Lieschen87s Bibliothek

52 Bücher, 34 Rezensionen

Zu Lieschen87s Profil
Filtern nach
52 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

51 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

thriller, alaska, killer, psychische anstalt, psyche

Ich töte dich: Thriller

Brenda Novak
E-Buch Text: 441 Seiten
Erschienen bei Aufbau Digital, 04.12.2017
ISBN 9783841214119
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

thriller, megan miranda, jugenbuch, jugendbuch, 2018

Gefährliche Wahrheiten

Megan Miranda , Birgit Maria Pfaffinger
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.12.2017
ISBN 9783551316424
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Megan Miranda hat mit ihrem Jugendthriller „Gefährliche Wahrheiten“ eine packende und atemberaubende Geschichte geschaffen.
Ich habe seit längeren keinen Jugendthriller mehr gelesen, aber dieses Buch hat mich wieder in das Genre zurückgebracht.


Kelsey kennt nichts anderes als ihr isoliertes Leben. Nachdem ihre Mutter entführt wurde und in Angst lebt, darf auch Kelsey nicht auffällig werden, zum Schutz ihrer Familie. Doch eines Tages gerät der gut einstudierte Alltag ins Wanken und Kelsey macht düstere Erfahrungen mit der Vergangenheit ihrer Mutter.

Der Jugendthriller hat mich von Anfang an in Atem gehalten. Ich finde, dass die Geschichte sehr gut durchdacht ist und der Fantasie keine Grenzen setzt. Der Schreibstil ist von der ersten Seite an fesselnd. Die Situationen sind realitätsnah, so dass man die Geschehnisse  nachvollziehen kann und ich mich gut in Kelsey hineinversetzen konnte. Es werden interessante Dialoge geführt und es kommen einige Geheimnisse ans Tageslicht. Nichts ist vorhersehbar. So manches mal stockte mir der Atem.

Ich kann „Gefährliche Wahrheiten“ wärmstens weiterempfehlen.  Das Buch ist nicht nur etwas für Jugendliche. 

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

224 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 133 Rezensionen

thriller, hangman, daniel cole, london, köder

Hangman - Das Spiel des Mörders

Daniel Cole , Conny Lösch
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 02.01.2018
ISBN 9783548289212
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Hangman ist die Fortsetzung  zu Ragdoll, aber man muss nicht zwingend  den ersten Teil gelesen haben, um in die Handlung einzusteigen.Hangman ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend geschrieben. Nicht nur der Fall ist interessant auch die einzelnen Geschichten hinter den Protagonisten haben mir gefallen. Sie wirkten sehr authentisch und ich konnte mich gut in die einzelnen Personen hineinversetzen.Der Schreibstil ist flüssig und modern. Der Wechsel zwischen London und New York machte das Buch abwechslungsreich. Dazu noch passende Cliffhanger und man kann das Buch schwer aus der Hand legen. Daniel Cole schafft es den Leser immer wieder zu überraschen, da er Wendungen in die Handlung eingebaut hat, die nicht vorhersehbar waren. 
Ein sehr lesenswerter Thriller, der keine Verschnaufpause kennt.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

92 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

thriller, spannung, entführung, helen fields, schottland

Die perfekte Gefährtin

Helen Fields , Frauke Meier
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.12.2017
ISBN 9783404176199
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Helen Fields hat mit ihrem Debüt „Die Perfekte Gefährtin“ einen fesselnden, spannenden und atemberaubenden Thriller geschaffen, der ein toller Auftakt einer Reihe ist.
Luc Callanach befasst sich mit dem Mordfall der Anwältin Elaine Buxton. Nichts ahnend, dass sie noch lebt. Denn der Täter fasst den perfiden Plan, sich seine perfekte Gefährtin zu schaffen. Doch wie lange kann das Opfer dem Täter gerecht werden? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.Was mich bei diesem Thriller sehr überrascht hat, war dass der Täter von Anfang an für den Leser bekannt ist. Doch dies hat der Spannung keinen Abbruch getan. Im Gegenteil. Da aus der Sicht des Täters und Luc Callanachs erzählt wird, fiebert man bei den Ermittlungen richtig mit. Als Leser hat man einen tollen Weitblick, was die Spannung durchweg hoch hält. Dazu kommen noch perfekt gewählte Überraschungsmomente.Der Schreibstil von Helen Fields ist spannend und bildhaft. Gerade die detaillierten Beschreibungen aus Sicht des Täters sind teilweise sehr brutal. Gefallen hat mir auch, dass private Geschichten der Protagonisten eine Rolle gespielt haben. So habe ich einen guten Einblick in das Leben der Hauptfiguren bekommen und Sympathie zum Ermittler-Team aufbauen können. Genauso interessant war es, die kranken Gedanken des Täters zu erfahren. Fazit: Mich hat „Die Perfekte Gefährtin“ von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Ich bin schon sehr auf eine Fortsetzung gespannt und hoffe, dass ich nicht allzu lange darauf warten muss.





  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

eis, kälte, meer, mystery, parallelwelt

Im finsteren Eis

Bracken MacLeod , Frank Dabrock
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.09.2017
ISBN 9783453438903
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

122 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 73 Rezensionen

krimi, england, weihnachten, mord, klassiker

Geheimnis in Rot

Mavis Doriel Hay , Barbara Heller
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 20.12.2017
ISBN 9783608961898
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


„Geheimnis in Rot“ ist ein typisch britischer Kriminalroman und passt allein schon wegen der Geschichte in die Vorweihnachtszeit hinein. Dazu ist das Cover noch schön weihnachtlich gestaltet. Der Schreibstil ist altmodisch, was natürlich gut zur Geschichte passt, da es in den 20ern spielt. Auch gibt es keine modernen Ermittlungstechniken wie heute. Auch die Spannung wird relativ hoch gehalten, da irgendwie jeder der Anwesenden ein Motiv hat. Man muss sich beim Lesen gut konzentrieren, da viele Personen vorgestellt werden und gerade am Anfang verwirrend sein kann.Wer die Geschichten mit Miss Marple, Hercule Poirot und Co. mag, der wird diesen Kriminalroman lieben. Ich empfehle „Geheimnis in Rot“ gerne weiter.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

322 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 93 Rezensionen

psychothriller, thriller, mord, jenny blackhurst, kindsmord

Die stille Kammer

Jenny Blackhurst , Anke Angela Grube
Flexibler Einband: 446 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.05.2015
ISBN 9783404172191
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Susan Webster möchte ein neues Leben beginnen und nimmt eine neue Identität an. Sie wird aus dem Gefängnis entlassen, nachdem sie eine Haftstrafe verbüßt hat, da sie ihren drei Monate alten Sohn umgebracht haben soll. Sie selbst hat keine Erinnerungen an die Tat. Doch bald tauchen mysteriöse Fotos und Pakete auf, in dem jemand versucht, Susan zu zeigen, dass ihr Sohn noch lebt. Susan möchte die Wahrheit  herausfinden, doch wem kann sie vertrauen?„Die stille Kammer“ ist von der ersten Seite an spannend geschrieben. Die Autorin erzählt den Thriller aus der heutigen Zeit sowie mit Rückblenden, die noch wichtig für das Verständnis des Thrillers  sind. Durch die Rückblenden konnte man schon relativ schnell erahnen, wer etwas mit der tragischen Geschichte von Susan zu tun hat. Trotzdem blieb der Verlauf spannend. Susan wird teilweise sehr naiv dargestellt. Sie vertraut fremden Leuten blind, was ihr nicht unbedingt zu gute kommt. Meiner Meinung nach hätte sie stärker dargestellt werden können, was der Geschichte gut getan hätte .
Das Cover und der Titel passen meiner Meinung nicht zur Story. Beides wurde etwas unglücklich gewählt.Insgesamt hat mir der Psychothriller gefallen. Das Buch ist flüssig geschrieben und liest sich schnell. 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

130 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

fantasy, amber, die neun prinzen von amber, die chroniken von amber, chroniken von amber

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Roger Zelazny , Thomas Schlück
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 14.10.2017
ISBN 9783608981278
Genre: Fantasy

Rezension:

„Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber“ von Roger Zelazny ist das erste Buch einer Reihe. Es handelt sich um eine Neuauflage der Buchreihe.Corwin erwacht im Krankenhaus und kann sich an nichts mehr erinnern. Er weiß nicht wer oder wo er ist. Schließlich findet er nach und nach heraus, dass er ein Prinz ist und aus einer anderen Welt stammt. Corwin kehrt nach Amber zurück und das Abenteuer beginnt.
Der Schreibstil des Fantasy-Buches ist eher einfach und flüssig und unterscheidet sich etwas von moderneren Fantasy-Abenteuern, da es bereits 1977 erschienen ist. Es wird nicht ganz so detailliert und bildhaft erzählt. Trotzdem kommt man schnell in die Handlung. Der Spannungsverlauf ist durchweg gegeben, so dass sich das Buch schnell liest. Die Geschichte ist interessant gestaltet und macht Lust auf die Fortsetzung.


Fazit: Für Fantasy-Fans genau das Richtige. Tolle Charaktere und eine spannende Handlung.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

51 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

liebe, seelenverwandtschaft, vampire, spannung, erotik

Erwacht (Vampire Awakenings 1)

Brenda K. Davies
E-Buch Text: 324 Seiten
Erschienen bei Translantik Verlag, 28.09.2017
ISBN B075T8SSKX
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

185 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 104 Rezensionen

island, thriller, mord, sog, missbrauch

SOG

Yrsa Sigurdardottir , Tina Flecken
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei btb, 18.09.2017
ISBN 9783442756643
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


„SOG“ ist der zweite Krimi der neuen Krimiserie von Yrsa Sigurdardottir mit dem Kommissar Huldar und Kinderpsychologin Freyja. DNA ist zuvor erschienen. 
In Reykjavik wird nach 10 Jahren eine Zeitkapsel gehoben, in der von Schüler Zettel mit ihrer Vorstellung von dem Jahre 2016 enthalten sind. Doch es befinden sich auch Botschaften in ihr, eine Auflistung von Mordopfern. Und die ersten Opfer tauchen auf.Dieser Islandkrimi ist mal wieder gelungen. Ich bin bekennender Fan der Autorin und habe von ihr schon etliche Krimis und Thriller verschlungen.
Der Schreibstil ist spannend und abwechslungsreich. Es wird aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt. Sie schafft es gezielt den Leser zu verwirren, so dass die Auflösung wirklich erst zum Ende möglich ist.
Die Charaktere sind typisch isländisch und rau, was meistens zur Grundstimmung passt. Sie wirken stets authentisch.
Fazit: Wer gerne anspruchsvolle Krimis liest, dem kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen. Aber auch die Vorgängerbände sind nicht zu verachten! 

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

357 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 113 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, gene, die perfekten, liebe

Die Perfekten

Caroline Brinkmann , Caroline Brinkmann
Fester Einband: 587 Seiten
Erschienen bei ONE, 25.08.2017
ISBN 9783846600498
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

thriller, harpercollins verlag, desperatehousewives, ehe, drama

Unter Wasser hört dich niemand schreien

Paula Treick DeBoard , Constanze Suhr
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 11.09.2017
ISBN 9783959670982
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

john sinclair, john sinclai, geisterjäger, horror, mark benecke

Brandmal

Mark Benecke , Florian Hilleberg
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.09.2017
ISBN 9783404175864
Genre: Science-Fiction

Rezension:

„Brandmal“ beschäftigt sich mit dem Thema spontaner Selbstenzündungen. Immer mehr Fälle tauchen in Deutschland und London auf. Gibt es einen Zusammenhang? Mit dieser Frage beschäftigen sich Mark Benecke und John Sinclair. Gemeinsam gehen sie der Sache auf den Grund.Das Buch ist durchweg spannend geschrieben. Dies wird durch kurze Kapitel und immer wiederkehrenden Perspektivwechseln erreicht , was mir persönlich sehr gefällt. Gerade wenn die Kapitel mit Cliff-Hangern enden, kann  man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Auch haben mir die sehr detaillierten Beschreibungen von  den Selbstenzündungen und verschiedenen Orten gefallen. So konnte ich mich sehr in das Geschehen hineinversetzen und der Fantasie freien Lauf lassen.Es ist auch nicht zu merken, dass „Brandmal“ von zwei Personen geschrieben wurden. Die Übergange von Kapitel zu Kapitel sind flüssig.Spannend fand ich, dass man einen Einblick in die Arbeit von Mark Benecke bekommt. Auch wirkte er als Charakter authentisch. Die Vorgehensweise der Ermittlungen waren interessant dargestellt. Auch John Sinclair und sein Team haben sich gut in die Geschichte eingefügt. Insgesamt haben mir die Charaktere gefallen. Es sind interessante Persönlichkeiten dabei.

Fazit: Eine durchweg spannende Geschichte mit interessanten Persönlichkeiten und Gruselfaktor. Ich kann „Brandmal“ nur empfehlen und werde mich weiteren John Sinclair-Geschichten widmen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

234 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 56 Rezensionen

fantasy, shadow dragon, drachen, oetinger, dragon

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Kristin Briana Otts , Tanja Ohlsen
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 25.09.2017
ISBN 9783789108440
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Shadow Dragon – Die falsche Prinzessin ist der erste Band einer neuen Reihe. Der zweite Band soll im April 2018 erscheinen. Das Buchcover ist toll herausgearbeitet und ein richtiger Blickfang. Die Drachenhaut ist als Relief dargestellt sowie Kai. Was sehr edel wirkt. Das Drachenauge zieht einen magisch an. Ich finde es sehr gelungen.Der Schreibstil ist bildhaft und modern. Die Geschichte wird aus Kais Sicht erzählt. Der Spannungsverlauf war etwas gemischt. Zu Beginn als Kai in die Rolle der Prinzessin schlüpft ist das Buch sehr spannend geschrieben. Man fiebert regelrecht auf das Treffen mit dem Shadow Dragon hin. Als die Geschichte an Fahrt aufgenommen hatte, blieb es eine Zeit lang ruhig und mir fehlte etwas an Spannung. Zum Ende hin konnte mich das Buch aber wieder abholen. Mir kam leider der Shadow Dragon zu wenig in der Geschichte vor. Das fand ich etwas schade. Gerade dieser interessante Drachen hätte noch mehr in die Geschichte einfließen können. Alles in allem ist die Geschichte interessant und hat noch sehr viel Potenzial für Abenteuer. 3,5 Sterne

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

102 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 67 Rezensionen

krimi, norwegen, frankreich, mord, munch

Kreuzschnitt

Øistein Borge , Andreas Brunstermann
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.09.2017
ISBN 9783426306048
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In dem Krimi „Kreuzschnitt“ von Oistein Borge befasst sich der Osloer Kommissar Bogart Bull mit der Ermordung eines reichen Norwegers in Frankreich. Bull arbeitet neu für Europol, da er bei einem Autounfall Frau und Kind verloren hat. 

Der Krimi ist spannend und interessant geschrieben. Durch den stetigen Wechsel von Vergangenheit und Gegenwart ist dem Autor ein abwechslungsreicher Krimi gelungen. Dazu noch ein toller Handlungsort. 

Bogart Bull ist ein sympathischer Ermittler und interessante Persönlichkeit. Er passt super in die Geschichte hinein. Die Ermittlungen mit ihm zu erleben, hat Spaß gemacht. 

Fazit: Ein toller Krimi mit interessantem Ermittler. Gerne möchte ich mehr von Bogart Bull lesen. 

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

braunschweig, magdebur, krimmi, spannun

Das Blutspiel

Hardy Crueger
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei KBV, 15.06.2017
ISBN 9783954413669
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Das Blutspiel“ von Hardy Crueger ist ein Krimi der besonderen Art. So wie der Titel schon vermuten lässt, ist der Thriller sehr blutig und grausam.
Der Schreibstil ist lebhaft und spannend, so dass sich das Buch schnell lesen lässt. 
Die verschiedenen Handlungsorte und Personen machen die Geschichte interessant. Was am Anfang noch undurchsichtig erscheint, fügt sich nach und nach zu einem Gesamtbild. 
Der LKA Ermittler Carsten Sanders ist eine sympathische Person. Er wirkt sehr authentisch, da auch einige Dinge aus seinem Privatleben preisgegeben werden. Bei seinen Ermittlungen ist er sehr ehrgeizig.
Fazit: Ein spannendes Werk mit interessanten Ausgang.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

179 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

liebe, claire contreras, mit jedem wort von dir, liebesroman, neuanfang

Mit jedem Wort von dir

Claire Contreras , Sophie Wölbling
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 07.08.2017
ISBN 9783956496998
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mia dachte sie hätte mit Jensen ihren Traummann gefunden, doch dann wird sie von ihm bitter enttäuscht. Denn eine andere Frau erwartet von Jensen ein Kind und er beschließt auch noch , diese Frau zu heiraten und mit ihr nach New York zu ziehen. Mia versucht Jensen krampfhaft zu vergessen, aber sie wird auf eine neue Probe gestellt, als sie bei der selben Zeitung ein Jobangebot erhält und Jensen immer wieder über den Weg läuft.
Zum Buch sei als erstes gesagt, dass ich zu Beginn verwirrt war,  denn als ich es aufschlug, begann es mit dem Titel „Wenn nur Worte bleiben“. Ich dachtest wäre ein Druckfehler. Die richtige Geschichte begann erst später. Zuerst wollte ich alles überspringen bis mir beim durchblättern auffiel, dass dort auch etwas von Mia und Jensen stand. Also begann ich von Vorne zu lesen und es stellte sich heraus, dass es eine Vorgeschichte ist. Ich hätte mir da eine Bemerkung gewünscht.„Mit jedem Wort von dir“ ist ein gefühl- und emotionsvoller Roman. Die Liebesgeschichte hält einiges an Spannung parat, so dass ich immer wieder mit den Protagonisten mitgefiebert habe.Der Schreibstil von Claire Contreras ist bildhaft und flüssig. Das Buch hat sich schnell gelesen. Es wird hauptsächlich aus Mias Sicht erzählt, zwischendurch bekommt man aber einen Einblick in Jensens Gefühlsleben durch seine Kolumne. Dies hat mir sehr gut gefallen, weil es eine schöne Abwechslung war. Die Beschreibungen der Orte waren wunderbar, so dass ich mir alles gut vorstellen konnte und gerne in New York oder am Strand sein wollte.
Mia und Jensen sind tolle Persönlichkeiten. Ich muss sagen, dass mir alle Charaktere dieses Buches gefallen haben. Mia und Jensen haben einen tollen Freundeskreis und es wirkte nicht zu harmonisch.
Fazit: Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die zum Lachen, Nachdenken und Träumen einlädt. 

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

leipzig, thriller, der augenmacher, augenmacher, mordkommission

Der Augenmacher

Elias Haller
E-Buch Text: 446 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 27.07.2017
ISBN B074CNPZ9Z
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In dem Thriller „Der Augenmacher“ von Elias Haller geht es um die brutale Ermordung von Frauen. Ihnen werden die Augen entfernt und durch Steine ersetzt. Die Ermittlerin Klara Frost versucht die geheimnisvollen Rätsel des Augenmachers zu entschlüsseln. Schon bald wird klar, dass er es auch auf Klara abgesehen hat und ein Katz- und Mausspiel beginnt.
Klara Frost ist eine eher unnahbare Protagonistin und wirkt kühl aber gleichzeitig stark. Sie macht lieber ihre Ermittlungen auf eigene Faust. Ich finde, dass ihre Charakterzüge dem Thriller einen besonderen Touch geben sowie die gemeinsame Ermittlung mit Fitz. Der Autor hat interessante Charaktere geschaffen, die sehr vielseitig sind. Dabei haben mir Fitz und Klara am besten gefallen, gerade weil sie so verschieden sind.
Der Schreibstil ist detailliert und bildhaft. Gerade die Mordopfer werden präzise beschrieben, was nichts für zarte Gemüter ist, aber gerade das macht doch einen guten Thriller aus. Mir hat der anhaltende Spannungsverlauf sehr gefallenen, der zum Ende hin noch um einiges zugelegt hat. Ein weiteres Lob an Elias Haller für die gute Verwirrtaktik, so dass man bis zum Schluss nicht wusste, wer der Augenmacher ist. 
Fazit: Ein spannender Thriller mit tollen Charakteren. Sehr zu empfehlen.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

markt, kochbuch, rezepte, paris, berlin

It's Market Day

Fabio Haebel , Timon Koch , Ulf Pape
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Brandstätter Verlag, 04.09.2017
ISBN 9783710601064
Genre: Sachbücher

Rezension:

Fabio Haebel bereist in seinem Kochbuch „It’s market  day“ die angesagtesten Märkte in Europa. Er besuchte unteranderem die Märkte in London, Berlin, Wien, Paris, Kopenhagen, Amsterdam, Syrakus und Madrid.
Das Kochbuch ist nach den Städten unterteilt. Als erstes gibt es sozusagen Insiderwissen über die verschiedenen Märkte. Zum Einstieg findet man 7 Tipps,  was gerade auf diesem Markt besonders ist. Fabio Haebel stellt zu den jeweiligen Märkten besondere Leute vor, die ein bestimmtes Handwerk betreiben. Anschließend gibt es ländertypische Rezepte zum Nachkochen. Von leicht bis schwierig und von schnell bis lange Zubereitungszeit ist alles dabei. Das Kochbuch ist mit ansprechenden Bildern zu den Märkten und Rezepten gestaltet. 
Fazit: Ein schönes Kochbuch mit vielen ansprechenden Rezepten und Tipps.  Interessant auch für diejenigen, die einen Städtetrip geplant haben, aber auch für Freizeitköche, die einfach nur etwas Städteflair haben wollen.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

328 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

fantasy, bücher, akram el-bahay, bücherstadt, fabelwesen

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Akram El-Bahay
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.08.2017
ISBN 9783404208838
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Bibliothek der flüsternden Schatten – Bücherstadt ist der Auftakt einer Trilogie. Band 2 erscheint im September 2018 und Band 3 im September 2019.Dies war mein erstes Fantasy-Buch von Akram El-Bahay und es wird nicht mein letztes sein.Zur Geschichte: Samir auch Sam genannt ist eigentlich ein Dieb. Er möchte aber mit seiner Vergangenheit abschließen und versucht als Wächter im Palast sein Glück. Doch er landet nicht direkt in der Wache des Weißen Königs, sondern in der Wache der Bibliothek. Sam hat nicht viel Sinn für Bücher übrig, da er selbst nicht lesen kann. Er hält seine Aufgabe für langweilig, doch bald bemerkt er, dass die Bibliothek Geheimnisse aufbewahrt und seine Neugier ist geweckt. Das Abenteuer beginnt.
Das Cover passt hervorragend zum Thema des Buches. Die dunklen Farben spiegeln die mystische Geschichte wieder. 
Der Schreibstil ist bildhaft und temporeich, was die Geschichte spannend hält. Das Tempo nimmt zum Ende noch um einiges zu, so dass es zu keiner Zeit langweilig wurde. 
Die Charaktere sind sehr vielseitig und abwechslungsreich, ob Mensch oder Fabelwesen. Sam wirkt in seiner Figur etwas unnahbar, was ihn aber gleichzeitig interessant macht und nach und nach öffnet er sich in der Geschichte. Jede Figur hat seine eigene Aufgabe und Geschichte zu erzählen.Alle Charaktere sind authentisch, ob Gut oder Böse. Das Ende lässt noch einige Fragen offen, die Lust auf die Fortsetzung machen. 
Fazit: Sehr zu empfehlen. Eine wunderbare Geschichte, die zum Träumen einlädt. Für Spannung ist gesorgt.


  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

85 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

krimi, montana, mord, drogen, entführung

Finster ist die Nacht

Karin Salvalaggio , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783471351574
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Finster ist die Nacht“ ist bereits der dritte Krimi von Karin Salvalaggio und mein erster Krimi, den ich von ihr gelesen habe. Macy Greeley ist für das Aufklären von Mordfällen zuständig. Als sie nachts zu dem  Entführungsfall von Philipp Long gerufen wird, ahnt sie nicht, dass daraus ein Mord wird. Auf dem Weg zum mutmaßlichen Aufenthaltsort von Philipp, läuft dieser ihr kurz vor dem Ziel vor das Auto. Macy überschlägt sich mit ihrem Auto und muss mit ansehen, wie Philipp Long mit ihrer Waffe erschossen wird. Kurze Zeit später werden die mutmaßlichen Entführer tot aufgefunden. Doch Macy zweifelt an der schnellen Aufklärung. Welches Geheimnis hatte Philipp?
Macy ist eine alleinerziehende Mutter eines zweijährigen Sohnes. Sie ist eine starke Persönlichkeit und versucht sich nach dem Unfall schnell wieder aufzurappeln. Macy ist mir als Protagonistin ans Herz gewachsen. Man erfährt einiges über ihre persönliche Lebensgeschichte, was sehr interessant war. Aber auch der Fall kommt nicht zu kurz. In dem Krimi tauchen immer wieder interessante und spannende Persönlichkeiten mit ihren eigenen Geschichten auf.
Der Schreibstil ist frisch und flüssig. Karin Salvalaggio hat eine lebhafte Erzählweise, die eine gleichbleibende Spannung hält. Dadurch hat sich das Buch schnell gelesen. Dazu kamen verschiedene Blickwinkel aus denen erzählt wurden.
Alles in allem kann ich diesen Krimi weiterempfehlen und ich bin gespannt auf die ersten beiden Bände.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

93 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

familiengeschichte, tragödie, zwillinge, drama, eclair

Die Liebe, die uns bleibt

Jenny Eclair
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.08.2017
ISBN 9783404175321
Genre: Liebesromane

Rezension:

Jenny Eclair erzählt in ihrem Roman „Die Liebe, die uns bleibt“ von der Lebensgeschichte von Edwina und ihrer Familie. Alles fängt mit dem Hausverkauf von Edwina an. Edwina streift durch das in die Jahre gekommene Anwesen und verbindet viele Erinnerungen mit den einzelnen Räumen. Sie beginnt ihr Leben zu erzählen. Eine Geschichte voller Liebe, Intrigen, Hass und Trauer. Von allem ist etwas dabei.
Edwina ist mittlerweile eine alte Frau geworden und lebt allein in dem großen Haus. Sie ist mit allem überfordert und kann sich selbst nicht mehr darum kümmern. Dies merkt man an der bildhaften Beschreibung über ihren Zustand und der des Hauses. Dabei war sie einmal eine sehr lebensfrohe Frau. Jenny Eclair hat wunderbare Charaktere geschaffen. Jede Persönlichkeit hat eine eigene interessante Geschichte, so dass die Autorin den Roman aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt. Dabei lernt der Leser nicht nur nette Menschen kennen, sondern auch den Stiefsohn von Edwina. Er wird in der Geschichte eine Rolle einnehmen, die man so nicht erwartet hätte und teilweise hätte ich über ihn am liebsten nichts mehr gelesen. Aber das machte die Geschichte natürlich interessant.Das einzige was mir in der Geschichte gefehlt hat, war ein Spannungsbogen und Überraschungseffekt. Der Roman war etwas vorhersehbar. Dennoch hat mir die Geschichte gefallen.
Fazit: Ein emotionales Werk mit interessanten Persönlichkeiten.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

81 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

berlin, thriller, uwe wilhelm, psychopath, brutal

Die sieben Farben des Blutes

Uwe Wilhelm
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734103445
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Serientäter hat es auf Frauen abgesehen, die in der Öffentlichkeit präsent sind. Er nennt sich Dionysos, wie ein gleichnamiges Buch, aus dem er seine Verkündungen der Morde zitiert. Die Staatsanwältin Helena Faber leitet den Fall Dionysos und gerät teilweise an ihre Grenzen.
Der Autor Uwe Wilhelm hat neben Sach- und Drehbücher jetzt auch seinen ersten Thriller geschrieben. Der Schreibstil ist detailliert und bildhaft, besonders bei den Morden. Der Thriller ist also nichts für zarte Gemüter.
Das Cover ist relativ einfach gehalten und nicht unbedingt ein Eyecatcher. Auf schwarzem Hintergrund taucht der Titel des Buches auf. Der Klapptext macht das Cover aber wieder wett.
Uwe Wilhelm  kommt in seinem Buch gleich zur Sache. Die Vorgeschichte wird relativ kurz gehalten und trotzdem ist man gleich mitten im Geschehen und kann diesem Folgen.Helena Faber ist die leitende Staatsanwältin im Fall „Dionysos“. Sie wird am Anfang als sehr starke Persönlichkeit dargestellt, was sich aber im Laufe der Geschichte verändern wird. Erst hatte mich verwundert, dass nach ca. der Hälfte des Buches schon feststeht, wer Dionysos ist. Dies ist ja sonst nicht unbedingt der Fall. Die Auflösung hat der Spannung aber nicht Abbruch getan. Im Gegenteil. Uwe Wilhelm hat es geschafft, diese zum Ende hin stetig steigen zu lassen, was mir sehr gefallen hat.
Fazit: Die sieben Farben des Buches ist kein gewöhnlicher Thriller. Auf jeden Fall lesenswert.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

wildnis, dystopie, thriller, wolf, goldrausch

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Beth Lewis , Kerstin Fricke
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 04.08.2017
ISBN 9783038800040
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die kleine Elka verliert bei einem Sturm ihre Großmutter und findet sie sich allein in der Wildnis wieder. Im Wald trifft sie auf den allein lebenden Kreagar,  der Elka bei sich aufnimmt. Er bringt ihr das Überleben in der Wildnis bei, doch die Idylle trügt. Als Elka herausfindet, dass Kreagar ein Mörder ist, flieht sie. Doch Kreagar ist ihr dicht auf den Fersen.
Das Cover passt sehr gut zur Geschichte. Die Darstellung der einsamen Wildnis mit einer schneebedeckten Landschaft und der einsamen Elka. 
Beth Lewis hat einen sehr bildhaften Schreibstil, ob es um Landschaftsbeschreibungen oder die Ermordung von Menschen geht. Das Buch hat einen gleich bleibenden Spannungsverlauf. Es kommt nur zur kurzen Verschnaufpausen, in denen man denkt,  alles wird gut. Jedoch täuscht das. 
Die Charaktere sind vielseitig. Gefühlt ist es aber so, dass Elka nicht auf viele gute Menschen trifft.Elka selbst hat viele schlimme Erfahrungen gemacht und hat keine gute Menschenkenntnis. Durch das einsame Aufwachsen bei Kreagar fehlen ihr soziale Kontakte sowie eine schulische Ausbildung. Das einzige was sie gelernt hat, ist wie man in der Wildnis überlebt. Gefühlt ist sie immer auf den Stand eines kleinen Kindes geblieben, durch fehlenden Zuneigung eine Bezugsperson.
Fazit: Ein außergewöhnlicher Thriller mit interessanten Persönlichkeiten. 

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(273)

711 Bibliotheken, 20 Leser, 2 Gruppen, 196 Rezensionen

zukunft, lügen, liebe, intrigen, freundschaft

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 23.08.2017
ISBN 9783473401536
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
52 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks