Leseratte1105s Bibliothek

15 Bücher, 11 Rezensionen

Zu Leseratte1105s Profil
Filtern nach
15 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

erdung, nautrkräfte, rituale

Zurück zu Deiner wahren Natur

Nadja Judith Troyer , GreatLife. Books
Flexibler Einband
Erschienen bei alea active, 08.12.2017
ISBN 9783961240906
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

agua fresca, bassermann verlag, getränketipps, healthy, rezeptvorschläge

Agua fresca - der fruchtige Energiekick

Jessie Kanelos Weiner
Fester Einband
Erschienen bei Bassermann, 12.03.2018
ISBN 9783809439400
Genre: Sachbücher

Rezension:

Agua Fresca von Jessie Kanelos Weiner ist ein erfrischend fruchtiger Mix aus leckeren Rezepten für die kommende Frühjahr/ Sommersaison.

Leicht verständliche Rezepte mit Zutaten die man überwiegend im Haus hat werden leckere Getränke gemixt. Pro Foppelseite ein Rezept und ein Bild. Keine Informationsflut, sondern mit bedacht ausgewählt. 
Besonders gut kam bei meinen Gästen Walnuss Dattel Zimt sowie Rhabarber Himbeer Drink an.
Das Buch ist unbedingt weiter zu empfehlen. Kleiner Sterneabzug für das unglückliche Format.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

erste hilfe, historisch, historisches, medizin, ratgeber

Der kleine Samariter: Erste Hilfe vor hundert Jahren (Wiebers Medizinische Reihe)

E. Litzberski
Flexibler Einband: 72 Seiten
Erschienen bei Wiebers Verlag, 01.11.2017
ISBN 9783942606202
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(937)

1.691 Bibliotheken, 13 Leser, 10 Gruppen, 104 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, psychothriller, berlin, fitzek

Splitter

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2010
ISBN 9783426503720
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

60 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 32 Rezensionen

seele, sachbuch, psyche, depressionen, medizin

Das geheime Leben der Seele

Sabine Wery von Limont
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Mosaik , 12.03.2018
ISBN 9783442393299
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das geheime Leben der Seele von Sabine Wery von Limont aus dem Mosaik Verlag ist ein Sachbuch über sehr gut verständliches Sachbuch über die Seele.

Auf über 300 Seiten, untergliedert in 5 Kapitel geht es unter anderem um das limbische System, das Konsistenzprinzip und das Gleichgewicht. Es geht um die Vergangenheit, über das Lernen in der Kindheit, die möglicherweise erlebten Traumata und was sie mit uns machen und es geht Möglichkeiten der Behandlung einer kranken Seele. Sehr interessant fand ich auch, dass die Entwicklung des Menschen keinesfalls mit der Geburt abgeschlossen ist, sondern dass zum einen danach noch erheblich auf die Seele Einfluss genommen werden kann, aber auch, dass Prägung bereits im Mutterleib stattfindet und auch dort schon immens viel passiert.

Das Buch ist ein Ratgeber und Sachbuch und kein „pageturner“ und bedarf beim Lesen einer gewissen Konzentration. Immer wieder legte ich es zur Seite und dachte über das gelesene nach, reflektierte mich und habe mir über Dinge Gedanken gemacht, die bislang in meinem Leben keinen Platz fanden.

 Dies ist ein Buch, das man immer wieder zur Hand nehmen kann um konkreten Fragen nachzugehen.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen – 5 Sterne gebe ich sehr gerne dafür! Ich bin beruflich nicht im Gesundheitsbereich tätig und habe mich im Vorfeld wenig mit dem Thema Seele beschäftigt  und trotzdem ist es auch für mich verständlich, manchmal bildlich geschrieben. Ich werde nicht mit Informationen bombardiert, sondern erhalte konkrete Informationen die ich mir sehr gut merken konnte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

85 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

literatur, rezepte, kochen, bücher, backen

Yummy Books!

Cara Nicoletti , Tanja Handels , Susanne Kammerer
Fester Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 13.06.2017
ISBN 9783518467763
Genre: Sachbücher

Rezension:

Cara Nicoletti Buch „Yummy Books – In 50 Rezepten durch die Weltliteratur“ ist eine faszinierende Kombination aus einem klassischen Kochbuch mit vielen leckeren und teilweise außergewöhnlichen Rezepten und einem Buch gespickt mit Geschichten zu den jeweiligen Rezepten.

Die Einteilung des Buches erfolgt nicht wie üblich in Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts, sondern nach Ihrer Kindheit, Jugend und Erwachsensein.

Ein besonderes Kochbuch, das ich jedem empfehlen möchte, der das Besondere sucht und auch gerne Gericht mit Fleisch zubereitet. Die in Rotwein geschmorte Lammkeule ist mein persönlicher Favorit. Yummy! Viele Rezepte sind hervorragend geeignet um Gäste zu empfangen und etwas nicht Alltägliches zu servieren. Gerade das hat mir viel Lob eingebracht und freute mich so sehr, dass ich immer wieder gerne dieses Kochbuch zur Hand nehme.

Mir hat es auch gut gefallen, abends im Bett ein wenig darin zu schmökern und auf diesem Wege ein Rezept zu finden, welches ich am nächsten Tag gekocht habe.

Einen Stern Abzug gibt es für die Qualität des Buches. Die Haptik ist nicht hochwertig genug und auch die Bilder haben mich oftmals nicht angesprochen und mich nicht animiert, das ein oder andere Gericht nachzukochen. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

183 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 120 Rezensionen

roman, colorado, kent haruf, kleinstadt, amerikanische kleinstadt

Lied der Weite

Kent Haruf , Rudolf Hermstein
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 12.01.2018
ISBN 9783257070170
Genre: Romane

Rezension:

Das Lied der Weite von Kent Haruf ist ein sensibler Roman über eine Handvoll Menschen in der Kleinstadt Hold in Colorado, USA.
Es geht um Guthrie, alleinerziehender Vater zweier Söhne und Lehrer einer Schule mit mindestens einem schwierigen Schüler. Es geht um die Söhne Ike und Bobby, irgendwie auf sich allein gestellt müssen sie sich in ihrem Umfeld behaupten und beobachten Victoria. Es geht um Victoria, werdende junge Mutter auf der Suche nach einem beständigen Zuhause, dass sie bei den Mc Pherons Brüdern nach und nach findet. Es geht um die Mc Pherons Brüder, die ohne Frauen nun im hohen Alter ihre Farm verwalten.
Das Buch ist aus der Erzählperspektive geschrieben und stellt einfühlsam die mitunter schwierigen Leben der einzelnen Charaktere dar, ohne zu dramatisieren. Es benötigt keinen Spannungsaufbau um weiterzulesen. Vielmehr fühlt man sich in die Personen ein und lebt ein Stück weit mit ihnen mit.
Aus meiner Sicht hat sich gelohnt, jede einzelne Zeile zu lesen und ich kann nur jedem empfehlen einfach mal dieses Buch zu lesen, welches man zunächst nicht konkretisieren kann und man es doch schon nach den ersten Seiten mag.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

68 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

verona, liebe, shakespeare, italien, romeo und julia

Wie ich dank Shakespeare in Verona die große Liebe fand

Glenn Dixon , Lars Bauer
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.03.2018
ISBN 9783462051148
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die wahre Geschichte von Glenn Dixon mit dem Titel „Wie ich dank Shakespeare in Verona die große Liebe fand“ ist ein lesenswerter Roman über die Liebe, die Stadt Verona mit ihren touristischen Schauplätzen und Shakespeares Romeo und Julia.

Glenn Dixon verliert seine vermeintlich große Liebe, die Claire, und beschließt nach Verona zu gehen, um dort im „Club di Giulietta“ zu arbeiten. Dort kommen jährlich ca. 10.000 Briefe von verzweifelnd Liebenden, Verliebten und Ratsuchenden an. Er wird ein Teil der Gruppe, die sonst nur aus Frauen besteht und beantwortet diese Briefe so gut er kann. Er setzt sich ausgiebig mit den Geschichten und Fragen der Briefeschreiber auseinander. Parallel dazu fallen im immer wieder Situationen ein, die er als Highschool Lehrer in Kanada mit seinen Schülern erlebt hat, während er das Drama „Romeo und Julia“ durchgenommen hat. Zudem beginnt er seine eigene Geschichte zu reflektieren und aufzuarbeiten.

Das Werk „Romeo und Julia“ habe ich noch nicht gelesen, habe aber trotzdem einen sehr guten Einblick in das Drama erhalten und damit quasi zwei Bücher gelesen. Verona, der legendäre Balkon, die Besucherströme und dessen Folgen sind mir aus eigener Erfahrung bekannt. Im Hochsommer zwar sehr überlaufen, aber trotzdem unbedingt eine Reise wert.
Das Buch ist in drei Akte gegliedert und sehr gut zu lesen, denn der Schreibstil ist flüssig und die Sprache klar.

Mich hat dieses Buch begeistert. Endlich mal wieder eine realistische Liebesgeschichte vereint mit geschichtlichem Hintergrund. Ein „must-have“ für alle Italien, Romeo und Julia Fans und LeserInnen die sich gerne mit der Thematik „Liebe“ beschäftigen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

thriller, david sedlaczek, rezension, krimi, mord

Runaway

David Sedlaczek , David Sedlaczek
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 21.08.2017
ISBN 9783961115006
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Runaway von D. Sedlaczek ist ein sehr ambivalentes Werk.
Anfangs wirken die Charaktere normal, leben ihr Leben und die Geschichte geht entspannt aber nicht langweilig los. Dann aber kommt Tempo auf und es passieren Dinge, die ich in der Form nicht vorhergesehen haben. Einblicke in eine mir bislang verborgene Welt, Handlungen die zeitweilig sehr schräg sind und teilweise ein bisschen zusammenhangslos sind. Diese Zusammenhangdlosigkeit ließ mich einige Male beim Lesen ins Stocken geraten und ich zweifelte an der Geschichte. Grundsätzlich gut , spannend und schnell geschrieben, zum Teil dann aber leider so unrealistisch und gewollt erzwungen, dass das Ende frühzeitig absehbar war. Gut fand ich die kurzen Kapitel und den mitreißenden Schreibstil.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

222 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 132 Rezensionen

thriller, hangman, daniel cole, london, köder

Hangman - Das Spiel des Mörders

Daniel Cole , Conny Lösch
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 02.01.2018
ISBN 9783548289212
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Daniel Cole hat in seinem zweiten Buch „Hangman“ ein wahres Meisterwerk geschaffen. Auch wenn man den ersten Teil „Ragdoll“ nicht gelesen hat (wobei ich hier auch diesen sehr empfehle und ans Herz lege) kommt man in Hangman gut rein und versteht die Geschichte.
Gefunden wird eine Leiche mit dem Wort „Köder“ geritzt auf der Brust. Die New Yorker Polizei ist zunächst ratlos und holt sich kompetente Hilfe von der erfahrenen Ermittlerin Chief Inspektor Emily Baxter. Diese ermittelte auch in den vermeintlich abgeschlossenen Fall „Ragdoll“. Es beginnt eine rasante Jagd. Die Opfer tragen das Wort „Köder“, die Täter das Wort „Puppe“ – somit gibt es immer gleich zwei Tote zu beklagen. Das Opfer und der Täter, bzw. Selbstmörder.
Die Handlung ist manchmal verwirrend und es erforderte hohe Konzentration „am Ball zu bleiben“. Ich konnte mich sehr gut in die Hauptcharaktere Emily und Edmund hineinversetzen und fieberte bis zum Schluss mit. Ein bisschen schade fand ich, dass das Ende nicht abschließend geklärt wurde – ein Hinweis auf einen dritten Thriller von Daniel Cole?
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil gefiel mir mal wieder sehr gut, es ist spannend geschrieben und überhaupt nicht langatmig. Ein Einblick in die tiefen Abgründe der menschlichen Psyche ist garantiert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

159 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 94 Rezensionen

paris, die lichter von paris, liebe, eleanor brown, künstler

Die Lichter von Paris

Eleanor Brown , Christel Dormagen , Brigitte Heinrich
Flexibler Einband: 387 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 23.10.2017
ISBN 9783458363040
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

78 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

sucht, natur, schottland, nachtlichter, alkoholsucht

Nachtlichter

Amy Liptrot , Bettina Münch
Fester Einband
Erschienen bei btb, 09.10.2017
ISBN 9783442757336
Genre: Biografien

Rezension:

Nachtlichter von Amy Liptrot ist ein sehr offenes und vielseitiges Werk, dass ich sehr empfehlen möchte.
Die Autorin schreibt ihre eigene Geschichte nieder. Beginnend mit ihrer Kindheit im Norden Englands zieht es sie zum Studium in die Metropole Londons. Dort trifft sie nicht nur viele neue Freunde, sondern macht auch den Alkohol zu ihrem Freund. Irgendwann, nach einigen Versuchen die Sucht in den Griff zu bekommen gelingt ihr dies und sie verlässt London um eigentlich "nur kurz" ihre Eltern im Norden zu besuchen. Dort angekommen begeistert sie sich immer mehr für die Natur im Norden und deren Inseln. Sie beginnt sich oben im Norden von England ein neues Leben ohne Alkohol aufzubauen.

Die Autorin öffnet sich für den Leser/in und ich habe noch nie einen so tiefen und persönlichen Eindruck von der Sucht Alkohol bekommen.

Zeitgleich habe ich auch noch nie so viel über die Natur im Norden Englands gelesen. Zeitweilig hätte ich das Buch am liebsten zur Seite gelegt und wäre gerne losgefahren um auch die Nordlichter, die Seevögel, die Küste Englands zu sehen und den Wind zu spüren.

Das Buch hat mich begeistert und ich bin dankbar, dieses Werk gelesen haben zu dürfen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

85 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 69 Rezensionen

biografie, biographie, prinzessin, niederländisches königshaus, amerika

Die amerikanische Prinzessin

Annejet van der Zijl , Marianne Holberg
Fester Einband
Erschienen bei wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG), 01.01.2018
ISBN 9783806234824
Genre: Biografien

Rezension:


Ein empfehlenswerter Roman über die Lebensgeschichte von Allene Kotzebue geb. Tew zum einen und zum anderen ein Ausflug sowohl in die amerikanische Geschichte, als auch in die europäische Geschichte und zusätzlich erhält der/die Leser/in einen Einblick in die Verstrickungen des niederländischen Hofes.

Allene geb. 1872 war zunächst mit Tod Hostetter verheiratet. Aus der Ehe entstanden drei Kinder die alle vor Allene verstarben.

Die zweite Ehe mit Morton Nichols war kurzlebig. Aus beiden Ehen erhielt Allene ihr Vermögen, welches sie ihr Leben lang trotz diverser Ereignisse (z.B. Börsencrash) behalten und vermehren konnte. Ihr Vermögen investierte sie auch in diverse Häuser in Frankreich, Monte Carlo und den USA, sodass sie viel Zeit ihres Lebens auf dem Meer verbrachte.

Die dritte Ehe mit Anson Burchard dürfte ihre glücklichste Ehe gewesen sein, zumal zwischen den Eheleuten tatsächlich Liebe bestand.
Die vierte Ehe mit Henry Reuß und die fünfte Ehe mit Paul Kotzebue verhalfen ihr Zutritt zu dem niederländischen Königshaus, einem Titel und ein „ankommen“ in Europa. Die beiden Männer allerdings heirateten wahrhaftig nicht aus Liebe, sondern aufgrund von Allenes Vermögen.

Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig, ich wurde nicht mit Daten überfrachtet und fand es sehr spannend über Allenes Leben zu lesen, denn bis dato habe ich noch nie etwas von ihr gehört. Sie war eine sehr starke Frau, die einige Niederlagen in ihrem Leben erleben musste und trotzdem immer wieder auf die Beine kam.
Gut gefallen hat mir auch der eingangs dargestellte Stammbaum, denn so wusste ich immer bei welchem Mann ich gerade bin ;-)

Ein Roman den ich weiterempfehlen kann und der für alle Altersklassen interessant sein dürfte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

120 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 68 Rezensionen

thriller, dystopie, hologrammatica, künstliche intelligenz, tom hillenbrand

Hologrammatica

Tom Hillenbrand
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 15.02.2018
ISBN 9783462051490
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Mit Hologrammatica hat Tom Hillenbrand einen Thriller geschrieben, der im Jahr 2088 spielt, mit zukunftsträchtigen Wörtern gespickt ist und mich in eine Welt führte, die mit unser heutigen wenig zu tun hat. Das Cover des Buches ist ein außergewöhnlicher Hingucker und sehr gut gelungen.

Galahd Singh ist ein Quästor und wird beauftragt die Programmierin Juilette Perrotte zu finden. Diese könnte eine unglaubliche Entdeckung gemacht haben, ist nun aber verschwunden. Die Suche nach ihr gestaltet sich als schwierig, denn in der Holo-Welt können die Körper (Gefäße) gewechselt werden, Tote zuvor geklont und für 21 Tage in einem anderen Gefäß weiterleben ohne dass die Daten verloren gehen. Durch Holo xy, kann die Welt mit „Sein und Schein“ überzogen werden, z.B. sitzt man in einem Flugzeug und kann alles unsichtbar machen, sodass man denkt, man sitzt direkt draußen.

Das Werk erfordert konzentriertes Lesen. Durch die vielen Begrifflichkeiten (diese werden am Ende des Buches über mehrere Seiten hinweg erklärt) und des nicht flüssigen Schreibstils fand ich das Buch langatmig und lange nicht so spannend, wie ich es mir vorgestellt habe. Aufgrund dessen hat mich das Buch auch nicht gefesselt und ich bin nicht in den Bann gezogen worden. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich kein großer Fan von Science Fiction bin.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

138 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 85 Rezensionen

thriller, australien, unschuld, mob, verdacht

Crimson Lake

Candice Fox , Thomas Wörtche , Andrea O’Brien
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 09.10.2017
ISBN 9783518468104
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Crimson Lake von Candice Fox ist ein Thriller aus dem Suhrkamp Verlag, der Ende 2017 erschienen ist, 381 Seiten hat und in 33 Kapitel eingeteilt ist.

Crimson Lake ist eine kleine Stadt in Australien. Man kennt sich und die Geschichten der Bewohner. Neu zugezogen ist der EX-Cop Ted. Hier möchte er ein „neues“ Leben als „Unbekannter“ starten, das vergangene Reflektieren und sich mit seiner Zukunft befassen. Innerhalb kurzer Zeit lernt er Ex-Häftling Amanda kennen, die womöglich nie ein Verbrechen begangen hat, für das sie bestraft worden ist.

Amanda hat von Jake´s Frau den Auftrag bekommen, als private Ermittlerin den Mord an ihrem Mann und bekannten Autor, Jake, aufzulösen. Gemeinsam mit Ted soll der Fall gelöst werden. Die Ermittlungen sind nicht einfach, denn beide stoßen an ihre Grenzen, werden immer wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert und kommen mit Personen in Kontakt, die ihnen das Leben in Crimson Lake schwer machen.

Für mich ist Crimson Lake der bislang beste gelesene Thriller in 2018. Ich bin sofort in die Geschichte eingetaucht, hatte Bilder zu den jeweiligen Charakteren und wurde bis zur letzten Seite spannend unterhalten. Das Ende war Gott sei Dank nicht vorhersehbar.

Das Cover des Buches finde ich eher unscheinbar. Mir hätte es gut gefallen, wenn das Krokodil auf dem Cover Berücksichtigung gefunden hätte. Dieses wird im Buch mehrmals erwähnt und ohne zu spoilern fand ich die Szene sehr eindrucksvoll, als der spontan getötete Hund einfach zu den Krokodilen geworfen wurde und auf diese Weise „entsorgt“ wurde.


Gespannt bin ich, ob es eine Fortsetzung geben wird, denn Ted´s Vergangenheit ist noch nicht geklärt und es bietet sich an, die beiden in einem weiteren Fall ermitteln zu lassen.

  (2)
Tags:  
 
15 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks