Levenyas Bibliothek

898 Bücher, 324 Rezensionen

Zu Levenyas Profil
Filtern nach
907 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

326 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

liebe, fantasy, die gabe der auserwählten, dalbreck, venda

Die Gabe der Auserwählten

Mary E. Pearson , Barbara Imgrund
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.10.2017
ISBN 9783846600528
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Gabe der Auserwählten
- Die Chronik der Verbliebenen


3/4
Mary E. Pearson hat bereits verschiedene Jugendbücher geschrieben. Der Kuss der Lüge, Auftaktband der Chroniken der Verbliebenen, ist der erste ihrer Titel, der auf Deutsch erscheint. In den USA hat sie damit in Bloggerkreisen geradezu einen Hype ausgelöst. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in Kalifornien. Quelle

Website der Autorin!

„Die Gabe der Auserwählten“ ist der 3. Teil der „Chronik der Verbliebenen“, welche in Deutschland 4 Bände umfasst.

Erster Satz:
„Die Dunkelheit war etwas Schönes.“

Klappentext:
Lias Kampf geht weiter


Verraten von den Ihren, geschlagen und betrogen, wird sie die Frevler entlarven.
Und auch, wenn das Warten lange dauert, ist das Versprechen groß, dass die eine namens Jezelia kommt, deren Leben geopfert werden wird für die Hoffnung, eures zu retten.

Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, doch verletzt und durchgefroren liegt ein ungewisser Weg vor ihnen. Während sie Rafes Heimat, dem Königreich Dalbreck, Stunde um Stunde näherkommen, spürt Lia, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrem Zuhause. Dabei deutet alles darauf hin, dass das Land kurz vor einem Krieg steht. Und obwohl Rafe ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite verspricht, ahnt Lia, dass sie ihrer Bestimmung folgen muss. Sie möchte als Erste Tochter von Morrighan ihrem Volk zur Seite stehen und für ihr Land kämpfen. Aber ist sie bereit, Rafe zu verlassen, um ihrer inneren Stimme zu folgen?

Der 3. Band der New York Times-Bestseller-Reihe "Die Chroniken der Verbliebenen". Schmökerspaß für junge Leserinnen, die sich in eine andere Welt träumen möchten

Cover:
Das Cover ist auch beim 3.Band ein wirklicher Hingucker und hat mich auf den ersten Blick begeistert. Man kann so viel entdecken, wirklich tolle und sehr liebevoll gestaltete Details. Zu sehen ist eine junge Frau von hinten, die höchst wahrscheinlich für unsere Protagonistin Lia steht und ein blaues Kleid trägt. Sie befindet sich in einer winterlichen Landschaft und man fragt sich, wohin ihr Weg sie führen wird. Dazu der hochwertig gestaltete Titel. Es ist einfach ein tolles Cover und macht neugierig auf den Inhalt des Buches. Auch im Nachhinein passt das Cover einfach wunderbar zum Buch. Ich hoffe, dass die gesamte Reihe so schöne Cover bekommen wird! Ich liebe es :)

Leseprobe

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Bastei Lübbe ONE für das Rezensionsexemplar.

Nachdem ich den ersten Band der Reihe, „Der Kuss der Lüge“, und auch den zweiten Band der Reihe, „Das Herz des Verräters“, verschlungen habe, habe ich mich sehr auf die Fortsetzung gefreut und wurde bei weitem nicht enttäuscht!

Die Geschichte wird uns auch im 3. Band hauptsächlich aus Sicht der siebzehnjährigen Prinzessin Arabella Celestine Idris Jezelia, Erste Tochter des Hauses Morrighan - kurz Lia - erzählt, die am Tage ihrer Hochzeit zusammen mit ihrer Zofe Pauline vom Hofe geflohen ist. Als Erste Tochter des Hauses Morrighan ist ihr Schicksal vorherbestimmt. Es ist ihre Pflicht, eine Bündnisehe einzugehen und die Verantwortung gegenüber ihrem Reich zu tragen. Doch Lia weigert sich, einen Prinzen zu heiraten, der nicht einmal bereit war, sie vor der Hochzeit zu treffen. Sie bricht mit allen Ritualen, Gesetzen und Traditionen ihres Reiches und entscheidet sich für die Freiheit. Doch auf ihrer Flucht wird ihr bald klar, dass sie nicht vor ihrer Verantwortung fliehen kann und dass ihrem Reich eine viel schlimmere Bedrohung bevorsteht, als eine Hochzeit mit einem Fremden. Der zweite Band knüpft direkt an den Geschehnissen des ersten Bandes an. Lia ist eine Gefangene in Venda und muss sich dort dem gefährlichen Komizar stellen. Doch nicht nur er ist es, der ihr Leben völlig aus der Bahn wirft. Ihre Gabe wird stärker und noch dazu entdeckt sie eine Verschwörung, die bis in ihr geliebtes Morrighan reicht. Sie lernt das Volk von Venda von einer völlig anderen Seite kennen und auch das Volk sieht in ihr mehr, als es je jemand von ihr erwartet hat. Sie wird Verraten und muss sich einer großen Gefahr stellen, die selbst Morrighan in den Ruin stürzen könnte.
Auch der dritte Band knüpft direkt an die Geschehnisse aus den ersten beiden Bänden an. Nachdem Band 2 so spektakulär geendet hat, war ich froh zu erfahren, wie es mit Lia weitergeht. Zusammen mit Rafe und seinen treuen Soldaten sind sie auf der Flucht, immer in der Angst, dass der Komizar doch noch am Leben sein könnte und seine dunklen Pläne in die Tat umsetzen will. Gemeinsam reisen sie zu einem Außenposten von Dalbreck, wo Rafes Leben vollkommen auf den Kopf gestellt wird und auch Lia sich entscheiden muss, wo sie ihren Platz in der Welt einnehmen will …
Lia war mir sofort wieder sympathisch. Sie bricht mit allen Traditionen, Gesetzen und Riten ihres Reiches, um in Freiheit leben zu können. Ich mochte es sehr, dass sie so sehr an ihrer Unabhängigkeit hängt und danach strebt, diejenige sein zu können, die sie sein will. Auf ihrer langen Reise erkennt sie, dass noch viel mehr in ihr steckt, als sie immer angenommen hat und dass ihr Größeres bevorsteht, als sie jemals geahnt hat. Zudem ist sie mutig und nicht auf den Mund gefallen, was ich ziemlich erfrischend fand. Sie scheut sich nicht, ihre Rolle als Prinzessin abzulegen und ein einfaches Leben zu führen. Wie selbstverständlich steht sie für ihre Liebsten ein und hasst nichts mehr als Ungerechtigkeiten. Ihr großes Herz, ihre Loyalität und ihre Intelligenz machen sie zu einer wirklich tollen Protagonistin. Im zweiten Band ist sie in Venda, eine Gefangene des Komizars und die Gefahr ist allgegenwärtig. Sie setzt alles daran, ihre Flucht zu planen und erfährt dabei nicht nur viel über Venda, deren Gebräuche und Riten, sondern entdeckt auch noch einen Verrat, der bis in ihr eigenes Königreich führt. Noch dazu lernt sie zunehmend, auf ihre Gabe zu vertrauen und diese weiterzuentwickeln. Ihre Reise geht weiter, auf der sie sich bereits stark entwickelt hat und am Ende eine ganz andere ist, als zuvor. Sie wird mit ihrem Reich konfrontiert, mit Lügen und Wahrheiten, Legenden und Magie, Feinden und Freunden. In ihr schlummern Kräfte, die mehr und mehr erwachen und die sie zu einer gefährlichen Person machen können. In diesem dritten Band befindet sich Lia zusammen mit Rafe und seinen Gefährten auf der Flucht. Als dann auch noch Kaden und Griz zu ihnen stoßen, ist die Truppe komplett. Gemeinsam erreichen sie einen Außenposten von Dalbreck, wo Rafes Leben vollkommen auf den Kopf gestellt und Lia sich darüber klar werden muss, wo sie ihren Platz in der Welt einnehmen will. Wieder einmal sieht sich Lia einem fremden Königreich gegenüber und muss sich behaupten. Zudem setzt ihr die drängende Gefahr durch Venda immer mehr zu und Rafes neue Position bringt die beiden Verliebten mehr auseinander, als geahnt … Auch in diesem Band hat sie mich wieder total begeistert und ich verfolge immer gerne Lias Geschichte. Sie entwickelt sich mit jedem band weiter und ich finde es toll, wie klar sie ihre Meinung vertritt und wie mutig sie alles daran setzt, diese auch umzusetzen. Ich bin wahnsinnig gespannt darauf, was wir im Finale von ihr sehen werden!
Aber auch aus Sicht von „Kaden“, „Rafe“ und „Pauline“ erfahren wir die Geschichte, was dem Leser einen allumfassenden Blick bietet.
Denn Lia zur Seite stehen die beiden geheimnisvollen jungen Männer Rafe und Kaden, die ihr im ersten Band wie zufällig an der Taverne begegnen. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein und so auch ihre Absichten - bis sich beide in Lia verlieben und alles durcheinander gerät. Auch Lia fühlt sich zu beiden hingezogen, nicht ahnend, wer die beiden sind und das einer von ihnen ihren Tod will … An dieser Stelle mag ich gar nicht zu viel über Rafe und Kaden verraten, um euch nicht die Spannung zu nehmen, aber so viel sei gesagt, mir haben sie beide total gut gefallen - auch im 3. Band! Obwohl ich gestehen muss, dass ich mit den Entwicklungen nicht so wirklich gerechnet habe und ich absolut nicht erahnen kann, wer von den beiden endgültig Lias Herz gewinnen wird. Und ich bin auch bei ihnen sehr gespannt darauf, was wir noch von ihnen sehen werden!
Auch die übrigen Charaktere im Buch, wie z.B. Pauline, die treue Zofe und beste Freundin oder Natya sind alle ganz wunderbar ausgearbeitet worden. Mit ganz viel Liebe zum Detail, Charme und Kreativität hat die Autorin die Charaktere in die Geschichte verwoben und bietet jedem Raum, für seine eigene Geschichte. Je weiter die Geschichte fortschreitet, umso mehr lernen wir die Charaktere kennen und niemand scheint so zu sein, wie es auf den ersten Blick aussehen mag. Jeder trägt ein Geheimnis mit sich, das ihm Tiefgang verleiht und es nie langweilig werden lässt.

Die Welt, in der „die Chronik der Verbliebenen“ spielt, hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Nicht nur, dass man im Buchinneren eine Karte der Länder hat, auch die Autorin sorgt mit ihrer sehr bildlichen und anschaulichen Erzählung dafür, dass man sich die Orte und Landschaften direkt vorstellen kann. So irrt man selbst in den Winkeln Vendas umher und spürt die Hitze der Wüste auf der Haut. Man ist auf der Flucht und spürt die karge Landschaft, bis man endlich in dem sicheren Außenposten von Dalbreck ankommt.
Die verschiedenen Königreiche, die Halbwahrheiten, Legenden und Intrigen sind in diesem Band weiter ausgebaut worden. So lernen wir nun mehr über Dalbreck kenne, seine Geschichte, die Armee, Sitten und Bräuche. Ich bin sehr neugierig darauf, was wir zusammen mit Lia noch entdecken werden. Die Legenden haben mir ebenfalls sehr gut gefallen - rund um Morrighan, Venda, die Clans, den Verbliebenen, die Macht der Ersten Töchter und deren Gaben bis hin zu den Religionen und Aberglauben. Ein wirklich sehr gelungener Weltenwurf, der mich von Anfang an fasziniert hat und von dem ich unbedingt (noch) mehr sehen möchte.

„Ich nehme mein Schicksal selbst in die Hand - kein Buch, kein Mann oder Königreich wird das noch ein einziges Mal für mich tun. Wenn meine Absichten und mein Herz mit dem übereinstimmen, was in einem verstaubten alten Buch steht, dann mag das so sein. Ich entscheide mich für dieses Ziel, und zwar genauso frei, wie du dich für dein Ziel entscheidest!“

Natürlich darf auch die Liebe nicht fehlen. Lia hat eigentlich ganz andere Sorgen, als ihr Herz zu verlieren und dann treten ausgerechnet zwei Männer in ihr Leben, die ihr Herz höher schlagen lassen und zu denen sie sich unweigerlich hingezogen fühlt. Rafe und Kaden faszinieren Lia vom ersten Moment an und scheinen sich ebenfalls von ihr angezogen zu fühlen. Doch beide sind nicht die, als die sie sich ausgeben und Lias Herz wird gebrochen. Aber einer der beiden gibt nicht auf und sucht nach seiner großen Liebe - Lia. In diesem Band ist Lias Herz erfüllt von einem ganz bestimmten Mann, um den sie sich fortwährend sorgt. Dem anderen hingegen bringt sie Misstrauen entgegen, obwohl sie nicht leugnen kann, dass sie auch ihn in ihr Herz geschlossen hat. Doch die Entscheidungen und neuen Positionen, entfremden Lia und ihren Liebsten immer mehr, bis ihr letztendlich das Herz gebrochen wird. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten, aber mir haben die Liebesgeschichte und das Gefühlschaos sehr gut gefallen. Sie bietet auf jeden Fall ganz viel Potential für den nächsten Band und ich hoffe ganz stark auf ein Happy End!

Den Schreibstil der Autorin kannte ich bis zu dieser Reihe noch nicht, aber ich muss sagen, dass er mir unglaublich gut gefallen hat. Auch in diesem Band wieder. Sehr wortgewandt, gefühlvoll und extrem spannend erzählt sie die Geschichte der freiheitsliebenden Prinzessin. Von der ersten Seite an herrscht eine sehr einnehmende Atmosphäre, die von der sehr anschaulichen Erzählweise noch unterstützt wird. Zudem gibt es jede Menge Gefühle, Liebe, Verrat, Intrigen und alles mündet in einem großartigen Finale, das einen den Atem anhalten lässt und den Wunsch weckt, gleich weiterzulesen. Ich fiebere dem letzten Teil entgegen.

„Die Gabe der Auserwählten“ steht seinen Vorgängern in nichts nach und ist eine großartige Fortsetzung der „Chronik der Verbliebenen“, die mich voll und ganz mitgerissen hat. Es ist die Geschichte einer mutigen Prinzessin, die ihren eigenen Weg gehen will. Eine Welt, voller Intrigen, Legenden und Magie. Hin- und hergerissen zwischen zwei Männern, die sie beide lieben und dazu noch ein Schicksal, dem Lia nicht entkommen kann, in einem fremden Land, das Krieg bedeutet. Diese spannende, atmosphärische und sehr bildgewaltige Geschichte kann ich wirklich jedem empfehlen, der zusammen mit Lia einen Kampf führen will, der alles entscheiden kann.

Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und fiebere dem Erscheinen des 4. Bandes, „Der Glanz der Dunkelheit“, entgegen, der bei uns im Frühjahr 2018 erscheint.

Lg
Levenya
http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!

Fakten:
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG (26. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3846600520
ISBN-13: 978-3846600528
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Die Gabe der Auserwählten (Band 3)
Preis: 18,00€

  (4)
Tags: 3/4, bastei lübbe, chronik der verbliebenen, familie, freundschaft, gabe, intrigen, krieg, legenden, liebe, one, rezensionsexemplar, schicksal, tod, verlust, verrat   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

340 Bibliotheken, 46 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

schattenjäger, fantasy, lord of shadows, feenwesen, cassandra clare

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 831 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 09.10.2017
ISBN 9783442314256
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

517 Bibliotheken, 40 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

fantasy, das lied der krähen, leigh bardugo, gefängnis, nina

Das Lied der Krähen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.10.2017
ISBN 9783426654439
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

170 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

elfen, sandra regnier, anderwelt, die magische pforte der anderwelt, magie

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Sandra Regnier
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551316875
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nicht nur ein Liebesroman

Emma Mills , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551560377
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

239 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

mythos academy, fantasy, bitterfrost, jennifer estep, loki

Bitterfrost

Jennifer Estep , Michaela Link
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492703833
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

185 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

fantasy, magie, der schwarze thron, kendare blake, fennbirn

Der Schwarze Thron - Die Königin

Kendare Blake , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 25.09.2017
ISBN 9783764531478
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

374 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 75 Rezensionen

märchen, rotkäppchen, fantasy, nina mackay, drachenmond

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Nina MacKay
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2016
ISBN 9783959919890
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

272 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 88 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, die perfekten, gene, zukunft

Die Perfekten

Caroline Brinkmann , Caroline Brinkmann
Fester Einband: 587 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 25.08.2017
ISBN 9783846600498
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

148 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

sultan, demdji, rebellion, imin, harem

AMANI - Verräterin des Throns

Alwyn Hamilton , Ursula Höfker
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.09.2017
ISBN 9783570164372
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

184 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 41 Rezensionen

shadow dragon, fantasy, drachen, schwert, oetinger verlag

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Kristin Briana Otts , Tanja Ohlsen
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 25.09.2017
ISBN 9783789108440
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

398 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 110 Rezensionen

dämonen, fantasy, rache, blut, kampf

Ein Käfig aus Rache und Blut

Laura Labas , Anja Uhren
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.08.2016
ISBN 9783959912914
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

368 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

bianca iosivoni, romance-fantasy, romantasy, seelen, licht

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 23.08.2017
ISBN 9783473585144
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

352 Bibliotheken, 22 Leser, 2 Gruppen, 77 Rezensionen

götter, liebe, marah woolf, fantasy, freundschaft

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Marah Woolf
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Dressler, 25.09.2017
ISBN 9783791500416
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GötterFunke
- Hasse mich nicht


2/3
Marah Woolf wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und drei Kindern lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich 2011 mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans einen großen Traum. Ihre Bücher wie die FederLeicht-, die MondLicht- und die BookLess-Saga haben sich als E-Book oder Taschenbuch mehr als 1 Million mal verkauft. Quelle

„Hasse mich nicht“ ist der 2. Teil der „GötterFunke“ - Trilogie.

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Ich finde, du könntest dem Jungen so langsam seinen Willen lassen.“

Klappentext:
Das neue Schuljahr beginnt und Jess versucht, Cayden zu vergessen, nach allem, was er ihr angetan hat. Aber Zeus und seine Götter haben anscheinend andere Pläne, und schon am ersten Schultag steht Cayden plötzlich vor ihr. Schwebt Jess etwa in Gefahr? Ist Agrios ihr womöglich nach Monterey gefolgt? Jess möchte nicht in den Kampf der Götter hineingeraten, sondern wünscht sich ein ganz normales Leben. Aber was ist schon normal, wenn man die Welt der Götter sehen und betreten kann? Und vor allem: Wie lange kann sie Cayden wirklich hassen?

Marah Woolf, Autorin der MondLichtSaga und eine der erfolgreichsten Selfpublisherinnen Deutschlands, jetzt erstmals in einem deutschen Verlag!

Cover:
Das Cover finde ich auch beim 2. Band wirklich toll. Es hat mich gleich angesprochen und war einer der Gründe, warum ich es mir unbedingt genauer anschauen musste. Zu sehen ist erneut eine junge Frau, die höchst wahrscheinlich für unsere Protagonistin steht. Überlagert wird alles von Lichteffekten und Emblemen. Im Vordergrund steht groß der wunderbare Titel. Das Cover ist sehr hochwertig gestaltet. Außerdem ist der Buchdeckel auch noch designt. Nimmt man den Buchumschlag ab, entdeckt man die wunderschönen Lichteffekte, die man schon auf dem Cover entdeckt. Sieht total toll aus. Ich finde das Cover sehr gelungen und auch die Cover von den anderen Bänden.

Leseprobe



Meinung:

An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an den Dressler Verlag für das Rezensionsexemplar.

Nachdem ich mit großer Begeisterung den ersten Band der GötterFunke-Trilogie, „Liebe mich nicht“, gelesen hatte, habe ich mich sehr auf die Fortsetzung gefreut und wurde nicht enttäuscht!

Die Geschichte wird uns erneut aus Sicht der jungen Jess erzählt. Außerdem bietet der Götterbote Hermes ebenfalls eine Perspektive. Mit seinen humorvollen Kommentaren gibt er uns einen ganz persönlichen Einblick als Vermittler zwischen den Menschen und der Götterwelt.
Jess führt ein ganz normales, aber nicht gerade einfaches Leben. Vor einiger Zeit hat ihr Vater ihre Mutter verlassen und sich seitdem nicht mehr bei der Familie blicken lassen. Jess´ Mutter hat das in eine Depression gestürzt, wodurch Jess die Verantwortung für ihre kleine Schwester, ihre Mutter und das Haus übernehmen musste. Als sie im letzten Band mit ihrer besten Freundin Robyn ins Feriencamp in die Rockys fährt, will sie einfach nur die Ferien genießen und Kurse im Camp besuchen. Doch dann begegnet sie dem attraktiven Cayden und gerät plötzlich in eine Welt voller Götter, Monster und Mythen, die ihr Leben vollkommen auf den Kopf stellen.
In diesem Band muss Jess sich erneut mit den Göttern auseinandersetzen und wird abermals in ein Gefühlschaos gestürzt. Nicht nur, dass sie in ihre Rolle als Diafani hineinwachsen und ihre Kräfte erkunden muss, auch Cayden weicht nicht von ihrer Seite und dabei hat er Jess zutiefst verletzt und das Herz gebrochen. Gefahren lauern an jeder Ecke und Jess weiß nicht mehr, wem sie vertrauen kann. Denn jeder scheint ein Geheimnis vor ihr zu haben und es scheint, als würde jeder sie für die eigenen Zwecke einspannen wollen. Ohne Rücksicht auf Jess und ihre Gefühle …
Mit Jess musste ich im ersten Band erst einmal warm werden und dass hat sich tatsächlich auch über das Buch hinweg gezogen, aber am Ende habe ich mit ihr mitgefiebert. In diesem Band war ich sofort mit ihr auf einer Wellenlänge und fand sie von Anfang an sympathisch.
Wie bereits erwähnt hat Jess gerade eine schwere Zeit hinter sich und hat es auch noch immer nicht ganz leicht mit ihrer Mutter. Die Verantwortung Zuhause erdrückt sie und hindert sie daran, sich voll und ganz auf ihre Zukunft zu konzentrieren, von der sie träumt. Sie denkt, sie sei das typische Mauerblümchen und steht tatsächlich im Schatten ihrer quirligen (ehemaligen) Freundin Robyn. Dabei ist Jess absolut nicht auf den Mund gefallen, ist klug und würde für ihre Liebsten alles tun. Ihr großes Herz bringt sie immer tiefer in eine gefährliche Welt voller Götter, doch sie schrickt nicht zurück, sondern stellt sich den Herausforderungen. Zum Ende hat sie an Selbstbewusstsein gewonnen und ist nicht mehr dieselbe Jess wie zuvor. In diesem Band wird sie vor viele Herausforderungen gestellt und weiß nicht, was sie glauben soll und wem sie vertrauen kann. Zudem weicht Cayden ihr nicht von der Seite und dabei hat er sie zutiefst verletzt. Sie muss erneut über sich hinauswachsen um am Ende eine Wahrheit zu erfahren, die ihre Welt erschüttert. Ich persönlich bin sehr neugierig darauf, was wir im letzten Bänden noch von ihr sehen werden!
Ihr zur Seite steht der charismatische Frauenheld Cayden, den Jess aus einem Traum zu kennen glaubt und von dem sie dachte, ihn nach dem Sommercamp nicht mehr wiederzusehen. Doch nach dem Sommer tauchen er und die übrigen Götter bei Jess in der Stadt und an der Schule auf. Ständig kreuzen sich ihre Wege und sie scheinen sich magisch anzuziehen. Dabei ist Jess anscheinend so gar nicht Caydens Typ und auch Jess will sich eigentlich auf die Schule konzentrieren. Zumal Cayden ihr das Herz gebrochen hat und sie mehr als alles andere hasst …
Cayden birgt ein Geheimnis. Denn er ist niemand geringeres als Prometheus und er ist nicht grundlos im Camp und jetzt bei Jess in der Stadt. Zeus und er haben einen Handel ausgemacht, den Cayden um jeden Preis erfüllen will und dabei auch nicht zögert, Herzen zu brechen. Cayden ist der typische herzensbrechende Badboy, aber gerade deswegen war er mir so sympathisch. Auf den ersten Blick verkörpert er das totale Klischee, aber die Autorin schafft es, ihn über das gesamte Buch hinweg in ein ganz anderes Licht zu rücken und ihn viel tiefgründiger zu gestalten, als man zu Beginn vermutet. Auch er hat eigentlich ein großes Herz, das er hinter einer harten Schale verbirgt. Seine Beweggründe und Entscheidungen waren für mich noch nicht offensichtlich, aber gerade das finde ich so spannend an ihm und ich freue mich schon sehr darauf, ihn im Finale weiter kennen zu lernen!
Auch die übrigen Charaktere, wie z.B. Leah, Athene oder Josh, haben mir alle sehr gut gefallen. Jeder für sich ist sehr charmant ausgearbeitete worden, wodurch sie sich gut in die Geschichte und die Handlungen einfügen. Ich bin sehr gespannt darauf, wen wir im nächsten Teil kennen lernen werden und wie sich unsere bekannten Charaktere entwickeln werden.

Die Geschichte spielt diesmal in der Stadt Monterey, in der Jess mit ihrer Familie lebt und zur Schule geht. Doch seit kurzem beherbergt zudem noch ein ganzer Haufen Götter, die alle gekommen sind um dabei zu sein, wenn Prometheus seine von Zeus gestellte Aufgabe zu lösen versucht, die Stadt.
Zusammen mit Jess werden wir in eine Welt voller Götter, Magie, Monstern und Mythen gezogen, die parallel zu der normalen Welt existiert. Sie wird konfrontiert mit der geballten griechischen Mythologie, welche die Autorin wirklich sehr gut recherchiert hat und ihr ihren ganz eigenen Stempel aufdrückt. Ich habe schon einige Geschichten gelesen, in denen es um die griechische Mythologie ging, und ich war sehr gespannt, ob die Autorin es schafft, einen neuen Aspekt zu erzählen. Ich persönlich kann dazu nur sagen, dass sie mir eine ganz neue Perspektive der griechischen Mythologie aufgezeigt hat und diese mit ganz viel Charme, Romantik und Action anfüllt!
In diesem Band tauchen wir noch tiefer ein in die Welt der Götter und Titanen, treffen auf neue Götter und Monster und erleben noch mehr Abenteuer. Ich will an dieser Stelle auch gar nicht zu viel erzählen, um nicht zu spoilern. Nur so viel, diese Geschichte kann ich allen Liebhabern von griechischer Mythologie, romantisch-dramatischen Liebesgeschichten und jeder Menge Abenteuer empfehlen!

Wie schon angedeutet kommt auch die Liebe in diesem zweiten Teil nicht zu kurz. Jess war von der ersten Begegnung im Camp an gefesselt von Cayden, doch der scheint nicht sonderlich wählerisch zu sein und macht jedem Mädchen im Camp schöne Augen. Auch Jess, die das zunächst nicht einordnen kann und es am liebsten leugnen würde. Doch sie wird magisch von ihm angezogen. Aber Cayden scheint auch sehr an ihrer besten Freundin Robyn interessiert zu sein - die hat allerdings einen Freund. Cayden ist mal heiß mal kalt zu Jess und sie weiß absolut nicht, wie sie seine Gefühle einordnen soll.
Nachdem Cayden Jess das Herz gebrochen hat, hat sie sich geschworen, ihn zu hassen und hofft, ihn nie wiederzusehen. Doch dann taucht er ausgerechnet bei ihr an der Schule auf und weicht ihr nicht von der Seite. Er setzt alles daran, um Jess zurückzugewinnen, doch Jess ist zutiefst verletzt und ist es leid, belogen zu werden. Auch wenn Cayden ihre Gefühle ein ums andere Mal durcheinander bringt …
Die Liebesgeschichte ist wirklich sehr dramatisch, verzwickt und trotzdem sehr gefühlvoll. Die beiden - allen voran Cayden - machen es sich wirklich schwer und ich bin gespannt, ob sie ihr Happy End finden werden. Ich würde es mir sehr wünschen!

Den Schreibstil der Autorin kannte ich bis zu dieser Trilogie noch nicht und ich muss sagen, dass er mir sehr gut gefallen hat. Sehr flüssig, emotional und atmosphärisch tauchen wir ein in die Welt der Götter, Titanen und Monster. Die Seiten flogen auch beim 2. Band nur so dahin und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Die Geschichte um Jess & Cayden hat mich von Anfang an gefesselt, begeistert und atemlos zurückgelassen. Jetzt warte ich sehnsüchtig auf das Finale und werde in der Zwischenzeit bestimmt zu einer anderen Buchreihe der Autorin greifen.

„Hasse mich nicht“ war für mich eine großartige Fortsetzung, die mich vor allem mit seiner neuen Erzählung der griechischen Mythologie überzeugen konnte. Eine fantastische Welt parallel zu der normalen, Götter, Monster, Mythen und eine Liebesgeschichte, die nicht sein darf und die für ganz viel Herzklopfen sorgt. Ich kann diese Trilogie jedem empfehlen, der eine Schwäche für griechische Mythologie, Götter und eine spannende Idee hat. Ich freue mich auf den nächsten Teil, „Verlasse mich nicht“, der im März 2018 bei uns erscheinen soll!

Lg
Levenya
http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

75 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

fantasy, liebe, impress, familie, jugendbuch

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

Kathrin Wandres
E-Buch Text: 260 Seiten
Erschienen bei Impress, 06.07.2017
ISBN 9783646603217
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

132 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

griechische mythologie, mythologie, percy jackson, jugendbuch, unterhaltsam

Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.10.2016
ISBN 9783551556714
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

260 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

götter, percy jackson, griechische mythologie, mythologie, zeus

Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 12.01.2016
ISBN 9783551556615
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(720)

1.328 Bibliotheken, 55 Leser, 5 Gruppen, 199 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, achtnacht, berlin, fitzek

AchtNacht

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2017
ISBN 9783426521083
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(214)

796 Bibliotheken, 29 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

goldener käfig, fantasy, die farben des blutes, victoria aveyard, silber

Goldener Käfig

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.06.2017
ISBN 9783551583284
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Ein Jahr zum Leben (Die Jahr-Reihe 1)

Emilia Fuchs
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 03.08.2017
ISBN 9783646603750
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

319 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 100 Rezensionen

liebe, der goldene hof, richelle mead, adel, neue welt

The Promise - Der goldene Hof

Richelle Mead , Susann Friedrich
Fester Einband
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 29.09.2017
ISBN 9783846600504
Genre: Jugendbuch

Rezension:

The Promise - Der goldene Hof


1/3
Richelle Mead wurde in Michigan geboren. Sie studierte Kunst, Religion und Englisch. Mit ihrer Jugendbuchserie Vampire Academy gelang ihr auf Anhieb der Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten. Bloodlines führt die Geschichte der Vampire Academy fort. Quelle

„Der goldene Hof“ ist der Auftakt der „The Glittering Court“ - Trilogie.

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Ich hatte nie vorgehabt, das Leben einer anderen zu stehlen.“

Klappentext:
Der Goldene Hof verspricht auserwählten Mädchen ein völlig neues Leben. Nicht nur, dass sie lernen, sich in vornehmen Kreisen zu bewegen, sie werden auch auf eine glamouröse Zukunft im aufstrebenden Nachbarland Adoria vorbereitet.
Die junge Adelige Elizabeth scheint bereits ein solches Leben zu führen. Doch nach dem Tod ihrer Eltern fühlt sie sich wie in einem Gefängnis, aus dem sie nur noch fliehen will. Als Elizabeth dann den charmanten Cedric Thorn vom Goldenen Hof kennenlernt, weckt er einen waghalsigen Plan in ihr: Sie muss es irgendwie nach Adoria schaffen. Und kurze Zeit später tritt sie unter falschem Namen die Ausbildung am Goldenen Hof an …

Cover:
Das Cover finde ich wirklich toll. Es hat mich gleich angesprochen und war einer der Gründe, warum ich es mir unbedingt genauer anschauen musste. Zu sehen ist eine junge Frau von hinten, die höchst wahrscheinlich für unsere Protagonistin steht. Sie trägt eine aufwendige und geschmückte Frisur und sieht adelig aus. Überlagert wird alles von Lichteffekten. Im Vordergrund steht groß der wunderbare Titel. Sieht total toll aus. Ich finde das Cover sehr gelungen und bin sehr auf die nächsten Cover gespannt.

Leseprobe



Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Bastei Lübbe ONE für das Rezensionsexemplar.

Als ich gesehen habe, dass es endlich eine neue Reihe von Michelle Read geben wird, habe ich mich sehr gefreut. Denn ich habe damals ihre „Vampire Academy“ kennen- und lieben gelernt!
Die Geschichte wird uns aus Sicht der jungen Adligen Elisabeth erzählt. Sie gehört einem sehr alten, aber leider verarmten Adelsgeschlecht an. Ihr ist nur noch ihre Großmutter geblieben, die sich nichts mehr für ihre Enkelin wünscht, als eine gute Partie zu finden. Doch Elisabeth ist von ihrem Zukünftigen so gar nicht begeistert. Als sie auf den attraktiven Cedric trifft, der ihr vom Goldenen Hof erzählt, ergreift sie ihre Chance und stiehlt die Identität einer anderen. Als Adelaide lässt sie alles hinter sich und beginnt ein neues Leben …
Adelaide ist eine Protagonistin, die mich leider über das gesamte Buch hinweg nicht richtig für sich gewinnen konnte. Obwohl sie ein privilegiertes Leben führt, entscheidet sie sich gegen die arrangierte Ehe und lässt alles hinter sich: ihren Titel, ihr Erbe, ihre Großmutter. Sie nimmt eine neue Identität an und begibt sich auf ein Abenteuer, das ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellen wird.
Sie ist eine intelligente und scharfsinnige junge Frau, die sich mutig ins Abenteuer stürzt und dabei auf viele Talente und Fähigkeiten zurückgreifen kann. Natürlich ist Adelaide den anderen Mädchen am Goldenen Hof weit voraus und versucht das zunächst zu verbergen. Denn nichts fürchtet sie mehr, als zurückgeschickt zu werden. Doch als Cedric Thorn in Gefahr gerät, riskiert sie alles um zum strahlendsten Juwel am Goldenen Hof aufzusteigen. Ehrlich gesagt habe ich Adelaides Entscheidungen und Ansichten nicht immer teilen können. Sie will einerseits ein neues Leben beginnen, in dem sie selbst bestimmen kann, lässt sich andererseits zunächst auf den Goldenen Hof ein, wo sie an den höchst bietenden Mann verkauft werden soll. Wo ist da die Freiheit? Auch in anderen Angelegenheiten hätte ich sie manches Mal schütteln können. Allerdings muss ich Adelaide zugestehen, dass sie sich über das gesamte Buch hinweg weiterentwickelt und, für meinen Geschmack, zum positiven Entwickelt. Es ist klar, dass sie noch viele Hindernisse wird überwinden müssen und noch vor die eine oder andere Herausforderung gestellt wird, aber ich denke, sie wird das sehr gut machen. Obwohl sie sich entwickelt, bin ich trotzdem nicht mit ihr warm geworden. Aber man kann auch nicht immer mit den Protagonisten auf einer Wellenlänge sein.
Ihr zur Seite steht der charismatische Cedric Thorn, der zusammen mit seinem Vater Mädchen für den Goldenen Hof anwirbt und ausbildet. Auch mit ihm bin ich leider nicht richtig warm geworden und ich kann gar nicht genau benennen, warum das so ist. Auch er ist klug, charmant und verfügt über viele Fähigkeiten und Talente. In das Familiengeschäft ist er nur mit eingestiegen, um schnellstmöglich viel Geld zu verdienen. Denn er verbirgt vor seiner Familie und der Gesellschaft ein großes Geheimnis. Er gehört dem falschen Glauben an und das könnte ihm das Leben kosten. Für mich ist er über das ganze Buch hinweg etwas blass geblieben und mir haben die „Ecken und Kanten“ gefehlt. Trotzdem muss ich sagen, dass er sehr gut zu Adelaide gepasst hat und die beiden sich sehr gut ergänzen.
Auch die übrigen Charaktere, wie z.B. Tamsin oder Mira, haben mir zwar alle gut gefallen und konnten mich auch mehr begeistern, als unsere Protagonistin, aber dennoch konnten auch sie mich nicht vollkommen überzeugen. Jeder für sich ist sehr kreativ ausgearbeitete worden, wodurch sie sich gut in die Geschichte und die Handlungen einfügen. Ich bin gespannt darauf, wen wir im nächsten Teil kennen lernen werden und wie sich unsere bekannten Charaktere entwickeln werden.

Wir befinden uns in einer aristokratischen Welt, in der Abstammung, Titel und Vermögen alles bedeuten. Es ist eine schillernde Welt voller schöner Kleider, Bälle und den passenden Verbindungen. Doch zusammen mit unserer Protagonistin Adelaide kehren wir dieser luxuriösen Welt den Rücken, um am Goldenen Hof ein neues Leben zu beginnen. Ich muss gestehen, dass ich mir ein bisschen was anderes unter dem Goldenen Hof vorgestellt habe und mich mit dem Welt- und Frauenbild, das dort beschrieben wurde und vorherrscht, einfach nicht anfreunden. Ich persönlich habe es als sehr befremdlich empfunden, dass die Mädchen, die für den Goldenen Hof ausgebildet wurden, so erpicht darauf waren, an den Höchstbietenden verheiratet zu werden. Wo sind da die Selbstbestimmung und der eigentliche Freiheitsgedanke geblieben? Es kann sein, dass es einfach zu sehr mit meinem eigenen Welt- und Frauenbild kollidiert und es euch vielleicht dennoch zusagt.
Ab der Hälfte des Buches verändert sich die Handlung drastisch, womit ich nicht gerechnet habe und was mir gut gefallen hat. Ich werde an dieser Stelle nicht zu viel verraten, um nicht zu spoilern, aber so viel sei gesagt: die neuen Landschaften, die neuen Kulturen und Aufgaben und die Entwicklung der Charaktere haben mir ab der zweiten Hälfte sehr viel besser gefallen.

Wie schon angedeutet kommt auch die Liebe in diesem ersten Teil nicht zu kurz. Eigentlich will Adelaide sich nicht verlieben, sondern einfach nur ein neues Leben am Goldenen Hof beginnen. Doch der attraktive Cedric Thorn geht ihr nicht mehr aus dem Kopf und wächst ihr schneller ans Herz, als sie je vermutet hätte. Er berührt etwas in ihr, was sie nicht geahnt hätte und riskiert für ihre Liebe alles …
Leider konnte mich auch die Liebesgeschichte der beiden nicht in ihren Bann ziehen. Es war romantisch und dramatisch, gefühlvoll und spannend, aber einfach nichts für mich.

Den Schreibstil der Autorin kannte ich bereits aus der „Vampire Academy“- Reihe und muss sagen, dass er mir auch in diesem Band sehr gut gefallen hat. Sehr flüssig, emotional und atmosphärisch. Die Autorin schafft es mühelos, die Welt, die Landschaften und die Charaktere vor dem inneren Auge entstehen zu lassen. Trotzdem zog sich für mich die erste Hälfte des Buches sehr hin und ich konnte mich auch einfach nicht mit dem Frauen- und Weltbild anfreunden. Zumal ich sonst etwas ganz anderes von der Autorin gewohnt bin. Die Wendung zur Mitte des Buches hat mich weiterlesen lassen, aber leider konnte mich das Buch nicht überzeugen. Was sehr schade ist, denn ich bin nach wie vor ein großer Fan der Autorin.

„The Promise - Der goldene Hof“ war für mich ein solider Auftakt, der mich nicht wirklich überzeugen konnte. Eine luxuriöse Welt, ein Goldener Hof, eine unsichere Zukunft. Lieder konnte ich mich mit vielen Aspekten des Buches nicht anfreunden und bin auch mit den Charakteren nicht warm geworden. Dennoch kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der sich selbst eine Meinung bilden möchte, der auf schöne Kleider steht und eine neue Welt entdecken möchte.

Ich weiß noch nicht, ob ich dem zweiten Band der Trilogie, „Midnight Jewel“, das bereits in den USA erschienen ist, noch eine Chance geben werde.

Lg
Levenya
http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Gebundene Ausgabe: 592 Seiten
Verlag: ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG (29. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3846600504
ISBN-13: 978-3846600504
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: The Glittering Court
Preis: 18,00€

  (3)
Tags: 1/3, adel, bastei lübb, edelsteine, familie, freundschaft, gold, goldener hof, heirat, liebe, neuanfang, neue welt, one, rezensionsexemplar, verrat   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

259 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

fantasy, götter, jennifer l. armentrout, götterleuchten, liebe

Im leuchtenden Sturm

Jennifer L. Armentrout
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 11.09.2017
ISBN 9783959671200
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

72 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

horror, dämonen, nacht, höllenhunde, verlag loewe

Demon Road - Höllennacht in Desolation Hill

Derek Landy , Ursula Höfker
Fester Einband
Erschienen bei Loewe, 24.07.2017
ISBN 9783785585092
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

298 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

jay kristoff, amie kaufman, liebe, raumschiff, illuminae

Illuminae

Amie Kaufman , Jay Kristoff , Gerald Jung , Katharina Orgaß
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.10.2017
ISBN 9783423761833
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Illuminae-Akten
- Illuminae


1/3
Amie Kaufman wuchs in Australien und Irland auf und hatte als Kind das Glück, in der Nähe einer Bücherei zu wohnen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Hund Jack in Melbourne und schreibt Science-Fiction- und Fantasy-Romane für Jugendliche. Sie liebt Schokolade und Schlafen, hat eine riesige Musiksammlung und einen ganzen Raum voller Bücher. Quelle

Jay Kristoff verbrachte den Großteil seiner Jugend mit einem Haufen Bücher und vielseitiger Würfel in seinem spärlich beleuchteten Zimmer. Als Master of Arts verfügt er über keine nennenswerte Bildung. Er ist zwei Meter groß und hat laut Statistik noch 13.020 Tage zu leben. Zusammen mit seiner Frau und dem faulsten Jack-Russell-Terrier der Welt lebt er in Melbourne. Quelle

„Illuminae“ ist der Auftakt der „Die Illuminae-Akten“ - Trilogie.

Website zum Buch!
Website der Autorin und des Autors!

Erster Satz:
„Verehrte Geschäftsleitung, hier nun die Datei, die mich fast das Leben gekostet hätte.“

Klappentext:
Dieses Buch definiert Lesen neu

Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando.

Cover:
Das Cover finde ich wirklich toll. Es hat mich gleich angesprochen und war einer der Gründe, warum ich es mir unbedingt genauer anschauen musste. Die Gestaltung war für mich mal etwas völlig anderes und neues. Zu sehen sind Rot-, Gelb und Orangetöne, die mich ganz stark an eine Explosion erinnern, was wiederum sehr gut zum Inhalt des Buches passen würde. Zudem erkennt man einzelne Textschnipsel und in der Mitte den spannenden Titel. Besonders toll finde ich, dass auch der Buchdeckel ganz wunderbar gestaltet ist. Nimmt man nämlich den Buchumschlag ab, sieht meine eine ganze Menge Text, Hinweise, Notizen etc. was toll aussieht und wirklich sehr gut zum Buch passt. Eine tolle und sehr gelungene Gestaltung, wie ich es von dem Verlag gewohnt bin. Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Cover der Trilogie. 

Leseprobe



Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an dtv - das junge Buch für das Rezensionsexemplar.

„Dieses Buch definiert lesen neu! Zusammengesetzt aus Akten, Verhörprotokollen, Chats und anderen Geheimdokumenten, ist ›Illuminae. Die Illuminae-Akten_01‹ von Amie Kaufman und Jay Kristoff ein ganz besonderes Leseerlebnis. Ein aufwändig gestaltetes Buch mit einer actionreichen, packenden Story!“ Quelle 

Der Verlag bringt es für mich ziemlich genau auf den Punkt und ich hätte es nicht besser sagen können. Dieses Buch bietet ein vollkommen neues Leseabenteuer, das mich total begeistert hat.

Da sich die Geschichte aus Akten, Chatverläufen, Aufzeichnungen, Tagebucheinträgen, Protokollen und weiteren Texten zusammensetzt, haben wir keine Erzählstimmen im klassischen Sinne. Vielmehr ist es so, dass wir die gesammelten „Illumniae-Akten - 01“ lesen und dadurch die Geschichte nach und nach erfahren.
Trotz allem haben wir drei Protagonisten, welche die Geschichte bestimme und im Endeffekt die Dokumente, Aufzeichnungen, Chatverläufe etc. zusammentragen und zu dem machen, was sie jetzt sind. Da wär zum einen die junge Kady Grant und Ezra Mason. Ausgerechnet an dem Tag, wo sich Kady von Ezra trennt, wird ihr Planet Kerenza angegriffen. Beide schaffen es gerade noch, vom Planeten auf zwei unterschiedliche Raumschiffe zu fliehen, ehe Kerenza ausgelöscht wird. „Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando.“ (Quelle).
Obwohl man weder Kady noch Ezra je in einem richtigen Dialog erlebt, sondern immer nur durch Akten, Chatverläufe, Aufzeichnungen, etc., sind sie mir trotzdem total ans Herz gewachsen und ich konnte mir ein sehr gutes Bild von ihnen machen.
Kady ist eine Rebellin, eine Kämpferin durch und durch. Sie hat, wie so viele andere, schlimmes durchgemacht und ihre Familie verloren. Getrennt von Ezra und auf sich allein gestellt, taucht sie ab und verschwindet vom Schirm der Befehlshaber. Sie ist eine geschickte Hackerin und beschließt, den Geheimnissen des Angriffs, dem mysteriösen Verschwinden von Menschen auf dem Nachbarraumschiff und der drohenden Gefahr durch ihre Verfolger auf die Spur zu kommen. Dabei riskiert sie nicht nur einmal ihr Leben. Um ihre große Liebe Ezra zu retten und mit ihm alle Überlebenden, wagt sich Kady immer weiter vor und entdeckt dabei eine ungeheuerliche Wahrheit …
Ich mochte sie sofort. Sie lässt sich nicht einschüchtern, ist schlagfertig, ziemlich intelligent und weiß, was zu tun ist. Über das ganze Buch hinweg habe ich mit Spannung ihre Geschichte verfolgt und dabei über ihre Entwicklung gestaunt. Sie wächst mehr und mehr über sich hinaus und opfert am Ende alles, ohne zu wissen, was aus ihr wird. Sie ist eine wirklich tolle Protagonistin, auf die ich mich schon sehr im zweiten Band freue.
Kady zur Seite steht ihr Ex-Freund Ezra Mason, der auf dem anderen Raumschiff Zuflucht gefunden hat. Auch Ezra habe ich in mein Herz geschlossen. Genau wie Kady hat er alles verloren und setzt alles daran, seine große Liebe Kady zu beschützen. Auf dem rettenden Raumschiff wird er als Soldat eingezogen und muss fortan für die Sicherheit der Raumschiffe sorgen. Als es Kady endlich gelingt, Kontakt zu Ezra aufzunehmen, schmieden beide einen Plan und geraten dabei immer tiefer in einen Strudel aus Geheimnissen, Intrigen und einer erschreckenden Krankheit …
Ezra hat ein großes Herz, ist loyal und ebenso wie Kady ein richtiger Kämpfer. Doch anders als sie, fällt es ihm zunächst schwer, die Befehlshaber, seine direkten Vorgesetzten, in Frage zu stellen. Auch er macht eine rasante Entwicklung durch und ist zum Ende hin ein gänzlich anderer, als noch zu Beginn des Buches. Ich freue mich sehr darauf, mehr von ihm zu erfahren.
Aber wir haben noch einen weiteren Protagonisten, der erst etwas weniger, aber dann immer mehr Raum einnimmt. Damit meine ich AIDAN, die künstliche Intelligenz des Raumschiffes, die klammheimlich die Kontrolle über das Raumschiff übernommen hat …
An dieser Stelle möchte ich gar nicht so sehr auf AIDAN eingehen, um nicht zu spoilern. Aber so viel sei gesagt, seinen Part/ seine Rolle in der Geschichte hat mir unglaublich gut gefallen, hat für Überraschungen gesorgt und hat mich mitgerissen.
Auch die übrigen Charaktere, die in Chatverläufen, Protokollen usw. auftauchen, haben mir sehr gut gefallen und konnten mich total begeistern.

Wir befinden uns weit in der Zukunft, in der verschiedene, völlig unbekannte Planeten bewohnt werden und Raumschiffe nichts mehr mit den unsrigen zu tun haben. Es ist eine wunderbare Science-Fiction Geschichte, die als Schauplatz den Weltraum und zwei vollkommen verschiedene Raumschiffe hat.
Nachdem der Planet Kerenza von den Feinden zerstört worden ist, befinden sich Kady und Ezra auf unterschiedlichen Raumschiffen auf der Flucht quer durch den Weltraum. Wir tauchen tief ein in die Materie der Raumschiffe, der künstlichen Intelligenz und machen uns zusammen mit Kady auf, die Wahrheit hinter einer großen Verschwörung ans Licht zu bringen. Als dann auch noch eine mysteriöse Krankheit für Unruhe sorgt, ist Kadys Entschluss endgültig gefasst. Doch sie braucht ausgerechnet Ezras Hilfe und dabei ist er doch ihr Ex-Freund.
Mir hat das Setting, die Welt und die Gesamtsituation der Geschichte sehr gut gefallen. Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Man fiebert mit und will unbedingt erfahren, ob sie es schaffen und alle Geheimnisse aufdecken. Die Gesamtaufmachung des Buches ist etwas ganz anderes und besonders, deswegen werde ich jetzt noch einmal darauf eingehen. Wie bereits mehrfach erwähnt besteht das Buch aus Protokollen, Chatverläufen, Aufzeichnungen, Lageplänen usw. Das alleine ist schon etwas ganz besonders, aber was mich auch noch schwer begeistert hat, war die optische Umsetzung. Man findet in dem Buch richtige Lagepläne von den Raumschiffen, Sternkonstellationen, verschiedenste Schriftarten, durchgestrichene oder geschwärzte Textpassagen, sodass man wirklich den Eindruck hat, man würde eine dicke Akte lesen, die aus abertausenden einzelnen Dokumenten besteht. Eine wirklich großartige Umsetzung, Gestaltung und Inszenierung, die mich schwer begeistert hat.

Hier könnt ihr einen Blick in das Buch werfen:



„Eine explosive Mischung aus Weltraum-Odyssee und Liebesgeschichte mit Zombies, Hackern, Intrigen und Verschwörungen – ein einzigartiges Buch in einer einzigartigen neuen Form des Lesens!“ Quelle


Obwohl es in diesem Buch um nichts Geringeres als das nackte Überleben geht, kommt auch die Liebe nicht zu kurz. Kady und Ezra haben sich getrennt, als genau an diesem Tag ihr Planet angegriffen wird. Beide entkommen, allerdings auf unterschiedlichen Raumschiffen. Beide haben schwere Schicksaalschläge hingenommen. Als sich die Situation immer mehr zu schärft, beschließt Kady, etwas zu unternehmen, doch dafür braucht sie ausgerechnet die Hilfe von Ezra …
Es musste erst ein Planet untergehen, damit die beiden erkennen, dass sie zusammengehören und dann scheint sich alles und jeder Kady und Ezra in den Weg zu stellen. Ein Happy End scheint ausweglos und dann beschließt Kady, alles zu riskieren, um die restlichen Überlebenden zu retten …
Mir hat die Liebesgeschichte der beiden total gut gefallen und ich habe vor allem zu Ende hin mit den beiden gefiebert, gebangt und gehofft. Eine dramatische Liebesgeschichte, die unter keinem guten Stern steht und die große Hindernisse überwinden muss. Lasst euch überraschen!

Den Schreibstil der Autorin kannte ich bereits aus „These Broken Stars“. Den von Jay Kristoff kannte ich bis zu diesem Buch noch nicht. Aber ich muss auch gestehen, dass dieses Buch so dermaßen anders ist, dass es mir schwer fällt, den Schreibstil der beiden Autoren zu beschreiben. Diese ganz neue Art des Erzählens schafft es mühelos, die Welt, das Setting und die Charaktere vor dem inneren Auge entstehen zu lassen. Actiongeladen, gefühlvoll und spannend bis zur letzten Seite erleben wir die „Illumniae-Akten - 01“. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und hoffe ganz stark, dass wir nicht zu lange auf Band 2 warten müssen. Ich persönlich muss unbedingt erfahren, wie es weitergeht!

„Die Illumniae-Akten - 01“ war für mich eine außergewöhnliche Geschichte, die vor allem mit der ganzen neuen Art des Erzählens bei mir punkten konnte. Diese ganz neue Art des Erzählens schafft es mühelos, die Welt, das Setting und die Charaktere vor dem inneren Auge entstehen zu lassen. Eine wunderschöne Aufmachung mit vielen Extras, tollen Grafiken und dem Gefühl, wirklich eine Akte in der Hand zu halten. Ich kann euch nur dazu animieren, Kadys und Ezras Aufzeichnungen zu lesen und euch selbst ein Bild davon zu machen, welche Verschwörung hinter allem steckt. Ich bin schwer begeistert und zähle das Buch zu meinen Jahreshighlights.

Ich hoffe, dass ganz bald bei uns auch der zweite Band der Trilogie, „Gemina“, erscheint. Denn ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht!

Lg
Levenya
http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!

  (4)
Tags: 1/3, dtv - das junge buch, dystopie, familie, freundschaft, hacker, krankheit, krieg, künstliche intelligenz, liebe, planeten, raumschiffe, rezensionsexemplar, science-fiction, seuche, tod, verlust, weltall   (18)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

255 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

bibliomantik, bücher, kai meyer, fantasy, london

Die Spur der Bücher

Kai Meyer
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 24.08.2017
ISBN 9783841440051
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
907 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks