Lielan

Lielans Bibliothek

411 Bücher, 395 Rezensionen

Zu Lielans Profil
Filtern nach
411 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

124 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

magie, zeitlos-trilogie, elemente, druiden, liebe

Die Flammen der Zeit

Sandra Regnier
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.09.2016
ISBN 9783551314413
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sandra Regniers "Die Flammen der Zeit" ist der dritte und finale Band ihrer "Zeitlos" Trilogie. Leider findet die Reihe bereits hier ihr Ende. Denn wie auch schon mit den beiden Vorgängerbänden, konnte mich Sandra Regnier auch mit ihrem Trilogieabschluss vollends auf ihre Seite ziehen. Diese Tatsache macht es auf gar keinen Fall leichter, diese grandiose Geschichte, die herzerweichenden Charaktere und diesen wundervollen Page-Turner-Schreibstil gehen zu lassen. Auch wenn ich mich hier schweren Herzens von Meredith, Colin, Brandon und co. verabschieden muss, hoffe ich doch sehr auf eine weitere fesselnde, fantastische Geschichte aus der Feder dieser wundervollen Autorin.   Nach der Pan-Trilogie und der Lilien-Dilogie hat uns die deutsche Autorin, aus der Eifel, mit ihrer Zeitlos-Trilogie beglückt. Eine absolut andere Zeitreise-Geschichte, in der es weniger um das Zeitreisen an sich geht, als um die Magie drum herum. Ein Bucherlebnis, dass man sich als Fan von Fantasy-Jugendbuchlektüren auf gar keinen Fall entgehen lassen sollte.   In "Die Flammen der Zeit" erwartet den Leser das absolute, gigantische, grandiose, spannende Finale. Mere und ihre Freunde versuchen die Apokalypse zu verhindern, die von Minute zu Minute näher rückt und nur Mere kann es gelingen diese auf zu halten. Nur kein Druck! Und das von unserem Obertollpatsch. Das kann ja was werden. Und genauso ist es dann auch. Sandra Regnier weiß genau wie sie ihre Leser fesseln muss. Spannung bis in die letzte Zeile. Ich habe so sehr mit den Charakteren mitgefiebert, gelacht, geweint, gezittert und gelitten. Grandios packend, wie erwartet und Sandra Regnier hat sich sogar noch übertroffen. Für mein Empfinden ist "Die Flammen der Zeit" der stärkste, emotionalste und spannenste Band der Trilogie.   Die Protagonistin Meredith (Mere) Sybill Wisdom ist nicht nur aufgrund ihres abgefahrenen Namens sehr interessant. Auf der einen Seite ist Meredith der absolute Nerd mit Streberbrille und unscheinbarer Optik, eine Physik- und Mathe-Überfliegerin und die Tollpatschigkeit in Person, aber auf der anderen Seite macht ihr was Schlagfertigkeit angeht niemand so leicht etwas vor. Sie verteidigt sogar liebend gerne immer wieder ihre Freunde vor furchtbar eitlen Zicken. Diese beiden Seiten von Mere passen eigentlich so gar nicht zusammen, aber im Grunde deutet ihre Extrovertiertheit schon darauf hin, dass sie sich zu einer ganz anderen Mere entwickeln könnte, wenn sie das wollen würde. Ihre Entwicklung über die drei Bände verteilt hat mich als Leser wahnsinnig beeindruckt. Obwohl sie soviel erlitten, erlebt und durchgemacht hat, ist sie ich immer noch treu geblieben. Sie ist im Grunde der niedliche, freche, schlagfertige Tollpatsch aus Band 1. Dennoch haben sie ihre Aufgaben stärker gemacht und sie ist an ihnen gewachsen.   Auch im Abschlussband tappt der Leser weiterhin im Dunkeln was Meredith Gefühle an geht. Brandon oder Colin? Welcher der beiden Jungs wird ihr Herzchen für sich gewinnen? Die beiden Protagonisten sind wohl so verschieden wie der Tag und die Nacht. Colin wird als typischer Nerd dargestellt, der es aufgrund der Strenge seines Vaters nicht immer leicht hat. Er ist allerdings über beide Ohren in seine Kindheitsfreundin Mere verliebt und würde ihr wohl die komplette Welt zu füßen legen. Er kennt sie in und auswendig, da sie seit ihrer Kindheit fast jeden Tag zusammen verbracht haben. Mere beschreibt ihn als ihren Seelengefährten, mit dem sie zusammen den Wald erobert, Geschichten gelesen und nachgespielt, Filme geschaut, Experimente durchtgeführt und Bibliotheken durchstöbert hat. Allerdings ist Colin nicht ihr Schwarm, diesen Platz füllt der gutaussehende Brandon aus. Obwohl Mere über seine Beziehungen zu Frauen Bescheid weiß, himmelt sie ihn heimlich an. Und da wo andere Mädchen in ihrem Alter Teeniestars anhimmeln, schaut sie sich heimlich Brandons Fotos an. Optisch gesehen ist Brandon ein absoluter Hollywood Star. Allerdings fällt es schwierig hinter seine Kulisse zu blicken. Mich hat Sandra Regnier voll und ganz mit den Gefühlen ihrer Protagonistin gefangen genommen, denn auch ich war zwischen den beiden Jungs hin und her gerissen, bin aber wahnsinnig glücklich über den Ausgang.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

262 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

julianna grohe, märchen, die vierte braut, brautschau, prinzen

Die vierte Braut

Julianna Grohe
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 18.12.2015
ISBN 9783959911214
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

348 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 18 Rezensionen

engel, liebe, hölle, fantasy, glaube

Hades

Alexandra Adornetto , Sonja Fiedler-Tresp
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.11.2012
ISBN 9783499216015
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

240 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

gestaltwandler, steve, vampir, kylie, vampire

Shadow Falls - After Dark - Im Dunkel der Nacht

C.C. Hunter , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.02.2016
ISBN 9783841422460
Genre: Jugendbuch

Rezension:

C.C. Hunters "Im Dunkel der Nacht" ist das dritte und letzte Buch ihrer "Shadow Falls After Dark" Reihe und im FJB Verlag erschienen. Diese Trilogie ist die Spin-Off Reihe zu ihrer bekannten Jugendbuch Fantasy Reihe "Shadow Falls Camp", bestehend aus fünf Bänden, die ebenfalls im FJB Verlag erschienen ist. Als riesengroßer Fan ihrer Bücher, Charaktere und ihres Schreibstils, brauchte ich gar nicht lange zu überlegen, denn "Shadow Falls After Dark" ist ein absolutes Lese-Muss! Nachdem ich am Ende der "Shadow Falls Camp" Reihe sehr traurig gewesen bin, darüber, dass ich die Geschichte und die Charaktere nun gehen lassen muss, hätte ich einen Freudenhüpfer machen können, als diese Spin-Off Reihe angekündigt worden ist. Nun bin ich auch am Ende von dieser angelangt und habe zu meiner großen, freudigen Überraschung festgestellt, dass es auch noch ein Buch über Miranda, die dritte im Bunde des besten Freundinnen-Clubs, die zuckersüße Hexe, gibt. Hoffentlich wird dieses übersetzt und erscheint schon bald.
Die Schreibkunst von C.C. Hunter ist grandios, weshalb die "Shadow Falls Camp" Reihe mittlerweile zu meinen Lieblingsbuchreihen gehört. Ich habe es aufgrunddessen sehr genossen in dieser Spin-Off Reihe an das Shadow Falls Camp zurück zu kehren. Jedes einzelne Buch ist wie ein Wiedersehen mit alten Freunden und Bekannten. C.C. Hunters Schreibstil ist nach wie vor ein Träumchen und so lässt sich auch der Trilogieabschluss super flüssig verschlingen. Viel zu schnell für meinen Geschmack. Die Spannungskurve ist perfekt ausgefeilt und die geballten Ladungen an Emotionen der Charaktere überrollen auch den Leser. Sehr gut hat mir auch gefallen, dass die Handlung eben wieder an das Shadow Falls Camp zurück kehrt, sodass man alle bislang heiß geliebten Nebencharaktere wieder um sich haben darf. Nur, dass eben die beiden Protagonisten ausgetauscht worden sind. Mittlerweile kann ich gar nicht mehr sagen, ob mir Kylies oder Dellas Geschichte besser gefällt. Ich liebe einfach absolut alles und jeden aus dem Shadow Falls Camp. 
Die blutsaugende Protagonistin Della führt definitiv kein leichtes Leben. Ihre Familie weiß nichts von ihrem Geheimnis, von ihrer wahren Existenz als Vampir. Dementsprechend kämpft sie immer gegen diesen Teil in sich und es fällt ihr schwer sich selbst so zu akzeptieren wie sie ist und sich nicht als Monster zu sehen. Durch ihre Freunde im Shadow Falls Camp fällt es ihr immer leichter und aus der einst düsteren, schlecht gelaunten, reizbaren und mürrischen Della ist mittlerweile eine fröhliche Della geworden, eine Kämpfernatur, die weiß was sie will und die sich von nichts unterkriegen lässt. Fehlt nur noch das Happy End, die Versöhnung, mit ihrer Familie. Wenn die Autorin dieser nur nicht so viele Felsblöcke in den Weg räumen würde. Aber dies ist nicht die einzige Baustelle in Dellas Leben, das einzige schwer umkämpfte Happy End. Auch in Liebesdingen steht ihre Welt Kopf. Chase, der verdammt heiße Vampir, der längst ihr Herz gestohlen hat, verbirgt so viele Geheimnisse vor ihr. Dellas Vertrauen in ihn ist zerstört und der Gute darf ganz schön hart kämpfen um dieses zurück zu gewinnen. Die Geschichte endet natürlich mit einem grandiosen Finale und ich wünsche mir nichts sehnlicher als erneut ins Shadow Falls Camp zurück kehren zu dürfen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

400 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

liebe, jugendbuch, reisen, paris, liebesroman

Und ein ganzes Jahr

Gayle Forman , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.03.2016
ISBN 9783841421074
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gayle Formans "Und ein ganzes Jahr" ist der zweite Band ihrer "Just one day" Dilogie, die im FJB Verlag erschienen ist. Auch bei der Fortsetzung muss ich erneut die grandiose Covergestaltung des Verlages loben. Die Zusammengehörigkeit der Dilogie ist durch die Cover für die Leser mehr als offensichtlich, sie wirken wie zusammengehörige Puzzleteile und sind optische Highlights.    Im ersten Band dieser Dilogie lernt der Leser die 18-jährige Allyson kennen, mit all ihren Facetten und Charaktereigenschaften. Gayle Forman lässt den Leser daran teilhaben, wie der eine Tag in Paris mit Willem, Allyson die Augen geöffnet, sie verändert, geprägt und weiterentwickelt hat.  In "Und ein ganzes Jahr" erfährt der Leser wie Willem die ganze Zeit nach dem unfallartigen, sehr emotionalen und turbolenten Paristrip erlebt hat. Denn nicht nur Allyson hat Willem nicht vergessen können, ihm ist es andersherum ganz genauso ergangen. Beide haben sich auf die zunächst vollends aussichtslose Suche nach dem jeweils anderen begeben. Die Verzweiflung von Willem ist in jeder Zeile des Buches spürbar. Er fühlt sich zu Allyson, deren richtigen Namen er nicht einmal kennt, nicht nur hingezogen, sondern für ihn hat diese Verbindung so viel mehr zu bedeuten. So viel, dass er sie einfach nicht vergessen kann und seine zum Scheitern verurteilte Suche nicht aufgeben will. Denn sie hat ihm in Paris förmlich sein Herz gestohlen und lässt es seitdem nicht mehr los.    Gayle Formans Schreibstil ist auf der emotionalen Ebene unfassbar tiefgängig, fesselnd und ergreifend. Nach dem Lesen des ersten Bandes hätte ich nicht erwartet, dass die Autorin micht mit Willems Geschichte packen könnte. Doch Gayle Forman konnte mir Willems Gefühle und Gedanken glaubwürdig nahe bringen und greifbar machen. Seine Geschichte, Veränderung und Entwicklung ist mindestens genauso spannend zu verfolgen, wie Allysons. Auch die Shakespeare-Fans kommen in diesem Dilogieabschluss wieder auf ihre Kosten. Noch dazu reist der Leser in diesem band von Paris nach Amerika, nach Indien und in die Niederlande und überall fühlt man sich aufgrund von Gayle Formans Beschreibungskunst wie zu Hause. Dennoch ist mein Kitsch-Liebesszenen-Bedürfnis auch in der Fortsetzung mehr oder weniger auf der Strecke geblieben. Die Autorin legt viel mehr Wert auf die tiefgehenden, ergreifenden, hoch emotionalen Entwicklungen ihrer Charaktere.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

243 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

krimi, sherlock holmes, jugendbuch, holmes, mord

Holmes und ich – Die Morde von Sherringford

Brittany Cavallaro , Anja Galic
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 19.02.2016
ISBN 9783423761369
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(320)

678 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 203 Rezensionen

paris, liebe, shakespeare, gayle forman, nur ein tag

Nur ein Tag

Gayle Forman , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.03.2016
ISBN 9783841421067
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gayle Formans "Nur ein Tag" ist der erste Band ihrer gleichnamigen Contemporary Young Adult Dilogie, die im FJB Verlag erschienen ist. Erst einmal muss ich die grandiose Covergestaltung des Verlages loben. Diese Dilogie-Covergestaltung ist ein Eyecatcher und die zusammenpassenden Cover, ergeben passend zum Inhalt, gemeinsam ein ganzes Herz, welches alleine in zwei Teile gespalten ist. Außerdem sind weitere zum Inhalt passende, zuckersüßen Details versteckt, wie zum Beispiel ein kleiner Eifelturm, das Wahrzeichen der Stadt der Liebe. Von Gayle Forman habe ich bereits ihr "If I Stay" verschlungen. Mit diesem dramatisch-gefühlvollen Roman konnte mich die Autorin voll und ganz von ihrem Können überzeugen und mit ihrer geballten Ladung an puren Emotionen hat sie mich bis heute nicht los gelassen.   In "If I Stay" hatte ich einen Taschentuch-Verschließ sondergleichen, in "Nur ein Tag" setzt Gayle Forman hingegen auf andere Gefühle und Emotionen. Sie setzt vorallem auf die Entwicklung und Findungsphasen ihrer Charaktere. Die Story ist wahnsinnig tiefgehend, extrem nahegehend und man muss sie definitiv erst einmal sacken lassen, durchatmen und sie dann verarbeiten. Gayle Formans Schreibstil quillt über vor lauter Emotionen, die auchauf den Leser übergehen. "Nur ein Tag" ist bis in die letzte Zeile sehr ergreifend, verletzlich, schmerzhaft und zugleich wunderschön. Eine einzige Lebenserfahrung. Denn der Leser darf von der ersten Seite an erleben, wie aus der naiven, schüchternden, ängstlichen, wohl behüteten, ja, beinahe langweiligen, braven Protagonistin eine kämpferische Rebellin wird, die ihre Wünsche, Träume und Ziele durchsetzen will und wird.   Die 18-jährige Allyson unternimmt mit ihrer besten Freundin eine dreiwöchige Europatour. Allerdings berührt sie diese Reihe nicht annähernd so, wie sie es erwartet hätte. Noch dazu ist die Reihe zu ihrem Lieblingszielort, Paris, ausgefallen. Kurz vor ihrer Rückkehr in die Staaten, lernt sie Willem kennen, einen Shakespeare-vergötternden, Schauspiel-liebenden Niederländer. Dieser schmiedet den Plan für einen Tag, Allysons letzten Tag in Europa, nach Paris zu reisen. Obwohl Allyson Willem gar nicht kennt, stimmt sie zu und verändert durch diese Entscheidung ihr gesamtes Leben.   Die Paris-Szenen sind wunderschön ausgefeilt. Mir haben auch die ganz besonderen, romantischen Momente zwischen Allyson und Willem gut gefallen, nur insgesamt sind es mir zu wenige gewesen. Gayle Forman hätte ruhig mehr in die Romantik-Kitsch-Kiste greifen können oder zumindest hatte ich das bei diesem Titel, Cover und Klappentext erwartet. Aber Gayle Forman macht die fehlende Romantik durch wundervolle Shakespeare-Momente wieder gut. Zumindest tröstet es ein bisschen. Shakespeare-Fans kommen hier nicht zu kurz. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil dieser Dilogie.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(669)

1.251 Bibliotheken, 30 Leser, 0 Gruppen, 162 Rezensionen

liebe, colleen hoover, musik, maybe someday, ridge

Maybe Someday

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423740180
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Colleen Hoovers "Maybe Someday" ist ein hoch emotionaler, romantischer Einzelband aus dem Contemporary Genre und ist im dtv Verlag erschienen. Colleen Hoovers Bücher gehören einfach einer absolut eigenen Gattung an Büchern an: nämlich denen, die man als Leser niemals vergessen wird. Nach "Weil ich Layken liebe" und "Hope forever" ist "Maybe Someday" das dritte Buch aus ihrer Feder, welches ich verschlingen durfte. Und auch wie die beiden anderen Hoover Bücher, ist auch dieses Schätzchen auf gar keinen Fall eine leichte Lektüre für Zwischendurch. Für ihre Bücher braucht man starke Nerven, viele Taschentücher und da man oftmals mit geröhteten Augen und gebrochenem Herzen zurück bleibt, sollte man ganz  eventuell öffentliche Leseorte meiden. Wenn man Colleen Hoovers Geschichten lesen und lieben möchte, dann sollte man sich auf ziemlich harte, emotionale Kost einstellen, die definitiv nicht leicht verdaulich ist und einen mehrfach schlucken lässt. Aber trotz der vielen Tränen, die ich während des Lesens ihrer Bücher vergieße, werde ich doch immer wieder durch die wunderschönen Glücksmomente und die hoch romantischen, herzerwärmenden Szenen entlohnt.
Der Schreibstil von Colleen Hoover ist Herzschmerz pur. Aber in ihren Büchern erzählt sie nicht nur von Liebem Trennungen, Vertrauen, Romantik, und alles was bei einem Liebesroman dazu gehört, nein, sie geht meistens viel tiefer. Sie lässt uns durch das dunkle Tal der unheilbaren Krankheiten, des Todes, des Verlustes, der Hoffnung und des unerbittlichen Kampfes gehen. Ihre Bücher lassen sich super flüssig verschlingen und sind fesselnd sondergleichen. Innerhalb kürzester Zeit ist man auf der letzten Seite angelangt und verlangt nach mehr. Trotz ungewollten Pausen, in denen man einen Taschentuchverschleiß hoch 100 hat, ist "Maybe Someday" ein absoluter Pageturner.
Die gerade erst 22 Jahre alt gewordene Protagonistin Sydney hat wohl den besten Geburtstag ihres Lebens erlebt. Ihr Freund und ihre Mitbewohnerin haben ihr die tollste Überraschungsparty überhaupt geschmissen. Aufgrund deren Verrat und Betruges besitzt Sidney nun einen Exfreund und eine Exmitbewohnerin, aber auch leider keine Wohnung mehr. Ironischerweise hat ihr Geburtstag dennoch etwas Gutes: Ridge. Ihr Nachbar, und Retter in der Not, den sie eigentlich erst zwei Wochen kennt, besteht darauf, dass sie bei ihm einzieht. Optisch fühlen sich die beiden direkt zueinander hingezogen, es war Liebe auf den ersten Blick. Mit und mit stellen sie fest, dass sie so viel mehr verbindet. Die abgöttische Liebe zur Musik gibt letzendlich den Ausschlag, dass die beiden sich näher als nah kommen. Da gibt es nur ein klitzekleines Problem: Ridges Freundin Maggie. Alle von Colleen Hoover gezauberten Charaktere sind so echt und greifbar und real. Eben Charaktere zum Verlieben, Identifizieren und zum Mitfiebern und Mitleiden. Bis zur letzten Zeile habe ich mit den Charakteren mitgefiebert und kann sie auch jetzt immer noch nicht loslassen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(475)

867 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 128 Rezensionen

liebe, dark love, estelle maskame, stiefgeschwister, stiefbruder

DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

Estelle Maskame , Cornelia Röser
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.04.2016
ISBN 9783453270633
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Estelle Maskames "Dich darf ich nicht lieben" ist der erste Band ihrer romantisch-emotionalen "Dark Love" Trilogie und ist im Heyne Verlag erschienen. Aufgrund des Covers und des Reihentitels könnte man eventuell schlussfolgern, dass dieser Reihenauftakt im New Adult Genre ein zu ordnen ist. Nach dem ersten Sichten des Klappentextes, musste ich allerdings aufgrund des Alters der Protagonistin feststellen, dass dieses Buch eher ins Contemporary Young Adult Genre passt. Ich bin an diesen Reihenauftakt mit einer ziemlich geringen Erwartungshaltung herant gegangen, da ich in letzter Zeit einige Enttäuschungen aus diesem Genre gelesen habe. Deswegen bin ich sehr positiv überrascht, wie sehr mich dieses Buch mitreißen und fesseln konnte.
Estelle Maskames Schreibstil ist frisch, spritzig, emotional und abwechslungsreich. Die super junge Autorin konnte mich von ihrem Können überzeugen und konnte mir ihre Charaktere und Storyidee ans Herz legen. Die Zeilen lassen sich ratzfatz und super flüssig inhalieren, sodass man während des Lesens locker die Zeit vergisst und das Buch garantiert nicht freiwillig aus den Händen legen mag. Und ehe man sich versieht ist auch schon die letzte Zeile und somit das Ende des ersten Bandes erreicht, sodass man am Liebsten gleich nach mehr schreien möchte. Ein Glück ist die Fortsetzung bereits griffbereit und erschienen, so wird es nicht allzu lange dauern, bis ich erneut in den Genuss von Estelle Maskames Schreibstil komme.
Die 16-jährige Protagonistin Eden verflucht die Sommerferien, denn sie darf/soll diese bei ihrem allerliebsten Papa in L.A. verbringen. Dieser hat sich aufgrund einer anderen Frau von ihrer Mutter scheiden lassen und anschließend drei lange Jahre lang nicht mehr gemeldet. Nun soll sie den Sommer im Haus seiner "neuen"  Familie verbringen. Da dies noch nicht ausreicht, an aufreibender, verwirrender Emotionalität, gibt es da noch Tyler. Ihren Stiefbruder. Besser gesagt einen ihrer drei Stiefbrüder von denen sie nichts wusste. Tyler verwirrt ihr sowieso schon angeschlagenes Herz vollends. Er ist der typische Badboy, er ist unverschämt, hält sich an keine Regeln und Drogen, Alkohol und Party sind Alltag für ihn. Eden hat scheinbar das Gefühl seine Heldin und Retterin zu spielen und verliert dabei selbst Stück für Stück ihr Herz. Welches Mädchen würde ihr Herzchen wohl nicht an diesen gutaussehenden, dürsteren, verlorenen Badboy verlieren, der doch auch weiche, verletzliche Seiten offenbart?! 
Die Liebesgeschichte zwischen Eden und Tyler darf eigentlich gar keine Liebesgeschichte sein, wie ja bereits der Titel des Buches verrät. Tyler ist erstens ihr Stiefbruder und zweitens hat Tyler eine Freundin, was die Gefühle zwischen den beiden keinesfalls wegzaubern wird. Aber an den beiden kann der Leser folgendes erkennen: "Das Herz will, was das Herz will" egal wie hart man dagegen ankämpft und egal wie viele Felsbrocken die Autorin den Charakteren auch in den Weg räumen wird. Der Weg von Tyler und Eden endet hier definitiv noch nicht und wird sich sicherlich noch öfter kreuzen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(304)

824 Bibliotheken, 53 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

gläsernes schwert, victoria aveyard, dystopie, fantasy, cal

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

344 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

liebe, new adult, liebesroman, jax, stephanie

Forever with You

J. Lynn ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.02.2016
ISBN 9783492308236
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"Forever with you" ist der sechste Band aus J. Lynns New Adult Reihe "Wait for you". Nach den grandiosen Vorgängerbänden war die Erwartungshaltung natürlich extrem hoch. Ich liebe die Bücher der Autorin einfach über alles. Jeder Charakter, jede Liebesgeschichte aus ihrer Feder ist einzigartig, herzerwärmend, ergreifend, unfassbar emotional und so unglaublich echt. Mittlerweile komme ich mir vor als wären die Charaktere aus ihrer "Wait for you" Reihe alte Bekannte und als würde ich selbst zu ihrer Clique dazu gehören und den neusten Liebes-Beziehungs-Klatsch und Tratsch hautnah, live und in Farbe miterleben. 
In jedem Band bringt uns die Autorin eine andere Liebesgeschichte, zweier herzergreifender Charaktere näher, die der Leser meistens schon aus den Vorgängerbänden kennt. Mir gefällt sehr, dass wir Leser so die ins Herzchen geschlossenen Charaktere aus den letzten Bänden wieder treffen dürfen, denn auch deren geschichten gehen weiter und lassen uns Leser Fan-Attacken erleben, wenn wir diese weiter mit verfolgen dürfen.    "Forever with you" handelt von der Geschichte von Steph und dem Barkeeper Nick. Die gerade firsch nach Plymouth Meeting gezogene Steph stolpert durch eine glückliche Fügung des Schicksals über den mehr als gut aussehenden Nick. Steph hat einens ehr starken Charakter, sie braucht keine Männer, die sie beschützen, in ihrem Leben. Sie ist unabhängig, selbstständig, eine Kämpfernatur und sie weiß was sie im Leben möchte. Sie liebt Sex, aber sie beschränkt ihn auf One-Night-Stands mit gutaussehenden Männern. Nick ist ihr perfektes männliches Gegenstück. Denn auch er hält nichts von Beziehungen und vorallem nichts von rührseligen, bindenden Gefühlen. Die beiden schienen auf der perfekten, gleichen Wellenlängen zu schweben, aber wollen es einfach nicht wahr haben, dass sie zueinander gehören. Manchmal braucht die Liebe einen gewaltigen, überzeugenden Schubser in die richtige Richtung.
J. Lynns Schreibstil ist wie immer grandios fesselnd und verwandelt auch diese Geschichte in einen perfekten Page-Turner. Die Emotionen springen dem Leser aus jeder Zeile entgegen, gehen durch Mark und Bein und entzünden ein Feuerwerk der Romantik, dass jedes Leserherzchen zum Schmilzen bringen wird. Ich kann es kaum erwarten den nächsten Band in den Händen halten, verschlingen und lieben zu dürfen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(289)

561 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 121 Rezensionen

magie, black blade, jennifer estep, fantasy, liebe

Black Blade - Das dunkle Herz der Magie

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2016
ISBN 9783492703567
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jennifer Esteps "Das dunkle Herz der Magie" ist der zweite Band ihrer "Black Blade" Jugendbuch Trilogie und ist im ivi Verlag erschienen. Die Covergestaltung gefällt mir natürlich sehr gut, denn sie ist passend zum Vorgängerband gewählt und auch an Jennifer Esteps andere Jugendbuch Reihe "Mythos Academy" angelehnt. Die Freude über das Erscheinen dieser Fortsetzung ist riesig groß, denn bislang konnte jedes Buch dieser grandiosen Autorin auf ganzer Linie punkten. Natürlich steigert diese Faszination, an Jennifer Esteps Büchern, die Erwartungshaltung ins Unermässliche und legt die Messlatte für ihre Neuerscheinungen unendlich hoch. Gerade aus diesem Grund ist es unglaublich, unfassbar, dass die Autorinauch mit diesem Buch wieder voll und ganz überzeugen und meinen Lesegeschmack treffen konnte.   Die 17-jährige Protagonistin Lila Merriweather konnte mich bereits im ersten Teil der Reihe von sich begeistern und hat in der Fortsetzung mein Leserherzchen im Sturm erobert. Lila hat sich aufgrund ihrer düsteren, absolut unrosigen Vergangenheit hinter einer Mauer aus Schlagfertigkeit, Selbstironie, Arroganz, Zweifeln versteckt und ihr einziger Gedanke hat der Rache gegolten. Aber mit und mit kommen ihre wahren Gefühle der Einsamkeit, und das Sehnen nach Freundschaft, Liebe und Anerkennung ans Licht. Lila wird weich, ihre Freundschaft zur Familie Sinclair lässt sie emotional werden, verleiht ihr aber auch mehr Stärke, da Menschen hinter ihr stehen, die sie lieben, unterstützen und auffangen können. Besonders ihre tiefgehenden Gefühle zu Devon Sinclair, zu dem sie sich bereits in Band 1 hingezogen fühlt, lassen jedes Romantikerherzchen schneller schlagen. Aber nicht nur Lila entwickelt sich weiter auch die Handlung schreitet in großen Schritten auf ein atemberaubendes Finale, im Form eines grandiosen Show Down-Endkampfes, entgegen. Die Erwartungen, mit denen ich dem Finale der Finale entgegen hibbel, sind gigantisch und werden ganz bestimmt nicht enttäuscht.   Jennifer Esteps Schreibstil ist grandios kreativ und super flüssig, perfekt geeignet zum Inhalieren der seiten. Diese faszinierende, vor Kreativität sprühende, magische Welt von ihr, sollte man sich nicht entgehen lassen und so schnell wie möglich in sie eintauchen. Ich bin mal wieder hin und weg, vollkommen verzaubert und extrem süchtig und verliebt und klebe förmlich an jeder einzelnen, verfassten Zeile. Diese Reihe hat einfach alles: Spannung, Kreativität, Magie, Witz, Romantik, einen grandiosen Schreibstil und zum Verlieben geeignete Charaktere.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

liebe, trauer, freundschaft, boulder lovestories, tod

Wolkenschwäne: Boulder Lovestories

Mila Brenner
E-Buch Text: 326 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 14.05.2016
ISBN 9783738070293
Genre: Sonstiges

Rezension:

Mila Brenners "Wolkenschwäne" ist der vierte Band ihrer romantischen New Adult Reihe "Boulder Lovestories". Bereits mit den ersten drei Bänden, konnte mich die junge, deutsche Autorin und Bloggerin voll und ganz beflügeln. Die Magie, die Romantik, die Höhen und Tiefen, die Gefühlsachterbahn, alles ist perfekt. Mila Brenner versteht ihr Handwerk was romantische Lektüren anbelangt. Und auch in ihrem vierten Band erwartet uns Leser wieder eine geballte Feuerwerksladung an Emotionen, Liebe, Freundschaft, abgelöscht mit einer ordentlichen Portion Alltagsstress und Realität. Grandiose Fortsetzung, die Leser von romantischen Lektüren auf gar keinen Fall verpassen sollten!
Die Protagonistin Eden hat einen schweren Schicksalsschlag hinter sich, den wir Leser bereits in den Vorgängerbänden miterleben durften. Ihre wahre Liebe Simon hatte einen tödlichen Unfall. Kummer und Schmerz begleiten sie seitdem. Aber mit Hilfe ihrer Freunde und ganz viel eigener Stärke und Willenskraft kämpft sich Eden aus dem tiefen Loch der Verzweiflung. Mit und mit versucht sie ihr altes Leben wieder auf zu nehmen und nicht bei jeder Kleinigkeit, die sie an ihren verstorbenen Ehemann erinnert, in Tränen aus zu brechen. Sie flüchtet sich in ihren geliebten Buchladen, den sie mit viel Hingabe und Liebe führt. Und auch zu den Treffen ihrer Freundinnen erscheint sie mittlerweile mit einem Lächeln. Auf einem dieser Treffen lernt sie den liebenswerten Schotten Danny kennen. Schnell merken die beiden, dass sie mehrere Gemeinsamkeiten haben. Allerdings muss Danny für eine Verabredung mit Eden hart kämpfen und das Leben legt beiden mehrere Steine in ihren Weg. Ohne diese wäre diese einzigartige Liebesgeschichte wohl auch nicht so mitreißend, fesselnd und romantisch.
Grandios gelungen ist auch die Verstrickung und Eingliederung der wundervollen, altbekannten Charaktere, die der Leser bereits in den Vorgängerbänden kennen lernen durfte. So kommt das Gefühl auf, alte Freunde und Familie wieder zu treffen, denn alle Charaktere aus dem kleinen schnuckeligen Städtchen Boulder sind mir bereits wahnsinnig ans Herzchen gewachsen. Und ich freue mich immer wieder über ein Wiedersehen mit diesen.
Für "Wolkenschwäne" hat sich die Autorin nicht nur ein wunderschönes,  perfekt passendes Cover herbeigezaubert, sondern auch der Titel passt einfach unfassbar gut. Die Protagonistin Eden belächelt Danny erst für seine "kindische" Anwandlung in die Wolken schauen zu wollen, um dort Tiere zu sehen. Allerdings merkt sie schnell, dass er damit genau in ihr Herzchen trifft und nicht nur in ihres, sondern er erobert auch die Leser-Herzchen im Sturm. Denn genau bei dieser Szene, in der es eben um diese "Wolkenschwäne" geht, musste auch ich besonders herzzerreißend aufseufzen. Das war einfach wünderschön, grandios, perfekt inszeniert.
Ich muss euch vorwarnen, denn zum Ende hin, kommt ihr keinesfalls um eine LKW-Ladung Taschentücher herum, die mir Mila Brenner bereits nach ihrem ersten Band "Märchenzauber" (mittlerweile sind wir dann wohl bei 4 LKW Ladungen) geschuldet hat. Das Ende ist einfach so unfassbar wunderschön, kitschig, herzergreifend, herzerwärmend, mit Glitzer bestreut, das absolute Disney-Prinzessinnen-Sturzbäche-schluchzende-himmelhoch-jauchzende-Zuckerschock-bekommende-wunderschöne-feuerwerksartige-Happy-End-aller-Zeiten. Also wie alle bisherigen Enden der "Boulder Lovestories" Reihe. Nur im Vergleich zu den Vorgängern hat Mila Brenner hier noch einen Tacken Dramatik und pure Emotionalität drauf gelegt. Mila Brenner schafft es irgendwie nach jedem Band das Volumen an vergossenen Tränchen noch einmal zu steigern. Und natürlich lässt auch dieses Ende wieder so wahnsinnig viel Platz für noch mehr wundervolle Geschichten aus dem Städtchen Boulder.
Wer die Boulder Lovestories Reihe noch nicht kennt, aber gerne romantische Lektüren liest - LEST ES!!! Am Besten jetzt sofort ;). 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

213 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

coherent, technik, laura newman, frankreich, liebe

Coherent

Laura Newman
E-Buch Text: 417 Seiten
Erschienen bei null, 16.06.2015
ISBN B00ZUDS6F8
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(381)

825 Bibliotheken, 30 Leser, 1 Gruppe, 173 Rezensionen

liebe, raumschiff, these broken stars, amie kaufman, jugendbuch

These Broken Stars - Lilac und Tarver

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.05.2016
ISBN 9783551583574
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Lilac und Tarver" ist der erste Band der Jugendbuch Sci-Fi Trilogie "These Broken Stars", welche von dem Autorinnen-Duo Amie Kaufman und Meagan Spooner verfasst worden und im Carlsen Verlag erschienen ist. Positiv hervor heben muss ich schon einmal direkt die Buchgestaltung. Auch unter dem schön gestalteten Schutzumschlag, ist die Gestaltung, passend zum Inhalt gewählt und ein echter Hingucker. Die Weltall-Gestaltung lässt den Leser auch gleich in fremde Welten eintauchen, in die das Autorinnenduo uns auch zaubern will.   Die beiden Autorinnen Amie Kaufman und Meagon Spoonerhaben mit dem Sci-Fi Weltall-Geschehen nicht etwas gänzlich Neues, aber dennoch Einzigartiges geschaffen. Der Handlungsort ist wahnsinnig faszinierend und detailreich geschildert, so dass der Leser genau weiß, wo sich seine Protagonisten befinden. Die Handlung startet auf der Icarus, einem Raumschiff mitten im Weltall. Dort lernt sich das Protagonistengespann das erste Mal kennen. Hier machen sich die Autorinnen ein typisches Jugendbuch Klischee zu nutzen: reiches, verwöhntes Mädchen aus der Upper Class trifft auf ärmlichen, aber starken Soldaten und beide fühlen sich trotz ihrer Klassenunterschiede und obwohl sie es natürlich nicht dürfen, zueinander hingezogen. Obwohl dies ja eigentlich gar nichts Neues ist, hat mich die Geschichte von Lilac und Tarver fasziniert. Vielleicht rührt diese Faszination daher, dass jedes Kapitel aus einer anderen Charakterperspektive geschrieben worden ist und der Leser somit perfekt hinter die Kulissen und in die Gefühlswelt der Protagonisten blicken kann. Oberflächlich gesehen gibt sich Lilac als feine, eingebildetet, über alles stehende Prinzessin, innerlich fühlt und denkt sie allerdings vollkommen anders. Es ist eine Qual für sie Menschen von oben herab zu behandeln, besonders bei Tarver bricht es ihr das Herz. Allerdings tut sie das alles nur um ihn auf Abstand zu halten, denn für ihren Vater ist kein Mann gut genug. Rarver sieht nicht, dass Lilac eigentlich nur eine gut einstudierte Rolle spielt. Da er ein bodenständiger, junger Mann ist, der für alles was er erreicht hat hart kämpfen musste, hält er sich von Lilac fern. Das diese ebenfalls eine Kämpfernatur ist und es alles andere als leicht hat erfährt er erst, als die beiden durch einen Schicksalsschlag dazu gezwungen sind, mehr Zeit miteinander zu verbringen.   Der Schreibstil der Autorinnen ist eher von der ruhigen Sorte. Auf den ersten 100 Seiten überschlägt sich die Handlung beinahe vor Spannung und atemberaubenden Geschehnissen, ab einem gewissen Punkt bricht die Spannung aber ein und die Handlung plätschert vor sich hin. Dennoch ist es keinesfalls langweilig oder langatmig, die Autorinnen legen ihr Augenmerk nur mehr auf die Emotionen, die Gefühlswelt der Protagonisten. Dadurch erscheint die Handlung und der Schreibstil eher ruhiger. Dies ist nicht unbedingt jedermanns Sache, mir hat es allerdings gut gefallen. Besonders da die Romantik zwischen den Protagonisten immer mehr gewachsen ist und voll ins Leserherzchen trifft.   Kommen wir nun zu dem Punkt, der mir nicht ganz so gut gefallen hat. Im hinteren Teil des Buches kommt es immer mehr zu seltsamen Erscheinungen und Geschehnissen. Die Autorinnen vernachlässigen den Sci-Fi Aspekt des Buches komplett und bauen dafür eine Art Fantasy, etwas Mystisches, ein. Für mein Empfinden passt dies aber nicht zum Gesamtbild des Buches und stört eher. Sehr schade. Ich hoffe, dass die Autorinnen in Band 2 wieder mehr Sci-Fi Elemente einfließen lassen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(639)

1.222 Bibliotheken, 45 Leser, 2 Gruppen, 119 Rezensionen

lux, liebe, opposition, daemon, katy

Opposition - Schattenblitz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551583444
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jennifer L. Armentrouts "Opposition - Schattenblitz" ist der fünfte und letzte Band ihrer "Lux" Reihe. Mir fehlen ehrlich gesagt immer noch die Worte. Dieses Buch, diese Handlung, diese Charaktere und das wundervolle Ende werden mich wohl noch wochenlang verfolgen. Nach dem ekelhaften, sadistischen, Leser-quälenden Cliffhanger am Ende des vierten Bandes, musste ich auf der Stelle, bei Erscheinen des fünften Bandes, in die Geschichte eintauchen. Es fällt mir unglaublich schwer, die Charaktere nun gehen zu lassen. Jennifer L. Armentrout hat mich bereits nach dem ersten Band vollkommen abhängig von ihrer "Lux" Reihe gemacht. Nach "Obsidian" und "Onyx" und "Opal" und "Origin" kam bei "Opposition" nun das Gefühl auf nicht nur zu alten Freunden zurück zu kehren, sondern zu einer Art Buch-Familie, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. Die Geschichte um Katy und Daemon ist wunderschön ergreifend und mittlerweile habe ich alle liebenswerten Charaktere aus ihrem näheren Umfeld in mein Leserherzchen aufgenommen.   Besonders gut gefällt mir, auch nach dem fünften Band noch, die Idee der außergewöhnlichen Fantasywesen, die der Reihe einen Sci-Fi Touch verleihen. Ich kann euch diese Reihe definitiv nur empfehlen, auch denjenigen unter euch, die in Band 1 noch die Vergleiche zur "Twilight" Reihe von Stephenie Meyer gezogen haben. Denn spätestens ins Band 2 stellt ihr fest, dass die "Lux" Reihe eine ganz andere Hausnummer ist. Jennifer L. Armentrout hat ab dem zweiten Band ihrer Reihe noch spannender, noch romantischer, noch witziger und vorallem viel düsterer und emotionaler geschrieben. 
Die Liebesgeschichte ist so unglaublich, atemberaubend schön und mitreißend und lädt definitiv zum Schwärmen und Herzklopfen bekommen ein. Allerdings habe ich dennoch einen kleinen Kritikpunkt an "Opposition": Der Wortwitz, zwischen Katy und Daemon, den ich in Band 1 und 2 sehr geliebt habe, ist durch die Düsternis und die Emotionalität, ein bisschen verloren gegangen. Allerdings hat die Autorin den kleinen Kritikpunkt allein schon aufgrund der wundervollen Perspektivenwechsel wieder ausgebügelt. Nun darf der Leser dauerhaft auch Daemons Gedankengänge kennen lernen.  

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(230)

536 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 96 Rezensionen

drachen, talon, julie kagawa, fantasy, drachenherz

Talon - Drachenherz

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Fester Einband: 520 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.01.2016
ISBN 9783453269712
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Julie Kagawas "Drachenherz" ist der zweite Band ihrer neuen Jugendbuch-Fantasy Reihe "Talon". Als begeisterte Alles-Verschlingerin-was-Julie-Kagawa-auf-den-Buchmarkt-schmeißt musste ich diese Fortsetzung natürlich inhalieren. In ihrer neusten Reihe geht es nun nach blutrünstigen, dystopischen Vampiren und ihrem wundervoll, detaillierten Feenreich, um Drachen. Passend zu diesen Fantasywesen hat der Heyne Fliegt Verlag eine grandiose Covergestaltung hingelegt. Diese harmoniert nicht nur mit den Fantasywesen, sondern auch mit den anderen Büchern von Julie Kagawa und ist natürlich optisch ein absoluter Eye-Catcher!  
Ich werde euch nun zum Hundersten Mal mitteilen, wie unendlich verliebt ich in Julie Kagawas Schreibkunst, ihre unbeschreiblich kreativen Handlungsorte und in ihre herzzerreißend, liebenswürdigen Charaktere bin. Ihre Bücher sind absolut zauberhaft und entführen den Leser gleich in seine Welt. Auch an Spannung fehlt es in Julie Kagawas neustem Werk definitiv nicht. Besonders zum Ende hin ist mir beinahe mehrfach das Herzchen stehen geblieben, so intensiv habe ich mit den Charakteren mit gefiebert.
"Drachenherz" zählt mit seinen über 500 Seiten zu den Wälzern unter den Büchern und dennoch ist es der absolute Page-Turner, durch einfache Sprache und dennoch gekonnt platzierte Beschreibungen entsteht ein Sog, der den Leser mitten in Julie Kagawas Welt zieht und bis zum Ende nicht mehr frei lässt. Gleich doppelt so spannend wird es durch die Charakterperspektivenwechsel, die Julie Kagawa nach jedem Kapitel eingebaut hat. Sodass der Leser zwischen den einzelnen Handlungssträngen von Ember und Garret und noch anderen Charakteren hin und her wechseln kann und absolut keine Gefühlsregung der Charaktere verpasst. Natürlich platziert Julie Kagawa gekonnte BÄMM!-Momente am Ende der Kapitel, sodass jedes Kapitelende mit einem miesen, fiesen Cliffhanger verziert ist und man als Leser gar nicht anders kann, als das Buch niemals aus der Hand zu legen. Und das Ende-Ende des Buches ist natürlich wieder der absolute Oberknaller an Fiesheit. Ich brauche die Fortsetzung!!! 
Die Handlung knüpft nahtlos am (gemeinen Cliffhanger-) Ende des ersten Bandes an, sodass der Leser gar nicht lange zittern muss und gleich erfährt wie es mit der Protagonistin Ember Hill und ihren Freunden weiter geht. Als Drache hat Ember sich bereits einige Feinde gemacht. Nach ihrer Flucht aus der Drachen-Organisation Talon und dem Verlassen ihres Zwillingsbruders, hat sie sich dem Einzelgänger und anerkanntem Feind der Organisation, Riley, angeschlossen. Gemeinsam mit ihr stürzt sie sich nun direkt in ihr nächstes großes Chaos. Sie versucht den Drachenjäger Garret aus den Klauen des St. Georg Geheimordens zu retten. Überall wo Ember aufschlägt nimmt das Chaos seinen Lauf. Aber wie sollte das bei dieser turbolenten Heldin auch anders sein. Umso spannender für den Leser, denn Embers Abenteuer haben es in sich und ihr Leben ist keinesfalls langweilig. Natürlich ist auch ihre Liebesgeschichte etwas für absolute Herzschmerz-Romanzen-Liebhaber. Denn ihre Gefühle zu dem Drachenjäger Garret grenzen schon an einer Julia und Romeo Geschichte, denn wie sollen zwei verfeindete Fraktionen wie die Drachen und die Drachenjäger zueinander finden? Ich bin gespannt, was mich in Band 3 "Drachennacht" erwarten wird.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

207 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 79 Rezensionen

bitter & sweet, hexen, fantasy, linea harris, mystische mächte

Mystische Mächte

Linea Harris
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492704212
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Linea Harris "Mystische Mächte" ist der erste Band ihrer magsichen "Bitter & Sweet" Reihe, welche im ivi Verlag erscheint. Zuallererst muss ich natürlich wieder einmal die grandiose Covergestaltung des ivi Verlags loben. Mal ehrlich, welches Mädchenherz schlägt bei diesen wunderschönen, verzierten Blumenranken nicht höher? Aber nicht nur optisch konnte Linea Harris Buch direkt bei mir punkten, spätestens nach dem ersten Sichten des Klappentextes bin ich vollends verzückt gewesen. Als absoluter Oberjunkie von Lektüren, welche an Akademien/ Internaten handeln, musste ich mir dieses Schätzchen einfach näher ansehen und mit der Tatsache, dass die Protagonistin eine Hexe ist, hat mir die Autorin beinahe einen Herzinfarkt der Vorfreude auf dieses Buch beschert.
Der Schreibstil von Linea Harris hat mir gleich von der ersten Seiten an gefallen. Sie vermittelt dem Buch den perfekten Magieschliff, sodass sich die Seiten locker flockig verschlingen lassen, eben der perfekte Jugendbuchschreibstil. Der Leser taucht schon nach kürzester Zeit in eine Welt voller Magie, Fantasywesen und Gefahren ein. Auch an Spannung und Romantik fehlt es in "Mystische Mächte" keinesfalls. Die Autorin platziert gekonnt romantisch, prickelnde, aber auch atemberaubend, spannende Szenen, sodass der Leser vollkommen gefesselt das Buch nicht mehr aus der Hand legen mag.
Die Protagonistin Jullian soll von nun an auf die Winterford Akademie gehen. Eine Schule, die drei verschiedene Arten von Fantasywesen beherbergt: Hexen, Vampire und Werwölfe. Jillian ist zunächst vollends überfordertund weiß überhaupt nicht mehr wo vorn und hinten ist, denn bislang wusste sie nichts von ihren magischen Genen. Allerdings ist Jillian eine ziemlich aufgekrazte, wissensdurstige Kämpfernatur und findet sich schnell damit ab und möchte so schnell wie möglich, so viel wie möglich über ihre neue Welt, die sich vor ihr ausbreitet, erfahren. Auf der Akademie lernt sie schnell wie weitläufig diese Welt ist, außerdem lernt sie interessante Freunde kennen, viel über ihre magischen Gene und auch die romantischen Fans unter euch kommen nicht zu kurz. Natürlich ist in Linea Harris Fantasywelt nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen, sondern die Welt ist voller Gefahren, denen sich die Charaktere immer wieder stellen müssen und denen sie manchmal nur allzu knapp glimpflich entkommen.
Einen Kritikpunkt habe ich leider trotzdem. Mir persönlich macht es nichts aus,  wenn die Protagonistin in Akademie-Büchern nahezu Superkräfte besitzt. Das heißt, wenn sie die Stärkste, die Hübscheste, die Intelligenteste, die Perfekteste ist oder eben in diesem Fall, eine absolute Magieüberfliegerin. Für mich ist das eine Art Akademie-Buch-Klischee, es stört mich nicht, aber seid gewarnt. Mich hingegen störten die Ähnlichkeiten zu anderen bekannten Akademie-Buch-Reihen. Viel hat mich an Jennifer Esteps "Mythos Academy" oder C.C. Hunters "Shadow Falls Camp" erinnert, eben so typische Sachen, wie das die Protagonistin keine hat was/wer sie ist und das sie Vollwaisin ist und natürlich die Tatsache, dass verschiedene Fantasywesen in einer Akademie leben. Sowas finde ich immer schade. Dennoch konnte mich das Buch überzeugen und ich freue mich auf den zweiten Band.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

101 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

bitter & sweet, geteiltes blut, linea harris, fanatsy, ryan

Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

Linea Harris
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2016
ISBN 9783492704229
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

121 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

auftragskiller, eis, feuer, urban fantasy, gin

Elemental Assassin - Spinnenbeute

Jennifer Estep ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2016
ISBN 9783492280747
Genre: Fantasy

Rezension:

Jennifer Esteps "Spinnenbeute" ist der fünfte Band ihrer Elemental Assassins Reihe und lässt sich in das Urban Fantasy Genre eingliedern.  Jennifer Estep gestaltet diese Reihe mit viel trockenem Sarkasmus, Action, Spannung, aber auch prickelnder Erotik und viel Emotionalität. Für Fans des Adult Fantasy Genres ist "Elemental Assassins" also genau die richtige Reihe. Ihr werdet diese Bücher lieben!
Die Autorin hat mich bereits mit ihrer "Mythos Academy" Jugendbuch Reihe vollkommen auf ihre Seite gezogen. Ihre Reihe für erwachsene Fantasyleser muss sich aber keineswegs hinter ihrer Jugendbuch Reihe verstecken. Jennifer Estep arbeitet in ihren beiden Reihen mit vollkommen verschiedenen Stilen, so ist "Elemental Assassins" vom Schreibstil viel härter, dunkler, erotischer und vorallem sarkastischer. Den Sarkasmus der Autorin habe ich ja bereits in der "Mythos Academy" vergöttert, aber ihre Protagonistin Gin Blanco toppt nochmal alles Bekannte. Neben urkomischen Szenen, verfeinert Jennifer Estep ihre Handlung mit geschmackvollen Liebesszenen, die das Leserherzchen definitiv höher schlagen lassen. Dann noch die perfekte Würze von Spannung und blutigen Szenen, als Auftragsmörderin lassen sich diese nun einmal nicht vermieden, und schon steht ein weiterer Band der "Elemental Assassins" Reihe in den Startlöchern.
Mehrfach habe ich gelesen, dass die Wiederholungen von Jennifer Estep anstrengend seien. Die Autorin wiederholt die wichtigsten Informationen über die Protagonistin, die Nebencharaktere und ihr Umfeld zu Beginn jeden Bandes. Allerdings haben mich diese nicht im Geringsten gestört, ich finde sie sogar recht angenehm. Als Vielleserin ist es nach einer längeren Wartezeit auf Folgebände sehr hilfreich, noch einmal mit den wichtigen Informationen der Vorgängerbände gefüttert zu werden.
Gin Blanco: Auftragsmöderin, Restaurant-Besitzerin, Sarkasmus-Göttin und Liebhaberin. Diese Wörter beschreiben den Alltag der bezaubernden Protagonistin wohl am Besten. Und schon wieder kann Gin ihren eigentlich angetretenden Ruhestand an die Wand nageln, ihre Steinsilbermesser anspitzen und sich ins Getümmel stürzen. Gin ist wohl meine liebste weibliche Protagonistin, sie kann definitiv von keiner Anderen getoppt werden und ich wünsche mir vom Weihnachtsmann, dass sie meine Freundin sein kann. Ich denke, dass man mit ihr nie wieder unter Langeweile-Attacken leiden müssten und für stetige Amüsements und Nervenkitzel wäre auch gesorgt. 
Im fünften Band dürfen wir Leser natürlich wieder alle unsere Lieblingscharaktere dieser Reihe antreffen. Natürlich bleibt es bei dem turbolenten, rasanten und gefährlichen Leben das Gin führt, um unsere geliebten Charaktere zu bangen und mit ihnen zu fiebern. Der fünfte Band ist für mich der bislang turbolenteste, spannenste, angsteinflößenste Band der gesamten Reihe, denn hier erwartet den Leser der absolut gigantische, grandiose, faszinierende Showdown zwischen Mab Monreo und Gin. Ich habe ehrlich gesagt gar nicht damit gerechnet, dass die beiden Urgewalten und Erzfeindinnen sich bereits in Band 5 gegenüberstehen werden. Umso mehr habe ich natürlich gezittert, da ich Gin ganz doll die Daumen gedrückt habe. 
In Amerika sind bereits über 10 Bände dieser Reihe erschienen, erst kürzlich habe ich mich gefragt, wie die Autorin es schaffen will, weiterhin spannenden Handlungen zu verfassen, aber bislang konnte sie mich mit jeder einzelnen Szene fesseln. Auch mit ihrem fünften Band "Spinnenbeute" konnte mich Jennifer Estep in jeglicher Art und Weise begeistern und nun beginnt leider die mir endlos erscheinende Wartezeit auf den sechsten Band.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

95 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

vampire, hexen, magie, hexe, liebe

Die Schattenkriegerhexe

J.T. Sabo
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 11.11.2015
ISBN 9783959910330
Genre: Fantasy

Rezension:

J.T. Sabos "Die Schattenkriegerhexe" ist ein sehr gelungener und lesenwerter Mix zweiter grandioser Fantasywesen. Hier treffen Vampire und Hexen aufeinander, so könnt ihr euch bereits gewiss sein, dass es sowohl blutig als auch magisch wird. Die Handlung lässt sich ins Genre Romantasy eingliedern. Also ist "Die Schattenkriegerhexe" ein perfektes Buch für all jene unter euch, die es gerne magisch, spannend, fantasyreich, aber auch romantisch, erotisch, prickelnd mögen. 

Die Covergestaltung aus dem Drachenmond Verlag ist wie immer grandios. Für mich spiegelt sich in den Drachenmond Covern perfekt der Inhalt wieder und so auch bei der "Schattenkriegerhexe". Genau so habe ich mir die Protagonistin Jowna aufgrund der Beschreibungskunst von J.T. Sabo vorgestellt. 

J.T. Sabos Schreibstil ist ziemlich vielseitigig und so wird das Buch mit vielen abwechslungsreichen Szenen geschmückt. Blutige, spannende, brutale Szenen, die das Leserherzchen zum Rasen bringen gehen in romantische, prickelnde, sehr heiße Szenen über und verwandeln das Buch in ein packendes Gesamtkunstwerk. Leider sind ein paar dieser Übergänge für mein Empfinden nicht zu Hundertprozent geglückt, denn manche Handlungszenen wirken ein bisschen in die Länge gezogen. Dadurch fehlte mir manchmal ein bisschen die Flüssigkeit in der Handlung und eine leichte Langatmigkeit setzte ein. 

Diese wenigen Szenen macht J.T. Sabo aber wieder durch ihre wahnsinnig interessante Idee, Vampire und Hexen in ihrem Roman zu kombinieren, weg. Ich hätte niemals erwartet, dass diese beiden so grundverschiedenen Fantasywesen doch so gut zusammen passen könnten. Gerade Hexen der weißen Magie verachten die vampirische Brutalität normalerweise bis aufs Blut. Aber J.T. Sabo lässt ihre Charaktere diese Vorurteile überwinden und schafft eine ganz neue Magie.

Aber diese Magie wäre niemals so packend und mitreißend, wenn die Charaktere nicht so unfassbar liebenswert gewesen wären. Das Protagonistenduo Jowna und Connlan sind einfach zum Niederknien. Ich habe mich in beide Hals über Kopf verliebt. Die Chemie zwischen den beiden Charakteren stimmt bereits vom ersten Treffen an und ist so greifbar, dass der Leser sie durch jede einzelne Zeile des Buches zu spüren bekommt.  Jownas sture, kämpferische, warme Art und Weise harmoniert perfekt mit Connlas schottischer, charismatischer, beschützender Art. Diese wundervolle Geschichte der beiden Charaktere sollte jeder Romantasy-Fan kennen lernen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.454)

2.167 Bibliotheken, 68 Leser, 3 Gruppen, 155 Rezensionen

liebe, hardin, erotik, tessa, sex

After love

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther ,
Flexibler Einband: 992 Seiten
Erschienen bei Heyne, 15.06.2015
ISBN 9783453491182
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Anna Todds "After Love" ist der dritte Band ihrer "After" Reihe aus dem New Adult Genre. Nachdem ich mich genau vor einem Jahr an "After Passion" versucht habe und gescheitert bin, weil ich mich weder mit den Charakteren, noch der Handlung anfreunden konnte, ist der zweite Versuch mit dieser Reihe nun voll eingeschlagen. Ich schiebe meine Abneigung beim ersten Versuch nun einfach mal auf meine Anti-New-Adult-Phase letztes Jahr. Da diese nun aber, Gott sei Dank, beendet ist und ich am Liebsten ein New Adult Buch verschlingen würde, bin ich verdammt froh, dass ich mir die "After" Reihe nun doch nicht entgehen lasse. Manchmal braucht man im Leben einfach mehrere Anläufe, um etwas schätzen und lieben zu lernen. Mittlerweile bin ich ein absoluter Fan des New Adult Genres - , je romantischer, je prickelnder, je dramatischer, je turbolenter, desto besser! Und "After Love" verkörpert alle diese Eigenschaften in einem Buch - perfekt.

Nachdem ich am Ende vom zweiten Band, "After Truth", ein absolutes Déjà-vu erlebt habe, konnte ich gar nicht anders als auf der Stelle, direkt zu "After love" zu greifen. Denn auch hier erwartet den Leser ein richtig mieser, furchtbar gemeiner Cliffhanger. Ich kann euch also wirklich nur vorwarnen und empfehlen, gleich den Folgeband griffbereit zu haben. Und siehe da, ich bin nun zu einem totalen Oberjunkie dieser Reihe geworden. Ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen und die knapp 1000 (!!!) Seiten haben sich gelesen wie nichts. Natürlich schreit auch das Ende von Band 3 wieder nach mehr. Anna Todd weiß einfach genau, wie sie ihre Bücher beenden muss, damit ihre Fans einen Zusammenbruch der Fassungslosigkeit erlangen. Nach meinem Heul-Schrei-Strampel-Trotz-Anfall am Ende von Band 1 und Band 2, hätte mich die amerikanische Autorin gar nicht glücklicher machen können, als mich mit weiteren Szenen aus Hardins und Tessas Leben zu beglücken. Und es hätten ruhig noch weitere 1000 Seiten sein dürfen. Die Geschichte der beiden wird für mich einfach nicht langweilig. Obwohl Dramaqueen Anna Todd für ihre Charaktere eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle einbaut und der Leser ein ewiges Hin und Her erlebt, hätte dieses ewige Hin und Her ruhig noch länger dauern dürfen und am Besten niemals enden dürfen!
Die Charakter-Perspektivenwechsel - Oh mein Gott - Fangirl-Quietschattacke - ich kann es einfach nicht fassen, dass der Leser die Geschehnisse auch aus Hardins Sichtweise erleben darf. Das ist so ein wahnsinniger Zugewinn und hat mich noch mindestens doppelt so sehr gefesselt und geflasht!  
Mittlerweile habe ich bereits knapp 2500 Seiten über das Protagonisten-Duo Hardin und Tessa verschlungen und ich habe bereits das Gefühl sie persönlich zu kennen, so sehr sind sie mir ans Herzchen gewachsen. Tessa und Hardin wissen definitiv wie sich eine Achterbahnfahrt der Gefühle anfühlt. Sie lassen ihre Leser an dieser teilhaben und nicht nur einmal habe ich mit ihnen gezittert, gebangt, geweint, gewütet, geschrien, aber auch gelacht und geliebt. Mittlerweile möchte ich mir mein Buchregal nicht mehr ohne diese New Adult Reihe vorstellen und werde mich gleich auf den vierten Band "After forever" stürzen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, freundschaft, musik, trauer, uni

Boulder Lovestories - Herzmelodien

Mila Brenner
Flexibler Einband: 458 Seiten
Erschienen bei Feelings , 10.03.2016
ISBN 9783426215494
Genre: Romane

Rezension:

Mila Brenners "Herzmelodien" ist der dritte Band ihrer romantischen New Adult Reihe "Boulder Lovestories". Bereits mit den ersten beiden Bänden, konnte mich die junge, deutsche Autorin und Bloggerin voll und ganz beflügeln. Die Magie, die Romantik, die Höhen und Tiefen, die Gefühlsachterbahn, alles ist perfekt. Mila Brenner versteht ihr Handwerk was romantische Lektüren anbelangt. Und auch in "Herzmelodien" erwartet uns Leser wieder eine geballte Feuerwerksladung an Emotionen, Liebe, Freundschaft, abgelöscht mit einer ordentlichen Portion Alltagsstress und Realität. Grandiose Fortsetzung, die Leser von romantischen Lektüren auf gar keinen Fall verpassen sollten!
Diese Geschichte um Rubye und ihr Leben konnte mich noch mehr mitnehmen, noch mehr fesseln, noch mehr emotional packen als die Vorgängerbände und ich hätte überhaupt nicht gedacht, dass das überhaupt noch möglich sei.  Vielleicht liegt es an der Tatsache, dass ich mich mit der 20-Jährigen Rubye Landon wahnsinnig gut identifizieren kann. Ihre Musikliebe teile ich auf jeden Fall. Rubye lebt diese lieber zur Musik auf eine Art und Weise aus, die einfach nur bewundernswert ist, denn selbst Menschen, die nicht so Musik-verbunden sind, sind es nach diesem Roman auf jeden Fall. Ihr Alltag wird von der Musik geprägt, sie studiert sie, sie schreibt Songtexte, sie komponiert, sie liebt und lebt Musik - durch und durch. Natürlich braucht sie jemandem in ihrem Leben, der nicht nur sie so liebt wie sie ist, sondern am besten auch selbst ein absoluter Musiknarr ist. Ob der männliche Protagonist und Musiker Darryl Blackhall, ihre Welt zum Erzittern bringen kann?
Passend zur Musik-Liebe von Rubye hat sich die liebe Autorin Mila Brenner für ihren "Herzmelodien" Roman etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Jedes Kapitel ziert eine perfekt passende Musik-Überschrift. So wird jedes Lebenskapitel von Rubye mit einem passendem Musiktitel geschmückt.
In der gesamten Playlist aus allen Kapitelüberschriften, tauchen viele grandiose Songs auf, meine Lieblinge sind allerdings von dem wundervollen Ed Sheeran. Ich verbinde viel mit der Musik von Ed Sheeran. Ich liebe diesen Mann, seine Stimme, seine Texte, seine Songs. Er inspiriert und verzaubert mich. Umso schöner finde ich es, dass mein Lieblingskapitel in "Herzmelodien" einen Songtitel von Ed Sheeran trägt: Thinking out loud. Und ich kann euch nur so viel verraten - es passt perfekt seufz, schmacht
Ich muss euch vorwarnen, denn zum Ende hin, kommt ihr keinesfalls um eine LKW-Ladung Taschentücher herum, die mir Mila Brenner bereits nach ihrem ersten Band "Märchenzauber geschuldet hat. Das Ende ist einfach so unfassbar wunderschön, kitschig, herzergreifend, herzerwärmend, mit Glitzer bestreut, das absolute Disney-Prinzessinnen-Sturzbäche-schluchzende-himmelhoch-jauchzende-Zuckerschock-bekommende-wunderschöne-feuerwerksartige-Happy-End-aller-Zeiten. Also wie alle bisherigen Enden der "Boulder Lovestories" Reihe. Nur im Vergleich zu den Vorgängern hat Mila Brenner hier noch einen Tacken Dramatik und pure Emotionalität drauf gelegt. Bei mir sind nach "Herzmelodien" also einfach mal noch mehr Tränchen geflossen und das Ende lässt so wahnsinnig viel Platz für noch mehr wundervolle Geschichten aus dem Städtchen Boulder.
Wer die Boulder Lovestories Reihe noch nicht kennt, aber gerne romantische Lektüren liest - LEST ES!!! Am Besten jetzt sofort ;). 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

167 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

darkmere summer, jugendbuch, helen maslin, mystery, fluch

Darkmere Summer

Helen Maslin , Ilse Rothfuss
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.02.2016
ISBN 9783551520821
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Helen Maslins "Darkmere Summer" ist eine interessante Kombination aus mehreren Genres. Sie beschert dem Leser eine Gänsehaut mit ihrer Grusel-Grundstory, verfeinert das Ganze mit einem Hauch von Herzschmerz-Romantik und zu guter Letzt lässt sie den Leser zwischen mehreren Zeitepochen hin und her springen.

Zuerst muss ich euch einfach über diese grandiose Covergestaltung vorschwärmen. Ich liebe diese Farbkombination. Als großer pink-rosa-Fan in Buchcovern kann das ja gar nicht anders ein, aber es schimmert auch noch so schön. Das Buch hat keinen Schutzumschlag, so wie das für Chickenhouse Hardcovern üblich ist, und es ist definitiv traumhaft schön. Zum Inhalt passend würde ich es eher weniger beschreiben, denn ich hatte mir unter Darkmere Summer eher eine leichte, romantisch, eventuell sogar kitschige Liebesgeschichte vorgestellt, die von den rosa-pink Tönen im Cover bestätigt würde. Und das ist so gar nicht der Fall, also lasst euch vom Cover nicht täuschen, in "Darkmere Summer" geht es eher düster zu.

Zuerst präsentiert uns Helen Maslin ihre Protagonistin Kate. Diese geht aufgrund eines Stipendiums auf ein Elite-Internat. Unter den vielen reichen Schnöseln trifft sie auf Leo. Er zieht sie mit ihrer rebellisch, frechen Art und Weise gleich auf ihre Seite. Als Leo Kate fragt, ob sie mit ihm und seinen Freunden, den Sommer in Darkmere Castle verbringen will, ein Schlösschen, dass er geerbt hat, ist Kate gleich Feuer und Flamme. Der "beste" Sommer ihres Lebens steht ihr bevor, denkt sie. Doch dann kommt alles anders. 
Kapitelweise springt die Autorin zu einer weiteren weiblichen Protagonistin: Elinor. Diese lebt im Jahr 1825 und soll demnächst gemeinsam mit ihrer älteren Schwester in die Gesellschaft eingeführt werden. Ihre Schwester ist eine absolute Traumfrau und ihre Eltern setzen alles auf die eine Karte, dass sie einen reichen Ehemann heiraten wird. Elinor ist mit einfacheren Dingen zufrieden, sie wäre überglücklich aus Liebe zu heiraten.  Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Unfall und Elinors Leben ändert sich schlagartig. 
Beide Protagonisten haben unter der Schreibfeder von Helen Maslin keinen leichten Stand, müssen viel erdulden und viel erleiden. Dennoch haben beide Charaktere einen starken Charakter und Willen und lassen sich von nichts und niemandem unterkriegen, egal wie verkorkst und düster ihre aktuelle Situation aussieht.  

Die zuckersüße, sehr sympatische Autorin durfte ich auf der Leipziger Buchmesse 2016 kennen lernen. Sie selbst sagt über ihr Werk, dass es eigentlich ursprünglich eine Liebesgeschichte werden sollte, es ihr aber wahnsinnig viel Spaß gemacht hat, die Charaktere eine Treppe runter zu schubsen oder ab und zu einmal schreien zu lassen. Ich liebe ihren grandiosen, schwarzen Humor und dieser wird sprüht aus jeder einzelnen Zeile ihres Büchleins.

Das Ende von "Darkmere Summer" hat mir eher mittelmäßig gefallen. Ehrlich gesagt weiß ich noch nicht so wirklich was ich davon halten soll. Ich finde es sogar ziemlich offen gehalten, sodass eventuell Platz für eine Fortsetzung wäre. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(241)

550 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

magie, magisterium, fantasy, elemente, freundschaft

Magisterium - Der kupferne Handschuh

Cassandra Clare , Holly Black ,
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2015
ISBN 9783846600177
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
411 Ergebnisse