu brutal für mich, aber der Reiz zu wissen, wie es weiter geht, siegte doch zum Schluss.
Allerdings muss ich sagen, dass mir Königsblau besser gefiel, weil ich zu den Protagonisten einen besseren Draht hatte als zu Diesen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(477)

933 Bibliotheken, 56 Leser, 0 Gruppen, 168 Rezensionen

"mona kasten":w=13,"liebe":w=11,"maxton hall":w=9,"save us":w=8,"freundschaft":w=6,"familie":w=6,"new-adult":w=6,"england":w=4,"liebesroman":w=4,"oxford":w=4,"ruby":w=4,"monakasten":w=4,"roman":w=3,"reisen":w=3,"schwangerschaft":w=3

Save Us

Mona Kasten
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736306714
Genre: Liebesromane

Rezension:

Handlung:
Kaum sind James und Ruby sich näher gekommen, passiert es.
Ruby wurde vom Maxton Hall College suspendiert und alles deutet daraufhin, dass James dahinter steckt.
Doch nicht nur sie muss um ihr Glück bangen, auch er muss sich entscheiden, was er will.
Verpflichtungen seiner Familie gegenüber oder endlich das machen zu können, wovon er immer geträumt hat.
Kann es ein Happy End für die Beiden geben?

Meinung:
Der dritte Band schließt nahtlos am zweiten an und es geht spannend weiter. Vor allem Drama, weil es so aussieht als wenn James hinter allem steckt, dass Ruby von College suspendiert wurde.
Mein erster Gedanke war, nicht schon wieder. Doch ich muss sagen, dass dieser Band mir wieder besser gefiel als der Zweite.
In diesem Buch lernte ich vor allem James besser kennen. Es war das Gegenteil von dem, was ich bisher von ihm gelesen hatte. Einfühlsam, hängt seinen Träumen nach und überlegt, wer er wirklich sein will.
Das hat mir sehr gefallen, weil es ein Anderer war, nicht kalt oder abwesend und immer darauf bedacht was er sagen darf.
Und auch von den anderen Charakteren las ich mehr und merkte, dass diese eine sehr starke Entwicklung hinter sich haben. Wenn ich an den ersten Band denke, hatten James und seine Freunde nicht anderes im Sinn außer Party machen und trinken. Im dritten Teil merkte ich, wie unwichtig das mittlerweile war und jeder seinen Gedanken nachhängte was er mit seinem Leben anfangen möchte.
Vor allem Lydia, die ich zu Anfang sehr hochnäsig in Erinnerung habe, wirkte viel weicher und reifer.

Beim Lesen merkte ich ab der Hälfte, dass die Autorin zu Ende kommen möchte. Irgenwie wurde alles schneller und schneller erzählt, was mir persönlich nicht gefiel. Vor allem das Ende war nichts. Kein WOW-Effekt und auch nicht spannend einfach nach dem Motto: So da ist es, fertig. Ich war auch nicht sonderlich überrascht gewesen, denn irgendwie habe ich mir das Ende auch so vorgestellt, was ich sehr schade finde.
Ich mag es ab und an vom Autor überrascht zu werden und nicht gleich alles zu wissen, was leider hier der Fall war. Es war zum Schluss keine große Spannung mehr da.

So ca. ab der Hälfte wurde es wunderschön und romantisch, denn James hat sich was richtig schönes einfallen lassen, dass war eine klasse Szene gewesen aber ansonsten gab es für mich im dritten Teil nicht viel zu lesen, was mir persönlich gefallen hat.

Im Großen und Ganzen war die Reihe gut zwischen durchzulesen, aber nichts herausragendes, dass ich sage, diese Reihe muss ich unbedingt nochmal lesen. Vor allem der zweite Teil plätscherte nur vor sich hin, da wäre ich mit zwei Bänden zufrieden gewesen, die die wichtigsten Dinge angesprochen hätten.
Ruby und James werde ich nicht sehr vermissen, da mir diese Beiden Charaktere zum Schluss eher auf die Nerven gingen. Doch Rubys Schwester werde ich vermissen, vor allem weil ich das Gefühl hatte ihre Geschichte geht jetzt erst richtig los. Vielleicht bekommt sie noch ihr eigenes Buch, dass wäre Genial. Aber bitte diesmal mehr Spannung und weniger Drama.

Mein Fazit:
Ein schöner Abschluss, aber leider kein WOW-Effekt dabei. Mir hat die Spannung beim Lesen gefehlt und auch irgendwas, was das Finale wie ein Feuerwerk wirken ließ.
Aber gesamt betrachtet war die Reihe ganz gut gewesen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(790)

1.412 Bibliotheken, 64 Leser, 0 Gruppen, 244 Rezensionen

"mona kasten":w=21,"liebe":w=17,"save you":w=13,"new-adult":w=12,"maxton hall":w=9,"freundschaft":w=8,"oxford":w=8,"monakasten":w=6,"familie":w=5,"young adult":w=5,"ruby":w=4,"england":w=3,"trilogie":w=3,"lyx":w=3,"herzschmerz":w=3

Save You

Mona Kasten
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306240
Genre: Liebesromane

Rezension:

Handlung:
Ruby ist verletzt, wütend und am Boden zerstört. Wie konnte James ihr das antun?
Sie wünscht sich in die Zeit zurück, wo sie noch unsichtbar war und sie ihn nur aus der Ferne kannte.
Doch leider kann sie ihn und ihre Gefühle nicht vergessen und James? Der setzt alles daran sie zurück zu gewinnen.

Meinung:
Auf die Charaktere werde ich nicht näher eingehen, die habt ihr schon in der ersten Rezension kennen gelernt.
Gleich zu Anfang ging es emotional weiter, sodass ich auch ein paar Tränchen verdrücken musste.
Ruby wälzte sich in ihrer Traurigkeit und litt Höllenqualen wegen James. In dem Moment habe ich den Charakter einfach nur gehasst und verflucht.
Trotz allem das er viel durch gemacht hat und immer noch tut, verstand ich nicht, wie er Ruby von sich stößt. Ich mein, wenn irgendwas ist, lehne ich mich doch an
die Schulter meines Partners. Doch James nicht. Und doch wird ihm später klar was für einen fatalen Fehler er begangen hat.

Der zweite Teil plätscherte vor sich hin beim Lesen, für mich persönlich passierte nicht viel.
Es fühlte sich eher wie Lückenfüller an, der noch dazwischen gedrückt wurde ehe das Finale kommt.
Schön und gut, vielleicht gehört das dazu, aber dies hätte meiner Meinung nach verkürzt in den ersten und dritten Teil aufgenommen werden können.
Allerdings, was mir persönlich sehr gut in diesem Buch gefiel, waren die wechselnden Charaktere, sodass ich die Freunde von James, seine Schwester und Rubys Schwester Ember näher kennenlernen konnte.
Vor allem ihre Ember hat mich fasziniert, wie sie sich gibt, was sie tut und wie sie es tut, hach sie hat ein Platz in meinem Herzen eingenommen.
Ich habe die leise Hoffnung, dass es vielleicht ein Buch über sie geben wird. Das wäre der Knüller.

Aber ich muss auch sagen, dass durch die vielen Charaktere die auftauchten, die hauptsächliche Geschichte in den Hintergrund geriet und Ruby und James immer weniger den Hauptteil ausmachten.
Auch dieses hin und her zwischen den Beiden, mal zusammen, mal doch nicht, sich lieben oder doch nicht? War ich ab der Hälfte ziemlich genervt und habe mich immer mehr auf die anderen Persönlichkeiten in dem Buch gefreut, wie Ruby Schwester oder auch James Schwester. Dort wurde es auch immer spannender und ich fieberte mit Lydia.

Als ich dann zum Schluss den Buches kam, dachte ich nur ERNSTHAFT?? Nicht schon wieder! Also das hätte die Autorin anders regeln können oder anders schreiben können.
Ich meine das Ganze passierte doch schon zum Ende des letzten Buches das James Ruby enttäuschte, musste das denn jetzt schon wieder sein?
Also ab da war ich komplett genervt und doch wollte ich immer noch wissen wie es mit den Beiden weiter geht. Für mich stand dann fest der dritte Teil wird dann auch noch gelesen um die Reihe abzuschließen.

Fazit:
Der zweite Band fühlte sich für mich wie ein Lückenfüller an, einzig die Charaktere die dazu kamen, machten es spannender als es war.
Das hin und her zwischen James und Ruby machte es nicht einfach beim lesen und doch wollte ich wissen ob die Beiden wieder zu einander finden.
Ich hoffe das der dritte Teil besser wird als der Zweite.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

77 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

"sport":w=3,"liebe":w=2,"eishockey":w=2,"sara rider":w=2,"going for the goal":w=2,"humor":w=1,"vergangenheit":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"bad boy":w=1,"highlight":w=1,"sara":w=1,"the":w=1,"eishockeyspieler":w=1,"for":w=1

Going for the Goal

Sara Rider , Peter Groth
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Forever, 11.05.2018
ISBN 9783958189638
Genre: Liebesromane

Rezension:

Handlung: 
Vor 10 Jahren hat Jillian Nick Sallinger alias Punisher durch einen Zufall kennengelernt.
Seitdem beherrscht er ihre Träume und Fantasien.
Jetzt sitzt er in ihrer kleinen Sportagentur vor ihr und will, dass sie ihm hilft seinen Ruf, sowie seine Karriere zu retten.
Er ist ein Hitzkopf und teilt schnell aus, was Nick in eine missliche Lage gebracht hat.
Ein Grund mehr sich auf ihn nicht einzulassen, weder beruflich noch privat.
Aber Jillian hat weder mit der Anziehungskraft noch Nicks Beharrlichkeit gerechnet.

Meinung:
Jillian hat hart gekämpft um dort zu stehen wo sie ist, denn eine Frau als Sportagentin in einem Männer dominierten Beruf ist nicht einfach. Sie bekommt pausenlos Steine in den Weg gelegt und selbst ihre Sportler, die sie betreut, werden ihr abgeworben, mit unfairen Mitteln. Von ihr denkt jeder, dass sie sich hoch geschlafen hat, was es noch einmal schwerer für sie macht.
Doch sie ist taff und kämpft für ihren Traum und hat immer ein gutes Argument auf den Lippen. Allerdings wird sie bei Nick schwach und muss sich schon bald entscheiden Karriere oder Liebe.
Nick ist ein bekannter Ice Hockey Spieler und wird von allen The Punisher genannt, dieser lässt sich schnell provozieren und teilt mit den Fäusten aus.
Kein Wunder, dass er dadurch einen schlechten Ruf hat und dieser ihm seinen Job kosten könnte. Denn nun will der Manager der Mannschaft ihn rausschmeißen. Deswegen wendet er sich an Jillian, seine letzte Hoffnung, die er all die Jahre nicht vergessen konnte.

Vom ersten Moment knistert es heftig zwischen den Beiden, das konnte ich beim Lesen auf den ersten Seiten spüren. Im Grunde ist es wie fast jede Ice Hockey Story, die ich bis jetzt gelesen habe, doch ich habe nicht mit Jillians starken Willen gerechnet, die Nick erst einmal abblitzen lässt. Sie ist eine taffe Karrierefrau, die sehr verbissen um ihre Agentur gekämpft hat.
Durch Nick ist mir aber eine weiche, frauliche Seite an ihr aufgefallen. Eine Frau die sich nach Liebe sehnt und eine Schulter zum anlehnen sucht.
Die Beiden machen es mir als Leser nicht leicht, vor allem weil Jillian immer wieder ihre Karriere im Kopf hat und nicht möchte, dass das mit ihr und Nick raus kommt. Es soll nicht heißen, dass die Gerüchte wahr sind und sie sich hoch geschlafen hat. Und auch andere Faktoren machen ihren Job nicht leicht. Zumal da ein Sportagent von einer Agentur ist, der ihr das Leben zu Hölle macht und alles daran setzt, ihren Ruf und Agentur zu zerstören.

Bis zur Hälfte hat es mir Freude bereitet dieses Buch zu lesen, aber dann gab es eine Wendung mitten im Buch, wo es nur noch hin und her zwischen den Protagonisten ging. Allmählich ging mir auch Jillian Hartnäckigkeit als Frau auf die Nerven. Nach dem Motto ich brauche Keinen, ich schaffe das allein. Das war manchmal sehr anstrengend zu lesen, weil Nick ihr doch nur helfen wollte. Aber nein, genau das sollte er nicht.
Gott was hat mich das aufgeregt.

Zum Schluss wurde es dann richtig spannend, da habe ich nur gehibbelt und gebetet, dass alles gut wird. Und puh es gibt ein Happy End. Aber ansonsten war es ein guter Ice Hockey Roman, den ich schon zu oft in der Art gelesen habe. Es gab keine große Wendungen oder Spannungen oder Enthüllungen. Da, muss ich leider gestehen, habe ich bessere gelesen, die mich so gefesselt haben, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen.
Bei diesem Buch habe ich auch knapp zwei Monate pausiert, weil ich es nicht weiter lesen wollte, weil das hin und her, ihr wisst, mich abgeschreckt hat. Doch wollte ich wissen, wie es ausging und habe zum Buch gegriffen.
Durch den guten Schreibstil der Autorin, bin ich durch die letzten Seiten geflogen und war dann auch froh, dass ich das Buch endlich zu Ende hatte.

Fazit:
Ein guter Ice Hockey Band, der nicht herausragend ist. An manchen Stellen war mit Jillian zu nervig, wollte sich von Nick nicht helfen lassen oder von anderen. Auch das hin und her zwischen den Beiden
war aber der Hälfte ziemlich aufreibend gewesen, sodass ich nicht weiter lesen wollte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Star Wars: Meistgesucht

Rae Carson , Timothy Stahl
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Panini, 23.07.2018
ISBN 9783833236372
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"yaoi":w=1,"boys love":w=1

Kamisama Darling 1

Kyoko Aiba
Flexibler Einband: 178 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.10.2017
ISBN 9783551722263
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"manga":w=2,"boyslove":w=2,"yaoi":w=1,"boyslove 18+":w=1

Hang Out Crisis

Owal , Constantin Caspary
Flexibler Einband: 194 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 06.09.2018
ISBN 9783770497706
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"yaoi":w=1,"boys love":w=1,"butler's game von ryo takagi":w=1

Butler's Game 01

Ryo Takagi , Claudia Peter
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 08.02.2010
ISBN 9783770471294
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"manga":w=2,"yaoi":w=2,"boys love":w=1,"prince's game von ryo takagi":w=1

Prince's Game

Ryo Takagi , Claudia Peter
Flexibler Einband: 173 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 15.06.2009
ISBN 9783770470624
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"yaoi":w=2,"manga":w=1,"boys love":w=1

Wonderland Date

Ryo Takagi , Melania Schmitz
Flexibler Einband: 194 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 04.12.2014
ISBN 9783770483556
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Brandoll

Ryo Takagi , Claudia Peter
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 12.05.2011
ISBN 9783770474929
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Hanger 02

Hirotaka Kisaragi
Flexibler Einband: 196 Seiten
Erschienen bei TOKYOPOP, 17.05.2018
ISBN 9783842041509
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

P.B.B. - Play Boy Blues 06

Shiuko Kano
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei TOKYOPOP, 12.10.2017
ISBN 9783842035669
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"manga":w=1,"boys love":w=1,"boyslove":w=1,"slash":w=1,"goldfisch":w=1,"hagi":w=1,"boyslove 16+":w=1,"golden love":w=1

Golden Love (German Edition)

hagi
E-Buch Text
Erschienen bei TOKYOPOP Verlag, 13.09.2018
ISBN 9783842051447
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"yaoi":w=1

Prince of Sahara

Youka Nitta
Flexibler Einband: 148 Seiten
Erschienen bei TOKYOPOP, 14.04.2016
ISBN 9783842025561
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Bloody Mary 05

Akaza Samamiya
Flexibler Einband: 168 Seiten
Erschienen bei TOKYOPOP, 12.05.2016
ISBN 9783842023840
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Bloody Mary 04

Akaza Samamiya
Flexibler Einband: 168 Seiten
Erschienen bei TOKYOPOP, 18.02.2016
ISBN 9783842020597
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Bloody Mary 03

Akaza Samamiya
Flexibler Einband: 168 Seiten
Erschienen bei TOKYOPOP, 19.11.2015
ISBN 9783842014718
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Bloody Mary 02

Akaza Samamiya
Flexibler Einband: 168 Seiten
Erschienen bei TOKYOPOP, 10.08.2015
ISBN 9783842012615
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"yaoi":w=2,"boys love":w=1,"guilty pleasure":w=1

Gezieltes Verlangen 03

Hinako Takanaga
Flexibler Einband
Erschienen bei TOKYOPOP, 12.05.2011
ISBN 9783842001619
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"manga":w=1

Verliebter Tyrann 10

Hinako Takanaga
Buch: 244 Seiten
Erschienen bei TOKYOPOP, 12.01.2017
ISBN 9783842033689
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"manga":w=1,"yaoi":w=1,"boys love":w=1,"schwule":w=1

Verliebter Tyrann 09

Hinako Takanaga
Buch: 244 Seiten
Erschienen bei TOKYOPOP, 10.11.2014
ISBN 9783842008199
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"manga":w=2,"yaoi":w=1,"boys love":w=1

Verliebter Tyrann 08

Hinako Takanaga
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei TOKYOPOP, 14.11.2012
ISBN 9783842006232
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 
394 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.