Lilly321

Lilly321s Bibliothek

136 Bücher, 24 Rezensionen

Zu Lilly321s Profil
Filtern nach
136 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

organstransplantation, transplantierter tod, thriller

Transplantierter Tod

Dieter Aurass
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei epubli, 17.05.2017
ISBN 9783745097030
Genre: Romane

Rezension:

Wie der Titel schon verrät, thematisiert dieses Buches eine Transplantation. Der Journalist Ed bekommt trotz seltener Blutgruppe rechtzeitig ein neues Herz. Er macht sich auf die Suche nach den Hintergründen des Spenders, denn angeblich soll dieser Suizid begangen haben. Ed lernt die Schwester des Spenders kennen und sucht mit ihr gemeinsam nach der wirklichen Todesursache.

Den Einstieg des Buches fand ich klasse - ein Zeitungsartikel. Mal etwas anderes, das sofort meine Neugier geweckt hatte. Auch die Schreibweise liest sich schön flüssig. Auch gab es immer wieder Wendungen im Buch, die ich so nicht erwartet hatte. Selbst das Ende war nicht vorhersehbar, was bei Büchern selten der Fall ist.
"Transplantierter Tod" ist ein wirklich spannendes Buch, welches aber auch das Thema Transplantation nicht vernachlässigt, obwohl es eigentlich eher um das Aufklären des Todes geht.

Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Buch. Ich hab es hintereinanderweg gelesen, denn vor lauter Spannung wollte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

hauptdarsteller gesucht, darknet, kamera, geld, snuff film

Hauptdarsteller gesucht

Silke Labudda
E-Buch Text: 21 Seiten
Erschienen bei BookRix, 18.05.2017
ISBN 9783743812932
Genre: Sonstiges

Rezension:

Schon von Anfang an ist eigentlich klar, was für eine Rolle Tobi in dem Film spielen wird. Trotzdem bleibt es bis zuletzt spannend, weil die Vermutungen erst am Ende bestätigt werden. Insgesamt ist der Kurzthriller packend und wie die meisten Kurzgeschichten hat er ein offenes Ende. Das lässt Platz für die eigene Fantasie ;-)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

264 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 114 Rezensionen

thriller, vergnügungspark, jonas winner, murder park, freizeitpark

Murder Park

Jonas Winner
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2017
ISBN 9783453421769
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover und der Klappentext lassen es schon vermuten - es geht um einen alten Freizeitpark. Dieser musste aufgrund mehrerer Morde geschlossen werden und wird nun als "Murder Park" wieder eröffnet.
Die Idee ist einfach klasse und die Umsetzung ist auch toll. Die Interviews zwischendrin sind auch genau an den richtigen Stellen gesetz. Außerdem fiebert man richtig mit und überlegt die ganze Zeit, wer der Mörder sein könnte. Kurzzeitig lag ich sogar richtig ^^
Die wirklich sehr überraschende Wendung am Schluss fand ich klasse. Sie hat dem Buch noch mal einen besonderen Touch verschafft.
Ich konnte den Thriller wirklich kaum aus der Hand legen und gebe deshalb eine klare Leseempfehlung für alle ab, die spannende Bücher lieben. Ihr werdet es nicht bereuen! :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

207 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 100 Rezensionen

spinnen, thriller, horror, ezekiel boone, die brut

Die Brut - Sie sind da

Ezekiel Boone , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.05.2017
ISBN 9783596035533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vorweg muss ich erst einmal sagen, dass es der erste Teil einer Trilogie ist. Dies wusste ich nicht, als ich mit dem Buch anfing und hab es erst kurz vor Ende erfahren. Dadurch, dass es ein Mehrteiler ist, ist die Geschichte am Ende offen. Außerdem ist es sozusagen erst der Anfang und es ist noch keine Lösung des Problems in Sicht. Aufgrund dessen wird man als Leser quasi dazu gezwungen, den nächsten Teil zu kaufen. Aber das ist ja bei vielen Mehrteilern der Fall.

Nun aber zum Inhalt und Aufbau des Buches: Überall in der Welt breiten sich etwas sehr altes und extrem gefährliches aus. Was das wohl sein wird, kann man aufgrund des Covers schon erahnen. Das fand ich persönlich schade, weil man deshalb das Problem ziemlich schnell erkennt. Wer panische Angst vor diesen Tierchen hat, sollte die Finger von diesem Buch lassen.
Jedes Kapitel ist aus der Sichtweise einer anderen Person geschrieben. Da sich "das Problem"(ich will keinem die Spannung vorweg nehmen) weltweit rasend schnell ausbreitet, kommen dauernd neue Personen dazu. Die Charaktere wurden nicht wirklich ausgebaut, es geht hauptsächlich nur um den Inhalt und die Vorkommnisse vor Ort. Wer also lieber 2-3 gut ausgebaute Hauptfiguren hat, dem kann ich das Buch nicht empfehlen. Ich persönlich hab teilweise nicht mehr ganz durchgesehen, wer wo war und was gemacht hat. Die Anzahl der Personen (ich habe mal gezählt - es sind 16 Sichtweisen) ist gerade noch auszuhalten gewesen, da manche nur ein Mal erwähnt werden. Insgesamt gibt es circa 6 Stränge, die sich teilweise verknüpfen bzw. die die Hauptstränge sind und sich deshalb wiederholen.

Die Beschreibungen im Buch sind detailliert und lassen einen beim Lesen gruseln. Man konnte sich wirklich alles gut vorstellen und es las sich auch sehr flüssig. Es war nie langweilig sondern dauerhaft spannend. Dies wurde durch die unterschiedlichen Handlungsstränge noch verstärkt, da immer an spannenden Stellen ein neues Kapitel und somit auch eine andere Handlung kam.

Insgesamt war das Buch sehr spannend und die Thematik fand ich auch interessant. Mich störten lediglich die vielen Personen. Deswegen vergebe ich 4/5 Sternen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

humor, tiffan, liebe, feuerwehrmann, katzenroman

Tiffany

Larissa Schwarz
Flexibler Einband: 164 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 26.07.2017
ISBN 9783740724832
Genre: Liebesromane

Rezension:

In dem Buch geht es um Julietta, deren Katze Tiffany und Leander. Der Roman ist aus der Sichtweise von Julie geschrieben.
Das Buch startet sogleich mit einem Dialog zwischen Tiffy und Julie, d.h. Tiffany kann ab Beginn des Buches sprechen. Wie es dazu kam, wird im Laufe des Buches gelüftet.
Ganz kurz zum Inhalt: Tiffy wird eifersüchtig auf Julies neuen Freund Leander und lässt keine Gemeinheit ihm gegenüber aus.

Der Schreibstil ist schön locker und das Buch liest sich flüssig und schnell. Die Hauptfiguren werden sehr schön detailliert beschrieben, sodass man sie direkt ins Herz schließt. Insgesamt war das Ende vorausschaubar, aber das ist bei jedem Buch mit Happy End so. Deshalb ziehe ich dafür keinen Stern ab.
Während des Lesens habe ich öfters geschmunzelt, da die Dialoge zwischen Tiffy und Julie echt klasse und sehr amüsant sind. So, wie sich wohl jeder Katzenbesitzer ein Gespräch mit seinem Liebling vorstellen würde. Tiffy ist frech und aufmüpfig, im Inneren aber auch liebenswert und einfühlsam.

Zusammenfassend kann ich dieses Buch wirklich jedem empfehlen - egal ob Katzenfreund oder nicht. Mir persönlich hat es viele schöne Lesestunden beschert und ich bin mir sicher, dass ich nicht die einzige mit dieser Meinung bin :)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

ostfriesland, mord, flächenbrand, krimi, ostfrieslandkrimi

Flächenbrand

Moa Graven
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei cri-ki-Verlag, 01.08.2016
ISBN 9783945372821
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies ist der fünfte Band von dem Profiler Jan Krömer.
Der Einstieg in das Buch gelang mir super und auch sonst konnte ich mich gut in die Hauptfiguren hineinversetzen. Auch die Sprache war angenehm und der Lesefluss dadurch sehr flüssig.
Am Anfang ist man direkt im Geschehen und es kam auch ziemlich schnell zum Leichenfund. Ich fand schade, dass die Charaktere nicht auf einer Seite kurz beschrieben wurden, da ich die vorigen Fälle nicht kannte. Mit der Zeit hab ich dann aber alles bezüglich der Ermittler verstanden. Eine kurze Anmerkung am Anfang oder Ende für Quereinsteiger wäre dennoch schön gewesen, da mir das bei anderen Büchern teilweise auch fehlt. Des Weiteren ist die Schrift hinten auf der Buchrückseite an manchen Stellen nicht gut lesbar, da das Hintergrundbild sehr hell ist. Aber das möchte die Autorin noch beheben, weshalb ich dafür keine Abstriche mache.

Für mich persönlich war etwas unklar, weshalb nur in eine bestimmte Richtung ermittelt wurde und das schon gleich von Anfang an. Für diese Vermutung gab es keinerlei wirkliche Beweise, auch wenn dieser Anhaltspunkt letzendlich zum Täter geführt hat. Dem Leser selbst blieb nicht viel Spielraum, um selbst nachzudenken, wer der Täter war, weil es kaum weitere Möglichkeiten gab.
Damit will ich aber nicht sagen, dass dieser Krimi langweilig war, denn das wäre gelogen. Teilweise war er richtig spannend, sodass ich das Buch gar nicht aus der Hand legen konnte. Der Bogen wurde schön gespannt, auch wenn das Ende teilweise vorhersehbar war.
Insgesamt ist das Buch eher was für zwischendurch, da ich innerhalb weniger Stunden fertig war.

Zusammenfassend würde ich das Buch empfehlen, wenn mich jemand speziell danach fragen würde.
Mir hat das Buch gut gefallen und meine Lesestunden waren  durchaus spannend, interessant und schön :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

psychothriller, kurzthriller, eifersucht, vanessa heintz, liebe

Leere Realität

Vanessa Heintz
Flexibler Einband: 100 Seiten
Erschienen bei tredition, 27.05.2016
ISBN 9783734528477
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Julia und Daniel sind frisch verheiratet und glücklich. Doch eines Tages läuft ihnen Daniels Ex Leonie über den Weg. Seit dem Tag fühlt Julia sich in ihrem Haus zunehmend unwohl und unheimliche Dinge geschehen. Zufall? Wohl kaum! Doch Daniel glaubt ihrer Vermutung nicht und nimmt Leonie sogar in Schutz.

Ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen! Sehr gelungener Short-Thriller und total gruselig.
Die Gefühle von Julia wurden sehr detailliert beschrieben, sodass man direkt mit ihr mitfühlen konnte. Daniel fand ich als Ehemann schrecklich - wie kann man seine Frau so überhaupt nicht ernstnehmen, sondern auch noch die Ex in Schutz nehmen? Aber das ist sein Charakter, den man auch nachvollziehen kann, da er sich seine Fehler in der Vergangenheit nicht eingestehen will.

Man wusste zu keiner Zeit, wie das Buch ausgehen würde. Meine Vermutungen haben beispielsweise kurz vor Ende noch einmal komplett gewechselt. Um so überraschender war der Schluss.
Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem empfehlen! :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

obdachlosigkeit, erotik, liebe, mut, scheu

scheu

Peter Koop
Flexibler Einband: 276 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 05.09.2016
ISBN 9783741262012
Genre: Romane

Rezension:

Der Einstieg in die Geschichte fällt einem sehr leicht und aufgrund der wenigen Personen kommt man zwischendrin auch nicht durcheinander. Als Erzählweise wurde ein auktorialer Erzähler genutzt. Dadurch erfährt man als Leser immer ganz genau, was in den einzelnen Personen vorgeht. Der Autor schildert die Ereignisse sehr detailliert, sodass man sich das alles sehr schön vorstellen kann.
Die Hauptperson ist Marie, aus deren Vergangenheit ein Geheimnis gemacht wird, welches Stück für Stück gelüftet wird. Die Vergangenheit erklärt Maries teilweise komische Verhaltensweisen. Sie ist sehr zurückhaltend und kommt mit der Realität nicht so ganz klar, weshalb sie sich oft in Tagträume flüchtet. Nach einem schweren Schicksalsschlag begibt sie sich erst einmal in eine ihr fremde Stadt, wo sie Hannah kennenlernt. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und es entwickelt sich eine Liebesgeschichte. Diese bekommt durch Maries Handlungen aber stückweise Dämpfer. Marie wohnt direkt in einem Hotel nahe des Bahnhofes und beobachtet von da aus mehrere Obdachlose, mit denen sie sich langsam anfreundet.
Das Buch ist durchweg spannend, kurzzeitig sogar wie ein Krimi.
Ich selbst hab durch dieses Buch eine andere Sicht auf die Obdachlosen erhalten und stecke sie nun nicht mehr wie vorher alle in eine Schublade.
Zusammenfassend kann ich dieses Buch nur allen empfehlen, denn mir hat es super gefallen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

bk, leserunde, tempelritter, society, aktuell

Zorn und Gier

Roman Armin Rostock
Flexibler Einband: 548 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 12.10.2016
ISBN 9783740715588
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Muezzin wird bei der Eröffnung einer neuen Moschee erschossen und kurz darauf sterben weitere Muslime. Alles deutet auf eine antiislamische Terrororganisation hin. Hauptkommissar Sacher und sein Team müssen die Täter möglichst schnell identifizieren, denn die Öffentlichkeit ist ungeduldig und beunruhigt. Die Täter sind jedes Mal ein kleines Stück voraus. Nach mehreren Fasterfolgen werden die Täter geschnappt. Und doch ist der Fall damit nicht gelöst, denn so offentsichtlich wie alles am Anfang schien, ist es dann doch nicht.

Ich kam super in das Buch rein und für mich war die Handlung total schlüssig. Am Schluss wird oft Bezug zum Titel genommen und dieser passt nach dem Lesen richtig gut zum Buch. Es gibt zwei Hauptsichtweisen, die der Ermittler und die der Täter. Dadurch, dass es sich um eine Terrororganisation handelt, sind auch sehr viele Leute in die Geschichte involviert. Anfangs ist es deshalb etwas verwirrend und teilweise wusste ich auch nicht mehr genau, wer jetzt gemeint ist. Aber da es sich bei diesen Personen nicht um die Hauptpersonen handelt, wird das Leseerlebnis nicht wirklich negativ beeinflusst. Dass ich das Buch zwischenzeitlich zwei, drei Tage zur Seite gelegt habe, kann aber auch der Grund dafür sein. In diesem Buch stand die Handlung im Vordergrund und nicht das Leben der Charaktere, was sehr angenehm war. Denn ansonsten wäre das Buch sicher noch länger geworden. Sehr schön fand ich, dass der Islam und die Muslime in Deutschland nicht nur von der positiven Seite beleuchtet, sondern auch die negativen Aspekte erläutert wurden. Aufgrund dessen ist dieser Politthriller besonders in der jetzigen Zeit sehr aktuell.

Negativ aufgefallen ist mir die teilweise komische und anscheinend eher zufällige Kommasetzung. Kleine Fehler sind ja nicht schlimm, aber in diesem Buch war das schon auffälliger als in anderen. Dafür kann der Autor jedoch nichts, auch wenn mich das, besonders am Ende, etwas störte. Ich denke, bei der nächsten Ausgabe werden diese Schönheitsfehler behoben. Deshalb ziehe ich für die Interpunktion auch keinen Stern ab.

Alles in allem kann ich dieses Buch allen nur weiterempfehlen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

politik, krimi, arvid heubner, mord, korruption

Mitten im kalten Winter

Arvid Heubner
E-Buch Text: 568 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 11.04.2016
ISBN 9783738066272
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kriminalrat Tinus Geving arbeitete bis vor kurzem für EUROPOL. Aufgrund seines ersten Falles geht er jedoch nach Sachsen-Anhalt und beschäftigt sich dort mit der Aufklärung eines weiteren Falles. In diesem geht es um sechs Schülerinnen eines Eliteinternats und deren Lehrer. Die Gruppe war auf Silentiumfahrt, jedoch kehrte sie nie zurück. Letzendlich werden alle tot aufgefunden und eigentlich scheint alles auf den Lehrer als Täter hinzudeuten. Aber so einfach wie es scheint, ist es nicht, und keiner will über die Schülerinnen und den Lehrer sprechen. Die SOKO trifft auf Mauern, die nicht nachgeben wollen und trotz allem muss der Fall gelöst werden...

Dies ist das zweite Buch, in dem Tinus Geving ermittelt. Ich selbst habe das erste Buch nicht gelesen, aber das störte kaum. Der Ermittler leidet unter einem posttraumatischen Belastungssyndrom und deshalb träumt er von seinem früheren Fall, wodurch man viel über diesen erfährt.
Auf den Titel wird am Anfang und am Ende des Buches dirket Bezug genommen und generell beschreibt der Titel den Inhalt sehr gut, weil die Handlung im Winter stattfindet.
Zwischendrin werden immer verschiedene Begriffe, beispielsweise Hochmut, Wollust oder Habgier, definiert. Den Sinn dahinter konnte ich nicht wirklich erkennen. Deshalb hätte man dies, meiner Meinung nach, weglassen können.
Das Buch enthält mehrere Handlungsstänge, welche alle zusammenhängen. Dadurch ist die Geschichte aber auch sehr komplex und anfangs durch die vielen Figuren etwas unübersichtlich.
Ansonsten ist das Buch auf jeden Fall spannend und ist die ziemlich lange Zeit, die man für das Lesen benötigt, wert. Ich kann es eigentlich nur weiterempfehlen, aber für die, die lieber wenige Personen und kürzere Bücher mögen, ist dieses Buch eher nicht das richtige.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

darmstadt, krimi, zwangsprostitution, menschenhandel, ella theiss

Duo mit Beretta

Ella Theiss
Flexibler Einband
Erschienen bei Prolibris, 18.11.2016
ISBN 9783954751358
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Protagonistin Isabell wird von drei Männern angepöbelt, als sie nach dem Tod ihrer Mutter die letzen Flaschen in den Glascontainer werfen will. In ihrer Not greift sie sich eine Flasche und wirft sie nach den Angreifern. Diese Flasche ihres ebenfalls verstorbenen Vaters entpuppt sich als ein Molotowcocktail und der eine Angreifer, Jegor, wird schwer verletzt. Isabell wird Jegor später noch öfters begegnen... Seine Kumpels fliehen und Isabella hat plötzlich eine posttraumatische Belastungsstörung. Dadurch hat sie zwei Persönlichkeiten: Isa und Bilie. Isa ist eher schüchtern und Billie eher das Gegenteil. Die beiden beginnen als Streetworker zu arbeiten und lernen zwei Schwestern kennen, die bald nach Ungarn in ein Waisenhaus gebracht werden. Dann taucht auch eine ausländische Zwangsprostituierte namens Mila auf. Billie und Isa versuchen die anderen Frauen, mit denen Mila gefangen gehalten wurde, zu befreien und werden auf eine ganz große Sache aufmerksam. Auf einmal hängt alles miteinander zusammen. Jegor, die Schwestern Sophie und Laura und Mila. Auch Billies Bettgefährte Frank ist nicht ganz unbeteiligt.

Ich kam sehr gut in das Buch rein und da es immer abwechselnd aus Billies und Isas Sicht erzählt wurde, kann man sich gut in die beiden hineinversetzen. Das Buch war durchweg interessant, auch wurde es im letzten Drittel noch einmal so richtig spannend. Das Thema ist eigentlich immer aktuell und da es wirklich schön beschrieben wurde, kann ich das Buch nur jedem empfehlen. Wirklich gut gelungen :)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

liebe, eschberg, märchenhaft, prinz, larissa schwarz

Märchenhaft

Larissa Schwarz
Flexibler Einband: 540 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 25.04.2017
ISBN 9783740713386
Genre: Liebesromane

Rezension:

Moritz und Elisabeth kennen sich von der Arbeit, auch wenn sie nie ein gutes Verhältnis zueinander hatten. Beide erleiden einen schweren Schicksalsschlag, nach dem sie sich zufällig wieder treffen. Unerwartet verstehen sie sich super und es entwickelt sich eine Liebesgeschichte zwischen den beiden. Doch Moritz hat ein Geheimnis - ob Elisabeth ihn immer noch genauso lieben wird, wenn sie es weiß?
Daduch dass sich die beiden schon länger kennen, schreitet ihre Beziehung schnell voran. Ziemlich lange ohne Streit. Auch als sie das Geheimnis weiß. Aber dann lernt Elisabeth plötzlich eine andere Seite an Moritz kennen und es entsteht ein Bruch zwischen den beiden. Ob und wie sie sich wieder vertragen, nehme ich hier nicht vorneweg.
Anfangs kommt man super in das Buch rein und die Charaktere waren mir beide total sympathisch. Man freut sich mit den beiden und fiebert der Auflösung des Geheimnisses entgegen. Nach der Auflösung werden einem viele Andeutungen, die man vorher nicht richtig verstanden hat, klar. Auch den Titel versteht man dann besser. Dadurch werde ich das Buch bestimmt mindestens noch einmal lesen, denn es gibt so viele Kleinigkeiten, die mir beim zweiten Mal Lesen bestimmt mehr auffallen werden.
Insgesamt kann ich dieses Buch nur empfehlen, weil es wunderbar beschrieben wurde und eine klasse Story hat :)

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

vorgesetzte, chef, gesprächsvorbereitung, büro, ratgeber

Geheime Profi-Tricks für Chef-Gespräche: Wie Sie Chef-Entscheidungen sympathisch beeinflussen und Vorgesetzte sprachlich verführen

Institut ManagementVisualisierung
Flexibler Einband: 98 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 08.09.2016
ISBN 9781537567327
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das erste Kapitel dient als Einführung und erläutert die Funktion eines Chefs für Unternehmen, um beim Leser ein Verständnis zur Herangehensweise an solche Gespräche zu fördern. Dass darin auch Tipps für Präsentationen vorkommen, verwirrt allerdings unnötigerweise.

Das folgende Kapitel beschäftigt sich mit der Außenwirkung, die durch Tipps zur inneren Einstellung beeinflusst werden soll. Außerdem gibt der Autor Tipps zur richtigen Körperhaltung, die ebenso wie Hinweise zum Einfühlungsvermögen recht knapp gehalten sind.

Kapitel 3 stellt kurz Tipps vor, um beim Gespräch nicht zuuu aufgeregt zu sein, bevor im folgenden Abschnitt auf kurze Anker eingegangen wird, die für einen Chef häufig wichtig sind und Aufmerksamkeit erzeugen können.

Im Kapitel 5 geht es darum, seine Sprache etwas anschaulicher und weniger monoton zu gestalten, wobei sich der Autor um leicht verständliche Tipps bemüht.

Die Einwandbehandlung im sechsten Kapitel gibt für viele häufig verwendete Einwände Beispiele vor, um diese zu kontern.

Den Abschluss bilden nochmal verschiedene Einwände und wie diese möglichst positiv dargestellt werden können.

 

Insgesamt ist das Buch für erfahrene Gesprächsteilnehmer mit wenig Neuigkeiten gespickt, die beiden letzten Kapitel bieten jedoch insbesondere gute Denkanstöße. Die häufige Wiederholung von Dingen, die ein Chef hören möchte und was ihn interessiert, bremst den Lesefluss doch ziemlich und wirkt eintönig. Mit 54 Seiten ist der relevante Buch-Teil zudem relativ knapp bemessen.

Gerne könnte das Buch bei vielen Themen noch weiter in die Tiefe gehen und anschaulicher beschreiben und entsprechende Beispiele bringen.



  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

maynard, alkoholproblem, sorgerechtsstreit, die guten, harpercollins

Die Guten

Joyce Maynard , Constanze Suhr
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.10.2016
ISBN 9783959670487
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Hauptcharaktere des Buches sind Helen, ihr Sohn Ollie und die Havillands. Helen war in ihrer Kindheit ziemlich allein und dachte mit ihrem Exmann hätte sie endlich eine richtige Familie. Leider ließ sich Dwaight von ihr scheiden und ihr Traum löste sich in Nichts auf. Helen verlor ihren Sohn durch einen großen Fehler und konnte ihn nur noch sehr selten besuchen. Als sie dann die Havillands bei einer Ausstellung trifft, fühlt sie sich, als wäre sie von den beiden gerettet worden. Sie bekommt eine Anstellung dort und hat auch endlich wieder jemanden, der sich für sie interessiert. Helen lernt wieder, wie schön das Leben doch sein kann. Mit der Zeit bekommt sie ihren Sohn auch öfter zu sehen und kann ihn sogar ein paar Tage behalten. Des Weiteren lernt sie übers Internet noch einen netten Mann kennen, Elliot. Aber Ava und Swift Havilland machen diesen nur schlecht und allmählich sieht Helen auch nur noch seine schlechten Seiten. Außerdem lernt Ollie Ava und Swift kennen. Dies scheint erst perfekt zu sein, doch dann geschieht ein Unglück. Was genau passiert und was das zur Folge hat, möchte ich nicht vorwegnehmen, ich habe sowieso schon viel zu viel verraten :D
Jedenfalls scheint alles für Helen super zu laufen, doch ob es am Schluss immer noch so ist, bleibt die Frage. Denn die Havillands scheinen ja wahre Helden zu sein, so selbstlos wie sie sich um Helen kümmerten. Es gibt viele kleine Anzeichen, dass dies nicht so ist, jedoch ignoriert Helen diese und deshalb sieht sie Ava und Swift erst nach dem Unglück wo, wie sie wirklich sind.
Das Buch fängt in der Gegenwart an und dann wird erzählt, wie es dazu kam. Schön wäre gewesen, wenn am Schluss nochmal Bezug zum Anfang genommen worden wäre. Anfangs ist das Buch etwas langatmig, da ja erstmal überhaupt die Hintergründe erklärt werden müssen. Ab der Mitte ist es dann richtig spannend, ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Der Schluss ist gut gelungen, wenn er auch etwas vorhersehbar war.

Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen und den einen Stern weniger gibt es auch nur, weil mich das Buch nicht gleich am Anfang richtig fesselte. Die Nachricht, die das Buch übermittelt ist klasse, denn an Helen wird schön gezeigt, dass man sich nicht gleich auf alle Leute einlassen, sondern auf sein Bauchgefühlt hören sollte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe & beziehung, scheidung, anziehungskraft, sex mit dem ex

Close Up - Sinnliche Berührung

Erin McCarthy , Ralph Sander , Michael Meyer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.10.2016
ISBN 9783956496103
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Die Grundidee des Buches fand ich toll. Die Umsetzung ist gut, aber nicht umwerfend. Die Schreibweise ist super, sodass man sofort in die Handlung rein kommt. Der Autor wechselt zwischen den Sichtweisen von Sean und Kristine, dadurch erfährt man über die Gedanken der beiden noch etwas mehr. Er ist mir echt sympathisch und seine Handlungen sind ziemlich nachvollziehbar. Kristine hingegen ist extrem verunsichert und voller Selbstzweifel. Am Ende kommt sie etwas egoistisch rüber, als sie ihn ohne eine Erklärung zurücklässt, nur um sich selbst zu beweisen, dass sie auch ohne ihn auskommen kann. Den Hintergedanken kann ich ja verstehen, jedoch hätte ich es besser gefunden, sie hätte es ihm erklärt.
Teilweise waren erotische Szenen dabei, jedoch sind die beiden über ein Drittel des Buches umeinander herum getänzelt ohne dass wirklich was passiert ist. Aufgrund des Covers hatte ich etwas anderes erwartet. Man merkt zwar immer ein Prickeln, doch viel mehr ist anfangs nicht drin. Obwohl es durchaus die ein oder andere gute Gelegenheit dafür gegeben hätte.
Das Ende ist typisch für eine Liebesgeschichte, was aber nichts negatives ist.
Insgesamt ist es ein gutes Buch, jedoch hätte man da und dort etwas verbessern können. Für zwischendurch empfehlenswert, wenn man jedoch ein anspruchsvolleres Buch sucht, nicht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(346)

741 Bibliotheken, 18 Leser, 2 Gruppen, 156 Rezensionen

meredith wild, erotik, hardwired, verführt, liebe

Hardwired - verführt

Meredith Wild , Freya Gehrke
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 01.05.2016
ISBN 9783736301245
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

205 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 7 Rezensionen

dystopie, feed, extra, scott westerfeld, zukunft

Extra - Wer kennt dein Gesicht

Scott Westerfeld
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 16.02.2010
ISBN 9783551359254
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

bündni, talente

Das Bündnis der Talente - Die Macht des Orients

Mira Valentin
E-Buch Text: 138 Seiten
Erschienen bei bittersweet, 09.03.2016
ISBN 9783646602111
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

talente, bündnis

Das Bündnis der Talente - Zwischen zwei Seelen

Mira Valentin
E-Buch Text
Erschienen bei bittersweet, 11.05.2016
ISBN 9783646602135
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune

Mira Valentin
E-Buch Text
Erschienen bei bittersweet, 13.04.2016
ISBN 9783646602128
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 11 Rezensionen

faune, armee, talente, dschinn

Das Geheimnis der Talente - Gefährlich wie ein Wolf

Mira Valentin
E-Buch Text: 141 Seiten
Erschienen bei bittersweet, 10.02.2016
ISBN 9783646602104
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 13 Rezensionen

schule, volltreffer, armee, talente, dschinn

Das Geheimnis der Talente - Das Zeichen der Dschinn

Mira Valentin
E-Buch Text: 179 Seiten
Erschienen bei bittersweet, 13.01.2016
ISBN 9783646602098
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

82 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 40 Rezensionen

liebe, dschinn, talente, magie, familie

Das Geheimnis der Talente

Mira Valentin
E-Buch Text: 192 Seiten
Erschienen bei bittersweet, 09.12.2015
ISBN 9783646602081
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

119 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

tabitha suzuma, liebe, jugendbuch, missbrauch, gewöhnungsbedürftiger schreibstil

Broken - Der Moment, in dem du fällst

Tabitha Suzuma , Bernadette Ott , Suse Kopp , Frauke Weise
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.02.2016
ISBN 9783789147548
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(167)

505 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 88 Rezensionen

pandora, zwillinge, eva siegmund, zukunft, träume

Pandora - Wovon träumst du?

Eva Siegmund
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.04.2016
ISBN 9783570310595
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
136 Ergebnisse