Lesehoernchen99s Bibliothek

76 Bücher, 67 Rezensionen

Zu Lesehoernchen99s Profil
Filtern nach
76 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

56 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"sarah saxx":w=2,"thug":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"sex":w=1,"gewalt":w=1,"entführung":w=1,"drogen":w=1,"mafia":w=1,"waffen":w=1,"organisierte kriminalität":w=1,"tätowierung":w=1,"badboy":w=1

Thug

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.09.2018
ISBN 9783752810400
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

          Thug kenne ich schon aus den Büchern Rich und Dirty und auch wenn er den doch sehr unehrenhaften "Beruf" der Drogendealers nachgeht, ist er doch ein treuer Freund für seine Jungs. 
Nun lernt er auf der Party, die sich als Orgie entpuppt, und die er nur beliefern soll, seine Gegenerin kennen. Eine heiße Braut, die eigentlich nur seinen Stoff will. Eigentlich ...

Das Cover passt sehr gut zu den Vorgängern, es ergänzt sich.
Zum Schreibstil muss ich nicht mehr viel sagen, den nennen Leser von Sarah Saxx. Sie schafft es, eine prickelnde Szene so zu beschreiben dass sie genau das ist, prickelnd, und nicht anstößig oder abstoßend, wie bei so manch anderen Autoren. 
Die Geschichte nimmt rasch an Fahrt auf, denn Thug lässt es natürlich nicht auf sich sitzen, so ausgetrickst zu werden, das gefiel mir ganz gut. Auch kam Thug recht sympathisch daher, trotz, oder gerade, wegen seines Berufes. 

Mir gefiel die ganze Reihe und wer solche Bücher gerne liest ist mit Sorry, Rich und Thug gut beraten.  
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

64 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"dystopie":w=2,"die vereinten":w=2,"jugendbuch":w=1,"rebellen":w=1,"unwetter":w=1,"weibliche protagonistin":w=1,"perfekt":w=1,"hope":w=1,"diologie":w=1,"caroline brinkmann":w=1,"die perfekten":w=1,"die gesegneten":w=1

Die Vereinten

Caroline Brinkmann
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ONE, 28.09.2018
ISBN 9783846600672
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hierbei handelt es sich um den zweiten, abschließenden Teil einer Dilogie.

Rain lebt mittlerweile unter den Gesegneten in Aventin. Die Rebellen von Grey sind zerschlagen und ihre Mutter ist tot. Nun soll sie gemeinsam mit ihrem Vater, Tiberius, für ein besseres Hope sorgen.
Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn die Dornen wachsen überall ...

Nachdem Teil eins ja mit einem Cliffhänger endet, ging es bei Teil zwei quasi nahtlos weiter. Rain lebte mittlerweile in Aventin und war der Earl eines Bezirks, den es nicht mehr gab. Sie fühlte sich nutzlos und alleine. Das machte den Charakter für mich dann doch sehr sympathisch und menschlich.
In dem zweiten Teil kam dann noch ein neuer Gesegneter hinzu, der Rain in der Geschichte unterstützte. Cassian war jetzt nicht unbedingt mein Lieblingscharakter, aber in großen und ganzen waren die Figuren ganz gut gewählt.
Lediglich Mur und Dem waren meiner Meinung nach überflüssig und haben die Geschichte nicht wirklich spannender gemacht.

Im großen und ganzen kann ich nicht viel zu der Fortsetzung sagen, außer das ich es nicht ganz so packend fand, wie Teil eins. Für mich war die Geschichte nicht immer nachvollziehbar und streckenweise fand ich es ein wenig holprig.
Das Ende kam mir dann zu schnell und mir fehlte der Tiefgang. Ich könnte mir die Kreaturen nicht wirklich vorstellen, es blieb bei mir alles zu schwammig.
Trotzdem sind die Perfekten und die Vereinten eine unterhaltsame Dilogie. Es hat Spass gemacht die zu lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

45 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Leben rückwärts lieben

Claudia Pietschmann
Fester Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Arena, 21.09.2018
ISBN 9783401603865
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nina erwacht nach einem vierwöchigen Koma im Krankenhaus. Doch sie hat viele Gedächtsnislücken und alle um sie herum scheinen ihr etwas verheimlichen zu wollen.
Nicht ganz sicher kann sich Nina an einen Jungen erinnern, an Art. Doch immer wieder hat sie die Panikattacke, dass ihr Art sie von einem Felsen schuckt. Von der Krankenschwester Laura bekommt Nina den Tipp sich ein Gedächtnispalast zu erschaffen - gesagt, getan.

In dem Buch Leben rückwärts Lieben von Claudia Peitschmann wird man von Nina durch ihren Gedächtsnispalast geführt und immer mehr werden ihre Gedanken zur Realität. Doch diese ist so viel schwerer. Die traut sich selbst nicht mehr über den Weg. Zudem hat sie immer wieder Gedächtsnislücken und kann sich diese nicht erklären. Berührend beschreibt die Autorin den langen und harten Weg von Nina in ein "normales" Leben.

Das Cover ist eigentlich ziemlich düster. Man sieht zwei Gesichter welche sehr gut zu dem Inhalt des Buches passen. Der Titel ist in einem einfachen weiß gehalten. Genau dies macht das Buch aber auch aus.

Der Schreibstil ist sehr schön und einfach. Er ermöglicht ein flüssiges Lesen und macht Lust auf mehr. Die Autorin versteht es, Spannung aufzubauen, diese zu halten und am Ende sogar noch einmal zu steigern.

Ich hatte sehr viel Spaß beim lesen und habe das Buch regelrecht verschlungen. Ich hatte schon früh eine Ahnung, wie das Buch zu Ende geht aber der Weg war einfach klasse. Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen und hoffe, dass jeder Leser, so wie ich, eine Lehre aus dem Buch ziehen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

405 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 127 Rezensionen

"dystopie":w=15,"jugendbuch":w=5,"gene":w=4,"die perfekten":w=4,"liebe":w=3,"perfekt":w=3,"caroline brinkmann":w=3,"freundschaft":w=2,"zukunft":w=2,"rebellion":w=2,"perfektion":w=2,"gesegnete":w=2,"fantasy":w=1,"krieg":w=1,"reihe":w=1

Die Perfekten

Caroline Brinkmann , Caroline Brinkmann
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei ONE, 25.08.2017
ISBN 9783846600498
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rain wächst im Untergrund auf, sie ein ein gefürchteter Ghost. Zusammen mit ihrer Mutter Storm versucht sie einfach nur zu überleben. Die Angst vor den Ghost ist groß in der perfekten Welt, in der Menschen nach ihren Genen in Klassen eingeteilt werden.

Lark hingegen ist eine eins und wünscht sich nur für seine Familie ein besseres, vor allem aber saubereres Leben.

Endlich mal wieder eine Dystopie, die mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen, nicht zu kindlich. 
Ich mag Rain, sie ist eine Person, die sich nichts gefallen lässt. Sie ist absolut menschlich und dadurch auch authentisch. 
Das Buch ist spannend geschrieben, enthält einige unvorhersehbare Wendungen und hat mich dadurch sehr gut unterhalten. 
Lark, Hail und Rose waren sehr interessante Nebencharaktere, wobei Lark schon zu den Hauptpersonen zählt, aber mein Herz hat eh Rose im Sturm erobert.
Eine super spannende Dystopien mit einem offenen Ende, wie gut dass bereits Teil zwei zum Lesen bereitliegt. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

91 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 68 Rezensionen

"schule":w=4,"jugend":w=4,"lügen":w=4,"drogen":w=3,"pubertät":w=3,"tennis":w=3,"roman":w=2,"familie":w=2,"abenteuer":w=2,"kleinstadt":w=2,"betrügen":w=2,"sex":w=1,"freunde":w=1,"mutter":w=1,"hoffnung":w=1

Wie ich fälschte, log und Gutes tat

Thomas Klupp
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag, 04.09.2018
ISBN 9783827013668
Genre: Romane

Rezension:

          Weiden ist eine Vorzeigekleinstadt. Alles ist gut, die Damen der Gesellschaft machen viel für die Flüchtlinge, die Wirtschaft boomt. In der Schule ist auch alles topp, sollte man meinen.
Benedikt Jäger und seine Freunde Vince und Prechtl feiern sehr ausgiebig und nicht nur mit legalen Mitteln ... 

Ich muss zugeben, ich hatte irgendwie eine andere Vorstellung von dem Buch, aber im Grunde ist es ein unglaublich ernstes Thema, welches überall in wahren Leben die Gemüter erhitzt und keinen nachlässt, oder eher keinen nachlassen sollte.

Ich hatte am Anfang allerdings so meine Probleme, in die Geschichte einzufinden. Aber dann hatte sie heitere Momente, sehr ernste und nachdenkliche. 
Ein Buch wir aus dem Leben, die Jugendlichen sitzen zwischen den Stühlen, sie wissen oft nicht, wie sie sich richtig verhalten sollten, was von ihnen verlangt wird.

Am Ende war es zwar kein unterhaltsamen Buch, sondern eher ein nachdenkliches. Also ganz anders als erwartet und ganz anders als die kurze Leseprobe die ich vorher las.
        

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

149 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"ptbs":w=2,"american royals":w=2,"wer wir auch sind":w=2,"usa":w=1,"vergangenheit":w=1,"freunde":w=1,"liebesroman":w=1,"politik":w=1,"trauer":w=1,"hoffnung":w=1,"hilfe":w=1,"band 1":w=1

American Royals - Wer wir auch sind

Nichole Chase , Wiebke Pilz
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736307100
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Maddie ist die Tochter des Präsidenten und eine kleine Rebellin. Dies zeigte sie zumindest, als sie Tiere aus einem Labor retten wollte.
Jake ist der Sohn der VizePräsidentin, ein Kriegsveteran und Vorzeigesohn. Er hat ein Projekt für Veteranenwohnraum, welches er Unterstütz. Maddie muss zur Strafe Jake zur Seite stehen. Ausgerechnet Jake, mit dem sie schon immer streitet und der Maddie für ein kleines verwöhntes Mädchen hält. 

Soweit die Kurzbeschreibung.
Die Geschichte beginnt mit der Verhaftung von Maddie und nimmt gleich zu Beginn ordentlich an Fahrt auf. Ich mochte Maddie sofort, aber auch Jake ist mir schnell ans Herz gewachsen.
Die Geschichte hatte Höhen und Tiefen, aber Maddie und Jake waren wie füreinander bestimmt.
Im letzten Drittel haben sich die Ereignisse dann geradezu überschlagen, es war fast zuviel. 

Ich fand den Schreibstil sehr gut zu lesen, ich mochte die Charaktere, und ich möchte vor allem die Story. Ich muss gestehen, ich hatte teilweise Tränen in den Augen und die Geschichte hat mich sehr berührt. 
Ich denke, ein paar Seiten mehr hätten dem Buch nicht geschadet, aber trotzdem liebte ich das Buch.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

139 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"fantasy":w=2,"magie":w=2,"russland":w=2,"romantik":w=1,"historie":w=1,"beltz & gelberg":w=1,"gulliver verlag":w=1,"the crown's game":w=1,"evelyn skye":w=1

The Crown's Game

Evelyn Skye , Friederike Levin
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 15.08.2018
ISBN 9783407749482
Genre: Jugendbuch

Rezension:

          Die talentierte Vika kann den Schnee beschwören und Asche in Gold verwandeln. Der Einzelgänger Nikolai kann durch Wände sehen und Brücken aus dünner Luft zaubern. Sie sind Magier – die beiden einzigen in Russland. Und erbitterte Gegner, denn nur einer von ihnen kann der neue Magier des Zaren werden. Der Verlierer muss sterben. Und so treten Vika und Nikolai im 'Spiel der Krone' gegeneinander an, in dessen Verlauf sie sich gefährlich nahe kommen. Kann ihre Liebe den Verlauf des Spiels verändern und den Tod verhindern?

Die Geschichte hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Das Setzung in St Petersburg im neunzehnten Jahrhundert war ein Traum. Man muss aber vielleicht wissen, ich liebe alles was mit Zar Nikolai zu tun hat und ich liebe die russische Geschichte.
Den Schreibstil fand ich sehr gut zu lesen, die Geschichte hätte die nötige Spannung und war für mich einfach magisch. 

Ich fand das Buch einfach grandios und kann es nur weiterempfehlen.
        

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

294 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 107 Rezensionen

"märchen":w=15,"hazel wood":w=7,"melissa albert":w=6,"fantasy":w=5,"alice":w=5,"dressler verlag":w=5,"hinterland":w=4,"düster":w=3,"finch":w=3,"entführung":w=2,"wald":w=2,"verschwinden":w=2,"ella":w=2,"vanella":w=2,"wo alles beginnt":w=2

Hazel Wood - Wo alles beginnt

Melissa Albert , Fabienne Pfeiffer , Frauke Schneider
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.08.2018
ISBN 9783791500850
Genre: Jugendbuch

Rezension:

          Seit Alice denken kann wird sie vom Unglück verfolgt. Als dann noch ihre Großmutter stirb und ihre Mutter spurlos verschwindet ist Alice auf sich alleine gestellt. Zurück bleibt nur eine Nachricht mit den Worten "Halt dich fern von Hazel Wood".
Alice will ihre Mutter retten und macht sich daher mit dem geheimnisvollen Ellery Doch auf den Weg nach Hazel Wood, dem tief in den Wäldern verborgenen Anwesen ihrer Großmutter.
Hier haben alle Märchen ihren Anfang ...

Alleine schon das Cover ist sehr mysteriös und wunderschön. Ein Blickfang. Die Geschichte hat ein wenig gebraucht bis ich darin ankam, aber dann hatte sie mich im  Bann und ich war gefesselt. 
Alice erlebte so unglaubliche Dinge, ich liebte ihre Geschichte von Beginn an.
Ich mochte den Schreibstil und die Aufmachung des Buches sehr gerne. Für mich war dies ein absolutes Highlight. Einfach topp.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

139 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

"thriller":w=7,"geheimnis":w=2,"karin slaughter":w=2,"familie":w=1,"mord":w=1,"usa":w=1,"vergangenheit":w=1,"amerika":w=1,"frauen":w=1,"geheimnisse":w=1,"verschwörung":w=1,"fortsetzung":w=1,"entwicklung":w=1,"anschlag":w=1,"roadtrip":w=1

Ein Teil von ihr

Karin Slaughter , Fred Kinzel
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.08.2018
ISBN 9783959672146
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          Andrea weiß alles über ihre Mutter. Sie ist überzeugt, dass keine Geheimnisse zwischen ihnen stehen. Bis ein Besuch im Einkaufszentrum in einer brutalen Attacke endet, bei der ihre Mutter Laura ins Visier gerät. Plötzlich lernt Andrea eine Seite von ihr kennen, die nichts mit dem ruhigen, gutmütigen Charakter der Frau gemein hat, die sie aufgezogen hat. Wenige Stunden später wird Laura von skrupellosen Verfolgern heimgesucht. Auf der Suche nach einer Antwort folgt Andrea verzweifelt den Spuren in die Vergangenheit. Denn sie muss die verborgene Identität ihrer Mutter ans Licht bringen. Sonst kann es für keine von ihnen eine Zukunft geben. 

Zu Beginn war es für mich sehr verwirrend, ich fand Andrea furchtbar träge, fast schon unsympathisch. Mit kam sie teilweise vor, als wäre sie noch ein kleines Kind.
Die Geschichte wird in zwei Zeitebenen erzählt, einmal 1986, dann 2018. Auf den ersten Blick haben die Geschichten nichts miteinander zu tun, aber es wäre keine Karin Slaugther wenn es nicht zusammengefügt würde.
Nur dies war teilweise so langatmig und langweilig, dass es schwierig war am Ball zu bleiben. 

Die letzten zwei, drei Kapitel konnten das Buch meiner Meinung nach dann auch  nicht mehr retten, obwohl es da dann doch spannend wurde. 

Schade, für mich hätte die Story definitiv noch Luft nach oben gehabt.
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

"thriller-roman":w=1

Der Schatten: Thriller

Melanie Raabe
E-Buch Text
Erschienen bei btb Verlag, 23.07.2018
ISBN 9783641213046
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          „Am 11. Februar wirst du am Prater einen Mann namens Arthur Grimm töten. Aus freien Stücken. Und mit gutem Grund.“ Gerade ist die junge Journalistin Norah von Berlin nach Wien gezogen, um ihr altes Leben endgültig hinter sich zu lassen, als ihr eine alte Bettlerin auf der Straße diese Worte förmlich entgegenspuckt. Norah ist verstört, denn ausgerechnet in der Nacht des 11. Februar ist vor vielen Jahren Schreckliches geschehen. Trotzdem tut sie die Frau als verwirrt ab, eine Irre ist sie, es kann gar nicht anders sein – bis kurz darauf ein mysteriöser Mann namens Arthur Grimm in ihrem Leben auftaucht. Bald kommt Norah ein schlimmer Verdacht: Hat sie tatsächlich allen Grund, sich an Grimm zu rächen? Was ist damals, in der schlimmsten Nacht ihres Lebens, wirklich passiert? Und kann Norah für Gerechtigkeit sorgen, ohne selbst zur Mörderin zu werden?

Wie immer gehen bei einem Melanie Raabe Buch die Meinungen sehr auseinander. Mir allerdings hat auch dieses Buch sehr gut unterhalten. 
Ich möchte das Seting in Wien, ich mag ihren Schreibstil und ich fand es sehr spannend und fesselnd. 
Was mich allerdings etwas irritierte, war der Titel. Es erschien schonmal ein Buch einer österreichischen Autorin, welches Schatten heißt und in Österreich spielt, aber egal. Dieses war ganz anders.

Mir gefiel die Verbissenheit, aber auch das Verworrene, mit dem die Autorin bzw. die Protagonistin an den Fall ranging. Für mich war das Buch absolut fesselnd und sehr unterhaltsam.
        

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Ohne ein einziges Wort: Roman

Rosie Walsh
E-Buch Text: 528 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 14.05.2018
ISBN 9783641222581
Genre: Romane

Rezension:

          Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

Dies war mein erstes Buch der Autorin, daher hatte ich keine Ahnung, wie ihr Schreibstil so ist. Jetzt muss ich gestehen, ich brauchte furchtbar lange, um mich überhaupt in die Geschichte einzufinden. Ich fand sie unglaublich verwirrend, mal wurde drei Wochen später erzählt, mal Tag eins, nächstes Kapitel war der letzte Tag und so weiter ...
Aber nachdem ich mich auf ihre Art zu erzählen eingelassen hatte, konnte ich dem Geschehen viel besser folgen und das Buch entpuppte sich zu einem Pageturner.
Am Ende war ich froh, dass ich durchgehalten hatte, denn die Geschichte hat mich sehr berührt und fasziniert.
Ein durchaus empfehlenswertes Buch, keine nullachtfünfzehn Liebesgeschichte, sondern sehr ernst.

        

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

274 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 94 Rezensionen

"liebe":w=4,"brittainy c. cherry":w=3,"wie die erde um die sonne":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"usa":w=2,"kind":w=2,"streit":w=2,"schwestern":w=2,"autor":w=2,"leben":w=1,"freunde":w=1,"flucht":w=1,"liebesroman":w=1,"geheimnisse":w=1

Wie die Erde um die Sonne

Brittainy C. Cherry , Katja Bendels
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736305700
Genre: Liebesromane

Rezension:

Lucy hat mit ihrer Schwester Mari einen kleinen Blumenladen und dieser liefert Blumen für die Beerdigung von Graham Rusells Vater. Dort treffen die beiden, Lucy und Graham, das erste Mal aufeinander. Lucy ist ein Mensch, der immer nur das gute im Menschen sieht und kann daher Graham nicht vergessen. Auch wenn er mit ihrer zweiten Schwester verheiratet ist, zu der sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hat.

Lucy und Graham sind so unterschiedlich und doch werden die sehr voneinander angezogen.


Dies ist zwar schon das vierte Buch dieser Reihe, aber für mich war es das erste, das ich las. Ich muss gestehen, dass ich eine andere Vorstellung von dem Buch hatte. Anhand des Covers fahre ich, dies ist ein New adult Liebeserotikroman, aber bekommen habe ich einen wunderschöne, tiefsinnige Geschichte.
Lucy1 hat durch ihre Vergangenheit und durch die Erziehung ihrer Mutter einen Hippietouch,.der sehr gut zu ihr passt. Graham widerum ist ein sehr ernster, in sich gekehrter Mensch. Äußerlich passen die zwei überhaupt nicht zusammen. Und zu Beginn der Geschichte wusste ich auch noch nicht, wo sie mich hinführt 
Aber es ist ein unglaublich warmherziges Buch mit einer berührenden Story, die mir Tränen in die Augen getrieben hat. 
Mich hat das Buch sehr bewegt und ich werde auf jeden Fall die anderen Bücher von der Autorin auch noch lesen.
Einfach nur wunderschön und sehr zu empfehlen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

92 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

"backen":w=7,"kochen":w=6,"freundschaft":w=5,"magie":w=4,"scarlett":w=3,"kinderbuch":w=2,"schule":w=2,"blog":w=2,"mummy-blog":w=1,"jugendbuch":w=1,"reihe":w=1,"geheimnis":w=1,"freunde":w=1,"geheimnisse":w=1,"mutter":w=1

Scarlett

Laurel Remington , Britt Somann-Jung
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2018
ISBN 9783551520968
Genre: Kinderbuch

Rezension:

          Scarlett ist der unfreiwillige Star auf dem erfolgreichen Blog ihrer Mutter und sie hasst es. Jetzt kennt jeder ihre peinlichsten Erlebnisse und sie fühlt sich einsamer als je zuvor. Doch dann entdeckt sie in der Küche der alten Rosemary ein handgeschriebenes Kochbuch. Scarlett muss einfach ein Rezept ausprobieren. Und während sie heimlich kocht und backt, Zutaten mischt und Köstlichkeiten kreiert, wird alles ein bisschen besser. Scarlett findet Freundinnen, sie gründet einen geheimen Kochklub und sogar ihre Mum ist nicht mehr ganz so schlimm. Als würde das gemeinsame Essen etwas Unglaubliches bewirken: das Beste und Schönste in den Menschen hervorzubringen. Ob das an der geheimen Zutat liegt?

Was für eine wunderschöne Geschichte. Sie macht einfach glücklich.
Alleine schon das Cover ist ein Hingucker. Der Schreibstil ist so angenehm zu lesen, dass man gar nicht merkt, wie die Seiten fliegen. Dazu ist es witzig, romantisch und es hat mich berührt.
Eine ganz tolle Unterhaltungsgeschichte, nicht nur für junge Mädchen. Einfach nur toll.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

79 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 64 Rezensionen

"hotel":w=4,"jugendbuch":w=3,"follower":w=3,"hund":w=2,"teenager":w=2,"dackel":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"leben":w=1,"london":w=1,"lustig":w=1,"homosexualität":w=1,"internet":w=1,"mobbing":w=1

Mein Leben im Hotel Royal - Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich

Katy Birchall , Bettina Spangler
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 02.08.2018
ISBN 9783505141102
Genre: Jugendbuch

Rezension:

          Seit Generationen ist das “Royal” – eines der angesehensten Hotels in London – im Besitz von Flick Royals Familie. Nicht, dass sich Flick besonders dafür interessieren würde. Was sie WIRKLICH interessiert, ist die Followerzahl ihres Dackels Fritz. Doch dann ändert sich Flicks Leben schlagartig: Sie freundet sich mit der Sängerin Skylar Chase an und gleichzeitig steht ihre Teilnahme am berühmten Weihnachtsball auf dem Spiel – wegen Hausarrest! Flick muss ihrer Mutter schleunigst beweisen, dass sie Verantwortung übernehmen kann … doch gleichzeitig lockt sie das Promileben an Skylars Seite. Und dann sind da auch noch die Jungs! Denn es gibt gleich drei, die ihr den Kopf verdrehen! 
Flick Royal erobert die Herzen der Leser im Sturm – und tritt dabei in einige Fettnäpfchen!

Das Buch sieht schon einfach genial aus, ich mag allerdings auch rosa sehr gerne und ich mag Dackel. Das reichte um mich anzufixen und schon wollte ich das Buch unbedingt lesen.
Der Schreibstil ist kurzweilig, lsutg und unterhaltsam. Dann kommt noch der Ibstagram-Faktor dazu, der Jugendliche sehr anspricht. 
Felicity (Flick) ist eine typische vierzehnjährige und hält sich für den Nabel der Welt und bekommt so manch einen Dämpfer ab. Dann gab es noch den absolut  niedliche, meiner Meinung nach viel zu selten vorkommenden, Dackel Fritz.
Alles in allem ein wunderbar unterhaltsamer, lustiger Roman für junge Mädchen. 
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

200 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 121 Rezensionen

"freundschaft":w=8,"trauer":w=6,"quallen":w=6,"ali benjamin":w=5,"die wahrheit über dinge, die einfach passieren":w=4,"roman":w=3,"familie":w=3,"tod":w=3,"verlust":w=3,"erwachsenwerden":w=2,"mobbing":w=2,"usa":w=1,"jugendbuch":w=1,"spannend":w=1,"mädchen":w=1

Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren

Ali Benjamin , Petra Koob-Pawis , Violeta Topalova
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 23.07.2018
ISBN 9783446260498
Genre: Jugendbuch

Rezension:

           Dass Dinge einfach passieren, kann Suzy nicht akzeptieren. Sie macht sich über vieles Gedanken: den Schlafrhythmus von Schnecken, die jährliche Zahl der Quallenstiche oder wie alt man ist, wenn das Herz 412 Millionen Mal geschlagen hat – gerade mal 12 Jahre. In dem Alter ist Suzys Freundin Franny im Sommer ertrunken, obwohl sie eine gute Schwimmerin war. Suzy muss herausfinden, wie das geschehen konnte. Es ist ein weiter, erkenntnisreicher Weg in einer Welt voller Wunder, bis sie begreift, dass der einzige Trost manchmal ist, Dinge anzunehmen, die man nicht ändern kann. Eine ergreifende Geschichte der Selbstfindung und ein großer Blick auf unsere Existenz.

Suzy hat nah dem Tod ihrer Freundin beschlossen, einfach Nichtsorecher zu werden. Vorher war sie Dauersprecher, aber sie kommt mir dem Tod von Franny nicht zurecht. Sie fühlt sich schuldig.
Ein unglaublich einfühlsames Buch mit einem ganz wunderschönen Schreibtisch. Suzy ist für ihr Alter sehr weit, fast schon Altklug, sie liebt es schon immer, Fakten zu sammeln über Dinge, die besonders sind und doch so normal. 
Selten habe ich ein Jugendbuch mit so viel Tiefgang gelesen. Einfach nur toll.

        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

246 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 108 Rezensionen

"bücher":w=7,"roman":w=6,"frankreich":w=4,"buch":w=3,"lesen":w=3,"metro":w=3,"christine féret-fleury":w=3,"paris":w=2,"literatur":w=2,"bookcrossing":w=2,"bibliophilie":w=2,"dumont":w=2,"das mädchen, das in der metro las":w=2,"liebe":w=1,"leben":w=1

Das Mädchen, das in der Metro las

Christine Féret-Fleury , Sylvia Spatz
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 30.08.2018
ISBN 9783832198862
Genre: Romane

Rezension:

          Jeden Morgen sitzt Juliette in der Metro auf dem Weg zu ihrer eintönigen Arbeit in einem Maklerbüro und taucht ein in die Welten ihrer Romane. Mal begibt sie sich mit Marcel Proust auf die Suche nach der verlorenen Zeit, mal begleitet sie Hercule Poirot im Orientexpress Richtung Istanbul - manchmal beobachtet sie auch einfach die Menschen um sich herum, die in ihre Lektüre vertieft sind. Es sind die Bücher, die Juliettes Leben Farbe verleihen. Als sie eines Tages beschließt, zwei Stationen früher auszusteigen, begegnet sie dem schrulligen Soliman, der mit seiner Tochter Zaïde inmitten seiner Bücherstapel lebt. Soliman glaubt, dass jedes Buch, wenn es an die richtige Person übermittelt wird, die Macht hat, ein Leben zu verändern. Auserwählte Boten liefern für ihn diese kostbare Fracht aus, an die, die sie nötig haben. Bald wird Juliette zu einer Botin, und zum ersten Mal haben die Bücher einen wirklichen Einfluss, auch auf ihr Schicksal.

Ein kurzes, aber dafür umso eindruckvolleres Lesevergnügen über die Mach der Bücher. 
Ich mag ja französische Literatur normalerweise nicht so gerne, aber dieses Buch konnte mich überzeugen. Es ist nicht aktionreich, es ist nicht spannend. Manch einer würde es als langweilig titulieren, ich fand es total beeindruckend und unglaublich berührend.
Sind wir nicht alle Buchliebhaber? Wollen  wir nicht alle, dass dem Medium Buch mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird? 

Mich hat das Buch sehr gut unterhalten, ich mochte den Schreibstil sehr gerne und die Protagonisten waren sehr liebenswert. So darf Literatur gerne sein. Auch französische.

        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

91 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

"familie":w=6,"england":w=6,"roman":w=5,"sekte":w=5,"guru":w=5,"familiengeschichte":w=4,"erbe":w=3,"mord":w=2,"usa":w=2,"drogen":w=2,"kalifornien":w=2,"meditation":w=2,"vorablesen":w=2,"neurosen":w=2,"martine mcdonagh":w=2

Familie und andere Trostpreise

Martine McDonagh , Marion Ahl
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.07.2018
ISBN 9783959671958
Genre: Romane

Rezension:

          Sonny Anderson Agelaste-Bim lebte die letzten zehn Jahre mit seinem Vormund Thomas in Süd Kalifornien. Er hat einen ganzen Sack voll Neurosen unter anderem hat er wohl eine Briefphobie. Und ausgerechnet an seinem einundzwanzigsten Geburtstag bekommt er unter anderem ein Millionenvermögen und ein paar Briefe. Briefe, die sein Leben ordentlich auf den Kopf stellen ...

Soweit ein kleiner Einblick in den Inhalt. Der Klappentext hörte sich echt gut an, auf dem Rückcover steht "Urkomisch und Herzzerreißend zugleich". Entweder war das der Falsche Text, oder mit meinem Humor stimmt was nicht. 
Ich fand das Buch ganz fürchterlich langweilig. Es kam überhaupt keine Stimmung auf und von Herzzerreißend ist es meilenweit entfernt.
Ich fand den Schreibstil schon schrecklich langweilig, es kam überhaupt nichts dabei rüber. Irgendwie plätscherte es nur so vor sich hin und dann neigt der Erzähler zu vielen, vielen Wiederholungen, was den Spannungsbogen auch nicht wirklich spannte. 

Irgendwie habe ich das Gefühl zur Zeit haben alle "Helden" in den Büchern irgendwelche Neurosen und Ticks. Oder sie haben Depressionen oder Krebs ...
Gibt es tatsächlich keine "normalen" Menschen mehr, die etwas aufregendes Erleben? 
Dieses Buch hat mich jedenfalls ganz fürchterlich gelangweilt 
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

"liebe":w=2,"liebesroman":w=2,"schweden":w=2,"psychiatrie":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"vergangenheit":w=1,"vertrauen":w=1,"herz":w=1,"verrückt":w=1,"lebenskrise":w=1,"midlife-crisis":w=1,"nervenheilanstalt":w=1,"nervenzusammenbruch":w=1,"hotel mama":w=1

Verrücktes Herz

Liv Eiken
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 19.07.2018
ISBN 9783945362419
Genre: Romane

Rezension:

          Vollzeitmutter Ava würde am liebsten für immer auf eine Karibikinsel flüchten oder sich mit einer Rakete auf den Mond schießen. So einfach ist das jedoch leider nicht, wenn alle Erwartungen an einen gerichtet sind und man selber so schlecht nein sagen kann. Dass sie aber anstelle der Karibik in der Klapse landet, hätte selbst sie nicht für möglich gehalten. Peinlich nicht nur vor den Nachbarn, sondern auch deswegen, weil ihr ausgerechnet jetzt die große Liebe über den Weg läuft …

Eigentlich fing die Geschichte ja ganz witzig an. Ava, das Hausmütterchen langweilt sich Zuhause, hat es satt als Dienstmagd, Köchin und Stubenmädchen herzuhalten. Aber dann wird es mit zu bizzar. Ich habe das Gefühl zur Zeit schreibt jeder ein Buch über die neue Volkskrankheit Depression oder über ein Burnout. 
In diesem Fall ist es wohl ein Mischung aus beidem. 
Zwischendurch ist es mal ganz lustig, wie der Klinikalltag geschildert wird, oder wie Ava die Mutter der Station wird, aber im Endeffekt ist es nicht neues, sondern ein immer wieder aufgewärmtes Thema. 
Für mich war es schade ums Geld ...
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"freundschaft":w=3,"toleranz":w=3,"schule":w=2,"flucht":w=2,"sprache":w=2,"flüchtlinge":w=2,"syrien":w=2,"schokolade":w=2,"flüchtling":w=2,"familie":w=1,"kinderbuch":w=1,"angst":w=1,"trauer":w=1,"rezepte":w=1,"kultur":w=1

Sprichst du Schokolade?

Cas Lester , Christine Spindler , Kate Forrester
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 18.06.2018
ISBN 9783845827353
Genre: Jugendbuch

Rezension:

          Was tun, wenn man nicht dieselbe Sprache spricht und aus unterschiedlichen Kulturen kommt? Die rebellische und selbstbewusste Jaz und ihre neue Mitschülerin Nadima machen es vor: Sie tauschen Süßigkeiten aus und verständigen sich mithilfe von Emojis. Und so wird schnell klar, dass sie mehr Gemeinsamkeiten haben, als sie je gedacht hätten. Der Anfang einer ganz besonderen Freundschaft! Doch wie jede Freundschft wird auch diese auf die Probe gestellt ...

Das Buch verfügt über ein wunderschönes Cover, welches junge Mädchen sicher anspricht.
Der Schreibstil ist gut zu lesen und dem Zielalter angepasst. Nun kommt noch das Thema der Geschichte und ich muss sagen, es ist sehr gut gewählt. Ein tolles Buch über ein alltägliches Thema. Wie fühlt man sich als Neue? Und vor allem, wie fühlt man sich als Neue, wenn man kein Wort versteht?
Jeden Tag kommen in Deutschland und auch in anderen Ländern der EU Kinder in die Schule, die der Muttersprache dieses  Landes nicht mächtig sind und Cas Leser hat ein berührendes Buch darüber geschrieben. 
Mir gefiel die Thematik sehr gut und die Geschichte ist wirklich sehr schön erzählt.
Typisch für ein Kinderbuch gibt es natürlich auch die "bösen" Mädchen (Zicken), aber die gehören einfach dazu.

Eine wirklich gelungen Geschichte über Freundschaft, die auch ohne viele Worte besteht. 
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

144 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 93 Rezensionen

"feminismus":w=7,"freundschaft":w=5,"jugendbuch":w=5,"liebe":w=3,"erste liebe":w=3,"zwangsstörung":w=3,"krankheit":w=2,"holly bourne":w=2,"spinster girls":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"abenteuer":w=1,"reihe":w=1,"angst":w=1,"jugend":w=1

Spinster Girls – Was ist schon normal?

Holly Bourne , Nina Frey
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.07.2018
ISBN 9783423717977
Genre: Jugendbuch

Rezension:

          Wir sind stark, wir lassen uns nichts sagen und küssen trotzdem. Wir sind die Spinster Girls!

Alles, was Evie will, ist normal zu sein. Und sie ist schon ziemlich nah dran, denn immerhin geht sie wieder zur Schule, auf Partys und hat sogar ein Date. Letzteres entpuppt sich zwar als absolutes Desaster, dafür aber lernt sie dadurch Amber und Lottie kennen, mit denen sie den Spinster Club gründet. Doch schafft sie es auch, mit ihren neuen Freundinnen über ihre Krankheit zu sprechen?

Spinster sind normalerweise alte Jungfern. Evie und ihre Freundinnen Lottie und Amber wollen diesem Begriff einen positiven  Effekt geben und nennen sich Spinster Girls. Sie sind Mädchen, sie Spaß haben wollen ohne sich um die Klischees zu kümmern.
Der Schreibstil ist anders als ich gewohnt bin, aber durchaus gut. Mir gefällt es, wie mit der Thematik "Zwangsstörung" umgegangen wird. Überhaupt ist es gut, dass in dem Buch kein Blatt vor den Mund genommen wird. Eine gut erzählte, berührende Geschichte über Freundschaft, erste Liebe und wie es ist "normal" zu sein.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

97 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"mystery":w=3,"fantasy":w=1,"tod":w=1,"spannend":w=1,"rache":w=1,"jugendroman":w=1,"wald":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"behinderung":w=1,"jugendbücher":w=1,"coming-of-age":w=1,"hütte":w=1,"aussteiger":w=1,"ich-erzählerin":w=1,"überraschende wendungen":w=1

Hyde

Antje Wagner
Fester Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 10.07.2018
ISBN 9783407754356
Genre: Jugendbuch

Rezension:

          Katrina wächst mit ihrer Schwester Zoe und ihrem Vater in Hyde auf. Nun ist Katrina Tischlerin und auf der Walz. Sie sucht Übernachtungsmöglichkeiten gegen Arbeit. Aber es klappt nicht so, wie sie es sich vorstellt. So landet sie schließlich in einem verfallenen alten Haus mitten im Wald, dass sie wieder richten möchte.
Nach und nach kommen sie Erinnerungen an Hyde wieder zurück ...

Ich las von der Autorin vor Jahren Vakuum und war sehr gespannt auf dieses Buch. Mich hat alleine schon die  Vorstellung, das Katrina auf der Walz ist, was ich bisher nur von Männern kannte, total fasziniert. Der Schreibstil ist schon besonders, aber gerade das macht aus dem Buch ein Highlight. 
Die Geschichte wird spannend und mysteriös erzählt. Katrina hat einiges erlebt in ihrem jungen Leben. Die Erzählung wird immer wieder von Rückblicken auf die Vergangenheit in Hyde unterbrochen, was aber für die Geschichte wichtig ist. 
Mich hatte die Story sofort im Bann und es war sehr ungewöhnlich. 
Antje Wagner hat eine ganz tolle Geschichte geschrieben, mich hat sie jedenfalls sehr fasziniert. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

211 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 112 Rezensionen

"liebe":w=7,"freundschaft":w=4,"unfall":w=4,"münchen":w=4,"tod":w=3,"verlust":w=3,"nichts ist gut ohne dich":w=3,"lea coplin":w=3,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"jugend":w=2,"krankheit":w=2,"bruder":w=2,"jana":w=2,"leander":w=2

Nichts ist gut. Ohne dich.

Lea Coplin
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.04.2018
ISBN 9783423717786
Genre: Jugendbuch

Rezension:

          Sechs Jahre lang haben sich Jana und Leander nicht gesehen. Als Kinder waren sie unzertrennlich – bis zu diesem einen, verhängnisvollen Abend im August, als Janas Bruder Tim bei einem Autounfall ums Leben kam. Leander fuhr den Wagen. Und verschwand danach aus Janas Leben. Kein Wort haben sie seitdem gewechselt, wissen nichts mehr voneinander. Und jetzt steht er plötzlich vor ihr. Mit seinen hellblauen Augen. Und die Anziehungskraft ist so viel größer als Jana wahrhaben will. Sechs Jahre hat sie versucht, ihn zu hassen. Und nun ist er da, aus einem wirklich guten Grund: Er ist hier, damit sie ihn rettet. Nur weiß er das selbst noch nicht.

Lea Coplin hat einen unglaublichen Stil, sie hat mich auf der ersten Seite gefangen und ich konnte Jana und Leander nicht mehr aus der Hand legen.
So berührt hat mich schon lange kein Buch mehr. Was mir daran besonders gefiel, die abwechselnde Erzählweise von Jana und Leander. So hatte ich das Gefühl, immer zu wissen, was sie fühlen. Ich konnte Jana so gut verstehen, sie war ja noch so jung, als der Unfall geschah. Niemand sprach mit ihr, sie wusste nichts. Und dennoch hat sie Leander die Schuld gegeben und hat jetzt ein schlechtes Gewissen, weil sie Leander wieder in ihr Leben lässt.
Aber Leander hat mich richtig berührt.

Eine Geschichte, wie sie wahrscheinlich täglich irgendwo passiert, aber dennoch unheimlich einfühlen erzählt.
Mich hat das Buch jedenfalls sehr  berührt. Ich will mehr von der Autorin lesen. Unbedingt.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

307 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 133 Rezensionen

"audrey carlan":w=6,"liebe":w=5,"dream maker":w=5,"sex":w=4,"erotik":w=4,"paris":w=4,"sehnsucht":w=4,"kopenhagen":w=4,"agentur":w=3,"liebesroman":w=2,"new york":w=2,"prinzessin":w=2,"carlan":w=2,"dreammaker":w=2,"leben":w=1

Dream Maker - Sehnsucht

Audrey Carlan , Christiane Sipeer , Friederike Ails
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.07.2018
ISBN 9783548290478
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

          Parker Ellis, auch Dream Maker genannt, führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen aus der ganzen Welt, die Coaching in Sachen Liebe, Leben und Karriere suchen. Was ihn auszeichnet: Sein unglaublicher Sex-Appeal und seine beiden Partner Bogart ‚Bo‘ Montgomery, der Love Maker, und Royce Sterling, der Money Maker. Seine Aufträge führen den Dream Maker von Paris über New York bis nach Kopenhagen. Die Devise lautet höchste Professionalität, doch schon die zweite Kundin in New York City lässt Parker schwächeln. Die junge Schauspielerin Skyler ist im Begriff, sein Herz zu erobern ...

Ich weiß nicht, warum ich jedesmal wieder zu einem Buch der Autorin greife. Es ist doch immer wieder dasselbe, nur dass es sich in dieser, ach so spektakuläre , neuen Reihe, um eine männliche Hure handelt. Das macht es nicht besser, denn die Autorin drückt doch immer noch einerseits prüde und andererseits ordinär aus.
Lusthöhle und Prügel und was sie sonst noch für Synonyme für die weiblichen und männlichen Geschlechtsteile nimmt.
Man sollte meinen, mittlerweile hätte sie dazugelernt.

Es gibt viele Erotikromane. Gute und Schlechte. Dieser hier gefördert definitiv zu der schlechten Sorte und ich habe es mir nah Paris nicht länger angetan.
EinE Buchidee wird nicht besser, nur weil man sie aus männlicher Perspektive erzählt. Und Frauen kommen in ihren Romane eh nicht gut weg.
Ich finde Audrey Carlan wirft ei ganz schlechtes Licht auf Erotikromane und auf Frauen sowieso.

        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"humor":w=1,"usa":w=1,"vertrauen":w=1,"new-adult":w=1,"gefühlschaos":w=1,"badboy":w=1,"mißverständnisse":w=1,"penny":w=1,"winston":w=1,"reid":w=1,"penny reid":w=1,"greenvalley":w=1

Winston Brothers: Wherever you go (Green Valley 1)

Penny Reid
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 02.07.2018
ISBN 9783958182707
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

          Willkommen in Green Valley, Tennessee, der Stadt der Brüder, Bärte und Biker!

Die Zwillinge Beau und Duane Winston teilen zwar ihr verboten gutes Aussehen, ansonsten könnten sie jedoch verschiedener nicht sein. Wo Beau freundlich und zuvorkommend ist, ist Duane verschlossen und grüblerisch. Kein Wunder, dass Jessica James schon seit Jahren heimlich für Beau schwärmt, während Duane ihr nur Ablehnung entgegen bringt. Doch als Jessica nach dem College in ihre Heimat Green Valley, Tennessee,  zurückkehrt, kommt es zu einer folgenschweren Verwechslung (inklusive intensiven Knutschens) und Jessica befindet sich mitten im Gefühlschaos. Zumal ihre Rückkehr in die heimatliche Kleinstadt eigentlich sowieso nur kurzfristig sein soll. Aber Duane Winston ist nicht nur schwer zu verstehen, er ist noch schwerer hinter sich zu lassen.


Es fängt witzig an. Alleine schon die Vergleiche. Rothaariger James Dean, sexy Gandalf ... Das war schon lustig, auch wie Jessica Beau/Duane begegnet und nicht weiß wer er wirklich ist.
Ich mag die Geschichte. Sie ist erotisch, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Sie fängt gleich richtig heiß an und so geht es mehr oder weniger die ganz Story.
Gut, Jessica kommt jetzt vielleicht nicht so gut weg, die Brüder entpuppen sich als ganz anders als beschrieben.
Ich würde sagen, ein typischer New Adult Roman ohne große Überraschungen. Nett zu lesen.2 mehr aber auch nicht.
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

81 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

"karl marx":w=5,"uneheliches kind":w=3,"liebe":w=2,"historisch":w=2,"armut":w=2,"revolution":w=2,"kommunismus":w=2,"dienstmädchen":w=2,"claudia beinert":w=2,"karlmarx":w=2,"helene demuth":w=2,"nadja beinert":w=2,"roman":w=1,"leben":w=1,"geheimnis":w=1

Revolution im Herzen

Claudia Beinert , Nadja Beinert
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Knaur, 03.04.2018
ISBN 9783426654330
Genre: Historische Romane

Rezension:

          Der historische Roman zum 200. Geburtstag von Karl Marx von den Autorinnen Claudia und Nadja Beinert und gleichzeitig eine große Liebesgeschichte.
In Zeiten todbringender Armut und Ausbeutung muss sich Lenchen Demuth schon früh als Dienstmädchen verdingen. Im Haushalt der Familie Marx wird sie der jungen Ehefrau Jenny zur engen Freundin – und bald auch Vertraute des großen Philosophen Karl Marx. Fasziniert verfolgt sie seine Studien und erkennt bald, dass diese auch mit ihrem eigenen Leben zu tun haben.
Doch dann verliebt sich Lenchen rettungslos in Karl Marx. Als sie ein Kind erwartet, steht nicht nur ihre Freundschaft mit Jenny, sondern auch das Werk von Marx und Engels auf dem Spiel.
Mit tiefer historischer Kenntnis verweben die Beinert-Schwestern Fakten und Fiktion zu einem einfühlsamen Roman um eine geheime große Liebe.

Tief berührend wurde die Geschichte von Lenchen erzählt. Mir gefiel auch gut, wie jeder Leseabschnitt mit einem persönlichen Brief an den "schwarzen König" anfing. 
Ich las noch nicht so viele historische Romane, aber dieser konnte mich von der ersten Seite an fesseln. Die Geschichte von Lenchen Demuth, Baronese Jenny von Westphal und natürlich Karl Marx wurde sehr glaubhaft erzählt. 

Der Schreibstil ist so gehalten, dass auch Leser von anderen Genres bei der Stange gehalten wurde. Es ist nicht zu anspruchsvoll, aber auch nicht seicht.
Ein historischer Roman mir einem unglaublich guten Hang zur Deutschen Geschichte. Ich werde mehr davon lesen.
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, es ist gut zu lesender Geschichtsunterricht, der richtig Spaß macht und spannend erzählt ist. 
        

  (1)
Tags:  
 
76 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.