Lichtfetzen

Lichtfetzens Bibliothek

26 Bücher, 4 Rezensionen

Zu Lichtfetzens Profil
Filtern nach
26 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

gewalt, jugendbuch, experiment, drogen

Breakout

April Henry , Franziska Gehm , Cornelia Niere
Flexibler Einband: 190 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 07.07.2017
ISBN 9783407741233
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die 16 jährige Cassie und ihre hochschwangere Mutter wohnen seit kurzem mit ihrem Stiefvater Rick, welcher als Psychiater mit verhaltensgestörten Jugendlichen arbeitet, unter einem Dach. Sie kann den Mann nicht sonderlich leiden, der versucht ihre Mutter zu überreden, sie mit einem neuen Medikament namens Socom zu behandeln, um ihre angeblich schwierige Persönlichkeit unter Kontrolle zu bekommen. Doch bald findet Cassie raus, dass drei Patienten von Rick sich selbst umgebracht haben. Und alle drei nahmen Socom ein. Rick handelt jedoch schnell, bevor sie mit den Informationen an die Öffentlichkeit treten kann, und lässt das Mädchen in das Erziehungscamp „Peacful Cove“ schicken, wo psychische und körperliche Gewalt an der Tagesordnung stehen.

 

Das Buch ist recht kurz, mit gerade mal 190 Seiten habe ich es recht schnell durchgelesen, gelangweilt habe ich mich hierbei auf keiner einzigen Seite.

Zu Anfang wechselt die Erzählung immer zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her, bevor die beiden Erzählstränge zusammen laufen. So steht in der Gegenwart natürlich Cassis Aufenthalt im Erziehungscamp im Vordergrund, welches eher einem Gefängnis gleicht, wie auch die darauffolgende Flucht. Sie hat als Schülerin keinerlei Rechte, wenn sie gegen eine Regel verstößt (und sei es nur, jemanden ins Gesicht zu gucken), wird dies sofort mit Sanktionen bestraft. Zwar will sich das Mädchen von den Erwachsenen und den Mitschülern nicht unterbuttern lassen, doch die Erwachsenen und auch einige Mitschüler nutzen immer perfidere Mittel. Nur eine Freundin hat sie im Camp, die ihr jedoch in der gesamten Situation hilft und zur Seite steht.

In der Vergangenheit geht es darum, wie es überhaupt zu dieser Situation kam. Warum ist sie in Peacful Cove, was ist mit ihrem Stiefvater und seinen Patienten?

Beide Stränge werden sehr interessant und in einem schnellen Tempo erzählt. Zwar merke ich, dass ich mit 19 nicht mehr ganz der Zielgruppe entspreche, dennoch vermochte die Geschichte mich durchgehend zu unterhalten.

Die Charaktere sind recht einfach, bei Cassie und ihrer Freundin konnte ich kaum negative Eigenschaften ausmachen, während es Rick, den Erwachsenen im Camp, sowie anderen Mitschülern an postiven mangelt. Etwas mehr Tiefe hätte ich mir bei ihnen gewünscht.

So stellte sich mir die Frage, wieso der Leiter des Camps dieses gegründet hat und auf diese Art und Weise führt? Liegt dies an einer antisozialen Persönlichkeit(sstörung)? Wurde er für dieses Prinzip von jemanden gesponsert? Was war der Grund für die ganze Gewalt, die strengen Regeln, die Unterdrückung? Dies erfährt man leider bis zuletzt nicht und muss sich die Antwort wohl selbst denken.

An sich ein interessanter Roman, welcher sich schnell lesen lässt. Etwas mehr Charaktertiefe hätte der Geschichte allerdings gut getan.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

150 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

thriller, volontärin, spiegelschatten, mörder, 2014

Spiegelschatten

Monika Feth
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.09.2014
ISBN 9783570309223
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(307)

590 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

thriller, jette, stalker, spannung, merle

Der Schattengänger

Monika Feth
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.05.2012
ISBN 9783570308158
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(397)

758 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

thriller, jette, mord, krimi, mina

Der Scherbensammler

Monika Feth
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.05.2012
ISBN 9783570308141
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

166 Bibliotheken, 3 Leser, 5 Gruppen, 28 Rezensionen

wasser, fantasy, magie, freundschaft, sayuri

Sayuri

Carina Bargmann
Fester Einband: 515 Seiten
Erschienen bei Arena, 20.01.2010
ISBN 9783401064468
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Eine alte Prophezeiung zwingt Sayuri und Marje, in die Wüste zu fliehen. Das Wasser des Flusses Shanu droht zu versiegen und der Stadt den Tod zu bringen. Als sie dem Neffen des verhassten Herrschers begegnen, nimmt ihr Leben eine unvorhergesehene Wendung. Denn Kiyoshi ist auf der Suche nach der Auserwählten, von deren magischer Gabe das ganze Schicksal der Kaiserstadt abhängt.

Bei diesem Buch handelte es sich um einen klassischen Spontankauf. Für 5€ aufm Wühltisch hat mich das Cover sofort auf sich aufmerksam gemacht und nachdem die Inhaltsangabe doch recht interessant klang, habe ich es prompt gekauft. Viel falsch machen kann man für 5€ immerhin nicht.
Und bereut habe ich den Kauf keineswegs, das hätte ich wohl nicht mal, wenn ich den Vollpreis gezahlt hätte. Carina Bargmann hat mit ihren damaligen 17 Jahren eine großartige Geschichte mit lebendigen Charakteren erschaffen.

Die Geschichte ist packend, wenn sie auch die ersten 100 Seiten nur zögerlich an Fahrt aufnimmt. Doch dann reist einem die Story mit. Man fragt sich in aussichtslosen Situationen, wie es wohl weitergehen wird und liest somit gespannt weiter. Das Buch war für mich zum Glück kaum vorhersehbar und blieb somit spannend.

Die Charaktere habe ich als sehr lebendig wahrgenommen. Sie sprühen nur so vor Energie, sind abwechslungsreich und nervige Mary/Gary Sues sucht man zum Glück vergeblich. Höchstens Sayuri ist an manchen Stellen vielleicht etwas zu perfekt, zu gut- dies fügt sich allerdings recht gut in die Geschichte ein, so dass ihr Charakter kaum negativ auffällt. Die anderen Charaktere, vor allem Marje, haben aber ihre Ecken und Kanten und selbst die Nebenfiguren wirken nicht total stumpf.

Der Schreibstil ist sehr packend. Nicht selten habe ich genau die Gefühle nachempfinden können, die gerade im Buch auftauchten. Gerade die Verzweiflung, die an einigen Stellen nach den Charakteren packte, griff auch ab und an nach mir und ließ mich die Stellen so schnell wie möglich durchlesen. Nur die ab und an auftauchende Traurigkeit hätte anders beschrieben werden können, da ich persönlich so kaum einen Bezug zu ihr herstellen konnte und sie dementsprechend nicht nach empfand.
Ansonsten ist der Schreibstil sehr detailliert. Man kann sich in jede Situaton hineindenken und selbst Fantasy-Wesen, die einem bis dahin unbekannt waren, kann man sich bildhaft vorstellen und jeden Moment vor dem inneren Auge beobachten. Das Buch ließ sich leicht lesen, wirkte deswegen aber noch lange nicht anspruchslos.


Fazit:
Ein sehr gelungenes Buch! Ich bin sehr froh, es spontan gekauft zu haben und werde auf jeden Fall nach anderen Büchern der Autorin Ausschau halten.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

200 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

fantasy, dämonen, liebe, pakt, berlin

Nacht ohne Namen

Jenny-Mai Nuyen
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.03.2015
ISBN 9783423761093
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(341)

737 Bibliotheken, 11 Leser, 5 Gruppen, 188 Rezensionen

magersucht, schwestern, briefe, familie, liebe

Was fehlt, wenn ich verschwunden bin

Lilly Lindner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 19.02.2015
ISBN 9783733500931
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

414 Bibliotheken, 1 Leser, 12 Gruppen, 52 Rezensionen

morpheus, träume, liebe, traumwelt, noah

Tochter der Träume

Kathryn Smith , Regina Schneider
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Droemer/Knaur, 02.11.2009
ISBN 9783426283059
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(681)

1.327 Bibliotheken, 13 Leser, 6 Gruppen, 99 Rezensionen

freundschaft, liebe, spielkarten, leben, joker

Der Joker

Markus Zusak ,
Flexibler Einband: 443 Seiten
Erschienen bei cbt, 06.10.2008
ISBN 9783570305393
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(701)

1.227 Bibliotheken, 5 Leser, 9 Gruppen, 180 Rezensionen

liebe, drachen, draki, fantasy, jäger

Firelight - Brennender Kuss

Sophie Jordan , Julia Sroka
Fester Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Loewe, 01.08.2011
ISBN 9783785570456
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(126)

322 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 38 Rezensionen

unterwelt, jenseits, hades, griechische mythologie, persephone

Jenseits

Meg Cabot , Michael Pfingstl
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.02.2013
ISBN 9783442379675
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(288)

547 Bibliotheken, 6 Leser, 8 Gruppen, 59 Rezensionen

folter, horror, thriller, vergewaltigung, misshandlung

EVIL

Jack Ketchum , Dallas Mayr , Friedrich Mader
Flexibler Einband: 335 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 22.09.2008
ISBN 9783453721883
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(729)

1.624 Bibliotheken, 48 Leser, 2 Gruppen, 207 Rezensionen

tod, briefe, liebe, trauer, freundschaft

Love Letters to the Dead

Ava Dellaira , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 23.02.2015
ISBN 9783570163146
Genre: Jugendbuch

Rezension:

>>Laurels Welt ist zusammengebrochen: Nach dem Tod ihrer Schwester May, welche gleichzeitig ihr Vorbild war, läuft nichts mehr wie es war. Ihre Mutter zieht weit weg und Laurel muss nun abwechselnd bei ihrem Vater und ihrer Tante wohnen.  Zum neuen Schuljahr erhält sie im Englischunterricht schließlich die Aufgabe, einen Brief an eine verstorbene Persönlichkeit zu schreiben. Aus einem Brief werden immer mehr und somit setzt endlich der Trauerprozess ein, welcher dem Leser viele Geheimnisse offenbart. <<

Das Cover, der Klappentext, sowie die vielen positiven Meinungen zu diesem Buch, haben es mich prompt kaufen lassen. Ich habe viel erwartet, vielleicht einfach zu viel, wie sich am Ende des Buches rausstellte.

Die Geschichte ist durchaus interessant. Vor allem zum Ende hin habe ich mich immer wieder gefragt, wodurch May verstorben ist, was mit Laurels Schwarm und ihren Freunden los ist und ob sie es schaffen wird, endlich über Mays Tod hinweg zukommen. Doch gerade zu Anfang wird kaum Spannung aufgebaut, so das ich mich durch die ersten 200 Seiten quälen musste. Dazu muss ich dann fairerweise sagen, dass dafür das Ende wesentlich spannender wurde und mich zumindest zeitweise gefesselt hat.

Laurel lernt man in den ersten Briefen kaum kennen, da es sich vor allem um May dreht. Wie sie war, wie sie sich gekleidet hat, wie sie ihre Familie zusammen gehalten hat, usw. Erst nach und nach erkämpft sich Laurel etwas mehr Platz in ihren eigenen Briefen, die meiner Meinung nach alle sehr kindlich geschrieben sind. Zwar ist sie erst 15 Jahre alt, trotzdem hätte ich etwas mehr erwartet. Etwas mehr Wortgewalt und etwas mehr Tiefe. Doch sucht man dies leider vergebens.

Laurel ist ein sehr passiver Charakter, die in meinen Augen auch nicht ganz stimmig wirkt. Sie hält May quasi für eine Göttin, für perfekt und unfehlbar, wobei sie dies genauso wenig war, wie jeder andere Mensch auch. Gerade im letzten Teil des Buches kommt dies zu stande und ließ mich fragen, wieso Laurel so wenig Wut auf ihre Schwester verspürt. Allerdings kann man hier vielleicht noch damit argumentieren, dass May eben tot ist.  Und über Tote spricht man nicht schlecht, schnell werden alle Fehler vergessen und sie glorifiziert- ganz gleich ob dies den Tatsachen entspricht oder nicht.
Die Hauptperson macht einfach überall mit und scheint hierbei nur wenig nachzudenken, was dies für Konsequenzen haben könnte.
Auch wirkt es komisch, wie vergleichsweise psychisch gesund sie ist, obwohl sie einige Sachen erleben musste, mit denen eigentlich kein Mensch so leicht fertig wird. Anfänglich kamen nur Schuldgefühle bezüglich Mays Tod auf, alles andere wurde weg gelassen, was sehr unnatürlich wirkt.
Ihr Schwarm Sky, sowie ihre Freunde wirken etwas lebendiger und sind dadurch wesentlich interessanter. Zwischenzeitlich habe ich mir gewünscht, mehr Lesezeit mit Sky, Natalie und den anderen zu verbringen und dafür Laurel und ihre Familie etwas mehr zurück zustellen.
Doch auch wenn ich Sky interessant fand, wirkten die Beziehungen zwischen den Personen wie auch der Schreibstil sehr kindlich. Mit 15 ist man lange nicht erwachsen, steckt mitten in der Pubertät, doch trotzdem waren die Beziehungen teilweise ziemlich oberflächlich und schnelllebend. So kamen Sky und Laurel bereits nach ca. drei Treffen zusammen und hingen sich in den Armen. Auch die Probleme der Charaktere werden untereinander sehr komisch behandelt, wodurch mich die Charaktere zeitweise eher an Grundschulkinder und nicht an Herwanwachsende erinnerten.

Fazit:
Die Geschichte ist durchaus interessant, ebenso einige der Charaktere. Doch gerade die Hauptperson ist viel zu unscheinbar und passiv. Der Anfang des Buches, sowie der gesamte Schreibstil lassen bei mir leider zu wünschen übrig.
Gerade weil ich mich sehr auf das Buch gefreut hatte, bin ich nun umso mehr enttäuscht. Ich hätte mir im allgemein etwas mehr Tiefgang, realistische Charaktere/Handlungsweisen und einen erwachseneren Schreibstil gewünscht.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

291 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 63 Rezensionen

jugendbuch, dystopie, überleben, tsunami, jugendliche

Monument 14

Emmy Laybourne , Ulrich Thiele
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.01.2014
ISBN 9783453411630
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.081)

1.922 Bibliotheken, 25 Leser, 4 Gruppen, 151 Rezensionen

liebe, krebs, tod, leukämie, krankheit

Bevor ich sterbe

Jenny Downham , Astrid Arz
Flexibler Einband: 315 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.06.2010
ISBN 9783570306741
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

170 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

liebe, musik, london, traum, träume

Das Lied der Träumerin

Tanya Stewner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 13.12.2012
ISBN 9783596188253
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Titel  das Lied der Träumerin hat mich sofort angesprochen und nachdem ich die Beschreibung sowie die Leseprobe gelesen hatte, war ich vollkommen hin und weg.
Die Entscheidung ob ich mir dieses Buch kaufe oder nicht fiel also nicht schwer und wenige Tage später hatte der Postbote das Buch  schon vorbeigebracht.

Wie bereits in der Leseprobe bemerkt, ist der Schreibstil der Autorin einfach traumhaft. Sehr träumerisch, detailliert- genau meins. Und auch die Story fand ich- auch wenn sie nicht unbedingt was neues war- ganz gut. Es ist aber ja auch schwer das Rad neu zu erfinden.
Nur nach und nach kamen immer mehr Punkte hinzu, die mich an dem Buch aufregten.
Einerseits sind da die Sexszenen. Einerseits finde ich sie an sich in einem Buch ab 14 viel zu beschrieben. Andererseits wirkte es überhaupt nicht passend in diesem Buch. Es war, als würde ich auf einmal für ein paar Seiten ein anderes Buch lesen, welches komplett anders als Das Lied der Träumerin war. Es wirkte nahezu gezwungen, in all den Details. Irgendwie hat dies mich ungemein gestört.
Der größte Knackpunkt war allerdings der Hauptcharakter: Das Mädchen war eine klassische Mary Sue. Keine großen Fehler und bekommt scheinbar alles irgendwie einfach so hin (Spoiler: Als Beispiel, sie schafft es ohne Probleme in einer guten Bar(?)  vorzusingen. Nach recht wenigen Seiten).
Da wo ich dann wirklich meine Probleme hatte war, als sie fast von einem Jungen sexuell missbraucht wurde und gerade so gerettet wurde. Sie ging nach draußen, sah eine Statue auf der- glaube ich- irgendetwas stand, woraufhin sie ihm sofort vergab. Diese Szene wirkte irgendwie lächerlich, nahezu falsch und irgendwie sehr unsensibel. Klar, es geht in dem Buch nicht um diese Tat, es nahm ja auch nur ein paar Seiten ein, allerdings finde ich doch, dass das Thema sexueller Missbrauch (und wenn es 'nur' versuchte ist) vorischtiger angegangen werden sollte. Ich kann mir vorstellen, dass dies Betroffenen doch sauer aufstößt- vollkommen zu recht.



Das Buch habe ich dann auch nur bis etwa die Hälfte oder 2/3 gelesen.
Wie gesagt, der Schreibstil sowie auch die Grundstory sind vollkommen lesenswert. An der Ausarbeitung hapert es mir allerdings zu viel.

Sehr schade, da ich mich wirklich sehr auf dieses Buch gefreut hatte.

  (3)
Tags: das lied der träumerin, tanja stewner   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

das zeichen der vier, derhund der baskervilles, das tal des grauens, eine studie in scharlachrot

Arthur Conan Doyle: Sherlock Holmes - Die Romane

Arthur Conan Doyle
E-Buch Text: 800 Seiten
Erschienen bei Anaconda Verlag, 10.04.2014
ISBN 9783730690604
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

101 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 7 Rezensionen

schottland, liebe, vampir, catherine, jägerin

Vampyr - Die Jägerin

Brigitte Melzer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.08.2010
ISBN 9783551358271
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

77 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

fantasy, elfen, sturz der königin, waldelfen, scapa

Niyura - La Corona De Los Elfos

Jenny-Mai Nuyen
Fester Einband
Erschienen bei Alfaguara, 14.07.2009
ISBN 9788420472096
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

69 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 11 Rezensionen

multiple persönlichkeit, dissoziative identitätsstörung, roman, hannah, missbrauch

Hannah und die Anderen

Adriana Stern
Buch: 285 Seiten
Erschienen bei Argument Verlag mit Ariadne, 01.05.2015
ISBN 9783886199938
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

91 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

sex, tagebuch, twin peaks, drogen, mord

Das geheime Tagebuch der Laura Palmer

Jennifer Lynch , Stefan Weidle
Fester Einband: 235 Seiten
Erschienen bei Egmont VGS, 01.01.2003
ISBN 9783802533075
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

330 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, motten, jenny-mai nuyen, magie

Nocturna - Die Nacht der gestohlenen Schatten

Jenny-Mai Nuyen
Flexibler Einband: 541 Seiten
Erschienen bei cbt, 21.06.2011
ISBN 9783570307519
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(170)

414 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 87 Rezensionen

noir, tod, drogen, liebe, fantasy

Noir

Jenny-Mai Nuyen ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Polaris, 01.10.2012
ISBN 9783862520282
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

118 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

tod, episoden, lilly lindner, leben, trauer

Da vorne wartet die Zeit

Lilly Lindner
Flexibler Einband: 269 Seiten
Erschienen bei Droemer, 02.09.2013
ISBN 9783426226407
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

213 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

musik, selbstverletzendes verhalten, selbstmord, freundschaft, familie

Bevor ich falle

Lilly Lindner
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.09.2012
ISBN 9783426226223
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
26 Ergebnisse