Lesemone

Lesemones Bibliothek

253 Bücher, 100 Rezensionen

Zu Lesemones Profil
Filtern nach
253 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

bomann

Sturmherz

Corina Bomann
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548288390
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

vergangenheit, schicksal, spurensuche;

Die fremde Tochter

Anja Jonuleit
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.04.2015
ISBN 9783423215800
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Das Buch der Spiegel

E.O. Chirovici , Werner Schmitz , Silvia Morawetz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.02.2017
ISBN 9783442314492
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

band , fortsetzung

Spreewaldtod

Christiane Dieckerhoff
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548287614
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Perfect Girl - Nur du kennst die Wahrheit

Gilly Macmillan , Maria Hochsieder
Flexibler Einband
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.02.2017
ISBN 9783426520567
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

28 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

mord, ashton archer, autorin, fabergé-ei, zeuge

Ein dunkles Geschenk

Nora Roberts , Margarethe Pée
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.11.2016
ISBN 9783734103896
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

17 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

halt mich fest, scarlett cole, under your skin, liebe, tattoo

Under Your Skin - Halt mich fest

Scarlett Cole
E-Buch Text: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 13.01.2017
ISBN 9783843714051
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

41 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

krimi, altötting, gemäldefälschungen, kunsthistoriker, skurile haushälterin

Fastenopfer

Anton Leiss-Huber
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.01.2017
ISBN 9783548288314
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

124 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

thriller, berlin, martin krist, spannung, kannibalismus

Märchenwald

Martin Krist
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2016
ISBN 9783548287645
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

77 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

baby, drogen, michigan, winter, schnee

Sweetgirl

Travis Mulhauser , Sophie Zeitz-Ventura
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.01.2017
ISBN 9783423261265
Genre: Romane

Rezension:

Die 16-jährige Percy findet auf der Suche nach ihrer Mutter im Haus von Drogendealer Shelton Potter ein verwahrlostes Baby. Kurzentschlossen nimmt sie die Kleine mit. Da ihr Auto eingeschneit ist, flüchtet sie zu Portis Blockhütte, der sich mit ihr auf den Fußmarsch durch Schnee und eisige Kälte macht, um das Baby ins Krankenhaus zu bringen. Das lässt sich Shelton natürlich nicht gefallen und setzt seine Kumpanen auf sie an. Ein Wettlauf gegen die Drogendealer und gegen Schnee und Eis beginnt.

Mir hat das Cover des Buches sehr gut gefallen, da es absolut passend zur Geschichte im Schnee passt. Aber was wurde da für eine Druckerschwärze benutzt? Das Buch stinkt bestialisch und gerade beim lesen abends im Bett war der Geruch sehr unangenehm, aber das nur mal so am Rande!

Das Buch ist aus der Sicht von Percy und Shelton geschrieben. Es gibt Einblicke in das Leben und die Familienverhältnisse von Percy, aber auch Rückblicke was zwischen Percys Mutter und Portis war. Anfangs fieberte ich bei der Flucht Percys mit und hoffte, dass sie es schafft, so schnell und unbeschadet wie es nur geht , das Baby ins Krankenhaus zu bringen. Für mich setzte die Verfolgungsjagd zu spät ein und es war auch keine im eigentlichen Sinne. Da hat der Klappentext mal wieder zuviel versprochen. So witzig, wie es der Klappentext beschreibt, war die Geschichte leider auch nicht. Denn Percy hatte in ihrem Leben bisher nicht groß was zum lachen! Da könnte man eher anfangen zu heulen, wenn man darüber nachdenkt. Raus kam eine sehr toughe Jugendliche, die sich mehr um andere sorgt, als um sich selbst. Sie wirkte sehr reif für ihr Alter. Durch die flüssige Schreibweise fand ich das Buch unterhaltsam, aber insgesamt hatte ich mir mehr Action und Spannung erhofft. Da hätte man mit der Idee noch ein bisschen mehr draus machen können.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

lustig, dorf, demo, sex, biogas

Gas und Galle

A. C. Scharp
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 23.11.2016
ISBN 9781535580632
Genre: Humor

Rezension:

Im idyllischen Dorf Muckeringen soll eine Biogasanlage gebaut werden. Das stößt natürlich nicht bei jedem auf Begeisterung. Schnell ist man sich einig, eine Bürgerinitiative muss her! Doch was geschieht, wenn Frau sich voll dafür einsetzt und Mann beim Gegner einen Job als Projektleiter hat und ihr nichts davon sagt?

Mit viel Wortwitz nimmt die Autorin eine fiktive Dorfgesellschaft auf die Schippe und erzählt deren Kampf in einer Bürgerinitiative. Dabei verlieren die Protagonisten immer mehr ihren gesunden Menschenverstand und verrennen sich in einigen absurden Aktionen. Zusätzlich sorgt auch noch das Miteinander bzw. eher das Gegeneinander im Dorf für Zündstoff, denn so manche Liebelei kommt hier ans Tageslicht. Ich fand das Buch sehr unterhaltsam, auch wenn man am Anfang mit so manchem Namen kämpfen muss. Es lohnt sich auf jeden Fall weiterzulesen. Positiv fand ich, dass die Autorin am Ende keine Fragen offen lässt, sondern sie beschreibt, wie es mit den einzelnen Bewohner ausgegangen ist. Die Geschichte ist daher in sich abgeschlossen. Wie schon das Cover im Comic-Stil zeigt, muss man nicht immer alles so ernst nehmen und diese Geschichte sollte einem den Spiegel vors Gesicht heben, dass man bei manchen Entscheidungen erst mal nachdenkt und nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

144 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

thriller, entführung, psychothriller, helen callaghan, debüt

Dear Amy - Er wird mich töten, wenn Du mich nicht findest

Helen Callaghan , Heike Reissig
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur, 10.01.2017
ISBN 9783426654200
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Margot Lewis ist Lehrerin und nebenbei schreibt sie die Kolumne „Dear Amy“. Als ein Mädchen aus ihrer Klasse verschwindet und sie gleichzeitig über die Redaktion einen Brief erhält, indem ein Mädchen namens Bethan darum fleht gefunden zu werden, wird sie beunruhigt. Denn Bethan verschwand vor nahezu zwei Jahrzehnten spurlos und ein Graphologe bestätigt, dass der Brief echt ist und nagelneu!

Ein sehr spannendes Debüt von Helen Callaghan! Sie erzählt die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Margot. Jedoch kommt auch die entführte Katie zu Wort und auch der Entführer kommt nicht zu kurz. Es braucht ein bisschen, bis der Thriller Fahrt aufnimmt, die Handlung muss sich erst aufbauen. Die familiären Abgründe von Margot und ihre eigene Psyche spielen ihr viele Streiche. Das Buch beschreibt sie als Person, die anderen hilft, weil sie selbst Hilfe braucht. Das lässt schon tief blicken. Zwischenzeitlich habe ich an der Wahrnehmung der Protagonistin echt gezweifelt. Nach einigen interessanten Wendungen wirft die Autorin eine sehr logische Erklärung in den Raum, die die Geschichte absolut glaubhaft macht. Im Verlauf des Buches werden sehr viele Fragen aufgeworfen, die jedoch nach und nach geklärt werden. Mich hat das Buch sehr gut unterhalten und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Daher von mir eine klare Leseempfehlung!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

krimi, antisemitismus, polen, berlin verlag, deutsch

Ein Körnchen Wahrheit

Zygmunt Miloszewski , Barbara Samborska
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 01.07.2016
ISBN 9783833310119
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

174 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 138 Rezensionen

liebe, rocky mountains, virginia fox, wilderer, independence

Rocky Mountain Lion

Virginia Fox
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Dragonbooks, 02.12.2016
ISBN 9783906882048
Genre: Romane

Rezension:

Dies ist der 9. Band der Rocky Mountain Serie von Virginia Fox. Man kann das Buch unabhängig der anderen Bände lesen, denn es ist eine abgeschlossene Geschichte. Ich kannte bisher kein Buch der Autorin. Nach dem Lesen würde ich jedoch sagen, dass es von Vorteil ist, wenn man die vorherigen Bände kennt, einfach aus dem Grund heraus, weil man dann schon mit den Stadtbewohnern bekannt ist und nicht so viele verschiedene Namen auf einen einströmen. Aber es ist kein zwingendes Muss! Es handelt sich hier um die Mischung eines Liebes- und Kriminalromans. Die beiden Protagonisten Quinn und Archer passen sehr gut zusammen und geben ein tolles Liebespaar ab. Aber der Fokus des Buches liegt nicht in der Liebesgeschichte, sondern hauptsächlich geht es in diesem Buch darum, dass die Wilderer gefangen werden. Durch die detaillierten Beschreibungen der Autorin, fühlt man sich gleich mitten in dem kleinen Städtchen Independence in den Rocky Mountains pudelwohl. Der Zusammenhalt der Bewohner und ihre Gastfreundschaft sind sehr schön beschrieben. Abwechslungsreich wird es dadurch, dass die Autorin auch die Wilderer zu Wort kommen lässt. Mir persönlich hat das Buchformat nicht gefallen, da es schlecht in der Hand liegt und vor allem durch die dünne Schriftart abends sehr ermüdend zu lesen war. Ich fand das Buch sehr unterhaltsam und nett zu lesen, weil mir die Protagonisten und auch die Stadtbewohner sehr sympathisch waren. Gut vorstellen könnte ich mir diese Buchserie als Serienverfilmung. Auf jeden Fall gibt es von mir eine Leseempfehlung für diejenigen, die gerne zum Entspannen eine lockere, leichte Geschichte lesen wollen und die zeitweise richtig Spannung aufkommen lässt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

44 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

china, goldmann challenge, marcks, 1. weltkrieg, das geheimnis der schneekirsche

Das Geheimnis der Schneekirsche

Lisa Marcks
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.12.2016
ISBN 9783442484805
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Buch beschreibt wunderschön die Welt Chinas Anfang des 20. Jahrhunderts. Selma reist als Lehrerin nach Tsingtau, weil ihre Mutter krank ist und lernt dort Land und Leute kennen. Jedes Kapitel ist mit einer Pflanze überschrieben, mit Anleitung wofür sie gedacht ist und wie sie wirkt. Das ist sehr passend, da Selma etwas über die traditionelle chinesische Medizin lernt. Der Klappentext ist leider etwas irreführend und lässt eigentlich mehr auf eine Liebesgeschichte hoffen. Jedoch handelt es sich hierbei eher um eine schöne Familiengeschichte, die in den Kriegswirren des 1. Weltkrieges angesiedelt ist. Erst am Ende klärt die Autorin den Leser auf, was es mit der Liebesgeschichte auf sich hat, die immer mal wieder im Buch aufgeflammt ist. Ich fand das Buch trotzdem sehr lesenswert, weil die Autorin einen sehr detaillierten und bildlichen Schreibstil hat, der dazu einlädt sich fallen zu lassen und in die damalige Welt Chinas einzutauchen. Außerdem fand ich die Protagonisten sehr unterhaltsam und es war abwechslungsreich, da es immer mal wieder eine Wendung in der Geschichte gab, die alles veränderte. Ein Lob auch an das wunderschöne Cover!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

60 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

fliegen, pilotinnen, frauenbewegung, historischer roman, frauen

Unsere Hälfte des Himmels

Clarissa Linden
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 10.01.2017
ISBN 9783426519011
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

23 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

bk, waffenhandel, organisiertes verbrechen, drogenhandel, kartell

Operation Rubikon

Andreas Pflüger , Jürgen Haase
Flexibler Einband: 798 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 12.12.2016
ISBN 9783518467404
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

thriller, mord, psychothriller, stuttgart, buch

Dafür wirst du büßen

Guido Kniesel
Flexibler Einband: 258 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 03.12.2016
ISBN 9781540484017
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Karl Baumann ist Horror-Schriftsteller und hat bei einem Unfall seine Frau Mara verloren. Seitdem ist sein Leben aus den Fugen geraten. Nun, nach 5 Jahren ohne etwas Nennenswertes aufs Papier gebracht zu haben, sucht er über ein Dating-Portal nach Inspiration für seinen ersten erotischen Liebesroman, mit dem er sich zurück in die Bestsellerliste kämpfen will. Er wollte zwar nur online recherchieren, doch dann wird er neugierig und trifft sich mit einer Internetbekanntschaft im Grand Hotel Berlin. Das Treffen läuft jedoch völlig aus dem Ruder und er wird rausgeworfen. Doch am nächsten Tag steht die Polizei vor der Tür und verhaftet ihn wegen Mordverdachts. Bald darauf geschehen noch weitere seltsame Dinge, die sein Leben in eine Abgrund reißen, in dem die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwimmen.

Guido Kniesel hat einen Buch-im-Buch-Thriller geschrieben. Die Hauptperson des Buches ist Karl Baumann, der einen Roman schreibt, aber in diesem Manuskript gibt es die fiktive Hauptfigur Anna, die viele Parallelen zu Karl hat und irgendwann ein Eigenleben führt. Dadurch ergeben sich zwei Handlungsstränge, die der Autor durch verschiedene Schriftarten getrennt hat. So weiß man eigentlich immer, wo bzw. bei welchem Protagonisten man sich gerade befindet. Das Buch ist anfänglich noch sehr zurückhaltend geschrieben, da sich die beiden Geschichten erst entwickeln müssen. Je weiter man jedoch liest, desto spannender wird es, bis es in einem rasanten Showdown mit ungeahnten Wendungen endet. Da der Autor die Protagonisten in Ich-Form sprechen lässt, erfährt man viele Gedankengänge der Beiden und es werden sehr gut deren Gefühle transportiert. Das macht die Beiden sympathisch, weil man sich in sie hineinversetzen kann. Ich fand meinen ersten Buch-in-Buch-Thriller sehr unterhaltsam, auch wenn nach meinem Geschmack noch etwas mehr psychologische Spannung drin sein könnte, denn es ist ja ein Psychothriller!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

teenager, familie, freunde, schule, zwei mütter

Mein Leben, mal eben

Nikola Huppertz
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 12.01.2017
ISBN 9783649669906
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

95 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

amnesie, thriller, psychothriller, mordanschlag, berlin

Das Gesicht meines Mörders

Sophie Kendrick
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 16.12.2016
ISBN 9783499272738
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Clara erwacht aus dem Koma und erinnert sich an nichts mehr. Ist Roland wirklich ihr Mann? Hat sie keine Freunde? Wer war der Einbrecher, der sie angeblich niederschlug? Sie versucht zwar mit Roland einen Neuanfang zu wagen, traut ihm aber nicht so wirklich. Dann passiert auch noch ein Mordanschlag auf sie. Sie muss sich unbedingt erinnern! Schritt für Schritt rekonstruiert Clara ihr Leben und versucht die Frau zu finden, mit der sie am Tag des Unglücks verabredet war.

Sophie Kendrick hat einen sehr spannenden Psychothriller geschrieben, der wirklich an die Psyche geht! Geschickt verflechtet die Autorin die Gegenwart mit der Vergangenheit und manchmal weiß man nicht mehr was ist Wahrheit, was Fiktion! Kaum denkt man, man weiß was dahinter steckt, wendet sich das Blatt komplett. Die Story ist in sich total schlüssig und erst am Ende werden alle Puzzleteile zusammengesetzt und die Geschichte wird aufgelöst. Sie spielt übrigens in Deutschland und hat auch einen Bezug zur DDR-Zeit. Das hat die Autorin sehr schön eingearbeitet. Schon lange konnte mich kein Buch mehr so sehr fesseln, dass ich es in einem Tag durchgelesen habe!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

68 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

thriller, hamburg, bernhard aichner, triologie, mord

Totenrausch

Bernhard Aichner
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei btb, 09.01.2017
ISBN 9783442756377
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Brünhilde Blum will mit ihren zwei Töchtern einen Neuanfang wagen. Denn sie ist eine international gesuchte Mörderin. In Hamburg will sie zur Ruhe kommen und startet dort mit einer neuen Identität und einem Aushilfsjob in einem Bestattungsinstitut. Doch der Mann, dem sie das alles zu verdanken hat, setzt ihr die Pistole auf die Brust. Er will, dass Blum ihr Versprechen einlöst, das sie ihm gegeben hatte, damit er ihr überhaupt half. Sie soll jemanden für ihn töten. Doch dieser jemand, ist ihr sehr ans Herz gewachsen…

Ich habe leider die beiden Vorgängerbände noch nicht gelesen und kenne die Vorgeschichte der Protagonistin nicht. Das fand ich nicht schlimm, denn ich habe mich gleich gut zurecht gefunden. Das Buch ist in 61 sehr kurz gehaltene Kapitel aufgeteilt. Das hat mir besonders gut gefallen, denn das hat das Tempo vorangetrieben. Der Autor fällt durch seine kurzen, aber prägnanten Sätze auf. Er hält sich nicht mit unwichtigen Dingen auf, sondern schildert nur das Wesentliche. Wenn gesprochen wird, geschieht das nicht durch Anführungszeichen, sondern es ist eher eine Aufzählung. Das ist anfangs gewöhnungsbedürftig, aber man kommt klar damit, da es immer nur ein Dialog ist und man genau weiß, wer gerade spricht. Der Buchtitel beinhaltet das Wort „Rausch“ und genauso bin ich durch die Geschichte „gerauscht“! Man kann einfach nicht mehr aufhören zu lesen, weil immer was Neues passiert und der Autor durch Egon Schiele einen perfekten Gegenspieler zu Brünhilde Blum geschaffen hat. Die beiden spielen ein Katz-und-Maus-Spiel und es bleibt bis zum Schluss spannend, wer gewinnt. Ein sehr toller Abschluss der Trilogie!

Ein großes Lob an die Aufmachung des Buches! Zum einen ist der Schutzumschlag nicht nur ein einfacher Papierumschlag, sondern er ist außen beschichtet und sieht sehr hochwertig aus. Auch die Buchdeckel finde ich toll gestaltet, durch das grobe Muster ist das Buch sehr griffig. Was ich etwas Verschwendung finde, das sind die einzelnen Seiten. Innen wurde sehr großzügig mit dem Papier umgegangen, so wurde immer eine komplette Seite nur dafür benutzt, um die Kapitelzahl anzugeben. Die Gestaltung und der Buchaufbau sehen toll aus, aber es ist auch eine große Verschwendung wichtiger Resourcen, denn wenn man das mal zusammenrechnet, dann macht das 70 Seiten des Buches aus, wo nix draufsteht!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

westerwald, koblenz, entführung, psycho, serienmörder

Der Schacht

Volker Dützer
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei KBV, 10.10.2016
ISBN 9783954413164
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nachdem Helen Stein, LKA-Profilerin, drei Tage und Nächte in der Gewalt eines Serienmörders war und sich an nichts erinnern kann, wird sie von ihrem Vorgesetzten in eine kleine Polizeiinspektion im Westerwald versetzt. Dort soll sie mit dem dortigen Psychologen ihr Martyrium aufarbeiten und erst dann darf sie zurück nach Koblenz. Kaum dort angekommen, wird sie mit einer Mädchenleiche konfrontiert und ihr wird klar, dass ihr der Killer aus Koblenz gefolgt ist und nun ein perfides Spiel mit ihr treibt.

Volker Dützer ist ein sehr spannendes Buch gelungen, das den Auftakt einer Serie bildet. Ich fand von Anfang an Helen und ihren neuen Chef sehr sympathisch und sie ergänzen sich hervorragend. Es wird auch etwas auf die menschliche und private Seite der Ermittler eingegangen, so dass man manche Hintergründe besser versteht. Schon zu Beginn des Buches geht es sehr rasant zu, als der Serienmörder in Koblenz gestellt werden sollte. Danach wird es in dem Buch etwas ruhiger, aber dafür auf psychologischer Ebene spannend, da man manchmal nicht weiß, ob sich Helen gewisse Dinge nur einbildet oder real erlebt hat. Die Geschichte endet in einem sehr spannenden Showdown. Mir war zwar irgendwann schon klar, wer der Mörder ist, aber die Ermittlungsarbeit war trotzdem fesselnd bis zum Schluss. Durch die flüssige Schreibweise des Autors kann man das Buch zügig durchlesen. Dafür sorgen auch die nicht allzu langen Kapitel und die durchweg vorhandene Spannung. Ich finde, das Buch darf sich zurecht als Thriller bezeichnen und ich bin sehr auf die Fortsetzung gespannt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

thriller, band , fortsetzung

21

Mia Winter
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.10.2016
ISBN 9783736302174
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

gärtnerei, berlin, rose, tania krätschmar, mark brandenburg

Nora und die Novemberrosen

Tania Krätschmar
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.09.2016
ISBN 9783734102424
Genre: Romane

Rezension:

Nora entdeckt mit ihren drei Freunden eine verlassene Gärtnerei in der Mark Brandenburg. Da sie gerade arbeitslos wurde und ihre Freunde alle im Rentenalter sind, beschließen sie, die Beete zu bewirtschaften und sich ein kleines Paradies zu erschaffen. Durch ihre Nachfrage, wer der Besitzer des Grundstücks ist, wecken sie leider die Verwaltung aus ihrem Tiefschlaf und diese sperrt das Grundstück. So beschließen die Freunde das Grundstück zu besetzen und machen sich auch die sozialen Medien zunutze, was einen riesen Wirbel gibt. Doch das Grundstück gibt das Geheimnis um seine Vergangenheit nicht so einfach preis.

Dies ist das erste Buch der Autorin, welches ich gelesen habe, aber bestimmt nicht das letzte. Mir gefällt sehr ihre Schreibweise, die natürlich und romantisch ist, ohne übertrieben oder kitschig zu sein. Die Protagonisten sind sehr realitätsnah gezeichnet und jeder hat eine andere Vergangenheit und Träume, die er sich gerne erfüllen würde. Hier wird der positive Aspekt eines Mehrgenerationenhauses herausgestellt und auch die Freundschaft und das freundliche Miteinander, obwohl die Figuren nicht das gleiche Alter haben. Der Garten und die Arbeit dort wird sehr detailliert und bildreich dargestellt, so dass man gleich Bilder im Kopf hat. Ich habe mich dauernd dabei ertappt, wenn eine Blume oder Staude mit Namen genannt wurde, gedanklich meinen Garten durchzugehen und abzuhaken, was ich auch im Garten habe. Man merkt, dass die Autorin die Gegen in Mark Brandenburg kennt und weiß, wovon sie schreibt. Noras Leidenschaft am Gärtnern macht richtig Lust raus zu gehen und etwas anzupflanzen, was leider momentan eher schwierig ist. Aber das nächste Frühjahr kommt schon bald! In dieses Buch kann man richtig schön eintauchen und auch geschichtlich noch ein bisschen was erfahren. Ich könnte mir die Geschichte sehr gut als Verfilmung vorstellen!

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

79 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

entführung, kindesentführung, verschwinden, scheidung, thriller

Es beginnt am siebten Tag

Alex Lake , Stefanie Kruschandl
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 05.12.2016
ISBN 9783959670555
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als Julia ihre fünfjährige Tochter Anna von der Schule abholen will, ist diese spurlos verschwunden. Am siebten Tag taucht das Mädchen unversehrt wieder auf, ohne eine Erinnerung. Die Eltern sind erleichtert, doch Julia merkt, dass der Täter es nicht auf das Kind abgesehen hatte, sondern auf sie.

Der Klappentext lässt auf einen spannenden Thriller hoffen, bei dem ein Täter ein fieses Spiel mit der Mutter spielt. Die Idee des Autors war auch nicht schlecht. Doch an der Umsetzung haperte es leider zu sehr. Zum einen verzettelt sich der Autor darin, ständig die gleichen Gedankengänge von Julia zu wiederholen, was irgendwann nervig wird. Zum anderen hat er nicht das Augenmerk auf die Dinge nach der Entführung gelegt, wie es der Klappentext beschreibt, sondern es braucht über die Hälfte des Buches, bis Anna wieder auftaucht und eigentlich wird dann nur sehr kurz der Rest abgehandelt. Das hätte man viel kürzer schreiben können, um dann Zeit darauf zu verbringen, das Hauptthema auszuschmücken. Es sind leider sehr viele irrationale und übertriebene Handlungen im Buch enthalten. Zum Beispiel habe ich die Handlungs- und Vorgehensweise der Polizei überhaupt nicht verstanden. Auch wird der aufmerksame Leser sehr schnell wissen, wer der Täter ist. Leider hat es der Autor versäumt, Zeit damit aufzuwenden, dem Leser die Hintergründe zur Tat zu erklären.

Für mich ist dieses Buch definitiv kein Thriller, da zwar eine unterschwellige Spannung erzeugt wurde, weil man wissen will wer der Täter ist, dies aber sehr schnell rauszufinden ist und es dann mit der Spannung schnell dahin war. Außerdem fand ich die Protagonisten im Buch sehr unsympathisch und teilweise auch sehr nervig. Daher konnte mich das Buch nicht erreichen.

  (14)
Tags:  
 
253 Ergebnisse