LillySymphonies Bibliothek

90 Bücher, 22 Rezensionen

Zu LillySymphonies Profil
Filtern nach
90 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

tamilen, integration, flüchtlinge, migranten, migration

Im Glashaus gefangen zwischen Welten

Devakumaran Manickavasagan , Devakumaran Manickavasagan
Flexibler Einband: 196 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 18.08.2017
ISBN 9783961112609
Genre: Romane

Rezension:

Mit Migranten hatten wir alle schon einmal zu tun. Ob nun direkt, oder nicht. Doch wie viele haben sich wirklich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was diese Menschen alles auf sich nehmen mussten, um zu uns nach Deutschland zu kommen. Und was erleben die Kinder, die zwischen zwei Welten und zwei Traditionen aufwachsen? 

Genau das wird hier erzählt und dem Leser nahe gelegt. Was machen gerade die Kinder durch, die in dem besagten Glashaus stehen? Wie läuft das Leben hinter geschlossenen Türen ab? Anhand von Erfahrungsberichten, lässt uns Deva einen besseren Einblick in dieses Leben gewinnen. 

Niemand ist ohne Vorurteile. Ob positive, oder negative sie dahingestellt. Fakt ist, dass es Menschen gibt, die schlimmes und dramatisches durchmachen mussten. Kinder, die heute noch nicht angekommen sind und viele Barrieren, die es zu überwinden gilt. Es ist schwer ein Fazit zu stellen, ohne eine, der vielen Seiten, anzugreifen. Daher verbleibe ich bei den kurzen Worten: Es kann eure Sicht auf diese Situation ändern.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(278)

443 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 206 Rezensionen

thriller, london, ragdoll, serienmörder, mord

Ragdoll - Dein letzter Tag

Daniel Cole , Conny Lösch
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.03.2017
ISBN 9783548289199
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

32 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

dystopie, südafrika, zukunftsthriller, moxyland, lauren beukes

Moxyland

Lauren Beukes , , ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 18.12.2015
ISBN 9783499259692
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

167 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 55 Rezensionen

berlin, thriller, vergewaltigung, profiler, neuntöter

Neuntöter

Ule Hansen , Susann Rehlein
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 29.02.2016
ISBN 9783453438040
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(221)

483 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

tod, lauren oliver, mobbing, zeitschleife, liebe

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

Lauren Oliver , Katharina Diestelmeier
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2016
ISBN 9783551315854
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

c.s.pacat, krieg, liebe, high fantasy, erotik

Das Duell der Prinzen

C.S. Pacat ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 11.01.2016
ISBN 9783453316263
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

233 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 101 Rezensionen

krimi, arne dahl, schweden, entführung, schwedenkrimi

Sieben minus eins

Arne Dahl , Kerstin Schöps
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2016
ISBN 9783492057707
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

155 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

amnesie, thriller, psychothriller, berlin, koma

Das Gesicht meines Mörders

Sophie Kendrick
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 16.12.2016
ISBN 9783499272738
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Story:

Als Clara aus dem Koma erwacht, hat sie keine Errinnerungen mehr. Weder an ihre Vergangenheit, oder an ihre Familie kann sie sich errinnern. Selbst ihr eigener Mann ist für sie ein Fremder. Noch nicht einmal der eigene Name will ihr einfallen.

Einzig ihr Mann Roland scheint ihre Verbindung zur Außenwelt zu sein. Schritt für Schritt versucht sie herraus zu finden, wer der Einbrecher war, der sie nieder geschlagen hat. Dabei findet sie nicht nur raus, dass sie eine Verabredung mit einer Frau hatte, die plötzlich verschwunden war, sondern auch, dass ihre Vergangenheit einige Geheimnisse birgt.


Die Story hat mich sehr an Ich. darf. nicht. schlafen von  S.J Watson errinert. Obwohl die Angst da war, dass es diesem Buch sehr ähnlich werden würde, wollte ich ihm doch eine Chance geben. Der Klappentext klang, trotz Ähnlichkeiten wirklich spannend und vielversprechend.

Warum Clara im Koma lag erfährt man relativ am Anfang der Geschichte. Aber wie es dazu kam wird Stück für Stück aufgedeckt. Man begleitet Clara auf der Suche nach Antworten. Stück für Stück erfährt sie, wer sie ist und was passiert ist.


Schreibstil:
Das Gesicht meines Mörders wird aus Claras Perspektive geschrieben. Er ist einfach zu lesen und besteht aus kurzen, knappen Sätzen. Zu Thrillern, passen meiner Meinung nach auch keine Sätze die sich in die Länge ziehen. Etwas auf den Punkt zu bringen passt viel besser in dieses Genre. 


Charaktere:

Bei den Charakteren wird es bei mir schwierig. Ich konnte nicht so richtig Bezug zu diesen aufbauen. Manche Handlungen und Sinneswandel konnte ich einfach nicht nachvollziehen. Selbst an Clara kam ich nicht ganz herran. Sie blieb mir selbst, nachdem man ihre wahre Persönlichkeit kennengelernt hatte, fremd. 

Ich konnte mich nur schwer, bis gar nicht in die Gefühlswelten der Charaktere versetzen.


Fazit:

Ich bin ziemlich hin und her gerissen. Auf der einen Seite ist es ein gutes Buch. Spannend und unterhaltsam. Auf der anderen aber wirkt es vorrausschauend und die Charaktere unnahbar. 

Das Gesicht meines Mörders ist ein Buch, welches sicher die Meinungen spaltet. Jeder sollte sich also seine eigene dazu machen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

180 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 75 Rezensionen

mops, magie, schweden, fantasy, lars simon

Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen

Lars Simon
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 14.10.2016
ISBN 9783423216517
Genre: Romane

Rezension:

Story: 
Lennart Malmkvists Leben ist normal. Er lebt in einer gut gelegenen Wohnung in Göteborg, hat einen gut bezahlten Job und genießt sein Singleleben.
Das ändert sich an dem Tag, als sein Nachbar ermodert aufgefunden wird und dessen Mops plötzlich mit ihm zu sprechen beginnt.
Jetzt muss er sich nicht nur alltäglichen Problemen stellen, sondern auch magischen.

Der Klappentext hat mich wirklich neugierig gemacht und als dann die Worte 'sprechender Hund' fiel, musste ich es einfach haben.
Der Einstieg in das Buch ist leicht und man ist nach wenigen Seiten in der Geschichte drin. Bereits zu Beginn tauchen Fragen auf, welche die Story interessanter machen. Hier und da kommen mir einige Handlungsstränge etwas zu langwidrig vor. Trotz alledem ein wirklich guter Start in eine Reihe.

Schreibstil:
Lars Simons Stil ist einfach und unkompliziert. Er scheint kurze Sätze und klare Formulierungen zu mögen, was mir das Lesen sehr vereinfacht hat. Ich konnte das Buch bequem lesen ohne nach Fremdworten zu googlen.
Der einfache Schreibstil hat es nicht zu einem Pageturner gemacht, aber die Seiten sind doch gut von rechts nach links geflogen.

Charaktere: 
Das Buch hält mehrere Charaktere bereit, doch das meiste erfährt man von Lennart. Selbst Bölthorn bleibt bis zur letzten Seite ein Geheimnis. Trotzdem habe ich diesen Mops schnell ins Herz geschlossen. Er ist ein wenig sarkastisch, hat sein Herz aber am rechten Fleck.
Lennart selbst wirkte hin und wieder ein wenig unsymphatisch und von sich selbst überzeugt. Zu den anderen Charakteren, wie Emma zum Beispiel konnte ich keine nähere Beziehung aufbauen.

Fazit:
Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen ist eine leichte Lektüre mit Humor und ein wenig Sarkasmus. Gänzlich bin ich noch nicht überzeugt, aber da mir die Idee hinter der Reihe gut gefällt, werde ich es weiter verfolgen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

312 Bibliotheken, 2 Leser, 7 Gruppen, 32 Rezensionen

gewalt, missbrauch, wahnsinn, thriller, jack ketchum

Wahnsinn

Jack Ketchum , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 02.11.2009
ISBN 9783453675520
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.157)

1.950 Bibliotheken, 11 Leser, 13 Gruppen, 236 Rezensionen

thriller, psychothriller, schizophrenie, therapie, psychiater

Die Therapie

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.07.2006
ISBN 9783426633090
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.118)

1.895 Bibliotheken, 60 Leser, 3 Gruppen, 229 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, theaterstück, zauberei

Harry Potter und das verwunschene Kind

J.K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559159
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

239 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

irland, historischer roman, krieg, kiera brennan, 12. jahrhundert

Die Herren der Grünen Insel

Kiera Brennan
Fester Einband: 960 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.02.2016
ISBN 9783764505592
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

235 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

stephen king, horror, kurzgeschichten, grusel, king

Basar der bösen Träume

Stephen King , Ulrich Blumenbach , Bernhard Kleinschmidt , Karl-Heinz Ebnet
Fester Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Heyne, 18.01.2016
ISBN 9783453270237
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(290)

617 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 118 Rezensionen

monday club, mystery, jugendbuch, freundschaft, krystyna kuhn

Monday Club - Das erste Opfer

Krystyna Kuhn
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 17.07.2015
ISBN 9783789140617
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Story:
Kann ein Mensch zwei mal sterben? Diese Frage stellt sich Faye, nachdem ihre beste Freundin Amy bei einem Unfall ums Leben kommt. Allerdings erscheint diese nur Stunden nach ihrem Tod an einer Haltestelle und Faye beginnt zu zweifeln.
Verheimlicht man ihr etwas, oder halluziniert sie? Durch ihre Schlafkrankheit schafft sie es manchmal Warheit und Traum miteinander zu vermischen. Immer mehr Fragen türmen sich auf und auch der geheimnissvolle Monday Club gerät immer mehr in Verdacht.

Denn als Faye ihre totgeglaubte Freundin Amy auf der Straße sieht, beginnt das Rätselraten. War es eine Fata Morgana,? Kann sie wirklich glauben, was sie dort gesehen hat? Selbst ihr Frend Josh verhält sich merkwürdig. Einzig Luke scheint sie vertrauen zu können.
Die Geschichte rund um Faye und den Monday Club hat mich gleich angesprochen.Der Klappentext versprach eine Geschichte mit einigen Rätseln, die gelöst werden wollen.

Schreibstil:
Auch Monday Club wird aus der Sicht der ersten Person geschrieben. Faye erzählt ihre Geschichte und so lernen wir sie immer besser kennen. Krystyna Kuhn hat eine einfache und gängige Sprache für das Buch gewählt, welche das Alter und den Lebensstil der Charaktere sehr gut widerspiegelt. Trotz der leichten Sprache ist ihr ein spannender Erzählstil gelungen, der sich flüssig lesen lässt.

Charaktere:
Faye war mir sehr schnell symphatisch, da sie keine Heldin war, wie in vielen anderen Jugendbüchern. Sie hat Fehler, Ecken und Kanten, was sie nicht unnahbar macht. Es fällt einem leichter sich mit ihr zu identifizieren.
Luke ist ebenfalls ein Charakter dem ich positiv entgegentrete, obwohl ich immer noch nicht glaube, das er eine ganz reine Weste hat. Aber das wird sich in den nächsten Bänden sicher zeigen.

Fazit:
Mit Das erste Opfer hat Krystyna Kuhn einen guten Start hingelegt. Viele Fragen wurden beantwortet und neue gestellt. Nachdem auch die letzte Seite gelesen war wusste ich, dass noch viel mehr hinter dem Monday Club steckt als vorerst angenommen.
Eine leichte Angst, dass es eine Dreiecksgeschichte zwischen Faye, Luke und Josh geben wird habe ich zwar, aber ich bin trotzdem gespannt auf die Folgebände.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

316 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

freundschaft, blindheit, marci lyn curtis, liebe, musik

Alles, was ich sehe

Marci Lyn Curtis , Nadine Püschel
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 18.03.2016
ISBN 9783551560223
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Land des Todes

Alison Croggon , Michael Krug
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.01.2016
ISBN 9783404208142
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

315 Bibliotheken, 2 Leser, 6 Gruppen, 43 Rezensionen

thriller, trauma, deutschland, hypnose, mord

Stigma

Michael Hübner
Flexibler Einband: 444 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.04.2011
ISBN 9783442474172
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Story:
13 Jahre ist es jetzt her, dass Tom seinen schlimmsten Alptraum durchlebt und überlebt hat. Nun lebt er mit Frau und Kind in einem Haus am See. Als plötzlich die Leiche eines Mädchens gefunden wird, scheint der Alptraum von Neuem zu beginnen.  Um sich wieder an die Einzelheiten erinnern zu können, unterzieht sich Tom nach mehrfachen Unterredungen seiner Psychologin einer Hypnose.
Denn auch Tom will nicht länger weglaufen,

Die Story klingt im ersten Moment nach einem guten Thriller, den man sehr gut in die Abteilung Psychothriller schieben kann. Die Idee ist sicher nichts neues. Irgend jemand muss irgend etwas verarbeiten.
Zuerst begeistert von der Geschichte, merkte ich nach und nach, wie immer mehr Klischees auftauchten. Klischees, die in jedem 08/15 Thriller zu lesen sind. Und dies verdarb mir den Spaß doch zusehends daran weiter zu lesen. Auf der anderen Seite, aber wollte ich wissen wie es weiter ging. Denn die Story und die Idee hinter Stigma gefielen mir immer noch sehr.

Schreibstil:
Der Stil passt zur Geschichte. Er ist einfach und vielsagend. Michael Hübner schreibt in klaren Sätzen.
Auch hier stellt sich zum Ende hin heraus, dass der einfache Stil einen Grund hat.

Charaktere:
Mit den Charakteren bin ich bis zum Schluss nicht sehr warm geworden. Dies lag wohl auch an ihren Verhaltungsmustern und das auch die Charaktere mit Klischees beschmückt waren, wie ein Tannenbaum.
Je näher ich dem Ende des Buches kam, löste sich der Schleier allerdings und mir wurde klar, warum die einzelnen Personen so gehandelt hatten.
Dies aber trug nur wenig Symphatie bei.

Fazit: 
Stigma ist ein Buch, was ich eigentlich abgebrochen hätte, hätte ich nicht wissen wollen, wie das ganze Schlussendlich ausgeht. Und ich bin froh, doch dran geblieben  zu sein. Für jeden, der Stigma vielleicht gerade liest, oder noch lesen will:
Bleib dran.
Es löst sich auf und wird besser. Leider erst zum Ende hin, weswegen sich alles gezogen hat, aber man wird belohnt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(320)

550 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, spannung, fitzek, mord

Der Seelenbrecher

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 361 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.10.2008
ISBN 9783868006704
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Du bist viel schöner, wenn ich recht habe

Johannes Hayers , Mia L. Meier , ZERO Werbeagentur
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 21.05.2016
ISBN 9783499631344
Genre: Humor

Rezension:

Stories:
Wie bringt man den Mann dazu, die komplette Wohnung zu putzen? Oder ab wann ist ein Fenster wirklich sauber? Haben wir Frauen immer Recht? Diese Fragen und noch einige mehr, werden in dem kleinen Buch beantwortet.
Die Ratschläge, wenn man sie denn so nennen kann, stammen von Leuten wie du und ich es sind. Paare erklären ihre kleinen, nicht ganz so legalen, Tricks, wie sie Probleme des Alltags lösen.
Jedes Kapitel ist somit in sich abgeschlossen.

Schreibstil:
Passend zu den Kapiteln und der Art des Buches, sind Geschichten in einer Erzählperspektive geschrieben. Nicht aus der 1. Person, sondern aus der 3. Es ist als würde einem selbst die Geschichte erzählt. Die sarkastischen und ironischen Kommentare der Autoren, die an den Leser selbst gerichtet sind, gefallen mir mit unter am besten.
Der Stil ist einfach gehalten und sehr stark an eine Erzählung angepasst.

Charaktere:
Was mir an dem Buch mitunter besonders gefällt ist die Warheit der Geschichten. Alle Probleme wurden wirklich gelöst, im Großen un Ganzen. Deswegen sind für mich alle Charaktere auch authentisch. Wenn ich auch nicht alle Lösungswege unterstütze.
So würde ich niemals den Pc meines Partners zerstören, oder in seinem Handy nach uminösen Nachrichten schauen.
Manche Handlungen, waren doch etwas fragwürdig.

Fazit:
Wie auch der Vorgänger Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn, hat mich der Titel sofort angesprochen. Ich hatte eine Menge Spaß beim Lesen und meinen Freund und mich in einigen Situationen wieder gefunden.
Du bist viel schöner, wenn ich recht habe kann natürlich auch von Single gelesen werden.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Aller Abgang ist schwer: Ungewöhnliche Todesfälle der Geschichte

Sigi Kube
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.01.2016
ISBN 9783404608669
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

horror, sonja rüthe, markus heitz, anthologie, aus dunklen federn

Aus dunklen Federn

Sonja Rüther , Markus Heitz , Thomas Finn , Sonja Rüther
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Briefgestöber, 28.10.2014
ISBN 9783981557466
Genre: Fantasy

Rezension:

Story:
Aus dunklen Federn ist eine Sammlung von verschiedenen Storys, welche von verschiedenen Autoren geschrieben wurden. Deswegen trifft man hier auch verschieden Geschichten. In der einen fragt man sich, ob Weihnachten überhaupt einen Tannenbaum her muss, in der anderen wird der Frieden unserer Schatten und Spiegelbilder in Frage gestellt.
So verschieden die Geschichten sind, haben die meisten eine Sache gemeinsam.
Einen Cliffhanger. Zumindest in meinen Augen.
Bei vielen Geschichten möchte ich gerne wissen, wie es weiter geht.

Jede Geschichte wird von einem anderem Autor geschrieben. Deswegen gehe ich jetzt nicht auf jede Story einzeln ein. Zusammenfassend sei aber gesagt, dass man so einen guten Eindruck auf die Schreib- und Erzählweisen vom Markus Heitz und Co. gewinnen kann.

Schreibstil(e):
Es ist interessant verschiedene Schreibstile in einem Buch zu finden. So hat man Abwechslung und sollte ein Stil mal nicht gefallen, weiß man das er bald vorbei ist. Hier ist alles vorhanden. Erzählung aus der ersten und dritten Person oder direktes Sprechen zum Leser. Am besten hat mir aber die Gefallen, in der die Story in Zeitungsartikeln und Nachrichten erzählt wurde. Das ist mir in Aus schwarzen Federn das erste mal unter gekommen.

Charaktere:
Dieser Abschnitt ist etwas schwierig. Verschiedene Geschichten, von verschiedenen Autoren bedeuten natürlich auch verschiedene Charaktere. Jeder Charakter ist in sich einzigartig. Deine eine mehr, der andere weniger überzeugend und/oder symphatisch.

Fazit:
Aus schwarzen Federn ins eine gute und unterhaltsame Anthologie. Man kann es zudem als Chance nutzen Autoren näher kennen zu lernen.
Dennoch finde ich es gerade sehr schwer dem Buch eine Gesamtbewertung zu geben, da ich Geschichten in allen Varianten gefunden hatte. Einige konnten mich leider nicht überzeugen, was entweder am Schreibstil lag, oder an den Charakteren die mir einfach unsymphatisch waren. Andere habe ich dafür verschlungen und ins Buch gebissen, weil ich wissen will wie es weiter geht.

Im Gesamten aber ein sehr gelungenes Projekt. Band 2 steht auf meiner Wunschliste.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(216)

656 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

fantasy, victoria schwab, tod, archiv, bibliothek

Das Mädchen, das Geschichten fängt

Victoria Schwab , Julia Walther
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.07.2014
ISBN 9783453410336
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(740)

1.644 Bibliotheken, 49 Leser, 2 Gruppen, 208 Rezensionen

tod, briefe, liebe, trauer, freundschaft

Love Letters to the Dead

Ava Dellaira , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 23.02.2015
ISBN 9783570163146
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

70 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 39 Rezensionen

fantasy, mobbing, cardo polar, jugendbuch, kinder

Die Kinder der Kirschblüte

Cardo Polar
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 02.08.2016
ISBN 9783738655179
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
90 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks