Lesemaus_12s Bibliothek

35 Bücher, 16 Rezensionen

Zu Lesemaus_12s Profil
Filtern nach
35 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"liebe":w=1,"familie":w=1,"italien":w=1,"love":w=1,"sommer":w=1,"pasta":w=1,"patchwork":w=1,"liv":w=1,"angelo":w=1,"pasta mista":w=1

Pasta Mista 2: 2 Rezepte für die Liebe

Susanne Fülscher
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551650269
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Endlich Sommerferien! Livs Urlaub in Italien ist perfekt: türkisblaues Meer, strahlender Sonnenschein, echte italienische Küche … und natürlich das langersehnte Wiedersehen mit Angelo! Liv schwebt auf Wolke Sieben – bis Angelo plötzlich auffällig viel Zeit mit einer gewissen Chiara verbringt. Die Ferien im Paradies werden immer chaotischer. Bald weiß Liv nicht mehr, wo ihr der Kopf steht: Kann sie Angelo vertrauen? 

Meine Meinung:

Nachdem mir der erste Band schon mega gut gefallen hat, führte kein Weg daran vorbei auch den zweiten Band in die Hand zu nehmen und ich wurde keineswegs enttäuscht.

Im ersten Band ging es darum, dass Roberto, aka Mr. Smart, Sonia und Angelo bei Liv und ihrer Mutter Julia zu Besuch sind. Dieses Mal steht ein Gegenbesuch auf dem Plan. Liv freut sich schon sowas von Angelo wieder zu sehen und mit ihm endlich wieder Zeit verbringen zu können, aber Angelo scheint lieber Pläne mit einer gewissen Chiara zu haben ...

Das Cover passt sowohl zur Geschichte, als auch zum Vorderband. In der Mitte sieht man wieder Liv und außen rum viele Kochzutaten, Küchengeräte etc. Das Buch an sich fühlt sich sehr angenehm an, obwohl sich das ein bisschen komisch anhört, aber ich mag das. Da der erste Band in schwarz war, ist nun der Zweite passend in weiß.

Das Buch habe ich regelrecht verschlungen. Susanne Fülschers Schreibstil ist einfach so locker, leicht und flüssig, dass ich nach kurzer Zeit bereits viele Seiten gelesen habe ohne es richtig zu realisieren. Aus diesem Grund habe ich das Buch innerhalb wenigen Tagen beenden können. Am besten haben mir Liv kursiv gedruckten Gedanken gefallen, die mich oft zum Lachen gebracht haben. Ohne die wäre das Buch sicherlich nur halb so gut. Auch das Sommerfeeling wurde überzeugend rübergebracht, nur für meinen Geschmack noch etwas zu wenig. Wenn es noch ein bisschen verstärkt wird, dann wäre es perfekt.

Liv und Angelo sind ein glückliches Liebespaar und eigentlich steht ihrem Glück nichts im Wege, aber natürlich müssen die typischen Eifersuchtsprobleme auftauchen. In diesem Fall wäre Chiara der Auslöser. Angelo verbringt seltsamerweise viel zu viel Zeit mit ihr, so dass Liv misstrauisch wird. Ich finde es gut, dass unsere Protagonistin nicht vor Eifersucht ausgetickt ist und nicht übertrieben hat. In anderen Büchern, die ich gelesen habe, war es leider der Fall, was mich oftmals tierisch genervt hat. Livs Handlungen konnte ich jedes Mal sehr gut nachvollziehen. Meiner Meinung nach ist das sehr realitätsnah dargestellt worden.

Natürlich spielt auch hier wieder das Kochen eine große Rolle. Ich finde es gut, dass nicht nur die Liebe im Vordergrund steht, sondern auch Livs Leidenschaft, das Kochen. Passend dazu gibt es hinten ein Rezept zu Matteos Pasta della Nonna. Perfekt für alle, die genauso begeistert von Kochen sind wie Liv. Ich werde es vielleicht mal ausprobieren, aber bei meinen Kochkünsten habe ich einige Bedenken... Auch wenn man denken könnte, dass der Titel wegen dem Kochen so ist, wie er ist, steckt eigentlich ein bisschen mehr dahinter ;-)

Fazit:

Alle die noch immer auf der Suche nach einer Sommerlektüre oder einer lockeren Liebesgeschichte, die auch nebenbei ernstere, wichtige Themen beinhaltet, sind, werden sicher hier fündig. Klare 5 von 5 Sternen

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

28 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

Blogstar Opa - Mit Herz und Schere

Aygen-Sibel Çelik , Carolin Liepins
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 05.07.2018
ISBN 9783440159309
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die 12-jährige Greta hat einen Traum: Sie möchte Video-Bloggerin, also Vloggerin, werden, und zwar am liebsten über ihre große Leidenschaft – das Nähen. Doch es gibt ein Problem: Ihre Mutter erlaubt Greta keinen Vlog. Da hat Greta eine geniale Idee. Was wäre, wenn Opa mitmacht? Der war nämlich früher Kostümschneider am Theater, kennt sich mit Mode und Nähen super aus und hat – im Gegensatz zu Greta – kein Lampenfieber vor der Kamera. So ei n Youtube-Kanal wäre wirklich etwas ganz Besonderes! Und vielleicht hätte Greta damit sogar gute Chancen beim Newcomer-Wettbewerb … 

Meine Meinung:

Greta möchte unbedingt mithilfe eines Youtube-Channels berühmt werden. Dort würde sie viele Nähtutorials hochladen und ihre Leidenschaft, das Nähen, ihren Abonnenten näher bringen können. Aber es gibt nur ein einziges Problem: Ihre Mutter ist gegen die Idee des Youtube-Kanals. Greta ist natürlich total verzweifelt deswegen, aber ihr Opa steht ihr mit Herz und Schere zur Seite ;D Ob sie gemeinsam Gretas Mutter überzeugen können?

Das Cover ist in einem farbenfrohen grün gestaltet und im Vordergrund stehen Greta mit ihren bunten Klamotten und ihr Opa. Natürlich dürfen Nähmaschine und Schere nicht fehlen. Immerhin spielen DIY eine nicht kleine Rolle. Auch innen ist das Buch sehr schön gestaltet. Die Kapitelüberschriften werden von einigen Nähutensilien unterstrichen und zwischendurch findet man auch einige nette Illustrationen. WhatsApp Nachrichten werden wie ein richtiger Chat dargestellt und Emojis sind auch zu finden, was ich mega cool finde. Hinten findet man außerdem noch zwei DIYs von Gretas Lieblingsstücken, die man Zuhause einfach nachmachen kann.

Am Schreibstil ist auch nichts auszusetzen. Was ich super finde, sind die ganzen Hashtags, die oft im Buch vorkommen oder die Wortkreationen von Great und ihrem „Groß-Papa“ Das mit den Hashtags passt besonders gut zur Zielgruppe des Buches, aber meiner Meinung nach passt die sprachliche Gestaltung allgemein sehr gut dazu.

Eigentlich ist das Hauptthema die Mutter von der Idee mit Youtube überzeugen zu, aber im Buch wird eher am Ende darauf intensiv angesprochen. Zwischendurch tauchen andere Probleme auf, die gelöst werden müssen. Ich finde das zwar gar nicht schlimm, nur hat mich das ein wenig verwundert. Man hätte es vielleicht irgendwie im Klappentext erwähnen können.

Greta ist ein sehr liebes Mädchen, welches hinter ihrem Hobby steht und sich von nichts und niemanden unterkriegen lässt. Ich finde es toll, dass ihre Mutter und ihr Opa ihr Talent fördern und Interesse daran zeigen. Vor allem Gretas Opa, da er früher selber mal Schneider war und einigen Berühmtheiten aus seiner Zeit Kleider gemacht hatte. Nur kenne ich wie Greta, keiner dieser Promis. Natürlich steht hinter unserer Protagonisten eine treue Freundin, die sie mit aller Kraft verteidigt und unterstützt, denn es gibt einige Leute, die Gretas Klamotten nicht so toll finden und es auch rausposaunen. Man muss es nicht gut finden, sollte aber die Person deswegen nicht mobben, vor allem nicht in der Öffentlichkeit. Zum Glück weiß Greta wie damit umzugehen ist.

Das Einzige, was mich gestört hat, sind einige plötzliche Zeitsprünge. Oftmals habe ich nicht mal bemerkt, dass es einen gab und war dann auch ziemlich verwirrt, weshalb ich erst mal zurückblättern musste und die Stelle nochmals gelesen habe. Man hätte es vielleicht mit einem Absatz kennzeichnen können. So kann ein Zeitsprung nicht so leicht überlesen werden.

Fazit:

Obwohl es einige verwirrende Stellen gab, war es ein Buch tolles Jugendbuch, welches auf jeden Fall von sich überzeugen konnte. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Weltenamulett - Das Erbe der Trägerin

Ann-Kathrin Karschnick
E-Buch Text: 267 Seiten
Erschienen bei Independently published, 01.05.2018
ISBN B07CKN5SCY
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Können wir über dieses atemberaubende Cover reden?! Ich kann mich immer noch nicht satt sehen. Das ist eines der schönsten Cover, die ich jemals gesehen habe und ich bin mir sicher, dass das der totale Eyecatcher in der Buchhandlung ist. Ich zumindest wäre bestimmt erst mal stehen geblieben und hätte mir das Buch genauer angeschaut.

Das Geschehen fängt damit an, dass Melissa auf dem Dachboden komische Geräusche hört und erst mal schauen will, was ihren Schlaf stört. Dabei entdeckt sie in einer ausgestopften Katze ein altes Amulett, welches sie in die wundervolle Welt von Traveste führt. Anfangs wurde Traveste noch sehr gut beschrieben, dass ich auf Anhieb mir ein Bild machen konnte, aber im Laufe der Handlung ging das eher unter, was ich sehr schade finde. Dafür wurden Kleidungstile von Personen oder Personen selbst ein bisschen ausführlicher beschrieben.

Natürlich denkt Melissa zunächst, sie halluziniere und hat versucht alles mit Logik und Physik zu erklären, aber nach einigen Erlebnissen merkt sie, dass alles echt ist. Nichts davon ist in ihren Träumen, sondern real! Ich fand Melissas Denkensweise am Anfang sehr nervig. Immer war sie der Meinung, sie hätte eine Gehirnerschütterung oder so und läge im Koma. Aber von Zeit zu Zeit hat sie sich ein bisschen verändert. Auf jeden Fall hat sie realisiert, dass sie NICHT träumt. Was mir sehr gut gefallen hat, sind die Kampfkünste, die das Amulett Melissa verleiht. Damit konnte sie sich in vielen Situationen erfolgreich verteidigen und damit hat sie auch versucht den Menschen zu helfen. Immerhin hätte sie ja auch alle einfach im Stich lassen und wieder zur Erde zurückkehren können, aber das hat sie nicht getan.

Ich muss sagen mir war Arionas sehr sympathisch, auch wenn er anfangs der "Böse" war. Auch wenn die Personen ruhig mehr vom Charakter beschrieben hätten können, mochte ich, dass man die seine Gefühle direkt von seinem Gesicht ablesen konnte. Er hat Melissa immer versucht zu helfen und auch seiner Familie.

Mir gefiel der Storyverlauf sehr gut. Ehrlich gesagt hat mich der Anfang nicht so gepackt, aber ab ungefähr der Hälfte war ich sowas in der Geschichte drin! Ich habe die letzte Hälfte wirklich noch am selben Tag gelesen. Natürlich habe ich zwischendrin Pausen gemacht um was zu essen, jedoch konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Die Seiten flogen nur so dahin, so dass ich beinahe sogar ein paar Logik-Fehler übersehen hätte.

! Evtl. Spoiler !

"...Hast du wirklich geglaubt dort sprechen sie Deutsch? Du verstehst ihn, weil das Amulett dir die Fähigkeit dazu verleiht." "Du meinst, das Amulett übersetzt mir sie Sprachen, solange ich es trage? ..."

Ihr Vater meinte, das Amulett übersetze die Sprachen, aber auf der Insel wurde ihr das Amulett doch von Cerumak abgenommen. Wie konnte sie in dieser Zeit alle verstehen? Das hat mich ein bisschen verwirrt. Außer diesem Logik-Fehler war noch ein anderer drin, den ich beinahe übersehen hätte, wenn man mich nicht darauf aufmerksam gemacht hätte.

!Evtl. Spoiler Ende!

Das Buch endet leider mit einem Cliffhanger, aber ich bin schon wirklich sehr gespannt wie es weitergeht. Soweit ich weiß müssen wir noch bis Frühjahr 2019 warten, NEEIIN! Wie soll ich das noch so lange aushalten?

Fazit:

Obwohl das Buch ein paar Schwächen hat , habe ich Melissas Abenteuer mit Freude verfolgt. Daher gibt es von mir 4 von 5 Sternen

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Die Peppermints auf Rosa Wolken

Franziska Wonnebauer
Buch: 188 Seiten
Erschienen bei Joy Edition, Buchverlag and more, 23.03.2018
ISBN 9783945833834
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:

Die Peppermints haben bisher viele Fälle erfolgreich gelöst und haben sich in ihrer Stadt einen Namen gemacht. Doch auch sie sind ganz normale Mädchen und müssen sich nebenbei mit typischen Dingen wie die Liebe rumschlagen. Nora, Jacky und Johanna haben schon den richtigen gefunden. Jetzt ist Juliette an der Reihe... denkt sie sich zumindest. Wären diese Probleme schon nicht genug, scheint jemand Hassvideos gegen Die Peppermints hochzuladen und derjenige war wohl in den vorherigen Fällen verwickelt...


Obwohl ich die vorherigen Bände dieser Reihe noch nicht gelesen habe, bin ich sehr gut in die Geschichte gekommen. Ereignisse von den Vorderbänden, die mal an und zu erwähnt werden, werden hier nochmals kurz erklärt, was ich sehr hilfreich fand. So hatte ich kaum Probleme. Dennoch blieben einige Dinge für mich unklar, die ich erst im Laufe der Handlung erschließen konnte.

In diesem Band steht Juliette im Vordergrund. Mir hat es sehr gut gefallen, dass auf den ersten Seiten ein Steckbrief zu ihr zu finden war. Noch besser hätte ich es jedoch gefunden, wenn es von jedem der Freunde einen gäbe. Ich habe mir nämlich andauernd den Kopf darüber zerbrochen, wer auf dem Cover wer ist

Juliette war mir auf Anhieb sympathisch. Bei hitzigen Diskussionen zwischen ihren Freunden behält sie immer einen kühlen Kopf und zieht auch keine voreiligen Schlüsse. Außerdem gibt sie in einem Flüchtingsheim Deutschunterricht für die Flüchtlinge, was sehr vorbildlich ist, auch wenn sie das alles für ein Schuldpraktikum macht. Nebenbei ist sie auch fleißig bei der Schülerzeitung „Report“ aktiv. Jedoch konnte ich einige Handlungen von ihr nicht so richtig nachvollziehen. Es kam mir so vor, als wolle sie vor bestimmten Dingen einfach weglaufen ohne sich erstmals die Aussagen anzuhören.

Die ganze Story an sich hat mir eigentlich sehr gut gefallen, aber meiner Meinung nach hätte man ruhig einige Ereignisse ausbauen können. Die Person, die hinter den Hassvideos steckt, hat alles viel zu schnell zugegeben und gebeichtet. Ich hätte erwartet, dass dazu am Ende noch irgendwie was kommt aber Fehlanzeige. Es gab auch einige andere Stellen, die für mich zu schnell gegangen sind, was ich sehr schade finde. Daher gab es einige überraschende Zeitsprünge. An einigen Stellen war das Buch leider auch vorhersehbar.

Fazit:

Im Großen und Ganzem eine unterhaltsames Buch, vor allem für Leserinnen, die gerne sowohl was Spannendes als auch was locker Leichtes lesen wollen. Von mir gibt es 3 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

design, designerin, diy, entwürfe, familie, fashion, fashion week, freundinnen, freundschaft, geheimnis, hund, katze, kinder- und jugendbuch, kleidung, mode

Your Style. Fashion for Friends - Josi

Ariane Schwörer , Meike Hamann
Flexibler Einband
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.03.2018
ISBN 9783841505057
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Berlin ist sooo aufregend! Doch kann ich neu anfangen?

Plötzlich haben alle einen Freund. Nur ich nicht. Zum Glück gibt es Ben: Er scheint mich wirklich zu mögen. Aber dann verhält er sich wieder komisch - was ist bloß los mit ihm? Das bekomme ich schon raus, und in der Zwischenzeit konzentriere ich mich voll auf meine Fashion - Entwürfe. Die Mädels sind echt begeistert, wenn ich ihnen passende Bikinis oder Armbänder Design. Ich bin jetzt wirklich eine von ihnen. Doch je enger unsere Freundschaft wird, desto schwieriger ist es, so zu tun, als wäre ich einfach nur Josi Becker - die Kleene vom Boxi.


Meine Meinung:

Nachdem sich die vorherigen Bände um Romy, Papa und Greta drehten, geht es im vierten und letzten Band um Josi, von der ich bisher am wenigsten wusste. Auch wenn ich von den ersten drei Bänden nur Greta gelesen habe, habe ich bereits von Romy, Pepa und Greta einen Eindruck bekommen - von Josi aber bisher noch nicht. Daher war ich umso gespannter auf dieses Buch.

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut. Passend zu Josi ist das Buch eine einem hellem grün gestaltet. Auch dieses Mal ist das Cover - wie bei den anderen Bänden auch - wie ein Magazin aufgebaut, was mir immer noch super gefällt. Im Mittelpunkt steht dieses Mal Josi.

Dadurch, dass der Schreibstil flockig und flüssig war, bin ich mit dem Buch schnell voran gekommen und das Lesen hat mir auch sehr viel Spaß gemacht. Da das Buch aus Josis Sicht erzählt wird, bekommt man einen guten Einblick von ihren Gefühlen & Co. Dennoch wird dem Leser einiges vorenthalten, wie z.B der Gesprächspartner von einem Anruf mit Josi, welches auf den ersten Seiten vorkommt. Es gab nicht sehr viele Hinweise wer es sein könnte, weshalb es den Leser dazu verleitet darüber nachzudenken und zu spekulieren.

Natürlich geht es im Buch über die Freundschaft zwischen den vier Mädchen und den ganzen Erlebnissen Gedanken etc. Aber auch wie Greta hat Josi ein Geheimnis, welches sie ihren Freundinnen verheimlicht. Während sie mit ihren Freundinnen Zeit verbringt, hält ein kleiner Teil von ihr sie zurück, sie selbst zu sein und wenn ihre Mädels plötzlich so viel Interesse an ihr zeigen, dann überwältigt sie das schon, dass auch einige Lügengeschichten zum Vorschein kommen. In diesem Buch erfährt man einiges mehr über Josi und ihre Gedanken und irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich mich mit ihr identifizieren kann. Ich konnte immer nachvollziehen, wieso sie so gehandelt hat und muss sagen, dass sie eine tolle Freundin ist. Daher mag ich sie auch so gerne. 

Verschiedener als unsere vier Freundinnen geht nicht. Auch wenn sie so verschiedenen sind, mag ich alle vier sehr gerne. Wie heißt es so schön: Gegensätze ziehen sich an. Das passt doch wie die Faust auf's Auge, oder nicht? ;D Dadurch, dass unsere Mädels so verschieden sind, macht es umso mehr Spaß zu lesen, was sie gemeinsam aushecken und erleben.

Einen fetten Pluspunkt gibt es von mir für die ganzen Illustrationen und Extras im Buch. Auch in diesem Band finden wir einige Rezepte, DIY's und Tests. Mir gefällt sowas richtig gut, wenn man das zwischendurch im Buch findet. Außerdem gibt es noch Blogbeiträge von einer Bloggerin mit dem Pseudonym "Wolke". Ihre Beiträge fand ich auch sehr interessant. Immer passend zum Geschehen findet sich zwischen den Seiten ein Blogbeitrag.

Fazit:

Letztendlich steht doch immer die Freundschaft im Mittelpunkt und die Reihe zeigt uns, wie wichtig sie doch ist! Von mir gibt es 5 von 5 Sternen

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(244)

615 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 122 Rezensionen

"trauer":w=6,"tod":w=5,"verlust":w=5,"ava reed":w=5,"die stille meiner worte":w=5,"zwillinge":w=4,"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"jugendbuch":w=3,"jugendroman":w=3,"katze":w=3,"emotional":w=3,"stille":w=3,"camp":w=3,"zwillingsschwester":w=3

Die Stille meiner Worte

Ava Reed , Alexander Kopainski
Fester Einband
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 09.03.2018
ISBN 9783764170790
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

comic, comic zur serie, filmcomic

Die Legende von Korra 1

DiMartino Michael Dante , Weissbeck Sarah , Koh Irene
Flexibler Einband: 80 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 12.07.2017
ISBN 9783959813402
Genre: Comics

Rezension:

Nach einem Ausflug in die Geisterwelt kehren Korra und Asami in die Hauptstadt zurück und finden sich direkt in einem politischen Konflikt wieder. Wonyong Keum will ein Geisterportal in einen Vergnügungspark verwandeln, was die sowieso brüchige Verbindung mit den Geistern extrem gefährden würde. Am Rand der Stadt sucht Zhu Li derweil Freiwillige, um vielen tausenden hungerleidenen Flüchtlingen zu helfen und der rücksichtslose Tokuga will alle Triaden  unter seiner Herrschaft vereinen - koste es, was es wolle. Um das Ganze Chaos zu überstehen schwören sich Korra und Asami, aufeinander aufzupassen - aber zunächst müssen sie lernen, im Team zu arbeiten. 

Meine Meinung:
Ich habe sowohl Avatar - Herr der Elemente als auch Die Legende von Korra als Serie mega geliebt und konnte es natürlich nicht fassen, dass es eine Fortsetzung zu Die Legende von Korra gibt. Umso mehr freue ich mich, dass ich ein kostenloses Rezensionsexemplar bekommen habe!

Der Comic knüpft direkt an die Serie an, was ich sehr toll finde! Nachdem Korra und Asami aus der Geisterwelt zurückkehren, treffen sie in Republica wieder auf einige Probleme, die sie gehörig auf Trab halten! Aber auch dieses Mal müssen sie das nicht alleine durchziehen, denn ihre Freunde sind natürlich auch von der Partie.

Meiner Meinung nach passt das Cover perfekt zum Comic. Man erkennt im Korra, Asami, Mako und Bolin und ich liebe die Vier! Wie auch in der Serie kommen im Comic ihre typischen Charaktereigenschaften zum Vorschein, was mir das perfekte Feeling gibt. Am meisten mag ich die Abenteuer, die die Vier gemeinsam erleben.

Der Zeichenstil weicht ein bisschen von der Serie ab, was mich aber gar nicht gestört hat. Die Szenen werden alle sehr schön dargestellt, vor allem die Orte in der Geisterwelt. Am liebsten würde ich ja selber gerne mal in die Geisterwelt reisen. Das wäre bestimmt ein sehr interessanter Ausflug. Die Kampfszenen waren - wie es bei Kämpfen meistens ist - sehr actionreich. Aber eine kleine Prise Humor ist auch vorhanden.

Am Anfang, als es um den Kampf mit Tokuga und den Triaden ging, war ich ein bisschen verwirrt und wusste nicht so Recht um was es überhaupt ging. Erst im Laufe der Handlung ist es mir ein bisschen klarer geworden und spätestens am Ende habe ich so einigermaßen verstanden, was es sich mit den ganzen Triaden auf sich hat. Daher rate ich den Leuten, die anfangs auch verwirrt sind, einfach weiterzulesen und sich nicht abschrecken zu lassen.

Auch hier im Comic spielt Teamwork eine wichtige Rolle. Alleine würde Korra das niemals schaffen, was sie gerne erreichen möchte. Es macht Spaß zu lesen, wie Korras Freunde Seite an Seite mit ihr gegen das Böse kämpfen. Freundschaft kommt dabei auch nicht zu kurz und vielleicht sogar die Liebe?

Fazit:
Eine sehr gelungene Fortsetzung der TV - Serie. Für alle Korra - und Aang - Fans wärmstens zu empfehlen! 5 von 5 Sternen!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebe":w=1,"love":w=1,"technik":w=1,"high school":w=1,"sophie":w=1,"hannah":w=1,"chloe":w=1,"myriad":w=1

Myriad High - Was Chloe entdeckt

Carly Wilson
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 29.03.2018
ISBN 9783423740371
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Endlich sind Hannah und Ryan offiziell ein Paar, doch das Glück ist nicht ungetrübt, denn Ryan Ex Allyssa lässt einfach nicht locker. Auch Chloe Beziehung zu Connor gleicht einer Achterbahn der Gefühle. Nur eine ist glücklich - und Single. Sophie. Das alles gerät aber völlig zur Nebensache, als Chloe konkrete Hinweise findet, wer hinter dem Tod von Hannahs Vater steckt.

Meine Meinung:
Nachdem ich die beiden vorherigen Bände schon gelesen habe, musste ich natürlich auch den dritten zur Hand nehmen. Da es ein bisschen länger her ist, dass ich den zweiten Band gelesen habe, habe ich einige Zeit gebraucht bis ich wieder ins spannende Internatsleben von Myriad High reingekommen bin. Daher empfehle ich, die Bände alle in einem Rutsch zu lesen.

Von allen bisherigen Cover gefällt mir da hier am allermeisten, was auch daran liegen könnte, dass blau neben lila meine Lieblingsfarbe ist und Chloe dieses Mal ganz vorne steht. Denn Chloe ist dicht gefolgt von Sophie meine Lieblingsfigur. Vor allem ihre Eigenschaften faszinieren mich sehr.

Am Schreibstil ist nichts auszusetzen. Dadurch, dass er so locker und flüssig ist, konnte ich das Buch innerhalb von zwei Tagen beenden.

Natürlich ist der Tod von Hannahs Vater immer noch nicht geklärt und bleibt auch bis zum Schluss sehr mysteriös. Im Laufe der Geschichte habe ich sehr viele Theorien entwickelt und als ich dachte, dass es so sein musste, wurde meine Theorie auf der nächsten Seite schon wieder widerlegt. Es gibt immer wieder neue Ansätze, aber erst auf den letzten Seiten wird der Fall aufgelöst. Dadurch wirkt das Buch nicht so langweilig und regt zum Weiterlesen an.

Was ich wieder sehr schön fand, sind die verschiedenen Erzählperspektiven. Man erfährt dadurch einiges mehr über die Figuren und man kann Gefühle und Handlungen viel besser nachvollziehen. Was mich immer besonders interessiert hat, sind die Hintergründe der einzelnen Personen. Darum wurde ja ein ziemliches Geheimnis gemacht. Ich finde es gut, dass jeder von ihnen anders ist, sei es der Charakter oder die Hintergrundgeschichte. Wenn alle Figuren sich irgendwie ähneln würde, fände ich das Buch nicht ganz so interessant.

An diesem Band hat mich ein bisschen Hannahs Verhalten gestört. Ihre Eifersucht fand ich zu übertrieben, und dass sie Matt meidet bzw. ignoriert fand ich auch einfach nur lächerlich. Umso mehr war ich erleichtert, als sich Allyssa und Hannah, sowie Hannah und Matt einigermaßen vertragen haben. Wäre das so weiter gegangen hätte ich bestimmt augenrollend weitergelesen.

Aber einen Pluspunkt gibt es noch: In diesem Band gibt es eine Karte von Myriad High bzw. dem ganzen Campus. Ich finde solche Karten in Büchern immer wieder toll, da man dann eine bessere Vorstellung vom Ort, wo die Geschichte spielt, bekommt.

Fazit:
Da das Ende noch ziemlich offen ist, glaube ich fest daran, dass es noch einen weiteren Band geben wird und wie es aussieht wird Allyssa vielleicht doch noch glücklich. 4 von 5 Sternen

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

"europa":w=3,"senioren":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"jugendbuch":w=1,"deutschland":w=1,"leben":w=1,"reise":w=1,"jugend":w=1,"italien":w=1,"gefühle":w=1,"reisen":w=1,"sommer":w=1,"urlaub":w=1,"wien":w=1

Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens

Jen Malone , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Fester Einband
Erschienen bei Magellan, 18.01.2018
ISBN 9783734850349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

214 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 104 Rezensionen

anna pfeffer, cbj verlag, chat, chatroman, chat-roman, chatverlauf, freundschaft, humor, jugendbuch, jugendroman, liebe, liebesgeschichte, newyork, new york, new york zu verschenken

New York zu verschenken

Anna Pfeffer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.08.2017
ISBN 9783570173978
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"patchwork":w=2:wq=64,"jugendbuch":w=1:wq=10635,"trennung":w=1:wq=2159,"sommer":w=1:wq=1647,"teenager":w=1:wq=1637,"scheidung":w=1:wq=1151,"stiefmutter":w=1:wq=196,"anfänger":w=1:wq=101,"patchworkfamilie":w=1:wq=97,"scheidungskinder":w=1:wq=12,"easy":w=1:wq=8,"neuer partner":w=1:wq=7,"getrennte eltern":w=1:wq=6,"patschworkfamilie":w=1:wq=3

Alles Easy

Anja Fröhlich
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 09.03.2018
ISBN 9783845821566
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung:
Eigentlich wollte Isabell, die eigentlich Easy genannt wird und deren Eltern getrennt sind, ihre Sommerferien mit ihrem Vater in Köln verbringen und alles nachholen, was sie in einem Jahr verpasst haben, aber am Bahnsteig erwartet sie eine böse Überraschung. Denn Papa hat eine neue Freundin, namens Annette, und diese hat auch ihre beiden Söhne im Schlepptau. Easy ist natürlich alles andere als begeistert. Sie wollte doch die Sommerferien mit ihrem Vater allein verbringen! Gemeinsam mit Annettes älteren Sohn Jamie schmiedet sie Pläne, wie sie die beiden Turteltäubchen wieder trennen können und haben dabei noch ein ganz anderes Problem am Hals ...

Aufmerksam bin ich auf dieses Buch durch dieses wunderschöne Cover geworden. Obwohl der Hintergrund eher Mintgrün ist und die Schrift in knalligen Farben mir entgegen leuchtet, finde ich, dass alles wundervoll zusammenpasst.

Auch innen gibt es am Kapitelanfang kleine Illustrationen, die man auch auf dem Cover wiederfindet, wie z.B. den Luftballon und die Sterne. Zwischen den Kapiteln findet man auch die Blitze. Im allgemeinen ist das Buch sowohl außen als auch innen sehr schön gestaltet und in einer Buchhandlung würde das Buch einige Blicke auf sich ziehen.

Das Buch ist auf eine leichte, lockere und auch humorvolle Weise geschrieben. Man kommt mit dem Lesen schnell und zügig voran und auch wenn das Buch nur so wenige Seiten hat, finde ich, dass das keinesfalls zu wenige für diese Geschichte waren. Es wurde auch nicht in die Länge gezogen, aber es gab auch keine Stellen, die ausführlicher geschildert werden sollten.

"Die Frau, die meine Mutter für mich aussucht, ist mindestens hundert" S.7

Am Anfang war ich recht verwirrt und habe kaum verstanden was eigentlich los ist, aber paar Sätze bzw. Seiten darauf wurden meine Fragen schon geklärt. Daher sollte man einfach beruhigt weiterlesen, obwohl man zuerst nicht alles versteht.

Was mir sehr gut gefällt ist, wie die Autorin neben der Sache mit der Trennung von Easys Vater und Jamies Mutter noch geschickt ein anderes großes Problem mit in die Geschichte einfädelt. Auch wenn die beiden Probleme nichts miteinander zu tun haben, sorgt das eine oder andere für einige (günstige?) Missverständnisse.

Das Thema, um was es hauptsächlich ging, fand ich sehr interessant. Viele Kinder leiden unter der Scheidung ihrer Eltern und kommen kaum mit einer Patchwork-Familie zurecht. Auch unsere Protagonisten ist alles andere als happy. Ich selbst habe dieses Problem nicht, aber es kam mir so vor, als würde ich in eine mir komplett unbekannte Welt eintauchen. Ich bin froh, dass ich durch dieses Buch eine völlig andere Familiensituation erleben konnte.

Die Charaktere sind auf auf ihre eigene Art besonders. Jeder von ihnen war anders und hatte ihre eigene Persönlichkeit. Easy habe ich von Anfang ins Herz geschlossen, sowohl auch Jamie und der knuffige Jimmi. Auch wenn ich noch nie in Easys Situation war, konnte ich ihre Gefühle nachvollziehen. Sie ist ein echt nettes Mädchen und weiß auch was zählt und was nicht.

Was ich besonders genossen habe, ist, wie sich Jamie und Easy Pläne, die manchmal echt verrückt waren, für die Trennung überlegt haben. Natürlich gab es noch etliche andere Ereignisse, die mich zum Schmunzeln gebracht haben.


Fazit:
Ein tolles Buch, was sich mit einer mir unbekannten Familiensituation befasst und zeigt, welchen Sorgen und Problemen Kinder und auch Erwachsene einer Patchworkfamilie ausgesetzt sind. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sterne!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"mia":w=2,"meer":w=1,"urlaub":w=1,"traurig":w=1,"hamburg":w=1,"strand":w=1,"umzug":w=1,"plan":w=1,"sylt":w=1,"idee":w=1,"beste freundinnen":w=1,"kinderbuchreihe":w=1,"jette":w=1,"bff":w=1

Mia 11: Mia und der Jette-Jammer

Susanne Fülscher , Dagmar Henze
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.03.2018
ISBN 9783551650764
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung:
Als begeisterter Mia-Fan, musste ich natürlich auch den elften Band in die Hand nehmen und auch dieser - wie auch alle anderen - hat mir schöne, aber definitiv zu kurze Lesestunden beschert.

Als Jette ihren Freundinnen offenbart nach Sylt umziehen zu müssen, sind diese natürlich alles andere als begeistert. Eifrig schmieden sie Pläne, wie sie das noch verhindern können, aber vergeblich. Nach einigen Jette-losen Tagen, halten Mia & Co es nicht mehr aus und beschließen auf eigene Faust nach Sylt zu fahren um ihre einsame Freundin zu besuchen. Aber ob das ohne Probleme gut geht ist die andere Frage ...

Das Cover ist sehr schön und ist genauso wie die vorherigen Bände aufgebaut, was mir sehr gut gefällt. Das Hellblau passt super zum Inhalt, da es sich hauptsächlich um Sylt dreht. Daher dürfen die Sommer Elemente auf dem Cover keinesfalls fehlen. Natürlich sind auch hier unsere bekannten Schmetterlinge zu finden, was eindeutig auf Miss Butterfly hindeutet.

Der Schreibstil ist - wie man es von Susanne Fülscher nicht anders kennt - locker, leicht und flüssig, weshalb die Seiten nur so dahin fliegen. Beim Lesen wurde einem nie langweilig und ich konnte das Buch auf den letzten Kapiteln kaum noch aus der Hand legen. Die Autorin hat - wie ich finde - einen einzigartigen Schreibstil, was daran liegt, dass sie außergewöhnliche Wörter und Wendungen verwendet.

Auch im elften Band stürzen Mia und ihre Freundinnen in ein turbulentes und unterhaltsames Abenteuer. Dabei geraten sie in einige schwierige Situationen, aber Mia wäre nicht Mia, wenn sie nicht auch diese geschickt löst. Auch wenn es darum geht, etwas extrem Verrücktes zu unternehmen sind unsere Mädchen immer wieder dabei, was einfach einen typischen Mia Band ausmacht und was mir besonders gut an dieser Reihe gefällt.

In diesem Band wird vor allem die Zeit vor Jettes Umzug geschildert, was ja eigentlich nicht ganz mit dem Klappentext übereinstimmt. Dennoch ist das gar nicht schlimm, denn die Geschehnisse vor Jettes Umzug waren genauso interessant, wie die, als die Mädchen beschließen eigenhändig und ohne jegliche erwachsene Begleitperson nach Sylt zu fahren.

Was mir außerdem noch gefallen hat, ist die Darstellung der Gefühle der Mädchen. Egal ob Trauer, Freude oder Enttäuschung - als Leser treffen einem selbst diese Gefühle und man lacht und trauert mit Mia & Co mit. So hat man das Gefühl als weitere Freundin der Clique dabei zu sein.

Obwohl ich Herrn Joosts plötzlichen Sinneswandel irgendwie merkwürdig und unrealistisch finde (es ging mir zu schnell), ist das Ende sehr gut gelungen und Susanne Fülscher hat den ganzen Band nochmals sehr passend abgerundet. Die Probleme sind gelöst und auch Mia & Co haben endlich eine gi-ga geniale Lösung für ihre Freundschaft gefunden.

Fazit:
Ein weiterer gelungener Band einer unterhaltsamen Jugendbuch Reihe, wo ich mal wieder sehr viel Spaß am Lesen hatte. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fanatsy, jugend, jugendbuch, kinder, reihe, roman, urban fantasy

Das Versteck des Dämons - Auf den Spuren der Macht II

Ulrike Münch
Fester Einband
Erschienen bei Münch, Ulrike, 15.05.2015
ISBN 9783981798111
Genre: Fantasy

Rezension:

Kaum haben Lukas und Moppel ihr erstes Abenteuer heil überstanden, schon müssen sie sich ins nächste stürzen. Dabei müssen sie wieder an Orte zurückkehren, die sie lieber nie wieder betreten hätten und geraten dort in allerlei Schwierigkeiten. Aber auch diese Mal stehen ihnen magische Hilfsmittel zur Verfügung und mutige Mitstreiter zur Seite...



Meine Meinung.

Das Cover ist genauso wie beim ersten Band der Reihe eher schlicht gehalten. Dennoch passt es super zum Inhalt des Buches. Ich hätte jedoch in einer Buchhandlung dieses Buch gar nicht in die Hand genommen, da es für meinen Geschmack zu schlicht ist. Was mir aber sehr gut gefällt ist die Goldschrift des Buchtitels, die perfekt zum dunklen Hintergrund harmoniert.

Der Schreibtsil ist wie auch im vorherigen Band leicht, locker und flüssig und die Autorin schafft es mit ihren ausführlichen Erklärungen den Leser direkt ins Geschehen zu verleiten. Man hat das Gefühl hautnah dabei zu sein, aber besonders bei den Kampfszenen kann man kaum aufhören weiter zu lesen. Dennoch gab es auch hier ein paar unbekannte Wörter, die aber beim Lesen nicht sonderlich gestört haben.

Man wird relativ schnell ins Geschehen eingeleitet und es wird auch nicht lange um den heißen Brei geredet, sondern das Abenteuer beginnt bereits in den ersten Kapiteln. 
Ungeklärte Fragen lassen auch nicht lange auf sich warten und im Laufe des Geschehens tauchen immer wieder mal neue auf. Einige werden früher beantwortet, andere erst am Ende und andere gar nicht. Das führt dazu, dass man gespannt weiter liest um diese beantwortet zu bekommen bzw. zum nächsten Band greift.

Natürlich dürfen überraschende Wendepunkte nicht fehlen. Ulrike Münch schafft es auch hier den Leser mit unvorhersehbaren Ereignissen komplett zu überraschen. 

Was dieses Mal neu ist, sind ein paar Andeutungen auf das nächste Geschehen. Meiner Meinung nach sind diese nicht negativ, sondern eher im Gegenteil. Auch diese regen zum Weiterlesen an und das Gute ist, dass sie nicht all zu viel verraten. Dadurch entstehen wieder neue Fragen, die man natürlich alle geklärt haben will.

Das Buch ist nicht nur aus der Sicht von Lukas und Moppel geschrieben, sondern auch von anderen Personen wie z.B. dem Busfahrer oder Herrn Guthmann. Dadurch bekommt man auch mal einen Einblick in die Pläne der dunklen Seite, aber die Autorin hat das so geschickt gemacht, dass man nicht all zu viel erfährt und einiges noch ungeklärt bleibt.

Wir begleiten wieder unsere beiden Freunde Lukas und Moppel. Ich bewundere deren Mut und den ihrer Freunde. Vor allem bei Lukas hat man gemerkt, wie er sich von seinem früheren Ich unterscheidet. Nur Moppels Verhalten konnte ich diese Mal an ein paar Stellen nicht so richtig nachvollziehen, obwohl ich ihn richtig mag, aber das war sowieso nur an ein paar wenigen Stellen, weshalb das keine Tragödie ist.


Fazit:

Eine spannende Fortsetzung einer Jugendbuch Reihe, wo Mut, Freundschaft und Zusammenhalt keinesfalls zu kurz kommen. Natürlich gibt es da 5 von 5 Sternen von mir.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

erste liebe, freundschaft, greta, josi, kathrin lena orso, kinder- und jugendbuch, konzert, mädchen, mädchenclique, musik, oetinger, oetinger verlag, pepa, reihe, teenie

Your Style. Ein Herz für Bass und Beats -Greta

Kathrin Lena Orso , Natalie Dombois
Flexibler Einband
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.01.2018
ISBN 9783841505040
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Greta hat ein Geheimnis, aber wenn sie dies jetzt ihren Freundinnen erzählt, sind sie bestimmt sauer. Die Trennung von ihren Eltern macht sie auch völlig fertig. Ihre Mutter scheint sie total vergessen zu haben und ihr Vater ist völlig mit seiner Arbeit beschäftigt. Als hätte Greta nicht schon genug Probleme, treten auch noch zwei Jungs in ihr Leben ein. Malte scheint eigentlich ganz cool zu sein, ist aber ziemlich anstrengend. Tai macht die Sache jedoch nicht einfacher…


Meine Meinung:

Das Cover ist sehr schön gestaltet. Es sieht aus wie ein Magazin und so etwas habe ich bisher wirklich noch nie gesehen. Natürlich steht Greta im Mittelpunkt, schließlich geht es in deinem Buch um sie. Auf dem Cover sind natürlich auch Gretas drei beste Freundinnen zu sehen, was natürlich auch sehr wichtig ist. Meiner Meinung nach passt das Cover super zum Inhalt und hat von mir einen klaren Pluspunkt verdient!
 Auch innen ist das Buch total schön gestaltet. Mit den ganzen Illustrationen kann man sich das Geschehen noch besser vorstellen, was beim Lesen sehr nützlich ist und man somit mehr Gefallen am Lesen findet.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kommt mit dem Lesen sehr schnell und zügig voran. Es kamen keine unbekannten Wörter vor, daher finde ich, dass der Schreibstil gut für die gerichtete Altersgruppe ist. Außerdem wurde es nie langweilig oder irgendwelche Geschehnisse in die Länge gezogen.Das Buch wurde aus der Sicht Gretas erzählt, weshalb man auch einen Einblick in Gretas Gefühle bekommt. Ich konnte immer nachvollziehen wieso sie etwas bestimmtes fühlt, daher hatte ich das Gefühl direkt in Greta drinnen zu sein und alles mit ihr zu fühlen bzw. zu erleben.

Man erfährt relativ schnell von Gretas Leben, Vorlieben und Problemen. Während sie im Laufe der Handlung versucht diese zu lösen, kommen weitere komplizierte Angelegenheiten dazu. Man verfolgt gespannt, was Greta als nächstes tun wird und was alles auf sie zukommt, weshalb es an keiner einzigen Stelle im Buch langweilig ist. Natürlich sind auch Ihre besten Freundinnen von der Partie und unterstützen Greta, wo sie nur können.Es gab auch einige Stellen die mich wirklich zum Lachen gebracht haben wie z.B. hier:

"Eigentlich wäre es ihr Part gewesen, sich heulend auf den Boden zu werfen und dann einen Text rauszulassen wie: 'Wir haben die ganze Woche Pfandflaschen gesammelt und unsere Schulbücher bei eBay verkauft, um heute hier zu sein. LASSEN SIE UNS REIN!!!'"

Auch Romys Hypnose-Versuch an Pepa war total witzig!

Greta war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie versucht jedes Mal mit ihren Problemen allein zurecht zu kommen um niemanden zur Last zu fallen. Allerdings ist sie manchmal etwas aufbrausend, das hat mich aber nicht so sonderlich gestört.
Romy, Pepa und Josi versuchen Greta überall zu helfen, was auch Greta wahrnimmt und sich dankbar an ihre Freundinnen anvertraut. Als Greta sich mit ihren Freundinnen ausspricht, merkt man wie verständnisvoll ihre Freundinnen reagieren und solche Freundinnen wünscht sich wirklich jedes Mädchen!


Ein Pluspunkt geht auch an die ganzen Extras im Buch, wie "Romys ultimativer Liebeskummer-Killer-Kuchen"-Rezept und andere Rezepte, ein paar Rätsel, die jedes Mal am Anfang eines Kapitels zu finden sind oder Tipps und Anleitungen zu anderen verschieden Themen (die natürlich mit dem Buch im Zusammenhang stehen ;D)


Die anderen Your Style-Bände habe ich leider noch nicht gelesen, es empfiehlt sich aber erst diese zu lesen, da man sonst gespoilert wird ;-)


Fazit:

Ein sehr unterhaltsames Buch über Freundschaft und Musik. Greta bekommt von mit definitiv 5 von 5 Sternen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

dämon, drachen, fantasie, jugend, jugendbuch, magie, männlicher protagonist, ornament, suche, urban fantasy, zauberer, zeitreise

Das Ornament - Auf den Spuren der Macht I

Ulrike Münch
Fester Einband
Erschienen bei Münch, Ulrike, 05.11.2014
ISBN 9783981798104
Genre: Fantasy

Rezension:

Lukas ist eigentlich ein ganz normaler Junge - Er ist schüchtern, hält sich lieber im Hintergrund auf und hat ganz normale alltägliche Auseinandersetzungen. Zumindest war es so, bis ein altes Pergament und ein Beutel aus Leder sein Leben gehörig auf den Kopf stellen. Gemeinsam mit seinen besten Freund Moppel soll er die fehlenden Stücke des Ornaments finden, weshalb sich die beiden waghalsig ins Abenteuer stürzen. Doch die Jungs müssen auf der Hut sein, denn auch die dunkle Seite hat es auf die Macht des Ornaments abgesehen…


Meine Meinung:


Kommen wir zunächst zum Cover. Das Cover ist relativ schlicht gehalten: Ein Drache und ein Symbol auf einem schwarz - grauen Hintergrund. Die grüne Farbe des Drachen sticht einem sofort ins Auge und die Farben des Titels passen sehr gut zum Rest der Buchgestaltung. Allgemein strahlt das Cover etwas Mysteriöses aus und vermittelt eine etwas düstere Stimmung, was meiner Meinung perfekt zum Inhalt passt. Dennoch hätte das Buch meinen Blick nicht sofort auf sich gezogen, dafür fehlt noch ein bisschen kräftigere Farbe.


Der Schreibstil ist einfach und locker, so dass die Seiten oftmals nur dahinflogen. Es kamen aber auch ein paar Wörter vor, die ich zuvor noch nie gehört habe, wie z.B. alsbald. Dennoch hat das mich und das Lesen jetzt nicht sonderlich gestört. Das Gute aber war, dass ich mir Gegenden, Zeitreisen und andere Dinge wegen den ausführlichen Beschreibungen wirklich sehr gut vorstellen konnte. Da macht das Lesen einem immer gleich viel mehr Spaß, da man das Gefühl hat hautnah dabei zu sein.


Das Buch an sich war nie langweilig, sondern interessant oder spannend, denn bereits am Anfang tauchen das alte Pergament und der Lederbeutel auf. Da sind mir sofort Fragen durch den Kopf geschwirrt, die ich natürlich beantwortet haben wollte, weshalb ich dann auch sofort weitergelesen habe, in der Hoffnung die Antworten auf meine Fragen im Laufe der Handlung zu finden. Aber auch im Laufe der Handlung erschienen mir einige Fragen. Spätestens am Ende des Buches wurden die aber alle geklärt.
Die Abenteuer ließen auch nicht lange auf sich warten, denn hinter jeder Ecke war bereits was Neues, egal ob eher amüsant oder eher spannend. Das Buch war nie langweilig und man verfolgt gespannt das Geschehen. Auch wenn anfangs nicht sofort etwas spannendes passiert, dafür war es zunächst amüsant, während es am Ende hingegen sehr actionreich war.
Es kamen auch sehr viele unvorhersehbare Ereignisse vor. Normalerweise ahnt man ja bereits was ungefähr kommt, aber hier wurde ich total oft überrascht.


!Achtung Spoiler!


"Was ist mit Tante Muriel?", rief Lukas erschrocken. "Ist sie krank. Was ist mit ihr, Mama?" "Sie ist gestorben"


Hier war ich wirklich überrascht. Ich hätte nie erwartet, dass Tante Muriel stirbt, da ich zunächst dachte, dass sie die Vertrauensperson für die beiden Jungs wäre, aber da habe ich mich wohl geirrt.


!Spoiler Ende!


Natürlich gibt es noch viel mehr unvorhersehbare Ereignisse, aber wir wollen hier ja nicht all zu viel spoilern ;-)


Lukas und Moppel waren mir bereits am Anfang sehr sympathisch. Und auch ihre Freundschaft finde ich große klasse. Moppel hält immer zu Lukas und ist sofort bereit seinen besten Freund vor Kai - Uwe und seiner Bande zu verteidigen. Außerdem hat er selbst in brenzligen Situationen einen Sinn für Humor. Ich dagegen würde nicht mal einen Ton von mir rausbekommen XD Allgemein kann ich sagen, dass Moppel ein wirklich toller Freund ist!
Auch wenn Lukas nicht so tapfer ist wie sein bester Freund, merkt man wie sich Lukas durch die ganzen Zeitreisen und Abenteuer verändert und darauf kann man auch stolz sein. Schließlich war er anfangs noch sehr unsicher und zurückhaltend, aber er wird entschlossener und mutiger. Das sieht man auch in einem Treffen mit Kai - Uwe und seiner Bande.


Fazit:


Ein tolles Buch mit Spannung und auch ein bisschen Humor. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sternen!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

142 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

debüt, erste liebe, familie, freundschaft, früher, ihre fünfzehnjährige mutter, jugend, jugendbuch, jugendroman, leben, lustig, marta martin, stefanie gerstenberger, zeitreise, zwei wie zucker und zimt

Zwei wie Zucker und Zimt - Zurück in die süße Zukunft

Marta Martin , Stefanie Gerstenberger
Fester Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Arena, 06.07.2015
ISBN 9783401601298
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

band 1, chaosschwestern, familie, freundschaft & familie, kinderbuch

Die Chaosschwestern legen los

Dagmar H. Mueller , Franziska Harvey
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.11.2010
ISBN 9783570222249
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

78 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

12 jahre alt, 13 jahre, analysieren, blog schreiben, heike abidi, henriette, humorvoll, jugendbuch, levin, mädchen, pubertät, vegetarisches essen, wahrheit suchen in wort und bild, wissensreich, witz

Tatsächlich 13

Heike Abidi
Buch: 176 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783864300257
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

anschaffung 2017

Das Geheimnis der Drachenberge

Johanna Luzia Strehlau
Flexibler Einband
Erschienen bei Fischer, R. G., 30.05.2017
ISBN 9783830117551
Genre: Fantasy

Rezension:

Als Emilia durch einen Zufall auserwählt wurde eine Drachenkämpferin zu werden, obwohl eigentlich nur Jungen in Golia Drachenkämpfer werden konnten, macht sie sich mit ihrer besten Freundin Larissa und Marko, der sie ausbilden soll, auf eine Reise zu den Drachenbergen um herauszufinden ob Moj noch lebt und einen erneuten Drachenangriff auf Golda vorhat. Auf ihrer Reise machen sie leider die schwarze Goliara zu ihrem Feind und es liegt in Emilios Hand Golia vor einem Krieg zu bewahren…



Meine Meinung:


Ich finde, dass das Cover super zum Buch passt. Man sieht, dass es sozusagen gemalt worden ist, was meiner Meinung sehr gut zum Buch passt. Daher sieht es auch anders aus als die typischen Buchcover, aber ich finde, dass das Buch dadurch besonders wirkt. Auf dem Cover sind die Berge und ein Drache zu erkennen, weshalb das die Drachenberge darstellen sollen und natürlich auch Emilia, die tapfere Heldin dieses Buches.


"Emilia plagten die ganze Nacht irgendwelche Albträume. Doch endlich war es Morgen."


Der Schreibstil war einfach, leicht und relativ flüssig, dennoch gab es ein paar Stellen (sh. Zitat), die vielleicht noch ein bisschen ausführlicher geschildert werden könnten. Vor allem am Anfang des Buches ist es mir zu schnell gegangen. Das hätte man evtl. noch ein bisschen ausschmücken können.


Das Buch beinhaltet sehr viel Handlung, darum zieht es sich nicht in die Länge und wird auch nie langweilig. Emilia, Larissa und Marko geraten oft in irgendwelche Schwierigkeiten oder Konflikte mit anderen, aber das Gute ist, dass die schwarze Goliara immer wieder zwischendurch auftaucht um die drei endgültig zu beseitigen und nicht erst irgendwo am Ende ein- oder zweimal, was in den anderen Büchern meist der Fall ist, die ich gelesen habe.


Mit Emilia konnte ich mich von Anfang an anfreunden und sie war mir auch sehr sympathisch. Was mich besonders fasziniert hat ist, dass sie immer tapfer und mutig war und gezeigt hat, dass auch wir Frauen was drauf haben.


"Und es stimmte! Sie hatte es noch nicht einmal bemerkt. Sie liebte Marko."


Dennoch konnte ich nicht immer nachvollziehen was Emilia fühlte, weshalb man ihre Gefühle noch etwas deutlicher darstellen hätte können. Deshalb war ich ziemlich überrascht, als ich erfuhr was sie für Marko empfand.


Fazit:


Ein Buch voller Abenteuer und welches auch zeigt, dass nicht nur Männer Helden sein können. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen für Emilia!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

jugendbuc, lizzy carbon, mario fesler, mobbing

Lizzy Carbon und der Klub der Verlierer

Mario Fesler
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Magellan, 25.07.2016
ISBN 9783734850257
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

123 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

"liebe":w=8,"kochen":w=7,"jugendbuch":w=6,"erster kuss":w=5,"patchworkfamilie":w=4,"freundschaft":w=3,"pasta":w=3,"pasta mista":w=3,"familie":w=2,"jugend":w=2,"italien":w=2,"mädchen":w=2,"teenager":w=2,"erste liebe":w=2,"italienische küche":w=2

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

Susanne Fülscher
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551650252
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

familie, freundschaft, gesellschaftliche erwartungen, gruppendynamik, hierarchie in der klasse, humor, kinder- und jugendbuch, klassengemeinschaft, lüge, lügen, mobbing, respekt, schule, teenager, umzug

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Silke Schellhammer
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 17.08.2017
ISBN 9783845820064
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vor zwei Wochen ist Zoe umgezogen, das heißt auch neue Wohngegend, neue Schule und neue Klassenkameraden. Doch sie hat es satt, dass sich keiner für sie interessiert. Kurzerhand erklärt Zoe den berühmten Schauspieler Alex Vingar zu ihrem Vater und gewinnt doch tatsächlich die Aufmerksamkeit ihrer Mitschüler…

Meine Meinung:


Das Cover hat mich sofort angesprochen. In der Mitte ist Zoe mit ihren Sommersprossen und ihrer Brille zu sehen. Das Blau im Hintergrund passt perfekt dazu. Die Farben sind so abgestimmt, Dass Zoe trotzdem im Mittelpunkt steht. Ein Top Cover!


Das Buch ist in einem einfachen und lockreren Stil geschrieben und lässt sich somit schnell und flüssig lesen. Nur Zoes Oma hat ständig Wörter benutzt, die ich oft nicht verstanden habe und Zoe anscheinend auch nicht. Deshalb fiel es mir auch ein bisschen schwer zu verstehen was Zoes Oma die ganze Zeit meint.


Es war sehr amüsant mitzulesen wie Zoe sich nacheinander in Schwierigkeiten reitet und versucht den Schlamassel wieder gut machen muss. Vor allem fand ich die Momente mit Zoes Oma sehr sehr witzig. Dennoch kann ich Zoe schon verstehen, dass sie die ganze Zeit unter Druck steht, denn wenn sie auch nur einen Fehler macht, fliegt ihre Lüge sofort auf.


Zoe war mir zunächst nicht besonders sympathisch, aber auch nicht unsympathisch. Im Laufe der Handlung konnte ich aber ihre Gefühle nachvollziehen, weshalb sie mir dann auch Stück für Stück sympathisch wird. Ihren Freund Namik hingegen mochte ich sofort. Das Gute an ihm ist seine Hilfsbereitschaft und allgemein alles ,was er für Zoe macht.


Das Ende hat mir leider nicht so gut gefallen, denn es kam mir so vor als würde es mitten in der Handlung einen <<>> geben. Ich hätte mir wenigstens noch gewünscht. dass auf das Gespräch zwischen Wilhelmina, Violà, Romy, Berit und Zoe eingegangen worden wäre.


Fazit:


An sich ein sehr unterhaltsames Buch und interessante Story.  Ich vergebe 4 von 5 Sternen

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Die Sherlock Holmes Academy 1: Karos, Chaos & knifflige Fälle

Holly Watson
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.05.2014
ISBN 9783473525232
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Einbruch in der Sherlock Holmes Academy! - Trudy Taff, Schülerin der Academy, setzt alles daran mit ihrer Freundin Marlene die Täter zu überführen. Doch das scheint nicht ganz so einfach sein, denn die Jungs aus dem benachbarten Spionageinternat I.O.S sind den Tätern ebenfalls auf der Spur…

Meine Meinung:


Das Cover ist einfach und schlicht gehalten, dennoch sehr schön. Man kann Trudy und Malene in ihren Schuluniformen sehen und im Hintergrund einige Muster. Meiner Meinung nach ein passendes Cover


Das Buch ist voller Spannung und die dauert auch bis ans Ende des Buches an. Denn Trudy fallen immer wieder neue Rätsel und/oder Mysterien in die Hände, die sie unbedingt lösen will. So ist das Buch nie langweilig und bleibt überwiegend in Spannung.


Die Rivalen der Mädchen, die Jungs aus der I.O.S, spielen auch eine Rolle und die Feindschaft zwischen den Mädchen und ihnen ist sehr amüsant. Das lockert das Buch nochmals ein wenig auf.


Mit Trudy konnte ich mich sofort anfreunden. Ihren Ehrgeiz für's Fälle lösen konnte ich beriete in den ersten Kapiteln spüren. Das ein oder andere behält sie zwar zunächst für sich, bis sie es ihrer Freundin Marlene erzählt. Besonders ihre Talente, wie Geheinsprachen oder Spürsinnschulung, finde ich sehr faszinierend.


Das Interessante sind vor allem die Internate, wo speziell Nachwuchs-Detektive ausgebildet werden. Leider bin ich mir nicht sicher, ob es so welche Internate in Großbritannien überhaupt gibt.


Fazit:


Im großem und ganzem ein tolles Buch, vor allem für Mädchen mit einer Vorliebe für Krimis.

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

action, code, entführung, geheimisse, kinderbuch, kryptologie, rätsel, technik

William Wenton und die Jagd nach dem Luridium

Bobbie Peers
E-Buch Text: 240 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.03.2017
ISBN 9783646929201
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Als William Wenton, ein Junge mit Vorlieben für Codes, einen angeblich unlösbaren Code knackt, wird er daraufhin in das Institut für Posthumane Forschung entführt und erfährt dort langsam was es mit seinem verschwundenen Großvater auf sich hat.

Meine Meinung:


Auf dem Cover kann man William mit seinem Orbis in der Hand sehen und außen rum Maschinen und fleischfressenden Pflanzen, die im Buch eine Rolle spielen. Das Cover wirkt sehr mysteriös auf mich, was sehr gut zum Inhalt passt.


Der Schreibstil ist einfach und leicht gehalten und das Buch lässt sich dadurch schnell und flüssig lesen.


Die Handlung fängt bereits mit Spannung an und bleibt auch bis zum Ende in einer spannenden Atmosphäre. Bereits auf den ersten Seiten stellt man sich viele Fragen: Was ist damals passiert? Wohin ist Williams Großvater verschwunden Warum versteckt sich Williams Familie und vor wem? Natürlich will man die Fragen nicht ungeklärt lassen, weshalb dies zum Weiterlesen führt.


Das Faszinierende ist vor allem das Institut für Posthumane Forschung. Es gibt dort sehr viele interessante Sachen wie z.B. synthetisches Essen, das leckerer und vor allem gesünder sein soll als normales oder viele Roboter, die verschiedene Funktionen haben. Es gibt unter ihnen aber aber auch unnötige Roboter wie einer, der nur die ganze Zeit Treppen hoch und runter geht. Dennoch wirkt das Institut dadurch sehr interessant auf einen.


Am Ende bleiben noch einige Fragen offen, aber ich hoffe, dass die im nächsten Band geklärt werden.


Fazit:


Ein empfehlenswertes Jugendbuch für die, die überwiegende Spannung suchen. 5 von 5 Sternen

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Vier zauberhafte Schwestern und die Weisheit der Eulen

Sheridan Winn , Katrin Weingran
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 25.08.2016
ISBN 9783737340205
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 
35 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.