Lesemaus-M

Lesemaus-Ms Bibliothek

516 Bücher, 283 Rezensionen

Zu Lesemaus-Ms Profil
Filtern nach
522 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

schule, kurt dinan, jugendliche, streiche, freunde

Wir sind nicht zu fassen

Kurt Dinan , Petra Hucke
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Magellan, 25.07.2016
ISBN 9783734850233
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(204)

513 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 135 Rezensionen

nina mackay, plötzlich banshee, banshee, fantasy, feen

Plötzlich Banshee

Nina MacKay
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2016
ISBN 9783492703932
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

dark diamond, carlsen, das erwachen, johanna lark, traumhaft 1

Traumhaft - Erwachen

Johanna Lark
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.10.2016
ISBN 9783646300024
Genre: Fantasy

Rezension:


Klappentext/Inhalt:


Was würdest du träumen, wenn du in deinem Traum die Realität ändern könntest?

Als Psychologiestudentin sollten der 21-jährigen Klara die Grundbegriffe der Traumdeutung eigentlich nicht fremd sein. Dennoch kann sie es sich nicht erklären, warum sie und ihre Freunde auf einmal die gleichen Träume haben und diese so absolut real wirken. Oder warum sie plötzlich von einer knisternden Begegnung mit einem höchst attraktiven Studenten träumt und dieser ganz genau Bescheid zu wissen scheint. Zufall, Schicksal oder etwas ganz anderes? Als Klara ihre außerordentliche Gabe der Traumlenkung entdeckt, eröffnen sich ihr plötzlich Welten, die sie sich kaum vorstellen konnte. Bis sie versteht, dass auch ihre Träume zum Spielball anderer Begabter werden können…

Meine Meinung:


Dieses eBook ist ein Rezensionsexemplar und ich wollte mich beim Verlag herzlichst bedanken.


Das Cover finde ich wirklich schön und der Klappentext hört sich nach einer sehr interessanten Geschichte an. Natürlich hatte ich so einige Erwartungen und viele wurden davon auch erfüllt.


Klara ist 21, studiert Psychologie und lebt bei ihrem Bruder. Leider ist ihr Leben derzeit von Traurigkeit geprägt. Daneben hat sie plötzlich sehr reale Träume und vor allem träumen ihre Freunde oft das gleiche, wie sie. Dazu kommt noch, dass man sich in ihren Vorlesungen auf einmal mit Traumdeutung beschäftigt. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und sie weiß nicht, was sie noch tun soll.


Klara ist eigentlich ein lebensfroher Mensch aber momentan ist ihr Leben von großer Trauer, Angst, Zweifel und Mutlosigkeit gezeichnet. Einem geliebten Menschen ist etwas Tragisches passiert und damit kommt sie nur schwer klar. Als diese merkwürdigen Träume noch hinzukommen, schenkt sie denen anfangs nicht so viel Beachtung. Nach und nach erfährt sie aber so einiges über sich und über andere Personen. Sie ist fassungslos und will nur das richtige machen. Plötzlich verstrickt sie sich in Ereignisse, die sie nicht mehr richtig steuern kann und muss am Ende eine schwere Entscheidung treffen.


Den Einstieg in die Geschichte fand ich gut und man konnte sich nach und nach in die Geschichte fallen lassen. Die Thematik finde ich hochinteressant und war gespannt, was die Autorin hier gezaubert hat. Wir haben eine Protagonistin, die keine Scheu davor hat, ihre Gefühle zu zeigen. Viele ihrer Handlungen konnte ich absolut verstehen. Es gibt einen Charakter im dem Buch der mir ein wenig zu drüber war aber ansonsten fand ich alle Charaktere gut ausgearbeitet. Die Geschichte ist mal was ganz Anderes und konnte mich begeistern. Am Ende ist jetzt kein fieser Cliffhanger aber ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergehen wird.


Fazit:


Die Thematik mit den Träumen ist spannend aber auch außergewöhnlich. Die Geschichte war nervenaufreibend aber auch romantisch. Sie konnte mich begeistern und abholen. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.


Bewertung:


Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 4/5

Schreibstil: 4/5

Gesamtpaket: 4/5


4 von 5 Sterne

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

51 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

fantasy, sternendiamant, geheimnisse, freundschaft, magi

Sternendiamant - Die Legende des Juwelenkönigs

Sarah Lilian Waldherr
E-Buch Text: 415 Seiten
Erschienen bei Oetinger34, 01.07.2015
ISBN 9783959279406
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext/Inhalt:


Plötzlich magisch!


Was ist nur mit Fana los? Auf einmal hickst sie Schmetterlinge und verwandelt sich in ein leibhaftiges Ferkel. Denn Fana ist kein Mensch, sondern ein magischer Aurion, dessen Zauberkräfte sich nun zeigen. Und das ist längst nicht das Einzige, das ihr Leben durcheinanderwirbelt. Welche Geheimnisse birgt das schwebende Schulschiff Simalia? Und was hat es mit dem mysteriösen Juwelenkönig auf sich? Bevor Fana sichs versieht, findet sie sich im Strudel alter Legenden wieder, die enger mit ihr verbunden sind, als sie es je für möglich gehalten hätte.


Das fantastische Debüt von Sarah Lilian Waldherr – voller Humor, Magie und irrwitziger Verwicklungen.


Meine Meinung:


Dieses eBook habe ich von der Autorin beziehungsweise vom Verlag und bedanke mich nochmals herzlichst dafür.


Fana ist ein normales Mädchen. Sie geht zur Schule, hat eine beste Freundin und ganz normale Teenagerprobleme. Doch plötzlich passieren ihr merkwürdige Dinge. Sie spuckt Schmetterlinge aus und verwandelt sich in ein Ferkel. Dadurch erfährt sie, dass sie gewisse magische Fähigkeiten hat und von gewissen Wesen abstammt. Deshalb wird sie ab sofort auch auf eine magische Schule gehen, die auf einem Schiff ist. Dort wird sie nicht nur mehr über ihre magischen Fähigkeiten herausfinden, sondern auch so eines über sich. Was dies sein wird, müsst ihr auf jeden Fall selber lesen.


Fana hat anfangs ganz normale Probleme, die Mädchen in ihrem Alter so haben. Als sie plötzlich Schmetterlinge spuckt, versteht sie die Welt nicht mehr. Dennoch schenkt sie diesem Vorfall keine große Bedeutung. Doch als sie plötzlich verwandelt, ist sie total panisch. Als sie erfährt, dass sie magische Kräfte hat, ist sie total fassungslos aber auch wütend. Sie will aus ihrem gewohnten Umfeld nicht weg aber sie geht auf dieses Schiff. Dort hat sie es nicht ganz einfach aber sie lässt sich nicht unterkriegen. Sie sagt, was sie denkt und steht für ihre Freunde ein. Als sich die Ereignisse überschlagen, muss sie großen Mut beweisen.


Schon die ersten Seiten konnten mich begeistern. Mit jeder Seite konnte ich mich mehr in diese Geschichte fallen lassen und mit Fana haben wir auch einfach eine großartige Protagonistin. Mit der Welt kam ich von Anfang an klar und konnte sie einwandfrei vorstellen. Die Handlungen sowie die Orte sind großartige ausgearbeitet. Ich habe dieses Buch nur so verschlungen. Ich kann gar nicht richtig in Worte fassen, wie unfassbar gut und genial dieses Buch ist. Man fieber mit Fana einfach nur mit. Es ist spannend, aufwühlend, emotional aber es sind auch Werte wie Freundschaft, Vertrauen, Verantwortung usw. in dem Buch vereint. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.


Fazit:


Das Buch konnte mich von Anfang bis Ende begeistern. Es ist ein tolles Fantasy-Abenteuer, welches spannend, aufregend, aufwühlend, emotional und vieles mehr ist. Außerdem werden Werte wie Freundschaft, Vertrauen und andere vermittelt. Ich kann euch diese magische Geschichte nur ans Herz legen. Lest es! Ihr werdet nicht enttäuscht werden!


Bewertung:


Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 5/5

Schreibstil: 5/5

Gesamtpaket: 5/5


5 von 5 Sterne

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

sehnsucht, buch, christina unger, afrika, krief

Ein Hauch von Sehnsucht

Christina Unger
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Latos Verlag, 16.12.2016
ISBN 9783945766422
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext/Inhalt:


Victoria Reimer ist mit dem Reisejournalisten Oliver Ross verlobt – der ihr jedoch nicht immer so treu ist, wie sie es gerne hätte. Aus Trotz - aber auch aus Lust an dem Abenteuer, das ihr Leben bislang vermissen ließ - geht sie eine Scheinehe mit Ramon Garcia ein, um dem gebürtigen Argentinier so eine Aufenthaltsgenehmigung für die USA zu verschaffen. Was sie jedoch nicht ahnt: Ramon hat eine bewegte politische Vergangenheit, die ihn nach Paraguay ans Krankenbett seiner Mutter führt. Als Victoria ihn dorthin begleitet, gerät sie mitten in einen Regierungsputsch, bei dem sie eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Wird sie an diesem Abenteuer zerbrechen oder am Ende sogar wachsen – und für welchen der beiden Männer wird sie sich entscheiden?


Meine Meinung:


Dieses eBook habe ich vom Verlag und wollte mich hiermit nochmals bedanken.


Der Klappentext hört sich nach einer romantischen aber auch spannenden Geschichte an und diese habe ich auch bekommen.


Victoria hat einen Verlobten namens Oliver. Ihr Verlobter ist Journalist und dadurch sehr viel unterwegs. Die beiden sehen sich oft wochenlang nicht und Oliver ist auch nicht gerade eine treue Seele. Eines Tages schlägt ihre beste Freundin vor, dass sich doch mal mit Ramon treffen soll, da er gerne in Amerika bleiben möchte aber er muss jemanden heiraten, um eine Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten. Victoria möchte das gar nicht aber sie lässt sich darauf ein. Dann wird Ramons Mutter krank und sie begleitet ihn. Dort überschlagen sich die Ereignisse und Victoria muss einige Entscheidungen treffen.


Victoria hat einen Verlobten den sie wirklich abgöttisch liebt. Dadurch sieht sie einfach gewisse Dinge nicht und lebt eher ein bescheidenes Leben. Als ihre beste Freundin den Vorschlag mit der Scheinehe macht, ist sie total fassungslos aber letztendlich will sie ja auch mal was Neues erleben. Als sie sich darauf einlässt, ist sie von sich selbst total überrascht aber es ist einfach eine gute Sache. Sie merkt langsam, dass sie sich nach anderen Dingen sehnt und ihrem Leben endlich einen Sinn verleihen möchte. Sie hat Angst vor der Zukunft, will sich dieser aber Stellen. Als sie mit Ramos in sein Heimatland reist, wird sie schnell merken, dass es hier um mehr geht als nur um die kranke Mutter. Sie gerät in einen Strudel aus Intrigen und Machtspielen und muss am Ende sogar um ihr Leben fürchten.


Der Einstieg in die Geschichte ist mir leichtgefallen. Es lässt sich flüssig lesen und ich hatte absolut keine Probleme damit. Victoria ist eine Frau, die noch nicht richtig im Leben steht und ihre Entwicklung in dem Buch hat mich begeistert. Die Geschichte konnte mich berühren, mitreißen und ich habe so oft mit ihr mitgefiebert. Die verschiedenen Sichtweisen haben das Buch noch spannender gestaltet. Leider habe ich auch einen Kritikpunkt. Die Geschichte handelt von Victoria aber dennoch haben wir hier ganz viele Kapitel bzw. Abschnitte aus Olivers Sicht. Mir waren das ehrlich gesagt ein paar zu viel. Für mich war nicht er der Hauptcharakter, sondern Victoria. Seine Geschichte fand ich zwar sehr interessant aber mir war es einfach zu viel.


Fazit:


Es ist eine Geschichte, wie eine junge Frau zu sich selbst findet und über ihre Grenzen hinauswächst. Diese Geschichte konnte mich absolut berühren und begeistern. Dennoch waren mir die Kapitel aus Olivers Sicht ein bisschen zu viel. Dadurch wurde der Fokus ein wenig von Victoria genommen aber ansonsten war es für mich eine herzergreifende Geschichte.


Bewertung:


Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 4/5

Schreibstil: 4/5

Gesamtpaket: 3/5


4 von 5 Sterne

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

68 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

geister, liebe, annie j. dean, seelenhauch, seele

Seelenhauch

Annie J. Dean
E-Buch Text: 439 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.10.2016
ISBN 9783646300109
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext/Inhalt:


Die 20-jährige Helen glaubt nicht an Geister. Als fertig ausgebildete Krankenschwester hat sie bereits einige Menschen sterben sehen, aber nie wurde sie von einer rastlosen Seele heimgesucht. Das ändert sich schlagartig, als sie sich nach einer scheinbar harmlosen Partie Gläserrücken plötzlich nicht mehr allein fühlt und von einem sterbenden Patienten um einen letzten Gefallen gebeten wird: Sie soll das Zuhause eines gewissen Kilian aufsuchen. Ihre Recherche führt sie in ein steinreiches Villenviertel und direkt in die Arme des attraktiven Jungdesigners Elias. Zusammen versuchen sie der Geschichte des verstorbenen Erben auf die Spur zu kommen – und werden dabei direkt in die Vergangenheit katapultiert…


Meine Meinung:


Dieses eBook habe ich vom Verlag und wollte mich nochmals herzlichst bedanken.


Der Klappentext hört sich nach einer absolut spannenden Geschichte an und diese habe ich auch bekommen.


Helen ist ein realistisch denkender Mensch und vor allem glaubt sie nicht an Geister. Als sie eines Tages nach Hause kommt, möchten ihre Mitbewohner eine Partie Gläserrücken abhalten und dabei eine ruhelose Seele rufen. Die drei Freundinnen denken sich nichts dabei und plötzlich kommt alles ganz anders als gedacht.


Helen glaubt absolut nicht an Geister oder ruhelose Seelen. Dennoch möchte sie bei der ganzen Sache nicht so gern mitmachen. Als sie sich dann dazu entschließt, ist sie total fassungslos. Diese ganze Sache lässt ihr keine Ruhe mehr und sie geht dem Ganzen auf den Grund. Dabei lernt sie jemanden kennen und sie stürzen sich ins Abenteuer.


Unsere Protagonistin ist mit ihrem Leben im Großen und Ganzen zufrieden. Als diese ganze Geistersache beginnt, ist sie total fassungslos aber sie hat auch Angst davor. Sie möchte das alles nicht aber sie kann auch nicht die Augen davor verschließen. Außerdem ist Helen auch neugierig und begibt sich in ein gefährliches Abenteuer. Sie kommt immer wieder an ihre Grenzen aber sie versucht sich nicht unterkriegen zu lassen. Sie beweist Stärke und Mut zeigt aber auch ihre verletzliche Seite. Rundherum fand ich Helen einfach nur großartig.


Der Einstieg ist mir sehr einfach gefallen und ich konnte mich sofort in die Geschichte fallen lassen. Der Schreibstil hat mir außerordentlich gut gefallen. Unsere Protagonistin Helen und die Geschichte haben mich gepackt und ich bin einfach nur begeistert. Die Idee hat die Autorin grandios umgesetzt. Die Geschichte ist romantisch aber auch aufregend, mysteriös, faszinierend und vieles mehr. Mit dem Ende bin ich auch mehr als zufrieden und ich danke der Autorin für diese tolle Geschichte.


Fazit:


Diese Geschichte konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite absolut abgeholten und begeistern. Außerdem ist sie auf eine Weise total romantisch aber auch mysteriös, spannend, nervenaufreibend und vieles mehr. Ich kann gar nicht richtig in Worte fassen, wie sehr mir diese Geschichte gefallen hat.


Bewertung:


Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 5/5

Schreibstil: 5/5

Gesamtpaket: 5/5


5 von 5 Sterne

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

40 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

im herzen ein schneeleopard, anika lorenz, folgen, architektur-studium, auftrag

Im Herzen ein Schneeleopard

Anika Lorenz
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 06.10.2016
ISBN 9783646602814
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

the evil me, stefanie hasse, dystopie, evil me, zukunft

The Evil Me

Stefanie Hasse
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 06.10.2016
ISBN 9783646602289
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext/Inhalt:


Eine bessere Welt, ein erweiterter Horizont, grenzenloses Wissen und die ununterbrochene Möglichkeit, mit jedem und allen in Verbindung zu treten – das und noch viel mehr verspricht die Koryphäe Zukunft, der MindLog. Monica wartet gefühlt schon ihr ganzes Leben darauf, endlich den Chip eingepflanzt zu bekommen. Fast alle in ihrem Freundeskreis haben ihn bereits und der Graben zwischen ihnen wird immer tiefer. Als es zu ihrem achtzehnten Geburtstag endlich dazu kommt, ist die Erfahrung überwältigend. Doch dann beginnen ihre Freunde sich zu verändern. Auf Blackouts folgen unheimliche Identitätsstörungen und böse Taten. Was ist nur mit ihren Freunden los? Und was geschieht mit ihr, wenn sie selbst das Bewusstsein verliert…? 

Meine Meinung:


Dieses eBook habe ich von NetGalley beziehungsweise vom Verlag und wollte mich hiermit nochmals bedanken.


Ich habe ja von der Autorin schon Book Elements gelesen und fand diese Geschichte einfach nur genial. Deshalb habe ich mich auch hier auf eine tolle und spannende Geschichte gefasst gemacht und diese habe ich auch bekommen.


Monica lebt in einer Welt, in dem jeder ein Chip eingepflanzt wird. Bei Monica ist es auch bald soweit und sie freut sich total darauf. Ansonsten ist sie mit ihrem Leben auch zufrieden. Eines Tages soll ihr Freund etwas sehr Schlimmes getan haben. Sie kann es nicht fassen. Vor allem haben so viele plötzlich Blackouts und können sich an bestimmte Dinge nicht mehr erinnern. Sie verändern komplett ihre Persönlichkeit und Monica ist mittendrin. Wem kann sie noch trauen? Das müsst ihr auf jeden Fall selber lesen.


Anfangs ist Monica total zufrieden aber schlagartig ändert sich ihr komplettes Leben. Ihre Freunde sind komisch zu ihr und ihr Freund soll etwas getan haben, was sie einfach nicht begreifen kann. Diese Dinge verletzten sie natürlich aber sie hat große Angst, was noch alles kommen wird. Sie zweifelt an sich aber auch an anderen Personen und weiß langsam nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Dennoch will sie die Wahrheit herausfinden und stürzt sich dabei in gefährliches Spiel.


Der Anfang hat mich echt schockiert und ich war gespannt, was noch so folgen wird. Der Schreibstil hat sich wieder flüssig und gut lesen lassen. Die Geschichte fand ich gut ausgearbeitet und konnte mich packen. Es ist eine spannende, nervenaufreibend und spezielle Geschichte. Dennoch war ich an manchen Stellen manchmal etwas verwirrt aber dies hat sich nach und nach gelegt. Das Ende fand ich dann passend und ich bin auch froh, dass es so ausgegangen ist.


Fazit:


Die Idee der Geschichte ist wirklich toll. Die Umsetzung konnte mich begeistern und es ist auch mal was ganz Anderes. Die Geschichte hat mich echt aufgewühlt und ich finde es auch erschreckend, was mit so einem Chip alles passieren kann. Das Buch hat mich absolut zum Nachdenken gebracht.


Bewertung:


Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 4/5

Schreibstil: 4/5

Gesamtpaket: 4/5


4 von 5 Sterne

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

254 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 122 Rezensionen

liebe, gift, fantasy, jugendbuch, melinda salisbury

Goddess of Poison - Tödliche Berührung

Melinda Salisbury , A. M. Grünewald
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei bloomoon, 19.09.2016
ISBN 9783845815138
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext/Inhalt:


Die siebzehnjährige Twylla ist kein Mädchen wie jedes andere: Sie ist die Verkörperung der Großen Göttin und wird als solche im ganzen Land verehrt - außerdem ist es ihr bestimmt, einmal den Kronprinzen zu heiraten. Doch ihr göttliches Schicksal bringt auch eine schreckliche Verpflichtung mit sich: Jeden Monat muss sie tödliches Gift trinken, gegen das nur sie, als göttliche Inkarnation, immun ist. Doch jeder, der Twylla berührt, wird von dem Gift infiziert und stirbt. 


Meine Meinung:


Dieses Buch habe ich vom Verlag erhalten und wollte mich hiermit nochmals herzlichst bedanken.


Twylla ist kein normales Mädchen. Allein durch ihre Berührung überträgt sie tödliches Gift. Sie lebt im Haus der Herrscher und soll diesen dienen. Außerdem ist sie dem Prinzen versprochen und muss sich diesem vorbestimmten Leben widmen. Durch dieses Leben ist sie natürlich in sich gekehrt und lässt keine Person zu nah an sich heran. Sie fühlt sich oft einsam und vermisst ihre Familie. Dennoch stellt sie sich den Herausforderungen, die die Königin und der König von ihr verlangen. Sie muss grausame Dinge für die beiden bestreiten und ist mit vielem nicht einverstanden. Trotzdem kann sie nichts gegen ihr vorbestimmtes Leben tun.


Eines Tages bekommt sie jemand neues an ihre Seite gestellt. Sie versucht immer Distanz zu wahren aber es ist einfach so anders. Die beiden lernen sich besser kennen und freunden sich an. Twylla fühlt sich dadurch nicht mehr ganz so allein aber dennoch ist sie sich das Risiko bewusst. Daneben gibt es da auch noch den Prinzen, der plötzlich bei ihr auftaucht. Sie ist total durcheinander deswegen und weiß oftmals nicht, was als nächstes kommen wird und wie sich verhalten soll. Trotzdem stellt sie sich den ganzen Hindernissen und wächst über sich hinaus. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse im Königshaus und Twylla muss schwere Entscheidungen treffen.


Der Anfang ist mir sehr schwer gefallen. Ich musste das Buch immer wieder weglegen und konnte abends jeweils nur ein paar Seiten lesen. Ich fand es schwierig zu lesen aber auch die Komplexität war sehr anstrengend zu lesen. Wir erfahren anfangs viel über diese Welt und über Twylla aber es war mir zu viel aber auch zu schwierig um alles zu verstehen. Des Weiteren ist für mich die Geschichte einfach nicht in Fahrt gekommen. Wir lesen immer wieder, was Twylla so gemacht hat und wie sich gefühlt hat usw. Das ist alles auch schön und gut aber man hätte dies auf jeden Fall kürzen können. Als der Prinz aber noch eine andere Person auftauchen, wird es langsam besser. Die Geschichte fängt so langsam an interessant zu werden und ich konnte mich viel mehr auf das Buch einlassen. Die letzten 100 Seiten waren dann wirklich gut. Es passiert endlich etwas, die Ereignisse überschlagen sich und wir erfahren auch so einige interessante Dinge. Das Ende fand ich dann wirklich fies. Obwohl mir die erste Hälfte nicht so zugesagt hat und ich ewig dafür gebraucht habe, es zu lesen, möchte ich definitiv dem zweiten Band eine Chance geben. Ich hoffe dieser kann mich mehr überzeugen.


Fazit:


Ich hatte mich hier auf eine spannende und außergewöhnliche Geschichte gefasst gemacht. Diese habe ich leider in der ersten Hälfte gar nicht bekommen. Anfangs erfahren wir sehr viel über die Welt und über unsere Protagonistin. Dies war aber einfach so komplex und schwierig geschrieben, dass ich anfangs gar nicht mit dem Buch klar kam. Die zweite Hälfte war dann endlich actionreicher, emotionaler und aufregender. Endlich passiert etwas und das Ende finde ich schon fies. Ich werde weiterlesen und hoffe, dass es nur besser werden kann.


Bewertung:


Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 3/5

Schreibstil: 3/5

Gesamtpaket: 3/5


3 von 5 Sterne

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

liebe, vergangenheit, ebook, liebeserklärung, glück

Ascheregen

Kim Leopold
E-Buch Text: 478 Seiten
Erschienen bei null, 27.07.2016
ISBN B01J907CMK
Genre: Liebesromane

Rezension:


Klappentext/Inhalt:


Fast zwei Jahre ist es her, dass Ashton Parker vor seinen Gefühlen geflohen ist. Mittlerweile ist er Bestsellerautor, aber glücklich ist er trotzdem nicht. Als dann auch noch eine Praktikantin den Platz seiner Lektorin einnimmt und einen Folgeroman fordert, bucht er kurzerhand ein Ticket nach Irland, um ihr aus dem Weg zu gehen.


Camille Dubois bekommt die Chance ihres Lebens geboten: Sie soll den Bestsellerautor Ashton Parker zu einem neuen Buch überreden, um sich einen Platz im Lektorat zu sichern. Bald stellt sie fest, dass Parker ein Sturkopf ist und damit nicht nur ihrer beruflichen Karriere, sondern auch der Flucht aus ihrer privaten Hölle im Wege steht. Aber so schnell gibt sie nicht auf.


Meine Meinung:


Dieses eBook habe ich von der lieben Kim erhalten und ich danke dir dafür!


Der erste Band hat mir schon so gut gefallen und natürlich hatte ich auch hier so meine Erwartungen. Diese wurden auch erfüllt.


Das Leben von Ash hat sich komplett geändert. Mittlerweile sind zwei Jahre vergangen. Er ist ein sehr bekannter Autor und lebt allein. Der Verlag will unbedingt ein zweites Buch veröffentlichen und dabei lernt er Camille kennen. Er will mit ihr absolut nichts zu tun haben aber dann kommt doch alles anders als gedacht.


Camille arbeitet bei dem Verlag, in dem Ash sein Buch veröffentlicht hat. In dem Verlag passiert einiges und Camille soll Ash endlich dazu bringen ein neues Buch zu veröffentlichen. Dies wird schwieriger als gedacht. Daneben hat sie auch noch in ihrem privaten Umfeld so einige Probleme und auf einmal findet sie sich in einem komplett anderem Leben wieder.


Ash hat eine Besteller geschrieben. Seitdem lebt er eher einsam und etwas abgeschieden. Außerdem ist er sehr höflich, pflichtbewusst, zuverlässig und noch vieles mehr. Wir konnten absolut hinter seine Fassade schauen und Ash ist einfach ein Traummann. Dennoch hat er auch so seine Zweifel und vor allem möchte er einer bestimmten Sache aus dem Weg gehen. Als Camille auftaucht, ist dies gar nicht mal so einfach und er merkt schnell, dass dies auf Dauer nicht so weitergehen kann.


Camille hat es nicht immer einfach gehabt und muss auch jetzt noch für viele Dinge kämpfen. Dann passieren einige Dinge und sie versucht wirklich tapfer zu sein. Außerdem will sie endlich im Verlag anerkannt werden. Dafür muss sie nur ein Skript von Ash erhalten. Dies ist gar nicht so einfach und sie verzweifelt auch etwas. Dann überschlagen sich die Ereiegnisse und Camille befindet sich auf den Trip ihres Lebens.


Schon der erste Band konnte mich überzeugen und mitreißen aber dieses Buch hat es noch getoppt. Die Geschichte konnte mich von Anfang bis Ende absolut berühren. Ich habe mit den beiden so mitgefiebert und gebangt. Außerdem sind beide Charaktere großartig ausgearbeitet. Daneben fand ich den Trip durch Irland richtig gut beschrieben, man konnte sich alles vorstellen und bekommt selber Lust dorthin zu reisen. Die Geschichte ist atemberaubend, herzergreifend aber auch so nah am echten Leben. Das Ende finde ich immer noch ein wenig fies und ich bin gespannt, was da noch so kommen wird.


Fazit:


Diese Geschichte ist mir absolut unter die Haut gegangen. Sie ist so herzergreifend, wunderschön, atemberaubend aber auch realistisch und bringt einen absolut zum Nachdenken. Die Charaktere sowie der Trip in Irland sind perfekt ausgearbeitet. Ich freue mich einfach auf weitere Bände und ich bin mir sicher, dass diese auch wieder so gut werden.


Bewertung:


Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 5/5

Schreibstil: 5/5

Gesamtpaket: 5/5


5 von 5 Sterne

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

island, hochland, steinar bragi, thrille, autounfall

Hochland

Steinar Bragi , Tina Flecken
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei DVA, 12.09.2016
ISBN 9783421046970
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Klappentext/Inhalt:

Sie hatten das Gefühl, dass jemand draußen auf sie wartete, in der Dunkelheit ihre Namen flüsterte ...

Zwei junge Paare aus Reykjavík machen mit ihrem Jeep einen Ausflug in die raue, menschenfeindliche Bergwelt des isländischen Hochlands. Dichter Nebel zieht auf, sie kommen vom Weg ab und rammen ein Haus, das in der Einöde plötzlich wie aus dem Nichts vor ihnen aufragt. Notgedrungen müssen sie die Nacht dort verbringen. Ihr Amüsement über das ungeplante Abenteuer verwandelt sich schon bald in Unbehagen, denn ihre Gastgeber, ein verschrobenes altes Paar, benehmen sich sehr merkwürdig: Warum verbarrikadieren sie das Haus bei Einbruch der Dunkelheit wie eine Festung? Was lauert dort draußen in der Sandwüste? Und wieso haben sie so wenig Interesse daran, ihren Gästen zu helfen? Zunehmend panisch geraten die Städter miteinander in Streit, und ihre Versuche, den Weg zurück in die Zivilisation zu finden, werden immer verzweifelter. Gibt es ein Entrinnen?


Meine Meinung:


Dieses Buch habe ich vom Verlag erhalten und wollte mich hiermit nochmals bedanken.


Als ich die Verlagsvorschauen gesehen habe, ist mir dieses Buch sofort aufgefallen. Der Klappentext hört sich richtig gut an und man erhofft sich eine spannende Geschichte. Leider habe ich diese aber nicht erhalten.


Zwei Paare, die auch gut befreundet sind machen sich auf den Weg ins Hochland. Sie möchten der Großstadt entfliehen und einfach die Natur genießen. Als sie eines abends auf dem Heimweg sind und kommen vom Weg ab. Plötzlich gibt es eine heftige Erschütterung. Sie sind mit dem Wagen gegen etwas gefahren und dieses Etwas ist ein Haus. Sie stehen alle unter Schock und sind auch total müde. Die Bewohner des Hauses bieten ihre Hilfe an aber so wirklich wohl fühlt sich keiner. Als dann auch noch kuriose Sachen passieren, weiß keiner mehr, wem er eigentlich noch vertrauen kann.


Die beiden Paare Hrafn und Vidgís sowie Anna und Egill haben sich ein paar Tage abseits der Stadt gewünscht, da ist das Hochland genau richtig für. Als dieser schreckliche Unfall passiert, merken alle sehr schnell, dass hier etwas nicht stimmt. Die Hausbewohner sind total wortkarg und vor allem behaupten diese Dinge, die gar nicht sein können. Die vier möchten so schnell wie möglich dort weg und machen sich auf den Weg. Dabei geht nicht alles gut und. Letztendlich wollen sie das Geheimnis der Bewohner lüften und endlich wieder nach Hause. Dann kommt alles ganz anders und sie wissen nicht mehr was sie machen sollen.


Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich auf eine spannende und gruselige Geschichte gefasst gemacht habe aber leider habe ich diese nicht bekommen. Zum einen hatte ich echt so meine Probleme mit den Charakteren und ich kann gar nicht so richtig ihre Eigenschaften benennen. Wir erhalten in dem Buch immer wieder Rückblicke, was sie so gemacht haben und wie ihr Leben aussah aber für mich war das wirklich sehr langatmig. Des Weiteren fand ich die Geschichte zu kurios und vor allem das Ende hat mich wirklich sehr enttäuscht.


Fazit:


Mit den Charakteren kam ich nicht gut klar und ich kann nicht mal ihre Charaktermerkmale richtig bestimmen. Die Geschichte fand ich auch total verwirrend und kurios. Außerdem bin ich immer noch so ein wenig sprachlos über das Ende. Die Grundidee ist wirklich toll aber ich finde die Umsetzung ist leider überhaupt nicht gelungen.


Bewertung:


Cover: 4/5

Klappentext: 4/5

Inhalt: 2/5

Schreibstil: 1,5/5

Gesamtpaket: 2/5


2 von 5 Sterne


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

115 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

bluescreen, science fiction, dan wells, jugendbuch, zukunft

Bluescreen

Dan Wells , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492280211
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext/Inhalt:


Die neue Serie von Dan Wells

Nach den Bestsellern um den Serienkiller John Cleaver führt Dan Wells in eine Zukunft, die erschreckend schnell Realität werden kann: Los Angeles im Jahr 2050 ist eine Stadt, in der du tun und lassen kannst, was du willst – solange du vernetzt bist. Durch das Djinni, ein Implantat direkt in deinem Kopf, bist du 24 Stunden am Tag online. Für die Menschen ist das wie Sauerstoff zum Leben – auch für die junge Marisa. Sie wohnt im Stadtteil Mirador, doch ihre wirkliche Welt ist das Netz. Und sie findet heraus, dass darin ein dunkler Feind lauert. Als sie an die virtuelle Droge Bluescreen gerät, die Jugendlichen einen sicheren Rausch verspricht, stößt Marisa auf eine Verschwörung, die größer ist, als sie je ahnen könnte ...


Meine Meinung:


Dieses Buch habe ich vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit bedanken.


Zum einen habe ich das Buch schon in den Verlagsvorschauen gesehen und wollte es super gern lesen und zum anderen durfte ich zum Piper Bloggertreffen. Bei diesem Treffen war auch Dan Wells dabei und in diesem Rahmen haben wir das Buch erhalten. Ich habe mich auf eine spannende und aufregende Geschichte gefasst gemacht und diese habe ich auch erhalten.


Die Welt in die wir hier abtauchen spielt im Jahr 2050. Alle Menschen haben mittlerweile Implantate und die Technik hat sich so enorm entwickelt, dass alle ständig am Netz sind. Marisa ist auch ständig online und kann sich ein Leben ohne Implantat gar nicht mehr vorstellen. Sie lebt in eher ärmlichen Verhältnissen aber dennoch ist sie ganz zufrieden. Eines Tages wird das ganze Viertel von einer Bande aufgesucht und dann taucht da auch noch die Droge Bluescreen auf. Marisa will diese Dinge aufdecken und gerät dabei in große Gefahr.


Marisa lebt mit ihren Eltern und Geschwistern in Mirador. Dieses Viertel ist eher ärmlich aber dennoch sind die Menschen auch dort ganz zufrieden, solange nicht die Banden kommen. Marisa hat gute Freunde mit denen sie immer im Netz Spiele spielt. Sie liebt diese Welt, die ständig online ist. Eines Tages wird das Viertel von einer Bande aufgemischt und Marisa will herausfinden, was eigentlich passiert ist. Wieso die Bande auf einmal auftaucht und Sachen fordert. Kurze Zeit später erfährt sie das erste Mal von der Droge Bluescreen. Sie erforscht diese Droge näher und was sie dabei herausfindet, ist unfassbar. Marisa ist eine wirklich großartige Protagonistin. Auf der einen Seite ist sie total stark, mutig und versucht immer eine Lösung für Probleme zu finden. Auf der anderen Seite macht sie sich aber um ihre Familie und Freunde auch sorgen und würde für die alles tun. Durch die Droge Bluescreen gerät sie in große Gefahr. Auf der einen Seite hat sie große Angst aber auf der anderen Seite ist sie so tapfer und scheut keine Gefahr.


Der Einstieg in das Buch ist mir ein bisschen schwer gefallen, weil ich mit diesen ganzen Begriffen anfangs noch nicht klargekommen bin aber nach und nach konnte mich diese faszinierende Welt absolut abholen. Die Protagonistin Marisa ist so großartig und es hat so Spaß gemacht dieses Abenteuer mit ihr zu erleben. Es war an vielen Stellen so spannend, man hat absolut mitgefiebert und diese ganzen Verstrickungen konnten mich absolut begeistern. Außerdem wären gewisse Dinge, die in dem Buch vorkommen schon ganz praktisch aber auf der anderen Seite hat mich das Buch auch zum Nachdenken gebracht. Wie wäre es, wenn wir den ganzen Tag online wären. Ich persönlich finde das auch etwas erschreckend und ich bin gespannt, wie sich unsere Welt noch entwickelt und ob sie nicht irgendwann so ähnlich ist, wie in diesem Buch. Das Ende war ganz gut aber ich will unbedingt weiterlesen.


Fazit:


Anfangs habe ich mich mit der Geschichte etwas schwer getan aber dann konnte sie mich absolut abholen. Es ist ein sehr interessanter Zukunftsroman und ich bin gespannt, ob sich unsere Welt auch so entwickelt.


Bewertung:


Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 4,5/5

Schreibstil: 4,5/5

Gesamtpaket: 4,5/5


4,5 von 5 Sterne

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

298 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

thriller, hamburg, darknet, anonym, internet

Anonym

Ursula Poznanski , Arno Strobel
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 21.09.2016
ISBN 9783805250856
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext/Inhalt:


Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...


Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums "Morituri". Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. Dem Gewinner winkt der Tod. Aber das Internet ist unendlich, die Nutzer schwer zu fassen. Nur der Tod ist ausgesprochen real, und er ist näher, als Buchholz und Salomon glauben...


Meine Meinung:


Dieses Buch habe ich vom Verlag erhalten und wollte mich hiermit nochmals bedanken.


Als ich dieses Buch das erste Mal gesehen habe und den Klappentext gelesen habe, wusste ich es, ich muss es lesen. Ich habe mich auf eine spannende Geschichte gefasst gemacht und diese habe ich auch bekommen.


In diesem Buch geht es um ein Online-Portal Moritori. Auf diesem Portal können Leute eine Person aufstellen lassen und wenn diese Person auf eine Liste kommt, können die Mitglieder abstimmen. Wer am Ende gewinnt, wird nicht mehr lange Leben. Die Kommissare Daniel Buchholz und Nina Salomon werden mit dem Fall betraut und müssen schon schnell feststellen, dass hier mörderische Spiele stattfinden.


Daniel Buchholz ist ein erfahrener Ermittler. Als er zu einem neuen Mordfall gerufen wird, ahnt er noch nicht, was für ein Fall auf ihn warten wird. Nach und nach erfährt er einiges über den Mord und auch über das Portal. Er kann das ganze Ausmaß des Portals nicht fassen und ist total sprachlos, dass Menschen, die nur vor einem PC sitzen für solche Dinge abstimmen. Der Fall verlangt einfach alles von ihm. Er ist sehr angespannt, bekommt wenig Schlaf, denkt nur noch an den Fall, hat auch Angst was noch kommen wird aber er beweist auch Stärke und Mut. Dazu kommt, dass er eine neue Kollegin hat und er sieht schon, es wird nicht immer einfach werden.


Nina Salomon ist neu in dem Kommissariat und wird gleich zu diesen Fall gerufen. Sie findet es ist eine ganz schöne Herausforderung und brennt anfangs total für den Fall. Schnell merkt sie aber die Dimensionen und kann nicht fassen wozu Menschen fähig sind. Sie will den Täter unbedingt fassen und geht dabei manchmal auch Wege, die nicht gerade gut sind. Nicht nur, dass der Fall ihr alles abverlangt, sondern auch in ihrem Privatleben ist einiges los. Nina ist manchmal ganz schön waghalsig und nimmt absolut kein Blatt vor den Mund. Dennoch fand ich sie manchmal ein wenig kalt und nicht ganz so authentisch.


Der Anfang war gut und ich konnte mich gleich in die Geschichte fallen lassen. Der Fall mit dem Internetportal und die Ermittlungsarbeit fand ich gut ausgearbeitet, spannend, nervenaufreibend und manchmal auch echt schockierend. Den Charakter Daniel Buchholz fand ich sehr sympathisch. Er hat natürlich so seine Macken aber er ist ein guter Ermittler und brennt einfach für seine Arbeit. Außerdem haben wir auch private Eindrücke erlebt und diese konnten mich auch begeistern. Mit Nina Salomon hatte ich leider immer mal wieder so ein paar Probleme. Manche Eigenständigkeiten waren mir echt zu viel und wie sie manchmal mit anderen Menschen umgegangen ist, konnte mich nicht so begeistern. Dennoch ist sie eine gute Ermittlerin und würde auch gewisse Dinge eingehen, um gewisse Menschen zu schützen.


Die Aufklärung des Falles sowie das Ende konnten mich absolut begeistern. Dennoch sehe ich das Buch auch etwas kritisch. Diese Dinge könnten auch wirklich so passieren und dies ist sehr erschreckend. Es gibt immer Menschen, die sich hinter ihrem Rechner verstecken und grausame Dinge tun. Deshalb finde ich dieses Buch sehr realistisch und hoffe so etwas wird niemals passieren.


Fazit:


Diese Geschichte ist spannend, nervenaufreibend und konnte mich absolut mitreißen. Dennoch finde ich es auch erschreckend wozu manche Menschen hinter einem Computer in der Lage sind. Deshalb ist das Buch auch sehr realistisch und regt einen zum Nachdenken an. Das Ende war für mich eine richtige Zereißprobe und ich bin sehr froh, wie es geendet hat.


Bewertung:


Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 4/5

Schreibstil:4/5

Gesamtpaket: 4/5


4 von 5 Sterne


  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

126 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

stephen king, thriller, bill hodges-trilogie, usa, krimi

Mind Control

Stephen King , Bernhard Kleinschmidt
Fester Einband: 580 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.09.2016
ISBN 9783453270862
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

73 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

martina riemer, übernatürliche wesen, monster, kämpfe, liebe

Monster Geek

May Raven
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 22.09.2016
ISBN 9783959912716
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext/Inhalt:


Jessamine Diaz – die Monsterjägerin Ihres Vertrauens

45 Jahre in der Zukunft lebt Jessamine Diaz als Gildenjägerin. Im Untergrund verborgen, spürt sie Vampire, Werwölfe und andere absonderliche Wesen auf und bringt sie zur Strecke. Ein ansehnlicher Sold führt Jess von ihrer Heimatstadt Montreal nach Tschechien, wo seit zwei Wochen Kinder spurlos verschwinden. Obwohl sich Jess einredet, diesen Auftrag nur wegen des Geldes anzunehmen, weiß sie, dass sie es für die Kinder und deren zerstörte Familien tut, die sie an ihr eigenes Schicksal erinnern. Vor Ort mischt sich der Polizeichef Petr in ihre Untersuchungen ein und zudem kommt ihr der hartnäckige Pfarrer Matej in die Quere, der heißer aussieht, als gut für ihn ist. Damit bringen nicht nur die Monster, sondern auch die beiden Männer Jess gehörig ins Schwitzen …


Meine Meinung:


Dieses Buch habe ich von der Autorin beziehungsweise vom Verlag erhalten und wolle mich hiermit nochmals herzlichst bedanken.


Der Klappentext hört sich total interessant an und ich habe mich auf eine spannende Geschichte gefasst gemacht. Was soll ich sagen, diese habe ich auch erhalten.


Jess lebt im Untergrund und jagt Vampire, Wölfe aber auch andere abscheuliche Wesen. Auf einmal verschwinden Kinder spurlos. Keiner hat ein Lebenszeichen von ihnen gesehen und sind ratlos. Jess merkt schnell, dass da mehr dahinter steckt und will der Sache auf den Grund gehen. Dabei lernt sie den Pfarrer Matjek kennen, der auch noch unglaublich gut aussieht. Sie möchte zu ihm keinen näheren Kontakt aber dann kommt alles ganz anders. Was wird zwischen ihnen passieren und vor allem, was ist mit den Kindern geschehen? Das müsst ihr auf jeden Fall selber lesen!


Jess ist taff, scheut keinen Kampf mit den Wesen und vor allem ist sie nicht auf den Mund gefallen. Dazu kommt, dass sie eine gnadenlose Kämpferin ist und die Welt von den Ungeheuern befreien will. Daneben zeigt sie aber auch ihre verletzliche aber auch ihre nachdenkliche Seite. Diese Kombination aus all diesen Dingen konnten mich bei Jess absolut überzeugen. Sie ist eine großartige Protagonistin gewesen. Außerdem können wir während der Geschichte eine Entwicklung bei ihr sehen und diese hat mir außerordentlich gut gefallen.


Den Anfang fand ich schon richtig stark und so ging es auch weiter. Wir haben hier eine spannende, nervenaufreibende und atemberaubende Geschichte. Außerdem fand ich diese Welt einfach nur faszinierend. Ich konnte mir alles gut vorstellen und mit Jess haben wir eine so taffe, selbstbewusste, kämpferische aber auch verletzliche Protagonistin. Ich habe mit ihr mitgefiebert aber ich hatte auch Angst um sie. Des Weiteren fand ich die Idee mit den verschwundenen Kindern und was dahintersteckt spannend und es konnte mich absolut begeistern. Das Ende war für mich gut aber dennoch würde ich einfach gerne sofort weiterlesen.


Fazit:


Die Autorin hat hier eine großartige Welt erschaffen, die mich absolut mitreißen konnte. Jess ist eine so selbstbewusste, taffe aber auch kämpferische und vor allem auch verletzliche Protagonistin. Der Verlauf der Geschichte konnte mich absolut begeistern und ich hoffe, dass bald die Fortsetzung kommt.


Bewertung:


Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 4,5/5

Schreibstil: 4,5/5

Gesamtpaket: 4,5/5


4,5 von 5 Sterne

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

13 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kalter krieg, sibirische steppe, sprachgenie, russisches forschungslabor, mikrobiologie

Der Rabe

Lionel Davidson , Walter Ahlers , Christian Spiel
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Penguin, 12.09.2016
ISBN 9783328100027
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

62 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

profiling, thriller, mord, spannend, norwich

Die Profilerin - Am Abgrund seiner Seele

Dania Dicken
E-Buch Text: 356 Seiten
Erschienen bei Bastei Entertainment, 03.10.2016
ISBN 9783732520398
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext/Inhalt:

Die Einwohner des beschaulichen Norwich leben in Angst: Seit Wochen werden Studentinnen auf dem Campus ihrer Uni überfallen und vergewaltigt. Als eines Tages die Leiche einer jungen Frau gefunden wird, die eindeutig die gleichen Verletzungen wie die bisherigen Vergewaltigungsopfer aufweist, ist klar: Der Täter schreckt vor nichts mehr zurück. Die Polizei tappt völlig im Dunkeln, um wen es sich bei dem Mann handeln könnte, bis die Psychologiestudentin Andrea Jahnke ihn bei einer Vergewaltigung stört. Und sich damit selbst in seine Schusslinie bringt ...

Meine Meinung:

Dieses eBook habe ich als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit nochmals herzlichst beim Verlag bedanken.

Der Klappentext hört sich nach einer spannenden und genialen Geschichte an und diese habe ich teilweise auch bekommen. Andrea ist angehende Studentin für Psychologie und sie will unglaublich gerne als Profiler danach arbeiten. An einem Abend stört sie den Täter bei seiner Handlung und ab sofort soll sich ihr Leben drastisch ändern.

Andrea hat schon einiges in ihrem Leben durchmachen müssen und versucht sich jetzt ein neues Leben aufzubauen. Sie studiert Psychologie und ist von diesem total fasziniert. Außerdem möchte sie gerne Profilerin werden und tut dafür auch einiges. Nach und nach lernt sie neue Leute kennen und sie fühlt sich langsam wohl. Dann passiert etwas, womit sie nie gerechnet hat. Sie stört den Täter bei seiner Tat und ab sofort wird alles anders für sie. Zum einen hilft sie immer mehr der Polizei um diesen Täter zu fassen, sie studiert den Täter und vor allen sie will ihn endlich schnappen. Zu anderen ist sie ab sofort nicht mehr sicher. Der Täter stellt ihr nach, er will sie und dafür wird er alles tun.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich mit Andrea so meine Probleme hatte. Auf der einen Seite ist so eine starke Frau und versucht diese grausamen Dinge nicht an sich ran zu lassen aber auf der anderen Seite geht ihr das alles so Nahe, dass sie dadurch sogar ihre Beziehung gefährdet. Außerdem ist sie total versessen darauf den Täter zu fassen. Das kann ich auch verstehen aber irgendwie war mir das manchmal echt ein wenig zu viel. Dadurch das ich mit Andrea einfach so große Probleme hatte, konnte ich die tolle Idee hinter dem Buch nicht so richtig genießen. Die Kapitel, die aus der Sicht des Täters geschrieben waren, haben mir gut gefallen und wir konnten hinter seine Fassade blicken. Leider konnte mich die Geschichte nicht so begeistern, wie erhofft. Das Ende war richtig spannend und ich bin wirklich froh, dass es so einen Abschluss gefunden hat.

Fazit:

Die Geschichte an sich fand ich gut aber leider hatte ich solche Probleme mit der Protagonistin. Ich konnte einfach keine Verbindung zu ihr aufbauen. Zum einen ist sie absolut stark aber gleichzeitig auch so verletzlich. Dies war mir oft einfach zu widersprüchlich. Die Kapitel aus der Sicht des Täters konnten mich abholen und auch der Fall an sich war wirklich spannend. Das Ende war nervenaufreibend und ich bin sehr froh, dass es ein solches Ende gefunden hat.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 3/5
Schreibstil: 3/5
Gesamtpaket: 3/5

3 von 5 Sterne

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Die Lilienprinzessin

Jennifer Heine
E-Buch Text: 382 Seiten
Erschienen bei Forever, 09.09.2016
ISBN 9783958181366
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext/Inhalt:

Die 18-jährige Anna kann es nicht fassen: Eigentlich wollte sie nur gemeinsam mit ihren Freunden das Feriencamp genießen, da wird sie Hals über Kopf von einem Formwandler in Gestalt eines Fuchses in die fremde Welt Moluur entführt. Völlig entgeistert erfährt sie, dass sie eigentlich Prinzessin Blianna aus dem Hause Lentis ist. Laut einer Prophezeiung soll sie die verfeindeten Clans in Moluur vereinen und als Königin ein neues Zeitalter einleiten. Doch Anna gerät in die Fänge des kaltherzigen Prinzen Shilar, der sie zur Hochzeit zwingen will, um so seinen Herrschaftsanspruch zu festigen. Zum Glück gelingt es seinem Konkurrenten, dem charismatischen Prinzen Aiden, Anna zu befreien. Sie glaubt, den Fängen von Shilar entkommen zu sein, als dieser jedoch ein teuflisches Druckmittel offenbart: Er hat Annas Freunde aus der Menschenwelt in seiner Gewalt. Anna ist hin- und hergerissen. Mithilfe eines gewagten Plans versucht sie, ihre Freunde zu retten. 

Meine Meinung:

Dieses eBook habe ich vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit bedanken.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich das Cover wirklich schön finde und vor allem ist es total harmonisch mit diesen Farben. Der Klappentext hört sich einfach nur total gut an und verspricht eine spannende Geschichte. Natürlich hatte ich einige Erwartungen und vieles wurde auch erfüllt.

Anna hat eigentlich ein perfektes Leben. Sie hat tolle Freunde, sie kommt mit ihrer Familie gut klar und sie soll den Sommer in einem Feriencamp verbringen. Plötzlich taucht ein Fuchs auf und dieser katapultiert sie in eine komplett fremde Welt. Sie ist total fassungslos und kann es kaum glauben in dieser eigenartigen Welt zu sein. Nach und nach erfährt sie, wer sie ist, wieso ihr bisheriges Leben so verlief, wie es war und vor allem, welche Aufgaben sie zu erfüllen hat. 

Anna ist anfangs natürlich total geschockt als sie plötzlich in dieser anderen Welt ist. Sie versteht einfach nicht, wieso sie davon nie was geahnt hat und vor allem wieso sie ausgerechnet jetzt zurück muss. Anfangs befindet sie sich in den Fängen des Feindes. Als sie endlich bei ihrer Familie ist, kann sie es kaum glauben. Nichtsdestotrotz hat sie eine Aufgabe zu erfüllen und diese will sie so gut es geht bewerkstelligen. Sie hat natürlich Angst zu versagen aber dennoch stellt sie sich ihren Herausforderungen und will für eine besser Welt kämpfen. 

Unsere Protagonistin ist einfach nur toll. Sie ist absolut nicht auf den Mund gefallen, sie stellt sich den Herausforderungen, egal wie gefährlich sie sind und vor allem will sie eine bessere Welt. Anna trainiert sehr hart dafür, dass sie sich den ganzen Herausforderungen stellen kann. Natürlich darf hier auch nicht die Liebe fehlen und wir haben einen authentischen männlichen Charakter. Die beiden sind einfach ein tolles Team und mir hat es unglaublich gefallen, die Geschichte mit den beiden zu erleben.

Schon die ersten Seiten der Geschichte fand ich sehr interessant und habe mich auf eine spannende Geschichte gefasst gemacht. Diese habe ich auch bekommen. Die Welt  Moluur hat mir richtig gut gefallen und ich konnte sie mir gut vorstellen. Daneben haben wir mir Anna eine wirklich umwerfende Protagonistin. Die Nebencharaktere waren auch alle gut ausgearbeitet. Das ganze Abenteuer mit Anna konnte mich total begeistern und in diese Welt abzutauchen war unglaublich schön. Dennoch habe ich so ein paar kleine Kritikpunkte. Zum einen hat mir hier so ein wenig gefehlt, dass Anna auch mal bei ein paar Dingen scheitert beziehungsweise, bestimmte Dinge mal etwas anders geklappt hätten. Zum anderen war mit der große Showdown am Ende einfach ein wenig zu kurz. Da hätte ich mir einfach noch mehr gewünscht. Außerdem hätte ich es noch gut gefunden, hätten wir noch mehr über die anderen Clans erfahren beziehungsweise, dass diese noch mehr in diesen Krieg mit eingebunden gewesen wären. Aber abgesehen davon, ist es eine absolut spannende, nervenaufreibende und tolle Geschichte. Das Ende fand ich richtig schön und ich hoffe, die Autorin wird noch mehr Geschichten schreiben. 

Fazit:

Diese Geschichte ist für mich total spannend, nervenaufreibend aber auch zuckersüß und wunderschön gewesen. Mit Anna haben wir so eine geniale Protagonistin. Sie stellt sich den Herausforderungen und versucht einfach ihr bestes. Die ganze Welt konnte mich einfach begeistern. Obwohl ich die Geschichte richtig gut fand habe ich so ein paar kleine Kritikpunkte. Der Showdown hätte ich mir einfach noch ausführlicher gewünscht und vor allem länger. Außerdem hätte mir noch gewünscht, dass die Clans noch mehr integriert sind und wir noch mehr erfahren und, dass man auch mal an Dingen scheitern muss. Das Ende war wunderschön und ich bin damit absolut zufrieden. 

Bewertung:

Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 4/5

Schreibstil: 4/5

Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Sterne

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Seven Wonders - Die Bestie von Babylon

Peter Lerangis , Knut Krüger
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei cbj, 27.04.2015
ISBN 9783570170762
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(336)

483 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

erotik, devoted, sex, liebe, college

Devoted - Geheime Begierde

S. Quinn , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.08.2013
ISBN 9783442480357
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Er ist jung, er ist erfolgreich, er ist sexy. Aber er ist ihr Lehrer. Und ihre Liebe ist verboten.

Als die 22-jährige Sophia Rose einen Studienplatz an der berühmten Schauspielschule Ivy College in London erhält, kann sie ihr Glück kaum fassen. Ihre Begegnung mit dem Akademieleiter, dem 27-jährigen Hollywoodstar Marc Blackwell, der für seine Strenge und unerschütterliche Disziplin berüchtigt ist, verwirrt Sophia jedoch tief, denn sie fühlt sich zu dem arrogant wirkenden, aber faszinierenden Mann hingezogen. Während einer Einzelunterrichtsstunde können beide ihr gegenseitiges Verlangen nicht mehr verbergen. Und Sophia begibt sich auf eine gefährliche sexuelle Entdeckungsreise, bei der sie alles erforscht, was zwischen einem Lehrer und seiner Schülerin verboten ist …

 Meine Meinung:

Ich hatte jetzt einige Monate auf New Adult so gar keine Lust aber dann habe ich durch Zufall dieses Buch entdeckt und es klang wirklich interessant. Also habe ich es gekauft und gleich angefangen zu lesen. Ein paar Erwartungen hatte ich schon aber manches hat sich nicht erfüllt.

 

Sophia hat kein einfaches Leben. Als sie an der Schauspielschule in London genommen wird, ist damit ein Traum für sie wahr geworden. Sie freut sich schon unglaublich an dieser Schule unterrichtet zu werden. Außerdem wird ein Dozent der unwiderstehliche, atemberaubend aussehende und ein erfolgreicher Schauspieler, nämlich Marc Blackwell einen Kurs leiten. Sie ist schon ganz aufgeregt und freut sich unglaublich. Schnell merkt Sophia, dass da mehr ist als gedacht zwischen Schülerin und Lehrer. Was wird zwischen den beiden passieren? Das müsst ihr natürlich selber lesen.

 

Sophia hat schon einiges durchmachen müssen. Deshalb freut sich sich unglaublich als sie diese Chance erhält. Endlich kann sie in ein neues Leben starten. Womit sie natürlich nicht gerechnet hat, dass zwischen ihrem Lehrer und ihr etwas laufen wird. Sie ist total von ihm angetan und begibt sich auf eine gefährliche Reise zwischen Lust und Realität. Sie entdeckt durch Marc ganz andere Seiten von sich und wächst in vielen Dingen über sich hinaus.

 

Ich muss sagen, dass ich solche Bücher zwischendurch immer wieder gern lese. Außerdem hat es mir auch gereizt mal eine Schüler/Lehrer Geschichte zu lesen. Anfangs fand ich das Buch echt gut. Der Schreibstil lässt sich flüssig und schnell lesen und man fliegt nur so durch das Buch. Dennoch habe ich eine Kritik an dem Buch. Die Weise wie sich näher kommen fand ich schon ein wenig komisch aber ich dachte mal sehen wie es weitergeht. Marc macht mit Sophia Dinge, mit denen keiner so richtig rechnet. Was mich nach einer Weile einfach gestört hat, dass es nur noch um Sex ging und um nichts anderes. Mir hat dieses drumherum gefehlt. Vor allem sie ist ja auf einer Schauspielschule aber davon erfahren wir nur am Anfang was und dann geht es nur um die beiden, dass fand ich dann doch echt schade.

 

Fazit:

Der Anfang war wirklich vielversprechend und die Idee mit der Schauspielschule fand ich auch interessant. Danach geht es aber nur um die beiden und nur um das Eine. Mir war das an manchen Stellen echt zu viel. Vor allem kann ich gewisse Entscheidungen von Sophia nicht ganz nachvollziehen. Dennoch werde ich vermutlich weiterlesen, da ich schon wissen will, wie es mit den beiden weitergehen wird.

 

Bewertung:

 

Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 3/5

Schreibstil: 3/5

Gesamtpaket: 3/5

 

3 von 5 Sterne

 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(234)

437 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

jennifer estep, frostnacht, gwen, mythos academy, loki

Frostnacht

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 19.10.2015
ISBN 9783492280358
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

66 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

liebe, verlust, sommer, party, tanja voosen

Kein Kuss wie dieser

Tanja Voosen
E-Buch Text: 293 Seiten
Erschienen bei Impress, 01.09.2016
ISBN 9783646602722
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Klappentext/Inhalt:

Auf Partys mit fremden Typen rumzuknutschen, gehört für Jessa zum Leben so sehr dazu wie eine Tüte Eis zum Sommer. Ein Kuss bleibt doch immer nur ein Kuss, an eine vermeintliche Magie glaubt sie nicht. Ganz anders sieht es der Mädchenschwarm Quinn Paxton, der für seine Bettgeschichten weit über die Schule hinaus bekannt ist, aber niemanden jemals küssen würde. Kein Wunder, dass zwischen den beiden Gegensätzen die Funken sprühen, wenn sie sich über den Weg laufen. Als sich während der Sommerferien dann auch noch herausstellt, dass Quinn der neue Angestellte in der Pension von Jessas Tante ist, bebt der Boden unter Jessas Füßen. Eigentlich hat sie genug eigene Probleme, als dass sie sich auch noch über einen dahergelaufenen Herzensbrecher Gedanken machen könnte, aber irgendetwas zieht sie immer wieder zu ihm…


Meine Meinung:


Dieses Buch habe ich bei einer Leserunde bei LovelyBooks gewonnen. Der Verlag hat mir dieses dann zur Verfügung gestellt und ich danke dem Verlag hiermit.


Ich habe ja schon einige Bücher von der Autorin gelesen und ich mag ihren Schreibstil so unglaublich gerne und auch die Geschichten. Natürlich hatte ich auch hier wieder einige Erwartungen und diese wurden mehr als erfüllt.


Jessa ist ein Mädchen, dass gerne mal jemanden küsst und nicht daran glaubt, dass ein Kuss alles verändern kann. Eines Tages ist sie auf einer Party und knutscht mit einem Typen rum aber mehr ist da für sie auch nicht. Dann passieren einige Dinge auf der Party und sie steht Quinn Paxton gegenüber. Ausgerechnet ihm! Er fährt sie ganz schön an und Jessa will auf jeden Fall dort weg. Einige Tage später fangen auch schon die Ferien an und Jessa wird diese bei ihrer Tante verbringen. Sie soll dort aushelfen und etwas Abstand von daheim gewinnen. Sie traut ihren Augen nicht, als ausgerechnet Quinn in der Pension erscheint. Was will er dort und vor allem was wird zwischen den beiden passieren? Das müsst ihr auf jeden Fall selber lesen.


Jessa ist wirklich ein taffes Mädel. Sie nimmt absolut kein Blatt vor den Mund und spricht auch mal Sachen an, die manchen Menschen unangenehm sind. Sie stellt sich allen Hürden in ihrem Leben, egal wie schwer sie sind und versucht immer etwas positives daraus zu gewinnen. Natürlich hat sie auch mal große Zweifel, ist frustriert und wütend. Vor allem als sie etwas erfährt, kann sie es nicht fassen und sie will dies auch nicht so hinnehmen. Neben den ganzen anderen Problemen ist da auch noch Qiunn, der kein Mädchen an sich ran lässt und total der Draufgänger ist aber schnell merkt Jessa, hinter dieser ganzen Art steckt viel mehr als sie gedacht hat. Sie wird sich über einiges klar und wird diesen Sommer nicht so schnell vergessen.


Was soll ich sagen, die Autorin konnte mich mit dieser Geschichte absolut abholen. Von der ersten bis zur letzten Seite hat es mich absolut packen können. Die Geschichte ist auf der einen Seite einfach so zuckersüß aber auf der anderen Seite auch so viel mehr. Es werden hier Themen angesprochen, die gar nicht mal so einfach sind und sie verpackt das einfach großartig. Außerdem hat sie mit Jessa und Quinn unglaublich ehrliche, authentische und liebenswerte Charaktere erschaffen. Die Geschichte hat mich zum Lachen gebracht, zur Verzweiflung usw. aber vor allem ist sie mir so ans Herz gegangen. Das Ende war dann schön und ich kann nur sagen, es war eines meiner Jahreshighlights.


Fazit:


Ich kann gar nicht in Wort fassen, wie toll ich dieses Buch finde. Die Autorin hat hier so eine grandiose Geschichte geschrieben, die mich absolut packen konnte und mir total Nahe gegangen ist. Die Charaktere sind so authentische und will nicht jeder eigentlich einen Quinn haben?!


Ihr müsst das Buch alle lesen und ich hoffe sehr, dass dieses Buch auch als Print erscheinen wird! :) 


Bewertung:


Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 5/5

Schreibstil: 5/5

Gesamtpaket: 5/5


5 von 5 Engeln 

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

198 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

wüste, alwyn hamilton, fantasy, amani, rebellin des sandes

AMANI - Rebellin des Sandes

Alwyn Hamilton , Ursula Höfker
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei cbt, 22.08.2016
ISBN 9783570164365
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Klappentext/Inhalt:


Die 16-jährige Scharfschützin Amani will nichts mehr, als Dustwalk, einem Kaff mitten in der Wüste, den Rücken zu kehren. Bei einem Schießwettbewerb, der Amani die Freiheit bringen soll, kreuzt Jin ihren Weg: ein faszinierender Fremder, der von den Schergen des Sultans verfolgt wird. Jin soll zu den Rebellen gehören, die den abtrünnigen Prinzen Ahmed unterstützen. Amani und Jin werden Reisegefährten wider Willen und kämpfen bald ums Überleben – gegen magische Djinn, gegen die Soldaten des Sultans und eine mysteriöse, tödliche Waffe. Unversehens steckt Amani mitten in einer Rebellion, die das Schicksal ihres Landes entscheiden könnte und ihre Gefühle für Jin offenbart …


Meine Meinung:


Hiermit bedanke ich mich beim Verlag für dieses Rezensionsexemplar.


Als ich die Verlagsvorschauen gesehen habe, ist mir dieses Buch sofort aufgefallen, nicht nur durch das Cover, sondern auch durch den Klappentext. Ich habe mich auf ein spannendes Abenteuer gefasst gemacht und dieses habe ich auch bekommen.


Amani lebt in einem kleinen Dorf, in dem sich alle kennen. Dies ist natürlich nicht immer ganz einfach und vor allem will Amani dort einfach raus. Sie will sich nicht den Gesetzen dort stellen und das tun, was die Erwachsenen von ihr wollen. Eines abends macht sie sich auf den Weg in eine Arena. Dort könnte ihr großes Los kommen um endlich zu verschwinden. Dann kommt alles ganz anders und sie lernt einen mysteriösen Fremden kennen. Danach überschlagen sich die Ereignisse und Amani muss fliehen. Natürlich ist der Fremde auch mit dabei und ein spannendes Abenteuer kann beginnen.


Amani hat da Leben in dem Dort so satt. Sie ist dort absolut unzufrieden und will gewisse Dinge nicht tun, die sie eigentlich machen müsste. Sie träumt schon seit langem endlich da raus zu kommen und in die Stadt zu gehen aber dies ist nicht so einfach. Sie möchte aber ihre Träume verwirklichen und macht sich daher auf in diese Arena. Sie hat natürlich ein wenig Angst, dass es am Ende nicht klappt aber sie versucht nie die Hoffnung aufzugeben. Als dann alles ganz anders kommt, kann Amani es nicht fassen aber immerhin kommt sie ihrem Wunsch etwas näher. Was mich absolut an Amani faszinierend hat ist, dass sie kein Blatt vor den Mund nimmt, sie sich den Herausforderungen stellt, keine Gefahr für sie zu groß ist und sie einfach ein richtiges taffes Mädchen ist.


Als ich die ersten Seiten schon gelesen habe, habe ich schnell gemerkt, dass sich der Schreibstil absolut schnell und gut lesen lässt. Die Autorin hat einem die Welt wirklich toll erklärt und ich konnte mir alles vorstellen. Außerdem haben wir einfach eine umwerfende Protagonistin mit Amani. Sie ist ein so taffes Mädchen, scheut keine Herausforderungen und nimmt jedes Abenteuer an. Die Nebencharaktere und die Fantsay-Elemente konnten mich absolut mitreißen. Das einzige, ich kann Jin immer noch nicht so ganz greifen. Mir fehlt bei ihm noch so ein kleines bisschen mehr an Emotionen. Das Ende ist in Ordnung aber ich freue mich schon auf die Fortsetzung.


Fazit:


Die Autorin hat mit diesem Buch einen tollen Auftakt geschaffen. Amani ist mal eine ganz andere Protagonistin. Sie ist streitlustig, taff, nimmt jede Herausforderung an und nimmt kein Blatt vor den Mund. Außerdem hat mich dieses Abenteuer sowie die Fantasy-Elemente absolut begeistern können. Die anderen Charaktere fand ich auch gut, nur bei Jin fehlt mir persönlich noch etwas und ich hoffe, dass er mich im Folgeband noch mehr überzeugen kann.


Bewertung:


Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 4,5/5

Schreibstil: 4,5/5

Gesamtpaket: 4,5/5


4,5 von 5 Sterne

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

72 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

zeitreise, heyne, kim harriso, peri reed, zeitagenti

Die Zeitagentin - Ein Fall für Peri Reed

Kim Harrison , Frauke Meier
Flexibler Einband: 540 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.04.2016
ISBN 9783453317307
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

197 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

todesmarsch, stephen king, horror, dystopie, richard bachman

Todesmarsch

Stephen King , Nora Jensen
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.09.2013
ISBN 9783453436916
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext/Inhalt:

Wettrennen in den Tod

Einhundert 17-jährige Amerikaner brechen jedes Jahr am 1. Mai zum Todesmarsch auf. Für neunundneunzig von ihnen gilt das wörtlich – sie werden ihn nicht überleben. Der Sieger dagegen bekommt alles, was er sich wünscht ...


Meine Meinung:


Nachdem ich Menschenjagd gelesen habe, musste ich zu diesem Buch greifen. Ich habe dazu so viele positive Meinungen gehört und hatte so meine Erwartungen und diese wurden mehr als erfüllt.


Jedes Jahr brechen am 01. Mai 100 Jugendliche zum Todesmarsch auf. Derjenige der am Ende den Todesmarsch gewinnt beziehungsweise überlebt wird für immer ausgesorgt haben und braucht sich um nichts mehr Sorgen machen.


Unter den 100 Jugendlichen befindet sich auch Garraty. Er hat sich dafür beworben und wurde angenommen. Als der große Tag dann kommt, kann er es eigentlich nicht fassen, dass er wirklich daran teilnimmt. Bei dem Marsch müssen die Geher immer eine Mindestgeschwindigkeit laufen, ansonsten erhalten sie eine Verwarnung. Diese kann man aber wieder abarbeiten. Garraty schließt sich gleich zu Anfang einer Gruppe Jungen an.


Während des Marsches erfahren wir zum einen das Leben von Garraty aber auch zum anderen welche Ängste, Sorgen, Wünsche usw. er hat. Außerdem erfahren wir auch die Geschichten der Anderen Geher und deren Eigenschaften. Nach und nach wachsen wir Garraty wie auch die anderen Geher echt ans Herz und du willst unter keinen Umständen, dass sie verlieren aber es kann nunmal nur einen Gewinner geben.


Stephen King konnte mich mit diesem Buch absolut überzeugen und mitreißen. Es ist ein Buch, dass auf eine Seite total bestialisch und grausam ist aber auf der anderen Seite einen auch absolut zum Nachdenken bringt. Als ich das Buch zu Ende gelesen hatte, hat ich irgendwie so einen kleinen Verlust erlitten, da ich die Geher so in mein Herz geschlossen hatte. Das Ende lässt meiner Meinung nach ein paar Fragen offen aber ich denke man soll hierbei einfach seine eigene Interpretation des Endes sich vorstellen.


Fazit:


Ich kann gar nicht zum Ausdruck bringen wie mich dieses Buch so absolut begeistern konnte. Es ist grausam und geht einem total unter die Haut aber es regt einen auch absolut zum Nachdenken an. Außerdem habe ich Garraty und die anderen Geher so in mein Herz geschlossen, dass mir nach Beendung dieses Buches am nächsten Tag absolut gefehlt hat in diese Geschichte abzutauchen.


Bewertung:


Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 5/5

Schreibstil: 5/5

Gesamtpaket: 5/5


5 von 5 Sterne

  (22)
Tags:  
 
522 Ergebnisse