Lesemaus87

Lesemaus87s Bibliothek

177 Bücher, 103 Rezensionen

Zu Lesemaus87s Profil
Filtern nach
177 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

66 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

animox, band 2, tiere, verfolgung, familie

Animox - Das Auge der Schlange

Aimée Carter , Maren Illinger , Frauke Schneider
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.03.2017
ISBN 9783789146244
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Daten zum Buch:
Titel: Animox - Das Auge der Schlange
Autor: Aimee CarterGenre: FantasyVerlag: Oetinger VerlagHomepage vom Verlag: http://www.oetinger.de/Seitenzahl: 284 SeitenErschienen: 20. März 2017
          Inhalt des Buches:
Dieses Buch ist Tier Fantasy der Spitzenklasse. Das Abenteuer rund um Simon Thorn geht weiter. Simon Thorn ist ein Animox, ein Mensch, der sich in verschiedene Tiere verwandeln kann.Er ist mittendrin im Kampf der Tierreiche. Gemeinsam mit seinen Freunden (ebenfalls Animoxe), begibt es sich auf die mehr als gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Die Suche führt ihn in verschiedene Orte der Welt, dieses mal ist es eine gefährliche Schlangengrube. Wird es ihm gelingen, das gesuchte Stück der Waffe zu bergen und an sich zu nehmen. Falls er es finden sollte, ist das gefährliche Abenteuer noch lange nicht beendet.       Weniger anzeigenCharaktere:Die verschiedenen Charaktere des Buches waren mir wieder von Anfang an sympathisch, außer die natürlich, die nichts gutes im Schilde führen. Die Trauer und Einsamkeit von Simon verstehe ich sehr gut, denn ich würde mich auch so fühlen, hätte ich meine Eltern und Menschen die mir was bedeuten verloren. Sein Leben ist echt nicht leicht. Auch Simons Freunde haben es nicht sehr leicht zurzeit.
Die Charaktere wurden einfach nur liebevoll dargestellt und passen perfekt zum Buch.

  Cover und Aufmachung des Buches:
Das Cover des Buches finde ich absolut gelungen und passt perfekt zum ersten Band der Reihe. Auf dem ersten Band sah man ja einen Wolfskopf, da es hauptsächlich um Wölfe ging und dieses mal sieht man auf dem Cover einen Schlangenkopf, da es ja jetzt um Schlangen geht. Die verschiedenen Köpfe des Covers schimmern jedes mal, was ich sehr schön finde. Die Cover passen einfach perfekt zu der Reihe.
    Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist sehr locker, angenehm und mehr als spannend, sodass es mir nicht möglich schien, das Buch aus der Hand zu legen. Ich habe mit Simon und seinen Freunden mitgelitten, mit gefiebert und mit gehofft, das sie eines der fehlenden Teile für die Waffe finden würden. Was mir an dem Buch auch sehr gefiel ist, das die Autorin gute Rückblicke erschaffen hat, sodass man nach kurzer Zeit, sofort wieder mitten in der Geschichte und dem Geschehen war. Solche Rückblicke müsste es in jedem Fortsetzungsroman geben, da es einem den Einstieg echt sehr erleichtert.

        Meine Meinung:
Da mir Band 1 schon wahnsinnig gut gefallen hat, habe ich mich sehr gefreut als Band 2 endlich erschienen war  und ich endlich weiterlesen konnte, da ich ja wissen wollte, wie es mit Simon und seinen Freunden weitergeht. Das Buch steht dem ersten Buch echt in nichts nach und es war für mich schön wieder in die Welt der Animox eintauchen zu können. Durch schöne und gute Rückblicke war ich wieder sofort gefangen in der Geschichte von Simon und seinen Freunden. Ich meinte beim Lesen, das ich gar nicht weg gewesen wäre.  Ich kann einfach nur schreiben, das ich wieder von Anfang an gefesselt war von der Geschichte und ich mich jetzt schon sehr auf die Fortsetzung im Herbst freuen. Ich kann dem Buch einfach nur verdient 5 Sterne geben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

82 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

jugendbuch, rezension, liebe, mobbing, rockstar

Don't Kiss Ray

Susanne Mischke
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.04.2017
ISBN 9783423740265
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch:
Titel: Don't kiss Ray

Autor: Susanne MischkeGenre: JugendbuchVerlag: dtv Verlag
Homepage vom Verlag: https://www.dtv.de/Seitenzahl: 320 SeitenErschienen: 07. April 2017   Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es um Jill, die an einem Waffelstand auf einem Musikfestival Ray kennenlernt. Zwischen den beiden funkt es sofort. Die beiden verabredeten sich zu einem Date, doch leider wurde daraus nicht, wegen einem blöden Unwetter. Jill denkt, das sie Ray niemals wieder sehen wird. Am Abend ging sie mit ihren Freunden zum Konzert der Nachwuchsband "Broken Biscuits", um dort aus Wolken zu fallen, denn Ray ist der Leadsänger der Band. An der Wand ihrer Freundin hängen massenweise Poster vom ihm. Damit ist es aber leider nicht genug, denn auf dem Konzert, sucht er nach ihr unter dem Namen Puderzuckernase. Das handelt Jill leider sehr schwierige Probleme ein, denn Ray darf laut Vertrag keine Freundin haben. Das ist schon schlimm genug, aber noch schlimmer ist es, das ein Fan die beiden fotografiert und nun eine wahre Hetzjagd auf Jill losgeht. Die beiden müssen sich trennen, bevor was ernstes zwischen den beiden entstehen konnte. Vergessen können sich die beiden aber nicht. Hat ihre Liebe vielleicht doch noch eine Chance?

  Weniger anzeigen Charaktere:
Die Charaktere des Buches waren mir soweit alle sympathisch, außer die Mobber natürlich.

Ray ist mir sehr sympathisch. Von außen hin wirkt er sehr stark, aber innerlich hat er schon zu kämpfen. Er traut sich nicht sofort zu seinen Gefühlen für Jill zu stehen.

Jill war mir auch sehr sympathisch und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Ich konnte mich gut in sie hinein versetzen, als die Hetzjagd losging, denn ich weiß wie man sich mit sowas fühlt.
  Cover:Das Cover des Buches gefällt mir wahnsinnig gut und ist mir sofort ins Auge gestochen. Es ist in der Farbe rosa gehalten und man sieht Fotos angeordnet in einem Herz. Einfach nur ein richtig schönes Cover, das perfekt zum Buch passt. Ein wahres Schmuckstück in meinem Bücherregal.   Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht, spritzig und mehr als angenehm. Die Seiten flogen beim Lesen nur so davon und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Geschichte ist aus der Ich Perspektive von Jill geschrieben, was mir sehr gut gefällt, denn so kann man sich richtig gut in die Gefühlswelt von ihr hineinversetzen. Auch Ray kommt des öfteren zu Wort und ich konnte sein Handeln und Denken somit besser nachvollziehen, was ich sehr gut finde.

  Meine Meinung:
Dies war mein erstes Buch der Autorin und mir hat es wahnsinnig gut gefallen. Die Liebesgeschichte zwischen Jill und Ray fand ich sehr schön und habe mit den beiden mitgefiebert, ob es vielleicht doch noch eine Chance für die beiden gibt. Das Thema Mobbing wurde sehr gut in die Geschichte umgesetzt und fand es sehr schlimm, was sie mit Jill so alles angestellt haben. Echt nicht mehr schön. Sowas sollte niemand erleben müssen. Mit dem Buch werden einem echt die Augen geöffnet, wie schlimm Mobbing sein kann und sowas unbedingt verboten gehört.


Fazit:
Ein richtig tolles Buch über die Themen Musik, Mobbing und Liebe. Das Buch hat mir echt richtig schöne Lesemomente beschert und wird mir noch eine ganze Weile in Erinnerung bleiben und es wird auf jeden Fall irgendwann noch einmal gelesen. Ich kann das Buch also uneingeschränkt empfehlen und vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

211 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

maybe someday, liebe, colleen hoover, maybe not, wg

Maybe not

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.04.2017
ISBN 9783423717250
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch:
Titel: Maybe Not
Autor: Colleen HooverGenre: LiebesromanVerlag: dtv Verlag
Homepage vom Verlag: https://www.dtv.de/Seitenzahl: 144 SeitenErschienen: 07. April 2017  Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es um die Nebencharaktere Warren und Bridgette aus Maybe Someday.

Ein neues Mädchen soll in die WG ziehen? Warren gefällt das richtig gut, vor allem, wenn die neue Mitbewohnerin sehr sexy und mehr als attraktiv ist. Leider verhält sich Bridgette gegenüber Warren eher abweisend und sehr kaltschnäuzig. Bridgette scheint Warren echt zu hassen, oder doch nicht? Was passiert, wenn die Leidenschaft, mit der sie ihn verabscheut, eine ganz andere Leidenschaft mit sich bringt? Das versucht Warren heraus zu finden. Warren läuft aber dafür Gefahr, sein Herz an Bridgette zu verlieren...

 Weniger anzeigenCharaktere:
Die beiden Charaktere des Buches kennt man schon aus dem Buch "Maybe Someday" der Autorin.

Warren: Er ist ein sehr spezieller Charakter, aber trotzdem liebt man ihn, weil er doch ein ganz charmanter Mann ist.

Bridgette: Sie ist ein sehr schwieriger Charakter, aber wenn man sie erstmal ein bisschen näher kennen lernt, mag man sie dennoch.

Es kommen auch Ridge und Sydney im Buch vor, die man ja auch schon von "Maybe Someday" kennt vor und die man nach wie vor, auch einfach nur liebhaben muss.

 Cover:Das Cover des Buches finde ich einfach nur mehr als gelungen und passt meiner Meinung nach perfekt zum Buch "Maybe Someday" ;) Es ist in der Farbe blau gehalten und man sieht lauter Kreise drauf und den Titel des Buches. Auf dem Titel des Buches sieht man ein Bild von Warren und Bridgette, was ich einfach nur schön finde. Ein perfektes Cover einfach.  Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches war einfach wieder nur atemberaubend und wundervoll. Ich bin jedes mal immer wieder erstaunt, wie gut doch die Autorin Colleen Hoover schreiben kann. Sie schafft es einfach immer wieder mich so sehr zu fesseln, das ich die Geschichten einfach nur regelrecht verschlinge. Das Buch nur kurz zur Seite legen, nein das geht überhaupt nicht. Ich liebe den Schreibstil der Autorin einfach nur wahnsinnig arg und ich werde weiterhin alle Bücher von ihr verschlingen.

  Meine Meinung:
Ich habe Maybe Someday einfach nur geliebt und regelrecht verschlungen und als ich gesehen habe, das es noch eine Novelle zur Geschichte gibt war ich Feuer und Flamme. Anfangs kam das Buch nur als Ebook raus und dieses Jahr dann endlich auch als Taschenbuch, worüber ich mich sehr gefreut habe und somit ist es ganz schnell bei mir eingezogen, denn nichts geht über ein richtiges Buch. Ich war sehr gespannt darauf die Geschichte von den Nebencharakteren Warren und Bridgette aus Maybe Someday zu lesen und ich wurde nicht enttäuscht. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und mit den beiden einfach nur mitgelitten und mitgefiebert. Es kommen einige erotische Szenen im Buch vor, aber nicht alle wurden detailliert beschrieben, was ich sehr gut finde. Wem Maybe Not gefallen hat oder die Charaktere erst noch kennen lernen möchte, dem kann ich die Novelle einfach nur mehr als empfehlen. Man kann mit beiden der Bücher anfangen zu lesen, da die Geschichten ja immer von zwei anderen Charakteren handeln und man sich somit nicht spoilert. Ich kann das Buch trotz das es nur 144 Seiten hat, einfach nur uneingeschränkt empfehlen. Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne. Die Autorin Colleen Hoover zählt zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen und ich hoffe ganz stark, das sie niemals aufhört zu schreiben, denn ich liebe ihre Bücher einfach über alles.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

kinderbuch, freundschaft, kinderbuchseri, ab 7 jahren, suza kol

Der Esel Pferdinand – Ein Esel zum Pferdestehlen

Suza Kolb , Carola Sieverding
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Magellan, 18.01.2017
ISBN 9783734841019
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Daten zum Buch:
Titel: Der Esel Pferdinand - Ein Esel zum Pferdestehlen
Autor: Suza KolbGenre: KinderbuchVerlag: Magellan Verlag
Homepage vom Verlag: https://www.magellanverlag.de/Seitenzahl: 144 SeitenErschienen: 18. Januar 2017  Inhalt des Buches:Der Eseljunge Pferdinand muss zugeben, das es doch nicht so einfach ist, ein Pferd zu werden. Immerhin ist aber der Anfang schon gemacht und zwar mit seinem Namen "Pferdinand". Bei der Reitstunde auf dem Klausenhof darf er sogar schon ein Handesel, genauer gesagt ein Handpferd sein. Leider ist aber da noch der arrogante Hengst Pitt, der sich über Pferdinand lustig macht. Sei es, das Pferdinand ein Pferd sein möchte oder das ihm das Iah nervt. Pferdinand ist klar, das er irgendwie Wieherunterricht nehmen muss, aber nur wie? Bevor er sich versieht, passiert aber was ganz schlimmes, denn Pitt gerät in die Fänge gemeiner Verbrecher. Doch zum Glück hat Pferdinand noch nicht verlernt zu iahen.

Band 2 der Reihe rund um Pferdinand und seine Freunde.

Band 1 sollte vor dem Lesen des Buches bekannt sein.

 
Weniger anzeigenCharaktere:
Die verschiedenen Charaktere des Buches waren mir wieder allesamt sehr sympathisch, da sie einfach nur herzallerliebst waren und jeder auf seine Weise etwas ganz besonderes war.  Pferdinand: Er möchte so gerne ein Pferd sein und setzt alles daran, seinen Traum wahr werden zu lassen. Er gibt niemals auf und das finde ich sehr schön. Er ist auch immer für seine ganzen Freunde da. Paule: Pferdinands bester Freund, den er sehr lieb hat und mit dem er ganz viel Unsinn anstellt. Pitt: Er ist mir nicht ganz so sympathisch, da er immer was an Pferdinand auszusetzen hat. Emmi: Sie ist ein ganz sympathisches Mädchen, die für Pferdinand da ist und ihm hilft ein Pferd zu werden. Sie beiden lieben sich einfach. Die ganzen anderen Charaktere waren natürlich alles sehr sympathisch und wurden sehr liebevoll dargestellt und passten perfekt zu der Geschichte.  Cover:Das Cover finde ich einfach nur wahnsinnig schön und passt perfekt zum ersten Band der Reihe. Man sieht Pferdinand und seine Freunde, die vor einer Scheune stehen. Einfach nur wahnsinnig schön gezeichnet. Im Buch selbst findet man auch sehr schöne Illustrationen, die perfekt zur Geschichte passen und das Buch zu einem Schmuckstück machen.
   Schreibstil:Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht, altersgerecht und sehr angenehm zu lesen, sodass die Seiten nur so dahinfliegen und man das Buch in relativ kurzer Zeit durchgelesen hat. Es war kostant spannend, sodass man das Buch echt kaum aus der Hand legen konnte, da man wissen wollte, wie es mit Pferdinand weiter geht und ob sein großer Traum ein richtiges Pferd zu werden, in Erfüllung geht.   Meine Meinung:Da ich von Band 1 schon so begeistert war und Esel über alles liebe, musste ich diesen zweiten Band unbedingt auch lesen. Band 1 sollte aber bekannt sein, bevor man dieses Buch liest, da sich die Bücher aufeinander aufbauen. Auch von der Fortsetzung der Reihe bin ich mehr als begeistert, denn ich habe sehr schöne Lesemomente mit dem Buch verbracht und mich so gefreut, das ich wieder Zeit mit Pferdinand und seinen Freunden verbringen darf. Ich hoffe ganz arg, das es noch einen weiteren Band der Reihe geben wird. Ich liebe diese Reihe einfach, auch wenn ich um einiges älter bin, als die Zielgruppe. Ich kann das Buch allen Kindern ab 6 Jahren und allen die gerne süße Bücher über Tiere lesen wärmstens empfehlen. Ich kann dem Buch einfach nur volle 5 Sterne vergeben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

internat, besondere fähigkeiten, geländespiel, schatzsuche, höhle

Club der Heldinnen. Entführung im Internat

Nina Weger , Nina Dulleck
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.02.2017
ISBN 9783789104657
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Daten zum Buch:
Titel: Club der Heldinnen
Autor: Nina WegerGenre: KinderbuchVerlag: Oetinger Verlag
Homepage vom Verlag: http://www.oetinger.de/Seitenzahl: 208 SeitenErschienen: 20.Februar 2017  Inhalt des Buches:In dem Buch geht es um die Matilda Imperatix Schule, dem Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten und deren Schülerinnen. Das neue Schuljahr hat begonnen und Flo und Pina möchten gerne die Geländespiele gewinnen. Sie möchten endlich die beiden Oberzicken Cilly und Lilly abhängen, aber leider geschieht was schlimmes und zwar verschwindet Flos kleine Schwester Charly spurlos. Flo denkt, das die neue Schülerin Blanca, die seit diesem Schuljahr auf ihrem Zimmer wohnt, was mit dem Verschwinden zu tun hat. Blanca hat auf jeden Fall ein dunkles Geheimnis. Doch Flo und Pina merken ganz schnell, das sie nur mit Blancas Hilfe Charly retten können. Zusammen sind die drei nämlich mehr als heldenhaft.
 

Weniger anzeigenCharaktere:
Die Charaktere haben mir alle gut gefallen und waren mir sympathisch.  Jeder hatte seine Eigenarten und wurden sehr liebevoll dargestellt. Flo: Sie kommt aus einer echten Ritterfamilie und ist eher zickig. Pina: Sie ist eine echte Indianerin und ist immer für ihre Freundin Flo da. Blanca: Was genau sie ist, möchte ich jetzt noch nicht verraten, das müsst ihr schon selbst lesen und herausfinden. Am Anfang kommt sie sehr geheimnisvoll daher und hat auf jeden Fall ein Geheimnis. Einfach nur drei tolle Mädels.
   Cover und Aufmachung: Das Cover des Buches finde ich sehr gut gelungen und passt einfach perfekt zur Geschichte. Man sieht auf dem Bild drei Mädels, die Flo, Pina und Blanca darstellen sollen, die gerade auf einer Wiese stehen. Über Ihnen sieht man das Bild vom Internat, wo auf den Flaggen an den Türmen, der Name der Autorin steht. Einfach nur ein schönes Cover, wie ich finde. Die Illustrationen im Buch und die ganze Aufmachung selbst, finde ich ebenfalls sehr schön. Was ich noch schön finde ist, das dem Buch 4 Clubausweise beiliegen, sodass sich der Leser und die Leserin des Buches einen eigenen "Club der Helden" gründen können.  Schreibstil:Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht, altersgerecht und sehr angenehm. Die Geschichte wurde meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt und man erlebt mit Flo, Pina und Blanca ein echter Abenteuer.   Meine Meinung:"Club der Heldinnen. Entführung im Internat" von Nina Weger ist ein toller Auftakt der Kinderbuchreihe und hat mir richtig gut gefallen. In der Geschichte der drei Freunde geht es um Freundschaft, Zusammenhalt und spannende Erlebnisse. Das Buch konnte mich mit einer spannenden Geschichte und toller Charakteren gut unterhalten und ich bin schon auf die weiteren Bände und Abenteuer der drei Mädels gespannt. Ich vergebe dem Buch gute 4 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

froschkönig, märchen, chihuahua, gebrüder grimm, könig

Die wahrhafte Geschichte des Froschkönigs

Pia Kovarik
E-Buch Text
Erschienen bei Selfpublisher, 08.04.2017
ISBN B06XXDWKGD
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die Kurzgeschichte hat die Autor Pia Kovarik geschrieben und auch selbst herausgebracht. Die Geschichte hat 14 Seiten, also was für zwischendurch. Erschienen ist die Kurzgeschichte am 08. April 2017.

Wir alle kennen die Geschichte vom Froschkönig ja nur zu gut. Prinzessin fällt die Kugel ins Wasser. Frosch holt sie wieder raus. Frosch wird gegen die Wand geworfen und verwandelt sich in einen Prinzen. So haben es die Gebrüder Grimm auf jeden Fall geschrieben.

Aber das soll alles falsch sein? Zumindest erzählt das der Chihuahua Diego. Er versteht die Welt einfach nicht mehr. Die Gebrüder Grimm müssen bei dem Märchen etwas ganz falsch verstanden haben, da ist er sich ganz sicher. Denn nach ihm hat sich die Geschichte so zugetragen:
Er selbst ist in dem Abenteuer die Hauptrolle und es ist seine Geschichte rund um das Thema Liebe, Mut und Heldentaten.

Die Autorin möchte die Märchen, so wie wir sie kennen, in der richten Version erzählen. So wie sie sich wahrhaftig zugetragen haben. Beim Lesen kann es vorkommen, das man schmunzeln muss, aber auch wenn die Enden sich manchmal etwas anders darstellen, so ist ein Happy End doch immer wieder vorprogrammiert.


Ich war wie schon gesagt, sehr gespannt auf die Geschichte und habe sie mir durchgelesen und was soll ich sagen, ich war einfach nur begeistert. Der Schreibstil ist einfach nur locker und sehr angenehm. Erzählt wird die Geschichte von Chihuahua Diego, der einfach nur toll ist. Die Geschichte ist zwar nicht sehr lang, aber mich hat die Geschichte dennoch sehr gut unterhalten, da sie sehr humorvoll war.

Fazit:
Es ist eine kurze, aber sehr humorvoll und toll erzählte Geschichte, die mir sehr viel Spaß bereitet hat. Die Geschichte vermittelt einem zudem noch, das man sich manchmal echt gut überlegen sollte, was man sich wünscht. Ich vergebe der Kurzgeschichte 5 Sterne.


Danke an die Autorin, das ich die Kurzgeschichte lesen und rezensieren durfte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

283 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 129 Rezensionen

liebe, abschiebung, new york, schicksal, the sun is also a star

The Sun is also a Star.

Nicola Yoon , Susanne Klein , Dominique Falla
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.03.2017
ISBN 9783791500324
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch:
Titel: The Sun is also a Star - Ein einziger Tag für die Liebe
Autor: Nicola YoonGenre: JugendbuchVerlag: Dressler
Homepage vom Verlag: http://www.dressler-verlag.de/Seitenzahl: 400 SeitenErschienen: 20. März 2017  Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es um Daniel und Natasha, die zufällig aufeinander treffen. Daniel verliebt sich auf den ersten Blick in Natasha, doch Natasha glaubt nicht an die Liebe auf den ersten Blick. Daniel versucht Natasha vom Gegenteil zu überzeugen durch ein Experiment. Er hat aber nur einen Tag Zeit, Natasha davon zu überzeugen, da sie noch am selben Abend abgeschoben werden soll. Davon weiß aber Daniel sehr lange nichts davon.

 Weniger anzeigenCharaktere:
Die Charaktere haben mir soweit gut gefallen und waren mir soweit sympathisch.
Daniel und Natasha sind die beiden Hauptcharaktere des Buches und mehr als verschieden.
Daniel ist eher ein Träumer und Natasha hat sich sehr der Wissenschaft verschworen.
Ich finde das sich Natasha Zuviel der Wissenschaft geschworen hat, denn nicht alles ist Wissenschaft.

 Cover:Das Cover finde ich sehr schön und passt perfekt zum Buch.  Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist mal etwas anderes, aber hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Daniel und Natasha erzählt. Abwechselnd berichten sie von ihren Ereignissen an diesem Tag. Es gibt längere Kapitel und auch sehr kurze. Gefällt mir ebenfalls sehr gut. Zwischendurch gibt es auch mal Kapitel wie z.B. wissenschaftliche Erklärungen und auch mal Erzählungen von Menschen, die sie an diesem Tag getroffen haben. Die zwischendrin eingeschobenen Kapitel waren teilweise sehr interessant und passen perfekt zur Geschichte gepasst, aber manche eingeschobenen Kapitel hätte man sich meiner Meinung nach echt sparen können.

 Meine Meinung:
Seitdem Ich "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" von Nicola Yoon gelesen habe, bin ich ganz begeistert von der Autorin und habe mich sehr auf ihr neuestes Buch gefreut. Mir hat das Buch richtig gut gefallen, aber ganz so gut wie "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" nicht. Hat noch das gewisse etwas gefehlt. Die Geschichte selbst ist eigentlich sehr schön, aber ich finde einfach das sich die Liebe zwischen Daniel und Natasha meiner Meinung nach ein bisschen zu schnell entwickelt hat und mich ein paar eingeschobene Kapitel etwas gestört haben. Da mich das Buch aber dennoch berührt hat und ich schöne Lesemomente mit verbracht habe, kann ich dem Buch trotzdem noch 4 gute Sterne geben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

190 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 123 Rezensionen

hamburg, sturmflut, liebe, usa, schlaganfall

Sturmherz

Corina Bomann
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548288390
Genre: Romane

Rezension:

Daten zum Buch:
Titel: Sturmherz
Autor: Corina BomannGenre: RomanVerlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
Homepage vom Verlag: http://www.ullsteinbuchverlage.de/verlage/ullstein-taschenbuch.htmlSeitenzahl: 528 SeitenErschienen: 10. Februar 2017  Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es um Alexa Petri, die schon seit einigen Jahren ein sehr schwieriges Verhältnis mit ihrer Mama Cornelia hat. Doch leider liegt nun Cornelia im Koma und Alexa muss die Vormundschaft für sie übernehmen. Alexa findet einen Brief von Cornelia, der alles in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt. Sie war wohl eine leidenschaftliche junge Frau in Hamburg und hatte als Opfer mit der schweren Sturmkatastrophe zu tun. Alexa lernt nach und nach ihre Mama immer besser kennen. Dann erscheint auch noch ein alter Freund von Cornelia auf der Bildfläche und Alexa ergreift ihre Chance, mehr über ihre Mama zu erfahren. Sie lernt sie schließlich lieben und auch verstehen. Jetzt weiß sie endlich, warum ihre Mama so ist, wie sie ist.

 Weniger anzeigenCharaktere:
Die verschiedenen Charaktere des Buches wurden sehr liebevoll ausgearbeitet und auch dargestellt, sodass ich alle sehr sympathisch fand.

Alexa, die mir sofort sympathisch war. Sie möchte die Betreuerin von ihrer Mamas sein, auch wenn sie das Verhalten von ihrer Mama nie verstanden hat und echt sehr traurig war. Sie möchte aber nichts anderes, als das ihre Mama sie endlich wieder lieb hat, so wie ganz früher, bevor Cornelia ganz komisch wurde. Ich konnte die Gedanken und die Handlungen von Alexa mehr als nachvollziehen.

Cornelia war mir soweit auch sympathisch, auch wenn ich das handeln von früher echt nicht nachvollziehen kann. Ich fand das echt sehr unfair, wie sie ihrem Mann und ihre Tochter behandelt hat. Die beiden liebten sie ja richtig arg. Konnte ihr handeln dann etwas später schon ein bisschen nachvollziehen. Es war schon sehr schlimm, was mit Cornelia passiert ist, aber seine Familie behandelt man trotzdem nicht so.

Richard war mir von Anfang an sehr sympathisch, da er einfach nur ein toller Mensch ist und Bücher genauso liebt wie ich und auch Cornelia. Einfach nur ein ganz toller Charakter.

 Cover:Ich finde das Cover einfach nur wunderschön und passt perfekt zum Buch. Es macht auch sofort Lust darauf, das Buch zu lesen.  Schreibstil:
Der Schreibstil von Corina Bomann ist einfach nur einzigartig. Einmal angefangen zu lesen und schon kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe das Buch echt regelrecht verschlungen. Das Buch wird aus der Gegenwart und auch aus der Vergangenheit erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Ich habe beide Erzählstränge geliebt und es wurde nie langweilig. Es wurde alles sehr detailgetreu beschrieben, sodass ich beim lesen meinte ich wäre mitten im Geschehen dabei und erlebe alles hautnah mit. Ich bin von Anfang bis Ende in die Geschichte abgetaucht und erst wieder aufgetaucht als das Buch leider zu Ende war. Habe den Alltag um mich herum komplett vergessen.   Meine Meinung:
Dies war mein zweites Buch der Autorin und genauso wie das erste, habe ich dieses Buch geliebt und regelrecht verschlungen. Der Schreibstil ist einfach immer wieder nur einzigartig, die Charaktere wurden sehr liebevoll dargestellt, die Geschichten sind einfach immer nur wunderbar und zauberhaft. Beim Lesen der Bücher von Corina Bomann blendet man einfach alles um einen herum aus und erlebt alles hautnah als Kopfkino mit und erlebt mehr als tolle Lesemomente. Ich kann dem Buch einfach nur 5 Sterne vergeben, es geht nicht anders. Einfach nur total klasse.

Liebe Corina Bomann, bitte hören sie niemals auf zu schreiben.


Danke an das Vorablesen und dem Ullstein Taschenbuch Verlags Team für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Der Axolotlkönig

Sylvia Rieß
Flexibler Einband: 318 Seiten
Erschienen bei Rieß, Sylvia, 11.02.2017
ISBN 9783000559921
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Daten zum Buch:
Titel: Der Axolotlkönig
Autor: Sylvia RießGenre: MärchenadaptionVerlag: CreateSpace Independent Publishing PlatformSeitenzahl: 304 SeitenErschienen: 11. Februar 2017  Inhalt des Buches:Angefangen hat es mir einer Träne im Wasser, einem Splitter im Herzen und einem verwunschenen Prinzen. Leonie verliert die Erinnerung an ihre Oma, als deren Spiegel zerbricht. Leonie hat es in ihrem Leben echt nicht leicht, denn in ihrer Schule wird sie gehänselt und Brillenschlange genannt. Sie sieht in ihrem Leben nur noch einen Ausweg, um endlich glücklich zu sein. Doch es ist der schlechteste Ausweg den es geben kann. Fynn möchte Leonie gerne helfen, doch das ist zurzeit leichter gesagt als getan, denn er ist momentan nur noch 20 cm groß, hat glitschige und kupferfarbene Haus und seltsame Wucherungen dort, wo eigentlich sein Hals sein sollte. Die 10 Quadratmeter von Leonies Zimmer werden seine neue Heimat. Warum ist er kein Mensch mehr, sondern ein Axolotlkönig? Bevor er des Rätsels Lösung auf der Spur ist, enthüllt eine blutige Scherbe ihm Leonies mehr als bitteres Geheimnis. Möchte er nun weiter im Selbstmitleid baden oder möchte er Leonie helfen? In diesem Märchen trifft der Froschkönig auf die Schneekönigin. Die Geschichte beinhaltet aber nicht nur die zwei sehr bekannten Märchen, sondern auch eine witzige und moderne Romanze.   Weniger anzeigenCharaktere:Die einzelnen Charaktere des Buches sind mir sehr sympathisch.  Fynn: Er ist zwar anfangs etwas oberflächlich, das ändert sich aber mit der Zeit. Leonie: Sie war mir von Anfang sehr sympathisch. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und mit ihr mitfühlen, da ich früher in der Schule auch gemobbt wurde.  Mamba: Sie ist ein sehr interessanter Charakter, wo sich gut mit Voodoo Zaubern auskennt. Sie hilft Leonie, wann immer sie Hilfe braucht.  Fynns Bruder: Er ist mir auch sehr sympathisch, da er sich mit psychischen Erkrankungen gut auskennt und Leonie gut zuredet, das alles besser wird.
 Cover:Das Cover finde ich richtig gut gelungen und passt meiner Meinung nach perfekt zum Buch.  Schreibstil:Der Schreibstil ist locker, leicht und sehr angenehm, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Das Buch wird aus der Sicht von Leonie und Fynn erzählt, was mir sehr gut gefällt, denn so kann sich sehr gut in die beiden Charaktere hineinversetzen.   Meine Meinung:Dies war das erste Buch der Märchenspinnerei und ich fand es rundum gelungen. Die beiden bekannten Märchen "Der Froschkönig" und "Die Schneekönigin" wurden sehr gut integriert und dennoch wurde aus den beiden Märchen zusammen, ein modernes Märchen, das zum Nachdenken anregen soll. Nach dem Lesen des Märchens denkt man anders über das Thema Mobbing, das sehr aktuell ist und uns alle was angeht. Den Mobbern ist es nicht bewusst, was sie den Menschen wirklich antuen. Ich hoffe das Märchen öffnet den Menschen die Augen. Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne und empfehle es uneingeschränkt weiter.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

liebe, märchen, rotkäppchen, wolf, gebrüder grimm

Ein Mantel so rot (Märchenspinnerei 2)

Barbara Schinko
E-Buch Text: 68 Seiten
Erschienen bei null, 13.03.2017
ISBN B06XBFDWHR
Genre: Sonstiges

Rezension:

Daten zum Buch:
Titel: Ein Mantel so rot

Autor: Barbara Schinko

Genre: MärchenadaptionSeitenzahl: 115 Seiten Inhalt des Buches:
Dieses Buch ist Band 2 der Märchenspinnerei und ist in sich abgeschlossen.

Das Buch ist eine Märchenadaption von Rotkäppchen aber ganz anders. Es wurde die Geschichte von Rotkäppchen mit einer düsteren und bittersüßen Geschichte über die Liebe einer Frau und einem Wolf verknüpft, was die Märchenadaption zu etwas besonderem macht.

In dem Buch geht es um Zoya, die ihren Mann Venko zum ersten Mal in der Gestalt eines Wolfes sieht. Sie ahnt nicht, was für ein großes Unglück nun über sie und ihr Dorf hereinbricht. Wie ist es nur möglich, jemanden zu lieben, der kein Mensch ist, sondern ein Wolf.? Wird Zoyas Mann seinen Namen vergessen und sich in ein Mischwesen aus Tier und Mensch verwandeln? Zoya möchte um ihre Liebe kämpfen. Wird es ihr gelingen mit der Hilfe vom Jäger Grischa, den Fluch abzuwenden?

  Weniger anzeigen Charaktere:Die verschiedenen Charaktere des Buches waren allesamt authentisch und gut beschrieben und passten alle zu der Geschichte.

  Cover und Aufmachung:
Das Cover des Buches finde ich sehr gut gelungen. Rechts sieht man im Vordergrund das schöne Rotkäppchen und links im Hintergrund den Wald mit dem Schatten eines Wolfes. Einfach nur ein richtig schönes Cover.   Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist flüssig und angenehm. Die Geschichte wird durch einen Erzähler aus der Sicht von Zoya geschrieben was mir gut gefallen hat. Meine Meinung:
Dies war mein zweites Buch, welches ich von der Märchenspinnerei gelesen habe. Es ist auch erst das zweite, das von der Märchenspinnerei veröffentlich wird. Es werden aber noch weitere Bücher folgen. Das Buch hat mir von der Thematik her gut gefallen und wurde soweit gut umgesetzt, nur brauchte ich eine Weile um in die Geschichte einzusteigen und es war mir ein bisschen zu düster. Deshalb kann ich dem Buch leider nur 4 Sterne geben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

kinderbuch, freiheit, krähe, bär, freundschaft

Krähe und Bär. Die Sonne scheint für uns alle.

Martin Baltscheit , Wiebke Rauers
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Dressler, 23.01.2017
ISBN 9783791500256
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Daten zum Buch:

Titel: Krähe und Bär
Autor: Martin Baltscheit
Genre: Kinderbuch
Verlag: Dressler
Seitenzahl: 112 Seiten
Erschienen: 23. Januar 2017


Inhalt des Buches:

In dem Buch geht es um einen Bären, der lieber frei sein möchte wie die Krähe. Die Krähe wiederum möchte lieber faul sein wie der Bär und jeden Tag drei Mahlzeiten haben und satt einschlafen. Die Krähe bietet dem Bären die Chance seines Lebens: Sie könnten ihre Körper tauschen, wenn der Bär auch möchte. Doch leider muss der Krähenbär feststellen, das das Leben in freier Wildbahn doch nicht so toll ist wie erwartet, denn dort gibt es keine gute Manieren und fast nichts zu Essen. Die Bärenkrähe frisst sich kugelrund und fühlt sich ebenfalls nicht wohl. Und so kommt es, das sich die beiden am Ende eine Vollpension um Zoo zusammen haben und das aus ihrer freien Entscheidung.

Ein tiefgründiges, urkomisches und überraschendes Buch.


Charaktere:

Ich finde die beiden Charaktere des Buches, also die Krähe und den Bären gut gelungen.


Cover:

Das Cover des Buches finde ich sehr schön und rundum gelungen. Man sieht auf dem Cover einen See und im See sieht man den Bären, der in einem kleinen roten Boot liegt und auf dem Bauch des Bären sitzt die Krähe. Das Buch selbst ist auch sehr schön aufgemacht, auf fast jeder Seite findet man schöne Illustrationen. Was ich auch noch schön finde, das jeder der zwei seine eigene Textfarbe hat und man somit immer sieht, ob die Krähe (rot) oder der Bär (schwarz) redet.
 

Schreibstil:

Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht und sehr kindgerecht. Die einzelnen Kapitel haben genau die richtige Länge und es kommen viele Illustrationen vor, die das Lesen auch für Leseanfänger leicht macht. Ein Kritikpunkt habe ich aber leider und zwar kommen im Buch teilweise sehr schlimme Ausdrücke vor wie z.B. "Fetter Sack", "Bratarsch" oder "Verpiss dich" um mal 3 Beispiele genannt zu haben. Die Ausdrücke passen zwar zu einer Krähe, aber meiner Meinung nach sollten solche nicht in einem Kinderbuch vorkommen.
  

Meine Meinung:

 Alles in allem ein schönes Kinderbuch, mit einem Thema, das zum Nachdenken anregt. Die Aufmachung ist einfach nur richtig klasse. Das einzige was es zu bemängeln gibt, sind die schlimmen Ausdrücke, die meiner Meinung nach echt nicht in ein Kinderbuch gehören, auch wenn sie zu der Krähe passen. Deshalb gibt es nur 4 Sterne von mir.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(323)

642 Bibliotheken, 19 Leser, 3 Gruppen, 204 Rezensionen

götter, götterfunke, griechische mythologie, marah woolf, liebe

GötterFunke. Liebe mich nicht

Marah Woolf
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.02.2017
ISBN 9783791500294
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch:

Titel: Götterfunke - Liebe mich nicht
Autor: Marah Woolf
Genre: Fantasy
Verlag: Dressler
Homepage vom Verlag:
Seitenzahl: 464 Seiten
Erschienen: 20. Februar 2017


Inhalt des Buches:

In dem Buch geht es um Jess, die sich für diesen Sommer eigentlich nichts anderes wünscht, als ein paar entspannte Stunden in den Rockys. Doch dann kommt alles anders als gedacht, denn dort trifft sie auf Cayden, mit den smaragdgrünen Augen. Cayden stielt ihr Herz. Er hat eine Vereinbarung mit Zeus und zwar das er seinen sehnlichsten Wunsch erfüllt bekommt, wenn er ein Mädchen findet, das ihm widerstehen kann. Doch, das ist alles andere als leicht, denn die meisten Mädchen finden ihn sehr attraktiv. Wird Cayden nun sein Spiel auf Sieg setzen, auch wenn er damit das Herz von Jess bricht?

Dieses Buch ist das erste Buch, das Marah Woolf in einem Verlag veröffentlicht hat. Ihre anderen Bücher hat sie als Selfpublisherin herausgebracht. Das Buch ist natürlich auch als Ebook erhältlich.

 
Charaktere:

Die verschiedenen Charaktere des Buches waren mir allesamt sehr sympathisch, da jeder auf seine Art und Weise etwas besonderes war.

Jess: Sie ist mir sehr sympathisch, da sie ein eher unscheinbares, zurückhaltendes und verantwortungsbewusstes Mädchen ist.

Robyn: Sie ist mit auch sehr sympathisch, obwohl sie eher das Gegenteil von Jess ist. Sie hat ein großes Selbstbewusstsein.

Josh: Er ist mir auch sehr sympathisch, da er immer für seine beste Freundin Jess da ist.

Cayden alias Prometheus: Er ist mir ebenfalls sehr sympathisch, da er ein sehr fürsorglicher Mann ist. Ich mag ihn auf jeden Fall sehr gerne.

Leah: Ebenfalls ein sehr sympathischer Charakter, der immer ehrlich ist und eine sehr gute Freundin für Jess wird.

Zeus: Ein sehr sympathischer und fürsorglicher Vater.
 
Hera: Eine sehr sympathische und fürsorgliche Mama.

Athene: Auch sehr sympathisch, da sie immer für andere da ist.

Apoll: Er ist natürlich auch sehr sympathisch, da er mich mit seinem Charme überzeugt.


Cover:

Das Cover ist wahnsinnig schön und hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Schrift und Farbe passen einfach nur perfekt zueinander. Unter dem Umschlag sieht das Buch auch einfach nur wahnsinnig schön aus. Da sieht man überall den Götterboten Hermes. Natürlich wurde auch das Innenleben des Buches wunderschön und zauberhaft gestaltet.


Schreibstil:

Die Autorin Marah Woolf hat es geschafft einen Schreibstil zu haben, der einfach nur süchtig macht. Er ist einfach nur verdammt locker, leicht, sehr angenehm und mehr als spannend, sodass es einfach nur unmöglich ist, das Buch aus der Hand zu legen. Habe das Buch regelrecht verschlungen. Beim Lesen wurden die Protagonisten lebendig und ich meinte, ich wäre mitten in der Geschichte dabei und erlebe alles mehr als hautnah mit. Man hofft und bangt mit den Protagonisten. Die Geschichte ist aus der Sicht von Jess geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat, denn so konnte man sich gut in sie und ihre Gefühlswelt hineinversetzen. Nach jedem Kapitel von Jess findet man einen kleinen Auszug von Hermes, was mir auch sehr gut gefallen hat.

 
Meine Meinung:

Dies war mein zweites Buch der Autorin Marah Woolf, welches ich gelesen habe. Ich habe dem Buch, seitdem ich es in der Vorschau des Verlages gesehen habe regelrecht hin gefiebert. Umso glücklicher war ich, als das Buch endlich in meinem Briefkasten war und ich es endlich lesen konnte.

Der Klappentext und das Thema griechische Mythologie haben mich nämlich sehr neugierig auf das Buch gemacht. Super gut hat mir gefallen, das die Autorin sehr viel Hintergrundwissen, was die Götter anbelangt mit in die Geschichte hat einfließen lassen. Endlich konnte ich mir ein bisschen Wissen was Götter anbelangt erlangen. Vollkommen begeistert hat mich auch der Götter Stammbaum und den Glossar zu den einzelnen Göttern, die man hinten im Buch findet. Somit konnte man noch ein bisschen mehr lernen.

Alles in allem hat die Autorin Marah Woolf, ein zauberhaftes Buch geschrieben, mit mehr als tollen Charakteren, einer tollen Geschichte mit griechischer Mythologie und einer tollen Setting. Ich habe das Buch wie schon gesagt regelrecht verschlungen und regelrecht genossen. Durch das Ende, wo genau so war, wie es sein sollte, nämlich das man am liebsten sofort weiterlesen möchte, habe ich jetzt nochmal viel viel mehr Lust darauf Teil 2 zu lesen, aber leider muss ich mich noch bis zum Herbst gedulden. Wie soll ich das bloß nur aushalten?

Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne, auch wenn es meiner Meinung nach viel mehr verdient hätte. Fazit des Buches: Besonders wertvoll!!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

dystopie, thriller, geheimnisse, science-fiction, weibliche protagonistin

Company Town - Niemand ist mehr sicher

Madeline Ashby , Kerstin Fricke
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 13.01.2017
ISBN 9783038800002
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(590)

1.127 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 156 Rezensionen

liebe, colleen hoover, vergangenheit, pilot, tate

Zurück ins Leben geliebt

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.07.2016
ISBN 9783423740210
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

hund, reihe: mischlingshund amor, weihnachtsmann, sozialarbeiter-in, familie

Weihnachtsglück und Hundezauber

Petra Schier
E-Buch Text: 100 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 15.12.2016
ISBN 9783955766979
Genre: Sonstiges

Rezension:

In dem Kurzroman geht es um den Mischlingshund Amor, der mehr als überglücklich ist. Seit fast einem Jahr wohnt er ja bei Noah und seiner Frau Lidia. Die drei wohnen in einer frisch renovierten Villa und bald steht wieder Weihnachten vor der Tür, die wohl schönste Zeit des Jahres. Doch leider ist plötzlich alles ganz anders, denn Noahs Vater ist wieder in der Stadt und droht alles Glück zu zerstören. Das auch noch gerade jetzt, wo Lidia doch ein kleines und süßes Geheimnis vor Noah hat, von dem sie ihm an Weihnachten erzählen möchte. Amor muss sich also noch mal mehr als kräftig ins Zeug legen, denn natürlich möchte er seine Familie und das Weihnachtsfest unbedingt retten.

Ich war nach dem Lesen des Buches "Kleines Hundeherz sucht großes Glück" echt sehr gespannt darauf, wie es mit Amor, Noah und Lidia weitergeht. Was hab ich mich gefreut, als ich erfahren habe, das es eine Fortsetzung geben wird und kurzerhand habe ich mir das Buch gekauft. Der Kurzroman ist in sich abgeschlossen, aber man sollte dennoch das Vorgängerbuch dazu kennen.
In diesem Roman passiert sehr viel unschönes und schönes, auch wenn es nur ein Kurzroman ist.
Man trifft beim lesen alte Bekannte wieder, die man schon sehr ins Herz geschlossen hat und froh ist, sie wiederzusehen. Die Charaktere sind einem nach wie vor sehr sympathisch, außer der Vater von Noah, aber das ist ja selbstverständlich. 

Das Cover des Buches ist wieder mehr als gelungen und sieht einfach nur total zauberhaft aus.
Man sieht auf dem Cover den schönen Hund Amor mit einer Weihnachtsmütze auf dem Kopf.
Neben ihm hängen Weihnachtsanhänger. Einfach nur ein total schönes Cover, welches sofort Lust aufs Lesen des Buches macht.


Fazit:

Seitdem ich das erste Weihnachtsbuch von Petra Schier gelesen habe, lasse ich mir keines der Weihnachtsbücher entgehen, auch diesen Kurzroman hier nicht, wie man sieht. Die Geschichten sind einfach immer nur total wunderbar und zauberhaft, die Charaktere wurden immer total liebevoll dargestellt, sodass man sie immer sofort ins Herz schließen muss. Beim Lesen kommt man immer sofort ins Weihnachtsstimmung, wie auch hier. Ich kann einfach nur sagen, das die Weihnachtsbücher wie auch dieser Kurzroman, einfach ein Muss für alle Weinachts - und Hundefans sind. Leute ihr müsst die Weihnachtsbücher von Petra Schier unbedingt lesen.

Ich vergebe dem Roman ganz klar 5 Sterne.

Petra Schier bitte höre niemals auf Weihnachtsbücher zu schreiben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(877)

1.798 Bibliotheken, 47 Leser, 1 Gruppe, 310 Rezensionen

mona kasten, liebe, begin again, new adult, vergangenheit

Begin Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.10.2016
ISBN 9783736302471
Genre: Liebesromane

Rezension:

Daten zum Buch:
Titel: Begin Again

Autor: Mona Kasten

Genre: New Adult
Verlag: Lyx VerlagHomepage des Verlages: https://www.luebbe.de/lyxSeitenzahl: 496 SeitenErschienen: 14. Oktober 2016   Inhalt des Buches:

Er stellt allein die Regeln auf und sie bricht jede einzelne davon.

Der Reihenauftakt der Again-Reihe.


Allie Harpers sehnlichster Wunsch ist es, noch einmal von ganz vorne zu beginnen. Sie zieht deshalb für ihr Studium nach Woodshill. Allie landet ausgerechnet in einer Wg mit einer überheblichen Bad Boy. Das mag ihr so gar nicht passen. So wie er sich gibt von seiner Art gibt, möchte Allie sich eine Wohnung mit ihm überhaupt nicht teilen. Andererseits ist er aber verdammt attraktiv. Er stellt zuallererst ganz klar Regeln auf. Die wichtigste davon lautet: Wir beide fangen niemals etwas zusammen an, niemals! Doch hinter Kadens Fassade verbirgt sich viel mehr als sie zunächst angenommen hat, das zur Folge hat, das sie sich immer angezogener zu ihm fühlt. Sie kann das heftige Prickeln zwischen den beiden einfach nicht ignorieren.

   Weniger anzeigen Charaktere:Die Charaktere des Buches waren mir von Anfang an sehr sympathisch.

Sie wurden einfach sehr liebevoll und wunderbar dargestellt.

Allie: Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen, denn sie ist echt eine starke Frau, die niemals aufgibt. Sie hat sich von ihren Eltern immer verbiegen lassen, aber damit ist jetzt Schluss. Sie macht jetzt ihr eigenes Ding und fühlt sich damit auch wohl. So soll es auch sein.

Kaden: Er kommt sehr geheimnisvoll rüber und man weiß zu Anfang nicht so recht, wie man ihn den nun einschätzen soll. Allie gelingt es aber Gott sei Dank ihn zu erwärmen, sodass der wahre Kaden ans Licht kommt, welcher sensibel und verletzlich ist. Ich fand ihn aber dennoch sehr sympathisch.

   Cover:
Das Cover ist sehr schlicht gehalten, finde es aber wunderschön. Der Hintergrund ist in der Farbe weiß gehalten und auf drei Farbstrichen sieht man das unterbrochene Bild von zwei Jugendlichen, die gerade kurz davor sind, sich zu küssen. Das Cover passt meiner Meinung nach perfekt zum Buch.
   Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist leicht und sehr angenehm, was dazu führt, das man die Geschichte regelrecht verschlingt. Die Geschichte ist aus der Sicht von Allie geschrieben, was mir super gut gefällt, denn so kann man sich richtig gut in die Gefühlswelt von Allie hineinversetzen. Kaden macht das umso geheimnisvoller. Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen gehabt, weil mich das Buch so gefesselt hat.


Meine Meinung:
Mit "Begin Again" hat Mona Kasten ein Meisterwerk der Extraklasse geschrieben. Ein Buch mit richtig tollen Charakteren, einer tollen Geschichte und einem mehr als fesselnden Schreibstil. Dieses Buch musste ich regelrecht verschlingen. Ich kann dem Buch einfach nur 5 Sterne vergeben. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band, der diesen Monat noch erscheinen wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(260)

442 Bibliotheken, 7 Leser, 7 Gruppen, 73 Rezensionen

thriller, dorf, arno strobel, sekte, psychothriller

Das Dorf

Arno Strobel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 18.12.2014
ISBN 9783596198344
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

172 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

oetinger, james frey, endgame, brutal, endzeit

Endgame. Die Entscheidung

James Frey
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 14.11.2016
ISBN 9783789104046
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch:
Titel: Endgame - Die Entscheidung
Autor: James Frey
Genre: Dystopie
Verlag: OetingerHomepage vom Verlag: http://www.oetinger.de/Seitenzahl: 592 SeitenErschienen: 14. November 2016  Inhalt des Buches:Dies ist der letzte Band der Trilogie rund um das Spiel Endgame. Das Ereignis wurde ausgelöst und der zweite von drei Schlüsseln wurde gefunden. Nun gilt es den alles entscheidenden dritten Schlüssel zu finden und Endgame zu gewinnen. Ein Spieler hätte die Chance zu gewinnen. Ein anderer Spieler möchte, das die Welt ins Verderben gerät. Die restlichen Spieler widerum tun sich zusammen und versuchen Endgame zu stoppen. Wie wird Endgame enden, das ist die Frage.    Weniger anzeigenCharaktere:Die Charaktere finde ich nach wie vor, jeder auf seine Weise gut beschrieben, da jeder was anderes gut kann. In diesem Band kamen auch Charaktere vor, die die ganze Zeit nicht dabei waren und auf einmal da waren und perfekt mitgespielt haben.

   Cover:
Das Cover ist dieses mal in der Farbe Silber. Es passt vom Aussehen perfekt zu den anderen beiden Bänden.  Schreibstil:
Der Schreibstil war genauso wie bei den anderen Bänden wieder etwas abgehackt, wo ich mich aber langsam dran gewöhnt habe. Durch die vielen verschiedenen Charaktere, die erzählten, konnte ich der Geschichte nicht ganz folgen, was sich aber nach und nach dann gelegt hat. Im Gegensatz zu den anderen Bänden habe ich dieses Buch relativ schnell durchgelesen gehabt, was aber nicht nur an der Dünne des Buches lag, sondern es hat mich einfach ein bisschen mehr mitgerissen.
    Meine Meinung:Alles in allem, konnte mich Band 3 der Endgame Reihe überzeugen, auch wenn die viele Action wie in Band 1 und 2 leider nicht mehr so vorhanden war und neue Charaktere dazu kamen, die die ganze Zeit nicht da waren. Ich finde, das es ein würdiger Abschluss der Reihe war, auch wenn er kleinere Schwächen aufgewiesen hat. Ich vergebe dem Buch gute 4 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

kinderbuch, marionetten, kopenhagen, dänemark, erinnerung

Caspar und der Meister des Vergessens

Stefanie Taschinski , Cornelia Haas
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 24.10.2016
ISBN 9783789104268
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Daten zum Buch:
Titel: Caspar und der Meister des Vergessens
Autor: Stefanie Taschinski
Genre: Fantasy Kinderbuch
Verlag: OetingerHomepage vom Verlag:Seitenzahl: 240 SeitenErschienen: 24. Oktober 2016  Inhalt des Buches:In dem Buch geht es darum, das alle 50 Jahre das jüngste Kind dem Meister auf ewig gehören soll. Es soll weiterhin von seiner Familie vergessen sein, so als wäre es niemals geboren worden. Caspar glaubt zuerst noch an einen ganz bösen Traum, denn in der Neujahrsnacht verschwindet sein kleiner Bruder Till spurlos und seine Eltern können sich von jetzt auf nacher nicht mehr an Till erinnern. Ein uralter Pakt steckt hinter dem ganzen. Till wird mit einigen anderen Kindern gefangen gehalten. Caspar macht sich wild entschlossen auf die Suche nach seinem Bruder und gelangt so nach Memoria. Doch es ist nicht ganz einfach Till zu retten, denn er muss nicht nur gegen den Meister kämpfen, sondern auch gegen das Vergessen. Das Buch handelt um Freundschaft, Mut und die Kraft der Erinnerung!

  Weniger anzeigenCharaktere:Die verschiedenen Charaktere wurden alle sehr liebevoll dargestellt und passen perfekt zu der Geschichte. Caspar ist zum Beispiel ist sehr liebevoller und sympathischer Charakter, denn man einfach nur gern haben muss, genauso, wie seine Geschwister. Der Meister ist mir wie soll es anderes auch sein, nicht sympathisch, aber da bin ich wohl nicht alleine damit.

  Cover:
Das Cover ist düster und geheimnisvoll gestaltet. Es ist in einem Blaubton gehalten und die Schrift ist in Holzfarben. Unten findet man verschwommene Gestalten, was die Vergessenen bestimmt darstellen sollen. Oben auf dem Cover übt ein Puppenspieler mit seinen Marionetten. Das Cover macht sofort Lust darauf die Geschichte zu lesen, da es sehr neugierig macht.
  Schreibstil:
Der Schreibstil ist locker, leicht, angenehm und sehr spannend, sodass ich von der ersten Zeile an total von der Geschichte begeistert war und das Buch kaum aus der Hand legen wollte, da ich unbedingt wissen wollte, was es mit dem Pakt und dem Verschwinden von Till auf sich hat. Die Geschichte war von der ersten Seite an total fesselnd und das bis zum Schluss. Ich konnte mir beim Lesen alles sehr gut bildlich vorstellen, da es sehr detailgetreu beschrieben wurde.
   Meine Meinung:
Dies war mein erstes Buch der Autorin und  mir hat es richtig gut gefallen. Ich hatte schöne Lesemomente mit Caspar und den ganzen anderen Charakteren des Buches. Die Geschichte war düster, geheimnisvoll, spannend und sehr magisch. Ich habe das Buch in relativer kurzer Zeit durchgelesen gehabt und freue mich sehr auf den zweiten Band. Ich vergebe dem 4 gute Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

frankreich, dijon, angela troni, weihnachten, katze

Kater Anton und das Weihnachtsglück

Angela Troni
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.11.2016
ISBN 9783442314249
Genre: Romane

Rezension:

Daten zum Buch:

Titel: Kater Anton und das Weihnachtsglück
Autor: Angela Troni
Genre: Weihnachtsroman
Verlag: Goldmann Verlag
Homepage von Verlag: https://www.randomhouse.de/
Seitenzahl: 224 Seiten
Erschienen: 14. November 2016

 
Inhalt des Buches:

In dem Buch geht es um Kater Anton, dem es an nichts mangelt, denn seine Besitzerin Ella kümmert sich echt rührend um ihn. Ella hat einen Freund in Frankreich kennengelernt und möchte gerne die Weihnachtszeit mit ihm zusammen verbringen. Sie wollen die gemeinsame Zeit im winterlichen Dijon verbringen, doch leider reist Anton nicht gerne. Anton freut sich aber trotzdem auf den Urlaub. Die drei wohnen in einem hübschen und romantischen Fachwerkhäuschen von Madame Bernard, die im Erdgeschoss eine kleine Honigkuchenbäckerei betreibt. Sie genießt ihr Glück, doch leider taucht promt der Anwalt Frederic Burgoin auf, der den Laden für einen seinen Großkunden abkaufen soll. Er bedroht sogar Madame Bernard. Zwei Tage später ist Madame Bernard verschwunden und mit ihr auch das mehr als alte Familienrezept. Ella und ihr Freund möchten gerne die Bäckerei retten. Die Frage die sich aber stellt, wie machen sie das? Kater Anton möchte auch gerne helfen.

 
Charaktere:

Die Charaktere des Buches sind alle sehr liebevoll gezeichnet worden und jeder auf seine Art und Weise etwas besonderes.

Ella: Ella ist mir sehr sympathisch, da sie eine ganz liebe und nette ist und sich rührend um ihren Kater Anton kümmert.

Xavier: Xavier ist der Freund von Ella und ist mir auch sehr sympathisch, weil er alles daran setzt, das es Ella gut hat. Ella und Xavier passen perfekt zusammen.

Kater Anton: Er ist ein sehr liebenswerter und hilfsbereiter Kater, dem es an nichts mangelt. Einfach nur ein Kater den man von Anfang an sehr gern hat.

Oma Josie: Sie ist eine wunderbare Frau, die man sofort ins Herz schließen muss, denn sie ist total nett und kümmert sich sehr liebevoll um ihre Enkelin Manon.

Manon: Oma Josies Enkelin, die ein sehr liebes Mädchen. Sie hilft ihrer Oma immer gerne in ihrer Bäckerei mit. Die Arbeit dort macht ihr nämlich sehr viel Spaß.

 Einfach nur alles total bezaubernde und tolle Charaktere, die man einfach nur mögen muss.

 
Cover:

Das Cover des Buches finde ich wahnsinnig schön. Man sieht auf dem Cover Anton mit einer verschneiten Landschaft mitsamt Tannenbaum und Dorf hinter ihm. Es sieht richtig winterlich und weihnachtlich aus. Man bekommt man anschauen des Covers sofort Lust darauf das Buch zu lesen.

 
Schreibstil:

Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht und sehr angenehm. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was mir sehr gut gefällt, denn so kann man sich gut in die verschiedenen Charaktere hineinversetzen. Kaum hat man angefangen die Geschichte zu lesen, war sie auch schon zu Ende, da man das Buch echt nicht aus der Hand legen konnte, da der Schreibstil einfach total spannend war, die Schauplätze der Geschichte sehr detailgenau beschrieben wurden und deswegen die Seiten einfach nur so dahinflogen.

 
Meine Meinung:
Dieses Buch war mein drittes Buch der Autorin und es hat mir genauso wie die anderen beiden Bücher von ihr, wahnsinnig gut gefallen. Beim Lesen kam sofort Weihnachtsstimmung auf, die auch dauerhaft anhielt. Dieses Buch ist ein Buch, welches man unbedingt in der Vorweihnachtszeit bzw. Weihnachtszeit lesen muss. Die Geschichte rund um Anton ist einfach nur wunderbar und bezaubernd. Ich kann dem Buch eine klare Leseempfehlung für Jung und Alt aussprechen, die gerne weihnachtliche Geschichten lesen und vielleicht sogar selbst Katzen zuhause haben. Ich muss dem Buch einfach dem Buch die volle 5 Sterne vergeben.

 Danke Angela Troni für diese tolle weihnachtliche Geschichte, die einem zum träumen einlädt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

325 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

jugendbuch, anna pfeffer, tod, humor, schwarzer humor

Für dich soll's tausend Tode regnen

Anna Pfeffer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 12.09.2016
ISBN 9783570171554
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch:
Titel: Für dich soll's tausend Tode regnen
Autor: Anna PfefferGenre: JugendbuchVerlag: cbjHomepage des Verlages: https://www.randomhouse.de/Seitenzahl: 320 SeitenErschienen: 12. September 2016 Inhalt des Buches:In dem Jugendbuch Debüt des Autorenduos Anna Pfeffer, geht es um Emi, die allen Leuten die sie nerven, gedanklich eine Todesart verpasst. Zusammen mit ihrem Vater und ihrem Bruder ist sie nach Hamburg gezogen, was ihr so ganz und gar nicht gefällt. Die neue Freundin ihres Vater möchte gerne ihre neue Mutter sein. Ihr Bruder findet den Umzug und die neue Freundin ihres Vaters gut. In der Schule lernt sie Erik kennen, der zusammen mit ihr in einer Klasse ist. Zurzeit weiß sie nicht, wer von den dreien am meisten nervt. Erik und Sie müssen in Chemie zusammenarbeiten und dort kracht es dann aber gewaltig zwischen den beiden. Die Strafe sind acht lange Samstage Graffiti schrubben und das mit Erik. Kann es noch schlimmer kommen? Um aus der ganzen Graffiti Nummer herauszukommen, beschließen die beiden eine Challenge zu machen. Erik ist aber leider nicht kleinzukriegen und somit wünscht sie ihm tausend Tode an den Hals. Sie merkt aber langsam, das Erik doch nicht so nervig ist, wie sie ganze Zeit gedacht hat.  Weniger anzeigenCharaktere:Die verschiedenen Charaktere des Buches waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Emi: Sie ist mir sehr sympathisch, auch wenn ihre skurrilen Gedankengänge eher negativ sind. Sie ist aber trotzdem sehr liebenswert, nett und humorvoll. Erik: Er sollte einem eigentlich eher unsympathisch sein, da er ja anfangs gar nicht nett war, aber man merkt trotzdem das er noch eine positive Seite an sich hat, was sich ja dann auch bewahrheitet hat.  Auch die anderen Charaktere waren mir sympathisch, da sie wie auch Erik und Emi sehr liebevoll ausgearbeitet und dargestellt wurden.  Cover und Aufmachung:Das Cover des Buches gefällt mir richtig gut und passt perfekt zu der Geschichte. Es ist in schwarz gehalten und hat den Buchtitel in weißer Schrift draufstehen. Außerdem findet man dort noch einen Totenkopf und diverse andere Bilder, die echt neugierig auf das Buch machen. Beim Anblick des Covers bekommt man sofort Lust darauf das Buch zu lesen. Die Aufmachung selbst des Buches ist auch nicht so verachten, denn die Seiten sind alle mit schwarz umrandet, genauso wie bei einer Todesanzeige und das macht das Buch zu etwas ganz besonderem. Ein wahres Prachtstück im Bücherregal wie ich finde.   Schreibstil:Der Schreibstil des Buches ist locker, jugendlich und sehr angenehm, was mich nur so durch die Seiten hat fliegen lassen. Ich habe das Buch in kürzester Zeit durchgelesen gehabt, weil ich einfach wissen wollte wie es mit Emi, ihrer Familie und Erik weiterging. Der schwarze Humor, den das Autorenduo mit in die Geschichte haben fließen lassen, hat mich oft köstlich amüsiert. Die Geschichte ist aus der Sicht von Emma geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat, denn so konnte man sehr gut, in die Gefühls- und Gedankenwelt von ihr hineinversetzen. Einfach ein toller Schreibstil.   Meine Meinung:Von dem Autorenduo habe ich schon andere Bücher gelesen, aber aus anderen Genres, die mir sehr viel Freude bereitet haben und ich geliebt habe. Deshalb war ich schon sehr gespannt auf ihr erstes Jugendbuch von ihrem Pseudonym Anna Pfeffer und ich wurde auch dieses mal  nicht enttäuscht, denn ich habe mit dem Buch und der Geschichte sehr viele schöne Lesemomente gehabt. Ich habe beim Lesen jede Seite genossen und bin total in die Geschichte abgetaucht. Die skurrilen Todesarten habe dem Buch das gegeben was es ausgemacht hat, denn ich habe mich teils köstlich amüsiert. Hoffe aber das die Todesarten niemals so eintreffen werden. Emi und Erik haben sich während der Geschichte richtig gut weiter entwickelt, was mir sehr gut gefallen hat. Das Autorenduo hat es geschafft ein wunderbares, lustiges und skurriles Jugendbuch zu schreiben, mit dem man sehr schöne Lesestunden verbringt. Ich kann dem Buch einfach nur verdient 5 Sterne geben.  Danke liebes Autorenduo Anna Pfeffer, das ihr wieder ein tolles Buch geschrieben habt. Werde alle eure Bücher lesen, denn ihr schreibt echt so wundervolle Bücher. Ihr gehört definitiv zu meinen absoluten Lieblingsautoren. Dankeschön an Lovelybooks und den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

292 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 80 Rezensionen

paris, liebe, adriana popescu, paris du und ich, jugendbuch

Paris, du und ich

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei cbj, 25.07.2016
ISBN 9783570172322
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch:
Titel: Paris, Du & Ich
Autor: Adriana PopescuGenre: JugendbuchVerlag: cbjHomepage des Verlages: https://www.randomhouse.de/Seitenzahl: 352 SeitenErschienen: 25. Juli 2016 Inhalt des Buches:In dem Buch soll es um Romantik Pur gehen, denn so hat es sich die sechszehnjährige Emma eine Woche lang in Paris bei ihrem Alain vorgestellt. Doch es kommt anders als gedacht, denn Alain hat schon seit Jahren eine feste Freundin. Emma steht also nun ganz dumm da: So ganz ohne Bleibe, ohne Geld, aber mit einem gnadenlos gebrochenen Herzen. In einem Cafe trifft sie auf Vincent, dem ein ähnliches Schicksal passiert ist, denn kurz vor seinem Paris Urlaub, hat sich seine Freundin von ihm getrennt. Sie trinken gemeinsam was zusammen und schließen einen Pakt und zwar sich niemals wieder so heftig zu verlieben. Sie nehmen sich ebenfalls vor, trotz alledem die Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre eigene Art und Weise. Paris für Entliebte: Chillen auf Parkbänken, Karusellfahrten auf Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden und vieles mehr.Klappt das, sich in der Stadt der Liebe nicht zu verlieben?  Weniger anzeigenCharaktere:Die verschiedenen Charaktere waren mir allesamt sehr sympathisch, außer 2 Ausnahmen die da wären: Alain und Vincent's Exfreundin. Die Charaktere die mir sehr sympathisch waren, sind mir auf ihre eigene Art und Weise etwas ganz besonderes. Sie wurden alle sehr herzallerliebst, zauberhaft und liebevoll dargestellt.  Emma: Sie ist voller Träume und Hoffnung. Sie ist mir mehr als sympathisch und mir sehr ans Herz gewachsen. Vincent: Er ist einfach nur ein Traum. Er versucht das beste aus seiner Situation zu machen und beschließt auch Emma aus ihrer Trauer zu holen. Er kümmert sich rührend um sie, damit es ihr bald wieder besser geht und ihm natürlich auch. Er ist sehr sympathisch, liebevoll und sehr lieb. Genauso wie Vincent muss ein Mann der Träume sein. In Vincent muss man sich einfach nur verlieben. Jean Luc: Ein älterer Herr um Buch, bei dem Vincent ein Zuhause für die Zeit in Paris gefunden hat. Ihn muss man auch einfach nur mögen, da er ein herzensguter Mensch ist und sehr viele tolle Ratschläge und ein offenes Ohr für Emma und Vincent hat. Er bleibt einem genauso wie Emma und Vincent noch sehr lange in bester und guter Erinnerung.  Wie ihr sehr, die sind Charaktere einfach nur superklasse. So müssen Charaktere sein.  Cover:Das Cover des Buches finde ich sehr schön und sehr romantisch. Es macht sofort Lust darauf, das Buch zu lesen.  Schreibstil:Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht, angenehm, berührend, zauberhaft und wundervoll, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Ich war von Anfang an in der Geschichte mit Emma und Vincent gefangen und bin erst wieder aufgetaucht, als das Buch leider zu Ende war. Ich habe beim Lesen alles um mich herum vergessen und habe die Geschichte mit Emma und Vincent hautnah miterlebt, da ich beim Lesen dachte ich wäre mitten im Geschehen dabei. Ich konnte den Alltag um mich herum komplett vergessen und richtig schön entspannen.   Meine Meinung:Der Autorin Adriana Popescu ist es gelungen ein wunderbares und zauberhaftes Buch zu schreiben, das einem mehr als schöne Lesemomente beschert. Die Geschichte ist eine Liebeserklärung an Paris mit einer sehr romantischen Liebesgeschichte. Beim Lesen des Buches und auch danach möchte man nichts mehr, als nach Paris zu fahren, weil man große Sehnsüchte nach der Stadt entwickelt. Dieses Buch ist ein absoluter Wohlfühlroman, denn man meiner Meinung nach unbedingt gelesen haben sollte. Dieses Buch gehört in jedes Bücherregal, denn es ist ein wahres Schmuckstück. Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne, auch wenn es meiner Meinung nach viel mehr verdient hätte. Dieses Buch zählt ab jetzt, zu einem meiner absoluten Lieblingsbüchern. Danke liebe Adriana Popescu für diese wunderschöne und zauberhaft Reise nach Paris mit Emma und Vincent und natürlich Jean Luc.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

homosexualität, liebe, freundschaft, outing, erste liebe

Mut ist der Anfang vom Glück

Heike Karen Gürtler
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.08.2016
ISBN 9783522202268
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch: 
Titel: Mut ist der Anfang vom Glück

Autor: Heike Karen Gürtler

Genre: JugendbuchVerlag: Thienemann VerlagHomepage des Verlages: http://www.thienemann-esslinger.de/verlag/Seitenzahl: 240 SeitenErschienen: 19. August 2016   Inhalt des Buches:In dem Buch geht es um die 16-jährige Kim, der ein Text von ihrer Mitschülerin Ella sehr ins Herz trifft. Kim hat Angst davor, zu sich selbst zu stehen und zu zeigen, wer sie wirklich ist. Sogar ihren besten Freundinnen traut sie sich nicht, das Geheimnis zu sagen. Es wäre doch eigentlich gar nichts dabei, wenn alle Menschen wüssten, das sie auf Mädchen steht, oder etwa doch? Sie beschließt etwas, das nicht nur ihr bisheriges Leben verändern wird.    Weniger anzeigen Charaktere:Die Charaktere des Buches waren mir allesamt sehr sympathisch, da sie sehr liebevoll dargestellt wurden und jeder auf seine Art und Weise zum Buch gepasst haben.
  Cover und Aufmachung des Buches:Das Cover und die Aufmachung des Buches find ich sehr schön. Das Cover ist in meiner Lieblingsfarbe blau gehalten, was mir super gut gefällt. Auf dem Cover findet man 6 verschiedene Bilder, die das Buch zu einem Schmuckstück im Bücherregal macht. Das Cover macht meiner Meinung nach total Lust darauf, das Buch zu lesen. Die Aufmachung des Buches gefällt mir auch sehr gut, da man vor jedem Kapitel eine wunderschöne Illustration vorfindet.   Schreibstil:Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht und sehr angenehm, sodass die Seiten beim Lesen nur so dahin flogen und ich das Buch in relativ kurzer Zeit durchgelesen habe. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Kim, was mir sehr gut gefallen hat, da man sich so besser in ihre Gefühlswelt hineinversetzen kann.    Meine Meinung:Dieses Buch war mein erstes Buch der Autorin und ich habe sehr schöne Lesemomente mit verbracht. Das Buch handelt von einem sehr aktuellen Thema und zeigt sehr gut auf, das man jeden so akzeptieren sollte wie er ist, egal ob er auf das gleiche Geschlecht steht oder eben nicht. Jeder Mensch ist auf seine Art und Weise etwas besonderes und nur weil man auf das gleiche Geschlecht steht, ist man doch genauso ein Mensch wie jeder andere auch. Was mich ein bisschen gestört hat, ist das man nicht erfährt, wie Kims Eltern letztendlich mit der Situation umgehen. Ich vergebe dem Buch gute 4 Sterne und kann es jedem Jugendlichen ab 13 Jahren empfehlen. Natürlich können das Buch auch Erwachsene lesen, die gerne Jugendbücher lesen. Dankeschön an Lovelybooks und der Autorin für das bereitgestellte Rezensionsexemplar ;)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(197)

434 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

thriller, hamburg, darknet, anonym, internet

Anonym

Ursula Poznanski , Arno Strobel
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 21.09.2016
ISBN 9783805250856
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(163)

382 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

fantasy, elfen, gestaltwandler, halbelfe, fluch

Divinitas

Asuka Lionera
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 30.11.2015
ISBN 9783959910224
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
177 Ergebnisse