Lesemone

Lesemones Bibliothek

312 Bücher, 130 Rezensionen

Zu Lesemones Profil
Filtern nach
312 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

45 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

föhr, köln, roman, wohnungstausch, janne mommsen

Seeluft macht glücklich

Janne Mommsen
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.03.2017
ISBN 9783499290183
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

24 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Hagerstown

Edward Ashton , Kerstin Fricke
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.04.2017
ISBN 9783959670821
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kulinarisches, zutaten, liebe, usa, backen. vertrauen

Die Zutaten zum Glück

Louise Miller , Katja Bendels
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 10.04.2017
ISBN 9783458362647
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

19 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

barns, erscheint 08.05.2017, juist, familiengeheimnis, roman

Apfelkuchen am Meer

Anne Barns , Rainer Schöttle
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 08.05.2017
ISBN 9783956497100
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

42 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

hoffnun, geheimnis, zusammenhalt, vergangenhei, organspend

Wünsche, die uns tragen

Kathryn Hughes , Uta Hege
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 07.04.2017
ISBN 9783548289175
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

44 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

irland, dorf, dorfgemeinschaft, roman, vergangenheit

Der Freund der Toten

Jess Kidd , Klaus Timmermann , Ulrike Wasel
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 19.05.2017
ISBN 9783832198367
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte an sich ist gar nicht so schlecht, denn sprachlich kann sich die Autorin sehr gut ausdrücken. Auf unterhaltsame Weise und manch beissendem Humor erfährt der Leser nach und nach die Hintergründe des Verschwindens von Mahonys Mutter. Das Buch wechselt zwischen den 50er Jahren und 1976/77 hin und her und parallel erfährt man, was Orla damals passierte und wie Mahony darüber nachforscht. Was ich leider übersehen habe, war der kleine Satz am Ende des Klappentextes, dass Mahony nicht nur mit den Lebenden, sondern auch mit den Toten spricht. Das fand ich absolut übertrieben und auch wenn es mit einer besonderen Fähigkeit seinerseits erklärt wird, ist es für mich dennoch unglaubwürdig. Außerdem störte mich sehr, dass in diesem Buch schreckliche Tierquälereien beschrieben werden, die ich so nicht lesen möchte und die mich wirklich abgeschreckt haben.

Wer also gerne Bücher liest, in denen Tote rumlaufen und sich wie Lebende benehmen und der mit Tierquälerei klar kommt, der kann das Buch gerne lesen. Für mich war das nichts und daher ist das Buch bei mir, trotz seiner guten sprachlichen Gestaltung, durchgefallen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

143 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

entführung, thriller, baby, lösegeld, psychothriller

The Couple Next Door

Shari Lapena , Rainer Schumacher
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783785725856
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da die Geschichte sehr mitreißend war. Durch die meist kurzen Kapitel blieb alles recht übersichtlich und ich konnte mich gut in die Situation hineinversetzen. Die Autorin schafft es meiner Meinung nach sehr gut, die Gefühle und die Verzweiflung der Eltern zu transportieren, auch wenn dies noch mehr vertieft hätte werden können. Vor allem als sie unter Generalverdacht des Kommissars gerieten. Sie lässt eine Grundspannung aufkommen, die durch mehrere Wendungen erhalten bleibt. Ich habe mir zwar schon gedacht, was passieren wird und lag mit meinen Vermutungen auch goldrichtig, aber trotz der Vorhersehbarkeit, ließ sich das Buch spannend weiterlesen. Die Thematik an sich ist bestimmt nicht jedermanns Fall, denn das Buch wird doch etwas emotional, geht es ja um die Entführung eines Babys. Nach der Hälfte des Buches dachte ich, die Autorin hat ihr Pulver verschossen, weil sie schon viel zu viel über die Hintergründe und den Täter verraten hat. Aber trotzdem war ich weiterhin bis zum Schluss von der Geschichte gefesselt, da viele Einzelheiten noch nicht so schlüssig aufgelöst waren, dass man als Leser damit zufrieden gewesen wäre. Das Ende hätte ich so nicht gebraucht, das wirkte dann doch sehr konstruiert. Alles in allem ein solides, spannendes Buch mit psychologischem Thrill und ein tolles Debüt der Autorin!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

107 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

gegen liebe ist kein kraut gewachsen, liebe, garten, trauer, gärtnern

Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen

Abbi Waxman , Katharina Naumann
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.03.2017
ISBN 9783499272769
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wer hier eine kitschige Liebesschnulze erwartet, der wird bei diesem Buch enttäuscht sein. Dieses Buch ist ganz anders als es der Klappentext vermuten lässt. In diesem Buch wird die enorme Entwicklung einer Frau beschrieben, die ihren Mann, auch nach Jahren der Trauer, sehr vermisst und trotzdem für ihre Kinder da sein muss. Obwohl es eigentlich um ein sehr trauriges Thema geht, hat es die Autorin aber geschafft, die Balance zu halten. Es gibt sowohl traurige Momente, bei denen sich Lilian an ihren Mann erinnert, aber auch viele lustige und unterhaltsame Momente, da das Buch auch mit einiger Selbstironie gespickt ist. Außerdem tragen die Kinder von Lilian auch sehr zu erheiternden Momenten bei. Herausragend fand ich den Umgang der Mutter mit ihren Kindern und generell die Sprache des Buches. Dies ist ein Buch, bei dem man nicht ständig mit Schimpfworten bombardiert wird, sondern Konflikte auf normalem Niveau gelöst werden. Die ganze Gartentruppe, mit ihren unterschiedlichen Persönlichkeiten, war sehr harmonisch und auch dort herrschte Anstand und gegenseitiger Respekt. Das Buch war sehr unterhaltsam zu lesen, auch wenn ich mit den Gartentipps darin nicht so viel anfangen konnte. Dies ist ein Buch für die ganze Familie, daher könnte ich es mir sehr gut als Verfilmung vorstellen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

79 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

mafia, erotik, liebe, annika martin, rezensionsexemplar

Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

Annika Martin
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 06.04.2017
ISBN 9783736305229
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

48 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

physik, einstein, spionage, albert einstein, gott

Das Einstein Enigma

J.R. Dos Santos , Paula Porter
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei luzar publishing, 23.03.2017
ISBN 9783946621003
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

178 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

liebe, serie, familie, steve, schmerz

Paper Palace

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2017
ISBN 9783492060738
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(216)

407 Bibliotheken, 28 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

erin watt, paper prince, intrigen, ella, familie

Paper Prince

Erin Watt , Ulrike Brauns
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492060721
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

42 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

japan, tokio, botschafter, 2. weltkrieg, roman

Demnächst in Tokio

Katharina Seewald
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Europa Verlag , 27.03.2017
ISBN 9783958901063
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(307)

751 Bibliotheken, 79 Leser, 5 Gruppen, 102 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, achtnacht, berlin, fitzek

AchtNacht

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2017
ISBN 9783426521083
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

amrum, russo, entwicklungsroman, neubeginn, liebesroman

Meerblick inklusive

Anna Rosendahl
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.03.2017
ISBN 9783453418356
Genre: Romane

Rezension:

Oma Elisabeth macht sich nach 50 Jahren Ehe plötzlich aus dem Staub. Enkelin Meike kann sich das nicht erklären. Einziger Anhaltspunkt ist ein kurzer Abschiedsbrief, der den Hinweis enthält, sie könnte auf Amrum sein. Da zuhause niemand mehr auf sie wartet und sie ihren Job als Buchhändlerin auch los ist, kann Meike sich in Ruhe auf die Suche machen. Auf Amrum macht sie schnell Bekanntschaft mit den Insulanern, unter anderem auch mit Barne. Von Oma allerdings keine Spur. Wurde sie von ihr absichtlich auf die Insel gelockt?

Durch die bildhafte Beschreibung der Autorin, kann man gedanklich mit der Protagonistin Meike über die Insel Amrum reisen und lernt Land und Leute besser kennen. Die Insulaner sind schon ein eigenes Völkchen, aber immer nett und höflich. Mir haben die Charaktere fast alle sehr gut gefallen (bis auf die Männer in Meikes Familie), denn sie haben ihre Ecken und Kanten und es wird nichts schön geredet. Das Buch ist sehr unterhaltsam, da immer was los ist auf der Insel und durch die Einflechtung des Inseldialekts wirkt es auch sehr authentisch. Die Autorin triftet auch nicht in eine schmalzige Liebesgeschichte ab, denn hier steht eher die Familiengeschichte und Spurensuche nach der Oma im Vordergrund und als kleinen Zusatzhappen gibt es ein bisschen Liebe. Mich hat das Buch sehr gut unterhalten und es macht große Lust, selbst einmal nach Amrum zu reisen und die Insel zu entdecken.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

kräuter, garten, kräutergarten, rezepte, küchenkräuter

Mein Kräutergarten

Christine Weidenweber
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Verlag Eugen Ulmer, 19.01.2017
ISBN 9783800108671
Genre: Sachbücher

Rezension:

Es gibt viele Wege zum Garten-Glück. Welcher ist ihrer?

Obwohl ich mich mit Kräutern schon gut auskenne, war für mich dieses wunderbare Kräuterbuch eine große Bereicherung. Es umfasst 160 Seiten und ist in mehrere Bereiche aufgeteilt. Generell gilt es das Buch als Inspiration zu sehen, denn es sind darin keine fertigen Gärten enthalten, die man genau so nach Plan nachpflanzen könnte. Durch eine Doppelseite am Anfang des Buches „Der Kräutergarten von A-Z“ kann man anhand eines Stichwortverzeichnisses schnell zu einem bestimmten Thema oder zu einer bestimmten Kräuterpflanze gelangen.

Wie ist das Buch aufgebaut?

Am Anfang werden 7 Gartenformen vorgestellt, die sehr schön bebildert wurden und zur Inspiration einladen. Zum Beispiel werden Konzepte vorgestellt für Stadtgärtner, die nicht viel Platz haben, für Kinder, für Wildkräuterliebhaber und Heilpflanzengärtner usw. Es gibt Tipps für einen Topfgarten, für hängende Kräutertöpfe, eine Anleitung aus einer Europalette eine Kräuterecke zu bauen, wie man eine Kräuterspirale anlegt oder auch wie ein Hochbeet aufgebaut sein sollte.
Danach geht es darum, zu wissen wie es geht. Es wird, teilweise sehr poetisch, beschrieben, was Kräuter alles können, was auch in ihren Blüten drinsteckt. Es ist ein Sammelkalender für Wildkräuter enthalten, außerdem Rezepte wie man Salben, Haarspülung, Öl und Essig zubereitet. Man erhält tolle Tipps zum säen, pflanzen und pflegen. Es wird erklärt, wie man die Kräuter am besten erntet, konserviert und vermehrt.
Den größten Teil des Buches nehmen die einzelnen Kräuterbeschreibungen ein. Es werden 32 Kräuter sehr detailliert beschrieben, welche Variationen es gibt und wo man sie kaufen kann und auch wieder mit vielen Rezepten und Verwendungsvorschlägen. Im Servicebereich am Ende des Buches sind nochmal eine Doppelseite an Kräuter aufgelistet, die in Kurzform beschrieben sind.
Bei diesem Buch merkt man, dass es mit Liebe zum Detail geschrieben wurde. Schon alleine durch den Leineneinband mit Leseband, wirkt es sehr hochwertig. Dazu die vielen liebevoll gestalteten Infokästchen, Bilder, Bildunterschriften, die tollen Rezeptvorschläge und auch die Verweise mit Seitenzahl zu bestimmten Kapiteln oder Rezepten, lassen keine Wünsche offen. Am liebsten würde man gleich das Gelesene in die Tat umsetzen. Ein sehr empfehlenswertes Buch für jeden, der gerne mal in die Kräuterwelt abtauchen möchte!
Es gibt viele Ratgeber, aber dieser sticht aus der Masse definitiv heraus!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

52 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

mord, stockholm, psychothriller, schweden, schwedenkrimi

Wenn das Eis bricht

Camilla Grebe , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei btb, 10.04.2017
ISBN 9783442757176
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch wird in drei Handlungssträngen erzählt. Peter ist der leitende Ermittler des aktuellen Falles, Hanne wird hinzugezogen, da sie an dem Fall vor 10 Jahren beteiligt war und in Rückblenden wird die Geschichte von Emma erzählt, die den Geschäftsmann Jesper Orre kennen und lieben lernte. Die Autorin hat die Handlungsstränge sehr gut verstrickt, so dass die Geschichte langsam aufgedröselt wird. Durch den sehr packenden Schreibstil wird man als Leser mit in die Story hineingezogen. Die Autorin schafft es bis zum Schluss die Spannung zu halten, da erst dann die Zusammenhänge zu erkennen sind und die Bombe platzen kann. Mir hat gut gefallen, dass es in dem Buch nicht hauptsächlich um die Ermittlung eines Mörders geht, sondern es geht eher darum, wie es zu dieser Leiche kam. Was mir weniger gut gefallen hat war die Tatsache, dass das Buch mit 607 Seiten sehr dick geraten ist, da sich die Autorin mit vielen unwichtigen Details darin aufhält. Mir hätte da das Wesentliche gereicht. Trotzdem fand ich das Buch sehr interessant, weil den Leser hier kein blutiger, actiongeladener Thriller erwartet, sondern alles spielt sich auf psychologischer Ebene ab und es geht viel um die zwischenmenschlichen Beziehungen, auch bei den beteiligten Ermittlern.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

56 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

familie, paris, simon van booy, chancen, liebevoll gezeichnet

Mit jedem Jahr

Simon Van Booy , Claudia Feldmann
Fester Einband: 310 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 26.03.2017
ISBN 9783458176992
Genre: Romane

Rezension:

Simon van Booy erzählt die Geschichte von Harvey und Jason auf eine sehr berührende Weise. Das Buch ist nicht mit irgendwelchen spektakulären Szenen gespickt, sondern es sind die ganz normalen, alltäglichen Dinge, die es lesenswert machen. Der Autor zeichnet die Entwicklung der beiden Protagonisten auf, bis in die Gegenwart. Deshalb ist das Buch auch in zwei Zeitebenen eingeordnet. Zum einen geht es auf die Vergangenheit der Beiden ein und gibt einen Einblick, wie es überhaupt zum Zusammentreffen von ihnen kam, aber es ist auch in der Gegenwart geschrieben, denn Harvey ist mittlerweile erwachsen und Jason besucht sie in Paris. Man spürt beim Lesen vor allem die enorme Entwicklung von Jason, der immer wieder mit seiner Wut und seinem Hang zur Gewalttätigkeit zurechtkommen muss. Trotzdem war das Buch auch sehr unterhaltsam, denn der Autor hat mit Harvey ein neugieriges Mädchen geschaffen, das ihre Welt mit Kinderaugen sieht und dies auch kundtut. Ob es sich im wirklichen Leben auch so zutragen könnte, bezweifle ich stark. Ich glaube nicht, dass jemandem mit Jasons Vergangenheit ein Kind anvertraut werden würde, zumindest in Deutschland nicht. Trotzdem hat mich das Buch sehr berührt, weil es sehr gefühlvoll geschrieben wurde und da es auch sehr lustige Szenen gibt, war es auch sehr unterhaltsam, so dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

72 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 56 Rezensionen

thriller, nur ein kleiner gefallen, darcey bell, blog, freundinnen

Nur ein kleiner Gefallen - A Simple Favor

Darcey Bell , Juliane Pahnke
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.04.2017
ISBN 9783959671019
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch hat in mir ein Wechselbad der Gefühle ausgelöst. Am Anfang taten mir Stephanie, Sean und sein Sohn Nicky sehr leid. Denn sie betrauerten den Verlust von Emily. Mir gefielen die Blogeinträge überhaupt nicht, denn die fand ich total langweilig und belanglos und diese ständige Anrede zum Beginn mit „Hey Moms“ nervte mich voll. Anscheinend war das für Stephanie aber eine Art Ventil, um mit ihrem Leben klar zu kommen. Doch dann war ich sehr fassungslos, denn so kurz nach der Todesnachricht und Beerdigung sofort umzuschalten und den Mann der besten Freundin zu begehren – das geht ja gar nicht. Sean spielte das alles brav mit und fand das wohl auch noch toll, so begehrt zu werden. Bis dahin war das Buch meiner Meinung nach, trotz flüssigem Schreibstil, eher langweilig, vorhersehbar und wirkte sehr konstruiert. Dann jedoch nahm das Buch einen komplett anderen Verlauf, wie ich es mir vorgestellt habe. Da wurden ziemlich viele Themen angesprochen, wie Mord, Familiengeheimnisse in beiden Familien, Versicherungsbetrug, es wurde manipuliert wo es nur geht und auch wenn das alles trotzdem noch etwas konstruiert wirkte, war ich fasziniert, welche Wendung die Autorin hier eingebaut hat. Was mir leider nicht so gefiel, das war die Spannung. Die kam bei mir einfach nicht so auf und bei einem Thriller sollte das halt schon so sein. Von daher ist das Buch zwar sehr lesenswert, wegen der darin enthaltenen Wendung, aber wer atemlose Spannung sucht, der ist hier an der falschen Adresse.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

114 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 60 Rezensionen

jugendbuch, convention, liebe, nerd, ana und zak

Ana und Zak

Brian Katcher , Ute Mihr
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.04.2017
ISBN 9783423650250
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

92 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

alter, liebe, einsamkeit, roman, kent haruf

Unsere Seelen bei Nacht

Kent Haruf , Pociao
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 22.03.2017
ISBN 9783257069860
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

125 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

bienen, roman, bienensterben, vergangenheit, zukunft

Die Geschichte der Bienen

Maja Lunde , Ursel Allenstein
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei btb, 20.03.2017
ISBN 9783442756841
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch erzählt die Geschichte von drei Familien, die in unterschiedlichen Zeitepochen leben, aber bei allen dreht sich das Leben um das Thema Bienen.

Zum einen geht es in England 1852 um den Biologen und Samenhändler William, der es nicht mehr schafft aus dem Bett zu kommen, weil sein Mentor sich von ihm abgewendet hat und er sich als Forscher gescheitert sieht. Doch seine Kinder geben nicht auf und eines Tages schaffen sie es, dass sein Forschergeist wieder lebendig wird und er kommt auf die Idee, einen völlig neuartigen Bienenstock zu konzipieren.

Die zweite Geschichte dreht sich um den Imker George, der 2007 in Ohio lebt und sehr hart für seinen Traum als Imker arbeitet. Er will seinen Hof vergrößern, den einmal sein Sohn Tom übernehmen soll. Doch Tom will lieber Journalist werden. Und dann passiert, was im ganzen Land schon zu hören ist, die Bienen verschwinden.

Die dritte Geschichte handelt von Tao, die 2098 in China lebt und per Hand Bäume bestäubt, denn es gibt schon längst keine Bienen mehr. Sie wünscht sich für ihren Sohn Wei-Wen ein besseres Leben. Doch dann verunglückt Wei-Wen und dieser mysteriöse Unfall stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf. Was ist mit ihrem Kind passiert und warum sagt ihr niemand etwas?

Das Buch ist chronologisch aufgebaut, die Geschichten werden aber nicht nacheinander erzählt, sondern kapitelweise zeitgleich. Gut fand ich von der Autorin, dass sie die Kapitel immer mit dem Namen gekennzeichnet hat, sogar innerhalb der Kapitel steht unten am Seitenende immer der jeweilige Name, um wen es gerade geht. So kommt man nicht durcheinander, wobei die Kapitel auch nicht so arg groß gehalten sind. Während dem lesen kam bei mir öfter mal der Gedanke auf, wie die Geschichten zusammenpassen, weil sie immer so nebeneinander herliefen und anscheinend nichts miteinander zu tun hatten. Daher las ich voller Ungeduld immer weiter, denn die Autorin hat es geschafft, erst ganz am Schluss die Zusammenhänge zu liefern und so blieb mein Interesse und die Spannung auch bis zum Schluss erhalten. Das Buch ist auch nicht spannend, wie wenn man einen Krimi liest, sondern spannend in der Hinsicht, dass man wissen will, warum die Bienen verschwunden sind und welche Auswirkungen das auf die Menschheit hat.
Die Ausführungen von Tao fand ich am besten, denn sie stellt die Zusammenhänge der damaligen Zeit bis zum Jahr 2098 dar. Von ihr erfährt man, wie es zu dem Kollaps kam. Aber auch bei den anderen beiden Protagonisten merkte man die Verzweiflung und die Hoffnung, dass man es schafft, dass alles sich zum Guten wenden wird. Aber auch die Trauer und die Frustration, als Rückschläge kamen. Überhaupt hat die Autorin sehr toll die Emotionen der Protagonisten herausgestellt und sie dadurch sehr lebendig werden lassen.

Am Ende stellt sich die Frage, was können wir jetzt und heute verändern? Wie können wir dazu beitragen, dass solch ein Szenario nicht passiert? Durch die ganzen Giftstoffe und Insektenvernichtungsmittel, die überall gespritzt werden, ist dieses Buch nicht weit weg von der Realität. Mich hat dieses Buch darin bestätigt, auch weiterhin in meinem Garten Blumenwiesen anzubauen, damit die Bienen und anderen Insekten unterschiedlichen Nektar finden und keine Monokulturen entstehen. Wenn alle Gärten durch Kies und Steine zugeschüttet werden, nur damit der Garten pflegeleicht wirkt, dann braucht man sich nicht zu wundern, dass Insekten aussterben. Ein sehr unscheinbares Buch, das aber sehr inhaltsreich ist und mich nachdenklich zurücklässt! Für mich jetzt schon ein Lesehighlight in diesem Jahr!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

66 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

kunst, malerei, dominic smith, kunstfälschung, new york

Das letzte Bild der Sara de Vos

Dominic Smith , Sabine Roth
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 10.03.2017
ISBN 9783550081873
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

53 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

thriller, cia, agenten, flucht, james rayburn

Sie werden dich finden

James Rayburn , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Tropen, 11.03.2017
ISBN 9783608503784
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als Kate Swift den Mord an ihrem Mann publik macht, macht sie sich die CIA zum Feind. Sie muss mit ihrer Tochter untertauchen. Doch als sie einen Amoklauf an der Schule ihrer Tochter verhindert, lenkt sie die Aufmerksamkeit wieder auf sich. Der einstige CIA-Chef sinnt weiterhin auf Rache. Ihre Flucht nach Thailand gibt ihr einen kleinen Vorsprung, aber ihre Verfolger sind dicht hinter ihr.

Gut gefallen haben mir die sehr kurzen Kapitel, die abwechselnd aus der Sicht verschiedener Personen geschrieben sind. So baut sich ein schöner Lesefluss auf, da man verleitet wird, immer noch ein Kapitel zu lesen. Durch diese Abwechslung ist das Buch auch unterhaltsam. Die Idee des Buches ist gar nicht so schlecht, jedoch fand ich die Ausführung eher langwierig und langweilig. Was am Anfang des Buches sehr spannend und rasant erzählt wurde, das plätscherte dann irgendwann nur noch so dahin. Schade, dass das Buch die Spannung vom Anfang nicht halten konnte. Mir blieb Kate als Protagonistin viel zu blass. Sie steht nicht im Vordergrund, sondern lässt sich von anderen stets sagen, was sie zu machen hat. Außerdem tauchen Personen auf, deren Handlungsstränge erst am Ende, wenn überhaupt, von Bedeutung waren. Aber sie nehmen viel zu viel Platz in der Geschichte ein. Die ganzen Personen die da aufgetaucht sind, fand ich alles ziemlich kaputte Persönlichkeiten, die sich im Verlauf des Buches gegenseitig in den Rücken fielen und für reichlich Blutvergießen und Möchtegern-Action sorgten. In diesem Genre gibt es viel zu viele Bücher, die um Längen spannender und fesselnder sind als dieses Buch. Man kann es lesen, hat aber nichts verpasst, wenn man es nicht tut!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

193 Bibliotheken, 22 Leser, 0 Gruppen, 83 Rezensionen

liebe, abschiebung, schicksal, new york, nicola yoon

The Sun is also a Star.

Nicola Yoon , Susanne Klein , Dominique Falla
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.03.2017
ISBN 9783791500324
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
312 Ergebnisse