Lieschen87

Lieschen87s Bibliothek

30 Bücher, 13 Rezensionen

Zu Lieschen87s Profil
Filtern nach
30 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

53 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

berlin, uwe wilhelm, thrille, psychopath, thriller

Die sieben Farben des Blutes

Uwe Wilhelm
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734103445
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

30 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

wildnis, wolf, verdrängung, dystopie, thriller

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Beth Lewis , Kerstin Fricke
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 04.08.2017
ISBN 9783038800040
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

100 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

beautiful liars, liebe, katharine mcgee, beautiful liars - verbotene gefühle, freundschaft

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.09.2017
ISBN 9783473401536
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fischland, biografin, künstlerkolonie, betru, familiendrama

Bodden-Tod

Corinna Kastner
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 27.07.2017
ISBN 9783740801878
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

fantasy, spiegelwelt, hinder dem spiegel, dornen, gutenachtgeschichte

Hinter dem Spiegel

Henriette Hermine Settmacher
Flexibler Einband: 337 Seiten
Erschienen bei Deutsche Literaturgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783038311348
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

100 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

familie, krebs, brustkrebs, adhs, liebe

Sieh mich an

Mareike Krügel
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2017
ISBN 9783492058551
Genre: Romane

Rezension:


„Sieh mich an“ von Mareike Krüger ist ein Roman, der auf 256 Seiten mit humorvoller Art den Alltagswahnsinn von Katharina erzählt. 
Katharina kümmert sich die Woche über allein um ihre Kinder Alex und Helena. Ihr Ehemann Costas ist nur an den Wochenenden zu Hause und arbeitet unter der Woche in Berlin. Katharina hat in ihrer Brust einen Knoten ertastet und ist schnell der Meinung, dass sie sterben wird. Sie erzählt niemanden davon und möchte, so wie sie glaubt, das letzte Wochenende in Ruhe genießen. Doch es kommt alles anders als sie denkt.


Katharina gibt Musikunterricht aber eigentlich ist sie von Beruf eher Vollzeit-Mutter. Sie macht alles für Ihre Familie. Die Szenen mit ihrer Tochter Helena sind sehr authentisch geschrieben. Teilweise kamen mir die Szenen bekannt vor, weil es meiner Meinung nach alltägliche Konflikte mit pubertierenden Kindern sein können. 
Helena ist ein typisches aufgedrehtes junges Mädchen. Die Wutausbrüche, die sie teilweise hat, waren nachvollziehbar geschrieben. Insgesamt hat Mareike Krüger ein detaillierten und humorvollen aber auch temporeichen Schreibstil. Ein Dialog ist mir besonders im Kopf geblieben , weil er sehr lustig geschrieben ist. Mareike musste ihre Tochter von der Schule abholen, weil sie Nasenbluten hat. Daraufhin ruft sie im Kindergarten an, um den heutigen Musikunterricht abzusagen. 
Zitat von Helena: „Wir müssen leider total schnell ins Krankenhaus, Frau Kindergarten. Bei meiner Tochter blutet das Gehirn aus der Nase, und sie wird mit jeder Minute dümmer.“ (Seite 12)
Ich habe immer auf das gewisse Etwas gewartet,  den WOW-Effekt,  aber der blieb leider aus. Trotzdem ist es ein unterhaltsamer und humorvoller Roman.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

74 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

england, geheimnisse, dorf, krimi, geheimnisvoll

Eine von uns

Harriet Cummings , Walter Goidinger
Fester Einband
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 24.07.2017
ISBN 9783552063358
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Harriet Cummings greift in ihrem Krimi „Eine von uns“ eine Verbrechensserie von 1984 in England auf. Die Geschichte vom Fox beruht auf wahrer Begebenheit. 


Der Fox treibt sein Unwesen in einem Dorf. Erst sind es nur Vorahnungen, dass etwas nicht stimmt, doch dann fallen kleine Veränderungen in den Häusern der Bewohner auf. Mal ist es eine Veränderte Position von Gegenständen, Geräusche oder Fußspuren. Dann verschwindet auch noch das junge Mädchen Anna.  Jeder kennt jeden, aber die Bewohner beginnen sich gegenseitig zu misstrauen. 
Hat einer von Ihnen Anna entführt?


Das Buch ist in vier Teile aufgeteilt. Der Einstieg beginnt mit einem Prolog, welcher sehr spannend geschrieben ist. Man wird sofort mitten ins Geschehe katapultiert. Der Fox jagt sein erstes Opfer. Herzklopfen ist vorprogrammiert. Es folgt der erste Teil des Buches. Dieser wird aus Sicht der Protagonistin Deloris erzählt. Man erfährt einiges aus ihrer Ehe und ihrer Freundin Anna. Der zweite Teil wird aus der Perspektive des Pfarrers Jim erzählt und der dritte Teil aus Sicht des Kommissars Brian. Im letzten Teil erzählt Stan seine Geschichte. Die verschieden Blickwinkel der Erzählung sind gut gelungen und fügen sich super in das Gesamtbild ein. Durch die unterschiedlichen Perspektiven erfährt man viel über die einzelnen Charaktere. Jeder hat so seine kleinen Geheimnisse und Sorgen.


Die Charaktere sind vielseitig und gut herausgearbeitet. Deloris ist jung und verheiratet. Jedoch scheint sie nicht glücklich zu sein. Anna ist ein eher unscheinbares junges Mädchen. Sie lebt allein und ist vom Geschmack sehr altmodisch. Jeder Bewohner hat seine eigene Familiengeschichte. 
Am besten hat mir der Protagonist Brian gefallen. Sein Charakter ist nahbar, ehrgeizig und sympatisch.
Gefallen hat mir auch, wie sich das Dorf durch die Ereignisse entwickelt hat. Von einer ruhigen Idylle, in der die Gemeinschaft lebte zu einer aufgebrachten Meute von Dorfbewohnern.


Der Schreibstil ist flüssig und das Buch liest sich schnell. Personen und Szenen sind detailliert beschrieben, was die Geschichte interessant sein lässt. Der Spannungsverlauf ist recht unterschiedlich. Wenn der Fox ins Spiel kommt, dann kommt etwas Spannung auf. Trotzdem ist das Buch unterhaltsam und nicht langweilig. 


Fazit: Ein unterhaltsamer Krimi mit interessanten Charakteren.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

69 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

berlin, liebe, zwanziger jahre, 1920er jahre, 20er jahre

Das Café unter den Linden

Joan Weng
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 14.07.2017
ISBN 9783746632940
Genre: Liebesromane

Rezension:


Wenn du einmal in die zwanziger Jahre reinschnuppern möchtest, ist „Das Café unter den Linden“ von Joan Weng genau das Richtige für dich. Du begibst dich mit Fritzi nach Berlin. Es ist 1925. Nachdem sie enttäuscht von der Liebe einen Neuanfang in Berlin wagen möchte, versucht sie ihr Glück mit Drehbücher schreiben. 
Dafür benötigt sie zu aller erst einen Job und eine Unterkunft. Sie fängt als Tippfräulein bei dem Grafen Hans von Keller an, unter dem ihr eigener Vater schon im Krieg gedient hat. Wer ist dieser mysteriöse Graf?


Fritzi ist eine eher schüchterne junge Frau mit gebrochenem Herzen. Sie hat ihre eigenen Träume, erkennt aber schnell, dass nicht alle Menschen etwas gutes im Sinn haben. In dem Roman entwickelt sich Fritzi weiter und wird zu einer selbstbewussten jungen Dame, die nicht nur von ihren Träumen leben möchte, sondern konkrete Vorstellungen von ihrem Leben hat und diese auch verwirklichen möchte.
Im „Café unter den Linden“ trifft man auf viele interessante Charaktere. 


Joan Weng schafft es den Leser durch tolle Dialoge, eine angepasste Ausdrucksweise und einer bildhaften Sprache, in die 20er Jahre zu versetzen. Ich hatte das Gefühl vor Ort zu sein.


Ein toller Roman, der zum Lachen, Träumen und Nachdenken anregt.


  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

liebe, victoria van tiem, herzkonfetti, liebesroman, popcorn

Herzkonfetti und Popcornküsse

Victoria Van Tiem , Ira Panic
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.07.2017
ISBN 9783956496820
Genre: Liebesromane

Rezension:


In dem Liebesroman „Herzkonfetti und Popcornküsse“ von Victoria Van Tiem geht es um Kenzi, die mit Bradley verlobt ist und eine Familie gründen möchte. Doch plötzlich taucht ihr Ex Shane auf und wirbelt ihr Leben gehörig durcheinander. 


Das Cover ist auffallend gestaltet.  Der Titel steht groß im Vordergrund mit rot gestreiften Buchstaben. Es wirkt wie eine Kinoszene mit dem Popcorn.  Es passt super zu der Geschichte.


Der Schreibstil ist frisch und modern. Die Filmszenen detailliert und humorvoll beschrieben. Selbst wenn man nicht alle Filme kennt, kann man  die Szenen gut nachempfinden.


Die Charaktere sind vielseitig und man erkennt  schnell wen man mag und wen nicht.
Kenzi ist mir sehr sympathisch. Sie ist zwar einerseits unsicher aber verbiegt sich einfach nur für ihre Familie.


Das Buch ist ein schöner Liebesroman ohne zu viel Kitsch. Die Autorin schafft es, in die Geschichte auch Humor und etwas zum Nachdenken einzubauen, was den Roman noch interessanter macht. Sie hält auch einige Überraschungen parat. 


Fazit: Einfach schön und lesenswert. Romantik pur. 






  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

77 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

baskenland, affäre, spanien, familie, neuanfang

Bea macht blau

Tessa Hennig
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548613482
Genre: Romane

Rezension:


Der Roman Bea macht blau von Tessa Hennig ist mein erstes Buch der Spiegel-Bestsellerautorin. 


Das Cover stellt eine schöne Urlaubsszene da. Strand, Meer und ein Café laden direkt zum Träumen ein. Ich finde die Szene ansprechend und sehr gelungen. Am liebsten würde man mit der Frau auf dem Cover tauschen und dort sitzen.


Worum geht es? Bea steht vor einer Krise. Ihre Tochter Caroline hat ihr Abitur bestanden und zieht für ein Studium mit ihrem neuen Freund weg. Bea ist davon überhaupt nicht begeistert. Dann erfährt Bea auch noch, dass ihr Mann sie seit langem Betrügt. Kurzentschlossen lässt sie ihr altes Leben hinter sich und fährt ins Baskenland nach San Sebastian. Dort möchte sie in einem Gästehaus, welches sie schon früher oft besucht hat, Urlaub machen. Doch es kommt alles anders als erwartet. 


Bea bemüht sich alles für Ihre Familie zu tun. Sie ist immer für ihre Tochter da. Die Kurzschlussreaktion von Bea ist nachvollziehbar. Nachdem Caroline ihr auch noch vorwirft, sie sei selbst schuld daran, dass Matthias sie betrügt, tat Bea mir wirklich leid. Tessa Hennig 
schafft es, die verschiedenen Konflikte Mutter-Tochter, mit Ehemann Matthias und ihrer Schwester Karin authentisch wirken zu lassen. Eine Mischung aus Humor, Liebe und etwas zum Nachdenken gestaltet den Roman.


Alle Charaktere sind besonders und habe ich ins Herz geschlossen. Durch die natürliche Art hat man das Gefühl jeden irgendwie zu kennen. 
Caroline ist ein typisches 18. jähriges Mädchen. Sie möchte auf eigenen Beinen stehen und sich von ihrem „Nest“ trennen. Als sie aber Schwierigkeiten hat, muss Mama Bea wieder herhalten. 


Die Geschichte wird aus Beas Sicht erzählt. Besonders gut haben mir auch die Landschaftsbeschreibungen gefallen. Es wird auf die Kultur, die Mentalität, das Leben und Essen in Spanien eingegangen. Der Schreibstil ist bildhaft und ich hatte immer das Gefühl vor Ort zu sein. Das Buch liest sich schnell durch die lockere Schreibweise.


Fazit: Eine unterhaltsame Urlaubslektüre, die zum Träumen einlädt. Wer einen Kurzurlaub braucht, sollte Bea mach blau nicht verpassen.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

undercover, entführung, thriller, marcus hünnebeck, entführung;

Sommers Tod

Marcus Hünnebeck
Flexibler Einband: 322 Seiten
Erschienen bei Independently published, 21.06.2017
ISBN 9781521549117
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Die Geschwister Carla und Simon wollen gemeinsam einen schönen Tag im Zirkus verbringen. 
Doch das Schicksal nimmt seinen Lauf. Simon verschwindet und Carla bekommt einen Anruf von seinem Handy. Ein unbekannter Mann meldet sich und droht Carla, dass ihr Bruder sterben wird, wenn sie nicht sofort zum Parkplatz kommt. Um ihren Bruder zu retten, begibt sie sich in die Hand des Kidnappers. Zeugen des Vorfalls verständigen die Polizei und so befasst sich Kommissar  Lukas Sommer mit dem Fall. Nachdem er einen Hinweis bekommt, versucht er die beiden Geschwister zu befreien, jedoch stellt sich der Hinweis als eine hinterlistige Falle heraus.


Sommers Tod von Marcus Hünnebeck ist mein erster Thriller von diesem Autor. Mir hat der Thriller von Anfang an gut gefallen, weil immer wieder ein Spannungsbogen durch das Buch verlief. Angenehm fand ich die kurzen Kapitel des Buches und den lockeren Schreibstil  des Autors. Die Seiten flogen nur so dahin und die Geschichte fesselte mich sehr. Auch gefallen hat mir, dass das Ende nicht vorhersehbar war.  Durch einige Wendungen in der Geschichte, gab es einen überraschenden Schluss.
Lukas Sommer wirkt authentisch als Person. Sein Charakter ist gut herausgearbeitet und er hat sich in diesem Buch sehr weiterentwickelt. Auch die Geschwister Carla und Simon wurden sehr gut dargestellt. 


Fazit: Ein spannender Thriller, den ich nur weiterempfehlen kann. Das Buch konnte mich überzeugen und es wird wohl nicht mein letztes Buch von Marcus Hünnebeck sein.

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Felicitas

Paula Grimm
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei epubli, 10.05.2017
ISBN 9783745085457
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

schweden, schären, segeln, insel meer und liebe ii, mutter-tochter-beziehung

Insel, Meer und Liebe: Teil 2

Sina Holm
E-Buch Text: 63 Seiten
Erschienen bei null, 18.06.2017
ISBN B072V37WCT
Genre: Sonstiges

Rezension:


Weiter geht es  mit  Lena  und Sophie in der Fortsetzung „Insel, Meer und Liebe: Teil 2“. 



Mutter und Tochter versuchen jeweils auf eigene Faust die schönen Seiten an Schweden zu entdecken und knüpfen neue Kontakte. Nicht nur gute, wie sich noch herausstellt. Auf einer Erkundungstour lernt sie durch Zufall den Segellehrer Henrik kennen und verändert durch ihn ihre Meinung über das Land. Auch bei Lena hat sich etwas getan. Sie hat eine neue Idee für ein Buch und kann endlich ihre Schreibblockade bezwingen. Dann bekommt sie auch noch ein Angebot von einem Filmproduzenten.


Der zweite Teil knüpft direkt an den Vorgänger an. Man ist sofort wieder mitten im Geschehen. Der Schreibstil ist weiterhin flüssig und bildhaft. Es wird wieder aus Lenas und Sophies Blickwinkel erzählt. Neu ist, dass Sina Holm auch Ausschnitte aus Lenas neuem Buch einbringt. Das macht die Geschichte noch interessanter. Die Beziehung zwischen Lena  und Sophie ist weiterhin angespannt. Das Ende hat einige Wendungen parat und ich bin neugierig wie es weitergeht. Hoffentlich geben Lena die Geschehnisse endlich Kraft, ihr Leben auf die Reihe zu bekommen.


Fazit: Ein gelungener zweiter Teil. Ich warte schon gespannt auf die Fortsetzung.


  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

schweden, liebe, alleinerziehen, glück, ausbruch

Insel, Meer und Liebe

Sina Holm
E-Buch Text: 59 Seiten
Erschienen bei null, 23.02.2017
ISBN B06X9ND75Q
Genre: Sonstiges

Rezension:


„Insel, Meer und Liebe“ ist der erste Teil eines Serienliebesroman. Da es sich um eine Serie handelt, ist das Buch mit nur 59 Seiten relativ kurz und dadurch sehr schnell zu lesen. Gerade wo es spannend wird, ist es auch schon zu Ende und man möchte sofort weiterlesen. 


Zum Inhalt (Klapptext):


Lena Hoffman steckt in einer Krise, mal wieder. Doch dieses Mal handelt es sich um eine richtige, tatsächliche und ernst zu nehmende Krise, denn seit Wochen kriegt sie kein Wort mehr aufs Papier. Als Schriftstellerin gibt es nicht vieles, was schlimmer sein könnte. Als Gründe für diese Misere macht sie die Klatschpresse (die andererseits auch für ihren Aufstieg verantwortlich ist), unzählige, nicht gänzlich zu Ende gedachte Männergeschichten (die ihr wiederum den Platz in der Klatschpresse sichern) und vor allem sich selbst aus. Es gibt nur einen Ausweg: ein radikaler Schnitt, eine Flucht. Diese Flucht treibt sie auf die wunderschönen, aber entlegenen Schären vor Göteborg. Dass ihre siebzehnjährige Tochter nichts von einem Umzug vom quirligen Berlin auf eine kaum bewohnte Insel vor der schwedischen Küste hält, scheint nicht verwunderlich. Aber das ist nicht das Einzige, womit Lena auf der Suche nach sich selbst und ihrem Glück kämpfen muss. Denn schon bald tauchen ein attraktiver Kajakfahrer, ein undurchsichtiger Nachbar, ein Toter am Mittsommertag und nicht zuletzt so manche schwedische Eigenheit auf, die zeigen, dass man so einfach nicht vor sich selbst weglaufen kann. "Insel, Meer und Liebe" ist ein Serienroman.


Die Autorin hat einen jungen und modernen Schreibstil. Es macht richtig Spaß das Buch zu lesen. Auch musste ich an vielen Ecken schmunzeln, da Sina Holm an den passenden Stellen eine Prise Humor ins Geschehen einbringt. Es wird im Wechsel aus Lenas und Sophies Sicht geschrieben. Interessant dabei ist, wie jeder aus seinem Blickwinkel die Geschehnisse sieht. Der Mutter-Tochter-Konflikt ist mir Nahe gegangen, aber trotzdem schön, wie Sophie und Lena trotz der Konflikte zusammenhalten.
Auch bekommt man einen kleinen Einblick in das Leben, die Natur und die Bewohner Schwedens. 


Fazit: Ich bin gespannt wie es weitergeht und kann „Insel, Meer und Liebe“ nur weiterempfehlen. Es ist eine leichte Lektüre für zwischendurch und zum Abschalten.

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

126 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

liebe, mord, bourbon, intrigen, geld

Bourbon Sins

J. R. Ward , Marion Herbert , Katrin Kremmler
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 28.06.2017
ISBN 9783736304017
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(260)

440 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

stephen king, mord, vergnügungspark, joyland, freizeitpark

Joyland

Stephen King , Hannes Riffel
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.01.2015
ISBN 9783453437951
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

218 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

thriller, fbi, august burke, geiselnahme, ethan cross

Spectrum

Ethan Cross , Rainer Schumacher
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.07.2017
ISBN 9783404175550
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Ethan Cross, der Autor der Shepherd-Reihe, hat einen neuen actionreichen Thriller herausgebracht.  Dies war mein erstes Buch, welches ich von diesem Autor gelesen habe und ich muss sagen, dass es mich überzeugt hat.


Zum Inhalt: Eine GoBox-Filiale wird von drei bewaffneten Personen überfallen und Geiseln festgehalten.  Doch schnell wird klar, dass dies kein gewöhnlicher Überfall ist. Der junge Dr. Burke wird zur Rate gezogen und es wird offensichtlich, dass es um mehr geht als nur ein Überfall.


Das Cover ist schlicht mit dem Schriftzug des Titels versehen. Was mir persönlich gefällt. Spectrum kommt regenbogenfarben aus einem dunklen Hintergrund, was auf mich einen geheimnisvollen und verborgenen Eindruck erweckt. -Wie das Geheimlabor. Der Buchschnitt ist  blau. Die Aufmachung wirkt sehr edel und ist ein echter Hingucker.


Der Schreibst gefällt mir. Auffällig ist, dass gerade bei spannenden Situationen kurze, prägnante Sätze geschrieben wurde. Das erzeugt bei mir Dramatik und Herzklopfen. Spectrum hat sich ansonsten flüssig gelesen. Gerade  im ersten Kapitel wurden prägnante Wörter hervorgehoben. Die Kapitel sind kurz gehalten und es erfolgt immer ein Perspektivwechsel. Durch die verschiedenen Blickwinkel, erfährt man nach und nach die Zusammenhänge zwischen den Protagonisten.


Der Einstig des Buches  beginnt blutig und vielfältig durch die verschiedenen Charaktere
und Orte. Das Buch ist anspruchsvoll geschrieben und man muss sehr aufmerksam lesen, da gerade zu Beginn viele verschiedene Orte und Charaktere auftauchen. Nach und nach fügt sich aber alles zu einem Gesamtbild zusammen.


Die Charaktere sind in dem Buch sehr vielseitig. Ethan Cross hat die Protagonisten gut durchdacht und jedem eine eigene Persönlichkeit gegeben. Besonders gut haben mir Dr. Burke und Nic gefallen. Gerade Burke konnte mich durch seine witzige Art zum Lachen bringen. Er hat eine interessante Auffassungsgabe und Denkweise. 
Auch die Spannung kam nicht zu kurz. Sie zieht sich wie ein roter Faden duch das gesamte Buch und steigert sich am Ende nochmal um einiges. Dies gelingt Cross durch die Aneinanderreihung von vielen, schnell hintereinander folgenden Handlungen. 


Fazit: Spectrum ist ein lesenswerter Thriller mit Spannung und Action sowie interessanten Persönlichkeiten.


  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.160)

4.866 Bibliotheken, 55 Leser, 15 Gruppen, 277 Rezensionen

träume, silber, liebe, kerstin gier, jugendbuch

Silber - Das zweite Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 26.06.2014
ISBN 9783841421678
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.337)

2.342 Bibliotheken, 58 Leser, 8 Gruppen, 209 Rezensionen

träume, silber, liebe, kerstin gier, fantasy

Silber - Das dritte Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 08.10.2015
ISBN 9783841421685
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.330)

7.631 Bibliotheken, 85 Leser, 14 Gruppen, 586 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

117 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 85 Rezensionen

krimi, mord, gina, band 8, dühnfort

Sieh nichts Böses

Inge Löhnig
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 16.06.2017
ISBN 9783843715362
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Der Kriminalroman SIEH NICHTS BÖSES von Inge Löhnig ist das erste Buch, was ich von der Autorin gelesen habe. Auch ohne vorheriges Lesen der Vorgängerbände kommt man sehr schnell in die Geschichte rein. 


Zum Inhalt (Klapptext):


Sieh nichts Böses. Hör nichts Böses. Tu nichts Böses.   
Der Münchner Kommissar Konstantin Dühnfort ist glücklich wie nie zuvor. Gerade ist er mit Gina von der Hochzeitsreise zurückgekehrt, die beiden freuen sich auf ihr erstes Kind. Doch ein überraschender Fund reißt Dühnfort aus seiner privaten Idylle. An einem nebligen Novembertag spüren Leichensuchhunde bei einer Polizeiübung den halb verwesten Körper einer jungen Frau auf. Neben ihr liegt eine kleine Messingskulptur - ein Affe, der seinen Unterleib bedeckt. Seine Bedeutung: Tu nichts Böses. Dühnfort findet heraus, dass es sich um eine seit Jahren vermisste Frau handelt. Er stößt auf einen weiteren ungeklärten Mord und kommt so einem niederträchtigen Rachefeldzug auf die Spur, der noch lange nicht beendet ist. Denn wieder verschwindet eine Frau.


Inge Löhnigs Schreibstil ist modern und flüssig. Die Seiten fliegen nur so dahin, was auch an den relativ kurzen Kapiteln liegt. Was mir persönlich gut gefällt. Es finden immer wieder Personen- und Ortswechsel statt, was den Spannungsverlauf gleichmäßig hält. Im Verlauf der Geschichte wird nach und nach bewusst, wie die verschiedenen Charaktere zusammenhängen. Auch haben alle Charaktere ihre ganz besondere Geschichte. Die Autorin schafft es immer wieder, den Leser mit kleinen Hinweisen zu verwirren, so dass man sich fast bis zum Schluss nicht sicher ist,  wer der Mörder ist. Gefallen hat mir auch, dass Inge Löhnig einige Themen wie häusliche Gewalt, ungeliebte/ungewollte Kinder und andere Schicksalsschläge im Roman aufgenommen hat, worüber ja sonst eher geschwiegen wird. 


Fazit: Für Krimin-Fans ist SIEH NICHTS BÖSES genau das Richtige. Mich hat das Buch überzeugt und ich werde weitere Bücher von Inge Löhnig lesen. 

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

323 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 90 Rezensionen

liebe, hamburg, krebs, werft, petra hülsmann

Das Leben fällt, wohin es will

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.05.2017
ISBN 9783404175222
Genre: Liebesromane

Rezension:


„Das Leben fällt, wohin es will“ ist der erste Roman, den ich von Petra Hülsmann gelesen habe.


Marie ist jung, chaotisch und ein wenig planlos. Als ihre Schwester Christine an Krebs erkrankt, wird ihr Leben von jetzt auf gleich auf den Kopf gestellt. Sie zieht für die Zeit der Behandlung bei ihrer Schwester ein und muss sich um ihre zwei Kinder sowie um den Job auf der familieneigenen Werft kümmern. 


Das Cover passt super zum Buch. Die maritimen Symbole, Blumen und Farben geben einem ein schönes Sommergefühl. Auch sind die Symbole mit der Geschichte verankert.


Marie ist eine chaotische und flippige Person. Sie liebt Partys und möchte einfach nur Spaß haben. In ihrem Leben gibt es keinen wirklich geordneten Tagesablauf. Dies ändert sich zwangsläufig als sie zu Christine zieht. Sie muss mit einmal Verantwortung übernehmen.


Sehr treffend dazu finde ich diese Aussage: „Das hat das Leben so an sich. Es fällt, wohin es will. Es stellt sich auf den Kopf, schlägt Purzelbäume und wirbelt alles durcheinander. Da kannste nix machen.“ (Zitat Seite 339)


Marie hat sich im Laufe der Zeit menschlich total verändert. Ich muss sagen, dass mir „beide“ Maries gefallen haben, die Alte und Neue. Man erfährt auch warum sie eigentlich nichts aus ihrem Leben gemacht hat. 


Alle Charaktere wirken sehr authentisch vom Taxifahrer bis hin zur Barfrau. Dadurch hatte ich  das Gefühl allen irgendwie schon mal begegnet zu sein.


Obwohl es in dem Buch „Das Leben fällt, wohin es will“ um ein ernstes Thema geht, finde ich, dass es nicht zu sehr im Vordergrund steht. Petra Hülsmann hat ein gutes Fingerspitzengefühl bewiesen.


Mir gefällt der Schreibstil und Humor des Buches sehr gut. Die Dialoge sind toll geschrieben und ich hätte ewig weiterlesen können. Die Seiten flogen nur so dahin. Dies lag unter anderem an den interessant gehaltenen täglichen Situationen. 


Es gibt einige Passagen über die Krankheit, die sehr gefühlvoll geschrieben wurden. Sie regten sehr zum Nachdenken an und mir blieb einige Male der Mund offen stehen und ich musste manchmal ganz schön schlucken.


Fazit: Ein sehr schöner Roman indem es um Verantwortung, Hoffnung,  Liebe und Familie geht. Gerne empfehle ich das Buch. Es ist durchweg ein toller Roman, den ich kaum aus der Hand legen wollte

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.121)

1.906 Bibliotheken, 57 Leser, 6 Gruppen, 299 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, fitzek, das paket

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.798)

2.757 Bibliotheken, 21 Leser, 8 Gruppen, 53 Rezensionen

dystopie, liebe, suzanne collins, panem, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2015
ISBN 9783841501363
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.498)

5.178 Bibliotheken, 38 Leser, 15 Gruppen, 116 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, suzanne collins, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe

Suzanne Collins , Hanna Hörl , Silke Hachmeister , Peter Klöss
Buch: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783841501356
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
30 Ergebnisse