Levenyas Bibliothek

974 Bücher, 345 Rezensionen

Zu Levenyas Profil
Filtern nach
982 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

264 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 124 Rezensionen

"redwood love":w=7,"kelly moran":w=5,"redwood":w=5,"liebe":w=4,"redwoodlove":w=4,"#kellymoran":w=3,"es beginnt mit einem blick":w=3,"autismus":w=2,"tierarzt":w=2,"rowohlt":w=2,"oregon":w=2,"kyss":w=2,"roman":w=1,"reihe":w=1,"liebesroman":w=1

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(329)

935 Bibliotheken, 18 Leser, 3 Gruppen, 118 Rezensionen

"dystopie":w=33,"alexandra bracken":w=14,"die überlebenden":w=11,"flucht":w=9,"liebe":w=7,"lager":w=7,"ruby":w=6,"jugendbuch":w=5,"kinder":w=5,"jugendliche":w=5,"überleben":w=5,"liam":w=5,"freundschaft":w=4,"spannend":w=4,"virus":w=4

Die Überlebenden

Alexandra Bracken , Marie-Luise Bezzenberger
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.08.2014
ISBN 9783442479085
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

424 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

"sturmtochter":w=8,"bianca iosivoni":w=6,"fantasy":w=4,"schottland":w=4,"wasser":w=4,"elemente":w=4,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"magie":w=2,"kampf":w=2,"jugendroman":w=2,"kräfte":w=2,"clans":w=2,"ravensburger":w=2,"avalee":w=2

Sturmtochter - Für immer verboten

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 12.06.2018
ISBN 9783473585311
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

310 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

"meer":w=7,"fantasy":w=6,"sirenen":w=6,"alexandra christo":w=4,"liebe":w=3,"dtv-verlag":w=3,"das wilde herz der see":w=3,"elian und lira":w=3,"magie":w=2,"düster":w=2,"jagd":w=2,"prinz":w=2,"ozean":w=2,"dtv":w=2,"meerjungfrau":w=2

Elian und Lira – Das wilde Herz der See

Alexandra Christo , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.07.2018
ISBN 9783423762205
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

167 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

"science fiction":w=3,"liebe":w=2,"schwester":w=2,"rätsel":w=2,"raumschiff":w=2,"alien":w=2,"all":w=2,"mia":w=2,"tempel":w=2,"jules":w=2,"gaia":w=2,"nautilus":w=2,"plünderer":w=2,"atemmaske":w=2,"freundschaft":w=1

Undying – Das Vermächtnis

Meagan Spooner , Amie Kaufman , Karin Will
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.07.2018
ISBN 9783737356008
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

249 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 129 Rezensionen

"wien":w=12,"thriller":w=8,"journalistin":w=5,"manipulation":w=3,"prater":w=3,"spannung":w=2,"vergangenheit":w=2,"berlin":w=2,"österreich":w=2,"der schatten":w=2,"norah":w=2,"melanie raabe":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1

Der Schatten

Melanie Raabe
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei btb, 23.07.2018
ISBN 9783442757527
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"liebe":w=1,"familie":w=1,"zukunft":w=1,"gefahr":w=1,"mut":w=1,"trilogie":w=1,"spiel":w=1,"realität":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"zweiter band":w=1,"arena verlag":w=1,"kim kestner":w=1,"intirge":w=1,"zeitrausch":w=1

Zeitrausch - Spiel der Zukunft

Kim Kestner
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Arena, 11.06.2018
ISBN 9783401510682
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zeitrausch - Spiel der Zukunft

2/3
Kim Kestner, geboren 1975 in Gifhorn, studierte Visuelle Kommunikation und gründete später eine Marketingagentur. Als Kind klebte sie gebannt an den Lippen ihres Vaters, der ihr immer fantastischere Geschichten erzählte. Irgendwann gingen ihm dann die Ideen aus, deshalb entschloss sie sich, selbst Geschichten zu erfinden. Doch erst als sie ebenfalls Kinder bekam und sich Gute-Nacht-Geschichten ausdenken musste, erinnerte sie sich wieder an ihre Idee und fing an zu schreiben. Heute veröffentlicht sie regelmäßig Fantasyromane und erzählt immer noch Gute-Nacht-Geschichten … Quelle

„Zeitrausch – Spiel der Zukunft“ ist der zweite Teil der „Zeitrausch - Trilogie“.

Erster Satz:
„Das Messer in meiner Hand ist leicht.“

Klappentext:
Es soll die phänomenalste Fernsehshow werden, die es je gegeben hat: Die Linearität der Zeit wird aufgehoben, Menschen werden quer durch die Jahrhunderte geschickt und vor Herausforderungen gestellt, die im Falle eines Scheiterns ganze Generationen auslöschen können. So etwas hat es noch nie gegeben. Noch nie. Außer für Alison. Als man sie am 31. August 2015 für die erste Staffel ins 25. Jahrhundert holt, ist sie bereits vorbereitet. Sie hat dieses Spiel schon einmal gespielt, sie kennt seine Regeln, sie kennt ihre Zukunft. Und sie weiß, dass sie Kay wiedertreffen wird - einen jüngeren Kay, der sie noch nie zuvor gesehen hat. Doch auch sie weiß nicht alles…

Cover:
Das Cover finde ich schön und sehr passend gestaltet. Die Farben passen für mich sehr zum Thema „Zukunft und ist ein schöner Kontrast zum ersten Cover. Ein Gebäude der Zukunft ist im Hintergrund zu sehen. Zudem ist ein Ziffernblatt und das Innenleben einer Uhr zu sehen. Alles Symbole, die man im Nachhinein toll mit der Geschichte in Verbindung bringen kann. Ich finde das Cover großartig gewählt. Mich hat es einfach angesprochen und neugierig gemacht.

Leseprobe

Meinung:
Ich hatte das große Glück, den ersten und den zweiten Teil der „Zeitrausch – Trilogie“ von Kim Kestner bei der lieben Ka-Sa von Ka-Sas-Buchfinder zu gewinnen! An dieser Stelle noch einmal tausend Dank dafür!

Die Geschichte erfahren wir aus Sicht von Alison Hill und schildert zu Beginn die zwei Jahre Vorbereitung auf die tödliche Spielshow. Eigentlich ist sie ein ganz normaler Teenager und führt ein ganz normales Leben. Mit ihren beiden Eltern und ihrem kleinen Bruder lebt sie in einer kleinen Holzhütte im Wald und ist ganz zufrieden. Doch als sie eines Morgens vor zwei Jahren erwachte, spürte sie sofort, dass etwas anders ist. Ihr Bruder war spurlos verschwunden und schlimmer noch, ihre Eltern behaupteten, dass sie nie einen Bruder gehabt hätte. Alison wurde in die Zukunft befördert und fand sich in einer perfiden Spielshow wieder in der es um nichts weniger als ihr Leben ging.
Nun bereitet sie sich akribisch auf die Spielshow vor, denn sie weiß, dass sie in nicht weniger als zwei Jahren erneut geholt wird. Diesmal als Scout.

Alison ist ein sehr starker Charakter, mit dem ich sofort warm geworden bin. Ich finde sie sehr sympathisch, da sie für ihr junges Alter eigentlich schon ganz genau weiß, wer sie ist und dazu steht. Für ihre Liebsten würde sie wirklich alles tun und stürzt sich mutig in die Challenges. Zudem ist sie sehr klug, einfühlsam und tapfer. In diesem Teil hat sie einen sehr harten Zug angenommen und wirkt leicht verbittert, was ich ihr unter den gegebenen Umständen kaum verdenken kann. Allerdings hat sie mich auch ein wenig damit genervt, die Dinge nicht zu verstehen und teilweise sehr einseitig zu sein. Ich bin sehr gespannt, wie sie sich im letzten Teil noch entwickeln wird. Denn die Prüfungen, die vor ihr liegen, werden härter und härter.
Ihr gegenüber ist der mysteriöse und dunkle Kay. Diesmal ist er nicht ihr Scout sondern soll erst zu diesem werden. Er ist der Teilnehmer der Spielshow und Alison steht ihm als Scout zur Seite. Er ist arrogant, selbstverliebt und alles andere als der Kay, in den sich Alison verliebt hat. So scheint es. Ich finde es toll, dass man diesmal nicht sieht wie er sich entwickelt. Im ersten Teil haben wir den stark weiterentwickelten Kay kennen gelernt und treffen nun auf seine schwächere Version, die ich nicht leiden konnte. Ich kann dann nur hoffen, dass der Kay im dritten Teil mir wieder gefällt..

Die Idee der Autorin fand ich grandios! Ich habe mit dem Buch angefangen und konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Das Reisen in der Zeit ist ein sehr spannendes Thema und leider habe ich viele schwache Zeitreisebücher gelesen. Aber dieses ist eines, welches das Thema toll aufgreift, nachvollziehbar erklärt und ganz neu verpackt. Die perfide Gameshow, in der Alison landet, hat mich zwar ein wenig an „Die Tribute von Panem“ erinnert, aber im Nachhinein war es doch etwas ganz anderes. Ehrlich gesagt, musste ich aber auch ganz konzentriert die ganzen Familienzusammenhänge, Zeitstränge und Zeitsprünge mit verfolgen, denn ansonsten kann man leicht den Überblick verlieren, aber das finde ich überhaupt nicht schlimm. Ich hoffe sehr, dass im dritten Teil noch weitere und vertiefende Erklärungen zum Thema Zeitreisen und Zeitsprünge kommen. In diesem Teil wurden bereits gute Erklärungen gegeben, aber für das Gesamtbild fehlt mir noch etwas und ich hätte da noch Fragen, die hoffentlich beantwortet werden. Weiterhin bleibt für mich auch die Frage offen, warum ausgerechnet Alison ausgewählt wurde. Aber vielleicht ist das auch gar nicht wichtig?
Mir hat es auch sehr gefallen zusammen mit Alison und Kay in die verschiedenen Epochen zu reisen und habe jedes Mal mit gefiebert. Toll fand ich, dass Alison endlich lernt, kontrolliert zu springen, auch wenn das erst ziemlich spät geschieht. Leider bin ich diesmal nicht so gut in das Buch hineingekommen, wie im ersten Teil. Das Training von Alison, das durchaus wichtig ist, hat mir einfach zu lange gedauert. Bis sie dann endlich geholt wurde, war ich schon ganz unruhig. Und auch die Zeitspanne, wo Alison wieder von Kay getrennt ist, hat sich für mich endlos angefühlt und hat etwas an meinen Nerven gezehrt. Aber das soll die wunderbare Geschichte nicht mindern.

Die Beziehung zwischen Alison und Kay wird in diesem Teil auf eine harte Probe gestellt, denn nur Alison kann sich an die gemeinsame Vergangenheit erinnern. Denn für Kay liegt es in der Zukunft. Trotzdem ist und bleibt ihre Beziehung etwas ganz besonderes. Die beiden verbindet mehr, als sie wissen. Es ist eine wunderbare tragische Liebesgeschichte, die einem erst das Herz aufgehen lässt und einen dann zum Schluchzen bringt. Die beiden, die eigentlich füreinander bestimmt sind, werden durch diese perfide Gameshow und die Zeitsprünge getrennt. Ich hoffe ganz stark, dass die beiden zu einem Happy End kommen werden!

Die Autorin hat einen ganz wunderbaren leichten, dynamischen und anschaulichen Schreibstil, der einen dazu verleitet, weiterzulesen und das Buch nicht mehr weg zu legen. Sie erschafft einen unglaublich interessanten Schauplatz und verpackt sehr spannende Themen in die Geschichte ein, sodass die Spannung keine Sekunde abfällt und stetig steigt.

Charakterstarke Protagonisten, eine düstere Zukunft, Zeitsprünge und eine Liebe, die vor schweren Prüfungen steht. „Zeitrausch – Spiel der Zukunft“ ist ein ganz wunderbarer zweiter Teil, der mich überzeugt hat. Ich persönlich warte jetzt ungeduldig auf den Abschlussband, der am 04. Dezember 2014 erscheinen soll.

Diese Buchreihe kann ich wirklich nur jedem empfehlen, der Zeitreisen mag, auf tolle Charaktere treffen möchte und eine fesselnde Liebesgeschichte erleben will.

Lg
Levenya
http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/

  (47)
Tags: arena verlag, familie, gefahr, intirge, kim kestner, liebe, mut, realität, rezensionsexemplar, spiel, trilogie, zeitrausch, zukunft, zweiter band   (14)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Magnus Chase 3: Das Schiff der Toten

Rick Riordan , Gabriele Haefs , Nicolás Artajo
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Silberfisch, 31.05.2018
ISBN 9783844917505
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(275)

887 Bibliotheken, 29 Leser, 2 Gruppen, 82 Rezensionen

"lin rina":w=9,"liebe":w=8,"bücher":w=8,"bibliothek":w=6,"staubchronik":w=6,"drachenmond verlag":w=4,"london":w=3,"england 19. jh":w=3,"animant crumbs staubchronik":w=3,"animantcrumb":w=3,"roman":w=2,"jugendbuch":w=2,"england":w=2,"19. jahrhundert":w=2,"bücherliebe":w=2

Animant Crumbs Staubchronik

Lin Rina
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.11.2017
ISBN 9783959913911
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

138 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 92 Rezensionen

"feminismus":w=7,"freundschaft":w=5,"jugendbuch":w=5,"liebe":w=3,"erste liebe":w=3,"zwangsstörung":w=3,"krankheit":w=2,"holly bourne":w=2,"spinster girls":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"abenteuer":w=1,"reihe":w=1,"angst":w=1,"jugend":w=1

Spinster Girls – Was ist schon normal?

Holly Bourne , Nina Frey
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.07.2018
ISBN 9783423717977
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

160 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"tanja voosen":w=5,"my first love":w=5,"liebe":w=3,"love":w=3,"roman":w=2,"tanjavoosen":w=2,"jugendbuch":w=1,"liebesroman":w=1,"buch":w=1,"rezension":w=1,"witzig":w=1,"jugendroman":w=1,"sommer":w=1,"erste liebe":w=1,"jungs":w=1

My First Love

Tanja Voosen
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 23.07.2018
ISBN 9783453271630
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"magical girl":w=2,"manga":w=1,"sonne":w=1,"mond":w=1,"sakura":w=1,"card captor sakura":w=1,"clow-cards":w=1,"yue":w=1,"kero":w=1,"shao lan":w=1,"sakura card":w=1,"clear cards":w=1

Card Captor Sakura Clear Card Arc 01

CLAMP , Claudia Peter
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 05.07.2018
ISBN 9783770498093
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"julia zieschang":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"reihe":w=1,"geheimnis":w=1,"romantik":w=1,"band 1":w=1,"schottland":w=1,"bücher":w=1,"edinburgh":w=1,"café":w=1,"speeddating":w=1,"scones":w=1,"wee city love":w=1,"books'n'scones":w=1

Wee City Love: Books’n’Scones (Wee-City-Love-Reihe 1)

Julia Zieschang
E-Buch Text
Erschienen bei null, 03.07.2018
ISBN B07DFH36WL
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wee City Love - Books´n´Scones


1/?
Julia Zieschang
: „Bücher sind meine ständigen Begleiter seit meiner Kindheit. Ich liebe das Kopfkino, das beim Lesen entsteht und das ist die wahre Magie von Büchern: Es entsteht ein ganz eigenes, individuelles Bild im Kopf eines jeden Lesers.
Irgendwann wurden die Bilder in meinem Kopf so präsent, dass ich angefangen habe, sie in Worten festzuhalten. Alle meine Bücher, bis einschließlich Blog Love. Liebe lässt sich nicht sortieren, habe ich während meines dreijährigen BWL-Studiums nebenbei geschrieben. Jetzt kann ich mich hauptberuflich der Fantasie und Kreativität widmen. Sei es das Schreiben, die Fotografie oder das Handlettering. Schöne Dinge zu erschaffen, die andere inspirieren und ihnen eine Freude bereiten, erfüllt mich.“ Quelle

„Books´n´Scones“ ist der Auftakt der „Wee City Love Reihe“, die noch nicht abgeschlossen ist.

Erster Satz: „Speeddating?“

Klappentext:
**Auf wie viel wärst du bereit zu verzichten, um mit der Liebe deines Lebens zusammen zu sein?**

Die 23-jährige Emily MacWilliam ist die Besitzerin des Cafés Books’n’Scones in Edinburgh. Als sie unfreiwillig bei einem Speeddating mitmacht, lernt sie den überaus attraktiven Finn kennen, der mit seiner liebenswerten Art ihr Herz höherschlagen lässt. Doch warum ist Finn seit Jahren Single und was verbirgt er vor Emily? Die beiden kommen sich langsam näher, wodurch die Eifersucht ihres Exfreundes angestachelt wird und die Situation sich zuspitzt, bis Emily Angst haben muss, ihr Café zu verlieren. Als Emily schließlich hinter Finns Geheimnis kommt, muss sie sich die Frage stellen, ob sie bereit ist eine Beziehung zu führen, die so ganz anders ist, als sie es sich erhofft hätte.

Ein außergewöhnlicher Roman über eine ganz besondere Liebe.

//Books’n’Scones ist der erste Band der Wee-City-Love-Reihe.
Alle Bände der Reihe sind in sich abgeschlossen und können auch unabhängig voneinander gelesen werden. Aufgrund von wiederkehrenden Charakteren wird allerdings die angegebene Reihenfolge empfohlen.//

Cover:
Das Cover sieht großartig aus und ist ein richtiger Blickfang. Die Hintergrundfarben passen super schön zusammen und die weiße Stadt wirkt richtig gut darauf. Groß darüber in einer tollen Schrift steht der wunderbare Titel. Die Schriftzüge hat die Autorin selbst gelettert und ich finde, das hat sie wirklich toll hinbekommen. Ich finde das Cover wirklich toll und vor allem im Nachhinein passt es noch einmal besser zur Atmosphäre des Buches. Ich bin schon sehr gespannt auf das nächste Cover.

Leseprobe

Meinung:
Die Geschichte wird uns aus Sicht der 23-jährigen Emily MacWilliam erzählt. Sie ist die Besitzerin des Cafés Books´n´Scones in Edinburgh und hat in den letzten Jahren nicht wirklich Glück mit Männern gehabt. Auch mit ihren Eltern läuft es nicht sonderlich gut, denn sie weigern sich, ihre Entscheidung sich mit einem Café selbstständig zu machen, zu akzeptieren. Als ihr großer Bruder Logan sie darum bittet, ein Speeddating in ihrem Café zu veranstalten, ahnt sie nicht wem sie dort begegnet wird und das eine ganz besondere Liebesgeschichte auf sie wartet …

Emily ist eine großartige Protagonistin, die mir sofort sympathisch war und mir über das ganze Buch hinweg ans Herz gewachsen ist. Mit ihren 23 Jahren hat sie schon einige schwere Entscheidungen getroffen. Nachdem sie ihr Studium abgebrochen hat, erfüllte sie sich ihren großen Traum und eröffnete ihr eigenes Café, das Books´n´Scones in Edinburgh. Der Laden ist ihr ganzes Leben und ihr ganzer Stolz. Das Gebäck, das sie verkauft, macht sie täglich selbst und sie arbeitet hart, um den Kredit abzubezahlen. Mit ihren Eltern hat sie seit Jahren nicht gesprochen, da sie ihre Entscheidung, sich selbstständig zu machen, nicht akzeptieren und auch in der Liebe hatte sie viel Pech. Einziger Lichtblick ist der attraktive Finn, den sie bei einem nicht ganz freiwilligen Speeddating kennenlernt.
Emily mochte ich vor allem für ihren Humor, ihre herzliche Art und ihren Mut, für ihren großen Traum zu kämpfen. Sie ist fleißig, ein richtiges Arbeitstier und hat eine große Sammelleidenschaft für Haarspangen, was ich mega süß fand. Auch ihr Faible für Zahlen und Symmetrie waren absolut witzig. Ich habe es sehr genossen, Emily mit jeder Seite weiter kennenzulernen, ihre Geschichte zu erfahren und zu erleben, wie sie die große Liebe findet und für sie kämpft. Wie kann man Emily nicht in sein Herz schließen?
Ihr gegenüber steht der äußerst attraktive Finnlay - Finn - kennen, der nicht nur ein ehemaliger Mitbewohner von Emilys Bruder ist, sondern ebenfalls nicht ganz freiwillig bei dem Speeddating dabei ist. Emily und er verstehen sich auf Anhieb, umso überraschter ist Emily, als sie erfährt, dass er seit Jahren keine Beziehung hatte und auch nicht einer interessiert ist. Trotzdem kann er Emily nicht vergessen und die beiden lernen sich weiter kennen - bis Emily hinter sein Geheimnis kommt und sich entscheiden muss, ob sie für diese Wahrheit bereit ist.
Auch Finn habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Er hat eine ganz liebevolle und fürsorgliche Art an sich, die nicht übertrieben wirkt, sondern einfach nur ehrlich und herzlich. Es sind die kleinen Dinge, die ihm auffallen und die seine Zuneigung nur unterstreichen. Er ist sehr klug, ein guter Zuhörer und findet immer die richtigen Worte. Trotzdem fällt es ihm schwer, mit Emily über sein Geheimnis zu sprechen und ich konnte das nur zu gut verstehen. Auch bei Finn habe ich es sehr genossen, ihn mit jeder weiteren Seite kennenzulernen, sein Geheimnis zu erfahren und zu erleben, wie er sich verliebt. Jeder von uns sollte jemanden wie Finn finden, der so fürsorglich, liebevoll und ehrlich ist.

Auch die übrigen Charaktere haben mir alles sehr gut gefallen. Sie sind sehr individuell, vielschichtig und authentisch ausgearbeitet worden. Da wäre die etwas verrückte Mitbewohnerin von Emily, Liz, die ihren Job über alles hasst, Rachel, eine alleinerziehende Mutter und Poetry Slamerin oder Aaron, der besitzergreifende Exfreund von Emily. Alle Charaktere fügen sich perfekt in die Geschichte, verleihen genau die richtige Dynamik und halten jede Menge Überraschungen parat.

„Wenn ich mich verliebe, dann in die Seele, in den Geist des anderen, in die Summe seiner Gedanken und du, Erdbeere, besitzt die schönste Seele, die mir jemals begegnet ist.“ (Books´n´Scones)

Das Setting der Geschichte spielt in Schottland, genauer gesagt in Edinburgh. Ich war noch nie dort, konnte mir aber alles ganz wunderbar vorstellen. Julia Zieschang schafft es mühelos, den Ort, die Atmosphäre, die Menschen und die Kultur vor meinem inneren Auge zum Leben zu erwecken. Obwohl ich dieses Jahr nicht in den Sommerurlaub gefahren bin, hatte ich dennoch das Gefühl, verreist zu sein.
Die Idee um Emily und ihr Café hat mir sehr gefallen und wurde ganz wunderbar umgesetzt. Eine junge Frau, die weiß was sie will und alles für ihren großen Traum tut. Auch für Spannungsmomente wurde gesorgt, denn mit Aaron, der besitzergreifende Exfreund, ist nicht zu spaßen. Mir haben auch die Figuren, Beziehungen und Probleme um Emily herum sehr gut gefallen. Es waren Geschichten, mitten aus dem Leben gegriffen, voller Humor, sehr authentisch und herzerwärmend.

Natürlich steht in diesem Buch die aufkeimende Liebesgeschichte zwischen Emily und Finn im Vordergrund. Beide hatten bis jetzt nicht sonderlich viel Glück in der Liebe und haben eigentlich nicht vor, jemand neues kennenzulernen. Bis sie nicht ganz freiwillig an einem Speeddating teilnehmen und einander kennenlernen. Zwischen den beiden besteht von Anfang an eine Chemie, die sich schnell zu mehr ausbaut. Bis Emily hinter Finns Geheimnis kommt und sich entscheiden muss, ob sie so eine Beziehung führen kann …
An dieser Stelle will ich nicht zu viel verraten um nicht zu spoilern. Aber auch ich habe so eine Liebesgeschichte mit dieser besonderen Thematik noch nicht gelesen und muss gestehen, dass ich erst mal ein wenig recherchiert habe. Julia Zieschang greift wirklich ein sehr sensibles Thema auf, das eine Beziehung auf eine harte Probe stellt und uns alle noch einmal darüber nachdenken lässt, was für einen selbst eine Beziehung ausmacht und was man selber bereit wäre, für seine große Liebe aufzugeben. Lasst euch überraschen!

Julia Zieschang hat einen wirklich schönen Schreibstil, der mir sehr gut gefallen hat. Ganz klar und deutlich, ohne große Umschweife. Sie schafft es mit wenigen Worten uns die Geschichte bildhaft vor Augen zu führen, uns nach Edinburgh zu führen und verleitet dazu, das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu können. Durch die sehr liebenswerten Charaktere, die besondere Thematik und die sehr romantische und knisternde Atmosphäre, hat man das Gefühl, mitten drin zu sein. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band und kann euch die Reihe nur ans Herz legen.

REIHE
Wee City Love - Books´n´Scones
Wee City Love - Poems´n´Kisses

„Wee City Love - Books´n´Scones“ ist ein wundervolles Buch über eine ganz besonder Liebe. Ich kann euch die Geschichte von Emily & Finn nur ans Herz legen und empfehlen, euch auf einen außergewöhnlichen Roman einzulassen. . Durch die sehr liebenswerten Charaktere, die besondere Thematik und die sehr romantische und knisternde Atmosphäre, hat man das Gefühl, mitten drin zu sein. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band und kann euch die Reihe nur ans Herz legen. Eine klare Leseempfehlung von mir!

Jetzt warte ich gespannt auf den nächsten Band, „Wee City Love - Poems´n´Kisses“, der im Dezember 2018 erscheint.

Lg
Levenya
https://levenyasbuchzeit. de/

  (5)
Tags: band 1, bücher, café, edinburgh, familie, freundschaft, geheimnis, julia zieschang, kindlestorystelleraward2018, reihe, romantik, schottland, scones, selfpublisching, speeddating   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Magnus Chase 3: Das Schiff der Toten

Rick Riordan , Gabriele Haefs , Nicolás Artajo
Audio CD
Erschienen bei Silberfisch, 31.05.2018
ISBN 9783867423847
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

73 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"a court of frost and starlight":w=2,"liebe":w=1,"highfantasy":w=1,"sequel":w=1,"sarah j. maas":w=1,"feyre":w=1,"nesta":w=1,"rhysand":w=1,"high lord of the night court":w=1

A Court of Frost and Starlight (A Court of Thorns and Roses)

Sarah J. Maas
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Bloomsbury YA, 01.05.2018
ISBN 9781408890325
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Dreamin' Sun 3

Ichigo Takano
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.04.2018
ISBN 9783551749352
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Requiem of the Rose King 2

Aya Kanno
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.05.2018
ISBN 9783551714244
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(608)

1.119 Bibliotheken, 56 Leser, 0 Gruppen, 215 Rezensionen

"mona kasten":w=17,"liebe":w=14,"save you":w=13,"new-adult":w=10,"freundschaft":w=7,"oxford":w=7,"maxton hall":w=7,"familie":w=5,"young adult":w=5,"monakasten":w=4,"england":w=3,"lyx":w=3,"herzschmerz":w=3,"netgalley":w=3,"ruby bell":w=3

Save You

Mona Kasten
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306240
Genre: Liebesromane

Rezension:

Save You


2/3
Mona Kasten
wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Quelle

„Save You“ ist der 2.Teil der „Maxton Hall Trilogie“.

Erster Satz: „James ist betrunken.“

Klappentext:
Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen …

„Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" Anna Todd über Begin Again

Band 2 der neuen Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Cover:
Das Cover finde ich auch beim zweiten Band ziemlich cool und mich persönlich hat es erneut total angesprochen. Es ist ganz schlicht gestaltet, aber gerade das gefällt mir so gut. Es ist in zwei Farben, Weiß und Gold, unterteilt, die ineinanderüberlaufen. Ganz groß in der Mitte sieht man den tollen Titel. Außerdem hat das Cover einen großartigen Goldschimmereffekt, was wahnsinnig gut aussieht. Zudem finde ich es sehr schön, dass das Cover zum ersten und dritten Teil so gut zum zweiten passt! Ein wirklich sehr gelungenes Cover.

Leseprobe

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an LYX für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird uns auch in diesem Teil hauptsächlich abwechselnd aus Sicht von Ruby Bell und James Beaufort erzählt, die unterschiedlicher nicht sein könnten und aus verschiedenen Welten stammen.
Ruby hat einen großen Traum: an Oxford zu studieren. Da sie aus eher ärmlichen Verhältnissen kommt, setzt sie alles daran, ihr Stipendium für die angesehene Maxton Hall Schule zu behalten, die ihr alle Türen für Oxford öffnet. Sie führt ein sehr strukturiertes und von lernen geprägtes Leben. Um sich selbst Sicherheit zu geben und ihrem Ziel nahe zu kommen, unterteilt sie ihr Leben in Listen und Farben, die sie akribisch führt und pflegt. Ruby ist sich nur allzu sehr bewusst, dass sie nicht zu den reichen und privilegierten Mitschülern gehört und versucht, möglichst nicht aufzufallen. Doch als sie eines Tages in etwas hineinplatzt, das sie besser nicht gesehen hätte, wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt. Nicht nur, dass sie jetzt ein heikles Geheimnis hütet, darüber hinaus rückt sie in den Fokus von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges. Genau das kann sie gar nicht gebrauchen.
Nach den emotionalen und spannenden Ereignissen aus dem ersten Teil, knüpft der zweite Band direkt an den Geschehnissen an. Rubys Herz ist gebrochen und nichts scheint ihr über ihren Kummer hinweghelfen zu können. Als sie von James schweren Schicksalsschlag erfährt, zögert sie nicht, ihm beizustehen. Doch ihm zu verzeihen scheint für sie unmöglich. Aber James wäre nicht James, wenn er nicht alles daran setzen würde, für Ruby zu kämpfen, auch wenn sich die ganze Welt gegen sie verschworen zu haben scheint …
Ich war auch in diesem Teil gleich wieder ein Fan von Ruby, die voller Inbrunst ihren Traum verfolgt und mit großer Leidenschaft dahinter steht. Es ist harte Arbeit, obwohl Ruby ein kluges Mädchen ist. Ihre Listen und Farben fand ich unheimlich sympathisch. Ihr ist es wichtig, alles im Griff zu haben und ihr Leben nicht nur zu strukturieren, sondern auch zu kontrollieren. Durch James und sein ganz anderes Leben erfährt sie zum ersten Mal wie es ist, wenn man von der Liste abweicht und spontan seinen Gefühlen nachgeht. Auch wenn das nicht immer gut endet. Sie liebt ihre Familie über alles und wünscht sich auch für sie eine bessere Zukunft. Ich mochte es sehr, dass sie nicht auf den Mund gefallen ist und ihr Herz, wenn sie sich nicht gerade kontrolliert, auf der Zunge trägt. Der Schlagabtausch mit James war jedes Mal wieder eine Freude. Durch James bekommt Rubys Leben eine ganz andere Wende und sie beginnt, die Dinge mehr zu beleuchten und zu hinterfragen. Sie verändert sich, wird offener und aufgeschlossener und verliebt sich zum ersten Mal so richtig. Dabei lässt sie aber nie ihren Herzenswunsch, nach Oxford zu gehen, außer Acht, was mir total gut gefallen hat. Das Ende des ersten Bandes war für Ruby nicht gerade einfach. Sich James wieder anzunähern hat ihr einiges abverlangt. Als sich die Ereignisse am Ende des zweiten Bandes überschlagen, wird Rubys Welt abermals erschüttert und ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt. Ich bin sehr gespannt darauf, was wir im nächsten Band von ihr sehen werden.
Aber auch James mochte ich gleich wieder und ich habe es sehr genossen, aus Sicht von beiden Protaginsten die Geschichte zu erfahren. Auf den ersten Blick scheint er der typische arrogante Spross aus einer reichen Familie zu sein. Gesegnet mit allen Privilegien, keine Geldsorgen und vor allem eine gesicherte Zukunft. Erst im Verlauf der Geschichte wird deutlich, dass hinter James Party-Scheißegal-Haltung mehr steckt, als man vermutet. Seine Familie ist alles andere als harmonisch und sein Leben, vor allem seine Zukunftsperspektive, machen ihm mehr zu schaffen, als er zugibt. Erst durch Ruby, die so ganz anders ist und deren Familie, ihr Leben, ihr Traum so vollkommen gegensätzlich zu James sind, erkennt er, was ihm wirklich wichtig ist und fängt an, daran zu glauben, dass auch seine Wünsche zählen. Er beginnt sich ihr zu öffnen, sich zu verändern und ein anderer zu werden. Doch ein schwerer Schicksalsschlag scheint alles, was er sich gemeinsam mit Ruby aufgebaut hat, wieder zu zerstören und ihn einsamer zurückzulassen, als zuvor. Das Ende hat mich ganz schön mitgenommen und ich hoffe ganz stark, dass es auch für James eine positive Wende geben wird und er Ruby zurückgewinnt.
Auch die übrigen Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen und passten toll in die Geschichte. Sei es nun Ember, Rubys Schwester, Lydia oder Lin. Sie haben alle einen wichtigen Part in der Geschichte eingenommen und verleihen dem Geschehen die richtige Dynamik. Je weiter wir im Buch fortschreiten, umso mehr erfahren wir über die einzelnen Charaktere und umso mehr wachsen sie zusammen oder gehen auseinander. Ich bin gespannt, wie sie sich im nächsten Teil machen werden.

„Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür. Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.“

Das Maxton Hall College mit seiner reichen Elite, dem elitären Unterricht und den außergewöhnlichen Angeboten mochte ich sehr und ich persönlich finde, dass die Autorin das College sehr bildhaft beschrieben hat. Die Vorurteile zwischen Reich und Arm, der Traum von Oxford, die (schwierigen) Familiendynamiken, Geheimnisse, Freundschaft und natürlich die Liebe spielen in diesem Buch eine Rolle. Es sind Themen, die wir alle mehr oder weniger kennen, die uns bewegen, beschäftigen und begeistern. In diesem zweiten Band tauchen wir noch tiefer ein in die Welt der Maxton-Hall-Schüler. Beziehungen werden auf die Probe gestellt, der Alltag soll bewältigt werden und Probleme warten an jeder Ecke. Mir hat die Fortsetzung sehr gefallen und ich bin total gespannt zu erfahren, wie es im Finale weitergeht. Vor allem nach dem Ende, das einen gebannt zurück lässt. Trotzdem muss ich gestehen, dass mir der erste Band der Trilogie noch ein wenig mehr gefallen hat und mich noch mehr mitreißen konnte. Der zweite Band hat mir dennoch sehr gefallen.

Auch die Liebe kommt in dieser Reihe natürlich nicht zu kurz und Mona Kasten schafft es wie keine, eine dramatische Beziehung entstehen zu lassen. Ruby und James könnten unterschiedlicher nicht sein und kommen aus völlig unterschiedlichen Welten. Durch einen dummen Vorfall kreuzen sich ihre Wege und fortan weicht James Ruby nicht mehr von der Seite. Zunächst gehen die beiden sich ständig an die Gurgel und können einander nicht ausstehen. Doch je mehr sie sich kennenlernen, umso mehr bröckeln ihre Vorurteile und sie erlauben einander, einen Blick hinter die dicken Mauern zu werfen. Sie entwickeln Gefühle füreinander, die beide noch nicht erlebt haben. Doch ständig werden ihnen Steine in den Weg gelegt, was die Beziehung der beiden, vor allem am Ende wieder, hart auf die Probe stellt. Ich persönlich hoffe ja auf ein Happy End.

Mona Kasten hat einen sehr schönen Schreibstil, der mir gut gefallen hat und den ich bereits in der „Again Reihe“ kennenlernen durfte. Ganz klar und deutlich, ohne große Umschweife. Sie schafft es mit wenigen Worten uns die Geschichte bildhaft vor Augen zu führen und verleitet dazu, das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu können. Wunderbar gefühlvoll, nah und authentisch erleben wir die Geschichte von Ruby und James. Man wird mit jeder Seite dazu animiert, weiterzulesen, wodurch ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Zudem überschlagen sich zum Ende hin die Ereignisse und alles entlädt sich in einem fulminanten Finale. Ich bin schwer begeistert von der Fortsetzung der Trilogie und freue mich schon sehr auf das Finale.

REIHE
Save Me
Save You
Save Us

„Save You“ ist für mich eine großartige Fortsetzung, die mit ihren wunderbar charmanten Charakteren, dem tollen Setting und der gefühlvollen und dramatischen Liebesgeschichte besticht. Man muss einfach erfahren, wie die Geschichte von Ruby & James weitergeht. Ich konnte diesen zweiten Band nicht aus der Hand legen und kann die Reihe jedem empfehlen, der eine tolle Liebesgeschichte lesen möchte mit zwei Protagonisten, die charmant, glaubwürdig und absolut schlagfertig sind.

Ich persönlich freue mich schon sehr auf den finalen Band, „Save Us“, der am 31. August 2018 bei uns erscheint.

Lg
Levenya
https://levenyasbuchzeit. de/

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!



  (5)
Tags: college, familie, freundschaft, geheimnis, herzschmerz, high society, intrige, liebe, lyx, mona kasten, new-adult, oxford, reich, rezensionsexemplar, trilogie, wut, zweiter band   (17)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"freundschaft":w=2,"magie":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"kinderbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"schule":w=1,"mut":w=1,"verschwinden":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"übersinnliches":w=1,"finale":w=1,"amulett":w=1,"carlsen verlag":w=1,"dilogie":w=1

Nova und Avon 2: Avons Rückkehr

Tanja Voosen , Petra Hämmerleinova
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.04.2018
ISBN 9783551653826
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Nova und Avon - Avons Rückkehr


1/2
Tanja Voosen
wurde 1989 in Köln geboren und lebt heute in der Nähe der Eifel. Während ihres Abiturs begann sie sich zum ersten mal mit dem Schreiben von Geschichten zu befassen und kurze Zeit später auch zu publizieren. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, den Weg nach Hogwarts zu suchen, weil die Realität so schlecht ohne echte Magie auskommt, steckt sie ihre Nase in gute Bücher und treibt sich in der Welt der Blogger herum. Quelle*

„Nova & Avon - Avons Rückkehr“ ist der letzte Band der „Nova&Avon - Reihe“.

Erster Satz: „Nova drehte versonnen den Becher mit quiteschsüßer Erdbeerbowle in ihren Händen.“

Klappentext:
Hier ist NOVA: unscheinbar, schüchtern, tollpatschig. Dort ist AVON: verflucht verhext. Und in der Mitte ein Amulett, das Wünsche erfüllt ... ***

BAND 2: Alles ist perfekt: Nova hat jede Menge Spaß mit ihrer besten Freundin Fee, ihr Schwarm Fitz ist süßer denn je und die blöden Schulzicken lässt sie einfach links liegen. Doch dann sorgt ein sagenumwobenes Amulett für Wirbel. Und auf einmal verschwinden Novas Eltern – spurlos! Jetzt gibt es nur noch eine Rettung: Nova muss ihre böse Doppelgängerin Avon zurückhexen. Dafür braucht man die Eier einer Glimmerflimmerlibelle, Regentropfen aus einer Gewitternacht - vor allem aber eine Menge Mut … ***

NOVA UND AVON: Nova trifft Avon. Ihren bösen Zwilling. Verflucht gefährlich! Gute Laune dabei behalten? Zauberhaft! ***

Ein humorvolles Mädchenbuch ab 11 Jahren über zauberhafte Freundinnen und Feindinnen, mit Magie, Witz und Fantasy-Elementen – für gute Laune und Lesespaß pur!***

Cover:
Das Cover ist auch beim zweiten Band ein wirklicher Hingucker und hat mich auf den ersten Blick begeistert. Man kann so viel entdecken, wirklich tolle und sehr liebevoll gestaltete Details. Dazu die vielen bunten Farben und die hochwertige Prägung. Es ist einfach ein tolles Cover und macht neugierig auf den Inhalt des Buches. Auch im Nachhinein passt das Cover einfach wunderbar zum Buch. Die Cover der Reihe sind wunderbar magisch, wie die Bücher selbst.

Leseprobe*

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an den Carlsen Verlag* für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird uns aus erneut Sicht der jungen Nova Stark erzählt, die eigentlich nichts lieber sein möchte, als ein ganz normaler Teenager. Doch wie soll das funktionieren, wenn die eigenen Eltern die größten Anhänger des Übernatürlichen sind? Ihr Vater hat sogar eine eigene Fernsehshow, die ihn zu Novas Besorgnis ziemlich bekannt macht. Das ganze Haus der Starks ist vollgestopft mit allem möglichen mehr oder weniger übersinnlichen Kram und ihre Eltern haben kaum ein anderes Thema. Doch als Nova eines Tages auf dem Jahrmarkt eine Wahrsagerin verärgert, verändert sich ihr Leben schlagartig. Ein Fluch trifft sie und auf einmal scheint das Übersinnliche gar nicht mehr so unwirklich zu sein, wie sie immer geglaubt hat.
In diesem Band erlebt Nova ein weiteres Abenteuer und einiges hat sich seit dem Fluch der Wahrsagerin verändert. Nova ist mutiger geworden und hat in Fee eine beste Freundin gefunden, mit der sie jede Gemeinheit von Viola überstehen und jedes Abenteuer durchstehen kann. Aber etwas braut sich zusammen. Denn nicht nur Novas Eltern haben im Moment so gar keine Zeit, was Nova ziemlich ärgert, zudem taucht ein alter Bekannter der Familie auf, der listiger zu sein scheint, als auf den ersten Blick zu vermuten. Als dann auch noch ein mysteriöses Amulett auftaucht und Novas Eltern spurlos verschwinden, scheinen sich die Ereignisse zu überschlagen. Immer wieder träumt Nova von Avon, aber ihr böser böser Zwilling ist doch besiegt, oder …?
Nova war mir sofort wieder sympathisch. Sie ist mit Abstand das schüchternste Mädchen, das mir seit langem unter gekommen ist und es tat mir so leid für sie, dass wir sie im ersten Band ohne Freunde kennen lernen. Aber das hat sich ja zum Glück geändert und in Fee hat sie eine wahrhaft beste Freundin gefunden, die auch Nova mutiger werden lässt. Zudem hat Nova es mit ihren sehr exzentrischen Eltern nicht gerade leicht - schon gar nicht, wenn man einfach normal sein will. Dabei ist sie einfach toll und kann extrem schlagfertig, humorvoll und sehr mutig sein. Ihr ältester Gefährte ist ihr Wellensittich Wally, der einfach cool ist und immer das richtige Gespür hat. Im Verlauf der Geschichte gerät sie von einer Schwierigkeit in die nächste. Fiese Mitschülerinnen, ein geheimnisvolles Amulett und das mysteriöse Verschwinden ihrer Eltern. Nova muss sich mit völlig neuen Dingen auseinandersetzen und entdeckt dabei nicht nur ungeahnte Fähigkeiten, sonder dort Freunde und Mut, wo sie es am wenigstens vermutet hat. Bereits im ersten Band macht Nova eine wirklich tolle Entwicklung durch und erlebt ein wahrhaftes Abenteuer! Umso mehr habe ich mich gefreut, in einem zweiten Band auf Nova zu treffen und mochte es sehr, dass sie sich auch hier weiter entwickelt hat. Mutiger spricht sie Dinge aus, die ihr auf dem Herzen liegen, wagt Herzensangelegenheiten und bietet Viola die Stirn. Auch in diesem Band habe ich ihren Humor sehr gemocht, genauso ihr Faible für Mathe und ihre typischen aufkommenden Teenagerprobleme. Ehrlich gesagt finde ich es sehr schade, dass Novas Reise jetzt schon zu Ende ist. Denn ich hätte zu gerne weiter verfolgt, welche Abenteuer Nova noch erleben wird, wie sie sich immer weiter entwickeln wird und wem sie begegnet.
Auch die übrigen Charaktere im Buch, wie z.B. Fee, die verrückte Fluchbrecherin und beste Freundin, natürlich Avon oder Fitz, sind alle so wunderbar ausgearbeitet worden, wie ich es von Tanja Voosen gewohnt bin. Mit ganz viel Liebe zum Detail, Charme und Kreativität hat die Autorin die Charaktere in die Geschichte verwoben und bietet jedem Raum, für seine eigene Geschichte. Zudem gibt es jede Menge witzige Szenen, spannende Momente und wunderbar niedliche Kreationen.

Novas Welt hätte so „normal“ sein können, aber normal kann schließlich jeder. Bereits der erste Band mit dem Fluch, der bösen Doppelgängerin und all den Verstrickungen, hat mir sehr gut gefallen und ich habe es sehr genossen, ein weiteres Mal in Novas Leben einzutauchen. Diesmal haben wir es mit einem ganz besonderen Todestag zu tun, einem geheimnisvollen Amulett und dem mysteriösen Verschwinden von Novas Eltern. Mehr und mehr geschehen übernatürliche Dinge und Nova muss abermals erkennen, dass die Welt tatsächlich mehr bereit hält, als sie immer geglaubt hat. Auch dieser Band ist gespickt mit ganz viel Humor, einem Widersehen, Freundschaft, verrückten Doppelgängerinnen, einem magischen Amulett und natürlich mit einem mutigen Wellensittich.

„Fee nickte. ‚Da verwette ich meine Schlurfmurpsmunz-Eierschalen-Sammlung drauf! Und die ist sauwertvoll, weil Schlurfmurpsmunzlinge nur ganz selten Eier legen.‘“

Das Schönste an der Geschichte war für mich die immer stärker werdende Freundschaft zwischen Nova und Fee. Die beiden Mädchen könnten nicht unterschiedlicher sein und sehnen sich beide nach einer besten Freundin. Zusammen erleben die beide ein weiteres rasantes Abenteuer, lernen einander immer besser kennen und wachsen dabei mehr und mehr zusammen. So, wie es sich für bester Freundinnen gehört.
Außerdem habe ich mich in die vielen liebevollen Kreationen, wie z.B. die muffeligen Muffperlen, nicht nur begeistern, sondern auch immer wieder erheitert. Tanja Voosen beweist nicht nur jede Menge Kreativität, Fantasie und Magie, sondern hat zudem eine wunderbare Geschichte über Freundschaft, Mut, Abenteuer und Andersein geschrieben.

Den Schreibstil der Autorin habe ich bereits in ihren Jugendbüchern wie der „Flüster-Reihe“ und vielen weiteren Büchern kennen- und lieben gelernt. Mir war gleich klar, dass ich jederzeit zu einem weiteren Buch - auch zu einem Kinderbuch - von ihr greifen würde. Sehr wortgewandt, gefühlvoll und extrem spannend erzählt uns Tanja Voosen die verrückte Doppelgängerinnengeschichte von Nova und Avon, die ich nicht mehr aus der Hand legen konnte. Gerne hätte ich einfach immer weiter gelesen. Die Reihe ist meine absolute Leseempfehlung und ich finde es mehr als schade, dass die Reise von Nova bereits zu Ende ist!

REIHE
Nova & Avon - mein böser böser Zwilling
Nova & Avon - Avons Rückkehr

„Nova und Avon - Avons Rückkehr“ war für mich eine großartige Fortsetzung zu der Kinderbuch-Reihe von Tanja Voosen. Es ist die Geschichte von Nova, die diesmal das mysteriöse Verschwinden ihrer Eltern aufklären muss, einen bösen bösen Zwilling hat und gegen fiese Zicken in der Schule kämpfen muss. Dabei gilt es nicht nur ihre Eltern zu finden, sondern auch noch mutig gegen dunkle Magie zu kämpfen. Diese spannend, übersinnliche und sehr humorvolle Geschichte kann ich wirklich jedem empfehlen, der mal eine Doppelgängerinnengeschichte erleben will, die unter die Haut geht, einen nicht mehr loslässt und einlädt, immer weiter lesen zu wollen.

Obwohl ich sonst nur Jugendbücher der Autorin lese, kann ich ihre Kinderbuchreihe vollends empfehlen. Ein echtes Lesevergnügen!

Lg
Levenya
https://levenyasbuchzeit. de/

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!


*Affiliate Links sind mit einem Stern gekennzeichnet. Durch das Benutzen dieser Links ändert sich nichts an dem, was ihr kauft, ich bekomme lediglich eine kleine Provision von Carlsen.

  (1)
Tags: abenteuer, amulett, carlsen verlag, dilogie, doppelgängerin, familie, finale, freundschaft, kinderbuch, liebe, magie, mut, rezensionsexemplar, schule, tanja voosen, übersinnliches, verschwinden, wellensittich   (18)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

77 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"magie":w=3,"harry potter":w=3,"hogwarts":w=3,"geschichte":w=1,"vergangenheit":w=1,"gegenwart":w=1,"zukunft":w=1,"lehrer":w=1,"verwandlung":w=1,"astronomie":w=1,"alchemie":w=1,"manuskript":w=1,"carlsen verlag":w=1,"szene":w=1,"j.k. rowling":w=1

Harry Potter: Eine Geschichte voller Magie

Joanne K. Rowling , British Library , Karlheinz Dürr , Anja Hansen-Schmidt
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.05.2018
ISBN 9783551556998
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Harry Potter: Eine Geschichte voller Magie


HERAUSGEBER
Die British Library
ist die Nationalbibliothek des Vereinigten Königreichs und eine der größten wissenschaftlichen Bibliotheken der Welt. Ihre Sammlung wurde über 250 Jahre hinweg zusammengetragen, mittlerweile umfasst sie mehr als 150 Millionen Gegenstände, die jede Epoche der schriftlichen Zivilisation repräsentieren. In den riesigen Archiven finden sich Bücher, Zeitschriften, Manuskripte, Landkarten, Briefmarken, Notensätze, Patente, Fotografien, Zeitungen und Tonaufnahmen, in sämtlichen geschriebenen oder gesprochenen Sprachen. Zu den größten Schätzen in der Sammlung zählen zwei Exemplare der Magna Charta aus dem Jahr 1215, das Evangeliar von Lindisfarne, Leonardo da Vincis Notizbuch, die erste Ausgabe der Times vom 18. März 1788, handgeschriebene Liedtexte der Beatles und die Tonaufnahme von Nelson Mandelas Rede bei seinem Gerichtsprozess. Quelle*

J.K. Rowlings Harry-Potter-Romane haben weltweit Rekorde gebrochen und sind vielfach ausgezeichnet worden. Sie wurden über 500 Millionen Mal verkauft, in 80 Sprachen übersetzt und haben auch im Kino Fans auf der ganzen Welt begeistert. Es gibt drei Begleitbände zur Serie, die J.K. Rowling für wohltätige Zwecke geschrieben hat: Quidditch im Wandel der Zeiten und Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind zugunsten von Comic Relief und Lumos, Die Märchen von Beedle dem Barden zugunsten von Lumos. J.K. Rowling hat außerdem das Drehbuch zu Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind verfasst, dem Auftakt einer fünfteiligen Filmreihe. Gemeinsam mit Drehbuchautor Jack Thorne und Regisseur John Tiffany entwickelte sie das Theaterstück Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei, das seit 2016 im Londoner West End aufgeführt wird und 2018 am Broadway Premiere feierte. 2012 gründete sie Pottermore, ein Onlineportal, auf dem Fans Neuigkeiten, Artikel und Beiträge von J.K. Rowling finden können. Sie hat auch einen Roman für Erwachsene geschrieben, Ein plötzlicher Todesfall, und unter dem Pseudonym Robert Galbraith Kriminalgeschichten rund um den Privatdetektiv Cormoran Strike verfasst. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Order of the British Empire, den Companion of Honour, den Légion d’honneur und den Hans Christian Andersen Preis. Quelle

„Ein Geschenk für alle Potter-Fans!“


Klappentext:
Im Jahr 2017 schlossen sich J.K. Rowling, Bloomsbury und die British Library zusammen, um das zwanzigjährige Jubiläum von Harry Potter und der Stein der Weisen zu feiern. So entstanden eine Ausstellung, die ihre Besucher mitnimmt auf eine Reise ins Herz der Harry-Potter-Geschichten, und dieses besondere Buch.

Es versammelt viele merkwürdige, wunderbare und faszinierende Artefakte aus den Archiven der British Library sowie noch nie veröffentlichte Schätze aus J.K. Rowlings persönlichem Besitz und lädt dazu ein, die verschiedenen Unterrichtsfächer an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei ganz neu zu entdecken – von Astronomie und Zaubertränke bis zu Zauberkunst und Wahrsagen.

Eine Vielzahl von Experten führen durch das jeweilige magische Fach und hinein in eine Schatzkammer voller Exponate der British Library und anderer Sammlungen aus aller Welt. Man kann sich in alte Zaubersprüche vertiefen, Himmelsgloben bewundern und Bilderhandschriften entrollen, die das Elixier des Lebens zu enthüllen verheißen. Man bekommt Fläschchen mit Drachenblut zu sehen, Schlangen-Zauberstäbe, eigentümliche Alraunwurzeln, gemalte Zentauren und einen echten Hexenbesen. Dieses Zusammenspiel von Mythen, Geschichte und der Magie der Harry-Potter-Romane ist spannend und absolut faszinierend!

Cover:
Das Cover finde ich einfach genial und hat sofort „Meins!“ gerufen. Zu sehen ist ein wunderschön gezeichneter Phönix aus der Welt von Harry Potter, der auf dem Untergrund von alten Schriften zu sehen ist. Dazu der wunderschön gestaltete Titel. Auch die Rückseite des Buches ist großartig mit verschiedensten Zeichnungen gestaltet. Nimmt man den Schutzumschlag ab, ist auch der Buchdeckel wirklich toll gestaltet - mit einer Schlange, die sich über Vorder- und Rückseite schlängelt. Es ist eine sehr liebevolle Gestaltung, die nicht nur die Herzen aller Potterfans höher schlagen lässt. Aber nicht nur das Cover und der Buchdeckel sind großartig gestaltet. Das gesamte Werk strotzt nur so vor liebevollen Gestaltungen, Zeichnungen und aufwendigen Extras. Ich LIEBE es!

Leseprobe*

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an den Carlsen Verlag* für das Rezensionsexemplar.

„»Harry Potter« ist eine der erfolgreichsten Buchserien aller Zeiten - den Zauberer mit der gezackten Narbe kennt man auf der ganzen Welt. Die sieben Bände wurden bereits in über 80 Sprachen übersetzt und millionenfach verkauft!“ Quelle*

In diesem wunderschönen Bildband tauchen wir abermals ein in die Welt von „Harry Potter“ und bekommen dabei einen exklusiven und erstmaligen Einblick hinter die Kulissen.

„Im Jahr 2017 schlossen sich J.K. Rowling, Bloomsbury und die British Library zusammen, um das zwanzigjährige Jubiläum von Harry Potter und der Stein der Weisen zu feiern. So entstanden eine Ausstellung, die ihre Besucher mitnimmt auf eine Reise ins Herz der Harry-Potter-Geschichten, und dieses besondere Buch.

Es versammelt viele merkwürdige, wunderbare und faszinierende Artefakte aus den Archiven der British Library sowie noch nie veröffentlichte Schätze aus J.K. Rowlings persönlichem Besitz und lädt dazu ein, die verschiedenen Unterrichtsfächer an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei ganz neu zu entdecken – von Astronomie und Zaubertränke bis zu Zauberkunst und Wahrsagen.

Eine Vielzahl von Experten führen durch das jeweilige magische Fach und hinein in eine Schatzkammer voller Exponate der British Library und anderer Sammlungen aus aller Welt. Man kann sich in alte Zaubersprüche vertiefen, Himmelsgloben bewundern und Bilderhandschriften entrollen, die das Elixier des Lebens zu enthüllen verheißen. Man bekommt Fläschchen mit Drachenblut zu sehen, Schlangen-Zauberstäbe, eigentümliche Alraunwurzeln, gemalte Zentauren und einen echten Hexenbesen. Dieses Zusammenspiel von Mythen, Geschichte und der Magie der Harry-Potter-Romane ist spannend und absolut faszinierend!“ (Klappentext).


Leider habe ich die Ausstellung nicht gesehen, aber durch das Buch habe ich (und auch ihr) nun trotzdem die Chance. Aufgebaut ist das Buch in verschiedene Kapitel, die den verschiedenen Unterrichtsfächern in Hogwarts zugeordnet wurden. Hier ein Überblick:
• Einleitung
• Die Reise
• Zaubertränke und Alchemie
• Kräuterkunde
• Zauberkunst
• Astronomie
• Wahrsagen
• Verteidigung gegen die dunklen Künste
• Pflege magischer Geschöpfe
• Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft
• Ausstellungsindex

In jedem Kapitel finden wir nicht nur erstklassige Zeichnungen, farbenprächtige Abbildungen, sondern auch ganz besondere und exklusive Einblicke in die Entwicklung der Charaktere, der Idee um „Harry Potter“ und der Ausarbeitung der Handlungsstruktur. Wir bekommen sogar Auszüge aus dem handschriftlichen Manuskript von J.K. Rowling und Anmerkungen aus dem Lektorat zu Gesicht. So nah waren wir als Fans noch nie an der Entstehung der „Harry Potter Welt“ dran.

Ich habe jede Seite in mich aufgesogen und habe mit jedem Bild, jeder Zeichnung, jeder Anmerkung und jeder Notiz die Magie von „Harry Potter“ gespürt. Eigentlich bin ich immer davon ausgegangen, dass ich mich in der Welt von „Harry Potter“ ziemlich gut auskenne, aber durch dieses Buch habe ich noch mal ganz neue Informationen bekommen und habe mich erneut in diese Welt verliebt.

Das gesamte Buch ist wirklich sehr hochwertig gestaltet worden. Farbige Bilder, dickes Hochglanzpapier und ein besonders gestalteter Umschlang samt Buchdeckel. Der Preis von 32€ ist nicht ganz günstig, aber ich vollkommen berechtigt.

„Harry Potter: Eine Geschichte voller Magie“ ist ein Geschenk an aller Harry Potter Fans und jene, die es noch werden wollen. Ich habe mich abermals in die Welt von „Harry Potter“ verliebt und werde ganz bestimmt noch sehr oft zu dem Buch greifen, um in all den zahlreichen Details, Notizen und liebevollen Gestaltungen, Bildern und Zeichnungen zu versinken. Dieses Buch ist meine absolute Leseempfehlung an alle „Harry Potter Fans“, aber auch für jene, die Magie lieben und in fantastische Welten gleiten wollen.

Ich bin ein Pottehead und dieses Buch hat mich noch einmal mehr davon überzeugt!

Lg
Levenya
https://levenyasbuchzeit.de/

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!


*Affiliate Links sind mit einem Stern gekennzeichnet. Durch das Benutzen dieser Links ändert sich nichts an dem, was ihr kauft, ich bekomme lediglich eine kleine Provision von Carlsen.

  (3)
Tags: 5 herzen, carlsen blogggerheld 2018, carlsen verlag, harry potter, hogwarts, j.k. rowling, leseliebe, magie, potterhead, rezensionsexempla, schmuckausgabe   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

430 Bibliotheken, 32 Leser, 2 Gruppen, 159 Rezensionen

"magie":w=11,"children of blood and bone":w=9,"tomi adeyemi":w=8,"fantasy":w=7,"afrika":w=6,"jugendbuch":w=5,"unterdrückung":w=4,"götter":w=3,"fischer verlag":w=3,"orisha":w=3,"maji":w=3,"goldener zorn":w=3,"liebe":w=2,"familie":w=2,"reihe":w=2

Children of Blood and Bone – Goldener Zorn

Tomi Adeyemi , Andrea Fischer
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 27.06.2018
ISBN 9783841440297
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Children of Blood and Bone - Goldener Zorn


1/3
Tomi Adeyemi, geboren 1993, ist eine amerikanische Autorin nigerianischer Herkunft. Von ihren Wurzeln hat sie sich zum stärksten Fantasy-Debüt der letzten Jahre inspirieren lassen, das direkt auf Platz 1 der »New York Times«-Bestsellerliste einstieg. Nachdem sie ihr Literaturstudium in Harvard erfolgreich abgeschlossen hatte, widmete sie sich der westafrikanischen Mythologie und Kultur. Gerade schreibt sie am zweiten Band der »Children of Blood and Bone«-Trilogie. Quelle

„Children of Blood and Bone“ ist der Auftakt der „Legacy of Orïsha Trilogie“.

Erster Satz: „Wähl mich!“

Klappentext:
Sie töteten meine Mutter.
Sie raubten uns die Magie.
Sie zwangen uns in den Staub.
Jetzt erheben wir uns.

Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige König von Orïsha jeden einzelnen Magier töten ließ. Die Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter und nahm einem ganzen Volk die Hoffnung.

Jetzt hat Zélie eine einzige Chance, die Magie nach Orïsha zurückzuholen. Ihre Mission führt sie über dunkle Pfade, wo rachedurstige Geister lauern, und durch glühende Wüsten, die ihr alles abverlangen. Dabei muss sie ihren Feinden immer einen Schritt voraus sein. Besonders dem Kronprinzen, der mit allen Mitteln verhindern will, dass die Magie je wieder zurückkehrt …

Der internationale Bestseller! Große Kinoverfilmung bereits in Arbeit bei Fox 2000 (»Twilight«, »Das Schicksal ist ein mieser Verräter«)

Cover:
Das Cover sieht großartig aus und ist ein richtiger Blickfang. Ich bin zuerst auf das tolle Cover aufmerksam geworden und musste dann unbedingt Klappentext samt Leseprobe lesen. Zu sehen ist eine junge Frau mit weißen Haaren, silberne Augen und dunkler Haut und ich denke, dass sie für unsere Protagonistin Zélie steht. Groß darüber in einer tollen Schrift steht der wunderbare Titel. Ich finde, dass das Cover mal etwas anderes ist und einen sofort neugierig macht. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie die anderen beiden Cover aussehen werden und hoffe, dass sie zum ersten passen.

Leseprobe

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an den Fischerverlag für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird uns gleich aus drei Perspektiven erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Da hätten wir zum einen die siebzehnjährige Zelié Adebola, eine mutige Divine, Amari, eine Prinzessin, die gegen alles aufbegehrt und Inan, der Kronprinz, dessen Herz hin- und hergerissen ist.

Zelié hat bereits schon einiges erleben müssen und als gezeichnete Divine wird sie ihr Leben lang als ein Mensch zweiter Klasse behandelt werden. Als kleines Mädchen musste sie mit ansehen, wie ihre Mutter in der „Blutnacht“ von Soldaten des Königs verschleppt, ihrer Magie beraubt und ermordet wurde. Seit jener Blutnacht, in der die Armee des Königs die Magie aus Orïsha verbannt hat, ist nichts mehr, wie es sein sollte.

„Am Anfang war Orïsha ein Land, in dem die heiligen Maji lebten.“ (Children of Blood and Bone - Goldener Zorn)

Einst gab es verschiedene Clans, die mit unterschiedlichen Gaben gesegnet waren und die Magie nach Orïsha brachten. Kinder der Himmelsmutter, die Orïsha geschaffen hatte. Durch die Furcht jener, die keine Magie besitzen, wurde ein ganzes Volk ausgelöscht, Kinder zu (Halb-)Waisen und das Land in Blut getaucht. Selbst Jahre später hat sich das Orïsha nicht davon erholt und die Armut ist vor allem bei den Divine, den Nachkommen jener magischen Clans, groß. Gezeichnet durch ihr weißes Haar und die silbernen Augen ist ihr Erbe für jeden deutlich sichtbar. Was sie einst mit Stolz getragen haben, zeichnet sie nun und grenzt sie aus.
So ergeht es auch Zelié, die mit ihr Erbe mit Stolz trägt und voller Leidenschaft und mit jeder Menge Wut gegen die Ungerechtigkeiten vorgehen möchte. Wären da nicht ihr kranker Vater und ihr Bruder Tzain, die unter ihrem Aufbegehren als erstes Leiden würden. Dabei brennt sie darauf, für ihr Volk und Gerechtigkeit zu kämpfen und in die großen Fußtapfen ihrer Mutter zu treten.
Als Zelié eines Tages auf den Markt in die Hauptstadt geht, um möglichst viel Geld für ihre Familie aufzutreiben, trifft sie auf ein flüchtendes Mädchen mit einer geheimnisvollen Schriftrolle. Kurzerhand verhilft Zelié ihr zur Flucht. Nicht ahnend, wen sie da gerettet hat und das ihr nun ein Wettlauf gegen die Zeit bevorsteht. Denn nichts weniger als die Magie Orïshas steht auf dem Spiel …
Zelié war eine ganz wunderbare Protagonistin deren Weg ich mit Spannung verfolgt habe. Sie hat bereits einiges durchmachen müssen und führt auch weiterhin ein hartes Leben. Nicht nur die Armut ihrer Familie macht ihr zu schaffen. Auch das Leben einer Aussätzigen, eines Menschen zweiter Klasse, zu führen, bereitet ihr Kummer und Wut. Ich habe ihren Mut und ihre Entschlossenheit sehr gemocht und fand ihre Entscheidungen und manches Mal Wanken und Zaudern sehr authentisch. Jeder hadert einmal mit seinen Entscheidungen und der Verantwortung, die man zu tragen hat - und Zelié hat nicht gerade wenig Last auf ihren Schultern. Dabei ist sie stark, mit einem großen und leidenschaftlichen Herzen, aber auch jeder Menge Wut auf jene, die ihre Volk und vor allem ihre Mutter versklavt und getötet haben. Sie ist schlagfertig und impulsiv, was sie so manches Mal in Schwierigkeiten bringt, aber gerade dafür mochte ich sie so.
In diesem ersten Band muss sie bereits extrem viele Entscheidungen treffen und nicht nur ihr Herz wird dabei das eine oder andere Mal auf die Probe gestellt. Sie hat einen harten Weg vor sich und hohe Moralvorstellungen. Von jetzt auf gleich muss sie alles hinter sich lassen, um die Magie erneut nach Orïsha zu holen. Sie macht eine starke Entwicklung durch und ich bin sehr gespannt darauf zu sehen, wie sie sich in den nächsten Bänden machen wird.
Amari konnte ich erst nicht einschätzen, aber nach den ersten Kapiteln aus ihrer Sicht habe ich sie ganz schnell in mein Herz geschlossen. Sie ist die Prinzessin von Orïsha und ist eingesperrt in einem goldenen Käfig, der ihr langsam aber sicher die Luft zum atmen nimmt. Keine eigenen Entscheidungen treffen, keine Träume haben und sich nur nach den Wünschen ihrer Eltern richten. Als ihre einzige und beste Freundin, die auch eine Divine ist, von ihrem Vater ermordet wird, hält es Amari keine Sekunde länger im Palast aus. Kurzerhand stiehlt sie eine geheimnisvolle Schriftrolle und flieht vor ihrem Erbe. Als sie auf dem Markt auf Zelié trifft, ahnt sie noch nicht, wie dramatisch ihr Leben sich verändern wird …
Amari hat ihr Leben lang eingesperrt im goldenen Palast verbracht und hatte keine Chance, sich selbst zu entwickeln. Erst nachdem sie alles hinter sich gelassen hat, beginnt sie, sich selbst kennen zu lernen und herauszufinden, was sie vom Leben will. Ich mochte sie vor allem, weil sie im Verlauf der Geschichte eine enorme Entwicklung durchmacht und ganz klare und deutliche Moralvorstellungen entwickelt. Sie hat einen stark ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und kämpft für ihre Überzeugungen und ihre Liebsten wie eine Löwin. Ich freue mich schon total, mehr von ihr zu sehen und hoffe, dass sie Orïsha wieder zu neuem Glanz verhelfen kann.
Inan ist der Kronprinz von Orïsha und der große Bruder von Amari. Auch er ist im goldenen Palast aufgewachsen. Aber anders als Amari hat man ihn von Anfang an auf eine herrschende und aktive Rolle vorbereitet. Zwar wurde auch er ein Leben lang von seinem dominanten Vater unterdrückt, doch Inan hat das akzeptiert und fügt sich voll und ganz in seine Rolle als Kronprinz. Als er jedoch auf Zelié trifft, die so ganz anders ist als er, gerät sein Herz ins Wanken und er ist hin- und hergerissen zwischen dem, was sein Vater ihm sein Leben lang eingetrichtert hat und dem, was er sich wünscht. Zudem verbirgt ein Geheimnis, das ihm sein Leben kosten könnte …
Bei Inan bin ich hin- und hergerissen. Seine Entscheidungen, seinen schwachen Willen und seine immer schwankende Loyalität haben ihn mir nicht gerade sehr sympathisch gemacht, aber ich muss sagen, dass er dadurch toll in die Geschichte gepasst hat und ein wunderbares Gegengewicht zu den anderen war. Ich bin auch bei ihm sehr gespannt, wie er sich entwickeln wird und was wir noch von ihm sehen werden.

Auch die übrigen Charaktere sind sehr individuell, vielschichtig und authentisch ausgearbeitet worden. Wir treffen auf eine ganze Reihe von Charakteren, was die Geschichte stets neue Dynamik verlieh. Alle Charaktere müssen in diesem ersten Band alles geben, über sich hinaus wachsen und alles daran setzen, um die Magie wieder nach Orïsha zu bringen. Die Charaktere verleihen der Geschichte genau die richtige Dynamik und sind zudem sehr charmant.

Der Weltenwurf von Orïsha ist tief verwurzelt in der westafrikanischen Mythologie und Kultur. Die Autorin sagt selbst über die Entstehung von Orïsha:

„Meine nigerianischen Wurzeln haben mich stark beeinflusst, so dass sie quasi zur Welt in dieser Geschichte geworden sind. Das Königreich, in dem die Geschichte spielt, habe ich nach den Orishas benannt, den Göttern und Göttinnen der Yoruba-Religion. Die Meere und Berge tragen die Namen meiner verstorbenen Großeltern. Die Figuren im Buch tragen Dashikis und Geles, sie essen Jollof-Reis und Kochbananen-Gerichte. Meine Wurzeln bilden das Fundament, auf der die Welt dieser Geschichte erbaut ist, und es macht mich unheimlich stolz, etwas Magisches aus der Kultur zu erschaffen, in die ich hineingeboren wurde.“ Quelle

Ich persönlich muss gestehen, dass ich mit der westafrikanischen Kultur und Mythologie nie wirklich in Berührung gekommen bin. Höchstens in Filmen oder Serien und darauf kann man nun nicht wirklich zurückgreifen. Deswegen machte es das Buch aber umso spannender für mich und ich habe es sehr genossen, in die magische Welt von Orïsha einzutauchen und kennenzulernen.
Die verschiedenen Clans der Maji, die Götter und die Magie, die Landschaft und die Tiere, aber auch die Menschen, die Sitten und Bräuche und die politische Botschaft haben mir sehr gut gefallen. Die Autorin schildert in diesem ersten Band sehr eindringlich, wie aufgrund von Vorurteilen, Furcht und der falschen Hautfarbe, ein ganzes Volk versklavt und getötet wurde. Diskriminierung sollte niemals toleriert werden und ich finde es toll, wie deutlich diese Botschaft in diesem Buch rüberkommt und für Gleichberechtigung gekämpft wird.
Ich bin wahnsinnig gespannt darauf, erneut nach Orïsha zu reisen, an der Seite von Zelié und Amari zu kämpfen und mitzuverfolgen, wie Inan sich entscheidet. Eine wirkliche tolle Idee, die für meinen Geschmack super umgesetzt wurde und eine Botschaft vermittelt, die man nicht oft genug hören kann.
An dieser Stelle will ich nicht noch näher auf die Geschichte eingehen, um euch nicht zu spoilern. Aber so viel sei gesagt: Es gibt noch jede Menge mehr zu entdecken und zu erleben!

Tomi Adeyemi hat mit diesem Debüt einen wirklich schönen Schreibstil bewiesen, der mir sehr gut gefallen hat. Ganz klar und deutlich, ohne große Umschweife. Sie schafft es mit wenigen Worten uns die Geschichte bildhaft vor Augen zu führen, uns nach zu Orïsha zu führen und verleitet dazu, das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu können. Durch die sehr leidenschaftlichen Charaktere, die wichtige Botschaft und die sehr einnehmende und knisternde Atmosphäre, entsteht die Welt von Orïsha vor dem inneren Auge und versetzt einen mitten hinein. Durch die zahlreichen neuen Ideen, neuen Charaktere und neuen Orte wird es keine Sekunde langweilig und man kommt kaum dazu, Luft zu holen! Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band und kann euch die Reihe nur ans Herz legen.

REIHE
Children of Blood and Bone - Goldener Zorn

„Children of Blood and Bone - Goldener Zorn“ ist ein großartiges Debüt zur „Legacy of Orïsha Trilogie“, das auf ganzer Länge punkten konnte. Durch die sehr leidenschaftlichen Charaktere, die wichtige Botschaft und die sehr einnehmende und knisternde Atmosphäre, entsteht die Welt von Orïsha vor dem inneren Auge und versetzt einen mitten hinein. Ich bin wahnsinnig gespannt darauf, erneut nach Orïsha zu reisen, an der Seite von Zelié und Amari zu kämpfen und mitzuverfolgen, wie Inan sich entscheidet. Eine wirkliche tolle Idee, die für meinen Geschmack super umgesetzt wurde und eine Botschaft vermittelt, die man nicht oft genug hören kann. Eine klare Leseempfehlung von mir!

Jetzt warte ich sehnsüchtig auf den nächsten Band, „Children of Virtue and Vengeance“, der voraussichtlich im März 2019 erscheinen soll.

Lg
Levenya
https://levenyasbuchzeit. de/


Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!

  (2)
Tags: abenteuer, afrika, blut, debüt, diskriminierung, familie, fischer verlag, freundschaft, götter, intrige, könig, leseempfehlung, liebe, magie, mythologie, rache, rebellion, rezensionsexemplar, tod, trilogie, unterdrückung, zorn   (22)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

198 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

"amoklauf":w=10,"schule":w=7,"jugendbuch":w=4,"spannung":w=3,"rache":w=3,"amok":w=3,"lea-lina oppermann":w=3,"roman":w=2,"geheimnisse":w=2,"gerechtigkeit":w=2,"schockierend":w=2,"beltz verlag":w=2,"was wir dachten was wir taten":w=2,"freundschaft":w=1,"tod":w=1

Was wir dachten, was wir taten

Lea-Lina Oppermann
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 24.07.2018
ISBN 9783407822987
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Die Unmöglichkeit des Lebens

Robin Stevenson , Inge Wehrmann
Flexibler Einband: 235 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 27.02.2018
ISBN 9783407822949
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"manga":w=1

Bad Boy Yagami 01

Saki Aikawa , Yayoi Okada-Willmann
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 06.06.2018
ISBN 9783770498024
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Boruto - Naruto the next Generation 3

Masashi Kishimoto , Ukyo Kodachi , Mikio Ikemoto , Miyuki Tsuji
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.05.2018
ISBN 9783551775542
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 
982 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.