Letannas Bibliothek

2.836 Bücher, 2.034 Rezensionen

Zu Letannas Profil
Filtern nach
2844 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Zerbrochene Krone

Lauren DeStefano , Andreas Decker
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.06.2018
ISBN 9783570312049
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Blood Destiny - Bloodmagic (Mackenzie-Smith-Serie 2)

Helen Harper
E-Buch Text: 246 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 07.06.2018
ISBN 9783736308978
Genre: Sonstiges

Rezension:

Mack hat das Rudel verlassen, nachdem sich die Lage zu sehr zugespitzt hat. Der Lord Alpha der Bruderschaft stand kurz davor aufzudecken, dass sie keine Gestaltenwandlerin ist und so hat Mack schnell das Weite gesucht. Jetzt hat sie einen Job in einer kleinen Buchhandlung, aber trotzdem ist ihr Leben alles andere als ruhig. Die Dame, der die Buchhandlung gehört; Mrs. Alcoon gibt Mack ein Rätsel auf, denn sie scheint mehr zu wissen als es den Eindruck macht. Dann auch auch noch ein Fae auf und scheint sich für Macks Andersartigkeit zu interessieren. Ehe sie es sich versieht, ist auch Corrigan wieder auf ihrer Spur. Mack fragt sich, wem sie vertrauen kann und wem nicht.

Die Handlung schließt nahtlos an den 1. Teil an. Mack hat das Rudel verlassen, was ihr sehr schwer gefallen ist und versteckt sich jetzt. Wie der Leser bereits weiß, ist sie alles andere als ein gewöhnlicher Mensch. Ihre besondere Herkunft steht wieder im Mittelpunkt der Handlung, aber viele neue Information liefert die Autorin noch nicht. Mack gerät immer wieder in gefährliche Situationen und ihre neue Chefin scheint auch kein normaler Mensch zu sein. Die Geschichte ist wieder sehr rasant und aktionreich, was mir sehr gut gefallen hat. Es gibt mehrere neue Charaktere und besonders der Fae Solus war sehr interessant. Ich hoffe, von ihm hören wir im Verlauf der Reihe noch mehr.
Zwischen Mack und Corrigan knistert es weiterhin, wobei Mack sich ihre Gefühle für ihn noch nicht eingestehen will. Der Romantikanteil ist dieses Mal sehr gering. Aber auch im ersten Teil war dieser Anteil eher gering.

Ich hätte mir gewünscht, dass wir in diesem Teil mehr über Macks Herkunft erfahren, aber das hat die Autorin wohl für einen späteren Zeitraum geplant. Der 3. Teil der Reihe erscheint übrigens im Herbstprogramm von Lyx. Von mir gibt es dieses Mal 4,5 von 5 Punkte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

29 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

drachen, drachenmagie, fantasy, krieg, magie, magier, rache, rianka, rupes

Der fünfte Magier: Schneeweiß

Christine Weber
E-Buch Text: 303 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 18.05.2018
ISBN B079W9N9QB
Genre: Fantasy

Rezension:

Vor 19 Jahren hat keine kleine Gruppe Menschen die Stadt Tramuria verlassen, weil sie ein Leben in Frieden haben wollte, unter ihnen auch Sorak. Jetzt nach all den Jahren wir das Dorf von Drachen angegriffen und nicht Sorak scheint überlebt zu haben. Und nicht zu das, er wird ausgerechnet von einem Drachen gerettet. Und nicht nur das, der Drache offenbart ihm Geheimnisse von denen er überhaupt keine Ahnung hatte. Sorak gerät zwischen die Fronten und weiß nicht wem er noch vertrauen kann.

Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer Fantasy-Reihe. Hauptfigur ist der junge Mann Sorak, aus dessen Sicht die Geschichte erzählt wird. Die Autorin entführt ihre Leser in einer Welt voller Magie, in der es nur so von Drachen wimmelt. Die Welt hat mir unheimlich gut gefallen und auch die Geschichte rund um Sorak und dessen Bestimmung fand ich sehr gelungen. Ich muss aber gestehen, dass ich Sorak manchmal etwas anstrengend fand. Er ist so dickköpfig und eigensinnig und handelt oft sehr unüberlegt. Das macht ihn aus meiner Sicht nicht immer sympathisch. Zum Glück entwickelt er sich im Laufe der Handlung weiter und macht eine gute Wandlung durch. Die Autorin hat mich mit ihrer Handlung immer wieder überrascht. Lange weiß man nicht, wer sind die Guten, wer sind die Bösen, was die Geschichte sehr interessant und sehr abwechslungsreich macht.

Mir hat dieser erste Teil insgesamt sehr gut gefallen. Ein Serienauftakt mit Luft nach oben. Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Dina - Macht des Zaubers

Ilona Andrews
E-Buch Text
Erschienen bei 47North, 22.05.2018
ISBN 9782919800971
Genre: Sonstiges

Rezension:

Im Moment läuft Dinas Pension nicht so gut, neue Gäste wären nicht schlecht. Dann taucht ein Schiedsmann bei ihr auf und sucht Räume für eine Friedenskonferenz. Und obwohl die Ausrichtung dieser Konfernz jede Menge Ärger bedeutet, nimmt Dina diesen Job an. Die Konfernz verläuft natürlich alles andere als friedlich und Dina hat jede Menge zutun. Aber glücklicherweise ist Dinas Pension keine normale Pension.

Ich bin wirklich unheimlich froh, dass diese endlich fortgesetzt wird und das nach 3 Jahren Wartezeit. Der Verlag hat direkt Teil 2 und 3 angekündigt, was mich sehr gefreut hat. Was mir persönlich jetzt gar nicht gefällt ist das Cover. Das passt weder zum Cover von Teil 1 noch zur Handlung.

Diese Reihe sollte man auf jeden Fall in der richtigen Reihenfolge lesen, denn die Handlung ist einfach zu komplex. Wieder einmal dreht sich die Handlung um Dina und ihre wirklich ungewöhnliche Pension. Im zweiten Teil dreht sich alles um die Friedenskonfernz, die in Dinas Pension stattfindet. Das ganze ist recht gefährlich, denn die verschiedenen Parteien führen schon seit vielen Jahren Krieg. Man bekommt diese Mal sehr viel Hintergrundsinformationen, was  ich auf jeden Fall sehr interessant fand.  Die Gesichte ist wieder sehr komplex und auch sehr politisch, was ich persönlich manchmal etwas langweilig fand. Ich hätte mir insgesamt mehr witzige Szenen gewünscht. Die gibt es zwar, aber der 1. Teil hat mir da etwas besser gefallen.  Auch kommt in diesem Teil fast überhaupt keine Romantik mehr vor, was ich sehr schade fand.

Insgesamt fand ich persönlich den 2. Teil etwas schwächer. Trotzdem war das Buch immer noch sehr gut und bekommt von 4,5 von 5 Punkte.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Woodwalkers - Gefährliche Freundschaft

Katja Brandis , Timo Weisschnur
Audio CD: 280 Seiten
Erschienen bei Arena, 27.01.2017
ISBN 9783401240596
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Nachdem Carag sich von dem Andrew Milling losgesagt hat, lebt er in ständiger Angst, dass Milling seiner Menschenfamilie etwas antut.  Und dann passiert es, seine kleine Schwester wird entführt und ausgerechnet die Wölfin Tikanni bietet im ihre Unterstützung an. Aber kann Carag ihr wirklich trauen?

Auch der 2. Teil der Woodwalker-Reihe wird wieder von Timo Weisschnur gelesen, dessen Stimme wirklich toll zur Geschichte  passt. Er liest sehr gut vor und konnte mich auch dieses Mal überzeugen. Auch im zweiten Teil lässt die Autorin ihre Charaktere wieder einige Abenteuer erleben. Carag ist dahinter gekommen, dass Milling etwas Böses gegen die Menschen plant, weiß aber nicht was. Andrew Milling ist ein sehr zwielichtiger Charakter und obwohl er sozusagen der Bösewicht ist, kann man sein Verhalten schon ein wenig verstehen. Er handelt aus Rache, weil man seine Familie getötet hat. Etwas, das man als Leser schon verstehen kann.
Mittlerweile hat Carag an der Clearwater High Freunde gefunden, die ihn unterstützen. Wieder einmal dreht sich alles um Freundschaft und Kameradschaft, was mir sehr gut gefallen hat. Freundschaften vertiefen sich und neue Freunde kommen dazu. Es bleibt auf jeden Fall sehr spannend und auch emotional, vor allem als Carags Schwester entführt wird.

Auch der 2. Teil konnte mich wieder völlig überzeugen und ich freue mich schon auf den 3. Teil. Von mir gibt es die volle Punktzahl.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

salomé joell, tochter der lüfte, zwillingssaga 1

Zwillingssaga 1

Salomé Joell
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 15.06.2018
ISBN 9783961731077
Genre: Fantasy

Rezension:

Prinzessin Méileen soll Prinz Kargon heiratet, ihr Vater hat der Heirat zugestimmt, ohne zu ahnen, was für ein gewalttätiger Mensch er ist. Jeden Abend hört sie die Schreie der Dienerinnen, an denen sich der Prinz vergeht und weiß, dass ihr das gleich Schicksal droht. Ständig hat Méileen Albträume, bis sie eines nachts den rätselhaften Leandro in ihren Träumen trifft, der ihr unterwartet Trost spendet. Méileen fragt sich, ob er real ist oder wirklich nur ein Traum. Leandro rät ihr zu fliehen, damit sie der Hochzeit entgegen kann. Bei der Flucht entdeckt sie, dass es Magie gibt und das sie selbst über welche verfügt.
Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Trilogie. Erzählt wird die Handlung aus verschiedenen Perspektiven, was ich persönlich ja total mag bei solchen Gesichten. Méileen ist eine Gefangene in ihrem eigenen Königreich, denn sie soll Prinz Kargon heirateten, einem wirklichen Sadisten. Die Handlung ist teilweise doch recht brutal, vor allem wenn es um Prinz Kargon geht. Wir erleben mit, wie Méileen sich gegen Kargon zur Wehr setzt und wie sie in ihren Träumen auf Leandro trifft. Die Autorin lässt uns anfangs noch im Unklaren darüber, wer er ist und erst im Laufe der Handlung werden alle Fragen beantwortet. Zwischen Méileen und Leandro entwickeln sich langsam Gefühle, aber die Romanze spielt eher eine Nebenrolle. Neben Méileen und Leandro gibt es noch jede Menge anderer interessanter Charaktere, die die Geschichte sehr abwechslungsreich machen.Insgesamt hat mir der 1. Teil wirklich sehr gut gefallen und bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt. Von mir gibt es die volle Punktzahl.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

75 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

dämonen, fantasy, izara, jugendbuch, julia dippel, juni 2018, loomlights, planet! in der thienemann-esslinger verlag gmbh, teil 2

Izara - Stille Wasser

Julia Dippel , Carolin Liepins
Flexibler Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.06.2018
ISBN 9783522506229
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Seit Ari weiß, dass sie Izara ist, wurde ihr Leben gehörig auf den Kopf gestellt. Nichts ist mehr so wie es war und Ari muss sich mit Dingen auseinander setzten, von denen sie vorher keine Ahnung hatte. Und dann ist da noch ihre verbotene Beziehung zu dem Brachion Lucian, die sie ganz schön in Schwierigkeiten bringen kann, wenn die Liga von  dieser erfährt. Denn einem  Brachion ist jegliche Beziehung untersagt.

*kann Spoiler enthalten, da es sich um einen zweiten Teil handelt* Die Handlung des zweiten Teils setzt dort an wo der erste Teil aufgehört hat. Die Geschichte wird wieder aus der Sicht von Ari in der Ich-Perspektive erzählt. Ari muss sich jetzt mit ihrer neuen Situation vertraut machen, was nicht immer einfach ist. Neben den üblichen Problemen in ihrer neuen Schule dem Lyceum, muss sie sich auch noch damit auseinander setzen, dass sie Izara ist. Das ganze hat die Autorin wieder sehr humorvoll und aktionreich erzählt. Wie zu erwarten, kommen auf Ari und Lucian die ersten Probleme zu, denn ihre Beziehung ist verboten und diese zu verheimlichen, ist gar nicht so einfach. Die Beziehung steht sehr im Mittelpunkt und nimmt einen großen Part ein in der Handlung. Mir persönlich hat dieses Mal das Verhalten der beiden während ihrer Probleme nicht so gut gefallen. Ich fand beide Charaktere manchmal etwas anstrengend und nervig und vor allem sind beide sehr dickköpfig.

Zum Glück spielt ab einem gewissen Zeitpunkt das Liebesdrama nicht mehr so eine große Rolle und die Autorin beschäftigt sich mit anderen Dingen, was mir wesentlich besser gefallen hat. Es kommt das ein- oder andere Geheimnis ans Licht und es gibt auch jede Menge Überraschungen. Manchmal weiß man gar nicht genau, was man von bestimmten Charakteren halten soll und die Grenzen zwischen Gut und Böse sind sehr dünn, was ich persönlich sehr interessant fand.

Auch wenn ich zwischendurch ein wenig zu meckern hatte, konnte mich auch der 2. Teil wieder überzeugen und bekommt die volle Punktzahl.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

177 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

c.e.bernard, dystopie, fantasy, feuerseide, freiheit, freundschaft, gedankenkontrolle, gefahr, gefühle, geheimnis, magdalenen, palace of silk, paris, reihe, seide

Palace of Silk - Die Verräterin

C. E. Bernard , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 29.05.2018
ISBN 9783764531973
Genre: Fantasy

Rezension:

Rea ist nach den Ereignissen in London nach Paris geflohen. Hier will sie den Prinzen vergessen, der ihr Herz gebrochen hat und und die Freiheit genießen, die Magdalenen hier gewährt wird. Denn in Frankreich dürfen diese ihre Fähigkeiten offen ausleben. Dann taucht ausgerechnet Prinz Robin in Paris auf, der Mann, vor dem sie geflohen ist. Und er ist auf Brautschau und wirbt ausgerechnet um Ninon, die Schwester des Rois, die mittlerweile eine enge Vertraute von Rea geworden ist.

Ich muss gestehen, dass ich am Anfang ein wenig Sorge hatte, dass ich mich vielleicht gar nicht zurecht finden werde. Das war aber gar nicht der Fall, denn beim Lesen sind mir alle wichtigen Ereignisse aus Teil 1 wieder eingefallen, was den Einstieg wirklich leicht gemacht hat. Die Handlung schließt nahtlos an Teil 1 an. Rea befindet sich gemeinsam mit Ninon in Paris, aber auch hier ist es gefährlich für sie.

Der 2. Teil ist insgesamt eher ruhig, es geht dieses Mal mehr um die Charaktere und weniger um Aktion, was ich persönlich manchmal etwas langweilig fand. Es wird nämlich viel geredet und Rea wird in die politische Machenschaften des Hofes verwickelt. Ich hätte mir gewünscht, dass wir in diesem Teil mehr über die Magdalenen erfahren, was leider nur am Rande passiert. Die Romanze zwischen Rea und Robin nimmt natürlich wieder eine zentrale Rolle ein und es gibt auf jeden Fall einige interessante Entwicklungen. Im letzten Drittel wird es dann so richtig spannend und einige Überraschungen mit denen ich überhaupt nicht gerechnet habe.

Auch wenn mir der 1. Teil besser gefallen hat, konnte mich auch der 2. Teil dieser Reihe wieder überzeugen. Insgesamt ist es aber eher ein schwacher Mittelteil und bekommt von mir 4 von 5 Punkten.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

zeitreise

Die Zeitwächterin

Lillith Korn
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 20.06.2018
ISBN 9783946955108
Genre: Fantasy

Rezension:

Eigentlich hält sich Thekla für eine völlig normale junge Frau, bis sie eines Tages merkt, dass sie die Zeit anhalten kann. Zuerst kann sie das ganze gar nicht glauben, aber dann trifft sich auf den Antiquar Matteo, der über eine ähnliche Fähigkeit verfügt. Er scheint mehr über diese Fähigkeit zu wissen und trainiert Thekla. Nach und nach werden Theklas Fähigkeiten immer stärker, nur leider glaubt weder ihre beste Freundin noch ihr Freund Ivo an diese Gabe. Thekla erfährt immer mehr über ihre Fähigkeiten und muss letztendlich eine schwere Entscheidung treffen.

Bei diesem Buch handelt es sich um einen Einteiler, der im Zeilengold Verlag erschienen ist. Die Geschichte fängt mit einem Ereignis an, dass sich erst ganz am Ende aufklärt, was ich schon mal sehr interessant fand. Erzählt wird die Handlung aus der Sicht von Thekla erzählt, die ich sehr sympathisch fand. Sie hat eine innige Beziehung zu ihre Familie und ihren Freund Ivo scheint sie ebenfalls sehr zu lieben. Ich muss gestehen, dass ich Matteo sehr seltsam fand und sein Verhalten auch nicht immer nachvollziehen konnte. Aber sein Verhalten wird letztendlich am Ende erklärt und ergibt dann im Nachhinein auch Sind.
Dann wird Theklas Leben ziemlich aus der Bahn geworfen, nämlich als sie ihre besondere Gabe feststellt. Die Autorin lässt ihren Charakter und auch den Leser lange im Unklaren, was es genau mit dieses Gabe von Thekla auf sich hat, was ich sehr spannend und geheimnisvoll fand. Das Ganze geht wird sehr fantastisch und weniger wissenschaftlich erklärt, was mir sehr gut gefallen hat.

Aber am meisten hat mich das Ende überrascht, damit hätte ich einfach gar nicht gerechnet. Das Ende ist wirklich sehr ungewöhnlich und lässt die Geschichte in Rückblick in einer völlig neuen Perspektive erscheinen.  Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

79 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

glutnacht, tochter der götter

Tochter der Götter - Glutnacht

Amanda Bouchet , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.03.2018
ISBN 9783404208944
Genre: Fantasy

Rezension:

Cat ist schon sehr lange auf der Flucht und versteckt sich bei einem Wanderzirkus. Dieser hat sich vor vielen Jahren bei sich aufgenommen und mittlerweile ist dieser wie eine zweite Familie für sie. Dann taucht der Beta Sita Griffin bei ihnen im Zirkus auf und merkt, was Cat für besondere Fähigkeiten hat. Er entführt sie und will sie zu seiner Schwester bringen, denn er uns eine Familie haben gerade den Adel entthront und die Macht an sich gerissen. Cat und ihre besonderen Fähigkeiten kommen ihm da gerade recht. Auf ihrer Reise kommen sich die beiden trotz der aktuellen Situation näher und Griffin und sein Team wachsen Cat tatsächlich irgendwie ans Herz, obwohl sie sich sehr gegen diese Entwicklung wehrt.

Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer Trilogie, Der Verlag hat bereits alle 3 Bücher herausgebraucht, was ich wirklich sehr gut finde, so muss man nicht ewig auf die Fortsetzung warten. Erzählt wird die Handlung aus der Sicht von Cat in der Ich-Perspektive. Der Fantasy-Anteil ist ist insgesamt sehr hoch, was mir sehr gut gefallen hat. Die Autorin benutzt für ihre Geschichte die griechische Mythologie mit ihren Göttern und erzählt diese auf ihre eigenen Art und Weise.

Die Romanze im Buch nimmt einen sehr hohen Stellenwert ein. Cat und Griffin geben ein sehr interessantes Paar ab. Cat ist anfangs sehr verschlossen, was ihre Vergangenheit betrifft, erst im Laufe der Handlung erfährt der Leser mehr über sie und ihre Vergangenheit. Sie hat ein recht loses Mundwerk und lässt sich nichts gefallen, auch nicht von dem dominanten Griffin. Der Schlagabtausch zwischen den beiden ist herrlich witzig und hat mir sehr gut gefallen. Gefahr droht durch Cats Vergangenheit, den Cats Feinde sind ihr schon auf den Fersen, was für jede Menge Spannung sorgt.

Ich wurde insgesamt wirklich sehr gut unterhalten. Den 2. und 3. Teil habe ich mir bereits gekauft. Von mir gibt es die volle Punktzahl.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

52 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

debüt 2018, fantasy, verlag blanvalet

Najaden - Das Siegel des Meeres

Heike Knauber
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.05.2018
ISBN 9783734161438
Genre: Fantasy

Rezension:

Als das Königreich der jungen Meliaé durch die beiden Söhne des Sultans angegriffen wird und man ihre Eltern tötet,  gelingt ihr gerade so noch die Flucht. Denn sie bekommt unterwartet Hilfe aus dem Volk der Najaden und man offenbart ihr, dass sie keine geringere als die Tochter der Königin der Najaden ist. Von nun an lebt sie bei ihnen, aber der Kampf um die Königreiche ist noch nicht vorbei und die Söhne des Sultans sind auch weiterhin auf der Suche nach dem Siegel, das ihnen große Macht bescheren kann.  Ausgerechnet einer der beiden Söhne des Sultans bietet Meliaé einen Handel an, aber kann sie ihm vertrauen?

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, denn dieses Buch hat mich so positiv überrascht. Ich lese wirklich sehr gerne High Fantasy, aber oft ist diese auch langatmig und auch langweilig. Die Autorin von Najaden schafft es mit ihrer Geschichte, weder langweilig noch langatmig zu werden, trotz der vielen Seiten.  Sie entführt den Leser in eine unglaublich fantastische Welt, die mich sehr fasziniert hat. Die Handlung ist sehr komplex, es gibt viele verschiedene Charaktere und Völker, die alle zu einem  großartigen Buch verarbeitet wurden. Der Leser wird direkt in die Handlung geworfen, was mir hier sehr gut gefallen hat, denn trotz der Komplexität der Handlung, war diese immer sehr gut nachvollziehbar. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und wechselt zwischen verschiedenen Charakteren hin und her. Es geht um die typischen Themen bei High Fantasy, um Eroberung und Macht. Diese Themen hat die Autorin sehr spannend umgesetzt.

Hauptfigur ist Meliaé, eine junge Frau, die eine sehr wichtige Rolle in der Geschichte spielt. Auch wenn Hauptfigur noch recht jung ist, handelt es sich hier bei dem Buch keineswegs um ein Jugendbuch, dafür ist die Handlung teilweise zu brutal und düster. Mir hat Meliaé als Charakter sehr gut gefallen. Sie ist ein starker Charakter und lässt sich nicht unterkriegen, was ich sehr gut fand.  Es gibt sogar eine Liebesgeschichte, die ebenfalls eine wichtige Rolle spielt. Die Handlung zieht sich über mehrere Jahren und zwischendurch gibt es dann auch einen größeren Sprung in der Zeit.

An sich ist die Handlung am Ende abgeschlossen, aber teilweise auch ein wenig offen. Ob es eine Fortsetzung geben wird, habe ich noch nicht herausgefunden, ich würde mich auf  jeden Fall sehr freuen. Für mich ist das Buch mein neues Monatshighlight und bekommt natürlich die volle Punktzahl.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das fünfte Pergament

Barbara Mansion
Buch: 300 Seiten
Erschienen bei Plaisir d'Amour Verlag, 18.05.2018
ISBN 9783864953545
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als der Architekt Pierre LeBront mit seinem Kollegen Marc bei seiner Arbeit in einem alten Kloster ein altes Pergament finden, ahnt er noch nicht, was auf ihn zukommen wird. Denn allem Anschein nach handelt es sich hierbei um ein Pergament der Templer mit Hinweisen auf einen Schatz. Als er dann durch Zufall die Geschichtswissenschaftlerin Beatrix Greifenberg kennenlernt, nämlich als diese in seinen Gartenzaun fährt, machen sich die beiden auf eine abenteuerliche Reise, um das Geheimnis des Pergamentes zu lösen.

Bei diesem Buch handelt es sich um die Neuauflage eines älteren Titels, der unter dem Titel Lustnächte erschienen ist. Diese Neuauflage wurde überarbeitet und legt mehr Bedeutung auf den  Krimianteil als auf Erotik. Trotzdem spielt Erotik und die Liebesgeschichte immer noch eine relativ große Rolle.  Erzählt wird die Handlung abwechselt aus verschiedenen Perspektiven, wobei der Hauptaugenmerk schon bei Pierre und Beatrix liegt. Die Suche nach dem Schatz der Templer steht im Mittelpunkt der Handlung und die Autorin erzählt diese Suche sehr detailliert und mit vielen Informationen zu den Templern. Als Leser sollte man schon darauf vorbereitet sein, dass die Autorin sehr ins Detail geht und sehr wissenschaftlich wird bei ihren Ausführungen. Auch ein Interessen an den Templern sollte bestehen, sonst langweilt man sich wahrscheinlich etwas bei dieser Geschichte.

Die Romanze zwischen den beiden nimmt einen wichtigen Stellenwert ein und hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Pierre hat bisher das Leben eins Schürzenjägers geführt, was sich ändert als er auf Beatrix trifft. Sie ist eine selbstbewusste junge Frau und bringt Pierres Leben ganz schön durcheinander. Die Anziehung zwischen den beiden ist von Anfang an recht groß und es knistert sehr zwischen ihnen. Natürlich macht die Autorin es den beiden nicht einfach und sie müssen erst einmal einige Hürden überwinden.

Das Ende rund um die Templer fand ich sehr interessant, die Autorin hat hier eine interessante These aufgestellt. Mir hat das Buch insgesamt sehr gut gefallen und ich vergebe 5 von 5 Punkten.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Midnight, Texas - Geisterstunde

Charlaine Harris , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.05.2018
ISBN 9783453319158
Genre: Fantasy

Rezension:

Bei einer seiner Sitzung stirbt vor Manfreds Augen seine Kundin, was natürlich kein gutes Licht auf ihn wirft. Er gerät ins Visier der Ermittlungen, weil der Sohn der Verstorbenen ihn des Diebstahls beschuldigt. Dabei weiß Manfred, dass seine Kundin Rachel, den besagten Schmuck, den er gestohlen haben soll, vor ihrem Sohn versteckt hat, nur weiß niemand wo. Jetzt muss er seinen Ruf wieder rein waschen und ausgerechnet Olivia wird ihm dabei helfen. Denn Midnight braucht gerade keine Aufmerksamkeit, denn die Stadt hat einen neuen Bewohner, der nach Midnight gekommen ist, um keine Aufmerksamkeit zu erregen.

Bereits der 1. Teil dieser Reihe konnte mich völlig überzeugen, deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass der Verlag bereits 2 und 3 angekündigt hat. Der 2. Teil fängt genau so interessant wie Teil 1 an. Wie schon im ersten Teil, erzählt die Autorin die Handlung aus verschiedenen Perspektiven, wobei der Hellseher Manfred auch im 2. Teil den größten Part übernimmt. Es gibt wieder verschiedene Handlungsstränge, die die Autorin zu einem sehr interessanten Gesamtbild flechtet. In Midnight gibt es direkt mehrere Veränderungen. Da wäre zum einen das alte Hotel der Stadt, das von einem reichen Investor umgebaut wird, damit dort Zimmer vermietet werden. Die Gäste sind aber alles andere als “normale” Gäste und sorgen in Midnight für jede Menge Trubel. Die Fragen zum Hotel sind in diesem Teil übrigens noch nicht beantwortet worden und ich denke, da kommt noch einiges auf den Leser zu.

Dieses Mal erfährt der Leser mehr über Olivia, was ich persönlich sehr spannend fand. Zwar werden nicht alle Fragen zu ihr beantwortet, aber als Leser weiß man zumindest etwas mehr über sie. Auch auch die anderen Charakteren spielen wieder eine sehr wichtige Rolle. Der Zusammenhalt zwischen den Charakteren gefällt mir unheimlich gut, sie helfen sich, wo sie können, was sie sehr sympathisch macht. Dann gibt es einen neuen Bewohner in der Stadt, einen kleinen Jungen, der bei Rev lebt. Auch sein Geheimnis wird ganz am Ende der Handlung gelüftet und ich bin auf jeden Fall sehr überrascht gewesen.

Für mich ist diese Reihe ein absolutes Highlight und ich vergebe auch dieses Mal die volle Punktzahl.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

29 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

flammendes land, lauren destefano

Flammendes Land

Lauren DeStefano , Andreas Decker
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.05.2018
ISBN 9783570312025
Genre: Jugendbuch

Rezension:

*Achtung, enthält Spoiler, da es sich um einen 2. Teil handelt.*

Nachdem Morgan und ihre Freunde die schwebende Insel verlassen haben, sind sie auf dem Festland unten ihnen angekommen. Nur ist hier nichts so wie erwartet. Es herrscht Krieg und der Grund dafür sind Rohstoffe. Morgan und ihre Freunde sind sehr unglücklich und würden am liebsten wieder zurück nach Internment. Es scheint eine Möglichkeit zu geben, aber dafür müsste Morgan ein Geheimnis verraten, dass ihre Heimat in große Gefahr bringen könnte.

Nachdem der 1. Teil mit einem echt fiesen Cliffhanger geendet ist, geht die Handlung nahtlos weiter in Teil 2. Die Charaktere haben die schwebende Stadt verlassen und befinden sich jetzt unten. Natürlich ist alles nicht so rosig, wie sie sich das vorstellt haben und die Charaktere müssen sich jetzt mit anderen Problemen auseinander setzen. Wie beim ersten Teil ist die Handlung ist die Handlung eher ruhig, es wird viel Gerede und die Gefühle der Charaktere spielen eine sehr wichtige Rolle.

Mich konnte auch der 2. Teil wieder begeistern. In der Welt unten ist es ebenfalls sehr ungewöhnlich und Morgan und ihre Freundin Pen stellen Nachforschungen zu Internment an und kommen hinter so einige Geheimnisse. Als Leser erfährt man einige interessante Dinge, was mir sehr gut gefallen hat. Morgan und auch die anderen Charaktere werden durch ihren Aufenthalt auf dem Land unten verändert, manchmal nicht immer zum Positiven. Auch hier gibt es einen König und die Freunde werden in die Intrigen und Machenschaften involviert.

Wer den ersten Teil mochte, wird auch den 2. Teil mögen. Von mir gibt es wieder die volle Punktzahl.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

amalia zeichnerin, anderswelt, band 3, berlingtons geisterjäger, gay, london, magie, romance, steampunk, steam punk, trilogie, victorianisches london

Berlingtons Geisterjäger 3 - Die Türme von London

Amalia Zeichnerin
E-Buch Text
Erschienen bei null, 30.03.2018
ISBN B07BTPF7W1
Genre: Sonstiges

Rezension:

Bei diesem Buch handelt es sich um den 3. und letzten Teil einer Trilogie. Dieses Buch ist nicht für Quereinsteiger geeignet, da die Handlung fortlaufend ist.
In diesem Teil steht der finale Kampf gegen Carmun an und Berlington und seine Verbündeten suchen nach einem Artefakt, das ihnen bei diesem Kampf helfen soll.
Die Gruppe der Verbündeten hat sich mittlerweile sehr vergrößert und ich muss gestehen, dass ich manchmal etwas durcheinander gekommen bin mit den ganzen Leuten. Zum Glück gibt es aber am Anfang ein Glossar mit allen wichtigen Figuren, was wirklich sehr hilfreich war.
Wer den 1 und 2 Teil mochte, wird auch mit dem 3. Teil zufrieden sein. Es gibt einige interessante Entwicklungen, die vermuten lassen, dass die Autorin noch weitere Bücher mit Berlingtons Geisterjägern oder auch einer anderen Organisation plant. Natürlich spielt auch das Zwischenmenschliche wieder eine sehr wichtige Rolle, wobei der Schwerpunkt bei der Beziehung zwischen Viktor und Alec liegt, die mit einigen Problemen zu kämpfen haben.
Der finale Kampf wird wirklich sehr spannend erzählt und dramatisch erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Alles in allem ein wirklich gelungener Abschluss, der 4,5 von 5 Punkten bekommt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

akademie, fantasy, fliegende schule, funken, jugendbücher, liebe, phoenix, phönix, sammelband 1

Phönixakademie - Sammelband 1 (Fantasy-Serie) (German Edition)

I. Reen Bow
E-Buch Text: 321 Seiten
Erschienen bei null, 30.06.2017
ISBN B073MNLBRQ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Robin ist ein schwarzer Phönix, was ihr das Leben an der Phönixakademie nicht gerade einfach macht. Denn ihre Mitschüler haben Angst vor ihr, denn die Kräfte eines schwarzen Phönix sind sehr gefährlich und zerstörerisch. Einzig ihr Mitschüler Lion hält zu ihr, was ihn aber in große Gefahr bringt. Denn auf einmal taucht ausgerechnet die Person an der Phönixakademie auf, vor der sich Robin versteckt hat.

Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Sammelband der Phönixakademie-Reihe. Das Buch beinhaltet insgesamt 5 Episoden. Ich hatte vor länger Zeit bereits die ersten zwei Episoden gelesen, mich dann aber entschieden zu warten, bis alle erschienen sind, um sie dann als Sammelband zu lesen. Kurzgeschichten sind einfach nicht mein Fall.
Die Welt, die die Autorin hier entworfen hat, hat mir sehr gut gefallen. Besonders das Konzept der fliegenden Akademie fand ich sehr faszinierend. Der Leser wird direkt in die Handlung geworfen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Erzählt wird das ganze aus unterschiedlichen Perspektiven, die immer wieder wechseln. Das hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, denn so werden die verschiedenen Charaktere dem Leser sehr nah gebracht, selbst die, die eigentlich "die Bösen" sind.  Robins Geschichte nimmt einen großen Anteil an der Geschichte ein, aber auch die anderen Charaktere wie Berry, Aves oder Lion spielen eine sehr wichtige Rolle.  Vielen Dinge werden in diesem Sammelband nur angerissen und ich bin wirklich gespannt wie es mit den Charakteren weiter geht. Teilweise wird es doch sehr dramatisch und ich bin wirklich gespannt wie es weiter geht. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

184 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

der anfang, fantasy, freundschaft, gena showalter, glaube, gut & böse, hoffnung, immerwelt, jugenbuch, krieg, leben nach dem tod, licht, liebe, myriad, roman

Immerwelt - Der Anfang

Gena Showalter , Tess Martin
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.05.2018
ISBN 9783959672092
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die 17-jährige Tenley befindet sich in der Anstalt Prynne und wird dort auf Wunsch ihrer Eltern gefangen gehalten. Denn Ten, wie sie von ihren Freunden genannt wird, hat sich bisher weder für Myriad noch für Troika entschieden, was so gar nicht im Sinne ihrer Eltern ist. In Prynne wird sie gefoltert und misshandelt, nur damit sie endlich diese Entscheidung fällt.
Dann tauchen zwei Agenten in Prynne auf, einer aus Troika einer aus Myriad, beide mit dem Aufragt, Ten für ihre Seite zu gewinnen. Für welche der beiden Seiten entscheidet sich Ten?

Ich muss gestehen, dass mir diese Rezension hier echt schwer fällt, denn das Buch hat mich wirklich enttäuscht. Dabei gehört Gena Showalter zu meinen Lieblingsautorinnen, aber sie kann es einfach besser.
Eigentlich mag ich ja innovative und neue Ideen und Immerwelt klangt so interessant, nur leider hapert es sehr an der Umsetzung. Das liegt vor allem erst einmal daran, dass die Autorin sehr wenig erklärt wird. Stattdessen wirft sie nur so mit Begriffen, die dem Leser gar nichts sagen. Ich habe sehr lange gebraucht, bis ich das Konzept einigermaßen verstanden habe, aber bis zum Schluss sind viele Fragen für mich offen geblieben.
Die Handlung ist sehr düster und extrem brutal. Die Jugendlichen werden gefoltert, damit sie eine Entscheidung treffen, etwas was für mich absolut nicht nachvollziehbar war. So eine Verharmlosung von Gewalt kann ich in einem Jugendbuch echt nicht verstehen. Erst nachdem Ten die Anstalt verlässt, wird die Handlung etwas besser, aber insgesamt einfach nicht fesselnd genug.
Zum Glück gibt es wenigstens kein Liebesdreieck, das hätte ich zuerst vermutet aufgrund des Klappentextes. Da ich mich mit der Welt wenig anfreunden konnte, waren mir auch die Charaktere bis zum Ende sehr fremd. Ich kann leider nur 2 von 5 Punkten vergeben. Die Fortsetzung werde ich vermutlich nicht mehr lesen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

37 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Shadow Dragon. Der dunkle Thron

Kristin Briana Otts , Tanja Ohlsen
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 23.04.2018
ISBN 9783789108730
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kai und Aiko konnten aus der Kaiserstadt fliehen, aber nur mit Hilfe des Shadow Dragons. Jetzt befinden sich die beiden auf den Rückweg in ihr Königreich, müssen aber feststellen, dass Prinzessin Noriko entführt wurde. Man hält die Rebellen für die Entführer, aber Kai ahnt, dass jemand anders hinter der Entführung steckt. Nur will ihr niemand glauben, also macht sie sich mit Aiko und einigen Verbündeten auf dem Weg ins Mountain Kingdom, um die Prinzessin zu befreuen. Denn sie vermutet, dass niemand geringerer als Prinz Enlai, der den Kaiser getötet hat und die Macht an sich gerissen hat, die Prinzessin entführt hat.


*Spoilergefahr, da 2. Teil einer Reihe* Nachdem die Autorin den Leser mit einem echt fiesen Cliffhanger am Ende von Teil 1 zurück gelassen hat, geht es in Teil 2 nahtlos weiter. Wieder wird die Handlung aus der Sicht der onna-bugeisha Kai erzählt und der Leser begleitet sie wieder bei ihren Abenteuern.

Die Autorin hat sich wieder einiges einfallen lassen und konnte mich insgesamt sehr fesseln mit dem zweiten Teil. Manchmal schweift sie für meinen Geschmack etwas zu sehr ab und befasst sich zu sehr mit Kleinigkeiten, die ich her langweilig fand.

Kais sieht sich auch im zweiten Teil in erster Linie als onna-bugeisha, was ich persönlich manchmal etwas anstregend fand. Dieser unterwürfige Gehorsam passt irgendwie gar nicht zu ihr. Sie entwickelt sich zumindest dahingehend weiter, dass sie eigene Entscheidungen trifft und auch die Konsequenzen daraus trägt. 

Glücklicherweise beschäftigt sich die Autorin dieses Mal nicht mehr mit dem Liebesdreieck, dass hat sich im ersten Teil ja bereits aufgelöst. Trotzdem gibt es auch im zweiten Teil wieder etwas Romantik für Kai, wobei dieser Part wirklich sehr gering ist.

Ich hätte mir für diesen Teil gewünscht, dass diese seltsame Verbindung zwischen ihr und dem Shadow Dragon endlich erklärt wird. Es gibt zwar Mutmaßungen, aber keine richtigen Antworten. Ich hoffe doch sehr, dass wir im 3. und letzten Teil der Reihe endlich unsere Antworten erhalten werden. Von mir bekommt der 2. Teil 4 von 5 Punkte

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

New Arc

Nicole Obermeier
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 14.05.2018
ISBN 9783946955115
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Caitlyn und ihr Zwillingsbruder Vito leben in New Arc, einer Zivilisation, die sich gebildet hat, nachdem die Menschheit sich selbst zerstört hat. Den beiden geht es gut, denn als Kinder von Elias Summers, dem Landesoberhaupt von New Arc, leben sie in der Burg des Landes und es geht ihnen wirklich gut. Als beide 17 Jahre werden, müssen sie eine Prüfung ablegen, damit  sie einen Beruf erlernen dürfen. Caitlyn will Chronistin werden und schafft dies natürlich auch. Dort lernt sie den Chronisten Lennart Connor kennen und verliebt sich in ihn. Aber gleichzeitig kommt sie bei ihrer Arbeit auch hinter Geheimnisse von New Arc, von denen sie bisher keine Ahnung hatte. Was verbirgt sich wirklich im Ödland, dem Land außerhalb von New Arc und kann man dort wirklich nicht mehr leben?

Das Buch hat mich positiv überrascht. Wer meinen Blog regelmäßig liest, weiß dass ich Dystopien gar nicht so gerne mag, aber diese hier unterscheidet sich doch schon von anderen Büchern aus diesem Genre. Die Handlung fängt sehr ruhig an, wir lernen erst einmal Caitlyn kennen und begleiten sie bei ihrer Ausbildung als Chronistin. Im ersten Teil der Handlung wird viel geredet und der Leser erfährt viel über Caitlyn und ihre Familie. Die Welt, in der Caitlyn lebt, scheint anfangs perfekt zu sein, aber je mehr der Leser über sie erfährt, um so mehr Ungerechtigkeiten kommen ans Licht. Wer hier aber eine Rebellion wie in Die Tribute von Panem erwartet, wird eher enttäuscht. Es gibt zwar eine Art Rebellion, aber diese ist nicht so typisch, was mir sehr gut gefallen hat.
Es ist nämlich so, dass die Romanze sehr große Rolle in der Handlung spielt. Trotzdem wirkt das ganze nicht überladen oder schnulzig, sondern einfach nur wunderschön romantisch. Zuerst wirkt Caitlyn sehr naiv, denn sie hat bisher nicht viel von ihrer Welt mitbekommen. Sie macht aber eine erstaunliche Wandlung durch und wird zu einer richtigen Kämpferin für die Ungerechtigkeiten in New Arc. Lennart ist anfangs sehr verschlossen und eher abweisend zu Caitlyn. Die Annäherung geht eher langsam voran, aber intensiv.
Die Handlung ist am Ende abgeschlossen und laut Verlag handelt es sich auch um einen Einteiler. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Cróthpall: Glut der Schatten (German Edition)

Alex M. Schwarze
E-Buch Text: 362 Seiten
Erschienen bei null, 19.12.2017
ISBN B078JDXVKG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Catriona lebt abgeschieden von der Welt in Cróthpall, einem Orden, in dem ihre besonderen Begabungen trainiert werden. Sie kennt kein anderes Leben und ist dort zufrieden und glücklich. Dann eines Tages findet sie am Ufer eines Flusses einen Mann, der schwer verletzt ist. Das dürfte gar nicht möglich sein, denn niemand darf unterlaubt Cróthpall betreten. Statt den Priesterinnen Bescheid zu sagen, pflegt sie ihn alleine wieder gesund, was ihr aber zum Verhängnis wird, denn er führt nichts Gutes im Schilde. Kindcaid ist ein Hexenmeister, der nur auf seine eigenen Vorteil aus ist.  Nachdem es ihm wieder besser geht, entführt er Catriona und sie wird in eine alte Auseinandersetzung zwischen den Hexenmeistern gezogen.

Dieses Buch hat mich positiv überrascht. Ich kannte die Autorin bisher nicht und bin eigentlich ohne große Erwartungen an diese Geschichte gegangen. Die Welt, in die der Leser hier entführt wird, hat mir unheimlich gut gefallen. Die Handlung wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und wechselt zwischen den verschiedenen Charakteren und Handlungsorten hin und her. Die Geschichte ist sehr komplex und es geht um einen alten Pakt, der gebrochen wird.
Die Geschichte fängt in Cróthpall an und wechselt dann später in die normale Menschenwelt. Neben Catriona und Kincaid spielen Kincaids Bruder Raghnall sowie Kenzi und Atair eine wichtige Rolle. Raghnall ist ein ehemaliger Falke, der jetzt im Verborgenen lebt. Die Falken sind eine Organisation von Krieger, die die Schüler und Priesterinnen von Cróthpall beschützen und nach einem strengen Ehrenkodex leben. Kenzi ist eine Schülerin Cróthpall, die aber nicht im Orden lebt und Atair ist aktiv im Dienste der Falken. Zwischen den verschiedenen Charakteren entsteht eine Dynamik, die mir sehr gut gefallen hat. Es gibt sogar etwas Romantik, aber ich will hier nicht zu viel verraten.
Mich konnte der erste Teil dieser Reihe von der ersten Seiten an begeistern. Ich hoffe sehr, wir müssen nicht so lange auf die Fortsetzung warten. Wer gerne Urban Fantasy mit Romantik mag, wird hier auf seine Kosten kommen. Von mir gibt es 5 von 5 Punkte.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Der Zorn der Gerechten (Scythe 2)

Neal Shusterman
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Argon Verlag, 18.04.2018
ISBN B07C7LRDR6
Genre: Sonstiges

Rezension:

*Spoilergefahr, da es sich hier um den 2. Teil einer Reihe handelt* Nachdem Citra zu Scythe Anastasia und Rowan nicht erwählte wurde, trennen sich die Wege de beiden. Rowan hat sich selbst zum Scythe Luzifer ernannt und liest abtrünnige Scythe nach. Eine Tatsache, die den Weltrat der Scythe sehr wütend und jagt auf Rowan macht. Noch ist seine Immunität, die er von Citra erhalten hat, aktiv, aber das ändert sich auch bald. Aber Rowan ist nicht die Einzige Gefahr, die den Scythe droht. Noch haben sie alle keine Ahnung was auf sie zukommen wird. Und Rowan und Citra befindet

Ich bin wirklich froh, dass auch Teil 2 wieder als Hörbuch erschienen ist. Zuerst sah es ja gar nicht danach aus, um so größer war dann meine Freunde als ich es entdeckt habe. Dieses Mal scheint es auch "nur" eine digitale Version des Hörbuches zu geben. Diesen Trend beobachte ich schon länger und mir gefällt es so. Denn ich höre meine Hörbücher ausschließlich digital. Und wenn durch diesen Trend mehr Hörbücher erscheinen, kann ich das nur begrüßen.
Wie auch schon bei Teil 1 wird das Hörbuch wieder von verschiedenen Sprecher gesprochen, wobei Torsten Michaelis den größten Part übernommen hat. Die Art, wie das Hörbuch aufgenommen wurde, gefällt mir sehr gut. Es gibt immer wieder kurze Abschnitte aus der Sicht der Scythe, für die es dann einen anderen Sprecher gibt. Das hat mir insgesamt wieder sehr gut gefallen.
Was die Handlung betrifft, wird diese wieder aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Neben Citra und Rowan führt der Autor einen weiteren neuen und sehr wichtigen Charakter ein, bei dem man anfangs gar nicht so genau wusste, was genau seine Aufgabe sein wird. Insgesamt wird dieses Mal sehr viel geredet und diskutiert und die Handlung ist teilweise auch sehr politisch. Es geht um Machtkämpfe zwischen den Scythe, die neue Ordnung gegen die alte Garde und jeder versucht, an die Macht zu kommen. Anfangs wirken die Handlungsstränge lose, aber der Autor schafft es am Ende, alles zu einem großen Bild zusammen zu fügen, was mir sehr gut gefallen hat. Der Autor hat mich sehr oft überrascht und manchmal auch schockiert. Manche Entwicklungen kamen so überraschend, was ich sehr spannend fand.

Das Ende ist auf jeden Fall sehr krass und ich will jetzt sofort wissen wie es weiter geht. Von mir bekommt auch der 2. Teil auch die volle Punktzahl

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

jugendbuch, teil 1

Iron Flowers. Die Rebellinnen

Tracy Banghart , Coco Plümer , Theresa Horeis
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 02.05.2018
ISBN 9783833738562
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Geschwister Serina und Nomi könnten unterschiedlicher nicht sein. Da wäre zum einen die pflichtbewusste Serina, die auf eine Leben als Grace am Hofe des Königs vorbereitet wird. Und dann ist da die rebellische Nomi, die sich nicht damit abfinden kann, dass Frauen so wenige Rechte haben. Als Serina an den Hof gerufen wird, begleitet Nomi sie als Dienerin. Nur kommt es für die beiden völlig anders als sie sich jemals gedacht haben, denn Nomi wird zur Grace und Serina wird auf dem Berg der Verdammnis verbannt, einem Gefängnis für Frauen. Jetzt müssen sich die beiden mit ihrem neuen Schicksal arrangieren, was keine einfache Aufgabe ist.

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 1. Teil einer neuen Reihe. Dies war mein erstes Buch der Autorin, den bisher hat noch kein deutscher Verlag etwas von ihr übersetzt. Ich muss gestehen, zuerst war ich etwas skeptisch, denn ich hatte die Leseprobe gelesen, die mir gar nicht so gefallen hat. Für mich klang die Geschichte sehr klischeehaft, aber trotzdem habe ich dann das Hörbuch gehört, weil ich einfach neugierig war und Hörbücher manchmal besser funktionieren als Bücher, zumindest empfinde ich so. Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Serina und Nomi erzählt und auf dem Hörbuch gibt es dafür auch zwei Sprecherinnen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Die Stimmen der beiden sind sich aber sehr ähnlich und am Anfang habe ich etwas gebraucht, um sie auseinander zu halten.

Die Geschichte selbst hat mich positiv überrascht, denn sie war anderes als ich erwartet habe.  In der Welt der beiden, haben Frauen so gut wie keine Rechte. Dieser Aspekt spielt eine sehr wichtige Rolle in der Handlung. Der Leser erfährt im Laufe der Handlung wie es dazu kommen konnte und man erlebt mit wie die beiden Schwestern dazu umgehen. Beide Schwestern müssen sich mit ihrem neuen Schicksal auseinander setzen und machen in Laufe der Handlung eine wirklich erstaunliche Wandlung durch, was mich sehr beeindruckt hat. Natürlich gibt es auch Romantik in der Geschichte, wobei der Hauptaugenmerk mehr bei der Entwicklung der beiden Schwestern liegt als bei den Liebesgeschichten.

Das Ende von Teil 1 ist sehr offen, Teil 2 erscheint laut Verlag im Frühjahr 2019, ich hoffe, dann auch als Hörbuch. Ich kann hier nur eine klare Hörempfehlung mit 5 von 5 Punkten aussprechen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

gut gegen böse, harz, hexe, hexen, hexen magie, janine wilk, liebe, liebe; jugendbuch, magie, mystery, no age fantasy, reinkarnation, romantik, spiegel, #spiegelherz #netgalleyde

Spiegelherz

Janine Wilk
Flexibler Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 24.04.2018
ISBN 9783522505628
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

91 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

dämonen, drachenmond verlag, eine krone aus herz und asche, fantasy, fantasy buch, jugendbuch, kampf, krone, laura labas, liebe, magie, menschen, prophezeiung, tod, verrat

Eine Krone aus Herz und Asche

Laura Labas , Anja Uhren
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.03.2018
ISBN 9783959912952
Genre: Fantasy

Rezension:

Alison ist durch ein Tor unfreiwillig in einer anderen Welt gelandet, getrennt von Gareth. Hier trieft sie auf die Dämongenkönigin, die ihre eigenen Ziele hat. Der entscheidende Kampf zwischen den Dämonen steht bevor und Alision will wieder zurück auf die Erde, um sich aktiv an diesem zu beteiligen. 

Der dritte und letzte Teil dieser Reihe hat es mir wirklich schwer gemacht, ich habe sehr lange gebraucht, mich zu Recht zu finden. Zum Glück gibt es am Ende ein Glossar mit allen wichtigen Personen, das war sehr hilfreich.
Aber auch der Schreibstil unterscheidet sich doch sehr von den anderen beiden Teilen. Dieses Mal geht es eher episch und ausschweifend zu, was für mich eine Umstellung war, an die ich mich irgendwie nicht so richtig gewöhnen konnte. Ich habe hier einfach etwas anderes erwartet und mir hat insgesamt ein wenig Alisons trockener Humor gefehlt. Alison macht zum Ende hin eine unglaubliche Entwicklung durch, die mich doch sehr überrascht hat. 
Wer in diesem Teil eine relativ große Rolle bekommt, ist die Dämonenkönigin Morrigan, die ja bereits in den anderen beiden Teilen kurz erwähnt wurde. Der Leser erfährt endlich ihre Geschichte, die mich sehr berührt hat. Die Autorin schreckt auch nicht zurück, Charaktere sterben zu lassen und besonders bei einer Figur fand ich das extrem schade.
Natürlich war der 3. Teil insgesamt nicht schlecht, aber halt anders. Deshalb gibt es dieses Mal von mir „nur“ 4,5 von 5 Punkten. 

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Elfenblüte

Julia Kathrin Knoll
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei SüdOst, 15.02.2018
ISBN 9783955877125
Genre: Fantasy

Rezension:

Wer den ersten Teil dieser Reihe noch nicht kennt, sollte jetzt vielleicht nicht weiter lesen, denn ohne Spoiler wird es hier nicht vonstatten gehen. Hier findet ihr meine Meinung zum ersten Teil. 
Die Handlung schließt nahtlos an den ersten Teil an. Dieses Mal spielt Alahrians Vergangenheit eine wichtige Rolle und wir erfahren mehr über ihn. Die Romanze nimmt auch dieses Mal wieder den wichtigsten Part in der Handlung ein. Neben Lilly und Alahrians gibt es einige interessante Nebencharaktere, die die Geschichte sehr unterhaltsam machen. Da ist zum Beispiel Morgan, er ist Alaharians bester Freund und spielt eine wichtige Rolle. Er und Alaharian verbinden eine enge Freundschaft. Morgan ist das völlig Gegenteil von Alharian, er ist ein Krieger und beschützt mit Alharian die Tore zu einer anderen Welt. Er ist das völlige Gegenteil, sozusagen der Bad Boy. Für meinem Geschmack hätte er ruhig etwas mehr in Erscheinung treten können. 
Insgesamt kann ich diese Reihe jedem empfehlen, den es nicht stört, dass die Liebesgeschichte die zentrale Handlung einnimmt und dass es sehr romantisch ist. Von mir bekommt auch der 2. Teil wieder die volle Punktzahl. 

  (6)
Tags:  
 
2844 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.