Lesen_im_Mondregens Bibliothek

277 Bücher, 226 Rezensionen

Zu Lesen_im_Mondregens Profil
Filtern nach
277 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Wild Atlantic Way – Love

Susan Liliales
E-Buch Text: 245 Seiten
Erschienen bei null, 12.10.2017
ISBN B0768MPPTY
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover ist wieder einmal super und gefällt sehr gut! Es passt auch perfekt zur Geschichte.

Schon am Anfang lernt man die ganze Motorradtruppe, somit auch Jack und Jake, kennen.
Jake ist ein echter Aufreißer und seine Sprüche sind echt Hammer! Ich musste oft viel lachen. Im Grunde ist er ein guter Kerl, der aber erst verstehen muss, was er vom Leben noch will, außer Sport und Spaß.
Jack war mir von Anfang an sympathisch. Er ist nett, attraktiv, zuvorkommend, hat aber auch eine Vergangenheit, die ihm bis jetzt oft im Weg stand. Eher der Beschützer, was ebenfalls Gründe hat.
Julia ist eine tolle, hart arbeitende Frau, die nicht auf den Mund gefallen ist, sich aber am Anfang der Tour bei den Jungs anders gibt, als sie ist.
Anfangs, auch eine länger Zeit, war sie mir ein zu sprunghaft mit ihren Aussagen und ihrem Verhalten, deshalb war die erste Hälfte des Buches zwar schön, aber nicht besonders einnehmend für mich und ich wurde mit Julia nicht ganz warm.
Das hat sich jedoch dann geändert. Als sie für mich beständiger wurde, es auch allgemein immer spanender wurde, konnte ich das Buch dann nicht mehr aus der Hand legen.
Die Gefühle kamen immer mehr durch, ich spürte die Anziehung zwischen den beiden, das Knistern der Luft und ich konnte mich dann voll darauf einlassen.

Die Idee zur Geschichte finde ich super. Den Grund für die Motorradtour und auch was Julia vor hat. Das war sehr bewegend.
Auf dem Weg durch Irland werden Jack und Julia immer wieder einmal von ihrer Vergangenheit eingeholt, was dem näheren Kennenlernen natürlich im Weg steht.

Der lockere Schreibstil von Susan war wieder erfrischen, ich lachte viel und hatte ein um‘s andre Mal auch Tränen in den Augen. Natürlich fehlt auch hier die Erotik nicht und manche Szenen waren heiß!

Fazit: Eine schöne Reise auf den Wegen von Irland, die immer spannender und gefühlvoller wurde und einige Überraschungen zum Ende hin parat hatte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

mila summers, magie, mistelzweig, küsse unter dem mistelzweig, weihnachten

Küsse unter dem Mistelzweig: Liebesroman

Mila Summers
Flexibler Einband: 222 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.10.2017
ISBN 9781977835338
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover finde ich toll. Es läd zum Träumen ein und das Winterfeeling kommt sofort auf. Wunderschön romantisch.

Von Anfang an lässt sich das Buch, dank des guten und leichten Schreibstils von Mila, sehr gut lesen und schon auf den ersten Seiten dachte ich, dass ich jemandem weh tun muss. Emily tat mir so leid und ich fühlte direkt mit ihr. Sie ist auch die erste, die man hier kennenlernt und ich fand sie sofort total sympathisch und nett. Auch wenn sie denkt, die ganze Welt bricht für sie zusammen, hat das Schicksal es doch genau so haben wollen. Schließt sich eine Tür, tut sich wo anders eine auf.
Sie macht eine schwere Zeit durch, doch ist sie niemals alleine.
Dann lernt sie Ben kennen. Eine arroganten, wohlhabenden, durchaus attraktiven, aber einsamen Kerl, der nicht ohne Grund so war, wie er ist.

Viele Dinge geschehen, merkwürdige Dinge, die nicht nur Emily an ihrem Verstand hatten zweifeln lassen. Ereignisse kommen wieder ans Tageslicht, die viele lieber ruhen hätten lassen wollen.
Ein Tagebuch bringt Licht in die Dunkelheit.
Die Gefühle fuhren Achterbahn und es war toll, das alles mitzuerleben.

Ich hatte das Buch in einem Rutsch durchgelesen und war nicht nur von den Highlands fasziniert. Die Atmosphäre, die die Autorin hier geschaffen hat, ist herrlich. Ich habe mitgefiebert, gelacht, gebangt und konnte mich somit voll auf die Geschichte einlassen.
Die Spannung, was nun passieren würde, wie sich Emily verhalten und entscheiden würde, stieg mit jeder Seite und diese flogen nur so dahin. Mich hat es verzaubert und ich habe es sichtlich genossen.

Fazit: Eine wundervolle, spannende, aber auch lustige Liebesgeschichte, die mich in eine tolle Welt mit einem Hauch von Magie entführt hat. Sie passt perfekt zur kommenden Jahreszeit und ich kann sie nur jedem empfehlen.

  (0)
Tags: magie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

54 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

kinderbuch, liliane susewind, tanya stewner, kinderbuch-reihe, afrika

Liliane Susewind – Giraffen übersieht man nicht

Tanya Stewner , Eva Schöffmann-Davidov
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 21.09.2017
ISBN 9783737340021
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Zuerst die Meinung meiner Tochter:
Es ist so hübsch und ich will es gar nicht mehr aus der Hand geben.
Eine sehr coole Geschichte und Lilli ist ja voll mega cool. Auch die anderen beiden Jungs. Was sie alles erlebten und machten! Toll! Ich will auch.

Nun zu meiner Meinung:
Was für ein super schönes, farbenfrohes, bezauberndes und süßes Cover!
Da schlägt definitiv jedes Kinderherz, vor allem sicher Mädchen, höher. Auch mir gefällt es super und es ist ein totaler Hingucker. Sehr schön gezeichnet und dadurch sehr ansprechend.

Ich muss sagen, dass es das erste Buch der Autorin ist, das ich (auch meine Tochter) gelesen habe.
Zusammen mit meiner Tochter waren wir gespannt, was uns hier erwarten wird.

Schon zu Beginn musste ich lachen, denn die Katze, Frau Schmidt, und Lillis Hund, Bonsai, sind echt eine Wucht.
Diese Geschichte findet in Afrika statt und Lilli lernt diesmal andere Tiere kennen. Jeder, der sie kennt weiß, dass sie mit Tieren sprechen kann. Für mich war das ja neu und somit noch spannender.

Ich muss gestehen, dass ich das Buch heimlich weitergelesen habe, da meine Tochter eine sehr langsame Leserin ist, aber ich konnte es wirklich kaum aushalten. Und auch wenn ich erwachsen bin und das ein Kinderbuch ist, hat es mich voll gepackt.

Eine tolle, einnehmende Geschichte, die sehr spannend, ereignisreich und lustig ist.
Die Tiere, die Lilli auf ihrem Weg trifft sind einfach genial. Oft musste ich mir wirklich den Bauch vor lachen halten. Lex, der Luchs, oder auch Lula, die Giraffe, sowie die Erdmännchen waren einfach genial. 

Auch greift hier die Autorin ein Thema auf, mit dem ich so nicht gerechnet hatte. Wie Tanya das Thema behandelt, nach und nach kindgerecht aufgearbeitet hat, finde ich toll.

Fazit: Eine wundervoll, tolle, spannende und lustige Geschichte, von einem mit Tieren sprechenden Mädchen, das mutig mit ihren Freunden Afrika erobert.
Ein klare Empfehlung von mir!

  (1)
Tags: kinderbuch   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

75 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

magie pur

Madness

Maja Köllinger
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959911153
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover ist Hammer!! So toll, schön, düster, magisch, anziehend! Ich finde es wirklich genial und es passt so perfekt zum Buch!

Ich war sehr gespannt, nicht nur, weil es ein Debüt ist, dem ich ja immer skeptisch entgegensehe, sondern auch, weil ‚Alice im Wunderland‘ nicht gerade mein Lieblingsmärchen ist, eher im Gegenteil. Jedoch musste ich diese Adaption mit Steampunk einfach lesen, weil ich zu neugierig darauf war, wie die Autorin das umgesetzt hat.

Schon der Anfang zog mich regelrecht in das Buch hinein und ich war sofort an Alice‘ Seite, um mit ihr ins Wunderland zu verschwinden.
Sie ist toll. Ihr Stil, ihre sture und fordernde Art, obwohl sie trotzdem auch eine zerbrechliche Seite hat, und einfach alles hat mich sofort mitleben lassen und ich war mittendrin statt nur dabei.
Die Aufgabe, die Alice quasi aufgedrängt wurde, war wahrlich nicht leicht und doch hatte sie keine andere Wahl.
Die tollen Beschreibung - die weltklasse sind - , die wunderbare Bilder in meinen Kopf gezaubert haben - was für mich übrigens ein Muss ist - taten ihr Übriges dazu. Das Kaninchen, der Weg, die Bäume, die Grinsekatze, .........das komplette Wunderland mit all seinen Bewohnern alles.
So hatte ich mir die Geschichte nicht vorgestellt und wurde total überrascht. Ich fand es faszinierend und ab und an ein wenig gruselig, wie auch Alice, aber auch das machte die Spannung aus, welche sie konsequent durch das Buch zog. Es wurde nie langweilig oder langatmig. Aber was hatte ich erwartet? So etwas auf jeden Fall nicht.

Der Schreibstil ist toll und es liest sich wunderbar, flüssig und vor allem einnehmend. Ab und an kamen Gefühlswiederholungen auf, was der Geschichte an sich, aber keinen Abbruch getan hat.
Ich erlebte die Welt des Wunderlandes einmal komplett anders. Kalt, düster, tickend, nach Öl riechend.

Grinser ist ja sowieso mein Liebling, obwohl er hier gar nicht sooo niedlich dargestellt wird, mit seinen rasiermesserscharfen Zähnen. Und trotzdem habe ich diese verrückte Katze in mein Herz geschlossen. Der Hutmacher, Elric, wird super beschrieben. Auch er ist anders. Anders, als wie ihn bis jetzt kennen, und schon ab dem ersten Auftauchen, hat er sehr schnell viele Sympathiepunkte bei mir gesammelt. Seine Entwicklung finde ich toll und zum Ende hin ließ er mich sehr oft seufzen.

Natürlich beinhaltet das Buch auch eine Liebesgeschichte, die aber keine Zukunft zu haben scheint. Dem einen fehlt das, was der andere von Geburt an besitzt und so ist diese sich anbahnende Liebe von vorne herein zum Scheitern verurteilt. Was tun, wenn Emotionen kein Herz besitzen? Und mit jeder weiteren Emotion der Wahnsinn seine Krallen ausstreckt und mit sich zieht?

Ich bin begeistert! Diese Welt ist wahrlich ein Wunder und hat mich sofort mit sich mitgerissen, entführt und für eine Weile wäre ich auch gerne dortgeblieben, um all die Dinge zu erkunden.
Die Emotionen, die hier ans Tageslicht gelangten, waren toll.

Fazit: Der Autorin hat hier wirklich ein tolles Debüt gezaubert und die Umsetzung mit Steampunk ist ihr mehr als nur gelungen. Eine spannende, verrückte Welt mit vielen Gefühlen, der ich gar nicht mehr entkommen wollte und genau wie Alice, sie lieben gelernt habe. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

griechisch, götter, liermann, helden, mythologi

Die Jäger der Götter

Jenna Liermann
E-Buch Text: 313 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.09.2017
ISBN 9783646300703
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover finde ich sehr schön uns sehr gut gelungen. Düster, mit der Gruppe im Hintergrund passt es einfach perfekt zur Geschichte.

Der Einstieg ins Buch war leicht und die Idee mit der Band fand ich sehr gut. War einmal etwas anderes.
Der Anfang verläuft etwas ruhiger, doch das ändert sich bald. Manche würden vielleicht sagen, dass es sich ein wenig gezogen hat, jedoch brachte die Autorin hier die Jäger, die Protas und natürlich auch die Götter uns Lesern näher und auch so verstand ich viele Dinge erst richtig.

Ich lernte zuerst Jaelle (den Namen finde ihr sehr schön!) kennen. Sie wird sehr toll beschrieben und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzten. Jaell ist ein Herzmensch und ich finde, genau das, macht sie auch so besonders. Kreativ, wissbegierig, ein wenig verpeilt und Chaos bestimmt ihr Leben. Eine sehr tolle Mischung. Sie fand sich recht schnell in der Welt der Götter zurecht und hat es vielleicht ein klein wenig zu schnell angenommen.
Die Gabe von Jaelle, die ihr die Göttin geschenkt hat, fand ich außergewöhnlich und toll. Segen und Fluch zugleich.

Mit dem Erscheinen der Band rücken die anderen Jäger ebenfalls in den Vordergrund und obwohl Lelex mir vom Aussehen überhaupt nicht zusagt, fand ich ihn toll. Seine Art, die Stärke, die Entschlossenheit, aber auch der Schmerz aus der Vergangenheit, machen ihn doch sehr attraktiv. Da könnte ich glatt ins Schwärmen kommen.

Myles ist auch einer der Hauptprotas und auch wenn es vorhersehbar war, was mit ihm und Jaelle passiert, hätte ich mit all dem anderen überhaupt nicht gerechnet. Er ist mutig, stur und attraktiv und genau das sind die Eigenschaften, die ein Mädchenherz höher schlagen lassen.

Auch die beiden Jägerinnen Neda und Ida, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch so tief verbunden waren, machten die Truppe perfekt.
Jeder hatte seinen Platz und doch waren sie eine Einheit. Ich fand perfekt!
Die Protas wurden alle sehr gut beschrieben und ich hatte genaue Bilder von ihnen sowie auch von ihren Fähigkeiten in meinem Kopf.

Wahnsinn! Mit so einer Geschichte habe ich gar nicht gerechnet. Die Spannung, die sich während des Buches immer mehr aufbaute, die Action, das Gefühlschaos sowie das Auf und Ab davon waren einfach super und haben mich in dieser Welt versinken lassen. Ich mag die griechische Mythologie und sie einmal so zu erleben, war sehr interessant.

Der gute und lockere Schreibstil hat sein übriges getan, um mich zu fesseln. Es gab viele Stellen, wo ich schmunzeln musste, meinen Kopf geschüttelt oder mich wirklich vor Lachen gekringelt habe. Oft hätte ich zwar am liebsten die Augen zugekniffen und weggesehen, aber das war für’s Lesen nicht unbedingt förderlich.
Das Ende kommt rasant und mit einem Paukenschlag und alle Fragen, die ich mir während des Buches stellte, wurden aufgelöst und meine Theorien verpufften in der Luft. Mit dem Ende bin ich vollkommen zufrieden, auch wenn ich Tränen in den Augen hatte.

Fazit: Ein sehr gelungenes Debüt, das mich mit Spannung, Action, Gefühlen sowie der griechischen Mythologie voll überzeugt hat. Eine tolle Mischung, die ich so noch nicht gelesen habe. Ich freue mich schon auf weitere Werke der Autorin.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Der Chaosbote

Jo Schneider
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 29.09.2017
ISBN 9783646300369
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Autorin hat mich zwar nicht wirklich lange warten auf diesen Band warten lassen, jedoch vergeht die Zeit ja kaum, wenn man sich auf etwas freut. Vor allem, weil sie selbst meinte, es sei ihr Lieblingsband. Dementsprechend hoch waren nun natürlich auch meine Erwartungen.
Ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil! Wahnsinn!!!

Wow!! Ich weiß nicht wirklich, was ich sagen soll. Es war … es ist ….. sprachlos! Hammer genial!

Aurils Leben nimmt eine Wendung, die ich anfangs nie für möglich gehalten hätte. Die Richtung ja, aber alles rundherum. Es wird gekämpft, verraten, geliebt und kurz auch mal Hoffnung geschöpft, bevor diese wieder wie ein Kartenhaus in sich zusammenbricht. Es geschieht extrem viel. Vieles zauberte mir ein Lächeln auf die Lippen; oft musste ich so lachen, weil Kielan einfach der Knaller ist; und oft saß ich mit offenstehendem Mund da und konnte nur meinen Kopf schütteln. Ich war zutiefst entsetzt und doch gab ich selbst bis zum Schluss die Hoffnung nie auf ……
Auch bei Lacra kommt ein Geheimnis ans Licht, das mich schmunzeln lies.
Diesmal konnte mich auch Aurils Geschichte voll in den Bann ziehen und ich bin schon mehr als gespannt, wie der allerletzte Kampf sein wird, wenn es denn einen gibt. Trifft er seine Freunde wieder? Werden sie alle besiegen?

Bei Zianth und Aster geht es ebenfalls mehr als nur spannend zu. Die Stadt Caedis hält viel für alle bereit und es kommt ein neuer Charakter ins Spiel: Anve. Mehr verrate ich dazu jedoch nicht.
Ein Abenteuer jagt das nächste. Wieder findet ein Kampf statt, der nun aber alles verändert und mein letzter Funke Hoffnung sowie meine Wünsche fast begrub.
Aster ist einfach …… seufz. Toll, wundervoll, anbetungswürdig ……
Er ist und bleibt einfach mein Liebling! Das war er schon vom ersten Buch an, vom ersten Kennenlernen an und das wird auch immer so sein!
Er entwickelt sich wieder einmal gewaltig. So, wie er hier ist, hätte ich es nie und nimmer erwartet. Einfach toll!
Zianth ist nun sehr stark, obwohl sie zeitgleich so zerbrechlich ist. Ich mag sie sooo gerne. Nicht nur ihren toller Charakter, ihr gutes Herz, sondern einfach alles an ihr.

Zianths und Bismat sind herrlich! Ich hab schon zu Anfang viel geschmunzelt und gelacht. Ihr Geplänkel ist zum niederknien.

Jedes Mal wieder lebe ich so mit den Charakteren mit, als wäre ich wirklich live dabei. Es werden viele Geheimnisse aufgedeckt, die mich total geschockt haben.
Ich wurde gefesselt und bis zum Ende nicht mehr losgelassen und genau das habe ich erwartet!

Ich wurde nicht darauf vorbereitet! Das Gefühlschaos und jede einzelne Szene hat mich mitgerissen. Ich wurde zerrissen! Einigermaßen wieder zusammengebaut, zusammengeklebt, nur um kurz darauf wieder in abertausende Teile zu zerspringen. Nun bin ich zwar wieder ganz, aber ob es hält, weiß ich dennoch nicht.
Ich habe geheult! Aber sowas von! Für mich ist eine Welt zusammengebrochen, die ich nur mühsam, Zeile für Zeile wieder aufbauen konnte.
Wie kann man nur so etwas Geniales schreiben?!?
Dieses Buch hat mir wirklich sehr viel abverlangt. Das ganze Gefühlschaos, das Geschehene, einfach alles! Ich liebe es!! Und für mich ist es bis jetzt das beste Buch der Reihe.

Fazit: Wieder ist es der Autorin gelungen, ein hammer Buch zu schreiben, mit solch einer Spannung, die sich durch das ganz Buch zieht, mit so vielen Gefühlen, die einen auch danach noch nicht los lassen und mich wirklich fast zerstört haben. Ich bin hin und weg! Genial!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

flüchtling, flucht, liebe, kosovo, ritzen

Über alle Grenzen

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 25.08.2017
ISBN 9783906829470
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover ist wunderschön! Und wenn man das Print besitzt, sieht man erst die schöne Erhebung der Schrift, die so schön glänzt, wenn man das Buch kippt. Die Farben gefallen mir besonders gut. Es ist recht einfach gehalten, aber es sagt so viel aus.

Ich muss gestehen, das Buch hier ist das erste der Autorin. Da ich auch schon sehr viel Gutes über sie und dieses Buch hörte, war es für mich ein klares Muss. Natürlich war ich gespannt, welche Geschichte mich erwarten wird und ob diese wirklich so gut ist, wie ich hörte.

Maya hat einen tollen Schreibstill, dem ich sofort verfiel, denn schon nach wenigen Seiten war ich total in der Geschichte gefangen. Von Anfang an war ich fasziniert und das steigerte sich nur noch mehr, von Kapitel zu Kapitel.
Man merkt, dass hier wirklich sehr viel Herzblut drin steckt!

Yasin ist wirklich ein außergewöhnlicher Charakter. Ich mag ihn total!! Trotz all der Vorurteile gegen ihn, dem Benehmen der anderen und seiner Vergangenheit, kann er Lächeln, hat einer Einstellung, um die ihn viele beneiden und ein gutes Herz. Er hat Mut und Stärke und das bewundere ich an ihm.
Seine Geschichte, keine Hoffnung, Verlust, Schmerz und Leid, hat mir fast den Atem genommen und mein Herz wurde schwer. Einfach nur schrecklich. Aber all die schönen Momente, die er erlebt hat, haben mich ebenfalls glücklich gemacht.
Wenn man Yasin nicht toll findet, weiß ich auch nicht!
Er weiß immer was er sagen und tun muss, damit der schwarze Luftballon an Höhe gewinnt und sich verfärbt.

Anna ist ein besonderes Mädchen. Auch ihre Vergangenheit, der Grund für den Umzug, ist schlimm.
Viele denken vielleicht, ach, das ist ja nichts, aber jeder Mensch ist anders und für viele reicht nur eine Kleinigkeit aus, damit ihre Welt zerbricht. Jeder muss für sich alleine mit Gefühlen klarkommen und sie tat es auf ihre Weise. Ich mag sie sehr gerne! Sie ist ein tolles Mädchen, denn sie sieht mit dem Herzen und nicht mit den Augen und Ohren.

Wahnsinn! Eine so spannende Geschichte von Anfang bis zum Ende.
Und als würde es nicht ausreichen, dass Anna und Yasin ihre eigenen Probleme haben, kamen noch mehr auf sie zu.
Ich war zu tiefst erschüttert, habe geheult, mich gefreut und auch oft dieses tolle Kribbeln verspürt, was mich nur noch mehr in die Geschichte abtauchen ließ.
Es entstanden Bilder in meinem Kopf, von den Charas, der Umgebung, auch all den andren Dingen. Die Gefühle übertrugen sich direkt auf mich, sodass ich total mitfühlte.
Ich war komplett in der Geschichte gefangen und es kam mir vor, als wäre ich nicht nur ein Leser, sondern ein Bestandteil dessen.
Ich lies mich mit von den ganzen Gefühlen mitreißen und habe jede einzelne Sekunde darin genossen. Auch wenn ich manchmal dem Abgrund echt nahe stand.
Besonders das letzte Drittel hat mich sehr mitgenommen. Ich habe selten so etwas Wundervolles und Schreckliches zugleich gelesen.

Die Autorin schreibt hier über ein Thema, das allgegenwärtig ist. Ich finde dies sehr mutig und gut. Es werden hier beide Seiten zum Stand des Themas Flüchtlinge aufgezeigt und das finde ich sehr interessant. Es wurde sehr gut aufgearbeitet und das sich aus alldem eine Liebesgeschichte entwickelte, mit Problemen auf beiden Seiten, war super!
Auch die gemeinsame Zeit.
Aber nicht nur dieses Thema. Auch ein anderes wurde aufgegriffen: das Ritzen. Auch hier finde ich es sehr interessant, wie Maya mit dem Thema umgegangen ist und uns diese Seite gezeigt hat.

Fazit: Eine außergewöhnliche Geschichte, die mich berührt hat, zum Nachdenken gebracht hat und die mich sicher so schnell nicht mehr loslassen wird. Mit all den schlechten und guten Gefühlen, den Erlebnissen, hat Maya es geschafft, eine wundervolle Welt mit Vorurteilen, Ängsten, Trauer, Verständnis, Zusammenhalt, Vertrauen und ganz viel Liebe zu erschaffen! Ein wahnsinns Buch!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

hexe, der fluchsammler, papierverzierer verlag, magie, entfluchen

Der Fluchsammler

Ann-Kathrin Karschnick
Flexibler Einband: 306 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 26.08.2017
ISBN 9783959629065
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover finde ich richtig toll und gefällt mir super. Auch wenn es vielleicht eher etwas einfacher ist, hat es auf jeden Fall etwas. Die Farben liefern einen tollen Kontrast und zeigen auch schon alles, was wichtig ist.

Magda Hiller, eine verrückte, alte, aber sehr weise Hexe, die in einem Chinarestaurant arbeitet, wo sie mehr Schaden anrichtet, als gut ist und wo das Essen absolut schrecklich schmeckt, ist wirklich ein wenig ‚komisch‘, um es mit Vincents Worten auszudrücken. Aber ich finde, mit dem Alter darf man das schon mal, zumal sie ja schon sehr viel erlebt hat. Trotz ihrer Verrücktheit ist sie mir von Anfang an sehr sympathisch gewesen.
Die Art, wie Magda eine Fluchaufhebung durchführt, fand ich übrigens auch total witzig.
Auch den Schlagabtausch, den Magda mit Vincent ab und an führt, hat mich mehr als nur einmal zum Lachen gebracht.


Einer der Hauptcharaktere ist Vincent. Er steht in ihrem Dienst und auf die Frage warum, musste ich doch etwas länger warten.
Er ist ein, für mich, recht undurchsichtiger Charakter. Am Anfang zumindest, was ihn jedoch interessant macht. Man weiß nicht so recht, woran man bei ihm ist. Er ist verschlossen, macht seinen Job als Fluchsammler, als wäre es einer wie jeder andere und doch trägt er Verbitterung in sich, was auf seine Vergangenheit zurückzuführen ist.

Elisabeth, auch ein Hauptprotagonist, hat es ja ganz schlimm erwischt, denn ein schrecklicher Fluch lastet auf ihr. Sobald sie jemanden berührt, kommt dieser auf tragische Weise (immer ein Unfall) ums Leben. Seit einem Jahr nun verschanzt sie sich schon in ihrer Wohnung und doch passieren durch seltsame Zufälle immer wieder diese Unfälle, bei denen sie gezwungen ist, Menschen zu berühren.
Sie ist ein sehr hilfsbereiter Mensch, mit einem großen Herzen und als einzige Verwandte hat sie nur noch ihre Schwester Maria. Sie ist außerdem ein sehr starker Mensch mit einem Überlebenswillen, den ich ihr gar nicht zugetraut hätte.
Als Elisabeth und Vincent aufeinander treffen, beginnt ihre Reise und zugleich ein großes Abenteuer.

Ich kam sofort super rein in das Buch und der lockere und leichte Schreibstil hat mich dazu veranlasst, selten eine Pause einzulegen. Zwischendurch wurde es kurz etwas langatmig, da sie bestimmte Sachen ausprobiert haben, um hinter den ganzen Fluch zu kommen, aber im letzten Drittel ging wirklich die Post ab.
Eines führt zum anderen und ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Auch wenn ich mir zwischendrin schon Gedanken zu einer bestimmten Person gemacht habe, welche ich aber wieder verwarf habe, weil in diese Richtung nichts passierte. Action und Spannung pur und ich konnte es auch dann gar nicht mehr aus der Hand legen. Da hat mich das Buch voll in seinen Bann gezogen. Vielleicht war ich auch verflucht?! Wer weiß das schon so genau.

Ich finde ja alleine die Idee für einen Fluchsammler schon toll, aber was am Ende dann noch auf mich zukam, war super. Mit Vielem habe ich absolut nicht gerechnet und es waren wirklich viele Ahs und Ohs dabei. Ich habe so mit Elisabeth mitgefühlt und hätte ihr auch sehr gerne geholfen.
Die Entwicklung der beiden Hauptcharas ist total schön beschrieben und ausgearbeitet.
Ich hätte ja sehr gerne eine Fortsetzung, auch wenn die Geschichte von Vincent beendet ist, aber Magda ist einfach nur super.

Fazit: Ein sehr gelungenes und tolles Buch, das ich so spannend gar nicht erwartet hätte. Ich bin abgetaucht in eine Welt voller Flüche, habe mich darauf eingelassen und wunderbares erlebt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

Die Verdammten

Benno Pamer
Fester Einband
Erschienen bei Retina, 27.04.2017
ISBN 9788899834012
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover gefällt mir sehr gut und wenn man die Geschichte kennt, weiß man auch, dass es perfekt passt. Die Farben sind ein wenig dunkel, aber genau das macht es mystisch und auch düster.

Ich habe diesen Teil gleich nach dem ersten gelesen und war wieder gespannt, ob mich diesmal auch eine spannende Geschichte erwarten würde, denn ich dachte so für mich: Was kann denn jetzt noch passieren?

Meine Erwartungen wurden nicht Enttäuscht, im Gegenteil. Auch dieses Mal hat der Autor sich einiges überlegt und wieder einmal habe ich ein paar Überraschungen erlebt. Vor allem am Ende. Ich hatte die ganze Zeit einen Verdacht, doch da lag ich komplett falsch.

Ich habe mitgefiebert und öfter die Daumen gedrückt, als ich zählen kann, oder auch meine Augen zusammengekniffen, was für's Lesen natürlich nicht förderlich war. Oft hatte ich so meine Zweifel an Noah, Mirjam, Hannah und Rebecca. Ein Auf und Ab, nicht nur meiner Gefühle. Ich war Hin und Her gerissen.

Noah macht wieder eine tolle Verwandlung durch und entwickelt sich wieder in kürzester Zeit. Dieses Mal erfahren wir auch ein wenig mehr über Rebecca, Noahs Großmutter und alle wurden sehr gut beschrieben, sodass ich ein gutes Bild im Kopf hatte.

Auch hier beschäftigt sich der Autor wieder mit der Geschichte sowie dem Terrorismus. Ich fand diese Ausführungen toll und es zog sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch, so dass man auch allem sehr gut folgen konnte. Auch wenn diese Ansicht doch etwas erschreckend ist, denn es fühlte sich sehr real an.
Die Erotik steht dem Ganzen in nichts nach und fügt sich perfekt in die Geschichte ein.

Wieder ist es dem Autor gelungen, eine tolle Geschichte zu schreiben, die mich in den Bann der Engel, Dämonen und Verdammten gezogen hat. Es gab so viele unvorhergesehene Situationen und ich habe mehr als einmal den Atem angehalten.
Und das Ende? Wow!!! Überraschung pur! Für mich zumindest.

Auch dieser Teil konnte mich überzeugen und ich kann den dritten Teil kaum erwarten.

Fazit: Ein sehr gelungener zweiter Teil, der mich in vielen Sachen wieder überraschen konnte mit Fragen, Spannung und ein wenig Herzrasen, aufgrund der Ereignisse.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

seraphim, engel, gut, bös, benno pamer

Der Verrat

Benno Pamer
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Retina, 01.06.2016
ISBN 9788899834005
Genre: Fantasy

Rezension:

Es beginnt sehr traurig und doch weckt es mit einer bestimmten Szene sofort mein Interesse. Da ich den KT gelesen habe, wusste ich, um was es sich hier handelt, jedoch hat die Geschichte viel mehr für mich bereit gehalten, als ich erwartet habe.

Die Hintergründe und Erklärungen über die Engel, Dämonen und der ganzen Welt waren sehr interessant.

Ich bin überrascht von dem Buch. Dass man darin eben etwas über Engel erfährt, war klar, jedoch ist die Geschichte eine Mischung aus den genannten, Erotik und Geschichtskunde sowie Politik mit einem Hauch von Krimi/Thriller. Mit dieser Konstellation habe ich nicht gerechnet, es war jedoch sehr spannend. Der Autor hat hier alles sehr gut unter einen Hut gebracht und mich wirklich fesseln können.

Anfangs kommen sehr viele Fragen an die Oberfläche, die aber nach und nach erläutert werden. Ich konnte mich so gut in Noah hineinversetzten, denn für ihn war das alles genauso ein großes Rätsel mit vielen Fragezeichen wie für mich. Er entwickelt sich sehr schnell, obwohl das alles Neuland für ihn ist und er sich immer geweigert, an all das zu glauben und darüber zu reden.

Immer wieder gelingt es dem Autor mich in Staunen zu versetzen. Sei es mit den dunklen Fürsten und seinen Dienern, oder mit dem Fetisch, die diese pflegen, oder einfach mit dem, was passiert. Ich hab total mitgefiebert und mitgelebt.

Der Schreisbtil ist locker und sehr gut zu lesen, abgesehen von ein paar Wiederholungen. Das einzige was mich gestört hat, waren die nicht vorhandenen Absätze beim Perspektivenwechsel. Es war für mich etwas verwirrend, am Anfang von drei verschieden Personen zu lesen und das ohne Absatz oder einer anderen Ankündigung.

Fazit: Ein sehr gelungener und interessanter, fesselnder Auftakt einer Reihe, mit viel Spannung. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Amazonen Allianz

Lara Kalenborn
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 17.02.2017
ISBN 9781543209655
Genre: Fantasy

Rezension:


Das Cover ist ja wieder genial und einzigartig und es passt perfekt zur Geschichte im Buch, zu den beiden Charakteren. Es ist, wie das erste, einmal etwas anderes und gefällt mir sehr gut!

Ich war ja schon sooo gespannt und endlich konnte ich es lesen.
Der Schreibstil sowie die wunderbare Geschichte selbst hat mich sofort wieder in den Bann der Amazonen gezogen.

Diesmal geht es etwas ruhiger zu. Na ja. So ruhig nun auch wieder nicht, aber mehr als vielleicht erwartet, was die Geschichte nicht minder spannend macht.
Man erfährt sehr viel über die Skythen (nicht jene, um die es sich im ersten Teil handelt), aber auch wie das Projekt 'Wutbekämpfung' voran geht. Oder eben auch nicht.
Es ist sehr interessant die ganzen Hintergrundgeschichten erfahren und am liebsten hätte ich schon alles gewusst. Aber wo bliebe dann die Spannung?!
Denn das ganze Buch hindurch wird nur so viel verraten, dass ich am liebsten vor Neugierde geplatzt wäre. Da werde ich mich wohl bis zum nächsten Teil gedulden müssen.

Wir lernen hier auch Lenan näher kennen, obwohl man wiederum nicht erfährt, was genau er eigentlich ist, bzw. welche Kräfte er besitzt. Er hat mich jedoch sofort in seinen Bann gezogen, durch sein attraktives Aussehen, sein starkes und zugleich mysteriöses Auftreten. Er ist auch so ganz anders, als sein Bruder Tom und trotzdem ähneln sie sich in bestimmten Dingen.

Eine ganz bestimmte Begegnung hat mir wirklich Gänsehaut beschert und ich brenne darauf zu erfahren, wie es weitergeht. Ich male mir sogar schon das Ende aus, obwohl ich mit meinen Gedanken ja meistens falsch liege.

Die eine Frage, die sich mir immer wieder stellt, ist: Wird Emilia es schaffen? Und wird danach alles so sein, wie sie es sich vorgestellt hat?

Lara hat es wieder geschafft, mich voll in die Welt der Amazonen zu ziehen. Mit ihrem tollen Schreibstil hat sie mich gefesselt und ich wurde schon fast selbst zu einer Amazone. Aufregend, durch und durch und spannend von Anfang bis Ende mit vielen Geheimnissen. Ich konnte mich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen und wäre am liebsten nie wieder rausgekommen.

Fazit: Diesmal eine 'etwas' ruhigere, aber nicht minder spannende Geschichte, mit vielen Eindrücken, Hintergrundgeschichten und diesem speziellen Kribbeln, dass die Amazonen immer in mir hervorrufen. Und ich freue mich schon auf den nächsten Teil!!



*Rezensionexemplar - Beeinflusst nicht meine persönliche Meinung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

wächter, liebe, hüter, freiheit, angst

Wächter: Wahre Liebe ohne Chance? (Die Wächter-Saga Band 1)

Jessica Stephens
E-Buch Text: 197 Seiten
Erschienen bei null, 21.08.2016
ISBN B01KTVTQF4
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover finde ich sehr gelungen, obwohl es gar nichts über die Geschichte verrät. Die Farbe und die Frau darauf gefallen mir sehr gut.

Schon als ich das Buch anfing zu lesen, war ich gespannt, welche Geschichte denn hinter den Wächtern steckt.
Ich lernte Melody kennen und auch ohne zu wissen, wer sie war, gefiel sie mir schon. Alleine den Namen fand ich schon toll und außergewöhnlich. Ein recht schüchternes Mädchen, eine Einzelgängerin, die ohne Wissen an die Akademie kommt und dort sofort auf sehr attraktiven und umwerfenden Ethan trifft.
Bei ihm ist man sich nicht ganz sicher, was er will. Aber erst ist mutig und stark. Eigentlich genau das Gegenteil von Melody. Aber es stellt sich bald heraus, was und wen er will.

Während der Geschichte muss sie viele Hürden nehmen. Ihre Gefühle fahren Achterbahn und meine gleich mit dazu. Die Ausbildung und auch ihr erster Schützling hat sie verändert. Aber nicht nur das.
Es kommen noch einige Komponenten dazu, die sie stärker, selbstbewusster werden lassen und ich finde sie wirklich toll.

Der Schreibstil ist einfach und flüssig. Könnte sich meiner Meinung nach noch etwas entwickeln. Auch gab es einige Gefühlswiederholungen. Bei manchen Szenen hätte ich sehr gerne noch mehr erfahren und hätte mir gewünscht, dass diese etwas detaillierter, mehr ausgebaut, gewesen wären.

Die Geschichte finde ich sehr gut und hat mir auch super gefallen. Es war aufregend und spannend, Fragen wurden aufgeworfen, die hoffentlich in den nächsten Bänden beantwortet werden.

Das Ende ist ja wohl ein Knaller. Ich hatte es mir zwar insgeheim gedacht, oder besser gesagt darauf gewartet, aber die Stelle ist perfekt gewählt! Es ist nicht wirklich ein Cliffhanger, aber doch gerade so viel, dass man am liebsten gleich weiterlesen würde.


Fazit: Eine gute und auch spannende Geschichte, die einige Ah's und Oh's bereit gehalten hat und mich neugierig auf den nächsten Teil gemacht haben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Die Lichtbringende

Jo Schneider
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.07.2017
ISBN 9783646300352
Genre: Sonstiges

Rezension:

Was soll man sagen? Ich bin wieder mal platt!

Aster entwickelt sich, ja, wird ab und an fast umgänglich und es wird etwas offenbart, was mir eine schreckliche Ahnung in den Kopf pflanzt. Trotzdem liebe ich ihn!
Zianth macht eine schwere Zeit durch und die Verbindung, die sie mit Aster hat wird immer klarer. Sie entwickelt sich und das nicht nur körperlich.

Ich staunte nicht schlecht, als ich Zianth hier einmal anders erleben durfte! Es war ..... toll!

Aber nicht nur bei Zianth und Aster erleben wir viel. Auch bei Auril kommt einiges ins rollen, großes sogar.
Es wird Zeit, die Seite zu wechseln, aber ob diese die richtige ist, wird sich noch herausstellen.

Wieder einmal hat es Jo geschafft, mich sofort in ihren Bann zu ziehen und mich zu überzeugen, auch wenn es diesmal ein paar Szenen gab, die sich ein wenig gezogen haben und ich mich in ein paar erst zurecht finden musste.

Jedesmal wenn ich ein Buch der Reihe gelesen habe, konnte ich mich nur schwer von dieser Welt trennen. Und es war spannend!! Auch wenn es diesmal etwas ruhiger zu geht.

Der Abschluss der Geschichte hat es in sich! Da stehen wieder mal viele Fragen im Raum und dann Bääämmmm! Die Gedanken kreisen so richtig schön im Kopf umher.

Wohin mich die weitere Reise führt und was noch alles auf mich zukommen wird, kann ich noch nicht genau sagen, jedoch freue ich mich schon sehr!
Und ich hab da so eine schreckliche Ahnung für das Ende der Reihe und ich hoffe bis zuletzt, dass sie nicht wahr wird. Es wird noch sehr viel geschehen und etwas Großes steht bevor!!


Fazit: Wieder einmal eine spannende, wenn auch ruhigere Geschichte, mit ein paar Schockmomenten, Ahhs und Ohhhs, die mich in diese tolle magische Welt entführen und dort halten konnte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

tadamun - für immer verbunden, karin ann müller, rezension, reading, alleinerziehende mutter

TADAMUN - Für immer verbunden

Karin Ann Müller
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei Müller-Klimke-Verlag, 26.11.2016
ISBN 9783000552106
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover ist soooo schön und ich liebe dieses Farbenspiel! Auch bekommt man eine Vorstellung der beiden Hauptcharas, Lilli und Farid.

Es begann mit dem Prolog schon sehr spannend und ich wurde sehr neugierig auf die Geschichte.
Alles verlief anfangs relativ ruhig, wenn man das so sagen kann.
Man lernt Lilli kennen, die durch die Berge streift um von irgendetwas loszukommen, etwas hinter sich zulassen.
Ich war zu Tränen gerührt, als ich an ein bestimmtes Kapitel kam. Schon zuvor habe ich mich gefragt, was Lilli passiert ist, denn es muss etwas Schreckliches gewesen sein, aber damit hätte ich nie und nimmer gerechnet.
Es war so traurig, was ihr widerfahren ist und ich hab den Grund für ihren Aufbruch nur zu gut verstanden. Ich empfand so viel Mitgefühl für sie und hätte ihr so gerne geholfen.

Die erste Begegnung mit Farid lässt noch nicht wirklich auf etwas schließen, aber das ändert sich bald. Er scheint ein sehr interessanter und attraktiver Mann zu sein, jedoch wird er von Rache getrieben! Er gehört zu dem Kreis der Sieben, was am Anfang noch nicht allzu deutlich zeigt, was da überhaupt getrieben wird. Nur so viel: Es ist grausam und bestimmt nicht legal.
Aber auch Farid muss ein Geheimnis haben, denn nicht umsonst hat er sich diesen Männern angeschlossen.

Der Schreibstil ist toll und flüssig, und ich mag die ausschweifenden Beschreibungen der Gegend. Man bekommt so schöne Bilder in den Kopf projiziert.
Schon bald wird es so richtig spannend und da konnte ich auch nicht mehr aufhören zu lesen. Ich war vollkommen gefangen in der Geschichte. So viel Leid, das beide ertragen mussten!
In nur kurzer Zeit entwickelt sich Lilli gewaltig und ich war richtig stolz auf sie.
Auch Farid macht eine wichtige Veränderung durch. Sein Feuer, dass ihn ihm schon jahrelang lodert, wird gebändigt und erlischt nach und nach. Der Grund dafür? Verrate ich nicht ;)
Doch trotz allem weiß man bis zum Schluss nicht, ob Farid es schaffen wird, auch wenn sein Überlebenswille stark ist.

Ich war überrascht, dass sich die Geschichte hauptsächlich im Freien, in den Bergen abspielt, aber es war etwas Anderes und mir hat es durchaus sehr gut gefallen.Durch die ganzen Bilder, die in meinem Kopf entstanden sind, war es, als würde ich selber durchs Allgäu streifen und all das erleben. Der Sonne beim Aufgehen zusehen, die klare Bergluft rieche, das reine Quellwasser schmecken, die spitzen Steine, die sich in meine Schuhsohle bohren und auch den Muskelkater, vom stundenlangen Gehen.

Immer wieder kommt etwas Neues, was mich bangen lies, ob alles gut gehen würde oder ob doch etwas Schreckliches passieren wird. Es wird nie langweilig, denn da ist immer diese kleine Spannung, der Nervenkitzel, den man durch das ganze Buch hindurch in sich trägt.

Fazit: Eine sehr schöne Geschichte mit Spannung, viel Gefühl, einer gewissen Ernsthaftigkeit und natürlich Liebe. Sie hat mich berührt und zum Nachdenken gebracht und auch die Gefühle fahren mehrmals Achterbahn.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

amanda frost, endless-kein leben ohne dich, endless, kein leben ohne dich, liebe

Endless - Kein Leben ohne dich (Teil 2)

Amanda Frost
E-Buch Text: 197 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 04.07.2017
ISBN B073R3QWZJ
Genre: Fantasy

Rezension:


Das Cover ist wie schon bei Band eins wunderschön. Die Farben die gleiche, sodass man sofort weiß, dass diese beiden zusammengehören. Auch die Frau darauf passt perfekt ins Bild und lässt Freiraum, für eigenen Gedanken.

Ich war schon sooo neugierig, wie es denn im zweiten Teil von Endless weitergehen wird und ob sich die Geschichte um Kyle und Audrey handeln wird.
Zu meinem Glück tut es das und ich war richtig aufgeregt, als ich angefangen habe zu lesen.

Doch da kam schon der erste Schlag ins Gesicht für mich! An der Seite von Kyle, der die letzten Jahre nichts anderes getan hat, außer zu arbeiten, war eine andere Frau.
Ich wusste nicht, ob ich fluchen oder heulen sollte, nur, dass ich es nicht ändern konnte.
Schweren Herzens las ich weiter und von Seite zu Seite erhellte sich mein Gesicht mehr, denn Audrey tauchte auf.

Aber die Geschichte ist nicht so einfach, als dass die beiden sich sehen und Zack Bumm sind sie ein paar. Audrey hat wegen der Gefühle un der Angst Kyle verlassen.
Diesmal benötigt jedoch er ihre Hilfe, im Rahmen der Wissenschaft zu einer unheilbaren Krankheit.

Von da an könnte es gar nicht mehr spannender sein und meine Gefühle wurden so durcheinander gebracht, dass ich am Ende nicht wusste, für wen ich Partei ergreifen soll.

Diese prickelnde Anziehungskraft, die beiden erliegen, ist auch dieses Mal wieder vorhanden. Ob sie wohl die Finger von einander lassen können, da Kyle vergeben ist?

Ich hab mich sehr gefreut, das Kyles Schwester wieder aufgetaucht ist. Ich mag sie total gerne. Sie ist so erfrischend, lebenslustig. Einfach toll.

Amanda hat es wieder geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen, mich mitleben und mitfühlen zu lassen. Und es gab einige Momente, an denen ich gerne den Baseballschläger zu Hand genommen hätte. Aber auch war ich das eine und das andere Mal doch etwas Schadenfroh.


Und das Ende?? Das müsst ihr selbst herausfinden. Nur so viel: Ich fand es sehr magisch ;) 

Fazit: Eine sehr gelungene Fortsetzung mit Spannung, Action und einer gehörigen Portion Erotik, die die Liebe nicht ausschließt und mir, wie erwartet, sehr gut gefallen hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

sehr unterhaltsam, humorvoll

Love between pictures

Susan Liliales
E-Buch Text: 219 Seiten
Erschienen bei null, 13.07.2017
ISBN B073QV9GVX
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover ist wieder mal wunderschön und ich liebe es! Diese tollen Farben und der Mann mit der Kamera passen perfekt.

Was soll ich sagen. Ich kannte und mochte Charlie schon seit dem vorigen Buch. Seiner Art hat einfach was, auch wenn er wirklich ein Chauvi ist. Charlie bleibt Charlie, in gewisser Weise zumindest.
Als Augleich zu seinem Job als Broker fotografiert er. Man kann sagen, dass es auch eine Leidenschaft von ihm ist, abgesehen vom Abschleppen der Frauen.
Deborah ist eine tolle Frau und hat sich ein großes ‚ Ziel gesteckt. Sie will es erreichen, komme was wolle. Natürlich ist sie gut vorbereitet, nur mit Charlie hätte sie nicht gerechnet.
Wie oft musste ich schmunzeln oder mein Kopfkino Beiseite schieben.

Die Geschichte beginnt harmlos, möchte man meinen, aber das ist es nicht.
Er nimmt einen Auftrag an, mit dem alles beginnt. Ich hätte mir ja niemals gedacht, dass sowas passieren würde. Und die Umstände, in denen Deborah steckte, waren für ihn ja wirklich außergewöhnlich.

Charlie kann sogar nett und zuvorkommend sein. Ja, genau. Ich war echt kurz mal sprachlos.
Er hat mich öfter überrascht mit seinem Denken und auch Handeln.

Susan hat es wieder mal geschafft, mich schon nach wenigen Seiten zu erobern. Wie alle ihre Bücher liest es sich locker und flüssig, haben den gewissen Charme und unterhalten mich jedes Mal aufs Neue ausgezeichnet.
Man rechnet hier mit Vielem, aber nicht mit dem, was wirklich passiert.
Ich muss jetzt noch den Kopf schütteln und lächeln, wenn ich an bestimmte Szenen denke.

Dieses Buch ist für mich sogar besser, als das von Declan. Charlie hat mein Herz schwer erobert und Deborah ebenso. Aber ohne Dec wäre es nie dazu gekommen, also bin ich ihm jetzt einfach mal dankbar dafür.

Fazit: Eine tolle Geschichte die mich wieder einmal überzeugt hat und von der ich sehr gerne noch mehr gelesen hätte. Spannend, gefühlvoll, erotisch, witzig und einnehmend. Wundervoll.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

dark diamonds, abenteuer, magie, die unbestimmte, reihe

Der Namenlose

Jo Schneider
E-Buch Text: 593 Seiten
Erschienen bei neobooks, 28.01.2017
ISBN 9783742799142
Genre: Fantasy

Rezension:


Nach dem ersten Band war ich ja sooo gespannt, was mich hier erwarten wird und auch, ob das Geheimnis, was Aster umgibt, gelüftet wird.
Und wieder einmal war ich mehr als nur sprachlos. Wow! Was für ein genialer zweiter Teil!! Ich glaub, ich habe eine neue Lieblingsreihe.

Es beginnt schon total spannend, mitten in einer Kampfszene und ich weiß nicht genau, ob ich lieber doch nicht hätte wissen wollen, was damals passiert ist.
Es ist wie bei einem Horrorfilm: man muss wissen, was geschieht, auch wenn man mit vorgehaltenen Händen, aber gespreizten Fingern hinsieht.

Aster ist erstaunlich. Nie hätte ich das so erwartet. Mir stellt sich jedoch die Frage, warum? Ich habe da so eine Ahnung und bin gespannt, ob sie sich bewahrheiten wird.
Und ich muss zugeben, auch wenn er noch immer ein kaltes Herz ohne jegliche Emotion besitzt, bin ich ihm verfallen. Er ist einfach einzigartig und toll!
Dazu berührte mich seine Geschichte, denn man erfährt immer mehr von seiner Vergangenheit und beginnt zu verstehen, warum er so ist.

Zianth macht jedoch die meiste Entwicklung durch wie ich finde. Sie wird stärker und ich spüre, dass sie zu etwas Großem bestimmt ist. Ob mich mein Gefühl dazu täuscht? Ich denke nicht, denn ich habe dazu natürlich auch schon eine Theorie aufgestellt.

Neue Charaktere tauchen auf und die sind nicht minder spannend.

Hauptsächlich geht es um Auril, ein Silverin, auch ein Anderling, und dazu ein Meister der Magie. Er lebt jedoch in Kolosstres und ist der Neffe des Kaisers. Wie mir das gefällt, kann man sich denken. Gleich gut wie ihm selbst.
Auf seine Geschichte bin ich auch schon gespannt, wobei diese hier schon beginnt.

Spannend, spannend, spannend.
Tolle Szenen, auch etwas grausame Kampfszenen, bei denen ich am liebsten die Augen geschlossen hätte, was aber schier unmöglich war. Die Beziehung von Zianth und Aster zu beobachten oder ihre zu Fyrmar und noch viele weitere. Ab und an musste ich auch schmunzeln und so richtig lachen.

Ich will gar nicht mehr verraten, denn das Buch MUSS man einfach gelesen haben und wer den ersten Teil kennt, suchtet auch diesen Weg wie nichts.
Mir ging es jedenfalls so.

Ich bin noch immer erstaunt, was ich hier alles erfahren habe und wie man nur solche Dinge schreiben kann! Das Buch ist recht lange und trotzdem wird es nie langweilig oder zieht sich, im Gegenteil, denn ich kam nur selten zum Luftholen. Der tolle Schreibstil hat dazu beigetragen, dass ich total mitgefiebert, mitgelitten und mitgefühlt habe. Oft war ich einfach überwältigt von den Geschehnissen.

Den nächsten Teil kann ich kaum erwarten und ich bin mir sicher, ich werde wieder einmal mehr überrascht werden.

Eine große Wendung steht bevor, der Krieg vor der Tür und eine lange Reise ebenso.

Fazit: Eine großartige, furchtbar spannende Geschichte, die so viel offenbart, womit ich nie gerechnet hätte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

65 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

emma wagner, liebe, liebesroman, herz, geheimnis

Wir. Für immer.

Emma Wagner
E-Buch Text: 383 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 29.06.2017
ISBN B073KBLW7R
Genre: Liebesromane

Rezension:


Das Cover ist wunder, wunderschön!! Ich liebe die Farben. Einfach alles daran. Es ist ein richtiger Eyecatcher.

Da dies mein erstes Buch von der Autorin war, war ich sehr gespannt, was mich erwarten wird.

Anfangs brauchte ich ein paar mehr Seiten, um dem Perspektiven- sowie Zeitenwechsel der dazugehörigen Frauen folgen zu können.
Schon nach den ersten Seiten brannte ich darauf zu erfahren, was für eine Geschichte hinter Liana, Anna und Sophie steckt. Dass es irgendwie eine gemeinsame sein muss, war mir klar, jedoch hatte ich nicht mit solch einer gerechnet.

Die Protagonistinnen sind sehr eindrucksvolle, toll beschriebene Persönlichkeiten, stark, mutig, klug, aber jede hat auf ihre Weise mit der Vergangenheit zu kämpfen.
Aber auch Noel hab ich sofort ins Herz geschlossen, trotz des etwas holprigen Starts und seinem Geheimnis.
Aren ist wundervoll. Da könnte ich glatt ins Schwärmen kommen.

Der Schreibstil ist super, liest sich locker und leicht. Ich konnte mich in jeden Charakter einfühlen und mitfühlen und das hat die Geschichte noch realer gemacht.
Hie und da gab es ein paar Wiederholungen und Lianas Erzählung zog sich anfangs ein wenig, jedoch konnte sie mich am Ende mehr als nur einnehmen.

Die Geschichte ist oft sehr traurig, jedoch schöpft man Hoffnung, in der ganzen Gefühlsachterbahn irgendwo einen Anker setzen zu können und dass am Ende doch die Liebe siegt.
Oftmals trieb es mir die Tränen die Augen. So viel Schreckliches war geschehen und im Gegenzug wurden so viele wundervolle Worte, Blicke, Gestiken beschrieben.
Die Geschichte nimmt zum Ende hin einen Verlauf, mit dem ich nie und nimmer gerechnet hätte. Ich war sprachlos und wieder einmal den Tränen nahe. Ich könnte mich so gut in die ganze Situation, in die ganzen Gefühle. Es war überwältigend.
Ein Wechselbad der Gefühle, Tränen voll Trauer und Glück sind geflossen..

Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und ich wieder musste ich meine Tränen wegblinseln, und weiterlesen zu können. So viel Tiefgang, Verletzlichkeit, Trauer, Enttäuschung und Wut. Doch in allem findet man einen Sinn.

Was ich ganz schön finde, ist, dass jedes neues Kapitel mit dem letzten Satz des vorigen beginnt.

Fazit: Eine sehr berührende Geschichte über Leid, Schmerz, Betrug, Enttäuschung und Gefühle, die jedoch mit einer übergroßen Portion wahrer Liebe und Glück einhergeht. Alles was kam, hätte ich nicht erwartet. Ein wundervolles Wechselbad der Gefühle, das mich begeistert hat.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

filguri, magie, schicksal, eva maria klima, spiel

Filguri: Spiel mit dem Schicksal

Eva Maria Klima
E-Buch Text: 280 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 27.06.2017
ISBN B073G9B8D8
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover finde ich sehr schön! Die Farben, die Frau, der Hund, die Stadt, einfach alles passt perfekt.

Ich liebe die Peris Night Reihe, daher ist das Buch ‚Filguri‘ ein Muss für mich gewesen.
Nachdem ich den KT gelesen habe, konnte ich mir jedoch noch keinen Reim auf die Geschichte bilden. Um welches Mädchen, welches Mariella heißt, handelt es sich? Sie ist eine Filguri, aber wie steht sie in der Verbindung zu den den anderen Büchern. Tut sie das überhaupt??
Das sollte ich schon sehr bald erfahren.

Der Schreibstil, hat sich, wie ich finde, von Buch zu Buch verbessert und ist hier sehr gut! Er ist flüssig, liest sich super und trägt zusätzlich zur Geschichte dazu bei, dass ich nicht mehr aufhören konnte, zu lesen.

Mariella ist eine halbe Filguri, mit einem geringen Drachenanteil. Sie erfährt eines Tages von ihrer Schwester. Ihr Ziel ist es nun, nachdem sie ihre Geschichte erfahren hat, mehr über sie in Erfahrung zu bringen, herauszufinden, wie und wer sie wirklich war. Sie begibt sich auch eine Reise, die ganz anders verläuft, als Mariella es geplant hat.

Als ich dieses Geheimnis, quasi zusammen mit ihr erfahren habe, war ich das erste Mal geschockt, denn ich erinnere mich noch sehr gut an Melanies Geschichte und auch ihr vorgegebenes, insziniertes Ende. Verano und Mariella taten mir so leid und ich hab so mit ihnen gelitten. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, mit so einer Schuld und solchen Gefühlen leben zu müssen. Aber zeitgleich war ich auch sooo glücklich, dass es weiter geht.
Mariella ist ein außergewöhnliches Mädchen, das, wie ihre Schwester, Mut und Kraft besitzt und immer neuer Hoffnung schöpft, sich nicht unterkriegen lässt. Dazu ist auch sie, etwas Besonderes!

Schon von nach wenigen Seiten bin ich in der Geschichte versunken und war wieder in der mir bekannten und geliebten Welt.
Ein Zufall ergab den nächsten und die Situation wurde immer komplizierter für Mariella. Für mich jedoch äußerst spannend. Die Gefühle hautnah mitzuerleben, ja, mitzufühlen, war einfach toll. Ich bin nach wie vor sehr fasziniert von dieser Welt, die Eva hier geschaffen hat. Die ganzen verschiedenen Wesen, die sich hier tummeln, haben es mir voll und ganz angetan.
Viel Action, Spannung, Gefühle und auch ein wenig Liebe dominieren diese tolle Geschichte. Aber nicht nur das. Eine Überraschung, mit der ich vielleicht in meinem Unterbewusstsein gerechnet habe, hat mich trotzdem den Atem anhalten lassen und da hatte ich das Buch erst zu einem Drittel durch.

Welche Rolle der Hund in der Geschichte spielen wird, oder ob Hugorio alles geplant hat, oder wirklich einfach nur ein Aas ist, werde ich wohl erst im nächsten Teil erfahren.

Man kann den Band auch unabhängig von der ersten Reihe lesen, da genug davon beschrieben wird, oder es als Auffrischung sehen, was ich toll finde. Natürlich kann ich die Peris Reihe nur jedem ans Herz legen.

Die Geschichte ist einfach herrlich! Es gab viele lustige Textstellen, bei denen ich schmunzeln musste, actionreiche Szenen, bei denen ich den Atem angehalten habe und mir fast das Herz aus der Brust gesprungen ist. Gefühle, die man jederzeit willig miterlebte, mit offenen Armen empfängt. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil es mich so gepackt hat.
Ihr könnt euch auf was freuen!!!

Ich bin sehr froh, dass der zweite Teil bald erscheint, denn ich MUSS diesen lesen. Es ist wie eine Sucht und diejenigen, die die Peris Night Reihe kennen und mögen, wissen wovon ich spreche.

Fazit: Wieder einmal hast es die Autorin geschafft, mich in ihre Welt mitzureißen, mit einer wunderbaren und tollen Geschichte, die mein Herz sofort höher schlagen ließ.
Es war sooo toll, von altbekannten Gesichtern zu lesen. Natürlich kamen bei mir auch die schönen, aber auch traurigen Erinnerungen hoch, die sich wunderbar in dieses Buch einfügten. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

superhelden, hidden, thrille, new york, hidden hero 2: maskierte gefahr

Hidden Hero 2: Maskierte Gefahr

Veronika Rothe
E-Buch Text: 361 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 30.06.2017
ISBN 9783646300482
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover gefällt mir, wie schon das erste, sehr gut. Diesmal in einem dunklen Violett-Ton gehalten, mit dem Gesicht der Frau und der Stadt New Yorks passt es perfekt und hebt sich definitiv ab.

Was soll ich sagen?! Flash!!!
Ich weiß, er heißt Hero. 😉

Ich konnte es ja kaum erwarten, Lilys und Chris‘ Geschichte endlich weiterlesen zu können und als sich das Vorableseexemplar in meinen Händen befand, war ich auch flucks, schon wieder durch. Sooo genial!!

      "Ich wollte gar nicht wissen, warum er ein Messerset mit sich                rumschleppte. Als wäre er irgendein Vertreter und veranstaltete           Messer- statt Tupper-Partys. Man sollte doch meinen, seine                  unzähligen Superkräfte würden reichen – aber nö. Man konnte ja        sicherheitshalber einen
       halben Küchenschrank mit sich rumschleppen. Was kam als                  Nächstes? Knoblauchpressen, Käseplatten, Spätzlehobel?"

Schon ab der ersten Seite musste ich lachen, denn diesmal hat sie jemand anders anfangs zu Wort gemeldet. War etwas, mit dem ich nicht gerechnet habe und es war super.
Was hab ich Lily vermisst. Sie ist und bleibt ein ganz besonderer Charakter, dem ich nie müde werden werde, zuzuhören und zu lauschen.

Ich muss es noch einmal erwähnen: Der Schreibstil ist klasse. Der Erzählstil ist einfach super. Dass Lily direkt mit mir spricht! So wurde ich sofort in die Geschichte gezogen, was ich natürlich sehr willig zugelassen habe, aber dadurch fühlt man sich Lily noch näher.
Wir wissen ja, dass die beiden nun ein Paar sind, aber Lily ist und bleibt Lily. Wie immer ist sie sehr charmant, nett, höflich, zuvorkommend und wird von allen geliebt – Sarkasmus off. Sie ist echt der Knaller und Chris ist wirklich ein Mann, der fast immer das Richtige tut. Ja fast. Aber was das sein könnte, werde ich nicht verraten.

         "Der K.o . des Mannes führt über seinen Johannes. Mein Motto              und so . Ihr wisst schon."

Aber nun zur Handlung. Die Geschichte hat ja mit einem Cliff im ersten Teil geendet und geht hier fast direkt und genauso spannend weiter, wenn nicht sogar noch spannender. Oft bin ich mir vorgekommen, als säße ich auf glühenden Kohlen und hätte gerne dem einen oder andren, oder auch der Autorin selbst, mit der Pfanne eines übergebraten. Ich hab geschimpft wie ein Rohrspatz (hatte ja ein gutes Vorbild) und war gespannt wie ein Bogen bis zum Anschlag, denn hier geht wieder mal die Post ab und Veronika hält einige Überraschungen bereit. Einzig und allein das Ende hatte ich erahnt. Ansonsten nichts. Ich war echt oft sowas von baff. Lily nämlich das Talent, nicht nachzudenken, einfach zu handeln und sich dann, erst in brisanten Situationen zu fragen, wie sie da wieder raus kommt.

           "Wenn deine Träume einmal in tausend kleine Splitter                             zerfallen, kommst du vielleicht irgendwann halbwegs darüber             hinweg –  aber ein zweites Mal überlebst du das nicht. Ich                     zumindest nicht.

Mit einem leicht ängstlichen Gefühl, was im nächsten Teil noch so alles passieren wird, freue ich mich schon auf die Fortsetzung und kann‘s kaum erwarten. Am liebsten würde ich es ja sofort lesen, denn Veronika schafft es, dass man sich voll und ganz in das Buch hineinlebt und das nur nach wenigen Zeilen. Mit ihrem locker leichten Schreibstil, dem Talent, alles Wirklichkeit werden zu lassen. hat mich dieses Buch ebenfalls so gepackt, wie der Vorgänger.

Fazit: Eine geniale Fortsetzung. Liebe, Mut, Action, Spannung, Superhelden. Mich hat es voll und ganz überzeugt und wieder ein Stück mehr zum Superhelden-Fangirl mutieren lässt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

wunderschön geschrieben

Love, Joana

Susan Liliales
E-Buch Text: 222 Seiten
Erschienen bei null, 01.06.2017
ISBN B071J2SSH8
Genre: Sonstiges

Rezension:

Also in das Cover hab ich mich sofort verliebt! Diese tollen Farben und dem Paar, einfach wunderschön!
Aller Anfang ist schwer und als Declan endlich beschließt für Abwechslung nach seinem Burn-Out zu sorgen, fängt alles erst an.
Durch eine Renovierungsarbeit nach Irland gelockt, lesen fremder Briefe, die ihn berühren, lässt er sich auf ein Abenteuer ein. Ob es ihm helfen wird, wieder gesund zu werden? Wird er wieder der alte und findet dazu noch eine Frau?
Declan ist zu anfangs nicht gerade der sympathische Kerl, eher im Gegenteil. Aber klar, durch sein Burn-out hat er jeglichen Spaß verloren und muss erst wieder zu sich selbst finden.
Joana habe ich sofort ins Herz geschlossen. Sie ist eine wundervolle, clevere, aufgeschlossene, vor Lebendenergie strotzende Frau, die jedoch noch immer ihre Eltern, vor allem ihren Vater, vermisst. Ihren Leben eine bestimmte Richtung zu geben fällt ihr schwer.
Das Buch ist spannend, aber nicht im Sinn von actionreich, sondern von den ganzen Situationen, die einen erwarten. Wie sich dich Charaktere entwickeln, wie sie miteinander umgehen, die prickelnde Erotik die man förmlich spüren kann......Wundervoll!!
Ein ums andere Mal wurde ich wieder überrascht.
Es ist mehr als nur ein Abenteuer. Eine wunderschöne Geschichte, die einen aber auch zum Nachdenken anregt.
Durch den lockeren Schreibstil, war ich sofort im Buch gefangen. Habe mit den Charakteren mitgelebt und mitgelitten. Einfach herrlich.
Dass das Buch wieder in Irland spielt finde ich so toll! Am liebsten würde ich sofort dorthin reisen.

Fazit: Eine sehr gelungene Geschichte, mit Höhen und Tiefen, einem Hauch von Erotik und viel Tiefgang, dass mich total begeistern konnte.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

rocky mountains, liebe, virginia fox, drogen, mädchenhandel

Rocky Mountain Crime

Virginia Fox
E-Buch Text: 332 Seiten
Erschienen bei Dragonbooks, 29.06.2017
ISBN 9783906882079
Genre: Liebesromane

Rezension:

Diese Cover!!! Immer so schön und die Zusätze so passend! Da will man doch sofort in die Rocky Mountains, oder!

Ich war schon ganz gespannt, welche Geschichte mich als nächstes Erwarten wird!

In RM Crime geht es um Valentina und Big A und die beiden sind einfach toll.
Valentina, die Latina mit sehr viel Temperament, einem Beschützerinstinkt, einem großen Herzen, die meint, alles alleine schaffen zu müssen. Und dazu ist sie auch noch sehr stur!

Big A, der dunkelhäutige, bullige, gutaussehende und ehemalige FBI Agent, auch Partner von Valentina, der sich schon lange mehr erhofft, als nur Freundschaft mit gewissen Vorzügen.
Die beiden haben es wirklich nicht leicht. Jeder hat seine Gedanken und somit seine Bedenken, dem anderen gegenüber. Ob diese wohl begründet sind??!! Ihr werdet sehen.

Ich habe mich gefragt, was wohl für eine Geschichte auf mich zukommen wird, denn der Name 'Crime', lässt ja auf etwas Spannendes hindeuten. Und genau so war es!

Nicht nur, dass das eigentlich mit einer fraglichen Plantage in den Trailerparks zu tun hat, nein, es kommt noch dicker!! Mir ist bei der ersten Aktion von Valentina schon fast das Herz stehen geblieben , aber dann, bei der nächsten, war ich wirklich froh, dass ich auf meiner Couch gelegen bin, sonst wäre ich mit Sicherheit umgekippt. Ich stand total unter Anspannung und Strom und das zeigt, wie toll man sich in die Charaktere hineinversetzten und mit der Geschichte mitleben kann.
Aber nicht nur die 'Aktionen' waren super. Auch was zwischen den beiden passierte. Am liebsten hätte ich sie beide in ein Zimmer geschlossen und sie erst wieder rauslassen, wenn sie miteinander geredet haben.

Natürlich fehlt auch der Witz und Charme nicht, davon ist genügend vorhanden, so dass ich mehr als oft schmunzeln oder lachen musste.

Die 'True Warriors' bekommen nicht nur einen Namen, sondern eine ganz besondere Rolle. Eine Bikergang, die hilft, wenn darum gebeten wird und natürlich fernab des Gesetzes. Und auch da könnte ich ins Schwärmen geraten.

Das Diners!! Ich liebe den Klatsch und Tratsch rund um Independence und der Einwohner und wenn ich könnte, würde ich auch mitwetten! Die Diesney Sisters sind einfach unschlagbar!

Wieder einmal, und es war nicht anders zu erwarten, hat mich Virginia mit ihrer Geschichte vom Hocker gerissen und mich in die wunderbare Welt der Rocky Mountains entführt. Ihr toller Schreibstil, die Beschreibungen und die der Protas haben mich in dem Buch versinken lassen und ich freue mich jetzt schon wieder, auf das nächste Buch!!

Fazit: Eine spannende Geschichte mit viel Nervenkitzel, aber auch Liebe und große Gefühle, die mich gepackt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

190 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 104 Rezensionen

magie, fantasy, essenzstab, andreas suchanek, urban fantasy

Das Erbe der Macht - Essenzstab

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 28.10.2016
ISBN 9783958342255
Genre: Fantasy

Rezension:




Das Cover finde ich total super! Und genau in meiner Farbe. Düster, aussagekräftig und magisch. 


Ich konnte es ja kaum erwarten, endlich weiterzulesen und wie ich es mir schon gedacht habe, wird ein bestimmtes Geheimnis noch nicht gelüftet, aber mein Misstrauen wird weiterhin geschürt.

Dieses Mal war ich schnell durch mit dem Buch, denn es hat mich total mitgerissen. 


Alex besitzt keinen Essenzstab, den er jedoch benötigt und dabei wird etwas Großes gelüftet, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet hatte. 

Doch auch im Castillo passieren einige Dinge und ES beginnt! 

Ich bekomme schon wieder Gänsehaut, wenn ich nur daran denke.

Die Schattenfrau bleibt noch immer im verborgenen, aber ich weiß nun wenigstens ein paar klitzekleine Details von ihr. 

Doch nun frage ich mich, nachdem sie im Besitz etwas sehr Wertvollem ist, ob ihr Plan nicht doch noch aufgehen wird? Es deutet momentan alles darauf hin ......


Spannend, spannend, spannend! Ich wusste gar nicht, ob ich zwischendurch einmal zum Luftholen komme, geschweige denn kurz aufstehen und es beiseite legen kann. Es hat mich wirklich gepackt und nach dem ersten Teil, ist dieser hier schon viel leichter zu lesen, denn man kennt nun die Begriffe und Namen.


Fazit: Eine tolle Fortsetzung, die mich wieder in diese tolle, magische Welt entführt hat. Macht, Rache und Intrigen, aber auch Verständnis stehen im Vordergrund und könnte spannender nicht sein. Ich freu mich schon auf den nächsten Teil.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

329 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 152 Rezensionen

magie, aurafeuer, fantasy, andreas suchanek, das erbe der macht

Das Erbe der Macht - Aurafeuer

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 30.09.2016
ISBN 9783958342170
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich war schon sehr gespannt auf das Buch, da ich bis jetzt nur Gutes vom Autor gehört habe.

Das Cover finde ich sehr schön. Es passt perfekt. Etwas dunkel, mystisch und doch strahlt es mit dem feuer eine starke Präsenz aus.

Magisch! Spannend! Im wahrsten Sinne des Wortes.
Schon der Anfang ist mehr als nur spannend und das zieht sich durch das ganze Buch. Es wird sogar noch spannender.

Ich brauchte ein paar Kapitel, um mich in dieser neuen Welt (Begriffe, Namen), wie Alex sicher auch, zurechtzufinden, aber dann ging sprichwörtlich die Post ab.
Ein Ereignis folgt dem nächsten, immer mehr fragen werden aufgeworfen und ich brannte darauf, sie alle beantwortet zu bekommen.
War alles nur ein Zufall oder verfolgt jemand einen bestimmten Plan? Wer ist die Schattenfrau und welche Rolle spielt Alex??

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Flüssig, einnehmend und mitreißend. In meinem Kopf wurden sofort viele tolle Bilder gezaubert.

Alex ist teils ein interessanter, aber auch amüsanter Charakter, finde ich, mit einem Leben, das nicht so ist, wie viele andere denken.
Seine Sprüche haben mich mehr als nur einmal zum Lachen gebracht und doch verbirgt er sein wahres Ich hinter einer Machofassade. Ich mag ihn trotzdem schon.

Jen ist auch ein sehr interessanter Charakter. Sie ist stark, nimmt ein wenig die Führungsposition ein und ich denke, der Autor hat noch sehr viel vor mir ihr.

Nach dem letzten Kapitel war ich froh, den zweiten Teil schon auf meinen Kindle zu haben, denn diese Offenbarung, welche trotzdem noch ein Rätsel bleibt , war ja wohl ein böser Cliffhänger ;) Aber dazu habe ich auch schon einen Verdacht und bin gespannt, ob er sicher bestätigen wird.

Ob das Gute siegen wird??

Fazit: Ein toller Auftakt einer durch und durch spannenden Reihe, die mich in eine Welt voller Magie mit Freundschaft, aber auch Hass und Rache mitgenommen hat und die ich sehr gerne weiterlesen werde.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

92 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

liebe, kristina moninger, liebesroman, rom, wenn gestern unser morgen wäre

Wenn gestern unser morgen wäre

Kristina Moninger
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 28.06.2017
ISBN 9783945362297
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover ist einfach wunderschön!!!! Ich bin verliebt!! Die Farben sind sowieso total meins und das Glas mit den Schmetterlingen darin hat eine besondere Bedeutung für das Buch. Ich finde es einfach durch und durch schön! Perfekt.

Ich war total gespannt auf das Buch, nachdem ich das schöne Cover gesehen habe. Natürlich hatte ich gewisse Erwartungen, obwohl dies das erste Buch der Autorin ist, welches ich gelesen habe, aber wenn den Klappentext liest, spinnt man sich ja oft unwillkürlich schon seine eigene kleine Geschichte zusammen und bei dem Cover muss man das einfach.
Was ich dann allerdings gelesen habe, hat meine Erwartungen übertroffen.
Ich fing an zu lesen und schon nach wenigen Seiten hat mich das Buch gefangen genommen. Auch wenn es nicht sooo spannend anfing, ahnte ich sofort, dass irgendwas faul ist. Schnell habe ich gemerkt, was es ist und hätte Sara gerne da schon mal kräftig geschüttelt.
Nach der ersten Begegnung mit Matt, nahm dann alles seinen Lauf und ein Ereignis folg dem nächsten.
Als Sara dann eine zweite Chance bekam, hätte ich nicht damit gerechnet, dass sie so viel anders machen würde. Bis auf einen Sache natürlich!
Es liest sich locker und leicht und ich musste sehr oft lachen.

Es gab viele tolle und witzige Szenen, aber zwischendurch war ich kurz versucht, mein Kindle zu schütteln und die beiden etwas zur Vernunft zu bringen. Als wenn das etwas gebracht hätte.
Die Geschichte ist einfach wundervoll, gefühlvoll, witzig und total spannend. Ich hab mich ständig gefragt wie, warum, wieso. Mit den Charas mitzuleben - was mir überhaupt nicht schwer viel, da sie toll beschrieben wurden und man sich sofort in sie hineinversetzen konnte - den Sarkasmus, der die Geschichte wunderbar auflockert, oder auch die kleinen Botschaften, die überall verstreut waren, waren einfach wunderbar.

Die Autorin hat ein paar Überraschungen parat und auch als ich dachte, nach ca. 2/3, jetzt kommt’s, jetzt ist es soweit, wurde mein ganzes zusammengesponnenes Szenario mit einem Mal wieder verworfen.
Eine, bzw. mehrere kleine Botschaften schwingen für mich darin auch mit. Man denkt oft, dass es vielleicht Fehler sind, die wir begehen, aber das Gegenteil ist manchmal der Fall. Sie sind notwendig, um bestimmte Dinge erst richtig begreifen zu können.
Auch sollte man sich nicht verstellen, nur um jemanden zu gefallen. Entweder man wird gemocht, wie man ist oder derjenige kann sich verziehen.

Man sollte auch aufpassen, welchen Rat man in bestimmten Situationen gibt. Nicht nur das sagt, was der andere hören wollen, sondern auch, wenn es demjenigen nicht passt, seine wirkliche Meinung kundtun.

Fazit: Eine wundervolle, aber durchaus auch lockere Geschichte, mit der ich nicht gerechnet hatte, die doch die Haut geht, zum Nachdenken anregt und die mich total überzeugt hat und gepackt hat. Mit Liebe und Herz!

  (8)
Tags:  
 
277 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks