Liebes_Buch

Liebes_Buchs Bibliothek

253 Bücher, 251 Rezensionen

Zu Liebes_Buchs Profil
Filtern nach
253 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

jugendbuch

Ellen und das verschwundene Armband

Betty Cavanna
Sonstige Formate
Erschienen bei MUELLER- RUESCHLIKON, 01.01.1992
ISBN 9783275005352
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich habe das Buch als Kind vom Flohmarkt geholt und es regelrecht verschlungen. Damals war ich von dieser Geschichte begeistert.
Und wenn ich es jetzt nochmal lese, verstehe ich auch, warum.
Das Mädchen Ellen jobbt neben der Kunstschule in einem Museum.
Die Studentenbude teil sie sich mit der Fotografin Sandy, die mit der Ausbildung schon fast fertig ist.
Ausserdem steht sie zwischen zwei Jungs: dem reichen Keith und dem armen Julio- natürlich beides auch Künstler.
Als es während eines Gewitters zu einem Stromausfall kommt, wird ein antikes Armband gestohlen!
Dieses Buch hat einfach alles, wovon ich als Kind geträumt habe: Ellen besucht eine interessante Schule und verkehrt mit lauter gebildeten Menschen. Sie kannn hinter die Kulissen des Museums blicken und fachsimpeln.
Ausserdem gefällt mir Betty Cavannas Art zu schreiben. Alles sieht so leicht aus.
Ein herrlicher Lesespass!!!


  (0)
Tags: jugendbuch   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Bibel, Blech und Gottvertrauen

Hildi Hari-Wäfler , Jürgen Werth
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Neufeld Verlag, 01.08.2012
ISBN 9783862560295
Genre: Biografien

Rezension:

Hildi Hari-Wäfler arbeitet bei der Heilsarmee. Aus Neugierde habe ich dieses Buch gelesen, um mehr zu erfahren. Aber es werden einfach nur Arbeiten und Umzüge runtergeleiert, ohne dass irgendein Gefühl transportiert wird.
Das interessanteste Erlebnis war noch, als sie Geld verloren, das dann tatsächlich jemand zum Fundbüro brachte.
Alles ist karg und recht kühl. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass nach dieser Lektüre jemand neugierig wird auf die Heilsarmee :(
Die Autorin hat noch weitere Bücher geschrieben, vielleicht hatte sie in diesem hier nicht mehr so viel zu erzählen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

gebet, alltag, mut, verlag: gerth, frauen

Im Vertrauen weitergehen

Ellen Nieswiodek-Martin
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 29.08.2016
ISBN 9783957341433
Genre: Biografien

Rezension:

"Lydia" ist eine christliche Frauenzeitschrift. In dieser schönen Buchausgabe berichten 36 Leserinnen von Erlebnissen mit Gott.
Die Geschichten reichen von kleinen Alltäglichkeiten bis hin zu gefährlichen Situationen, die das Leben bedrohen.
Wenn man Probleme hat, kann man sich manchmal keine positive Wende mehr vorstellen, aber sie kann kommen.
Vielleicht können diese persönlichen und vertraulichen Schilderungen Mut machen zu beten.
Am schönsten sind die Geschichten, in denen Menschen anderen helfen. Aber auch die Erlebnisse mit Babies sind bewegend.
Mir gefällt das Buchcover sehr und der Buchrücken ist in Glitzer gehalten.
Ich freue mich, dass Menschen so mutig sind, ihre Erlebnisse zu erzählen, um anderen Hoffnung zu schenken.
Gebete werden gehört. Vielleicht erlebt Ihr auch etwas Schönes!

  (1)
Tags: gebet, sorgen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

vergewaltigung, schicksal, jugendliche, trauma, kinder-jugend

Warum ich?

Patricia Dizenzo
Flexibler Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.11.1999
ISBN 9783404611089
Genre: Biografien

Rezension:

Patricia Dizenzo schildert die Geschichte eines 16jährigen Mädchens, das vegewaltigt wird.
Eigentlich ist Jenny mit einer Schulkameradin verabredet, doch die lässt sie sitzen. Weil es kalt ist, nimmt Jenny das Angebot eines Studenten an, sie nach Hause zu fahren. Doch es kommt anders.
Die Geschichte wird wie in Tagebuchform erzählt und scheint realitätsnah. Jenny traut sich nicht, ihren Eltern etwas zu sagen und muss alles verheimlichen. Dazu kommt die Angst vor Geschlechtskrankheiten oder Schwangerschaft. Die Behörden sind nicht unbedingt freundlich. Niemandem kann sie sich anvertrauen, weil sie befürchtet, die Schuld zu bekommen. Schliesslich ist sie zu dem Mann ins Auto gestiegen.
Erst als ein weiteres Mädchen vergewaltigt und ermordet wird, meldet sie sich bei der Polizei.
Dizenzo hat die Selbstzweifel und die Ablehnung der Mitmenschen gut geschildert. Lediglich der Ausblick am Ende der Geschichte fällt wohl zu optimistisch aus.
Ein persönliches Buch, das besonders für die Altersgruppe genau passend geschrieben ist, glaube ich.

  (1)
Tags: gewalt   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gespenster, humor

Wo gibt's heute noch Gespenster

Othmar Fr. Lang
Pappbuch: 220 Seiten
Erschienen bei Klopp, 01.10.1996
ISBN 9783781711822
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Lang schreibt hier eine englische Gespenstergeschichte mit viel Witz.
Die Mulfords ziehen wegen der günstigen Miete in ein Gespensterhaus. Niemand hat erwähnt, was sie dort erwartet: drei verstorbene Dörfler tyrannisieren die Familie.
Da hilft nur die Anschaffung eines Ookifinookis, das stinkt, wenn Gespenster nahen, und sie sichtbar macht.
Bald ist das halbe Dorf auf Gespensterjagd.
Lustige Anspielungen auf Lehrer, Pastoren und englische Marmelade sorgen für Lacher.

  (1)
Tags: gespenster, humor   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

freud, anna, besucher, wien, juden

Der Besucher

Éric-Emmanuel Schmitt
Flexibler Einband: 76 Seiten
Erschienen bei Libelle Verlag AG
ISBN 9783909081059
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:

Nachdem die Nazis Österreich besetzt haben, versucht Anna, ihren Vater, Sigmund Freud, zur Flucht zu bewegen. Für ihr freches Mundwerk wird sie von der Gestapo mitgenommen. Freud gerät in Panik. Da erscheint plötzlich ein merkwürdiger Besuch. Handelt es sich etwa um Gott?
Die Idee, den Atheisten Freud mit Gott debattieren zu lassen, ist spannend.
Die Darstellung Gottes ist theologisch nicht so stimmig. Dafür bleibt dann auch offen, ob es sich tatsächlich um Gott handelt, um den Teufel oder um einen entlaufenen Patienten aus der Nervenheilanstalt.
Originell.

  (1)
Tags: freud   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

vorderer orient, verfolgung, syrisch-orthodox, aramäer, völkermord

Die letzten Christen: Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten

Andreas Knapp
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei adeo, 11.10.2016
ISBN 9783863341183
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch gibt denen eine Stimme, die keine haben. Als ich vor Jahren in der Kirche hörte, dass Christen verfolgt werden, und das weitererzählte, wurde mir vorgeworfen, ich sei ein Rassist, der gegen Muslime hetzt. Und obwohl die Verfolgung der Christen dieses Jahr auch offiziell als Genozid anerkannt wurde, ist es in Deutschland einfach nicht opportun, dieses Verbrechen zu thematisieren. Um nicht als Nazis dazustehen, schauen wir weg und schweigen- irgendwie eine absurde Situation. Vor dem Hintergrund deutscher Geschichte schwer zu ertragen.
Andreas Knapp ist ein Pastor aus Leipzig, der die Situation der Christen im Irak selber erlebt hat. Seine Eindrücke und die Erlebnisse der Christen beschreibt er in diesem Bericht. Er macht das mit viel Liebe gegenüber alle Seiten, sehr differenziert und sehr abgeklärt.
Zum Verständnis erfährt der Leser die Geschichte der Christen in diesen Gebieten.
Ich persönlich habe in der Schule nichts über die verhängnisvollen Verbindungen Deutschlands mit dem Islam gelernt. Nicht nur Hitler, sondern auch schon der Kaiser versuchten, mit Hilfe des Islams Macht zu erlangen.
Besonders betroffen machen mich die Schilderungen der Flüchtlinge, die es nach Deutschland schaffen und dann hier weiter in Gefahr bleiben, weil die Mehrzahl der Flüchtlinge Muslime sind, die durch eine lange Geschichte- leider auch mit deutscher Hilfe- zum Hass gegen Christen (und Juden) erzogen wurden. Eine Tüte Gummibärchen reicht aus, um Gewalt auszulösen. Bitten um Hilfe der Christen in den Krisengebieten werden von der Bundesregierung genauso ignoriert wie von den Kirchen. Wenn Angela Merkel sagt, sie kenne die Angst der Christen vor dem Islam und sie sollen eben Liedzettel verteilen und Blockflöte spielen, dann weiss sie natürlich, dass christliche Liederzettel von Versen bereinigt sind, die im Widerspruch zum Islam stehen und dass Flöte zu spielen weder gegen Massenvergewaltigung noch Köpfung hilft.
Ich bin enttäuscht, dass auch die Medien schweigen.
So bleibt dieses wichtige und informative Buch tatsächlich ein einsames und kleines Zeugnis der Beachtung der Christenverfolgung, der Anteilnahme und eines Dialogversuches.
Ich danke dem Autor, dem Verlag und wünsche dem Buch möglichst viele Leser.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

prostitution

Das erste Mal und immer wieder

Lisa Moos
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Schwarzkopf & Schwarzkopf, 01.03.2010
ISBN 9783896029591
Genre: Biografien

Rezension:

Es ist schwierig, dieses Buch mit Sternchen zu bewerten.
Lisa wird als Kind vom Opa vergewaltigt. Obwohl eine Erwachsene einen Verdacht äussert, kümmet sich niemand weiter um das aus der Bahn geworfene Kind. Irgendwie rutscht sie vollkommen ab in die Verwahrlosung. Nicht nur, dass sie anfängt, als Prostituierte zu arbeiten, auch ihr privates Sexleben ist vollkommen wahllos. Richtige Beziehungen hält sie nicht lange aus, geht immer wieder zurück in die Prostitution. Wegen der expliziten Sexszenen wollte ich das Buch mehrfach abbrechen zu lesen, hab mich aber durchgequält, manchmal auch überblättert. Ich muss nicht lesen, wie Menschen Geld dafür bezahlen, in Scheisse zu baden und Urin zu trinken... Besonders schlimm war es auch zu hören, wie es den Kindern ergeht. Aber als Lisa in eine Nervenheilanstalt muss, fängt sie an, sich der Realität zu stellen. Das hat mich als Leser mit dieser Qual versöhnt. Mehrfach versucht Lisa den Ausstieg, der am Ende wohl auch gelingt. Durch Ablehnung aber auch durch seelische Probleme ist der Ausstieg trotz Ausbildung und Studium nicht einfach. Es ist schrecklich, was Prostitution aus Menschen macht.
Durch die zahlreichen Sexszenen ist das Buch natürlich unangenehm zu lesen. Lange bleibt für Aussenstehende auch unverständlich, wie es sein kann, dass jemand mit Studium lieber anschaffen geht, statt zu arbeiten. Die seelischen Komponenten werden nur angedeutet.
Bei diesem Buch liegt der Schwerpunkt der mehr auf Sex als auf Psychologie. Nochmal würde ich sowas nicht lesen wollen.

  (4)
Tags: prostitution   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wir werden uns wieder finden

Annelies Schwarz
Flexibler Einband
Erschienen bei Buch&Media, 01.05.2001
ISBN 9783935284516
Genre: Kinderbuch

Rezension:

In diesem Buch verarbeitet die Lehrerin Annelies Schwarz (Jahrgang 1938) ihre Kindheitserlebnisse als Flüchtling.
Sie wuchs in einem kleinen Dorf in der Tschechoslowakei auf, das die Familie nach dem Krieg verlassen musste.
Bevor die Geschichte anfängt, gibt es eine Erläuterung für die Kinder; dazu gehören auch Landkarten, die die verschiedenen Perioden zeigen.
Schwarz erzählt ihre Erlebnisse kindgerecht und unaufgeregt. Horrorschilderungen gibt es nicht. Katastrophen werden meist nur angedeutet.
Ich weiss nicht, ob das Buch noch in die aktuelle Zeit passt, da die Kinder heute durch die Medien mehr Dramatik gewohnt sind und dieses Buch sich altmodisch zurückhält. Ich finde das aber nicht schlecht, weil ein Kind so von der Problematik nicht erdrückt wird und die Geschichte viele Anhaltspunkte liefert, an die Eltern anknüpfen können, um mit Kindern darüber zu sprechen.
Ein leises Buch.


  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

fanatismus, islam

Der Koran

Hamed Abdel-Samad
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Droemer, 06.10.2016
ISBN 9783426277010
Genre: Sachbücher

Rezension:

Hamed Abdel-Samad erklärt in diesem Buch die Hauptthemen des Koran und beleuchtet so zentrale aktuelle Streitfragen wie z. B. Frauenrechte, Homosexualität, Andersgläubige (Ungläubige) oder Jihad. Er erläutert, wie die Muslime selber diese Texte des Koran lesen, stellt die aber auch in den geschichtlichen Kontext und deutet sie an der damaligen Situation. Gerade das wird im Islam aber abgelehnt, da der Koran als von Gott geschrieben gilt. Abdel-Samad sieht in diesem Gültigkeitsanspruch die Entstehung des Islamismus, der zur Nachahmung verschiedener Greueltaten Mohameds verleitet.
Dieses Buch ist natürlich sehr informativ für Leser, die den Islam verstehen möchten und eine Erläuterung suchen. Andererseits richtet sich dieses Buch besonders an Muslime, um einen Weg zu entwickeln, das Gewaltproblem zu überwinden.
Eigentlich handelt es sich hier um ein harmloses Buch. Dass Abdel-Samad seine Lesungen jedoch mit kugelsicherer Weste und Polizeischutz durchführen muss, offenbart die Aggression, mit der die Unantastbarkeit des Islam verteidigt wird.
Auch wenn man Abdel-Samads Meinung nicht immer teilt, sollte es in Europa doch eine Selbstverständlichkeit sein, heilige Bücher historisch zu erklären, ohne dafür getötet zu werden.
Und würde dieses Buch von der Bibel handeln, gäbe es keinerlei Vorwürfe und Beschuldigungen. Warum auch.
Dass Abdel-Samad überhaupt Probleme mit und innerhalb des Islam wahrnimmt, wird ihm jedoch auch in Europa verübelt und zeigt, dass auch wir anfällig sind für die Faszination, die vom autoritären Islam ausgeht.

  (3)
Tags: fanatismus, islam   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

prostitution, irland, hurre, frauen, schlampe

Was vom Menschen übrig bleibt

Rachel Moran , Maria Heydel
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Tectum, 11.03.2015
ISBN 9783828834583
Genre: Sonstiges

Rezension:

Rachel Moran wurde mit 14 obdachlos und rutschte in die Prostitution ab. 7 Jahre lang durchlebte sie alle verschiedenen Formen des Gewerbes.
In ihrem Buch "Was vom Menschen übrig bleibt" widerspricht sie der Darstellung in den Medien, dass es den Frauen Spass macht, niemand zu etwas gezwungen wird und die Freier alle freundliche Kavaliere sind.
Wem es schon lange unheimlich vorkommt, dass Menschenhandel und Missbrauch vom Staat legalisiert und unterstützt werden, der findet hier viele Informationen, die das Unbehagen leider bestätigen.
Die Autorin schreibt auf hohem Niveau, d. h. explizite Missbrauchsbeschreibungen kommen nur vor, um Thesen zu untermauern. Obwohl der Leser so geschützt wird, ist das Buch trotzdem schwer verdaulich, man muss sich etwas Zeit nehmen, um sich diesem blanken Horror zu stellen.
Ich würde jedem Menschen empfehlen, dieses Buch zu lesen, um ein Bild jenseits der Werbeversprechen der Sexindustrie zu erlangen und die Auswirkungen verschiedener Gesetze bzw Lösungsansätze zu kennen.
Ich bin mir sicher, dass Rachel Moran polarisiert, weil sie von Missbrauch spricht, von Opfern, von Tätern, von Recht und Unrecht, während unsere Medien die Prostitution zu einem zuckersüssen Geschäft gemacht haben, in dem es nur Spass und Gewinner gibt.
Es erfolgt meiner Meinung nach eine Umerziehung der Gesellschaft, damit wir den Missbrauch von und den Handel mit Menschen gleichgültiger tolerieren.
Moran zeigt auf, wie leicht man in diese Maschinerie geraten kann und wie schwer es ist, wieder heraus zu finden.
Hier wird mit dem Mythos der glücklichen Prostituierten aufgeräumt und das ist der milliardenschweren Sexindustrie mit ihrer starken Lobby  ein Dorn im Auge. Inzwischen leben ganze Staaten von der kommerziellen Nutzung von Missbrauch.

  (4)
Tags: frauen, menschenhandel, menschenrechte, missbrauch, prostitution   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

löwen, tierfilmer, afrika, klassiker, löwin elsa

Frei geboren

Joy Adamson
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 01.01.2002
ISBN 9783453197206
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich habe alle Bücher von Joy Adamson, die ich bekommen konnte, gelesen und bin ein begeisterter Fan.
George & Joy Adamson sind Wildhüter in Kenia. Dabei ziehen sie unter anderem das kleine Löwenbaby Elsa auf, das mit den Büchern weltbekannt wurde. Es entstanden auch Verfilmungen.
Eine Serie aus den 70er Jahren ist nun auf DVD erhältlich (Pidax).
Hier ist Elsa schon ausgewildert, lebt also selbständig im Busch, kommt aber immer wieder auf kleine Besuche zurück nach Hause.
Die Serie erzählt 13 in sich abgeschlossene Abenteuer der Wildhüter, der afrikanischen Bevölkerung und der Löwin. Es handelt sich hier also um Abenteuergeschichten, die an die wahre Grundlage anknüpfen, aber nicht genau so passiert sind. Die Serie beschwört aber das typische Elsa-Feeling und zeigt schöne Bilder von Afrika, seinen Menschen- und seinen Tieren! Zentrales Thema sind immer wieder der Schutz der Wildtiere und Konflikte der Kulturen. Zum Glück hat jede Folge ein Happy End. Die Dialoge zwischen George & Joy als Ehepaar sind teilweise sehr lustig.
Für Kinder ist "Frei geboren- Der Ruf Afrikas" mit Sicherheit besonders geeignet. Welches Kind möchte keinen Löwen zum Freund haben?!
Die DVDs haben die deutsche und die englische Tonspur.

  (3)
Tags: verfilmung   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

london, krimi, britisch, spannung

Die Puppe

Francis Durbridge
Sonstige Formate
Erschienen bei GOLDMANN WILHELM, 01.11.1991
ISBN 9783442049400
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich habe die Verfilmung der BBC auf DVD gesehen, zu der das Buch erschien. (Durbridge war eigentlich Drehbuchautor.)
Der britische Verleger Matty lernt auf einem Flug die schöne Phyllis kennen und verliebt sich in sie. Als er ihr sein Auto leiht, verschwindet sie spurlos.
Wie besessen sucht er sie, wobei er immer wieder ominöse Hinweise bekommt, die ins Leere führen.
Fast bis zum Schluss weiss der Zuschauer überhaupt nicht, was hier gespielt wird und wer am Ende dahinter steckt.
Ich war überrascht, welche Spannung man mit relativ simplen Mitteln erreichen kann.
Ein verliebter Mann, der eine verschwundene Frau sucht- das ist eine klassische Ausgangssituation für einen Krimi, die hier wirklich sehr gekonnt umgesetzt wird!
BBC in Hochform!

  (2)
Tags: britisch, krimi, london, spannung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

28 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

bulimie, essstörung, anorexie, magersucht, missbrauch

Gegessen

Sonja Vukovic
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 09.09.2016
ISBN 9783785725771
Genre: Biografien

Rezension:

Sonjas Vater trinkt. Diese Belastung führt dazu, dass auch Sonja eine exzessive Persönlichkeit entwickelt. Das Buch handelt nicht von Magersucht im engeren Sinne, sondern Sonja verhält sich immer exzessiv, egal, was sie tut. Das Buch ist durchzogen von der speziellen Wahrnehmung der Autorin, die mich sehr angestrengt hat. Das fängt damit an, dass sie sich als Magersüchtige natürlich als dick sieht, obwohl sie verhungert. Und führt dann dazu, dass sie sich von der Gesellschaft als ausgestossen sieht, obwohl sie die gesamte therapeutische, medizinische, soziale & juristische Hilfe bekommt, Karriere macht und feiert. Diese Wahrnehmung wird auch am Ende nicht wirklich aufgelöst durch eine neue Sichtweise, sondern verstärkt durch weitere Forderungen nach mehr. Endlich scheint es zu einem Happy End zu kommen (das man der Autorin von Herzen wünschen würde): die Journalistin lernt ihren Freund kennen als er einen Judenwitz erzählt. Dass das politisch etwas inkorrekt ist, bemerkt sie und schliesst daraus, dass dieser Mann ein Guter sein muss. Der Leser wird dann weiter belehrt, dass Araber auch Semiten sind, weshalb Kritik an deren Anti-Semitismus Hetze ist. (An diesem Punkt ist nicht nur der Nahostkonflikt gelöst, sondern Nazi-Deutschland des Anti-Semitismus-Vorwurfes enthoben, denn mit den Arabern verstand sich Herr Hitler gut, war er also gar kein Antisemit?!)
Fazit: Wer ein Mädchen beeindrucken oder einen Verlag finden möchte, der sollte sich ein paar Judenwitze bereitlegen, die kommen offenbar bei Arbeit, Sport und Spiel gut an.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krimi, das leben einer katze, uwe erichsen

Das Leben einer Katze

Uwe Erichsen
E-Buch Text: 132 Seiten
Erschienen bei Uksak E-Books, 17.01.2016
ISBN 9783738901900
Genre: Sonstiges

Rezension:

Uwe Erichsen hat verschiedene Sachen fürs Fernsehen geschrieben, auch das Drehbuch zum Film "Die Katze". Anscheinend zeitgleich erschien dieser Roman. Mich hat es interessiert, einmal zu lesen, wie erfolgreiche Filmautoren arbeiten.
Im Ibiza-Urlaub lernt Jutta den Weiberheld Probek kennen, mit dem sie ein Verhältnis beginnt. Doch der hat es nicht zufällig auf sie abgesehen: sie ist die Frau des Chefs einer Bank. Und diese plant Probek auszurauben.
Ich kenne den Film und war überrascht, dass dieses Buch nicht einfach den Film wiedergibt, sondern eine weitere Facette dazu erzählt. Während der Film dem Geschehen des Bankraubs viel Platz einräumt, zeigt das Buch ausführlich den Psychokrieg zwischen Probek, Jutta und ihrem Ehemann.
Zuerst dachte ich, Erichsen würzt seinen Krimi mit einer Prise Sex, aber dann stellte sich heraus, dass die Leidenschaft zwischen Probek und Jutta eine Form des Duells ist... wer manipuliert wen, wer braucht wen... und auch der betrogene Ehemann hat seine Tricks.
Das ist ein kurzweiliges und pfiffiges Buch, bei dem man bis zum Schluss nicht weiss, wer wen reinlegt.



  (2)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Sorge dich nicht, Seele

Margot Käßmann , Kristina Johlige-Tolstoy
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei adeo, 29.08.2016
ISBN 9783863341121
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich habe durch den Titel "Sorge dich nicht, Seele" etwas ganz anderes erwartet. Irgendwie etwas Erbauendes für Menschen in Nöten.
Ich persönlich konnte in diesem Buch jedoch keinen zielgerichteten Bezug zu diesem Thema finden. Margot Kässmann plaudert über Glück, Unglück, Familie, Altwerden, unerhörte Gebete und über Politik. Dabei fand ich nur wenige Ansätze, in denen ein Betroffener jetzt Hilfe finden könnte, sondern es handelt sich eher um eine Darstellung von Margot Kässmanns Leben und Meinungen. Bestenfalls gibt es noch Zitate von anderen oder Briefe von Betroffenen. Die Kapitel arbeiten irgendwie kaum eine Schlussfolgerung heraus. Ein Schwachpunkt dieses Buches ist in meinen Augen auch der teilweise trotzige Ton. Wenn Frau Kässmann über die Flüchtlingskrise oder Kriege auf der Welt redet, gleitet sie in einen selbstgerechten Tonfall ab. Zum Beispiel schildert sie ihre persönliche Sicht auf Konflikte und kommt dann zu dem Schluss, dass Menschen, die eine andere Meinung haben, eben "Waffenlobbyisten" sind, während sie selbst natürlich Pazifistin ist. Aber kämpfen zum Beispiel die Menschen in der Ukraine tatsächlich um ihr Land, weil sie Waffenlobbyisten sind? Wen will Frau Kässmann damit zum Umkehren bringen? Durch so eine Anklage wird Herr Putin wohl kaum die Waffen niederlegen und mit Frau Kässmann auf der Strasse tanzen, wie sie es sich wünscht. Die Ukrainer werden sich eher verletzt fühlen, dass Frau Kässmann noch nachtritt. Ihre Appelle zum Pazifismus richten sich nur an die Opfer, nicht an die Täter. Wie könnte zum Beispiel Israel "gewaltfreie Konfliktfähigkeit" lernen, wenn es angegriffen wird? Da sich Frau Kässmann in ihrer Meinung direkt auf Jesus bezieht, vermittelt sie den Opfern sogar noch das Gefühl, Jesus wäre gegen sie. Diese egozentrische Weltsicht geht so weit, dass Margot Kässmann in diesem Buch behauptet, George W. Bush wäre schuld an der Gewalt in der muslimischen Welt und am Islamismus. Ich finde es richtig, dass Christen sich in die Politik einbringen. Auch Margot Kässmann hat das Recht dazu. Wenn jemand jedoch ein herausragendes Amt der evangelischen Kirche bekleidet, dann hätte ich ein anderes Niveau erwartet und besonders einen anderen Ton gegenüber Opfern. Margot Kässmanns grosse Schwäche ist ihre penetrante Selbtgerechtigkeit. Statt zum Nachdenken anzuregen, kanzelt sie Andersdenkende ab. Nicht jeder Christ muss die Welt so sehen wie sie und zu denselben Schlüssen kommen. Und zwar durchaus mit Bezug zur Bibel und nicht zur Waffenlobby. Das Buch enthält einen interessanten Reisebericht über Fukushia. Doch auch hier zieht sie wieder keinen Schluss zum Thema des Buches. Was hat ein Mensch mit Sorgen davon, wenn er Margot Kässmanns Reisebericht über Fukushima liest? Immer wieder schreibt sie, wie froh sie mit ihrem Leben ist. Wie schön. Aber was kann ein Mensch in Not daraus ableiten?
Margot Kässmann ist eine bedeutende Persönlichkeit der Kirche und hat jahrzehntelang da gearbeitet. Deshalb hätte ich inhaltlich zum Thema Sorgen mehr Substanz erwartet.
Das Buch enthält 3 Punkte, die ich sehr interessant fand: die Beobachtung, dass Räume sich verändern, wenn darin gebetet wird, die Erwähnung, dass Kässmann ein Buch schrieb über das Überwinden von Gewalt und die Sichtweise, dass das Leben nicht nur aus dem Erreichten besteht, sondern auch aus dem Missglückten (Konzept der Ruine).
Wer sich für Kässmann interessiert, kann hier ihre Ansichten nachlesen. Wer Nöte hat, wird sich mit solchen Weisheiten nicht getröstet fühlen, dass Leid dem Leben Tiefe gibt oder hilft, es wahrzunehmen. Oder auch: Es gibt kein Recht auf ein gelungenes Leben. So einen Kram würde ich einem Menschen in Not niemals an den Kopf werfen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Sand des Verderbens

Karl May , Heiko Grauel
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Karl-May-Verlag, 29.03.2016
ISBN 9783780207104
Genre: Klassiker

Rezension:

Ich kenne bisher eher die Amerika-Romane Karl Mays. Dieser Titel, "Der Sand des Verderbens" lockte mich jedoch sehr- ich habe eine Schwäche für dramatische Buchtitel!
Es handelt sich hier um mehrere Abenteuer, die Kara Ben Nemsi in unterschiedlicher Begleitung erlebt.  Verfolgungen, Wüstenritte, Seefahrt, Löwenjagd, Entführungen, Treibsand und Sklavenhandel -KarlMay bietet alles auf und enttäuscht nicht. Es ist einfach immer wieder zu schön! Für mich gibt es keinen besseren Abenteuer-Schriftsteller als Karl May.
Heiko Grauel trägt die Lektüre gekonnt vor. Das ist gar nicht so einfach, denn Karl May geizt nicht mit fremdländischen Ausdrücken und Aussprüchen. Zudem reist Kara Ben Nemsi teilweise mit einem Bayern und einem Engländer...
Die arabischen Wörter erschweren allerdings das Zuhören teilweise. Bei der Gum handelt es sich nicht um ein russisches Kaufhaus, sondern um eine Räuberkarawane.  Im Islam muss man sich auch etwas auskennen, um Karl Mays Pointen folgen zu können. Isa ibn Maryam ist kein geringerer als Jesus Christus.
"Sand des Verderbens" ist kurzweilig und mit Witz erzählt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

belletristik, roman

Gefangen im Augenblick

Deborah Wearing , Benjamin Schwarz
Flexibler Einband: 367 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 09.07.2007
ISBN 9783442154487
Genre: Biografien

Rezension:

Clive Wearing ist Dirigent und arbeitet für die BBC als er an einem Virus erkrankt, das Teile seines Gehirns zerstört. Fortan muss er ein Leben ohne Erinnerung führen.
Seine Frau Deborah schildert ihre Geschichte emotional und mit viel Humor.
Man erfährt einiges über das Gehirn und was es wirklich bedeutet, wenn man sich nicht mehr daran erinnern kann, was vor 10 Minuten passiert ist. Es ist unglaublich, was Deborah & Clive durchmachen und wie sie das durchstehen.
Es ist ein Wunder... Clive kann sich nicht daran erinnern, wie seine Frau heisst oder wo sie war, er könnte ihr Aussehen nicht beschreiben...aber wenn er sie sieht, weiss er, dass er sie liebt.
Auch seine Fähigkeit zu dirigieren, zu singen und zu spielen bleibt.
Trotzdem weiss er nicht, wo er ist oder was er dort soll.
Sowas habe ich noch nie gelesen.
Ich möchte gar nicht zu viel verraten. Das Buch ist aufregend und berührend von der ersten bis zur letzten Seite (man muss unbedingt zu Ende lesen).
Eines der besten Bücher überhaupt. Sehr besonders. Sehr magisch.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

humor, else stratmann, alltagsgeschichten, elke heidenreich

Mit oder ohne Knochen?

Elke Heidenreich , , ,
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.2005
ISBN 9783499239977
Genre: Humor

Rezension:

Das ist der dritte Band von Else Stratmann, der Metzgersgattin bzw. da nicht mehr, weil sie die Metzgerei verkauft haben und sich zur Ruhe setzen. Immer das ganze Tiereschlachten war ja nichts auf Dauer. Aber in diesem Buch lästert sie noch mal schön ab über die Bundeswehr, Tschernobyl, die deutsche Post, den Bundestag, Schweinezucht und Prominente. Die Geschichten sind noch witziger als die ersten. Beim Politischen fällt mir auf, dass man damals noch politische Witze machen durfte, über Nazis, Islam, die Grünen und Amerikaner, ohne dass man gekündigt wurde. Im Gegenteil, offenbar haben die Menschen in den 80ern darüber noch lachen können.
Ich denke, dass Elke Heidenreich auf diese Weise heute keine Karriere mehr anfangen könnte.  Ich bewundere Elke Heidenreich für diese freche Schnauze. Zum Anhören von der Autorin dargestellt natürlich noch genailer als geschrieben. Als krönender Abschluss das Nibelungenlied unter der Rubrik "Mord und Totschlag".

  (3)
Tags: humor   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

humor, else stratmann

Geschnitten oder am Stück?

Elke Heidenreich , , ,
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.06.2005
ISBN 9783499239779
Genre: Humor

Rezension:

Elke Heidenreich hat einige Geschichten von Else Statmann hier aufgeschrieben...weil die Metzgersgattin immer im Dialekt spricht, kann man die Rechtschreibung schon mal gleich vergessen, man muss sich als Leser den Text gesprochen vorstellen.
Heidenreichs normale Hausfrau plaudert hier munter drauf los über Politik, die Königshäuser, das Fernsehprogramm, Kindererziehung und Literatur. Wir erfahren z. B., was Goethe ass oder wir erfahren leider nicht, wovon Simmels "Liebe ist nur ein Wort" handelt. Die Geschichten sind aus den 70er und 80er Jahren und haben darum teilweise altmodische Themen wie Waldsterben, Kalter Krieg oder Sommerzeit. Was Weihnachtsbutter ist, habe ich nicht wirklich verstanden. Mein Lieblingsspruch: "Im Kappetalismus, da beutet der Mensch den Menschen aus, nä, un in Sozialismus is datt irgendwie umgekehrt oder so..."
Ich finde die Figur der Else Stratmann genial.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Schwester Daniela

Marie L. Fischer
Flexibler Einband
Erschienen bei Goldmann, 01.04.1998
ISBN 9783442038299
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe eine kleine Leseflaute und brauchte einen Unterhaltungsroman. Für Marie Louise Fischer habe ich eine Schwäche... nach ihren Kinderbüchern liest man als Erwachsener eben ihre Romane...
Das ist kein Kranken-, sondern ein Irrenhaus, wo Daniela Kreuzer arbeitet. Die patente Nachtschwester erlebt dort alles... vom Selbstmordversuch der betrogenen Ehefrau bis hin zum Morphiumdiebstahl aus dem Medikamentenschrank... das unterhält einen glänzend. Erst gegen Ende schwächelt das Buch etwas, wo die Liebenden zueinander finden müssen. Schwester Daniela muss sich entscheiden zwischen dem Liebhaber, dem Ex-Mann und dem Arzt. 3x dürft Ihr raten!!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

bookcrossing, filmgeschichte, autobiographisch, 3. reich

Leni Riefenstahl

Rainer Rother
Fester Einband: 286 Seiten
Erschienen bei Henschel Verlag
ISBN 9783894873608
Genre: Biografien

Rezension:

Das Buch von Lutz Kinkel ist wesentlich besser, da Kinkel Leni Riefenstahl nicht alles geglaubt hat, sondern viele ihrer Lügen aufdeckt.  Das Buch von Rainer Rother kann man aber ergänzend dazu lesen, weil Rother mehr auf Riefenstahls Arbeit eingeht und ihre Filme bewertet.
Leni Riefenstahl war eine Tänzerin, Schauspielerin und Regisseurin, die von Hitler entdeckt und zum Genie des 3. Reichs aufgebaut wurde. Leni Riefenstahl sah nach dem Krieg nie einen Zusammenhang zwischen der Protektion durch die Politik und ihrem Ruhm, sondern verstand den Erfolg als Verdienst ihres Genies. Aus dieser Perspektive stellten sich ihr nie Fragen der Moral, sondern sie fühlte sich ihr Leben lang unschuldig verfolgt. Der genialen Regisseurin war wohl entgangen, was für ein Star Hitler war und welche Macht er in Deutschland hatte.
Rother beschreibt ihre Karriere, ihre Filme und ihr Image nach dem Krieg, das bis heute durchaus positive Züge hat.
Riefenstahl selbst inszenierte sich als Opfer der Nazis.
Kritik an ihrer Person kämpfte sie in zahlreichen Prozessen nieder, ihr tränenreiches Selbstmitleid hat man ihr nicht verübelt...
Leni Riefenstahl ist eine rätselhafte Person, weil sie behauptete, als Fotografin irgendwie blind zu sein für das, was sie filmte. Und die Öffentlichkeit hat ihr das wirklich abgekauft. Ich denke, die Dame hat sich da bei Hitler abgeschaut, dass man einfach besonders frech lügen muss, um den Menschen ein X für ein U vorzumachen...
Auch dem Autor Rainer Rother fiel auf, dass sie mit dieser Taktik die Journalisten in die Knie zwang.



  (1)
Tags: 3. reich   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

demokratie, russland, krieg, islam

Das explosive Erbe der Sowjets

Christian Weisflog
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Orell Füssli, 13.01.2012
ISBN 9783280054420
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich bin ganz begeistert vom Schreibstil Weisflogs. Man ist so nah dran an den Menschen, die er trifft.
Christian Weisflog reist durch die Länder: Kaliningrad, Litauen, Weissrussland, Ukraine, Moldawien, Russland, Tschetschenien, Georgien, Armenien, Aserbaidschan, Turkmenistan, Usbekistan, Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan und Afghanistan. Zu jedem Land bekommt man einen Abriss der Ereignisse seit des Zusammenbruchs des Kommunismus mit dem Schicksal der Personen, die er trifft. Es ist deprimierend. Viele Menschen wollten westliche Demokratie. Da die Länder aber unter dem Einfluss Russlands stehen, kann Europa nicht wirklich helfen, weil man natürlich keinen Krieg mit Russland will. Aber auch moralische Unterstützung oder Mitgefühl gibt es z B auch von Deutschland kaum.  So sind die einen resigniert und wenden sich wieder freiwillig Russland zu, die anderen gehen zum Islam. Der Traum von einer Demokratisierung der Gebiete ist jedenfalls vorbei, inzwischen ja auch in der Ukraine.
Wie hier Menschen sinnlos leiden, ist grausam  zu lesen. Man kann verstehen, dass alle von Europa enttäuscht sind.
Dass es auch hier zu Christenverfolgung kam, wusste ich nicht.
Besonders traurig war die Geschichte einer Frau, die unter Lebensgefahr zu ihrem alten Haus zurück schlich, um ihre Rosen nochmal zu sehen. Es war aber nichts mehr von den Blumen übrig, nicht einmal Wurzeln. Vom Haus auch nicht.
Europa ist noch viel schwächer als uns bewusst ist.



  (2)
Tags: demokratie, islam, krieg, russland   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

mode, beauty, kunst, film

Scheinweltfieber

Christine Kaufmann
Fester Einband: 228 Seiten
Erschienen bei Langen-Müller, 06.02.2013
ISBN 9783784432885
Genre: Biografien

Rezension:

Ich glaube, Christine Kaufmann hat mal erwähnt, dass sich dieses Buch nicht so gut verkauft hat. Ich vermute aber, das liegt an der Gestaltung und nicht am Inhalt. Das Buch ist aufgemacht wie ein Bildband. Dafür gibt es aber weniger Fotos und mehr Text.
In "Scheinweltfieber" philosophiert die Schauspielerin über das Starsein und die Fallen des Ruhms. Warum sterben so viele Berühmtheiten, was bedeutet der Ruhm für die Kinder oder was kann man tun, um im Showgeschäft den Bezug zur Realität eben nicht zu verlieren.
Kaufmann erzählt immer persönlich mit Erlebnissen von sich selber. Nach ihrer Karriere als Kinderstar und dem Erfolg in den USA rettete sie sich vor dem Ruhm in eine Ehe. Leider mit einem Schauspieler, mit Tony Curtis. Und der war nicht auf der Flucht vor dem Ruhm, sondern süchtig danach. 
Christine Kaufmann beschreibt ihre Bemühungen, Kunst und Realität auszubalancieren, um keinen Schaden zu erleiden. Doch im digitalen Zeitalter kann die Scheinwelt nicht nur zur Falle werden für Künstler, sondern für jeden Normalo, der sich im Netz bewegt.
Später geriet sie mit ihrer Kosmetiklinie wieder ins Haifischbecken, als sie bei einem Verkaufssender arbeitete.
Das Buch enthält viele Fotos von Christine Kaufmann und ihrer Familie. Es enthält sogar ein freizügiges Foto, das Christine Kaufmann von Elfriede Jelinek gemacht hat. Das hätte ich jetzt nicht gebraucht, aber okay  :)
So ein Buch würde ich mir auch mal von einem Politiker wünschen. Das ist auch so ein Gewerbe, in dem die Menschen die Realität verlieren. Es gibt jedoch bis heute keine öffentliche Diskussion darüber, warum das so ist. Vielleicht weil Politiker an ihrem Wahn nicht selber sterben, sondern die Bevölkerung stellvertretend leiden muss.
Das Thema "Scheinwelt" ist jedenfalls von Christine Kaufmann sehr intelligent ausgewählt und immer aktuell. Die Einblicke hinter die Kulissen des Verkaufsfernsehens hätte ich mir ausführlicher gewünscht. Wahrscheinlich war das aus rechtlichen Gründen gar nicht möglich.
Christine Kaufmann sagt immer, was sie denkt, das gefällt mir.


  (1)
Tags: beauty, film, kunst, mode   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Juwelen, Sonderausgabe

Danielle Steel
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 01.01.2002
ISBN 9783442358632
Genre: Romane

Rezension:

Danielle Steel ist eine Autorin, die man nur bewundern kann.Obwohl ihr Debut-Roman gleich ein grosser Erfolg war, musste sie sich später nach einem Flop wieder zurück ins Geschäft kämpfen. Ihr Buch "Juwelen" war ein New York Times- Nr. 1-Bestseller. Ich habe die Verfilmung gesehen:
Die Amerikanerin Sarah Thompson reist nach einer skandalösen Scheidung von einem Alkoholiker nach Europa, um Gras über die Sache wachsen zu lassen. Dort lernt sie den Herzog von Whitfield kennen, der ihr den Hof macht.
Nach dem Krieg gründet das Ehepaar ein erfolgreiches Juweliergeschäft. Doch der Krieg hat die Familie nachhaltig zerrüttet. Die Kinder geraten ausser Rand und Band und drohen, das Unternehmen zu ruinieren.
Diese Verfilmung hat 2 Golden Globes gewonnen und ist hervorragend ausgestattet. Die Hauptrolle wird mit Annette O`Toole endlich mal mit einer rothaarigen Schauspielerin besetzt, ich finde, es gibt zu wenig Rothaarige in Filmen!
Im Mittelteil, der im Krieg spielt, hat die Familiensaga einen Durchhänger, wird dann aber wieder stark, wenn es um die Konflikte der nächsten Generation geht.
Danielle Steels eigenes Leben ist mindestens so spannend wie das ihrer Romanheldinnen. Sie hat 9 Kinder. Ein Familienmitglied geriet kürzlich in die Anschläge von Brüssel und schwebt in Lebensgefahr. Ich wünsche dieser erfolgreichen Unterhaltungsautorin alles Gute.

  (1)
Tags:  
 
253 Ergebnisse