LillianMcCarthy

LillianMcCarthys Bibliothek

1.156 Bücher, 403 Rezensionen

Zu LillianMcCarthys Profil
Filtern nach
1156 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

508 Bibliotheken, 21 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

amy ewing, liebe, das juwel, dystopie, fantasy

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Amy Ewing , Andrea Fischer
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 27.04.2017
ISBN 9783841440198
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

306 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

schattendiebin, fantasy, hexen, jugendbuch, catherine egan

Schattendiebin – Die verborgene Gabe

Catherine Egan , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 24.01.2017
ISBN 9783473401475
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

45 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

2017

Das Glück hat vier Farben

Lisa Moore , Maren Illinger
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 27.04.2017
ISBN 9783737354806
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

224 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 44 Rezensionen

schule, humor, lehrer, frau freitag, unterhaltung

Voll streng, Frau Freitag!

Frau Freitag
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.07.2012
ISBN 9783548374574
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

marvel, comic, panini

Spider-Gwen

Jason Latour , Robbie Rodriguez
Buch
Erschienen bei Panini, 16.11.2015
ISBN 9783957985828
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

103 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

geister, spiegel des bösen, hass, hotel, jugendbuch

Spiegel des Bösen

Björn Springorum , Maximilian Meinzold
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 16.02.2017
ISBN 9783522202305
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

48 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

freundschaft, missbrauch, koffer, familie, robinroe

Der Koffer

Robin Roe , Sonja Finck
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551560292
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(314)

784 Bibliotheken, 36 Leser, 3 Gruppen, 145 Rezensionen

fae, fantasy, das reich der sieben höfe, liebe, sarah j. maas

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

75 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

magie, freundschaft, doppelgängerin, zwilling, schule

Nova und Avon - Mein böser, böser Zwilling

Tanja Voosen , Petra Hämmerleinova
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.03.2017
ISBN 9783551653819
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Tanja Voosens neues Buch musste ich unbedingt lesen, auch wenn es sich hierbei um ein Buch handelt, das sich an eine deutlich jüngere Zielgruppe richtet. In Nova und Avon geht es nämlich um die 12-jährige Nova, die so einige Probleme plagen: Sie ist tollpatschig, in der Schule kommt sie nicht gut an und ist blöderweise auch noch in Fitz, den Bruder der Oberzicke Viola, verliebt. Zu allem Überfluss ist ihre Familie ihr auch noch super peinlich, da sie an übernatürliche Dinge glaubt. Als Nova auf einem Jahrmarkt von einer Wahrsagerin verflucht wird, ändert sich plötzlich alles. Nicht nur findet sie durch einen Fluch, der ihr nur Unglück findet glücklicherweise Fee, eine  neue Freundin, bei Fees Umkehrzauber geht dazu noch einiges schief und die beiden Mädchen beschwören dummerweise Avon herauf. Novus böse Doppelgängerin, die ihren Platz einnehmen möchte.

Zunächst einmal ist das Buch sehr schön und verspielt gestaltet. Mir ist das eigentlich immer egal, bei Kinderbüchern finde ich das jedoch sehr wichtig, denn hier soll ja direkt die Leselust des Kindes geweckt werden. Die Illustratorin hat hier ganze Arbeit geleistet und verdient dafür auch ein Lob. Der Schreibstil von Tanja ist wieder wundervoll. Besonders im Kinderbuch kommt Ihre lustige und verspielte Art besonders gut rüber und wird auch noch einmal direkt an Nova angepasst, was diese umso lebendiger macht. Kinderbuch hin oder her, ich habe Tanjas Worte so gerne gelesen.

Die Geschichte ist ganz anders, als man sie durch den Klappentext erwartet und doch ganz toll. Nova muss ihren Platz im Leben finden und lernen zu akzeptieren, dass manche Dinge eben so sind, wie sie sind und man damit umgehen muss, dass nicht immer alles glatt läuft. Das Ganze wird gemixt mit einer ganzen Menge Magie, die dem Buch den Fantasyaspekt gibt und so auch Fantasyleser anspricht und dennoch HIlfe für wichtige Probleme im Leben einer frischen Teenies gibt. Auch für ältere Leser hält die Geschichte viel Spannung bereit und bleibt an vielen Stellen unvorhersehbar, sodass sie immer wieder überraschen konnte. Insgesamt habe ich mir jedoch einen etwas größeren Fokus auf das Magische gewünscht. Tanja hat mir zum Glück schon verraten, dass genau das den Leser im zweiten Teil der Reihe auch erwartet. Dieser wird voraussichtlich 2018 erscheinen und hat schon einen festen Platz auf meiner Wunschliste.

Fazit: Mit Nova und Avon hat Tanja Voosen einen bezaubernden Start für eine Kinderbuchreihe geschaffen, die zeitgenössische Kinderliteratur mit Fantasy vereinigt. Witzig und spannend erzählt Tanja von Novas Erlebnissen und macht das Buch sogar für ältere Leser spannend. Eine unbedingte Leseempfehlung trotz einer kleinen Schwäche.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

57 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

alice, hutmacher, grinsekatze, fantasie, herzkönigin

Alice im Wunderland

Lewis Carroll , Benjamin Lacombe
Fester Einband: 234 Seiten
Erschienen bei Verlagshaus Jacoby & Stuart GmbH, 01.03.2017
ISBN 9783946593102
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Holly Ivins , Sabine Roth
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei DVA, 03.04.2017
ISBN 9783421047694
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

305 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 86 Rezensionen

chosen, bestimmte, fantasy, rena fischer, gaben

Chosen - Die Bestimmte

Rena Fischer
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.01.2017
ISBN 9783522505109
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

jugendbuch, young adult, erwachen werden. coming of age, verlust, beste freundinnen

Eden Summer

Liz Flanagan , Sabine Schulte
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Aladin Verlag, 03.03.2017
ISBN 9783848920938
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: "Wenn wir Eden nicht finden, werde ich mir nie, nie verzeihen, was letzten Samstagabend passiert ist." Obwohl die schüchterne Jess und die allseits beliebte Eden so unterschiedlich sind wie Tag und Nacht, kann nichts die beiden trennen. Bis Eden eines Tages spurlos verschwindet! Die Suche nach der vermissten Freundin konfrontiert Jess bald mit dunklen Kapiteln ihrer eigenen Vergangenheit, und dann ist da noch Liam, Edens Freund, mit dem Jess mehr verbindet als sie wahrhaben will. Liz Flanagans Debüt ist ein hochemotionaler Thriller im Spannungsfeld von Liebe, dunklen Familiengeheimnissen und einer außergewöhnlichen Freundschaft. (Quelle: Verlag)

Meine Meinung: Eden Summer konnte mich direkt mit der Gestaltung und dem interessanten Klappentext überzeugen und dennoch war ich zu Beginn sehr skeptisch, denn ich bin selten ein Fan von Jugendthrillern und genau das ist dieser Roman. Dass das Ausmaß des Jugendthrillers größer is, als gedachte zeigte mir der Beginn des Buches und dennoch bin ich sehr begeistert von Eden Summer gewesen.

Das Buch entwickelte eine enorme Sogwirkung auf mich und ich musste unbedingt wissen, was mit Eden ist und ob Jess es schafft, diese zu finden. Was mich neben dieser Sogwirkung noch besonders gefreut hat, dass war die große Bandbreite an Diversität, die die Autorin zur Gestaltung der Geschichte genutzt hat. Wer also auf Gender und Ethnic Diversity achtet, sollte unbedingt zum Buch greifen.

Besonders Jess hat es mir in diesem Bezug angetan, denn sie selbst ist sehr Open-Minded und transportiert eine tolle Einstellung, die besonders jungen Lesern zu gute kommen kann. Sie zeigt uns, dass anders sein nichts schlimmes ist und wie man perfekt damit umgehen kann und seinen Platz im Leben finden kann. Auch Eden hat mich tief berührt, denn mit ihrem Verschwinden kommen viele Sachen ans Licht, die mich tief getroffen haben und mir die Mädchen direkt sympathisch werden ließen.

Die Story selbst bietet einige Überraschungen und Wendungen und schnell merkt man, als der Jugendthrille zum einen nicht nur auf dem Thriller Niveau bleibt und zum anderen auch Themen wie Familie, Freundschaft und Liebe deutlich tiefer behandelt als andere Jugendthriller. Zudem ist das Buch sehr angenehm zu lesen und ist somit sehr zu empfehlen.

Fazit:  Eden Summer ist ein Jugendthriller, der deutlich tiefer geht als andere Bücher seines Genres und den Leser tief berührt und nachdenklich stimmt. Besonders mit dem Fokus auf Diversity wird das Buch für mich zu einer Geschichte, die ich euch uneingeschränkt empfehlen kann, wenn ihr leichte Unterhaltung sucht, die wesentliche Themen allerdings nicht aus dem Blick lässt.

Vielen lieben Dank an Literaturtest  für die Bereitstellung des   *Rezensionsexemplars.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Anders

Andreas Steinhöfel
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.02.2017
ISBN 9783551315663
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

london, ende der 1980er, waisenkinder, england ende der 1980er, ich-erzählerin

Der Himmel über Appleton House

S. E. Durrant , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551560308
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung: Der Himmel über Appleton House ist eines der fünf Bücher aus dem aktuellen Königskinder Programms. Wie immer ging ich mit sehr hohen Erwartungen als Lesen und wurde auch dieses Mal nicht enttäuscht. Appleton House empfing mich direkt sehr warm mit dem rührenden Schreibstil der Protagonistin Ira und der Schilderung ihres Lebens zusammen mit ihrem Bruder Zac. Die beiden kommen zu Beginn der Erzählung nach Appleton House, einem Waisenhaus, nachdem sie von mehreren Pflegefamilien schlecht behandelt wurden. Eine neue Familie zu finden, glauben die beiden nicht so wirklich, denn sie wollen nicht getrennt werden. Dennoch bewunderte es mich tief, wie viel Hoffnung in Iras Schilderung liegt und mit welcher Hingabe sie von ihren Erlebnissen dort erzählt, die zwischen glücklich und tieftraurig liegen.

S.E. Durrant schafft es sehr gut, den Charakter Iras in ihren Schreibstil zu legen. Beim Lesen hat man immer so stark dieses kleine Mädchen im Kopf, dass es scheint, als sei der Roman autobiografisch und als hätte die Autorin all das selbst erlebt. Dass der Roman in den 80er Jahren spielt, schafft meiner Meinung nach eine eigene Atmosphäre, die das Geschriebene in jedem Satz umgibt. Obwohl diese Zeit noch nicht allzu lange her ist, kommt man dort ohne Smartphones, PCs und Social Media aus und das schafft einen ganz anderen Rahmen für die Geschichte. Dazu kommt noch der aktuelle geschichtliche Hintergrund, den S.E. Durrant sehr gut in ihren Roman eingefädelt hat.

Die Geschichte selbst und ihr Verlauf gefallen mir sehr gut, denn sie vermitteln permanent eine große Spannbreite von Gefühlen und machen mir somit nicht nur Spaß am Lesen sondern vermitteln auf verschiedenen Ebenen so viel mehr, was die Geschichte sehr wertvoll werden lässt. Dennoch: Obwohl ich sehr begeistert von Iras und Zacs Geschichte bin, konnte mich nicht alles voll und ganz überzeugen. Zum einen liegt das sicher an der Kürze der Geschichte, die trotz des kleinen Buchformats nur 240 Seiten umfasst. Ich hatte das Gefühl, dass viele Stellen, besonders Stellen gegen Ende, die für mich Schlüsselszenen waren, letztendlich viel zu kurz kamen. Darüber hinaus gefielen mir einzelne Szenen der Geschichte nicht, die auf eine schnelle Entwicklung zielen aber für mich eleganter hätten gelöst werden können. Mit ein paar Seiten mehr, hätte mich Der Himmel über Appleton House sicher voll und ganz begeistern können.

Fazit:  Der Himmel über Appleton House ist ein sehr wertvolles Königskinder Buch, das mich besonders durch die transportierten Emotionen und die Authentizität der Handlung überzeugen konnte. Besonders Ira ist dem Leser sehr nah und berührt ihn dadurch direkt. Einige Schwächen, die meiner Meinung nach durch die Kürze des Buches kamen, hatte Appleton House in meinen Augen jedoch. Das macht es allerdings nicht weniger wichtig und lesenswert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

j. k. rowling, fantasy

Hogwarts-Schulbücher: Quidditch im Wandel der Zeiten

J.K. Rowling , Klaus Fritz , J.K. Rowling
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551556974
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

118 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

tod, episoden, lilly lindner, leben, trauer

Da vorne wartet die Zeit

Lilly Lindner
Flexibler Einband: 269 Seiten
Erschienen bei Droemer, 02.09.2013
ISBN 9783426226407
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(218)

413 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 139 Rezensionen

caraval, spiel, magie, fantasy, liebe

Caraval

Stephanie Garber , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.03.2017
ISBN 9783492704168
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: Scarlett sehnte sich schon immer danach, das Festival Caraval zu besuchen. Es verspricht die magische Erfüllung von Wünschen, Abenteuern und Freiheit. Doch Scarletts Vater verbietet seinen Töchtern, die Heimat zu verlassen. Caraval erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zum Festival ermöglichen. Scarlett fühlt sich am Ziel ihrer Träume. Aber als sie Caraval betritt, beginnt sie zu zweifeln. Etwas Dunkles und Geheimnisvolles umgibt diese Welt. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ... (Quelle: Verlag)

Meine Meinung: Caraval war eine heiß ersehnte Neuerscheinung aus dem Piper Programm und ich freute mich sehr, mit dem Lesen zu starten. Caraval ist nicht nur ein Fantasyroman sondern vermittelte schon durch das Cover und den Klappentext eine perfekte Zirkusatmosphäre, die mich magisch angezogen hat. Auch die Gestaltung auf der Innenseite der Klappbroschur sowie die Kartengestaltung ist wunderschön und entführt schon, bevor man die erste Seite gelesen hat, in die Welt von Caraval. Und auch die Geschichte konnte mich dann von der ersten Seite an mitreißen. Wir begleiten Scarlet, die zusammen mit ihrer Schwester Tella nach Caraval eingeladen wird. Dies nimmt Scarlet nur zu gerne wahr, denn sie möchte von ihrem gewalttätigen Vater fliehen. Zusammen mit Julian gelingt ihnen die Flucht nach Caraval doch kurz darauf verschwindet Tella und wird anschließend Teil des Spiels. Für Scarlet bedeutet dies, teilnehmenden zu müssen und um jeden Preis zu gewinnen, um ihre Schwester wiederzubekommen. Und schnell muss Scarlet feststellen, dass Caraval nicht so harmlos ist, wie sie immer dachte.

Stephanie Garber hat mir Garber eine komplexe und schön gestaltete Welt erschaffen, die viele Geheimnisse verbirgt. Einige haben wir schon entdeckt aber besonders im Folgeband wird uns wohl noch einiges erwarten. Die Welt trägt eine unheimlich schöne und präsente Atmosphäre in sich und besonders der düstere Zirkuscharakter hat mich begeistert. Ebenso sind die Charaktere gestaltet und man weiß nie, wem man vertrauen kann und wer welches Spiel spielt. Allein Scarlet, aus deren Perspektive wir die Geschichte erleben ist ein Anker, dem man trauen kann. Mit dieser Gestaltung hat Stephanie Garber mich allein schon tief beeindruckt.

Die Geschichte ist auch sehr innovativ und erinnert nicht an etwas schon mal dagewesenen. Sie folgt nicht den typischen Mustern wie der Heldenreise etc. und hat mich so an mehreren Stellen überraschen können. Anfangs nahm ich an, Caraval sei ein Einzelband und es passte mir gar nicht, denn ich bevorzuge in letzter Zeit definitiv Einzelbände vor Reihen. Gegen Ende war ich allerdings froh, denn Caraval bietet auch gegen Ende noch viele interessante Ansätze und ich freue mich bereits aufs Weiterlesen.

Fazit:  Caraval konnte mich von vorne bis hinten überzeugen und für sich Einnehmen. Die perfekt beschriebene Atmosphäre zeigt sich besonders in der Welt und den Charakteren und lässt uns so alles durch einen Schleier sehen und keinem wirklich vertrauen. Die Geschichte selbst folgt keinen stereotypen Mustern und hat mich dadurch immer wieder überrascht und vor allen Dingen bedingungslos überzeugen können.

Vielen lieben Dank an den Piper Verlag  für die Bereitstellung des   *Rezensionsexemplars.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

erzählungen, amerikanische literatur

Pulphead

John Jeremiah Sullivan , Thomas Pletzinger , Kirsten Riesselmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 17.09.2012
ISBN 9783518068908
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

orakel, visionen, aprilynne pike, thriller, jugendbuch

Dangerous Visions - Es liegt in deiner Hand

Aprilynne Pike , Karen Gerwig
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei cbj, 30.03.2015
ISBN 9783570159941
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

familie, autorin, hund, roman, beziehung

180 Grad Meer

Sarah Kuttner
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2017
ISBN 9783596035762
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

249 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 120 Rezensionen

liebe, abschiebung, new york, schicksal, the sun is also a star

The Sun is also a Star.

Nicola Yoon , Susanne Klein , Dominique Falla
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.03.2017
ISBN 9783791500324
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Du neben mir gehört zu meinen liebsten Büchern überhaupt. Die Diversity, die in unterschiedlichen Formen von Nicola Yoon transportiert wurde hat mich ebenso begeistert, wie die Geschichte in der besonderen Form und mit vielen Wendungen. Auch The Sun is also a Star hat wieder eine sehr besondere und spezielle Form, die mich sehr angesprochen hat. Neben den beiden Protagonisten Natasha und Daniel kommen eine Reihe weiterer Menschen zu Wort und bestimmte Kapitle sind darüber hinaus mehr Gegenständen gewidmet. Das ist zwar sehr gewöhnungsbedürftig, jeder, der gerne aber mal etwas anderes liest, wird das aber ebenso ansprechend finden, wie ich.

Auch dieses Mal wird Diversity groß geschrieben. Natasha kommt aus Jamaica und ist Afroamerikanerin. Davids Familie stammt aus Korea und auch kleine Einblicke in die LGBT+ Szene werden gegeben ohne, dass dieses Thema im Buch weiter problematisiert wird. Thema des Buches ist die Frage nach der Liebe auf den ersten Blick und die Problematik der Abschiebung, denn Natasha bleibt nur noch ein Tag in Amerika, bevor ihre Familie als illegale Einwanderer abgeschoben wird. Auch Daniel hat mit seiner Herkunft zu kämpfen, denn er leidet unter seinen sehr stark koreanisch orientierten Eltern, obwohl er sich als Amerikaner sieht. Diese Themen hat Nicola Yoon sehr schön aufgearbeitet und dem Leser rübergebracht und egal wie viel Wissen man schon zu den Themen gesammelt hat: Sie berühren voll und ganz ab der ersten Seite.

Nicola Yoon hat einen wundervollen Schreibstil. Sehr erfrischend und gut lesbar schreibt sie und bringt dabei so viele schöne Sätze ein, dass man am liebsten jede Seite mit einem Sticky Note markieren möchte. Auch Natasha und Daniel mochte ich und interessant fand ich hierbei die Charaktergestaltung. Der Wissenschaftsfreak ist ausnahmsweise mal Natasha und nicht der männliche Protagonist. Sie glaubt nicht an Liebe auf den ersten Blick oder die wahre Liebe überhaupt, während Daniel das komplette Gegenteil von ihr ist und von einer Karriere als Schriftsteller träumt. Ein weiterer dicker Pluspunkt war für mich das Ende, das mich wirklich sehr überrascht hat und unerwartet kam. Es passt meiner Meinung nach perfekt zur Geschichte und hat mich durch seine Unkonventionalität überzeugt. Wo ich es noch nicht war, da hat mich dann der Epilog überzeugt, der die gesamte Geschichte für mich noch einmal abgerundet hat.


Dennoch hat The Sun is also a Star von mir nicht die volle Punktzahl bekommen. Woran das liegt? Ich habe lange überlegt, weshalb die Geschichte mich nicht so sehr überzeugt hat, wie Du neben mir. Denn ich kann nicht anders als sagen, dass das Buch mit Yoons Debüt im direkten Vergleicht steht. Ich glaube, mir hat die Spannungskurve gefehlt. Besonders in der Mitte bewegt sich die Handlung auf einem ziemlich gleich bleibenden Niveau und mir haben einfach die Wow- oder die Schock-Szenen gefehlt, die ausnahmslos erst am Ende kamen.

Fazit: Obwohl The Sun is also a Star nicht voll und ganz mit Du neben mir mithalten kann, konnte mich Nicola Yoon erneut mit ihrem Schreibstil, der Diversität und den ernsten Themen verpackt in einer besonderen Form beeindrucken. Einziger Minuspunkt sind die fehlenden Spannungsbögen innerhalb der Handlung, die sich erst zum Ende hin und somit leider zu spät ganz entfaltet.

Vielen lieben Dank an die Netzwerkagentur Bookmark für die Bereitstellung des *Rezensionsexemplars.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Iron Fist

Ed Brubaker , David Aja
Flexibler Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Panini, 14.11.2016
ISBN 9783741600364
Genre: Comics

Rezension:

 Iron Fist: Endspiel erschien nach dem Erfolg der Netflix Serien nun endlich auf deutsch und ist der Auftakt der neuen Reihe um Luke Cages besten Freund Danny Rand. Er ist der aktuelle Kung-Fu-Champion von Kun-Lun und seine Geschichte spielt hier direkt nach den Ereignissen von Civil War. Nebenher Konfrontation mit Hydra muss sich Danny Rand auch der Geschichte der Iron Fists stellen und somit auch seiner eigenen Vergangenheit. Dafür gibt es immer wieder Szenen, die andere Iron Fists aus der Vergangenheit zeigen und innerhalb des Buches soll Danny Rand auch nicht der einzige Iron Fist bleiben. Eine sehr interessante Wendung, die mehr in die Story bringt, als den Kampf gegen Hydra. Für mich war das ein Punkt, der mich sehr an die Geschichte gefesselt hat. Aber auch die klassische Comic Action durfte nicht fehlen und hat mich sehr gut unterhalten. Insgesamt konnte mich der Start der neuen Reihe allein schon inhaltlich fesseln.

Der Zeichenstil ist wundervoll. Er ist sehr detailreich und mit den Panels wird häufig gespielt und experimentiert, was das Ganze aber auch etwas anspruchsvoller oder zeitintensiver macht: Es lohnt sich aber durchaus. Die Geschichte ist sehr gut konstruiert und referiert immer wieder auf das gesamte Marvel Universum, was einfach unglaublichen Spaß gemacht hat und besonders für Kenner des Universums sehr ansprechend ist. Doch auch Neulingen würde ich den Comic empfehlen. Wenn auch nur bedingt. Man steigt sehr gut in die Geschichte von Iron Fist ein und bekommt meiner Meinung nach einen sehr schönen Überblick über den Helden und seine Geschichte. Andererseits kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die Panels und die Verortung im Marvel Universum ein Hindernis darstellen könnten. Solltet ihr Civil War allerdings schon kennen, seid ihr auf der sicheren Seite.

Fazit:  Der Start der neuen Iron Fist Reihe konnte mich besonders durch seine Story aber auch durch den tollen Zeichenstil überzeugen und begeistern. Besonders gefielen mir außerdem die zahlreichen Verweise auf das Marvel Universum und besonders auf die Geschehnisse im Civil War. Für Marvel Fans ein absolutes Muss.

Vielen lieben Dank an den Panini Verlag für die Bereitstellung des *Rezensionsexemplars.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

j. k. rowling, phantastische tierwesen, magie, hogwarts, fantasy

Hogwarts-Schulbücher: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

J.K. Rowling , Klaus Fritz , J.K. Rowling
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551556967
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

j. k. rowling, magie, märchen, fantasy

Hogwarts-Schulbücher: Die Märchen von Beedle dem Barden

J.K. Rowling , Klaus Fritz , J.K. Rowling
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551556950
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 
1156 Ergebnisse